1890 / 263 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0) ung.

[20121 Bekannkinad llerhôhsten Privilegien

Von den auf Grund dèr * l vom %. Januar 1875, 17. April 1882 und 7. Sep- tember 1387 ausgegebenen Stendal’er Stadt- anleihescheinen sind bei der diesjährigen Aus- loosung folgende Stücke gezogen worden:

a, von der zl. Ausgabe:

Buchstabe 4. Nr. 1 73 77 78 250 296

à 200 s Buchstabe B. Nr. 301 313 474 561 à 300 e

Bustabe C. Nr. 603 735 778 829 887

à 500 M b. von der Ix. Ausgabe:

Busstabe A. Nr. 3 80 94 à 1000 Buchstabe B. Nr. 133 à 500 t Buchsiábe 0. Nr. 1 93 300 à 200 c. von der 111. Ausgabe : Bu(stabe A. Nr. 68 200 à 1000 Buchstabe B. Nr. 329 358 à 500 Buwstabe C. Nr. 452 460 à 200 i Diese Anleihescheine werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazugehörigen Hinsscheine nebst Zinsseinanweisungen vom 2. Ja- nuar 1891 ab bet der d'eligen Stadthauptkasse in Empfang zu ‘n Die Verzinsung hört mit diesem Tage auf. : Eleubai, den 13. Juni 1890. Der Magistrat.

Engelmann.

299

[14270] Bekanntmachung.

Nawdem zufolge Kreistagsbes{chlusses vom 21. De- zember 1889 der Zintfuß der auf Grund des Aller- höchsten Privilegioms vom 17. Juli 1867 (Geseß- Sammlung S 339) ausgegebenen, am 1. Januar 1891 noch U adigten Kreis-Obligationen des Kreises Freystadt Lätt. A. B. C. D. E. von 4 auf 34 9% Zinsen pro anno herabgeseßt worden, werden die sämmtklichca noch im Umlaufe befindlichen Kreis-Obligationen des Kreises Freystadt Ltt. A. B. C. D. E. den gegenwärtigen Jn- habern für den 1. Januar 1891 gekündigt.

Den Inhabern der genannten Obligationen stellen wir Convertirung derselben in der Zeit vom 1. bis ultimo November 1890 frei.

Die zu condertirenden Obligationen sind in der bezeichneten Zeit in coursfähigem Zustande mit Talons und dem vom 1. Juli 1891 ab fälligen Coupon unter Beifügung eines Nummerverzeichnisses an unsere Kreis-Communal- Kasse hierselbft einzusenden ; dieselben werden, mit dem Convertirungs- Stempel und neuen 34/0 Couponsbogen fowie Talons verschen, den Cinsendern zurückgestellt.

Den Betrag für fehlende Coupons hat Inhaber baar zu vergütigen.

Allen Okligations-Jnhabern, welhe die Conver- tirung nicht in der Zeit vom 1. bis ultimo Novem- ber 1890 bewirken, wird vom 1. Januar 1891 der Kapitalbetrag von unserer Kreis-Communal-Kasse bierselb gegen Einreichung der coursfähigen Obli- gationen mit Talons und dem Coupon Nr. 8 aus- gezahlt werden.

Der Betrag der etwa fehlenden Coupons muß \elbfiverständlih vom Capitalsbetrage in Abzug ge- bracht werden.

Vom 1. Januar 1891 ab hört die Ver- ziusung der nicht convertirten Obligationen Litt. 4. B. C. D. E. gänzlich auf.

Freystadt N./Schles., den 2. Juni 1890.

Der Kreis-Ans\chuß des Kreises Freystadt.

[19323] Bekanutmachuug.

Bei der am 30. d. Mts. vor versammeltern Staditrathe erfolgten 1. Verloosung des 33 °/oigen Anlehens der Stadt Bockenheim vom 1. April 1889 wurden für die zur Kapitaltilgung in 1890/91 vorgesehene Summe die nachverzeihneten Schuld- verschreibungen zur Rückzahlung am 31. Dezember 1890 gezogen:

Látt. À. Nr. 52 u. 108 = 2 Stüdck

E

Ltt. B, Ne. 157 336 8346 u, 487

=4 Stôd à 1000 4. . . .=

Lätt C. Nr. 71 79 228 405 440 480

496 564 u, 799=9Stüdck à 500 46 = 4 500 M

Litt.D. Nr. 217 = 1 Stüd à 200 A = 200 A6

: zusammen 16 Stück über 12 700 4. Die Inhaber dieser Sculdvershreibungen werden hiervon mit dem Bemerken benachrichtigt, daß die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zum 31, Dezember 1890 erfolgt, bei folgenden Stellen erhoben werden können: bei der Stadtkasse zu Bockenheim, bei der Mitteldeutschen Creditbank zu Frauk- furt a./M,,

bei dem Bankhause B. Berlé daselbst,

bei dem Vaukhause Aug. Manheimer zu Colmar i./E.,

und bei der Actiengesellschaft für Boden- und Communalcredit in Elsaß-Lothringen zu Straßburg An

Die Rückzahlung erfolgt gegen bloße Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den Zinsscheinen Reihe I. v. 1./7, 1891 bis incl. 1,/7. 1898 und Zins\chein- anwei]ungen.

Der Geldbetrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapitalbetrag der Schuldverschreibung zurük- behalten werden.

Bockenheim, am 31, Mai 1890.

Der Stadtrath. I. A.: Jul. Wurmba(ch.

