1890 / 242 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6) Berufs - Genofenschafteu.

[37219] Norddeutsche Holz-Berufsgenossenshaft, Berlin.

Vekanutmachuug. Herr A. Selle, Es\en, ist als Vertrauensmann des Bezirkes XRII. der Section IR. diesfeitiger Genossen- schaft ausgeschieden und an seine Stelle Herr Herm. Elting, Essen, wiedergewählt worden. Berlin, den 3. Oktober 1890. Der Genossenschafts8-Vorstand. M. Schramm.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 242. Berlin, Mittwoch, den $8. Oktober 190.

S E L 2 L e Dp m —ckck N D. co R Bl Me Ga MiAiEMIG, 1e d PSLEN Er U a N E A RE e ; Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachu 8 d dels- - Zeichen- Muster-Reaistern, ü e, Tarif- und lan-Aendfru der deu Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen B antes bere T els-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Ae ngen der deutschen

"6, Steinheil Dieterlen & Co.

Vilanz per 1. Juli 1890.

estgestellt nach den Veschlüssen der General- N iam tes vom 25. September 1890. _

37272 : : y ; Statutengemäß machen wir hierdurch bekannt, daß der Vorstand unserer Gesellschaft von nun

E Edmund Püschel in Leipzig und Friedrich John in Leipzig

Leipzig, 2. Oktober 1 D A Aufsichtsrath : der Kammgarnspinnerei Gaußsh b. Leipzig.

. Wslker, Vorsitzender.

besteht.

Activa. #M L 55437548

125053842 17159070 8121/80 351480/72 953373/05

O E a Spinnerei, Weberei u. Färberei . l E N a.

Werthpapiere

Debitoren

[37344]

Bilanz-Conto. Activa. M H Grundstücks. Cönto . A Grundstücks-Conto II . in O0 Gebäude-Conto. . . « « «+ 220763 60 Gâas-Einrihtung8-Conto. . . 974 52 Dampfheizungs-Conto . A 3404 90 o Bod 09 Pferde- und Wagen-Conto . . . 4080 59 Snventar- und Werkzeug-Conto der e 887 14 Snventar- und Werkzeug-Conts der Ï E e ao ooo 20108 23 MWerkstätten-Utensilien-Conto 4276 30 h Maschinen-Conto . 78283 48 . Werkzeug-Conto. . .. .. . 11617 30} 24% auf Comptoir - Utensilien - Conto inkl. / 7 Zeichnungen und Bibliothek . 2143 41 Go. e DAUC Fabrikations-Cto.,Bestand an fertigen u halbfertigen Fabrikaten, Materialien 361843 90 (Selten-Gonto . —« (ch+ 73500 Depot-Conto. . «- ¿ »« » 112500 Lohnvorshuß-Conto, Vorshüsse an Abel E Cafsa-Conio . 22954 55 Wewhsel-Conto . . « . « 68577 50 Conto-Corrent-Conto , Debitoren in laufender Rechnun . . 1505386 VorausbezahlteVersicherungsprämien 500 (o 2543982 /a

Passiva. Á ; Aktien-Kapital-Conto . 600000 Oppotheten-Conlo . ., « » IZ0000 Statutarishes Reservefond8-Conto 60000 Spezial-Reservefonds-Conto . 300000 Delcredere-Conto . R 240000 Grunds{uld-Conto. . 112500 Conto: Corrent-Conto , in laufender Rechnung . 819348 62 Gewinn- und Verlust-Conto 292133 95

: 2543982 57

Sangerhausen, den 31. März 1890.

Jahre

Creditoren

Bilanz - Conto , gewinn zur Vertheilung: Tantième-Conto .

Gratifikationen und

Pramien Dividenden-Conto Vortrag auf

Rechnung

Credit.

s Fabrikations-Conto 2c.

Debet.

Grundftück . Grundftück . Gebäude. .. Gas-Einrichtung Dampfheizung . Modelle . ._. Pferde u. Wagen Tischlerei-Werk- O A Gießerei-Geräth- Tan MWerkstätten-Uten- a Maschinen Werkzeug. . Comptoir-Uten- T E Patent-Conto

Rein-

neue

23384 19 | Per unvertheilten Gewinn aus vorigem

An Handlungs-Unkofsten-Conto, Salair- Conto, Reisespesen-Conto, Reprä- sentations-Conto .. Fuhrlohn- und Geschi tungs-GConto, Beleuchtungs-CGonto, Gebäude-Unterhaltungs-Conto .

