1890 / 245 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[37722] Jum Namen des Königs! Verkündet am 3. Oktober 1890.

Meyer, Gerichts\chreiber.

Auf den Antrag z

1) des Halbmeiers Hinrih Schweers in Barrien

als Rechtsna(folgers seines gleihnamigen Vaters, N

2) der unverehelihten Anna Catharine Marga-

rethe Reiners in Osterholz,

3) des Arbeiters Hinrich Meyer aus Bremen, erkennt das Königliche Anitsgericht zu Syke Abth. Il. dur den Amtsrichter Mulert, da 2c. 2c. für Ret:

1) die Urkunte vom 17. Juni 1865 über 650 & hlr, Goid, eingetragen im alten Hypothekenbuche Band V. Theil 1. Fol. 210 am 24. Juni 1865 und über- tragen in das Grundbuy von Brinkum Band Ti Blatt 190 Abtbeilung 111. Nr. 1 zu Lasten der Anbauerstclle Haus Nr. 12 ¿u Wulfhoop am 27. Mai

r. 6 Pf. Gold und 59 Tblr. }

¿ Guniten !

e T g MkRn Sn 25 f. Courant, Abfindung j +4 : Dot : S einri

T2 L

t f) ti Ey

pa F

Des eIngetxag und Mr

114412244944

h. der verehelichten Büdner Pollak, Auguste, geb. Harmuth, zu Läsgen,

i. der verehelihten Einwohner Sulz, Johanne, geb. Harmuth, zu Polnisch Nettkow,

k. der verehelihten Dundei, Pauline, geb. Har- muth, aus Berge bei Nauen,

1. der verehelihten Rothe, Caroline Wilhelmine, geb. Harmuth, zu Neu-Mädewißz bet Wrießen, d der verehelihten Bauerausgedinger Schulz in

ippen, n. dem Johann und Wilhelm Lauterbach in Groß- Lesen,

0, dem Arbeiter Carl Lauterbah in Schmachten- bagen,

p. der Arbeiterfrau Johanne Fechner, geb. Lauterbach,

q. der unverehelihten Zuliane Lauterbach,

r. der Arbeiterfrau Auguste Zyrus, geb. Lauter- bad,

ad p.—Tr.

8s. der verwittweten Siebert, hierselbft,

t, dem Maler Potëdam,

dem Tagearbeiter Iobann Friedrih Kalke hier-

zu Heinrichau,

Auguste geb,

bei

Jungmann,

Karl Siebert in Nowawes

Kutscher Johann August Harmuth zu D.

verebeli&ten Bauer Johanne Ernestine

geb. Harmuth, zu Lippen, verehelihten Schneider Auguste

uwmuth, zu Wttniß verehelichten Dienstknedt Pauline Wil- Harmuth, in Plau bei Crossen

T ct he,

voh U,

deug

Johanna Louise Gren th 21 Got ri Darmuth zu Heinriau, elihten Arbeiter Pöser, Auguste, geb. Sorge bei Crossen a./D;,

L und Ret&te auf

' ôthal 44 q

Vi Di

die vorstehend zu

PD A na P 17. März 1859, Grundstück Nr. 52

sub Nr. 4

|

Hef,

C

wm ome DeE E Í mus Fn 0 11

Hil u

i De 0g

J ù

Mets fdr

f

s [37998 / Vekanntmachung.

Fn Sachen, betreffend das Generalaufgebot von Hvpothekenposten und Hypothekenurkunden IV. Ab- \{chnitt V. Nr. 6 hat das Ksniglihe Amtsgericht zu Weollstein am 1, Oktober 1890 im Namen des Königs für Recht crkannt:

