1890 / 239 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: achung. fällig gewordenen Zinsscheinen und den dazu ge- Moe ben auf Gru pes AU S dg ften Privilegiums | hörigen Zinsschein Ame angen ere 4 ake Treu vom 28. April 1886 ausgefertigten Auleihescheinen | TSV1 ab bel, der Kreis-Kommunal-Kasse Pier, des Kreises Osterburg find na Vorschrift de? | selbft einzureichen und den Nennwerth der Anleihe : : i n Smpsan . E e Einziehung im Jahre 1891 ene N m 1, Hpril 1801 be die Berzinfun der É ; ; ; 8geloosten Anleihescheine auf. r fehlende Zin L, Von S M ERBER Ee 19 LOOO E ied deren Werthbetrag vom Kapital ahb- x j j : | gezogen, E: E dem On Ae ind 400, A “Bon den Ausloosungen im Iahre 1888 und 1889 11x. Bon dei Buchstaben C. über je 200 4: | sind noch rückständig die Anleihescheine Buch- ‘die Nummern 142 209 230 261 318 350 472 | stabe B. Nummer 152 und 456. n Qt oata: den 309. September 1890,

d 740. : 2 Die S s us aufgefordert, die | Der Kreis-Ausschuf des Kreises Osterburg.

ausgeloosten Kreisanleihesheine nebst den noh nicht

[36360]

Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft.

n Anschluß an die unterm 26. d. Mts, erlassene Publication, betreffend die am 15./27. Oktober l. I, im Sibun Aale bes Babnhoss in Warschau stattzufindende ordentliche Verloosung der Warschan- Wiener Aktien beehrt sich der Verwaltungsrath hiermit die Herren Aktionäre zu benachrichtigen, daß an demselben Tage und in demselben Lokal auch die Verloosung von Warschau-Wiener

R ; S ttfinden wird. Prioritäts-Obligationen A. Serie N | as M L Ta : igationen, deren Nummerverzeichniß sofort nach der Ziehung

Die Einlösung der gezogenen Dblig 91. Dezember 1890.

veröffentliht werden wird, erfolgt angefangen vom 2, Sanuar 1891.

7,/29. September 1890. 26a E "Der Verwaltungsrath.

Z A

Bekanutmachung. i Zprocentige Deutsche Reichs-Auleihe.

Von der auf Grund der Allerhöhsten Erlasse vom 17. Dezember 1888, 7, September 1889, 17. März 1890 und 17. September 1890 auszugebenden Reichs-Anleihe haben die Reichsbank, die General- Direction der Sechandluugs-Societät und die Bankhäuser Vank für Handel und Judustrie, Ber- liner Handelsgesellschaft, S. Bleichröder, Deutsche Vank, Deutsche Genofsenschafts-:Vank von Soergel, Parrisius & Co., Direction der Disconto-Gesellschaft, Dresdner Vank, F. W. Krause & Co. Vankgeschäft, Mendelssohn & Co., Robert Warschauer & Co., sämmtli in Berlin, Sal. Oppenheim jun. & Cie. in Köln, M. A. von Rothschild & Söhne und Jacob S. H. Stern in Frankfurt a. M., Norddentsche Vank in Hamburg, Bayerische Hypo- theken- & Wechselbank in München, Königliche Hauptbauk in Nürnberg, Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kommunal: Kredit in Elsafe-Lothriugen in Straßburg und Württembergische Vereinsbank in Stuttgart den Nennbetrag von

Ein Hundert Siebzig Millionen Mark

übernommen und legen dieselben vnter den nahstehenden Bedingungen hiermit zur öffentlichen Zeichnung auf. Die Anleihe is mit jährli drei vom Hundert am 2. Januar und 1. Juli zu verzinsen. Berlin, den 4. Oktober 1890.

Reichsbank =- Directorium.

Dr, Koh. Herrmann.

Vedingungen. Artikel 1. Die Zeichnung findet gleichzeitig bei

der Reichshauptbauk (Komtor der Reichshauptbank für Werthpapiere) zu Berlin, den sämmtlichen Reichsbankhauptstellen, Neichsbankstellen, der Reichsbauk- Kommandite in Justerburg und den Reichsbanknebenstellen in Varmen, Bochum, Darmstadt, Duisburg, Heilbronn und Wiesbaden,

der General-Direction der Seehandluugs-Societät (in Berlin),

Bank für Handel und Judustrie (in Berlin),

Berliner Handels-Gesellschaft (in Berlin),

S. Bleichröder (in Berlin),

Deutsche Vank (in Berlin),

Deutsche Genossenschafts-Vank von Soergel, Parrisius & Co. (in Berlin),

[36565]

[36566]

Bekanntmachung. 5Zprozenutige konsolidirte Preußische Staatsauleihe.

