1890 / 252 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

500 165,10b1G 600 |[109,00B

A D | 1/4 e 1000 [140,00G

Wlotwasser.

Str E / ï Strube, Armatur.|—|"‘2]4 | 1/4. Suden. Mashin. ‘¿204 | 1/1. 1090 279,00B Süd. dena, 40% 02452214 | 1/1. E Lapeienfb, Nedh, Ati 1/4, | 30€ |133,75G Tarnowig . .. .| O—|4 | 1/1. | 300 123.00G

do. St-Pr. 6|—|6 | 1/1. | 300 184,25bzG Lhüring, Nblfabe. (68[—/4 | 1/7. | 19 I Union BaugeseU",| 5|64/4 | 1/1. | 600 [ou 18» Ver. Hanf\{l. Fbr. 114124 4| 1/1. 1000 [140,00B B -Stne-G 101 10 | 0 (ne Vulcan Ber gwerk| 1|—|4 | 1/f. 123,50 bzG

Ger) .| 7|—l4 |1/10.| 500 B |—/4 |1/10.| 800/1200898,75 bz

do. ilseb.)| 7|—/4 |1/10.| 1000 181,00 bz G Wissener Bergwk 0|—/4 | 1/7. | 600 123,50G Zeißer Maschinen|20|— 1/7. | 300 [240,50bz

t f

16 16ck if f fa if Qa P n P D

Zeri - Gesellschaften. Versicherungs - Veserianen A ach.-M. Feuer v.209/ov. :

E G 202/0v.40026:120 [120 2 Brl. Lnd.-u. Wv. 209/o v.50046:|120 [120 1650G Gr. cuervs.-G. 20%/09.100024:/176 176 |3100B

Brl.Hagel-A.-G. 209/60 v.1000 A: 149 30 840B Brl.Lebensv.-G. 202/0v.10005Z6: 1812/176¿14350B

Cöln. Hagelvs.-G. 2009/0 v.5005x:| 48| 0 Cöln. Rückors.-G. 20/0 v.50056:/| 40 | 45 11145G Colonia, Feuerv. 2096 v.100054:/400 400 [10030G Concordia, Lebv. 20% v.1000A6:| 84 | 45 /1400G Dt.Feuerv.Berl. 209 v.1000A6:| 84 | 26 1775B Dt. Llovd Berlin 209/o v.1000A4:/200 |200 |3849B

Deuts. Phönix 20%/o v. 1000 fl./114 114 | Dtsch. Trnsp.-V. 26$9/6 v.2400,46/150 [135 [1800G Drsd.Allg.Trsp. 10/0 v.1000:1300 300 13500B Dûüfild Trsp.-V. 10%/0v.100034:/255 255 13675G Elberf. Feuervr\. 209/6 v.100056:/270 270 7100G ortuna, A. Vrs. 209% v.100024: 200 200 |2850B G 1055G 1055B

11049B 2975B

ermania, Lebnsv. 209/o v.500A4:| 45 45 Gladb. f 209/6 v.10002«: 0 | 30 Leipzig. Feuervr\. 60% v. 1000: 720 720 16410G Magdeburg. Allg. V.-G. 100K: 30 | 30 | Magdeb, Feuerv. 20%/o v.1000 ér 995 [203 |14449B Magdeb. Hagelv. 3349/6 v.5000A 75 | 25 [65G Magdeb. Lebensv. 209/o v.500AK4 17 | 29 405B Magdeb. Rükvers.-Ges. 100A 45 | 45 1987B Niederrb. Güt.-A. 109/s y.500H« 80 | 60 [1100B Nordstern, Lebv\. 209/0 v.1000A4: 84 | 84 [1600G Oldenb. Vers.-G. 209 v.500A4: 45 | 45 | Preuß.Lebnsv.-G. 209/0 v.500D46:| 3741719B vreuß.Nat.-Vers. 25%0v.400A46:| 72 | 48 [1120G Providentia 10 % von 1000 fl.| 45 hein.-Wsh} ld. 10/0v. 10004 15 |799B Rhein.-Wstf.Rdckv. 109/0v.40056: 18 1394B Säh\. Rückv.-Ges. 59/0 v.50036:| 75 | 75 | Sl. Feuerv.-G. 20%/s v.50024: 100 |11998G Thuringia, V.G. 209 v.1000246:/240 (240 | Transatlant. Güt. 209/0 v.1500.,46/120 [120 | Union, Hagelvers. 20%/o v.500A4:| 60 | 22 |485G Victoria, Berlin 209% v.1000246:/156 |159 Witdt\ch. Vs.-B. 20%/0v.1000346:| 75 | 90

3300 bz 1755B

Fouds- und UAktieu - Börse.

Verlin, 18. Oktober. Die heutige Börse eröffnete in fester Gesammthaltung und mit theilweise etwas besseren Coursen auf spekulativem Gebiet, wie auch die von den fremden Börfenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen durchs{chnittlich günstig lauteten,

Im Verlaufe des Verkehrs trat vorübergehend cine kleine Abschwächung, doch bald wieder eine festere Grundstimmung hervor. Das Geschäft ent- widelte sich im Allgemeinen etwas lebhafter und einige Ultimowerthe hatten ziemlich belangreihe Um- säge für sich. :

Der Kapital8markt bewahrte ziemlich feste Hal- tung für heimische solide Anlagen bei normalen Um- säßen und fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist behaupten, au fremde Staatsfor.ds, Russische Noten liegen \{chwach.

Der Privatdiscont wurde mit 5% notirt.

Auf internationalem Gebiet verkehrten Oesterr. Kreditaktien zu etwas besserer Notiz mäßig lebhaft. Galaolen, Lombarden, Dux-Bodenbach fester und ebhafter, andere Oesterreihishe Bahnen wenig ver- ändert ; Gotthardbahn \{ließlich abgeschwäht ; War- schau-Wien weichend.

