1890 / 245 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[37875] Konkursverfahren. :

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanns S. Pelz in Bromberg ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Shluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berücsihti- gerden Forderunaen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über Anträge auf Gewährung von 124 gütungen und Erstattung von Auslagen an die Mit- glieder des Gläubigeraus\{usses der Séchlußtermin auf den 21, Oktober 1890, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 9 des Landgerichtsgebäudes, bestimmt.

Bromberg, den 29. September 1890. / Der Gerichts|chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

76 Konkursverfahren. E e Konkursverfab:ren über das Vermögen des Kaufmanus Moritz Löwenstein in Bromberg ist zur Prüfung einer uachträglich angemeldeten Forderung Termin auf den 20. Oktober 1890, Vormittags 117 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hierselbst, im Landgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Bromberg, den 2. Oktober 1890. i

Der Gerichts|chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[37877] Konkursverfahren. :

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Gebr. Hirsch hier ift zur Abnahme der S@lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensftüdcke der Schlußtermin auf Donnerstag, den 30. Oktober 1890, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Cannstatt, den 6. Oktober 1899, i

Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Maenlen.

r C h [37902] Bekanntmathung.

In der Arthur Struhs'shen Konkurssache soll eine Absch{lagsvertbeilung erfolgen. Der disponible Mafssenbestand beträgt 2009 4 14 $.

Nach dem auf der Gerichtsschreiberei VIII. des Königl. Amtsgerihts RI. hier niedergelegten Ver- zeihnisse sind 12 546 (A 94 &$ Forderungen ohne Vorrecht zu berücksichtigen.

Danzig, den 9. Oktober 1890.

Der Verwalter. Richard Schirmacher.

37882

; Des Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ernst Robert Böhme, in Firma „F+ A. Pietsch & C°_“‘, hier wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Dresden, den 9. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht. i

Bekannt gemacht dur: Hahner, Geri(ts\chreiber,

[37879] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters M. David zu Frankfurt a./O. wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins bierdurch aufgehoben.

Fraukfurt a./O., den 8, Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[37887] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermsgen des Rittergutsbefizers Adolf Wiese aus Kloschenen ist durch S{hlufvertheilung beendet und wird hier- durch aufgehoben.

Friedland Oftpr., den 4. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

137890] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handlung J. Schlefinger hier (Junhaber Jacob Salomon) ift in Folge eincs von dem Ge- meins{uldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Vergleihstermin auf den 31. Oktober 1890, Vormittags 9 Uhr, vor dem König- lien Amtsgerichte hierselbst, im Schöffensaale des Gefängnißgebäudes anberaumt.

Glogau, den 3. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IF.

[37898] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Günzburg hat mit Beschluß vom 7. 1. Mts. das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmannes Emil Blauk dahier, in Folge rechtskräftig bestätigten Zwroangsvergleiches, aufgehoben.

Günzburg, 8. Oktober 1890.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Pargent, K. Sekretär.

[37894] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Manufacturwaareuhändlers Friedrich Martin Eberhard Segewald, in Firma Friedrich Hege- wald, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 23. September 1890 angenommene Zwangs- vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom selben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Hamburg, den 9, Oktober 1890. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[37893] Konkurêsverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Herren- und Knaben-Garderoben-Händlers Louis Heuschel, in Firma Louis Henschel, wird, nadem der in dem Vergleichstermine vom 23. Sep- tember 1890 angenommene Zwangsvergleich dur rechtsfkräftigen Bes{luß vom selben Tage bestätigt ift, bierdur aufgehoben. Ee Hamburg, den 9. Oktober 1890, Zur Bealaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

{38129] Konkurs Frauz Joseph Decker. Durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts,

Handelsmanns Wilhelm Gerbing zu Fürsten-

Schuhwaarenhändlers Franz Joseph Veeker zu Köln, nachdem sich ergeben, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse niht vor- handen, eingestellt worden. Kölu, den 7, Oktober 1890. Keßler, Gerichts\chreibcr des Königlichen Amtsgerihts, Abtheilung 7.

[37881] Konkursverfahreu. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

felde ist durch Schlußvertheilung beendet und daher aufaehoben. Küstrin, den 6. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

[38106] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Hermann Maaß in Heiligenhaus ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihétermin auf Mittwoch, den 22. Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgericht hierselbst, im Sitzungssaale, an- beraumt. Langeuberg, den 7. Oktober 1890.

LattiG, : Geri(tsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

37903

[ In L zum Nawlasse des Kohleuhändlers Franz Reinhard Flade zu Grünhainichen er- öffneten Konkursverfahren soll mit Genehmigung des Konkursgerichts die Schlußvertheilung erfolgen. Für dieselbe sind 231 6 61 -Z verfügbar, welche unter 1138 A 27 4 Gläubigerforderungen gleichmäßig zu vertheilen find.

Lengefeld, am 8. Oktober 1890.

Der Konkursverwalter: Rechtsanwalt Göllni t.

37904]

[ In dem zum Vermögen Carl Wilhelm Rüschels in Leubsdorf eröffneten Konkursverfahren foll mit Genebmigung des Konkursgerihts die Sw{hluß- vertheilung stattfinden. Es ift für 30 012,26 M Gläubigerforderungen ein Massebestand von 10 687,93 6 verfügbar.

Lengefeld, am 9. Oktober 1890. H

Der Konkursverwalter: Rechtsanwalt Göllnit.

37895] l Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschners Johaun Anton Karl Stelzer in Plauen wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Plauen, den 9. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

Steiger.

[37891] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Baumeisters Gustav Richard Alfred Dachsel zu Schandau wird, nahdem der in dem Vergleih8- termine vom 17. September 1890 angenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Schandau, den 7. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht. Ihle, Amtsrichter.

