1890 / 247 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

An dem geda<ten Tage, Kronberg, 10. Oktober. Ihre Majestät die Kaiserin 4 w E î t E B E î Î a@ g E

Hamburg, 13. Oktober. (W. T. B.) Der Postdampfer hagen am Mori Bas E n die Schüler und Ver- riedri< wohnte vorgestern der Einweihung des S<hönberger

t- | Nachmittags 3 Die dabei verlesene Urkunde hat nah dem : ? * „Wieland* der Hamburg-Amerikanishen Pa>etfahr iesterweg’s einem Grabe auf dem Matthät- <ulhauses bei. Die da E d v 0 1h 0 n de Ct: MUAO m 2 m) Der Union. Damvfer | Mde 1E Lee fferdettanfer fa folie | Belgi, Mei wbRenfan Piat Bu Nat von nate zum Veulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. : ¡ N r Unter / L ; f ätige Ih, daß Ih, um der Ge- 2 . London, 13. Oktober. (W. T. B.) Der Union-Dampfer Les ei bteias î ‘Diesterwe 's war, zugesagt, Um 6 Uhr | Durch gegenwärtiges Sthriststück best : Ron, imreise von Capetown abgegangen. hauses ein Parteigenofsse [ g , i meinde Schönberg cine Gunst und Wohlthat zu erweisen, auf dem : ¿ ç ° D: „Arab * ift heute auf der Heimreif Abends fude die Vater n Buggenbagen E E een L tas L Be der Dorfstraße zu S{bnberg ein neues Schul- A 247. Berlin ; Dienstag, den 14. Oftober 890. 6

Anzeigen.

haus habe erbauen und für den Ünterriht der Kinder der Gemeinde i men 2) Zwangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

[3881] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung sollen die im Grundbuche no< nit eingetragenen, dem Maurer Friedri Stieg 11. und dessen Ehefrau Elise, geb. Matthies, zu Reiffenhausen gemeinsam gehörigen, in der Grundsteuer-Mutterrolle von Reiffenhausen unter Art. Nr. 340 verzeihneten Grundstü>e Karten- blatt 13 Parz. Nr. 43 und 44 resp. Hausgarten mit Fläche von 16,37 ar und Hofraum mit Flä<e von 2,15 ar mit jährlihem Nußzungswerthe von 60 4, mit Einschluß der darauf befindlichen Baulichkeiten Haus Nr. 39, näâmli< Wohnhaus, Scheune und Stall, Stall und Ba>haus, wit Eins<luß ferner der zugehörigen halben Gemeindegere<htigkeit, nit minder au< die zur Grundsteuer no< nit ver- anlagten, zufolge Rezeßeniwurfs über die Theilung und Verkoppelung von Reiffenhausen überwiesenen Grundstü>e und zwar:

I. beiden vorgenannten Eheleuten gemeinsam gehörig :

21 ar Aderland im Dorfe Nr. 71 der Ver- koppelungsfarte ;

IT. dem genannten Ehemann allein gehörig:

1) 87,1 ar Aderland auf der Steinbreite, Nr. 195 der Karte,

2) 18,5 ar Aterland am Lindenberge, Nr. 458 der Karte,

3) 15,7 ar Aderland an der Straut, Ne; 639 der Karte,

4) 23,4 ar Wiese daselbst, Nr. 647 der Karte;

TIIT. der genannten Ghefrau allein gehörig:

1) 38,1 ar Aderland auf dem Rohrberge, Nr. 176 der Karte, 2) 32 ar A>erland im Müblenfelde, Nr, 275 der Karte, am 1. Dezember 1890, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht im Dephbe'schen Gasthause zu Reiffenhausen versteigert werden.

Auszug aus der Gebäudesteuerrolle, etwaige Ab- \{häßungen und andere die Grundftüde betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen fönnen in der Gerihts\Hreiberci eine Woche vor der Versteigerung eingesehen werden.

