1910 / 292 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a...

Z A E E

C S Ez

enthalt, 2) den Jakob Würthner, Uhrmaqer in Aa O Sturmbühlstraße, aus Wechsel- orderung, mit dem Antrage, durch vorläufig voll- treckbares Urteil für Recht zu erkennen a. die Beklagten seien als Gesamtschuldner \chuldig, dem Kläger 407 4 65 4H nebst 69/6 Zins seit 20. No- vember 1910 zu bezahlen und haben die Prozeß- kosten zu tragen, b. der Beklagte Z. 1 habe weiter die Kosten des der Klage vorangegangenen Arrest- verfahrens zu tragen. Es ergeht an den Beklagten Z. 1 Ladung zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor das K. Amtsgericht in Nottweil auf Mittwoch, deu 15. Februar 1911, Vor- GERRRE 9 Uhr. Zum Zweck der durch Beschluß vom 8. d. M. bewilligten öffentlichen Zustellung wird. dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Den 10. Dezember 1910. Amtsgerichtössekretär Scheerer.

[77906] Ladung. i In Satken des Kaufmanns Johann Metelski in Fraustadt, vertreten durch Justizrat Fließ in Frau- stadt, Klägers, gegen den Fleischermeister L. Poczatek, früher in Alt-Boyen, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wird der Beklagte, nahdem gegen den Zahlungsbefehl vom 830. August 1910 rechtzeitig Widerspruch erhoben und auf Antrag Termin zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits bestimmt ist, auf den 3. März A911, Vormittags 9 Uhr, vor das ‘Königlihe Amts- geriht in Schmiegel, Zimmer Nr. 8, geladen. Schmiegel, den 8. Dezember 1910. Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[77907] Oeffentliche Zustellung.

Der Wilhelm Burkhard, gemischtes Warengeschäft in Nonnenbach, Prozeßbevollmächtigter : Nehhtsanwalt Walfer in Tettnang, klagt gegen den Richard Vischof, Kaufmann, früher in Moaneußed nun mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, auf Grund Forde- rung aus Kauf, mit dem Antrage, für Necht zu er- kennen : Der Beklagte ist \{uldig, an den Kläger die Summe von 127 M 35 nebst 49/6 Prozeß- zinsen hieraus zu bezahlen und die Kosten des Nechts- streits zu tragen. Der Beklagte wird zur münd- lichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das König- lihe Amtsgeriht in Tettnang auf Moutag, den 23, Januar 1921, Vormittags 87 Uher, ge- laden. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Tettuang, den 10. Dezember 1910.

Vaug,

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. [77908] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebr. Hammerschlag zu Bremen, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. J. u. H. Kulenkampf in Bremen, klagt gegen den Malermeister Chr. Röhrkasten, früher in Kirhdorf, nachdem dieser gegen den Zahlungsbefehl vom 27. Oktober 1910 rechtzeitig Widerspruch erhoben hat, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten durch ein eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu erklärendes Urteil dem Zahlungsbefehble gemäß. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits wird der Beklagte vor das Königliche Amts- geriht in Ute auf den 18. Januar 1911, Vormittags 1L Uhr, geladen.

Uchte, den 9. Dezember 1910.

Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[77603] Bekanntmachung. Oeffentliche Zustellung.

Die Rechtsanwälte Mardersteig in Weimar, als Vertreter des Hoflieferanten Friß Schirrmeister, in Firma C. F. Heyne in Weimar, erheben Klage gegen den Dr. E. Wlotka, früher in Blankenhain l. Th.,, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pflichtig zur Zahlung von 621 M 35 „§ nebst 4 9% Zinsen seit dem 1. Januar 1909 zu verurteilen, das Urteil auch gegen hiermit angebotene Sicherheits- leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und laden den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer Groß- herzogl. Landgerichts zu Weimar zu dem auf Frei- tag, den 10, Februar 1911, Vormittags 9 Uhr, anberaumten Verbandlungstermin, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Weimar, den 7. Dezember 1910.

Der Gerichts\chreiber des Großherzoglih Sächsischen Landgerichts.

