1890 / 256 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wt

Die Gesellschast hat am 11. Oktober 1890 be- 1

gonnen Potsdam, den 18. Oktober 1890. Königliches Amisgericht. Abtheilung I. Veröffentl.: Kokkot, als Gerichtsschreiber.

Reinfeld. Bekanntmachung. [40673]

In das hiesige Firmenregister ist am heutigen Tage sub Nr 27 eingetragen die Firma E. Witt mit dem Siye in Reinfeld und als deren Fn- baber der Zimmermeister Ernst Friedri Wilhelm Witt 'oaselvst.

Nenfeld, den 17. Oktober 1890,

Königlicbes Amtsgericht.

MReinrsela. BVefkauututachuug. [40672] Jn das hiesige Firmenregister ist am heutigen Tage sub Nr. 28 cingetragen die Firma H. Hirsch mit tem Siye in Reinfeld und als dercn Inhaber der Kaufmann Henry Hirsch in Oldesloe. Reinfeld, den 17. Oktober 1890, Königliches Amtsgericht.

inseld. Bekanntmachung. [40671] 85m der Wittwe Johanna Dorothea Waldt, geb. Lüttjens, in Zarpen ist für die irma H. Waldt Œwe dem Kaufwann Sohann Henry Ludwig

MWaldt in Zarpen Prokura ertheilt, was im Pro- furen' egister unter Nr. 2 eingetragen ist. Reinfeld, den 17. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

Reinseld. Bekanntmachung. [40674]

Fn unser Firmenregister wurde eingetragen :

a, unter Nr. 6 die Firma H. Waldt in Zarpen betreffend: Die Firma ist durch Erbgang auf die Wit1we Johanna Dorothea Waldt, geb. Lüttjens, in Zarpen übergegangen ; vergleiWße Nr. 29 des Firmenregisters; O :

b unter Nr. 29 die Firma H. Waldt Wwe mit dem Site zu Zarpen und als deren Inhaber die Wittwe Johanna Dorothea Waldt, geb. Lüttjens, daselbst.

Reinfeld, den 17. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

Russ. Bekanntmachuug. [40790]

Die auf die Führung des Handels- und Genossen- \chastsregisters sih beziehenden Geschäfte werden seit der Uebertragung der Registerführung vom Amts- geridt Heydekrug an das unterzeichnete Gericht für den Bezirk desselben im Geschäftsjahre 1890 von tem Amtsrihter Bienutta und dem Sekretär Dannenberg bearbeitet.

Die nah dem Deutschen Handelsgeseßbuch, vor- geschriebenen Bekanntmachungen werden

1) durch den Deutschen Neichs- und Preußi-

schen Staats-Anzeiger, 9) durch die Berliner Börsen-Zeitung, 3) s die Königsberger Hartungsche Zeitung un

4) durch das Heydekruger Kreisblatt,

die im S. 147 des Gesehes, betreffend die Er- werbs- und Wirthschaftsgenossenshasten vom 1. Mai 1889 vorgeschriebenen Bekanntmachungen durch den Deutschen Reihs- und Preußishen Staats-Anzeiger und das Heydekruger Kreisblatt erfolgen.

Ruß, den 20. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht,

[40786] Salzungen. Im Handelsregister Blatt 137 wude heute zufolge heutiger Anmeldung eingetragen, daß der Siß der Firma Georg Vornträger, seit- her in Altenbreitungen, jeßt in Fmmelborn ift.

Salzungen, den 20. Oftober 1890. Herzoglihes Amtsgericht. Abth. II. Silli.

Schwarzenbek. Befanntmachung. [40435]

Zufolge Verfüguna vom 13. d. Mts. ift heute in das hier geführte Gesellschaftsregister eingetragen :

Col, 1. Lfde. Nr. 4.

Col, 2. Firma der Gesellschaft :

Vereinigte Kölu - Rottweiler Pulverfabriken.

Col, 3. Sih der Gesellshaft: Köln, mit Zweig- niederlassungen in Rottwei), Hamburg und Düueberg. |

Col, 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

_ Die Gesellichaft ist eine Aktiengesellschast, Die-

selbe ist errihtet durch Gesellschaftsvertrag, ab- geschlossen vor dem Notar, Justizrath Goecke zu

Köln am 7. Juni 1890.

Gegenstand des Unternehmens ift die Fabrikation und der Handel mit Pulver, Munition, Spreng- stoffen und Zündmitteln, den erforderlißen Roh- ftcffen und allen einschlagenden Artikeln.

Die Gesellshaft kann sich bei gleichen oder ver- wandten Unternehmungen betheiligen, sei es durch gemeinschaftlichen Betrieb oder durch Kapitalanlage, sei es durch Uebernahme von Aktien anderer Gesell- schaften oder durch vertragsmäßige Partizipation am Gewinn und Verlust.