Von der auf Grund der Geseze vom 26. April 1886 (Ges.-S. S. 131), 11. Mai 1888. (Ges.-S. S. 80) und 10, Mai 1890 (Ges.-S. S. 90) auszugebenden Anleihe haben die General- Direktion der Seehandlungs-Societät und die Bankhäuser: Bank für Handel und Industrie, Berliner Handelsgesellschaft, S. Bleichröder, Deutshe Bank, Deutshe Genossenshaftsbank von Soergel, Parrisius & Co., Direktion der Disconto-Gesellshaft, Dresdner Bank, F. W. Krause & Co. Bankgeschäft, Mendelssohn & Co., Robert Warschauer & Co., sämmtlich in Berlin, Sal. Oppenheim jun. & Co. în

Köln, M. A. von Rothschild & Söhne und Jacob S. H. Stern in Frankfurt -a. M. und Norddeutsche

Bank in Hamburg, den Nennbetrag von j E Fünfundsechs8zig Millionen Mark übernommen und legen denselben unter den nahstehenden Bedingungen hiermit zur öffentliGen Zeihnung

auf. Die Anleihe ist mit 3 vom Hundert am 1. April und 1. Oktober zu verzinsen. Verlin, den 4. Oktober 1890. G

General-Direktion der Seehandlungs-Societät.

von Burchard.

Vedingungen. Artikel 1, Die Zeichnung findet gleichzeitig statt bei der General-Direktion der Seehandlungs-Societät (in Verliu), der Reichs8hauptbank (Komtoir der Reichshauptbauk für Werthpapiere) zu Berlin, den innerhalb Preußens belegenen Reichsbaukhauptstellen und Reichsbankftellen, der Reichsbank-Kommaudite in Justerburg und den Neichsbanknebenstellen in Varmen, Bochum, Duisburg und Wiesbaden, Bank für Haudel und Judusftrie (in Berliu), Berliner Handels-Gesellschaft (in Berlin), S. Bleichröder (in Berlin), Deutsche Vank (in Berlin), i Deutsche Genossenschaftsbank von Soergel, Parrisius «& Co. (in Berlin), Direction der Disconto-Gesellschaft (in Berlin), Dresdner Bank (in Berlin), F. W. Krause & Co. Bankgeschäft (in Berlin), Mendelssohn & Co. (in Berlin), Nobert Warschauer & Co. (in Berlin), Sal. Oppenheim jun. & Co. (in Köln), M. A. von Nothschild & Söhne (in Frankfurt a. Main), Jacob S. H. Stern (in Frankfurt a. Main), Norddeutsche Bank (in Hamburg) am 9, Oktober d. Js. von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr und von 3 bis 5 Uhr Nachmittags und wird alsdann ge\{lo#fen.

Artikel 2, Der zu begebende Anleihebetrag wird ausgefertigt in Schuldvershreibungen zu 200, 300, 500, 1000, 2000 und 5000 Æ mit vom 1. Oktober d, F. ab laufenden Zins\cheinen.

Artikel 3, Der Zeichnungspreis ist auf §7 4 für je 100 Æ Nennwerth festgesest.

Außer dem Preise hat der Zeichner die laufenden Zinsen vom 1. Oktober d. J. bis zum Tage der Abnahme und die Hälfte des für den Schlußschein verwendeten Stempelbetrages zu vergüten.

Artikel 4. Bei der Zeichnung is eine Sicherheit von 5 %/ des gezeichneten Nennbetrages in baar oder folhen nah dem Tages-Course zu verans@lagenden Effekten zu hinterlegen, welche die betreffende Zeichnungsstelle als zuläfsig erachten wird.

Die von dem Komtoir der Reihshauptbank für Werthpapiere ausgegebenen Depotscheine ver- treten die Stelle der Effekten.

_ Den Zeicnern steht im Fall der Reduktion die freie Verfügung über den überschießenden Theil der geleisteten Sicherheit zu.

Artikel 5. Die Zutheilung erfolgt na Ermessen der Zeichnungsstelle thunlich bald nach S@luß der Zeichnung.