Alle Realbere<tigtena werden aufgefordert, An- sprüche, wel<he niht van selbs auf den Erfeber übergehen, und den für dieselben behaupteten Rang spätestens im Versteigerung8termin vor der Augf- forderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspri{t, den Gericht glaubhaft zu machen, widrigenfalls die An- sprüche, soweit dieselben oder deren Rang ni<t aus den Mittheilungen des GrundbutriSters bervorgeben, bei Feststellung des geringsten Gebots nit berüd- sichtigt werden und bei Vertheilung des Kaujgeldes gegen die berüdsihtigten Ansprühe im Range zurü>- treten.

Diejenigen, wel<e das Eigenthum der Grundftü&ez beanspruchen, werden aufgefordert, vor S&lufß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuf<hlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anfpru< an die Stelle des Grundstücks tritt.

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuslags wird am 3. Dezember 1890, Vormittags 10 Uhr, an Gerihhtsste‘le verkündet wt

Reinhausen, den 30. September

|

D O c ÇI O

1

4 831 531 14 801 104

N D T)

die | hen !

\

| (61 919 21 + 1143) | Pl 12132quv 1pn&

ittags 1 Uhr. N Je in freies G k, der Gemeinde Schönberg in Montag, 13. Oktober, Nachmittag Als Ersaß für die in Folge der Dur<legung der Kaiser Wil A 1 Tae E E es Eigentbum Aerweiss, Fur

ales en. Staatspreis 8000 « Für Zweie elm-Straße abgebrohenen Bildhauer-Werkstätten auf dem U f ändig voll-

tri 140 v M 2 On, S L L Si Vent: d | Wemoligen, faafidee, Grunde Mün ase 1 f Hg orts | e D ea A fee 1e vex Meine Vernaltunt

desselben dbr. H. „Peter“ 2 Hrn. a Kay 8 dr. Sk. „Pr 7: | nung des Ministers der geistlichen 2c. Angelegenhei en U . | Meines Sl tedri<8bof der Gemeinde Sönberg ausgehändigt ‘e lärte, das Rennen mit ,Wal- L bäud dem nördli an die Spree gren eines Schlosses Friedri j 464

Dber-Landstallmeister Graf R | wie er wollte, mit dreiviertel aas Vcailihen °Restgrundstü> “än : der E>e des Kroa- | werde. So geschehen Shloß Friedricshof, 8, Oktober 1890, Victoria,

vater“ gewinnen zu wollen. S i Me O CTAEE Î L erde. Yehen S Längen; „Minaret“ cine halbe Länge binter „Peter“ Dritte. Werth: prinzen-Ufers und der Richard Wagner-Straße von | Kaiserin und Königin. E % 86 12jun 13pn&