Jnländishe Eisenbahna?tien fest; Lübeck- Büchen, Ostpreußishe Südbahn und Marienburg-Mlawka etwas besser.

Bankaktien lagen fest; die spekulativen Devisen, namentlich Diskonto-Kommandit-, Berliner Handels- gesellschafts - Antheile und Aktien der Dresdener Bank etwas besser und lebhafter.

Industriepapiere ziemlich fest aber ruhig; Montan- werthe unter Schwankungen theilweise etwas ge- befsert und ziemli belebt.

Course um 24 Uhr. Still, Oesterreich. Kreditaktien 170,25, Franzosen 110,25, Lombard. 66,80, Türk. Tabadaktien 155,25, Bochumer Guß 159,09, Dortmunder St.- Pr. 87,62, Gelsenkirchen 177,25, Harpener Hütte 208,70, Hibernia: 192,75, Laurahütte 146,30, Berl. Handelsgesell\ch. 166,62, Darmstädter Bank 159,00. Deutshe Bank 165,50, Diskonto-Kommandit 221,00, Dresdner Bank 158,37, Internationale 115,25, National-Bank 132,00, Dy- mamite Trust 157,50, Ruff. Bk, 79,50, Lübeck-Büch. 467,62, Mainzer 117 50, Marienb, 65,00, Medcklenb. —,—, Ostyr. 98,62, Duxer 244,50, Elbethal 103,50,

Galizier ‘89,25 Mittelmeer 113,00, Nordwestb —,—, Gotthardbahn 160,50, Rumänier 101,30, Italiener 93,25, Oest. Goldrente —,—, do. do. 1860er Loofe 124,75, Ruffen 1880er —,—, do. 1889er 97.37, 4 9%, Ungar. Goldrente 89 37, Egypter 96,75, Ruf. Noten 247 50, Ruff. Orient I]. 79,00, Lo. do. III. 80,00,

Frankfurt a. M., 17, Oktober. (W. T. B) L Edlut-Gourse), Zieml. feft. Lond. Wechsel 20,345, BU: do. 80,475, Wien. Ho. 176,90, Reichsanl. 105,65,

« Silbecr. 77,75, do. Pa vierr. 77,50, do. 9 */; Papierr. 89,80, do. 4°/, Goldr. 94, 80, 1860 Loose 124,70, 49/0 Ungar. Goldrente 89,40, Italieuer 93,30, 1880r MRusfsen 96,99, Il. Oriental. 79,40, III. Orientanl. 80,30, 5 °% Spanier 75,50, Unif. Egypter 96,50, 3F % ÆŒgypter 92,70, Konvwertirte Türken 18,10, 3% türf. Anleihe 81,40, 4 %/, port. Anleihe 60/50, 59% fecb. Rente 88,10, Serb. Tabackr. 88,20, 9 % amort. Rum. 99,20, 6%/a fonî. Mexik. 92,70, Böhm. Westbahn 2984, Böhm. Nordbahn 1854, Gentral Pacific 120,20, Franzosen 2174, Galiz. 177,

Gotthb, 160,20, Hef. Ludwb. 117,60, Lomb. 132, Lübeck-3üchen 165,50, Nordwestbahn 191%, Kredit- aktier, 2693, Darmstädter Bank 158,40, Mittel- dev‘csche Kreditbank 110,60, Reichsbank 143,00, T iskonto Komm. 220,50, Dresdner Bank 157,20, Privatdisk. 5 a.

Frankfurt a. M., 17. Oktober. (W. T. B.) Effekten-Soctetät. (Schluß.) Kreditaktien T ranzosen 2183, Lombarden 1338, Galizier 178 gypter 96,70, 49/0 ungarishe Goldrente —,—, Russen —, Gotthardbahn 161,60, Diskonto- Kommandit 222,10, Dresdner Bank 159,80, Gelsen- firhen 177,30, Laurahütte 143,30, Courl Bergwerk 112,00, Berliner Handelsgesellschaft 167,50. Fest. Hamburg, 17. Oktober. (W._ T. B.) Abend- böôrse. Oesterr. Kreditaktien 271,20, Franzosen 546,50, Lombarden 332,50, Russishe Noten 249,50, Lübeck - Büchener 166,50, Diskonto - Kommandit 222,10, Laurahütte 141,20, Padetfahrt 133, Trust Dynamit 150,20. Ruhig. amburger Packetfahrt

efragt. : y Hamburg, 17. Oktober. (W. T. B.) est. Ee 4 °%/9 Consols 105,00, Silberrente 77 50

est. Goldrente 95,00, 4/9 ungar. Goldrente 90 00, 1860 Loose 124,70, Italiener 93,20, Kredixaktien 270,75, Franzosen 546,50, Lombarden 332,00, 1880 Russen 95,30, 1883 do. 108,75, II. Orientanl. 77,20, TII. ODrtentanleihe 78,00, Deutshe Bank 165,25, Diskonto Kommandit 221,50, Berliner Handelsges. 166,20, Dresdener Bank 158,20, Nationalbank für Deutschland 131,75, Hamburger Kommeiz- bank 129,70, Norddeutshe Bank 164,00, Lübeck- Büchen 166,50, Marienburg - Vilawka 66,20, Ostpreußishe Südbahn 98,50, Laurahütte 141 50 Norddeutshe Jute - Spinnerei 124,00, A - C. Guano-%&, 147,70, Hamburger Packetf. Bkt. 132,00, Dyn.:Truft.-A, 150,00 Privatdiskont 5} ?%/o.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Sd, Silber in Barren pr. Kilogr. 147,50 Br., 147,09 Ed.

