1910 / 286 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O 4 Gutehoffnungs ütte, Aktienverein Für Bergbau und Hüttenbetrieb. __ Wir bringen hierdurch zur Kenntnis unserer Be- teiligteu, da nach dem Beschluß der Uner Jung vom heutigen Tage aus dem Reingewinn des Gelchäftsjahres 1909/10 eine Dividende von 20 0/6 dea zur Verteilung gelangt, daß die Gewinnanteilscheine Nr. 8 für das Geschäfts- jahr 1909/10 zu den Aktien 200,— das Stück und die Gewinnanteil« scheine Nr. 1 für das Geschäftsjahr 1909/10 zu den Aktien Nr. 24001—30000 mit „6 100,— “_ das Stück E werden. ._ Die Dividende kann gegen Einlieferung der bezüg- lihen Gewinnanteilsheine vom 2. Januar 1911 ab bei der Direction der Discouto-Gesellschaft ‘in Becliza, bei der Deutschen Bauk in Berlin, bei der Bank für Handel und Judustrie in Düsseldorf, bei der Essener Credit-Austalt in Essen, bei der Duisburg-Ruhrorter Bauk, iliale der Effener Kreditanstalt in Duisburg, ei den Herren Sal. Oppenheim jr. & Co. în Cöln, bei dem A. Schaaffhauseu’'scheu Bauk- verein in Cöln und Berlin sowie au unserer Hauptkasse hier erhoben werden, wobei ein nah ‘der Reihenfolge geordnetes Nummernverzeichnis mit- einzureichen ist. Oberhausen (Rhld.), den 30. November 1910. j Der Auffichtsrat. [76306]

Weberei Mulda, Actiengesellschaft zu Mulda.

5. Generalversammluug am 28. Dezember 1910, Nachmittags 37 Uhr, im Sigungszimmer

der Freiberger Bank, Freiberg, Ï sprechung desselben. D fapitals. Zur Teilnahme an der Generalversammlung find lung bis r Abends ihre Aktien oder die

Tagesorduuug:

1) Vortrag des Nechenschaftsberichts umd Nichtig- Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats. Beschlußfassung über Herabsegung des Aktien-

4) Beschlußfassung über etwa rechtzeitig eingegangene A

nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche spätestens am 2. Sub vor der Generalversau1ai- darüber lautenden ee bei der Ge- E oder bei der Freiberger Bauk interlegen.

* “Mulda i. Sa., den 5. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat. Der Vorftaud. Theodor Fuchs. Paul Berger.

[75781] i Vilanzkonto per 31. August 1910. Etn

- An Kafsakonto: j Bestand 19 715 Warenkonto:

227 958 26 729

Bestand Gffeftenkonto: Bestand Fnventarkonto : Bestand 2 Wechselkonto: Bestand 30 862 Sackonto : 14 741 4722131

Bestand Kontokorrentkonto : | 5 042 141

Debitores

2 000 000 115 800

2 445 143

Pas Per Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Kontokorrentkonto: Kreditores Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag per 1./9. 1909

M 4638,87 Gewinn per 1909/10... ¿ 4(6559,12 Gewinnverteilung: 59/6 Reservefonds . . H 23 827,95 4140/9 Dividende . . . 90 000,— 5F 9/9 Superdividende . 110 000,— Extraüberweisung zum « 60 372,06

Reservefonds . . . . Tantiemen an Aufsichts- 180 974,33 16 023,66

rat und Beamte . . , 6 481 197,99

481 197

Gewinnvortrag . . . . y

b 042 141

Gewinn- und Verlustkonto per 31. August 1910.

p Debet. An Unkostenkonto Effektenkonto : Kursverlust Inyentarkonto: Abschreibung Courtage- und Provisionskonto . Stempelkonto Bilanzkonto : Gewinnvortrag 1./9, 09 M 4638,87

. _y 476 559,12

A 266 041 220

6 548 163 469 61 319

Gewinn per

1909/10 . . 481 197

978 796

4 638 463 322 510 834

978 796

Hamburg, den 1. September 1910.

Zuekerhandelsuuion Aktien-Gesellschaft. Fichtel. Buhßt.

‘Obige Bilanz und Gewtan- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den Büchern in Ueber- einstimmung gefunden.

Hamburg, den. 23. November 1910.

Carl Fahrich, erm. Schley, von der Handelskammer Magdebuxg vereidete

Kredit. Per Gewinnvortrag 1./9. 09 .. .. v: ROGNERTOUEO i wies ¿t - Kommissionskonto

Nr. 124000 mit

[76205] i

Deutsche Grammophon-Altienuese Die P Aktionäre unserer Gese

hierdurch zur elften ordentlichen

Pans 4 U n des Bankhauses Ephraim Meyer tattfindet, ergebenst eingeladen.