[37910] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Auguft Luhm zu Schneidemühl ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 18. September 1890 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 19. September 1890 beftätigt ift, aufgehoben. Schneidemühl, den 6. E 1890. Sohr, Gerichtsschreiber des Königlichen Aml8gerichts.

37906]

i Das K. Amtsgericht München I1., hat mit Be-

{luß vom Heutigen das unterm 1. Mai lfd. Js.

über das Vermögen der Krämerseheleute Peter

und Anna Stubeurauch in Schwabing eröffnete

Konkursverfahren als durch S{hlußvertheilung been-

digt aufgehoben.

Am 8. Oktober 1890. :

Der geshäftsleitende Sekretär :

[37880] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus S. Aron in Gorzuno ift zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 29, Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier-

felbst anberaumt. Strasburg, den 9. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

[38010] Bekanntmachung.

Das Konkurêverfahren über* das Vermögen des Klempnermeisters und Kupferschlägers Carl Vogel zu Warftein wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 17. September c. angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom jelbigen Tage beftätiat ift, hierdurch aufgehoben.

Warstein, den 5. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

[38107] Koukursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Franz Scharnberger zu Wiesbadeu wird nach erfolgter Abhaltung des Schluftermins bierdurch aufgehoben. Wiesbaden, den 5, Oktober 1890, Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[37889]

Im Konkurs über das Vermögen des Civil- ingenieurs Josef Kohrherr dahier wird unter Genchmigung. der Bornahme der Schlußvertheilung, zur Abnahme der Schlußre{nung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß und zur Bes(lußfassung der Gläubiger über die nicht ver- werthbaren Vermögensstückde Schlußtermin und zu-

den 28. l. M., Vormittags 11 Uhr, im Ge- \chäfts-Zimmer Nr. 12 dahier bestimmt, wozu die Betheiligten geladen werden. Würzburg, den 4. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht. T. gez. Schum, K. Ober-Amts8-Ri(hter, j was gemäß $. 85 der Konkurs-Ordnung anmit öffentlih bekannt gemachbt wird. Würzburg, am 6. ejusdem. : Gerichts\chreiberei des Königlichen Amtsgerichts. T. (L, 8.) Wisneter. [37878] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau des Kaufmanns Georg Hefse, Stella, geb. Meusel, hier, wird nah erfolgter Abhaltung des S(@lußtermins bierdurch aufgehoben. Zerbst, den 9. Oktober 1890, : Herzoglich Anhalt. Amtsgericht.

gez. Franke.

Ausgefertigt. Zerbft, den 9. Oktober 1890. j Der Gerichts\hreiber des Herzoglichen Amtsgerichts : (L. S) Heinidcke, Sekretär.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

[37929]

Mit dem Tage der Betriebseröffnung der Strecke NReppen—Zielenzig treten für den Versand von Dextrin, Kartoffelmehl, Stärke 2c. von Zielenzig nach Hamburg B. und Stettin ermäßigte Frachtsäße in Kraft. Nähere Auskunft ertheilen auf Verlangen die betheiligten Güter-UAbfertigungsftellen, sowie das Auskunftsbureau hierselb, Bahnhof Alexanderplaß. Verlin, den 5. Oktober 1890. Königliche Eisen- bahn-Direktion.

379321 [ Am 15. Oktober d. J. wird in Schmiegel bei Station Alt-Boyen eine Güter-Nebenstelle zur An- nahme und Ausgabe von Eisenbahn-Eil- und Fracht- stückgut eröffnet. Ausges{lossen von der Annahme sind: 1) Stückgüter im Einzelgewiht von mehr als 500 kg. 2) Solche Eil- und Frachtstückgüter, welche sih zur Beförderung auf einem gewöhnlichen Lastwagen wegen ihrer Form oder sonstigen Beschaffenheit nicht eignen. :

3) Die in Gemäßheit des $8. 48 des Betriebs- Reglements für die Cisenbahnen Deutschlands von der CEisenbahnbeförderung au8ges{chlossenen oder nur bedingungêweise zugelassenen Güter.

4) Lebende Thiere, ausgenommen etnzelne Sen- dungen von kleinem Vieh in Käfigen, Kisten u. dergl.,, soweit dasselbe als Eilgut nah den Bestimmungen des Gütertarifs aufgegeben werden kann. | 4

Soweit nicht anderweite sch{riftliche Verfügungen ertheilt sind, wird in der Stadt Schmiegel das Gut den Adressaten in die Behausung bahnfeitig abgerollt. S Für die Abrollung der Eil- und Frachtstükgüter na bezw. von Alt-Boyen rerden folgende Roll- gebühren erhoben ; S ; a, für gewöhnliche Fracht- und Eilstükgüter für

je 500 kg 20 A, E b, für \perrige Güter das Doppelte- des Saßes

zu a. f Angefangene 59 kg werden für voll gerechnet. Als Lieferfristen gelten für die Güter-Nebenstelle Schmiegel die für Station Alt-Boyen sich ergeben- den Zeiten. E :

Be|chwerden über Unregelmäßigkeiten der Güter- Nebenstelle in der Abfertigung bezw. der bahnamt- lien An- und Abfuhr find bei dem Königlichen Cifenbahn-Betriebsamt Lissa i. P. anzubringen.

Weitere Auskunft in Betreff der Einrichtung der Güter-Nebenstele wird von dem Verwalter der- selben, dem Vorwerksbesißger Paul Denede zu Schmiegel, sowie von der Güter-Abfertigungsstelle Alt-Boyen ertheilt.

