1890 / 246 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[36631] Aufgebot. E

Das Sparkassenbuch Nr. 1825 der Kreissparkasse Kolmar i. P. zu Kolmar i. P. über 7981 #, i. W. neunundsiebenzig Mark einundachtzig Pfennig, ausgefertigt auf den Namen Martin Ewald Wandrey in ppe Kolonie, is angeblih verloren gegangen. Leßterer vertreten durch den Rechtsanwalt Cohn in Kolmar i. P. hat das Aufgebot dieses Sparkassen- buches beantragt. L :

Alle Diéjenigen, welche Ansprüche und Rechte auf das verlorene Sparkafsenbuch zu haben vermeinen, werden hierdurch aufgefordert, dieselben spätestens in dem auf den 7. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, im hiesigen Amtsgerit, Richterzimmer II., anbe- raumten Termin geltend zu machen, widrigenfalls das qu. Sparkassenbuch für Fraftlo8 erklärt und dem Antragsteller ein neues an dessen Stelle ausgefertigt

rden wird.

e e Bad i. P., den 27. September 1890. Königliches Amtsgericht.

1891, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 1,

anzumelden und die Wesel vorzulegen, widrigenfalls

die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Heydekrug, den 8. September 1890. Königliches Amtsgericht.

[38189] Aufgebot.

Auf den Antrag des Ziegler August Oehlert von Norageblen wird der Inhaber des angeblih am 15. September 1890 aus der Wohnung des Antrag- stellers gestohlenen Wewsels d. d. Baltruscheiten, den 20, Februar 1890 über 100 Æ, zahlbar am 20. Juni 1890, ausgestellt von dem Antragsteller an eigene Ordre, acceptirt von dem Eigenkäthner Sichel aus Baltrus(heiten, auf der Rükseite mit einem mit August Oehlert untershriebenen Verlängerungsver- merk bis 20. September 1890 versehen, hierdurch aufgefordert, seine Rechte auf diesen Wesel spätestens im Aufgebotstermine den 26. Mai 1891, Vormittags 11 Uhr, bei dem unter-

ich im Auslande aufhalten sollen.

zu 5, die Kinder der versiorbenen Auguste Louise, verebel. Kröder, als Miterben der Johanne Caroline, verehel. Luther, s

Es werden daher die vorstehends Genannten in Gemäßheit von §§. 1 u. 5 Art. U]. des Gesetzes, die theilweise Abänderung und Ergänzung des Allge- meinen Berggeseßes betr., vom 18. März 1887, zum Zwecke der Anlegung besonderer Folien für die ge- dachten Abbaurechte hiermit aufgefordert, ihre Er- klärung darüber, ob das erwähnte Kohlcnabbaurecht aufgegeben oder noh ferner aufrecht erhalten werde, binnen drei Monaten und spätestens bis am ersten Februar 1891 anher abzugeben. Die Unterlassung der Abgabe der geforderten Erklärung hat nah 8.6 Art. 111. des ged. Gef. zur Folge, daß der betreffende Berechtigte bei Anlegung des Foliums unberüt&sichtigt bleibt und vorbehältlich seiner Ansprühe gegen die als Berechtigte eingetragenen Jnteressenten, die von denselben über das Bergbauret getroffenen Ver- fügungen im Verhältniß zu dem Dritten gegen \ich

Landwirths Georg Thomas und dessen ver- storbener Ehefrau Dorothea, geb. Hand\{uh, in Berka, Amthor, Wilhelmine Caroline, geb. den 11, Juli 1827 in Ritschenhaufen, Tochter des Fama Johannes Amthor und desen hefrau Johanne Dttilie, geb. Speht, weil, in Ritschenhausen,

, Sauder, Michael, geb. den 1, Oltober 1823 in Ruppers, Sohn des Freiherrl. von Stein! \{chen Pachters Jacob Sauder und dessen Ehe- frau Barbara, geb. Frey, weil. in Ruppers,

welche seit länger als 20 Jahren abwesend find,

ohne daß Nachricht über sie eingegangen wäre, auf- geboten. ;

Die genannten Abwesenden und deren ihrer

Exiftenz nah unbekannten Erben werden geladen,

sich am 7. Mai 1891, Vormittags 11 UWhr,

vor dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigen- falls fie für todt erklärt werden, ihr Vermögen als vererbt angeschen und behandelt werden wird, ihre

zum Deutschen Reich

246,

‘1umunyg 2quajnvz

Zweite Beilage s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1890.

Berlin, Montag, den 13. Oktober

I

n Folge

. -

ätungen Anschlüsse

der

\

i

c

versäumt beî

)

Cx D

Ver wurden

26.

| U29U2u2194 B1419?(p1218 Bun129191394121n@) | qun -uauol12Πang |

-uau0l1Π|

-n2uPpSD |

128 |

70 |

4

Anzahl. 5

B

3

9 4

Anzeigen.

