1890 / 241 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fischereiberechtigung auf dem Ist- und Balzerfee,

fowie aller etwaiger sonstigen auf den benannten

Gewässern lastenden Fischereiberechtigungen. :

Lx, im Rgierungsbezirk Königsberg i./Pr.: im Kreis Allenstein:

1) Ablösung der dem Krug- und Schulzengrund- stück zu Przykopy im fiskalischen gdes a0 kleinen Czerwonkasee zustehenden Fischereiberechtigung,

2) Ablösung der den Grundstücken Jommendorf Nr. 4 und Groß-Bertung Nr. 5 auf dem fiskalischen Klein-Bertungsee zustehenden Fischereiberechtigung,

im Kreis Memel:

1) Separation einer in der Feldmark Szaggern belegenen und gemeinschaftlih besessenen Fläche,

2) Ablösung der Reallasten von Bommelsvitte,

im Kreis Wehlau: A

1) Ablösung der Reallasten von Grund|tücken der Stadt Tapiau, |

9) Ablösung der dem Gute Falkenborfst (Pregels8- walde Nr. 39) in dem fiskalischen Oberwald'schen Teiche zustehenden Fischereiberehtigung, sowie des von dem genannten Gute an den Königl. Fiskus zu entrichtenden Zinscs von 15 H, sowte Ablöfung fämmtliher auf diesem Teiche noch ruhenden

ishereigere{tsame. E E T1, im Regierungsbezirk Danzig:

im Kreis Danziger Höhe: -

Grundzins-Ablöfung von Zigankenberg,

im Kreis Karthaus: zablösung von Skorzewo. aqu Regierungsbezirk Marienwerder: im Kreis Briefen: L

Ablöfung der auf den Grundstücken zu Wimösdorf

(Kurkoczyn) haftenden Domänenabgaben, im Kreis Konitz:

1) Zusammenlegung zweds Aufforstung der Feld- marken Klein-Chelm, Warszyn, Rolbick, Kaszuba, MWidno, „Kruszyn, Windorp, Parszyn, Skozewo, g N ¡zwecks Aufforstung der Grundstücke Driewitz Blatt 5 und 6, S{wornigaß Blatt 71 und mcbrere andere,

im Kreis Schlochau:

Zusammenlegung zwccks Aufforstung marken Prondzonka, Modrzejewski, Klonisnica, Kicdrau, Groß-MeUno.

V. im Regierungsbezirk Vromberg :

im Kreis Czarnikau: Hausbefitzern Buchbolz und ke in dem Königlichen

L it n Motto zustevenden freten Ybeide-

der Feld- Stoltmann,

VI. im Regicrungsbezirk Posen: im Kreis Samter: E Zusammenlegung verschiedener zur Ge-

: berrschaftli

unbekannter

der Legitimation

diejenigen, welche

inen, aufgefordert, Dienstag, den 9. Vormittag

dr

i Tetí A L ck en, Ari! M CcLvenda.

tra HrAOEN J ITAGUI bi

| Eintragung : [ 2400 M neb | 6 - Zinsen für den Kaufmann Heinri Zippe in

Ï - M Ton iyt i | Raftenb

ezirk Gumbinnen: is Olesko:

4 (0 848

jg tas

j î

L N (Q

A Lip AÀ, B EAA Ab, fel drr t A ry

Ea zgiida;

25 06) M k

Abtheilung IIT Nr. 1: 485 Thlr. 61 Gr. 9 Pf. rückständiges Vatererbtheil der minorennen Eva Madeikin. :

VI. Nikolaiken Blatt 127 des Friedrih Posegga gen. ebenda. Abfindungkapital: 90,70 Ein- tragungen ;

L Abtheilung 111 Nr. 2: 41 Thlr. 21 Sgr. 11 Pf. mütterlihes Erbtheil der minorennen Louise Grudda,

b. Abtheilung 111 Nr. 5: 18 Thlr. 20 Sgr. mütter- lihes Erbtheil nebft 5 9/0 Zinsen für Louise Grudda.

c. Abtheilung II1 Nr. 8 bis 10: je 26 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf. brüderlihes Erbtheil für die Annorthe Faber verehelihte Kommorowski, die Louise Faber verehec- lihte Meya und den George Faber.

VII. Nikolaiken Blatt 250 des Fricdrich Posegga sen, ebenda. Abfindungskapital 181,40 4 Ein- tragung: O s

Abtheilung 111 Nr. 10: 100 Thlr, Kaution für die Daniel und Friederike Tyrol’s{che Pupillenmasse.

VIII. Nikolaiken Blatt 229 der Leopold Gall- meister’\{chen Eheleute ebenda. Abfindungskapital 90,70 A Eintragungen :

a. Abtheilung TIT Nr. 3: 200 Thlr. Darlehn nebst

6 9/0 Zinsen n den Lehrer Johann August Waschke u Alt-NRosfenthal. : b. Abtbeilung ITI Nr. 4: je 101 Thlr. Mutter- erbe nebst 6% Zinsen für die Geschwister Amalie, Leopold und Louise Gallmeister, sowie für jeden der- felben Natuxalien im Werthe von 15 Thlr.

c. Abtheilung 111 Nr. 5: 300 4 Darlehn neb} 7 9/9 Zinsen für die minderjährigen Geschwister Otto, Augujte, Marte, Rudolf, Richard und Anna Adomeit zu Nikolaiken. j i

IX. Nikolaiken Blatt 26 des Kaufmanns Her- mann Heymann ebenda, Abfindungskapital 362,80 46 Eintragungen: :

a. Abtbeilung IIL Nr. 16 28 Thlr. 14 Sar. Gebührenforderung des Justizrath Jsmer in Berlin.

b. Abtbeilung 111 Nr. 28: 1500 6 rückständiges Kaufgeld nebst 5 9/0 Zinsen für den Gutsbesitzer NAlvin Reinke zu Ganthen.