E: er

ewinn-

1) Vorlegung bes Geschäftsb orlegung des Geschä assung über die Bilanz und ustrechnung. 3 Beschlußfassung über die Gewinnvertei 3) Beschlußfa)sung über Entlastung von und Aufsichtsrat. A zum Aufsichtsrat. ie Legitimation erfolgt in Gemäßheit des Statuts. Berlin,

Hanuover, n Dezember 1910.

Der Aufsichtsrat. Vorsitzender.

llschaft.

haft werden

eneralver- ammlung, welhe am 31. Dezember 1910, x, in Hannover im Konferenz-

& Sohn

ts und Beschluß-

und WBer-

lung. Borstand

des § 15

Edmund Trevor Lloyd Williams,

[75879]

Winterhuder Bierbrauerei Hamburg. Vilanz þpro 30. September 1910.

Grundstück 1

Gebäude

Maschinen

Brunnen

Lagerfässer und Bottiche Transportgefäße

Me aen und Geschiure Mobilien und Inventar Wirtschaftsinventar D ee enas fekten Kafsabestand und Bankguthaben . . Diverse Debitores inkl. Aktivhypo- theken und Darlehne Avale 4 14 000,—. Grundstück 2 Vorräte

A)

109 602/13 657 210/96 159 508/88 10 533/45 49 27577

392 75010 351 399/02

98 619/83 121 008/06

M

9 470/21 9 025/40 7 465/93 3 364/28 8 aat 50 5 000

1 992 964/52

Pa

Aktienkapital ee

CIETDETONDS.. ¿ « Delkrederekonto Kautionen Diverse Kreditores Avale 46 14 000,—. Dividende . . Tantieme Vortrag auf neue Nehnung

Gewinn- und Verlustkonto þro 30. September 1910.

1 000 000|— 720 000 37 581 70 000 29 922/52 17 511

80 000 10 981 26 966/84

| 1992 964/52

78 82

56

Soll. gee für: alz, Hovfen, Brausteuer, Kohlen, Salär und Loh Pferdeunterhaltung, Diverse Ma- terialien, Pech und Reparatur- Tosten Handlungsunkosten, Arbeiterversiche- rung, Versicherungsprämien, Staatsabgaben und Prioritäts- obligationszinsen 2c Abschreibungen Reingewinn

Gewinnvortrag Einnahme für : Bier, Treber, Zinsen 2c

a. c. beschlossene Dividende ist des Dividendenscheins Nr. 28 mit #4 80

ordneten Nummernverzeichnissen einzurei Hamburg, den 3. Dezember 1910. Der Vorstand. Buerschaper.

genofsenschaften. 76187] e. G. m. b. S R. Juli 1909 Mitgliederzahl am 30. V1. 1909 Aba mit 30. VI. 1909

Es blieben am 30. Juni 1910

Bilance.

b

477 075

53 664

89 158/59 50 628/76 133 555/97

804 083/04

21 404/63

782 678/41 804 083/04

Die in der Generalversammlung vom 3. Dezember egen Einlieferung

„— pro

Stück bei der Vereinsbank in Hamburg zu er-

heben. - Le Die Dividendenscheine sind mit arithmetisch ge- en.

S DUGS Ba E

6) Erwerbs- und Wirtschafts-

ahresbericht des Germaneunhaus Göttiugen 30. Juni 1910. 122

Zugang im Laufe des Jahres 1909/10 . ..

Hastsumme 30. VI. 1909 4 10 300, ú 30. VI. 1910 , 10 350.

. 1 Gebäude im Vorjahre . . 4 17 585,— Abschreibung 2% . . . , 350,— [1

Mobiliar im Vorjahre. . 6 1403,— Abschreibung 30% .. , 423,—

RETENDEIIRND «eis a e R R S

M 0 000 7235

980|— 4 417/58

3

2 632/58

n l b . Guthaben der Mitglieder . . .. Reservefonds . .

0 000|— 2 200|— 9 903|—

529/58

3

Bücherrevisoren.

Konsistorialrat Abt Fier D. Kar Professor D, Wilhelm Bousset.

Der ded irg der Menden Sale

2 632/58

nofke.

7) Niederlassung 2c. von cio, MeclSanwälten,

In die ene der bet dem unterzeichneten Gerichte zugelassenen Nechtsanwälte ist heute der Rehtsanwalt Dr. jur. Otto Heinrih Wellmann eingetragen. Bremen, den 2. Dezember 1910. Das v aat 1 p Castendyk.

————————————

[76192]

In die Listen der beim K. Amtsgericht Ludwigs- hafen a. Rhein und bei der Kammer für Handels- sachen daselbft zugelaffenen Rechtsanwälte ijt heute der Rechtsanwalt Wilhelm Bittermaun mit dem Le in Ludwigshafen a. Rh. eingetragen worden.

Ludwigshafen a. Rh., 3. Dezember 1910. Der Borstand des K. Amtsgerichts und Vorfigende der K. Kammer für Handelssachen : Pauli, K. Amtsgerichtsdirektor.

[76188]

In die Liste der beim Oberlandesgericht zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen der Gerichtsassessor Dr. Franz Tacken mit dem Wohnsiße in Naum- burg a. S.