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

(382141 Bekanntmachung. Auf den Antrag des Rechtsanwalts Fish hier

ihneten Gerichte (Zimmer Nr. 5) anzumelden und je neen A aat N Zig widrigenfalls die Kraftlos- | gelten lassen muß. unbekannten Erben aber mit ihren Erbansprüchen

69 rklärung desfelben erfolgen wird. Chemnitz, den 6. Oktober 1890. werden ausgeschlossen werden. E 5 Aufgebot. E s f Heinrichswalde, jy 30. September 1890. Königliches Amtsgericht. Das Vermögen beträgt bei A. ca. 840,54 #4, ¿Die Sparkassenbüher der Kreis - Sparkasse zu Königliches Amtsgeri@t. Af. Dr. S eyfert, H.-R. - s y O80 S oda : u A « C, ca. 600, 1) “ftr. 508 über 36 Mark 34 Pf., ausgefertigt S S 38183 Gleichzeitig wird Termin zur Verkündung eines: E 4 vir “ertiat | (88170) Aufgebot A Aufgebot. Auoslußurtheils auf den 16. Mai 1891, Vov- 9 Nr. 509 über 36 Mark 34 § \., aus8gefer igt 3 D f L R c D L , «F, | mittags 11 r, anberaumt. : für Anna Siemoneit, : Es ift das Aufgebot folgender Fundsachen: Ma Bee, inb Vicbate, na DURE L Auowärtige Betheiligte haben einen Bevollmähe sinid angebli verloren gegangen und sollen auf | 1) des am 31. März 1887 in einer Droschke von Nufacbot D b ta Cre e E08 | tigten am Sihe des Gerichts zu bestellen. den Antrag der Eigenthümer, nämli Fräulein Auguste Siebert hier, Puttkamerstraße 23 I. dissen Band V S S fee Nr u 13 Ln un Meiningeu, den 23. September 1890. a. des Knehts Rudolf Siemoneit, gefundenen Portemonnaies mit 140 Inhalt, 27 Tutelblatis auf den Namen dee Wittro Marv» Herzogl. S, Amtsgericht. Abth. 11. b. des Wirths Michael Siemoncit, Namens | 2) des am 4. Oktober 1889 auf einem innerhalb | * er L N ae Map Bernhardt. Í T ex E G M - * C garethe Elisabeth Petermann, geb. Offelsmeyer, zu seines Mündels Emilie Anna Siemoöneit, der Weichbildgrenze Berlins an der Müllerftraße | erford, eingetragenen + Grundstücke der Gemäino ies ¡um Zwecke der neuen Ausfertigung amortisirt | belegenen Karloffelfelde von dem Knaben Richard fhébilsén : E E L E 188171) Bekanntmachun werden. ' Paul, Müllerstraße 110, gefundenen Ringes mit 1) Flur 34 Nr. 118/73, am Hoffelde, Holz, 4 a i i L LLLLG g. i Die Inhaber der Bücher werden daber aufgefor- | Stein, 1% % 20 Tblr. R. E. e Die * Vi Die Wittwe Seraphine Meyer, geb. Orenstein, dert, spätestens im Aufgebotêtermin den 15. April | 3) der am 12. Juli cr. auf dem Trottoir vor dem 9) Flur 34 Nr. 113/88 roße Wiese, Wiese hat in ihrem Testamente vom 10, Mäzz 1883 den 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | Hause Dresdenerstraße 9 von dem Arbeiter Hermann Wim 11 Tir. N_E. 8 A elf, } Kaufmann Hermann Mèyer bedacht. zeichneten Geriwte Zimmer Nr. 7, ihre Rechte | Neumann hier, Dieffenbachstraße 70, Hof, Keller, ge- 3) Flur 34 Nr. 111/90 E der großen Wiese Verlin, den 29, September 1890 | j anzumelden . und die Sparkafsenbücher vorzulegen, samenen golhenen, Wo m U, s Holz, 12 a 55 A E GERYE e h Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 61. widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben er- | 4) der am 1. Juli cr. in der Gormannstraße un- E E GauA 2 “Mul x i ee folgen wird. weit der Linienstraße von dem Poft-Assistenten Anton wg Berichtigung des Besißtitels für sie (38200] Bekanntma una. Goldap, den 5. Oktober 1890 Pon» Lothringerstraße 58, gefundenen goldenen Alle unbekannten Eigenthumsprätendenten werden Das Verfab betreffend das Aufgebot d Königliches Amtsgericht. amenubr nebst Kette, j vi t ¡bre Rech d Ansves as Verfahren, betreffend da gebol der S 5) der am 30. Juli cr. in der Oranienstraße hierdurch aufgefordert, ibre Rechte und Ansprüche Nachlaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des