1890 / 239 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N

500 66,50 bz O

1 Stokroasser. . . ] A 04 600 [109,50B

Surl. Spilk.St P|64/— 106 Strube ane (12/4 1000 143,608 Sudenb. Ma* chin.(16/20/4 | 1/1. | 1000 [288,608 Süd.dImw. 400/0224 4 | 1/1. | 800 |———. LTapetenfb., Nords. 7k74 4 {k 396 2 106 G Larnowit,; 0!1—l4 | 1/1. | 300 125,10b,G

do. "St.-Pr.| 6|—6 300 |34,50bzG Khürinc;. Ndlfabr.|64|—|4 1000 dh A Union Baugesell\.} 5/644 600 n U D E ani br 112124 4 1600 u E Bikt.-Speicher-S 6/344 S S Wulcan Bergwerk 1/—|4 7. e 88,10 j Weißbier (Ger.) .| 7|—|4 1/10. 5 E

do. (Bolle) a 1/10. 500/1200|—, ü

do. (Hilseb.)| 7 —4 1/140,| 1000 94,00 G ‘Wissener Bergwk.| 0|—|4 | 1/7. 600 E Zeitzer Maschinen|20|—|4 248,00G

1/7, |- 300

Veunsickerungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = b pr. Ste. a Dividende pro|1888/1889

D F d E m R S TRE

Y k H E Go E C0 O Oen Go =AI +

7 a M Feuer v.209/6v.1000A4: 420 440 |11000G Rad. M euer S 200/06 O (120 (120 2980hG Lad -u Wb. 209% v.50 120 [16 . Feuervs.-G. 2090.100044: 176 D Bil. Bagel A-G. 209/v.10009: 149 30 08 Brl.Lebensv.-G. 200/0v. 10000/1812 17624800 Cöln. agetvs.-G. 2009/0 v.500M a 45 (11656 Cöln. è üdvrs.-G. 20%/0 L E 4 Colonia, Feuer V, 202% v.1000A60: 4 Q 1109B i 84 | 96 [1799B Berl. 209% v.1000A6:| 84 96 17: Di Wued Benlin 9090 v.1000: /200 900 13825G Deuts. Phönix 20% v. 1000 fl. 114 [114 E RAA TSAR E Alla.Trsy. 10% v, 1000: 300 500 i Did Toep V. 109/0v.1000M4r 255 1965 3676G Elberf. Feuervr|. E 2 7031G una, A. Vrs. 209% v.1000A4: 200 2 E randa debnov. 209/0v 5005 | / 1055B Gladb. Feuervrs. 209/v.1000Aa 0 | X E Leipzig. Feuervr!. 60%/ v, (710 [T 16410G Magdeburg. Allg. B-G. 1 (r: D 2% Dae Wre Wsereteme 12 | 5 (1886 agdeb. Lebensy. 20%/0 v. 0007| 14 399G Macdeb Rückvers.-Ges. 100346:| 45 976G tordstern, Lebys. 20/6 v.1000A4:| 84 M Didenb Becs.-G. 209% v.500M| 46 | 45 [1220G Preuß.Lebnsv.-G E 3724| 373[719B Preuß.Nat.-Vers. 25%v.400A6:| ¿4 B értia, 10 % von 1000 fl.) 43 | Wey E 10/6-400N@ 45 | E c V L “(M 1/8 mr | 5 750G Sächs. Nücky.-Ges. 59/0 v.000 2: 5 d S{chU. Feuerv,-G. E 8 B40 1785B Thuringia, V.-G. 209 v.1000A4: 240 240 |4786V 1 1120 [1600G / 2A 9c t Unton, Hagelvers, 20% v.500A4:| 69 | 22 [476& ictoria, Berlin 20/0 v.10004: 158 [159 Victoria, Berlin 20/0 v.1000 A6: 15 | E

D ( | 90 Brl. Lnd.-u.W}y. 209% v.500A(: 12 E Dos 0 400 110030G Concordia, Lebv. 209% v.1000A6:| 84 45 Dts. Trnöp.-V. 2689/6 v.2400,(6/150 [135 [1700G 1970 2850B Magdeb. Feuerv. 9009/6 v.1000: 22h [205 4520G Niederch. Güt.-A. 10% y.50024:| 30 1195G 72 | 48 11155G Rhein.-Witf.R@v. 10/ov.4004:| 18 | 1996G Transatlant. Güt. 20% v.1500,/6/120 3305GB Witdt\h. Bs.-B. 20%/0v.1000Ae-| 75 |

Fonds- uud Aktien - Vörse.

Berlin, 3 Oktober. Mit den auswärtigen Abents börsen übereinstimmend, eröffnete der heutige Fonds- markt in unentsciedener, ehec \{chwacher Haltung, welche turch mäßige, aber sih auf fast alle Gebiete erstreckende Coursrüclgänge zum Ausdruck kan.

Im Verlaufe wirkten die aus Wien wiederholt ge- meldeten Kurssteigerungen au auf den hiesigen Fondsmarkt befestigend, sodaß die mehr over weniger abges{chwächten Kurse sh meist wieder etwas erholen fonnten. Banken hielten si sehc ruhig und wenig im Course verändert, OesterreichisGe Kreditaktien ver- kehrten auf Wien anziehend, Diskonto-Kommandit blieben fest. Inländische Eisenbahnaktien waren an- geboten und niedriger, von österreihen: Lombarden und Franzosen anziehend, böhmische vernachlässigt, während s{weizerische Transportwerthe auf Deckungs- käufe sich höher im Preise stellten und russische nach anfänglicher Abschwächung ihr gestriges Schlußniveau beinahe wieder erreickten.