Naumburg a. S., den 1. Dezember 1910.

Königliches Oberlandesgericht.

[75774] Herr Rechtsanwalt Gotthold Martin Reichardt in Klingenthal ist zur Rechtsanwaltschaft bei dem hiesigen Königl. Landgericht zugelassen und in die Anwaltsliste eingetragen worden. Plauen, 2. Dezember 1910. Der Präsident des Kgl. Sächs. Landgerichts.

[76189] Vekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Hauauer in Trier ist in die Liste der bei dem Königlichen Land- und Amts- gerichte zu Trier zugelassenenNeht8anwälte am 30. No- vember bezw. 2. Dezember d. Is. eingetragen worden.

Trier, den 2. Dezember 1910.

Der Landgerichtspräsident.

[76191]

_ Der Rechtsanwalt Justizrat Rüttgers in Aachen ist heute in der Lste der bei dem hiesigen Land- gerihte zugelassenen Nechtsanwälte gelös{cht worden.

Aachen, den 1. Dezember 1910.

Der Landgerichtspräsident. [76190]

Der Rechtsanwalt Geheimer Justizrat Fischel zu Koblenz ist heute auf seinen Antrag in der Uste der beim hiesigen Landgerichte Miete Nechts- anwälte gelö\cht worden.

Koblenz, den 1. Dezember 1910.

Der Landgerichtspräsident.

9) Bankausweise.

[76186] Stand

der Württembergischen Notenbank

am 30. November 1910.

Aktiva.

Metallbestand . . Reichskafsenscheine . Noten anderer Banken . Wechselbestand . Lombardforderungen . Tetien . » Sonstige Aktiva

Pasfiva.

8718 587 158 550

2 030 890 20 691 367 11 583 026 3 091 830/10 1 626 769/67

.

9 000 000|— 1 470 500/58 18 762 300

Grundkapital Reservefonds . Í Umlaufende Noten « « « es, fällige Verbindlichkeiten . 16 912 547/56 An undi

ungsfrist gebundene Verbindlichkeiten R 36 262/55 Monde Wat e s 40/6 1719 409/77

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wecseln #4 1 426 669,40,

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[76184] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Bei den in dem Bahngrundbucch Blatt Nr. 2 auf den Namen der Württembergischen Neben- bahnen, Fen ge ean in Stuttgart, ein- Agen Bahneinheiten Nr. 1, 2, 3 und 4 tro urans (Korntal—Weißach), Filderbahn, S ahn Reutlingen—Gönningen und württem-

ergishe Teilstrede der Härtsfeldsbahn (Aalen— Dillingen) af heute in Abteilung 111 unter Nummer 2 folgender E ntrag gemacht worden: „Sicherungs- hypothek im Betrag von zwei Millionen ein- hunderttausend Mark wegen der Ansprüche der eweiligen Inhaber der von der Eigentümerin der

ahneinheiten au8gegebenen Teilshuldvershreibungen auf den Inhaber, nämlich 2000 Stück von je 1000 4, bezeihnet mit Lit. C Nr. 4501 bis 6500, j viereinhalb Prozent verzinslich und mit einem ufgeld von fünf Prozent, zusammen einhundert- tausend Mark, rückzahlbar.

Für die jeweiligen Gläubiger ist die Württem- pergisede aukanstalt vormals Pflaum «& Cie. in Stuttgart als aus\{ließliche Vertreterin nah Maßgabe des § 1189 des B. G.-B. bestellt.“

In der Abteilung I1T ift als vorgehend eingetragen: Nr. 1 auf Bahneinheit Nr. 1 und 2 eine Sicherungs- Mopothet im Betrag von 4 200 000 46.

eiter ist im Bahngrundbuh vorgemerkt :

Die Württembergische Bankanstalt vormals Pflaum & Cie. in Stuttgart als Vertreterin der jeweiligen Gläubiger und das Königlich Württembergische Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten, Ver- kehrsabteilung, als Vertreter des R E

iskus, haben Anspruch auf Wschung der Hypotheken

r. 1 und 2, wenn und soweit ih dieselben mit dem Eigent in einer Person vereinigen.

Den 29. November 1910.

Amtsgerichtsdirektor Sieger.

. h

[76133] | Bon der Firma C. S({lesinger Tri T Commanditgesellshaft auf Actien, Tab der ‘Naties bank für Deutschland, hier, ist der Antrag gestell worden : ;

Doll. 30 000 000 neue Stammaktien , B enba rfe ellsdhaj

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse Berlin, den 3. Dezember 1910. ivzulaa zu Berliy

Bulassungs{\telle an der Börse Kopegky.

[76182] Von dem A. Schaaffhausen'shen Bankverein bia ist der Antrag gestellt worden: 6 1500 000,— neue, auf den Inhaby lautende Stammaktien der Facçoneise, Walzwerk L. Maunstedt & Cie., Actie, gesellschaft in Cöln-Kalk, 1500 Ste. iu j Borch N ags 2 biefcen Bi s zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzula Berlin, den 3. Dejember 1910. sa

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin Kopetzk y.