X. Nikolaiken Blatt 69 (Carlshoff) der Guts- besitzer Rudolf Solty'shen Eheleute zu Carlshoff. Abfindungskapital 907 A. Eintragungen :

a. Abtheilung 111 Nr. 10: 250 Thlr. nebst 59/6 Zinsen für den Gutsbesißer Alfred von Sanden in Lunmingken. "

b. Abtheilung 111 Nr. 11: 20 Thlr. nebst 5 % Zinsen für den Gutsbesißer Alfred von Sanden in Lammingken. :

c. Abtheilung 111 Nr. 15: 6200 Thlr. nebst 5, resp. 69/4 Zinsen für den Gutsbesitzer Alfred von Sanden in Lammingken. S

4. Abtbeilung TIII Nr. 18: 1883,94 6 rückständiges Kaufgeld nebst 69/0 Zinfen für den Vorbesißer Julius von Sanden.

X]. Nikolaiken Blatt 159 des lomon Wohlgemuth ebenda. 90,70 J. Eintragungen:

a. Abtheilung Il Nr. 4 bis 6: je 7 Thlr. 27 Sgr. 4 Pf. väterlihes Erbtheil nebst 5 9/9 Zinsen der Ge- \{wister Carl Friedri, Charlotte Louise und Karl Wilhelm August. :

b. Abtbeilung 1I1Il Nr. 9: 2100 6 für den Kreis- thierarzt Kaeswurm in Sensburg.

X11. Nifkolaiken Blatt 209 des Oekonom Benno Abfindungskapital 181,40 4( Eins- : Abtbeilung Ill Nr. 3 bis 7: 250 Thlr. und reîv. 750, 250, 250 und resp. 400 Thlr. Dar- lebn, sämmtlihe nebst 69/9 Zinsen für den Guts- bester Alfred von Sanden in Lammingken.

X1I. Nikolaiken Blatt 270 der Wilhelm Rud- ;io’îben Œbelcute ebenda. Abfindungskapital 90,70 46 Abtbeitung TIT Nr. 3: 2400 Æ nebst

Kaufmanns Sa- Abfindungskapital

UIH-

Tx. im Regierungsbezirk Königsberg : im Kreis Fischhausen : d für das Grundftück Sorgenau der Heinri S&ock’s{en Eheleute in Folge s aufgekommenen Entschädigungsfapitals 5 ÁÆ Eintragungen : eilung III Nr. 1: 33 Tblr. 10 Sgr. elter- Erbge für den inzwischen verstorbenen Fried- inand SGock aus Sorgenau. lung ITIT Nr. 4: 75 Tblr. 3 Sgr. 4 Pf. Erbazlder nebft 59/6 Zinsen für den inzwischen benen Karl Schock avs Sorgenau, im Kreis Osterode : [uns fämmtlider auf dem fisfalischen Drewenz- Sebl-See haftenden Fischereiberechtigungen, stehend bezeichneten Abfindungs-

Gut Bogunschêwen Band Ill der Friedrich und Julianna, geb. en Eheleute, Abfindungskapital g: Abtbeilung IIIl Nr. 1:

lehn nebft 5% Zinsen seit

n Brauer Iohann

Normmondunon Del Lb e L4LL M LCS

E

tun 2 nvstück BVieberêwalde Nr. 2 der Gott- Bilbelmine, geb. Danielowéki, Fanoroski- i 1033 A 60 S Ir. 3 für den Par- n Liebemühl eingetragenen

D E 2) Gro ire unv 9

iterote

ér

7

lr. Darlehn nebt §%/g Zinsen. GSrusdstü&ck Bieberswalde Nr. 3 der Gott- unt Wilhelmine. geb. Darzewalla, Schusdiiarra- Abfinduagtfapital 217 M. 0 2 n Abtbeiluag 111 Nr. 18 für Friedri eri ngedragenen 218 Thir, 17 Sgr. Buterretce nt 5 /g Sirer 4) GErovitidA VBieberêwalde Nr. 4 des Cofiope Glatifowtfi, Bbfinbungéfapital §70 M wegen ver im Ubieilong 111 Nr, flir Fricd- Ivo Glettlowii cáogetragenen 202 hlr L. D, Yiotterbe ‘g Zinsen, im Kreis Xdehlau;: ung ves ur vos Gren Bürgeré- Sprengel, —- bur Vis Í Gütern ver- Zu A agt atea PVofintyuagétayitals von 0 M Girttagona; Abtbeilung 111 Nx, 1+ 200 Thlr, uta Save x Vie Del oilter firicberike, oa, E Roe vao Karoline Schoen zu 4546 Las, Dieries vertragen urt Mithaft von

/, ( e # 7 174 S A M PA

“F Z

S . 3j

r: pt r‘ V P Mr

7

nebt

vi; d Wn, B p Got A, D) V A V, G0

At Grana

2 Laa 400066 ver r Via padibverannten Grunde Bi s Ba ahe Der at 0loen waettarbenen Brunb- c Bani dgen Uifiavungstapitalien; s Bei Bit Vir 2 ves Yannwirths Der-