am F Ede der PrinzenstraFe von der Marie Sas bier, auf die vorbezeichneten Grundstücke spätestens im | 15, November 1888 zu Breslau verstorbenen Kauf- Aufgebot. Gitschinerstraße 71, gefundenen goldenen Damen- | Aufgebotstermine den 30. Juni 1891, Vor- | manns Robert Kasper, ist beendigt. Cylinderubr mit kurzer Talmi- und Nielkette mittags 10 Uhr, bei dem unterfertigten Gerichte, | Breslau, den 3. Öktober 1890, ebli verloren gecangene Bescinigungs- 6) der in der Nat vcm 17. zum 18. Januar cr. Emer Mr. 15, E Sao Königliches Amtégericht. 117 der Kreiesparkasse zu Wiedenbrück, | auf dem Corps de Ballet-Ball des Victoria-Thbeaters he B Bu aen uno E en an die Grund- f 5 Sh lab bas ausgefertigt für den Josef Gürnewig in Klarbolz | im großen Saale des Körigsbaues St. Wolffgangs- | !tUcke werden a E, ROO 198345] Bekanntmachung, : und bis zum 1. Januar 1887 sich verhaltend über | ftraße von dem Kaufmann Max. Winter hier, | Herford, den E L id erickit Auf Anftehen von Maria Zehfuß, gewerblosen 695 Æ 55 A auf den Antrag des gedahten Günne- Litzowstraße 80, gefundenen goldenen Damenuhr Königliches Amtsgericht. ; Chefrau von Wilhelm Behrens, Großhrzl, bad. wig aufgeboten werden; nebst vergoldeter Kette, j [ Aufgebot E E n A S L aueles 2) auf Antrag der Ebeleute Botenmeister Friedri 7) des am 15. Februar c f der Treppe des | 12° O Taf : , de aung, ur ( - Walther zu Hagen die Hypothekenurkunde zum Sa S A Lie Fr llee, Weie Mone, Justiz-Rath Kay])er zu Bocholt at namens aft wegen, wurde nah durhgeführtem Abwesen- der Kraftloserklärung aufgeboten werden, wel@e über | heim bier, Barnimstraße 39, gefundenen, n Gold des Ackerers Hermann Boiting zu Mehrhoog, | beitsverfahren durch Urtheil des K. Landgerichts die im Grundbu von Wiedenbrück I. Bd. 11 refañten Ringes mit einem Brillanten, der Ebeleute Zimmermeister Heinri Terstegen Frankenthal Civilkammer vom 20. Septem- Bl: 29 Abiheilung 11T unter Nr. 4 eingetragene | 8) des am 28. Juli cr. am Neuen See von dem | . und Aleida, geb. Boiting, zu Millingen, ber 1890 Bernhard Henri, Schlosser, „früher Poft (49 Tblr. 25 Sgr. und Zinsen für den Det- | G]as8maler Edmund Seifert hier, Bandelstraße 36 I. ) des Bäckers Wilbelm Boiting zu Vowolt und | in Harthausen, Sohn der daselbst verlebten Ackers- mari’s{en Armenfonds bier) gebildet ift; Taubears Sceiteiltaca Sorallen-Armbazudes ? ) der Dienstmagd Maria Boiting zu Rees, zeute Bernhard Henri und Ea Maria Birkle für 3) auf Antrag der zu 2 geda@ten Ebeleute Waltber | “gy B P = Curt a La Aufgebot folgender im Grundbuche von Dingden abwesend ra 4 L E. die im Grundbu von Wiedenbrück 1. Band 11 | Tueobor SSlichtina 5e 32 bier, im | Land 13 Blatt 34 auf den Namen des Wilhelm | Dieses wird gesegliher Vorschrift gemäß hiermit S 29 Abih IIl unter Nr 1 eingetrogene an- E Ls G E s zu Vingden eingetragenen Grundftücke der | veröffentlicht. gebli@ gartilate Poft, aufceboten werden: ; Steuergemeinde Dingden beantragt : Franukeuthal, den 10. Oktober 1890. E Gerhard Heinrich Graflage bat lout 1 . Flur H. Nr. 536 4/291 Rotenbenden Hof- Der K. 1, Staatsanwalt. funde vom 1. Auguft 1828 wegen ‘der Gerät raum und Hausgarten, 8roB 13,99 % j Baum. leistung des dem Sekretär Conrad Beer Flur H. Nr. 537/292 Rotenbenden Wohn- |. S A Glaser Brinkmann ¿zu Rheda für 80 5 ry E 45 mit Schoppen und Hofraum, groß 38204] Ausfertigung. E Et j i Es werden daber alle Eigenthums-Prätendenten auf- Im Namen E ee des Königs seht * E A 20 gefordert, ibre Ansprüche und Rechte auf dieGrundstücke erläßt das K. Amtsgeriht Regensburg L. dur Der I bude V pâtesters in dem auf den 6, Dezember 1890, den K. Ober-Amtsrihter Qber-Landesgerihts-Rath

