1910 / 292 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L r D EMES N O R ESI S ae B L M M I A Ee L E En s

R Et L,

Theater und Musik.

Friedri<-Wilhelmstädtishes Schauspielhaus.

Thilo von Trothas unterhaltendes Lustspiel , Hofgun s“, das erfolgreihste Stü der Direktion Nuscha Bugze im Neuen

Theater,

ersiand am 8. d. M. im Friedrih-Wilhel

Schauspietauie u neuem Leben. prets Ton

das Edelfräulein vom Lande, das an ei

hre Vicky, e lennole dur rüd>sihtslose Offenherzigkeit zunächst allgemein an-

ößt, dann aber sein Glü> macht, war eine muntere,

ewtinnende Persönlichkeit. Ylstin-Mutler, Paul Kaufmann als Baron

Stücke zu erneutem lebhaften Erfolge verhalf. Modernes Theater.

Das bekannte Märchen von Frau Holle bildete am Sonnabend- na<mittag in der Bühnenbearbeitung von Fohannes Ernst unter

der Bezeichnung „Goldmarie und Pechmarie“ auf in der Königgräßer S Ee Erstlingsgabe der diesjährigen märchenvorstellungen. Wiederum war es die drastische »ollebrunnen, in der die goldlüsternen Chemänner ihre lüdsland senden, die wahre Lachsalven der das freunde auslöste, unter denen die jugendlichen Zu die h A M waren. Das Zauberreih der Frau H der Brunnen das Eingangstor bildet, wirkungsvollen Ausstattung eine wahre Wunderwelt und

Phantasie ein weites Feld.

erzie nachdem, als Belohnung oder Strafe die wundertätige

{trômen lies, die ausgleihende Gerechtigkeit fanden. Die also belohnte Goldmarie (Fräulein Meißner) wurde daher auh zum allgemeinen Liebling und mit Beifallsbezeugungen übershüttet. Aber auch die

sich des Dankes des kleinen

anderen Beteiligten hatten ; so u. a. die Damen Gettke (Pechmarie),

Die genannte Bühne besißt in uppre<t eine sehr begabte Darstellerin für naive ädchenrollen, von der für die Zukunft no< viel zu erwarten ist. Us

humorvolle und

Herr Zistig als Fürst, Erna Sydow als Hohenstein ,

arg als Oberleutnant von Halden sowie die Herren Schmidt und Neßler u. a. bildeten ein vortrefflihes Lustspielensemble, das dem

aus füllenden Märchen- auer diesmal natürli

eröffnete ihnen in seiner Andererseits waren die dortigen Schicksale

der be en und trägen Kinder für die eigene Selbsterkenntnis von erishem Werte, zumal sie in dem Gold- oder Pechregen, den, je

wird, wie dem „W. 1912 in Breslau stattfinden. Ueber eine etwa im der Christshen Instrumentenfammlung in

mstädtischen | haus, ist noch kein Beschluß gefaßt worden.

Lagarde

nem kleinen W. T. B.“ meldet,

ein talentvoller Maler. S Ludwig

Mannigfaltiges.

Berlin, 13.. Dezember 1910.

„Das amerikanische Universitätswesen

der Bühne MWeihnachts- Szene am

Frauen ins Studentenschaft am Donnerstag,

84 Uhr, halten wird.

olle, zu dem die lebhaften Beifall fanden. Zu dem Berliner

der eigenen Alte Bauakademie, Schinkelp Universität sein Erscheinen in Aussicht gestellt. freien Zutritt, Gäste erhalten Zulassungskarten bei

ee herab-

und großen | geht der Verein „Diens

großen Saale des

* aus Leipzig gemeldet wird, im Her Jahre 1911

vorangehende kleinere Veranstaltung in Eisenach, nah Aufstellung h L Sts. Bachs Geburts-

Das nächste Deuts d he Bachfest der „Neuen Badhgefell schaft

der Mitdirektor der Großen Oper in Paris, ist, s estern abend während der Vorstellung in der Kanzlei des Opernhauses infolge eines Gehirnschlages gestorben. Der Verstorbene, der ein Alter von 58 Jahren erreicht hat, war auch

(Der Konzertbericht befindet sich in der Zweiten Beilage.)

sonderer Berücksichtigung des Studentenlebens“ lautet das Thema eines Lichtbildervortrags, den Herr Professor Dr. Nudolf Tombo von der Columbia-Universität in der Berliner

den 15. Dezember, Professor Tombo hat bereits in zahlreichen

deutschen Hochschulstädten, wie Leipzig, Marburg, Göttingen u. a., teilweise im Auftrage d-s Ministeriums ähnliche Doe gehalten, ortrag,

Hörsaal 1 der Vereinigung e staatswissenschaftlihe Fortbildung, ay 6, stattfindet, hat der Rektor der

Studenten haben

Studentenschaft, Dorotheenstr. 5, täglich von 12—1# Uhr.

