1890 / 256 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stobwafser. . . Stcl. Spilt.St.P Strube, Ärmatur. Sudenhb. Maschin. Sübd.dIn1ai. 409/6 Tapetenfb. Norbh. Tarnowig

do. br. CThüring. Nblfabr. Union Baugesell\. Bex. Hanf\scl.Fbr.1 Vikt.-Speicher-G Vulcan Bergwerk Weißbier (Ger.) . do. Silfeb, do. ilseb.)| 7 Wissener Bergwk.| 0 Reiter Maschinen |20]/-

A

/

/

—— >

J

ma pra June po panà tat po pk pat

R R R P,

E O js îa M E a 5 2 B C i J A pa pi demi 777

A, bub C r S dD

4

S o. 15 hn Pn a F

500 1[63,75B 800 |108,00B _| 1000 [140,50bz 1000 1275,00bzB 600 e N 306 1133,29G O0 P

00 [81,25 bz G

1000 196,00 bzG 600 1130,10G 1000 500 169,60G 500 |—,—

10.| 500 1124,50G /10,/| 800/1300 /92,00G /10.| 1000 183,00G 600 122 25G

140,00B

246,00bzG

Verficherungs - Gesellschaften.

Cours und Dividende = 6 pr. Std.

Dividende pro|188

Aach. M.Feuer v.209/0v.1000 6: 420

Aa. Rückvrs,-G.20°/0v.40034:/120 Bel Lad ea Wss y, 20/0 v.00: 120 Br. Feuervs.-G. 2090.100054: 176 Brl.HanelsÏ G 9209/0 v.100054: 149

8/1889 440 [111049B 120 12975B 120 [11650G 176 13089B 20 1640B

Bxl Lebens8v.-G. 20% v.1000576: 1813 /176# 4350B

Göln. Hagelvs.-G. 20% v 50054 48 Cöln. Bever -G. 209/0 v.500A4: 40 Golonia, Feuerv. 209 v.1000A: 400 Coriéordia, Lebv. 20%/o b.100024:| 84 Ot Feuerv. Berl. 20% v.10005i4: 84 Di. Lloyd Berlin 20% v.10005- 200 Deuts. Phönix 209/o v. 1000 fl. 114 B rnsp.-V. 2649/6 v.2400,/6/150 Drsd.Allg.Trs8p. 109/0 v.1000M: 300 Düfild Trsp.-V. 109/0v,1000 3a: 499 Elberf. Feuer! 20%/e v.1000 A4:270

ortuna, A. Vr], 20% v.100024:/200 Erna T êcbnsv, 209/0v.500M 45 Gladb. P 209/6 v.100024: <9 Leipzig. Feuervr|. 609/9 v.1000946: 720 Magdebuxg. Allg. V.-G. 100246:| 30 Magdeb, Feuerv. 20% v.100096:/225 Magdeb, Hagelv. 3349/0 v.5009B4a:| 75 Magdeb. Lebensv. 209/o v.50094- 17 Magdeb. Rükvers.-Ges. 1004:| 45 Niederrb. Güt.-A. 10/9 y.500XM6a:| 39 Nordstern, Lebvs. 209/o v.1000A6:| 8d Oldenb. Vers.-G. 209% y.500K46:| 45

reuß, Lebnsv.-G. 909/0 v.50096a:| 37

reuß.Nat.-Vers. 259/90 v.400M6:| 72 Providentia, 10% von 1000 fl. Rhetn.-Wstf.Lld. 10%/0v. 100085 áb Nhetn.-Witf.R>y. 109/0v.400B6:| 18 S: Rü>v.-Ges. 59/0 v.5002a| 75 S {. Feuerv.-G. 20%/s v.500A4:| 95 Thuringia, V.-G. 20/9 v.100054;: 240 Transatlant. Güt. 20%/o v.1500.46/620 Union, Hage vers. 209/o v.500«| 60 Bictoria, Berlin 209/o v.100056: 15€ Witdi\h. Vs.B. 30%/ay.1000A6| 75

0 S 45 1145G 400 110030G 45 1139%5B 96 11775B 200 13850B 114 —- 135 11800G 300 255 270 17100G 200 12860G 45 11070 30 11055B 720 1164106 30 —- 903 14449B 25 564B 26 1404B 45 19387B 60 11100B 84. 11600G 45 3741719B 48 11120G 45 _— 15 1799B 13 1394B 75 100 12000B 240 n 120 _— 22 1476 b, G 159 13300B 9% 11755B

Fonds- und Aktien - Börse.

Berlin, 23 Oktober. Die heutige Börse eröffnete und mit theilweise etwas besseren Coursen auf spekulativem Gebiet, wie au die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden

in festerer Haltung

Tendenzmeldungen ziemli<h günstig lauteten.

Das Geschäft entwi>elte < Anfangs ziemlich gestaltete fich aber weiterhin ruhiger und in Folge von Realisatio- nea ersien die Haliung etwas abges<wäht und

lebhaft zu anziehenden Notirungen,

ermattete weiter gegen Börserschlvß.

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Haltung für heimische solide Anlagen; 3 %/o Reichs- und Preußische korsol dirte Anleihen etwas besser und belebt. Fremde festen Zins tragende Papiere êonnten ihren Werth

Russishe An-

durschnittli<h gut behaupten. leihen lebkaftcr, Noten fest.

Der Privatdiscont wurde mit 439% notirt,

“Auf internationalem Gebiet gingen Desterr. Kredit- aktien zu etwas besserer Notiz mäßig lebhaft um; Franzosen und Lembarden {wächer, Dux-Bodenbach au<h Schweizerische

und Warscau-Wiener fester,

Nahnen Anfangs fester, aber {<wächer \{ließend.

Inländische Eisenbahnaktien blieben rubig und zu-

meist wenig verändert; Lübe>-Büchen fest.

Baniaktien verkehrten in fester Gesammthaltung ruhig; die spekulativen Devisen etwas besser und und Berliner

namentli< Diskonto - Kemmandit-

Handelsgesells<afts-Antheile lebhafter.