Namens: i 1) des Colonen Wierwille zu Ladbergen und

2) des Colonen Fr. Hövelbernd zu Seeste, Gem. W. Cappeln, ist durch Aus\{chlußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 24. September 1890; 1) das Hypothekendokument über die Band I1. Blatt 341 Grundbuchs Ladbergen Abth. II. Nr. 2 eingetragene Poft (Bürgschaft für 11 Thlr. 19 Sgr. 6 Pf. Muttergut und 50 Thlr. Darlehn für Sophie Chriftine Bierbaum, geb. 30, März 1826) für kraftlos erklärt, find die Gläubiger der Band I]. Blatt 321 Grundbuchs W. Cappeln Abth. 11. Nr. 4 eingetragenen Post (40 Thlr. S für die 2 Geschwister Catharine Elsabein Liene- mann) nebst ihren Rechtsnachfolgern mit thren Ansprüchen auf die Post ausgeschloffen. Tecklenburg, 8, Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

| 12Quau219 911124(p1218 | | Bun12919129121n@ | qun -uaual2aΠanf? |

95. den 401 13 1156 135 130

f

9) palten 9, 12 u. 15)

7 803) 2 157| 214 z 550 884 140 i 68) 488 15|

-U2U0[12 |

verlängerten l

1 00| 173 34| 1596|

22) 43)

_—

Stationen bei: 434| 1641

617| 496 300

Aufenthalt au J

1 498 1010| 5

23 E S

22 1pâtungen (

‘up |

l l | | | j l

1

70

| U2quUau21Q V1412fp1210 | , 8un129410129121n@) | qun -u2u9l12ck an? L

-12u0[12({

j

337 [11 923| 37 085] 6 824] 7

entfallen auf : Minuten. 15 7

zon den Ver

bei:

L933 5 905)

up |

verlängerte Fahrzeit

s)

beförderung vorgekommenen Verspätungen.

streckenweise ausgefallen, sowie 43 Anschlüsse verfehlt.

42,08

E Angaben der

palten Bahnen

Mittel in den S folge

[38213]

Durch Aus\{luß-Urtheil des Königlichen Amts- gerihts zu Klötze vom 2. Oktober 1890 sind fol- gende Hypothekenurkunden für kraftlos erklärt :

1) Die Hypothekenurkunde über 100 Thaler Courant vâäterliches Erbtheil, eingetragen im Grund- buche von Shwiesau Band Il. Blatt 38 Abthei- lung III. Nr. 2 für Dorothee Elisabeth Beckmann, später verehelihte Grundsizger Johann Joabim Wille zu Kakerbeck, aus dem Erbrezefse vom 13. Juni und 8. Juli 1837;

2) die Hypothekenurkunde vom 7. Mai 1868 über 200 Thaler Courant Darlehn zu 4%, eingetragen im Grundbuche von Jahrftedt Landungstabelle Nr. 44 Abtheilung 1I1. Nr. 2 für den Ackermann Friedri Grafenstein zu E:

3) die Hypothekenurkunde, Erbrezeß vom 24. August 1870 über 120 Thaler Vatererbe, nämlih je 30 Thaler für die Geschwister Teitge in Immekath:

a. Joachim Friedrich, geb. 17. April 1851,

b. Joachim Heinri, geb. 19. März 1854,

c. Marie Wilhelmine, geb. 4. April 1858,

d. Joachim Christoph, geb. 10. August 1865, eingetragen im Grundbuche von Immekath auf Band I]. Blatt 57 Abtyeilung II1. Nr. 8 und zuz Mithaft mit übertragen auf Landungstabelle Nr. 97 Abtheilung III. Nr. 5 und 7 und Landungs- tabelle Nr. 37 Abtheilung II1. Nr. 3 des Grund- buchs von Immekath.

[38205] Bekanntmachung.

Dur Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Amts- gerihts vom heutigen Tage sind die unbekannten Be- rechtigten der auf den Grundftücken Nr. 160 und Nr. 77 Buchwald in Abtheilung Il. sub N=. 1 bezw. Nr. 5 konjunctim haftenden, zu 5 2% verzins- lihen Darlehnsforderung von 30 Thlr. einge- tragen für den Bäckermeister Franz Paul zu Liebau zufolge Verfügung vom 5. November 1847, im Wege der Erbtheilung übergegangen auf die Ge- \{wister Robert und Franz Paul, für dieselben ein» getragen zufolge Verfügung vom 14. Mat 1852 und auf das aus Nr. 77 Buchwald ftammende Grund- stück Nr. 160 Buchwald unverändert mitübertragen am 7. Mai 1877 mit ihren Ansprüchen auf diese Post ausges{lofen.

Liebau, den 20. September 1890

öniglihes Amtsgericht.

