1890 / 255 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stobwasser. . .| 2 i: 64,25G Strl. Spilk.St P|64|— 5 | 1/7. | 600 |108,50B Strube, Armatur.|-— / 140,00G Sudenb. Maschin. 275,00 bz Süd.dImm. 402/9223 72 E Tapetenfb. Nordh, 208 ) Tarnowiß O do. Et Fe. E g G Thüring. Ndlfabr. (l 11A Tel . Nnion Baugesells\, O E Ver. Hanf\ch!1.Fbr.11 1000 T E er-E H E ulcan Bergwe O T Weißbier (Ger.) ; /10.| 500 |124,50bzG do. (Bolle) 0, 800/1200 93,90B do. (Hilseb [1/10,| 1000 |82,75Œ Wissener a wk. 600 [23 60b4G Zeißer Maschinen| 300 246,00bzG

22 ps D

T Cru C) Dur

t

| J bob

SO-I

do

j l

i - Gesellschaften. E An Le A E (A e Dividende pro 1888/18839 : Aach.-M.Feuer y.208/0v.10004:420 440 11049 B Nad Rückvr\.-G.209/ov.40094:|120 [120 |2975B Brl. Lnd.-u. Wssv. 209/o v.50054: 120 [120 [1650 Br. Feuervs\.-G. 9209/0 v,1000 0: 176 176 3089V Bri.Hagel-A.-G. 20/6 v.100036: 149 | 640B Brl. thensv. E 00M O 163 4350B In. Hagelvs\.-G. 20°/0 v. r P S Gen Ba S. 209/0 v.500 A: 40 45 1145G Golonia, Feuerv. 209/o v.1000M0-: 400 /400 1( 030G Concordia, Lebv, 209/o y.100094:| 34 | 45 1390B Dt.Feuerv. Berl. 209/o v.10002-| 84 | 96 1776B Dit. Llovd Berlin 209/o v.100034;:/200 200 3850B Deuti®e Phönix 209/o v. 1000 fl. 114 1114 | 4 „Trnsp.-V. 2629/9 y.2400.,4 150 100 1800G Dr3d Allg.Trsp. 1090 v.10005/300 300 [3500B Düfild Tr8p.-V. 109/o y.1000 7290 255 13675G Elberf. Feuervrs. 20% v.1000A 270 (270 7100G ortuna, A. Vrs. 209 v.1000: 900 |209 |2850G ermania, Lebnsv. 209/0v.50026:| 45 | 4 1061(# Gladb. euervrs. 2099 v.100056: 0 | V 10595B Leipzig. Feuervr!|. 0e 20 [720 [16410G burg. All , V.-GB, :| 00 | ov Magdeb, L060 9209/0 v.100026:|2 2% | 4449B Magdeb. Hagelv. 3349/0 v.50046: (b 14 9658 Magdeb. Lebensvy. 2009/0 v.500 A 17 12 405 bzB Magdeb. Rükvers.-Ges. 100A4| 45 | #9 987B Niederrh. Güt.-A. 10/6 v.5006:| 80 60 [1100B Nordstern, Lebvs, 20%/o v.1000A4-| 84 | 84 1600G Oldenb. Vers.-G. 209/ v.50026:| 45 | 45] reuß.Lebnsv.-G. 20% v.560024:| 374 37417 19B d

reuß Nat. -Vers. 259/90 v.4006:| 72 | 48 111206 rovidentia, 10 % von 1000 fl.| 43 | 45 | thein.-Wstf.Lld.10%/0 v.1000A| 45 | 15 |799B Rhein.-Wstf.Rckv. 109 ‘0v.40020;| 18 | 18 1394B Sächs, Rüky.-Ges, 59/0 v.5600Ma:| 75 | 7 | Sl}. Feuerv.-G, 20% v.5000MA0:| 95 100 2000B Thuringia, V.-G. 2096 v.10004:240 (240 |

Transatlant. Güt. 209/o v.1500,4/120 120 | Unton, Hagelvers, 209/o v.500M4:| 60 | 22 486 bz B Nictoria, Berlin 209/o y.100034:156 |159 13300B Witdt\ch. BVs\.-B. 209/0y.100026:| 75 | 90 1755B

Fonds- und Aktien - Vörse.

Berlin, 22. Oktober. Die heutige Börse eröffnete in \{chwacher Haltung und mit theilweise eiwas niedrigeren Coursen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläten vorliegenden Tendenz- meldungen lauteten nicht gerade ungünstig, boten aber besondere ges{chäftlihe Anregung nicht dar.

Hier entwickelte ih das Geschäft im Allgemeinen rubig, gewann aber iu einzelnen Effekten, namentlich Bergwerkéaktien, größeren Belang. Im späteren Verlaufe des Verkehrs traten wiederholte Shwan- fungen der Haltung ein, und der Börsenschluß erschien im Allgemeinen befestigt. : : i

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Haltung für heimisdhe solide Anlagen; Reichs- und Preußische konsol dirte Anleihen fester und lebhafter. Fremde festen Zins tragende Papiere zumeist fest; Ungacische 49% Goldrente und Italiener fester, 1880er Russische Anleihen chwächer, Nussishe Noten fester.

Der Privatdiscont wurde mit 5%/o notirt.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterr. Kredit- aktien und Franzosen nah s{wächerer Eröffnung be- festigt, Lombarden, Schweizerische Bahnen, Warschau- en 1 aleichfalls Anfangs matter und zum Schluß

efcstigt.

Inländische CEisenbahnaktien lagen ruhig und wenig verändert; Lübeck-Büchener fester, Ostpreußische Süd- bahn noch \{chwäherem Beginn befestigt.

