1910 / 286 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Landesvereins zur Pfle weise im Sinne der

Diese die age, die die Zentralstelle as eingegangene Material

Organisation, der Tätigkeit,

tübßt sich im we entlichen au

der

feitens des Publikums und vor allem des

nden, bearbeitet.

der Bauberatungsstellen.

Die hier besprochene Schrift ist als Vorbericht für eine Konfe - renz von Interessenten, Vertretern der Behörden, der Kreise und Städte sowie der in Frage kommenden Vereine erschienen, die auf für Volkswohlfahrt zur Erörterung und Organisation ( Landeshause Meatthäikirhstraße 20/21, stattfindet. ( Technischen Abteilung des Rheinischen Vereins für Kleinwohnungswesen, und Landrat Dr. jener die Notwendigkeit von Bau- beratungss\tellen und deren Aufgaben, dieser die Organisation der Bau-

Einladung der Zentralstelle der rage der Notwendigkeit Bauberatungsstellen heute Brandenburg zu Berlin, Berichterstatter sind Dr.-Ing. Hecker, Leiter der

im

Reumont (Erkelenz), von denen beratung in Stadt und Land behandelt.

Theater und Mutfik.

Im Königlichen Opernhause wird morgen, Akten von G Donizetti, Hempel und Nothauser, als Gast wiederholt. nächste Neuheit der Königlichen Oper ist die deutshe Ur-- j „Die Königskinder“ in Fräulein Hempel und Herr Kirchhoff sind die Vertreter der Titelrollen. Jn größeren Aufgaben sind ferner die die Herren Hoffmann,

Der Liebeétrank“, komische Oper in zwei in der bekannten Besetzung mit den Damen zin Herren Kirchhoff, Egénieff und Mantler Als /

aufführung von Humperdincks Pärchenoper Aussicht genommen.

Damen Goetze, Ober, von Scheele-Müller, Knüpfer und Lieban beschäftigt.

Im Königlichen Sch ftudiert, Roderich folgender Besetzung in Szene: Patry; Thekla, seine Frau: Witwe, deren Mutter: Frau Schramm; Mündel : Fräulein en Hubert Mayberg: Müller: Herr Vo Gärtner, in Lonaus Diensten: Herr Eichholz; Herr Vallentin; Babette, Köchin : mädchen

Willy Merkel, Nobert Konta und

seine Zustimmung dazu gegeben, daß nah Ensemble ausgesandt werde.

tretender Direktor für die spezielle Leitung in Dr. Franz Ludwig Hörth in Aussicht genommen. besteht vorläufig aus den Stücken Meolière zusammen mit Landstraße“ Gleiten“. Es sollen

bein“ von Schönthan.

Theater.

Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- haus. 132. Abonnementsvorstellung. Der Liebes- trank. Komische Oper in 2 Aufzügen, aus dem Jtalienishen des Felice Romani, überseßt von J. Chr. Grünbaum. Musik von G. Donizetti. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Blech. Negie: Herr Regisseur Braunschweig. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 270. Dienst- und Freipläze sind studiert: Der Störeufried. Lustspiel in vier Auf- zügen von Noderih Benedir. In Szene geseßt von Herrn Regisseur Patry. Anfang 74 Uhr.

Donnerstag: Opernhaus. 133. Abonnementsvor- stellung. (Gewöhnlihe Preise.) Dienst- und Freipläße find aufgehoben. Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg. Romantische E in drei Akten von Nichard Wagner. Anfang 9D Le

Schauspielhaus. 271. Abonnementsvorstellung. Der Krampus. Lustspiel in drei Aufzügen von Her- mann Bahr. Anfang 7} Uhr.

Neues Operntheater. Verein für die literarische Gesellschaft: Prinz Friedrih von Homburg. Schauspiel in 5 Aufzügen von Heinrich von Kleist. Anfang 7# Uhr.

Abonnementsvorstellung. aufgehoben. Neu ein-

Deutsches Theater. Mittwoch, Abends 74 Uhr: JFudith.

Donnerstag: Herr und Diener.

Freitag: Ein Sommernachtstraum.

Sonnabend, Abends 7 Uhr: Zum ersten Male :

Othello. Kammerspiele.

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Die Komödie der Irrungea. Vorher: Die Heirat wider Willen.

Donnerstag, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: Ein Engel.