Breslau, den 8. Oktober 1890. :

Königliche Eisenbahu-Direktion,

[37930] E Vom 15. Oktober d. J. ab wird die zwischen Osftaszewo und Motcker gelegene Haltestelle Lissomiß des Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg mit den für die Statian Ostaszewo geltenden Frachtsäßen für 10 000 und 40000 kg Sendungen in den vom 1. September 1885 giltigen Ausnahmetarif für ober- \chlesishe Kohlensendungen nah Stationen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Bromberg 2c. einbezogen. Breslau, den 8. Oktober 1890. Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[37931] | Oberschlefischer Steinkohlenverkehr.

Bis auf Weiteres können im Verkehr von ober- \{lesishen Stationen nah Stationen der preußischen Staatsbahnen für Sendungen von mindestens 20 000 kg Steinkohlen 4A einem g A einen Empfänger an elle von 10 000 ke Ladegewiäit entweder drei Wagen von weniger als 10000 K&# oder auch ein Wagen von mehr und eiu solcher von weuiger als 10 000 Kz, in jedem Falle jedoch von zu- zusammen mindestens 20 000 kg Ladegewiht ver- wendet werden. Die Frachtberechnung erfolgt hierbei nah den für Ds von 10 000 kg gültigen Kohlen-Ausnahme- Tarifen.

E den 8. Oktober 1890.

Königliche Eiseubahn-Direktion.

37927 N ‘Rheinisch-Wetfälisch-Sächsischer Verbanuds- erkehr. 63 D. Mit Bezug auf die Bekanntmachung „ZA ‘Seutenber 1890 und Seite 2 des Tarif- heftes Nr. 3 vom 1, Juni 1890 wird veröffentlicht, daß am 1. November 1890 au die Station Düssel- dorf Rh. für den Frahtgutverkehr geschlossen werden wird und sie vom genannten Lage ab nur noch für die Abfertigung von Eilgut, Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren bestehen bleibt. Dresden, am 7. Oktober 1899, Königliche Generaldirefktion der sächfischen Staatseisenbahnen. Namens der betheiligten Verwaltungen.

[37928] f

Bayerisch - Sächfischer Güterverkehr. Nr. 15 759D. Am 1. November d. Is. tritt im Bayerish-Sächsishen Güterverkehre ein neues Tarif- heft 1 in Kraft, welhes Frachtsäße für den Verkehr ¿wischen Stationen der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen einerseits und den Stationen Elsterwerda, Gera, Gera-Pforten, Görlitz, Kameuz, Leipzig, Plagwitz-Lindenau, Weida, Weolfsgefärth und Zeig der Sächsishen und bezw. Preußischen Staatsbahnen, sowie der Station Gera der Weimar-Geraer Wahn anderer- seits enthält. Die Frachtsäße für die Lokalbahn- stationen LTiefenbach, Kalteneck, Fürsteneck, . Röhrn- bach, dann Cbnath, Brand i. F, Unterlind und Fichtelberg fommen erst vom Zeitpunkt der Er- ffnung der Lokalbahnstrecken Passau—Fürsteneck— Röjrnbach und Neusorg—Fichtelberg zur Änwendung. Dieser Zeitpunkt wird noh veröffentlicht werden. Aufgehoben werden hierdurch die für die bezüg- lihen Stationen im Bayerisch-Sächsischen Güter- tarife vom 1. Mai 1884 nebst Nachträgen, im Thüringisch-Bayerishen Gütertarife vom 1. Oktober 1885 nebst Nachträgen, sovie im Mitteldeutschen Tarifheit Nr. 6 vom 1. März 1885 nebst Nach- trägen entbalteucn Frachtsäße. Infoweit für die genanntes Stationen an Stelle der seitherigen Ausnahmetarifsäße und zwar für Stammholz, für Sprit und Spiritus, sowie für Holz des Spezialtarifes AUL. feine neuen Aus- nahmefraht)äße zur Einführung gelangen, bleiben die seitherigen Frachtsäße noch bis 31, Dezember d. Js. in Geltung. Ebenso finden die Säße des seitherigen Ausnahmetarifes 17 für Chorkalfk und kaustische Soda zwischen Doos und Heufeld einer=, Leipzig und Zittau andererseits bis auf Weiteres noch für den Artikel „kaustiswe Soda“ Anwendung. Für die Bodenseeuferpläße Romanshorn, Norfchach und Bregenz wird die direkte Abfertigung nach den Eingangs erwêhnten nördlichen Stationen im Bayerish-Sächsishen Verkehre bis auf Weiteres aufgehoben. Etwaige Sendungen sind daher auf die Umkartirung in Lindau verwiesen, falls nicht direkte Abfertigung im Sächsish-Württembergischen bezw. Sächsisch, Westösterreichi)h-Ungarishen Verkehre er- folgt. Frachterhöhungen treten durch diese Umkar- tirung in Lindau nicht ein.

Abdrücke des Tarifheftes sind bei den betheiligten Güterexpeditionen zu erlangen.

Dresden, am 7. Oktober 1890.

Königliche Generaldireftion der sächsishen Staatseisenbahuen. Hoffmann.

[37926]

Sächfish-Schweizerischer Güterverkehr

über Lindau.

Nr. 15761 D. Am 1. November l. J. gelangen direkte Frachtsäße zwischen Netstall, Station der Vereinigten Schweizerbahnen, einerseits und jenen im Tarif für den Sächsish-Schweizerischen Güter- verkehr über Lindau vom 1, Januar 1887 verzeich- neten Stationen der Sächsishen Staats-, sowie der in Verbindung mit denselben verwalteten Privat- eisenbahnen, andererseits, für welche bisher direkte Frachtsäße nach und von Netstall nicht vorgefehen find, zur Einführung, über deren Höhe die bethei- ligten Güterexrpeditionen auf Verlangen Auskunft ertheilen.