Anmeldungen auf bestimmte Stücke können nur insoweit berücksichtigt werden, als dies nah Beurtheilung der Zeichnungéstelle mit den Interessen der anderen Zeichner verträglich ist,

Artikel 6. Die Zeichner können die ihnen zugetheilten Anleihebeträge vom 15. Oktober d. F. ab gegen Zahlung des Preises (Artikel 3) abnehmen; sie sind jedo verpflichtet :

4 des zugetheilten Betrages spätestens am 23. Oktober d. 8 i A L L o 10, VcoVember d L, L Ÿ L ¿ » 10, Dezember D L 2 c 7 v.40, Sanuár E S. abzunehmen. Zugetheilte Zeihnungsbeträge bis einschließlih 10 000 f sind spätestens am 23. Oktober d. J. ungetheilt zu ordnen. Die Abnahme muß an derselben Stelle erfolgen, welche die Zeichnung angenommen

[36443]

Chemische Fabrik Eisenbüttel zu Braunshweig.

Wir beehren uns, die Aktionäre unferer Gesellshaft zur achtzehnten ordeutlichen Genueral- versammlung, im Hause Frankfurterstr. 94, hierselbst auf Dienstag, den 21, Oktober d. J., Vor-

mittags 117 Uÿr, hierdurch einzuladen.

Tagesordnuug : (Erledigung der im 8. 15 der Gesellshaftssaßzungen vorgeschriebenen Geschäfte. Die Eintrittskarten find gegen Nahweis des Aktienbesißes am 18., 20. u, 21. Oktober d, F. bei der Braunshweigishen Bank hier, Bankplaß Nr. 6, in Empfang zu nehmen, Gefchäftebericht, Bilanz- und Gewinn- und Verlust-Rechnung liegen in unserem Kontor zur Einsicht für unsere Aktionäre bereit.

Vraunschweig, den 4. Oktober 1890.

Der Aufsichtsrath. H. Buchler, Vorsitzender.

[36439]

. Wagenfeder u. Wagenfabrik A, G.

vorm. Schomäcker & Co, Wf. Fab. Hamburg u. Alteumelle.

Generalversammlung der Aktionäre am Sonnabend, den 25, Oktober 1890, im Ge- \chäftslokale der Gesellschaft, St, Georg, Breunnerftraße 6 L., Vormittags 91 Uhr.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz pro 1889/90.

2) Beschlußfassung über die zu vertheilende Di- vidende, sowie Ertheilung der Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath.

3) Anträge der Direktion betreffend :

a. Erwerb resp. Veräußerung von Grund- \tüden,

b. Errichtung eines neuen Fabrikgebäudes mit Dampfkraft und maschineller Einrichtung in Hamburg,

, Erhöhung des Aktienkapitals durch Ver- mehrung der Stammaktien und Ausgabe von Vorrechtsaktien,

d. Genehmigung der bezüglihen Statuten- änderungen.

Vom 9. Oktober cr. liegt der Geschäftsberiht so- wie fonstige Vorlagen im Büreau der Gesellschaft für die Herren Aktionäre zur Einsicht aus, woselbst auch Eintrittskarten, gemäß §. 19 der Statuten, in Empfang genommen werden können.

Samburg, den 3, Oktober 1890.

Der Vorstaud.

[36547]

Elberfelder gemeinnüßige Aktien- Bau-Gesellschaft.

Einladung der Aktionäre zur Generalver- sammlung auf Donnerstag, den 23. Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr, im Kassa-Zimmer des Casino hierselbst.

Tagesorduung :

1) Rechnung für das Geschäftsjahr vorn 1. Mai 1888 bis 1, Mai 1889 und Ertheilung der Decharge,

2) Feststellung der Bilanz für das Geschäftsg- jahr vom 1. Mai 1889 bis 1. Mai 1890.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

4) Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung, sowie ein den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft entwickelnder Bericht liegen zur Ein- sit der Aktionäre in unserem Geschäftslokal offen.

Elberfeld, den 2. Oktober 1890.

Der VorstauDd. Namens desselben : Eduard Lucas, Vorsitzender.

[36182]

Neußer Papier «& Pergament-

papier Fabrik Actien Gesell- schast in Neuß a/Rhein.

Die diesjährige ordentliche Generaiversamm- lung findet Montag, den 20. Oktober a. e., Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal zu Neuf

statt, Tagesordrunÿg : Erledigung der im §. 32 des Statuts vorgesehe- nen Gegenstände. Neuf, den 4, Oktober 1890. Der Vorstaud. Carl Rauhaus. M. Roeder.

(866 Kartoffelmehl-Fabrik Actiengesellshaft zu Ortrand.

AußerordeutlicchßeGeneralversammlung Frei- tag, den 24, Oktober, Mittags 1 Uhr, im Gasthof „Stadt Berlin“ hierselbft, zufolge Be- anstandung der Generalversammlung vom 12. Juli dur den Handelsriter.

Tagesordnung :

1) Antrag auf Verlängerung des Geschäftsjahres bis 30. Juni 1890.