In diesem Sinne hat bereits die Bereinigung der Gesellschaft mit den Vereinigten Rheinisch-West- Pphälishen Pulverfabriken in Köln und der Pulver- fabrik Rottweil-Hamburg in Rottweil stattgefunden. Das ursprüngliche Grundkapital beträgt 200 000 4, eingetheilt in 250 auf Inhaber lautende Aktien, jede zu 1200 6 Diese sämmtlichen Aktien sind dur die Gründer übernommen und ift der volle Nominal- betrag derselben nebst einem Aufgeld von 600 4 und den Zinsen zu 9 9/0 vom 1. Januar 1890 baar naa sit und befindet sich im Besiße des Vor-

es,

_ Derch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 30. Juni 1890 is sodann das Grund- Tapital auf 16 500 000 A, also um 16 200 000 A durch Ausgabe von 13 500 Stück auf den Inhaber Lautende Aktien, jede im Nominalbetrage von 1200 M erhöht. Die Ausgabe dieser Aktien erfolgt Rae Rer).

, Das Greundlapital beträgt t emnach jetzt 16 500 000,4, eingetheilt in 13 750 Aktien, jede zu 1200 L auf Inhaber lautende Aktien,

er Borsland der Gesellschaft besteht aus einer cder mehreren Personen, von welchen eine den Titel «Gencral-Direltor*, eventuell die übrigen den Titel “E, führen. er General-Direktor und eventuell die Direktoren werden von dem Auffichtsrathe durch notarielles

Protokoll ernannt und legitimiren sich durch einen beglaubigten Auszug aus demselben. :

Dem General-Direktor steht stets das Recht der Einzeln-Unterschrift zu. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so bestimmt der Auffichtsrath, ob auch einem oder mehreren Direktoren die Einzeln- Unterschrift oder und in welher Weise ihnen die Kollektiv-Untershrift zur Gültigkeit der Firmen- zeichnung zusteht.

Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens 10 und böchstens 20 Mitgliedern. Zufolge Beschlusses der Generalversammlung der Aktionäre vom 30. Juni Pein soll der Aufsichtsrath aus 16 Mitgliedern be- ehen.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre findet spätestens im Juni eines jeden Jahres am Sitze der Gesellshaft oder einér Zweigniederlassung stait und wird vom Vorstand durch ein windestens 21 Tage vor dem Versammlungstermin im Deuischen Reichs-Anzeiger veröffentlihtes Ausschreiben berufen. In derselben Weise erfolgt die Berufung der außer- ordentlihen Generalversammlung.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesell- {aft erfolgen im Deutschen Reichs- und König- lich Preußischen Staats - Anzeiger unter der Aufschrift „V.reinigte Köln - Rottweiler Pulver- fabriken“ und unter der Unterschrift „Der Aufsichts- rath* oder „Der Vorstand“, je nachdem die be- treffende Veröffentlihung von dem Ersteren oder von dem Leßteren zu ergehen hat.

Die Gründer der Geselischaft sind die Herren:

1) Geheimer Kommerzienrath Max Duttenhofer in Rottweil, j

2) Bankdirektor Ernst Koenigs zu Köln,

3) Louis Lebvy-Hagen, Bankier zu Köln,

4) Isidor Loewe, Fabrikbesißer zu Berlin,

5) August Wasserfuhr, Kaufmann zu Köln.

Der Aufsichtsrath wird von denselben Herren und ferner von den Herren :

6) Julius Eltbacer, Bankier zu Amsterdam,

7) Wilhelm Groß, Direktor zu Werden an ter

Ruhr.

8) Friedri Wilhclm Hupertß, Generaldirektor, Bergmeister außer Diensten zu Mechernich,

9) Eduard Klein, Direktor zu Heinrihshütte bei Au a. d. Sieg,

10) Gustav Müller, Kaufmann zu Stuttgart,

11) Eugen Ritter, Kaufmann zu Köln: Chrenfeld

12) Friedrich Schmalbein, Kaufmann und Stadt- rath zu Köln,

eron Schülgen, Rentner ohne Geschäft zu Köln,

14) Ioseph Sayer, Stadtrath zu Rottweil,

15) Doctor Kilian Steiner, Geheimer Kom- merzien-Rath, Rentner zu Stuttgart,

16) August Uhl, Kausmann zu Rottweil, gebildet.

Alleiniges Vorstandsmitglied ist der General- direktor Johann Nepomuk Heidemann zu Köln.

Die in Gemäßheit des Art. 209 h. des H. G. B. bestellten Revisoren sind Rehtsanwalt Gammersbach und Bücherrevisor Heinrich Kiefer, Beide zu Köln,

Die dur die Generalversammlung der Aktionäre dexr Gesellschaft vom. 30. Juni 1890 beschlossene Er- böbung des Grundkapitals um 16 200 000 4 durch Ausgabe von 13500 auf den. Inhaber lautende Aktien à 1200 # zum Nennwerthe ist zur Aus- führung gekommen.

Davon sind 6000 SUück Aktien à 1200 4 von der Aktiengesellshaft „Vereinigte Rheinisch: West- phâälishe Pulverfabriken zu Köln“ dur Einbringung des gesammten Vermögens dieser Gesellschaft und 3750 Aktien à 1200 4 von der Aktiengesellschaft „Pulverfabrik MRottweil-Hamburg zu Rottweil“ dur Einbringung des gesammten Vermögens dieser Gesellshaft voll eingezahlt und für 3750 Stüdck Aktien von letzterer Gesellschaft eine Einzahlung von 40 9/0 geleistet.