Dresden, 7. Oktober 1890, S Königliche Generaldirektion der sächsischen Staatseisenbahnen.

Hoffmann.

[37925] Bekanntmachung. ; Mit Wirkung vom 1, November l. J. wird die Station Appenweier mit den Frachtsäßen für Offen- burg in die Ausnahmetarife für Petroleum und Naphta ab Mannheim, Ludwigshafen, Mainz, Gustavsburg, Kastel, Frankfurt a. M. und Frank- furt a, M.—Sachsenhausen aufgenommen, Karlsruhe, den 7. Oktober 1890, Generaldirektion der Großh. Bad. Staatseisenbahnen.

[37933] Eröffnung der Personenhaltestelle Sudmühle für den Güterverkehr 2c. Z

Am 15. d. M. wird die zwischen den Stationen Münster und Westbevern gelegene Personenhaltestelle Sudmühle auch für den Gepäck- und Güterverkehr (Eil-, Frachtstück- und Wagenladungsgüter), fowie für die Abfertigung von Leichen und lebenden Thieren eröffnet.

Köln, den 8. Oktober 1890,

Königliche Eisenbahu - Direktion Crehtsrheinische).

37934] Güter - Verkehr Köln (rechtsrheinisch) 2c. Magdeburg. :

Am 10. d. M. wird die Station Schlachtensee in den Ausnahmetarif 4 für Eisen und Stahl, Eisen- und Stahlwaaren des Spezialtarifs 11. mit den für Berlin (Potsdamer Bahnhof) bestehenden Frahtsäßzen aufgenommen,

Köln, den 8, Oktober 1890.

Namens der betheiligten Verwaltungen:

Königliche Eisenbahn - Direktion Cxechtsrh.).

[37813]

Die Station Schlachtensee des Eisenbahn- Direktionsbezirks Magdeburg wird mit dem 15. Ok- tober d. Is, in den in- dem Staatsbahnverkehr Köln (linksrheinisch})—Magdeburg bestehenden Ausnahme- Tarif 3 für Eisen des Spezialtarifs II aufgenommen. O /

Der Frachtberechnung sind die für die Station Berlin (Potsdamer Bahnhof) bestehenden Säye zu Grunde zu legen.

Köln, den 11. Oktober 1890.

Köuigliche Eisenbahn-Direktion. Cliuksrheinische).

Nedacteur: Dr. H. Klee.

Berlin —— / Verlag der Expedition (Scholz).

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlag#-

Abtbeilung 7, zu Köln vom 7. Oktober d. I, ist das Konkuréverfahren über das Vermögen des

glei besonderer Prlisungötermii Über die Forde- rungen, welche die Gläubiger nach dem «llgemeinen Prüfungstermin angemeldet haben, uur “Dienstag,

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutsch

M 245.

Börsen-Beilage

Berlin, Sonnabend den 11. Oktober

en Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischeu Slaals-Anzeiger.

Berliner Börse vom 11. Dktober 1890. Amllihh fesigestellte Course.

Umrechnungs-Sägze.

1 Dollar == 4,26 Mark, bsterr. Währung == 3 Mark.

100 Francs = 30 Mar? 7 Gulden südb, Währung = 12 Mark,

1 Gulden

100 Gulden holl. Währung = 179 Mark. 1 Mark Banco = 1,60 Mark, 100 Rubel = 320 Mark. 1 Livre Sterling == 20 ark,

Wechsel.

100

100 100 100 Lr

Amsterdam . o. G Brüfselu. Antwp.

L DO; do. Skandin. Pläye . Kopenhagen . ..

London

1 Milr

: 100 Fr do 100 Fr

Budapest A o. S m öst. Währ.

Q S(hwoeiz. Pläße . Stalien. E,

do. 0. S Petersburg . o.

100 Li

100 Li 100 R. 100 R.

fl. |2 M. rcs,

100 Kr. 109 Kr. 1 £

1 Milreis

100 Pes. 100 Pes, |2 M, 100 S

100 fl, 100 fl. 100 fl 100 fl. 100 Fres.

[100 R. S. [8 T.

Bank-Disk.

3E. 2M. 10T.

cs,

8 T. 3 M. 14T. eis 13 M.

cs, cs,

re re S.3 W. S,/3 M

10T. |:

168,35B 167,65 bz 80,35G

80,00 bz

112,30b1 112,10bz 20,345bz 20,135 bz

,

78,50 bz 77,90 bz 417,00bz 80,45B 80,10bz

r

176,65 bz 175,10bz 80,20 bz (2,70bz 79,05 bz 250,75 bz 248,75 bz 251,15 bz

Geld-Sorten und Banknoten. a p. St./4,1775G

Dukat. pr. St.|—,— Sovergs. pSt./20,33G 20Frcs.-Stück|16,145 bz s Guld.-Stück|—,—

Imper. pr. St. do, pr. 500 g f.

do. neue

e erm '

Imp.p.500gn.|—,—

Amerik. Noten

do. do.

do, Int. -Sch

do. do. do.

Neumärk. do.

do, Gharlottb, St.-A. Elberfeld. Obl, cv. EfsenSt.-ObLl.IF.

do. do,

Kieler Stadt-Anl. Magdbg.St.-Anl. Ostpreuß, Prv.-O. Posen. Prov. -Anl., Rheinprov. -Oblig

do, do.

D DO

igt De

Es

Ausländische Fonds.