Baniakiien blieben zumeist ruhig; Diskonto- Kommandit- und Berliner Handelsgesellschafts- Antheile Anfangs \{wächer, schließlich befestigt ; Aktien der Deulshen Bank fest.

Industriepapiere zumeist wenig verändert und ruhig; Montanwerthe zu niedrigeren Coursen be- lebt und fester \chließend.

Gourse um 25 Uhr. Erholt, ‘Desterreich. Kreditaktien 169,62, Franzosen 109,25, Lombard. 65,50, Türk. Tabadfaftien 154,00, Bochumer Guß 15325, Dortmunder St.-Pr. 84,00, Gelsenkirchen 168,25, Harpener Hütte 198,25, Hibernia 174,00, Laurahütte 142,75, Berl. Handels8gesellsch. 164,75, Darmstädter Bank 156,50, Deutshe Bank 163,87, Diskonto-Kommandit 218,87, Dresdner Bank 155,75, Snternationale 113,25, National-Bank 130,75, Dy- namiite Traft 155,00, Russ. Bk. 78,62, Lübed-Büch. 166,00, Mainzer 116 50, Marienb, 64,25, Medlenb. ——,—, Oftpr. 97,25, Duxer 244,50, Elbethal 103,00, Galizier 88,50 Mittelmeer 112,75, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 158,12, Rumänier 101,30, Italiener 93,12, Oest, Goldrente —,—, do. do. 1860 ex Loose 124,25, Russen 1880er 96,80, do. 1889er 97 37, 4 °%/9 Ungar. Goldrente 89 60, Egypter 96,50, Ruff. Noten 247,00, Ruff. Orient I. —,—, do. do, IIN, 79,26,

Frankfurt a. M., 21. Oktober. (W. L. B.) (©c)uÿ-Gourse). Zieml. fest. Lond. Wechsel 20,3, Patato 30,416, Wien. do. 2176,80, Reichsanl. 105,90,

e. Silberr. 77,90, do. Papiecr. 77,80, do, % °/a Papierr. 89,10, do 49% Goldr, 94,80, 1860 Loofe 125,20, 4 9/0 ungar. Goldrente 89,50, SVtaliener 93,00, 1880x Russen 96 90, 13, Orientanl. 78,40, 111. Orientanl. 79,50, 59%) Spanier 7b 60, Unif. Egypter 96,80, 34 %% Egypter 92,60, Konvertirte Türken 18,20, 3 9% türk. Anleihe 81,80, 4% port. Anleihe 59,50, 59% fecb. Rente 88,20, Serb. LTabackr. 88,30, 5 9/0 amort. Rum. 99,20, 6/0 koni. Mexik. —,—, Böhm. Westbahn 296}, Böhm. Nordbahn 1864, Central Pacific 110,20, Franzosen 2184, Galiz. 177%,

ottbb. 158,70, Hef. Ludwb. 117,50, Lomb. 1313 vbeck-licher (6560, Nordweftbabn 1944, Kredit- aktien 271, Darmstädter Bank 158,30, Mittel- deutsde Kreditbank 110.10, Reichsbank 142.80, Diskonto Komm. 220,60, Dresdner Bank 158 10, Privatdisk. 54 %/o.

Nad Schluß der Börse: Kreditoktien 2695, Aratzolen 2174 Lombarden 131, Egypter 96,70,

iskonto-Kommandit- 219,00, Geisenkirhen 171,50, Laurahütte 139,40.

Fraukfurt a. M., 21, Oktober (W. T B.) Effekten-Societät. (Shluß.) Kreditaktien 269, Franzosen 2163, Lombarden 130g, Galizier =, Egypter 96,60, 4% ungarische Goldrente 89,4, Russen —, Gotthacdbabn 1658,50, Diskonto- &ommandit 218,70, Dresdner Bank 156,00, Gelsen- firhen 170,50, Laurahütte 139,50, Portugiesen 57,80, Mai i :

Leivzig, 21. Oktober. (W.T.B,) (Schluß-Iourse.) 3% fähf. Rente 87,90, 4% do. iänleihe 98 50, PBuschthierader Eisenbaßn Litt. 4, 193,50, Bufcbth. Fif. Litt. B. 213,25, Böhm. Nordbahn-Akt. 124,29 Leipztger Kreditanstalt-Aktien 204,90, Leipziger Bank- ktien 129,75, Gredit- u, Sparbank zu Letpzig 132,00, Altenburger Aktien - Brauecet 237,90, Säctsische Bank-Aktien 117,25, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Akt, 180,00, „Kette“ Deutsche Glbschisf-A. 77,72, SZuderfabr, Glauzig A. 112,00, Zuderra È. Halle-Akt. 150,00, Thür. Sas-Geselschafts Aktien 159 50, Zeißer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 114,00. Oesterr. Banïnoten 177,50, Mansfelder Kure 820.

Hamburg, 21. Oktober (W,. T. B,) Matt. Hreußische 4 ?/% Gonsols 105,20, Silberrente 77 60 Het, Boldrente 95,00, 49/9 ungar. Goldrente 89,20, 1860 Loofe 125,00, Italiener 93,00, Kreditaktien 269,00, Franzosen 542,00, Lombarden 327,59, 1880 Rutfen 95,20, 1883 do. 108,00, II. Drientanl 75,50, T. ODrientanleihe 76 60, Deutsche Bank 165,90, Diskontc- Kommandit 21850, Berliner Handeisgef, =— Dresdener Bank —/==, Nationalbank für Deutschland —,—, Hamburger Kommerz- bank 12950, Norbdeutshe Bank? 164 00, Lübeck- Büchen 166,00, 9arienburg - Mlawka 64 50, Dstpreußishe Südbahn 97,50, Laurahütte 138 20, Nordbeutshe Jute - Spinnerei 124,00, A. - S. Buano-28, 146,50, Hamburger Padletf. Aft, 131,25 Dyn -Lrust.-A. 148,00, Privatdiskont 5 °/o.

