1890 / 261 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L

\

G t s einer chinesishen Malerwerkstätte vorstellend, ein. Die rische der Naturanschauung, sowie die geistreihe Art Menzel's er- freut stets den Liebhaber, wie sie für den Künstler belehrend ist. Von Schwabe isst ein rauchender Junge aus-

estellt, dessen Züge die herannahenden Wirkungen des ieben, aber leider giftigen Krautes ahnen lassen. Ein recht zart in Farbe gehaltenes Kammermädchen in Rococo-Kostüm von C. Heyden spricht, besonders aus größerer Entfernung betrachtet, ungemein an. A. Normann's Seestück is ein Prototyp moderner Landschafter-Technik, welche das auf den Pastositäten auffallende und zurückspringende natürliche Licht für die Wirkung zu Hülfe nimmt. Ja solcher Weise gemalte Landschaften erfordern ein großes Lokal, um den B.:- schauer genügend zurücktreten zu lassen, sonst stört das Ma- terial die Zllusion. Jn plein-air-Art gehalten, doch in gewissem Maße bildlich komponirt, ist „Die Begegnung“ von C. Ri ckelt, ein in vieler Beziehung lobenswerthes Werk. Jn der Früh- lingslandschaft von King ist die Schwierigkeit, das heitere, kräftige Grün wiederzugeben, ohne dem Auge des Beschauers wehe zu thurt, mir feinstem Farbgefühl gelöst.

Ix der National-Galerie werden am 3. November Aus\tellunaen von Werken der verstorbenen Maler Eduard Bende- mann, Wilhelm Gent und Carl Steffeck eröffnet werden.

Am beutigen Tage sind hundert Jahre verflofsen, seit einer der bedeutendsten Pädagogen Deutschlands, Friedrich Adolf Wilbelm Diesterweg, das Licht der Welt erblickte. Er war geboren am 29. Oktober 1790 zu Siegen. Zur Feier dieses Tages finden in verschiedenen Städten festlihe Veranstaltungen ftatt. Jn Dresden wurde der Geburtstag heute Nachmittag vom pädagogi- \hen und vem Lürerverein im Polytechnikum festlich begangen; die Festrede hielt Siuldirektor Baron. Nach„er findet, wie „W. T, B.“ meldet, im Llhedere ein Festmahl statt. :

Vom der Ausdehnung unseres Märkischen Pro- vinzial -Mazfeums giebt der vorliegende Jahresberiht des Fnstituts Kande, wonah die Gesammtzahl aller Museumsgegenstände im leßten Jahre von 59 278 auf 62 143 gestiegen ift. i Davon ge- hören, dem „D. Tgbl.“ zufolge, 7939 der naturgeschichtlichen, 54 204 der fkulturaefhichtlihen Abtheilung an. Von den Zugängen find 9187 als Geschenke eingegangen. Das Muaseum if an den öffent-

. lien Besu{stagen von rund 16 000 Personen besucht worden.

Bei Ausgrabungen, welche in diesen Tagen auf dem in der Nähe von Haynau gelegenen vorgeshichtlihen Gräber- felde vorgenommen sind, wurden in einer Tiefe von etwa einem Meter in lehmigem, hartem Boden drei Grabstätten aufgedeckt, welche viele sauber gearbeitete Thongefäße (Knochenurnen und Beigefäße) enthielten, die aber zum größten Theile zerbrohen waren. Besonderes Interesse erregten die in zwei Gräbern aufgefundenen bemalten Gefäße. Das eine Grab enthielt deren acht und das andere eins. Es sind dies flahe Schalen, die etwa 12 ecm Durchmesser haben, aus dem feinsten weißen Thon bestehen und an der Außenseite regelmäßige Zeichnungen in rother Farbe tragen. An Bronzebeigaben enthielt das eine Grab eine kleine Nadel. Auch Eisen wurde gefunden, Diese Gegenstände sammen vermuthlich aus dem 4. nahchristlihen Jahr-

bundert. Land- und Forstwirthschaft.

(F) Im Herbst des Jahres 1888 wurde auf Staatsrehnung eine Partie von der amerikanishen Fishart Black Baß aus Deutschland in Norwegen eingeführt und ein Theil davon in einen Teich in Oester -Aker ausgeseßt, um zu erproben, ob ih die Fische später,

t vom 29, Oktober 1890, orgens 8 Ubr.