A. 1) Der Wittwe Betshler zu Meseriß werden ihre Rechte auf die Hypothekenpost von 15 Thlrn. nebst 59% Zinsen seit dem 17. Dfktober 1844 und die vorgeschossenen Kosten in Höhe von 6 Thlr. 2% Sar., 6 Pf, eingetragen für den Sattlermeister August Betschler zu Meseriß in Abtheilung 1II. Nr. 6 des Grundbuchs des der verwittweten Eigen- thümerin Caroline Granke zu Dorf Boruy ge- hörigen Grundstück8 Dorf Boruy Nr. 71, welche Forderung auch auf Dorf Boruy Nr. 77, 86 und 99 übertragen ist, aus dem Erkenutnisse vom 30, Sep- tember, 11. November 1845 und der MRequisitton des Prozeßrichters vom 11. Juli 1845 am 26. Juli 1845 vorbehalten,

2) der Caecilie und dem Pachalis Wittwer werden ihre Rechte auf die Hypothekenpost von 9 Thli 10 Sgr. 6 Pf., Rest von 53 Thlr. 1 Sgr. Nlimente, Tauf-, Entbindungs8s- und Seckswochenkosten und 2 Thlr. 1 Sgr. Kosten umgeschrieben für die unver- ebelihte Franziska Heintze in Wollstein auf dem dem Eigenthümer Traugott Paech in Silz gehörigen Grundstücke Silz Nr. 33 in Abtheilung 111 Nr, 4 auf Grund des Erkenntnisses vom 29, Juli 1857 am 23, Oktober 1879 mit dem Bemerken, daß auf dieser Post ein Arrest von 9 Thir. 10 Sgr. 6 Pf. für den Justizrath Wittwer in Wollstein hastet, vorbehalten,

3) dem Stanislaus Gerash werden seine Rechte auf für die minorennen Geschister Gerasch zu Klein Kreutsb: Stanislaus, Iacob, Valentin und August auf dem dem Eigenthümer Michael Napierala zu Priement gehörigen Grundstücke Priement Nr. 37 in Abtheilung 111. Nr. 2 eingetragene Kaution von 50 Thlr, wegen aller derselben aus dem Pachtk- kontralte vom 26. Februar, 4. Mai 1854 an den Besißer Melchior Brauer zustehenden Rechte und Ansprüche aus der gerichtlichen Verhandlung vom 30, Juni 1854 zufolge Verfügung vom 30, November 1854 vorbehalten,

4) die übrigen Rechtsnachfolger der cingetragenen Gläubiger und der Valentin Gerasch, sowie dessen Recbtönawfolger werden mit ihren Rechten und An- sprüchen auf die bezeihneten Hypothekenposten aus- geschlossen, :

B. Die naclbstehend näher genannten Hypotheken- urkunden nämlich:

1) der Hypothekenbrief über 37 Tklr. 13 Sgr, 1 Pf. re{htskräftige Hauptforderung und Kosten nebit 5% Zinsen von 35 Lkblr. 18 Sar. 1 Pf. seit 11. Juli 1872, eingetragen aus dem Mandate vom 19. September 1872 und der Requisition vom 8, Januar 1873 für den Kaufmann Isidor MRosen- berg zu Grätz als Cessionar der Anton Skorupinski- schen Eheleute am 19, Januar 1873 auf dem dem Eigenthümer Jan (Iohann) Gabrielski in Neudorf gebörigen Grundstücke Neudorf Nr. 29 in Abthei- luna 111. Nr. 27, welcher aus dem Hypotheken-

izefe vom 19. Januar 1873, dem Vagatelle Prozeß-

theile des Königlichen Krei8gerihts zu Wolstein 19 September 1872, der notariellen Verhand» lung, d. d. Gräß, den 25. November 1872 und der

Reguisition des vorgenannten Gerichts um Ein-

1g vom 8. Januar 1873 gebildet ist,

2) das Hypothbekeninstrument über 11 Tblr. 1 Sgr.

udikat- und Kostenforderung nebst 5 °%/9 Zinsen von

bl it dem 1. Septembcr 1863 mit dem Erftattung der Kosten, insbesondere der

die

3. Januar 1864 und der Requisition ; zufolge Verfügung vom 21. Juni Gottfried und Eleonore, geb.

n Gheleute, zu Blenke gehörigen Nr. 35 in Abtheilung Ill.“ Nr. 2, 1Sfertigung des Bagatellmandats 864 nebst Ingrofsationsvermerkt aus dem Hypothekenbuche des