c Bao, Pavia 5 M 18/1 d, ap QGtelle

aa, Abtheilung 1IIT Nr. 7 = €00 Thlr., Abthei- lung I Nr. 8 = 100 Thlr, Abtheilung IIl Nr. 10 = 100 Thlr Darlehn für den Rechtsanwalt Karl Moldänke in Wehlau, bb. Abtheilung TII Nr. 12 = 900 4 Kauf- elderrest (7 Antheil an den eingetragenen 1800 46) für den ehemaligen Kommis Gustav Krause in Rastenburg, später in Groß-Weißensee, b, Groß- Weißensee Nr, 12 des Karl Leopold Schwarz. Kapital 70 46, an Stelle des früher fest- geseßten Kapitals von 67 M 40 4. Eintragung: Abtheilung 111 Nr. 4; 100 Thlr. Darlehn für die verwittwete Frau Gutsbesitzer Wilhelmine Friedel, geb. Schwarz, in Wehlau. e c. Groß-Weißensee Nr. 17 des Gastwirths Friedrich Müller. Kapital 138 4 60 4, an Stelle des früheren festgeseßten Kapitals von 127 M 40 3. Abtheilung 111 Nr. 5: 1000 Thlr. Kaufgelder für die Wirth Iohann Gottlieb und Heinriette, geb. Lindenau, Huhn'shen Eheleute in Groß-Weißensee. L. im Regierungsbezirk Danzig: im Kreis Karthaus: Verwendung des dem Grundstücke Skorzewo Band I Blatt 18 zustehenden Holz-Ablösungs-Kapitals von 1677 M 80 HZ Eintragungen: Abtheilung II1 Nr. 5. a, Antheilige Kautions-Hypothek von 375 4 für den Besißers\ohn August Plath zu Skorzewo, b. Antheilige Kautions-Hypothek von 375 A für den Besißersfohn Alexander Plath zu Skorzewo. LV. im Regierungsbezirk Marienwerder : im Kreis Konißz: :

Verwendung des für das Grundstück Rittel Blatt 13 in Folge Abtretung einer Parzelle aufgekommenen Abfindungskapitals von 102 Thlr. 12 Sgr. 6 Pf. bezüglih des Abtheilung 111 Nr. 7 und 8 für die Josephine Kiedrowska aus Nittel bezw. die Anna Landowska, verehelihte Johann Lonski aus Kloßek eingetragenen Vatererbtheils von 131 Thlr. 6 Sar. 10 Pf. und 61 Thlr. 5 Sgr. Muttererbtheil nebst 5 9/0 Zinsen, sowie Gewährung freier Hochzeit im Werthe von 10 Thlr. und einer Bettausstattung im Werthe von 15 Thlr. bezw. 61 Thlr. 5 Sgr. Mutter- erbtheil neb} 5 0/4 Zinsen. ERGINSSICESS 2) Zusammenlegung von Prondzonka 2c., insbe- sondere Verwendung der den nachbezeihneten Grund- \stücken zustehenden Abfindungskapitalien : ; a. Klein-Chelm Band T Blatt 12 des Martin Kiersk zu Klein-Chelm. Abfindung 619,40 4 bezüg- lich des Abtheilung 111 Nr. 4 für Josef Kiersk eingetcagenen Vatererbtheils von 274 Thlr. nebft 5 9/0 Zinsen. , b. Klein-Chelm (Antonin) Band 11 Blatt 31 des Gutsbesitzers Casimir von Sikorski zu Antonin, Abfindung 15 479,39 A bezüglich des für den jedes- maligen Besißer des Grundstücks Klein - Chelm Blatt 24 Anton von Orlowski zu Klein Chelm, in Abtheilung 11 Nr. 3 eingetragenen Zinses von 5 Sgr. jährli. n Kl. - Chelm Band II[ Blatt 65 des Theofil von Sikorski zu Kl. -Chelm.' Abfindung 451,17 #4 Eintragungen: Abth. 111 Nr. 1 a Kaufgelder nebst insen und zwar: i E 9 y Thlr. 23 Sgr. 9 H für Mathias Josef Kilisch, 53 Thlr. 7 4 für Marianne Kilisch, 53 Thlr. 7 F für Albrecht Kilish und 53 Thlr. , 6 S für Victoria Lemanczyk. Abtheilung IIT Nr. 15 für Wladislaus Johann von Sikorski Muttererbe von 915,50 4 nebft 5 9/6 Zinsen. i 40 Bit Band I Blatt 1 des Paul Bruskt zu Rollbick, Abfindung 6543,16 A bezüglih des für Ignatz Brzytarski in Abtheilung TIT Nr. 2 ein- getragenen WVatererbtheils von 96 Thlr. 11 Sgr. 63/8 § nebst Unterhaltungspfliht gegen den Zins-

enuß. : e. SOdetus Band I Blatt 3 des Johann Olter

zu Skoszewo. Abfindung 357,99 A _ bezüglich der in. Abtheilung 111 Nr. 1 für Iosef Jadzewoski ein- getragenen elterlichen Abfindung von 166 Thlr. 20 Sgr. und der Verpflichtung zur Hergabe eines Pferdes zum Werthe von 30 Thlr.

f. Windorp Band I Blatt 1 des Michael Ochowski zu Windory. Abfindung 8400 # be- züglich des in Abtheilung 111 Nr. 5 für Josef Ambrosius von Kopp-Ostrowski eingetragenen Mutter- erbtheils von 375 M nebft 5 %/% Zin)en,

im Kreis Marienwerder:

Verwendung des dem Grundstück Niederzehren Band IIl Blatt 93 zustehenden Entschädigungs- kapitals von 83 4 11 S Eintragungen:

Abtheilung 111 Nr. 1: 13 Thir. 5 Sgr. 7 5 elterlihes Grbtheil nebst 5 9% Zinsen für Wilhelm

ichaelis. Vlbibeilung III Nr. 3: 2400 #6 Darlehn vom 1. März 1881 nebst 6 °/9 Zinsen für den Rentier Joseph Behrendt zu Grante eingetragen hier und auf Niederzehren Blatt 98. L i

mtb III Nr. 4: 1800 M „Darlehn vom 10. Februar 1884 nebst 5 °%/ Zinsen für den Rentier äFosepy Behrendt zu Kon geberg, hier und auf iederzehren Blatt 98 eingetragen, A im Kreis Schlochau: /

