1890 / 241 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stobwasser. . .. Strl. Spilk.St.P Strube, Armatur. Sudenb. Maschin. Süd.dImm. 40°/24 Tapetenfb. Noedh.|7 Tarnowigz . . .| 0)

do. St.-Pr.| 6\— Thüring. Ndlfabr./6}|—4 Union Baugefell\.| 5/64 | Ver.Hanf\{l.Fbr.11F122 4] 1/1. | Vikt. -Speicher-G]| 6/3}/4 Vulcan Bergwerk| 1|—|4 ; Weißbier (Ger.) .| 7/—4 [1/10] 5 (Bolle) |—|—/4 |1/10.| 800/1200 4 [1/10./ 1000

Ÿ

Wissener Berarvk.

Zeiger Maschinen

Y _- Qi v. 100096: 1514

fut

65,80G 109,50B 143,00bz G 288,00G

134,75G 24,60 bz G 84,50bz G 94,756 130,00bz G 141,75G 70,00bzG 86,75 bz G

,

,

24,50G

t

Verficherungs - Gesellschaften, Cours und Dividende = /# pr. S M Dividende pro|1888/1889 440 111000G 120 12980 bz G

9 1650G 176 13030G S M 4 N 840 B

Ä N 4.0008)

U

Central Pacific 110,40, Franzosen 222}, Galiz. 182 Gotthb. 160,70, Hess. Cadwb. 119,60, Lomb. 134, Lübe>-Büchen 173,50, Nordwestbahn 1994, Kredit- aktien 2754, Darmstädter Bank 162,00, Mittel« deutshe Kreditbank 113,00, Reichsbank 145,90, Diskonto: Komm, 226,60, Dresdner Bank 162,50, Privatdisk. 4} 0%.

Nach Swluß der Börse: Kredit-ktien 2744, Franzosen 2218, Lombarden 1334, Egypter 96,80, Diskonto-Kommandit 225,60.

Frankfurt a. M., 4. Oktober (W. T, B, Effekten-Soctetät. (Schluß.) Kreditaktien 2737, Franzosen 220}, Lombarden 133F, Galizier 181, Egypter —,—, 4% ungarishe Goldrente 90,70, Russen , Gotthardbahn 160,30, Disk'onto- Kommandit 225,30, Dresdner Bank 161,60, Gelsen- kirdea —,—, Laurabütte 149,60, Courl Berg- n 121,00, La Veloce 72,50, Duxer 482,00, Matt.

Leipzig, 4. Oktober. (W.T.B,) (Sw{luß-Course.) 39% fä}. Mente 88,60, 4% do. Anleibe 98,90, Buscbthierader Gisenbahn Läitt. A. 203,10, Bus(th. Fis, Litt, B. 219,00, Böbm. Nordbabn-Akt, 128/50, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 207,50, Leip {ger Bank Akticn 130,00, Gredit- u, Sparbank zu Leipzig 3250, Altenburger Aktien - Braucrei 233,00, Säcdfishe Bank-Aktien 117,75, Leipziger Kammg. Spinnereci-Akt. 185,00, „Kette“ Deutsche Elbschif-A. )0, Zulkerfabr. Giauzig A. 112,90, Zu>lerraff, Alt, 153,00, Thür. Gas-Gesell!{afts- Aktien

—_

Î

ti

-— 4

> 2? e S

4 eb H / É 7 A Land i M; M0 0 B P A, B Os 11. Sorau s Ä f u 4 P : A. A E - L nt i Cet Gy) Hy Ly L E. Q O85 H, 9. Wt is l Wr B Sf Hd Birk ded P L Ad? T M I L ih L A aut S, A. B T Feld db Md. / V L);

4/5, Pa D p «J y

C) Lor s

79, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr.y 114,50, esterr. Banknoten 180,70, Mansfelder Kuxe 860, Hamburg, 4. Oktober. (W. T. B.) Abend - dörse. Oesterr. Kreditaktien 273,75, Franzosen

1, Lombarden 334,00, RussisGe Noten , 252,50, t ine R - h 9,50, Vitpr. Südbahn 100,70, Marien-

Wbe>-Büchener 171,20, Diskonto- ), Norddcuts{e Bank 166,40, xxtmunder 87,10, Hamburger Dynamit-TrusteAktien 148,75.

ktober. (W. T. B) Malt. onfols 106,20, Silberrente 79 70 96,50 «4 9% ungar. Goldrente 90,70, Italiener 94,00, Kreditaktien 3,00, Lombarden 332,50, 1880 08,00, IT. Oricntanl. 78,20, DeutsWe Bank 166,80,

Berliner Handelsges. Bank —,—, Nationalbank 5 amburger Korrnerz- ank 166,70, Lübed>- nburg - Mlawka 67,20, 20, Laurabütte 149 65 12630, A. - C. adetf. Aft. 135,35, out 421%.