Industriepapiere behauptet und ruhig; Bergwerks- papiere Anfangs fester und ziemlich belebt, später

Desterreich. Lombard.

abges<wächt.

Course um 24 Uhr, Weichend. -— Kreditaktien 168 87, Franzosen 108,50, 64,50, Türk. Tabadaltien 154,50, Bohumer Guß 9 82,75, Gelsenkirchen 170,00, Harpener Hütte 197,75, Hibernia 175,50, Laucahütte 141,75, Berl. Handelsgesell\{<. 165,00, e Bank 164 00, Diskonto-Kommandit 219,00, Dresdner Bank 156,50, Internationale 113,50, Nattenal-Bank 131,00, Dy- namite Trust 156,00, Russ. Bk. 79,50, Lübe>-Büch, 166,75, Mainzer 116 62, Marienb, 63,87, Med>lenb. —,—, Ostpr. 97,00. Duxer 244,50, Elbethal 103,25, Mittelmeer 112,90

151,75, Dortmunder Sti. Pr

Larmstädter Bank 157,00, Deutsch

Galizier 88,62, —,—, Gotthardbahn 159,00,

do. do. III. 79,60,

Fraukfurt a, Vi, 22. Oktober, (W. T. B) (E uu; -Gourse), S(luß besser. Lond, Wechsel 20,33, axis, co. 30,40, Wien. do. 176,60. Reich8anl. 166,00, e, Si!berr. 77,70, do. Papierr. 77,50, do. v ®/s Papierr. 89,00, do. 4°, Golbr. 94,70, 1860 Loose 124,50, 4 9/o ungar. Goldrente 89,30, Italiener 93,00, £880r Y 4. Drientanl. 78,20, III. Orientanl. 79,10, 5 °% Spanier 75,10, Unif. Egypter 96,60, 94 % Egypter 92,40, Konvertirte Türken 18,10, 9 9/9 tür. Anleihe 81,90, 4 °/4 port. Anleihe 57,40, / Serb. Taba>r. #8,10, 5 9/0 amoct. Rum. 99,10, 6% kori. Mexik. 92,60, 2 Böhm. Nordbahn 184, Central Pacific 110,20, Franzosen 2174, Galiz. 176, Got1hb. 258,10, Hef. Ludwb. 116,50, Lomb. 130k, Lübe>t-Büchen 162,60, Nordweftkahn 1927, Kredit- aktien 2694, Darmstädter Vank 156,30, Mittel- Reichsbank 142,90,

Russen 26.90,

9% jerb. Rente 87,80,

Böhm. Westkchn 2968,

deutshe Krebitban? 110,00,

Nordwestb, ; Rumänier 101,30, Italiener 93,00, Oest. Goldrente 94,80 do. do, 1860 er Loose 124,37, Russen 1880er 96,87, do. 1889er 97 60, 4 °/9 Ungar. Goldrente 89 50, Egypter 97,00, Russ. Noten 247,00, Ruf. Orient 11. 78,60,

Diskonto: Komm, 218,70, Dresdner Vank 155,10, 4 Privatdisk. 53 %%. :

Fraukfurt a. M., 22. Oktober (W. T B. Effekten-Soctetàät. (Schluß.) Kreditaktièn 270,

ranzosen 2174, Lombarden 130%, Galizier 176,

96,80, 42/0 ungaris<he Goldcente 89,50, Russen —, Gotthardbabn 159,30, Diskonto- Kommandit 219,90, Dresdner Bank 156,80, Gelsen- firden 171,60, Laurahütte 140,40, 30/6 port, Anleihe 58,20. Fest.

Leipzig, 22 Ottoter. (W.T.B.) (Shlvfß-Course.) 39%, fs. Rente 87,50, 49/0 do. Anle:he 98 50, Busc&thierader Eisenba5zn Litt. A, 192,00, Buicbth. Eif. Litt, B. 211,00, Böhm. Nordbahn-AË, 124 00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 204,50, Leipziger Bank- ktien 129,50, Gredit- u. Sparbank zu Letpzig 131,00, H E ey Aktien - Brauecei 237,00, Säcsishe Bank-Aktien 117,00, Leipziger Kammg? Spinnerei-Akt. 180,00, „Kette“ Deutsche Glb\schiff-A. 76,7», Zuerfabr. Glauzig A. 112,00, Zuderra f. Halle-Alt, 152,00, Thür. Sas-Gesellschasts-Aktien {69 50, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 112,00, Oesterr. Banknoten 177 00, Mansfelder Kuxe 815.

Hamburg, 22. Oktober (W. T. B, Fest. reußische 4 °/0 Consols 105,30, Silberrente 77 70 HDest. Goldrente 94,50, 4/5 ungar. Goldrente 89 40, 1860 Loose 125,50, Italiener 93,30, Kredizaktien 270,50, Franzosen 542,50, Lombarden 326,00, 1880 Russen 9,20, 1883 do. 108,00, I. Orientanl. 76,00, I. Stentanleihe 77,039, Deutsche Bank 164,20, Diskonto Fommandit 219,40, Berliner Handelsges. Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 131,25, Hamburger Konnnerz- bank 129,50, Norodeutsce Bar? 16350, Lübe>- Büchen 166,70, Marienburg - Vlawka 64,20, Ostpreußishe Südbahn 97,50, Laurahütte 138 10 Norddeutshc ute - Spinnerei 124,00, A - G, Buano-W, 146,00, Hamburger Pa>tetf. At. 131,50. Dun : Trust -V, 148 50 NVerivatdiskont 5 2/0.

Hamburg, 22. Oktober. (W T. B.) Abend - böôrse, Oesterr. Kreditaktien 270,60, Franzosen 543,00, Lombarden 326,00, Russ. Noten 247,70, Marienburger 64,20, Lübe>-Büchen 166,60, Dis» konto : Kommandit 219,70, Laurahütte 138,30, Dynamit Trust 148,60. Fest.