Gold in Larren pr. Kilogr. 2786 Br, 2084 h, Silber in Barren pr. Kilogr. 146,25 Br., 145,75 Wd

MWechselnoticungen: London lang 20,13 Br., 20,08 Gd., London kurz 20,344 Br., 20,295 Gd. London Sicht 20,364 Br., 20,337 Gd., Amsterdan 167,10 Br., 166,80 G.. Wien 175,00 Br., 173,00 Gd, Paris 79,25 Br., 79,65 Gd.,, Stk. Petersburg 242,590 Br., 240,50 Gd., New-York kurz 4,19 Br., 4,13 Gd., do. 69 Tage Sicht 4,15 Br., 4,09 Gd.

Hamburg, 21. Oktober. (W. T. B.) Abend - bôrse. Oesterr. Kreditaktien 269,20, Franzosen 541,00, Lombarden 326,00, Russ. Noten 245,70, Lübeck-Büchen 165,70, Diskonto Kommandit 218,60, Laurahütte 138. i Í

Wien, 21. Oktober. (W. T, B.) Oefterr. Papierr. 88,25, do. 5 ?% do. 101,10, do. Silberr. 88,30, 49% Golvrente 106,80, vo. Ung, Soldrente 101,25, 59% Papierrente 99,25, 4860er Loose 137,75, Anglo-Austr. 15125, Länderbank 230,70, Kreditaktien 307,00, Unionbank 243,00, Ungar. Kredit 350,50, Wiener Banky. 118,75, Böhm. Wesikahn 336,00, Böhmishe Nordbahn 210,50, Buschth. Eisenb. 482,00, Elbethalbahn 233,29, Nordb. 2770,00, Franz. 247,50, Galiz. 200,75, Lemb.- Czern. 230,00, Lombarden 149,00, Nordwestbahn 919,25, Pardubißer 174,90, Alp. Mont. Akt. 92,90, Tabackaktien 135,50, Amsterdam 95,00, Deutsche Pläge 96,45, Londoner Wechsel 114,95, Pariser Wechsel 45,45, Napoleons 9,09, Marknoten 56,47#, Rufi. Bankn, 1,394, Silbercoupons 100,00.

Wien, 22. Oktober. (W. T. B.) Reservirt. Ungarische Kreditaktien 8349,75, Oesterreichische Kreditaktien 305,85, Franzosen 246,00, Lom- barden 148,25, Galizier 200,25, Nordwestbahn

, Elbethalbahn 232,00, Dester. Papierrente 88,124, do. Goldrente —,—, ° °/o ung. Papierrente 99,15, 49/, ungar. Goldrente 101,15, Marknoten 56,60, Napoleons 9,103, Bankverein 117,50, Tabad- aktien 135,25, Länderbank 230,60.

London, 21. Oktober. (W. T. B Flau, Englische 24 %/ Gonsols 945, Preußische 4°/0 Gon!ols 105, Stalienise 5% Rente #25, Lom- barben 134, 4%/ Ttonfol. Russen 1889 (L. Serie) 974 Konv. Türken 173, Best. Silberr, 78, bo. Goldrente 94, 4% ung. Goldrente 887, 4% Span. 745, 34% Egypt. 904, 6 °/« unif. Egypt, 26d 39% gar. 99, 44% tgypt. Kributani. 942, 6 vg Pon. Mexilaner 934, Ottomanb, 145, Sucez-

932, Ganada Pac. 778, De Beers Ultien neue 177 Rio Tinto 247, Playdiék. 42, Silber 493, 49/0 Rupees 831.

Aus dec Bank flossen heute 25 000 Pfd. Sterl.

Wecselnotirungen: Deutsche Pläge 20,66, Wien 11,70, Paris 25,524, St. Petersburg 287/16.

Paris, 21. Oktober. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 94,66, Italiener 94,12, 4% ungar. Goldrente 90{, Türken 79,50, Spanter 75,31, Egypter 491,29, Ottomanbank 617,50, TLabadtaktien 312, Rio Tinto 631,87. Türkenloose 79,50, Unentschieden. u

Paris, 21, Oktober. (W. L. B.) (Séluß- Course.) Ruhig. 32/9 amort. Rente 95,024, 3 “/0 ‘tente 94,00, 44°%/: Anl. 106,474, Ital. 5% Rente 94,10, Oest. Goldr. 948, 4°/9 ung. Goldrente 904, 4% Russen 1880 98,60, 4/ Russen 1889 97,40, 4% unif. Ggvypt. 491,87, 4% spanische ¿ußere Anleihe 758, Konvectirte Türken 18,30, Türkishe Loose 79,2%, 4% priv.

Türken Obl. 409,00, Franzosen 560,00, Lombarden 335,00, Lombard. Prioritäten 336,25, Banque ottomane 620,00, Bonque de Varts 857,50, Banque d'Escompte 560,00, Credit foncter 1290,00, do. mobilier 442,50, Meridionol-Aktien —,—, Panama-Kanal-Akt, 42,20, Panama 59/0 Obl. 30,00, Rio Tinto Akt. 631,80, Suetkanal-Atien 2387,50, Saz Parisfien 1482,00, Credit Lyonnais 772,00, Gaz pour le Fr. et l’Etrang. 572,(0, Transatlantique 620,00, B. de rance 4365,00, Ville de Paris de 1871 407,00, ‘abacs Ottom. 313,00, %/ Cons. Angl. —, Wethsel auf deutshe Pläße 1221/16, Wechsel auf London kurz 25,264, Cheques auf London 25,29, Wechsel Wien k, 217,75, do. Amfstecdam k. 207,00, do. Viadrid k. 486,25, Comptoir d'Cscompte neue —.