D

Wetîterr. ilberr.

ungar. Goldrente 90.90, Italiener 94,09, 1880r Ruffen 97,60, IT. Orientanl. 81,00, 111. Orientanl. 81,50, 5% Spanier 77,10, Unif. Egypter 97,20, 34 9% Egypter 93,40, Konvertirte Türken 18,60, 49/a türk. Anleihe 81,50, 3°/6 port. Anleihe 61,90, 5% jerb. Rente 88,90, Serb. Tabakr. 89,60, 6 %/o amort. Rum. 100,00, 69/0 konf. Mexik. 94,10, Böhm. Westbahn 312}, Böhm. Nordbahn 191,

Course.) S<wach. Wechsel a. Lond. (60 Tage) 4,82, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Taze) 5,2153, Wesel auf Berlin (60 Lager) 94F, 4 "/) fund. Anleihe 122}, Canadian

North-Western do. 106}, Chicago Milroaukee n. St. Paul do. 617, Zllinois Central do. 1034, Lake Shore Michig. South do, 106/, Louisville u. Nashville do. 825 N.-Y. Lake Erie u. West, do. 234. N.-Y, Lake Erie West, 2nd Mort Bonds 1013, N.-Y. Cent. u, Hudson River - Aktien 1048, Northern Pacific Pref. do, 744, Norfolk u. Western Pref. do. 59, Philadelphia u. Reading do. 367, St, Louis u. San Francisco Pref. do, 58, Union Pacific do. 51, Wabash, St, Louis Pac, Pref. do. 203, Silber Bullion 112}.

Sicherheiten ebenfalls 3 9/4.

Wechsel auf London 22,

Große Russishe Eisenbahnen 2014, Russ. Süd- westbahn-Aktien 1104.

Amsterdam, 4, Oktober. (W. T. B.) (S(hluß- Gourse.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 77%, Oest. Silberr. Jan.-Juli verzl, 78}, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungarische Goldrente 90}, Russische große Eisenbahnen 1223, do. 1. Ortentanleihe 75%, do. IL. Orientanl. 76>}, Konvert. Türken 184, 34% bolländishe Anleihe 1003, 5% garant. Transy.- CGisenb.-Oblig. 103, Warschau-Wiener Eisenb,-Aktien 1378, Marknoten 59,25, Ruf}. Zoll-Coupons 192},

New-York, 4. Oktober. (W, L. B,) (Schluþ-

acific Altien 755, Gentr. Pac. do, 30, Chicago u.

Geld leiht, für Megterungsbonds 3, für andere

Rio de Janeiro, 4, Oktober. (W. T, B,)

lungen des Königlichen Polizet-Präsidiums.

Produkten: und Waaren-Vörse. Vevrlin, 4, Oktober, Marktpreise nah Ermitte-

Höchste |Niedrigste Preise Per 100 kg für: M S S O C 4 | 60 4 | O N 7 | 3 | 60 Erbsen, gelbe zum Kochen, . 130 | 22 | Speisebobnen, weiße. 140 | 130 | “u L O v E o E o Rindfleisch von der Keule 1 kg . L100 L BO Bauchfleish 1 kg . 1140 1 |— Sc<weinefleish 1 kg L 1 BU 1 | 20 Ra L L801 L 9 DammelfleisW 1kg...,; L (60 1 | 20 E L E A S O 180 E Q S 56 | 20 2 | 80 R Le T R O Aale ä A 0) L) S0 Zander , B D O Pete A 2 | 1 | Barsche , 1160| 80 Sdbleie , 2 | 40 L O Bleie S A 1/40 | | 60 E E. 2 —| 2 |—

stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

1000 kg. Loco geschäftslos. Termine matt. Gekün- digt 350 t, Kündigungspreis 189,5 4 Loco 185 bis 195 # na< Qual. Lieferungsqualität 190 #, per diesen Monat 190—189—,25 bez., \ cr Oktober- November 187,25—186 bez., per November-Dezember 186,5—185,75 bez., per März-April 1891 —, per April-Mai 190,75—190 bez.