[77909] Oeffentliche Zustellung.

Die Kieler Spar- und Leihkasse in Kiel, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Dr. Möller 11. in Kiel, klagt gegen die ofene Handelsgesellschaft Johannes Kesten & Co. in Berlin, alleinige Inhaberin: Fräulein Frieda Lüdecke, früher in Berlin, jet unbekannten Aufenthalts, Beklagte, auf Grund der Behauptung, daß für erstere als Nechts- nachfolgerin der Spar- und Leihkasse in Ellerbek bei

und 2 Hbpothelen im Gesamtbetrage von 40 000 46 ein Eregen stehen, deren Zinsen für die Zeit vom Ü Apri bis 1. Oktober 1910 im Betrage von zu- sammen 900 6 i, sind, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, zu dulden, daß die Klägerin sich im Wege der Zwangsvollstreckung aus dem vorbezeichneten Grundbe ß wegen eines Teil- t p von 600 4 nebst Kosten befriedigt, auch das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits wird die Beklagte vor das König- liche Amtsgeriht in Wyk a. Föhr auf Freitag, E. 3, Februar 1911, Vormittags 10 Uhr, geladen. Wyk a. Föhr, den 7. Dezember 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

E 4) Verlosung x. von Wert- papieren,

Die Bekanntmachungen über den Verlust yon Wert- papteren befinden si aus\{ließlich in Unterabteilung 2

[77985] Crefelder Stadtanleihen von USS2 und 1888, Die planmäßige Tilgung für 1911 ist durch An- kauf sichergestellt. Eine Auslosung zum 1. Jult 1911 findet nicht statt. Crefeld, den 9. Dezember 1910. Der Oberbürgermeister.

[77984] : Tilgung der °/9 Dortmunder Stadtanleiheu vom Jahre 1898 und 1903,

Am 1. April 1911 {ind planmäßig zu tilgen : a. von der L898 er Anleihe I. Abt. 128 000 (A. 1898er „, U. , 185000, ¿R U 58 000 , M e Roe L , 120500, . , 1903er , Il. , 174500; Die Tilgung wird durch Ankauf bewirkt. Dortmund, den 8. Dezember 1910. Der Magistrat. Dr. Eichhoff.

(778 VBekauntmachung. Als Amortisierung der

Obligationsanleihe der Stadt Abo vom Jahre 1909

hat die Stadt Äbo heute durh Rückkauf folgende

Obligaitonen eingelöst:

Lit. A à 1000 Fmk. Nr. 19 bis und mit 32; und

Lit. à 2500 Fmk. Nr. 7 bis und mit 14. Diese Obligationen sind in der Anwesenheit des Notarius Publicus vernihtet worden. 2 Fiananzdirektion der Stadt Abo, am 1. Dezember 1910. Hen rik Hartman. Oskar Schulg. [78307] 43 9/9 Obligationen der Siemeus-Scchuckert- werke G. m. b

r”

Die am 2. Jauuar 1911 fälligen Zinsscheine und ausgelosten Obligationen obiger Anlethe elangen außer an der Kasse der Gesellschaft zur Einlösung in Verlin bei der Deutschen Bank, bei der Commerz- und Disconto-Bauk, bei der Mitteldeutschen Creditbank, München bei der Bayerischen Vercinsbank, bei der BVayerisheu Hypotheken- u. Wechsecl-Bauk, bei der Deutschen Bauk, Filiale München, Fraukfurt a. M.: Deutschen Bauk, Filiale Frankfurt, bei der Mitteldeutschen Creditbauk, bei dem Bankhause Lazard Speyer-Ellissen, bei dem Bankhause Jacob S. H. Stern, bei dem Bankhause E. Ladenburg, bei dem Bankhause J. Dreyfus & Co., DAnQULE: bei der Commerz- und Disconto- auf, bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, Elberfeld : bei der Bergisch Märkischeu Bank, bei dem Bankhause von der Heydt-Kersten « Söhne, Mannheim: bei der Rheinischen Creditbauk, E e ERADEUtsMan Discouto-Gesellschaft,

Nürnberg : bei der Deutschen Bank, Filiale Nürnberg, bet der Vayerischen Vereinsbauk Filiale Nürnberg, bei der Mitteldeutschen Creditbauk Filiale Nürnberg, bei dem Bankhause Anton Kohu,

Kiel auf dem der leßteren gehörigen Grundbesitz Amrum Blatt 281 in Abteilung 111 unter Nr. 1

und zwar die Zinsscheine vom 15, d. M., die aus- gelosten Obligationen vom Fälligkeitstage ab.