Ziemlich fest hielten sich Montan-, namentlich Kohlenwerthe, do blieben die Umsäße geringfügig. Rubelnoten und russishe Orientanleihen begannen mit stark ermäßigten Coursen, um si später leiht zu er- holen. Ungarische Goldrente war behauptet, die übrigen fremden Staatsfonds niedriger notirt.

Im späteren Verlauf {wächte ih die Gesammt- tendenz auf lokale Realisationen wieder ab. Von Cifenbahnafktien waren Ostpreußen erholt, \{chweize- rische behauptet, russishe Orientanleihe und Rubel- noten ferner weihend, Banken und Bergwerks- effekten abges{wäccht. Der Privatdiskont notirte 47 oder F %/% niedriger.

Auf dem Anlagemarkt gewannen bei guten Um- fäüen 42 %/ Reichs-Anlcihe 0,10 9%, 32% Reichs- Anleihe sowie 4% Konsols verloren je 0,10 %. Eisenbahnprioritäten des In- und Auslandes blieben ill und fest. Der Kassamarkt für Banken, Industrie- sowie Bergwerks-Effekten wies zahlreiche, aber nur mäßige Coursabschwähungen auf. Payten- vol O N nir S _ Course um 24 Uhr. Shwah. -— Oesterreichische Kreditaktien 174,50, Franzosen 11250 R 68,62, Türk. Labadaktien 157,25 Bochumer Guß 169,75, Dortmunder St.- Pr, 94,37, Gelsenkirden 183,00, Harpener Hütte 218,25, Hibernia 201,75, Laurahütte 156,00, Berl. Handelsgesellsch, 172/25, Darmstädter Bank 162,50 Deutsde Bank 168,00, Diskonto-Kommandit 228,37, Dresdner Bank 164,00, Internationale 119,00, National-Bank 136,25, Dy- namite Trust 156,75, Russ. Bk. 82,75, Lübeckt-Büch. 171,62, Mainzer 120,00, Marienb. 69,12, Medckllenb. ——, Ostpr. 101,87, Duxer 245,75, Glbethal 106,50, Galizier 91,75, Mittelmeer 114,37, Nordwestb, ——, Gotthardbahn 161,00, Rumänier 102,00, Ftalienec 94,2% Oest, Goldrente —,—, do. do. eger Loofe 127,10, Russen 1880er —,—, do. Lee R No Leon ne 91 10, Egypter

10, . n 5 : c do. do. I 81 96 20, Russ. Orient Ix. 81,30,

Fraukfurt a, M,, 2, Oktober. (W. T. B) (Schluß-Gourse). Träge. Londoner Wesel 20,39, Laris. do. 80,50, Wien, do, 181,20, Reichsanl. 106,40.

e. SUlberr. 80,10, do. Papierr, 79,60, do. §6 °/z Papierr. 91,70, bo, 4 °/o Goldr, 96,30, 1860 Loose 127,50, 4 %/3 ungar, Goldrente 91,00, Ftaliener 9420 1980x Russen 97,30, IL Orientanl. 82,60, 111. Orientanl. 83,20, 5% Spanier 77,50, Unif. Egypter 97,20,

09/9 Egypter 93,40, Konvertirte Türken 18,70, o iet Anleibe 82,90, 3 %/a port. Anleihe 62,60, 59% ‘erb. Rente 88,50, Serb. Tabackr. 89,70, 5 % amort. Rum. 99,80, £/o lonf. Mexik. 93,95, Böhm. Westbahn 3115, Böhm. Nordbahn 191, Central Pacific 110,40, Franzosen 2234, Galiz. 1835 Gotthb. 160,49, Heff. Ludwb. 121,10, Lomb. 1368, Lübet-Büchen 173,50, Nordwestbahn 200}, Kredit- aktien 2774, Darmstädter Bank 162,40. Mittel- deutsGe Kreditbank 113,00, Reichsbank 146,20, Diskonto-Komm. 229,50, Dresdner Bank 164 30,

ivatdisî. 4F 90.

e a. M., 2. Oktober (W. T B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2765, Franzosen 2227, Lombarden 1358, Galizier 1828, Egypter —,—, 4% ungarische Goldrente 90,90, Russen —, Gotthardbahn 160,60, Diskonto- Kommandit 228,40, Dresdner Bank 163,80, Gelsen- firden 183,30, Laurahütte 152,80, Courl Berg- werksaftien 121,70. Schwa(.

Leipzig, 2, Oktober. (W.T.B.) (Swluß-Coursfe.) 30/2 äi. Rente 88,60, 4% do. Anleihe 99 00, Buschthierader Eisenbahn Tätt. A. 203,50, Buichth. Gis. Litt, B. 221,40, Böhm. Nordbahn-Ztt. 129,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 207,50, Leipziger Bank-Aktien 130,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 132,50, Altenburger Aktien - Brauecei 232,00, Sächsische Bank-Aktien 116,75, Leivziger Kammg,- Spinnerei-Akt. 185,00, „Kette“ Deutshe Glbschiff-A. 78,50, Zudterfabr. Glauzig: A. 112,60, Zuderraff, Halle-ZUkl, 154,00, Thür. Gas-Gesellschafts-Aktien 159 75, Zeißer Paraffin- u. Solarsl-Fabr, 114,50, Oesterr. Banknoten 180,69, Mansfelder Kure 860.

