1890 / 238 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

; vom 6/18. Juni ab einer elftägigen Beobachtungsquarantäne unter- [ der Zubereitung durch kohendes und kaltes Wasser zu reinigen und 4 Schweden und ait 7 lesten Wablen | v Lg R fie im Sn rett i Delos abzuhalten haben. | eventuell aufzufrishen, um alsdann alle ungesund aus\sehenden Stücke i E ck A 2 I (F) Stockholm, 30. September. Die leß “y îte nten : zu entfernen. Hierbei sei bemerkt, daß das Fleisch des ehbaren Stein- i V E d a E zur' Zweiten Kammer des Neichstages hal en gern Der internationale Gesundheitsrath zu Alexandrien hat beschlossen, | pilzes nach dem Trocknen weiß bleibt, während seine gefährlihen in Upsala Län stattgefunden. . Nah „Aftonbladet“ haben die | yom 15, September 1890 ab gegen Ankünfte aus Alerandrette | Nebenarten blau zu werden pflegen.

Siubiöliner 36 Mandate an die Fteibändler verloren und | dus Ghalcra'Oaacantine Reglement in afl 11 {cher bis Sia Rae E G E M zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

4 Mandate von den leßteren gewonnen; von den sieben neuen 4 h î i ó y kürzli verbreiteten Meldung aus Kairo, wonach dort die ftraße gegenüber dem Generalitab8-Gebäude hat durch die mehrfachen /

Mandaten erhielten die Schußzöllner 2 und die Freihändler 5 Der ah : t | | |

Die Zweite e wird in der nächsten Legislaturperiode | Zahl der an Cholera verstorbenen Personen Em ti 90 an | Konzessionen, welhe sie Schulen, Vereinen und dem Militär in / M *DB S, Berlin Srelias 7 A és P E öll bestehen jedem Tage betrug, liegt, dem ,W. T. B,* zufolge, offenbar eine leßterer Zeit machte, ihrem Panorama zu ganz außergewöbnlicher 1 1 g,

E R E E de Eteida ntoirs betrugen die | Berweh] elung mit Maf fovah zu Grunde, da nah amtlicher Popularität verholfen. Das beweist der von Taa zu Tag fich ; G L rlin, Frei D.

B pit dem T Ia N & en ersten Oa in Kairo keinerlei Todesfälle an Cholera vorgekom- dn Sia Les E Fal T dgemlle, MESS Say L ——— E | 7 c

ht Monaten dieses es D e en SiegeLeinzug des Kaisers Konstantin in das „cwige Rom“ mit wunder- Ÿ ; : : . : | 1: | j E f

acht Dans dieses Jahres 14 E Sus 4 M A e ge ; Qa ae & Bee 208, E M gts s FealorBien C E t Lon Figuren wie in e fit e artin 4 Wird die rp eig ibt Aus en in matte Aude Mi E 28 E a E uu \ R M und Lire Fris: für v

Teidlid , ; ; n Ueberschüsse . au en ort der Ausbru er olera offizie on- } veran|/chaulicht, ift aber au eine Sehens8würdigfeit allerersten langes J rationeller Weise betrieben ? A u C U L - | Ms Wabltceiss Tiscier Fram Secnte E Os E Don

2A * Y Staatscomptoir abgelieferte j der Rindviehstand mit Rücksicht auf diesen relativ besseren Sai, ‘Séacitér Adolf N und Schuhmadcer Petersen; für

; i i tatirt. unter den vielen Kunstshäßen, welhe Berlin aufzuweisen vermag. H 1 : Z

resp. 218 860 Kr. und 500 000 Kr. weniger als in der gleihen | f Bon über alt t n x E i Z ; i: Boden und intensiverer Kultur b:deutend ßert, Schaf- 7 ige auf s i gender Schönheit is namentlih der lange Zug der h Die in den „Ermittelungen über die allgemeine Lage der 2 (reT Auitur bedeutend vergrößert, Schaf- | L ften Wahlkreis : Kaufmann Albert Auerbah, Schlosser Fri

" 8 18 f haltung verringert. Au vom Kreise Ashers leben wird Beadt ues Mechaniker Zakubik ; für den se{sten Wahlkreis; Meurer

N) Zeit des Vorjahres. Theater und Musik. / siegreiben Krieger, welhe dem Triumphwagen des Imperators fol Í j i 6 s gen. f Landwirth\ch{) M ; ; ; y : /

und t Dänemark. : , e, Belle-Alliance-Theater. Das Panorama muß wit beginnender Dunkelheit geschlossen werden, d Berlin) E Bean Valge wit Ie M N konstatirt, daß die Landwirthschaft in rationeller Weise be- | ernau, Striftscger Ernst,“ Maurer Schwabe und Metall- den L K 2. Oktober. Der König und der Die bisherigen Wiederholungen der mit so großem Lacherfolge | da dasselbe einer elektrishen Beleuchtung entbehrt. Das Publikum Ÿ des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ ähnt haß ben ein | trieben wird und seit 25 Jahren Fortschritte eingetreten sind. | arbeiter Gießhoit. Jun diesen Wahlversammlungen wurden überall | openhagen, : h te Abend | aufgenommenen Posse: „Mein junger Mann“ haben ftets vorzüglich | wird gut thun seine Besuchszeit des Panoramas danach einzurihten A “N: “x gegers erwähnt haben, geben ein Jm Hannovers Kreis Suli ird als Fol dea Gegenstand bezüglihe Reden gehalten, aber von größerem