[77310]

Die Staatliche Kreditanstalt des Herzogtums Oldeuburg, eine dem Großherzoglichen

Ministerium des Innern unterstellte Staatsanstalt, sür deren Verbindlichkeiten das Herzogtum Oldenburg

haftet, ist ermächtigt, auf den Inhaber lautende Schuldverschreibungen im

Gesamtbetrage von

10 000 000 M auszugeben, die für den Inhaber unkündbar, für die Anftalt dagegen mit der Frist von sech8s8 Monaten auf den 1. Januar oder 1. Juli jeden Jahres kündbar sind. Auf dieses Kündigungs-

recht ist bis zum L. Januar 1922 verzichtet. Die Anleihe wird mit 40/5 verzinst.

Die Zahlung der Zinsen erfolgt halb

für die Stücke

A. 2761— 3040 zu 5000 6

B. 7791— 8490 , 2000 ,

D. 16 626—18075 , 1000 ,

E. 13 801—15050 , 500,

F. 9451—10700 , 100, am 2. Jauuar und 1. Juli jeden Jahres |

jährli, und zwar

und für die Stücke A. 3041— 3320 zu 5000.46 B. 8491— 9190 „, 2000 , D. 18076—19525 , 1000 , M. 15 051—16 300 , 500 , F. 10 701—11950 , 100 am 1. April und L. Oktober jeden Jahres.

Den Schuldverschreibungen sind die Zinsscheine für 10 Jahre und ein Zinserneuerungs\cein Eine Auslosung der Schuldverschreibungen ist nicht vorgesehen.

beigegeben. Alle die Schuldverschreibungen betreffenden

Bekanntmachungen, insbesondere auch die Nummern

der mit fechsmonatiger Frist gekündigten Schuldverschreibungen, werden alsbald nah der Kündigung außer

in den Dun Ees werden auch die ? bekannt gegeben werden.

nzeigen in mindestens zwei Berliner Zeitungen veröffentliht werden. ummern der etwa früher gekündigten, aber no

Hierbet nicht eingelösten Schuldverschrei ungen

ie Zinsscheine der Schuldversckreibungen und die gekündigten Stücke werdcn kostenfrei in Berlin eingelöst, auch werden ebenda die neuen Ayr pp kostenfrei ausgegeben.

Die Einführung an der Berliner Börse wird demnäh

Oldeuburg, den 7. Dezember 1910.

t erfolgen.

Großherzogliches S des Inueru. eer.

[77988] Bei der am 10. Juni 1910 durch den unterzeineten Krelsauschuß vorgenommenen Auslosung der em dueger Kreisauleihescheine in Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien vom 24. November 1886 und 30. Juli 1888 sind falenbe Nummern gezogen worden und werden hiermit gekündigt zur Nük- zahlung am S2, Januar 1941. ‘Von der ersten Ausgabe. Von Lit. A über 1000 4. Nr. 31 59 107 108 128 161 178. Von Lit. B über 500 4. Nr. 85. Von Lit. © über 200 . Nr. 71. Von der zweiten Ausgabe. Von Lit, A über 1000 M. Nr. 12. Von Lit. © über 200 A. Nr. 3 14 66 86. Die Nückzahlung erfolgt vom 2. Januar 1911 ab bei der Kreiskommunalkasse zu Franzburg gegen Einlieferung der Kreiganleihescheine und der ake fälligen Zinsscheine nebst Anweisung. Nicht eingelöst sind bisher von der ersteu Ausgabe: Von Lit. A über 1000 4: die Nr. 105, gekündigt zum 2. Januar 1908. Von Lit. C über 200 4: die Nr. 270, gekündigt zum 2. Januar 1910. Franzburg, den 6. Dezember 1910. Der Vorsitzeude des Kreisausschusses.