[28208] _ VBekauntmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des Eöniglichen Armts- gerihts zu Berleburg find die unbekannten Rechts- nachfolger der Wittwe Rausel zu Berleburg wegen der im Grundbu Wemlighaufen Bd. T. Bl 2 Abth. IIT. sub Nr. 1 eingetragene Vost 17 Thlr. 15 Sgr., sowie die unbekannten Berechtigten wegen der im GrundbuS Berleburg Bd. XIX. BL. 10 Abth. 111. sub Nr. 1b., e. und £ verzeicineten Posten ad 50 Tblr. 4 Sgr. 9 Pf, 30 Thïr. 28 Sgr. 6 Pf. und 105 Thlr. 3 Sgr. 3/5 Pf., (eingetragen für die Ges{wifter Caroline, Georg, Lutse und Ludwig Sulz aus Berleburg, fowie Elisabeth Schulz verehelichte Adolf Siebenbaurm ‘zu Braun- \chweig bezw. für leßtere allein) mit ihren Ansprüchen auf die vorerwähnten Posten ausgeschloffen.

Berleburg, den 7. Oktober 1890.

Königliches Arnt3gericht.

Geo-

metri\ches 17 und 18, nach welchem die festgestellt ift

Reihen- üge

sonen

Ichs- 9,10 \

Es f V kilometer | kilometer

1 000 000

t Per

i

A V D

der in den

Spalten 5, 6 und

D

OVOVDAOD ch5 S AR co s T D O 00 D C Q

p

», é

bezeichneten Züge.

entfallen auf

Verspätungen Spalte 9, 12 u. 15) 264,91

228

194,52

1 000 000 Zug-

ügen m

oe

U 7 [Is

Z L g

(2 2110dD) | 1342101011189n{ 000 000 T inv

» l

.

:

en 37,38 85,14 52,60

Z| 10

i

Eisenbabnamt. eigenen Bahn

zur Last und taatseisenbahnen 43 Züge ganz und 34 Z

davon fallen der

-

ßige zur Personen- n. Güter

[Af = dienende Züge

ber 30 Minuten

-

anma

18 10 en S

che

if

2: o. L r“ G r

è 25 r _.

‘u2?tuv@ m1

ü

beförderung gleichzeit

A

"2 4

31+ Rears 5

D S 259| 454,22 8/189 67 106| 264,15 3 ©) D

89

2 96,63

A L) Ci pk J) pk p -

ry t R

(9 211v4D) 13421101139n&

0000001 1nv

(F) Ae 9 31 5,64 (,23

-

| 10‘ 43,03 Î

j

)| 129,91

4/151/3 7 F

ch8

65

4

32| 481,90 53/ 191,60 18| 631,56 7 326| 305 41 100| 142,05 94| 220,90 115| 175,05 60| 104,65

6E

20

28 63/11

davon fallen der 7

| eigenen Bahn | zur Last und

j j î

34!

5 5 4| 90! 81!

Anzahl.

Personenzüge über 20 Minuten :

y } +ROE n Mutterrolle

Inhaber des bezeichnete ‘parkafsenbu on den Findern , bezw. deren Vertretern : Í Î ; 5 , - be; es

Q Urkunde sowie die der ie Nerliere Eigenthümer dieser C 1 E L deo arderau ies MREES von Ammon ta Sachen des Königl. Kämmerers und

ausgeschlofsen und die Antragsteller im Grundbuche | Sutsbesigers Max Freiherrn von Taenzl-Trazberg

als Gineuthämer einacte@aca BELDER in Dietldorf wegen Kraftloserklärung eines Hinter- Bocholt O iber 1800 legungsseines nahstehendes Ausslußurtheil :

x Ez E TIECS A fôceridt I. Der auf den Köuigl. Kämmerer und Guts-

R ROE i Eesißer Max Freiherrn von Taenzl-Trazberg in

E N R Dieildorf als Erhebungsberechtigten lautende De-

[38130] Aufgebot. positenschein der Königl. Filialbank Regensburg vom

Auf Antrag der Kreisarmen Wilhelmine Haaësler, j 15. November 1882 über zwei Stück 4 °/gige Pfand-

eb. Rofentbal, in Gr. Sobroft wird deren Ghe- | briefe der bayerishen Hypothek- und Wechselbank in

¡ann, Tisélergef:lle August Haasler, welcher seit | München zu je zweitausend Mark Lätt. E.

T

131) 18 35 407) 22 118 168|

‘uug un

(

: Aufenthalte © o (6 331042) m 12jaut0j1z8n&

000 000 T nv

4

13/1386, 81

.

Nachweisung

schen) im Monat August 1890 be

TnrtotonE 7 PDAaLCTITENS T1 Dem

lufgestellt im R

1/ 128,3 45| 216,31 92| 323,90

483/18

45/1001, 65 130/1429 29 44/ 411,7

M p 7

0 i

T- ufge den 5. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, dem unterzeicbneten Geriht anberaumten Aufget termine ihre Rechte anzumelden bu refp. die Urkunde Kraftloserklärung det gedachten Urkunde ihren Arntprüchzr