Einer Weihnachtsfeier für mehr denn 2000 Obdachlose t an Arbeitslosen“ entgegen. Am 1. Weihnachtstage, hi 8 Uhr, wird in den Schrippenkirchen, dem

ereins und in der Klosterkirche, für 1800 Obdach-

mit be- Freien Nbends

der im

der Freien

Paris, 13. November. (W. T. B.) Die Schüler der Ober- klassen der Volksschule in Auriol. (Departement Rhonemündung) verließen vor einigen Tagen die Schule und zogen in geschlossener Reihe unter Vorantragen einer roten Fahne zum Bürgermeister- amt, wo sie erklärten, daß sie streiken würden, falls ihr gegenwärtiger Schu'leiter nicht verseßt würde. Die Verseßung erfolgte gestern, die Schulkinder haben den Schulbesuch wieder aufgenommen.

Cerbère, 12. Dezember. (W. T. B.) Die Uebershwem - mungen in Spanien dauern an. In Cervadillo (Provinz Orense) ist ein Haus eingestürzt, wobei eine Person den Tod

fand und drei Personen verlegt wurden.

Odessa, 12. Dezember. (W. T. B.) Auf dem am Sonnabend- abend ausgelaufenen Frachtdampfer der russishen Donaugesellschaft „Bolgaria®“ brah ein Brand aus, der aht Stunden andau: rte. Der Dampfer kehrte heute halb ausgebrannt ohne Steuer und Kom- „paß zurü. Von der Besaßung ist ein Mann ertrunken, drei erlitten \<were Brandwunden.

Kronstadt, 13. Dezember. (W. T. B.) Die Eisbrecher haben heute die leßten Seedampfer ins Meer hinausgeführt ;

die Schiffahrt ist ges<lossen worden.

T iflis, 13. Dezember. (W. T. B.) Der Aviatiker Wass{- Gr hat auf einem Blériotapparat einen Ueberlandflug von Elisabethpol nah Tiflis ausgeführt und damit für Rußland einen Nekord für Dauerflüge zwischen Städten ohne Zwischenlandung aufgestellt. Der Aviatiker hat die 204 km lange Stredlke tin 115 Minuten zurü>gelegt. Wegen des Nebels hielt Wassilieff sich in einer Höhe von 1200 m, wo 4 Grad Kälte herrschten.

Rom, 12. Dezember. (W. T. B.) In verschiedenen Gegenden Norditaliens dauern die Uebers<wemmungen an Der Lago Maggiore ist zwanzig Zentimeter gestiegen und hat die Ort- chaft Laveno übers<hwemmt. Bei Savona in Ugurien haben die Gebirgsbäche die Cisenbahnschienen fortgerissen. Viele Hâusfer stehen unter Wasser. Ihre Bewohner G dur< Militär gerettet worden. Das ales hat in der ganzen Gegend beträchtlichen Schaden angerihtet. In Venetien sind Flüsse und Gebirgsbäche über die Die Straßen und Pläße von Lorenzago und San

zum Deu

Dezember Tag

Marktorte

Er it L V

Verichte von de “Qualität

tshen Reichsanzeiger und

Berlin, Dienstag, utschen Fru

den 13, Dezember

gering |

mittel

gut;

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster A

höchster M M

niedrigster

höchster b

niedrigster P

hödfter Mb

Verkaufte Menge

Doppelzentner

ärkten, 1

Verkaufs-

wert

Mb

zentner

Mb

Preußishen Staatsanzeiger.

1910.

Außerdem wurden am Markttage nat überschläglicher übershläg bén Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

Durch- its, preis

Mh

Posen strowo . Breslau .