Amortisations-Conto :

rr-Unterhal-

M 599 59 217 42 5660 61 171 97 600 86 9947-61 1360 20

221 79 5027 06 1069 07 8328 60 2904 33

714 47

Sangerhäuser Actien-Maschinenfabrik u. Eisengießerei.

Gewinn- und Verlust-Conto.

M S

272 14 488054 40

488326 54 M S 142749 81

13442 78

3176 42_

58372 36

. 25000 . 200000

8761 59

292133 95 488326 94

Sangerhäusex Actien-Maschinenfabrik u. Eisengießerei vorm. Horuung «& Nabe. Der Aufsichtsrath.

Der Vorstand.

Geprüft und mit den ordnungs- Hornung. Rabe.

mäßig geführten Büchern richtig befunden. Die Revisoren. H. F. Müller. Rechen bach.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt von heute ab mit 4 100.— pro Aktie gegen Einreichung des Dividendenscheines Ser. Il Nr. 2 resp. Ser. IIT Nr. 2 bei unserer Gesellschafts-

Kasse hier. Sangerhausen, den 1. Oktober 1890.

Baumann, J.V. des Vorstßenden.

Sangerhäusexr Actien-Maschinenfabrik und Eisengießerei.

[37270]

Eschweiler Bergwerks8-Verein,

Bilanz am 30. Juni 1890.

Activa.

1) An Koßblengruben, Konzessionen und Anlagen .

2) Kohlenwäschen, Separationen und Cokereien . Waldungen, Wiesen und Ländereien . ; Wohngebäude . A

6) Eisensteingruben

Gn

Cafsa-Bestand .

Neserve- u. Vorsitsfond

. | 1 840 955/85 219 933/45] 2 060 889/30

23 870/65 6 35

A |

8 876 390197 858 508/18 987 689/78 789 458/78

| 11004 560|—

359/771 830 230/42

weisung auf die $8. 14, 15 und 16 der Saßungen und mit dem Anfügen höflichst at Exemplare der durch Beschluß des Aufsichtsraths vom 5, d. M. in einigen Punkten redaftionell ge-

aktien werden folgende Bankhäuser bezeichnet :

3389480 |17

1760000 493718 78789198 9478697

328948U|

Gewinn- und Verlust-Conto.

Von dem im Betriebsjahr 1889-18320 erzielten Reingewinn wurden vertheilt :

[M d 176000|— 6554788

: 6321/84 I47869|72

P asSsiíva. Actien:Capital

Creditoren Dividenden

Eine Dividende von 4 4090 = 10 9% ver Actie ¿5 Den Gesellschaftern Direktoren . . Dem Reservefonds

u. interessirten

[37184] Hôtel & Kurhaus St. Blasien in St. Blasien.

Mittwoch, den 29. Oktober 1899, Vormittags 10 Uhr, findet in den Näumen des Hôtel Zähringer Hof in Freiburg i./B. die diesjährige dritte ordeut- liche Generalversammlung statt. Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und der Bilanz.

2) Entlastung der Direktion und des Aufsichts- rathes,

3) Bestimmung über die Verwendung des Rein- gewinnes und die Höhe der auszugebenden Dividende. /

4) Berathung und Beschlußfassung über die an die Versammlung gestellten Anträge

Anmeldungen zur Theilnahie an dieser Versamm- lung find spätestens 3 Tage zuvor in der durch $, 10 der Gesellschaftsstatuten vorgeschriebenen Weise bei der Direktion in St. Blasien zu machkn. Rechenschaftsberiht und Vilanz; find vom 20, Ok- tober d. J. ab im Dircktions-Comptoir St. Blasien zur Einsicht ver Herren Aktionäre aufgelegt oder Abschriften laut $. 25 der Statuten durch die Direktion daselbst zu beziehen. St. Blasficu, dea 5. Oktober 1899. Hôtel & Kurhaus St. Blasien. Der Auffichtsrath.

[37341] Spinnerei & Weberei Offenburg. Da die auf unsere Einladung vom 4. September d. I. auf heute anberaumte außerordentliche General- versammlung Mangels der erforderlihen Zahl von Aktien zur Hauptsache nit beschlußfähig war, so wird hiermit laut Beschluß derselben eine weitere außerordentliche Generalversammlung auf Montag, den 27. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, in das Fabrifklokal einberufen mit derselben Tages8orduung : a. Beschlußfassung über Aenderung der Statuten gemäß dem Gesche vom 18. Juli 1884, b, Genehmigung zur Aufnahme eines Anlehens. Zu dieser werden die Herren Uktionäre unter Hin-

eingeladen, daß

änderten Satzungen bei uns bezogen werden können. Für die Bescheinigung des Vorzeigens der Inhaber-