St. Petersburg, 21. Oktober. (W. L. B.) Wechsel London 81,50, pr. Okt. 81,60, pr. Dezbr. 81,85—81,75 pr. Jan.-April. Wechsel Berlin 40,074, Wechsel Amsterdam 67,50, Wechsel Paris 32,30, L-SFmpórials 6,534, Russishe Prämien-Anleihe von

1864 (gestplt.) 229. do. von 1866 (gestplt.) 2224, Ruff. 1. Orientank. 102, do Ul. ODrientanl. 1034, 49% innere Anleibe 88, do. 44% Bodenkredit- Pfandbriefe 1332, Große Russ. Eisenb. 208, Ruff. Südwestbahn-Aktien 111, St. Petersb. Diskb. 597, do. intern. Handelsbank 484, do, Privat-Handelsbk. 268, Russ. Bank für auswärtigen Handel 2674, Warschauer Diskontobank —, Privatdiskont 5.

Amsterdam, 21. Oktober. (W. T. B, (Schluße- Toucse.) Dest. Papierreute Mai-November verz. 762, Dest. Stlberr. Aon.-Juli verzl. 77, Dest. Goldr. —, 4% Ungausce Goldrente 89, Russische grofe Etfenbahnen 1212, do. 1]. Orientanleißhe —, bo, ¿L Drientanl. 732, Konvert. Lürken 18, 34 % holte Anleihe 99#, 9/3 garant, Lransy.- Eisenb Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Aktien 1308, Marknoten 59,35, Ruf} Zoll-Coupons 192è.

Loadoner Wechsel kurz 12,077.

New-York, 21, Oktober (W, T. B.) (Sccluþß- Course.) Fest. Wechsel auf London (60 Tage) 4,804, Gable Transfexs 4,863 Wechsel auf Paris (60 La) 923€. Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9414, 4% fund. Anleihe 1237 Canadian Pacific Aktien 75§, Centr. Pac. do. 303, Chicago n. North-Westerr, do. 108%, Chicago Beilwaukee u. St. Yaul! do. 604, Fllinois Central bo. 1003, Lake Shore Micig. South do. 107Ÿ, Louisville u. Nashville do. 79, N.-Y., Lake Erie u, West. vo. 214, N.-Y. Lake Erie West., 2nd Mort Bonds 992, N.-Y. Cent. u. Hudson River - Aktien 1025, Northern Pacific Pref. do. 754, Norfolk u, Western Pref. do, 58 Philadelphia u. Reading do, 367, Atchison Topeka u. Santa do 354, Union Pacific do. 517 Wabash, St. Louis Pac. Pref. do. 212, Silber Bullion 109%.

Geld leiht, für Regierungsbonds 4, für andere Sicterbetten ebenfalls 4 9%, i

Rio de Janeiro, 21, Oktober. (V. T. B.) Wechsel auf London 223,

Produkten- und Waaren-Vörse.f Berlin, 21. Oktober. Ma:ktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedrigste Preise Z vel Per 100 kg für: M A | S Mo C O 4 Q p O ZOLE Erbfen, geibe zum Kochen , 30 | [22 Speisebobnen, weiße. . . . 140 | E L GIOO 80 Ce o G00 0 Rindfleisch von der Keule 1 kg . 80 Bauchfleish 1 kg. 40 Schweinefleish 1 kg 80 Kalbfleish 1 kg . . 80 Hammelfleisch 1 kg . 60 Butter 1 kg 29% 80 Eier 60 S1üä 20 Karpfen 1 kg . 40 Aale 60 Baer 50 echte Bacsche 80 Sdleie 40 40

80 30 20 20

80 20 60

borek Î jun frank pmk pern D) jet prak jun unk prak pn

L T V V V

Bleie A Krebse 60 S1ülk . ; -

Vexlin, 22. Oliober. (Amtliche Preis]est- tellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen) 1r. 1000 kg. Loco geschäftslos. Termine niedriger. Gekündigt 500 t. Kündigungspreis 193,5 (A Loco 175--195 # nach Qualität. Lieferung8qualität 193 Æ, per diesen Monat 194,25—193,29 bez, «r Oflobec-November 189,5—188,75 bez. , per November-Dezember 187,5—187 bez., per Dezember- Januar —, per März-April —, per April-Mai 191,75—,25—,9 bez. :

Noggen per 1000 kg. Loco geschäftslos. Termine till. Gefüudigt 100 &. Kündigungspreis 177,5 M Loco 168—176 na Qualität. Lieferung8qualität 174 6, per diesen Monat 177,5 bez., per Dktober- November 169,5—,25 bez. , per November-Dezember 165,25—165 bez, per Dezember-Januar —, per Fanuar-Februar —, per Ayril-Mai 162,25—162 bez,

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 140 —205 A na Qual. Futtergerste 142—159

Hafer per 1000 ks. Loco feine Waare fest. Laufende Termine höher. Gekündigt 500 t. Kündigungspreis 147,5 4 Loco 138—154 #6 nach Qualität, Liefecungs-Qualität 143 6 Pommersher, preußisher und \{chlesisher mittel bis guter 139— 145, feiner 147—152 ab Bahn bez, per diesen Monat 147,5—,%—,75—,5 bez, per Olktober- November 138 bez., per November-Dezember 136,29 bez., per Dezember-Januar —, per Februar-März —_—, per Äpril-Mai 138,25 bez., per Yai-Juni —.