Löwenberg i. Neuß erg i O

e U ie Geislin L Meßkirch

Jllertissen Aalen. ,

Geisli L Meßkirh E

Beeskow . D e

Strehlen i. Sl.

4 18,00 N 16,00

E s D S 5 Wr 16,10 L E S 17,60 20,00 18,40

19,20 18/40

18,00 16/50 17,10 17,00 | 18/00 |

20,00 18/40

17,50 17,20 17,80 18;00 18,70

19,60

Kernen (enthülste

19,20 po

19,6 18,40 19:00

A 14,00

W eigzeu.

| 17,80 [1840 17,80 18,40 | 18,70

19,60 20,00 22,00

19,60 19,00

14,00

Roggen.

18,00 18/20 18,60 18,40 19,70

20,00 22,60

20,00 19,60

14,30 13,60

18,40 19,10 18/60 18/80 19,70

20,00

22,60 21,20 19,60

14,30 13,80

r Spelz, Dinkel, Fesen).

18,00

17,80 19,20 19,25

22,14 20,38 19,15

19,00 |

17,80 | 19,20 | 19,06

22,15 |

20,45 19,25 |

Mg N20 A S O E A R I Sr D R E E R E R E Ir E M

E E

M, t (Witwe Hart ), Holderberg (Frau Holle) und L Monati itwe Hartwig), Holderber rau Holle) und ganz be- l C s i i ich lose eine Feier veranstaltet. Dann folgt die Feier der Zufluchtshalle

fonders auch die kleine Lotte Müller als Zwerg Kux im Hollereiche. | 10 alte! / der Von den Herren feien Friß Fehér (Iäger Kuno), Goeß (Schneider | für Jugendliche und die für Wanderarbeiter und für die Insassen des Mek), Gettke (Schuster Tepp) genannt, die mit allen anderen zahl- | Jugend- und Männerheims. Es fehlen dazu Kleidungsstücke, Wäsche, reichen Mitwirkenden “gemeinsam zum lebhaften Erfolge der reiz- Strümpfe, Stiefel und was sonst dazu nötig ist. An die Kasse und vollen Märchenaufführung beitrugen. die Bro >ken sammlung des Vereins werden dadur wiederum j große Anforderungen gestellt. Da der Verein dunch seine Arbeit

der Allgemeinheit große Dienste leistet, bittet er um Zuwendung

von Beiträgen und Gaben aller Art. Nach Aufforderung dur Karte oder Fernsprecher (Amt 111 3332) werden Beiträge und Gaben

abgeholt.

strowo . Sia S L d reblen i. Schl. Geo i. Sl.

öwenberg i. Oppeln ¿ n Jllertif Í er Aalen . N

13,40 13,70 : 13,70 h E

13,50

13,60 14/80 13/80

12,50 13,00 12,70 12,80 13,00 13,50 13,20 13 40 14,20 14,80

T 13,8 16,40 Ó

12,00 11/80 13,00 | ¿P 1800 T e M E 200 16,40

Ufer getreten. Stino sind übers<hwemmt.

Mailand, 13. Dezember (W. T. B.) Die Zeitungen bringen berubiaende Nachrichten über das Unwetter in der Lombardei. Die Olona und ihr Nebenfluß Bozzente (Provinz Como) sind in ibr Bett zurü>getreten. Der Po bedroht noch einige Orte bei Pavia, besonders Cambio, wo die Häuser von den Fluten um- \pült werden, und Mantua, wo das Rasser in bedrohlicer Weise

steigt. Truppen bewachen die bedrohten Orte.

13,40 13,80 14,00 13,60 13,80 15,00 14,80 16,60 16,80 1640 | 17,00

G erste. | 16,20

12,70 13,30 15,50 16/50 15,50 15,80 18/60 19,20

Hafer. 15,80 u L

A E 40 14,00 t 14,30 14,40 | 1420 14,15 14,70 - 14,70 110 15,00 15,40 15,40 13,60 13,80 1400 f , 14,00 14,40 14,40 130 14,60 15,60 15,60 i3 s 1540 | 1600 | 1809 d | 1287 Fratellinis, urkom. Clowns. Um 9 Uhr: Miedlingen « E 14/00 1420 / 16,00 E 14,00 | 14,00 R 1600 | L008 93 1311 S. s t 19 < 292 15.37 15,62 | 5.12.