Do 4 E. S. 023%, 40 ibe pvr Tri eTig { P Ae Bea 12/5), f P A Es B 5 L 5 G P D T Ulle P N Í +5 gli 144 H Ly L A A A Z F, | el 4a P I A0 00 260A E E: (99, j A bid it E P I A8 j Hr C A Uy G H, | 569i A T 7 L 4 4 WOLTI A G) f 4 | L Ab aar r P P 4 Via Pa A (H, j Pai A0 P E100, A F A B. 461 S), | B A A F TCS, Sai Data 14 4), | Wes 4 Aly brt df r A Wu deli Î Fi 71 bkk A270 Ee arlos G, Ÿ s f, bey 2 I Ab F i Aut I A j 414 0 / D j / A, A Vf, Erw ov ik dig A - A) É viA E 7 s Æ Af DA rae d T0 Pg 1 , B B A. Aud (f Tri Lieu L. U [Y, Ur A S A L ote tekgd I Ds L444

V A pf c

matt. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 177

iesen Monat 177—176,75—177 bez., per Oktober- November 168,75—,25 bez., per November-Dezember 65,9—165—,25 bez., per Dezember- Januar —, per

d

146—205 4 na< Qual. Futtergerste 148—163

‘o 1 152 ab Bahn bez, per diesen Monat 140,25—,5 | bez, per Oktober-November 138,5 bez., per No- vember-Dezember 135 bez., abgel. Kündigungs\<eine

v, 4, b. M. 139 verk, per Dezember - Januar —, pl ver Februar-März —, per April-Mai 136,5—137 pt. } bez, per Viai-Funi —.

| Sefündvigt 100 t, Kündigungspreis 123 4 Loco | 124—120 A na< Qualität, per diesen Monat und 1, per ODftober - Itcvember 123 bez, per November- | Dezember 123,75 bez., per Dezember-Januar

Zutterwaare 192—160 M na< Qualität,

Sg&, Termine ruhig. Gekündigt Sa>, Künhi- | gungtprás —, ver diesen Vionat 23,75 bes, ver 1, Dover INovember 23,35 bez, per Novembher-Dezember 912295 bez, per Dezember-Januar —, pex April- | Vigo 1591 —,

| 1099 Ctr, Klindigungspreis 647 Æ 99 mit Fas per Iiovember - Depember 0/2 A Vei, ver Ves vember Fauvar —, ver April Vtai 4A bey,

i) kg mit Xa in Polen von 100 (Ltr, Ter»

X Ge unh, Eg Ux Haug bpreló v Loo M, ver vielen Hionai

Sis Aga At iÁM. ZUCH obne Mal ¿e E i Mies DLovAt Va Lember tober

b 1 Vg = 19 0999/0 nad Rrualles, Weflinh ] B R A Ä T 8 A hne Mah 42,6 454 Dei,

ú L) Hg 14) (M) 4 nad #rallés Sefkündigi ves vie MYioüai ; V Ltohereiguembéer Bos 11/4) 1 Süubigungénrdd 4,6 6 PVocg

wud Leh ¡ E Dieu Vidal 44 6 Mr, bez, Dex Eo er Ho cuubgs 99,1 #0 Vei, VEW Novembers

Berlin, 6. Oktober. (Amtliche Preisfest-

Weizen (mit Auss{<luß von Rauhweizen) "r.

Roggen per 1000 kg. Loco knapp. Termine

co 167—176 M nab Qual., Lieferungsqualität 4 ä, inländ. guter 173—175 ab Bahn bez., per

7!

Rar Pebenax 1891 —, per April-Mai 163,5 bis (D Pei, ríte per 1000 kg. Matter. Große und kleine

R

r bi H 5 “j

F Hafer per 1000 kg. Loco flau. Termine wenig ver- dert. Gekündigt 650 t. Kündigungspreis 140 4 36—154 Æ na< Qualität. Lieferungs- t 139 A4 Pommerscher, preußisher und er mittel bis guter 137—143, feiner 145—

19

tif

L} £21 bm

Viois pec 1000 kg. Loco fest. Termine ftill,

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 170—200 A,

Foggenrmachl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto infl,

MübOI per 100 kg mit Xa, Felt, Gellindigl

, Loco ohne Haß —, yer dleies Vionat 64,6 9% bes, ver Dftober-Itovember $0, 1— A bez,

Vetroleum, Masfialetes Starvariy white) per

Eviritus mit 29 M Brau abgabe per 100 1 199 8/4 == 10 000 9/0 44) X alles (Helünblgl