Schwarzenbek, den 13. Oktober 1890. Königlich Preußisches Amtsgericht. Veröffentlicht:

Sckretär Lange, Gerichtsschreiber.

SchwarzenbekK. Befanntmachung. [40434]

Zufolge Verfügung vom 15. d. Mts. ist heute in das hier geführte Prokurenregister bei laufender Nr. 4 eingetragen:

Prinzipal ; Aktiengesell[\{chaft „Vereinigte Köln- Nottweiler Pulverfabrikeu.““

Firma, welche der Prokurist zeichnet: „„Ver- einigte Kölu-Nottweiler Pulverfabriken.“‘

Ort der Niederlassung : Köl, mit Zweignieder- lassungen in Rottweil am Neckar, Hamburg und Düneberg. :

Firma oder Gesells@aftsregister :

Die Aktiengesellschaft ist eingetraçen unter Nr. 4 des Gesellschaftsregisters.

Prokurist: Carl Duttenhofer, Fabrikdirektor zu Düneberg.

Schwarzenubek, den 16. Oktober 1890. Königlich Preußisches Amtsgericht. Veröffentlicht :

Secretair Lange, Gerichtsschreiber.

[40675] Seehausen i./Altm. Sn unserem Firmen- register ift eingetragen worden:

am 13. d. M.: u. Nr. 19: die Löschung der Firma „A. Stileke““

hier,

G . 163: die Firma „A. Stilcke Nach- folger“ mit dem Sitze hier und als Inhaber Kaufmann Wilhelm Trinne hier ;

am 15. d. M.

u. Nr. 164 : der Kaufmann Gustav Gibs hier als Inhaber der bisher unter Nr. 5 eingetragenen Firma „A. Gibs“ hier.

Seehausen i./Altm., am 16. Oktober 1890.

Königliches Anitsgericht.

Sensbnrg. Handelsregister. [40788] Der Kaufmann Paul Sprengel zu Sensburg hat für seine Che mit Martha Elise Moerschuer durch Vertrag, d. d. Sensburg, den 6. Oktober 1890, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- eschlossen, und is dem F ceo der Ehefrau die U des vorbehaltenen Vermögens beigelegt. ies is heute in unser Register über Aus- Na edung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen worden. Sensburg, den 17. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

Sprottau. Bekannimachung. [40787]

In unser Gesellschaftsregister is zufolge Ver- fügung von heute bet der unter Nr. 40 eingetragenen Firma A. Beisert mit dem Siye in Sprottau Folgendes eingetragen worden :

Der Kaufmann Paul Beisert zu Dresden ift am 1, Juli 1890 aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Sprottau, den 21. Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht.

[40791] Stettim. Der Kaufmnnn Hermann Krause zu Stettin hat für seine Ehe mit Auna, geb. Wegner, durch Vertrag vom 1. Oktober 1890 die Gewmeinshaft der Güter und des Erwerbes aus- geschlossen.

Dies ift in unser Register zur Eintragung der Außs- \{ließung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 954 heut eingetragen.

Stettin, den 20. Oktober 1890,

Königlihes Amtsgericht. Abtheilung X.

[40676] Trier. Zufolge Verfügung von heute wurde im hiesigen Handelsregister eingetragen:

1) bei Nr. 290 des Gesellschaftsregisters, betreffend die zu Trier unter der Firma B. Schmitt-Hüber bestehende Handelsgesellschaft :

a. die Theilhaberin Thekla Barbara Schmitt ist am 4. Juli 1889 geftorben,

b. die Gesellshafterin Maria Katharina Schmitt ist am 5, April 1890 aus der Gesellschaft ausgcs{ieden und ift dieselbe damit aufgelöst. Der Theilhaber Iohann Baptist Schmitt seßt das Handelsgeshäft unter unveränderter Firma fort

2) unter Nr. 2005 des Firmenregisters die vor- erwähnte Firma „B. Schmitt-Hüber“/ und als Jn- E Lederfsabrikant Johann Baptist Schmitt zu Trier.

Trier, den 20. Oktober 1890.

Stroh, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [40677]

Veckerhagen. Zu Nr. 13, Firma G. E. Habich’s Söhne in Veckerhageun.

Die Firma is mit Aktiven und Passiven vom 1. Juli 1890 ab auf:

1) den Fabrikanten und Kaufmann Hermann

Habiw, 9) den Fabrikanten und Kaufmann Friedri Habi, beide zu Veckerhagen, übergegangen.

Diese werden das Gesckäft als offene Handels- gesellschaft unter der bisherigen Firma fortführen.

Die dem Chemiker Hermann Habih und dem Kaufmann Friedrih Habih ertheilten Prokuren sind erloschen.

Dem bisherigen Geschäftsinhaber, Fabrikanten und Kaufmann Christian Habih zu Veckerhagen ift Pro- kura ertheilt.

Laut Anmeldung vom 18, Oktober 1890.

Firmenakten Nr. 13 pag. 74.

Eingetragen Veckerhagen, den 18. Oktober 1890.

Königliches Amis8gericht. Kleinmann.