Wien, 22. Oktober. (W. T. B.) Oesterr, Papierr. 88,124, do. 5 % do. 101,10, do. Silberr, 88,95, 4% Gotdrente 106,90, do. Ung Goldrente 101,25, 5/0 Papierrente 99,15, 1360er Loof- 137,75, Anglo-Austr. 150,60, Länderbank 230,50 &reditaktien 306,15, Unionbank 241,75, Ungar. Kredit 349,75, Wiener Banky. 118,50, Böhm. Wesitahn —,—, Böhmische Nordbahn 209,25, Puschth. Eisenb. 478,00, Elbethalbahn 231,75, Nordb. 2770,00, Franz. 246,35, Galiz, 200,75, Lemb.- Czern. 229,50, Lombarden 148,10, Nordwestbahn 218,50, Pardubiger 173,50, Alp. Mont. Akt. 92,30, Tabadaltien 135,00, Amsterdam 95 25, Deutsche Plätze 56,60, Londoner Wesel 115,15, Parifer Wechsel 45,50, Napoleons 9,108, Marknoten 56,60, Ruff. Bankn. 1,382, Silbercoupons 100,00.

Wien, 23. Ottober. (W. L. B.) Bahnen \{wa<h. Ungar. Kreditaktien 350,25, Desterreichische Kreditakiien 306,65, Franzosen 244,75, Lom- barden 146,10, Galizier 200,25, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 232,00, Deter. Papierrente 88,29, do. Goldrente —,—, 9 9/0 ung. Papierrente 99,15, 4%/9 ungar. Goldrente 101,45, Marknoten 56,624, Napoleons 9,10, Bankverein 118,50, Taback- akticn 135,00, Länderbank 230,80.

London, 22. Oktober. (W. T. B.) Fest.

nglische 24%. Gonsals 9413/16, Preußis<e 4/0

118 105, RtalicaisWe 2% Rente 23k, Lonu- 134, 4%/, fonfol. Russen 1889 (I Serie) wv. KLürken 175, Desit. Silberr. 78, do.

94, 4% ung, Goldrente 88F, 4/0

3419/9 Ggypt. 90%, 4°/ unif. Egypt.

44 ‘2 egypt, Tributani. 942,

Be aner $3, Ottomank, 148, Sucez-

atten 944 Ganada Pac. 783, De Beers Altien

neae 184 Rio Linto 25, Plapdisk. 43. Silber 49è, 4X 9/9 Rupees 83.

Nus der Lank flossen heute 59 000 Pfd. Sterl.

Varis, 22, Oktober. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 9441, Italiener 94,274, 49% ungar. Goldrente 904, Türken 18,37s, Spanier 7581, Egypter —,—, Ottomanbank 624,37, Tabadtaktien —, Rio Tinto 636,29. Ruhig.

WVaris, 22, Oktover. (W, L. B.) (Swluß' Course.) Fest. . 3/0 amort. 95,50, Merite 94,45, 44°/, Anl. 106,424, Ital. 5%/0 Reni: 94,95, Dest. Golde. 95, 4%/% ung. Goldrente 908, 4°%/0 Ruffen 1880 98,65, 4°/6 Rufsen 1889 —,—, 49% unif, Egypt. 493,12, 4/0 spanis<;e äußere Anleihe 75F, Konvertirte Türken 18,375, Türkishe Loose 79,60, 49% priv. Türken Obl. 409,25, Sranzolen 562,50, Lombarden 338,79, Yombarb. Yritoritäten 336,25, Banque ottomane 626,25, Bauque de Paris 867,50, Banque d’@8comyte 570,00, Credit foncier 1293,75, do. mobilier 447,50, Meridional-Aftien 700,00, Panama-Kanat-Ak. 41,25, Hanama 59% Obl. 30,00, Rio Tinto Akt. 637,50, Suezkanal-Aktien 2397,50, Gaz Parisien 1488,00, Credit Wonnais 777,00, Gaz pour le Fr. et l’Etrang. 572,(0, Transatlantique 620,00, B. de Sn 4365,00, Vilie de Paris de 183871 409,00,

abacs Ottom. 312,09, 22 °/s Conf. Angl. —, Wechsel auf deutsche Pläyge 1221/16, Wechsel auf London Iurz 25,26. Gheques auf London 25,285, Wechsel Wien k. 217,50, do. Amstecdam k. 207,00, do. Madrid f, 486,25, Comptoir d’Escompte neue 631,25,

St. Petersburg, 22. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf London 82,00, 81,90 pr. Oktober, 82 per Dezember, 82,10 pr. Januar. Russ. li. ODrten- anleihe 1015, do. I. Vrientanleihe 1038, do. Bank für auswärtigen Handel 2673, St. Peters- burger Diskfonto-Bank 595, Warschauer Disconto- Bank —, St, Petersburger internationale Bank 485, Ruff. 44% Bodenkredit - Pfandbriefe 134%, Große Russishe Eisenbahnen 208, Russ. Süd- westbahn-Aftien 111, : Yusstterdam, 22. Oktobec. {W, T. B) (S@luf- Gourse.) Dest, Papierrente GiateNoverabec verl. «G6Ì, Dest. Siibezr. Jan.-Fuli verzl. 763, Dest. Goldr. —, 4 9% Ungarische Goldrente 888, Russisde große Gifenbahnen 1212, do. L. Dricntanleihe 73%, do. L, Orientanl. 744, Konvert. Türken 18k, 34 %o holändishe Anleihe 99#, 5% garant. Lransy.- (Fisenb.-Oblig, —, Warschau-Wiener EGisenb.-Aktien 1324 Marknoten 59,35, Ruff. Zoll-Goupons 192.