Mar „H Prinz Nikolaus von Griechenland haben heute Aben | t y ' z e A 4 klares Bild der thatsächlichen Verhältnisse bis in die kleinsten Einzel- N ( ¿eren (Kreis Sulingen) wird als Folge | auf E O N Is 3 4 t [t Am bevorstehenden Sonntag beträgt der Eintritte reis 50 für 2 : E / | 0 0 ten, wel r Ver s lichen j F a he ( Griechenland angetreten. besuhte Häuser erzielt. i g agt der E 2p S L d i , 2%, e der allgemeinen Einführung dés Futterbaus ein Aufschwung | Interesse waren nur die sürmishen Debatten, welche in der Ne samm j | über Korsör die Rückreise nah Adolph - Ernst - Theater. Grwasene, für Kinder 30 4; das Panorama ist von 9 Uhr früh 4 E ie iLe Dex Belehrunih O E des landwirthschaftlichen Betriebs onstatirt, wie er in gleicher | lung des dritten Ille eue neue Jarife 2A I fterers B {inge elt emeinden und ne er- ; Q: » / 1s A 7 ildberger auf die sozialdemokratishe Reichstags-Fraktion hervor- inigte Staaten. Washington, 2. Oktober. | stärken, hat Direktor Ernst den hier bereits vortheilhaft bekannten j vorneymlih auf kleinbäuerlihe Verhältnisse; aber O biet, oge f E U Eoung E red en. Nath einem Bericht der „Voss. Ztg.“ äußerte Wild- Vereinigte Staa s hat in seiner lezten Sigung | Charakterkomiker Paul Hambrock engagirt, welcher bereits im Laufe die zur Beschreibung gewählten Gemeinden können für ihre pen. uth L n nisse, der Zehntèn un atura!- | berger sich über den bevorstehenden Kongreß ungefähr folgendermaßen : Das Repräsentantenhau Senat noch eine Resolution | der nächsten Woche in dem Repertoirestücke , Unsere Don Juans Nach Schluß der Redaktion eingegangene | ganze Gegend als typish gelten, sodaß was über die betreffen- | dienste, noch in Folge der Gemeinheitstheilung so offensichtlih Die Parteiführer hätten einmal geäußert, das Sozialistengesez werde in Uebereinstimmung mit dem bey ersucit mit Groß- | Wftreten wird. Depeschen. den Gemeindebezirke mitgetheilt ist, in gewissem Sinne auch auf | in die Erscheinung getreten sei. Ueber eine der besten | nit eher fallen, als bis das ganze heutige System gefallen sei. beltaGlen f Mo D Utetya i lumen anzu- In dem morgen fatifinteiven ee wird die Concertsängerin München, 3. Oktober. (W, T. B.) Der Ma istrat i tee Gebiete Anwendung finden kann. Es ist ferner zu berüd- S bie L nd det t She E U Tie bt d Y Ht battes Gr e Sia N e be E ibu, Verb iaderung der Einwanderung | Fr, Betty Waibel die Arie aus der Oper „Tell“ von Rossini und hat den Antrag der Gemeindebevollmächtigten Betreffs Ver- Oa, on wie dies bei allen solchen Enqueten der Fall A4 ander Verhältnisse, v Lai Betrieb orf oe e Weise taltgefunden. Auf dem Kongreß zu Halle werde einmal Hhinesisher Arbeiter aus Canada und Mexiko in die | die Arie aus der Oper „Der Waffenschmied“ von Lorßing fingen, leihung des Ehrenbürgerrechts an den General-Feld- Ermessen rae noividualität und dem persönlichen subjektiven man bringt dem Acker und Vieh große Opfer dur Ankauf | gerügt werden müssen, daß der Vorstand der fozialdemokratishen Vereinigten Staaten as Orchester bringt Werke von Weber, Liszt, Halevy, Waldteufel, marschall Grafen Moltke angenommen. Die Urkunde soll hamessen derer, welche die Untersuchung Mee haben, on Kunstdünger und Futtermitteln um die Erträ e möglihst | Reichstags-Fraktion, entgegen einem Beschlusse auf dem Kongreß zu nig Becthoven, Haydn u. f. w. zur Aufführung. eine vorzügliche künstlerische Ausstattung erhalten hängt. Gleichwohl können die Berichte, zumal sie alle auf tei E 1e Meliorationen Untere [ 1 Sk Gallen die Parole ausgegeben babe, dei SUEIEL Ie e München, 3 ‘Oktober (W. T B) Nath hier einge- einer gemeinsamen, äußerst detaillirten Fragestellung beruhen, | sU ee andkreise Kiel (SSlemiA A Ne M Freisinnigen zu stimmen, und eters. werte getadelt werden müssen,