1) Ablösung der dem Gute Ofsusniya auf dem roñen und kleinen Wicziwno-See zustehenden Fischereiberechtigung wegen der für diefes dem Jo- hann Joseph Ruß gehörige Grundfstück zahlbaren Abfindungsîumme von 200 #4 Cintraqung: Ab- theilung IIL Nr. 6: 3000 M nebst 5 °/9 Zinsen Dar- lehnsforderung der Wittwe Elisabeth Nath, ge-

Theissing. borenen Tbsung Ver Weideberechtigung der Haus- besitzer in der Kämmereiforft zu Pr. Friedland, ins- besondere legen der folgenden Grundstücken zustehen- bfindungssummen : /

E V Friedland Blatt 218 der August Krueger- sen Eheleute daselbst, Abfindung 105 4 Ein- tragungen: Abtheilung 111 Nr. 3: 15 Thlr. 4 Sgr. 6 Pf. Batererbtheil für Ottilie Wilhelmine Nimy. Abtheilung 111 Nr, 4; 20 Thlr, 15 Sgr. Kaution für die Geschwister Henriette Charlotte, Rosa Christine und Ditilie Wilhelmine Nimy.

þ, Pr, Frieblany Blatt 196, früher ben Johann Krause\schen Eheleutea daselbst gehörig, Abfindung 105 Æ Gintragung :; Abtheilung 111 Nr, 5: 46 Thle, 3 Sgr, Kaution flir hle Geschwister Auguste Pau- line, Karl Wilhelm und August Frievrich Gru- sew#fi, N

Yhtheilung 111 Nr, 6; 43 Thlr, 10 Sgr, | Pf, Muttererhtheil nebst 5%) Sinsen flir bert Vartin

Golutd, im Kreis Schlochau: 8) Zusammenlegung von Prondzonka ze,, ins- besondere Verwendung bder den nachbezelchneten

zu Kiedrau. Abfindung 1016,06 # bezügli des in Abtheilung 1IT Nr. 1b für Mathias - Jankowski aus Abbau-Kiedrau eingetragenen Darlehns von 33 Thlr. 10 Sgr.

b. Prondzonka Band T Blatt 1 des VNdalbert von Pluto-Prondzinski zu Prondzonka. Abfindung 8361,71’ A Eintragungen : ;

Abtheilung 111 Nr. 1 für die Johann und Ioscphine, geb. Mrowska, Wirkus'schen Eheleute zu Karpno 50 Thlr. und 8 Thlr. 15 Sgr. Zinsen. Abtheilung 111 Nr. 2 für den Einlieger Jakob Polczynski zu Prondzonka 25 Thlr. LT Sgr. 9 Ps Darlehn nebst 6 9/0 Zinsen, und für die 6 Geschwister Polczynski, Namens Johann, Andreas, Ignaß, Johann, Josef und Josefine 107 Thlr. 22 Sgr. 3 Pf. Darlehn nebst 6 %/o Zinsen. i

Abtheilung 111 Nr. 7 für die Appollonia von Prondzynska 39 Thlr. 25 Sar. 47/16 Pf. nebst 5% Zinsen.

9 c, Prondzonka Band I Blatt 9 des August Josef von Prondzynski. Abfindung 7656,40 4A Ein- tragung : f i

Abtbeilung 111 Nr. 3 für den Geheimen Justiz- rath Schmidt zu Marienwerder Arrest in Höhe von 15“ Thlr. 25 Sar. i |

Abtheilung 111 Nr. 4 für die Marianna Anna VJezewska zu Prondzonka 75 M,

im Kreis Schweß:

Verwendung des für den U Hermann Jann als Eigenthümer des Grundstücks Espenhöhe Band 66 Blatt 1 aufgekommenen Ablöfungskapitals von 480 46 wegen der Abtheilung 111 Nr. 2 für Friedrich Carl Eschner eingetragenen 159 Thlr. 15 Sgr. 104/5 Pf,

im Kreis Tuchel : :

Brennholz-Ablösung von Poln. Cefkcyn, insbe- sondere Verwendung der den nachbezeichneten Grund- stücken zustehenden Abfindungstapitalien :

1) Poln. Cekcyn Band I A Blatt 8 des Albrecht Bonnek (Abfindungsberectigter Ferdinand Klewin zu Poln. Cekcyn); Abfindung 381 4 60 4; Ein- tragung: Abtheilung II[ Nr. 3 und 5: 37 6. 85 H nebst Zinsen für Mathias Bonnek zu Poln, Cekcyn ; Abtheilung 111 Nr. 3 und 5: 37 M 85 nebst Zinsen für Anna Bonnek daselbft. i

2) Poln. Cekcyn Band I A Blatt 15 der Wil- helm Borchardt'shen Eheleute daselbst ; Abfindung 213 M 80 4; Eintragung: Abtheilung L Mir 1200 nebît Zinsen für Rentier Daniel Koniger zu Prusft. / : c

3) Poln. Cekcyn Band 1 Blatt 19 des Michael Kottlenga daselbst. Abfindung 724 4 20 -Z, Ein- tragung: Abtheilung 111 Nr. 2: 180 #6 nebst Zinsen für Joseph Kottlenga zu Poln. Cekcyn. a

4) Poln. Cekcyn Band I A Blatt 9 der Nobert

Rudolf Raguse’shen Cheleute daselbst. Abfindung 381 (A 60 «§. Eintragung: Abtheilung IIT Nr. 31; 1378 M 13 4H nebst Zinsen für Rosalie Emilie R è daselbit. - e Cekcyn Band I B Blatt 29 der Johann Hoppe’ schen Cheleute daselbst, Abfindungskapital 708 e. 60 S. Eintragung: Abtheilung [I Nr. 4: Protestation für Einsasse Jakob May zu Brzoze.