CEviritus ms 10 Ab Hus RuUOa gane jer 100 1

L iA Mau 24) A6 Berhrgud abgabe per 100 1 Î SUoDiaungsv M Zocy mit Faß

Eik us 10 M Berhraudibah wah Fe tex,

Dezember 38—,1 bez,, per Januar-Februar 1891 —, per April-Mai 1891 38,5—,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 27,5—26,00, Nr. 0 25,75— 24,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr, 0 u. 1 23,75—23,00, do. feine Marken Nr. 0 u, 1 24,75—23,75 bez., Nr. 0 13 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Bericht der ftändigen Deputation für den Eier- handel von Berlin, Normale Gier je nah Qualität 3,40—3,95 M pro Scho>, aussortirte, kleine Waare je na< Qualität 2,75—2,80 A per S<ho>, Kalkeier je nah Qualität 4 bis M per Scho>. Fest, aber sehr ftill,

Stettin, 4* Oktober, W, T. B) Getreide- markt, Weizen unveränd,, loco 180—190, do. per Oktober 188,50, do. pr, Oktober - November 186,50, do. pr. April-Mai 189,00, Noggen fester, loco 165—172, bo, pr, Oktober 172,50, do. pr, Oltober-November 168,00, do, pr. April-Mai 162,00, Pomm, Hafer loco 125-136. Rüböl ruhig, yr. Ok- tober 63,50, pr, April-Mai 68, Spiritus unveränd,, loco ohne Faß mit 50 4 Konsumsteuer 60,80, mit 70 M Konsumfteuer 41,00, pr. Oktober-November mit 70 6 Konsumsteuer 37,80, pr. November- Dezember mit 70 A Konsumst, 36,60, pr. April- Mai mit 70 4 RKonsumsteuer 37,20, Petroleum [oco 11,60,

Posen, 4, Oktober, (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 50er 60,50, do. loco ohne Faß 70er 40,90. Still,

Magdeburg, 4, Oktober. (W.T. B.) Zuder- beri<t. Kornzuder exkl,, von 92% 17,10 Kornzu>er, exkl, 98 %%o Nendement 16,35, Nachprodukte, exkl, 75% MRendem. ——, Fest, Brodraffinade L. —,—, VBrodraff, 11. —, Gem. Raffinade 11, mit Faß 27,90, gem. Melis I, mi: Faß 26,60, Ruhig, Nohzu>er 1. Produkt Tranfito f. a. B, Hamburg pr, Oktober 12,70 bez.,+ 12,80 Br, pr, November 12,674 Gd., 12,75 Br,, pr. Dezember 12,70 bez, 12,80 Br, pr. Januar-März 12,924 bez. und Br. Stramm.,

Köln, 4, Oktober, (W, T. B) Getretide- markt. Weizen hiesiger loco 18,50, do, fremder loco 22,50, pr. November 19,20, pr. März 19,30 Noggen hiesiger loco 15,50 fremder loco 18,25, pr. November 16,75, pr. März 16,45. Hafer hiesiger loco 18,00, fremder 17,50 Rüböl loco 65,50, pr. Oktober 64,40, pr. Mai 60,509,

Bremen, 4, Oktober (W. T. B) Petro- leum. (S<lußbericht.) Nuhig, fest Standard white loco 6,50 Br.

Hamburg, 4. Oktober. (W, T, B) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinisher loco 208 —210, neuer 180—190, Roggen loco ruhig, me>lenb, [locc 180-186, neuer 170—180, rusfis<er loco rubig, 124— 128 Hafer ruhig, Gerste ruhig Rüböl (unvz,) fest, loco 64. Spiritus fester, pr. Oktober-November 284 Br, pr. November- Dezember 27 Br,, pr. Dezember-Fanuar 264 Br. pr. April-Mai 26} Br. Kaffee fest, Umsaß 3900 Sa>k. Petroleum fest Standard white loco 6,65 Br,, pr. November-Dezember 6,75 Bre. GPamburg, 4. Oktober. (W. T. B) (Nath- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. Oktober 882 pr Dezember 844, yr, März 803, pr. Mai 80}. Nuhig.

Zu>kermarkt. Rüben - Nohzu>er 1. Produkt Basis 88 9/9 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr Oktober 12,75, pr. Dezember 12,724, pr. März 1891 13,074, pr. Mai 13274. Fest. Wicn, 4 Oktober (W. T. B) GSetreid - markt. Weizen pr. Herbst 7,74 Gd., 7,79 Br, pr. Frühjahr 7,86 Ed., 7,91 Br. Roggen pr. Herbst 7,18 Gd., 7,22 Br., pr. Frühjahr 7,02 Sd,, 7,07 Br. Mais pr. Oktober 6,35 Sd., 6,40 Br., pr, Mai Juni 1891 609 Sd, 614 Be. Hafer pr. Herbst 7,14 Gd., 7,19 Br., pr. Frühjahr 7,03 Gd., 7,08 Br.