Xreitag: Gawän,

Sonnabend: Ein Engel.

Lerliner Theater. Mittwoh, Nachmittags 34 Uhr: Macbeth. Abends 8 Uhr : Der scharfe Junker. Schauspiel in 4 Akten von Georg Engel.

Donnerstag: Taifun. Freitag, Abends 7f Uhr: Zum ersten Male: Der

Talismanu. Sonnabend, Nachmittags 3} Uhr: Macbeth.

Abends: Der Talisman.

Lessingtheater. Mittwoh, Abends 74 Uhr: Ibsen - Zyklus : 8. Vorstellung: Die Wildente.

Donnerstag, Abends 8 Uhr: Anatol.

Freitag: Weun der junge Wein blüht.

e heimatliGer Natur, Kunst und Bau- auberatungsstellen im Königret Das Material über die übrigen bestehenden A tellen wird in der Saat Schrift in zusammenfassender Darste Ergebnisse einer Um-

für Volkswohlfahrt veranstaltet hat. ist unter den Gesichtspunkten der finanziellen Grundlage ciens tes U sowie der Würdigung und Beurteilung, die sie privaten SiGiintearebin

Ein Schlußkapitel berihtet noch über die Tätigkeit er e insbesondere der Landesversicherungsanstalten im Sinne

auspielhause geht morgen, neuein- Benedix? vieraktiges Lustspiel , Der Störenfried“ in Albrecht Lonau, Stadtsyndikus: Herr Fräulein Arnstädt; Geheimrätin Seefeld, Alwine Weiß, Lonaus Herr Boettcher; Lebrecht mer; Graf Marrling: Herr Schroth; Henning, dessen Sohn : Fräulein Hoff; Minette, Kammer- der Geheimrätin: Fräulein von Mayburg. wurde von Herrn Regisseur Patry in Szene gesetzt. Willy Merkel, der bekannte Tenorist der Komiscen Oper, hat kürzlih in Amsterdam und in Bréslau den Pedro in d’Alberts Oper «Tiefland" mit großem Erfolg als Gast gesungen. ibt am' 9. Dezember im Blüthnersaal einen Liederabend, dessen parat aus\{ließlich Werke moderner Meister enthält, und zwar werden Lieder folgender Komponisten zum ersten Mal gesungen werden : Walter Schütt, von Woikowsky-Biedau, Friß Fleck, Nichard Kursch, Paul Scheinpflug. Der“ Aufsichtsrat des Märkischen Wandertheaters hat Neujahr 1911 ein zweites Dieses steht mit unter der Ober- leitung und Regie des Dr. Emil Geyer, e ein stellver- er

„Der eingebildete Kranke“ von „Die Geschwister“ von Goethe und „Mutter von Wilhelm Schmidtbonn, dem Dichter des „Graf von ferner noch einstudiert werden : Lessings „Minna von Barnhelm“, „Maria Magdalena“ von Hebbel und „Vans Hucke-

(Der Konzertbericht befindet #ich in der Zweiten Beilage.)

Sachsen.

ung geboten.

der

ertums

von

der Provinz

Mittwoch,

Ehrhart,

Das Stück

Der Künstler

Person des Der Spielplan

Mannigfaltiges. Berlin, 6. Dezember 1910.

Gestern vormittag wurde in der evangelischen Kirche des Invalidenhauses eine Trauerfeier für den verstorbenen Ge- fandten Grafen von Goetßen abgehalten. Auf dem aufgebahrten Sarge lag mit Säbel und Sdärpe der graue Hut der Schußtruppen. An der Feier nahmen, wie „W. T. B.* berichtet, a den Ange- hörigen u. a. teil: der Oberhofmarschall Graf zu Culenburg, der Kommandant des Kaiserlichen Hauptquartiers Generaloberst von Plessen, der Vizeoberzeremonienmeister, Kammerherr von dem Knesebeck, der Reichskanzler Dr. von Bethmann Ged der Staatssekretär des Auswärtigen Amts von Kiderlen-Waechter, der Bürgermeister Dr. Burchard-Hamburg, viele Mitgliedèr des diplomatischen Korps und des Bundesrats und Offiziere der Schußtruppen und des 2. Garde- ulanenregiments. Der Sarg wurde von Unteroffizieren der Schuß- truppe auf den Leichenwagen gehoben, die Musik seßte sih mit den Klängen des Chorals „Ein feste Da ist unser Gott“ an die Spitze des Trauerzuges, der si nah dem Lehrter Bahnhofe bewegte.