Wetterberi

Ss

Stationen. Wetter.

lerche.

in 9 Celsius

omo [5 0 (F 4 Cf

Temperatur

Sonnabend : Paradies. Fulda.

J Q

Bar. auf 0 Gr o su. d. Meeressp. red. in Millim

Regen bedeckt bedeckt Dunst bedeckt bedeckt

Mullaghmore Aberdeen Shriftiansund | 735 Kopenhagen . | 759 St. Petersb. | 756 Mosfau . .. | 763

Cork, Queens- In Cherbourg Helder .… . | 758 Pt 2006 Hamburg a F o2 Swinemünde | 764 Neufahrwasser| 763

J ck [21 pi O M a G5 J pmk jun

Freitag : 763 neuer Hut. 764

wolkig bedeckt Regen bedeckt bedei1) bededckt2) heiter

A

Schauspiel Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 223. Vorstellung. Dou Carlos, Jufaut vou Spanien. zügen von Schiller.

Deutsches Theater. Donnerstag: Die Hauben-

Freitag: Das Wiuntermärchenu. Zum 1. Male: Schauspiel in 3 Aufzügen von Ludwig

Berliner Theater. Donnerstag: Zum 1. Male: Der Bernhardiner. 9, Abonnements-Vorstellung. Der Veilchenfresser.

wenn sie herangewachsen sein würden, vermehren würden, sodaß diese Fische auch nach anderen Gewässern verpflanzt werden könnten. Wie sih nun gezeigt hat, haben ih in diesem Jahre jedenfalls einige der in dem erwähnten Teich ausgeseßten Fische vermehrt, denn es sind fürzlich mehrere 3—4 ecm große Black Baß gefangen worden. Es ist somit zu hoffen, daß man im nächsten Jahre eine größere Anzahl von Fischbrut erhalten wird.

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung zu 10 t für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien.

In Oberschlesien sind am 27. d. M. rechtzeitig gestellt 4185, niht rechtzeitig gestellt keine.

Wie telegraphisch aus Potsdam gemeldet wird, hatte der Geheime Kommerzien-Rath G. von Bleichröder heute die Ehre, von Sr. Majestät dem König der Belgier in Audienz empfangen zu werden.

Seitens der Stettiner Maschinenbau-Anstalt- und Scchiffsbauwerft -Aktiengesellschaft vorm. Möller u. Holberg, Grabow a. O., ergeht dur öffentlihe Bekanntmachung (vgl. d. Inserat in der heutigen Nummer dieses Blattes) die leßte Auf- forderung an die Inhaber der alten Stammaktien à 600 4 und der Tonvertirten Stammaktien à 300 4, diese Aktien in die neuen Stammaktien à 1000 A umzutauscen. Der Umtausch geschieht dergestalt, daß nominell 3000 A alte Aktien oder 1500 M lFonvertirte Aktien eine neue Aktie à 1000 M ergeben. An den neuen Aktien haften noch dié Dividendenscheine Nr. 1 40 A und Nr. 2 50 #, welche mitgeliefert werden, wenn die alten resp. konvertirten Aktien mit den Dividendenscheinen Nr. 7, 8 und 9 eingereiht werden. Anderenfalls werden folgende Abzüge ge- macht : für Nr. 7 X 6.40, für Nr. 8 #4 1.60, für Nr. 9 « 10.

In der gestrigen ordentlichen Generalversammlung der „Ver- einigungsgesellschaft für Steinkohlenbau im Wurm- Revier“ waren 4081 Stimmen mit cinem Kapital von, 2448 600 4 vertreten. Die vorgeschlagene Div'dende von 7 °/ wurde genehmigt. Nach den gemachten Mittheilungen find die Aussihten für das laufende Jahr günstige. Der Uebershuß im ersten Quartal 1890/91 betrug 1010500 M ;

Der „Köln. Volksztg.“ wird aus Dortmund gemeldet, es verlaute, daß der deutsche Walzwerkverband cine Preiserhöhung um 10 4 pro Tonne bes{lossen habe. Die bisher dem Verbande On Werke seien biz auf zwei nunmehr demselben bei- getreten.