[78017]

Landwirtschaftliher Kreditverein im Königreihe Sachsen.

Die am 2. Januar 1911 fälligen Zins- scheine unserer Pfaud- und Kreditbricfe sowie die ausgelosten und am 2, Januar 19141 zahl- baren Kreditbriefe sämtlicher Serien werden bereits vom 15, Dezember cr. ab spesenfrei eingelöst, und zwar in Berlin:

bet der Königlichen Scehandlung (Preußische

Staatsbauk),

bei der Vank für Haudel uud Judustrie,

bei den Herren Mendelssohn & Co.,

bei dem Berliner Bank - Justitut Joseph

Goldschmidt & Co. und

bei der Direction der Disconto - Gesellschaft.

Auch können daselbst vom 20. Dezember cr. ab die neuen Zinsscheinbogen zu den 4 %/% Kredit- briefen der Serie XXI 21 gegen Ein- lieferung der Erneuerungs\cheine kostenfrei aus- getauscht werden.

Die Bekanntmachung über die am 8. Dezember d. J. erfolgte Losung von Pfandbriefen mit Januar- Juli-Zinsen, der Klasse 1A und Il A, der Serien A O VIHA N XN V Wie auch der Kredit- briefe Serie X B A erscheint in der Levysohuschen Allgemeinen Verlosungstabelle.

Dresden, den 9. Dezember 1910.

Das Direktorium. [77986]

Der am 1A. Jauuar L911 fällige Zinsschein unserer 5 9/6 igen Teilschuldverschreibungen wird vou diesem Tage ab

bei der Kasse der Gewerkschaft, Vogelbeck

b, Salzderhelden,

bei der Deutschen Bank, Berlin,

A d Vergisch-Märkischen Bank, Düsfsel-

orf,

bei dem Efsener Bankverein, Efssen-Nuhr,

bei der Essener Credit-Austalt, Essen-Ruhr

sowie den anderen Niederlassungen genannter Banken eingelöst.

Der Grubenvorstand

der Gewerkschaft Siegfried T. H. C ompes.

5) Kommanditgesellschaften auf Attien u. Aktiengesellsc.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

[78385] Die Ausgabe der neuen Gewinnanteilschein- bogen zu unseren Aktien erfolgt gegen Rückgabe des Grneuerungsscheins vom 14. Dezember a. e. ab bei der Deutschen Bank, Filiale Leipzig, Leipzig. Leipzig-R., den 10. Dezember 1910. Kunstdrnck- und Verlagsanstalt Wezel & Naumann, Aktiengesellschaft. 178365] Kraftloserklärung. Auf Grund des Beschlusses der Generalversamm- lung vom 25. Juli 1910 sind die Aktionäre durch Bekanntmachungen im Reichsanzeiger vom 15. August 1910, « 15. September 1910 und 31. Oktober 1910 aufgefordert worden, ihre Aktien zum Zwecke der Zu- fammenlegung bis zum 30. November 1910 bei Ver- A der Kraftloserklärung einzureichen. Die Aktien Nr. 171 bis 190 wurden bis zum ge- nannten Zeitpunkte nicht eingereiht. Die vorstehend bezeihneien Aktien werden daher gemäß der dur obige Bekanntmachungen erfolgten Androhungen hiermit für kraftlos erklärt. Ameln, 10. Dezember- 1910. Kreis Füliher Zudckerfabrik. Der Vorstand. Dr. Paet. [78371] Der am 2. Januar k. J. fällig werdende Coupon unserer Schuldscheiue gelangt bereits vom 15. d. M. ab bei unserer Kasse, der Gon Bauk zu Bautzen und deren Filiale in Dresden, der Dresdner Bank in Dresden, der Dresduer Bank in Leipzig und den weiteren Filialen der Dresdner Bauk, Herrn G. E. Heydemann, Bauten, Löbau und Zittau i. S., errn G. H. Reinhardt hier und en Vetter & Co. in Leipzig zur Einlösung. Bautzen, den 14. Dezember 1910. Die Direktion der

Vereinigten Baußner Papierfabriken.