„Veuezia“‘. - Meßkirch . , 13.00 4 n Bemerkungen. Die verkaufte M é s ; pons 1440 | 14,60 16,00 16,00 i L ° enge wird auf voll i ' 211 3072 Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise fat bie Bebtilena Kelvee betreffende Preis nich Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis A d A ide : / reis nit vorgekommen ist, ein Punkt ( . ) in de cu ana gerundeln Zahlen herechnet : y n legten se<s Spalten, daß entspre<end j i / er Bericht fehlt.

Berlin, den 13, Dezember 1910.

13,80 14,30 14,00 13,60 14,00 15,00 14,80 16,80 17,00

13,50 13,50 |

14 80 14,30 16,67

14,80 14/30

17,30

16,60 16,40

Im Königlichen Opernhause geht morgen, Mittwoch, „Figaros Hochzeit“ in bekannter Beseßung der Hauptrollen, mit den Damen Denera, Rothauser, von Scheele-Müller, Gates, den Herren Egsónieff, Knüpfer, Lieban, Bachmann, Krasa und Philipp, in Szene. An Stelle des erkrankten Fräuleins Hempel wird Frau Hindermann vom Stadttheater in Hamburg die Rolle der Susanne singen.

Im Königlichen Schauspielhause wird morgen E. von

Wildenbruchs Schauspiel „Die Rabensteinerin", mit Frau Willig in der Titelrolle, gegeben. Außer ihr wirken in Hauptrollen mit die sammenhang dieser Weltreise geben und seine Zuhörer im Fluge

Damen Bute, von Arnauld und von Mayburg sowie die Herren na< Indien, Siam, Java, China und I s E A i: : E f L d ; j: E Japan führen. Karten für irg vas Hay 1 P0A T Gee E ie a findet am diese Vorträge sind bereits von heute ab an der Kasse der „Urania“ Donnerstag, Abends 6—7 Uhr, ein Orgelvortrag statt, bei dem zu haben. der Bach- Verein unter der Leitung von Walter Fischer eine Anzahl alter Weihnachtslieder in Bearbeitungen von Marx Reger, Heinrich Reimann und Karl Hirs< vortragen wird. Solistis wirkt Frau Pedrig Kaufmann-Weldert (Sopran) mit. Die Orgel spielt Herr alter Fischer. Die Eintrittspreise sind die üblichen.

Do

Beeskow . Posen. Ostrowo . Breslau .

Strehlen i. Sl. Grünberg i. S. i Löwenberg i. Sl. , s s Riedlingen .

15,60 15,00 12,00 12,50 14,50 15,25

14,80 1800 18/80

15,60 15,30 12,50 13,20 15,40 15,25

15,00 18,00 19/00

Seattle, 12. Dezember. (W. T. B.) Die Reisenden des gestrandeten Dampfers „Olympia“ sind gerettet worden (vgl. Nr. 291 d. Bl.).

16,20

13,00 13/50 17:00 16/50 15,50 ; 18.69

(60 392 19,40 8 307

14,50 11/50 12,40 14,00 14,00 18,60

14,50 11/00 12:00 14,00 13,80 18:00

Der Geheimrat von Hesse - Wartegg wird am Donnerstag, Freitag und Sonnabend im issenschaftlihen Theater der Urania“ einen Vortrag mit zahlreichen Uchtbildern: „Städte und Känder der Kronprinzenreise" halten. Er wird dabei einen Zu?

675 14,99 15,05

Winnipeg, 12. Dezember. (W. T. B.) Nach den endgültigen

Feststellungen find dur die Explosion in den westcanadischen B erg werken 31 Bergleute getötet worden (vgl. Nr. 291 d. Bl.).

i Braugerste

3 202 15,25 15,25

s Braugerste

0 R D E Q Qin

18 40 18,88

18,00 19,30

Aachen, 13. Dezember. (W. T. B.) In vergangener Nacht bra<h im Quirinusbade Feuer aus, bei dem zwei Kellner- lehrlinge umkamen und drei Personen verlegt wurden: Das weiblihe Personal konnte sich retten.

do

Beeskow .