[76203] Victoria - Lyceum. Ordentliche MEN E CRELFRIUNAE Dounexrz, tag, deu 15. Dezember d. J., achmittazi 3 Uhr, hierselbst, Behrenstraße 43/44, im Eÿ, geshoß, zu welcher die Mitglieder hierdurch eingeladz werden. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts über das Studien jahr 1909/10. 2) Vorlage und Dechargierung der Jahresrehnuy 1909/10. 3) Feststellung des Gtats für das NRechnungsjah 1910/11

4) Beschlußfaffung über die Erweiterung des Zwet des Lyceums.

ò Statutänderungen.

6 Bec,

7) Wahlen.

Berlin, den 1. Dezember 1910. Kuratorium des Victoria - Lyceums.

Schwartßkopff. Schlauch.

[74778]

mulatoren m. b. H. in Cöln ist aufgelöst. D) Gläubiger werden aufgefordert, sh bei mir z melden.

A. Jerusalem, Dipl.-Ing., Liquidator, Cöln,

[75900] Bekanntmachung.

Nachdem Bewerbungen um das von dem eh: maligen Bürgermeister Michael Lochmann ç stiftete Stipendium für das Jahr 1910 bei u nicht eingegangen sind, werden alle diejenigen, wel einen Anspruch an das Stipendium zu haben vet meinen, hierdurch aufgefordert, denselben innerhall 14 Tagen bei uns geltend zu machen.

Prettin, den 2. Dezember 1910.

Der Magistrat.

[76185]

Die unterzeichnete Gesellschaft ist aufgelö}st. Dit Gläubiger derselben werden aufgefordert, \ich bei der Gesellschaft zu melden.

Richard Frank & Co. Immobilien-Gesellschaft m. b. H., NW. 7, Mittelstr. 43.

[76208] Ueuvorpommershe Spar- & Creditbank

Act. Ges. Stralsund.

Status per ultimo November 1910. Aktiva. Kassenteltand, Agenturen, Dung aben, Wechsel u. Monatsgelder 4 2 731 776 Darlehen gegen Unterpfand und ; Kontokorrentdebitoren e 4704 727, Eigene Effekten 628 201, Bankgebäude 156 000, 88 402

Aktienkapital Reserven Depositengelder Diverse

* 6880 951,8 371 299,0 A6 3 309 1078

[76236] Ausweis

der Oldenburgishen Landesbank

mit Filialen in Brake, Burg a. F., v S Ag en Cloppe! burg, Eutin, Quakenbrück, Varel, Vecht Vegesack und Wilhelmshaven vom 30. November 1910, Kassebestand 496 3272 Gee h e 7 823 696 Effekten e 3361 0888 Kontokorrentdebitoren « 29 877 9712 Belehnungskonto « 14 550 000, Bankgebäude und Safe8anlagen . , 245 578 Nicht A IE ae 6009/6 des Aktien- . . «“ . X 800 000,

kapita - Diverse 666 457/ M 58 821 1202

Pasfiva. E L a 4 eis L E P Einlagen : 9regerungs elder und Guthaben öffentl. Kassen 6 10 982 406,65 Einlagen von vaten . . 34392 561,23

nlagen auf eckfonto ._, 4748 303,97

, 50123 271,4 Kontokorrentkreditoren 2 169 033A Div e » . o. ® * * . .

2 835 879 6 58 821 1202 Oldenburgische Landesbank.

. 6 3 000 000, 692 935,8

Merkel. tom Diet.

Die Gesellschaft zum Auffrischen von Attyl

é 8 309 1078

E Der Inhalt dieser Beilage, 0

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowte die

in welcher die Bekanntmachungen aus den

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 6. Dezember

andels, Güterreckhts-,

T M s p

——————

Vereins-, Genoficnscafts-, Zeichen- und Mustecre istern, der Urheberrechtsecintragsrolle, über Warenzeichen, arif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au tn einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. @r. 2864)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersheint in der Regel täglih. Der

Das Zentral-Handelsre e für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in-Berlin für

Selbstabholer auch dur S ailer SW. Wilhelmstraße 32,

Bekanntmachungen, betreffend die zur Verössentlihung der Handels- 2c. Registereinträge

bestimmten Blätter.

Augsburg. Befauntmahung. [76016] Neröffentlihung der Einträge in Handels- und Genossenschaftsregister des Negisterbezirks Augsburg tr. - „Im Jahre 1911 erfolgen die Bekanntmachungen der Einträge im Handelsregister für den gesamten Negisterbezirk außer im Deutschen Reichsanzeiger in der Augsburger Abendzeitung, die Bekannt- machungen der Cinträge im Genossenschaftsregister für den gesamten Negisterbezirk außer im Deutschen Reichsanzeiger in der Neuen Augsburger Zeitung.“ Augsburg, den 30. November 1910. Kgl. Amtégericht.