Bekanntmachung. Bei der heutigen Ausloosung der 41/5 °/% igen T Meine A Stadt Münster i. W., : abe, fi F) : Lift. Ä. ju Jane Nummern gezogen : t, 3 113 127 307 326 336. E u 1000 M: E T4 6 173 201 204 325 t‘ Ltt. C. zu 5000 M: hs 2 fe en Inhabern dieser AnleihesGeine w ie- selben zur Rückzahlung vom 2. ant A 76 me Pei A E daß eine Verzinsung e Zeil na dem 31. z i af stastfindel, ezember 1890 nit Münster, den 23. Mai 1890. Der Magistrat. Dr, Wuermeling.

4 000 A 4 000 Á

[13438]

[15472] Bekanntmachung. Pro 1890/91 find folgende Greifenberg’er

fation bestimmt i Ux. Ausgabe 91 Stud Litt. A. Nr. 2 3 22 25 28 44 46 51 57

89 85 91 126 127 128: 140 151 214 228 240

L S E A

4 Stüd Litt. B. Nr. 49 240 318 387

A D U e DOOO S 2 Stüdck Litt. C. Nr. 24 133 à 1000 «2000 _„ Summa 8200

V. Ausgabe 10 Stüd Litt. A. Nr. 33 57 177 204 290 291

299 366 414 497 à 200 #W . . . . 2000 M 4 Stüd Litt. B, Nr. 2 117 239 313

a e BOOD S

1 Stück Litt. C. Nr. 34 à. 1000 ,„

Summa 9000 #

Die Inhaber dieser Papiere werden aufgefordert, dieselben zum 2. Januar 1891 bei der Kreis- Communal-Kasse hierselbst zu präsentiren und dagegen die Summe, über welche die Anleihescheine lauten, in Empfang zu nehmen,

Nückständig aus dem Jahre 1889 find noch: Litt. A. Nr 94 über 200 Litt. B Nr. 71 über 500 4 Greifenberg i./P., den 5. Juni 1890, Der Kreis-Ausschuß. v. Woedtke. [13670] Vekanntmachung.

Bei der am 20. Mai 1890 in Gegenwart eines Notars bewirkten planmäßigen Ausloosung der Stadtanleihescheine wurden gezogen :

I. von Litt. A. über 1000 4 Nr. 6 (fechs), II. von Litt. B. über 500 A Nr. 68 (aht und

feW8zig),

III. von Litt. C. über 200 4 Nr: 9 (neun), Nr: 11 (eil), Nr, 13 (dreizehn), Nr, 66 (fech8 und fünfzig) und Nr. 58 (acht und

__ fünfzig).

Diese Scheine werden hierdurch zum 2. Januar

1891 mit der Maßgabe gekündigt, doß von diesem

Zeitpunkt ab die Zinszahlung aufhört und die nicht

zurückgegebenen Zinsscheine bei Rückzahlung des

Kapitals in Abzug gebracht werden.

Die Einlösung der Anleihescheine erfolgt bei der

hiesigen Kämmerei-Kafse.

Pr. Stargard, den 24. Mai 1890.

Der Magistrat. Gambke.

[19127] Bekauntmachung.

Fn der am 20. Juni cr. \tattgesundenen öffent- lihen Sitzung des unterzeichneten Magistrats sind von der fsiädtischeu Auleihe folgende Nummern :

8. zu 1000 Æ

Nr. 78 103 130 170 228 250 261 404 417 474 488 565 612 705 und 764,

b. zu 500 M

Nr. 795 819 828 861 863 889 891 911 963 991 1017 1025 1049 1050 1052 1096 1106 1166 1175 1196 1218 1223 1263 1272 1285 1291 1297 1315 1331

und 1332,

e. zu 209 M Nr. 1437 1469 1508 1544 1603

1768 1775 1812 1820 1883 1951

2254 2273 2280 2303 2305 2339

2623 2717 2736 2786 2867 2879

2928 2960 3070 3128 3135 3144

3307 3312 3347 3391 3407 3469

3655 3752 3770 3784 33927 3939

4144 4154 4169 4250 4269 4274

4391 4402 4476 4615 4645 4744

4854 4919 4929 4962 4984 5013

5113 5116 5126 5159 5207 5295 5309 5332 5340

5380 5387 5395 5423 5481 5527 5595 5596 6597

5601 5604 5608 5816 5617 5711 5769 und 5818

ausgeloost worden.

Die Inhaber diescr Obligationen werden hiermit

aufgefordert, vom lezten Dezember cr. ab die

Nominalbeträge derselben gegen Rückgabe der Obli-

gationen und der Coupons Nr. 7 bis inïl. 20 nebst

Talons in unscrer Kämmercikasse bezw. bei den

Banquiers H. Vach hier oter Ephraim Meyer

& Sohu in Haunover in Empfang zu nehmen

Vom 1. Jaunuar 1891 ab findet eine fernere

Verzinsung der ausgeloosten Obligationen nicht

mehr statt.

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntniß, daß von

den bei früheren Verloosungen aezogenen Nummern

folgende:

Litt. B. Nr. 1192 à 500 Æ und Lätt, C. Nr. 2535 à 200 A, ausgelooft zum 31. De- zember 1888,

Lätt. B. Nr. 1169 1174 1181 1183 und à 500 é,

Litt. C Nr. 1773 1881 5048 5087 à 200 M,

ausgeloost zum 31. Dezember 1889

uoch nicht cingelöst find. i

Außerdem sind von den in Folge Konvertirung

auf 34% zum 1, April 1888 gekündigten 4 9/9 Obli-

gationen bis heute zur Einlöfung uoch uicht eingereicht :

1. Emission Nr. 255 à 100 Thlr. = 300 4

2, Emisfion Nr. 187 à 1500 #, Nr. 506

à 600 M, Nr. 1532 1632 und 1737 à 300 M

Nordhausfeu, ven 21. Juni 1890.