35 gebildet ift, S

ent über 200 Thlr. Rest-

9% SBSinsen, für die erehelihte Lange, in Eigenthümer Thadaeus gehörigen Grundstücke heilung III. Nr. 1, eîn- des Anton und Apollonia ¡esses vom 16./27. Sep- Ü vom 18. Februar und Apollonia 16./27. Sep-

9 v F

VJuli 1858 und dem nbuche des Grundstücks

49. Thlr. 25 Sgr.

Xaver Seidel auf

¡el lentin und Veronika, geb. véfi’ sen Gbelcuten zu Altfloster 3ltfloster Nr. 66 in Abth, 111,

us dem Vertrage vom 11, Dfk-

erfügung vom 26, April 1866, vom 20, unt der notariellen Ber-

er 1865 Nr, 318 des Kunze zu Woll-

izraths

4 j L f pr iofo Oyvpothekenbriefe

SinziehungEtoien, ubmatoerme ier Grun idi 1148

T1

L4H ÿ aut 14D ate vom 1. D ae Beertligaui Ag d 1 ¿ 46 D288 MIanDof “Uu O1 001 1. O 10501 1c

U L 7

V6 T5, L

L V DDSI YAAV A

7 4

r ti (11H

aue De AOrUNDI 1410) Heu

ZAÑNL, My

VELUVCTAA ut) Dea i : [41 i

D A Dav io E, L474 N 11

U D Dees 1AM C S P54 R, A) 2/40

D

â -

V # ÿ RVis, 4 Sax, Colten usb

U A4 O T N Vals P

Doe 000 0g 91 1A Has STOTCN po d 4 - ÿ à,

4 Aas BANAL L) L M26 oten

7 Ps, L T4

0) u 2H

D 14

11 44111) 111

f Mrg

Î tr 44

\ Â 1.4 j C 141 G90 ti Á P D P t

Iu Ä ÜLÎ {t4 & } undd di iti

Ce A Hd

4) 44 4

j He V0

1856 zufolge Verfügung vom d, Februar 1856, welhes aus dem Mandate vom 6, Februar 1856 nebst Ingrossationsvermerk und dem Auszuge aus dem Hypothekenbuhe des Grundstücks Silz Nr. 33 gebildet ift, 7) das Hypothckeninstrument über 40 Thlr. Vater- und Muttererbtheil, zahlbar Johanni 1851, für die Rosina Dorothea Walkowiak (Walek) auf dem dem Eigenthümer Gottlieb Walek zu Zablone gehörigen Grundftückdke Jablone Nr. 64 in Abtheilung 111, Nr, 2, eingekragen aus dem gerichtlichen Kaufvertrage vom 20, Mat 1844 und dem Wergleihe vom 22. November 1844 zufolge Verfügung vom 6. Ja- nuar 1846, welhe8s aus dem gerihtlihen Kauf- vertrage vom 20, Mai 1844 nebst Ingrofsations- vermerk und dem Auszuge aus dem Hypotheken- buche des Grundstücks Jablone Nr. 64 gebildet ift,

8) der Hypothekenbrief über 400 Mark Darlehn nebît 5 9% Zinfen, welches aus der Schuldurkunde vom 2, Juli 1886 für die katholishe Schulgemeinde zu Jazyniec, auf dem früher dem Stanislaus Kocur gehörigen Grundstücke Jazyniec Nr. 18 in Abthei- lung 111, Nr. 13 eingetragen, bei der Zwangsyer- steigerung dieses Grundstücks aber zur Hebung ge- lommen und deshalb gelö\{cht worden ist, gebildet aus dem Hypothekenbriefe vom 3, Juli 1886 und der Schuldurkunde vom 2, Juli 1886,

werden für kraftlos erklärt.

0, Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden den Antragstellern, insoweit sie auf die cinzelnen Posten oder Hypotbekenukunden entfallen, zur Last gelegt.