 T T nl 5 pr dpr SgeMiDNeTn WwerDer

J 126| 887,92 120| 640,24

Es verspäteten fahrpl

my tal

l „o davon fallen der

| eigenen Bahn | zur Last und

O 5 E ( 0 8) 1 1

£A Schnellzüge ber 10 Minuten

96 345 15 49 | T

82 168 L138

1

pers dur Wolkenbrüche sind auf den #äch

ü

r

î - s

7 9 517 ör

r 4

1 Jabre 1867 abmresend ist, aufgefordert, fi | Serie XV. Nr. 55 406 und 55412 wird für svätestens im Aufgebotstermine den 18. Sep- | kraftlos exklärt. tember 1891, Vormittags 11 Uhr, bei dem IL, Antragsteler Max Freiherr von CTaenzl- unterzei@neten Gerite zu melden, widrigenfalls, feine | Trazberg, hat die Kosten des Aufgebotsverfahrens zu

| Todeserklärung erfolgen wird. e tragen. : 1890 Thaitbestand und Gründe.

fl f i Es Brundbu@e der | Nordeubaurg, den 4. Oktober 1890. S Mea 7 5 | E e Os Ges E TEI Königlies Amtsgericht. N 2. E | Der K. Ober-Amtsrichter, Ober-Landesgerichts-Rath : (L. 8) gez. von Ammon. gangenen

n Verkündet am siebenten Oktober achtzehnhundert

T be S, Laas Tue Zu tas Ca S E T Aufgebot. neunzig. Der Gerichts\creib endant dicjer Kafie bes@einigt, daß auf das Spar __ Leukersdor r erre i L ! i Der Seritsf breiber : fafienbuch dieser Kafie Nr. 10 683, über 104 2) r. 43 bis mit 41 is mit 53, 11: Todeserklärung des Bauerssohues Josef} x i L E A 20 : T4 a 117 411 : 5/2 Ki e 1555 elb: Mei a betreffend (L, §8) gez. Schmelz, K. Sekretär.

f Í le s und Hypotbekeubz e azas am R 1816 geborene Bauerssohn Zur Beglaubigung: emen, ape Day 5 gegen MuGgabe Der ck2zuctung _Srund- unk 22 » C as E E i T ier vor ungefähr | Negensburg, 9. Oktober 1890, na at Tagen wieder in Emypfanç Ln 3) Mr. 4 bié 4 33 mud Nr. 25 des Grund- | Josef Meier vou Kerm, wes My or Der. geshäftsl, Kol. Sekretär: UniD DypoTDetenbuMe Tur ZeuterSDorT, Dorm. Mert f 46 SGabhren na Amerifa auswanderte, el (L'8) Hen cky Der Frihaber der Quittung wird aufgefordert, | Sgohre 1866 verschollen. i S a A s F Se Me Actraa Des NerHo 65 N 16 S. Nuf M1 LTAd r L S Sruders d éiel r {3821 1] Békannimachung.

spätesiens in bem auf den 13. Mai 1S91, r J 4 n, des Ba!

E A Z doi ace R D (runs 4 i Mia S721 r” 2 hieza 1€ Aus- n u E

Vormiäitiagë 19 Uhr, vor vem unterzeiwneten Ge- 5%, 9E De Srund- Un POLDELEND | Plichael Vieier in Kerm, ergebt it die Auf _Zn kem Verfakren, betreffend das Aufgebot eines : LIETNDD Z PIDeTUNS Sparkassenbuchs des VBäkergesellen Fohann Jo-

89

2 635 2 8 470

G Ti 26 161

S 65 520 44 057 306 74

23 999

c U

u2quauajgq 91412?(p1218 9un12919129131n@ qun -uauo[12@ 1nf?

i 369 146 129 7

7 22

12 17

M antänertäht AINUISgertO)I

| |

537 416

F i‘ j j 1 2 »0

F U

60 636 25 532! 643

2 Y 9

36 404 76 617! 28 501| 70 204 401 280 656 9f 709 765| 672 TO1) 370 190!

„uaua [12

4

Inzerims-Quittung der biefigen fädtiscben | 1) Nr. 12, 14, 16, 18, 20, 73, 195, 139, 142, | 73518; Bekanntmachung.

Zugkilometer. 2 5

sahrplanmäßigen

9 é 995

30 362

33 21 266 7790

1 98 [weiser Zerstörung des Bahnk

Zügen wurden zurückgelegt

93 093 127 950

84 037| 149 014} 148 391

90 954 9 374 142 016 187 7 155 205 T 106 863 208 038

2 l

Ic, 4 1 + e r J 29 _/ autend, Di ur ZuMretvung rtngerei@! Lid, 43 iat p l d r? r Fs pf pn b Ï » Jer T

pu

werder Tann, beantragt

37,98 33,00 30,29 20,36 793,61 775,39

93 93: H eise und the

436,28 1 100,17 304,71 636,11

geleifig. 1 4

j |

¿wei- und 1 107,48) 149,03

36) 84 5H 67|

90,63!