Der „Köln. Volksztg.“ zufolge hat die gestrige General- versammlung des Kokssyndikats in Bochum den Mindestpreis für Hochofenkoks auf L gele Die Lieferungs-Bedingunçgen find ohne wesentliche Aenderungen dieselben wie früher. Zum ersten Vorsitzenden wurde Direktor Ley gewählt.

Leipzig, 28. Oktober. (W. T. B) Kammzug-Termin- handel. La Plata. Grundmuster B. pr. November 4,72F 4, per Dezember 4,72È #, per Januar 4,65 4, ver Februar 4,60 , per März 4,524 #, pr. April 4,523 4, pr. Mai 4,50 „4, pr. Juni 4,474 M, pr. Juli 4,47] H, pr. August 4,47 , pr. September 4,477 4 Umsay 30 000 kg. Ruhig.

London, 28. Oktober. (W. T. B.) An der Küste 6 Weizen- ladungen angeboten.

Manchester, 28. Oktober. (W. T. B.) 12r Woter Taylor 77, Z30r Water Taylor 9, 20 Water Leigh 8&4, 30r Water Clayton 9, 32r Mock Brooke 9, 40r Mayoll 9#, 40er Medio Wilkinson 103, 32r Warpcops Lees 8%, 36r Warpscops Rowland 9{, 40r Double Weston 10, 60r Double Courante Qualität 12F, 32“ 116 yds 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r 176. Stetig.

Hirschel’ schen Trauerspiel in 5 Auf- Anfang 7 Uhr.

Freitag: Jm neuen Berlin.

Millaud. M. Herré. Das verlorene

55, Male: in 4 Akten von Gustav Görß. Ferron. Anfang 7F Uhr.

Mein | Freitag: Dieselbe Vorftellung.

„Hamburger Fahrten“ von Guthery und Wilhelm von Hoxrar. Friß Krause. Anfang der Vorstellung Uhr.

_ In Vorbereitung: Mamsell Nitouche. Vaudeville in 3 Akten und 4 Bildern von H. Meilhac und A. Deutsch von Richard Genée. Musik von

Adolph Ernfl-Theater. Donnerstag : Zum Unsere Don Juans. Leon Treptow. Couplets vor Mus{k von Franz Roth und Adolph

Antwerpen, 28. Oktober. (W. T. B.) Wollauktion. Buenos-Ayres angeboten 1469, verkauft 565 Ballen, Montevideo an- geboten 369, verkauft 145 B, Australier angeboten 245. Käufer Red zahlreih, wenig belebt. Buenos Aires 5, Montevideo 10 niedriger.

Washington, 28. Oktober. (W. T. B.) Das Schayamt hat beschlossen, daß die Importeure von Waaren, auf welche ein Spezialzoll erhoben wird, keine Zeugnisse über die Kosten der Fabrikation beizubringen brauchen. Der Direktor der Münze erklärte, für die Silberankäufe des Schaßamts bilde nit der Londoner, sondern der New-Yorker Silbercours die Grundlage. Derselbe \chreibt die Silberbaisse den großen Silber- vorräthen, die gegenwärtig in New-York aufgehäuft sind, und dem fast gänzlihen Aufhören der Nachfrage für die Ausfuhr zu, während viel fremdes Silber nach New-York gesandt wird.

New-York, 28. Oktober. (W. T. B) Weizen - Vers- \chiffungen der leßten Woche von den atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten nah Großbritannien 19 000, do. nah Frankreich —, do. nach anderen Häfen: des Kontinents —, do, von Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 112 000, do. nah anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Rio de Janeiro, 28. Oktober. (W. T. B.) Die Regie- rung hat die Konversion der 5 % Obligationen der öffent- lihen Schuld in 4% Obligationen, deren Zinsen in Gold zahlbar find, angeordnet. Das „Journal Commercio“ kündigt an, die Regierung beabsichtige, auch die Anleihe von 1889 der inneren Schuld einzulösen.

Submissionen im Auslande.

Niederlande.

1) 14, Novembêér, Nm. 1 Uhr. Ministerie van Waterstaat,

Handel en Nyverheid im Haag: Lieferung von Eisen-, Zink- und Kupferwerk, sowie von Papier- erna für Anlegung und Unterhaltung von Reichs-Telegraphen- inten. : A fäuflih bei den Buchhändlern Gebr. van Cleef im Haag. 2) 24. November, Mittags 12 Uhr. Ministerie van Koloniën (Technisch Bureau) im Haag: Loos XRXVTiT: Eisenwerk nebst Zubehör für Lokomo:iv\chuppen, Wasserbebälter, Wasserkrähne 2c., gußeiserne Röhren. Loos XXR1X: Gußeiserne Röhren mit Hülfsstücken und sonstigem Zubehör für Syphons 2c.