Wechselnotirungen: London lang 20,135 Br., 20,087 Gd., London kurz; 20,35 Br., 20,30 Gd. London Sicht 20,37 Br,, 20,34 Gd.,, Amsterdam 167,15 Br., 1€6,85 G., Wien 175,00 Br., 173,00 Gd.,

aris 79,85 VBr., 79,55 Gd.,, St. Petersburg 348,00 Br., 246,00 Gd., New-York kurz 4,19 Br., 4,13 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,15 Br., 4,09 Gb.

Wien, 17. Oktober. (W. T. B,) Vestecr Papierr. 88,00, do. 5 % do. 101,25, do. Silberr. 88,25, 49/0 Goldrente 107,25, do. Ung. Goldrente 101,40, 59% Papierrente 99,00, 1860er Loose 138,00, Anglo-Austr. 150,80, Länderbank 230,50, Kreditaktien 306,25, Unionbank 242,50, Ungar. Kredit 350,00, Wiener Banky, 118,25, Böhm. Wesikahn 336,00, Böhmische Nordbahn 210,00, Buschth. Eisenb. 480,00, Elbethalbahn 229,50, Nordb. 2765,00, Franz. 246,75, Galiz. 201,00, Lemb.- Czern. 228,009, Lombarden 149,75, Nordwestbahn 216,00, Pardubißer 174,75, Alp. Mont. Akt. 93,60, Tabadlaktien 135,00, Amsterdam 95,00, Deutsche Pläye 56,50, Londoner Wechsel 114,895, Pariser Wechsel 45,423, Napoleons 9,084, Marknoten 56,472, Russ. Bankn. 1,40, Silbercoupons 100,00.

Wien, 18. Oktober. (W. T. B.) Fest. Ungarishe Kreditaktien 8351,00, Oesterreichische Kreditaktien 307,35, Franzosen 247,75, Lom- barden 159,50, Galizier 201,50, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 231,50, Oester. Papierrente 88,15, do. Goldrente —,—, 9 °/o ung. Papierrente 99,20, 4%/% ungar. Goldrente 101,50, Marknoten 56,35, Napoleons 9,08, Bankverein 118,75, Laba- aktien 136,25, Länderbank 231,25.

London, 17. Oktober. (W. T. B.) Ruhig. Gnglische 24 "4 Gonfols 941/16, Preußische 4°/6o Gonsols 105, Ftalicnise 5°/9 Rente 935, Lom- barden 138, 49/5 konsol. Russen 1889 (f. Serte) 974, Konv. Türken 18, Dest, Silberr. 78, do, Goldrente 94, 4°/2 ung. Soldrente 89F, 49/0 Span. 75%, 379%, Egypt. 90k, 6 ?/5 unif. Egvpt. 967, 39% gar. 99, 44{°/o egypt. Lributanl. 95, 6 9% konf. Mexikaner 937, Ottomank, 14#, Suez? aëtien 94, Canada Pac. 78, De Beers Aktien neue 18, Rio Tinte 25, Platdisk, 5, Silber 495, 43 9/0 Rupees 833.

Paris, 17, Oktober. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 94,08, Italiener 94,65, 4% ungar. Goldrente —, Türken 18,57, Spanier 76,18, Egypter 492,590, Otiomanbank 628,75, Rio Tinto €37,50, Tabadcksaktien 314,68,

Türkenloose 80,00, Fest. D (W. T. B.) (Süluf-

Paris, 17. Oktober.

Course.) Fest. 3% amort. Kente 94,90, 3% Rente 94,00, 4 °?/2 Lnl. 106,374, Ital. 52/4 Rente 94,55, Oest. Goldr. 94}, 4%/% ung. Goldrente 90è, 49% Russen 1880 98,65, 4°“/s Russen 1889 97,60, 4°/0 unif. Egypt. 492,50, 4% spanische äußere Anleihe 76ck}, Konvertirte Türken 18,40, Türkishe Loose 79,60, 4% priv. Türken Obl. 410,00, Franzosen 565,00, Lombarden 341,25, Lombard. Prioritäten 335,00, Banque ottomane 627,50, Banque de Paris 858,75, Banque d'Œscompte 5952,50, Gredit foncier 1290,00, do. mobilier 435,00, Meridional-Aktien —,—, Panana-Kanal-Akt. 42,20, Panama $5 9/9 Obl. 30,00, Rio Tinto Alt. 632,50, Suezkanal-Uttien 2395,00, Gaz Parisfien 1482,00, Credit Lyonnais 778,00, Gaz pour le Fr. et l’Etrang. 570,00, Lransatlantique 620,00, B. de France 4345,00, Ville de Paris de 1871 409,00, Tabacs Ottom. 313,00, 22% Conf. Angl. 95,

,

London kurz 25,27, Chegques auf London 25,294, Wechsel Wien k. 217,00, do. Amsterdam k. 207,06, do. Madrid k. 487,25, Comptoir d’Escompte neue

631,25.

St. Petersburg, 17. Oktober. (W. T. B.) Wechsel London 80,60, Wechsel Berlin 39,60, Wechsel Amsterdam 67,00, Wechsel Paris 31,90, &-Impérials 6,51, Rusfishe Prämien-Anleihe von 1864 (geftplt.) 2274, do. von 1866 (gestplt.) 2223, Ruff. 11. Orientanl. 1024, do. III. Drientanl. 103#, 4 °%/6 innere Anleihe 872, do. 44 °%/9 Bodenkredit- Pfandbriefe 132, Große Ruff. Eisenb. 2054, Ruff. Südwestbahn-Aktien 110}, St. Petersb, Diskb, 595, do. intern. Handelsbank 480, do, Privat-Handelsbk. 265, Ruf. Bank für auswärtigen Handel 2684, Warschauer Diskontobank —, Privatdiskont 5.