: Howhofen-Anlage Concordia

E 10) ebitoren, darunter Banglters 6 1M e | 11) Vorrath an Kohlen, Roheisen, Coks, Materialien und Eisenstein

788 754/33 606 705 39 16 003 187 |T5 P assiva. A . M M M T4 E Der tieniapilall [12 000 000|— Aug Unbegebener Aen. 180 900|— 11 819 100|— 13) Verpflihtungs\{heine 44 %/o Ausgabe von 185. 1 000 000/— Verpflichtungs|cheine 49% Ausgabe vonn 188 __ 600 090/—| 1 600 000 Amortisations-Conto für noch einzulösende Zins\{heine vorstehender Und Dee, L, Reserve- und Betriebsfonds, $, 26 des Statuts . | 360 000|— geseßliher Reservefonds . A E 43 580/32 16) Special-Reserve für event. Ausfälle und Entschädigungen | 17) DAIDIBeNoene Conto pro 184 v pro 1885/86 . 4 pro 1886/87 F pro 1887/88 x pro 1888/89 B Creditoren, darunter Banquiers M. 270,83 i 08 Brutto-Gewinn 2 408 877/05 ab Abschreibungen . 865 000/—

E «

14) , 15)

14 127

403 580/37 | 84 724 Z3|— 135|— 22/50

2 134|— j 312/— 108 324/92

426 796/08

2 656 535 121

1543 877 16 003 1871

…_, Dur beutigen Beschluß der Generalversammlung is die Dividende unserer Aktien für das Ge- schäftsjahr 1889/90 auf 11 % oder # 34,50 pro Aktie festgeseßt. Diese Dividende karn vom 2. November d. J. ab gegen Auslieferung des Coupons Nr. 19, unter Beifügung eines Verzeichnisses, worin die Coupons nach fortlaufenden Nummern aufzuführen sind, bei: unserer Generalkasse hierselbst oder bei folgenden Bankhäusern: Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Köln, A. Schaaffhausen’scheu Baukverein in Köln, Deichmann «& Cie, in Köln, Direktion der Diskonto-Gesellschaft in Berlin, Auchener Diskonto-Gesellschaft in Aachen, BVergish-Märkishe Vauk in Aacheu erhoben werden. Eschweiler-Pumpe, den 30. September 1890. Der Vorstand:

die Rheinische Creditbank in Mannheim mit ihren Filialen, sodann die HH. Macaire & Co. in Kon- stanz, Gebrüder Kapferer in Freiburg i. B., Alfred Seeligmann & Co. in Karlsruhe, B. Meßler jeel. Sohn & Co. in Frankfurt a. M, Köster's Bank in Mannheim und Heidelberg, Württembergische Bank- anstalt, vorm. Pflaum & Co. in Stuttgart, und die Direktion der Disconto-Gesellshaft in Berlin.

Offenburg, den 6. Oktober 1890,

Der Vorstand :

7) Erwerbs- unv Wirthschafts-

Genofssenschasteu.

(36362]

Yorscußverein zu Elsfleff,

Atn Donnerstag, ven 23. Oft. d. J.- Nach-

mittags 4 Uhr, findet in Hustede’s Hotel in

Elsfleth die diesjährige Generalversammlung statt, zu welcher die Genossenschafter freundlihst ein- geladen werden.

Tagesorduung: I. Rechnungsablage. IT. Neuwahl des Borstandes und der Aus\{chuß- mitglieder. TIL. Sonstiges.

Der Vorstand.

9) Verschiedene __ Vekanntmachungen. [37220]

9 45 Versicherungs-Gesellschaft

zu Greifswald. I. Zur Deckung der diesjährigen Hagelschäden nebst Kosten sind nah Abzug des aus dem Vorjahre verbliebenen Uebershusses, des Beitragsaufschlages für wiederholte Hagelbeshädigungen und der zu er- stattenden Taxkosten von zusammen 9930 4 67 aufzubringen = 259 835 46 79 H.

Der Beitrag wird auf 1 #4 20 4 pro 100 M der 22 642 000 Æ betragenden beitragspflihtigeaz Summe festgeseßt, und ermäßigt sih diejer Beitrag je nah der den einzelnen Mitglicdern zustehenden Beitragsermäßigung auf je Hundert der Versiche- rungsfumme bis zu 66 . Auf die Gesammt- versiherungssumme repartirt fich hiernah ein Bet- trag von 88 K vom Hundert. Hierdurch werden aufgebraht 271 704 M : j L

Die übershießenden 11868 4 21 S bleiben für die Kosten des nähsten Semesters zur Verfügung. Der Reservefonds beträgt 153 864 46 40 H und wird mit Sch{luß d. J. auf 170000 {teigen. Der 50 jährige Durchschnittsbeitrag stellt sih auf 762 4 pro 100 M der Versicherungssumme.