Wesel. Handelsregistex [40679] des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Die Handelsgesellshaft Louis Müller zu Wesel

hat für ihre zu Wesel bestehende, unter der Nr. 102

des Gesellschaftsregisters mit der Firma Louis

Müller eingetragene Handelsniederlassung

1) dem Kaufmaun Eduard Dorando zu Wesel, 2) dem Kaufmann Wilhelm Bühnen zu Obrig-

hoven Kollektivprokura ertheilt, was am 21. Oktober 1890 unter Nr. 194 des Prokurenregisters vermerkt ift.

4 E [40678]

Zufolge Verfügung vom 16. Dk- tober 1890 ist am 17. Oktober 1890 in unfer Firmenregister :

a, Unter Nr. 8, woselbst die Firma J. D. Vis- marck mit dem Sitze zu Wittstock vermerkt steht, eingetragen:

Die Firma ist erloshen. b, Unter Nr. 352 die Handlung in Firma: Oscar Ladewig mit dem Sitze zu Wittfstock und als deren Inhaher der Kaufmann Oscar Ladewig zu Wittstock ein- getragen. Wittstock, den 17. Oktober 1890. Königliches Amtsgericht.

Wittstock.

Ziesar. Vekanutmachung. [40704]

Zufolge Verfügung vom 18. Oktober 1890 sind am 20. Oktober 1890 folgende Eintragungen erfolgk :

Fx unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 1 früher Nr. 51 von Genthin woselbst die Handels- gesellshaft in Firma G. Kiesel mit dem Siße zu Wenzlow vermerkt steht, eingetragen : L

Die Firma der Gesellschast „G. Kiesel“ ist durch Kauf auf den Landwirth Hans Kraßen- berg zu Wenzlow Ü argegange deshalb hier gelös{cht und in das Firmenregister unter Nr. 70 eingetragen.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 70 die Firma G. Kiesel mit dem Siye zu Wenzlow und als deren Inhaber der Landwirth Hans Kraßen- berg zu Wenzlow eingetragen worden.

Ziesar, den 20. Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht.

Genoffenschafts - Register.

Berlin. Genofsenschaft8register [40475] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Merfligung vom 18. Oktober 1890 ist am elden Tage in unser Genossenschaftsregister unter r. 144, woselbst die Genossenschaft in Firma : Ausgleich- Verein unter deu Theilnehmern vou Naphta:-:Vohrlöchern in Galizien, eingetragene Genossenschaft mit beschräuk- ter Haftpflicht vermerkt steht, eingetragen : Die Vollmaht des Genossenshaftsmitgliedes Kaufmanns Carl Geck ist beendigt. Berlin, den 18. Oktober 1890. Königliches Be T. Abtheilung 56. a.

Berlin. Genofseuschaftsregister [40629 des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin!

Zufolge Verfügung vom 20. Oktober 1890 i| am 21. Oktober 1890 in unser Genossenschaftsregister eingetragen worden:

Spalte 1. Laufende Nummer: 146,

Spalte 2, Firma der Genossenschaft : ,„„Schoeuhauser Genossenschafts - Bauk zu Berlin, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.“

Spalte 3. Siß der Genossenschaft :

Berlin.

Spalt 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

Das Statut der Genossenschaft ist vom 20. Sep- tember 1890. E

Gegenstand ihres Unternehmens is die Beshaffung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mitglieder nöthigen Geldmittel dur gemeinschaftlihen Betrieb von Bankgeschäften.

Die Bekanntmachungen, wel{e von der Genofsen- saft ausgehen, erfolgen unter der Firma derselben und werden mindestens von zwei Vorstandsmitgliedecn unterzeihnet dieselbe Form, in welcher der Vor- stand stets seine Willenserklärungen kundgiebt und für die Genossenschaft zeichnet. Die Einladungen zu den Generalversammlungen jedo, insofern sie vom Aufsichtörathe ausgehen, erläßt der Vorsißende des- selben, indem er zeichnet :

„Der Aufsichtsrath der Schönhauser Genofsen- \{chafts-Bank zu Berlin, Eingetragene Genofsen- haft mit beschränkter Haftpflicht. * und seinen Namen mit der Bezeichnung „Vorsiten- der“ hinzufügt.

Zu Veröffentlichungen dient die „Vossishe Zet- tung“, und falls diese aus irgend einem Grunde dazu niht mehr mögli ist, der „Deutsche Reichs- Anzeiger“, so lange, bis durch Beschluß der General- versammlung ein anderes Blatt für die Veröffent- lihung der Bekanntmachungen bestimmt ist.

Dem Vorstande gehören an:

1) als Direktor: der Ingenieur und Fabrik- besißer Julius Herber,

2) als Kassirer: der Kaufmann Leopold Lange,

3) als Controleur: der Kaufmann Eduard

Bochwit, sämmtlih zu Berlin wohnhaft.

Das Geschäftslokal befindet fich Schönhauser Allee Nr. 168 a,

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts in unserer Gerichts- schreiberei, Neue Friedrichstraße 13, Zimmer 69, Iedem gestattet.