New-York, 22. Oktober. (W. T, B.) (Swlup- Gourse.) Anfangs re<t fest, Schluß abge- \{<wäht. Wechsel auf London (60 Lage)

x3 ente

4,814, Gable Lransfers 4,87, Wechsel auf Paris

(¿0 Taxe) %,233, Wesel auf Berlin (68€ Zagr! 944, 4*/« fund, Anleihe 124, Canadian Mae Aktien 754, Centr. Pac. do. 303, Ghicago u,

orth-Western do. 1084, Chicago Wilwaukee u. St. Paui do. 603, Illinois Central do. 1004, Lake Shore Vüchig. South do. 1078, Louisville u. Nashville do. 798, N.-Y, Lake Erie 4. West, vo 212 N.-Y. Lake Erie West., 2nd Mort Bonds 1004, N.-Y., Cent. u. Hudson River - Aktien 1023, Northern Pacific Pref. do. 76, Norfolk u. Western Pref. do. 58, Philadelphia u. Meading oe, 374, Atchison Topeka u. Santa do 358 Union Pacific do. 223, Wabosh, St. Louis Pac Bret. do. 218, Silber Bullion 1082.

_ Geld leiht, für Regierungsbonds 5, für andere Sicherheiten ebenfalls 5 9/o.

Rio de Janeiro, 22, Oktober. (W. T. B.) Mechsel auf London 23F.

Produkten- und Waareun-Vörse.

Berlin, 22. Oktober. Marktpreise na<h Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. Hôchste | Niedrigste Preise

Per 100 kg für: M | A M

M L O A S 80 | 4 Grbsen, gelbe zum Kochen. . | 32 | Speisebohnen, weiße. . . . 40 | | 22 s O8 20 Kartoffeln . (1009 Rindfleisch von der Keule 1 kg . 80 Bauhfleish 1 kg . 40 S{<hweinefleish 1 kg 80 Kalbfleish 1 kg . . 80 Hammelfleish 1 kg . 60 Ute s 89 Eier 60 Stück 20 Karpfen 1 kg . 40 Aale s 69 07A 50 echte Be He 80 80 40 20 40

Schlei <leie as

Bleie E A Riebse (0 SU>E. (1

Veriin, 23, Oëtober. (Amtliche Preisjest- stellung von GVetreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen) pr. 1000 kg. “oco ges<äftslos. Termine {ließen fest. Geköndigt 350 t. Kündigungspreis 192,5 4 Loco 175—19% X na Qualität. Lieferungsqualität 193 -, per diesen Monat 192,5—192—193,75 bez., «x Oltober-November 188,5—188—,75 bez. , per November-Dezember 187—186,5—187,25 bez., per Dezember-Januar —, per März-April —, per April-Mai 191,5—190,5—191,5 bez. ;

Roggen per 1000 kg. Loco still. Termine höher. Gekündigt 400 t. Kündigüngspreis 178 A Loco 168—176 M na Qualität. Lieferungsgual. 174 M, per diesen Monat 177,75—178,5 bez., per Oktober- November 170—171 bez., per November-Dezember 165,25—166,25 bez. , per Dezember-Januar —, per Januar-Februar —, per April-Mai 162,5— 163 25 bez. : j

Gerste per 1000 kg. Matt. Große und kleine 140-205 A nah Qual. Futtergerste 142—155

Hafer yer 1000 Kg. Loco fest, Termine wenig verändert. Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 147,5 f Loco 138—154 „6 na Qualität. Lieferungs-Quali- tät 143 A Pommerscher, preußischer und \{lesis{her mittel bis guter 139—145, feiner 147—152 ab Bahn bez., per diesen Monat 147,5-—,25—,79 bez., ver QOktober-November 138 bez., per November- Dezember 135,75 bez., per Dezember-Januar —, per Februar-Märcz —, per Npril-Mai 138—,25 bez, per

Mai-Juni —. ; i Mats per 1009 kg. Loco fest. Termine höher. Gefündigt 250 t. FKündigungspreis 128 A Loco 125—138 <6 na< Qualität, ver btesen Monat und per Oktober - November 128—,79 bez., per November-Dezember 129—,795 bez., per Dezember- Fan. —, per April-Mai 1891 —. Erbsen per 1000 kg. Kochwaarc 170-—200 Æ, Futterwaare 152—160 „& aa Qualität. Roggenmehl Nr. © u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine höher. Gekündigt Sa. Kündit- gungtpreis —, per diejen Monat 24,3 M, per Oftober-November 23,65 bez. per“ November- Dezember 23,05—,10 bez,, per Dezember-Januar —, ver Januar-Februar 1891 —, per Februar-März —, per April-Mai 22,70 bez. 4 Rübsl ver 100 kg mit Faß, Behauptet. Wes kündigt 2100 Str. Kündigungspreis 67 # 19:9 mit Faß —, loco ohne Faß —, ver dieien Ytonat 67—,1 bez. , per Oktober-Novembcr 61,9 bez., per November - Dezember 60 bez., Per Dezember-Januar —, per April-Mai 58,4—,7 bez. Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefünd. kg. Kündigungspreis A Loco M, per diesen Monat —. Spiritus mit 50 Berbraußsabgabe per 100 1 à 100 9/9 = 10 000 °/% na< Tralles. Gekündigt —, Kündigungépreis M Loco ohne Faß 62,5—,2 bez, yer diesen Monat —, per September-Oktober —. Spiritus mit 70 4 Verbrau<sabgabe per 100 1 à 100 9% ‘= 10 000 9/6 na< Tralles. Gekünd. 1 Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 42,9—,7 bez. Spiritus mit 50 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000 °% na< Lralles. Gekündigt 1, Kündigungspreis —- #6 Loco mit Faß —, per diesen Monat --—, per Oktober-November _—, Spiritus mit 70 Berbrauh9abgabe. Höher. Gekünd, 90 000 1. Kündigungspreis 43 A Loco mit Faß F, Pér diesen Monat 43,1— 42,8— 43 bez., per Oktbr. November 39,7— ,5—40 bez., per November-Dezember 38,6—,4—,7 bez., per Dezember- Fanuar —, per Januar-Februar 1892 —, per April- Mai 1891 39—,2—38,9—39,3 bez. i Weizenmehl Nr. 00 27,5— 25,5 Nr, 0 25,20— 93,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt, : Roggenmehl Nr. 0 u. 1 24,25—23,75, do. feine Maréen Nr. 0 u. 1 24,76—24,25 vecz., Nr. 0 i M. böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Bericzt der ständigen Deputation für den Gier- handel von Berlin, Normale Eier je nah Qualität 3,45—3,605 6 Is Schod, ausfortirte, kleine Waare je nah Qualität 2,75—2,85 „#6 per Sol Kalkeier

= T

RD pu D pak D S DD DD T D pu amd jdk pmk umd E E ito P As

je nah Qualität #4 bis # per Sod, “l

Behauptet.