1 C S SerOuo A O tes

Strehlen i. Sl. 12,90 Sntera i; Sti G: 13,60 öwenberg i. L C E O 7 6 * E N A 13,00 d E 13,60

Jlertissen E : 5 En E a S

15,00 11,50

15,00

11,80 13/70 13/60

13,20 13,60

15,80 15,00 13,00 13,80 14,15 15,00 13,40 14,00 14,60 13,80 15,40

(Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten

und Zweiten Beilage.) 20 300 15,00 14,69 |

1556 14,15 14,14 9. 12.

etwa 90 vressierten Pferden. Außerdem: Frau Adele Althoff mit ihren hervorragendsten Freibeits- dressuren. Frl. Elisabeth v. Dynuar, Schul- reiterin, auf ihren eigenen Schulpferden. Die be- rühmte Reiterfamilie Frediano. 3 Gebr.

1 820 5.12

10. 12. 5. 12.

Musik von 14,00 14,30

14,16

14,40 14,30 13,84

. alter . «neuer

Gesangstexte von Alfred Schönfeld, F. Gilbert.

Donnerstag und Freitag: Polnische Wirtschaft. Sonnabend, Itahmittags 4 Uhr: Aschenbrödel. Abends: Polnische Wirtschaft.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof

Friedrichstraße.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Der heilige Hain. Lustspiel in drei Akten von Nobert de Flers und G. A. de Caillavet. Musik von Emile

Laffailly. Donnerstag und folgende Tage: Der heilige

Hain.

Neues Schauspielhaus. Mittwo<h, Nah- mittags 3 Uhr: Frau Holle. Abends 8 Uhr: Der Zerrifseue.

Donnerstag: Der ZerrissZ.

Freitag: Wann kommst du wieder ? Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Frau Holle. Abends: Der Zerrifseue.

Komishe Oper. Mittwo<, Abends 8 Uhr:

Tiefland.

Donnerstag: Die Vohème.

Sra: Hoffmanus Erzählungeu. onnabend: Die Bohème.

Theater.

Königliche Schauspiele. Mittwoh: Opern- Haus. 138. Abonnementsvorstellung, Figaros Hoch- eit. Komische Oper in 4 Akten von Wolfgang Amadeus

ozart. Text na< Beaumarchais, von Lorenzo Daponte. Deutsche Üeberseßzung revidiert von H. Levi. Musikalishe Leitung: Ferr Kapellmeister Blech. Regie: Herr Oberregisseur Droescher. Anfang

74 Uhr. 277. Abonnementsvorstellung.

Schauspielhaus. Die Rabensteinerin. Schauspiel in vier Akten

von Ernst von Wildenbruh. Regie: Herr Regisseur Patry. Anfang 7# Uhr.

Donnerstag: Opernhaus. 139. Abonnementsvor- ftellung. (Gewöhnliche Preise.) Madama Butterfly. Sapanis<he Tragödie in drei Akten. Nach I. L. Long und D. Belasco von L. Illica und G. Giacosa, deuts< von A. Brüggemann. Musik von Giacomo Puccini. Anfang Uhr. y

Schauspielhaus. 278. Abonnementsvorstellung. Der Störenfried. Lustspiel in vier - Aufzügen von MRoderih Benedix. Anfang 7F Uhr.

Neues Operntheater. Sonntag, Nachmittags 23 Uhr : Auf Allerböchsten Befehl: 6. Vorstellung für die Berliner Arbeiterschaft: Der Familien- tag. Lustspiel in drei Akten von Gustav Kadelburg. (Die Bitlette werden dur<h die Zentralstelle für Nolfswohblfahrt nur an Arbeitervereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein Verkauf an einzelne Personen findet

nicht statt.)

Deutsches Theater. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Hamlet. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare.

Donnerstag: Othello.

Freitag: Sumurüûn,

Sonnabend: Othello.

Kammerspiele.

Mittwoch, Aberds 8 Uhr: Der verwundete Vogel. Komödie in 4 Akten von Alfred Capus.

Donnerstag: Ein Eugel.

Freitag: Gawäün. Sonnabend: Der verwundete Vogel.

14,60 13/60

14,60 13.60

Familiennachrichten.