Verlin, den 20, Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 56. Mila. Bockenheim. BVefanutmachung. [40440]

In Folge Anzeige vom 10. d. M. i} in das Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amts- erihts heute zu der unter Nr. 5 eingetragenen

irma:

Spar- und Leihkasse eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Preungesheiimn

Folgendes eingetragen worden:

„In der Generalversammlung vom 25. August d. I. hat die Genossenschaft ein abgeändertes Statut angenommen. Dasselbe befindet sich Bl. 21 der Akten zum Gen. Reg. 5.

Nah Wakhlprotokoll vom 26. August 1890 sind als Vorstandsmitglieder gewählt:

1) Friedrih Hosbach als Vorsitzender,

2) Konrad Arnemann als Kassirer,

3) Konrad Braumann 11. als Schriftführer, sämmtli von Preungesheim.

Bockenheim, den 15. Oktober 1890.

Königliches Amts3geriht. Abtheilung I.

[40441] PBippoldiswalde. Auf Fol. 2 des nach dem Reich9gesete, betreffend die Erwerbs- und Wirth- \chaftsgenossenshaften, vom 1. Mai 1889 bei dem unterzeihneten Amtsgerichte errichteten Genossen- e ist heute die Genossenschaft unter der irma:

„Backverein Glückanf zu Wilmsdorf eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ verlautbart worden und wird aus dem eingetragenen, vom 20. September 1890 datirten Statut Folgendes auszugsweise bekannt gegeben:

Die Genossenschaft unter obiger Firma hat ihren Siß zu Wilmsdorf.

Gegenstand des Unternehmens i} die Lieferung guten und billigen Brodes an die Mitglieder gegen Bezahlung auf gemeinschaftliche Rechnung.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind in dem jeweiligen Amtsblatte des Königlichen Amtsgerichts Dippoldiswalde, dermalen der Weißeritzzeitung und der Beschluß auf Auf- lósurg des Vereins auch in der Leipziger Zeitung zu veröffentlihen und von dim Vorsitzenden zu vollziehen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1, Oktober des einen bis zum 393, September des anderen Jahres,

Die Hastsumme eines jeden Genossen Me Fünfzig Mark einshließlich des auf fünfundzwanzig Mark festgeseßten Geschäftêantheils,

Den Vorstand bilden gegenwärtig :

a, Oswald Hermann Drechsler in Welschhufe, Vorsitzender,

b, Gustav Adolf Thomas ebendaselbst, Con- troleur, i

e, Carl Gottlieb Piebsh ebendaselbst, Stell-

vertreter des Vorsißenden,

d. Ernst Eduard Frey in Hänichen, Stellvertreter

des Controleurs, E und sind Willenserklärungen sowie Zeichnungen für die Genossenshast verbindlih, wenn sie von dem Vorsißenden des Vorstandes und dem Controleur und bei etwaiger Behinderung des Einen oder des Anderen oder Beider von deren Stellvertretern er- folgen.

Zugleich wird weiter bekannt gemat, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet ist,

Dippoldiswalde, den 13. Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht daselbst. euder.

Redacteur: Dr. H. Klee.

Berlin: Verlag der Expedition (So lz).

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagü- “Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 296.

_Fünste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag,

den 24. Oktober

Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post- Anstalten, für

Berlin auch dur die Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

öniglihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

1890.

“Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntma ungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

für das Deutsche Reich. x. 2563)

Das Central - Handels -Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 4 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Fnsertionspreis für den Raum einer Drudczeile 30 -.

ge

Genossenschafts - Register. Wof. Vekanutmachung. [40687]

Von den Arbeitern der C. M. Hutschenreuter'schen Porcellanfabrik zu Hohenberg (Amtsgericht Selb) wurde unter der Firma

„Bauverein zu Hoheuberg, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflichl“ : - mit dem Sitze in Hohenberg eine Genossenschaft gegründet am 7. September 1890.

Zweck: Erbauung von Häusern und deren Ver- miethung und Verkauf an die Genossen.

Die Haftpflicht der Genossen ift eine unbeschränkte, jedoh die Theilnahme auf die Arbeiter der C. M. U e ener gen Porcellanfabrik zu Hohenberg beshränkt.

B Geschäftsantheil beträgt 3500 M.

Die Zeitdauer ift eine unbestimmte.

Das Geschäftsjahr ift das Kalenderjahr, das erste beginnt mit dem 1. Oktober 1890 und endigt am 31. Dezember 1891.

Zur Bildung des Reservefonds bis zur Höhe von 100%/% des Gesammtbetrags der Geschäftsguthaben werden die Eintrittsgelder (z. Zt. 10 46) und 15 % des jährlichen Reingewinns verwendet.

Die Einladungen zur Generalversammlung ge- {ehen \hriftlich vom Vorstand oder Aufsichtsrath, öfentlihe Bekanntmachungen durch das Selber Tagblatt. E E

Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern, nämlich

1 Vorsitzenden, 1 Kassier, 1 Bauverwalter. 7

Zur Gültigkeit von Rechtsgeschäften haben mindestens 2 derselben die Firma zu unterzeihnen.

Dem Vorstand steht ein Auffichtsrath von 9 Mit- gliedern zur Seite,

Die Vorstandsmitglieder sind zur Zeit: Vorsitzender: Johann Biedermann, Obermaler, Kassier : Louis Moll, Photograph, Bes Joh. Sebastian Röder, Kapsel-

reher.