2 x Zweiten, 200 K der Dritten. Sul tet worden. Das mit der Haupt- j F f L Sieger, 550 .& dem Zweiten, 200 H | Baurath F. S<@ulze erri den. _mit / A ' 0 96 hin E E gin Le-Preis. Gradißer Geftütspreis T S Ae 9. Front 2E Norden geri{htete Gebäude nog a Mee in Ne H g Rer, N Quelbei E bauvlak Like ] | nuna q pnigong 3. May's F.-S y © 1, Gr. Plessen-Jvenact 8 ddr. D. | eine bis zum Dach binaufreihende größere erksta ü Nr. 246 d. Bl. bere ( V TMtalbruti® 2. Frhrn, È v. Faltenb 's F.-H. „Rübezahl* dist. | Anfertigung 1 Kolo} i s beide Ge: | ershütternden Katastrophe. Bei dem Einsturze während der | x;* 3 Frhrn. E. v. Falkenbausen?s8 F. „Rübezah L it. Anfertigun von Kolof alwerfken eine ebenfalls dur eide u ( i dem urze währen ] 7 E A farzer Gegenwehr leit mit einer Länge ; oe edi M kleinere Werkstatt sowie drei kleinere Arbeitsräume. letzten Uebershwemmung ist L der Bon bee Qibane i | ia i au "Malbru>i* fe{s Längen binter „Demuth“. n gegen den Sieger | Jin oberen Geschosse befinden d, außerdem zu (ban Seiten ter De Altstädter Seite an gerednet gestür * „Bon der Wölbung, | 1a9y0a0 191A Pungydaaa eingelegte (test, daß derselbe für das in Hamburg 1890 gewonnene | Fauptwerkstatt noch vier kleinere Räume, von denen auf der Ostsei . zum 6. Brü e 0g, heil über | | eingeleater Protest, daß er! L L G Sewiht Vaupshwerllic v d Es : e brend de dem Wasser frei hängen geblieben. Heute Vormittags waren Genie 5 | LAG i: i ennen Betrage von 5000 „& 24 kg zu wenig Gewi i Wohnung für einen Diener eingerihtet sind, während der : gen ( ) / V | l t | : i Renard- Rennen im Betrage von 2000 « L S ¿8oualifiirt drei zur Wohnung f M ; 5 Der Grundri ldat 0 B d 6. Pfeiler mit Bohrungen zum Legen der k | uon 12v]0( 0/,86 gua1l2g T A N ; i R i : : fts S h x C riß | foldaten zwischen dem d. und 6. / 111 0/086 9u2}29 ° wurde für begründet befunden und derselbe di8qua izr vierte auf der Messtseite als Modellraum dienen foll. L er Grun l U ONru Na due | | u ! ° Een 200 der Ersten, 400 # dem Zweiten. i Me ist so angeordnet, daß sämmtliche Räume an einen Bildhauer, g Raa e O S in L Vertirin Soli L | 498 Hos maoljgolg; qun E L A AEE C: In an reis 3000 Æ Kur in trennt vot Bildhauer wie es zur ei ube ngende ei e 6 i( til i H i ou ) 2 Bollens dorfer Handicap. Klubpreis 3000 & ¡iftänden aber auch getrennt an zwet Bi Uer, j L Bölb onnerartigen : i Zweliäbrige. - 1200 m Hrn. V May's s{wbr. St. „Daphbne“ 1,, s Fall ift, vermietbet werden können. Die Gesammikosten der An- S Ld A de En I LAGUGI WORUNE Don E o A u selben br. H. „Landrath“ 2., Frhrn. Ed v. Oppenheim's br. Sk. | |age stellen si, der „Nat.-Ztg." zufolge, auf 38 000 4 oldaten und wehrere mit Pilotenschlager Ore S e: 1& 24204 291398 12116 lobilde“ 3. Na Kampf um ci ¿opf n s der Sturzwelle erfaßt und in die Tiefe gerissen. So viel bisher fest- eTRDhiTdos Na Kampf um einen Kopî gewonnen ; eine halbe Ra A R s : r ; g J l e l ——— „Flößhilde S Mh Att und der Dritten. Werth: 3000 H der | Das Nordlanud-Panorama (Wilhelmstraße 10) bietet nach geftellt werden konnte, sind, E Mbendbl.