Stettin, 22. Oktober. W. T. B) Getreites- aarft. Weizen fest, loco 180—-190" do. vex QOkiober 193,00, do. pr. Oktober - Novem ex 189,59, do. pr. April-Mai 190.50. Roggen unveränd., Toco 168— 171, do. pr. Otober 172,0), do per. Oktober-November 169,00, do. pr. Aprit-Mai 160 50,

omm. Hafer (oco 131—136 Rüböl unveränd., pr.

ft. 64,50, pr. April-Mai 58,50, Spiritus behauptet loco ohne Faß mit 50 #4 Konsumsteuer —,—, mi 70 A KRonsumfieue: 42,50, ver. Oktober-Novenbex mit 79 4 Konsumstever 39,50, pvr. November- Dezember mit 70 Æ HKonsumst. 37,70, pr, Aprils Mai mit 70 „4 Konsumsteuer 38,30. Petroleum [oco 11,60

Posfen, 22. Oktobec. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß (50er) 62,10, do. loco ohne Faß (70er) 42,60. Matter.

Magdeburg, 22. Oktober (W.T. B) Zucke14 berxiht. Rornzuder exkl. von 929/o 17,40 Kornzu>er, ext, 88/0 Rendement 16 60 Nachprodutre «exll, 75 9/0 Rendem 14,25, Unveränd, Brodraffinade I. 29,50, Brodraff. 11. —. Gem. Raffinade N nit

ak 28,50, gem, Dielis 1. mi. Faß 26,590, Stetig, Robzudter L Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr Oktober 12,925 Gd., 13,00 Br., pr. November 1290 bez. und Br.,, pr. Dezember 13,00 bez, 12,95 Br., pr. Januar-März 13,15 bez., 13,17È Br. Ruhig, stetig.

Köln, 22, Oktober. (W. T. B.) Getzeides markt. Weizen hiesiger loco 19,00, do, fremder loco 92,00, pr. November 19,10, pr. März 19 40, Rogger hiesiger loco 16,50 fremder loco 18,75, pr. November 16,70, pr. März 16,50 Hafer hiesiger loco 14 50, fremder 17,00 MRübdi loco 64,09, pr, Oktober 63,60, pr. Mai 59,69.

Bremen, 22 Oktober (W. T B) Petro- leum. (S@lußbericht.) Still, Standard white loco 6,60 Br.

Hamburg, 22 Oktober. (W. T, B) Getreide- markt. Weizen loco fest, holsteinisher loco —, teuer 182—192, Roggen loco fest, me>lenb, orr —, neuer 182—187, russis<er loco fest, 126— 128 Hafer fes, Gerste fest RübdI (unvz.) fest, loco 65 Spiritus behauptet, pr. Oktohir-November 29} Br, pr. November- Dezember 29 Br., pr. Dezember-Januar 284 Wr, pz April-Mai 284 Br. Kaffec. ruhig. Ün!ag 1500 Sa> Petroleum ruhig Standard white loco 6,55 Br. pr November-Dezember 6.70 Br.

Dvamburg, 22 Oktober. (W. T. B.) (Nach- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos pr. Oktobex $894 pr Dezember 833, de März 80, pr. Mai 79. Ruhig. _Zudermarkt. Rüben - Nohzu>ker 1. Produkt Basis 88 9/6 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hambuxg pr. Ottober 13,05, pr. Dezember 1299, pr. März 1891 13,274, px Mai 13,45 Behauptet.

Wien, 22 Olktober. (W. T. B.) Eetreio c markt. Weizen pr. Herbst 8,17 Gd., 8,22 Be. pr. Frühjahr 8,29 Gd, 834 Bre. Roggen pr. Herbsi 7,67 Gd., 7,72 Br., pr. Frühjahr 7,48 Gd., 7,93 Br, Mais pr. Sept.-Ofkt. 655 Sd. 6,60 Br., pr. Mai - Juni 1891 6,29 Gd, 6,34 Br., Hafer pr. Hextst 7,35 Gd., 7,40 Br., pr. Früßjahr 7,34 Gd., 7.39 Br.

Pe st, 22. Oktober. (W. T. B.) Produltecus markt, Weizen loco fest, ‘pr. Herbsi 7,75 C d,, 7,77 Br., pr. Frühj, 1891 8,00 Gd., 8,02 Br, Hafer pr. Herbit 6,86 Gd., 6,88 Br., pr. Frübjabr 1891 7,09 Gd., 711 Br. Mais pr. Mai-Junk 1891 6,00 G92.. 6,92 Br.

Loudonu, 22 Oktober. (W. T. B.) 96 zuer loco 154 ruhig, Rüben-Pohzu 13 fest Chili-Kuvyser 58F, pr. 3 Moi

Londvou, 22. Oktober. (Vi. T. B.) & marlt. (S@lußbericht.) Fremde Zufuhren sei leztem Montag Weizen 27730, Gerste 5916, Hafer 63 730 Qrts.

Weizen fest, fremder weißer zu vollen Preisen, Mehl und Mais theurer, Gerste stetig, Hafer leichter, Bohnen und Erbsen stetig, Stadtmehl 284—38, fremdes 234—36.