° . 2 ’, . L . e i, J f : , W (YA 9 l 1 ret E i - i 2 j Ä 8 R i h 8 Y e

; i : Mannigfaltiges l troffenen Nachrichten ist der Kardinal Hergenröther im L (ati lden TerblNe Ung R Veurtheilung Landwirthschaft in rationeller Weise betrieben: die Vollhufner D E, h Paris, Betreff wes ‘1. "Maifeier Parlamentarische Nachrichten. Die erste der diesjährigen Königlichen Parforce- Cisterzienser-Kloster Meheran bei Bregenz aufs Neue von Es kann hier nit der Ort sein, Alles zu re roduziren. | baben gute Schulen besucht, folgen aufmerksam den Neuerungen | abgewinkt habe. Die erwähnte Waklparole sei um so Der Reichs tags-Abgeordnete Dr. Stoehr (Centr.) Fagden findet am Dienstag, den 7. d. M, statt. | einem Schlaganfall betroffen worden. E Indeß scheinen uns von den aufgeworfenèn Gen cinige Don und der Entwickelung des landwirthschaftl‘hen Betriebs und | befremdlicher, wenn man erwäge, daß es früher immer ist wie „W T. B.“ qus Würzburg meldet, in der vergangenen Pete: Mittags 12 Uhr am Jagdshloß Stern bei Lat ea de beut Mila i fene Glo P os allgemeinem Jnteresse zu sein; es wird interessiren, zu wissen, [ugen Hiervon das für sie Passende aud Tr O O DE R Sein Gia Ua (Ren Dat alen doch in St Gelen Nat am Sghlagfluß gestorben. : G DEE E von dem Kabinets- Minister von Wol fFacani ver- welche Beantwortung sie in den Berichten gefunden haben. s Weni auÿ in Hessen-Nassau es is immer nur | nit gefaßt worden, damit er kurzer Hand von fünf Leuten über den In der Angelegenheit der jüngsten Brandkatastrophe im lesenen Thronrede eröffnet Jn derselben heißt es: Es sei „Zunächst möge die Beantwortung der an der Spiße dieses 1 kleinbäuerlichen Verhältnissen die Red f die Landwirth- | Haufen geworfen werde. Der Einwand Bebel’s, daß man die Ver- Fuchs’\chen Hause, Friedrichstraße 134, war, wie ezinnerlih, | bes Fürst Wuns d h  R t i: Artikels stehenden Frage: „Wird die Landwirthschaft im Al[- | V0 Tietnvauc : nell Ner DIE D Os ut wirth- ewigung des Sozialistengeseßes mit dieser Paroleausgabe babe ver- bei der Stadtverordneten-Versammlung éin Antrag ein: | 26s Fürsten Wunsch, durch ein “ar shaftsgeseß gemeinen in rationeller Weise betrieben ?“ an der Hand dexr | haft noh nicht ratione genug betrieben wird, so brit si hindern wollen, fei nicht stihhaltig. Durch den Aufruf der Fraktion äts , Veterinär- und Quarautäneweseu gebraht worden, den Magistrat um Auskunft zu ersuchen, welche baldigst eine theilweise Regelung der Thronfolge herbei- Berichte unternommen werden. doch au dort in der legten Heit bei einem tleinen Theile Betreffs des 1, Mai sei der Hamburger Ausstand verschuldet Sanitäts , Veterinär- u O S ritte er Angesichts dieses Brandunglücks gethan babe, ‘Gestern | 3Uführen. Der Geisteszustand des Thronerben Alexander Jn dem zur Untersuchung gestellten Gemeindebezirk eines | der Bevölkerung erfreulicher Weise die Erkenntniß Bahn, daß | worden. Au mit der parlamentarischen Thätigkeit dec Fraktion sei niht derart, daß er eine Wiederherstellung und die Kreises in Littauen (Oipreuß en) hat sih in den legten | Man sih den neueren Fortschritten in der Landwirthschaft an- | könne man nicht zufrieden sein. Welch praktishen Nußen die