ais per 1000 kg. Loco fest. Termine wentg ver- ändert. Gekündigt 100 t. Kündigungspreis 127,75 M oco 126—138 & nah Qualität, per diesen Wèonal und per Oktober-November 127,75—128 bez., per November-Dezember 128,75—129 bez., per Dezembec- Fan. —-, per April-Mai 1891 —. R

Erbsen per 1000 kg. Kocchwaare 170—200 M, Futterwaare 152—180 Á na Qualität. /

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 Ug brutto inkl. Sack. Termine still. Gelündigt Sa. Kündi- gungspreis —, per diejen Monat 24,2 bez., „per Oktober-Novembex 23,55 bez., per November- Dezember 22,95 bez., per Dezember-Januar —, per Fanuar-Februar 1891 —, per Februar-März—, per April-Mai —. R L

Rübsl ver 100 kg mit Faß. Matter. Se- kündigt 1800 Gtr, Klindigungsprets 67 Æ vo:o mit Faß —, loco ohne Faß —, per dic]en Monat 67,3—66,8—,9 bez. , per ftober-November 62— 61,9 bez., per November ,- Dezember 60,1—60 bez, per Dezember-Januar —, per April-Mai 98,8—,3 bez,

Petroleum. (Raffinirtes Stanvard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefkünd. kg. Kündigungspreis H Loco M, per dies!n Monat —. :

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9% = 10 000 9/9 nah Lralles. Gekündigt —. Kündigungspreis 46 Loco ohne Faß 63,3—63 bez., per diescna Monat —, per September-Oktober —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9/0 = 10 000 9/0 nah Tralles. Gekünd. 1 Kündigungspreis —, Loco ohne Faß 43,6—,5 bez.

Spiritus mit 50 #4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 0009%/% nach Lralles. Gefkündigt

j i

L R bb D DO O O I DO prak pre prenck jem pmk

p

L)

1. Köndigungspreis F Loco mit Faß —, per diesen Monat —, per Oktober-November —.

Spiritus mit 70 # Verbrausabgabe. Flau. Gefünd. 160 000 1. Kündigung8preis 43,7 44 Loco mit Faß -—— «#6, per diesen Monat 44,3—43 bez., per Oktbr.-November 41--40 bez.,, per November- Dezember 39—38,4—,5 bez., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar 1891 —, per April-Mai 1391 39,8—,2 bez

Weizenmehl Nr. 00 27,5---25,5, Nr. 0 26,29— 23,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 24265—23,75, do. feine Maréen Nr. 0 u. 1 24,75—24,25 bez., Nr. 0 13 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Königsberg, 21. Oktober. (W. T. B.) es treidemartt. Weiten fest. Roggen behauptet. loco pr. 2000 Pfd. Zollg. 160. Gerste unveränd. Hafer besser, loco pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 129,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. unveränd. Spiritus pr. 100 1 100% loco 64,50, vr. Oktober 62,50, pr. November 59,90,

Danzig, 21. Oktober. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loco fester, Umsay 80 000 To., bunt und hellfarbig 186,00, do. hellbunt 188,00, do. hochbunt und glasig 190,09, pr. Dktober- Novbr. Transit 150,00, pr. April-Mai Transit 153,50. Roggen loco matt, inländisher pr. 120 Pfd. 164,00, do. poln. oder russ. Transit 114,00, do. pr. Okt.-Novbr. 120 Pfd. Lransit 114 00 pr. April-Mai 113,00. Erbsen loco 155—160, Gerste große loco 159—160. Kleine loco —. Hasfe: loco 130,00. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco fontingentirter 61,50, nit Tontingentirter 43,00,

Stettin, 21. Oktober. W. T. B,¿ wGetreide- markt. Weizen fest, loco 180—190, do. per Oktober 193,00, do. pr. Oktober - November 188,59, do. pr. April-Mat 190.00. Roggen ruhig, oco 170—173, do. vr. Oktober 173,00, do yr, Oktober-November 168,00, do. pr. April-Mai 160,50, Pomm. Haïer loco 132—137. Rüböl fest, pr. Vltober 64,50, pr. April-Mai 58,50. Spiritus matt, loro ohne Faß mit 50 f Konsumsteuer —,—, mit 70 „Æ& Ronsumfteuer 42,50, pr. Oktober-Novemberx mit 70 & Konsumsteuer 40,00, pr. November» Dezember mit 70 # Konsumst. 37,60, pr. Yprils Mai mit 70 # Konsumsteuer 38,20, Petroleum loco 11,60 _ Posen, 21. Oktober. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 61,80, do. loco ohne Faß (70er) 42,30, Matter.

Magdeburg, 21. Oktober (W.T. B.) Zude:- bericht. Kornzucker exkl, von 929/0 17,40 Kornzucker, extl., 88 °/% Rendement 16 60, Nachprovui'c exkl. 759% Fendem 14,25, Behauptet. Brodraffinade I. 29,50, Brodraff. Il. —. Gem. Raffinade I. mit «aß 28,00, gem. Melis I. mi! Faß 26,50. Stetig, Rohzucker 1 Provukt Transito f. a. B. Hamburg pr. BDktober 12,90 Gd., 12,924 Br., pr. November 1280 Gd,, 12,85 Br., pr. Dezember 12,874 bez., 12,90 VBr.,, pr. Januar-März 13,05 bez.,, 13,10

Br. Stetig. Vremen, 21, Oktober. (W. T. B.) Petro- Standard white

leum. (S6&lußbericht.) Ruhig loco 6,60 Br. i

Hamburg, 21. Oktober. (W. T. B.) Getreides maxkt. Weizen loco fest, holstefkisher loco —, neuer 182—192, Roggen loco fest, mecklenb. loco —, neuer 182—187, russischer loco fest, 126— 128 Hafer fes. Gerste fest Nübsl (unvz) fest, loco 65. Spiritus ftill, pr. Oktohter-November 298 Br., pr. November- Dezember 284 Br., pr. Dezember-Januar 28 Br, p: April-Mai 28 Br. Kaffee ruhig. Umsas 3000 Sack Petroleum ruhig, Standard white loce 6,60 Br., pr November-Dezemhber 6.70 Br.