Alles für die Staatsbahnen auf Sumatras Westküste. Be- dingungen fkäuflih für 3 Fl. bezw. 1,50 Fl. beim Buchkändler Martinus Nyhoff im Haag. Einschreibung muß dur in Holland wohnhafte Personen erfolgen.

Rumänien.

1) 13, Dezember. Bukarest. Kultus-Ministerium: Bauunternehmung eines Gymnasiums in der Stadt Dorohoî. Kostenvorans{lag 10 000 Lei,

Proviforishe Kaution 5 9/o des Offertbetrages.

Näheres bei der Präfektur zu Dorohoi.

2) 17, Dezember. Bukarest. Ministerium für öffentliche Arbeiten: Konstruktion einer eisernen Brücke über den Fluß Taslan auf der Straße Bacau—Tirgu—Ocna.

Kostenvoranshlag 95 085 Li.

Näheres beim obenerwähnten 2!iinisterium und bei der Präfektur

in Bacau.

Sophbus, geritten von Frl. Clotilde Hager. Miß Zelia Zampa, Luftgymnastikerin. Auftreten des Saltomortales - Reiters Mx. Alex. VBriatore. Prinz Karneval und sein Gefolge von 12 Freiheits- pferden, komisch-equestrisches Arrangement von Hrn. Fr. Renz. Mr. Burnell Fillis als Jockey-Reiter. NVisier, geritten von Herrn Gaberel. 3 gymnastische Clowns Gebr. Briatore. Auftreten der Damen Frls. Adele, Natalie, Frieda und Mm. Bradbury.

Täglich Vorstellung. Sonn- und Festtage 2 Vor- stellungen.

Gesangspofse A E Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Lina Schröder mit Hrn. Rechts- anwalt Franke (Egeln), Frl. Emma Hiller mit

Franz Mußk von

Sonnabend: Der Veruhardiner.

Lessing - Theater. Donnerstag:

in 4 Akten von Hermann Sudermann.

Thomas-Theater. Alte Jakobstraße 830.

Direktion: E. Thomas. Donnerstag: 5. Abonments- Vorstellung. Zum 6. Male: Das Jahrmarktsfeft zu Plundersweilern. Schönbartspiel von W. v. Goethe, für die Bühne bearbeitet von Emil Pohl. Vorher: Zum 6. Male: Deficit. Schwank in

Die Ehre.

Hrn. Kgl. Hof-Kapellmeister Dr. Paul Klengel (Stuttgart). Frl. Anna Ruprecht mit Hru. Major a. D. Paul Frhrn. v. Wangenheim (Ber- lin). Frl. Jda Schöning mit Hrn. Architekten Karl Wittling (Berlin). Frl. Hedwig Hillmann mit Hrn. Lehngutsbesißer Theodor Scholz (Bres-

Memel. | (61

Dees es 0E ünster ,, | 764 Karlsruhe . . | 768 Wiesbaden . | 767 München .. | 767 Chemniß .. | 768 erlin .,,| 7656 |WSW Wien... 766 [NW Breslau... | 766 |W Ile d'Aix. . | 770 |SO Nizia .…. . | 758 |NNO.- Triest... | 761 |[ONO

Regen 1) Starker Reif. 9 Reif. 3) Reif. Nebel, 5) Reif. | ; e | Uebersicht der Witterung. Das Minimum, welches gestern westlich von der Hebriden lag, ist ostwärts fortgeschritten und liegt mit einer Tiefe von etwa 735 mm über dem nor: wegishen Meere, im Nordseegebiet stellenweise stürmische südwestlihße Winde mit Regenwetter ver- ursahend. Im deutshen Binnenlande is das Wetter ruhig, kalt, heiter und trocken. Jn Ost- und Süddeutschland, sowie im Inneren Frankreihs herrscht Frostwetter. Auf der Südseite deé Minimums is eine Theildepression in Entwickelung begriffen, bei deren Fortschreiten nah Oft, si die trübe unruhige Witterung über Norddeutschland aus-

breiten dürfte. Deutsche Seewarte,

heiter

halb bed. wolkenlos Dunst wolkenl.3) heiter wolkenl.4) wolkenl. ®) halb bed. wolkenlos

wolkig wolkig

pumnk pf | Q pur pk prr f QO DO O

SSW

U M O] pak C5 D bank C5 E jk pin pmk | C5 C5 M 1E C C 1

2) Ben

Freitag: Das zweite Geficht.