Wverposl, 22 Oktober. (W. T. B.) Baum- wolle. (SMlußberiht.) Umsag 10 090 B., davon für Spekulation u. Export 15C0 B. - Ruhig. Middl. ameri. Ueferungz Oktober-November 5%/64 Käuferpreis, November-Dezember 517/32 do., Dezem- ber-Januar 517/382 do., Januar-Februar 917/32 {do., Februar-März 9%/16 Verkäuferpreis, März- April 519/39 do., April-Mai 53/64 Käuferpreis, Mai-Juni 541/64 do, Juni-Juli 58/64 d. do.

Glasgow, 22. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß.) Vitxed numbres warrants 50 [h 43 d, bis 50 fh. 1 d. :

Leith, 22. Oktober. (W. T. B,) Getreide- markt. Markt stetig, Weizen und andere Artikel ruhig, eher niedriger verkäuflih.

Varis, 22 Oftober. (W. T. B.) (Schlußberi@t.) Rohzucker 88% behauptet, loco 34,75à035., Weißer Zuter behauptet, Nr. 3 yc. 100 Kgr. pr. Oktober 37,871 pr. November 35,75, pr. Oftober-Januar 36,375, pr. Januar-April 36,50. _Umsierdarn, 22. Oktober. (W. T. D.) Kaffee good ordinary 583, Bancuz¡tan 984

Amsterdam, 22, Oktober. (W. T. B.) {GVe- treidemarkt. Weizen auf Termine unveränd., pr. Nov. 217, pr. März 221. Roggen loco ges<äftslos, auf Termine höber, pr. Oktober 149à150, pr. März 142à143à144. Raps ppc. Herbst —. FUUboL loco 292, yr. Herbst 294, pr. Mai 294.

Antwerpen, 22, Oktober (W. T, B.) Petro- leummarkt. (SGlußberiht). Raffiairtes, Typ weil, loco 164 bez. und Br, prx. Oktobe! 167 Br, ver November-Dezember 16$ Br. pr. Januar-Mär; 164 Br. Ruhig

New-HYock, 22. Oktober (W. T, B) Waaren: beri. Baumwolle in New-York 194 do in New-Hrcleans 98/16, Raff. Petroleum 70 °/o Abe! Test in New-York 7,60 (So., ho. în Phtlavelphic 7,60 Gd. Rohes Petroleum t New-York 7,25 bo. Hive line Gertificates yx, November 814. Stetig, Scmalz loco 6,60, do. Rohe uny PBrothexs 700, Zuder (faiz refining Mußscovavos) 97/16 ais (Scewz pr. Nov. 594 Rother Winterweizen loco 1104, Kaffee {Fair Rio) 205. Diehl 3 D. 90 b, Getreibesra<ht nom. Kupfer pr. Nov. nom. Weizen yr. Oktober 1084, v: Nov. 109, br Dezember 1097, pr. Mai 1125 Kaffee Rio Nr. { low ordinary px. November 17,72, pr. Januar 16,92.

Javas

Eisenbahn-Eiuuahmen, Königlich Württembergische Staats - Eisen: bahnen. Im Septbr, cr, 3 103 989 (— 109 742) M, bis ult. Septbr, cr, 17 793 577 (+4 35 126) M6

E E I S E E E E E E E

Es T

E E

B R E

I L

R E

E e E R S E R E S. - D L N E I

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer

Das Abonnemeni beträgt vierteljährlih 4 4 50

Atle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue Nummern kosten 25 S.

M 296.

|

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis fär den Raum einer Druckzeile 30 S. Fuserate nimmt au:

vie Königliche Expeditiou des Deutschen Reichs-Anzeigers _ und Königlich Prenußishen Staats-Anzeigers Berliu $W., Wilhelmftraße Nr. 32. E

N Cin L S E

Berlin, Freitag, den 24. Oktober, Abends.

1890.

See. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Superintendenten a. D. und Pfarrer emer. Engels,

Hisher zu Flieth im Kreise Templin, jeßt zu Schöneberg bei

Berlin, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Kreis: Bauinspektor a. D. Alberti zu Swine- münde, dem Steuer-Jnspektor a. D. Dehmke zu Königs- berg N.-M., dem Zoll-Einnehmer 1. Klasse a. D. Fischer zu Wid>rath im Kreise Grevenbroich, bisher zu Karken im Kreise Heinsberg, und dem Stadtrath und Beigeordneten Kruspi zu Burg bet Magdeburg den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Kanzlei - Rath Kriesen zu Char- \ottenburg, dem Realgymnasiallehrer a. D. Sigismund Schultze zu Danzig und dem Schulrektor a. D. Franz zu Breslau den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Lehrer Hartmann zu Bischofsheim im Kreise Hanau und den emeritirten Lehrern Paulmann zu Groß-Berkel im Kreise Hameln, Voigt zu Nordhausen, bisher zu Sund- Hausen im Kreise Sangerhausen, und Heud>eroth zu Eschwege den Adler der Jnhaber des König- Tihen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Wirth- schafts-Jnspektor Heidemann zu Klein-Runow im Kreise Schlawe, dem Steuer- Aufseher a. D. Evermann zu Bennigsen im Kreise Springe, dem Bodenmeister Schönfeld zu Bahn im Kreise Greifenhagen, dem Bleichermeister Friedri Röder zu Hilden im Landkreise Düsseldorf, dem bisherigen Gemeinde- und Kirchenältesten Ziemann zu Neuwartensleben im zweiten Jerihowschen Kreise und dem Kuhhirten Gott- fried Titsch zu Klein-Rosenburg im Kreise Kalbe das Allge- meine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Allerhöchstihrem Geheimen Kabinets-Rath, Wirklichen Geheimen Rath Pr. von Lucanus die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Kaiserlich russishen St. Annen- Ordens erster Klasse zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den Legations-Sekretären bei den Gesandtschaften im Haag, in Bern und Sto>holm von Bülow, Graf Hendel von Donnersmar> und Freiherr von Gaertner-Grie- benow den Charakter als Legations-Nath zu verleihen.