Hamburg, 2. Oktober. (W, T, B) Schwa. Breußishe 4 9/9 Consols 106,50, Silberrente 79 90 Hest. Goldrente 96,10, 4% ungar. Goldrente 90 70, 1860 Loose 127,50, Italiener 94,50, Kreditaktien 277,25, Franzofen 558,00, Lombarden 342,50, 1880 Mufsen 95,70, 1883 do. 109,00, I1. Orientanl. 79,50, ITL. Orientanleihe 80,25, Deutshe Bank 169,00, Diskonto Kommandit 228,80, Berliner Handelsges Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutsc;land 136,75, Hamburger Konmerz- bank 129.80, Naorbdeutswe Ban? 163,00, Lübed- Büchen 172,70, Marienburg - Mlawka 70,20, Dstpreußishe Südbahn 102,25, Laurahütte 151,70 Norddeutshe Jute - Spinnerei 126,50, A. -G, Guano-W, 153,00, Hamburger VaXetf. Bt. 137,25 Dun -Trust.-A. 147,50 Privatdiskont 48 9%,

Hamburg, 2. Oktober. (W. T. B.) Abend- börse. Oesterr. Kreditaktien 277,00, Franzose: 556, Lombarden 340,50, Russishe Noten —,—, Ostpr. Südb. 101,70, Lübeck-Büchen 172,50, Diskonto- Kommandit 228,50, Laurahütte 151,50, Dynamit- Trust 147,70. Ziemlich fest. / 2

Wien, 2, Oktober. (W. T. B) Oesterr. Papierr. 88,023, do. 5 % do. 101,20, do. Silberr. 88,55, 49% Goldrente 106,50, do. Ung. Goldrente 100,50, 59% Papierrente 99,05, 1860er Loofe 137,25, Anglo-Austr. 165,00, Länderbank 231,60 Kreditaktien 307,25, Unionbank 246,00, Ungar. Kredit 350,00, Wiener Bankv. 120,70, Böhm. MWesikahn 343,00, Böhmishe Nordbahn 212,50, Buschth. Eisenb. 486,50, Elbethalbahn 235,00, Nordb. 2785,00, Franz. 246,65, Galiz. 203,25, Lemb,- Czern. 231,00, Lombarden 151,10, Nordwestbahn 220,50, Pardubigzer 178,00, Aly. Mont. Akt. 98,90, Tabadckaktien 134,50, Amsterdam 93.00, Deutsche Pläße 55,10, Londoner Wesel 112,30, Pariser Wechsel 44,325, Napoleons 8,86, Marknoten 55,974, Ruf. Bankn. 1,42}, Silbercoupons 100,00.

Wien, 3. Oktober. (W. T. B.) Fest. Ungarische Kreditaktien 350,75, Oesterreichische Kreditaktien 307,75, Franzosen 247,590, Lom- barden 150,90, Galizier 202,50, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 234,75, Oester. Papierrente 87,95, do. Goldrente —,—, 5 %/o ung. Papierrente 99,05, 4% ungar. Goldrente 100,60, Marknoten 55,15, Napoleons 8,874, Bankverein 120,75, Labad- aktien 134,50, Länderbank 232,75.

London, 2. Oktober. (W. T, B.) Ruhig. Fnglische 23 2/9 Gonsels 999/16, Preußische _W/o Gonsola 105, Jtallenis@e 99/0 Rente #38, Lom- barden 184, «’/o tousol, Nussen 1889 (1. Serie) 98}, Konv. Lürfen 184, Oest. Silberr. 80, do. Goldrente 94, 4/0 ung. Goldrenie 90}, 49% Syan, 768, 34 °/o Fghypt. 923, 4/7; unif. Egypt. 96x, -3 9% gar. 99}, 44", egypt, Tributank. 98, 69/9 tons, Mexikaner #4, Ottomanb, 15}, Suez altien 95, Canada Pac. 804, De Beers Aktien neue 184, Rio Tinto 25, Playdisk. 5. Silber 51, 44 9%/0 Rupees 872.

In die Bank flossen 23000 Pfd. Sterl. .

Aus der Bank flossen heute 150 000 Pfb. Sterl. nach dem Cap und 25 000 nah Egypten. i

Wecßselnotirungen: Deutsche Pläße 20,68, Wien 11,432, Paris 25,95, St. Petersburg 308. _

Paris, 2. Oktober. (W. L. B) (Swhluß-

Course.) Träge. 3% amori. Rente 95,69, 3 °/a Rente 94,775, 4è?/, nl. 106,60, ial. 39% Rente 94,85, Dest. Goldr. 973, 4% ung. Goldrente 91,16, 4% Russen 1880 —,—, 4% Russen 1889 99,05, 4% unif. Egypt. 492,50, 4 9/0 spanische äußere Anleihe 78, Konvertirte Türken 18,874, Türkishe Loose 82,21, 4% priv. Türken Obl. 412,50, Franzcsen 572,50, Lombarden 347,50, Lombarv. Prioritäten 336,25, Banque ottomane 636,25, Banque he Paris 867,50, Banque d’Escompte 939,00, Credit foncier 1298,75, do. mobilier 443,75, Meridional-Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 43,75, Panama 59/0 Obl, 34,90, Rio Tinto Aët. 631,25, Suezkanal-Aktien 2398,75, Gaz Parisien 1477,00, Credit Lyonnais 785,00, Gaz pour le Fr. et l’Etrang. 565,00, Transatlantique 625,009, B. de Dee 4335, Ville de Paris de 1871 408, abacs Ottom. 317,00, 22% Conf. Angl. —, Wechsel auf deutsche Pläye 1221/16 Wechiel auf London kurz 25,284, Cheques auf London 26,31, Wechsel Wien k. 223,00, do. Amsterdam k. 207,06, do. Madrid k, 487,50, Comptoir d'Escompte neue —,—. Robinson-Akt. —,—. St. Petersburg, 2. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf London 78,00, Russische Il. Orient- anleihe 102}, do. 10. Orientanlcihe 1034, do. Bank für auswärtigen Handel 270, St, Peters- burger Diskonto-Bank 604, Warschauer Disconto- Bank —, Skt. Petersburger internationale Bank 480, Ruff. 43% Bodenkredit - Pfandbriefe 1272, Große Russische Eisenbahnen 203, Russ. Süd- westbahn-Aktien 1094.