6) Poln. Cekcyn Band I Blatt 23 der Albrecht Woynerowicz' schen Eheleute daselbst. Abfindung 339 t 80 §. Eintragung: Abtheilung III Nr. 37 ; 341 M. 60 nebst Zinsen für Konstantin Zbielski

S . Cekcyn.

n P Cefcyn Band 1 B Vlatt 31 des Albrecht Woynerowicz daselbst. Abfindungskapital 918 6 60.3. Eintragung: Abtheilung Ll Nr. *10: 131 M 93 S nebst Zinsen für Alexander Danielewski lbst. e io Poln. Cekcyn Band I.B Blatt 41 des Iohann Hoppe (Mitabfindungsberehtigter Ferdinand Klewin) daselbst. Abfindung 412 #4 60 . Eintragung: Abtheilung 1IT Nr. 7f; 33 M 50 &S§ nebst Zinsen für Michael Rahmel daselbft. i 2

9) Poln. Cekcyn Band Il Blatt 69 des Johann Talaska daselbst. Abfindung 869 46 80 4. Ein- tragungen : i : ;

Abtheilung III Nr. 9: 300 Æ nebst Zinsen für Oekonom Johann Piasek zu Berlin, Charlotten- straße Nr. 33. l

Abtheilung TII1 Nr. 11a: 6 F 80 S nebst Zinsen für Anna Nierzwicka zu Poln. Cekcyn.

V. im Regierungsbezirk Bromberg : im Kreis Schubin: :

Verwendung des dem Grundstück Bartschin Nr. 25 für den Abverkauf einer Fläche zugefallenen Ent- s{chädigungökapitals von 139 f 20 S Eintragung: Abtheilung 1IT Nr. 1: 152 Thr. 17 Sgr. für Friede- rike Caroline und August Hermann Ristau mit je 76 Thlr. 8 Sgr. 9 Pf., A

im Kreis Wirsitz: E

Verwendung des dem Grundstuck Friedrichshorst Blatt Nr. 39 der Hint'shen Eheleute für Abtretung einer Fläche zustehenden Entschädigungskapitals von 169 6 20 S Eintragung: Abtheilung IIl Nx, 12 88 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf. nebst 5% Zinsen für Carl Ludwig Lü. :

VI. im Regierungsbezirk Posen : im Kreis Grätz:

Verwendung des für das Grundstück Gromblewo Nr. 6 in Folge Abtretung einer Parzelle aufge- kommenen Kaufgeldes von 168 4 Eintragungen: Abtheilung 11 Nr. 6: Ausgedinge für Woycieh Kokocinski.

Abtheilung 111 Nr. 3:

a. 181 Thlr. 17 Sgr. 8 Pf. für Agnes Nowak, b. 181 Thlr, 17 Sgr. 8 Pf. für Joseph Nowak,

Abtheilung 111 Nr. 5:

a. 181 Thlr. 17 Sgr. 8 Pf. für Agnes Nowak, b, 181 Thlr. 17 Sgr. 8 Pf. für Joseph Nowak, im Kreis Posen-Ost :

Negulirung der Verwendung der Kaufgelder von 114 (6 58 S für die vom Grundstückte Glowno Dorf Grundbuch Nr. 6 des Jakob Plotkowiak und seiner Ehefrau Margaretha, geb. Pet, an den Deutschen Reichsmilitärfiskus abgetretenen Parzellen von 4 a 40 qm wegen der Abtheilung IIT Nr, 10 und 11 für den Gärtner Paul Wehner zu St, Rooh bei Posen eingetcagenen Forderungen von 600 „# und 300 nebst 6% Zinsen, :

Die Besißer dieser Hypothekenforderungen werden hierdurh aufgefordert, \\ch mit thren etwaigen An- sprüchen spätestens zu dem oben festgese zten Termine zu melden, widrigenfalls sie gemäß §. 460 ff, Theil 1 Titel 20 des A, U R, ihres ENIUITAGA an die fest- gestellten Abfindungse Kapitalien verlustig gehen.

Bromberg, den 26, September 1890,

Königliche General-Kommission für die Provinzen Ost- und Westpreußen und Posen

E

t ius Sees v0 1%, uni 1997 Teltgelegten Rapl- vos 155 M4 S 4 AOUAQUAG ; E

Grundlliden zustehenden Ubfinhungskapitalien : 4, Kleprau Bany 111 Blatt 69 hes Jakob Kulaß

zum Deutschen Reichs-

„M 241.

1. Steckbriefe “und Untersuchungs-Sachen. 2. Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen 3. Verkäufe, Veryachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

Mes

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

[36989] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 15 772. Die Chefrau des Zu} chneiders Jo- hann Iosef Remmel, Rosine, geb. Handwerker, zu Mannheim, vertreten durch Rechtsanwalt Dr, Jordan, klagt gegen ihren Ehemann, dessen Aufenthalt z Zt. unbekannt is, wegen grober Verunglimpfung und harter Mißhandlung, begangen durch fortgesctten Ehebruch mit lüderliwen Weibspersonen, Mißhand- lung und Beschimpfung der Kläçccrin und höslihes Verlassen, mit dem Antrage auf Ehescheidung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die IIl, Civilkammer des Groß- herzogl. Landgerihts zu Mannheim auf Dienftag, den 9. Dezember 1890, Vormittags 82 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Manuheim, den 4. Oktober 1890,

Nebel,

Gerichts\hreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[36991] Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau des Bahnwart Karl Sutter, Pauline, geb. Reinle, von Freiburg, jeßt zu Basel, welche vertreten durch Rechtsanwalt Karl Mayer in Freiburg, gegen thren Ehemann Karl Sutter von Schltiengen, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Chescheidung klagt, ladet den Beklagten zur Fortfeßzung der mündlichen Verhandlung des seit 25, Februar 1885 ruhenden Rechtestreits vor die IV. Civilkammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Freiburg auf Mittwoch, dez 29. November 1890, Vormittags S8} Uhr, mit der Aufforde: rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Dies wird zum Zwecke der öffentlihen Zustellung an den Beklagten hiemit be- kannt gemacht.