Argentinishe Gold - Anl. do. do. leine do. do, innere| do. do. leine do. do. AFußerc do. do. kleine

Bukarester Stadt-Anl. do. do. feine do. do. b. 1888 do. do. Tleine

Buenos Aires Prov. -Anl. do. do. leine

. Gold-Anl. 88 do. do. kleine

Chilen. Gold-Anl. 89.

Chinesische Staats - Anl. |51 Dôân. Landmannsb.-Obl.

do do.

do. Staats-Anl. v. 86/3; Egyptische Anleihe gar. .|3 do. do. R H

do. do. do. do. i; (2 DD, kleine do, Do, De ult Dke

do. s ; kleine pr. ult. Oft

innländ. Hyp.-Ver.-Anl.|4

innländische Loose . do. St.-E.-Anl, 1882 do, do. do. do.

do. do, 00er do. cons. Gold-Rente do. do, 100er do. do, Tleine do. Monopol- Anl. do. do. Éleine olländ. Staats-Anlethe m fteuerfr, Hyp. -Obk, 0. do. Rente do, do. do, do. pr. ult. Okt, do. amort. Rente ITI, Kopenhagener Stadt-Anl. Lissab. St.-Anl. 86 [. Il, do, do. kleine Luxemb. Staats-Anl. v.82 Beepitaniile ias A 0 o

do. do. fkleine do. pr. ult. Okt. Moskauer Stadt-Anleihe New - Yorker Gold - Anl. Norwogisbe Ht OET orwegische Hypbk. -ObI. do. C lcibel3 do. do. fkleine/3 Oesterr. Gold-Rente. . do. do. kleine do, pr. ult. Okt. Pap er-Rente .

o

do, pr. ult, Oft.

0. A8 do. pr. ult, Okt. Gilber-Rente.

5

3.F. Z- D L

y. 1886

Galiz. Propinations-Anl. Griewische Anl. 1881-84/5

Á 4 4 4 4 34 4 Nationalbk.-Pfdb.|4 4

5 3s 4

4 6 s 6 9 6 7 3

4 4 4

H 42 1/3, 41 1/3. 43

en en

M pr 16a i C 7 N

4 1/5, 11 2 16/4. 10 2 | 15/4. 10

15/3, 9 p. Stck 1/6, 12

(1,6 1/6. 12 1/1.7 1/17

1/4,10 1/4.10 1/4.10 1/1.7 1/1.7 1/4,10 1/4.10 1/4.10

/1.7 1/1.7

1/1.7 1/1.7 1/1.7

1/4,10

ver|ch. ver|@. ver]ckch.

1/3. 9

60 1/5, 11 /1.7

1/2.8 1/28 1/4.10 1/4,10

1/2,8 1/5, 11

[ 1/3,9 |

i

14%/ 1/1.7 |

do. kleine

do. 1E do [eine

1/1.7 4/1/4.10 41/4, 10

do. pr. ult. Okt,

Stüde zu 1300--100 Pes. 2900—109 Pej. 1000—-100 Pe}. 100 Pef. 1900---20 £ 100 £ 2000—400 M 400 M 2000—400 M 400 M 9000-500 M 500 M. 1000—20 £ 20 £ 1000—200 £ 1000 2000—200 Kr. 2000-400 Kr. 5900—200 Kr. 1000—100 £ 1000—20 £ 1000—20 £ 100 u, 20 £

1000—20 £ 100 u. 20 £

4050—405 „A 19 Ax: = 30 M 4050—405 „A 4050-405 „A 5000—500 M 10000—50 Fk. 5000 u. 500 Fr. 500 Fr. 500 100 £ 20 £ 5000 u. 500 Fer, 500 Fr. 12000—-100 fl. 250 Lire 500 Lire 20000—100 Frs. 100—1000 Frs.

500 Lire 1800. 900. 300 M 2000—á00 M 400 1000—100 M 1000—500 K 100 g 20 L

1000—100 Rbl. P.

1000 u. 500 F G. 1000 u. 500 F P. 4500—450 M 20400—%«6

1000 u. 200 fl. Œ. 200 fl, G.

1000 u. 100 f. 1000 u. 100 fl.

1000 u. 100 f.

1000 u. 100 fl, 100 fl. 1000 u. 100 fl, 100 fl,

S{ldv.d BrlKfm. Westpr. Prov.-Änl

30,90 bz 82,50 bz 73,00bzB 73,00tzB 71 90bzB 72,25bzB 97,90G 97,90G 97,90G 97,90G 82 90 bz 83,00 bz 70,00B 99,50 bz B 109,30G 110,70bz 94,50 bz 94, 50B

90,40bz B 96 90G 96 90G 96,90 bz B

r

99,30 bz 60,60 bz

[4

82,.00G 93,80 bz G 93,80 bzG 7Tá,25G 74,60 bzG 75,90 bz G 77,80B} 80,00 bz

1

97,00 bz Lf. 93,80 bz® / „3 93,90G : 93,80à,75 bz 93,60bz 77,50 bz 77,75 bz G 95,20B 95,20 bz 98,00G

95 00 bz

76 00B 125,00G 98,25 bz

95,40G 96,00G 78/00B 78/00B [90 09bzG

78/40ct. by G 78,60 by 78/50B

78,25 by

1000 v. 500 g8|—,—

2: bor: 4,165B do.Gp.¿b.N-Y,4,1675G Belg. Noten .|—,— Engl. Bkn. 1£/20,34bzG D 100F./80 30G |[Shroeizer Noten

olländ. Not. 168,2 Italien. Noten|80,20bz Zinsfuß der Netch8bank ; Wechsel 5#°/0, Lomb.

Dtsche. Rchs.-Anl. 4

Preuß. Conf. Anl.

do.St3.-Anl. 68/4 do.St.-Schd\{.|3F Kurmärk. Schldv.