Ia Die vom 9. März bis 2. Oktober d. I. vor- gekommenen Brandschäden einschließlih der Kosten erfordern nach Abzug der im vorigen Semester vere- fügbar gebliebenen 4557 M 78 H noh 456517 M VD S beitragspflihtige Summe beträgt 226 778 875A und is der Beitrag auf 18 „Z pro 100 6 fest- gesezi. Dadurch werden aufgebracht 426 201 A 97 A, die fehlenden 30315 46 98 „Z werden der Spezialreserve entnommen.

b. Nach unserer Bekanntmachung vom 11, März d. J is der Beitrag vom 2. Oktober 1889 bis 2, März 1890 auf 3 S für 100 4 berechnet und kommt au dieser jeßt mit zur Einziehung.

Der Brandrefervefonds betrug nach der Jahres- redmung vom 1. Januar d. J. 530302 4 62 s. Der 49 jährige Dur{schnittsbeitrag für Tausend Mark berehnet sh in Klasse I. auf 61 &F, in Klasse IL. auf 92 &, in Klasse IIL. auf 122 $ und in Klasse IV. auf 153 S.

Die spezielle Berechnung der Beitrag8quoten wird den Mitgliedern zugehen und bitten wir um baldige Einsendung.

Greifswald, den 6. Oktober 1890.

Die Hauptdirektion. Graf Behr-Behrenhoff, Königl. Landrath.

v. Loesewiz-Lentschow, Hingst. Dorow, Landes-Oekonomiec-Rath. Oekonomie-Rath. Schmidt,

Syndikus,

H, Schätti.

[37356]

ist soeben erschienen :

° : L Ein Beitrag zur G \@! Deutschland.

Zahlreiche Anlagen,

Im Verlage der Germania, Act, Gef. f. Verlag und Druckerei, Berlin C, Stralauerftr. 25,

o [4 S 6 6

Zwölf Jahre Sozialisteugeseztz. U ; / | @

cchichte des Sozialistengeseßhes und der fozialdemokratischen Bewegung h drr & 0 Politiker eee Mi s M. bobem Wertb fei

lagebudch) wird dieses Werk für Politiker jeder Parteistelung von hohem Werth fein.

20 Na o die auf die Materie bezüglichen Aktenstücke, erleihtern den Ueberblick. Gegen Einsendung des Betrages versenden wic portofrei.

5 ¿hun arke [34326] E

Gesetzlich dapaenirt.

Berlin C. Neue Friedrichstr. 60.

Othberg. Hoffmann.

Warnunmg!

ta C1114 0) 4 U »” BREMER BORSENFEDER

Anerkannt beste Bureau- u. Comptoir=-Feder.

Da bereits vielfahe Nahahmungen dieser allgemein beliebten Feder in geringerer Qualität in den Handel gebraht worden sind, so bitte ih die geehrten Consumenten darauf zu achten, daß jede einzelne Stahlfeder mit meinem vollständigen Namen und die Schahteln außerdem mit ne ben- ftehender Schußmarke versehen sind; nux, diese Merkmale bieten für die bisherige Qualität arantie. Zu beziehen dur alle Schreibwaareun-Handlungen des In- und Auslandes.

S. Noeder, Königl. Hoflieferant.

Central-HandelZ-F

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für

Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonne

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. ermme rae N Gr MN B Tw TEOM O IOMWMEREKT I RTNRSI M TRR Ur CEWICMEWNTS

Die Entwickelung des Musterregisters

im Monat September 1890.

Jm Monat September 1890 haben die nachstehend benannten Gerichte im „Reichs- Anzeiger“ Bekanntmachungen über neu ge- hütte Muster bezw. Modelle veröffent-

Uicht : L T r- uster davon Amtsgericht heber. bz. Mod. plast. Flächenm.