[77563] f g N 26 1e dn 656 pee Pr! e Iroß unjerer Aufforderung überhaupt n oder nicht Gemaß der Bekanntmachung vom 22. Juni 1910 zur Zusammenlegung bei uns eingereiht worden hae, werden hiermit nach den §8 290 und 219 bsay 11 H.-G.-B. für Ina lios erklärt. amburg, den 9. Dezember 1910. Direktion der

Zentral Bank Actiengesellshaft. Zettleèx, Abicht. [78389]

Dampf-Bier-Brauerei der Stadt Einbeck. Actien-Gesellschaft.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß laut Be- {luß der Generalversammlung vom 8. Dezember 1910 Herr Kaufmann Albert Obnesorge, Einbeck, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellshaft ausge- schieden ist. ;

Einbeck, den 10. Dezember 1910.

/ Die Direktion. Bandholt. ppa. Pfannenschmidt.

[78387] O O E E S E R er

Kieswerke Hameln-Afferde Aktiengesellshaft Hannover.

Die auf den 21. Dezember angeseßte ordeutliche Generalversammlung wird hiermit widerrufen und auf den 30, Dezember, Nachmittags 4 Uhr, nah Hannover, Hotel Rheinischer Hof, einberufen, und werden die Herren Aktionäre zu derselben hier- durch eingeladen.

Tagesorduung: 1) Ned der Bilanz fowie des Gawinn- und Verlustkontos und Genehmigung derselben. 2) Entlastungserteilung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Grgänzung und Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind alle diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien mindestens drei Werktage vor dem Tage der Generalversammluug bei der Kasse der Gesell- schaft in Hameln oder bei einem Notar ein- gereiht haben.

Hannover, den 10. Dezember 1910. Kicswerke Hamelu-Afferde Actiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

Imhoff.

[78443] Adler & Oppenheimer Lederfabrik A. G. Straßburg i/Els.

Wir laden hierdurch unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 6. Januar 1911, Vormittags 10 Uhr, in unferm Geschäftslokal zu Straßburg i, Els. stattfindenden außerordentlichen General- versammlung erg. ein.

Tagesorduutg : Neuwahl der Mitglieder des Auffichtsrats.

Straßburg i. Els., den 12. Dezember 1910.

Der Vorstand.

[78384]

Für die Stammaktien unserer Gesellschaft gelangt der 2. Gewinnanuteilscheiubogeu mit dea Ge- wiunanteilscheinen für die Jahre 1910/11 bis 1919/20 gegen Einreichung der Anweisungen und unter Beifügung eines doppelten Nummernver- zeichnisses bei der Kasse unserer Gesellschaft, Bernburgerstr. 15/16, in den üblihen Geschäfts stunden zur Ausgabe.

Berlia, den 10. Dezember 1910.

Nirdorf-Mittenwalder Eisenbahn- Gesellschaft.

Der Vorstand. Borgmann. Waechter. [78386] Die Herren Aktionäre der

„Union“, Fabrik chemischer Produkte, Stettin,

werden hierdurh zu einer am Freitag, deu 6, Januar 1911, Vormittags 112! Uhr, im Kontor der Gesellschaft, Stettin, Königstor 11, statt findenden ordeutlichen Generalversammlung cr- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands über das Geschäftsjahr 1909/1910, Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Bericht ter Revisoren und Erledigung der von diesen etwa gezogenen Monita.

3) Genehmigung der Bilanz und Festseßung der Dividende.

4) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

9) Antrag des Vorstands auf Ueberweisung von é 10000,— an das Unterstüßungskonto und Æ 40 000,— an die Pensionskasse.

6) Auffichtsratëwabh[.

7) Wahl von Revisoren.