Amsterdam, 17. Oktober, (W. T. B} (S(hluß- Sourse.) Oest. Papierrente iai-Îovember verzl, 164, Oeft. Silberr. Jan.-Juli verzl, 764, Oest, Goldr. —, 4 ?/% Ungarishe Goldrente 88, Ruskiscze große Gisenbahnen 121#, do. I. Orientanleihe —, do. IT. Orientanl, 754, Konvert. Lürken 18%, °/o holländishe Anleihe 995, 5%/a garant. Lran8y.- Gisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien

1354, Marknoten 59,35, Ruf. Zoll-Goupons 192#. Londoner Wechsel kurz 12,074.

|

Wesel auf deutshe Pläge 1221/16, Wechsel auf |

New-York, 17. Oktober. (W. L. B.) (S®&luß- Course.) Recht fest. Wesel a. London (60 L.) 4,80}, Cable Transfers 4,86} , Wechsel auf Paris (60 Taze) 5,223, Wewsel auf Berlin (80 Tage) 43, 4 */e fund. Anleihe 1234, Canadian

acific Aktien 764, Centr. Pac. do. 30, Chicago n. Nech Western do. 1073, Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 60, Illinois Central do. 1005. Lake Shore Michig. South do. 1078, Louisville u. Nashville do. 79, N.-Y. Lake Erie u. West. vo. 224, N.-Y. Lake Erie West, 2nd Mort Bonds 991 N.-V. Cent. u. Hudson River - Aktien 103, Northern Pacific Pref. do. 73#, Norfolk u. Western Pref. do. 574, Philadelphia u. Reading do 373 Atchison Topeka u. Santa do. 354, Union Pacific do, 524. Wabash, St. Louis Pac. Pref. do. 21k, Silber Bullion 1108. 7 _Geld leiht, jür Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 9/0.

Produkteu- und Waaren-Vörse.

Verlin, 17. Oktober. Marktpreise nach Ermitte-

lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedrigste Preise

Per 100 kg für: M | S S

B d 580 20 U N D 00 60 Erbsen, gelbe zum Kochen. . | 30 | Speisebobnen, weiße. . . . 140 | M C L408 | Raten L C [200 Rindfleisch von der Keule i kg . 80 Bauchfleish 1 kg . 40 Shweinefleish 1 kg 80 Kalbfleisch 1 kg . . 80 Ae Reis l kg. 60 U L E 80 Eier 60 Stü 20 Karpfen 1 kg 40 Aale 80 50

ander ete Barsche 80

Sleie 40 Bleie R 40 Krebse 60 Stück . R __—

Vexrlin, 18. Oëtober. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.) :

Weizen (mit Aus\{chluß von Rauhweizen) "r. 1000 kg. Loco geschäftslos. Termine höher. Ge- kündigt 700 t, Kündigungspreis 195,25 (6 Loco 173—195 A nah Qual. Lieferungs8qualität 192 , per diesen Monat 195,25—194,5—196—195,5 bez., : cr Ofktober-November 190,5—191—190,5 bez., per November-Dezember 189—188,25 bez., per Dezember- Sanuar —, per März-April —, per April-Mai 192, 5—193,25—192,25—,5 bez. i

Roggen per 1000 kg. Loco geschäftslos. Termine ließen matt. Gekündigt 450 t. Kündigungspreis 179 Æ Loco 168—176 4 na Qualität. Lieferungs- qualität 175 F, per diesen Monat 179,25—178,5 —,75 bez., per Oktober-November 170,25—169,5 —,75 bez. , per November-Dezember 166,25—165,9 bez, per Dezember-Januar —, per Januar-Februar per April-Mai 163—,25—162,75 bez. :

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 143—205 # nach Qual. Futtergerste 144—155 „#

Hafer per 1000 kg. Loco Mittelwaare vernach- lässigt. Termine fester. Gekündigt 200 t. Kündi- gungspreis 1454 E Loco 138—154 6 nah Quali- tät, Lieferungs - Qualität 143 « Pommersher, preußisher und \{lesisher mittel bis guter 138— 145, feiner 146—152 ab Bahn bez., per diesen Monat 145,75—,5 bez., per Oktober - November 138,25—,5—,2% bez., per November-Dezember 136 —136,25 bez, per Dezember-Jan. —, per Februar- März —, per April-Mai 137,75—138 bez., per Mai-Juni —. i :

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine till, Gekündigt t. Kündigungspreis # Loco 127—137 #4 nach Qualität, per diesen Monat und per Oktober - November 128 bez.,, per November- Dezember 129 bez, per Dezember-Jan. —, per April-Mai 1891 —. E

Erbsen per 1000 kg. Kochwaarc 170—200 #6, Futterwaare 153—160 „#6 nach Qualitär.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 ver 100 kg brutto inkl. Sack. Termine höher. Gekündigt Sa. „Kündi- gungépreis —, per diejen Monat 24,1—,20 bez, per Oktober-November 23,60 bez., per November- Dezember 23 bez, per Dezember-Januar —, per Februar-März 1891 —, per April-VMai —. A

Nüböl per 100 kg mit Saß. Steigend. Geo kündet 300 Ctr. Kündigungspreis 60 #6 £0-0 mit Faß —, loco ohne Faß —, per diesen Monat 65,5—66,5 bez., per Oktober - November 61,4—,7 bez, per November - Dezember 59,8—60,1 ebe per Dezember-Januar —, per April-Mai 58—,4 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefünd. Kg B E006 Loco í, per diesen Véonat —. +

Spiritus Ves N NBerbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9/9 = 10 000 9% nah Lralles. Gekündigt —. Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 64—,2—, bez., per diesen Monat —, per September-Oktober —.