Mülhausen, Els. Beschlufß. [76017] Die Bekanntmachung der Eintragungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des Kaiserlichen Amtsgerihts Mülhausen i. Els. foll im Jahre 1911 außer im Deutschen Reichsanzeiger erfolgen : 1) Bezüglich des Handelsregisters: a. in dem in Mülhausen- erscheinenden Expreß; þ. in der Neuen Mülhauser Zeitung ; c. in der Straßburger Post. i 2) Bezüglich des Genossenschaftsregisters : a. aus dem Kreise Mülhausen: im Mülhauser Tagblatt ; b.- aus dem Kreise Altkirch: im Altkircher Kreisblatt ; c. aus dem Kreise Thann: in der Thanner Zeitung. Mülhauseu, den 2. Dezember 1910. Kaiserliches Amtsgericht.

Oberstein. [76018] Die im Jahre 1911 vorkommenden Eintragungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Oberstein werden im Amtsblatt für das Fürstentum Birkenfeld und im Deutschen Reichs- auzeiger veröffentliht werden. Oberstein, den 1. Dezember 1910. Großherzoglihes Amtsgericht.

Würzburg. Befanntmachung. [76019]

Für die Veröffentlichung der Eintragungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des NRegister- gerichts Würzburg für das Ighr 1911 wird als weiteres Blatt neben dem Deutschen Reichs- anzeiger „der Würzburger Generalanzeiger, daneben für die Veröffentlihuna der Eintragungen in das Handelsregister hinsihtlißh der Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien sowie der- jenigen Kommanditagesellshaften und Gesellschaften mit beschränkter Haftung, bei denen die Einlage der Komanditisten bezw. das Stammkapital 100 000 und mehr beträgt, die Frankfurter Zeitung“ bestimmt.

Würzburg, den 1. Dezember 1910.

K. Amtsgeriht Registeramt Würzburg.

Handelsregister. Aachen. [76020

Im Handelsregister B 96 wurde heute bei der „Aktiengesellschaft für Apparate- und Kefsel- bau“ in Aachen eingetragen: Die Prokura des Hubert Offermann i} erloshen. Dem Heinrich NRössing zu Aachen -ist Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß er nur in Gemeinschaft mit einem der anderen Prokuristen die Firma zeishnen kann.

Aachen, den 2. Dezember 1910.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Aachen. [76021 _Im Handelsregister wurde eingetragen: Die offene Handelsgesellschaft „Messerschmidt & Heusch““ in Aachen ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Aachen, den 2. Dezember 1910.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. Achern. Handelsregister. [76022]

Unter O.-Z. 11 des Handelsregisters Abt. B wurde eingetragen die Firma Hartpappeufabrif Oberacheru Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung vormals A. Maste mit dem Sitze in Ober- achern Baden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. November 1910 abgeschlossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Pappen und Papieren_jeder Art, insbesondere der Fortbetrieb des zu Oberachern, Baden, unter der Firma A. Maste, H. Weidmanns Nachfolger bestehenden, bisher dem Fabrikanten Alfred Maste gehörenden Fabrikgeshäfts. Zur Er- reihung dieses Zweckes ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, \ich an solhen Unternehmungen zu be- teiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 100 000 4. Auf ihre Stamm- einlagen bringen in die Gesellschaft eaGeimtagee ein die Gesellschafter: 1) Alfred Maste in Achern die Grundstüke L.-B. Nr. 170b und 75 Ge- markung Oberachern, Fabrikgebäude, Wasser- kraft, Fabrikgeshäft, mit Maschinen und Apparaten, Lagerbestand, Wechselforderungen, Bar- bestand, Patent- und Gebrauchämusterwerte usw. \o- wie das Grundstück Lagerbuch Nr. 401, 401ec und 4014 Gemarkung Achern, im Anschlagswert von 364 540,12 M, belastet mit 171 997,05 M, Hypo- theken und 172543007 4 sonstigen Schulden. 2) Julie Maste Ehefrau hier 10000 46. 3) Adolf Essig in Oberachern 20 000 4. 4) Julius Sandt

die Königliche Hn des Deutschen Neichsanzeigers und Königlich Preußischen ezogen werden.

4 L PF -

Vom „„Zentral- Handelsregister für das Deutsche Neich““ werden heute

in Pirmasens 10000 #. 95) Heinrih Severin, Sasbach, 15 000 #4, Forderungen an die Gesellschaft aus Darlehen, Gesellshaftsvertrag und Schuldüber- nahme. Die Einzahlung der Gesell|hafter Ziffer 2—5 erfolgt in der Weise, daß diese mit ihren Forderungen an die Gesellschaft in gleicher Höhe aufrechnen. Ge- äftsführer sind : Alfred Maste, Fabrikant, Achern, Adolf Essig, Kaufmann, Oberachern, Gustav Stegen, Kaufmann, Achern (Leßterer Stellvertreter). Die Bekanntmachungen erfolgen im „Deutschen Neichs- anzeiger“. Achern, den 30. November 1910. Großh. Amtsgericht.