Hamburg, 21. Oktober. (W. T. B,) (Naw- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos pr. Oktober 894, pr. Dezember 832, px. März 80, pr. Mai 79, Behauptet.

Zuckermarkt. Rüben - Rohzucker [L Produkt Basis 88 %/) Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg p". Oktober 12,90, pr. Dezember 12,35, pr. März 1891 13,20, pr. Mai 13,40. Ruhig.

Wien, ?1. Oktober. (W. T. B.) Getrei».- markt, Weizen pr. Herbst 8,09 Gd., 8,14 Br., pr. Frühjahr 8,24 Gh., 8,29 Br. Roggen pr. Herbst 7,65 Gd., 7,70 Br., pr. Frühjahr 7,39 Gd., 744 Br. Mais pr. Sept.-Ofkt. 6,50 Gd., 6,60 Br., pr. Mai - Juni 1891 6,31 Gd, 6,36 Br. Hafer pr. Herbst 7,37 Gd., 7,42 Br., pr. Frühjahr 7,30 Bd., 7,35 Br.

London, 21. Oktober. (W. T. B.) 96%/o JIaya- zucker loco 155 ruhig, Küben-RNobzuder loco 124 thätig Ghili-Kupfer 583, pr. 3 Monat 59.

Liverpool, 21. Okiobec. (W. T. B.) Bauni- wolle. (S{chlußberichi.) Umsas 5000 B., davon für Spekulation u. Gxport 500 B, Unveränd. Middl. amerik. Lieferung: Oktober-November 5%/e4, November-Dezember 517/32, Dezember-Januar 517/32, Sanuar-Februar 517/32, Februar-März 5/16, März- April 5/64, April-Mai 53/64, Mai-Juni 541/64, Juni-Juli 58/64 d. Alles Käuferpreise.

Glasgow, 21. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß) Mixeh numbres warrants 50 sh. 107 d. bis 50 sh. 43 d. :

St. Petersburg, 21. Oktobec. (W. T. B.) Prodzuktenmarkt. Talg loco 43,00, Weizen loco 9,60. MRoggen loco 6,60. Hafer loco 3,75. Hanf loco 41,00. Leinsaat loco 11,50.

Kimsterdan, 21. Oktober. (W. T. B.) Kaffee good ordinary 58F. Bancazinn 58

Amfsfterdam, 21, Oktober. (W. L. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. Novbr. 216, pr. März 291. Rogaen pr. Oktober 149, pr. März 142à141 àl42.

Antwerpen, 21, Oktober. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (S@lußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 168 hez. und Br., pr. Oktober 167 Br, vr. Novembec- Dezember 162 Br. pr. fanuar-März 17 Br. Ruhig: Â

Netvw-Nork, 21. Oktober. (W.T. B.) Waaren: e B Baumwolle in New-York 10, do, in New-Orleans 91/16. Raff. Petroleum 70 9/0 Abel Test in New-York 7,60 Gd., bo. in Philadelphia 7,60 Gd. Rohes Petroleum in New-York 7,25, do. Pipe line Gertificates pr. Nov. 82%—80, Zieml. ruhig. Smalz loco 6,62, do. Rohe und Brothers 6,90. Zucker (fair refining Muscovados) 7/16. Mais (Nero) pr. Nov. 598, Rother Winterweizen loco 1102 Kaffee (Fair Rio) 202 Mekbl 3 D. 85 G. Getreidefracht nom. Kupfer pr. Nov. 16,75 nom. Weizen pr. Oktober 1083, px. Nov. 109§, pr. Dezember 110, pr. Mai 113 Kaffee Rio Nx. 7 low ordinary pr. November 17,52, pr. Januar 16,37.

Favar

Herzoglih oldenburgi

“Wohlau und

eijährlih 4 50 S. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

j Einzelue Nummern kosten 25 S

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Juserate nimmt au:

rae l 4

die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers - -

und fiöniglich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

DDD

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Landgerichts-Direktor a. D., Geheimen Justiz-Rath Havenstein zu Stargard i. Pomm., dzm Bergrevierbea mten, Bergrath Hausmann zu Essen a. d. Ruhr, dem im Finanz- Ministerium angestellten Geheimen Kanzlei-Rath Nitschke zu Berlin und dem Proviantamts-Direktor, Rechnungs-Rath Müller zu Magdeburg den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem emeritirten Pastor Förster zu Tillendorf im Kceise Bunzlau, den Rehnungs-Räthen Ru st zu Zeiß und Helmbach zu Saarbrück-:n und dem Eisenbahn- Materialien - Verwalter 1. Klasse a. D. Keuler zu St. Johann den Rothen Adler-Drden vierter Klasse; dem Rentmeister a. D.,, Rechnungs-Rath Posca zu Striegau den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Zeichenlehrer Krahn zu Danzig, bisher am Realgymnasium St. Johann daselbst, dem bisherigen Amtsvorsteher und Standesbeamten Dous zu Mierunsken im Kreise Oleyko, bisher zu Säitt- fehmen im Kreise Goldap, dem Handlungs-Commis Phi- lipp Jacob Sauer zu Frankfurt a. M. und dem Proku- risten Bernhard Bessier ebendaselbst den Königlichen Kronen - Orden vierter Klasse; den emeritirten Lehrern Hoffmann zu Höchst a. M., Masur zu Kempen, Regie- rungsbezirk Posen, Dinius zu Abbenrode im Kreise Halber- stadt, Brin zu Osterwieck im Kreise Halberstadt, Mei- linger zu Kristel im Kreise Höhst, Willig zu Northeim, bisher zu Stöckheim im Kreise Einbeck, Langer zu Shmograu im Kreise Namslau, Bleske zu Lebehnke im Kreise Dl. Krone, Lan ge zu Königsdorf im Kreise Heiligenbeil und Weide zu Meistersfelde im Kreise Rastenburg den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; dem Schuß- mann Niebish zu Köln das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold; sowie den emeritirten Lehrern Juknis zu Krakau im Kreise Labiau und Wolf zu Laiz im Ober-Amt Sigmaringen, dem Förster a. D. Schumacher zu Höhenberg im Kreise Mülheim a. Rhein, bisher zu Forsthaus Steinhaus desselben Kreises, und dem Steuerausseher a. D. Scharf zu Wasser- leben im Kreisè Wernigerode das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Fnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Komthurkreuzes des Königlich bayerischen