Sonnabend: Zum 1. Male: Der Traum, ein Leben. Dramatishes Märchen in 4 Aufzügen von F. Grillparzer.

Wallner-Theater. Donnerstag: Gastspiel von

Felix S{weighofer. Zum 24. Male: Der Bauerudoktor. Genrebild mit Gesang in 1 Akt ;on Ed. Dorn. (Lenz Dollinger: Felix Schweig- vofer, a. G.) Hierauf: Zum 24, Male: Penfion Zhöller. Posse in 3 Akten nach einer W. Ja- ‘oby’\chen Idee von Carl Laufs. (Philipp Klapp- roth: Felix Schweighofer, a. G.) Anfang 7 Uhr.

hay u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. Anfang 7 Uhr.

PBictoria-Theater. Donnerstag : Zum 66. Male: Die Million. Modernes Ausftattungs\tück in 12 Bildern von Alex. Mos;kowski und Rich. Nathanson. Musik von C. A. Raida. Ballet von Fredelue. Anfang 74 Uhr.

Friedrich - Wilhelmsiädtishes Theater. Direktion Inlius Frißsche. Donnerstag: Boccaccio. Komische Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée. Musik von Suppé. Dirigent: Hr. Kapell- meister Federmann. Anfang 7 Uhr.

Freitag: Boccaccio,.

4 Akten von Julius Rosen. Zum 24. Male:

Freitag: Sabinerinnen. In Vorbereitung :

von Gustav Steffens.

Der Raub der

Der Wetterfrosh. Poffe mit Gesang von Kneisel und Herm. Hirschel, Musik

lau— Wolfswinkel—Guhlau, Kr. Schweidniß). Frl. Eline Naber mit Hrn. Karl Stedefeder (Rheydt—Osnabrück). —- Frl. Marie Lüttich mit Hrn. Lieut. Alfred von Hülst (Halle a. S.). Nereheliht: Hr. Otto Held mit Frl. Elise Hoepfner (Schönebeck a. d. Elbe). Hr. Lebrer von Winterfeld mit Frl. Martha Martin

Concert-Anuzeigen.

Concert-H

Concert.

aus.

Singakademie. Donnerstag: Anfang 7# Uhr:

Liederabend von Eduard Feßler, unter gütiger Mit- wirkung der Klavier-Virtuosin

Schéhafzoff.

Donnerstag: Gesellschafts- Abend.

Frl.

(Berlin). Hr. Regierungs-Baumeister Karl Frießner mit Frl. Meta Lehnstedt (Chemniß i. S.). Hr. Prem.-Lievt. Georg von Felgen- hauer mit Frl. Märgarethe von Balluseck (Karls- ruhe i. Oberschl.). Hr. Amtsrichter Dr. A. Leverkühn mit Frl. Ida Struckmann (Hildesheim). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Domprediger Wilhelmi (Güstrow). Hrn. August Brinkmann (Salzhemmendorf). Hrn. Prem -Lieut. Otto

. Schrader (Sprottau). Hrn. Rechtsanwalt enry Richter (Dahme i. Mark)), Hrn. Ru- dolph Scholz (Breslau). Hrn, Georg Winter

Carl Meyder-

Sonia von

Urania, Anftalt für volksthümliche Naturkunde

Am Landes-Avsftellungs - Park GSeösffnet von 12—11 Üßhr,

wissensaftlihen Theater.

zettel,

[35789]

Natioual-Panorama. SHerwarthstr. 4, Königsplagz.