Frl. Martha Crüsemann mit Hra. E R B L ira E S (Dire Dau, e L t R agan—Berlin). Ilse Freiin von Valyahn

Modernes Theater. (KöniggräßerStr.57/58.) | mit Hrn. Hans Albrecht Gans Edlem Beer zu Mittwo<, Abends 84 Uhr: Der Doppelmeusch. Ey (Birkholz—Wolfshagen). Rita Gräfin Schwank in Zie Akten von Wilhelm Jacobi und gung. H gs ( 57 V j Hans von

> : j E Den Arthur Uppschitz. allhoffen-Veatthias (JeUlt|<). Dani n E in fünf Aufzügen von | * Donnerstag und folgende Tage: Der Doppel- | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Bergrat Wiester

Donnerstag: Die Fee Caprice. menus<. (Königshütte O.-S.). Hrnu. Frhrn. von Dalwigk Freitag: Sodoms Ende u. Lichtenfels (Burg Lichtenfels i. Walde>).

\ L Hrn. Hans-Henning von Schulz (Möstchen bei Charlottenburg. Mittwo<, Abends 8 Uhr: Wutschdorf, Kr. Züllichau). Eine Tochter: Das Urbild des Tartüff. Lustspiel in 5 Aufzügen Hrn. Landrat von Wolff (Sagan). Hrn. Dr. jur. von Karl Gußkow. Nordewin von Koerber (Koerberrode, Wpr.). Donnerstag: Der Bund der Jugend. Hrn. Hauptmann Ernst von Wedel (Jauer). Freitag: Die Macht der Fiusteruis. Gestorben: Hr. Universitätäprofessor, Geheimer

Regierungsrat Dr. Karl Schirren (Kiel). Hr. Gymnasialdirektor a. D., Geheimer Regierungsrat Dr. August Dihle (Quedlinburg). Hr. Ritt- meister a. D. Anton von Falfenhayn (Falfkenhain). Hr. Universitätsprofessor Dr. Bernhard Kahle E (Heidelberg). Hr. Amtsgerichtsrat a. D. Hein- S Bo W> O a. Dari as Hr. l gg p an Lans , Ste<how (Koßen). Fr. Hofprediger

von Leo Fall. Beethoven-Saal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: | Fans von Kopen). Fr.

L ormen und Freitag: Das Puppenmädel. Klavierabend von José Vianna da Motta. anns Saa E ed R: e Vráfia Tonne Nachmittags F Notkäppcheu. Gei von Fin>enstein (Liegniy). Thekla Freifr. Abends: Das Puppenmaädel. A von Boineburg - Lengsfeld, geb. von Nüxleben

Klindworth-Scharwenka-Saal. Mittwoch, | (Weilar, Rhön). Fr. Mally von Bo, geb.

D Abends 8 Uhr: Liederabend von Else Neumark. von Reichenbach (Berlin).

Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Der Feldherrnhügel. Schnurre in 3 Akten von Karl Rößler und Roda Roda. Donnerstag und folgende Tage: Der Feldherrn-

hügel.

Kaiserliches Statistisches Amt.

Verlobt: I. A.: Fuhry.

26. November. Cronenber h t. 1tend. Mulend. M 1 Srps, zun f Söbruar 19 Ae Ben ta u i; à . verseßt. ustermü Hisevi e oe ZA L Vet, Remontedepo inspektoren für ee Wirilcbete Moe u agt mit dec probeweisen Wahrnehmung der Administrato ¿ uf den Nemontedepots Neuhof-Nagnit, Wehrse und Dölig,

zu Remontedepotadministratoren ernannt ei V | unt chzeitige j t i ital „Königlicher Obe g gl ecigeE et) Reichs haushaltsetats für das Rechnungsjahr 1911, des b i T | K ( Î j ,

Proviantamtsdirektor auf Probe in Cöln, Boebel, Proviant. | Laushaltsetats für die Shußzgebiete auf das Rech-

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Fähnriche usw. N i

A i Sû! , eues ,

v E R ¡Major im 2, En ei Bat Maid, He aue: ) „„ zur Dienstleistun egéministerium

kommandiert. Notte, Oberstlt. in der 4. ie S Dr

Ls Deutscher Reichstag. 99. Sipung vom 12. Dezember 1910, Nachmittags 2 Uhr (Bericht von Wolffs Telegraphischem Bureau.) ;

Auf der Tagesordnung steht die F nun zt die Fo Beratung der Geseßentwürfe, betreffend de Festung Les

Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) Mittrwoc<, Abends 8 Uhr: Prins Fricdrich von

Konzerte.

