1890 / 253 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stobwasser. . . .| 2] 0/4 Strl Spilk St.P|62/—|5 N trube, Armatur.|—|12/4 140,00G Sudenb. Maschin. 16/204 277,75B Süd.dImm. 40%24#22/4 R Tapetenfb. Nordh.|72\71/4 134,00B Tarnowiz . . . .| 0|—|4 23 50G bo. St.-Pr.| 6|—|6 83,50 bz G Thüring. Ndlfabr. |64|— d 94/80bz G Ber d : s ar 5/6414 | 1/1. 120.108 „Hanf\{l.Fbr.11212t 4| 1/ 40,00 Vikt.-S BSG 6132/4 | 1/1, 69,50 bz G Ican Bergwerk| 1|-—|4 —,— Weißbier (Ger.) . 7 124,00 bz do. Bolle) N 97,75B do. (Hilseb.)| 7/—4 82,00 Wissener L ergw 0|—/4 23 50G Zeißer Maschinen|20|— 4 240,00bz G

Versicherungs - Gesellschaften. Cour3 und Dividende = Á# pr. Stck.

; Dividende pro|1888|1889 Aa.-M, Feuer v.20%9/0v.1000574:/420 [440 |11049B Aach. Rückvrs.-G.20%/0v.4004:/120 [120 2975B

- Br[. Lnd.-u. Wv. 209/0 v.500544:/120 [120 11650G Br. agel „G, 209/0v,1000246:1176 [176 |3100B

Brl.Hagel-A.-G. 209 v.100056:/149 | 30 |640B Brl,Leben8v.-G. 209/av.100054;1812/1764|4350B ect e Lo 48| 0 Cöln. Rückvrf.-G. 20°/0v.500A4:| 40 | 45 |1145G Golonia, Feuerv. 2090 v.100054:/400 /400 10030G Concordia, Lebv. 2090 v.100026:| 84 | 45 |1399B

Ot. Feuerv. Berl. 20% v.100054;:| 84 | 96 11775B Dé. Lloyd Berlin 2092/0 v.1000Z46: 200 |200 |3849B Deuts. Phönix 209/o v, 1000 fl.'114 [114 | Dtsch. Trn3p.-V. 2629/6 v.2400,46/150 [135 [1800G Drsd.Allg.Trsp. 109/o v.10004:300 |300 |3500B Düfild Trsp.-V. 109/0 y.100034- 255 [255 |3675G E eret S S 10D 270 270 17100G Eo D Br}. 209/0 v.100054:/200 [200 |2850B ermanick, Lebnsv. 209/0v.500A4| 45 | 45 [1055G Gladb; pa 209/6 v.10002@4 0 | 30 11055B Leipztg. Feuervr}. 6090 v.100024 720 720 [184190G Magdeburg. Allg. V.-G. T0002 30 | 30 i

Magdeb. Feuerv. 209/o v.100024: 225 |203 4449 Magdeb. bagelv. 824/0950 75 | 25 G Magdeb. Lebensv. 209/o v.500Z4«: 17 | 25 |1405B

Magdeb. Rückvers.-Ges. 10024: 45 | 45 |987B

Niederrh. Güt.-A. 109/ v. 5004: 80 | 80 [1100B Nordftern, Lebvs. 209/60 v.100024: 34 | 84 1600 Oldenb. Vers.-G. 20/0 v.500934: 461

Preuß.Lebnsv.-G. 209% v.500346: 372| 374/719 Pren Nat. Vers 259/90 y.400Me:| 72 | 48 11906 rovtdentia, 10 9% von 1000 fl.) 43 | 45 | Rhein.-Wstf.Lld. 109/0 v.10002| 45 | 15 |799B N ein.-Witf.Rckv. 10%/0v.40024: 18 | 18 894B Säch. Nückv.-Ges, 59/0 v.500K4o:| 75 | 75 | SchU. Feuerv.-G. 209/s v.500K6:| 95 [100 |2000B Khuringta,V.-G. 20% v.100046:|240 |240 | Tran8atlant. Güt. 209/0 v.1500.,46/120 1120 | Union, Hagelvers. 209/o v.500346:| 69 | 22 [485G Victoria, Berlin-20%/o v.100084:/156 159 |3300B Witdt\ch. Vs.-B. 20/0v.10006:| 75 | 90 [11755B

I L I C i v

Berichtigung. (Nichtamtliche Course.) Vor- gestern: Jura-Simplon St.-Pr, L1G 20be oe

Fonds- uud Aktien - Börse.

Verlin, 20 Oktober. Die heutige Börse eröffn wieder in ret {waer Haltung ; bie Course O auf spekulativem Gebiet zumeist eiwas niedriger ein und gaben na vorübergehender auf Deckungen zurück- puslnrendae Se taung weiter na. |

anktafktien begannen zu ausuahmslos gegen Sonn- abendschluß weiter ermäßigten Coursen, inb 2e mußten besonders Diskonto-Kommandit sowie Darm- städter erheblich nageben. Inländische, sowie alle ausländishen Eisenbahnaktien waren angeboten und niedriger, von ersteren Lübeck-Büchen, von letzteren Lombarden, #Franzosen und Duxer auf Wiener An- regung rückgängig, Warschau-Wiener Bahn verlor bei bewegtem Ge|chäft 89/0, Miontanwerthe stellten g Moder T0 niedriger.