Lehrter Bahnhof), ich Vorstellung im eres die Ans(lag-

(Berlin) Hrn. Chr. Drescher (Berlin). Hrn. Rittmeister Oéëcar von Boddien (Alten- plathow). Eine Tochter: Hrn. v. Hoff- mannswaldau (Kuschen). Hrn. Apotheker M. Neugebauer (Breslau). Hrn. Emil Naumann (Berlin). Hrn. Otto Schroeder (Bartenstein). Gestorben: Hr. Dr. Jos. Krebs (Köln). Freiin Adelheid von Lyncker (Gumbinnen). Hr. Gutsbesißer Heinrih Tenzler (Glogau). Hr. Pfarrer emer. Gottlieb Kossobußki (Königsberg). Hr. Kgl. Rechnungs-Rath Wilhelm Dams (Oppeln), Hr. Dr. Ludwig Berthold (Berlin)

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

261.

betreffend die Zu den im „Deutschen Reihs- und Könialis zeihnissen der in Preußen errichteten Schiedsgerite 11. Juli 1887 (R.-G.-Bl. S. Folgendes nazutragen:

287) tür leiftu

L A A

BezeiGnung der auf Grund des 8. 4 Ziffer3 des Bau-Unfallversicherung®- gesetzes für leistungsfäbig des erklärten Kommunalver- bände und anderen dffent-

lichen Korporationen.

Schiedsgerichts.

Berlin, Mittwoch, den 29. Oftober

Provinzialverband Berlin.

von Brandenburg. Kommunalverband Oels. des Kreises Dels.

Kommunalverband Neuhaldensleben

des Kreises Neubaldensleben.

Kommunalverband Wecner des Kreises Weener. Kommunalvyerband des Kreises Emden. Kommunalverband des Kreises Norden. Kommunalverband

des Kreises Leer. Kommunalverband des Kreises Coesfeld. Kommunalverband des Kreises Lüdinghausen. Provinzialverband der Rheinprovinz.

Emden. Norden. Leer. Coesfeld. Lüdinghausen. Düsseldorf.

Berlin, den 25, Oktober 1890.

CN

L

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee - Fähnriche x. Beförderungen und Verfsezungen. fti Neues Palais, 23. Oktober. v. Hagen, Oberst mandeur des 5 Sachsen), unter Stellung à la suite dieses Regts., danten von Küstrin errannt. v. Schmeling, Ok und étatsmäßiger Stabsoffizier des 3. Thüring. Ixf Nr. 71, mit der Führung des 5. Thüriagisen ments Nr. 94 (Großherzog von Sasfen), guite desselben, beauftragt, v. Bünau, jo Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, unte Oberst-Lt, als etatsmäß. Stabsoffiier in das 3. I Nr. 71 verseßt. Anheuser, Major vom I-f. Regt. F Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, zum Bats. Commandeu Frhr. v. Stenglin, charakteris. Major, aggreg. dem. diejes Regt. einrangirt. v. Wedelftaedt, Oberft-Lt. zuleßt à la suite des 2. Niederschles. Inf. Regts. und Eisenbahnlinien-Kommissar, unter Stellung zur mit sciner Penfion, zum Commandeur“ des Landw. Bezirks ernannt. v. Sichart, Sec. Lt. vom Garde-Füs. Negt., in das Anbalt. Inf. Regt. Nr. 93 verscht. Daum, Haupim. à la suite des Inf. Regts. von Winterfeldt (2. Oberscles.) Nr. 23 und Sub- direktor der Gewehrfabrik in Danzig, unter Beförderung zum Major, vorläufig obne Patent, zum Direktor decselben Bewehrfabrik. Prestel, Hauptm. à la suite de# Oldenburg. Inf. Regts. Nr. 91 und Direktions- Riftent bei den Gewehr- und Munitionéfabrikezn, zum Subdirektor

bei diesen Fabriten, Wiedemann, Hauptm. und Comp. Cbef vom dieses

F 4 2 e | Regts. IKTOI

Inf. Regi. Nr. 49, unter Stellung à la suite

, zum Direktions-Assistenten bei den Gewehr- und Munitions-

Thüring. Inf. Regts. Nr. 294 (E roßberzog von

p G Ei H L N 1 W h t Í

Hauptm. vom 6, Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, |

; von dem Kommando als Adjutant bei der 3. Brig., zum Comp. Nezimert König Friedri II iuta 3, Infanterie-Brigade kommandirt. s Regiment | . D,., zuleßt Hauptm. und Comp. Chef im 7. Rhein. unter Értheilung der Erlaubniß zum s gedahten Regts, mit sciner Pens. zur Diép. auf vier Monate zur Dienstleistung bei dern

Armee-Corps kommandirt.