. Amsterdam, 2. Vktober, (W, T. B.) (Schluß- Gourse.) Oeft. Papierrente Vtai-November verzl. 78, Vest, Silberr. Jan.-Juli verzl. 783, Oest. Goldr. —, 4 °%/ Ungarische ¡Goldrente 90, Russishe große

Gisenbahnen 1225, do. I. Orientanleihe 77%, do.

IT. Orientanl. 774, Konvert. Türken 184, % bolländishe Anleihe 1004, 5°/9 garant. Transy.- Eisenb. -Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 1404, Marknoten 59,25. Ruf}. Zoll-Coupons 192. Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 104,00. New-York, 2, Oktober. (W. T. B.) (Schiuß- Course.) Anfangs fest, Schluß abgeschwäht. Wechsel auf London (60 Tage) 4,812, Cable Transfers 4,872, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,222, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 243, 4% fund. Anleihe 1223. Canadian Pacific Aktien 78ck}, Centr. Pac. do. 31, Chicago u. North-Western do. 1073, Chicago Milwaukee n St. Yaul do. 65}, Illinois Central do. 1042, Lake Shore Michig. South do. 107}, Louisville n. Nashville do. 847, N.-Y. Lake Erie u. West. do. 24k. N.-Y. Lake Erie West, 2nd Mort Bonds 1024, N.-Y. Cent. u. Hudson River - Aktien 104%, Northern Pacific Pref. do. 768, Norfolk u. Western Pref. do. 69, Philadelphia u. Reading do. 40, St. Louis u. San Francisco Pres. do. 58, Union Pacific do. 543. Wabash, St. Louis Pac. Pref. do 222, Silber Bullion 1134à1133.

Geld N Lo e Cin 47, für andece Sicherheiten ebenfalls 6.

Rio de Janeiro, 2, Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf London 22.

Londonu, 2, Oktober. (W. T. B.) Vantausweo

Totalreserve . . 11 122 000 2041 000 Pfd. St. Notenumlauf. . 25 409 000 —+ 1 079 000 L Baarvorrath . , 20081000 962 000 Portefeuille . 26 090 000 +- 3 211 000 Guth. der Priv. 29 043 000 4+ 957 000 do. des Staats 3909 000 +- 106 000 Notenreserve . . 10 167 000 2 124 000 Regierungssicher-

Perungos 143964000 = D000

Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 33# gegen 41 in der Vorwoche. :

Clearinghouse - Umsay 177 Millionen gegen die entsprechende Woche des vorigen Jahres 11 Mill.

Paris, 2. Oktober. (W. T. B.)

S

Baarvorrath in

Gold . 1255 898 000 12 678 000 Fr. Baarvorrath in :

Silber. . . 1253 843 000 5104000 , Portefeuille der

Hauptb. u. der. n

Filialen . 659 040 000 +139 243 000 Notenumlauf . 3021 983 000 + 73 083 000

Lauf. Rechnung e j 351 048 000 + 26 943 000

der Privaten . Guthaben des C Staats\{atßes 190 931 000 + 83 064 000 Ges.-Vorschüsse . 259 679 000 —+- 6 509 000 Zins- u. Diskont- Grirägnisse . 6 067 000 +- 718000 , Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvorratb 83,04,

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 2. Oktober. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlihen Polizet-Präsidiums. Höchste | Niedrigste Preise |

Per 100 kg für: M S M H

S S S L —- Erbsen, gelbe zum Kochen. . 135 |— | 2 Speisebohnen, weiße. . . . 145 | | 20 O2 26 Ra C 4 Rindfleisch /

von der Keule i kg .

Bauchfleish 1 kg . S(chweinefleish 1 kg Kalbe 1ko e g ¡U C E E Eier 60 Sitüdk Karpfen 1 kg Aale

Zander echte Barsche Schleie

Bleie

ter j fr por pem Pms F G) dera jer pur pre urs jam

20 A | 60 Krebse 60 Stück . R N 8 7

Berlin, 3, Oktober. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petr. leum und Spiritus.) /

Weizen (mit Aus\{hluß von Rauhweizen) pr. 1000 kg. Soco geschäftslos. Termine wenig veränd. 11. Gekündigt 350 t. Kündigungspreis 190 A Loo 185—195 M nach Qual. Lieferungsqualität 191 4, per diesen Monat 189,5—190,5—190 bez., ¿ér Oktober-November 187,5—188—187,75 bez. , per November-Dezember 187—,5—187 bez, per März- April 1891 —, per April-Mai 190,75—191,5— 190,5—191 bez. :

Roggen per 1000 kg. Loco sehr \{chwach offerirt. Termine wenig verändert, Gekündigt 200 «, Kün- digungspreis 176,25 A Loco 167—175 A nach Qual., Lieferungsqualität 174 4, inländ. —, ver diesen Monat 176—,5—,25 bez, per Oktobec-No- vember 168,75—169,25—169 bez., per November- Dezember 165,75—166,25—166 bez., per Dezember- Januar —. per Januar-Februar 1891 —, per April- Mai 163,75—164—163,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Fest. Große und kleine 146—205 Æ nach Qua!. Futtergerste 148—163 „4