‘46 5.72 od

Kilometer. 116, 261,50 158, 415,

1 461,

234,50 723

2611

4 218,11

1612,00

1 345/05

2 924,07

1944,48 1411,68

2 3 042,42 27 1916,67 2 343,51

Bahnen verkehr) 1

. . .

irek- irek- irek-

[38195] Jm Namen des Königs ! Verkündet am 4. Oktober 1890. v. Keler, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Gastwirtbs Wilhelm: Robde ¡u Usdau, vertreten durch den Re(tsanwalt Wronkte zu Soldau, erkennt das Königlicde Aimntönert@t uz Solda durch den Amtsrichter Kitt für Recht:

1) Der unbekannte Jubaber der üm Grundbuie des Grundftücks Usdau Nr. 36 in Abtheilung Uk unter Nr. 3 für den Kaufmann L Moriß u Maiga zufolge Requisition des Prozeñrictre® geuält Ver» fügung vom 2%. April 1852 auf Grund des Zaß= lung8mandats vom &. Juli: 1851 eingetragenen Voit von 19 Thalern Ut Sgr. wird mit seinen Änideüen und Rechten auf die genannte: Post ausgelchioitn

Die Kosten des Verfahrens hat Aniragiteiler 1a tragen.

Fi 7 h

3 M yf- Í \ ; Ide e f Hovotbekens- | an Xosef Meier, \väteft Í beim Kal. L l Cl géboistermine feine Keie anzumelden und die Ur Hypotheken-] 1) an Iosef Meier, späteftens -in dem ß hannesberg zu Strundorf im Bergish-Gladbah, er- denen Kohlen ab- | raumten Aufgebotstermine persönli oder \chriftli Ret: INhein auf den Namen des Bâckers Johann Jo- Ausgebvot. zu 2, für die Erber Hu

rihie, Terminsüimmer Nr. 12, arberaumten S die Ur- f 95) Mr. 23 und 119 des funde vorzule vidrigenfallé die Kraftloserflärung j bue für Altemnit | Amtsgericcte Regenêstauf auf Freitag, deu : E La Mg vg E E LIRISE mon En : "1e af unter den Oberflähen | 31, Juli 1891, Vormittags 10 Uhr, anhe- feunt bas Königliche Amtsgericht zu Mülheim am E S E E on | Gk eute a Macao s L G Nhein dur den Gerihts-Assessor Kirschstein für Reichenbach u. E., der 8. Oktober 1890 ieser Grundftücke et orhar Ohle ne : D L E g 4s Ci I E ici E ihriaenfalls t todt erflärt : ; Z i E Big I ] 3 für den verstorbenen Advokat Dito | «r gas atte widrigenfalls er Das von der Kreissparkasse zu Mülheim am j wid D, Tur den verstorvenen Zbvolat 25119 | wird, : i e Bo. Ses Sey. Bog) Le Sieanath } 2) an ta Erbbetheiligten, bas nRen a hannesberg zu B,-Gladbah ausgestellte, mit der f (5 Or “l Gu! x s Ï 5 ( A1 Hp A 7 L D P F E ¿ & Ç IaRROT S fert S L ouel P g vis S er Ee Aufgebotéver ahren Va E das Leben des | Nr, 1266 (eintausend zweihundert sechs und sechszig) E Torr nant E rort non é c Dentavrftant 11 D retbe ind Unter î 6) ar all pieie a n, E ) y F [e j d, / E dar nadsichen piesen sr den verstorb en C: | Albin lef À on Kerm Kunde gehen | versehene, über die Summe von 1724,97 Æ (ein-

bahn - Direk: senbahnen é nen

.

\ enbahn-Direk- \ enbahn-Direk- [enbahn-D

if

\ enbahn-D

Auf den Antrag des Käthneré 2E E a S osef Mei c L E erden Die Anuhcher Dor noiicehe 1 fir den verstorbenen Agenten Carl Berv- | Bauerssohnes Fg! eier v : j ; F i f in Hriedrichhof werben die Juhaber der nathftehent j hr den verstorbenen Agenten Garl Berx- | SZ es act J R iber bei Geri zu | tausend siebenhundert vier und zwanzig Mark sieben beieiimneien, angebli verloren gegangenen chigener D PAEDAMAUE Au D, dolf Méthe | E, MOPERANS E s [und neunzig Pfennige) lautende Sparfassenbuch wird O T „1 iu e aut ma TICLGn ADOL I i macen f, y V x G «f Ietbiel N 2 L A | ur ten Kayfmann Hermann Ab H [E is den 8. Oktober 1890 für Traftlos erflärt, Die Kosten des Verfahrens @ desjenigen d. d. Hriebrishof, den 18. Oftober un Letpzig / S e O e E E e werden dem Untragsteller auferlegt, 1588 über 75 #4, fällig am 18. Oftober 1889 zu D, ur die Scien des Gutsbeiipers Johann | Gerichto\Greiverei des gien Agen gs, Mülheim am NNhein, ben 24, September 1890, ¿abliar gan bie Drore beé Küthners Herbinand | Sosiried Grofier in Alichemump, und unter} (L §) Der Kgl. Sekretär: Möllex, Königliches Amtsgericht, Abtheilung 5. r, É. p «ch r A A g L f tf Ï Ï E Sen! in Friedri, auégeftelit von dem bieien fr Hanne Garoline, verehel. Euther, in S |