2) Vortrag und Decharge des Rechenschafts- berihtes per 31, März 1890 und per 30. Junt 1890.

3) Erledigung der Vorschriften a.—ec. des §8. 23 der Statuten.

4) Erhöhung des Aktienkapitals.

5) Statutenänderung,

Ortrand, den 3. Oktober 1890.

Der Vorftaud. M, Stvrerdt, Gh, Kittler:

a Mälzerei Actien - Gesellschaft

in Hamburg.

Auf Grund der Bedingungen unserer Prioritäts- Anleihe zweiter Emission wurden hiervon heute zur Einlösuug am 1. April 1891 folgende Obligationen ausgeloost:

Nr. 63 75 89 117 168 178 224 229 234 243. Die Auszahlung geschieht vom 1. April u. Js. ab an unserem Comptoir, Hammersteindamm 38, und bei der Vereinsbank in Hamburg.

Hamburg, 1. Oktober 1890,

Der Vorstand. Illi es.

[36022]

[36434]

Vilanz für 1889/90.

Activa.

Betrag A

Daa

Werthpapiere der Gesellschaft : a, 106 800 4*/ Ronsfols . b, 119350 , 32% Pfandbriefe 6. 10590 - 3%

d, 14600 ,

253 TU0 „6 Effeften. Kautions-Effekten : a, der Bauunternehmer .

Guthaben beim Bankhause . Daa

33 % Weimar’ \che Stadtanleihe e, 2400, 33% Deutsche Reichsanleihe .

b, der Beamten und Fragtinteressenten h

1742 213,81

113 011,57 A

117 630,88 , 9378,95 7 | T a E 257 118,40

. 8900 M 22800

31 700,00

19 696,82 1 3509,00

2 052 079,03

Summa

P assiíiva.

Betrag M

Aktienkapital . Erneuerungsfonds

Wande Spezial-Reservefonds . Bilanz-Reservefonds

Kautionsfonds der Unternehmer

Co ARTR om Lf. Nr.

Beamten-Unterstüßungsfonds Rest-Pensionsfonds. . .

Dividendenfonds der Vorjahre . .

Betriebs-Uebershuß pro 1889/90 . welcher sich vertheilt auf:

a. Cisenbahnsteuer .

b, Dividende (5 %)

Debet.

Neben-Erneuerungsfonds (inkl, 25 304,11 & in der Bahnanlage vorshußweise ver-

Zur Disposition im Mehraufwand für die Bahnanlagen ;

Kautionsfonds der Beamten und Fractinteressenten :

c, Bilanz-Reservefonds. (1/20 ad b) d, Nebertrag auf neue Rechnung

Getwiun- und Verlust-NRechuung für 1889/90.

1 700 000,00 131 658,93

39 700,00 C4 19 023,97 A 15 300,90 S 16 909,70 9 081,60 24 150,00 84,81

1 696,01 2 205,00 96 269,01

283233 M . 85 000/00 , 4 250,00 ; 4185,68 ;

96 269,01 A Summa

E E R E E L E R R L“ D E I

2 052 079,03

1 | Betriebs-Ausgaben . E A 2 | Rücklage: a. in den Ecneuerungsfonds . . b, in den Spezial-Reservefonds

Betriebs-Uebershuß

Anmerkung.

Pos. 1, 1). Credit.

c. in den Neben-Erneuerungsfonds

In den Ausgaben sind nit enthalten die dem Erneuerungsfonds zu Last fallenden unter Titel Y b. Pos. 1 und Tit. VI. mit zusammen 34 669,62 4 und in der Einnahme nicht die dem Erneuerungsfonds zufließenden 1837,95 46 (Titel V.

M. 122 971,14 23 727,40 1 700,00 10 000,60 96 269,01

254 667,55

Summa

1 } Betriebs-Einnahmen

Neu-Ruppin, den 2. Auzust 1890.

Witllert.

t. 254 667,55 254 667,55

Summa

Direllion der Paulinenaue—Neu-Ruppiner Eisenbahn-Gesellschaft.

Louis Ebell.

Casftner.

[36449]

Dresdener Preßhefen und Kornspiritusfabrik (sonst J: L. Bramsh).

Aetiva. Passiva.

hat. Nah vollständiger Abnahme wird die hinterlegte Sicherheit verrechnet, beziehungsweise zurückgegeben. Bis zur Fertigstellung der Schuldverschreibungen erhalten die Zeichner entsprechende von der General- Direktion der Seehandlungs-Socictät ausgestellte Interimsscheine, über deren Umtausch in Schuldverschrei- bungen das Erforderliche bekannt gemacht werden wird.