Militär-Verdienst-Ordens: dem Oberst-Lieutenant Preußer, Commandeur des Westfälishen Dragoner-Regiments Nr. 7; des Offizierkreuzes des Königlich sächsischen Albrehts-ODrden s: dem Major von Falkenhayn, à la suite der Armee und Militär-Gouverneur des Kronprinzen des Deutschen Reichs und Kronprinzen von Preußen Kaiserliche und König- liche Hoheit und des Prinzen Eitel Friedrih von Preußen Königliche Hoheit; des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württembergishen Friedrihs-Ordens: dem Grenzkommissarius, Polizei-Rath von Roëll zu Eydtkuhnen ; des Großkreuzes des Großherzoglich hessischen Ludwigs-Ordens: dem Standesherrn, Mitgliede des Herrenhauses Grafen r i A auf Affenheim im Großherzogthum essen; des Ritterkreuzes des Großherzoglih mecklenburg- s{chwerinschen Greisen-Ordens: dem Großherzoglich medcklenburg - shwerinshen Konsul Heegewaldt zu Stettin; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli ch Jähsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken: dem Landrath Freiherrn von Müffling zu Erfurt; des Ehren - Ritterkreuzes erster Klasse des Groß- Ton Haus- und Verdienft- Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Direktor der Strafanstalt Moabit Dr. Krohne zu Berlin; des demselben Orden affiliirten Ehren kreuzes zweiter Klasse: dem Strafanstalts - Sekretär und Rendanten Meyer zu

dem Ober-Aufseher in der Strafanstalt Moabit Lembke

zu Berlin; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzogli braunshweigischen Ordens Heinrich's des Löwen:

dem Direktor der kunstgewerblichen Werkstatt, vormals R. Bischweiler, Dr. phil. Berlien zu Altona;

Berlin, Donnerstag, den 23. Oktober, Abends.

der von Sr. Hoheit dem Herzog von Sachsen- Altenburg verliehenen Verdienst - Medaille für Kunst und Wissenschaft in Gold: dem Schriftsteller und Zeitungs-Redacteur Franz Volger zu Altenburg, gebürtig aus Landsberg a. W.; des Fürstlich schwarzburgishen Ehrenkreuzes zweiter Klasse: dem Ober-Stabsarzt a. D. Dr. Weichelt zu Erfurt;

ferner : des Großkreuzes des Königlich dänischen Danebrog-Ordens: dem Ober:Präsidenten der Provinz Hessen-:Nassau, Staats- Minister Giajen zu Eulenburg zu Kassel;

des Nitterkreuzes des Königlich belgischen Leopold-Ordens:

dem Landschaftsmaler Deiters zu Düsseldorf;

des Kaiserlich russischen St. Annen-Ordens dritter Klasse: dem Kriminal-Polizei-Fnspektor Richard zu Danzig;

der Kaiserlich japanischen silbernen Erinnerungs- Medaille:

dem Oberst-Lieutenant a. D. Jlgner zu Athen, Ver- tretec der Firma Fr. Krupp in Essen;

des Ritterkreuzes des Kaiserlich japanischen Ordens des Spiegels:

dem städtishen Rehnungs-Revisor Podraß zu Berlin;

der viertèn Klasse des venezolanischen Ordens der Büste Bolivar's: dem Kriminal - Polizei - Jnspektor von Meerscheidt- Hüllessem zu Berlin; sowie

des Johanniter-Malteser-Ordens: dem Majoratsbesißer Grafen Anton zu Stolberg- Wernigerode und dem Grafen Ferdinand zu Stolberg-Wernigerode, Beide zu Peterswaldau, Kreis Reichenbach i. Schl., und dem Mitgliede des Reichstages Dr, phil, Grafen Franz Matuschka zu Breslau.

Deutsches Reith.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Regierungs- Rath und ständigen Hülfsarbeiter im Reichs Justizamt Dr. von Tischendorf zum Geheimen Re- gierungs-Rath und vortragenden Rath im Reichs-Justizamt zu ernennen.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den Amlsrichter Freiherrn von Seebach in Straßburg zum Staatsanwalt in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen,

den Gerichts-Assessor Vetter in Straßburg zum Amts- rihter bei dem Amisgericht in Dieuze,

den Gerichts-Assessor Baeßler in Mülhausen zum Amts- rihter bei dem Amtsgericht in Bolchen und

den Gerichts-Assessor Dr. Tidick in Hüningen zum Amts- rihter bei dem Amtsgericht in Hüningen zu ernennen ;

den Amtsrichter Pa ffrath vom Amtsgericht in Barr an das Amtsgeriht in Straßburg und den Amtsrichter Verkoyen vom Amtsgericht in Dieuze an das Amtsgericht in Barr in gleicher Eigenschaft zu verseßen ; ferner

dem O bei dem Landgericht in P oann Baptist Tempe daselbst die nachgesuhte Ent- assung aus dem Justizdienst des Reichslandes zu ertheilen und an dessen Stelle den Fabrikanten Paul Shwoerer in Horburg zum Handelsrihter bei dem Landgericht in Colmar und zwar für die Zeit bis zum 1. Oktober 1891 zu ernennen.