Im wissenschaftlichen Theater der „Urania* wird am Mittwoch und Sonnabend der Prediger Mickley aus Lychen einen Vortrag „Jerusalem nah dem Stande der Altertums-

forshung“, unter Vorführung von Lichtbildern, und am Freitag Herr von Paska aus Wien einen Vortrag: „Nach Konstantinopel, der Wunderstadt am goldenen Horn“, ebenfalls mit zahlreihen Lcht- bildern, halten. Morgen und am Donnerstag wird der Vortrag „Cine Nilfahrt bis zum zweiten Katarakt* wiederholt werden. Am Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr, wird der Vortrag „Nom und die Campagna“ zu kleinen Preisen wiederholt. Im Hörsaal spricht am Mittwoh Dr. E. Börnstein über „Heizung“, am Donnerstag Dr. W. Berndt über „Prinzipielle Fragen der Entwicklungslehre“ und am Sonnabend Falelor Dr. Donath „über die physikalischen Grundlagen der elektrishen Leuchttehnik".

Der Verein der Berliner ZTaubenzüchter veranstaltet in den Tagen vom 10. bis 12. Dezember in Wenz? Festsälen (Berlin C., Königsgraben 14 a) seine 13. Berliner Taubenausstellu ng.

Morgen und übermorgen, Nachmittags 3 Uhr, findet, wie bereits mitgeteilt, im Hotel Esplanade das Wohltätigkeitsfest zum Besten des St. Katharinenstifts unter dem Protektorat Ihrer Königlichen Hoheit der Prinzessin Karl Anton von Hohenzollern statt. Der Eintritt ist frei zum Besuch der Verkaufs\tände und des Pro- menadenkonzerts. Eintrittskarten zu den Aufführungen (5 S) sind bei Frau von Schwind-Leiden (Konstanzer Straße 4) und Herrn Oberstleutnant von Werner (Fasanenstraße 57), desgleihen Abends an der Theaterkasse zu haben.

S

Stolp, 5. Dezember. (W,. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Heute nachmittag 5 Uhr 40 Minuten it auf n Ueberweg in km 367,8 derStreckeStolp— Belgard ein FFhrwerk durch eine probefahrende Maschine überfahren worden. Der Eigentümer Polo wurde getötet, der Tischler Schmidt leiht verleßt; eide find aus Adl.-Kublit. Die Pferde. wurden nicht beschädigt, das Fuhrwerk ist zertrümmert. Ursache des Unglücks war die nit ges{lossene Schranke. Die weitere Untersuchung ist eingeleitet.

München, 5. Dezember. (W. -T. B.) Na einer Meldung aus London is aus der Gondel eines Ballons, der über die Nordsee hbinflog und der am leßten Sonnabend in München mit drei Passagieren aufgestiegen war, um nach der Schweiz zu fahren, ein JInsasse herausgestürzt. Der Ballon ist bei Kirkwall (Orkney-Inseln) gestern abend niedergegangen. Der Passagier, der über Bord gestürzt ift, soll Metzger heißen. Der deutsche Touringclub teilt zu dieser Meldung mit: In dem am Sonnabendnahhmittag in Ger ithofen bei Augsburg aufgestiegenen Ballon befanden sich der Di- rektor Distler, der Hauptmann a. D. Iördens und der Kaufmann Ernst Meßger. Der verunglückte Ballonfahrer ist am Sonntagfrüh von einer Welle aus dem Korbe ge\pült worden.

Ueues Schau

spielhaus. Mittwoch, Nacþ- | Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet

Hambur burg-Ameri

telegraphischen

Linie „Cheruskia“ h

Amerika- Linie

London, 5. Dezember.

p 5. Dezember. (W. T. B.) Nag einer der Haw- a- Linie von threr Filiale in New Vork zUgegangenen Meldung ist der Dampfer der Hamburg- merifg, eute im Tau des Dampfers der Hamburg. „Graecia*" in Bermuda angekommen.