Von aus ändishen Fonds lagen besond Russenwerthe und Rubelnoten matt, tele ea 1,295 gegenüber vorgestrigem Schluß, andere fremde Renten notirten nur um - Kleinigkeiten utedriger. Nach 1 Uhr befestigte sich die Gesammt- Tendenz der Börse, und die Mehrzahl der Course stellten sich in Folge umfangreiher Deckungen höher gaben aber bis zum offiziellen Börsenfchluß wieder e E adsce Visa fremde Renten-

nd noten fonnten ih Notirunge aat Viltpten. re besseren Notirungen

Der Privatdiskont notirte unverändert 5 %%.

Deutsche und preußische Staatsanleihen bewahrten bei fast ganz unveränderten Coursen feste Haltung. Oesterreichishe und russishe Eisenbahn - Prioritäten blieben still und eher \{chwäcer; italienishe und amerikanishe waren fest, ebenso alle Serbenwerthe etwas besser begehrt. Der Cassamarkt zeigte auf allen Gebieten {chwächere Haltung und bei mäßigen Umsätzen meist niedrigere Notirungen.

Course um 2E Uhr. Matt. esterrei Kreditaktien 169,75, Franzosen 11000 - La 66,00, Türk. Tabadaktien 15425 Bochumer Guß 157,75, Dortmunder St-Pr. 86,60, Gelsenkirchen 177,25, Harpener Hütte 206,00, Hibernia 191,25 Laurahütte 145,25, Berl, Handelsgesell\ch. 165,50, Darmftädter Bank 158,25 Deutshe Bank 165,00. Diskonto-Kommandit 219,70, Dresdner Bank 157,50, Internationale 115,00, National-Bank 131,60 Dy- namite Trust 156,25, Ruff. Bk. 78,50, Lübeck-Büch. 166,50, Mainzer 117 50, Marienb. 64,37, Mecklenb. —,—, Ostpr. 97,87, Duxer 242,50, Elbethal 103 00, Galizier 88,62, Mittelmeer 112,96 Nordwestb. R Gotthardbahn 159,50, Rumänier 101,40 Allener 93,00, Oest. Goldrente 94,75 do. do. Ta Loose 124,50, Russen 1880er 96,90, do. D Gr Ruf o Bugar, Vetbrente 89 37, Egypter

I, , En i o do L790 20 , Ruf}. Orient II. 77,75,

Frauffurt a. M., 18. Oktober. (W. T. B) (Sciub-Gourfe), Fest. Londoner Bledpiel 20,35, Parif. do. 80,45, Wien. do, 177,40, Reichsanl, 105 65,

e. Silbecr. 78,10, do. Papierr.77,90, do. 5% Papierr. 89,60, do. 4% Goldr. 94,70, 1860 Loose 125,50, 4 9% ungar. Goldrente 89,60, Italiener 93,40, 1880x Ruffen 97,00, 11. Orientanl. 79,80, 111. Orientanl.

80,20, 59% Spanier 7640, Unif. Egypter 97 34 % Egypter 93,00, Konvertirte Linken 140: 3% türk. Anleihe 81,40, 49% port. Anleihe 60/50. 59/0 erb. Mente 87,90, Serb. Tabackr. 88,40, 5 9% amort. Rum. 99,40, 6% konf. Mexik. 93/20, Böhm. Westbahn 302+ Böhm. Nordbahn 1864. Central Pacific 110.20, Franzosen 2194 Galiz. 1781 Gotthb. 161,80, Hef}. Ludrob. 118,10, Lomb. 1332 Lübedt-Bücber 166,80, Nordwestbahn 1958, Kredit- aktien 2712 Darmstädter Bank 159,10, Meittel- ie eie 110,99, Reichsbank! 143,00 onto-Komm. 40, D ì 90. Privatdiet as : resdner Bank 159 20, . Leipz ï, 18 Oktober. (W.T.B,) (SHlufi-Courf 3% fä). Rente: 88,00, 49/0 s L O Bus@thierader Eisenbahn Litt. A. 194,75, Busctth. Eis. Litt. B. 213,75, Böhm. Nordbabn-Akt, 124 00, Letpztger Kreditanstalt-Aktien 204,75, Leipziger Bank-Aktien 129,50, Gredit- u. Sparbonk zu Letpzig 132,00, Altenburger Aktien - Brauerei 237,50 Sächsisthe Bank-Aktien 117,25, Leipziger Kammg.s Spinnerci-Akt. 180,00, „Kette“ Deutsche Glbfchif-A. 78,90, Zuerfabr. Glauzig-A. 111,75, Z3uderra f. Halle-Akt. 149,00, Thür. Gas-Gefell\hafts-Aktien 199,50, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 110,00.

Desterr. Banknoten 177.75, Mansfelder 25 Hamburg, 18. Oktober. (W_T. B) ent börse. Oesterr. Kreditaktien 270,50, Franzosen