A chern. Handelsregister. _[76023] Zu O.-Z. 126 . 234 des . Handelsregisters Abt. A4 _ Firma A. Maste, H. Weidmaun's Nachfolger in Oberachern wurde eingetragen: Die Firma und die Prokura der Julia Maste Che- frau und des Otto Küderling find erloschen. Achern, 30. November 1910. Gr. Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [76024] Auf Blatt 1227 des Handelsregisters ist heute die Firma Adolf Maucersberger in Aunaberg und als ihr Inhaber der Färbermeister Gustav Adolf Mauersberger daselbst eingetragen worden.

Angegebener Geschäftszweig : Färberei und chemische Neinigung von Kleidungsstücken.

Aunaberg, den 2. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht. Aschaffflsenburg. Befanntmachung. [76025] öSnhaber des unter der Firma „Friedrich Kißz“ in Aschaffenburg betriebenen Weinhandelsgeschäftes ist nunmehr der Bankbeamte Rudolf Kiß in Frank- furt a. M. Dem Kaufmann Hermann Kiß in Aschaffenburg ift Prokura erteilt. Aschaffenburg, 1. Dezember 1910. K. Amtsgericht. Aue, Erzgeb. [76026]

Auf Blatt 444 des Handelsregisters, die Firma Ernst Hecker, Abt. von Reiustrom « Pilz, Aktiengesellschaft Schwarzenberg in Aue betr., ist beute eingetragen worden :

Die Vorstandsmitglieder Herr Fabrikdirektor Johann Ludwig Neinstrom und Herr Fabrikdirektor Ernst Moritz Pilz sind ausgeschieden. Zu Mit- gliedern des Vorstandes find bestellt die Herren Kaufmann Emil Steinkopf in Schwarzenberg und Chemiker Dr. phil. Oskar Pilz in Bockau. Die für die Herren Albert Georg Nockstroh und Theodor Fishbeck in Aue eingetragene Beschränkung der Prokura auf den Betrieb der Zweigniederlassung in Aue ist weggefallen.

Königl. Amtsgeriht Aue, den 1. Dezember 1910.

Auerbach, Vogtl. i [76027] Auf neuem Blatte 624 des Handelsregisters ist

eingetragen worden : die Firma Hermaun Böttger

in Auerbahch i. V., der Kaufmann Gustav

Hermann Böttcher daselbst ist Inhaber. Angegebener Geschäftszweig : Stickereifabrikation. Auerbach i. V., am 2. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Bamberg. [76028] Im Handelsregister wurde heute eingetragen: Bayerische Haudelsbank, Aktiengesellschaft in München mit Filialen in Bamberg, Kronach und Lichtenfels unter gleiher Firma mit dem Zusatze: „Filiale Bamberg, vormals Hermann Hellmann“ bzw. „Filiale Kronach, vormals Hermann Hellmaun“‘“ bzw. „Filiale Lichteufels““. Weiteres Vorstandsmitglied : Ludwig Hammon, Bank- direktor in München. Bamberg, den 3. Dezember 1910. K. Aiîntsgericht. [76029 des Amtsgerichts zu

Barmen. j

In das Handelsregister Barmen wurde eingetragen :

am 29. November 1910

A 2014 bei der Firma Carl Kesting in Barmen : Dem Kaufmann Ludwig von der Marck zu Barmen ist Prokura erteilt.

A 2024 die Firma Ernst Bergmaun Erfurt, Geschäftsstelle Varmen und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Bergmann in Erfurt.

3 7 bei der Firma J. P. Bemberg, Aktien- gesellschaft zu Oehde bei Barmenu-Ritters- hausen mit Zweigniederlassung in Varmen: Dem Carl Heinecke in Barmen ist satzungsgemäße Gesamt- prokura erteilt.

A 687 bei der Firma G. Heinr. Fuuke in Barmen: Die Prokura des Josef Sticker ist er- loschen.

am 1. Dezember 1910

A. 2025 die offene Handelsgesellshaft unter der, Firma Hoffmann & Wolter in Barmen und als deren Teilhaber der Fabrikant Paul Hoffmann und der Kaufinann Nobert Wolter daselbst. Die Gesellschaft hat am 1. Dezember 1910 begonnen. (Geschäftszweig: Gummiband- und Litenfabrik.)

B 166 bei der Firma Ferd. Wicke Zündwaren- fabrik, Gesellschaft mit beschränkter “en baa. in Barmen: Dem Theodor Offermann, Kaufmann in Barmen, ist Prokura erkeilt.

Königliches Amtsgericht. Abt. 4a.

Bergedorf. : [76030] Eintragung in das Handelsregister.