Die Liste der Mitglieder kann während der Dienst- unden des Gerichts von Jedermann eingesehen werden.

Hof, den 18. Oktober 1890.

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. Müller, Vorsitzender. [40680] Langenburg. Befanntmachungen über Ein- träge im Geuosseunschaftsregister.

1) Gericbtsstelle, welhe die Bekanntmachung er- läßt: K. Amtsgeriht Langenburg.

2) Datum des Eintrags: 21. Oktober 1890.

3) Wortlaut der Firma, Sit der Genossenschaft, Ort ihrer Zweigniederlassungen: Spar- u. Dar- lehens8verein Niederstetten, Eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht.

4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: Das Statut wurde auf Grund des Reichs8geseßes vom 1, Mai 1889 abgeändert.

Von den in $. 12 Abs. 2 u. 4 des Gesetzes be- zeihneten Gegenständen is hier nur soviel zu ver- öffentlichen, daß die Genossenschaft fortan ihre Bekanntmachungen in dem zu Gerabronn erscheinen- den Vaterlandéfreund und in der zu Niederstetten ersheinenden Hohenloher Zeitung erläßt.

Zur Urkunde: Oberamtsrichter Lo f-

Langensalza. Befanntmachung. [40682]

In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 8 Oktober am heutigen Tage Folgendes ingetragen worden:

Laufende Nr. 13.

Firma der Genossenschaft : Erwerbsgenossenschaft zu Seebach eiu- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Sih der Genossenschaft:

Seebach.

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

18. Juli /

Am t 1890 i| durch Vertrag eine Ge- nossenshaft mit der Firma „Erwerbsgenofsen- schaft zu Seebach eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sitze zu Seebach errichtet worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung von Gegenständen des landwirthscchaftlihen Betriebes und zur Benußung derselben auf gemein\chaftliche Rechnung. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen ergehen unter der Firma der Genof\fenschaft und zwar unterzeichnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern, durh das Kreisblatt des Kreises Langensalza. i

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Juli und endet mit dem 30, Juni. /

Der Vorstand des Vereins besteht aus drei Mit- gliedern:

1) dem Landwirth Willy Fischer zu Seebach, als

p Vorsitzenden,

92) dem Landwirth Eduard Richter 11. ebenda, als

Kassirer, : i 3) dem Tischlermeister Ernst Hirt ebenda, als Controleur. : :

Die Liste der Genossen, deren Einsicht in den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet ist, weist eine eingetragene Mitgliederzahl von 134 Per- sonen auf. ;

Die Zeichnung für den Verein geshieht dadurch, daß die Zeichnenden zu der Firma ihre Namens- unterschrift zufügen, sie hat rechtliche Wirkung nur, wenn sie von mindestens zwei Vorstandsmitgiiedern

geschehen ist. Die Haftsumme jedes einzelnen Ge- nossen beträgt 30 M Das Statut befindet \sich in den Akten. Laugensalza, den 11. Oktober 1890,

Königliches Amtsgericht. Lorseh. _Vekauntmachung. [40681] In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen : „In der Generalversammlung der Volksbank Lorsch eingetragene Geuossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht vom 30. Mai 1%90 wurde ein neues, vom nämlichen Tag datirtes Statut an- genommen, aus welchem bekannt zu machen ist:

1) Die Firma der Genossenschaft lautet:

: eeVo!ksbauk Lorsch eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.“

2) Der Sih der Genossenschaft ist Lorsch.

3) Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb von Bankgeschäften zum Zweck der Beschaffung der in Gewerbe und Wirthschaft der Mitglieder nöthigen Geldmittel.

4) Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern in dem „Lorscher Anzeiger“.

5) Die Willenserklärung und Zeichnung des Vorstands muß, wenn sie Dritten gegenüber Rechts- verbindlichkeit haben soll, durch zwei Vorstands- mitglieder erfolgen, welche die Firma zeichnen und ihre Namensunterschrift beifügen.

6) Die Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des unterzeihneten Gerichts jedem zur Ein- idt gestattet.

7) Mitglieder des Vorstands der Genossenschaft sind zur Zeit:

Herr Johannes Eichhorn V, von Lorsch, erster Direktor,

Herr Philipp Bansbach daselbst, zweiter Direktor und Rechner,

Herr Sebastian Ludwig daselbst , Kontroleur.

Lorsch, den 17, Oktober 1890.

E Amtsgericht Lorsch. r. Fi

cher.

Wagdeburg. Genossenschaftsregister. [40443]

In das Genossenschaftsregister ift unter Nr. 6 zu der hier bestehenden Rohstoff-Association: der Schneidermeister zu Magdeburg, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht cingetragen : An Stelle des revidirten Statuts vom 30. Dezember 1885 ist dur Beschluß der General- versammlung vom 12. September 1890 ein ab- geändertes Statut getreten, welches sich im Original Blatt 22 flgde. des Beilagebandes 6 zum Genossen- \chaftsregister vol. IT befindet.