Hafer per 1000 kg, Loco flau. Termine wenig verändert, auf spätere Sichten niedriger. Gekündigt 350 t. Kündigungspreis 140,25 Loco 136 bis 154 nah Qualität, Leferung9-Quaklität 139 6 Pommerscher, preußischer und \chlesisher miitel bis guter 139—143, feiner 146—152 ab Bahn bez., þer diesen Monat 140,25—140,5 bez.,, per Oktober- November 137,5 bez., per November-Dezember 136 M, per Dezember-Januar —, per Feorugr März —, per April-Mai 137,25 bez. , per Mai-Juni —.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine höher. Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 122,75 M Loco 123—130 Á nach Qualität, per diesen Monat —, per Oktober-November 122-——123,5 bez., per Novem- ber-Dezember 123—124 bez., per Dezember-Januar —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—200 #4,

T U T D ik D pk D DO O D D pr pmk pmk pru prub

bd

Sack. Termine fill. Gekündigt Sack. Klindk- mungépreis —, per diesen Monat 23,75 bez., per Oktober-November 23,35 bez., per November-Dezember 23 bez, ver Dezember-Januar —, per April-Mat 1891 —.

Kübôòl per 100 kg mit Faß. Nahe Term ne höher. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis *o'o mit Faß —, loco oßne Faß —, ver diesen Monat 64,9—65,2 bez., per Oktober - November 60,3—,6 bez., per November - Dezember 59,3—,6 bez, be Dezember-Januar —, per April-Mai 58—,1 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per

100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gekünd. kg. Kündigungspreis M Loco , per diesen Monat —. Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% =-10 000% nach Tralles. Gekündigt —. Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß —, per diesen Monat —, per September-Oktober —.

Spiritus mit 70 #4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 10090 = 10 000% nah Tralles. Gefünd. L Kündigungs8preis —. Loco ohne Faß 42 5—,1 bez.

Spiritus mit 50 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis F Loco mit Faß —, per diesen Monat —, per Oktober-November —. Spiritus mit 70 6 VerbrauchGsabgabe. Matter. Gekünd. 20000 1. Kündigungspreis 41,8 A Loco mit Faß #6, per diesen Monat 41,7— 6—,9 bez, per Oktober - November 38,8—,6—,8—,7 bez., per November - Dezember 37,6—,8—,5—,6 bez., per E 1891 —, per April-Mai 1891 38,2 A, E ez.

Weizenmehl Nr. 00 27,5—-26,00, Nr. 0 25,75— 24,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 23,75—23,00, do. feine Marten Nr. 0 u. 1 24,75—23,75 bez., Nr. 0 12 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 ke br. inkl. Sack.

Stettin, 2. Oktober. W. T. B.) Getreide- marti, Weizen matt, loco 180-190, do. ver Oktober 187,50, do. pr. Oktober - November 186,09, do. pr. April-Mai 189,50. Roggen unveränd., loco 165— 172, do. pvr. Oktober 172,00, ‘do. pr. Oktober-November 168,00, do. pr. April-Mai 162,59. Pomm. Hafer loco 125—136. Rüböl matt, yr. Ok- tober 63,20, pr. April-Mai 58,00. Spiritus fest, loro ohnc Faß mit 50 4. Konsumsteuer 61,80, mit 70 M Konsumfsteuer 42,00, pvr. Oktoker-November mit "0 „#4 Korfomftener 39,00, þrx. November- Dezember mit 70 Æ Konsumst. 37,00, pr. April- Mai mit 70 „6 Konsumsteuec 37,60, Petroleum

loco 11.60. Oktober. (W T. B.) Spiritus

Posen, 2. loco ohne Faß 509er 61,10, do. loco ohne Faß (W.T.B.) Zucker-

70er 41,59. Still. Magdveburg, 2. Oktober Feriht. Kornzucker exkí., von 929%/0 17,00, Kornzucker, erfl.. 88 °/6 Rendement 16 25, Nachprodukte, erkl. 75% Rentem. —. Bessere Kauflust. Brodraff. I. —,—, Brodraff. 11. —. Gen. Roffinade Ul. mit Faß —, gem, Melis I. mi: Faß 26,50. Ruhig. Rohzuckcr L. Produki Tranfito f. a. B. Hamburg pr. Oktober 12,475 bez. und Br., yr. November 12,45 Br., pr. Dezember 12,50 bez., 12,474 Br., pr. Januar-März 12,623 Gd,, 12,70 Br. Fest. Vremen, 2, Oktober (W. T. B) Petro- leum. (S6&lußbericht.) Fest. Standard wbite loco 6,50 Br. i Hamburg, 2. Oktober. (W, T. B.) Getreide- markt. Weizen loco fest, holsteinisher loco 208 —-210, neuer 180—190, Roggen loco fest, mecklenb. Tocc 180—186, neuer 170—180, russischer loco fest, 124—128 QDafer jest, : Gerste fell. Rüböl (unvz.) fest, loco 64, Spiritus ftill, pr. Oktobe:-November 284 Br, pr. November- Dezember 274 Br., pr. Dezember-Januar 27 Brc., pz. April-Mai 27 Br. Kaffce fest, ruhig. Umsatz 2000 Sack. Petroleum ruhig. Standard white loco 6,60 Br., vr. November-Dezember 6,70 Br. Hamburg, 2. Oktober. (W. T. B.) (Nach- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Sanios pr. Oktover 874, pr. Dezember 832, pr. März 794, pr. Mai 79. Behauptet. Zuckermarkt. Nüben - Rohzucker 1. Produkt Basis 88 °?/6 Rendement, neue Ufance, frei an Bord Hamburg pr. Oktober 12,45, pc. Dezember 12,45, pr. März 1891 12,80, pr. Mai 13,05 Stetig. Wien, 2. Oktober, (W. T. B.) Getreides markt. Welzen pr. Herbst 7,60 Gd., 7,65 Br., pr. Frühjahr 7,82 Gd.. 7,87 Br. Roggen pr. Herbst 7,13 Gd., 7,18 Br., pr. Frühjahr 6,98 Gd., 7,03 Br. Mais pr. Oktober 6,30 Gd,, 6,35 Br., pr. Mai - Juni 1891 -6,08 Gd,, 6,13 PIL, Hafer px. Herbst 7,10 Gd., 7,15 Br., pr. Frühjahr