*“ zufolge, im Ganzen D l s: E 300 „é dem Zweiten, 500 „& der Dritten. N | der nunmebr vollendeten Aufstellung der zuleßt eingetroffenen nordischen | fiebzehn Personen verunglüdt. 2 E ea «Handicap. Gradizer Gestütspreis 4000 # | ¿thnologishen Gegenstände, Waffen, Shmu> und Geräthe der E S On R vao Opdevbeim's Gebr. S T L Ei | Eifimos und Lappen ein höchst carakteristisdes Gesammtbild des London, 13. Oktober. In dem zu der City gehörigen Sltadk- uaz10g ‘“‘u2yoa ‘uaf12a1 f Ij A ( N May's J A a D o oto N 5 . G 4 t M Ó 9A p Ï D E utte ae: ut | Landes Norwegen und der Lebensweise [einer Bewohner. Eine theil Alders8gate wurde heute die der irma MRowley Vrocks 11 13pn€ qun g1quv1s ficher mit einer Länge; „Königs8braut“ | Anzabl der Ausftellungsobjekte wird Berlin in Kürze verlassen und gehörige Hutfabrik dur eine größere Feuersbrunst in Use L ‘qu | „Bielau*. Werth : 4000 der Siegerin, | n Panorama zu München Aufftellung finden. Bei dem regen gelegt. Bei demn Brande baben, na< einer Meldung des .W.T. B. } eé. der Dritten. gz, ed | Besuch dur Vereine möhten wir mit beginnender Winter-Saison | 5 Arbeiterinnen und 1 Arbeiter den Tod in den Fla mmen ge- Tg Mr | darauf hinweisen, daß die Direktion, wiederholten Gesuchen Folge | funden; außerdem sollen 11 Personen {wer verlegt sein, 1000 m Mr gebend, vom 1. November cr. ab 100 Stü>k Billets an Vereins- O Freil<üß" 2. | CarfiZnde mit 50 bacben wird z ; A ; A ünfviertel Vän ien Tel VOTIIARDE E L ING, gvgeTeR Paris. Der französische De Ne O M D u e R L l L D a L a a U l t wird, dem Sc<hiffsarsenal von 00 M v : Ke N Sieg, 13 Ser ar d wi bh B b ebppp En los Beedl eribeilt den Bau eines großen, unter Wasser 1100 „& von Rat. | ej Beginn des neuen Schulquartals der Neubau des Progymna- | L Deskehl e ' Rae a S ie e aria wien SAA i S Auf h r ehmen, dessen Dimensionen die [iums vereits am Sonnabe C - zenden S<Giffes in Anariff zu nehmen, desse e rt. j 8 bezogen worden, nawdem bereits am Sonnabend die Auf age Si in Ana u nehm sen Dim i V1. Le \ «Handicap. Kubpreis 2000 erten E cie Tk v ‘slattlicen Räumen abgehalten worden war. een C Een R R rh, Var of Pia 40 H ï ndrca E : R, Ian 114 Ut M Es 8 Tis (ae < L Z —_ e . R . U evon tp n: Rrit : 2 Dan Heute versa H säm Schüler auf dem alten Schulhof | Marinen gebaut oder versu<t w ; _ Das Dra Gn D E E U Sis J die Ueb rsiedelung in | Schif wird eine Länge von 40 m haben und den Namen „Sirne N a R A E Sea is T Las Reichste autgestaitet fübren. Die Pläne sind von dem Marine-Ingenieur Nomazotti, der das neue S6&ulgebäude. Dieses ist auf das MRe usgest: ; E ne | on dem Y Ingenieu R Es R: tacbäude liegende Turnhalle übernimmt | auch den Bau des Taucherschiffes „Gymnote“ a t O En T L AIUDIACLA CUCT s q l | ae y i ; h i / i: n der biefige Turnverein, einer der größten Turnvereine in den Ingenieur Zéclé erfunden wurde und die besten Mesultate g um daselbît geaen eine Iahrezentshädigung zweimal wöchent- | liefert hat. S