ferneren |

Gkef ernarnt. v. Krahn, Pr Lt. vom Gren. | (3. Ostpreußischen) Nr. 4, ais Ad- | Kowallek, Sec. | zum Premier - Lieutenant befördert. |

| innerhalb des Reich

Scuviim. © a 4 Tit Teonnté TBimden, unte: nt Vunifior und mt da

F I ry der Viithivid Temilant

Ver en q E E N a c kas: T

17. Oktober. Nadbxr Regts. Prinz-Regent Laitpo Corxs versctt.

E p e Sre

Beamte der Militär-Verwaltung. g m g 5 R;

corps ernan

2E 1 M. ZU[. |

riminalität in den deutshen Großftädten.

» ur f - erar gee Wia Layer Statistishe Amt hat im vergangenen „Fa9re A part f

lität

D

er s Dg Zur Ee Dor FTETEE E S terschiede der DAUNgieli DeT ATLITITIG

Ct E 277 I orts 17777 _ den fünfjährigen Zeitraum 1555 c. Thor De

Es by me 2er QCACOCITH O M mor E ho L VUAL At

LT S E S N F B55 cur tert A Met Tg 1 BU Ta) iet DeS HLLLCID VIE Dal e o b n Ds F r n gr I O e S 12 Caen ZUauicnnoD! T4LBD . e - L

LeT

de! édtiià zu bez nete L ;

Tei

E S F L E A É starkes Kontingent von S

turaemäß die Kriminalität der

[7

c d, À s vf i leichtesten der Konirole «S 979 f anle res abo e Nt unwesentlth erböden. S N nun De Î

É a. 4 %. 1 und Landkreis Hanau) ausgethieden werden

L E) vak V4 pat p "5 S 7 ) u Ll G) L o O G 100 de 1 0 Wb

4 but C7 Wis D B) C) Vis (L)

a5 V) L Vin I V

“Ì O U O O

U U h 4 i) 7% das C5 O O S

U C f U 1 s 0 C) Ld) 6 O da G0 0) E P a Í

 Ll) pad d erd pad pad Ì 4 t O D) F a

t F

p-4

6 dn L L A L) O D D Lil P Cl "i ' 50 O 0 dn Cf L) 0 O d U \

C P L) U m dis D) N N 3 L 20)

00 H p

pat jnch B 3 20 Cp) uh 2) i) C1) eh C V4 C 23 a) F jd pad pu Cf) 2

P d

6 0 de e Sf

L E b A8 14) Di Gu 1 e C L

A Þo h Cf V) ml) U 4 ag L h) Lub Lib

._

Thi Szahlen mit denjenigen für die Ortschaften ihrer näheren: Unt: f it alleiniger Ausnahme l n und Vergehen ih böbere Zahlen. Bezüglich ewal Drobungen vornherein anzu- ebenso stellen werde, diese Angriffe gegen ten, wenn bereits eine zamte Behufs Abführung heilten oder um Ordnung überhaupt mehr Geseß28- i au bäufigerer Anlaß zu dieser egeben. Auch abgesehen hiervon x Cin CDIgererT egen I riften werden müßez zeigen sich auch bei diefer De'iktzari Regel, nämlich wieder bei Bre Düfeldork. Bei der gefährlithe : die Verhältnisse durchauè ande Ingunsten fileineren Orte;

oden ab

ng dster Städte nicht so teh Bevölkerung zu solchen Aus8- er intenfiveren polizeilichen ang eine vorbeugende Wir-

l und den Betrug angeht,

os, bei ersterem, mit Aus-

Ì ungünstigere Verhäliniß- and auf. Beim Betrug ist , daß die städtische Beschäftigung der viel regere Verkehr erijhen Handlungen mit fich bringt,

ear hans

T INAAS à

Hr. Otto von Grunewaldt (Reval). Hr B oeficidun25am TIT. [ 1 E : d Dr. med. G, Kruse Sohn Harald | (Torgau). idhicdé iligungen. Im aktiven Heere. Neues | zur Darstellun; Frau General Auguste Senfft von Piljah, geb. Palais, 23, Oktober. Frhr. v. d. Tann, Sec. Lk. rom Inf. Reat. | Kriminalität in von Helldorff (Gönsdorf b. Dresden), Rbein.) Nr. 25, als kalbinvalide mit Pension aus- | Kreisen, bayeri)