Freiburg, den 3, Oktober 1890,

Dr. Harden,

Gerichts\chreiber des Großherzoglihen Landgerichts,

[37000] Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Di- Ehefrau Auguste Marie Emilie Müller, geb. Hon, zu Goldberg i. Schl, vertreten durch Rechtsanwälte Drs Seebohm, Scharlah, Westphal u. Poelchau, ladet den Carl Herman“ Friedrich Müller, unbekannten Aufenthalts, nachdem der im Urtheil vom 27. Januar 1890 normirte Eid von der Klägerin abgeleistet worden ist, zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die ITI. Civilkammer des Landgerihts zu Hamburg (Rath- haus) auf den 1. Dezember 1890, Vormittags 93 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung bekann§ gemacht.

Hamburg, 4. Oktober 1890.

Diederichs, Gerichts\hreiber des Landgerichts.

[36982] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Moriß Michaelis zu Magdeburg, Breiteweg 130 vertreten durch den Rechtsanwalt Salomon daselbst, klagt gegen den Kellner Klaue, früher zu Magdeburg, im Bahnhofs-Restaurant, geo in unbekannter Abwesenheit, wegen 122 46 90 Z

orderung für Kleidungsstücke, geliefert im April 1886, und Zinsen, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 122 # 90 § nebst 6% Zinsen von 122 M seit 1. Januar 1888 kostenpflichtig zu verurtheilen, das Erkenntniß auch für vorläufig voll- streckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen- Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht, Abthl. 3, zu Magdeburg, Domplaß 9, Zimmer 8, auf den 16. Dezember 1890, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

[36981] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung Gebrüder Joseph zu Würzburg, vertreten durch den Rechtsanwalt Geilen zu Hagen, Élagt gegen den Händler Friedri Kruse, früher in Vorhalle wohnhaft, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen einer Forderung für gelieferte Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 64 (6 5 S nebst 6 9% Zinsen davon seit dem 24, Juli 1890 und zur Lra- gung der Kosten des Rechtsstreits eins{ließlih der- jenigen des Arrestverfahrens sowie guf vorläufige Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Hagen auf den 29. Dezember 1890, Vor- mittags 9 Uhr, Zum Zwecke der öffentlichen Zu- A wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht.

Hagen, den 3, Oktober 1890,

Baesgen,

Gerihts\{hreiber des Königlichen Amt3gerichts.

[36988] Landgericht Hamburg. Der Kaufmann J.

M NNERS Ee Zustellun durch Rechtsanwälte P

evy zu Haikara, vertreten

] go ewes & Dr, S, Frank,

klagt gegen die unverehelihte Ottilie Koch, früher in amburg, jeyt unbekannten Aufenthalts, aus einem iethskontraft, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurtheilen, dem Kläger 1 Phantasieshrank, 1 as-

Dritte

U. dergl.

und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsftreits vor die IIT. Civil-Kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf den 24. November 1890, Vormittags 9¿ Uhr, mit der Aufforderung, ‘einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht Samburg, 30. September 1890. Diederi chs, Gerichts\chreiber des Landgerichts.

[36986] Oeffentliche Zuftellung. : Der Pferdehändler Gustav Jsraël zu Metz, ver- treten durch Gescäftsagent Schaack in Diedenhofen, Tagt gegen den Constanz Petel, früher zu Sablon, jeßt chne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus einem Pserdeverkauf vom 20. Oktober 1889, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 272 4 nebst 5 9% Zinsen seit dem 20. Oftober 1889, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das nach § 24 Eivil-Prozeß-Ordnung zuständige Kaiserlihe Amt3geriht zu Diedenhofen auf den 10. Dezember 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Diedeuhofen, den 3. Oktober 1890.

[36984] Oeffentliche Zustellung.

Der Pferdehändler Gustav Israël zu Mey, ver- treten durch Geschäftsägent Shaack in Diedenhofen, flagt im Wewselprozeß gegen den Constanz Petel, Fuhrmann, früher zu Sablon, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus cinem Wechsel vom 4. Juli 1890, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurtheilung des Beklagte zur Zahlung von 80 46 nebft 5 9/0 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung, und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das nach §8. 24 Civil-Prozeßordnung zuständige Kaiserliße Amts- geriht zu Diedenhofen auf den 10. Dezember, 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentliwen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Diedenhofen, den er 1890,

Gerichts\{hreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. [36980] Oeffentliche Zuftellung.

Die Königliche Geribtskasse zu Olye, vertreten durch den Rendanten Mohrnke daselbst klagt gegen den Schmied Joseph Bender aus Drolshagen, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen \{huldiger Gerichts- kosten aus - der Prozeßsache C. 219/85 = 139,90 M mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 139,90 4, sowie das Urtheil für vorläufig vollstreŒbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung des Nechts- streits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Olpe auf deu 18, Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kohlschein,

Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. [36985] Oeffentliche Zustellung.