ge D ..

2 1

- é

——

J 989 102 | 197 111 911 603 967 193 190 402

740

bet, fo H

| (91 + G1 42) uo1vl11v10(

| | | | j I |

Ü

)

2

1

30|

J Suli 1887 aarenverkehrs des deut

im Ganzen 8

3

14

Rennen zu Hoppegarten. Schülers Diesterweg's, und um 8 Uhr ein Festessen. Schönberg habe einrihten lassen, sowie daß Ih nunmehr gedachtes | 5

245 066!

C. 2 7 1

2 D 4 3 4 952 646| 1963

2 903 238

14

9

8

1 9 169 0603| » 783 64 ausgef

D

F t

23 194 531

1 2

es vom 9.

mt O O C r I

953

V

2 847 5 860 8 707 12 064

) des Ge

920 924! 12 498| 228 035 308 300|

8 890! 3447 50 615 801)

189 605 nah dem Zoll-Ausland C

nmungen in $8.

» 6 558

) Ö

í

175 626 199 077

338 509 95

zum Gefeß, die Statistik des

4 566 603! 141

gen

Zeftir

A ube: Y F

5 431 947!

; t

b. aus dem freien Verkehr :

‘u014v 111010 9/9 06 gu2)j2quum 129v ‘gg 1jun 10a 12Pn€ 1211111//v1 qun ua14v[11v10( 9/9 06 guazlaquiim u0g 12pnîgae

| den Niederla folge der

sche Zu>er zufolg \tvorshriften

529 601 5 478 230| 11 141

9 099 382/

1 von

4 der Dien

elbe

ers

Monat September 1890. L

di

69 199 69 621 351 696

‘114; 121v 12Ppn?401R

im Eo än

BGurde d

)| P rgelegte inl

4 d: C

154 6 S,

gl. $. 20A. Nr.

28 620|

11 121v 13pnf 12J2111/1v

von Niederlagen:

29 010 34 046 310 38€

344 4329| 1 368 676|

c OTAC

ü.

x

igs Kopenhagen, 13. Oktober. Betreffs der Einrichtung der

elektrischen Erleuchtung in der hiesigen Stadt hat, „W. T. B. zufolge, die Kommunal-Verwaltung ein von der Firma Siemens & Halske in Berlin gema<htes Anerbieten angenommen.

In oen gen

728

62 402

Oktober. Auf der Zehe „Mas)ener Tiefbau“ Volkëzeitung*“ meldet, gestern ein größerer

gang

769 260

364 398

t nachgewiesen.

ergütung niede aupt nicht (ver

6 1210 12pn?401R

ollgrenze 6): Riloaramm 1133 658 3 456 281

O D

|

1 204 336|

-. | |

»OT|

3D)

29 625

ry 6 c

102|

die (a +

)

E E E F Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\<.

==>| Deffentlicher Anzeiger. u

Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

I )

13 970) 240 898) 552 586 651 750/23) 750 640]

11 1211v 12PnE 12121111016

deutschen Zollgebiet

6. Gesammtein egen Steuerv

<t überh

über

p. 8 und 9) ni> i

der g bers

im

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. . Verschiedene Bekanntmachungen.

71 S

O N-ANN

»9 621 )

65 095

F L

E aeboren den 23. Angus 1869, | 1868 n Hauerz, OD.-® ir, zuleßt in Ell- | Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden

a e s T TEL | minen D SailieO Es Hebungen oder L spätestens in Bersteigerungs-

N y E 2) Mendler, Georg Friedri den 1. Fuli | termin vor der Aufforderung zur gabe von Ge-

Brigg ur fe g M E Ried boten anzumelden, und, falls der betreibende Gläubiger

boren den 16. No- | widerspricht, dem Gericht glaubhaft zu machen,

A. Leutkir, zuleßt | widrigenfalls dieselben bei Feststellung des senen

S Gebots nit berü>sihtigt werden und bei Ver-

theilung des Kaufgeldes gegen die berüdsichtigten

Ansprüche im Range zurü>ktreten. Diejenigen, welche

das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden

S J Ser 1868 aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins

T E, E E E - die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widri-

r A L 5E lî&e Vermögen genfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in

s Linedorf, ledig, | Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grund-

E: E S N e d tritt, O6s Urtheil über die Cetheilüng

Sai Dugarng, : rerer. 5 j 24 Z , _DEIQUiDIg t Bf des Zuschlags wird am 9. Dezember 1890,

imi Demi Gra! Groth, g. de e E g Sr mr fe Lans e “jr fa i tirt s Ale Mittags 12 Uhr, an obenbezeihneter Gerichts- if mze ‘SurSprie Ee Se ms L A ; g i i telle verkündet werden.