Der Magifirat. Hahn.

1690 1754 1766 2149 2169 2192 2429 2450 2451 2911 2920 2923 3177 3179 3282 3498 3516 3587 4048 4078 4096 4318 4333 4352 4777 4827 4850 9031 5073 5094

1225

und 5199

[34863]

“Ausloosung von Dortmunder Stadt-Auleihe-

scheinen des Fahres 1884. Es sind ausgeloost und werden zur Rückzahlung am 31. Dezember d. J. gekündigt: Butbstabe A. zu 3900 A Nr. 89, 102, 240, 252 und 302. Buchstabe B. zu 19006 A Nr. 91, 211, 216, 219, 338, 420, 527, 529 und 553 Buwbstabe C. zu 500 E Nr. 73, 114, 121, 125, 306, 475, 503 und 526,

Vom 29. Dezember D. J- Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Stadt-Anleihe- scheine und der am 2. Januar 1891 noch nit ver- fallenen Zins\Geine nebft Talons von der städtischen Kämmereikasse, Betenstraße Nr. 11, erhoben werden. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird

| l

vom Kapital getürzt.

Dortmund, den 22, Septembec 1890, Der Magistrat. Schmieding.

Kreis-Anleihescheine durch das Loos zur Amorti-'

1 gabe

ab fönnen bie !

[19125] Z

Bei der „im heutigen Tage für das Jahr 1890 stattgehabtéèn Ausloosung zur Tilgung der gemäß der Allerböchsten Privilegien vom 1. November 1882 bezw ‘18. Oktober 1884 ausgegebenen 4prozentigen Anleihescheine des Kreises Touderu im Ge- sammtbetrage von 4 000 000 M find folgende Num- mern gezogen worden:

L. Ausgabe. Buchstabe A. zu 1009 4 Nr. 161 207 336

344 368, abe B. zu 500 A Nr. 110 159 180

Buchft 221 316 409 486 512 694 787.

Buchstabe C. zu 200 A Nr. 104 131 286 332 352 370 395 457 477 523 528 677 788 824 836 841 937 1057 1065 1164 1248 1261 1789 1802 1837 1913 2004 2039 2137 2185 2217 2220 2249 2344 2617 2631 2671 2707 2721 2722 2808 2839 2936 2965 2992 3032 3043 3151 3300 3314 3328 3356 3414 3498 3555 3706 3770 3829 4044 4148 4192 4211 4215 4237 4460 4565 4658 4669 4788 5208 5331 5343 5393 5472 5614 5650 5651 5654 5700 5728 5767 5783.

L. Ausgabe.

Buchstabe A. zu 5000 M Nr. 132 183

Buchstabe V. zu 1000 Æ( Nr. 11 30 32 44 74 431 440 477 489 492 677 688 733 781.

Diese Kreisanleihescheine werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, vom 2, en 1891 ab den Nennwerth derselben nebft den his zum 31. Dezember 1890 fälligen Zinsen gegen Rück- der Kreisanleihesheine mit den Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreiskafse in Tondern, der Vereinsbank in Hamburg oder dem Kredit- verein in Toudern zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der ausgeloosten Kapitalien nicht ftatt und wird der Betrag etwa fehlender, nah dem 2. Januar 1891 fälliger Zinsscheine von dem Kapitalbetrage abgezogen werden.

Toudern, den 21. Juni 1890.

Der Königliche Landrath. Hansen. [24243] Bekanntmachung.

Bei der am 7. Juli cr. erfolgten Ausloofung der nach dem Allerhöchften Privilegium vom 11. August 1884 verausgabten Kreisan!leibßescheine {find fol- gende Nummern gezogen worden :

Litt. A. Nr. 83 über 1000 B. " 3 o 200 œ B18 200. «D A RUO B 20

Dieselben werden den Besißern zum 2. Januar 1891 mit dem Bemerken gekündigt, daß die in deu autgeloosten Kreisanleihescheinen vorgeschriebenen Ka- pitalbeträge vom 2. Januar k. J. bei der hie- sigen Kreis-Kommunualkasse gegen Quittung und Rückgabe der SGHuldversczreibungen mit den dazu gebörigen, erst nah dem 2. Januar k. J. fälligen Zinsscheinen nebst den Talons baar in Empfang zu nebmen sind. Der Geldbetrag der etwa feblenden, mit abzuliefernden Zinsscheine wird von dem zu zahlenden Kapital zurückbehalten werden.

Vom 2. Januar 1891 ab hört die Verzinsung der ausgeloosien Kreisanleihesceine auf.

Löten, den 16. Juli 1890.

Der Kreis-Ausschuf.

6 Bekanntmachung.

Bei der am 7. Februar d. I. planmäßig erfolgten Auslocsung der auf Grund des Allerhöchsten Pri- vilegiums vom 5. Dezember 1883 ausgegebenen, jeßt 34%/oigen Änleihescheine des Kreises Rasteu- burg sind folgende Nummern gezogen worden:

Buw@stabe A. Nr. 59 über 1000 Buchstabe B. Nr. 48 und 91 über je 500 M 00. Buchstabe C. Nr. 41 und 86 über 400 , 2400 Æ

je 200 M Zusammen

Diefe autgeloosten Anleibesceine werden den In- habern zum 1. Januar 1891 mit der Aufforde- rung géefündigat, den vollen Kapitalbetrag derselben gegen Rückgabe der Anleihescheine in coursfähigem Zustande nebst den dazu gehörigen, nah dem 2. Ja- nvar 1891 fâlligen Zinsscheinen und der Erneue- rungs-Anweisung zur Verfallzeit entweder bei der Kreis-Kommuualkasse hierselbft oder bei dem Bankhause D. Sommerfeld & Goldberg zu Königsberg in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1891 ab hört die Verzinsung der ausgelooften Anleihescheine auf. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Rastenburg, 10. Juni 1890.