Jtalien. kam dieser Antrag zur Berathung. Es wurde hierbei Seitens des | 16 h s ! 1] j / 1 ( i ; ? jen 2 j Laut sanitätspolizeilißer Verordnung des Königlich italienishen | Vertreters des Magistrats, wie wir der „N. A. Z.“ entnehmen, die | eigene Uebernahme der Regierung gestaite. Der gi habe zwanzig Zahren in der ganzen Bodenbearbeitung eine unver- schließen müsse, wenn man als Landwirth seine Existenz niht | Antheilnahme an den parlamentarishea Arbeiten für die Sozial- Ministeriums des Innern vom 18. September 1890 haben \ich | Erklärung abgegeben, daß die von dem Polizei-Präsidium eingeleitete deshalb beschlossen, einen Regenten einzusezen. Wenn auch fennbare Wandlung zum Besseren vollzogen. Man achtet mit | Aufgeben will. Man verkennt aber noch zu sehr, daß die | demokratie haben solle, sei ihm vollständig unrezfindlid, Auch wisse er Schiffe, welche von Massovah kommen, bevor sie zum freien Verkehr Untersuhung noch nicht abgeschlossen sei, da sehr viele der Betheiligten | die Ernennung eines solhen dem Landesherrn zustehe, wolle inlí Gerwie p zu feit d d 0g le A&erarb t it | Tiefkultur, die Anwendung von Kunstdünger und die | nicht, weshalb die Abgeordneten nicht dea achtftündigen Normalarbeitstag zugelassen werden, nah der Sarnitätsstation bei Asinara zu begeben, erst in den leßten Tagen vernehmungsfähig geworden seien; deshalb | der Fürst doch die übrigen, damit in Verbindung stehen- peinlicher ewissen jaftigkei arauf, day e E Nt Anschaffung guter Saatfrucht den Ertrag des Bodens zu er- fordern, fondern sich mit dem zehnstündigen zufrieden geben. Dur um dort der erforderliGen Beobachtung und Desinfizirung unter- | halte es der Magistrat für unangemessen, si vor Abs{luß der Untere | den Bestimmungen gemeinschaftlih mit dem Landtage Anwendung verbesserter praktischer Adergeräthe zur richtigen höhen im Stande ift; ebenso wird der hohe Werth der Wiesen | in derartiges Paktiren werde der Unterschied zwischen den Sozial- worfen zu werden, ¡uGung über diese Angelegenheit zu äußern. Darauf wurde der An- festseßen. Da dieselben lediglih für die Lebenszeit des Heit sauber ausgeführt werden. Fast überall zeigt fi bas noh nit allgemein gewürdigt. Jn einem Gemeinde be irk in | perggten und den anderen Parteien, ganz besonders den Freisinnigen, Grieenland, trag von Seiten des Antragstellers zurückgezogen. L BLOs Ta U Cg P Bestreben, in der Vorbereitung des Bodens zur Saatbestellung | F9 ALgEMEIN, gew o ° Ö verwisht. Im Weiteren sei zu rügen, daß laut Organisations- In Abänderung und Vervollständigung der Bestimmungen, welche Das Prinzen Alexander Gültigkeit haben sollten, so könne dur so rationell wie mögli zu verfahren. Als bedeutungsvoll | Wiesbaden wird es als großer Mangel empfunden, | entwurf der Reichstags-Fraktion die Kontrole über den Partei- betreffs der aus den Häfen der spanishen Küste kommenden Pro- Der Polizei-Präsident erläßt wiederholt eine Warnung | ein Geseß nur theilweise die Fesilegung der Thronfolge- ür den Ackerbau müssen di iedenartigen Meliorationen, | daß die Gemarkung nicht tonsolidirt ist; in Folge | vorstand Übertragen werde und endlich, daß das „Berliner Volksblatt“ ff Ô f nüssen die vershiedenartigen Melioratio i; ventenzen getroffen waren („R.-A.“ Nr. 165 vom 10. Juli 1890), | gegen den unvorsihtigen Genuß getrockneter Pilze. Als ,„ge- Verhältnisse erreicht werden. Eine vollständige Regelung sei wie Mergelu, Compostiren, Entwässerungsarbeiten bezeichnet | dessen können bei der großen Parzellirung der Grund- | Centralorgan werden folle. Einmal verdiene die Reichstags-Fraktion, hat die griehishe Regierung folgende neuen Maßregeln bekannt trodcknete Morcheln“ werden hier vielfach ni&t echte Morceln, jeßt unmöglich, weil die bestehenden Schwierigkeiten, an deren werden welche von einzelnen Besißern in den leßten fünf stüde leine umfassenden Meliorationen , bezw. Be- | die doch R wie e SQwable Heaciah Jum O: n dei gegeben: e | : fondern die ihnen äußerlich ähnlichen Lorcheln feilgehalten, deren Ge- | Beseitigung die Regierung arbeite, einen allseitig befriedigenden Jahren ausgeführt find Jedoch hält mit der rationellen Be- | Und Entwässerungen angelegt und durchgeführt werden, (gegnern L Ei T An bl f tan ae Gn ind R biete chige u 1) Dampf- und Segelschiffe, welhe von der spanischen Küste | nuß, besonders wenn ihnen alte, ausgewacsene , wurmftihige und | Ausgleich, ohne welchen ein Thronfolge:-Geseß ganz aussihtslos Man ha a T U : ichen Schritt. | tbenso fehlen zu einer rationellen Bewirthshastung die jeder: | fäßen in der Fraktion eine Anzahl Éxpedienten ¿ung Memeieure vou kommen, find vom 6./18, Juni d.J, ab einer fünftägigen Beobachtungs- | farle Exemplare beigemengt sind, leiht für die Gesundheit gefährliche - iht gefund äti handlung des ‘Ackers die der Wiesen nicht gleichen Schritt. eit fahrbaren Wege, welche ebenfalls nur bei einer Konsoli- Parteiblättern, die doch kein unbefangenes Urtheil haben könnten. quarantáne unterworfen, fofern sie von der griehischen oder, Mangels | Folgen haben kann. Ebenso werden als „getrocknete Cham- ware, nos L gesunden e B.) N ; Tel Das noch bis vor 10—15 Jahren fast allgemein übliche h a ‘angele e fönnen Es besteht doch jetzt so zu sagen In der Erörterung, welche fih an die Rede \{chloß, erfuhren die Aus- einér solchen, von der Konsularbehörde