Spiritus mit 70 4 Verbrausabgabe per 100 1 à 100 9% = 10 000 %/% nah Lralles. Gekfünd. l. Kündigungspreis —. Loco . ohne Faß 45 bez.

Spiritus mit 50 „#6 Verbrauchöabgabe per 100 1 à 1009/6 = 10 000 %% na Lralles. Gefkündigt 1, Kündigungspreis Loco mit Faß —, per diesen Monat —, per Oktober-November _,

Spiritus mit 70 „#& NVerbraucsabgabe. Viatter. Gefünd. 90 0001. Kündigungspreis 454 Loco mit Faß #, per diesen Monat 45,3—44,5 bez., per Oktbr.-November 41,6—,3 bez., per November- Dezember 39,8—,4 bez., per Dezember-Januar —, per &Fanuar-Februar 1891 —, Per April-Mai 1391 40,2

Wehzenmehl Nr. 00 27,5—25,5, Nr, 0 25,25— 23,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt, Billige

rken begehrt. :

Read Nr. 0 u. 1 2425—23,75, bo, feine Maren Nr. 0 u. 1 24,75—24,26 bez, Nr, 0 14 4 böher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infl. Sa, Rege Frage.

Po e 17, Oktober, 4 T, B) Spiritus loco ohne Faß (50er) 62,50, do, loco ohne Faß (70er) 43,00. Fest.

O dD

dO T

o N

20 20 20 80 80 20 2

80 20 60

pr DO band H und D D O D Gt D pk por jun jrré pra

Ä

Magdeburg, 17. Oktober. (W.T.B.) Zucke1 bericht. Kornzudcker exkl, von 929% 17,50 Kornzuker, exkl. 889% Rendement 16.65, Nachprodukte. exkl. 75% Rendem. 14,00. Fest. Brodraffinade [. —,—, Brodraff. Il. —, Gem. Raffinade 1? wit Faß 28,00, gem. Melis 1. mi: Faß 26,50. Fest, Rohzucker T Produkt Tranfito f. a. B. Hamburg pr. Oktober 12,95 Gd,, 13,00 Br., pr. November 12,85 Gd., 12,90 Br., pr. Dezember 12,95 bez, 12,974 Br., pr. Januar-März 13,15 Gd., 13,20 Br. Stetig, Ruhig.

Wotwenumsaß im Rohzuckerges{häft 364 000 Gtr.

Köln, 17. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 18,50, do. fremder loco 22,50, pr. November 19,00, pr. März 19,15, Roggen hiesiger loco 15,50 fremder loco 18,25, pr. November 16,50, pr. März 16,40. Hafer hiesiger loco 18,00, fremder 17,50 Rüböl loco 65,00, pr, Oktober 63,30, pr. Mai 58,80.

Bremen, 17 Oktober (W. T. B.) Petro- leum. (S{blußbericht.) Sehr fest. Standard white loco 6,65 Br. i

Hamburg, 17. Oktober. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinischer loco —, neuer 182—190, Roggen loco fest, mecklenb, loco —, neuer 180—185, russisher loco fest, 125— 128, Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rübsl (unyz.) rubig, loco 63. Spiritus fest, pr. Olktober-November 294 Br, pr. November- Dezember 29 Br., pr. Dezember-Januar 28} Br., pr. April-Mai 284 Br. Kaffee fest. Umsay 4000 Sack. Petroleum ruhig. Standard white loco 68,70 Br., pr, November-Dezember 6,75 Br.

Hamburg, 17. Oktober. (W. T. B.) (Nac- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. Oktober 89, pr. Dezember 843, pr. März 813, pr, Mai 81. Ruhig.

Zudlkermarkt. Rüben - Rohzuker L. Produkt Basis 88 9/0 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg pr Oktober 13,024, pr. Dezember 13,00, pr. März 1891 13,30, pr. Mai 13,524. Fest.

Wien, 17. Oktober. (W. T. B) Getreid«i- markt. Weizen pr. Herbst 7,67 Gd., 7,72 Br., pr. Frühjahr 7,90 Gd., 7,95 Br, Roggen - pr. Herbst 7,50 Gd., 7,60 Br., pr. Frühjahr 7,18 Gd., 7,23 Br. Mais pr. Oktober 6,45 Gd., 6,50 Br., ver. Mat» Junt: 1891 6,19 Gd, 624 Br. Hafer pr, Herbst 7,27 Gd., 7,382 Br., pr. Frühjahr 7,15 Gd., 7,20 Br.

Wondon, 17, Oktober. (W. T. B.) 96 9/6 Jayva- zuer loco 154 ruhig, Rüben-Rohzucker loco 133à13 ruhig. Chili-Kupser 583, pr. 3 Monat 59t,

London, 17. Oktober, (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 57 220, Gerste 15 450, Hafer 66 840 Qrkts.

Getreide allgemein rubig, fest, fremder weißer Weizen # h. höher gehalten, angekommene Ladungen anziehend.

Liverpool, 17. Oktober. (W. T. B.) Baum- wolle. (S@lußbericht.) Umsay 7000 B.,, davon für Spekulation u. Export 500 B. Träge. Middl. amerik. Lieferung! Oktober-November 53/64 Käuferpreis, November-Dezember 5/16 do., De- zember-Januar 5°/16 do.,, Januar-Februar 5/16 do., Februar-März 51/33 Verkäuferpreis, März-April 5 do., April-Mai 54/64 Käuferpreis, Mai-Juni 58/54 do., Juni-Juli 58/64 d. do.