Berlin, den 3. Oktober 1890. : i Königliches Amtsgeriht I. Abtheilung 53.

+ è

1

Mengen

Beer.

| / l

102)

& L (a + b)

wurde dagegen nd 11 obiger Ue

127 809!

131v 123pnf 1242111]

+ j

Zueker d, zusammen Eingang Kaiserliches Statistishes Amt.

in den freien Verkehr

(auf Niederlagen

gewiesen

, fo erscheint er unter 1 u

) i

| <gewiesen.

882 289 984 742|

enig na

Königliches Amtsgericht! W. v. Goeben.

Sinfsubet

auf Niederlagen

und Conten :

112 309|

st als Einfuhr 16 bis 19) nad

22> + Ks

12nv 12pnE 1242111/1v1@

i

urde,

[38466] __ Aufgebot. ; Es ist das Aufgebot folgender angebli abhanden

gekommener Preußis<er Staatsf<uldverfchreibungen beantragt worden:

Sp.

5 800

‘136 13yv 12pn?40W6

A

T c il D [99 ammel G : [28446] Zwangsversteigerung. Gui j Siber audetst án Mitte F d £ 333 Str.-Y i Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im 17. Siacurcöntmiciitidif: em bmg. | Biberad, zugt in Pu R In Sembhett DeS D- A R S MAELádi GCG be . voi Ver mge E 7 Du e Sirdfiomme e f. mit 2 Bana, dot, Born den 4. Scbruar | einm: eri E MeciAaeR D 6606 auf ben Nas Sas Kaufmanns I C O Seibt ) . Se . 9. | Ferdinand Plewe eingetragene, in der Hussiten- us 2 E L ad tober | 2m Cem Mei Amteio d È i straße Nr 8 belegene Grundstü>k am 13. De- R L m N Mnn veel G L ‘biermit verortnet. zember 1890, Vormittags 104 Uhr, vor tófurget i S Mülhausen, tex 19. September 1890 dem unterzeichneten Gericht, an Gerichtsstelle 2 Ennez Soianr Sovtift, go ber Soiserl. Earbacrié x mer, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C. parterre, “n or Sun, f _ Mieblirge ee. Ma : L 10 Saal 409, versteigert roerden, Das Grunbstü> is mit S es "r Jur Sealas . 3,85 M Reinertrag und einer Fläche von 15 a 21 qm "90) Gamnier, Frans Seidl, Fcirifalcite Der Rarbgeridbteiectretär. ¡ur Grundsteuer veranlagt, Uuszug aus der Steuer- E E E “von M4 Kanton Zei (L, Dedelmanun rolle, beglaubigte Abschrift des Grunvbuchblatts, GHveéia), zulet in Mseti, heimethberelikgt f E : etwaige Abs<häpungen unh andere has Grunbstück betref- y Mini ai v tente IVtadweisungen sowie besondere Faufbedingungen cie fönnen in ber Geri osGreibere! evenda, La e D, in 253 nw 5 | Zimmer 41, eingesehen werhen, Alle Ytealbered) (ten wr xeeg an A. Fe 2) ZivangsövollsireEungen, l | erden dr! viel bad n e you ferps M ea Sideba O) M : i , | Ersleher übergehenden Ansyrliche, deren Vorhanden- u - S A Ant, 27 Aufgebote, 2orladungen U, fl " | sein oder Betrag auß E Grun bude jur geit R E E r M uen ZA, A i f : ‘ey / H | der intragung ves Versteigerungsvermerfts nim! T A Î | Mienkinger, gulest ú E wangsveri | hervorging , i insbesondere l derartige orderungen

a P ruzu A V b s - i vas i P} üs E Sun Wege Der Zwan & 4 Pas 1B | „o, Fayital , Zinsen, wileverfehrenden Pebungen