Der Pferdehändler Gustav Israel zu Met, ver-

treten durch Geschäftsagent Schaack in Diedenhofen

klagt im Urkundenprozeß gegen den Constanz Petel,

Fuhrmann, früher in Sablon, jeßt ohne bekannten

Wohn- und Aufenthaltsort, aus einem Schuld\chein

vom 12. Dezember 1888 mit dem Antrage auf

kostenfällige Verurtheilung des Beklagten im

Urkundenprozeß zur Zahlung von 300 4 nebst

59% Zinsen seit dem 12. Dezember 1888 und

und ladet den Beklagten zur mündlihen - Ver-

bandlung des Rechtsstreits vor das nah §. 24

D zuständige Kaiserliche Amtsgericht

zu Diedenhofen auf den 10, Dezember 1890,

Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen

Zustellung wird dieser Auszug der . Klage bekannt

gemacht.

Diedenhofen, den A 1890.

Gerichts\{hreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[36987] Oeffentliche Zustellung.

Der Fischer Eduard Schueß in Bohnsack, vertreten

dur den ihm beigeordneten Rechtsanwalt Reimann

in Danzig, klagt gegen

1) die Gastwirth Herrmann und Dorothea geb. Granz-Katt’schen Eheleute, früher in Bohnsadk, jeßt unbekannten Aufenthalts,

2) die Fee Schußmann Johann und Emilie geb. Katt-Streih's{hen Eheleute in Bohnsack

wegen Anfechtung des notariellen Vertrages vom

11. Oktober 1889,

mit dem Antrage, die Beklagten unter Auferlegung der Kosten zu verurtheilen, zum Zwecke der Befriedigung des Klägers wegen der Forderung desselben von 1052 M 60 S nebst 5 9% Zinsen von 356,10 „Æ seit dem Tage der Klagezustellung

wishen den Beklagten abgeschlossene Kauf- fla betreffend die Grundstücke Bohnsack Grundbuchblatt Nr. 82 und 96, fowie die auf Grund dieses Kaufvertrages am 30. Ok- tober 1889 von dem Beklagten zu 2 an die Beklagten zu 1 geleistete Zahlung von 6000 4 dem Kläger gegenüber unwirksam find; _ 2) die Zwangsvollstreckung in die Grundstücke Bohnsack Llatt 82 und 96 geshéhen zu

tisch mit Marmorplatte, 1 Sophatish, 1 ei kompletes Bett, 1 Bettstelle mit Pvereabiueen:

1 Causeuse, 2 Sessel und 4 Stühle herauszugeben,

11. Oktober 1889 | Dr. 1) anzuerkennen, daß der am E einn E

Sa E andlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseld d 2, Dezember 1890. j e 2 E bestimmt.

Beilage

| vorläufig vollstreckbar zu erklären. Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Recbtsstreits vor die 111. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Danzig auf den 31, Dezember F890, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Fu Zwedcke der öffentlihen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Danzig, den 26, September 1890.

Grubel, Gerihtsf{chreiber des Königlichen Landgerichts.

[36983] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Jacob Alexander in Werther, vertreten durch den Justizrath Bahmann in Biele- feld, klagt geaen 1) den Maurermeister Heinrich Haring, Rohr- teihstraße Nr. 42, Bielefeld, 2) den Maurer Johann Heinrih Haring, Haller- weg Nr. 12, Bielefeld, 3) die Hanne Louise Haring, verehelichte Nacht- wächter Tubbesing zu Bielefeld und deren genannten Ehemann, 4) Johanne Marie Haring, 9) Louise Lisette Haring, 6) August Heinri Haring, als Rehtsnacfolger ihrer verstorbenen Eltern der Gheleute Heuerling Haring auf dem Blotenberge bei Werther, (wegen einer Forderung von 8 # 30 H nebst Zinsen mit dem Antrage: die Beklagten kostenpflihtig durch vorläufig vollstreckbares Urtheil solidarisch zu ver- urtheilen, an Kläger 85,30 A nebst 5 9% Zinsen vom 1. Oktober 1864 von 103,70 4 zu zahlen, und ladet die Beklagten zur mündliGen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Halle i. W. auf den 19. No- vember 1890, Vormittags 9; Uhr. Du Zwedke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Halle i. W., den 1. Oktober 1890.

: __ Harlung. é Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

{( 36415] Oeffentliche Zustellung.

Der Juwelier Hugo Meschke in Leipzig, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Krüger in Leipzig, kflagt gegen den früheren stud. phil. angeblihen Dr. med. Otto Hengst, früher in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Forderung von 349 4 -— \. Anh, Kaufpreis für eine goldene Herren-Rem.- Sav.-Anker-Uhr und eine dergl. Herrenuhrkette mit dem Antrage, dea Beklagten kostenpflichtig zu ver- * urtheilen, dem Kläger 349 M nebst 6 9% Zinsen vom 16. April 1889 ab zu bezahlen, auch das Ürtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung ‘des Rechtsstreits vor die vierte Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Leipzig auf den 15. Dezember 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. uu Zwedcke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@t.

Leipzig, den 1. Oktober 1890.

: Wachs, Gerihisshreiber des Königlichen Landgerichts.

[36994]

Die zum Armenrecht belafsene, durch Rechtsanwalt Justiz-Rath Welter zu Aachen vertretene Maria Theresia Sellbah, Ehefrau des Maurers Mathias Pley, ohne Gewerbe zu Düren, klagt gegen ihren genannten, zu Düren wohnhaften Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Termin zur mündlichen Verhandlung ist anberaumt auf Freitag, den 5. Dezember 1890, Vor- mittags 9 Uhr, vor der Ix. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen.

Aachen, den 30. September 1890.