7,02 Gd., 7,07 Br.

London, 2, Oktober. (W. T. B.) 969/69 Java- zuer loco 1524 ruhig, Rüben-Rohzu@er loco 123 ruhig. Ghili-Kuyfer 604, pr. 3 Monat 608 j

Liverpool, 2. Oktober. (W. T. B.) Baum- wolle. (S{hlußbericht.) Umsay 12 090 B., davon für Spekulation u. Export 1500 B. Stetig. Middl, amerik. Lieferung: Oktober-Novembec 5 Käuferpreis, November-Dezember 53/4 do., De- zember-Januar Verkäuferpreis, Januar- Februar 52 do, Februar-März 541/644 Käuferpreis, März- April 58/64 do., April-Mai 545/64 do,, Mai-Juni 547/64 do., Juni-Juli 5/4 d. do.

Amsterdam, 2. Oktober. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen pr. Novbr. 218, pr. März 222, Roggen pr. Oktober 149, pr. März 146.

Amsterdam, 2. Oktober. (W, T. B.) Jaya- Kaffee good ordinary 563. -— Bancazinn 60

Antwerpen, 2. Oktober, (W. T. B.) Petro- leummarlìi, (Swlußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 16} bez. und Br, pr. Oktober 165 Br., pr. L Ee A 162 Br., pr. Ja- nuar-Mâärz 16 r. Ruhig.

Autwerpen, 2. Oktober. (W. T. B.) Ge- r e E Bega bes

auptet. Hafer ruhig. Gerste unverändert. : New-York, 2, Oktober. (W.T.B,) Waaren bericht Baumwolle in New-York 108, do. in New-Orieans 101/16, Naff. Petroleum 70 %/% Abel Dest in New-York 7,40 Gd., do. in Philadelphia 7,40 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,25, do. Yiye line Certificates pr. Novbr. 79, Zieml. fest. Schmalz loco 6,47, do. Rohe und Brothers 6,90, Zudker (fair refining Muscovados) sk. Mais (New) pr. Nov. 554. Rother Winterweizen loco 103, Kaffee (Fair Rio) 204. Mehl 3 D. 45 6. Getreidefracht frei. Kupfer pr. Nov. nom. Weizen pr. Oktober 101}, pr. Nov. 1023, yr Dezember

Sutterwaare 152—160 M nach Qualität. : Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl.

104, pr. Mai 1083 Kaffce Rio Nr. 7 low orviaato pr. November 17,42, pr. Januar 16,42.

Preußischer Staats-

und

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 9. für Kerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

8W,., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25 S.

Anzeiger.

M Mens : ] | j

2 239,

| Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 30 4. | Juserate nimmt au: die Königliche Ezxpedition

des Deutshen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

A L i Berlin, Sonnaben

Abends.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Regierungs- und Landrath Dr, Elvers zu Wernigerode den Nothen Klasse mit der Schleife; dem Landgerichts-Rath Thiele zu Berlin, bisher zu Schneidemühl, dem Gymnasial-Direktor Dr, Draeger zu Aurich und dem in den Nubestand ve: seßten Gerichtskassen-Rendanten, Rehnungs:-Nath Selke zu Thorn, den Rothen Adler-Orden viecter Klasse; dem Ober-Stabsarzt 1. Klasse a. D. Dr. Kaddag zu Eberswalde, bisher Regi- ments-Arzt des Hessishen Feld - Artillerie - Regiments Nr. 11 in Kassel, den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse mit Schwertern am Ringe; dem Kataster-Fnspektor, Steuer-:Nath Schulze zu Potsdam, den Königlichen Kronen- Orden dritter Klasse; dem Eisenwaarenfabrikanten Heinri ch Schlüter zu Neustadt a. R. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Häuer August Rosenburg zu Langenbogen im Mansfelder Seekreise, dem Häuer Carl Möbius zu Goßwiyß im Kreise Ziegenrück und dem Förder- aufseher Carl Hickethier zu Klein-Kamsdorf in demselben Kreise das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Ju:

Adler-Orden dritter

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Königlih rumänischen General - Konsul Julius Schabert zu Hamburg den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, sowie dem Königlih dänischen Vize-Konsul John Bufe zu Helgoland den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Neichs die bisherigen Vize - Konsuln Budler und Freiherr von Sedckendorff zu Konsuln auf den von ihnen bisher inter- imistisch verwalteten Posten in Canton beziehungsweise in Tientsin (China) zu ernennen geruht.