[38123 Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Stellenbesiters Franz Man- drella zu Czarnuhowitz, vertreten durch RNehtsanwalt Bergmann zu Myslowitz, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Myslowiß durch den Amtsrichter Thümmel für Ret:

Die Hypothek von 10 Thlrn. 3 Sgr. 31/7 Pf, auf dem Grundbuchblatt von Nr, 7 Czarnuchowihz Abth, 111, Nr. 3 für die verebelihte Marianna Chudy wird für erloschen und das därüber çebildete Hypo1heken- instrument wird zum Zwecke der Löschung für kraftlos erklärt, Die Kosten fallen dem Antragsteller zur Laft.

gez. Thümmel, Verkündet am 7, Oktober 1890, Pikos ch, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[38124] Jm Namen ves Königs!

Auf den Antrag des Häuétlers und früheren Berg- manns Johann Stollorz zu Kostow, vertreten durch Rechtsanwalt Bergmann zu Myslowitz, vom 29, Juli 1889, erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Mys- lowitz durch den Amtsrichter Thümmel für Recht:

Das über die Hypothek Abth. TI11 Nr. 1 auf dem Grundbuchblatt von Nr. 12 Kostow gebildete Hypo- thckeninstrument vom 13/25, April 1870 wird behufs Löschung der Hypothek für kraftlos erklärt. Tie Kosten des Verfahrens fallen dem Antrag- steller zur Last.

Thümmel. Oftober 18990.

Gerichtsschreiber.

__ gez, LHI Verkündet am 7. Pikos ch, Aktuar, als

[38000]

Die Urkunden über:

1) eine Hypothek von 145 Thaler nebst Zinsen zu Gunsten des verstorbenen Uhrmachers Moritz Atten- dorn zu Altenkirhen und zu Lasten des Heinri Grollius zu Forslmehren, eingetragen im Hypotheken- buche der Schultheißerei Mehren Band 1. Blatt 21 Nr. 48 mit dem Datum vom 14. August 1865,

2) eine Kautions-Hypothek von 5000 4 zu Gunsten der Handlung Christian Hohenshurz zu Mülheim a./Rhein und zu Lasten des Johann Bellersheim zu Forstmehren, eingetragen im Hypothekenbuche der Schultheißerei Mehren Band 11. Blatt 52 Nr. 53 mit dem Datum vom 17. Juni 1852,

3) eine Hypothek von 80 Thaler nebst Zinsen zu Gunsten des Gerbers Carl Seuthe zu Oclroth und zu Lasten des Heinrich Ernst Weller zu Fürthen, ‘eingeiragen im Hypothekenbuche der Sculthbeißeret Hamm Band 1, Fol. 229 Nr. 232 mit dem Datum vom 7. November 1868, werden für kraftlos erklärt.

Ultenkirchen, den 7. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. [38012] Bekanntmachung.

Durch Aus\ch{lußurtheil des unterzeihneten Amts- gerichts vom heutigen Tage ist der Hypothekenbrief vom 25. Mai 1876 über die im Grundbuch von Dankelmert Band V. Blatt 60 Abth. IITI. Nr. 6 für die Geshwister Caroline und Heinrich Beele- mann zu Humberg eingetragene Darlchnsforderung von 1432 M 25 S für kraftlos erklärt worden.

Plettenberg, den 6, Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

[38013] Bekanntmachuug.

Durch Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- gerichts zu Plettenberg vom 6. Oktober 1890 ift ber Hypothekenbrief vom 8, November 1876 über die Im Grundbuch von Plettenberg Band KXR. Dlatt 19 eth, IIL, Nr. 9 für die Firma Wil- helm Dr & (Wreven, Holz» und Bordbandlung ju PWiülbheim a MNhein, eingetragene Darlehns- TorDerung von (00 „6 für kraftlos erflärt worden.

Pletteuberg, den 6, Oktober 1890.

Konigliches Amtsgericht.