547,50, Lombarden 331,50, Russishe Noten Oftpreuß. Südbahn 98,20, Veri D Diskonto - Kommandit 220,80, Laurahütte 140,70, Paetfahrt 132,50, Dynamit Trust 149,50. Shwa, Hamburg, 18. Oktober. (W, T. B,) Lustlos. Preußische 4 %/o Gonfols 105,00, Silberrente 77 80, est. Goldrente 95,00, 4% ungar. Goldrente 8995, 1860 Loose 124,70, Italiener 93,20, Kreditaktien 371,00, Franzosen 548,00, Lombarden 332,50, 1880 Russen 95,20, 1883 do. 109,00, IL. Orientanl. 76,70 I. Ortentanleihe 77,50, Deutsche Bank 166,00, Diskonto Kommandit 221,40, Berliner Hanbel8ges. —,—, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 132,00, Hamburger Kommerz- bank 129,70, Itorddeutse Bank 16400, Lübeck- Büchen 167,20, Marienburg - Mlawka 65,20 Dstpreußishe Südbahn 98,50, Laurahütte 141/00" Bea 1E Q Lten 124,00, N. -G Guano-W, ,00, Hamburger Packetf. Akt. 132.75 Dvn.-Lrust.-A. 149,75, Brie Zx 9/e. E ien, 18. Oktober. (W. T. B.) Oesterr Papierr. 88,10, do. 5 % do. 101,25, do. Silberr. 88,25, 4 9%/ Goldrente 107,30, do. Ung. Goldrente 101,49, 9/0 Papierrente 99,15, 1860er Loose 138,00, Anglo-Auftr. 151,30, Länderbank 230,90 Kreditaktien „307,00, Unionbank! 243,00 Ungar. Kredit 350,75, Wiener Banky. 118,50, Böhm. Wesikahn 337,00, Böhmishe Nordbahn —,—, Buschth. Eisenb. 481,00, Elbethalbahn 231/50, Nordb. 2765,00, Franz. 247,75, Galiz. 201,00, Lemb.- Czern. 229,09, Lombarden 150,10, Nordwestbahn 218,50, Pardubißer 173,75, Alp. Mont. Akt. 94,40 Tabackaktien 136,00, Amsterdam 95,00, Deuts he ehe 96,40, Londoner Wesel 114,75, Pariser Wechsel 45,374, Napoleons 9,084, Marknoten 56,40 Ruf. Bankn. 1,41, Silbercoupons 100,00. 5 Wien, 20. Oktober. (W. T. B.) Lustlos Ungarische Kreditaktien 350,00, Oesterreichische Kreditaktien 306,35, Franzosen 247,50, Lom- barden 149,30, Galizier 200,70, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 231,25, Oester. Papierrente 88,00, do. Goldrente —,—, 5 9% ung. Papierrente 99,10, 4% ungar. Goldrente 101,20, Marknoten 96,40, Napoleons 9,082, Bankverein 118,59, Taba- aklicn 135,25, Länderbank 230,75. j j London, 18. Oltober. (W. T. B.) Fest. Englische 24 °/4 Gonfols 941/16, Preußi)che 49% onfols 105, Italienische 5/0 Rente 932, Lom- barden 13916, _40/9 konfel, Rufsen 1889 (II. Serie) 24, Konv. Türken 18k, Oest. Silberr. 78, do Goldrente 94, 4% ung. Goldrente 893 49% Span. TO8, 32 2% Egypt. —, 4°/z unif. Egypt 964, 3% gar. 99, 44%_egvpt. Tributanl. 95, ß 9/0 tonf. Mexikaner 934, Ottomanb. 143, Suez- aktien M Ganada „Pac, 784, De Beers Aktien neue 18, Rio Tinto 2 ; Sill 9, U Se ©, Plazdisk. 4F. Silber 495, Paris, 18. Oktober. (W. T. B.) Boulevard-

verkehr. 3% Rente 93,90, Italiener 94,10 4% ungar. Goldrente —, Türken 18/25; Spanier 75,93, Egypter —,—, Ottomanbank

620,00, Rio Tinto 630,623, Tab ien —,— R S 41,25. A V Gd 3aris, 18. Oktober. (W. T. B.) (Swhluß- Courfe.) Träge. 3/0 amort. Rente ads A Rente 93,90, 44 ?/» Anl. 106,424; Ital. 5% Rente 94,075, Dest. Soldr. 94}, 49% ung. Goldrente 904 4% Ruffen 1880 98,75, 4% MRussen 1889 97,60, 4% unif. Sgvpt. 491,87, 49/2 spanische äußere Anleihe 76F, Konvertirte Türken 18,30 Türkishe Loose 79,25, 49% priv. Türken Obl, 411,00, Franzosen 565,00, Lombarden 340,00 Lombard, Prioritäten 336,25, Banque ottomane 622 50' Banque de Paris 855,00, Banque d’Fscompte 551,25, Gredit foncier 1292,50, do. mobilier 437,50; Vieridional-Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt. 412%, Panama 5%/ Obl, 30,00, Rio Tinto Akt. 623,75, Suezkanal-Aktien 2390,00, Gaz Parisien 1462,00, Credit Lyonnais 781,00, Gaz pour le Fr. ei l’Etrang. 572,00, Transatlantique 622,00, B. de France 4340,00, Ville de Paris de 1871 409,00 Sabacs Ottom. 312,00, 2 ‘/g Conf. Angl. i Wesel auf deutsche Pläße 1222. Wesel auf Sondon ¿urz 25,26, Cheques auf London 25,283, Wefel Wien k. 218,00, do. Amsterdam k. 207,06, I, Diodrid ?. 486,50, Comptoir d’Escompte neue St. Petersburg, 18. Oktober. (W. T Wesel auf London 80,80, Russisde Is. Orient anlethe 102, do. I. Orientanlcihe 1032, do. Bank für auswärtigen Handel 267, St. Peters- burger Diékonto-Bank 595, Warschauer Disconto- Bank —, Skt, Petersburger internationale Bank S, Ra “N s Pfandbriefe 132, ussishe Eisenbahnen 2054, Ruf. Süd: E en 1104. E msterdam, 18, Oktober, (W, T. B.) (S@&luß- Course.) Oest. Papierrente Nai-Novernber E Dest. Silberr. Jan.-Juli verzl, 767, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungarishe Goldrente —, Russiscze große Gisenbahnen 1213, do. L. Orientanleihe —, do. 11, Orientanl. 753, Konvert. Türken 18k, 3 9% Holländische Anleihe 993, 5% garant. LTransv.- Eisenb,-ODblig. —, Tauer Eisenb.-Aktiea 1354, Marknoten 59,35, Ruff. Zoll-Coupons 1922.