9 cis uUDers. j schaften u. f. w.

indem die Aufzeihnungen : Gebietsabshnitten preußifen / zirkfsämtern, sähtshen Amtéhauptmann:- welche im Statistischen Amt regelmäßig : : gen der außerordentlih umfangreiden Auf- ahlen untereinander erTèznnt man oúne geführt aber wegen der außerordent n e S S ¿e im Weiten gelegenen bede: L 3 ots R A n | e inroe- und Rehzungsoperationen nicht jährlich vVer- ¡e un Besten gelegenen dedeutend geringere, die A t | bereitungs- UnD Fot c n und zur Gerfßtzllun Sti ie höchsten KriminalitätSziffer ume ben; A N A edition (S bol). Fähnrihe x. Ernennungen, | werthet werden, zu solhen Untersuhungen und zur Heren lichen die höchsten Kriminalitätsziffern aufzuweisen haben: Verlag der Expedition (Scholz) | A und Beriegungen. Im aktiven Heere. | »grauf bezügliher Karten verwendet wurden. „M dietem | dezüglich der gefährliden Körperverlezung find die mittel: Nord h, 2. ober. Holzmann, Hanptm. qud Comp. Ches ium 1. Sp | Fahre und zwar in dem fürzlih ershienenen 45. Bande ischen Großstädte Dresden und Leipzig sowie lin Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags L a ‘cat Bothmer, unter Stellung à la suite dieses | VL ini? des Deutschen Neis“, der diz Kriminalität für bli güastiger daran als Ure n0CR GRA E 1 Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32 - ‘ls zum Vorstand des Art. Depots München ernannt. „Sia M (hält, ist der Versu Gnodt, bie Sakien weitern i j i 7 O t ' Gen. Major und Commandeur der o Cn / DeI] 8 a, Flüinf Beilagen i

Jahr 18 (einschließli “Börsen - Beilage).

UDer Be

also hierbei die Ertlärung schon enfezung der Bevölkerung gegeden it. der für die Großstädte oden mit-

Das alte Rom

mit d. Triumphzuge Kaiser Constantins i. J, 312 n, Chr. v, d. Kgl. Prof. J. Bühlmann u. Alex Wagner in München. Täglich geöffnet v. Mor- gens 9 Uhr bis zur Dunkelheit. Entrée 1 4, Soldaten und Kinder 30 „Z.

IRSRNDIERZ E C R E N SEERICCA T EE E E S T G A RR E40 072A

Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- Theater-Auzeigen. er tw

pr o fin B J ariser enbild in ufzügen von ciorten „ute Schauspiele. Donnerstag: Opern- | Sardou. In Scene gefeßt von Sigmund Lauten-

E uf Allerhöchsten Befehl: Fest-Vorstellung. | burg. Anfang 74 Uhr.

; bauspielhaus. 222. Vorstellung. Das Stif- ag: Dieselbe Vorstellung. ungsfest. Schwank in 3 Aufzügen von G. von onnabend: Zum 1. Male: Moser. Anfang 7 Uhr. uard.

Freitag: Opernhaus. 217. Vorstellung. Mignon. Oper in 3 Akten von Ambroise Thomas. Text mit Benußung des Goethe'schen Romans: „Wilhelm g i eue von. Se Carré und

arbier, deu von #5. Gumbert. 2 Paul Taglioni. Anfang 7 Ühr. T

Neu eröffnet.

yerische Armee. "f Aa

li Ba

L

C

S ce - n da : » F L # 7 L S

Familie Mouli-

Aa A

Circus Renz. (Carlstraße.) Donnerstag, Abends 7 Uhr. Außerordentlihe Vorstellung, Aus dem reichhaltigen Programm wird besonders hervor- gehoben: Quadrille aus der Zeit Friedrih des G-oßen, geritten von 8 Damen und 8 Herren kommandirt von Hrn, Fr. Nenz, Beautifal, ierauf

tr t 6 s G i v

Belle-Alliance-Theater, Donnerstag: Ensemble- Ausnahnte von Stuttgart). Jm Einzelnen zeigt Breslau die Gastspiel der Mitglieder des Wallner-Theaters. Zum 6. Male: Jm neuen Berlin, Große Ge- sangêposse in 4 Bildern mit Benußung der Schreyer-