7%] Fin Namen des Königs! Berflindet am 20, September 1890 4e, GHinrlchbsen, Gerlhtsschreiber,

n Sachen betreffend ben YAufgebotsantrag des Zanbmanns Peter Hansen Petersen in Bramstedllund

Î Ï Î |

n Des Landmanns (Thristlan Peter Lorenzen bajelbit 17/18, April 1890, erkennt das Königliche Umtégeridt zu Leck durch den Amtsrichter Heise 11 M eti

L) 416 &rblhelungäatle vom 28, April 1874, aus wel iy WGrundbuh von Vadelund Wand 1 Plat 14, Band U. Blatt 66 und Band U. 41a 95 für: Johanne Marie Peterien 9447 M 9 L, Thr Pete Hansen Petersen 20 004 6 00 A naci agen nb,

4) ie Shuldurfunben vom 16 : j und 17, Dezember 1879 über die Im WrunbdbumMe n Um H Band 1 Gn 42 ie ben anbe man Peter Gansen Petersen tin Beamsledtlund eins actragchen is 1000 dé,

Weren Thee Trag erti

7111

Movemboexr 1878

V. V Vi, 2/00

E, 3: Bs pag v ras Königs!

uf den Antrag der Bergwerksgesell {haft (Zeor v. Gieshe's Erbèn, vertreten durch s Va direktor Bernhardk zu Zalenze, dieser durch Nechts- anwalt Bergmann zu Myslowit, erkennt das König- lie Amtsgeriht zu Myslowiß durch den Amts- richter Thümmel für Recht;

Das Hypotheken-Instrument über die Abthet- lung III Nr. 17 auf dem Grundbuchblatte der Benedikt-Grube mit Ausnahme der 101/159 Kuxe eingetragene Hypothek von 120 Thalern Judikatforderung nebst 5% Zinsen von 30 Thle, seit dem 1, April 1864, von 30 Thlr, seit dem 1, Zuli 1864, von 30 Thlr. feit dem 1, Oftober 1864 und von 30 Thlr. seit dem 1. Za- nuar 186% sowie 6 Thlr. » Sgr, Gerichtskosten für den Verginspektor Theodor Friedri zu Myslowii wird Behufs Löschung für kraftlos erklärt, ; Kosten des Verfahrens fallen der Antragstellerin antheilig zur Last,

gez, Thümmel, Berklindet am 7. Oktober 1890. Pik o\ch, Aktuar, als Gerichts\ch{reiber,

Vie

[37999] BVefanntmachung. _Auf den Antrag des Dachdeckermeisters Franz RNauchfuß zu Graudenz erkennt das Königliche Nmts- geridt zu Graudenz durch ven Amtsgerichtsrath Richter für Recht : A s 1) Die Hypothekenurkunde über 1500 ,4 mit 6% verzinslihem Darlehn, cingetragen auf Grund ber Schuldurkunde vom 31, März 1883 für den Kauf, mann Rudolf Wentscher in Graudenz und von diesem leßtern abgetceten am 21, April 1881 an den S deckérmeister Franz Rauchfuß ¡zu Graudenz in Abtheil, 111, Ne, 14 des dem Besitzer Andreas Naß gehörigen Srundstückes Wiewiorken Bl, 7 bew. in Abtheil, 111 Nr. 11 des dem Besiger Theodor Sommerfeld gehörigen Grundstückes Wiewiorken Bl 118, gebildet aus der S@&uldurkunte vom 31, März 1883 und | Hypothekenbriefe vom 11, April 1883 wird zum Zweckte der Nteubilbung für Trafflos etrflärt, 7 2) Die Kosten fuß zur Laft, Graudenz, den 3 Königliches

ên S Htefer-

(T

fallen dem DaHhdeckermeister Nauch-

u r ftobe

Ä

16 chlu

¡urtheil vom Ur?

nover 1890

bercidnete gation vom 13 1500 M, welBet Reuter in Wol ber Stadt Braunschweig Bd. 64 S. 136 verzeichneten, vor dem Wendenthore im Bullen- belegenen Grunbstücke des Fuhr- eber eingetragen ift: bligation vom 5, März; 1874 2000 Zhlc.