Dem Verweser des Kaiserlichen Konsulats zu Canton,

Dolmetscher Dr. Shrameier ist auf Grund des 8. 1 des Ge- |

seßes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit 8. 85 des Gesetzes vom 6. Februar 1875 für den Amtsbezirk des Konsulats Und für die Dauer seiner Geschäftsführung die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlih gültige Eheshließungen von Reichs- angehörigen und Schußgenossen vorzunehmen und die Ge- burten, Heirathen und Sterbefälle derjelben zu beurkunden.

Der Notar Dr. Bischoff in Kurzel ist in gleiher Amts- eigenshaft nah Diedenhofen verseßt worden.

Der zu San Francisco aus Holz neu erbaute Schooner „Al ster“ von etwa 80 britishen Registertons Brutto-Raum- gehalt hat durch den Uebergang in das ausshließlihe Eigen- thum der Jaluit Gesellschaft in Hamburg das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigenthümerin Hamburg zum Heimathshafen ge- wählt hat, ist von dem Kaiserlichen Konsul zu San Francisco

unter dem 3, September d. J. ei : : worden: N J. ein Flaggenattest ertheilt

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: oden Regierungs-Rath Kricheldorff in Northeim zum Landrath zu ernennen; und

dem bei der deutschen Botschaft in St. Petersburg den Charakter

fungirenden Wasser-Bauinspekt als Baurath zu verleihen. spektor Volkmann

Geheimes Civilkabinet Sr. Majestät des Kaisers und Königs.

Bei dem Geheimen Civilkabinet ist der Kanzlei-Diätar Gaebler zum Geheimen Kanzlei-Sekretär ernannt worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

„Der bisherige Königliche Kreis - Bauinspektor Lehmbeck in Diepholz ist als Bauinspektor und tenen Mitglied an die Königliche Regierung in Danzig verseßt worden. __ Der Kreis-Bauinspektor Paul Schulz zu Wreschen ist in gleiher Amtseigenshaft nah Schmalkalden verseßt worden. Der bisher bei der Königlichen Regierung in Posen als tehnischer Hülfsarbeiter angestellte Wasser- Bauinspektor Jo - hannes Schulß ist in die Wasser-Bauinspektorstelle zu Lands-

1890.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der ordentliche Lehrer, Oberlehrer Dr. Perle am Neal- gymnasium der Francke' hen Stiftungen in Halle a. S. ist zum etatsmäßigen Oberlehrer ernannt worden.

Königliche Friedrih-Wilhelms-Universität.

Die JFmmatrikulationen bei der hiesigen Universität für das bevorstehende Winter-Semester beginnen am 10. Oftober und s{ließen mit vem 5. November d. J.

Jeder, der immatrikulirt zu werden wünscht, hat sich zuvor bei dem Portier der Universität mit einer ZU- lassungskarte zu versehen, wobei demselben auch Ort und Stunde der Jmmatrikulation angegeben werden wird.

Behufs der Jmmatrikulation haben vorzulegen und zwar sämmtliche Zeugnisse im Original:

1) die Studirenden, welche von einer anderen Universität kommen, ein vollständiges Abgangszeugniß von jeder der früher besuchten Universitäten und, sofern sie nländer sind, ein Reifezeugniß von einem deutschen Gymna- sium oder Realgymnasium.

2) Diejenigen, welche die Universitätsstudien erst beginnen, sofern sie Jnländer sind, ein vorschriftsmäßiges Reifezeugniß, und, Falls sie Ausländer sind, ausreichende Legitimationspapiere.

_&n Betreff derjenigen Juländer, welche, ohne das vor- shristsmäßige Zeugniß der Reife zu besißen, die Universität zu besuhen wünschen, wird auf den besonderen Erlaß des Königlichen UniversitätszKuratoriums vom heutigen Tage Be- zug genommen.

Berlin, den 25, September 1890.

Die Jmmatrikulations-Kommission. Hinschius.

_Diejenigen jungen Leute, welche Preußen sind und ein Neifezeugniß von einem deutschen Gymnasium oder Real- gymnasium (Realschule T. Ordnung) niht erworben haben, jedo anderweitig den Besiß einer für die Anhörung von Universitäts-Vorlesungen genügenden Bildung nachweisen, kônnen auf Grund des §8, 3 der Vorschriften für die Studirenden der Landes-Universitäten 2c. vom 1. Oktober 1879 auf vier Semester auf hiesiger Universität immatrikulirt werden, ohne daß sie_jedoh durch diese Aufnahme den An- spruch auf künftige Zulassung zur Änstellung im inländischen gelehrten Staats- oder Kirchendienst erwerben.

__ Gesuche solher jungen Leute um Jmmatrikulation an hiesiger Universität müssen \chriftlich an das unterzeichnete Kuratorium gerichtet werden, und haben Bittsteller ihrem Gesuch ein Zeugniß über ihre bisherige sittlihe Führung sowie ein solches über die erworbene wissenschastliche Ausbildung bei- zulegen. Eine Verlängerung des Studiums um weitere zwei Semester kann gestattet werden und sind die bezüglichen Ge- suhe vor Ablauf des vierten Semesters bei dem unter- zeihneten Kuratorium schriftlich unter Ueberreihung der Matrikel, des Anmeldungsbuhes und der Erkennungskarte anzubringen. Berlin, den 25. September 1890. Königliches Universitäts-Kuratorium. «5n Vertretung: Hinschius. Daude.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath Krichel dorff ist das Landrathsamt im Kreise Northeim übertragen worden.