Artikel 7, Wird die Abnahme im Fälligkeitstermine versäumt, so kann dieselbe nach Verlauf einer 8tägigen Na(frist nur unter Zahlung einer Conventionalstrafe von fünf Prozent des fälligen Ein-

Direction der Disconto-Gesellschaft (in Verlin),

Dresduer Vank (in Berlin),

F. W. Krause & Co. Bankgeschäft (in Berlin), Mendelssohn & Co. (in Verlin),

Nobert Warschauer & Co. (in Berlin),

Sal. Oppenheim jun. & Cie. (in Köln),

M. A. von Rothschild & Söhne (in Fraukfurt a. Main), Jacob S. H. Stern (in Frankfurt a. Main),

; D; ilance am 30. i E [36084 Chinesishe Küstenfahrt-Gesellshast. V Juni 1890 G tclitunas - Ge eilf In Gegenwart des Notars, Hercn Dr. H. Stok- M 5 Gasbelez ch g s f schaft fleth n Hamkurg, find “am Heutigen Tage die fol- Areal-Conto, Gebäude-Conto incl. Haus Actten-Capital-Conto zu Altenburg. A T A e A l qn der Wilödeuffersiraße . . . . | 4821/34] Cautions-Conto . ie diesjährige ordentliche Generalversamm: j Ï aschinen und div. Inventarien . . 84379/04/] Reservefond-Conto und Special- zahlungsbetrages erfolgen. ? : j : ; i uts 5 S Bebeteae s G hier | lung am 31, Dezember 1890 ausgelooft Reservefond-, Hypotheken- u. Effecten-Cto. LIDOOIO N Nee ( Artikel 8, Der Zeichnungsschein nebst dem Verzeichniß der Sicherheiten ist in doppelter Aus- wird biermit auf Dienstag, den 28. Oktober | worden: E E S L Cassa- und Wecbsel-Conto . . 22493/35}| Branntweinsteuer-Credit-Conto . Norddeutsche Bank (in Hamburg), 7 : fertigung einzureihen. Das Duplikat des Zeihnungsscheines wird dem Zeichner mit der Quittung der ds. Js., Nachmittags 3 Uhr, in der Kom- 20 38 50 67 68 75 91 92 93 101 106 155 | Personal-, Hypotheken- u. Banken-Conto 258142 65/| Snvalidenfond für unsere Arbeiter Bayerische Hypothekeu- & Wechselbauk (in München), Annahmestelle versehen zurückgegeben. Bei theilweiser Abnahme der Stücke (Art. 6) ist diese Bescheinigung missionsstube des hiesigen Rathhauses an- 189 210 246 264 265 270 308 332 338 356 | Äbgaben- und Assecurance-Conto . . 3520/—/} Invalidenfond-Conto Il. . 9892/92 Königliche Hauptbank (in Nürnberg), i: zur Abschreibung der abgenommenen Beträge vorzulegen und bei vollständigem Bezuge zurückzugeben. baut 360 450 480. Invalidenfond u. Cautioas-Effecten-Cto. 39592/92]] Dividende-Conto 1888/89 160/— Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kommunal-Kredit in Elsaf:-Lothringen (in E i Tagesordnung : Die Auézahlung erfolgt vom 831. Dezember | Berechtigungs\eine-Conto . . , , 5067/60/| Verlust- und Gewinn-Conto . 160019/21 Straßburg) und ; Yftmulare zu Zeichnungsscheinen sind vom 6. Oktober d. I. ab bei allen Zeichnungsstellen 1) Geschäftsbericht des Direktoriums. 1890 an bei der Hamburger Filiale der Dent- Vorräthe aller Art . ; S 31758596 | ole irttembergische Vereinsbauk (in Stuttgart) i unentgeltlih zu haben. 2) Beschluß über die Bilanz und die Gewinn- | [Gen Vank, oder bei den Herren Siemfsen «& Sumila | 1483039|86 —Tiezosalag am 9. Oktober d. F. von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr und von 3 bis 5 Uhr Nachmittags und Verlust-Nechnung auf das Verwaltungs- Co., große Bleichen 32, Hamburg. : 4 2| stait und wird alsdann ges{lossen. i Gade jahr vom 1. Juli 1889 bis 30. Juni 1890, | Hamburg, 30. September 1890. Gewinn- und Verlust-Conto. : Artikel 2. Der zu begebende Anleihebetrag wird ausgefertigt in Shuldvershreibungen zu 200, | l | Vek anntmachun g. [36451] 5 0' A l il sowie über die