_ V Q irte i: Es tQ wSTaatsanie!:De von L585

27>

M 1221v 13pPnÇ 12421116

n Verkehr ( hr zurü>gebracht

48 148 GU 104 t waren in Spalte 5, 11 und 13 unter Y. Baden 2000 kg zu w

b, von Niederlagen und Conten:

faat8znieten 216 über fe

eral,

r i

7 dem freie

2 2 61 133 077 386 440 592 121 211 695 Niederlagen aufgenommen w

7 | F tung in

135 562 2) 135 681 ] 1sfuhr aus tung in den freien Verke

5 120 3 6t ) 396

43 6

4 13 570

79 661

von Frau Clara Mittreistenscerd Oi

322 047 165 898

freien Beckehr ; 186 48

k N Ea 5E zugle Staat) Quid?Me:ng 2 Uer ( 20n: LSCO Ltt:

à, unmittelbar in ben

Di 27 385 T

O 022 69 57( 23 170 37 585 86 540 148 433

99 174 652

7 382 688 5 250 189 5 250 189 7 642 804

11

wm gnge 12nalloG

_-

( C

3 90

»> Ner D NerdWenbacz

1

, sondern als Aus der Vergü uli 1879),

3

2

1

3

Ì 306

Bn SR/RZ7 ADINNIITTABE 20/2

R tonfolidirten 4% Staatisanicibe von L880

bd A ®

jer gegen Steuerver

107 202

| wo naqvgß-opnfuoquue wu qa un q 19vg

C0 271 über 300 ¿on Fräulein Mathilde Otto zu Stegalit, vertreten dur@ den Necttsanwait Fübnernaunrt in Weißenfels a: /S., fonfolidirten 4 °% Staatsanittße: von L88F k 0 iber 200 „G Frau Augutte Rein, q Ion: u S>èwetdnitl, er Tonfolidirten 4 o Stagivaunicibe: uw LSSQ Nr. L 64 über: 300 on Frau SQuömachetrneiiter Menze: Ktaute. ges. Nandau, hier: Dresdeneritrase- 38, ¡eut Weißensee, Kömgschausite 81, j Die Indader dee UrLtunder werden Uer iEcdtii, | \päteitens ur deur auf dew R Nuverabdes: 8D, | Mittags LS Uher; 0 dert itrecicieren erie, Neue Furcdrtcitraite 12 Yoë igs K, Bark | Saal 332, anberaumten Niger O SteL i av oDTU aUtgurneiden UuDd Hit: [Trter BLRFULCgNH, TUIDTIASIs ails dit Krafte tg E traden sv] Cá4 T E N Werl, etr k. Wkoder: V0 Königl Niger: l, Totpeinag 45

) g sid

attun

x

Versteuerte Rübeumengen, sowie Einfuhr und Ausfuhr vou

der, wel p. 14 und 15

Grua pu A Ten Tim E Dettns Pr oe Fosten, \päteitens m Dersteigerungßtermin Vieteriorciae ute E N Roiaha | 995 Der Aufforverung jur YUbgabe von Wehoten i Tan More ves Ble gr idiay 1E: T7 | anmmelben unn, falls he befceibende Wläuhlger

ier îm der S10€ 5 vori, vem Geridiie glaubhaft ju maden,

w Pan Bua agene, De: j N 1 dee Grocviid am 9. Dezember 1890, | iprigentalis hielelhen bei Feststellung hes geringste el Mer

Wre 10 Ubr, zor Bes B Webole nid berlidfidligt werben und bei B Crt a Serie gut ZTONE Bes f Vi) iVeilung Dee Rautacddi gegen hle herüd y Cv toutawa lte ui & Va. 12, D6, Fiigd C. Erber R, N 7 7 / | figlea Ansprüche im Vange zurlilrelen E “S E E P v8 wte, Dak Gruzftid E PRPE S dd iegen, weldze vas Wigenthun ves Wreundslüetks be- s Q Ad wu nex Fle C E 5 v ‘4 4 Gi {Pruden, Werben A E, V F Des V Wt Greve Aue A D A A K) Sg My caiaerunuatermbud is linie Lung Les erfahren

u

S

e Ea: t reit

Ueberhaupt gust und Sep- gegen Erst end, vom 20 n der vormonatlihen Ueber

<er agen

nterherrs{<aften Summe I. der Großherzogl

end,

mit dem Auslande betre

ez t E j e i a

[lstedt und Oldisleben

der

H L

te

Berlin, im Oktober 1890.