ODder-Deihb-Obl[, Berl. Stadt-Obl.

do. do. neue Breslau St.-Anl. 4 . Gaffel Stadt-Anl. 1887

Dorbisie Noten Oest.

Ruf do.v-100R ult. Okt,

ult.Nov.,

do.

Fonds und Staats-Papiere.

F. Z.Term. Stücke 1/4,10 3F| versch. 10 E 4 |versch. 3411/4,10 VLC L 1/5.11 1/1.7 DVLT versch. 1/4.10 1/4,10 3t4| versch. 34|1/1.

4 1/17 34/1/1.7 411/17 3#/1/1.7 3#/1/1.7 34 r 10 3t/1/1.7 8 1/17 4 |vers{. 34| vers). 311/17 44/1/1.7 3411/4, 10

zu f

5000—150[105,2 5000—200/89,10 3000—150/101.8 3000—75 [99,90 3000—150/99,90 3000—150/99,90 3000—300 5000—100 3000—100]97,75 5000— 200] —,— 3000—200|—,— 3000—200 2000—100 5000—500 3000—200 3000—200|—, 2000— 500:

5000-——200 3000—100 5000—100 1000 0.500 1000 1.500 1000 1.500 1500— 300 3000—200

34 37 sf 34 34

Kred.-Loose v. 58| 1860er Loose . do. pr. ult. Okt. Loose v. 1864 do. Moe, Pester Stadt-Anleihe do. do. kleine Polnische Pfandbr. T—I1Y do do V

do, Liquid.-Pfdbr. Portugies. Anl.v.1888/83 do. do. fleine Raab-Graz. SOoE Röm. Stadt-Anleihe L. dn __ do. TL.-VI. Em. Rumän. Staat3-Obligat. do. do. kleine do. fund, do. mittel do. feine do. amort. do. feine Rente . ), do. kleine „Engl. Anl. v. 1822/5 do. kleine do. v. 1859 do. v, 1862 do. Tleine|! conf. Anl. v. 1875 do. kleine do. v. 1880 do. p. ult, Okt inn. Anl. v. 1887 do. p. ult. Okt. Be 1883 o. do. v. 1884/5 bo, do. þp. ult. Okt St-Anl. 1889. , j do. . do, 1890 TI. Em. ¿Do ITT. Em. . cons. Eisenb,-Anl. ¿ do. pr. Ullk, Qk: Ortent-Anleiße |5 do, LTS do. þ. ult. Okt. do. TIT/S 4

do. do.

t. Q C S 7 N 3 M Þck ¡Þck iÞck Þ- P I N C) N ck

6 6 9 Ó Á 4 4 4 4

do. p. ult. Okt. Nicolai-Obl. do. Teine/4 Poln.Schagz-Obl.|4 do. Fleine/4 Pr.-Anl. v. 1864/5 do. v. 1866/5 db, Anleihe Stiegl. |5

6. do. do. Boden-Kredit . .|5 do. ar./4} Gntr.-Bdkr.-Pf, 1/5 do. Kurländ. Pfndbr.|5 S{wed. St.-Anl. v.1875/43 do. do. mittel|/43 do. do. Fleine|4} do. do. 1886/3 do. St.-Renten- Anl, ù 4

do. „-Pfbr.v.1879 do. Bs v.1878

do. do. mittel/4 do. do. Fleine|4 do. Städte-Pfd. 1883/44 S{wetz. Eidgen. rz. 98 !

Gold-Pfandbr.

111,80bG 177,00 bz 251.75 bz 291 50a51et.à 51,50 bz 251,50à51,25Aa 51,50 bz [80,40 bz 0G [Ruff. Zollcoup. ./324,60G fleine/324,25G

2000—200/105,70 bz 5000—200/99,00 bz G 87à86,80 bz G

abg. 97,756G

102,00G

103,90B 96,40G

Oesterr. Loose v. 1854 . .|4 | F

|

4/1/23.8

6'0.625/0

0bz bz G 0bz bz bz bz

bzG

p. Stck 1/5, 11

p.Stck! 1/5. 11 1/1.7 1/1.7 1/1.7 1/10 1/6.15 :11/4,10 1/4.10 15/4, 10 1/4.10 1/4,10 1/1.7 1/17 1/6.,12 1/6.12 1/6,12 1/4,10 /á4. 10 1/1. 7 L 1/3, 9 1/3.9 1/5, 11 1/5,11 1/5, Li 1/4.10 1/4.10 1/5.11

1/4. |

[1/6.18 1/6.18 | 1/17

/ Àe ve

| vers. vers,

1/6,13| 1000 u. 100 Rbl. P. ] 1000 u. 100 Rbl. P.

1/1.,7

0. Ostpreußische. .

Posensche

0. Sasse Sh q Mitcndtis: 3

do do

do. do. do. IL S@{18w.Hlst.L.Kr. do do. 13 Wals A 0, E Wftpr. rittrs{ch.T.B do d

S Ca Is

Kur- u. Neumärk. Lauenburger .

1000. 500. 100 fl.

1000—100 fl. P.

3000—100 RbI, P. 3000—100 RbL. P. 1000—100 Rbl. S.

100 Aa: = 150 fl. S.

5000—500 L. G. 1000 u. 500 L, G.

aas 3125—125 Rbl. G. |—,

Pfandbriefe.

Berliner do.

do. 3 Land\{ftl. Central do. do. do. do. Kur- u. Neumärk. do, nte

Benner e O

D. E do. Land.-Kr.

do. ld\ch.Lt.A.C. do. do.Lit.A.C do. do. do.

do. do. neue do. do. D. do. do.