Bektanntmaqung.

Am 20. d. M. ist im Bezirk der Königlih sächsishen Staatsbahnen die 7,95 km lange Bahnstrede Kamenz Elstra mit den Stationen Wiesa, Thonberg-Prietiß und Elstra dem öffentlichen Verkehr übergeben worden.

Am 1. November d. J. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Erfurt an der Bahnstre>e Leipzig— Zeitz die Haltestelle Groß-Z\chocer eröffnet werden.

Berlin, den 23. Oktober 1890. :

Jn Vertretung des U des Reichs-Eisenbahnamts: ulz.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst zu ge- nehmigen geruht :

daß der Landgerichts-Direktor B oel >e zu Ly> in gleicher Amtseigenschast an das Landgericht zu Stargard i. Pomm. verseßt werde.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Mechaniker und Optiker Kommerzien-Rath Paul Dörffel,

dem Kausmann Heinrih Clemens Ernst Neu- mann, Jnhaber der Firma „Simon Schropp'sche Landkarten- Handlung KG H. Neumann)“, und

dem OVekonomie-Rath Pr, phil, Samuel Hartmann, sämmtli<h zu Berlin, das Prädikat eines Königlichen Hof- Lieferanten,

der Wittwe Ernestine Weise, geb, Bernstein, Jn- haberin der Firma „Gilbert“ zu Berlin, das Prädikat einer Königlichen Hoflieferantin,

dem Jnstrumentenmacher Ludwig Joachim Neuner zu Berlin das Prädikat eines Königlichen Hof-Jnstrumenten- machers, und :

dem Brunnenbaumeister Gustav Georg Medon zu Berlin das Prädikat eines Königlichen Hof-Brunuenbaumeislers

zu verleihen. Justiz-Ministerium.

Dcr Rechtsanwalt Peschke in Mansfeld ijt zum Notar für den Bezirk des Ober:Landesgerihts zu Naumburg a. S, mit Anweisung seines Wohnsißes in Mansfeld,

der Rechtsanwalt von Harlessem in Alfeld zum Notar, mit Anweisung seines Wohnsißes daselbst, und der Rechtsanwalt Froißheim in Jülich zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerihts zu Köln, mit Anweisung seines Wohnsißes in Jülich, ernannt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Neich. Preußen. Berlin, 24. Oitebee,

Se. Majestät der Kaiser und König traf, wie „W. T. B.“ meldet, in Begleitung Fhrer Königlichen Hoheiten des Prinzen Heinrich, des Prinzen Friedrich Leopold und des Herzogs von Connaught gestern Nachmittag um 51/, Uhr mittelst Sonderzuges in Blankenburg a. Harz ein und vurde von Sr. Königlihen Hoheit dem Regenten von Braunschweig, Prinzen Albreht von Preußen, auf dem Bahnhofe herzli<h willlommen geheißen. Die Auffahrt dur< die in Tannengrün und Flaggens<hmu> prangenden, festlih erleuchteten Straßen der Stadt, in denen Vereine mit ihren Abzeichen Spalier bildeten, gestaltete si< dur die Theilnahme des dem Kaiser enthusiastish zujubelnden Publi- fums zu einer großartigen Kundgebung. Abends war im Schloß Diner, nahher Theater.

Für den heutigen Tag war, der „Magdeb. Ztg.“ zufolge, folgendes Programm festgestellt: Gemeinschafiliches Frühstück im grauen Saale von 7 Uhr an. Jagd im Wienroder und Blankenburger Revier. Aufbru<h zur Jagd nah Wienrode für die Allerhöchsten Herrschaften um 9 Uhr, für die übrigen Jagdgäste um 81/2 Uhr. Tafel um 5 Uhr. Stre>e im Schloß- hof um 61/, Uhr. Theatervorstellung um 7 Uhr, darauf Thee im grauen Saal.

Für morgen lautet das Programm: Gemeinschaftliches Frühstü> im grauen Saale von 6 Uhr an. Fagd im Heim- burger und Ältenbraker Revier. Aufbru< zur Jagd nach Heimburg für die Allerhöchsten Herrschaften um 9 Uhr, für die übrigen Jagdgäste um 81/, Uhr. Aufbruch zur Jagd nah Altenbrak um 7 Uhr. Tafel um 4!/z Uhr. Stre>e im Schloß- hof um 6 Uhr. Theatervorstelung um 7 Uhr, darauf Thee im grauen Saale.

Es ist bekannt, daß Se. Majestät der Kaiser und König auf den Allerhöchsten Reisen Behufs laufender Erledi- gung der Negierungsgeschäste stets mit den Centralorganen in Berlin in regelmäßiger Verbindung bleibt. Bei den letzten Kaisermanövern in Schlesien waren sowohl in Breslau wie in Liegniy in den Königlihen Schlössern besondere Telegraphenstationen eingerihtet worden, welche mit Berlin in unmittelbarer Verbindung standen. Jn Rohnsto> war ein Post- und Telegraphenamt im Betriebe, bei welchem zeitweise sieben Beamte und se<s Unterbeamte dienstthätig waren. Dasselbe hatte unmittelbare telegraphishe Verbindung mit Berlin und Wien. Die Zahl der Postverbindungen für das abseits der Eisenbahn liegende Rohnsto> war erhebiih ver- mehrt worden, und reitende Postillone beförderten die Tele- aramme zwischen dem Hoflager und den Quartieren der Mitglieder des Gefolges. Täglih überbrahten die Post- kuriere die Regierungssachen aus Berlin in {weren Mappen und Si>en und nahmen die erledigten Sachen wieder mit zurü>. Auch für die Orte des Manöv-rgebiets waren ent- sprechende Erweiterungen des Post: und Telegraphendienstes angeordnet. Zur Beschleunigung des vermehrten tele- graphischen Verkehrs hatte das Telegraphenamt in Liegniß eine Verstärkung des Personals um 10 Beamte erhalten. Bei diesem Amt wurden in der Zeit vom 14. bis 20. September zusammen 7361 Telegramme, darunter 1149 Staatstelegramme mit zusammen 33022 Wörtern verarbeitet. Der Gesammt- verkehr in Rohnsto> belief si< in der Zeit vom 17. bis 90. September auf 710 Telegramme. Für den unmittel: baren Verkehr mit Berlin diente außerdem die bestehende Fernsprech:Verbindung mit Breslau und Liegniß, welche vorübergehend einen entsprehenden Anschluß na<h und von RNohnsto> erhalten hatte. R