1910. Dezember 2. n

Max Vollert, in Vergedorf. Das Geschäft

ist von Robert Julius Koethke, Kaufmann, und

Bezugspreis beträgt L 4 80 H für das E Fuasertionspreis für den Naum einer 4 gespaltenen ®

Hermann Nobert Volke, Schlachter, beide zu Berge- dorf, Übernommen worden; die offene Handels- gesellshaft hat am 9. Oktober 1910 begonnen und seßt das Geschäft unter der Firma „Max Vollert Nachf.““ fort.

Die im Geschäftsbetriebe begründeten Verbindlich- keiten und Forderungen sind nicht übernommen worden.

Das Amtsgericht Bergedorf.

Berlin. Haudelsregister [76031] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung W.

Am 29. November 1910 ist eingetragen :

Bei Nr. 3: C. Stölzle’'s Söhne Actien- gesellschaft für Glasfabrifation mit dem Siße zu Wien und Zweigniederlassung zu Berlin. Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 25. Mai 1909 und 11. Mai 1910 beschlossene Ab- änderung der Satzung.

Bei Nr. 2435: Abonuements-Vereinu von Dieustherrschaften für kranke Dienstboten zu Berlin auf Gegenseitigkeit mit dem Sitze zu Berlin. Die von der Generalversammlung der Mitglieder am 10. Oktober 1910 beschlossene Ab- änderung der Saßung. Danach werden die Mit- gliederversammlungen jeßt durch den Vorstand ein- berufen; niht wählbar zum Aufsichtsrat sind nux die Beamten des Vereins.

Berlin, den 29. November 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [76032]

In das Handelsregister Abteilung B unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen :

Bei Nr. 4834. Berliner Möbelschloß, und Scharuierfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftuug. Die Vertretungsbefugnis des bisherigen Geschäftsführers Bernhard Kase i beendet. Kauf- mann Carl Sägebarth in Berlin ist zum Geschäfts- führer bestellt.

Bei Nr. §003. Au Corset Parisien Ge- sellschaft beschränkter Haftung. Durch Beschluß der Gesellschafter vom 18. November 1910 ist die Gesellschaft aufgelöst. Kaufmann Ludwig Traube in Berlin i} Liquidator.

Bei Nr. 3867. Café Windsor Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Liquidation ist als beendet angemeldet. Die Firma ist erloschen.

Berlin, den 29.-November 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Berlin. Handelsregister [76033] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung A. Ï

Am 30. November 1910 i} in das Handelsregister eingetragen worden :

Nr. 36 697 Firma Hermaun Jahu, Berlin. Inhaber Kaufmann Hermann Jahn, Berlin.

Nr. 36 698 Firma Friedrich Vinsky Schultafelfabrik u. Schiefer - Jmíîtatiou, Berlin. Inhaber Friedrich Binsky, Fabrikant, Berlin.

Bei Nr. 7001 Offene Handelsgesellschaft C. Jupitz, Berlin. Der bisherige Gesellschafter Max Adolf Albert Jupitz ist auf Srund des rehts- kräftigen Urteils des Kal. Landgerichts 1T in Berlin vom 5. Oktober 1910 4 D, 048, 10. alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist dur) den Tod des Gesellschafters Heinrih Drott aufaclöst.

Bei Nr. 16 923 Offene Handelsgesellschaft Theodor Kaiser Stempelfabrik, Berlin. Der Gefellshafter Theodor Kaiser ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. E

Bei Nr. 23 585 Kommanditgesellscaft Hollandia M. Behne, Berlin. Ein Komman ditist ist ausgetreten.

Bei Nr. 31417 Firma Carl le Bret, Schöueberg. Niederlassung jeßt Charlottenburg.

Bei Nr. 34 084 Firma Max Gotter, Groß- Lichterfelde-Ost. Niederlassung jeßt Schöneberg.

Bei Nr. 30 981 Kommand. Gef. Perls & Co, Charlottenburg. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. E

Bei Nr. 33 957 Offene Handelsgesellschaft S. Goldenbaum & C°, Berlin. Die Gefell- schaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 28 175 Firma A. Berger « C“, Berlin. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Gelöscht die Firmen:

Nr. 2753 Gustav Busekoto L Co, Stralau

und Treptow (Abtei Treptow). i

Nr. 27 340 Julius Beermaun, Berlin.

Berlin, den 30. November 1910. | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90. Berlin. D 76035]

In das Handelsregister B des unterzeichneten Ge- richts ist am 30. November 1910 folgendes ein- getragen worden : :

Nr. 8572. Oedipus, Finanzierungsgefell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Wilmers- dorf. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb und Vertrieb von Geschäftsanteilen von Gesellschaften mit beschränkter Hastung. Das Stammkapital be- trägt 20 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Otto Beyer in Wilmersdorf. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gefell- schaftsvertrag ist am 26. November 1910 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ges{häftsführer und einen Prokuristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffent- liche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger.

des

nzelne Nummern kosten 20 &. etitzeile 30 „K.

die Nru. 286 A., 286 B. und 2860. ausgegeben.