n 21. Fanuar 18

über ein des Kcruf-

OCOT

Im Namen des Königs! A É a aue G d Sg

2D, 1 er 1890)

und Kabmann sen. | ht zu Hötensleben |

ie E is

s 3 S s C3 Lo *

bi Ey C ;

Cyr 2407 S 494114

e

Fh 2

wed Do L « Y

i A +4

" r Li ri

S 2

E n

r D Or F geirageIT s

L L s

je Kostem des Aufg A Fa

U? erlegt

L eb. ua wu

| vom 29, *anuar

auf Nogge zu

S 9 ranié,

E E j Rather 13

07%] Bekanntmathung,

Die Hypothekeaurkunde über 1500 - lehn der verehelichten Kolonift Metke, g i rir zu Hathenow, noch gültig über 900 Thaler für die verstorbene Wittrwoe Louise Miethke, geb, Schulz eingetragen in Abtheilung 111. Nr, 1 des Grund- bus von Schaumburg Band I. Nr. 29, ist dur

rlhell des unterzeichneten Gerichts v 1890 für fraftlos N Be

Küstrin, den 7, Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht

[37964] Urtheilsformel,

In der Kruse’shen Aufgebotssache von ( feld F, 4/90 hat das unterzeihnete Amtsge Necht erkannt: S Die lber die im Grundbuche ld Band [, C

f tr

ZSchwane- iht für

i von Schwane- Vlatt 7 Abtbeilung 111, einge- genen Hypotheken von ; a, 11 Thaler 9 Sgr, Darlehn aus der Ur- funde vom 22, Fanuar 1816, h, 1380 Thaler uad eine Kuh, KNecht auf freien Unterhalt ___ funde vom 26, April 1430 súr die Cheirau des Häuslers Friedrich Krüger Lorothee Elisabeth, geb, Kruse, zu S{chn âne- feld gebildeten Urkunden / i werden füc fraftlos ectlárt, Weferlingeu, den 7. Oktober 1890, Königliches Amtsgericht,

sowie das aus der Ur-

[37961] Im Namen des Königs!

In der Mroczel’shen Aufgebotésache F. 2/90 er- tennt vas Königliche Amtsgericht zu Silgenburg dur) den unterzeihneten Richter für Recht;

1, Die Hypothekenurkunve über 44 Thlr. Vater- erbe der Catharina Wenzlawski, eingetragen in Ab- theilung 111 Nr. 3 des dem Wirth Friedri M roczef gehörigen Gruntstlüiks Lehwalde Nr. 3, gebildet aus dem gerichtlichen Grbsonderungörezeß vom 27, März conf, den 29, Mai 1832 und dem Hypothekenschein 833,

wird für kraftlos ecklärt,

11, Die Kosten des Aufgebotsverfahrens dem Wirth Friedri Mroczek auferlegt,

Gilgenburg, den 4, Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht,

werden

4379/9

(1 Bekanntmaqung. Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts

7, Dftober cr. ist die Hypothekenurkunde über die

ben Grundflücken Küstrin Band Y, Blatt

Nr, 24a, dem Cigenthümer Chriftian Friedri

Küstrin hörig, und h

vom

Küstrin Band Y, Vlatt Nr. 24c, der Wittwe Auguste Drache, geb. zu Küstrin gebörig, in der I1L, Abtheilung den Altsißer Zacharias