Peft, 4, Oktober. (W, T. B) Produkte marll Wegen loco fesl, px, Herbst 7: Gd., 7,37 Br., pr. Frühj. 7,65 Gd.,, 7,67 Br. Hafer pr. Herbst 6,68 Gd,, $,70 Br., pr. Frühjahr 1891 6,87 Gd., 689 Br. Mais pr. Mai-Funi 1891 5,79 Gd.. 5,81 Br.

Loudou, 4. Oktober. (W, T. B.) 96% IFava- zuder loco 153 rubig, Rüben-Rohzu>er loco 122 fest, Centrifugal-Cuba 15.

Liverpool, 4. Oktober. (W. T. B.) Baum- wolle. (S@lußberiht.) Umsas 8000 B,, davon für Spekulation u. Export 500 B, Rubig. Middl, amerik, Lieferung: Oktober-November 52/54 Käuferpreis, November-Dezember 519/32 do,, De- zember-Januar 5/64 Verkäuferpreis, Januar-Februar 9%/e4 do, Februar-März 5# Käuferpreis, März- April 521/323 do., April-Mai 51/16 do., Mai-Funi 59/32 do., Juni-Juli 54 d. do.

Paris, 4. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt, (S{lußberichi.) Weizen rubig, pr. Ok- tober 20,30, pr. November 25,30, pr. Rovember- Februar 25,30, pr. Januar- April 25,40. Roggen

Go 73 en

ruhig, pr Oktober 15,70, pr. Januar - April

1620, Mebl rubig, pr Oktober 59,50, pe.

Oftober 57,90, pr. November-Februar 57,10, pr. Januar-April 56,80. MRübd! fest, pr. Oktober 64,76, pr. November 65,00, pr. November-Dezember 64,75, pr. Januar-April 84,25. Spiritus träge, pr. Oktober 36,00, pr. November 36,00, pr. Januar» April 37,60, pr. Mai-August 39,25.

Amstervam, 4. Oktober. (2W. T. B) Java-

Kaffee good ordinary 97. Bancazian 60}

Amsterdan1, 4. Oktober. (W. T. B) Ges

treidemarklt, Weizen pr. Novbr, 218, pr. März 222, Roggen pr. Oktober 149, pr. März 144145.

Anutwerpeu, 4, Oktober. (W, T. B.) Petro»

leummarkt, (S(hlußberiht). Raffinirtes, Type weis, loco 164 bez. und Br,, pr. Oktober 16 bez., 164 Br, pxr, November- Dezember 16} Br., pr. Ja- nuar März 165 Br. Fest.

Antwerpen, 4. Oliober, (W., C. B.) Ge-

treidemarkt Wehzen fest, MRoggen behauptet. Daser behauptet, Gerste unverändert,

vlew-Youk, 4, Oftober. (W, T. B) Waaren:

beriht Baumwolle iu Now York 108 do. in New-Orleans 10, nan Petroleum 70 o Adel Lest in New-York 7,40 Gh,

7,40 Gb, Mohes Petroleum in New-York T,.20 do, Epe line Gertificales px, Novbe, 80, Stetig, O

¿ do, in Philadelphia

malz loco 042 do, Rohe und Brothers

09) Zudey (fair vefining Mudscovados) di. Mais (Mew) py, Nov, 664 Mothex Winterwelzen loco 1044, Kaffee (Fair Rio) 200. Mehl à D. 0s 6. Selreibeseaht frei, Kupfer py, Nov, nom, Weizen yt Lobes 1094, pr Mou ,_ pr. Daegzewber

044, pr Ma 100 fee Mio Ne, 7 low

orblnary px, November 17,67, pr, Januge 16,46,

Deutscher Reichs

Anzeiger

A —— M

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 4. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition 8W,, Wilhelmstraße Nr. 32, Einzetue Uumme osten 25 S.

R E Et

ti C 5 M

M 241.