Käatner August Zellien dajelbst MKeustadt, | ¡281844 3405

desjenigen 4. 4. HriebriEhof, ven 29. Sepiew- |tingetrager - L Lie r 0 Las Aufgebot. [35202] Bekanntmachung

A OEE M4 ck _. h cu 2 á v a 2 auf i j tg 6 x ck sf Lu A POR Ñ hz gy à D j «ch f L

D A056 Uver P „Fallig 75 78 Éi Nane: | R Tvd auf viese Abbauceczte dermalen Bere j 1) Candwirtb Fobann Zöller IL. in Berkach, als Die burdh Ausschlußurtheil bed hiesigen erichts

as ELIE Ur p M Le N T S 1 4 2 as Aufenthaltsort def Kausmannaë Abwoeseohei1svormuund des unker À Genannten, vom Fz, An d, S, Ta FeattiOs üb E E T

D ÆW ti E Ds Br «Sago Paul Kohl, früher ü Chemniy, als Mitecbe 2) Zieglermeister Stephan Schad iu Mitschen- } vom 10 Beprem 4 FAUEET MUE t "wi i

bem Wirt Sabraut PViargiet ü Pasjieszen, | P 20W- ri Koh Bauen als Ahwesenheitsvormund hex unter B, | findung von 900 Thalern u, f, w,, nicht, wie in

DeSjenigen Q... Ftiedriógo, Len 1. Januar | bet Abbolaten L T6 / 6 Deranggn | Genauntén unserex BetanntmaGlns vom 19. Suni b, F, irre f - q 1A a M è a 74 H arr É Ci L B ABLD t - j p - 0 e]

| q 2 Der Begaihalan! es Kauimann d) A Karl Kompe von Huflarx, als | thümlich angegeben fl, üher elne soldje vor

senbahnen glihen Eisenbahn-D

g

isenbahn - Direk-

Eisenbahn

ahn senbahn

sen

In Folge Ueberfluthung der Ge

bahn senbah

sen chen Ei i

srh.) glihen Ei Warnemünder Eisenbahn ihen E aatôbahn

i

glichen Eisenbahn-Direk: iglichen ; Eisenbahn-Direk-

oni

lichen Eisenbahn-Direk-

ônig ld.

fe gische

e Staats-Ei che Ei Eisenbahnen

lien ; Ei iglihen

bahn wigs-Ei bahn . der Köni E glihen Ei a. M.

db

ener Ei

l s t gl gdeburg

iglihen Eisenbahn - Direk- ü

: Friedri Franz-Cisenbahn

f y

\

gi ringis

19 } Bezirk der Kön

(lin

k der Köni ôn

(re

Kön

nen ohne eigene Verspätungen

VDezetihnung Eisenbahnen. Kön {he S Staats- senbahn Ganzen

tion Berlin .

Bezirk der K rgishe St

der Köni

on Ma

sen i ü

ige che Staats-E

16 | Bezirk der Köni Bemerkung

Frankfurt

B

che Lud gard-Küftriner

erra-Ei

Bezi

ß-Loth ise

tion Erfurt . 2% | Saal-Ei

Bezirk der K

tion Breslau

20 | Star

tion Bromber 21 | Oft Ü

ion Elber 7 | Mecklenbur

tion Hannover . 17 | Württember

preu

bedck- 23 } Oldenbu

mit im

ja

der auf deutschen Eisenbahnen ( aus\chließlich der bayer

tion Altona .

ion Köln (l Neustreli irk

Bezir tion Köln

essis t tion Detirk der K 10 } Bezirk der

Summen und DurGschGnittszablen

Main-Neckar-Ei Bezirk der 11 Eisenbah

El

8 9

1

2

3

4

5

6

11

12 A 13 | Bezirk der Köni 14

15 f Sähsis 18

2212

24 | Bad

1890 Über 90 d fällic am 1. Januar 1891, Äbolf Kötke Fricbe Leurgia 7 ivar D rbre trr e TOUUL t 001! Mi) E, TTUDEL U - U} p, e s d 4 y s “4 ton F Í i Q r Sen E Sie E E A E | it zv exmiteln geweien, während Abwesenbeitspormund des unler L, Senanuten, A) Thalern U, 6 t ber 1890 r Ms aquanvg Son L San E a M dezmaligen Erben Sarl Berahard | werden: . : E Höxter, de, A Q 5 O, i D quer: auigeiorbert ibr Sd auf biese BrecÚel z Zievewgannt 4. Zhomas, Fehaus Mol, ey, Den 5 A O N AMTGCIOTber, Le Vei Ei eei H i A6 S2 6 veritorbenen pulesicus im Axtgebolsiermir, ven S8. Jal. unbetannt fue, unt j 1835 in Berta, Soha de verstorbene