D Den L. ol 296 190 106 2D 40008 106. 257 E B S 4) Solingen 11 29 29 D) Dann... 9 130 4L 95 6) Nürnberg... 9 C 00 8 Ta 9 29 25 S) Sullaat ... 8 25 10

9) Lüdenscheid .. 7 02 O2

10) Pforzheim... 7 30 86

11) Düsseldorf. . . 29 28

12) M-Gladbdahß. 6 226 2

13) Frankfurt a. M. 100 1

15) Gera 147 U

en

15 10 10 16) Annaberg . I Be 10) Clberfeld 40 i 18) Hamburg . 20 29 19) Krefeld ; D 6 20) Meekane . . 314 21) Mülhausen i.E. 374 22) Veuncen .…. 24 2D) On 224 24) Salzungen . 18 25) Zittau 623 ZO) Ten S 8ST 20) Uen f 19 59) Nudolstadt . 80 29) Zeiß 6 30) Ble‘cherode . 65 91) Dea 4 48 32) Dortmund 6 2 ¿erankenthal 2

Ha a A f i A a A ck ck en

O N

O i dO

34) Glauchau . 330 39) Gotha 5 36) Hagen i. W. . 4 37) Hannover . ¿ 33) Flmenau* . .. 39) erloun ... 4 Karlsruhe . . 41) Cen e e 42) Lüneburg . 43) Mannheim S Oberstein . 45) Remscheid . .. 46) Steinach

4() Aen 48) Apolda . 49) Arnstadt. . D0) Bamberg . 91) Baugen .… 52) Breslau. . .. 53) Bromberg …. 54) Burgstädt . .. 55) Cannstatt . ..

DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO DO I DI DO I V5

a N

L T E T E H

egister für das Deutsche Reich. s: 212;

| Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das

ment beträgt 1 A 50 4H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 $.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 s.

Ur- Muster davon heber. bz. Mod. plast. Flächenm. 6 I 9 50

Amtsgericht

94) Oberndorf 95) Oldenburg 96) Osterode a. H. O Pana 98) Plettenberg . . 99) Prenzlau . 100) Radeberg 101) Ratibor . . 102) Nawitsh" © 103) Reichenbach

u. d. Eule 104) Saalfeld 105) Saarbrücken ° 106) Saargemünd . 107) Schweidniß 108) Schweßingen . 109) Spremberg 110) Straßburg i. E. 111) Straubing 112) Traunstein 113) Tuttlingen . 114) Usingen . 115) Wächtersbach . 116) Waldenburg . 1) Weiden, 118) Weilbura . T9 Berne 120) Wernigerode . 16 121) Zschopau 4

Zusammen . . 315 5346 1605 3741 _ Soweit dies ersichtlich ist, hat keins der vor- siehend benannten Gerichte zum ersten Male Bekanntmachungen aus dem Musterregister publizirt.

Von den Urhebern, welche in Leipzig Muster und Modelle niedergelegt haben, sind 3 Aus- länder mit 5 Mustern bezw. Modellen (1 Nord- Amerikaner mit 3 plastischen Mustern, 1 Eng- länder mit 1 plastishen und 1 Belgier mit 1 plastishen Muster).

Gegen den Monat August 1890 hat im September 1890 die Zahl der Gerichte um 22, die der Urheber um 55 abgenommen. Auch die Zahl der Muster und Modelle ist um 665 (+ 99 plastishe, 764 Flächenmuster) kleiner.

Jm Vergleih zum Monat September 1889 ist im September 1890 die Zahl der Gerichte um 9, die der Urheber um 7, der Muster und Modelle um 1044 (davon 102 plastische und 942 Flächenmuster) geringer.

Seit Eröffnung des Musterregisters (1. April 1876) sind im „Reichs-Anzeiger“ Bekannt- machungen über 866 731 neu geshügte Muster

p bi i j pi pi A j jm DO hi i n Hm aa Bors

Cn

bt D bi O pa t D m O Q) | | mom |

dD S 0 D s

DdO dO

| v l en

O s do

p pi jp i i pi d p pi j pri pi pi i i n i i j pa

bezw. Modelle (249 089 plastishe und 617 642 Flächenmuster) veröffentliht worden, darunter 5204 - von Ausländern niedergelegte (von Oester- reichern 3716, Franzosen 858, Engländern 290, Spaniecn 21, Nord-Amerikanern 22, Belgiern 231, Norwegern 10, Schweden 7, Ftalienern 47 und Schweizern 2).