, 0E do. neulnd\ch.1I.|:

Rentenbriefe.

essen-Nafsau .

250 fl. K.-M.

121,80 bz 100 fl, Oe. W.

331,75 bz 124,80 bzs 124,80 bz

88,00G 7960 bz 72,60bs , 9075B 90,90B 105,00 bz

100 u. 50 fl. 20000—200

100 fl.

406 M

500 Lire 500 Ure 4000 u. 400 400 4000 M 2000 „A 400 M 16000—400 M 4000 u. 400 4

86,10 bzG 102,00G 102,00G 102,20 bz; B 102,20 bz B 102, 25G 99,90G 99,90 G 88,30 bz 88,30 bz 1036—111 £ |—,— 111 £ 117,39G 1000 u, 100 L [88,00G 1000—50 g —_— 100 u. 50 L —,— 1000—50 £ 100 n. 50 £ 625 u, 125 Rbl.

97 10et. bz G 97,00bz G

4 [1/4.10| 10000—100 RbI. 170,25 bz 10000—125 RbI.

111,10bGl1rf.

106,25 by 106,25 bz

s,

5000 Rbl. 1000—125 RbI; 125 RbI.

| 625—125 Rbl. G. |—,

500—20 £ 500—20 £ 125 Rbl,

98/25 bz 97,90 bz 97,90 bz

79/75 Bz

[1/5, 11] 1000 u. 100 Rbl. P. [80.75 bz

1/5, 11 1/5, 11 1/4.10 1/4.10 1/1.7 1/3,9 1/4.10 1/á.10 1/1,7 1/1.7 1417

/6.19

1/2,8 1/3,8 1/6, 13

3,8 1/4,10 A 1/1.7 1/1.7 1/5, 11 /1.7

1/1.7 1/L.7

do. do, neueste Serbische

ns Rente v.1884

do. do. p. ult. Oft.

d de. v.1885

do, do. p. ult, Okt.

1/1.7

5 11/6, 11]

500—100 Rbl. S. 160 u, 100 Rbl. S.

1000 u. 500 RbI.

1000 u. 100 Rbl.

1000. 500. 100 RbI. 3000—300 „M

5000—500 „M 5000—1000 A 3000—300 4500—300 A

600 u. 300 4 3000-—300 M

80.90480,75by 97,60G 97,60G

96,25 bz 93,50B

100 Rbl. s

100 RbI. —,—

3500 Frs. 500 Frs.

500 Rbl. S, R 100 RbI. M. 110,25 bg 101, 50G

400 M E 99,90bz B 99,90bz B 99,90bzB 96,50 bz 85,00bzB 102,80 100,80G 100,80G 100,80G 101,90 bz TL f. 100,60 100,40G 93,00bz G 89,00 bz S

189,751 G

1500 „A 300 M

1500 „A

400

3000-—150[117 30 bs 3000—300/1 09,60 b+ 3000—150/103,60 bz 3000—150197,10 bz 19000. 150/102,75 bz 5000—150]96,60 bg 5090— 150/8640 bz 3000—150198,00B 3000—150/97,60 bz 3000—150|—,— 3000—75 196,40 bz 3000—75 197,20 bz 3000—75 |—,— 3000—75 |—,— 3000—200/101,60 bs 2000—200/97,20B

3000—60 |—,— 3000—150/97,60bz . 3000— 150] —,— 3000—-150|——,— 3000—150197,60bz 3000—150/97,60bz 3000-—150]—,— 3000—150|—,— 5000—200|—,— 5000—200]—,—

.7 |5000—100]|103,40G .7 4000—100|—,— 5000— 200/9640 by 5000—200/96 40 bz 5000—60 [96,40 by

3000—30 |102,80bz 3000—30 1103,00G 3000—30 [102,75 bz 3090—30 [102,75 bz

klf.

90,10G IlLf.

Pommersche ... Posensche

reußische Rhein. ü. West'ä Sächsische Schlesische . . S(hlsw.- Holstein.

T iiddi et

1890,

1/4. 10/3000—3C 1/4.10/3000—30 ./4 [1/4,10/3000-—30 I./4 [1/4.10/3000—30 1 1/4. 10/3000—30 4

102,70 bz 102,70 bz 102,80B 1C2,70 bz 102,80B 102,75 bg 102,75 bz

1/4. 10/3000—30 1/4. 10/3000—30

do.

do.

Sa S p Sä}.

do. do.

G E Se

do.

do.

Alt.Lh-Ob. 3} {e St.-A. 4

St.

fcndbriefe|4 do. do. Kreditbriefe|4 do. Pfdbr. u. Kredit/4 Wald.-Pyrmont. 4 Württmb. 81—83/4

Badis®Ge Eisb.-A.|4 Bayerische Anl. . Brem. A. 85,87 88

1890/34 eff}.Ob./4 t.-Rnt. (3 t.-Anl.86/3

do. amrt.St.-A. 34 Medl.Eisb S{hld. 3 do. cons. Anl. 86/32 1890/34 Sud) Ld.-Spark. 4

do.Ldw. Pfb.'u. Kr.

versch.|2000—200|—,— vér[ch./2000—200 105,506; G 1/2. 8 |[5000—500|—,—

1/2. 8 [5000—500/97,00B 15/6, 11/2000—200|—,—

1/2. 8 [2000—500]97,00G 1/5, 11/5000—500/87,10B 1/5,11/5000—500]98,10 bz 1/1. 7 |3000—600|—,—

1/1. 7 ¡3000—100]—,—

1/4.10 1/1. 7 5000—500|—,— vers. 5000—100/99;,00G Elf. 1/1. 7 1500—75 |—,—

e ./5000—500/88'50 bz B ‘|

2 34

34| versch./2000—100/96 40 bz versch./2000—75 |—,-— versch./2000—200]—,— ver]ch./2000—100]—- 1/1. 7 [3000—300|—,—

versch.|2000—200]—,—

Bad. Bayer.