fest. Wesel auf London (60 Tage) 4,80 Cable / Transfers 4,864, wr s cis (60 Tage) 5,223, Wechsel @«œuf Berlin (60 Tage) 943, 4°/; fund. Anleihe 1235. Canadian Bete Aktien 765, Centr. Pac. do. 302, Chicago u. orth-Western do. 108, Chicago Milwaukee n. St. Paul do. 603, Jllinois Central do. 101, Lake Shore Michig. South do. 1074, Louisville u, Nashville do. 798, N.-Y. Lake Erie u. West. do, 222, N.-Y. Lake Erie West, 2nd Mort Bonds 1004, N.-Y. Cent. u. Hudson River - Aktien 1033, Northern Pacific Pref. do. 74%, Norfolk u. Western Pref. do. 58, Philadelphia u. Reading 354. Union Pacific do. 28 Wabash Sk. Lovis Pue: : on Pacific do. 528 Wabash, St. L : s as f A Duiion 110, Es h eit, Süaßerbeiten ebenfa L S 24, für andere o de Janeiro, 18, Oktober. (W. 5 Wechsel auf London 921, e Wien, 18. Oktober. (W. T. B. QOU der Desterr.-Ungar. Bank A 15, Dftober* i otenumlauf . , . 455513 000 + 4 422 000 Fl. M chat I Silber 165 993 000 + 17400) , . in Gold. 54 625 000 ä : In Gold zahlb, Wesel 24 995 000 L Portefeuille. 194 084 000 + 5 092 000 Lombard L 27679000 4+ 1 434 000 Ba abei R U 113 040 000 4+ 29 000 P riefe im Umlauf 107 219 000 8 S G S E R E notenumlauf . 6 959 000 —- 6 003 000 2 L e und Zunahme gegen den Stand vom

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 18. Oktober. Markipreise 1 lungen des Königlichen Poi At Ermitte-

Hôchste | Niedrigste Preise Y Per 100 kg für: A 0M A

O Ad 4

hr E & 6 . 7 | 4 |

rbjen, gelde zum Kochen . 122 | Speisebohnen, weiße . 4 aa 22 cent A S O B A

von der Keule 1 ks . 0

Bauchfleisch 1 Bs 1 40 i 2 Shweinefleish 1 kg 1181120 Kalbfleish 1 kg . . 1/8] 1/9 Be L Kg. 1G. 120 Ñ utter e 2 | 80 1 | 80 Eier 60 Stü 5 | 20 2 | 80 Karpfen 1 kg . 2/401 1 | I 2/601 1/2 Ddr 2/501 L Hechte 2 M Barshe , 1/80|— | 80 Schlee 2. 2/40 | 12 Bleie L 1/40 | | 60 Krebse 60 Stück . 12 |—| 2 |—

Verlin, 20, Oëïtober. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mebl Del ls Le A4 :

2 Zeizen (mit Ausschluß von Rauhweizen) pr. 1000 kg. YLoco geschäftslos. Termine ee ver: ändert Gekündigt 1300 t. Kündigungs8preis 195 boco 173 —19%5 „é nach Qualität. Liefecungsqualität 192 /, per diesen Monat 195,5—194,5—195,75 bez, er Oktober-November 190,5—190—,25 bez, per November-Dezember 188,25—187,75—188 bei, per _Dezember-Januar —, per März-April per Apcil-Mai 192—,25 —191,5—192 bez. i Roggen per 1000 kg. Loco Angebot fehlt. Termine ruhig. Gefkündigt 150 t, Kündigungspreis 179 Loco 168—176 „#6 nach Qualität. Lieferungsqualität 175 M, per diesen Monat 179,5—178,75 bez., per Oktober-November 170—169,25—,5 bez., per No- S 165,715—,25 bez, per Dezember- Januar —, per Januar-Februar —, pe ‘il-Mai 63162 ber Februar —, per April-Mai Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 143-—209 nach Qual. Futtergerste 144—155 Hafer per 1000 kg. Loco feine Waare fest. Termine wenig verändert. Gekündigt 700 t. Kündi- gungspreis 145,5 4 Loco 138—154 4 nach Quali- tät, Lieferungs - Qualität 143 « Pommerscher, preußisher und s{hlesisher mittel bis guter 133— 145; feiner 146—152 ab Bahn bez., per diesen Monat 145,5—,25—146 bez, per Oktober - No- vember 138—137,75—138 bez, per November- Dezember 136,25 bez., per Dezember-Jan. —, per Februar-März —;, per April-Mai 137,75—138 bez., E —,

_ Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine {chwankend. Gekündigt 250 t. Kündigungspreis 127 # Loco 128—137 Æ nach Qualität, per diesen Vèonat und per Oktober - November 126,75—,25—127,9 bez, pex November-Dezember 128,5 bez., per Dezember- Jan. —, per April-Mai 1891 —.

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 170—200 #, Futterwaare 153-——160 # nach Qualität. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto infl. Sack. Termine ruhig. Gekündigt Sack. Kündi- gungépreis —, per diejen Monat 24,2 bez., per Oktober-November 23,5% bez., per November- Dezember 22,95 bez., per Dezember-Jauuar —, per Februar-März 1891 —, per April-Véai —. _MKübdi ver 100 kg mit aß. Höher. Ge- kündi. 700 Ctr. Kündigungspreis 67,4 #6 £020 mit Faß —, loco ohne Faß —, per diefen Monat 67,2-—,9—,3 . bez,, per Oktober - November 62,1 —,3—61,8—,9 bez, per November - Dezember 60,2—,3—,1 bez, per Dezember-Januar —, per April-Mat 58,5—,3—,5 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100. kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gekünd. kg. Kündigungspreis Loco #, per diefen tonat —.