6) Einmalige Herbeiführung oder Zulassung dec Vermehrung der Feuersgetahr durch den Versicherten im Laufe der Versicherung ift kein solhe Vermeh- rung bewirkender Zustand, der ein Ruhen der Entschädigungépfliht der Eefellshaft bewirkt. U. v. 5, Okt. u. a, O. S. 289,

7) Wurde bei Abschluß der Feuerversicherung ver-

einbart, daß die Gesellschaft, wenn der Entschädi- gungsanfpruch ves Versicherten durch seine Schuld verloren geht, die Entschädigung zur Befriedigung der Hypothekgläubiger gegen Cession ihrer Rechte verwendet, so wird dadurch cin Rechtsanspruch der Gläubiger begründet, nicht bloß eine vom Ermessen der Versicherungsgesellshast abhängige WVergün- tigung in Autsicht gestellt. U. v. 20. Nov. a. a, O, S. 239, 8) Auch wenn das Reihs-Versiherungs8amt in zweiter Instanz ausgesprochen hat, daß ein Betriebs- unfall nicht vorliegt, kann doch das nachher mittelst Klage angerufene Civilgeriht diese Frage nochmals Is entscheiden. U. v. 11 Ol aa. O S. 240,

9) Nah den allgemeinen Seeversicherungs- bedingungen von 1881 beginnt und endigt die Gefahr erst damit, daß das Gut am Quai abgeliefert bezw. entgegengenommen wird. U. v. 1. Juni a. a. O S. 241.

10) Wird ein Lebensversicherungsvertrag „zu Gunsten der Familie“ des Versicherten abgeschloffen und ift beir: Tode desselben nah Ableben eines vorver\storbenen Kindes nur die &hefrau vorhanden, so ist diese Letztere die einzig Berechtigte aus dem Vertrage. U, v. 15. Mai a. a. O. S, 245.

Elektrotehnisher Anzeiger. (F. A, Günther u. Sohn, Berlin W.) Nr. 79. Inhalt: Elektrischer Hammer von Van Deypoele. Vie Ferranti-Centralitation in Deptford. Unser jüngster Anwuhs (Fortseßung.)} Vortrag des Herrn Ingenieur Baumgart über die Anlage elek- trischer Centralstationen Mittheilungen und Nach-

rihten. Patent Nachrichten.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, Dienstags bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Z

[36215] Aachen. Bei Nr. 4642 des Firmenregisters, woselbft die Firma „Georg Wuppermann““ mit dem Orte der Niederlassung Aachen verzeichnet steht, wurde in Spalte 6 vermerkt:

Das Handelsges{chä]1t ist durch Vertrag auf den Kausmann Emanuel Heucken zu Aachen übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

Bei Nr. 1490 des Prokurenregisters, woselbst vie dem Rentner Josef Trümpener zu Rimburg Holland für die Firma „Georg Wuppermanu“ zu Aachen ertheilte Prokura verzeichnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: Die Prokura ift erloschen.

Unter Nr. 4655 des Firmenregisters wurde die Firma „Georg Wuppermann“ mit dem Orte der Niederlassung lachen und als deren Inhaber der Kaufmann Emanuel, Heucken in Burtscheid ein-

Æerlin. Handels®8regifter [37381] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Berfügung vom 6. Oktober 1890 ift am selben Tage in unjer Gesellschaftsregister eingetragen worden : Spalte 1, Laufende Nummer: 12 448. Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Accumulatoren-Fabrik Aktiengesellschaft. Spalte 3. Sig der Gesellschaft: Spalte 4.

Berlin. L, Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft ist eine Aftiengesellschaft von un- beshränkter Zeitdauer. Das Statut derselben ist in den Urkunden vom 19, Juli und 24. September 1890 festgestellt, welhe Urkunden fh im Beilage- ' Bande Nr. 826 zum Gesellschaftsregister, Vol I. Seite 9 bis 33 und 115 bis 117 befinden.

Der Zweck der Gesellschaft ift :

1) die Anlage und der Betrieb von Fabriken zur Herstellung von Accumulatoren zunächst nach dem Tudor’shen System und den dazu gehörigen Nebenapparaten,

2) der Erwerb voa Grundstücken für die Zwecke der Gesellschaft.

Die Gefellschaft darf Zweigniederla\sungen errichten und an Unternehmungen, die zu dem Zwecke der Gesellshaft in Beziehung stehen, sich in jeder Form betheiligen. Der Vorstand besteht aus einem Direktor oder aus mehreren Direktoren, welche gleih den etwa zu ernennenden Stellvertretern vom Auf- sihtsrathe gewählt werden. Die Vertretung der Gesellschaft nah außen erfolgt entweder

a, durch zwei Vorstandsmitglieder oder

b. dur ein Vorstandsmitglied und einen Pro- kuristen.