Spanische Scchuld. . do. do. p. ult, Oft.

GOERuR, Pfdbr. v,84/85 o.

do. v. 1887

do. Tleine do. neue v, 85 ; Do. leine do. do

do. B.

do. C.

; do D . C. u. D.y. ult. Okt. Administr... do. feine Zoll-Oblia. .…. do. llleine do. ult. Okt. Loose volle. do. p. ik Okt. (Egypt. Tribut) . do. [leine do. p. ult. Okt.

Braun Earl

4 Stadt-Anleihe|4 4

4

4

i n)

Türk. Anleihe v. 65 A. cv.|1 1

1

1

1/17 1/511 /3.9 115/6,12 15/6.12 15/6.12 15/6.12 +115/3.9 1/3.9 1/3.9 1/3.9 1/3,9

1/5. 11 1/5,11 1/1.7 1/1.7

fr.|p. Stck|

41] 10/410 | 4t| 10/4.10

r, Goldrente große/4 | 1/1.7

do. mittel do. Meine do. Þ. ult. Oft Gis.-Sold-A. 89 do. mittel do. fleine Gold-Juvft.-Anl,| do. do. Papierrente . .| do. p. ult. Okt Loose

Temes-Bega gar. |5

i; do. Hleine|5 do. Bodenkredit . . .4 do. Bodenkr. Gold-Pfd.|5 Wiener Communal-Anl.|5 üriher Stadt-Anleihe . ‘ürk. In M egle-Att P do. do. p. ult, Okt.

P ck

15ck C jj i Ä E

[S1

|

-p. Stck [1/4.10 1/4.10

+1/4.10

1/3.9

1/17

3411/6. 12

1/3,

Deeys, Pr.-A. 55 d 1/4. rhef. Pr.-Sch.|—|p. Stck r.-A. de 67/4 |1/2,8 räâm.-A.|4 rog.Loose|—|y. Stck .Pr.Sch/34/1/4.10 Dessau. St. Pr. A.|3}| 1/4. amburg. Loose .|3 übeder Loose . Meininger 7 Oldenburg.

L, ose

300 120 300 300

300 300 1/4, | 150 34| 1/4 | 150 [7 pte 13 3 | 1/2. | 130

174,00bzG 327,00G 138,75G 141,66 bz 105,10 bz 138,10 bz

135,10 bz

1/6.

133,50 bz 27,00 bz 132 00B

4 [hr en] 24000—-1000 Pes. [76,00G H. f.

43 do. v. 1886/4

101 50B 99,70 bz 99,70bz 100,40 bz

100,00 bz 100/20bz

18,45bz 18,40 bz 18,35à,40à,35 bz 90 30 bz 90,50B 90,50B 90 50B 90, 80ct.à,50 bz [80,70 bz 81à80,75ect.à,90 bz 97,00G 97,00G 39,804 90,50G 90,50G 89,80à,75 by 101,60 bz

4000—200 Kr. 2000—200 Kr. 2000—200 Fr. 8000—400 Kr. 800 u. 400 Kr. 8000—400 Kr. 800 u, 400 Kr. 9000—900 Kr. 10900-——20 £ 1000—20 £ 1000—-20 £ 1000—20 £

4000—400 „4 400 „A 25000—500 Fr. 500 Fr.

409 Frs.

1090—20 £ 20 L

10000—100 fl. 500 fl, 100 fil.

1000—100 f, 1000—100 fl. 1101,60bz 1000—-100 fl. 1101,60bz . |101,30bz 1000—100 fl. 187 40bz 100 fl, 5000—100 f. 100 fl. 10000—100 f. 10000—-100 f. 1000 u. 200 fl. S.

1000 Frs. 500 Frs.

105,75B 155,00 bz 154,75à155,50 bz

Eisenbahn: Prioritäts-Aktien und Obligationen.

Bergish-Märk. 1[1, A. B./34| 1/1. 7 do I. C. . ./3$/1/1.7

Berl.-Ptsd.-Mgdb.Lit.A.|4 h ise U

Braun| e Ad Braunschw. Vankedel fend. 4

Breslau-Warschau. . . .|5

D.-N. Lloyd (Rost-Wrn.)/4

alberst.-Blankenb.84,88/4

olsteinshe Marschbahn

übeck-Büchen gar. .

Magdeb.-Wittenberge . .

Mainz-Ludwh. 68/869 gar.

do. 75, 76 u.78 cv.

do. y. 1874

do. v. 1881

do. do.

Mel, Friedr.-Franz-B.

Oberschles. Lit. B... ….

do. Tat Ms

do. (Ndr\{l. Zwgb.)

do. Stargard-Posen

Ostpreußishe Südbahn .

Rb G do. [Y. einische Saalbah

1 f G5 G5 G5 S 1 P G 2500 1 B B 1x G5 1E E

by wig D

dck f G5 G5

Werrabahn 1884—-86. ,

1/1.7 1/1.7 14.7 1/4.10 14.7 147 Le 1/1.7 1/41. 1/47 1/3. 9 1/4.10 1/2.8 1/2, 8 1/1. 7

V/LT 1/4.10 /1.7

1/4.10 1/1.7 1/1.7 1/1.7 1/1.7 1/7. 1/1.7

3000——300 M 300 „6

3000—300 „&

98,25bzB 98,25 bzB 100,25 bz 105,40 bz

fie gin

s

e

,

102,10G

,

t

mem ew

t