Singakademie. Mittwoh, Abends 8 Uhr: S, Abounemeutskonzert der Kammermusik- vereinigung der Königlichen Kapelle.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Mittwoh, Nachmittags

4 Uhr: Rotkäpp<hen. Abends 8 Uhr: Das Puppenmädel. Vaudeville in dret Akten von Leo Stein und Dr. A. M. Willner. Musik

Saal Bechstein. Mittwoh, Abends 74 Uhr: S. Sonatenabend von Flesch-Schnabel.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags-

Pirkus Schumann. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Neu: Selbini-Truppe, 5 Personen, Radfahrer und Rollschuhläufer. Neu: Maud Eltou mit ihrer Hundemeute. Der Kreisel-Globus, neueste Kreation des Direktors Albert Schumann. Apachen zu Pferde, geritten von Frl. Dora Schumann und Herrn Karl Hef, ge die übrigen Attraktiouen. Um 9 Uhr: Der große Goup der Schmuggler. Romantische Pantomime

in 4 Akten. P

Pirkus Busch. Mittwoh, Abends 7# Uhr: Große Galavorstellung. Neu: The 14 Fezzan. Mr. Abaß Ben Abdullahs Arabertruppe. Neu: Die komischen Radfahrkünstler Gebr. Namsel. Gastspiel des Dir. Althoff mit seinen

Berliner Theater. Mittwo<h, Nahmittags 3+ Uhr: Macbeth. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Shakespeare. Abends 8 Uhr: Taifun. Schau- spiel in vier Akten von Melchior Lengyel.

Donnerstag: Der Taliêsmanu.

Freitag: Der scharfe Juuker.

Sonnabend, Nachmittags 34 Uhr: Macbeth. Abends: Der Talisman.

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.)

Mittwo, Abends 8 Uhr: Der Unterpräfekt. Schwank in drei Akten von Leon Gandillot. Deutsch

von Max Schönau. Donnerstag und folgende Tage: Der Uuter-

präfekt.

Thaliatheater. (Direktion : Kren und Schönfeld.) Mittwo<h, Nachmittags 4 Uhr: Hänsel und Gretel. Abends 8 Ühr: Poluische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Lanz in drei Akten von Kraay und Okonkowsky, bearbeitet von J. Kren.