Spiritus mit 50 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9% = 10 000 2/6 nah Tralles. Gekündigt —, Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 64,1 bez, pex diesen Monat —, per September-ODktober —. Spiritus mit 70 46 Verbrauchsabgale per 100 1 à 100 9% = 10 000 9/6 nah Lralles. Gefkünd. L

à 100% == 10000% na Tralles 1], Kündigungspreis 4 Loco ult E per diesen Monat —, per Oktober-November Spiritus mit 70 „# Verbrauchsabgabe. Matter. Gekünd. 100 0001. Kündigungspreis 44,14 Locomit Faß M, per diesen Monat 44,3—,4—44 bez per Oktbr.-November 41,1—40,6—,7 bez., per No- ‘are ting S bez., per Dezember- ar —, per Januar-Februar 1891

Moi 1891 30/46 bes E eizenmehl Nr. 00 27,5—25,5 Nr. 0 25 23,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. E Roggenmehl Nr. 0 u. 1 2425—23,75, do. feine Marëéen Nr. 0 u. 1 24,75—24,25 bez., Nr, 0 12 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sack. . Berit der ständigen Deputation für den Eier- Nel vos Berlin. Normale Gier je nach Qualität 45-—-3,65 # pro Schock, ausfortirte, kleine Waare Ie us Quai 2,70—2,80 Æ# per Schod, Kalketer

ua -—

Matt #46 bis #6 per Schock. tettin, 18. Oktober. W. T. B) Getreide- Dare Weizen fester, loco 180—188, L L Nee 189,590, do. pr, Oktober - November 188,5 , do. pr. April-Mai 190,00. Roggen fester oe 169-172, do. vr. Oktober 173,50, do pr. ftober-November 168,50, do. pr. April-Mai 160 50. Pomm. Hafer loro 180-186. Rüböl fester, pr. Dftober 63,50, pr. April-Mai 58. Spiritus fest s ohne Faß mit 50 é Konsumsfteuer 63,60, mit A Konsumsteuer 44,30, pr. Oktober-Novermber 2 70 „A Konsumsteuer 40,50, pr. November» ezember mit 70 6 Konsumst. 38,50, pr. April-

Î h : 2 E : 70 4 Konsumsteuer 39,00. Petroleum Posen, 18. Oktober. (W. T. B.) Spiritus

loco ohne Faß (50er) 62,5 ß (er) s rit ) 62,90, do. loco ohne Faß Magdeburg, 18. Oktober. (W, T. B.) o b er ich t. Kornzucker exkl, von 92% 17,45 E A 88 9/9 Rendement 16 65, Nachprodukie exfl 5 9% Nendem, 14,00. Rubig. Brodraffinade L. —,—,_ Brodraff. 11. —, Gem. Raffinade 11 ri; Faß 28,00, gem. Melis I. rir Faß 26,50. Unveränd T X O Transito f. a. B. Hamburg »r, Wttober 12,90 bez, 12,95 Br., pr. November 12,75 Gd., 12,80 Br., pr. Dezember 12,85 E

und -Mä : 3,05 Bus a Januar-März 13,00 bez., 13,05 Bremen, 18, Oktober. (W. T. B.) Petro-

leum. (Schlußbericht.] His loco 6,65 Br. ßberiht.) Fest, Standard white amburg, 18. Oktober. (W. T. B.) Getreitide- ma rk t. eizen loco fest, holsteinischer bes , neuer 182—192, Roggen loco fest, mecklenb.

loce —, neuer 182—187, russisher [l

z j 4 V4 t 1 T 4 i co 126— 128. Hafer fest, Bee fest e Rüböl (unvz.) fest, loco 64. Spiritus fest,

pr. Olktober-November 297 Br, pr. No - E E T Dezember-Januar E i «M 2 Br. Kaffee f sat: 3000 Sa. Petroleum E E e loce 6,70 Br., px, November-Dezember 6,75 Br : Hamburg, 18. Oktober. (W. T. B.) (Naw- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr, Oktober 89, pvr. Dezember 84}, pr März ers Mai itr Schwach. N _Zucckermarkt. Nüben - Rohzucker L §2 Basis 88% Rendement, neue Mfance féet A Boa Hamburg pr. Oktober 12,873, pr. Dezember 19,80 pr. März 1891 13,124, pr. Mai 13,377 Stetig. Æicn, 18 Oktober. (W. T. B.) Getreio«- martt, Weizen pr. Herbst 7,80 Gd., 7,85 Br pr. Frühjahr 8,00 Gd., 8,05 Br. Roggen Dr Herbst 7,60 Gd., 7,65 Br., pr. Frühjahr 7,28 Gd. 7,33 Br. Mais pr. Oktober 6,40 Gd. 645 Br pr Mat - Juni 1891 6,22 Gd, 6,27 Br. 2 O Gd., 7,33 Br., pr. Frühjahr Liverpool, 18 Oktober. (W. T. B,) Baum-

wolle. (SGlußberi®ßt.) Umsag 5000 L ) für Spekulation u. Export 1000 B.” Träge,

Middl, amerik. Lieferung: Oktober 5 ä preis, Oktober-November 5%/16 Siufad io A ber-Dezember 5%/«4 do.,, Dezember-Januar 535/64 do., Januar-Februar 5%/1e Verkäuferpreis, Februar- März 5/64 do., März-April 5/4 do., April-Mai 541/64 do, Mai-Juni 5/64 do., Juni-Juli 5/64 d. do Paris, 18. Oktober. (W. T. B.) (Schlußbertczz.; Rohzucker 88% ruhig, loco 34,50a35, Weiße:

BUCeL leit. Nr. 3 Þr; 100 K [tobe 37,79, pr. November 35,75, pr. R ina

g ne g i 4 36,50. Amsterdam, 13. Oktober. (W, T. avas- Kaffee good ordinary 58}. Saa dai As Umsfterdam, 183, Oktober. (W. T: B.) Ge: treidemarkt. Weizen pr. Novbr. —, yr. März e Roggen pr. Oktober 148à149, pr. März 142 Antwerpen, 18, Oktober. (W. T. B.) Pet

494 rx 1. 4 L L v leummartt. (S(lußbericht). Raffinirtes, Type

weiß, loco 163 bez. und Br.,, pr. Oktob 162 Br. pr. November-Dezember 162 Ge, pr. Januar-März 17 Br. Weichend. 2

Antwerpen, 18. Oktober. (W. T. B.) Ge-

treidemarkt. Weizen behauptet. 2 - ändert. Hafer unbelebt. Gra cie U : New-York, 18, Oktober, (W.T.B.,) Waaren- Ls, Baumwolle in New-York 109}, do. L A Arleas 90 16, Raff. Petroleum 70 %/ Abel en in New-York 7,60 Gd., bo. in Philadelphia G Gd. Aohes Petroleum in New-York 7,25 do. Pipe Une Certificates pr, Novbr. 82, Zieml. fest. Fanals loco 6,50, do. Rohe und Brothers Male „Zuder {fair refining Muscovados) 57/16. Í gi (New) pr. Nov. 584. Rother Winterweizen loco 1084 Kaffee (Fair Rio) 205 Mehl 3 D. 75 6. Getreidefracht & Kupfer pr. Nov. nom. Weizen e Oktober 107%, pr Nov. 1073, prx, Dezember : e pr. Mai 1113. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Novembec 17,47, pr. Januar 16,37.

Eisenbghn-Eiunahmen.

j Hesfische Ludwigs-Eisenbahu.. Im Septbr. cr. Nicht garantirte Linien 1649621 (+- 42 203) 4, bis ult. Septbr. cr. 12968257 (+4 776 726) M Garantirte Linien 212 634 (+ 4595) M, bis ult. Septbr.- cr, 1 636 307 (+ 76415) M 1781 1 eBIa nen. Im Seviér. Cr. 1 g 4, bis ult. Septbr. cr. 14170775 (+4 789 491) M. :

New-York, 18, Oktober. (W. T. B.) (SwczUüh- Goursfe.) Anfangs unregelmäßig, Schle A

Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 44,6—44—,1 bez. Spiritus mit 50 #6 Verbrauchsabgabe per 100 1

i S S (8 Ls s. § p

und

Deutscher Reichs-Anzeiger

taats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz

für Berlin anßer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummeru kosten 25

Fal vas e [S En ea Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 .

Ü

Berlin, Dienstag, den 2 \bends.

—# Pi= M | | Jnusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S h | Juserate nimmt an: die Königliche Expedition } i j des Deutschen Reichs-Anzeigers | and Königlich Preußischen Staats-Anzeigers | i Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. 4 = 1890.

2 RDD

Kreise Eckartsberga, dem Gymnasial-Oberlehrer a. D., Pro- fessor Haupt zu Wismar i. M., bisher zu Landsberg a. W,, dem Gymnasiallehrer a. D. Pr. Lenfers zu Coesfeld und den Steuer-Einnehmern 1. Klasse a. D. Williger zu Nieder- Lößnig bei Dresden, bisher zu Oebisfelde im Kreise Gardelegen, und Freudenberg zu Posen, bisher zu Hatenport im Kreise Maien , den Rothen herigen Ersten Lehrer an der städtischen Bürger-Knabenschule zu Köslin Julius Faubel den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem pensfionirten Königlichen Förster Friedri Weber zu Leibsh-Damm im Kreise Beeskow- Storkow, bisher zu Forsthaus Lubolz desselben Kreises, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Adler-Orden zweiter Klasse; dem zli ( Hauptmann Rustad in der 2. Akershujishen Jufanterie- Brigade den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; A

rtillerie-

Königlich inn ( Regiment Svea Nv. 1 den Königlichen Kronen-Orden dritter

Klasse zu verleihen.

S e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem emeritirten Pfarrer Nauhaus zu Griefstedt im

Adler-Orden vierter Klasse; dem bis-

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Königlih norwegischen

\{wedischen Hauptmann Geyer im

Amerika in Mannheim exnannten Herrn Karl Fund ist das Exequatur Namens dcs Reichs ertheilt worden.

betreffend die Ernennung eines Bevollmächtigten

Majestät dem Kaiser, König von Preußen der Staals- und Kriegs-Minister, General-Lieutenant von Kaltenborn- Stachau zum Bevollmächtigten zum Bundesrath ernannt

worden.

Deutsches Reich. Dem zum Vize - Konsul der Vereinigten Staaten von

BoetanntmaQUu nd,

zum Bundesrath. Auf Grund des Artikels 6 der Verfassung ist von Sr.

Berlin, den 20. Oktober 1890. Der Stellvertreter des Reichskanzlers : von Boetticher.

Königreich Preußen.

See. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Ober-Landesgerichts-Rath Belian zu Königsberg

i. Pr. zum Geheimen Finanz-Rath und Mitglied der Staats- \Gulden-Verwaltung zu ernennen.

Verordnung

wegen Einberufung der beiden Häuser des Landtag es.