Der Kreis- Ausschuf des Kreises Nastenburg.

[18872]

[18663]

Bekauuntmachung.

[19944] Bekanntmahung.

Bon Auleihesheineu der Stadt Bielefeld Buchstabe W., / ias Allerhöchstes Privilegium vom 8. September 1884, find heute ausgeloost zum 2. Januar 1891 : zu 500 A: Nr. 2949 3004 3037 3044;

zu 1000 A: Nr. 3179 3205 3248; zu 2000 A: Nr. 3487 3522,

Rückzahlung vom 2. Januar 1891 ab bei unserer Kämmereikagsse. Mit dem 31. Januar 1890 Hôrt die Verzinsung auf.

Bielefeld, den 18. Juni 1890.

/ Der Magistrat. Bunnemann, Ober-Bürgermeister. H. Sprengel, Beigeordneter. Gustav Bertelsmann, Nathsherr. (20410) Bekanntmachung.

Bei der heute stattzchabt-n Ausloosung der am 2. Januar 1891 zu tilgenden Obligationen hiesiger Stadt sid folgende Stücke gezogen worden :

1) Litt. A Ne. 30 und 80 über je 1000 M s 2) Ltt. B. Nr. 35 67 70 82 93 154 und 211 über je 500

3) Litt, C, Nr. 116 156 157 232 233 und 234 über je 200 M.

Die Inkaber dieser Obligationen werden aufge- fordert, dieselben nebst den dazu gehörigen Coupons vom 2. Januar 1891 ab, gegen Erhebung des Ae bei der hiesigen Kämmereikasse einzu-

efern.

Oftrowo, den 25. Juni 1890,

Der Magistrat.

A Verloosung Posener Stadtanleihescheine vom Fahre 1885, Bon den auf Grund des landesherrlichen Privilegit vom 25. September 1885 ausgefertigten 4?/ Anuleihe- scheinen der Stadtgemeinde Posen, deren Zins- fuß auf Grund des Allerhöchsten Erlasses vom 6 De- zember 1888 auf 3# 9/0 herabgeseßt worden ift, sind dem Tilgungs-Plane gemäß heute zur Einziehung ausgeloost worden: V. die 33% Stadtanuleihescheine : Bucbstabe A Nr. 30 über 5000 Buchstabe C. Nr. 60 95 129 und 296 über 1000 4 Buchstabe D. Nr. 56 101 207 227 383 und 529 über 500 4 Buchstabe E. Nr. 7 90 105 175 284 344 393 607 743 776 794 843 und 874 über 200 4 I, die 40% Stadtanleihescheine : Buchstabe E. Ne. 250 und 271 über 200 Den Inhabern werden diese Anleibesbeine zur Rückzahlung am 2 Januar 1891 mit dem Bemerken gekündigt, daß eine Verzinsung für die Zeit nah dem 31. Dezember 1890 niht mehr ftatifiädet Die Auszahlung des Nennwertbs erfolgt gegen Rückgabe der Anleibescheine nebst den 1och nicht fälligen Zins\heincn Nr. 11 bis 20 uod der dazu gebörigen Zinsschein - Anweisung bei unserer Kämmerci-Kasse hierselbst und deê dem Vank- hause Hirschfeld & Wolff Berlin W., Frieorich\straße Nr. 116, und in Poîen, Wilhelms- blaß Nr. 19. Außerdem werden folgende 4 ®0 scheine: Buchstabe A. Nr. 19 bis 2 24 46 und 47 über 5000 M, Vuchstabe B. Nr. 21 23 57 über 2000 Æ, Buchstabe ©. Nr. 11 dis 14 24 62 bis 71 79 bis 88 92 bis 94 100 101 104 109 113 und 151 über 1000 Æ, . Buchstabe D. Nr. 112 dis 162 bis 168 172 188 189 219 243 258 und 259 üter 200 M, i Buchstabe Æ. Nx. 28 bis 34 38 bis 54 64 bis 68 72 bis 75 121 229 230 233 bis 249 251 bis 970 272 bis 282 308 bis 332 338 bis 341 354 bis 357 364 365 ¿2 484 his 486 491 493 bis 495 578 580 und $8 bis 590 über 200 M, welche ungeachtet unserer Bekanntmachung vom 6. März 1889 zur Abstempelung auf 3s %/0 Zinsen bei uns ni@t eingereiht worden sind, zur Rücf- zahlung am 2. Januar 1891 für den Fall gekündigt, daß dieselben bis zu diesem Zeitpunkt nit na@träglih noch zur Abstempelung auf 34 °/o Zinsen unserer Kämmerei - Kasse vorgelegt werden follten Di Auszahlung des Nennwerths der Anleihe- 2 erfolgt gegen Rückgabe der Anleihescheine mit en od-ngenannten Zinsscheinen und Anweisungen bei en daselbst genannten Zahlstellen. Eine Verzinsung diefer Anleibescheine erfolgt nah dem 31. Dezember 1890 nicht mehr. Posen, den 14. Iuni 1890. Der Magistrat.