(W. T. B.) Bei dem Eisenbahn.

unglück, das sih bei Willesden (vgl. Nr. 285 d. Bl.) ereignete,

sind, wie jeßt festgestellt ist, 40 Pers in den der andere hineinfuhr,

Zug, in

onen verlegt worden. Dex war dicht beseßt mit Arbeitern

die nah London fuhren und von denen viele in den Wagen standen. Der leßte Wagen wurde in die Höhe uechoben und gegen das Dach

des Bahnhofs gestoßen. mehr oder weniger verleßt. Der onñ Churchill im Zuge tätlih angegriffe

Win stt

heute von dem Polizeigericht in Bow

Neisende, der am 26. November n hatte, wurde Street zu sechs Wochen

Gefängnis verurteilt.

London, 6. Dezember. grube von Madeley- Wood, von Sbifnal gehört, stürzte Förde1korb in die Tiefe.

Paris, 6. Dezember. " (W. T. B.) Die

(W. T. B.) In der Kemberton,

die der Kohlenbergbaugesell schaft

gestern ein mit sieben Mann besetzter Alle Insassen waren f\ofort tot.

ehemalige Zirkus

künstlerin Dutrieu hat geslern nachmittag auf dem Flugfelde von

Etampes mit cinem Zweifläche geschlagen, indem sie in einer Stunde neun Die Dunkelheit zwang sie, den Flug abzubrechen.

_ Cerbdòre, 5. Dezember. (W. T. B.) sind in den Provinzen Saragossa, Bei dem Unwetter sind

zurüdlegte.

gegangen.

Fliegerinnenrekord Minuten nahezu 60 km

r den

: Heftige Ne gengüsse Alicante und Cadix nieder- mehrere Schiffe im Hafen

von Ferrol gescheitert.

Astrachan, 5. Dezember. (W. T. B.) Von den vom Sturme auf dem Ka spishen Meere creilten chiffen sind insgesamt

25 gesunken. 3 184 persishe Schiffsarbeiter. stecken geblieben.

Hongkong, 5. Dezember. (W. T. B.)

der Canton-Kowloon-Eisenbahn find beute in

314 Menschen sind ertrunken, unter ihnen Acht Leichter\schiffe sind im Eise

Ihre Lage ist bedrohlich.

Die ersten 30 Meilen Gegenwart

hervorragender chinesisher Beamten sowie britisher und anderer aus-

ländisher Gäste feierlich dem Verke Fertigstellung der ganzen Sirecke wird

Tanger, zwei

Schiffe italienisches

hr übergeben worden. Die

für Junt 1911 erwartet.

5. Dezember. (W. T. B.) Infolge Sturmes sind _an der marokkanischen Küste gescheitert, ein füdlich von Kap Spartel und ein anderes

östlih von der Meerenge von Gibraltar.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Urmia,

Telegraphen- Agentur“) den Türken solidarishe Kurdenstämme Reiter

haben mit

Depeschen.

. (Meldung der „St. Petersburger : Wie aus Salmas gemeldet wird,

6. Dezember.

mobilisiert, um den neuen (Gouverneur am Betreten der Stadt

zu hindern.

Dieser steht mit 800 Mann Infanterie und

00 Mann Kavallerie in der Nähe von Soudjbulak.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten

von F. Kren.

; Besangste n Alf Shönf T A mittags 3 Uhr: Zum ersten Male: Frau Holle, Sesangötexte von Alfred Schönfeld, Musik von

Abends 8 Uhr: Donnerstag: De Freitag: Genov Sonnabend, Na

Abends: Der : Sonntag: Der Zerrifsene.

Komische Oper. Mittwoch, Abends 8 Ubr:

Tiefland.

Donnerêtag: Tosca.

Freitag: Die B

Sonnabend: Hoffmauns Erzählungen.

Srhillertheate Mittwoh, Abends Homburg.

Freitag: Prinz

Charlottenburg.

Das Urbild des von Karl Gußkow.

Donnerstag: Der Dummkopf. Freitag: Das Urbild des Tartüff.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Rotkäppchen. Das Puppenmädel. Leo Stein und Dr. A. M. Willner.

4 Uhr:

Leo Fall.

Donnerstag und Freitag: Das Puppenmädel, Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Abends: Das Puppenmüädel.

Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Mittwoc, Abends 8 Uhr: Der Feldherrnhügel, in 3 Akten von Karl Rößler und

Donnerêtag und igel.

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Mittwoch, Abends 8 Uhr:

Schwank in drei A

von Max Schönau. Donnerstag und folgende Tage: Der Unter-

präfekt.