Entlastung des Vorstandes. Der Vorftand. nil 900, N a mit vom 1. Januar 1891 ab laufenden Zinsscheinen. : Die neuen Zinsscheine (Reihe Ill. Nr. 1 0 nicige Beschluß über Vertheilung des Reingewinnes. M M 1890 M |S Hh G Dee Zeichuungspreis ist auf 87 M für je 100 4 Nennwerth festgeseßt, bis 10) zu den hiesigen 4% Stadt-An- ; CErgänzungswahl des Aufsichtsrathes. Geschäfts- Junt | Vortrag aus vorigem Jahr. . . , . | 2012/78 : ; ie ; errehnung der Îprocentigen Stückzinsen findet, je nahdem die Abnahme der Stücke vor leihescheinen vom Jahre 1880 werden der Gewerlschast Messel Aenderung der 88. 7, 11, 12, 14, 16, 24 bis «e «C TLO0002/68 30. } Eingang auf abgeschriebene Außenstände Les oder na dem 1. Januar 1891 erfolgt, durch Abzug oder Zuzahlung statt, in der Zeit vom + 98, 30, 31, 34, 35, 38 der Statuten. 18 des Stat T4 Bilance-Conto . [160019/21 Dividende-Conto, 1884/85 verfallene Di- Außer dem Preise hat der Zeichner die Hälfte des für den S(hlußschein verwendeten Stempel- 20. Okt ober bis einschl. 6. De- Bei der vor Notar und Zeugen stattgehabten Der Geschäftsberiht mit Bilanz, Rechnung und | Nah S. S0 e e der General- vidende 68|— betrages zu vergüten. N; j ; : ; zember d. F. Verloosung der pr. 31. Dezbr. dss. Jahres Vorschlag zur Reingewinn-Vertheilung liegt vom S bts R obi . N gangs Grundstücks-Ertrag und Zinsen-Conto 21271136 Artikel 4. Bei der Zeichnung is eine Sicherheit von 5 Procent des gezeichneten Nennbetrages | tägli, mit Ausnahme der Sonntage, in | zur Rückzahlung gelangenden zehn Obligationen 10. Oktober ds. Is. ab im Kassenlokale der Gesell- | wahl des Aufsichtsrathes obiger Fabrik stattge- Productions-Conto. . . , , . . |971628/27 baar oder folchen nach dem Lages-Course zu veranshlagenden Effecten zu hinterlegen, welche die | den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr | à 1000 4 der 5% igen. Anleihe der Gewerk- {aft bei Herrn Kaufmann P. Thurm hier zur funden; es wurde „an Stelle der auss{eidenden tente Due etreffende Zeichnungsstelle als ulässig e ; ; AB@A 9 7 N ; n At T; : ; ; Aufsichtsraths-Mitglieder : Herren Adolph Lehmann— 295111189 i domi a0 eraGlen wird, in dem im Rathhaufe eine Sticge hoch | haft Messel sind folgende Nummern gezogen Einsicht für die Betheiligten aus und wird diesen | Zul! ; 9 _ Die von dem Komtor der Reichshauptbank für Werthpapiere ausgegebenen Depotscheine ver- | gelegenen Sitzungszimmer Nr. 3 aus- | worden: spätestens 8 Tage vor der Generalversammlung Lindigt und Reinh. Dressler=—Nofssen, deren Wieder- treten die Stelle der Effecten, gereiht werden. Nr. 11 48 57 164 196 538 646 750 823 911. gedruckt zur Verfügung gestellt. wahl beschlossen und besteht der Aufsichtsrath aus „_ Den Zeihnern steht im Fall der Reduction die freie Verfügung über den übershießenden Theil Die Ausreichung erfolgt gegen Abgabe Die Besitzer derselben werden ersucht, am 31. Des Altenburg, am 3. Oktober 1890. nachfolgenden Herren: : der geleisteten Sicherheit M der ältern Zinsshein-Anweisungen, Bei | zember dss. Jahres, von welhem Tage die Ver- Das Direktorium Hugo Klopfer— Meißen, Vorsipender, Artikel 5. Die Zutheilung erfolgt nach Ermessen der Zeichnungsstelle thunlichst bald nach Vorlegung von mehr als 2 Zinsf\chein- | zinsung aufhört, die Stücke zur Einlösung bei der der Gasbeleucßtungs-Gesellschaft das. M ann Bein, stellv. Vorsitzender, [36450] Bekanntmachung. E rio, Straßenparzelle in Frankfurt a./O.