einer andern Macht beglaubigte | pignons* außerordentli häufig nicht diese, sondern die zer- C n Ra : be 00 O ) M ah einem &elegramm System der Dreifelderwirthshaft hat .Imählih einer zwedck- ein Flur A wobei dem N bau de Abs bet Sltlers lassungen Wildberger's vieljachen Widerspruch ; „Wildberger gab die Gesundheitsscheine mit si führen, aus welchen hervorgeht, daß kein [hnittenen Stile und Hüte des Steinpilzes nah Entfernung der pr De ga L d E nfanterie mäßigeren Betriebsweise Plaß mahen müssen, und mit Ein- bal di el A de gebiet 70 au geg s Sriirnna ab, daß er eine Wahl zum Parteitag nicht annehmen S aA Y A E ine Vieles O S if A O L R Has Raid au gige Pie Abmarsch ia Woolwis Pee E e tf n [uns ener O BrilGsolge hat die Ausdehnung des In Su Bezirk des Kreises Siegen wird zwar jeder e Üeber Versammlungen und Festlichkeiten, welche aus Anlaß des ege e, deren ejundhet eine diele etles enlbehren, le der „Pornling“, „der „Anoluenblatter amm und andere ete V L : , i: f Futterbaues auf dem Aker zugenommen. Gr N E S 7 ¿s AES AufbZzrens des Sozialistenge ; L ! Städt ft Le sind derselben Beobahtungsquarantäne unterworfen, gleichzeitig find | gemengt find. Es wird daber die größte Vorsiht nit nur beim störungen Seitens der Arbeiter der Gas fabriken be- E Mas ; ; K : e ir die | Fleck benußt, viel Dünger produzirt und stark gedüngt, ebenso ufhörens des Sozialistengefeßes in größeren Städten stattgefunden : 7 ! : : : u T de e: So S ° Se aÎMN ajuvren (bezw. einer als charakteristi}{ für die ; e. N Is ; : ; haben, liegen Na richten aus Mün n, Frank ta. M. tome2, Dum} d Seife welde bon der samen üffe | g Laien f, total Berdabenon und [Attiden remplare sen | fürchtet werden, die die Arbeit nieberzulegee dete Besiger nah Art. ihrer Vater immer nos Lee Decglter | Pflege des Viehes als gut bezelthnet, aber sv tus Me | Slultoari, Lespiie B ManBen, Franksurt a. M kommen und mit Gesundheitssheinen nicht versehen sind, werden | sein, und es empfiehlt si, die frishen wie die getrockneten Pilze vor (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) E E Art Ee E R 5 A A Tiefkultux und eine eigentlich rationelle Fruchtfolge is nicht e N G E Eon E i Es S ——— Z is C Le Ligen Bodens zurn int eingeführt. Wenn die Tieffkultur nh) nicht eingesührt ist, jo die Versainmlung der „Elb. Zta.“ zufolge vert G l. fee Betterberbt vom 3. Oftober 1890, | von Kreuper, Text vom Freiherrn von Braun. Friedrich - Wilhelmftädtishes Theater. | Urania, Anfialt für volksthümliche Naturkunde. Ot oque Sorgfalt. Ebenso isi die Dreifelderwirthshaft noh | r Verfügung A Nea mglaublid S : Ä were Lin reis e Ide Cn Tevnec, and N ver O “dals a A E E Bit e N Direktion! Julius Krise. Sonnabend: Die Am Landes-Ausftellungs - Park (Lehrter Bahnhof). im Kreise Braunsberg hei den bäuerlichen Wirthen ziemlich Das Urtheil ber Ae Bezirk im Kreise Warburg planten Angriffen der Gegner auf die Partei mit aller Ruhe i è E. Graeb. Musik von P. Hertel. Anfana 7 Uhr. | Fledermaus. Komische Operette in 3 Akten von | Geöffnet von 12—11 Ubr, Täglih Vorstellung im allgemein; in Folge der Einschränkung des Flachsbaues wird lautet, daß die Landwirthschast im Großen und Ganzen | gegenzusehen und dieselben dann mit vollen Muth und voller C O Vorstellung Geschichte | Joh. Strauß. Regie: Hr. Binder. Dirigent: Hr. | wissensaftliGen Theater. Näberes die Anschlag- viel Getreide gebaut und in einer Fruchtfolge, welche den Rein- vationellar, betateeA Dot könnte. Die Brache ist zwar in | Kraft zu pariren, in noch höherem Maße, wie es unter der Herr- Gottfrieden's von Berlichingen mit der eisernen | KWwellmeister Federmann. Hierauf: Zum 43. Male | zettel. ertrag s{mälert. Jm Kreise Wehlau hinwiederum ist die Drei- : E C7 änkt abe haft des Sozialistengeseßes geschehen fei. Das e Berl. Volksb[.* Hand, dramatisirt von Joh. Wolfgang Goethe, | Mit durhaus neuer Ausstattung: Die Puppenfee. felderwirthschaft fast ganz vershwunden, wenn auch ordnungs- E zwanzig Jahren bedeutend ga H bia A tbeilt Zuschriften und Lelegramme mit, welhe aus dem gleiben älteste Lesart, mit Benußung au der späteren, in | Yantomimishes Divertifsement von Haßreiter und R mäßige Schlagwirthschaft mit rationeller Frulhtfolge nur auf | änzlich beseitigt. Auh im Münsterlande wird der Betrie Anlaß der deutschen Sozialdemokratie vom Auslande zugekommen 5 Aufzügen eingeribtet und in Scene geseßt vom | Haul. Musi von Jos. Beyer. AÄrrangirt von | ® | wenigen Bauernhöfen eingeführt ist: dennoch ist hier allgemein | der Landwirthschaft als im Allgemeinen wenig rationell be- | find, und zwar Seitens des Parteivorstandes der Sozialdemokratie in Direktor Dr. Otto Devrient. Anfang 6# Uhr J. Haßreiter, K. K. Hofballetmeister aus Wien. das Bestreben be | fb ur s ltan G fel Ub zeihnet. Es mangelt fast auf allen, selbst den größeren | Dänemark, von der holländij hen Partei, von der Sozial- Sonntag: Opernhaus. 194. Vorstellung. Der | Dirigent: Hr. Kapellmeister Wolfheim. Anfang Familien-Nachrichten S de Bod best una S e 1 r De iterten | Höfen an regelrehter Fruchtfolge, zweämäßiger Züchtung und | demokratie in Prag und von dr, Genossen in New - York. : 7Uu C . zwedentsprehende Bodenbestellung unter allmählich erweiterten theilweise auch ausreichender Fütterung des Viehes und an In Hamburg fand, der „Frkf. Ztg.“ zufolge, vorgestern in