Thaliatheater. (Direktion : Kren und Schönfeld.) Nachmittags 4 Uhr: Gretel. Abends 8 Schwank mit Gesang

Mittwoch,

Doml Schauspiel Heinrich von Kleist. Dounerstag: Sodoms Ende.

ert.

Donnerstag und Freitag :

Der Zerrissene. M

Polnische Wirtschaft.

r Zerriffene. S k j ï zerrissene Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Ascheubrödel.

eva. chmittags 3 Uhr: Fran Holle. zerrifseue.

Friedrichstraße.) Mittwoch, Abends heilige Hain. de Flers und G. A. de Caillavet. Lafsailly.

Donnerstag und folgende Tage:

Hain.

ohème.

(Wallnertheater.)

Prinz Friedrich von fünf Aufzügen von

Le O. 8 Uhr:

Mittwoch, Abends 8t Uhr: Schwank in drei in Arthur Lippschit. menscch.

Friedrich von Homburg.

Abends: Polnische Wirtschaft.

Donnerstag und folgende Tage: Der

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof

8 Ubr: Der

Lustspiel in drei Akten von Nobert Musik von Emile

Der heilige

Modernes Theater. (KöniggräßerStr.57/58.) : Der Doppelmenschch. Akten von Wilhelm Jacobi und

Dobpel-

Mittwoch, Abends 8 Uhr:

Tartüff. Lustspiel in 5 Aufzügen Konzerte

Mittwoch, Nachmittags Abends 8 Uhr: Vaudeville in 3 Akten von Musik von

Quartetts.

2. Liederabend Klavier: Erich J. Wolff.

Rotkäppchenu.

Schnurre Noda Noda.

folgende Tage: Der Feldherrn- Hinze-Reinhold.

Der Unterpräfekt. kten von Leon Gandillot. Deutsch

Königl. Hochschule für Musik. Mittwo@, Abends 83 Uhr: Liederabend von Otto Schwendy.

Singakademie. Mittwoch, Abends 8 Ubr: 3. Abounementskonzert des Waldemar Meyer-

Saal Bechstein. Mittwoh, Abends 74 Uhr : von Benita le Mar.

Am

Becthoven-Saal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: 2. Liederabend von Susanne Dessoir unter Mitwtrkung der Herren Professoren Florian und Heinrich Grünfeld. Am Klavier:

Zajic Bruno

Blüthner-Baal. Mittwoh, Abends 8 Uhr: Klavierabeud von Jascha Spiwakowski,

Choralion-Saal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Klavierabend von Georg Zscherneck.

Hänsel uud hr: Poluische Wirtschaft. und Tanz tun drei Akten von

und Rollshuhläufer. Neu:

Birkus Schumann. Mittwoch, Abends 72 Uhr: Neu: Selbini-Truppe, 5 Personen, Maud Elton

Radfahrer

und Zweiten Beilage.)

Der Kreisel-Globus, Direktors Albert Schumaun. Apacheu zu Pferde, geritten von Frl. Dora Schumauu und Herru Karl Heß, jowie: die übrigen Attraktionen. Um 93 Uhr: Der große Coup der Schmuggler. Nomantische

Pantomime in 4 Akten.

mit ihrer Hundemeute. - neueste Kreation des

Zirkus Busch. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Große Galavorstellung. Neu: The 14 Fezzanu. Mr. Abaß Beu Abdullahs Arabertruppe. Neu: Die komischen NRadfahrkünstler Gebr. Namisel. Gastspiel des Dir. Althoff mit seinen etwa 90 dressierten Pferden. Außerdem: Frau Adele Althoff mit ihren hervorragendsten Freiheits- dressuren. Frl. Elisabeth v. Dyuar, Scul- reiterin, auf ihren eigenen Schulpferden. Die be- rühmte Radfahrerfamilie Klein. 3 Gebr. Fratellinis, urkom. Clowns. Um 92 Uhr: ¡„Venezia“‘,

Familieunachrichten.

Verlobt: Frl. Lieselotte Shmeidler Leutnant Kurt Witte (Liegniß—Jauer). Manuela Harnack mit Hrn. Adolkar Grafen Einsiedel (Hamburg).