«Holstein

, cins<ließli<h der Fürstlich s<warzburgis<enUl ig nnover sau

eußen l ien én

7 Ï Ï

/ L Cents, beglaubials | T / ] Tate Hulda

Á : ; ai. Bvéeuva aus Vet A, V 1 T erbeiufübren mwibutaeufalld nah efalglen Huldag ia E (1AM AAS A Ss SBE 2 i Ú J E / S ¿1 j z j

Sa d E O Í "4 x U Std as Grua 0K Aw A ( Mh das Raulgelh in Bejug auf hen Mnssxuh) gn pie

a id - C s Pr at Ua A A y 4 ll T j f [A 44s U | e fiber

E wuwWds Duk U G V AIODEIS Ai i Eee Ves runde 1H n F ü

¡i n Ms Ddo, 90A W E Sade | vie Grrkeluna v4 Du dags wlch am 10, De

L E i ri fcld »z i 4A j l Vi - Ó

/ 0 en erfo A, Aeu, A, wes 1800, A AgE I he, w

üs

I, Preufien, tpreußien . einshlie E Aemter i ingen 1) Fnländi

g 9) J

x

Be x ues

( P ies 2A du Hy 9

l él S(hleôro a A Westfalen Hessen-Na nz

i

Festyr

Branveaburg Pommern

P: Ten

She

Cat

ov Gen g des Zuckers betreff

IX, Dlbenburg ljafi-Lothr

amburg, XVI. Luxemburg

äh

4 6 j Mrg S u As A Ad A A Ado

tember 1890 : S In demselben Zeitraum des Vorjahres

Rheinpr

aiica U A 4680 TOASA ; | V i S 1 ‘d G x Á Â 1A d j ( B gc u Eb Ai, a B VAE 1), hae S2, C A, T Beides wie heu Bäehi

P Ll L T1 L A bd 8 A Ds Be 873 F y Ÿ uit (0 / Á 4 f L i A E M : A I É AA SOCLSCA M G, e AEYY Verlig, vén B, Lobe TÉON

n u 7 48 A4 D. 14 L t | R f ¿vi d à

üx: vos ei avi Des ri cid gets wh 4A * | STOL 01G Unia di Î N a 4 ¿ ( DeISA 3 ork0 0 is O L V 00 Ha f

E 2 d ria 0 Dek Po iat Af 2 ( ¿ - L A A A 10% S C L A A Vila, 2, A Gr v N A M i Des A N Nd Fei l

i 2 Bui | Vaud 0A De O, P G D A 4 434+ - A N; r

p C G T Me Hs / 1 y P perTiikel erben

dap v

- Hessen i e>lenburg

VI VŸII.

IT. Bayern . ITI. Sachsen Y, Baden VIII, Thüringen, F: Braunshweig : X1. Anhalt ZIL led ZTI,. Bremen . AIE. g XY

|

Q

1) Provinz IV. Württemberg

ollgebiets

2 8 9 10 11 1

A

Hierzu im Monat August 1390 Zusammen in den Monaten Au er ni<t als Ausfuhr von N

Besteuerun

c 4)

x ls A api gte Lc A F ( 7 i d

p L M É ¿x i { 7 J S L í Ui S 148 ; 2, 0. BAUT A , O F F A6 LRSTE vid Lci G

Bocniutiia, Av Doi, (Wf