+ lhr. Î j h Í Á Prophet, Oper in 5 Akten von Meyerbeer. Text Sonntag: Die Fledermaus. Hierauf: Die | 21-rlobt: Frl. _Lucy von Mindwiß mit Hrn. Feldfutterbau die Bodenerträge zu steigern. Stallfütterung jegliher Buchführung. Man wirthschaftet in der vom Groß- | öffenlichen Versammlungen der drei Waklkrei: Hamburgs die Wabl

nah dem Französishen des Scribe, deuts bearbeitet Puppenfee, Lieut. Nudolf Siemers (Kolberg). Frl. Char- wird nur vereinzelt vorgefunden. vater überkommenen Art und Weise weiter, ohne sih bei dem ] der Delegirten zu dem Parteitag in Halle ftatt. Man wählte

von L. Rellstab. Ballet von P. Taglioni. Anfan V j f ; ; G : i: a M 7 Uhr 9: Jas fang lotte Kabißsch mit Hrn. Thecdor Dürbig (Leip- Jn einem Gemeindebezirk eines der besten Kreise W est- Mangel jeglichen Beispiels viel um die Errungenschaften der S K Ben eil ti A E S T Eeger Heins

it Den Dbees Du rgl, Emma Shäler virthsGaft ag oen), wird den Berichten zu Folge die Land- | nouorea Sohn De ltöwissenshaft und Technil zu. kümmern: | Feättion den Kongtes Rei Cnuen der Ansicht st bisherige Ge-

Schauspielhaus. 198, Vorstellung. Othello, der Refidenz-Theater Direktion 1 Sigmund Lauten- l A S i : i ; Moor von Venedig. Trauerspiel in 5 Aufzügen Bür : / mit Hrn. Lehrer Paul Rhenfius (Neupreußendorf wirthshaft in ziemlich rationeller Weise gehandhabt: die N UR H di : bei- E ; A Wre |

g. Sonnabend: Zum 22. Male: Ferréol.| 7 » D ; ; R A 6 Jn Hohenzollern beeinträhtigen die noch immer bei- \chäftsführung. Man fürchte den überwiegenden Et fluß der Reihstags- von Shakespeare. Anfang 7 Uhr. Preußendorf) älteren Wirthe wirthschaften mit mehr Brachen extensivec, behaltene Dreifelderwirthschaft und die kleine Parzellirung der Abgeordneten, obaleih man ihnen volle Shrnialhien mats

iser Sittenbild in 4 Aufzü ictori 2 4 e : , ; Sardou. In Scene r A Verehelicht: Hr. Prem.-Lieut, Wilhelm von während die in neuerer Zeit zugezogenen deutschen Berber sich Felder einen gedeihlihen Erfolg, so großer Fleiß auh Die seit dem 5. Juli d. J. im Ausstand befindliGen Glas- burg. Anfanq 7# Uhr. Kobylecki mit Frl. Marie Volkmer (Berlin). bemühen, durch intensiveren Wirthschaftsbetrieb dem Boden auf bie Cruals der landwirthschaftlihen Produkte ver- | arbeiter in Bergedorf, Flensburg und Ottensen erlafen Wildes Theater. Sonnabend: Faust, Sonntag: Dieselbe Vorstellung. Hr. Prem.-Lieut. Friedrih von Tscirs6ky mit eine höhere Rente abzugewinnen. En : wenbet SR, E aringen dagegen wird bezügli | einen vom „Berl. Volksbl.“ mitgetheilten Aufruf an jämmtlide + Theil. Frl. Sertrud Sol (Becnstadt i. Sthles.). Jm Regierungsbezirk Bromberg, Kreis Mogilno, des einen Gemeindebezirks der Betrieb der Landwirthschaft | Kollegen und Arbeiter des In- und Auslandes um Unterstüßung; dée

Sonntag: Die Haubenlerche. L E T E S M TEN Dr. Dr. med, Alfred Cornwall Ferguson mit i wirb meist noch ein zähes Festhalten an der alten Wirthschafts- als den Verhältnissen angemessen rationell bezeichnet : Me n Glafarbetes welhe noch zu unterstüyen ist, wird auf 350

Montag: Faust’s Tod. V ; Frl. Elisabeth Eberhard (S{werin). Hr. Reg.- ; ; ; ; N ; TO elle-Alliance-Theater. Direktion: W. L 9. weise beobachtet. Zwar sind hier seit zwanzig Jahren im | Ÿ : O ; ; (

P e A y : Assessor Hermann von Kruse mit Frl. Gertrud d A N j Gf A die verschiedenen Kulturarten / stehen gegenwärtig in Wie de . Ztg." : î urde în dez

Hasemann, Sonnabend : Gastspiel von Mitgliedern Terra (Königsberg). Herr eres R uer große, aber nit genügende Fortschritte gemacht. einem landwirthschaftlich richtigen Verhältniß; insbe- Vororte Picsbin O ry ile Dage may pen sen ba Ftss

i b ard von Kro- s 07 t Berliner Theater. Sonnabend: Zum 1. Male: | des Wallner-Theaters. Zum 4. Male: Mein junger | sigk-Helmsdorf mit Frl. Barbara von Koße (Kl. iele Besiver haben angefangen, den Boden durch Mergeln sondere findet der Futterbau immer mehr Ausdehnung. Aber | bäckerei mit beschränkter Haftpflicht gegründet, um den Innungen