Verehelicht: Hr. Leutnant Hans Joachim von der Dollen mit Frl. Ursula Steifensand (Shwuchow). Hr. Joachim Balthasar von Dewitz mit Leonie Freiin von Girsewald (Braun- \{chweig).

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Georg Grafen Stillfried (Potsdam).

Gestorben: Hr. Hauptmann Georg Burkhardt von Bodenhausen (Falkenstein i. T.). Hr. Haupt- mann Justus von dem Hagen (Hirschberg i. Schl.) Hrn. Hauptmann Wilhelm von Marcards Söhnchen Siegfried (Schweidnitz).

mit Hru. Frl. von

Hauptmann

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Zehn Beilagen

(eins{ließlid Börsenbeilage und Warenzeichen- beilage Nr. 96A und 96 B),

sowie die Inhaltsangabe zu Nr. 5 des öffent- lichen Anzeigers (einshließlich der unter Nr. 2 veröffentlichten Bekanntmachun en), betreffend Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften, für die Woche vom 28, November bis 3, Dezember 1910,

In diesem Wagen wurden alle Insassen |

zum Deutschen Reichsanze (p

Erfte Beilage

Amlliches. Deutsches Reich.

Handel Deutschlands mit Getreide und Mehl. Nach Erntejahren, beginnend mit L, August. Vom 1. August bis 30, November. (Mengen in äZz = 100 Ks.)

1) Ein- und Ausfuhr.

iger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 6. Dezember

1910.

Gesamteinfuhr

1910

1909 |

1908

a T

1909

Davon sofort verzollt- oder zollfrei |

1908 | 1910

Gesamtausfuhr

1909

1908 3 826 205

4910

| Davon Ausfuhr |

| 3543552

* 1909

1 952 078

aus dem freien Verkehr

1908 3815 773

Andere

Bersî

Gerste ohne nähere Angabe

f

Roggenmehl

| Meizenmehl

1771 838 9 562 796 1 167 29 11 343 630 3613

2 368 211 2 541 093

3618 65 919

1333 249 |

10 425 993 | 1 100 329 10 627 424 13 588

898 654 7 672 422 1 357 915 7 479 530

5 472 1 309 019 1 799 394

6404 |

77 039

1M

| |

1524230 | | 7875868 | | 779 344 | 9712 209

| 1807421 | 2073745

3210 | 47411 |

1 133 304 8 848 405

821 879 9 196 823

| 1461708 | 9341919

3 956 39 487

3) Einfuhr in den freien Verkehr nah Verzollung.

3 561 910 2 329 859

| 166 416

1 346 429 178 138 735 934 670 708

815 823 | 6 484 266 | 1 093 585 | 6 760050 | ij i 1034681 | 1476 307 | 5 991 |

54 653

1981 624 | 1577 937 |

141 785

1 643 601

460 955

191 029 646 322

2051 840 113 706

1 382 729 73 691

405 285 | 609 481 |

| 1730425 I|

|

l

1 Î

|

3188 |

988 348 | | 42

734 974 666 712

948 733 10 970

1177 391 73

460 729 643 600

|

1 627 063 10 701

1 159 860 130

405 211 602 727

2) Mehlausfuhr gegen Einfuhrschein. L

Gattung, Ausbeuteklasse.

1910

1909

| 1908

|

I

Ware

ngattung

Gesamte verzollte Menge

1909 | 1908

1910 |

I | h beim

j

unmittelbaren Eingang in | den freien Verkehr

} 1910 | 1909 | 1908

1910

Davon verzollt

bei der Einfuhr von

Niederlagen, Freibezirken usw. . 1909 | 1908

88 175

L Mas 9. Klasse 3. Kla

Roggenmehl:

0—60 v. H.) über 60—65 v. H.) . e (0—65 v. H.)

Noggenschrotmehl f)

1. Klasse 2, Klasse 3. Klasse 4. Klasse 5. Klase

Weizenmehl :

0—30 v. über 30— über 70—75 v.

0—70 v. 3 0—75 v. H.

Hartweizenmehl f) +{) Ausbeute für jede Mühle besonders festgesetzt.

Dezember Tag

D

734 863 383 375

83 641 132 719 135 128

666 475 529 027 6 496 97 406 21 463 3450

8 633

460 704 274 860 19 121 95 075

7

64 54

3 4 1

1 648

3 503 5 781 4 390 2 961 3 049 5 304 2 018

405 172/|| 242 879) 38 449 70 411| 53 433|

602 635 468 022 4 207 65 167] 34 291) 26 101| 4 847 |||

Andere

S eagerle

Roggenmehl Weizenmehl

4) Niederlageverkehr.