Colmar

Der Staatsanwalt Freiherr von Seebach is der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht in Straßburg über- wiesen worden.

Königreich Preufzen.

S e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landgerichts-Rath Dr. Adolf Förster aus Brieg zum Geheimen Regierungs-Rath und vortragenden Rath im Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-An- gelegenheiten zu ernennen.

1890.

Die Nummer 39 der Geseßz-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9423 die Verordnung wegen Einberufung der beiden Häuser des Landtages. Vom 21. Oktober 1890; und unter

Nr. 9424 die Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grun“buchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Düren, Stolberg bei Aachen, Bonn, Xanten, Kleve, Zell, Trarbah, Kreuznach, Wiehl, Köln, Düsseldorf, Grumbach, Saarbrücken und Saarlouis. Vom 8. Oktober 1890.

Berlin, den 23. Oktober 1890.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Didden,

Bekanntmachung.

Aus Anlaß des am 25. Oktober cr., Abends 7 Uhr, stattfinden- den Fackelzuges zu Ehren des 90. Geburtstages Sr. Excellenz dez G Feldmarshalls Grafen Molke werden folgende Anordnungen getroffen:

M erien, E

1) von D r Nachmittags ab, als Sammelpläße der Fest- theilnehmer, für Fuhrwerk, Reiter und Fußgänger : us G

der Lustgarten, die Schloßfreiheit, der Schinkelplaß, die Straße

am Zeughaufe, die Straße am Kapfergraben von der Stallstraße bis zur Eisernen Brüdcke, die Georgen- und Dorotheenstraße zwischen Universitätstraße und Kupfergrabea, die Bauhofstraße, die Straße hinter dem Gießhause und die Mollersgasse, die Kaiser:Wilhelm-,

Sriede e E Morgen Mehl- und Ebertsbrücke.

er Pferdebahn-Verkehr in der Dorotheenstraße und a infel-

plaze bleibt jedoch bestehen. ite i A

2) Von a Uhr Nachmittags ab :

a, für Fuhrwerk und Reiter:

der Plaß am Zeughause und am Opernhause, die Straße Unter den Linden, das Brandenburger Thor,

b, für Fuhrwerk, Reiter und Fußgänger:

die Fahrdämme der Pläße am Zeughause und am Opernhaufe, fowie der Südseite der Straße Unter den Linden, die die Anlagen des Königsplaßes durhshneidenden und umgebenden Straßen und Wege, die Fahrdämme der Straße in den Zelten, der Herwarth- und

Moltfestraße. s i __3) Von r Nachmittags ab für Fuhrwerk, eins{ließlich der Pferdebahnwagen, für Reiter und E S

die Fah1dämme der Sommerstraße, der Beethovenstraße, des Kronprinzen-Ufers zwischen Beethovenstraße und Herwarthstraße und der Play vor den Zelten.

6 Si D Ole rale er Linden von Norden

nach Süden und umgekehrt wird erst na aßgabe der Annà des Fackelzuges E, 3 Ba As

Soweit mögli ollen Zuschauer auf den Königsplat bezw. in die Nähe des General stabsgebäudes zugelassen werden. Db bea find aber gehalten, ihren Zugang lediglih von der Alsenstraße her zu nehmen, da das Betreten des Königsplatzes von andexen Stellen aus nit gestattet werdea wird.

Berlin, den 23. Oktober 1890.

Der Políizei-Präsident. Freiherr von Nichthofen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 23. Oitobec.

Bei Sr. Majestät dem Kaiser und König fand gestern um 111, Uhr Frühstückstafel von 51 Gedecken im Muschelsaale des Neuen Palais statt. Von 41/2 bis 51/2 Uhr unternahmen Beide Majestäten einen Spaziergang. Danach erledigten Se. Majestät Regierungs8angelegenheiten. Um 8 Uhr war Familientafel. L

Heute Vormittag hörten Se. Majestät um 11 Uhr den Vortrag des Kriegs-Ministers und um 1138/4 Uhr den des Chefs des Militärkabinets. Um 2 Uhr 20 Minuten erfolgte die Abreise Sr. Majestät nah Blankenburg zur Jagd.

Zur Beglückwünshung des General - Feld- mar)halls Grafen von Moltke an dessen 90. Geburts- tage, 26. d. M., sind bis jeßt nachstehende Allerhöchste Bestimmungen getroffen worden: i

Se. Majestät der Kaiser und König werden im Beisein der General - Fnspecteure der Armee - Jn- \pektionen: General - Feldmarshal Graf von Blumen- thal, General - Jnspecteur der 4. Armee - Jnspektion, General - Feldmarshall Prinz Georg von Sachsen, Königlihe Hoheit, General - Jnspecteur der 2. Armee- Inspektion, General-Feldmarschall Prinz Albrecht von Preußen, Königliche Hoheit, General-Fnspecteur der 1. Armee-Jnspektion, General Oberst der Kavallerie, Großherzog von Baden, König- liche - Hoheit, General:Jnspccteur der 5. * Armee-Jnspektion, und General der Jnfanterie, Großherzog von Hessen und bei Rhein, Königlihe Hoheit, General-Fnspecteur

der 3, Armee-Jnspektion, ferner des General-Obersten der