Stadtauleihe- 25 34 bis 39

4 36 bis 40 45 und

131 142. 190 101 220 238 240 241

f 4, Wi

Non den auf Grund der Allerbö{sten Privilegien vom 10. August 1860 (Gesez-Sammlung

P. Obli

421) und vom 2 November 1863 (GesetzeSammlung p. 753) ausgefertigten, auf dea Inhaber lautenden ligationen des Altmärkishen Wische-Deich:Verbandcs

im Betrage von resp. 100 000 Thalern und

50 000 Thalern sind in diefem Monate nacstehende S@uldverschreibungen und zwar :

1) bisher zu 5 pro Cent verzinslich Cjeßt zu 4/9 conuvertirt) : a. Litt. A. Nr. 40 und 45 über je 500 Thaler =. . b. Litt. B. Nr. 50 bis 54, 405 bis 409 über je 100 Thaler (10 Stück) = c. Litt. C. Nr. 30 bis 34, 45, 46, 215, 295 bis 299, 330 bis 334,

bis 449, 469 (28 Stüd über je 50 Thaler) =. . ., Emission):

. Litt, À, Nr. 18 und 31 über je 500 Thaler = » Ltt. B, Nr. 6, 29, 67, 114, 154, 156, 186, 206,

2) zu 4 pro Ceat verzinslich (L.

avuégeloost worden.

1000 Thaler, 1000 L

40 U 214 (9 Stück à 100 Thaler) = 900 v

zusammen 5300 haler,

odex 15900 Mark,

346 bis 349, 445

Diese Schuldverschreibungen sind mit den dazu gehörigen Zins-Coupons und Talons vom 2, anuar 1891 ab behufs Auszahlung der Capitalien und fälligen Zinsen au die Deichkasse in See-

hausen in ver Altmark zurückzugeben, wobei wir bemerken, om Capitale gekürzt, Auswärts wohnhaften JInhabern

der obengenannten Obligationen gänzli aufhört,

Fr fehlende Coupons wird der Betrag v

daß mit diesem Zeitpuuakte die Verzinsung

autgelooster Obligationen wird gestattet, dieselben portofrei cinzufenden und die Uebermittelung der Valuta

durch bie Post auf Gefahr und Kosten des Gläubigers zu verlangen. Die Inhaber folgender bereits früher ausgeloofîter Obligationen,

Látt. C. Nr. 53, 170, 171, 172, 173, 174, 250, 261, 315, 318, 455. Litt, B, Nr, 62, 65, 68, 150, werden daran erinnert, diese Obligationen unserer Kafse zur Zahlung

find, nämlich : x. Emission. I. Emisfion.

tiren, da die Verzinsung längst aufgehört hat.

welche bisher nicht realisirt

deren Nominal-Werthes zu präsen-

Sechausen i./Altmark, den 10, Juni 1890,

Die Bau-Commission für die Megulirung des Alands.

Schmidt.

Bu.

Swhluß.

[22577]

Ausloosung von Kreisauleihescheinen.

Zur Tilgung der gemäß Allerböchster Privilegien vom 20. Mai 1874, 4. Mai 1878, 31. Oktober 1881 und 27. September 1883 ausgegebenen Auleihe- scheine des Kreises Hadersleben sind für das Sahr 1890 die nachstehenden Nummern ausgelooft :

1. Emission, Serie IV, Litt. A. Nr. 17 32 38 39.

1. Emission, Serie I1, Litt, B. Nr. 23 24 25 26.

1. Emission, Serie I11, Litt, C. Nr. 22 23,

111. Emission, Serie 11, Litt, 4. Nr. 23 26,

TII. Gmission, Serie II, Litt. B. Nr. 46 50.

III. Emission, Serie I1, Litt. C. Nr. 17 21 46 52-96.

IY. Ausgabe, Buchstabe A. Nr. 129 132 134.

IV. Ausgabe, Buchstabe C. Nr. 15 41 50 58.

V, Ausgabe, Buchstabe A. Nr. 32.

V, Ausgabe, Buchstabe B. Nr. 31 95.

Diese Anleihescheine werden hiermit gekündigt und deren Inhaber aufgefordert, vom 2. Jauuar 1891. an den Nennwerth derselben nebst den bis zum 31. Dezember 1890 fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreis- Fommunalkasse in Hadersleben oder bei der UAnglo-Deutschez Bank in Hamburg zu erheben. Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der gekündigten Kapitalien niht statt und wird der Betrag eiwa fehlender, nah dem 1, Januar 1891 fälliger Zinsscheine von dem Kapiatbetrage abgezogen werder.

Von den in früheren Jahren ausgeloosten und gekündigten Anleihesheinen, deren Verzinsung auf- gehört hat, find noch nicht zur Einlôfung vorgelegt worden: ; s i

1. Emission, Serie IV, Litt. C. Rr. 13 (gekündigt zum 2. Januar 1889), I. Emission, Serie I, Litt. B. Nr. 42, 1, Emission, Serie I, Litt, C, Nr. 3 (gekündigt zum 2. Januar 1890). Hadersleben, den 8. Juli 1890. Namens des Kreisausschusses. i Schreiber, Königlicher Landrath.

5) Kommandit-Gesellschafsten auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[42093] Zuderfabrik Delitsch.

Die Aktionäre unserer Gesellshast werden zur ordentlicheu Generalversammlung auf Mittwoch, deu 26. November, Nachmittags ® Nhr, in den Gasthof zum Schwan in

Delitzsch hiermit eingeladen. Tagesorduuung : i / 1) Umwandlung von Aktien Litt, B. în Aktien Litt. A. 9) Genehmigung der Veräußerung von Aktien Litt A, G E 3) Feststellung des Rübenpreises für die Cam- pagne 1891/92 und Rückgewähr von Schnipeln. 4) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern an Stelle der ausscheidenden. 5) Wahl von 2 KRechuungsrevisoren, 6) Beschaffung von Geldmitteln zur Deckung der Mehrkosten für den Fabrikbau. D! S en A Ottober 1890 elits en 31. ober 1830. V Der Vorftaud der Zuckerfabrik Delitzsch. von Busse, Vorsitzender.