Liverpool, 17. Oktober. (W. T. B.) (Baum- wollen-Wochenberiht.) Wochenumsaß 51 000 B. (v. W. 63 000), desgl. von amerikanischen 39 000 (v. W. 50000), desgl. für Spekulation 2000 (v. W. 1000), desgl. für Export 4000 (v. W. O desgl. für wirkl. Konsum 45 000 (v. W. 57 000), desgl. unmittelbar ex Schiff (und Lagerhäuser) 73 000 (v. W. 63 000), wirkliher Export $000 (v. W. 5000), Import der Woche 83 000 (v. W. 45 000), davon amerikanische 75000 (v. W. 31000), Vorrath 462 000 (v. W. 460 000), davon amerikanische 195 000 (v. W. 175 000), schwimmend nah Großbritannien 280 000 (v. W. 260 000), davon amerikanische 265 000 (v. W. 245 000).

Glasgow, 17, Oktober. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß.) Mixcd numbres warrants 50 \h. 11 d. bis DO 108 D,

St. Petersburg, 17. Oktober. (W. T. B} Produktenmarkt. Talg loco 43,00. Weizen loco 9,60. Roggen loco 6,60, Hafer loco 3,75. Hanf loco 41,006, Leinsaat loco 11,50,

Amfterdau, 17, Oktober. (W, T. B} Java- Kaffee good ordinary 584, -— Bancazinn 59.

AUntwerpeu, 17, Oktober. (W, T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß, loco 167 bez. und Br, pr. Oktober 16F Br., pr November-Dezeml:er 16F bez, und Br., pr. Januar-März 174 Br. Ruhig.

Liew-York, 17, Oktober (W.T.B.) Waaren berichi. Baumwolle in New-York 104, do. in New-Orleans 913/16, Raff. Petroleum 70 9/0 Abel Test in New-York 7,60 Gd., do. tn Philadelphia 7,60 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,25 do. Pipe line KGertificates pr. Novbr. 814. Fester. Schmalz loco 650 do, Robe und Brothers 8.80 Zuder (faic refining Muscovados) 57/16. Mais (New) pr, Nov. 58k. Roiß¿r Winterweizen loco 1095 Kaffee (Fair Rio) 206 Mehl 3 D 75 6 Getreidefraht { Kupfer pz, Nov. nom. Weizen pr. Oktober 107%, pr Nov. 1077, yx Dezember 1085, pr, Mai 1124. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary yr. November 17,62 pr. Januar 16,57.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 17. Oktober 1890.

Auftrieb und Marktpreite nach Schlachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden, :

Rinder. Auftrieb 407 Stück, (Durchschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. 4, I). Qualität A, TII. Qualität 106—110 #4, IV. Qualität 98—104 M : |

Schweine. Auftrieb 2093 Stück. (Durchschnitts-

reis für 100 kg.) Medcklenburger 118 , Land- Bateine a. gute 114—116 M, b. geen 100 —112 M bei 20 9/% Tara, Bakony 96 A bei 29 kg

Tara pro Stü. i Kälber. Auftrieb 726 Stüldk. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I, Qualität 1,30—1,36 ,

II. Qualität 1,22—1,28 #4, 1III. Qualität 1,10—

1,20 A afe. Auftrieb 656 Stück, (Durchschnittspreis für kg.) 1, Qualität M, 11, Qualität

e, 111, Qualität -— M

Önigli

$W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue Uummern kosten 25 4. | Q | 09 1

m ———————————

M BDLe

ma

Das Abonnement betrágt vierteljährliÞ 4,4 50 $5 | Q __ Ae | j Alle Post-Ansto!ten nehmen Bestellung onz E A für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

taats-Nnzeiger.

Nt

j ||

n

| Insertionspreis fär den Raum einer Druckzeile 30 h | Inserate nimmt au:

die Königliche Expeditiou | des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Verliu $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Y

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Gymnasial-Direktor a, D., Professor Lowinski zu Deutsh-Krone den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleise; dem Realgymnasial-Direktocr a. D, Dr. Ohlert zu Königsberg i. Pr., bisher zu Danzig, den Nothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie den Lehrern Warnemünde zu Lauen auf der Jnsel Rügen und Schick zu Marburg, und den emeritirten Lehrern Haedrih zu Wülfingen im Kreise Graf- schaft Hohenstein, Hirte zu Milostowo im Kreise Birnbaum und Graffstein zu Schwersenz im Kreise Posen: Oft den Adler der Fnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohen- zollern zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem zur Dienstleistung bei dem Kaiserlichen Statthalter in Elsaß-Lothringen Fürsten von Hohenlohe - Schillingsfürst Tommandirten Hauptmann von Thaden, à la suite des Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Regiments Nr. 2, sowie dem Scecond - Lieutenant von Chelius von der Reserve des 1. Badischen Leib-Dragoner-Regiments Nr. 20 die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Insignien zu ‘ertheilen, und zwar Ersterem: des Ritter- kreuzes erster Klasse des Großberzoglih badishen Ordens vom Zähringer Löwen, Letterem: des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich sächsishea Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken, der Ritter:Jnsignien erster Klass des Herzoglich anhaltischen Haus-Ordens Albrechts des Bären A des Ritterkreuzes dés Königlich norwegishen St. Olafs- rdens,

Deutsches MReich.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Nler- gnödig|t geruyt:

den bisher mit der kommissarishen Verwaltung des Schuß- gebietes der Neu:Guinea:-Compagnie beauftragten Regierungs- Rath Rose zum Kommissar für das gedachte Schutgebiet zu ernennen,