Heute Morgen sind Se. Majestät in erfreulihstem Wohl-

Se. Majestät der König haben Allerghädigst geruht: : 0 sein- und bei herrlihem Wetter abermals zur agd aufge-

dem Geheimen Regierungs-Rath Ulrich zu Düsseldorf und dem Geheimen Regierungs-Rath Fink zu Wallroth im Kreise Schlüchtern, bisher zu Merseburg, den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Regierungs: und Schneider Stationsvorsteher Adler-Orden Hütten-Direktor, zu Eisleben den Königlihen Kronen-Orden zweiter Klasse; Negierungs-Seklretär a. D.,, Kanzlei-Rath Wolny Kronen-Orden

Eisenbahn-

Dber-Berg- Leuschner

im Weißenbachl Nadmer, an welcher au<h der Prinz Arnulf von Bayern T. B.“ meldet, 47 Gemsen zur T Uhr Abends fand ein Diner statt, zu welchem auch der Bezirks-Hauptmann zugezogen war. Tafelmusik wurde von der Leobener Stadtkapelle ausgeführt. Heute findet eine Jagd am Gerstenberg statt.

auf Allerhöchsten Befehl der Gottfried Wilda eingetroffen und nimmt Behufs Skizzirung interessanter Jagdbilder an den Kaiserlichen Fagden theil. „W,. T. B.“ verlautet, gedenkt Majestät der Kaiser und König am Mittwoh NaŸ- mittag 3 Uhr von Radmer abzureisen und mit Sr. Majestät dem Kaiser Franz Joseph zusammen bis Klein-Neifling Dort werden Sich während eines Aufenthaltes von 6 Minuten beide Kaiser verabschieden, worauf Kaiser Wilhelm Budweis—Prag nah Berlin zurüdkehren wird.

und dem der gestrigen Borkowski theilnahm, wurden, wie „W.

Stre>e gebracht.

Merseburg den Königlichen dritter Klasse ; sowie dem cvangelishen Hauptlehrer Shlupkoten zu Elber- feld den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von

Hohenzollern zu verleihen.

In Radmer

Wie ferner

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem zum Auswärtigen Amt kommandirten Hauptmann Kling, à la suite des 2, Württembergischen Feld-Artillerie- Regiments Nr, 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, den Nothen Adler-Orden vierter Klasse mit Schwertern ; sowie dem Polizei-Amtmann Wagner, Vorstand des Stadt-Polizeiamts zu Ulm, und dem emeritirten Lehrer Klug zu Mülhausen i. E.

den Königlichen Kronen-Orden vicrter Klasse zu verleihen.

in einem Hofzuge zu fahren.

Balentin—

Fhre Majestät die Kaiserin Friedrich ist mit den Prinzessinnen Töchtern gestern Nachmittag 5 Uhr 10 Minuten in Münche ¿ eingetroffen und am Bahnhofe von den Mit- preußishen Gesandtschaft Jhre Königlihen Hoheiten die Prinzessinnen Töchter reisten, dem „W. T. B.“ zufolge, Abends 6 Uhr 55 Minuten na< Coburg weiter, während Fhre Ma ] Friedrih no<h zwei Tage in München zu verweilen gedentt,

Deutsches Neirh.

Se, Majestät der K aiser haben Allergnädigst geruht: den vortragenden Rath im Auswärtigen Amt, bisherigen Wirklichen Legations-Rath von Bothmer zum Geheimen Legations-Rath zu ernennen.

empfangen worden,

Bei der Reichsbank ist Erdtmann zu Berlin zum Kassirer crnannt,

der bisherige Vank-Buchhalier

Der Neichs kanzler reiste gestern von Baden-Baden nah Karlsruhe und nach eincm ku-czen Aufenthait dortselbst na< Darmstadt, wo die Ankunft

fucz vor 10 Uyr Adends er- Um Bahnhof wurde der Kanzler von dem Oberst- Hofmarschall von Westerweller empfangen und von diesem als Gast Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs dem Palais am Louisenplaß gelcitet, 11 Uhr wurde der Kanzler von dem Großherzog in längerer Audienz empfangen und stattete hierauf den WMitglievern der Großherzoglihen Familie einen Besu ab. 2 Uhr ist Hostafel im Neuen Palais. Abends um 6?/, Uhr die Nüdlreise nah Berlia antreten.

Der Großherzog von Baden hat, wie „W. T. B.“ meldet, dem Nerchskauzler den Haus-Drden der Treue ver-

Königreich Preußen. Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen ordentlihen Professor an der Universität

Gießen Dr. Emil Schürer zum ordentlichen Professor in der theologishen Fakultät der Universität Kiel zu ernennen,

Hute Vormittag um

Der Reichskanzler wird in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Gerichts - Assessor Otto Ziegler in Greifswald als besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürgermeister) der Stadt Rathenow für die geseulihe Amts- dauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Rathenow getroffenen

Wie der „Staats-Anzeiger für Württemberg“ nachträglich mittheilt, hat Se. Majestät der König von 2W bei der Hoftafel zu Ehren des Reichékanzlers in Friedrihs- hafen das Wohl Sr, Majeslät des Kaisers Wilhelm aus- gebra<ht und dabei dem Reichskanzler und dem preußischen Gesandten am württembergishen Hofe Grafen zu Eulenburg Für die Fahrt nah Konftanz war dem IReichz- kanzler vom König ein Dampfboot zur Verfügung gestellt.

irttemberg Ministerium der öffentlichen Arbeiten,

PerfsUguna, betreffend Uebertragung des Baues der Eisen- i Deutsch-Wette na< Groß-Kunzendorf an die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Breslau.