Bais. Nr 19, Stier t, ‘Major ia dec 1. Aner Lis Po E 1 ajor in der 1. 5 L L'En Pier M ay in Stemenilinde, unfer Vers ia e meister, a ¿Saarburg i. L, zu Proviantsamtsdirekt nungsjahr 1911 und eines t , G ngen. zier vom Pla as Ga, nnt. / rektoren 91 nes zweiter nte SEenDi et bes Lat e L fle Bacvi. fer | E S Me f Ole baft vem 11 Vat S Va | 110° fuvie Ves Gestern dgebiete auf. dab Iuhnunggjahr des Mie Ee / reslau), die Erlaubnis raf Werder (4. Nhein. E Ee y - Jns, Negts. ) owie des Geseßentw ü j ect niform der Res. Offiziere des 2. Niederschles. Jnf. Res. Fragen 1911 „bezw. L Dezember 1910 i B Penfitn, Le Nag, zum Ld stärke des dente prt über die Friedenspräsenz- i 28. November. ; eßt. - : E E Nen gelif <e Militärgeistliche. She Militärkasse u E holte Ves e Anme e atn des Reichsjustizamts Dr. Lisco: Bromberdo vember Willigmann, Div. Pfarrer der 4. Div. in | von BraunsGweig (Ostfries) No 78 Gf ¡Feriog Friedrich Wilhelm | Freitagfiyung die bede eines Elutcta A E N Vin: D R h B Mohrmann: | Indu Buben see) 2 78 auf senen Uneag mit Person | ie Funf 9 M. im Scpener dices Tubs dbalicn ete nehm h fe , VCeu ahr- L E 7 . «m temb i L . i M, Tiere zur 4. Div. nah Bromberg, verseßt. Ges T A ONEM ber: Ernannt zu Garn. Verwalt. Inspektoren die | l und er hat mitgeteilt “baß L s E geballen . worden y E ovember Ulders, Wiede ker a5. Bis | 2D insenatt Yfbeoren auf rute eine S in Mona, Nees | dn Eemitlungwerabren cinglate jt neger Masesitebetodinte Dage T6 ' ; r der: 31. Div. i D E x i en Mazjestätsbelei j D leeren f o A9 unter Belassung in ihren Standorten, zu Div. Rastatt an s Ag L ann, Röhr, Lazarettinspektoren in N dieses L E wegen Mattel H „1. Dezember. Tiemann, Zivilerzieher bei der £ 1. Dezember. e elhof, gegenseitig verseßt. « indung gebraht mit der von dem Herrn Abg, von Heydebrand anstalt in Groß-Lichterfelde, als Militä hi i der Hauptkadetten- | Gardekorps, zum Intend. Kan;liften e: diätar von der Intend. des | 1nd der Lasa hier am 26. November d. J. gehalt N tettabnebmung der Geschäfte als rbilfegeitfidher angestellt und | Bausefretariaftanwärter, als Militirbeusetetär bil e gserfter | ne Diebe des Stadtverordneten Wendel aud) cA0UA aMEMCRS Kadettenhause in Plön beauftragt. anzig, Woska, geprüfter Bauregi perp Ma Meine Herren, der Herr Ab : r bauregiftrator bein ger! E auregistraturanwärter als Militär- vetèn N, der r Abg. Scheidemann hat dann am vorigen Dur Mea mts der Militärverwaltung. ; ile Dezember, Armand, Geheimer 0M Gehei x R aal S E ausgeführt : ey Pry Ber fêquno des Keicgministerhums. 19, 99, | Pun ln’bes Kelch Wte "ferm, af ften Unttag mt | beanstandet vrbrotet wunde, auf Grund der Denuniation de ‘n\y. s G . &Înlp. in Mülhausen i. E., als : erseßt. ' rund der n “io Mo ven g nbause in KarlérubF verse É | Dla De bi Se (Max), Köhler (Martin), Intend, | Ln von Heydebrand sofort vom Staatsanwalt beslogniihant l : Direktor i er, lbre<t, Rechnungsrat, Garn. Verwalt. | zu Militä n Intendanturen des VII. Armeekorps und der 17. Div., worden ist, und Wendel wegen Majestätsbel; Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. and ver a Sberbog, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhe- Dur Vor erretären ernaunt, er 17. Div., worden ist. Sie seher baraus én o Mde E O ; Li : ügun es Generalfk ; / ufammenhang be- Neun Beilagen S hlüter ‘pfer. Knaa>, Villaret, Reine>, Kammel, von Win, geteilt: olff, Zahlmstr., dem T1L Bat Inf. Roe enés C gewissen Herrschaften und der Justiz und Polizei. (eins<ließli< Börsenbeilage und Warenzeichen- Mnwärter, vom 1 R E Eer ener, 0er O. B! Versegt: E L E M ù vid « Negts. e es E E daß wir überzeugt sind, daß wir b Nr. 98 en ¿ ärintend. Diätare \ ' . vom II. “l i msten Klassen; habe i : sowie die Juh ga Pons g 5 des öffent- : G Mus 2h mera 2, der Verkehrstruppen, der fans “Babn Nr. 112, zum 111. Bat. 7, Bad. Juf, Regts "Nr 149. Meine Herren, die Kciadin u A Hei ieden Anzeigers Cins<hließlich der unter La „aigesiellt. M t B Moi Mal R an GLLIA 11. Bat. 4. Bur: Inf, Negts Prinz Wiel Negts, Nr. 142, zum | mir von Anfang an wenig cnabiidia, Gere GN beta ade A Nr. 2 veröffentlichten Bekanutmachungen), eidmarshall Graf Blumen; ; ; s : : 112. 1a geglaubt haben. Ma / B betreffeud Kommanditgesellschaften auf Attien “rob meister" verliehen, 5 to t Dbenablinftr, Vom d Bat. flärlich, daß U Sine i Fat x E und Aktiengesellschaften, für die Woche vom de gdeburg. Inf. Negts. Nr. 66, auf seinen Antrag mit Pension der Ausfüh in Frankfurt a. M. auf Grund 5. bis 10. Dezember 1910. en Ruhestand versegt. Le D thrungen des Herrn Abg. von Heydebrand, die hier ene emuniauion genanné wurden, gegen den Stadtverorbaats Me

Leslsingtheater. Mittwo<, Abends 8 Uhr:

Anatol. Von Arthur Schnitzler. Donnerétaa: Anatol. Freitag: Wenn der juuge Wein blüht.