Vom 21. Oktober 1890.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. verordnen in Gemäßheit des Artikels 51 der Verfassungs- urkunde vom 31. Januar 1850, auf den Antrag des Staats- Ministeriums, was folgt : Die beiden Häuser des Landtages der Monarchie, das Herrenhaus und das Haus der Abgeordneten, werden auf den 12. November 1890 in Unsere Haupt- und Residenzstadt Berlin zusammenberufen. Das Staats-Ministerium wird mit der Ausführung dieser Verordnung beauftragt. Urkundlich unter Unserer ee Unterschrift und beigedrucktem Königlichen Fnsiegel. Gegeben Neues Palais, den 21. Oktober 1890. (L. S.) Wilhelm. von Caprivi. von Boetticher. von Maybah. Freiherr Lucius von Ballhausen. von Goßler. Herrfurth. von Schelling. Freiherr von Berlep\ch. Miquel. von Kaltenborn-Stachau.

Auf JZhren Bericht vom 6. Oktober d. J, will Jch der Aktiengesellschaft der Heisterbaher Thalbahn mit dem Sißte zu Oberdollendorf im Siegkreise des Regierungsbezirks Köln, welche eine Schmalspureisenbahn vom rehten Rhein- ufer bei Niederdollendorf nah Heisterbacherrott baut, das Ent-

thums verleihen. anbei zurü.

Laucstädt, ist, unter Anweisung des Wohnsißes zu Schweby, die kommissarishe Verwaltung der Kreis-Thierarztstelle des Kreises Schweß übertragen worden.

dem persischen General Abbas Kuli Khan den Rothen | Falk-Realgymnasium Lizentiat Dr. Georg Wilhelm August Runze zu Berlin ist zum außerordentlichen Professor in der

theologishen Fakultät der Friedrih-Wilhelms-Üniversität hier- felbst ernannt worden.

Schaefer an der Gewerbeschule mit Fachklassen in Hagen i. W. zum Oberlehrer ist genehmigt worden.

Die eingereichten beiden Pläne erfolgen

Berlin, den 11. Oktober 1890. , Wilhelm R. von Maybach.

An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Thierarzt Curt Scharsich zu Berlin, gebürlig aus

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Privatdozent und ordentliche Lehrer am

Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Wilhelm

Königliche Friedrich -Wilhelms-Universität.

Der Geheime Ober-Medizinal-Rath und Kaiserlich russische Leibarzt Dr. Martin Wilhelm von Mandt und dessen Ehegattin Johanna Charlotte Ludowika, geb. A cker- mann, haben in ihrem am 20. Oktober 1857 errichteten wedselseitigen Testamente zur Förderung wissenschaftliher und tehnisher Studien unter der männlihen Nachkommenschaft ihrer Seitenverwandten unter dem Namen „von Mandt- Ackermann'sche Stipendienstiftung“ vier Stipendien gestiftet. Die Verleihung der Stipendien erfolgt jedes Mal nur auf Ein Semester und zwar an junge Männer christlicher Religion, welche sich der Arznei-, der Rechts-, den in der philofsophishen Fakultät vertretenen Wissenschaften auf Universitäten oder der höheren technischen Ausbildung auf Gewerbeshulen und ähnlichen Anstalten widmen. i Zum Genusse der qu. Stipendien sind nach testamentarischer Bestimmung vorzugsweise berufen : :

I. die ehelihen männlichen Nahkommen der Geschwister

der Stifter, A in erster Reihe des Ehemanns von Mandt vollbürtigen

Bruders Karl Theodor Mandt; E in zweiter Reihe des Ehemanns von Mandt vollbürti gen

Schwester Therese, verehelihten Grano ; in dritter Reihe der Ehefrau von Mandt Bruders Albert

Ackermann; i in vierter Reihe der Ehescrau von Mandt Bruders Geb-

hard Acermann; i : demnächst bei Ermangelung von Bewerbern dieser Kategorie : 11. die männlihen Nachkommen zuer st des Ehemanns a Af beiden Halbbrüder Friedrih Mandt und Franz andt ; ? : i zweitens des Freundes der Stifter, Appellationsgerichts- Raths Wilhelm Graffunder ; i drittens des Freundes der Stifter, Regierungs- und Bau- raths Emil Flaminius. Ï E Der Genuß und die Verabfolgung der Stipendien ist weder von dem Besuche der hiesigen Universität noch über- haupt von der Gegenwart auf preußishen Universitäten und Lehranstalten abhängig; jedoch befreit der Genuß im Auslande in keinem Falle von der Beibringung der zur Verleihung er- forderlihen Zeugnisse der wirkli besuchten Unterrichts- Anstalten. | Bewerbungen, welchen amtliche Zeugnisseüber das Verwandt- \chaftsverhältniß mit den Stiftern, resp. den mit dem Vorzugs- recht bedachten Familien, die Schul- und Sittenzeugnisse der bisher besuchten Unterrichtsanstalten, das Universitäts-Fmmatr1- fulations- und Sittenzeugniß sowie ein Dekanatszeugniß; von den Gewerbetreibenden : empfehlende Zeugnisse der Gewerbe- behörden und die Unterrichtszeugnisse der Vorschulanstalten und Lehrmeister beigefügt sein müssen, sind bis zum 15. No- vember 1890 hierher einzusenden.

Berlin, den 16. Oktober 1890. Das Kuratorium der von Mandt: Akermann'shen Stipendien-

stiftung bei der Friedrich:Wilhelms-Universität. Tobler.