Auf Gxund des $. 4 des Gesetzes, betreffend die Nechts- verhältnisse der deutshen Schußgebiete (Neichs-Gesezbl. 1888 S. 75), und des $8. 1 des Geseyzes, betreffend die Eheschließung und die Beurkundung des Perfonenstandes von Reichs- angehörigen im Auslande vom 4. Vai 1870, ift innerhalb des Bezirks der Station Finschhafen dem interimistishen Kom- missariatssekretär Referendar a. D. Arthur Hildebrandt und innerhalb des Bezirks der Station Herbertshöh dem Kaiserlichen Kanzler Georg Schmiele für ihre Person und für die Dauer ihrer Thätigkeit in der Station die allgemeine Ermächtigung ertheilt worden, bezüglich aller Personen, welche niht Ein- geborene sind, bürgerlich gültige Eheschließungen vorzunehmen und die Geburten und Sterbefälle zu beurkunden. Dem Beamten der Neu-Guinea-Compagnie Friedrich Rehn ist die Ermächtigung ertheilt worden, inuerhalb des Bezirks der Station Constantinhafen die gleihen Handlungen in Fällen der Abwesenheit oder sonstigen Behinderung des Standesbeamten vorzunehmen.

ar f BVBeltann?tma.cchunsg, L B, Seitns der Absender von Packetsendungen nach O |st- Asien und Australien, welhe mit den Reihs-Po st- dampfern befördert werden sollen, wird bei Einlieferuna der Sendungen auf den Abgang der Schiffe oft keine Rücksicht genommen, sodaß die Sendungen häufig mehrere Wochen bis zum Abgang des nächsten Schiffes zum Nachtheile des Ab- a und des Empfängers im Einschiffungshafen 2c. lagern müssen. Zur Vermeidung eines solhen unnöthigen Stilllagers der Packete empfiehlt es sich, daß solhe Sendungen bei der Leitung über Bremen (Bremerhaven) etwa 2 Tage, bei der Loitung über Hamburg 41/7, Tage, bei der Leitung über München und Brindisi 8 Tage, bei der Leitung über die Schweiz und Genua oder Brindisi 10 bez. 12 Tage und bei der Béförderung über Desterreih 12 Tage vor Abgang der Dampfer aus Bremen (Bremerhaven), bez. Genua und Brindisi jedoch niht später als zu den angegebenen Zeiten in Berlin bei den Postanstalten zur Einlieferung gelangen. E : Die Abfahrt der Dampfer erfolgt nah Ost:Ksien: von Bremen (Bremerhaven): am 12. November, 10. Dezember, 7. Januar, 4. Februar;

von Genua: am 24. November, 22. Dezember, 19. Fanuar, 16. Februar; .

pon Brindisi: am 28, November, 26, Dezember, 23, Januar,

1 20 Oktober Abends.

Die Abfahrt der Dampfer nah Australien findet statt: Bremen (Bremerhaven): am 26. November, 24. Dezember, 21, Januar, 18. Februar: a Genua: am 8, Dezember, 5. 2. Wav î Brindisi: am 12, Dezember, 9. Januar, 6, März. Der Kaiserliche ODber-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Griesbach.

Januar, 2. Februar,

6. Februar,

Bekanntmachung,

Unter Bezugnahme auf $8. 138 des RNeichsgeseßes vom 22. Juni 1889, betreffend die Fnvaliditäts- und Alters- versicherung, veröffentliht das unterzeichnete Ministerium ‘aus der Landesverordnung vom 31. Mai d. J. zur Ausführung dieses Gesezes das Nachstehende:

, 4,

Landes-Centralbehörde, Centralbehörde und höhere Ver- waltungsbehörde ist für das Gebiet des Großherzogthums Mecklenburg-Schwerin in allen Fällen Unser Ministerium des Jnnern. Dasselbe fungirt als Landes: Centralbehörde auch in den Fällen des $8. 129 Absay 2 des Gesetzes.

Außerdem erfolgt durch Unser Ministerium des Fnnern:

1) die im $8. 3 des NReichsgeseßzes der unteren Verwal- tungsbehörde überwiesene Festsezung" des Durchschnittswerthes L Lohn oder Gehalt geltenden Lantièmen und Natural-

ezügez

2) die Wahrnahme der im 8. 126, Absag 2, und im 8. 146 des Reich8gesezes der unteren Verwaltungsbehörde vorbehaltenen Geschäfte in denjenigen Fällen, in welchen die Arbeitgeber bezw. Selbstversicherer zugleih Fnhaber obrigkeit- lih:r Rechte sind.

1

Die der unteren Verwaltuangsbehörde in dem Reichsgeseß zugewiesenen Geschäfte werden vorbehaltlich der Bestimmungen im $8. 4 Absay 3 dieser Verordnung durch die Ortsobrigkeiten wahrgenommen, jedoch mit folgenden Ausnahmen :

1) die Entscheidung dex im 8. 100, Absay 3, und in den S8. 122, 123 und 124 des Reichsgeseßes bezeichneten Streitig- keiten sowie die Wahrnahme der im $..125 daselbst bezeichneten Geschäfte erfolat in denjenigen Fällen, in welchen die Arbeit- geber zugleih Jnhaber odbrigkeitliher Rechte sind, durch Unsere Gewe: befommijssion.

Außerdem treten

2) in den Fällen des 8. 4, Absatz 3, sowie der $8. 75, 83 und 84 des Gesezes an Stelle der rittershaftlihen Guts- obrigkeiten die auf Grund der Verordnung vom 2. April 1879 errihteten Polizeiämter und sind in allen übrigen Fällen ihrer Zuständigkeit als untere Verwaltungsbehörde die rittershaftlihen Gutsobrigkeiten befugt, sih durch die Polizei- ämter vertreten zu lassen.

S: 0.

Als Kommunalverbände im Sinne des Reichsgeseßes sind die Gemeindeverbände, und wo es an solchen fehlt, die orts- obrigkeitlihen Bezirke anzusehen.