In gleicher Weise erfolgt die Zeihnung der Firma, und zwar fo, daß die Vertretungsberehtigten die Prokuristen mit einem, dies- Verhältniß an- deutenden Zusaße der Firma ihren Namen hinzu- fügen. Stellvertreter des Vorstandes haben in Bezug auf die Vertretung der Gesellschaft nah Außen und Zeichnung der Firma dieselben Rechte, wie die ordentlihen Mitglieder des Vorstandes. Bekanntmachungen Seitens der Gesellschaft sind in den e Deutschen Reichs-Anzeiger“ einzurücken. Für die Be- kanntmachungen desVorstandes gelten dieBestimmungen über die Form der Firmenzeihnung. Die Bekannt- machungen des Aufsichtsraths sind von dem Vor- fißenden desfelben zu unterzeihnen. Die Berufung der Generalversammlurg erfolgt durch einmalige Bekanntmachung mit einer Frift von mindestens achtzehn Tagen, das Datum des die Einberufungs- bekanntmahung enthaltenden Blattes und der Generalversammlung niht mitgerechnet.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 4 500 000 Æ und ift eingetheilt in 4500 Aktien über je 1000

Die Aktien lauten auf jeden Inhaber. Die Gründer der Gesellschaft haben sämmtliche Aktien übernommen.

In Anrechnung auf das Grundkapital bringt die Handelsgefellshaft, Accumulatoren- Fabrik Tudor' schen Systems Müller & Einbeckzu Hagen i.W.“, nah näherer Maßgabe der bezüglichen statutarischen Festseßungen, in die neue Alktiengesellshaft ihr gesammtes Ge- {chäfts-Vermögen zum vereinbarten Werthe von 769 675 M 40 ein und erbält dafür, gegen Heraus- ¿ahlung von 324 60 $, 770 Stück, als voll- gezahlt anzusehende Aktien der neuen Gesellschaft.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) die Handelsgesellshaft Siemens & Halske zu

9 UE te Aktiengesellschaft Allgemeine Elektricitäts- Gesellshaft zu Berlin,

3) die Handelsgesellschaft Accumulatoren-Fabrik Tudor shen Systems Müller & Einbeck zu Hagen i. W,.

4) ¿er PaVGToe Res Adolph Müller zu Hagen

i, W,, 5) Jer Badr petigte Johannes Einbeck zu Hagen

Den ersten ‘Aufsichtsrath bilden :

1) der Direktor Georg Siemens zu Berlin,

2) der Geschäftsinhaber der Berliner Handels8- gefellshaft Carl Fürstenberg zu Berlin,

3) der Bankier Rudolph Sulzbach zu Frank-

y hend S M., er Direktor Julius Peter zu Berlin,

5) der Direktor Emil Rathenau zu Berlin,

6) der Fabrikbesißer Wilhelm von Siemens zu Berlin,

7) der Bürgermeister a. D. Dr. Joseph Rosen- thal zu Berlin,

8) der Fabrikbesiger Hagen,

9) der Bankier Ernst Osthaus zu Hagen.

Direktoren der Gesellschaft sind zur Zeit :

1) g abeitbesiger Adolph Müller zu Hagen

i W.,

2) der A nit Johannes Einbeck zu Hagen l, ‘r

3) der Ingenieur Ludwig Gebhardt zu Wien.

Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. (Nach den neuesten Zeitshriften und Sammlungen.)

1) Unzulässig ift die Zusbiebung des Haupteides über die Identität des Kommissionsgutes, wenn den Kommittenten nicht die Möglichkeit geboten ist, fich über die Identität des Gutes zu informiren. U, oberst, G.-H. Wien, v. 26. Juni 1890, sft. Gerichtshalle S. 319.

2) Der Kommissionär haftet füc die aus der Unterlassung der Sorgfalt eines ordentlihen Kauf- manns an dem Kommissionsgute entstandenen Scha- den. Desf. U.

3) Wurde ein Kauf über eine Quantität von Sachen der Art abgesch{lossen, daß dieselben als Ganzes in Betracht kommen follen, daß insbesondere auch ein Durchschnittspreis vereinbart, so kann der Käufer nah preuß. Landrecht aus den Mängeln einzelner Stücke, selbst wenn dieselben ganz werthlos sind, die Auflösung des Kaufs in Bezug auf einzelne Stücke nicht fordern, ebensowenig als der Verkäufer berea)- tigt ist zu verlangen, daß er nur die schlechten Stüde behalte, welche der Käufer allein nicht gekauft haben würde. U. R.-G. v. 29. Juni 89, Bolze Bd. 8 S. 229, L A

4) Dadurch, daß der Verkäufer vertragsmäßig die Garantie vom Tage der Inbetriebseßung (der Säge) übernommen hat, haftet er von diesem Zeit- punkt, nicht vom Tage der Ablieferung an. Dieser Umstand entbindet den Käufer aber niht von der Pflicht, den Gegenstand nah der Ablieferung gemäß Art. 347 H-G-B. zu unterfuchen und mußte er denselben fobald aufstellen und in Betrieb feßen, als dies nah ordnungsmäßigem Geschäftsgange thunlich war, U. desf. G.-H. vom 2. Nov. a. a. O, S. 231.