Sächsische Lederindustrie- Gesellschaft

(vorm. Daniel Bet). D Nachdem die Generalversammlung vom 13. April 1889 beschlossen hat, das Aktienkapital auf 694 200 M, bestehend in 2314 Stück Aktien, in der Weise zu reduzic en, daß gegen Einlieferung von je drei Stück Aktien zwei davon abgestempelt dem Einlieferer zurückgegeben, die dritte aber zum Zwecke der Kassation zurückbehalten wird, während die nicht zur Abstempelung gelangenden Aktien ihres Aktien- reÓtes verlustig gehen und lediglih den Anspruch auf Auszahlung der bei Verwerthung der übrig bleibenden abgestempelten Aktien entfallenden Quote behalten, fordern wir die Aktionäre hiermit auf, bis zum 31. Dezember a. €-. ihre Aktien zum Zweck der vorstehend gedachten Reduktion bei der Kasse der Gesellschaft mit arith- metish geordnetem Nummerverzeihniß einzureichen. Die Bankhäuser Philipp Elimeyer in Dresden und Gebr. Acnhold in Dresden haben G bereit erklärt, die kostenfreie Vermittelung zu übernehmen. | Döbeln, den 28. Oktober 1890, Der Auffichtsrath der Sächs. Lederindustrie Gesellschaft (vorm. Daniel Veck). [42092]

Englischer Garten, Aktien- Gesellschaft zu Hamburg.

Die Aktionäre werden hiermit zu einer am 26. November cr., Nachmittags Uhr, im BVureau der Nechtsanwälte Herren D es. Samson «& Lippmann, Neust. Fuhlent- wiecte 31 x. in Hamburg, stattfindenden aufter- ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

Tagesordnung. i Neuwahl des Aufsichtsraths und eines Ersaß- mannes für denselben in Gemäßheit des $. 15 Abs. 6 der Statuten.

Die Aktionäre, welche an der Versammlung theil- nehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 23. No- vember cr. incl. bei den Herren Elsas und Selig- mann in Pamparg, gr. Burstah Nr. 98, gegen Empfangnahme der Eintrittskarten vorzulegen (S, 23 der Statuten) oder ihre Aktien in die Versammlung mitzubringen.

Hamburg, den 29. Oktober 1890.

Der Vorstand der Englischer Garten Actien-Gesellschaft. L, Breitrück,

[41942]

Gasbeleuchtungs - Actien - Verein, Eibenstock. Die am 28. Vktober 1890 abgehaltene General- versammlung hat die Jahresrechnung für 1889/1890 für richtig erklärt und die Dividende für dieses Betriebsjahr auf 5 Prozent oder 3 4 75 Z für jede Aktie festgeseßt. Die Auszahlung dieser Divi- dende erfolgt gegen Rückgabe des Dividendenscheines 1 der IIL Divibendenleiste in der Expedition des unter- zeichneten Direktoriums.

Eibenstock, den 29. Oktober 1890. Gasbeleuchtnngs - Actien - Verein, Eibenstoeck. Das Direktorium. Th. Löscher.

[42028] L Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zu der Samstag, den 22, November cr., Vormittags 11 Uhr, in Frankfuxt a. M., Frankfurter Hof, stattfindenden 18. ordentlichen Genucral- versammlung einzuladen.

Tagesorduuug :

Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1889/90 und Verwendung des Reingewinnes.

Entlastung der Verwaltung.

Grgänzung des Aufsichtsrathes,

Wahl voa zwei Rechnungsrevisoren und zwet Stellvertretern.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß derselben minde- stens drei Tage vor dem 22. November l. Is, auf dem Buxeau der Gesellschaft in Ars a. d. M. oder bei den Herren Arthur Andreae & Co. in Fraukfurt a. /M. oder der Deutschen Vank in Berlin zu hinterlegen. : i - Diejenigen Stamm-Aktien, die no@ nicht gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 22. August 1887 abgestempelt sind, berehtigen niht zur Theil- ¡ahme an der Generalversammlung. Fraukfurt a. /M., den 29, Oktober 1890. Der Aufsichtsrath

der Lothringer Eisenwerke. Dr. Oswalt. Kalb.

[4198 Metiengesellschaft

[41934]

Böhmisches Brauhaus Memel. Die Actionaire der Gesellshaft werden gemäß 8, % des Statuts hiermit eingeladen, zur ordent- liczeu Generalversammlung si am Douuerftag, deu 27. November, 43 Uhr Nachmittags, im Comptoir des Gefellschast8hauses einzufinden. Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind laut $ 28 des Statuts nur diejenigen berechtigt, welche roenigstens 3 Werktage vor der Generalver- sammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse vor- \{riftsmäßig deponiren,

Die Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung nebst Geschäftsbericht für die Zeit vom 1. April bis 30, September cr. licgen zur Einsicht seitens der Actionaire im Comptoir des Gesellschafts-

hauses aus. Tagesorduung:

1) Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Bericht des Direktors mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths.

Bewilligung der Tantidme an den Aufsihts- rath für die Zeit vom 1./4. bis 30/9, 1890, 8, 24 des Status,

) GWewinnfefststellung. a Wahl von Revisoren bchufs Prüfung der Bi¡anz A. G. Art. 239a : Ertbeitung der Decharge A. G. Art. 239. 7.