S@luß der Zeichnung. Anweisungen find vollzogene Verzeich- | Deutschen Vereinsbank iu Frankfurt a./M. C. A. Rothe. P. Thurm. Reinh.. Dressler— Nossen Dresdner Preßhefen- und Korn- Zur Tbeilnab der Generalversammkung i 3 L ur eilinaome an er eneralversammiung

„Anmeldungen auf bestimmte Stücke können nur insoweit berücksihtigt werden, als dies nah Be- | ni derselben bei Sendu von | einzureichen. urtheilung der Zeichnungsstelle mit den Interessen der anderen Zeichner verträglich ift. t E bo ppelte r Aus euti Zun | Von den bereits per 31. Dezember vorigen Jahres Nobihüg E R s O spiritusfabrilk (fonst J. L, Bramsh). jeder Actionair berechtigt, wenn er am Eingang in

Rostocker Bank. "A Aufsichtsrath Nah stattgefundener Constituirung des Ver- | 28 Versammlungslokal den Besiß einer auf seinen Erste Aufforderung.

A Sebi L Die Zeichner können die ihnen zugetheilten Anleihebeträge vom 15. Oktober d. I. | geordnet nah den Nummern der Anleihe- | zur Rückzahlung ausgeloosten Stücken sind noch nicht gegen Zahlung des Preises (Art. 3) abnehmen; sie sind jedo verpflichtet : [heine mit zu übergeben, präsentirt : der Nobschützer Papierfabrik. wwaltungörathes besteht derselbe aus folgenden Namen in unser Actienbuch eingetragenen Actie Die Obligationen der Noftocker Bank: H. Klopfer, Vorsißender. Mitgliedern: nahweist, Nr. 25317 über 100 4, lautend auf die Herzog

j des zugetheilten Betrages spätestens am f E n B Breslau, den %. September 1890. Fraure 35 S agi 20. September 1800 v v v e 13, November d. F. Der Magistrat rankfurt a./M., den 30. September ; Gonsul. G. Kinder, Vorsitzender Görlitz, 3. Oktober 1890. i E E A in Schwerin, ausgestellt am [36176] Amtsverwalter R. Kopp, stellvertretender Waaren-Eiukaufs-Verein zu Görlis. 24. Januar , S Paulinenaue—Neu-Ruppiner

e 18, Dezember d. F,, o D A" Gewerkschaft Messel. hiesiger Königlihen Haupt- Boribankee, Sreiber. Schmidt. Nr. 25 318 über 250 #, lautend auf die Herzog Eisenbahn.

Ly iy H 2 15. Januar 1891 Der Nepräseutant: abzunehmen, Zugetheilte Peidnungsbeträge bis einschlißlich 10000. A sind spätestens am 23. Okto- und Resid enz stadt. Dr. Spiegel. Gutsbesiger L. Brams Friedrich Wilhelm-Stiftung in Shwerin, aus- Commerzienrath C. Lindemann, gestellt am 24. Januar 1876, lautend auf Dr. Die Dividende für das Betriebsjahr pro

Rentier H. W. Meyer

Nr. 26257 über 100 A, r pr Rechtéanwalt Dr. Tischer,

Wedemeyer für die Herzog Friedrih-Sktiftung | 1. April 1889 bis 31. März 1890 ist für Oberforftmeister M. Weißwange,

in S(werin, ausgestellt am 4. Januar 1877, | die Aktien unserer Gesellshaft auf 5 % feftgeseßt | was unter Hinweis auf §, 19 der revidirten Sta- sind als verloren angemeldet und ergeht in Folge | worden, Gegen Einlieferung des Dividendenscheines | tuten hierdurch bekannt gemacht wird. dessen, auf Antrag der Betheiligten, die öffentlihe | Nr. 10 wird: Dresden, am 29. September 1890. Aufforderung an Jedermann, diese Obligationen a. für die Prioritäts:Stammaktien und Der Verwaltungsrath. entweder auszuliefern oder etwaige Rechte daran Stammaktien pro anno 25,00 M, G. Kinder. geltend zu machen. j b. für die halben Stammaktien pro amno

Diese Aufforderung wird 3 Mal in Zwischen- 12,50 M [36440]

ä l ‘hen, und wenn zwei | ausgezahlt und : bei unserer Vetriebskasse mz ; râumen von 4 Monaten ergehen, un nn zwei bea rit S irâft vid unterer Elailons Waaren-Einkaufs-Verein zu Görli.

Monate nach der letzten Aufforderung die | bezeichneten S atn niht eingeliefert, auch | kasse in Fehrbellin sowie bei der Kur- und Neu- Auferordentliche Seeneralversammlung ober s

keine Rechte daran geltend gemacht sind, so werden | märkischen Nitterschafstlichen Darlehnskafse in | Dienstag, den 21, dieselber, fr da erklärt und an deren Stelle | Berlin, Wilhelmsplahßz E. _ S Uhr, im Saale des Concerthauses. neue Obligationen ausgefertigt werden. Neu-Ruppin, dea 30. September 1890. Tagesorduung:

Rosftock, den 1. Oktober 1890. Die Direktion. 1) Beschlußfassung über die Erwerbung eines

Der Verwaltungsrath der Rostocker Bauk, Villert, Louis Ebell. Castner, Grundstückes in Görliy.