_JIm Anschluß an die Bekanntmahung vom 24. April 1886, betreffend Uebertragung des Baues und demnäcstigen Betriebes mehreer n°uerx Eisenbahnlinien an die ein Betriebsämter (Deutscher Neihs- und Kökiglih Preu Staats-Anzeiger vom 7. Mai 1886 Nr. 108), wird zur öffent- lichen Kenntniß gebracht, daß das der Königlichen Eisenbahn- Direktion zu Breslau unterstellte Königliche Eisenbahn-Be- triebsamt zu Neisse von der Leitung des Baues der Bahn von Deutsch-Wette nah Groß-Kunzendorf entbunden und die genannte Königliche Eisenbahn-Direktion mit derselben betraut worden 1st.

Berlin, den 3. Oktober 1890. Der Minister der öffentlichen Arbeiten.

bahn von zugetrunken.

Jm weiteren Verlauf der gestrigen ersten Sißung der Konferenz zur Berathung Fnvaliditäts-

Ausführung des Altersversicherungsgeseßes, an welh:r außer den gestern namhaft gema<hten Mitgliedern roh der Geheime Staatsrath Dr. Heerwart, vom Bundesrath aus seiner Mitte gewähltes niht stäandiges Reichs-Versiherungsamts, und der Landes-Hauptmann von Stockhausen, Vozrstandsvorsißender der i Ostpreußen, theilnehmen, wurde über Punkt 3 der Tages- ordnung verhandelt, welcher den Vertrieb der Beitrags- und | Doppel- (Zusaßz-) Marken und die Adre<hnung aus dem Erlöse derselben (88. 99, 121 des Geseges) betrifst. Die Reichs-Pojtverwaltung hat sich bereils anbeis<g macht, die für die einzelnen Versiherungsanstalten in der | sei hergestellten vzrshiedenen Marken an | einzelnen Postanstalten als die Verkaufsstellen unentg-[tlich | dur die oberen Postbehörden vertheilen zu lassen. Die Ab- | rechnung besteht dann lediglih in der allmonatlih erfolgenden ! Nachweisung des Erlöses unter Abzug der Herstellungskosten | und Ueberweisung des erlösten Betrages auf das Reichsbank- ! Bei den Doppelmarken tritt fernere Abzug des Antheils des Reichs ein. Bei den einzelnen | Anstalten würden hierna< Marken ü und von ihnen unmittelbar ni<t zur Ausgabe gela Etwa einzurihtende Privatverkaufëstellen könnten von den | Postanstalten auf Anweisung der Versicherungsanstalt einen | eisernen Markenbestand erhalter : Marken mit dem Erlöse der inzwishen verfauften Marken ! Die von der Rcihs-Posiverwaltung auf-

Mitglied des

Versicherungsanftalt

Ministerium des Fnnern,

des Znnern is} der Regierungs- av Biermordt zum Geheimen illator ernannt worden.

Bei dem Ministerium Sekretariats- Assistent Gu expedirenden Sekretär und Kalk1

Reichsdru>kerei

Giro-Conto der Anstalten.

Nitßtamllicßes. Deutsches Reich.

Berlin, 7, Oktober.

; | Kaiser und König begaben Sich gestern in aller Frühe auf die Jagd, kehrten am Nachmittag na< Radmer zurü> und erledigten demnächst Regierungs- angelegenheiten.

haupt nicht eintreffen | Preußen.