Laut § 23 unseres Statuts sind diejenigen Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, welche bis zum zweiten Werktage vor der Ge- neralversammlung, Abends 6 Uhr,

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme be- stimmten Aktien einreichen,

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot- scheine der Reichsbank hinterlegen :

bei der Gesellschaftskasse in Stettin oder Fönigs- berg i. Pr. oder ::

bei Herrn Emil Ebeling, Berlin W., Jäger- straße. 55, vder

M Dexten Zuckschwerdt & VBeuchel, Magde- urg. /

Ueber die geshehene Hinterlegung von Aktien oder Depotscheinen der Reichsbank ad þ erhalten die Herren Aktionäre einen Niederlegungéschein, gegen dessen Nückgabe nah der Generalversammlung die Aktien oder Depotscheine zurückgegeben werden, sowie eine Einlaßkarte zur Generalversammlung, in welcher die Zahl der Stimmen angegeben ist, zu der der Aktionär berechtigt ist.

Bei Hinterlegung der Aktien in Königsberg i. Pr., Berlin oder Magdeburg ist ein doppeltes Nummern- verzeihnis beizufügen.

tettin, den 13. Dezember 1910. Der VOLRRLE des Aufsichtsrats: . Leistikow.

E E Ä E I Ee E T R R E T E T E E R RE N E T D OT T O G

D

s

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen

1. Co s\achen. 9

3. 4. 5.

Aufge Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapi

ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

ieren. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Berlin, Dienstag, den 13. Dezember

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[78336]

Maschinenfabrik Weingarten vorm. Hch. Schatz A.-G.

Weingarten (Württemberg).

mg eo ra

Aktiva. Mgi

Generalbilanz per 30. September 1910.

Pasfiva.

# |&

380 420/28 155 082/33

D3D DOBIGT 10 710/05

583 008/12 327 534/05 910 542/17 109/06 Abschreibung .. 22

4) Elektrische Anlagekonto . V

1) Grundstückekonto 2) Gebäudekonto

29/0 Abschreibung . . 3) Betriebsmaschinenkonto

989 |T4 159/60 Abschreibung 37

5) Werkzeugekonto 188/92 45 D 15% Abschreibung .. 31

6) Utensilien- u. Einrihtungs- konto 48

j 159

63 15% Abschreibung 89

7) Modell- und Zeichnungs- konto 76 50

26 159/69 Abschreibung 34 8) Geschäftsmobiliarkonto . .

88 88 Abschreibung 88

9) Gelpanntonto_ ¿2 57 35

92

209/06 Abschreibung . . 38 7 561/54

10) Versicherungskonto :

vorausbezahlte Prämien 2 971/97

11) Patentekonto

Zugang 9 8 539/95 326 677196 17 873/70 Brennmaterialienkonto . . 8 434/40 257 690/96 10 916/03 87 748/20 18) Effektenkonto 6 888/90

12) NRohmaterialienkonto .. 10 Materialienkonto . . 14

15) Warenkonto

15 Kassakonto

17) Wechselkonto

19) Kontokorrentkonto : Allgemeine Debitoren .

papa pg

An Gebäudekonto, Lelocibung Betriebs8maschinenkonto, Abschreibung .

M

Werkzeugekonto, eidung E Utensilien- und Einrichtungskonto, Ab-

schreibung 9913/89

15 096/34

6 215/88 Gespannkonto, Abschreibung 1 890/38 1 508 133/74

Modelle- und Zeichnungskonto, Ab- {reibung Geschäft8mobiliarkonto, Abschreibung

Gesamtfabrikationsaufwand

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von 1909 . . 4 27 604,81 Reingewinn . . . , . „276 305,85