6) Wahl des Aufsichtsraths für die nächsten 4 Jahce $. 18 und 34 des Statuts.

Memel, den 28, Oktober 1890. Der Auffichtsrath. Sternberg.

(40528) L Gutchoffsnungshütte, Aktien - Verein für Vergbau und Hüttenbetrieb. Die Herren Aktionäre unseres Vereins werden hierdurch zur 18. ordeutlichen Generalversamm- lung, welche am Freitag, deu 28. November 1890, Nachmittags $ Uhr, in unserem Haupt- vertwaltungsgebäude hierselbst stattfindet, er- gebenst eingeladen. Tage®Lordnung : 1) die in $. 19 des revidirten Statuts aufge- führten Gegenstände. 9) Bewilligung eines Credits für Neubauten. Unter Bezugnahme auf $. 20 des revidirten Statuts bemerken wir, daß die Hinterlegung von Aktien Behufs Ausübung des Stimmrechts bei einem Aufsichtsrath8-Mitglied, bei einem Notar oder bei dem Vorstand unseres Vereins geschehen kann. Geschäftsberichte schen den Herren Aktionären 14 Tage vor der Generalversammlung zur Ver- ügung. | ‘Oberhausen 2 (Nheinl.), den 21. Oktober 1890. / Der Vufsichtsrath.

[41941] i / Der Aufsichtsrath der unterzeichneten Bank hat in

der gestrigen Sihung die N der dritten Nate im Betrage von 70 X pro Aktie beschlossen, indem er dieselbe, als die leyte, vorbehaltlich der endgültigen Entscheidung der Generalversammlung, ansieht. : 5

Die dritte Nate und die noch nicht erhobenen Rülkstände der beiden ersten Raten, zahlen an die legitimirten Aktienbesitzer :

1) Herr K. P3gowski in Thorn,

9) die Bauk für Landwirthschaft uud Jn:

duftrie Kwilecki Potocki & Co. in Posen, vom 5. November d. J. an, aus Die Antheile der Aktionäre, welche bis zum 1. Februar 1891 nicht erhoben sein werden, sollen gleih nah diesem Termin bei der Hinterlegungsstelle der Königlichen Regierung zu Marienwerder hinterlegt werden,

Thorn, den 28. Ofiober 1890.

Credit-Bank von Donimirski,

Kalkstein, Lyskowski & Co. i, Liqu.

[41930

Oberschlesishe Actien-Gesellschaft

für Kohlenbergbau.

Bilauz per 30. Juni 1890.

Activa.

Montan - Besi per 00, Junt 1889 Zugang in 1889/90 5 Tiefbau - Anlagen per 90, Juni 1559. Zugang in 1889/90 Kohlenwäshe - Anlage per 30, Juni 1889 . Zugang îin 1889/90 Coafksanstalt-Anlage . ElektrisheBeleuhtungs- H Schmiede - Werkstatt- Anlage per 30. Juni E Zugang in 1889/90

M, A 1948622

es R A: e G R M

; 86300

40000

6000

1100

648

273

Hochbauten per 30. Juni or

Zugang in 1889/90

Inventarien per 30.Juni 1889 ;

Zugang in 1889/90 46 11741.43 Abgang in 1889/90 500.00

Grundbesitz per 30. Juni S0 A Zugang in 1889/90 Materialienbestände Kohlenbestände Effecten .

Ga A Banquier-Guthaben Conto - Corrent - Conto Debitors A Abschreibung von un- beitreiklihen Forde- rUnaM

52810 4491

523894:

davon ab ; Creditores

Mitgewerke von Emilie- Grube i

M. 1999722 967036

40648 3000

4000

63630/85

31740/00 96241/90 247713 14264525 7366/48 408/60

55209/40

107/03

Summa

Actien-Capital . Reservefond . . Specialreservefond .

Frachten:-Conto (RückständigeFrachten) #4 50051,34

Oberschlesisße Knapp-

schaft . S AS6S9

Mitgewerke von Leopold- G a 0 Gewerks[haften fristender Gruben O Arbeiterlohnung pro Juni 18 O Gewinn - Vortrag aus T8588 Gewinn pro 1889/90 Vertheilung des Gewinnes: Gerwvinn, wie oben . a für den Reservefond 5 9/0 von 4657918.67 = 2895,93 b. für Mit- glieder des Aufsichts- raths 6 %/o Tantième v M. 57918.67

c. für den Di- rector, 6 2% Tantième v. A6 07918.67 0400.12 v

« 0479,12

Bleiben . . d, 29/0 Dividende auf M 2250000 Actiecn- A Vortrag auf neue

Rechnung Debet.

ŸYn General-Unkosten-Conto

Wohnungsmiethen-Conto

Passíiva.

«o OTOLSOC

. M. 114619,18

9846.17 . #6. 104773.01

_& 59773.01 Sunma

249,70 106.46 823.23

700.51

000.—

Steuern- und Abgaben-Conto

Conto Pferdehaltung über Tage Conto elektrishe Beleuchtung . Conto Emilie Grubengewerks{chaft . Gulden-Conto Coursverlust .

Conto-Corrent-Conto

Abschreibung

Gewinn zur Vertheilung laut Bilanz

Credit.

Summa

Per Gewinn beim Kohlenverkauf .

auf Schmiedewer Conto Grundbesitz-

L y " "

ftatt Cto,

Materialdepot

und Acker-

pachten-Conto .

ü Bâätckerei- Pacht-Conto :

Zinsen- und Conto Gewinn-Vortrag aus 188

Diskont- 8/49 Summa

1 253747661 Gewinn: u. Verlust Saurn per 39. Juni 1890.