Rosenkranz und Güldenstern, Maun. Posse mit Gesang in 4 Akten von Leon Oschersleben). Hr. Gymnasial-Oberlehrer Dr. kalkreiher, poröser und wärmer zu machen. ; j inen zweiten Bezi ird wieder ei zenüber billigere Preise für L zielen. Der Antbeil Sonntag: Nam. 3 Ubr. Uriel Acosta. Anfang 74 Ube, Ocremann, Musik von Tb. Leprez. | phil. Emst Tisher mit Fel. Mare tre Dr: r B gereise Shweid nig (Schlesien) wird berichtet, | n Tezug auf Betrieltaweise festgestellt und dieser vorg E | ete 8 eten Genossen C B IO Us ane R e Static | F Men 71 wolkig Abends 74 Uhr. Rosenkranz und | Anfang 74 Uhr. x (Leipzig). daß die Betriebsweise der Landwirthschaft, besonders was die eführt ‘daß in Folge der separirten Lage der Grundstüce | halb eines Jahres zu erlegen. Beim Eintritt in die Genofsenschatt Stm | F Breslau... | 768 bedeckt Güldensftern. Sonntag und die folgenden Tage: Mein junger Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr F. Rauscen - Nustikalbesiger anbetrifft, als rationell und intensiv betrachtet ah ) des d E AbuChanon Flurzwanges die Landwirthe | ist ein Eintrittsgeld von 50 4 zu bezahlen. Die Waaren werden Grlaul! | Ile d'Aix.. | 74 heir | 1] Montag: Kean, A ul, Glirden: Sieg). Hrn. Reinhard Seifert werden kann, wenn auch immerhin ¿Fehler sowohl auf dem enöthigt find än bout System der Dreifelderwirthschaft an Jedermann abgegeben und obne Preiserhöbung au ins Haus ge» ZON Tula “04 s D heiter R BDE E R (Leipzig). Hr. &ugo Sander-Ublich (Leipzig). Gebiet der PTLgE als Düngerlehre gemacht werden, estzuhalten. Auch in Hehingen herrscht Flurzwang Und A lde ir R REN E rose Anstrengungen, die gesammte Gebül J F, n DNO dblhalb bed, Lesfing - Theater. Sonnabend: Die Ehre. | Adolph Ernfst-Theater. Sonnabend: Zum L Hr. G. a D garn. A Eine Auch n P wil der La Defties E M fehlt ein wirkli rationeller Betrieb. Sn Antiverpen b n a D ochter: Hrn. Berginsyektor Braubah (Dud- rationelle z werden, es werden bessere Aer- Hiernach sehen wir, daß selbst innerhalb derselben Pro- | nationaler Kongreß der Cigarrenarbeiter statt. Die

Tage F 1 S er & 29. Male: Unsere Don Juans. Gesangsposse z j 2 i: : j g ) Gestern Regen und Graupelbsöen. ?) Thau. | Shauspiel in 4 Akten von Hermann Sudermann. in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von | weiler, Saarbrücken). Hrn, Major von Kleist geräthe benußt und bei der Aufeinanderfolge der anzubauenden vinz oft sehr verschiedene Verhältnisse obwalten, z. B. in Ost: auswärtigen Abgesandten wurden mit Musik am Babnhof ah- 2

stemp Y ?) Regen und Hagelböen Anfang 7 Uhr E j A ir i : f wi ohne F : M Gustav Görß. Musik von Franz Roth und Adolph | (Berlin). Früchte wird nah bestimmten Regeln verfahren. Meist wird ? n, wo zwischen Masuren und Littauen, zwischen Brauns- | gebolt und nah dem Sozialistenbeim geleitet. Aus Deut f ch- _Nebeëf iht der Witterung. 4 Ses p os Grie Mets pte. i Ferron. Anfang 74 Uhr. Gestorben: Frav Kreisgerichts-Rath Auguste eine Vere FruGhtweselwirthschaft mit vorwiegendem es a i V Betriebsweise ganz anders geartete land war, wie der „Köln. Ztg.“ gescrieben wird, je ein Vertreter S E das Minimum, welches gestern über | Die nächste Aufführung von Der Fall Cle-| Sonntag: Dieselbe Vorstellung. Arents, geb, von Rothenburg (Anklam). _DE Getreidebau betrieben. A : Verhältnisse bestehen; ferner in Hohenzollern-Sigmaringen. | für Berlin, Hamburg, Bremen, Leipzig, Dresden. und Stlefien ift ndrdl en lag,Inah Finnland fortgeschritten ist, | ménceau findet Dienstag statt. Si t Rittergutsbesißtzer Otto von Rundstedt (Schön- ; Aus dem Amtsbezirk Eckartsberga (Thüringen) wird Die erfreulichsten Verhältnisse herrshen in Littauen, Wehlau, erschienen, aus den N Den einer aus Ne, während erschienen L Def O On bas Bre C T Theat Alte Jakobst 30 et (Des e t et Mini M 4 j berichtet, daß die Landwirthschaft in rationeller Weise betrieben im Sclesishen, in der Provinz Sachsen, im Hannoverschen Get Gutiiede, abme O E i vat s DVarometer in homas-Theater. e Fakobstraße 30. fonn). wird: die Grundeigenthümer seien betriebsame, mit der Zeit und im Holsteinshen vor. Weniger günstig lauten die Be- Ireter für Bol cler e lung , V

Ca R EA E aotag E i

| Ad | | Amerika. In dem Bestreben, sein Ensemble durch bewährte Kräfte zu ver- | bis 5 Ubr Nachmittags geöffnet. | firecken sid

1 Temperatur |

re8]p Nillim.

red. in Y

Stationen. Wind. | Wetter.

in Celsius

2B [50 C, 49.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeresf\

Mullaghmore | 763 |SW 7 wolkig j W Aberdeen. . | 753 |SW 4 wolkig B Ä i D Ckristiansund | 754 |OSO 3 wolktg Er | Kopenhagen . | 762 |W 3 bededckt bringt / Moskau... | 75 |S 1 bedeckt Großh i Cork Queens- | missior /} town... | 769 |WSW 4 wolkig Elsaß L" \ | Cherbourg . | 771 S 2 halb bed.