Nr. 8573. E. Fredersdorff «& Lo. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens : Betrieb einer Kunst- töpferei und eines Baugeschäfts in Fortseßung des bereits bisher von Frau Emma Fredersdorf in Berlin und Frau Clara Karthun in Borhagen-Rummels- burg unter der nicht eingetragenen Firma F. E. Fredersdorff & Co. betriebenen gleichartigen Ge- schäfts. Das Stammkapital beträgt 25 000 6. Geschäftsführer: Töpfermeister Ernst Fredersdorff in Berlin. Töpfermeister August Karthun in Bor- hagen-Nummelsburg. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 24. November 1910 festgestellt. Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird hierbei bekannt ge- macht: ODeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen in die Ge- sellschaft ein: 1) Frau Emma Fredersdorff, geborene Donig, in Berlin, 2) Frau Clara Karthun, geborene Besescheck, in Borhagen-NRummelsburg die ihnen ge- meinschaftlich gehörigen Inventarstücke, Waren und Außen}tände des bisher von ihnen unter der Firma F. E. Fredersdorff & Co. betriebenen Kunsttöpferei- geschäfts, und zwar haben a. die Waren- und In- ventarstücke einen Wert von zusammen 620 X, þ. die Außenstände betragen 2050 4, ferner je eine im Grundbuch des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Wedding von Berlin (Wedding) Band 118 Blatt Nr. 2736 in Abteilung IIl eingetragene Hypothek von je 10 000 4, zu 95 9%/ verzinslih, mit Zinsen vom 1. Dezember 1910, zum festgeseßten Werte von insgesamt 22670 4, wovon je 11335 s auf ihre Stammeinlagen angerechnet werden.

Nr. 8574. Kgl. priv. Engel - Apotheke Grofso-Handlung Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: der Vertrieb pharmazeutisher Speziali- täten und Apothekenartikel. Das Stammkapital beträgt 20000 f. Geschäftsführer: Kaufmann Alfred Grille in Berlin. Apotheker Leonhard Leffkowitz in Berlin (stellvertretender Geschäftsführer). Die Gefellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 9. No- vember 1910 festgestellt.

Nr. 8575. T. Uebel & Sohn, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Einkauf und Ver- fauf fowie die Herstellung von Beleuchtungsartikeln, insbesondere der Fortbetrieb des zu Berlin unter der nicht eingetragenen Firma T. Uebel & Sohn bestehenden Handelsgeschäfts. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Hans Uebel in Berlin. Kaufmann Paul Hilliges in Schöneberg. Prokura: Der Frau Toni (Antonte) Nebel, geborenen Rudolph, in Berlin ist Gesamt- prokura erteilt derart, daß sie in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Die. Gesellshaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 10. November 1910 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschästs- führer und einen Prokuristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentlihe Bekannt- machungen erfolgen tm Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Frau Antonie (Toni) Üebel, geborene Rudolph, in Berlin, 2) Kauf- mann Hans Uebel in Berlin das von ihnen unter der Firma: T. Uebel & Sohn zu Berlin betriebene Handelsges{häft nebst Zubehör mit Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 1. Oktober 1910 zum festgeseßten Werte von 12000 #, wovon auf die Stammeinlagen angerechnet werden bei 1: 8000 M, bei 2: 4000 M.

Nr. 8576. „Hydrofix““ Feuerlöscher - Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Sih: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Alleinvertrieb des von der Firma Wilhelm Schwarzhaupt Maschinen- fabrik Gesellschaft mit bes{hränkter Haftung zu Eitorf hergestellten Handfeuerlös{-Apparates Hydro- fix in allen Typen und anderer von dieser Firma hergestellten Gegenstände in dem Bezirke Branden- burg, Pommern, Mecklenburg-Schwerin, Mecklen- burg-Strelißz, Schleswig-Holstein, Schlesien, Posen, Oft- und Westpreußen und Hamburg mit Aus\hluß des Exporthandels. Das Stammkapital beträgt 65 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Wilhelm (Willy) Hoos in Wilmersdorf, Kaufmann Mar Mesecke in Stralau, Kaufmann Walter Soltau in Berlin. Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. November 1910 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer und einen Prokuristen oder dur zwei Prokuristen vertreten. QLIIES wird hierbei be- kannt gemacht : Oeffentliche Bekanntmachungen er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 8577. E, Sesettine e beschräukter Haftung. Siß: BerUn. stand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb pharmazeutischer, cchemisch - technisher, fosmetischer und diätetisher Neuheiten, Uebernahme von Ver- tretungen zum Vertrieb gleichartiger Präparate, der Erwerb ähnlicher Uten owie die Be- teiligung an solchen oder deren E undVer- wertung. Das Stammkapital beträgt 20 000 #. Geschäftsführer : Kaufmann Otto Heinrih Schulz in

Berlin, Kaufmann F E mit beid e

mit

ri Gesellschaft ist eine Gesellscha tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. No- Dar 0 010 festgestellt. Siud a e a ibi z