Unter Gemeindebehörde ist der Gemeindevorstand und in denjenigen Ortschaften, in welhen es an einem solchen fehlt, die Ortsobrigkeit zu verstehen.

Wo die Gemeindebehörde niht zugleih die Ortsobrigkeit ist, wird ihr geshäftliher Verkehr mit den Organen der Landes: Versicherungzanstalt sowie mit den nah Maßgabe dieser

| auf Antrag der Landes Versicherungsanstalt durch die Orts- obrigleiten, in der Ritterschaft durch die Polizeiämter.

Nichtet sih das Verfahren gegen Personen, welche Träger obrigkeitliher Rechte sind, so ist dexr Antrag an Unser Ministerium des Jnnecn zu richten.

Schwerin, den 16. Oktober 1890, Großherzoglih mecktlenburgishes Ministerium des Fnnecn. Im Auftrage:

Schmidt.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen Hülfsarbeiter im Ministerium für Land- wirthschaft, Domänen und Forsten, Regierungs-Nath Dr, Wenzel zum Geheimen Regierungs- und vortragenden Rath in diesem Ministerium, und

auf Grund des $. 28 des Lande8verwaltungsgeseßes vom

30, Juli 1883 (Gesez-Samml. S. 195) den Regierungs-Rath Fromme zu Stade zum Stellvertreter des zweiten ernannten Mitgliedes des Bezirksausschusses zu Stade auf die Dauec {eines Hauptamts am Sig dieser Behörde zu ernennen.

Ministecium der öffentlihen Arbeiten.

__ Der bisherige Kreis-Bauinspektor Bastian zu Merseburg ist als Bauinspektor an die Königliche Negierung in Magde- burg, und

der bisher bei der Königlihen Regierung in Magdeburg als technischer Hülfsarbeiter beschäftigte Bauinspektor Trampe als Kreis-Bauinspektor nah Eisleben verseßt worden.

_ Der bisherige Kreis-Bauinspektor, Baurath Delius in Eisleben is mit der Verwaltung einer Regierungs- und Bau- rathsstelle bei der Königlichen Regierung in Lüneburg betraut worden.

Ministerium der geifilihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Dr. Ludwig Kaemmerer aus Danzig iffft zum Direktiorial- Assistenten an den Königlichen Kunst-Mufeen in Berlin ernannt und dem Kupferstichkabinet überwiesen worden.

Der Sekretär Dr. Max von Béguelin iffft zum Biblio:hekar an den Königliczgen Kunst-Museen in Berlin bestellt worden.

Die Wahl des Oberlehrers Mathi am Real-Progym- nasium nebst Progymnafium in Höchst a. M. zum Rektor dieser Anstalt ijt bestätigt worden.

Die Beförderung des ordentlichen zu Hannover Ferdinand Horne derselben Anstalt ist genehmigt

Kriegs-Minift JIntendantur-Referendar Flei

dantur des IŸV. Armee-Corps ijt Intendantur des VIII. Ar!

Verordnung für das Versiherungswesen in Thätigkeit tretenden

Behörden durch die Ortéobrigkeit vermittelt. | Den „weiteren Kommunalverband“ bildet im Sine des | Reichsgeseßes Unser Großherzogthum. Die Geschäfte des weiteren Kommunalverbandes werden | von Unserem Ministerium des Junern, die den Vertretungen ; des Verbandes zugewiesenen Verrichtungen aber vom Engeren Ausschuß der Ritter- und Landschaft wahrgenommen.

Q C, Als Kommunal-Aussihtsbehörde fungirt Unser Ministe

gemeindlih verfaßt ist, das zuständige Demanialamt. Für die Wahrnahme der Geschäfte einer Aufsichtäbehörde | über Krankenkassen kommen die Bestimmungen üm L. 4 der ! Verordnung zur Ausführung des Krankenwversitherungeaesetes | vom 31. Dezember 1883 (Regierungsblatt 184, Nr. 2) ? mit der Maßgabe zur Anwendung, daß rüCskdtliàh der vao: den Ortsobrigkeiten unmittelbar verwalteten Gemeinde:-Kranken- ! versiherungen die Entscheidung über Streitigkeiten aus L. des Geseßzes der Gewerbekommission zusteht, wenn es fich um die Geltendmachung der Befugnisse aus Abjsat 2 daselbs handelt. î S. 8, Die im 8. 108 Absaß 5 des Reidhdgefeßes der „Orte | Polizeibehörde“ auferlegte Verpflihting wird in der Ritter- } schaft den Polizeiämtern übertragen.

TAt

G F

S S i es y Die Beitreibung der in den $W. 128 und 137 des Roichse

20, Februar.

gesez:s erwähnten Kosten, Rücksiände -und Strafen geschieht

? ] der gacistlihen, Unterri@ts i Dr. VBarkthausen, von SOCCUm.

T I G ar (C ahhs Corps find zu Geheime! - 5 R +47} E m Kriegs-Ministerium V : Os A1 Uitar - «Jniendanil 4

N

X T „J FLelMer

T qa . N ller von den

{ 4 , , c » B ( A | hos NTV FVrmoo:Corvs zu Beheinten R rium des Jnnern, in Unserm Domanium ader, soweit dasselbe | 2X2 XIV. Armee-Corps zu N

. 4 H rium ernanni worden.

« Sas IT ga Sas i.» DT x # Angekommen: dèr Unier: STagibicire Sie J 20D I, Sn Ht ad Mcdizi 20 R

L A

4

Nichtamtliches. Nei ch.

M aw F oh M) (Fs Hy d L R U e L K

Deutsches Preußen,

P k) « Ta V S S0. Majietat der

R 64. Has gestera Mittag im Beisein

nes

F T s v D S 2 Baer UNd K ORIT C ETUI S Vis

des Ches des C