Angekommen: Se. Excellenz der Königlih württem- bergishe Kriegs-Minister, General-Lieutenant von Stein- heil, von Stuttgart.

trag des N Admirals, um

um 11 Uhr 10 12 Uhr den Vortrag des Generals von Hahnke. 50 Minuten nahmen Se. Majestät militärishe Meldungen entgegen und empfingen um 1 Uhr 10 Minuten den würkt- tembergischen Kriegs-Minister, General von Steinheil.

Pre

Aus Anlaß sowohl hier im Potsdam in früheren

21, d. M. und 12 Uhr, entgege

Arbeiterkolo welcher neben

welches der Mi theilung war n

beschäftige. Der in R

abgesehen von es ablehnen m

zu unterstügen sinn find Weise abhelfe begnügen“. Es darf

Regierung ni

vielmehr jeit

sind, welche stehen.

mä@htigten Königr Präsident fanterie. P! vertreter Maybadh, eifenbahnen.

von Goßle

und Justiz

eignungsrecht zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigen-

Lieutenant.

Wohnung Jhrer

4000 Wohnhäuser

errichtet werden ; seßung eines hypothekarishen Staatsdarlehens zu 3 Proz., um

oder Gewährung hypothekarisher Darlehen aus Staatsmitteln

Leben zu rufen, welhe der Wohnungsnoth

und gemeinnügigen B

Nachstehend the

des Staats-Ministeriums,

des Reichskanzlers , Staats - Ministeriums, Arbeiten, Chef des Staats: Minister und A. Angelegenheiten. Minister des Staats-Minisier und f Ha Dr. Miquel, Staats: und Finanz:Münster.

born-Staau, ai A E RA, L Dr, von Stephan, Wüirtlidder Geheuner Raths

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

ußen. Berlin, 21. Oltober.

Se. Majestät der Kaiser und König hatten gestern zur Frühstückstafel den Gesandten Dr. Busch, d.n Landes- Direktor von Leveßow, den Major von Wissmann und den Landrath Stöhr geladen. /

Beide Majejtäten mit Sonderzug nach Berlin und statteten den badishen Herrschaften einen Besuch ab. gaben Se. Majestät Sih nach dem Berliner Theater und fehrten um 18/4 Uhr nah dem Neuen Palais zurü.

Heute Morgen hörten Se. hsfanzlers, um 9!/, Uhr den des fommandirenden 10 Uhr den des Staatssekretärs des Reihs- Marineamts, um 10 Uhr 40 Minuten den des Marinekabinets, Minuten den des Kriegs-Ministers und um

Um 5 Uhr 59 Minuten fuhren Um 7 Uhr be- Majestät um 9 Uhr den BVor-

Um 12 Uhr

der Feier des Geburtstags Jhrer Majestät

der Kaiserin und Königin sollen Karten zur Gratulation

Schloß Empfangssalon der Terrafssen-

Wohnung am Portal IV als auch im Stadtschlosse zu

der Ede beim Lustgarten am Aufgang zur Majestäten am Dienstag,

am Mittwoch, 22. d. M. Vormittags bis ngenommen werden.

Durch die Presse ging dieser Tage die von dem „Görlißer Anzeiger“ gebrachte Mittheilung von einem dem Minister für Handel und Gewerbe vorliegenden Plan der Errichtung einer

nie in Lichtenberg bei Berlin, in anderen gemeinnüßigen öffentlichen Bauten für kleine Beamte und Arbeiter sollen. Dem Plan lag die Voraus- nister gebeten wurde, zu Grunde. Diese Mit- ¡it der Bemerkung eingeleitet, daß die preußische

Staatsregierung in Folge dieser Anregung sih nun ernsilih mit der Frage, Wohnhäuser für die Arbeiter zu schaffen,

ede stehende Plan, welcher ohne jegliche An-

regung und ohne Vorwissen der Regierung aufgestellt worden, ist in der That kürzlih am 10. Oftober dem Minister für Handel und Gewerbe vorgelegt worden. einem Fabrikbesißer, is indeß, wie wir vernehmen, unter dem 90. Oktober erwidert worden, daß der Minister zwar „jedes Unternehmen mit Freude begrüße, welches dem Mangel gesunder und billiger Arbeiterwohnungen abhelfen will, daß er ader,

Dem Einsender,

dem Mangel entsprehender Fonds, grundsägli üsse, Baugesellshaften dur direkte Beihülfen

# Der Minister hege vielmehr „keinen Zweifel,

daß sich in Berlin genügender Kapital-Reihthum und Gemein- en werde, um ohne Staatshülfe Baugefellshaften ins

in wirkfamer n und sih dabei mit einem mäßigen Gewinn

hieran die” weitere Bemerkung geknüpft werden,

daß diz Beschäftigung mit der Wohnungsfrage im Kreise der

cht erst auf jene Anregung bin erfolgt ist, daß Wochen über die Berliner Wohbnungsverhältmi}e auunternehmunger Erhebungen angestelit mit jenem Projekt in keinem Zusammenhang

TF

ilen wir das neue Verzeihniß der Bevoll zum Bundesrath mit: eih Preußen. von Caprivi, Reichskanzler, General der Ju Staats&:Minister, StÜ- Vize - Präsidènt des Staatssekretär des Junern. vou Staats-Minister und Minister der öffentlichen f Reichzamts für die Verwaltung der Reichs Dr. Freiherr Lucius von Ballhaufen Minister für Landwirthschaft x. Hx r, Staats-Minister und Minister der geuitrden Herrfurth, Staats » Mi ier und Innern. Dr. von Sthelling, Staats : Ministe. Freiherr vou Verley?fd, Minister für Handel und Gewards. vou Kalten Genera:

von Boetticher,

Staats: und Kriegs: Minister,

Ä t.