ober 1852 auf Grund ber

on de dato Küstrin, den 7. Zuli

i von 200 Thalern für kraft-

Im Namen des Königs! Pin 34 tom ar 1206 C4/LCLILO C 109

Ad j A Z m L LUIUC u 4% L,

C+ 4A

e dret L,

37967] , Durch Aus\{chlußurtheil vom 30 v, M. sind die Gläubiger der im Grundbuhe von Weizenhain Band 1, Blatt Nr. 21 auf dem Einhufengut des Landwirths Wilhelm Köhler in Abtheilung I1, unter Nr, 4/5 für die Geschwister Johann Karl, #riedrich Wilhelm, Gottlob Heinri und Emilie Therese Schiffmann eingetragenen, angeblich an Emilie Therese Schiffmann zum Aleineigenthum abgetretenen Restforderung von 55 Thaler, mit Aus- nahme des Shuhmachermeisters Friedrih Wilhelm Schiffmann zu Woltersdorfer-Schleuse bei Eckner und des Tischlermeisters Gottlob Heinrih Schiff- mann in Torgau, mit ihren Ansprüchen auf diese Hypothekenpost ausges{lossen; in demselben Urtheil ist die Über diese Post ausgefertigte Hypotheken- urkunde für kraftlos erklärt, Dommitsch, den 6. Oktober 1890, Königliches Amtsgericht.

[37989] Bekanutmachuug.

Dur Aus\{lußurtheil vom 7. Oktober 1890 ift bie Hypothekenurkunde über die im Grundbuch von Uedendorf Bd. 11. Art. 69 Abth, 111. Nr, 1 ein- getragene Post von 3450 Thlr. Restkgaufyreis nebst 9% Zinfen seit dem 1. Dezember 1874 für den Oekonomen Heinrih Fellermann von Ueckendorf aus dem Kaufvertrage vom 21, November 1874- und Nachtrag vom 4. November 1875 eingetragen am 10, Juli 1876 für kraftlos erklärt,

Gelsenfirchen, den 7, Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht,

[37990] Im Namen des Königs! Berkündet am 24, Seytember 1890,

O Dall, als Gerichts\chreiber.

Auf den Antrag des Hufners Claus Bertelsen in Holming, als Vormund des unmündigen Heinrich (Sngelbrechtsen aus Holming, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Schleswig dur den Amtsgerichts- Rath Pofselt, da der Äntragsteller den Verlust der nachstehend bezeichneten Urkunde und die Be- rechtigung zum Aufgebotsantrage glaubhaft gemacht hat, indem er glaubhaft gemacht hat, daß die be- treffende Erbtheilungsakte bei dem Brande seines Hauses am 4. März 1889 verbrannt ift, da das ‘Aufgebot nah hiesigem Rechte zulässig ift; und da das Aufgebot durch Anheftung an die Gerichtstafel sowie durch Einrückung in das Amtsblatt der König- lichen Negierung zu Shleëwig vom 7. Zuni 1890 bekannt gemacht ift, da weder in dem Aufgebots termine vom 23. September 1890, noch feitbem Rechte Dritter e U de angemeldet und da éendlid en &rlafß des Aus- \chlußurtheils

lerihtlihe

Tr [91/5

18, uni 1886, andprotokoll der ¿1 gescssenen des Folinm 11 wird sf

jez. Po sselt. Dall; als

zu X. das. Der Gensdarm a.

Gele geb, Mey, aus

tragenen Poft : Bier Pfennige alte Münze

VBlchner in Erfurt, eingetra vom 7. Juni 1839;

nämli: der Pfarrer Johannes Schelle

der Mühlenbesißer August

Nöller,

der Landwirth Nudolf Knopf, in Betreff de Schule in IJlyersgehofen Ktbl, 5 Parz. 165

Bb; 7 = 3 Ader im

Post; Dieselbe Last, wie ift, für den Regierungs-Rath für Net; Die eingetragenen Rechtsnachfolger werben mit auf die vorstehend

gechlofen.