17142950 176143/10 15688/13

[36177] Allgemeine

Robschützer Papierfabrik, Unkosten

Summa [295111 89

Dresden, 29. September 1890,

Dresdener Prefhefen «& Kornspiritusfabrik (sonst J. L. Bramsch). Der Verwaltungsrath.

2) Genehmigung des Ankaufs einer kleinen

[36442]

[36601] S Eisenhütte Westfalia in Vochum.

Die dieëjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft findet Donu- nerstag, den 30. Oktober 1890, Nachmittags 6è¿ Uhr, im Hotel Budde ftatt. Die Deponirung der Aktien hat nah §. 21 des Statuts zu erfolgen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz. 2) Bericht über die Prüfung der Jahresre{nung und Ertheilung der Entlastung. 3) Ausloofung von, Grundschuldbriefen. 4) Wahl eines Aufsihtsratbsmitglicdes. 5) Wabl zweier Rechnungsprüfer und eines Stellvertreters. Bochum, den 3. Oktober 1890, Der Aufsichtsrath.

ber d. I. ungetheilt zu ordnen. ie Abnahme muß an derselben Stelle erfolgen, welche die Zeichnung

angenommen hat, i ; 5 7 «§ Le t , A IEGIMELRRGN G ATET E D STE I 2 ts16t 2 R ZCE E P t E E E D R E D C R E U B E E MEE E R E R E A I T PEIR E H ita vollftändfger Abnahme wird die hinterlegte Sicherheit verrechnet, beziehungsweise

ine 848 ia i 7. Wird die Abnahme im Fälligkeitstermin versäumt, fo kann dieselbe nach Verlauf | 5) Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Mktien-Gesellschaften. gigen Nachfrist nur unter Zablung einer Konventionalstrafe von fünf Prozent des fälligen Ein- i 5) Ergänzungswahl für das statutengemäß aus-

De G erfolgen.

A E E : i ; ; / idende Mitglied des Aufsichtsraths.

A cingeabie Eee, (ne Berp f d ; ang Lan inneha b eines Monats nit erfüllen, so ver Deutsthe Werlzeugmaschinenfabrik Zur Theilnabme an er Generalversammlung if

E, é iel s Der Zeichnun gs\chein nebst Verzeichniß der Sicherheiten ift in doppelter Ausfertigung vormals Sondermann «& Stier. jeder Aktionär berechtigt, welcher seinen Aktienbesiz . as Duplikat des Zeichnungs\heins wird dem Zeichner mit der Quittung der Annahmestelle Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der | dem protokollirenden Notar nachweist durch Vor-

ahtzehnten ordentlichen Generalversammlung | zeigung der Aktien oder der Depotscheine von

versehen zurüdckgegeben, Det theilweiser Empfangnahme der Stücke (Art. 6) ift di ini i ti alimaSe nte der Ger der Suüösisden VangeleGan : r Stücke ( ) ist diese Bescheinigung zur Abschreibung der | auf Dienstag, den 21. Ie g bi S Swhirmer & Sli / in Leipzig,

abgenommenen Beträge vorzulegen und bei vollständi F S

Vai 1 gem Bezuge derselben zurückzugeben. 12 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesell- 4 vom Mio h zur Fertigstellung der Schuldverschreibungen erhalten die Zeichner entsprechende, | schaft ergebenst eingeladen. den Herren Eduard Rocks{ch Nachfolger} in Ha @ forderlich ; e n um ausgestellte Interimsscheine, über deren Umtausch in Schuldverschreibungen Tagesordnung: den Herren Quellmalz & Adler # Dresden,

rforderlihe bekannt gemaht werden wird. 1) Vortrag des Geshäftsberihts und der Vilanz. | Chemnitz, den 30. September 1890.

2) Vortrag der Bemerkungen des Aufsichtsraths. Die Direktion. 3) Beschlußfassung über Decharge-Ertheilung. A, Bader. R. Weiß. 4) Beschlußfassung über Gewinn-Vertheilung.

[35042]

unentgeltliß ju haben den Beihnungsscheinen sind vom 6, Oktober d. I. ab bei allen Zeinungöstellen

väiliciGE “rmniniaffz eiter ienmcnieginiG tho eGO E E neigen al ameterte woge ot zengoeteztaz engeren