Die Firma und der Siy der Genossenschaft sind ungeändert geblieben. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zum Betriebe des Schneider- gewerbes erforderlihen Rohstoffe, Werkzeuge und Q und der Verkauf derselben an die Mit- glieder.

Der aus drei Mitgliedern bestehende Vorstand zeichnet für die Genossenschaft durh mindestens zwei Mitglieder, welche zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. x

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma und Unterzeihnung von min- destens zwei Borstandsmitgliedern. Die vom Auf- sichtsrathe ausgehenden Einladungen zu den General- versammlungen erläßt der Vorsitzende des Au}sichts- raths mit der Zeihnung: „der Aufsichtsrath der 2c. Genossenschaft. N. N. Vorkigender.“ Veröffent- liht werden die Bekanntmachungen durh die Magde- burgische Zeitung oder, falls die Veröffentlihung in diesem Blatte unmöglich werden sollte, durch den Deutschen Reichs-Anzeiger. Das Geschäftsjahr läuft vom 1, August bis 31. Juli.

Magdeburg, den 16, Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6.

Neuburg a./D. Kgl. Landgericht Neuburg a./D.

Gemäß Statuts vom 21. September 1890 hat {ih unter der Firma „Karlshulder Darlehnskasseu- Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ eine Genossenschaft ge- bildet, welche ihren Siß in Karlshuld, K. „Amts- gerihts Neuburg a./D., und den Zweck hat, die Ver- hältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, namentlih die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemein- schaftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfond zur Förderung der Wirthschaftsver- hältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen, wobei durch die Geschäftsführung noch insbesondere neben der materiellen Hebung der Verhältnisse der Vereins- mitglieder auch die sittliche Hebung der leßteren be- zwet werden soll. :

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bet gänzlicher oder theilweiser Zurückterstattung von Dar- lehen sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich

[40686]

zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvor- steher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen,

gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisigers,

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsver- bindlihe Erklärungen enthalten, in der foeben er- wähnten für die Zeichnung der Genossenschaft be- stimmten Form, in* anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem land- wirthschaftlichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Der gegenwärtige Vorstand des Vereins besteht aus folgenden Herren:

1 Pfarrvikar

) Maurus Gerle, Nereinsvorsteher,

2) Valentin Scherm, Bürgermeister zu Karls- huld, Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) A Hilpert, Bäcker zu Karlshuld, Bei- per,

4) Adam Geyer, Bürgermeister zu Grasheim,

Beisitzer, 5) O Harteis, Maurer zu Karlshuld, Bei- lter.

Vorstehendes wird mit dem Bemerken veröffent- liht, daß die Einsiht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet ist.

Neuburg a./D., am 21. Oktober 1890.

Der K. Landgerichts-Präsident. Ph. Mayer.

zu Karlshuld,

[40442] Schopfheim. Nr. 9034. In das Genofsen- schaftsregister zu O.-Z. 25 wurde eingetragen :

Landwirthschaftliher Consumverein und Absatzverein Adelhausen Eichsel einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Statuten vom 5. Mai 1890. Wohn- {iß; Adelhausen. Gegenstand des Unternehmens ist: aemeinschaftliher Einkauf von Verbrauchssto ffen und Gegenständen des landwirthschaftlihen Betriebs und gemeinschastliher Verkauf landwirthschaftliher Er- zeugnisse.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenshaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die vom Aufsichtsrath ergehenden, unter Benennung desselben, von dessen Vorsizendem unterzeihnet. Alle Bekanntmachungen erfolgen im landwirth\chaftlihen Wocenblatte. Mitglieder des Vorstandes sind: Viktor Rach von Adelhausen, Vor- sitzender, Marzell Baumgartner von _Adelhausen, Rechner, Richard Fröhle von Adelhausen, Johann Bernbach und Josef Baumgartner von Eichsel, Bet- sitzer.

“Svopfbcim, den 20. Oktober 1890,

Gr. Amtsgericht. Weisser.

Sinsheim. Bekanntmachung. [40497] Nr. 12 573, ‘Zu O.-Z. 8 des Il. Bandes des

Genofssenschaftsregisters wurde unterm Heutigen eîn-

getragen ; S

Unterm 9. März 1890 hat der ländliche Creditverein Dühren eingetragene Geüossen- schaft mit uubeschränkter Haftpflicht sein Statut theilweise abgeändert. :

Gegenstand des Unternehmens i} der Betrieb eines Spar- und Darlehnsge\chäfts.

Die von der Genossenshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- schaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsihtsrath ausgehenden Bekannk- machungen unter Benennung desselben yon dessen Vorsitzenden unterzeichnet, und sind im „Landboten“, Amtsöverkündigungsblatt für Sinsheim, aufzunehmen.

Die Zeichnung (Willenserklärung) für den Verein geschieht rechtskrästig durch Namensunterschrift des Norstehers oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins.

Sinsheim, 17. Oktober 1890,

Großh. Bad. Umiögericht. (Unterschrift.)

Spaichingen. K. württ. Amtsgericht [40683] Spaichingen.

Bekanntmachungen über Cinträge im Genofsen- schaftsregister.