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Amtsgerihts-Rath Lövenih in Simmern an das Amtsgericht in M.-Gladbach, der Amts- gerihts-Rath Neh se in Sorau als Landgerichts-Rath an das Landgericht in Frankfurt a. O., der Amtsrichter Stuben - rauch in Köpenick als Landrichter an das Landgericht T in Berlin und der Amtsrichter Sawiúski in Krappiß an das Amtsgericht in Oels. :

Der Kaufmann und Direktor der Berliner Brodfabrik- Aktiengesellschaft Neinhold Leßhafft, der Hh rue Wilhelm Titel, der Fabrikant Otto Mundt, der Kauf- mann Hermann Facoby, der Fabrikbesizer Gustav Boerner, der Kaufmann Rudolf Molenaar, der Kaufmann Siegismund Samuel derx Kausf- mann Hugo Heyman, der Kaufmann Bernhard Croner, sämmtlih in Berlin, sind zu Handelsrichtern in Berlin, die Kaufleute Heimann Auerbach, Salomon Mosse, Paul Gause, Paul Zabel, Franz Gaedidcke,

berg a. W. verseßt worden.

herigem Gottesdienst, der evangelischen Kirche Mittags im Ständehause zu Münster statt.

Julius Rosenheim, Richard Boehme und der Direktor Oskar Grunow, sämmtlich in Beclin, zu stellvertretenden Handelsrichtern in Berlin ernannt.

Die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ist ectheilt: dem Landgerichts-Rath Pufendorf in Verden und dem Amtsgerichts-Nath Wichmann in Stettin.

Der Staatsanwalt Schönian in Neu-Ruppin is an das Landgericht in Hildesheim verseßt.

Dem Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Nath Hohnhorfst in Breslau und dem Notar, Justiz-Rath Küster in Erfurt ist die nahgesuhte Eatlassung aus dem Amt als Notar er- theilt. Der Rechtsanwalt und Notar Urbach in Militsch ift aus dem Amt als Notar geschieden.

In der Liste der Rehtsanwälte sind gelöscht: der Rechts- anwalt Liepshüßy bei dem Landgericht 1 in Berlin und der Rechtsanwalt Hagemann bei dem Amtsgericht in Quakenbrück.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Liepshüß bei dem Kammergeriht und der an Marcuse aus Prenzlau bei dem Landgericht in Breslau.

Die Nummer 38 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9420 den Staatsoertrag zwischen der Königlich preußischen und der Herzoglih braunshweigishen Regierung wegen der Aufhebung der parochialen Verbindung dreier Höfe in der braunshweigishen Ortschaft Kästorf mit der Debi en Kirchengemeinde Wolfsburg. Vom 16./31. Januar

: unter

Nr. 9421 „die Bekanntmachung der Ministerial-Eiklärung vom 16. Zuni 1890, betreffend den Staatsvertrag zwischen der Königlich preußischen und der Herzoglih braunschweigi- schen Regierung wegen der Aufhebung der parochialen Ver- bindung dreier Höfe in der braunschweigischen Ortschaft Kästorf mit der preußzishen Kirchengemeinde Wolfsburg. Vom 31, August 1890; und unter __ Nr. 9422 die Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Aachen, Blankenheim, Düren, Sobernheim, Meisenheim , Simmern, Kastellaun , Adenau, Boppard, St. Goar, Sinzig, Stromberg, Köln, Mülheim am Rhein, Ratingen, Wermelskirchen, Opladen, Lennep, Wipperfürth, Barmen, Mettmann, Grumbach, Skt. Wendel, Baumholder und Trier. Vom 13. September 1890. Berlin, den 4. Oktober 1890.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt, Didden.

Bekanntmachung.

Nah Vorschrift des Gesetzes vom 10, April 1872 esete- Samml. S. 357) sind bekannt N G E 1) der Allerhöchste Erlaß vom 17, Juni 1890, betreffend die eigenthümliche Erwerbung der zur Erweiterung des großen Ererzier- plazes der Garnison Erfurt bei Melchendorf erforderlihen, in den Gemeinden Melendorf und Windischholzhausen belegenen Grund- Ld T2 R, für die Vena dur das mtéëbla er AonlglicWen Regierung zu Erfurt Nr. 30 S. 155, aus- gegeben den 26. Juli 1890; s H i i E 2) das unterm 29. Juli 1890 Allerhöch# vollzogene Statut für die Entwässerungsgenossenshaft zu Graudenz durh das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Marienwerder Nr. 35 S, 281, aus- gegeben den 4 September 1890; 3) der Allerböchfte Erlaß vom 13. August 1890, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Staatsbauverwaltung zur Entziehung und dauernden Beschränkung des für die Erweiterung des Verkchrshafens zu Harburg in Anspcuh zu nehmenden Grundeigen- thums, durch das Amteéblatt der Königlichen Regierung zu Lüneburg Nr. 37 S. 281, ausgegeben den 5. September 1890.

Bekanntmachung. Des Königs Majestät haben mittelst Allerhöthsten

Erlasses vom 28. August d. J. die Berufung des Provin- zial-Landtages der ProvinzWestfalen zum 26. Oktober d. J. nah der Stadt Münster zu genehmigen geruht.

Die Eröffnung findet an dem gedahten Tage na vor- welcher im Dom um 91/, Uhr und*in um 10 Uhr beginnt, um 12 Uhr

Münster, den 27. September 1890. Der Königliche Landtags-Kommissar. Ober-Präsident von Westfalen. Studt.

Hermann Lehmann, Konrad Lehmann, Adolph Philipsthal, George Joachimsthal, Robert Hirsch,