Mh 92 176 s 524 792

819 487 Vortrag 6 633

191 399

499 229/60

3 024 505/53 Soll. Gewinn- und Verluftkonto. R pm n T n

10 710/05} Per Gewinn-Ju. Verlustkonto : 91 054/22 ü

Elektrische Anlagekonto, Abschreibung . 3598/37} Warenkonto S 33 776131

303 910/66

# d 1) Aktienkapitalkonto. . . , | 1300 000|— 2) Dbligationenkonto. . . ,| 500 000|— 3) Reservefondskonto . . 08 4) Spezialreservefondskonto . 20 000|— 9) Beamtensparkassenkonto 39 361/97 6) Arbeiterunterstützungs-

ondskonto 873/13 7) sa oonenzinlenfonipe

ausstehende Coupons und

154 597

9) Delkrederekonto 5 772/78 10) Lohnkonto : noch zu zahlende Löhne . 20 000|— 11) Fra noi Fradt H no uldige Fra ; 4 eie 12) Krankenkassenkonto: noch zu zahlende Beiträge 2 000|— 13) Kontokorrentkonto: llgemeine M Kreditoren . 82 219,98 Banken . . 585 036,93

14) Gewinn- u. Verlustkonto : Vortrag per 1909

27 604,81

Reingewinn . 276 305,85

) Aktiendividendekonto . . . 100

667 256

303 910

3 024 505/53 Haben.

P # S

27 604/81 1956 695/03

Vortrag von 1909

1 984 299/84

1984 299/84

Der Vorstaud.

Kommerzienrat Scha t. Die durch Beschluß der

C. Wachter.

eneralversammlung vom 9, Dezember 1910 auf 13S % festgesetzte

Dividende gelang mit „4 120,— pro Aktie von heute ab i eingarten an der Kasse der Gesellschaft, in München bei der Pfälzischen Bauk und deren sämtlichen Niederlaf}unugeu,

in Ulm a. D. bei der

in Regensburg bei dem Bankhause Hugo

zur Auszahlung. Weingarten, 9. Dezember 1910.

Filiale der ‘bues Vereinsbauk,

almesfinger & Co,

Der Auffichtsrat. I. Krapp.

[78337] Bekanntmachung.

An Stelle des aus Les Aufsichtsrats- mitglieds unserer Gesellshaft, Herrn L. Rück, Fürstl. iten h Taxis\her Nechnungsrat in Regensburg, eute

Herr Dr. Otto Tistmelsinger: Nechtsanwalt in Stuttgart, in den Auffichtsrat ewählt worden. Weingarten, Bit, 9. Dezember 1910.

Maschinenfabrik Weingarten vorm. Hh. Scha A. G.

Der Vorstaud. [78382]

Wir machen hiermit bekannt, daß Herr Re terung8- rat a. D ut jur. Ernst Ma v Berlin dur Tod aus dem Auffichtsrat tnfeter esellschaft aus- geschieden ist.

erlin, im Dezember 1910.

Nationalbank für Deutschland.

[78368] DE ama GunD,

Die am D. Januar 1911 fälligen Zinsscheine unserer Teilschuldverschreibuungen aus den Jahren 1897 und 1905 werden bereits ab 15. De- Des Ls T L R E,

ei der Kasse der ellschaft in Dresden, bei der Dresdner Bauk in Se Rnág

e R Bankhause Philipp Elimeyer in

enu,

xe bei dem Bankhause S. Mattersdorf in Dresden, bei der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktien- He Gan in Dresdeu, Magdeburg und amburg, bei der Commerz- und Diskonto-Bank in Berlin, Hamburg, Hannover und Kiel. Dresden, den 10. Dezember 1910.

T R Dampfschiffahrt,

ct. Ges. Grünwald.

Preis für deu Raum einer 4gespalteneu Petitzeile 30 4.

Bilanz der Kleinbahn Aktiengesellshaft Pußig-Krockow

per 30. Juni 1910,

L Erwecbs: und Birtschaftogenofen aften.

Öffentlich er Anzeiger. | (ta Berfidenng

Staalksanzeiger,

1910.

t8anwälten.

9. Bankausweise.

[78000] Aktiva.

E e ———— L

Eisenbahnbaukonto, Bestand 1. 6. 09 1: 029 225,40

Dugang für Lokomotiy- \ 1885,72] 1 031 111

uppenanbau .