Am 20 Oktober 1890 wurde eingetragen bei dem Da Nusplingen e. G. m. u. H. in Nusplingen : N

n der Generalversammlung vom 11. Mai 1890

i\t an Stelle des zurückgetretenen Scultheissen Kleiner der Gemeindepfleger Iohann Georg Ritter von Nusplingen zum Vorsteher gewählt worden. Z. U.: Oberamtsrichter: Vogt. Tuchel. Bekanntmachung. [40684]

Durch Vertrag vom 10. Mai 1890 hat sich în Groß Klonia im Tuchel’er Kreise unter der Bezeicnung: „Molkerei - Genossenschaft Gr. Klonia, Eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“, eine Gesellschaft auf unbestimmte Zeit gebildet, deren Gegenstand die Milchverweithung auf gemeinschaftliße Rehnung und Gefahr ift.

Der Vorstand, zu welhem

der Nittergutöspächter und Oekonomierath Oscar Aly zu Gr. Klonta, als Direktor, A

der Gutsbesitzer Oskar Neufeld zu Klein Klonia, als Kassirer, :

der Gutsbesißer Louis Demeaux zu Kl. Klonia, als Kontroleur,

gehören, zeihnet sür den Verein durch Hinzufügen

O Namensunterschriften von zwei Mitgliedern zur rma.

s Die Bekänntmachuüñgen erfolgen im Tuchel’er Kreisblatte und werden vom Vorstande, im Falle der Verzögerung, auch vom Auffichtsrath erlaffen.

Das erste Geschäftsjahr hat mit dem 4. Sep- tember 1890 begonnen und endet mit dem 31, De- zember 1890, die folgenden Geschäftsjahre fallen mit dem Kalenderjahre zusammen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des unterzeihneten Gerihts Zimmer Nr. 3 jedem gestattet.

Tuchel, den 17. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht. v. Czapski. Winzig. Bekanutmachung. [40585]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei Nr. 2 Winziger Molkerei eingetragene Genofsen* schaft mit unbeschränkter Haftpflicht Folgendes heut eingetragen worden :

An Stelle des aus\ch{heidenden zweiten {tell- vertretenden Vorstandsmitgliedes Pohl ift der Rittergutsbesißer C. Stéphan in Peiskern neu gewählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. Ok- tober am 20. Oktober 1890.

Winzig, den 20. Oktober 1890.

Königliches Amtsgericht.

Zeichen - Register. (Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

[40454] EBallenstedt. In das hier geführte Zeichen- register ist heute folgendes eingetragen worden : Das von der Firma N. Rienecker zu Sipten- felde am 26. Februar 1889, Vormittags 11 Uhr, angemeldete und unter Nr. 4 des Zeichenregisters eingetragene Waarenzeichen is| von der am 1. August 1890 errihteten und Fol. 556 des Han- delsregisters eingetragenen offffenen Handelsgesellschaft N. Rienecker und Dr. W. Schmeißer zu Fluor bei Siptenfelde beibehalten worden. Vallenftedt, den 21. Oktober 1890, Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

Berlin. Königl. Amtsgericht L. Abtheilung 56 U]. Berlin, den 17. Okiober 1890. Als Marken sind gelös{cht: a. das unter Nr. 563 zu der Firma: Rengert «& Co. in Berlin, laut Bekanntmachung in Nr. 219 des „Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1880 für Seifen jeder Art, Margarin und Moargarintalg (Prémier jus), Landtalg, Palm- kernôl, Kokusöl und Schwefelkohlenstoff eingetragene Zeichen ; b. die unter Nr. 568 und 569 zu der Firma: Carl Kühn & Söhne in Berlin, laut Bekannt- machung in Nr. 243 des „Deutschen Reichs-An- zeigers* von 1880 für Screibmaterialien und \ämmilihe Bureau- und Comptoirbedürfniffe, (namentlich auch für Contobüher, typographifche und lithographische Erzeugnisse) und Luxuspapiere eingetragenen Zeichen; c. das. unter Nr. 572 zu der Firma: R, Eisen- mann in Berlin, laut Bekanntmachung in Nr. 261 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1880 für Parfüms eingetragene Zeichen.

[40608]

i [39491] Berlin. Königl. Amtsgericht L. zu Berlin, Abtheilung 56 Ux. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 1390 zu der Firma: R. Robert be,

in Verlin, nach Anmeldung vom S 14, Oktober 1890, Vormittags S 11 Uhr 45 Minuten, für Biere und

Spiritus das Zeichen :

U , [40088]

Berlin. Königl. Amtsgericht x. zu Berlin

Abtheilung 56 Ux, als Marke ift ein- i:

getragen unter Nr. 1391

zu der Firma: Krüger

« Wolff in Verlin

na Anmeldung vom

15, Oktober 1890, Vor-

mittags 11 Uhr 8 Mi-

nuten, für Damen-

mäntel das Zeichen:

[40607] Berlin. Königl. Amtsgericht L. zu Verlin, Abtheilung 56 Ux.

Als Marke ist eingetragen unter Nr. 1392 zu der Firma: F. F. Resag in Berlin, na Anmeldung vom 21. Oktober 1890, Vormittags 11 Uhr 32 Mi» nuten, füc Cichorien das Zeichen :

7 A N AYAo j

V #9 F G De F Q He [0 E ¿D

t fr