__ Do, als Gerihtssreiber des Königlichen Landgerichts, (869%! Bekanntmachung.

Die Maria Juliane Pierré, ohne Gewerbe, Ehbe- frau des Tagners Johann Baptist Stephan Masson zu Diedolshaufen, vertreten dur Rechts- anwalt Rorner, klagt gegen ihren genannten Ebemann mit dem Antrage auf Trennung der zwischen ihnen bestehenden Gütergemeinschaft.

Zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor der 11. Abtheilung der Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i./E. ift Termin auf den 18. November 1890, Vormittags 9 Uhr, be-

stimmt. Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

[36996]

Die Ebefrau des früheren Kleinbändlers, jetzigen

Ca e ers Heinrih Goelitz, Friederike, E aran truden, zu Krefeld, vertreten durch Rechtsanwalt

Becker bier, klagt gegen ihren genannten, da-

mann mit dem Antrage auf

Termin zur mündlihen Ver-

3) das Urtheil au) gegen Sicherheitsleistung für

[36930]

Auzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 7: Oktober

| Desfentlicher Anzeiger.

1890,

5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesfellsch. 6. Berufs-Genoffen 7. Erwerbs- und 8, Wochen-Ausweife der deutschen Zettel banken. 9, Verschiedene Bekanntmachungen.

aften. tirthfchafts-Genofsenfchaften.

L E ————

Pie Cbef des Arstitek ie efrau des Ar@itekten Mathias Gerb Immeln, Anna Gerktud, geb. Goertan, in M „Glad. bah, vertreten durch Rechtsanwalt Sleipen hier, klagt gegen ibren genannten daselbft wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Güter- trennung und is Termin zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Düsseldorf auf den 2. Dezember 1890, Vormittags 9 Uhr, besziimmt. Düsseldorf, oen 2. Oktober 1890,

j : Arand, Gerihts\{chreiber des Königlichen Landgerichts.

[36931]

Der Rechtsanwalt Ernst Georg Friedri Kind mit dem Wohnsiß in Hainichen ist in die Liste der bei dem unterzeihneten Königlichen Landgericht zuge- laffenen Rechtsanwälte eingetragen worden,

Freiberg, am 3. Oktober 1890. 9

Königliches Landgericht. Dr. Schreber.

(8693) Bekanntmachung.

Der Rechisanwalt Justizrath Wilde hat feinen Wohnsiß von Weißenfels am 1 ÖDktobec-cr. nach G t M S. Lifte,

Vies ist in der Liste der bei dem Landgeri - gelassenen Rechtsanwälte vermerkt. M Naumburg a. S., ant 2. Oktober 1890.

Königliches Landgericht. Günther.

[36936] Bekanutmachung.

Der Rechtsanwalt Friedrich Christoph Georg Ludwig Jakob Dahlmauu zu Wanfried ist heute in die Liste der bei dem Amtsgericht Wanfried zu- gelassenen Rechtsanwälte eingetragen.

Wanfried, den 3. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. Hertwig.

296025 [9% Bekanntmathung. Der Rechtsanwalt Dr. Gabriel in Glogau if auf feinen Antrag in der Liste der bei dem biefigen Landgerichte zugelassenen Anwalte gelö\cht worden. Glogau, 2. Oktober 1890.

Königliches Landgericht. 136935] Bekanutmachung. Herr Rechtsanwalt Brühl ift in Folge sciner ulafsung bei dem Königlichen Landgericht T. in erlin in der Liste der bei dem unterzeihneten Gericht zugelaffenen Rechtsanwälte gelöst. Graetz, den 4. Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht.

(887%4] Bekanntmathung. ;

Der Eintrag des bisher beim K. Landgcrickite

München 11. zugelassenen Rechtsanwaltes Karl Ls

in der diesgerihtlichen Rectéanroalteliste wurde

wegen Aufgebung dieser Zulaffung unterm Heutigen

gelöst.

München, am 4. Oktober 1890.

Der Präsident des K. Landgerichts München Il. (L. 8) Ytiller.

[36937] i Die Eintragung des Re&tsanwalts Dr. #zrl August Fiedler in Bauzen in der Anwaltslifte bet der biesigen Kammer für Handelssachen ift gels worden, Zittau, den 1. Oktober 1820. Kammer für Handelssachen. Schröder.

[36938]

Auf Grund §. 24 Abs. 2 der ReŒ&t wird bierdurch bekannt gemaht, das biesigen Kammer für Handelssachen und lihen Amtsgeri®t bier zugelassene Moritz Julius Kölbing in Zittaa dessen Eintragung in den betreFenden gelöscht worden ift.

Zittau, den 3. Oktober 1890.

Kammer für Handelssachen und König! 2

Es E Schröder.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Pferde - Verkanf. __ Auf dem Hofe des Gasthofes Amsterdam 2m

Klageêmarkte hierselbft sollen am:

Sonnabend, den 11. d. Mis. circa S6, Mittwoch, den 29. d, Mis. circa 50 nd. Donnerstag, den 30. d. Mts. circa 50

überzäblige Dienitpferde éfectli® meifibietzrà 2 kauft werden. Die Verkärfe beginnen A Uher War mittags.

Haunover, den 4 Oktober 1820.

Hannovershes Train - Batailoz Ur. 10.

[36363]

Vormittags Düsseldorf, den 2. Oktober 1890. : : Arand, Geridhtsfhreiber des Königlichen Landgerichts.

9 Uhr,

Das auf den Baßmböfen der Berlrer Sünitss unit Ringbabn angeammmeltze Altmateriai 52 imm der öffentlichen Sutæffier am DS.

d. J., Vormitiags 16 Ver, in unfinnam

Wage Fut Firerneze Nur. À,

‘Tassen ; »

gebäude, «Juvalidenäraîe I ree verkauft werden. Gebet

#