Grund- und Bodenkonto: Wert des unentgeltlih zum Bahn- bau überlassenen Grund und Bodens 88 000

34 Sparkassenbuch Nr. 5068 34 186 Spezialreservefondskonto : Sparkassenbuh Nr. 5069 . 154 Kautions-, Effekten- und Wechselkonto: Wechsek der Betriebsführerin M 60 000,— Sparbuch Marzeion . , 190,—

Debitoren: a. Lenz & Co., Betriebskonto

6 15 466,59 b. Kreissparkasse . . , 10 827,78

Erneuerungsfondsanlagekonto :

60190

26 294:

1239 971

Vorschlag zur 19% Dividende

Putig, den 18. Oktober 1910.

Der Vorstand der Kleinbahn Aktieugesellschaft Putig-Krocow.

Neumann.

* 10. Verschiedene BekanntmaWungen.

Aktienkapitalkonto

Grund- und Bodenkapitalkonto . .. Dispositionsfondskonto Erneuerungsfondskonto :

Bestand am 1. 7. 09 #4 33 495,46 insen 932,05 üdlagen 09/10 . . , 689633

M 41 323,84

= Mluegaben 240,88

Spezialreservefondskonto : Bestand am 1. 7.09 . # 150,58 Zinsen 28 « 44,60 199 Geseßlicher Reservefondskonto : Bestand am 1. 7. 09 # 3334,84 Dotierung per 09/10 , 446,05 3780

Kautionskonto 60190

e s fe P Darleb eis\parkafse Pußtig, Darlehn . . 1 885

Gewinn- und Verlustkonto :

18 540

Gewinn . , 1 239 971

Verteilung: M 10 180,— Me 8 360,61

«é 18 540,61 Genehmigt : Danzig, den 3. November 1910. Der Auffichtsrat der Kleinbahu Aktiengesellschaft Pußtig-Krockow. Tappen. Fuchs. tockfisch. Hoene.

Immobilien: a. Grundstüde

bshreibung

G s E E Abschreibung

Maschinen, Busen und Motoren gang

Abschreibung

Utenfilten und Mobilien laut Inventur Abschreibung Neserveteile laut Inventur Betriebsmaterialien laut Inventur Grcltoltes Halbfabrikate und Waren laut Inventur ekten :

Konsumverein: Warenbestände Fuhrwerk

Abgang Abschreibung

Kass

Vorausbezahlte Versicheru Syndikatsbeteiligung Verlust

Lrioritätsstammaktienkapital O Ebuntge A Ausgelost bezw. zurückgekauft Fällige Teilschuldverschreibungszinsen iht erhobene ausgeloste Teilshuldvershreibungen « Dividende pro 1905/06 « 1906/07

An Abschreibungen

« Handlungsunkosten . .

« Teilschuldverschreibungs3zinsen

«„ Effekten, Abschretbungen und Kursverlust .…. .

Per Gewinn auf Betriebskonto . A " insen S0 S S O 0G 0 L M “E ea es A « verfallene Dividende . . . . s " Verlustsaldo - ..

Schwerte, den 2. November 1910. n

Eise Der Auffichtsrat.

Cruse.

O

O L a E

a. e 1 080 000,— Johanneshütte-Aktien à 46 100,— D. 5 19 500,— Eisern-Siegener Eisenb.-Akt. à 300,— —] 1138 500

M 795 008,65 E 1043,50 A6 793 9609,10

16 684,85 |

¿a E SLIDO 8 150,—

6 1073 091,30 « 21491,35

A 1051 600,—

810 650 73 150

1 086 100 T 870 400

189 200 1 681 200 73 300 96 000

7 200 88 800 337 500|—

163 100 828 100|—

1 754 500

11 440

50/

50 50 6 800

| 1 364 526

39

10 600 12 602 16 875 1500 135 084

7 839 829

5 700 000

1 267 000

9 540 12 360 60

80 850 789

7 839 829|

-Fndusirie zu Menden und Shhwerte, Aktien-Gesellschaft. - 5

Wm. Laue. Batteabeti,

E E E E

E UAA E ea E E E R T E E E

d Ls E Ra IUAA S S T R A Et rit E E E L L E E L E E S E T A L E E E S D E D G É A A I L D D E E Ad R ia L