253747661

H 2250000/00 21205/9598 82934/23

68717/62

114619/18

M S 3794048 2173811

2999/92

2347/09

804/58 31/78 37/15

497/20

11461918

18057509

M 114600/48 2036/81

438/61

596/01 60/00 6182/67 5670051 180575/09

In der heut stattgefnndenen ordentlihen General- versammlung wurde die vorstehende Bilanz nebst Gewinne und Verlust-Corto genehmigt. Es gelangt somit pro 1889/90 eine Dividende voûÿ 2% = 6 Mark pro Aktie zur Auszahlung und findet leßtere vom 15, November cr, ab:

bei der N. K. priv. österreichischen Credit- Anstalt für Handel und Gewerbe in Wien, L : bei dem Bankhause S. Landsberger in Breslau und Berlin, bei der Gesellschaftskasse in Orzesche gegen Einreichung der abgestempelten Aktien statt, Die alten, vom- 10. - November 1872. datirten Dividendenscheine sind ungültig. Orzesche, den 21. Oktober 1890, Oberschlesische Actiengesellschaft für Kohlenbergbau. Der Vorftaud. Hermanni.

[41933]

Mashinen- & Armatur - Fabrik

vorm. Klein, Schanzlin & Vecker.

Gemäß $ 26 der Statuten findet die diesjährige geseßmäßige ordentliche Generalversammlung Samstag, den 22. November 1890, Vor- mittags 11 Uhr, Fraukenthal, in unserem Geschäftslokale, stait, wozu wir unsere Aktionäre hiermit ergebenst einladen.

Tagesordnung.

1) Beschlußfas)ung über die Jahresrechnung und Bilanz nach Anhörung des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Prüfungsberichts der Revisoren und des Aufsichtsrathes, sowie über Festseßung der ‘Dividende und Verthei- lung des Reingewinnes auf Antrag des Auf- sichtsrathes.

9) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und an den Auffichtsrath.

Wir bitten unsere Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, ihre Aktien recht frühzeitig, spätestens aber 24 Stunden vor Eröffnung der Generalversammlung ($. 27 der Statuten) zu“ deponiren bei:

unserer Gesellschaftskasse in Frankenthal, oder bei der

Bank für Handel & Industrie, Darmstadt, oder

bei cinem der Herren Aufsichtsrathsmitglieder.

Frankenthal, 31. Oktober 1890.

Maschinen: & Armatur-Fabrik

vorm. Klein, Schanzlin & Vecker.

Die Direktion :

oh, RLETIN, Jul. Bettinger.

[42094] Generalversammlung ver Nordhaeuser Actieun- Brauerei vorn, Gebr. Foerstemaun. Am 25. November findet die dritte ordent- liche Generalversammlung Nachmittags 4 Uhr in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Vogel- straße Nr. 183, ftatt. Tagesordnung: 1) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrathes. 2) Genehmigung der Bilanz des verflossenen Geschäftsjahres. 3) Feststellung des Gewinnes. 4) Verfügung über denselben und Festseßung der Dividende. 5) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsiht2rath. 6) Antrag auf Aenderung des $. 32 der Gesell- \chaftsstatuten. L 7) Anträge, welche von den Gesellshaftsorganen oder von einzelnen Aktionären gestellt sind. Zu obiger Generalversammlung laden wir er- gebenst mit dem Bemerken ein, daß stimmberechtigte Aktionäre sich nah Maßgabe des S, 22 unserer Ge- \ellschafts\tatuten vor der Generalversammlung zu legitimiren haben, Nordhausen, den 30. Oktober 1890,

Nordhacuser Actien-Brauerei

vorm. Gebr. Foersiemann. Herm. Schmidt, Vorsitzender des Au|sichtsrathes.

[42090]

Die für den 25, Oktober d. J. anberaumt gewesene, niht abgehaltene ordentliche General- versammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft wird hierdurch auf Dienstag, den 25. November d. J., Nachmittags 34 Uhr, in das Bureau unserer Gesellschaft hierselbst einberufen.

Tage®sorduuug :

1) Erstattung des Geschäftsberichts Seitens des Auffichtsraths, Vorlegung der Bilanz und Ertheilung der Decharge.

Bes(lußfassung über die Verwendung des Reingewinns und der frei gewordenen Spezialreserve.

3) Ersatzwahlen zum Aufsihtsx ath in Gemäßheit des 8. 14 des Statuts.

Die Aktien für die Generalversammlung ($. 22 unseres Statuts) können außer bei der Gesellschaft felbst auch bei der Breslauer Diskonto-Bank in Breslau und bei den Herren Alb. Shwaß & Co. in Berlin bis \pätestens den 18. November d. J. binterlegt werden.

Posfeu, den 29. Oktober 1890.

Der Aufsichtsrath

der Posener Spritactiengesellshaft.

Gravenstein, Vorsitzender.

[42091]

Die Altionäre der Dresdner Strickmaschinen- fabrik vorm. Laue & Timaeus werden hier- durch zu der am Mittwoch, den 19. November 1890, Vormittags 10 Uhr, im Sizungs-

immer der Herren Gebr. Arnhold, Dresden, gisenhausftr. Nr. 30, tattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : Zuwahlen in den Aufsichtsrath.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Akien bis zum 16. November a. e. incl, j

im Bureau der Gesellshaft in Dresden, oder bei Herren Gebr. Arnhold in Dresden zu deponiren,

Dresden, den 31. Oktober 1890.

Dresdner Stricmaschinenfabrik

vorm. Laue « Timaceus.

‘Der Vorftand. Laue. Timaeus.