pam prak

pmk Go

A elder .… . | 766 |SW 6 wolkig E ylt .... | 762 |WSW 2 bedeckt D mburg .. | 76 |WSW 2 Regen!) fommiss ; winemünde | 765 9 wolkig Kolon" Neufahrwasser| 760 3 heiter al fi A 4 wolkenlos i Á ünster .. | 769 bedeckt

Pn deren pemcà denk Co LD R

O Karlsruhe . . | 774 heiter vertrete! Wiesbaden . (00 heiter der en München .… | 764 |W heiter biermit T Ghemnig .. | 771 wolkig) Lande j Berlin 767 bededt13)

0 0A D O

Schottland sehr stark gefallen ift, und die Wind i ; at S i 5 heim (Hannover) Frau Marie von Legat, ; ? ; N : tf. : A T oweNt B find, E E 2 O Ie (s Der Bauk Stlieciitten Soran x Frau Qui, E r e dei S haftesten Weise auszunußen ju ndstüde in der üblbor g Bene S Masuren, Braunsberg, Hessen - Nassau und 4 „Aus Sydney znldet «M. T. D U gestrigen E L Dn rer uste E indstärke ereits Couli li kt E | At und Paul vos Swönthan F rau uise Kra r, geb. Seiffe (Magde urg). 0 ' ie Bearb Y s [ T2 2 eittalen. TOLIITEC ongreß Hake allen am 2 . Seplemder zum Au nan erheblich abgenommen hatte, wieder unrubiges oulissenwelt, Charaktergemälde aus Ferdi- Alten von Franz un | . n . Königl. Steuer-Inspektor a. D. Ferd. Erfurt) ist die Bear evung der Felder seit der Sepa- ausgeforderten Schafs\@. *rern und sonstigen Wollarbeitern ostwärts fort screitend eter Laus u Les Sant mund's Theaterleben in 4 Akten von Heinri | Scene ge vom Ober - Regisseur August Kurz 2 On (Fönigeren spe A Bott Ler. ration wesentlih fortgeschritten, T Goll ber Vovk die ne Wiede rausÜahme der Arbeit cautagee melde Maximum liegt üb er Feanfrel G ‘und Skbe D und Alexander Calliano. Musik von Ohne- bag pa a: U Ga tags-Aufführunz von Der | (Wennigsen). R Q És 0A die Vier- und A : « M Deutschland ist das Wetter - ; ; : : / wirthschaft mi wungyastem Kleebau getreten; ferner L T Cet falt, im Norden meist trübe, im Süden Felix Sthweickdfebe Ars de Cou Dienstag: Zum 1. Male: Novität. Die Stroh- E Drainagen stattgefunden, trockene Wiesen sind zu Klee- Statiftik und Volkswirthschaft, s Mala L gs Deutsche Seewarte wittwe. Swank in 3 Akten von Robert Misch Redacteur: Dr. H. Klee. land benu! e O 2E Feebhaltung hat 4 fast an Zur Arbeiterbewegung, ia weliiee die Keinirati R E “Dit pee ———— : d Wilhelm Jacoby, E S aaa U R Os C Ea E A 5 eite Ver O inwo es betr. €- j : : U 2 è x 2 N 4 T DD M, a A Ra Victoria-Theater. L aua 40 L, un he y ien N e M Baba) v trelbt die Landwirtbsheg in. Litelliventar Vorgestern Abend fanbên, bié in Ber lin in ai d Reihstags- | umfaßt die Nachweifungen über die im genannten Jadre wegen Vers c : L erlag der Expedition cho lz). ( , D eh h wabhlfrei}en Verfammlungen er Sozia emotrraïen slatt, in welchen } brechen und Vergehen gegen Reich8geseye adgeurtbeilten Personen un) Theater-Anzeigen, 12 Million, Modernes Ausftattungoftück in C t-Anzeigen Druck der Norddeuts®en Buchdruckerei und Verl, und rationeller Weise, Dasselbe wird aus einem Bezirk des | pie Abgeordneten für den am 12, Oktober in Halle a. S. ab- | besteht in einem Tabellenwerke, welches sowobl den BedürfaFen der 1E D Bildern von Alex. Mos;kowski und Rich. oucert-Znzeigen. “Anstalt Berlin SW, Wilhelmstraße Nr “nad Kreises Querfurt, sowie aus dem Kreise Salzwedel und der zubaltenden Parteitag gewählt wurden, Aus diesen Wahlen gingen Justizverwaltung dur Darstellung der Ergednisse der : Königliche Schauspiele, Sonnabend: Opern- Gr A “g A uft von G. A. Raida. Ballet von Concert-Haus. Sonnabend: Karl Meyder- ; j N Grafschaft Hohenstein berichtet: aus leßterem Bezirk heißt es, | als Delegirte hervor: für den ersten Wahlkreis: Shuhmachermeister | verhandlungen nah Ober-Landesgerihten Rechnung tcägt, als awd die redelue. Anfang 7} Uhr. nce ' l : Sechs Beilagen die Dreifelderwirthschaft seiseit Beendigung der A vêr- |} Meßner, Konditor Mohrbach und Schneider Taeterow; für | für die allgemeine Landes- und Volkëkande main Daten BA

aus, 193. Vorstellung. : tai L s : : Les Granada. Ord, ‘o e AbipONeT Sonntag: Dieselbe Vorstellung. Bet atte VIIUGg. der Couctriäügerki Frau (einshließlih Börsen - Beilage). shwunden, stärkerer Klee: und Hackfruhtbau eingeführt, ! den zweiten Wahlkreis: Otto Klein, Konstantin Zaniszewski | der Handlungen und Abgeurtheilten na

B