Während des Aufenthalts Sr. Majestät in Theerbude ist zwischen Trakehnen Bahnhof und Theerbude auf der 36 km langen Stre>e eine befjondere Post mit zweimal täglichem Gange eingerichtet worden. Die Post diente sowohl als Reise- gelegenheit für den täglich eintreffenden Postkurier aus Berlin, als au< zur Versendung der Kaiserlichen Postsachen. Mit derselben haben unter Anderen in der Zeit vom 23. bis 30, September 105 Packetsendungen Beförderung erhalten.

Bei dem Schloß-Telegraphenamt in Hubertus s o> sind während des Aufenthalts Jhrer Majestäten aufgegeben: 119 Telegramme mit 3663 Wörtern, angekommen 61 Telegramme mit 1920 Wörtern.

Das Wolff'she Telegraphenbureau meldet: Die” Zus sammenkunft zwishen dem . Reichskanzler General“ von Caprivi und Herrn Crispi findet zwischen dem 5. bis 9: No- vember in Mailand statt. Auf der Reise dorthin wird-der Reichskanzler München berühren. s

Jn der gestern unter dem Vorsiß des Vize-Präsidenten des Staats-Ministeriums, Staatssekretärs ‘des Jnnern Pr. von Boetticher abgehaltenen Plenarsißzung ertheilte der Bundesrath dem Entwurf einer Verordnung, bétveffend die Konsulargerichtsbarkeit in Samoa, die Zu- stimmung. Der Antrag Badens, betreffend den Entwurf eines Geseßes wegen Abänderung der 88. 1, 41 und 42 des Branntweinsteuergeseßes, wurde den Ausschüssen für Zoll- und Steuerwesen, für Handel und Verkehr und für Rechnungswesen, der Antrag Anhalts, betreffend die Kosten für Unterlagen unter den Sammelgefäßen in den Branntweinbrennereien, dem Ausshuß für Zoll- und Steuerwesen und dem Ausshuß für Rech- nungswesen zur Vorberathung übergeben. Eine Ein- gabe wegen Abänderung der maß- und gewichtspolizeilichen Vorschristen wurde dem Herrn Reichskanzler überwiesen. Mik der bereits erfolgten Ueberweisung des Antrags Bayerns, be- treffend die Einfuhr von Rindvieh aus ODesterreich- Ungarn, an den Ausshuß für Handel und Verkehr erklärte sih die Versammlung. einverstanden.

__ Nah einer im „Fournal officiel“ vom 18. d. M. ver- öffentlichten Bekanntmachung der französischen Regierung ist die am 4. April d. Js. über die Sklavenküste ver- Angl Blokade am 4. d. M. wieder aufgehoben worden.

Der General-Feldmarschall Graf von Moltke ist, dem „W. T. B.“ zufolge, heute Vormittag mit seinem Adjutanten, dem Major von Moltke, von Kreisau kommend, über Schweidniß na Berlin abgereist. Das auf dem Bahnhofe in Shweidniß zahlreich anwesende Publikum brahte dem Feldmarschall enthusiastishe Ovationen dar.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reihs- und Staats - Anzeigers“ werden die Betriebsergebnisse der Rübenzuder-Fabriken, Zu>erraffinerien und Melasse - Entzu>kerungsanstalten des deutschen Zollgebiets im Monat September bezw. in der Zeit vom 1, August bis 30. September 1890 veröffentlicht.

Breslau, 23, Oktober. Der Kardinal Fürst-Erz- bishof von Prag Graf von Schönborn is, wie die „Schles. Ztg.“ mittheilt, aus dem preußischen Antheil seiner Diözese kommend, in Breslau eingetroffen. Er wurde auf dem Bahnhof von dem Fürstbishof Dr. Kopp empfangen.

Bayern.

München, 24. Oktober. Se. Königliche Hoheit der Prinz-Regent dürfte, der „Allg. Ztg.“ zufolge, foweit bis jegt bestimmt, am 30. d. M. in die hiesige Residenz zurü>- kehren. Die leßte Jagd im Berhtesgadener Revier wird am Mittwoch, den 29. d. M. abgehalten.

Der ‘Kommandant von Jngolstadt, General-Lieutenant Belli de Pino wurde, wie „W. T. B.“ meldet, in Ge- nehmigung seines Abschiedsgesuhes unter Verleihung des Prädikats „Excellenz“ zur Disposition gestellt und General- Major Mayr zu seinem Nachfolger ernannt.

Wie aus Augsburg gemeldet wird, bes{hloß der Ver- bandstag der shwäbishenDarlehnskassen- Vereine, eine Petition an den Reichstag zu richten und um eine Revision des Wuchergeseßes im Sinne einer Verschärfung nachzusuchen.

Württemberg.

Stuttgart, 23. Oktober. Die Kommission für die Verwaltungsreform erledigte, wie der „Schw. Merk.“ hört, die Vorlage bis zu Art. 24. Die besonderen Vorschriften für die größeren Städte wurden angenommen, dagegen wurde ein in der Kommission gestellter Antrag auf Ein- führung des indirekten Wahlrechts für die Vorstände der großen Städte abgelehnt.

Hessen. Darmstadt, 24. Oktober. Jhre Königliche Hoheit die

Prinzessin Heinrich von Preußen ist, wie „W. T. V.“

meldet, mit dem Prinzen Waldemar heute Vormittag hier eingetroffen.