804 612| 11 759 937/10 567 498) 1 967 138 2285 957

218 154|

33592/ 24280

162! 35 302!

| | | 1712693| 1323587| 899 923| 1519 996 8 468 060) 9 452 295| 7 236 577| 7 871 641 836 912) 1 123 571 L 1 629 286| 1 147 954 2 665 227| 1738 237| 2073 746| 2 341 919 1476 307 32 048|

779 124

|

1 126.852) 8 842 075) 821 852

151| 23 623|

811 748 6 479 202 1093 585 9 196 676| 6 759 737 1 459 805| 1 031 517

162

34 469|

192 697 596 419

2 047 813 212 212

25 314 162 007

1544

196 735 610 220

1 370 822 169 481 323 308

757 375

29 986 821 269 116 437 261 930

833

15 060

3 657

Einfuhr auf Niederlagen, in Freibezirke usw.

Verzollt von | Niederlagen, Frei- |

Ausfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.

bezirken usw.

l

1910 |

1909

1908

1910

| j Î

1909

|

1908

Noggen Wet en Gerste

Roggenmehl Weizenmehl

m ganzen Im 6 | 190 davon 1910 in:

Ve

Freibezirken,

r\{lußlagern

Berlin, den 6. Dezember 1910.

Marktorte

mischten Transitlagern

Zollaus\{lußgebieten eins{l. des Freihafens Hamburg

247608 | 1686928 | 1979011 |

560790 |

467348 |

408 18 508

199 945

1 577 588 1701 121 613 899 804 425 4

13 464

Roggen

aus- | ländisch

162 159 | 100 458 | 125 570

8 651 122 035

31473 |

1188 156 975.000 274338 | 323 087

| 82831 | j j

L | I

wie 3,

Spalte 8—10 413

22 385

i |

inländis |

| 74 306 | 112 158 || 991 566

47 689

5 074

21 543 | 19 392

| Weizen |

aus- f, A ländish inländist|

121 175 } 90 494 | 82 474 |

67 027 | 13 343 |

1

794 536 | 490 396 448 666

| 680 617 94 527

Kaiserliches Statistishes Amt. J. A.: Fuyoey.

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Qualität

Gezahlte

mittel r Preis für 1 Doppelzentner

Verkaufte Menge

gut

niedrigster

hödster

niedrigster

M

höchster M

niedrigster

Qu

Doppelzentner

Roggenmehl

395 | 307 | 64 | 368

40 805 | 27 |

18 358 599 434 163 228 358 081 178 096

560 3 996

5) Bestand an Getreide und Mehl in Zollagern usw. Ende November FNES,

2935 | 1546 | 1033 | 1625 | 1310 |

Verkaufs-

wert

| |

6181 4415 | 3739 |

1873 |

4 308 |

Dur(hschni preis für

1 Doppel- zentner

29 546 629 204 131 515 466 210 190 956

226 2 722

Weizenmehl

atc / inländish | is inländisé

3 558 3881 4 049

9 675 883

tts-

Am vorigen

Markt

10 432 424 TT7 103 005 222 869

73 561

74 6 754

tage

Außerdem wurden

“Spalte N ibersdlä Shagung verfauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

M U m S .G. C

Goldap E "T osen . - . . . Om ove D Strehlen i. Schl. Löwenberg i. Sl. Neuß . «

Aalen .

Geislingen Meßkir ,

Babenhausen Jllertissen Aalen .

eiolin en eßkir

18,00

17,60 17,20 17,80 18,00 18,70 20,80

19,00

W 18,00

17,80 18,10 17,80 18,40 18,70 21,20

19,20 |

cizen.

19,20 18,20 18,20 18,60 18,40 19,70 621,80

19,60

19,20 18,40 19,10 18,60 18,80 19,70 21,80

19,60

Kernen (enthülster Spelz, Dinukel, Feseun).

20,20 22,00 20,00 19,40

22,00 20,00 | 19,40 |

20,30

20,40 2020

19/60

20,30 DA 21/00 19,60

-_

S

—_ i

—— E S

ote S228

S

LSSE E “S

_