5) Wurde vereinbart, daß der Käufer die Bebält- N nisse, in denen die Waare ist, nicht eher zu öffnen braucht, als bis sie gebraucht würden, fo liegt hierin eine vertragémäßige Erweiterung der Frist des Art. 347 H.-G.-B. zur Prüfung und Rüge bis zur Verwendung. Als äußerstes Ziel ist aber in folhem Falle die 6monatlihe Frist des Art, 349 H.G.-B. anzunehmen. U. v. 12. Nov. v. J, a. a. D, S. 232,

56) Darmstadt S8, WeLImoid . 58) Ebersbach i. S. 59) Eßlingen 60) Falkenstein i. W. 61) Flensburg 62) Freiberg ... 43) Freiburg i. Br. 64) Geislingen .. 65) Gernsbach 60) Gießen... 07) Gmund. 68) Gräfenthal . . 69) Greiz 70) Grenzhausen . 71) Großschönau . 72) Hainichen . 73) Hamm 5 Ut 75) Hirschberg 76) Holzminden .. 77) Fbbenbüren . . 78) Kaiserslautern 79) Kaltennordheim 80) Kaffel S L 82) Kleve 83) Klingenthal . . 84) Landsberg a. W. M S s 86) Leisnig . ..…. 87) Limbah. . .. S Do... 89) Lüben 91) MeTDoIf 91) Memmingen . ) Menden... 93) Norden .

getragen. Aachen, den 29. September 1890. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

CN 09 2 V I 00

[37278] Altona. In das Handelsregister is Heute Fol- gendes eingetragen:

I. Bei Nr. 443 des Gesellschaftsregisters, woselbst unter der Firma J. C. F+ Meyer & Sohn zu Altona die Hantelsge]ellschaft dec Kaufleute Franz Louis Emil Meyer und Johann Carl Friedlich Meyer, Beide zu Altona, verzeichnet steht :

Die Handelsgesellschaft ist am 1. Oktober 1890 aufgelöst, der Kaufmann Johann Meyer seyt das Ge1¡chäst unter der bisherigen Firma fort.

II. Bei Nr. 2337 des Firmeuregisters :

Die Firma J. C. F. Meyer & Sohn zu Altona und als deren Inhaber der Kaufmann Jo- hann Carl Friedlieb Meyer daselbft.

11]. Bei Nr. 9517 des Prokurenregisters :

Die von vorstehender Firma dem Kaufmann Ernst Peter Thomsen zu Altona ertheilte Prokura.

Altona, den ‘4. Oktober 1890,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I1I a.

: [37279] Altona. In unfer Firmenregister ist heute unter Nr. 2336 cingetragen : der Kaufmann Hermann Johannes Menthen zu Hamburg. Ort der C bemiscte Altona-Ottensen. Girma d O «aa bera H. Menthen. Stiller Direktor ift : tona, i‘ ober U, er Dr, phil. Gustav Stricfer gen i. W. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a. Als Neviforén znr Drlitane a D [37284] ganges haben fungirt:

x Y 1) der Ingenieur Alexandeë Bentheim. Auf Blatt 188 des hiesigen Handels- 2) der Direktor C. A C rierd: registers ist heute zu der Firma Gerlach «& C°_ Beide zu Berlin. eingetragen : Die Prokura des Anton Bloewmen aus Das Geschäftslokal befindct sich Burgstraße 29. Gabe L 8 D avo Dee ew 6. Oktober 1890. - den 3. Oktober i öôniglihes Amtsge L, Ab « Könt ¡lies Amtsgericht. A E E E

ae 2 | [Al A S S

Do

D D i S Iris

pad

Herrmann Harkort zu

em

E E PRA E P Prt al Pl fd bed P Pun Pal fead ak fk Jus Park fark bck pmk fark jk fk fmrk: fark Pack park bk jmd fk pn park pk Pn brd pak jk D C5 H bi bt O N bs s G5 ja D _ I h D J b DO pi C55) p C jd D pk

wmm | norm Sarnonwna ian] |

A E E T1114

—_— A mt