Se. Majestät der dur< Ankauf weiterer !

ausfüllen könnten.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum eiuer Druckzeile 30 L | Juserate nimmt anu: die Königliche- Expedition |

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

des Deutschen Reihs-Anzeigers | Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. |

———————————————_—— S —— 7

190.

gestellten Grundsäßz wurden aus der Mitte der Versammlung ohne Widerspru als zwedlmäßig und dem Bedürfniß ent- sprechend anerkannt. e S E

Die Frage, ob Posthülfs stellen Postanstalten im Sinne des Geseßes seien, verneinte der anwesende Vertreter des RNeichs-Postumts. Sie könnten also niht gezwungen werden, den Markenverfauf zu übernehmen. Daß Posthülfsstellen feine Postanstalten im Sinne des Gesetzes seien, fönne au< daraus geshlossen werden, daß der Postzwang für Orte, die nur eine Hülfsstelle hätten, ni<ht in Anspru<h genommen werde. i :

In der Versammlung wurde no< der Wunsch geäußert, thunlichst die Landbriefträger zum Markenverkauf mit heran- zuziehen, indem sie angehalten würden, stets kleine Beträge an Marken, wenigstens der für has platte Land hauptsähluh in Betracht kommenden Lohnklasse, sowie der Doppelmarken zur unentgeltlihen Abgab? bereitzuhalten. Eine bindende Aeußerung hierauf vermohtez die Vertreter der Postverwal- tungen nicht abzugeben. N

Jm Anschluß hieran nahm der Vorsißende Anlaß, den Dank - der Versammlung an die Central-Postverwaltungen, insbesondere das Heihs-Postamt, für deren überaus entgegen- fommendbes Verhalten in der Auéführung des Geseßes zum Ausdru> zu bringen und dabei mitzutheilen, daß der Herr Staatssekretär des Reichs-Postamts erklärt habe, er seinerjeits werde mit den Vorbereitungsarbeiten für bas FJnfrafitreten des Gesczes bis in die untersten Stellen hinab bis Mitte Dezember 1890 fertig tein.

Zu Punkt 4 der Tagesordnung wurde Namens des RNeichs-Versicherungsamts erklärt, daß dieses sh nah den bereits jeßt gemachten Ecfahrungen eine gewisse Kontrole der niht in der Reihsdrud>erei erfolgenden Her- stellung der Quittungskarten, soweit es si< um die cFnnehaltung der über die Form und Beschaffenheit derselben vom Bundesrath erlassenen Bestimmungen handle, vorbehalten müsse. Zu diesem Behufe werde daher im Auffihtswege v r- peschrieben werden, daß Muster von allen andertws gefertigten Quittungskarten dem Reichs - Versicherungs

amt eventuel Landes - Versiherungsamt zj Genehmigung vorzulegen seiea, Diese Beftimmunz sei noil- wendig im Fatereise der Arbeiter und des Ne<hnunçsbureaus.

Die Gründe, w-:l<he den Bundesrath zur Aufstellung « Erfordernis? hinsichtli< der Papierbeschaffenheit 2c. v: hätten, erheishten die Kontrole der Fnnehaltung dieser Vor- christen. Wiverspru< hiergegen erfolgte ni<ht. Dagegen

+4 2 3

Î

fand die von einer Seite gegebe1 Anregung, die Ausfüllung des Karten zum großen Theile e Dru vorzunehmen, bei den li<h preußishen Handels-Ministers in Umfange feine Billigung; insbesondere des Stempels der ausftellenden [

H Q

Ga

N A C a E r. 4 .

X

t

Lc 5 ç H j Ch P A s lee C4 T, ebenso die des Datums der Ausfstellu zulässig, leßtere als zwe>los beanstanbvet, 5 4 7 4 y C { V t jämmtlih an einem Tage (1. ZFanua würden, und eine BVordatirung einer f 4 s e 4M (1.5 C s r Án a Karte mit dem 8. 101 Abs. 2 des Gesetzes C: Q go ras f tg > M Die Anregung, es möchte eine ve ie S c y t at S S f. A 1e +2 - der Quittungasftarten für männliche ut f S 5 O î mA _ > av x ü c Md h bi « L 4 ted

E Gd d V c Qn S Da

4 4 | B

M T 2 t e

eis CanEaren

Lin is 2a A Lid li f

S er Crt

Lmz P

Die ReiuSdrndezei : Werthpapieren mnd mol fein, dag bi dee

e ba cmabes Sofhen

e 4 g

l ae A t Anerizgurg

g were Vis zum müden : Anmeienden 20 Den ante het is mhamen Finnen e Brrfihberangäormciien Je T Sth orms <. I Witz uerTüher Bestmammgen ürn hu, Süz F E 7 Taz n Marten 24 Cn 1 77 bri c nir Miliwrnar en , mnd i Denn zum: anien Sten der Betheiliaten leh: Spra quen made Tan:

+

F

7 PEAUT

4

I C, E a r: Um 2 y F i führie zu längeren Ezörtraumngpen. Dir Miel de Fire