[37991]

Die Inhaber:

1) der auf Blatt 458 Kreu theilung 111, Nr. 1 bezw. 2 thekenposten von a, 100 Thlrn, Darlehn

Thomany zu Kreuzburg O

fügung vom 21, Fanuar 1

Batererbtheil

Berfligung vo

2) der Poft eingetragen auf Blatt 94 Hor Nr, 4 für den Krebshmer “ok 3) der Urkunde über di (ursprlinglich 48 T Bunk’schen Tef eingetragen au!

theilung ITL,

Landwirth

M 4

nd des unterm |

¡leihs von dem- | E bezeichneten

im Grund- } cingetragene

und einem Hypo- 1826, werden für

tember 1890. 8 Hmtenert ht ) Emer.

unterzeichneten Amtsgerihts

890 ift für Recht erkannt ; , welhe über die auf dem Blatt Nr. 526 in Abthei- 5a. und 5b, eingetragenen je 10 Pf. gebildet ift und aus dem 90. September 1837 be-

erklärt, L

2) 5a. und 5b. des Grundstücks von Bla: r. 526 in Abtheilung III. ein- Gläubiger und deren Rectsnachfolger ibren Ansprüchen auf die aufgebotenen bezeichneten Stellen eingetragenen Posten

La H mtf e

athenow, den 2. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

Wege Nr. 7 = genen Poft :

a Dp emt E

r N

I

2 A

Q

_— D =

T

m Be E Be e G Cy e L C T O

E

für den Re eingetragen zuf zu V. daf. mon, vertro. ge Betreff der Grèb. Erfurt, P

5 mr LACTLUNI(]

Fi mnt Eor

Ktbl. 11 Parz. 98, zwei Acker am Abrannstorfer | A

lr, väterlihe die Kinder mens Pau

r UITITOWTH “S O dav T us At Li Hon

omn orG a “at Q E

Sufanna Sruaßver zu etie M5) n 21.

zem Srundstticke Nu: L fr

108 Farvoliine Sulamit e2ngetragenen cuditannge Sansgeibder)

bit unter Nr: 2 für: die F

L na

L

D i Jae

Dan

helm Panse in Betreff des aue Ehefrau Ilversgehofen gehöri

Srundstücks Bd. 27 Art. 1305 Grdb, Grfact Rbl. 3 Parz. 400/185 an der Schmerbornerstraße und am Melmhügel Nr. 206 Abth.

Ü befi Nöller, der Mühlenbesißer Johann Friedrich

350 = 79,10 a in Abth. 11. Nr. 1

oben Nr, IY.

Berechtigten

aufgebotenen

eingetragenen

für den Kauf

v 75 u S V

D, ORE Wis- M

artha

2 Nr, 1 eingetra- Michaeli und flinf

gute Groschen Lehngeld in Kauffällen an Ecnst gen auf Verfligung

zu XI, das, Der Vorstand und die gesehlichen Vertreter der katholishen Schule in Ilversgehofen,

aus Erfurt,

als Orts- / vorftands- mitalteber u Flvers-

H achofei,

auf dem Grundfstück der katholishen

Art, 336 Nr. L Kalkthale Nr. 349, eingetragenen

t angegeben Filder,

und deren thren Anfprlichen Poften aus-

Berkündet am 24, September 1890.

Bekanntmachuug. „Das unterzeihnte Gericht hat am 27, September 1890 folgendes Ausschlußurtheil erlafién;

¡burg D-S. Abe Hypo:

Franz Vers

Marie Kru n 222 Stbtem-

S

an hal L l M4 X von 50 Thlr. ri

ingetragen

Vausl Rott

S äugl erS

mb Tofefa

om! 1 Zer/tgung

ire Vot

Ri cky+

Jae 2444-4

1

Kulawif den Elrieute cingetragenen 40 Ft

ner Heinri Knaut einem Grundftö?

t Bl. 784 Grdb. Erfurt. Kronenburggafe Litt. 6 eingetragenen Poft; f

dieselbe Abgabe für den Regierunas-R in Nr. IV. angegeben;

Lw A

is Hp } rot ter auf Dat

r. L atngetragenen; tôertragenenw Poft von: 45 Di zer Sttiecftociter des and den: Ftidern ind Wonte? Bogay; 7 Vf: zaßibar; undo

Wb 2E

Jedes 2ER

*} n N b, Fotfchanow

wu Blatt 255, L

Besißers, Bettizers,

is Abtbeilung D, FptlQungs S Sar: Sue Baxevaea Vtaxe

nit 10 Thie.

Baevaxa Prgta