1910 / 293 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

‘Lüttich. Speziallastenheft Nr. 1170. Errata und neue

vom Bureau des adjudications. Trottoirplatten und ¿m0

stein erheitsleistung 12400 Fr.

y en (40 Lose). Gesam R: Werkbänken, PROMOtDERHEHEAY araten usw. (6 Lose). Demnächst. Ebenda:

Erg der Schwellen. Mindestangebot 1000 cbm.

leistung 15 Cts. für jeden Kubikmeter.

Demnächst. Ebenda: Lieferung von 122.655 Zaunpfählen aus Staatsbahnen. Höhe 1,60 m, Stärke verschieden. Ebenda: Lieferung von braunem Stoff zu Vor-

Fichtenholz für die Demnächst. hängen und Stores für die Staatsbahn. 3 Lose zu je

bei 1,20 m Breite.

De, Gbenda: Aan verschiedener Materialien aus taatsbahn. 21 Lose: Bolzen,

Gesamtsicherheitsleistung 12550 Fr.

Eisen, Stahl, Kupfer usw. für die Laschenbolzen, Lagerschalen usw.

Türkei.

Kriegsministerium in Konstantinopel: Vergebung der Liefe- Angebote bis zum

ntendantlur des genannten ‘Ministeriums, woselbst nähere Bedingungen und Lastenheft.

rung von 200 000 Tornistern na< Muster. 3. nur 1911 an die Ankaufskommission bei der

Rumänien.

Generaldirektion der Staatsmonopole in Bukarest. 25. Ja-

nuar/7. Februar 1911, 10 Ußr rfi Vergebung von 15 000 kg Brasiltabak, 8000 kg À

St. Domingo, Seed wähnten Direktion erhältlich.

Theater und Musik.

Im Königlihen Opernhause geht morgen, Donnerstag, Die Hauptrollen sind

dur< die Damen Easton, Nothauser, die Herren Maclennan, Brons-

Puccinis „Madama Butterfly“ in Szene.

geest, Lieban, Philipp und Griswold vertreten. Im Königli

wiederholt. Im Berliner Theater finden ge

für eine große Berliner Posse mit Gesang und Tanz Erstaufführung auf Sonnabend, den 31. Dezember festgeseßt ist. In dem Stück, das eine bedeutende Zahl von Darstellern erfordert, wird

fast das gesamte Personal beschäftigt fein.

Im Neuen Schauspielhause befindet si<h gegenwärtig das Schauspiel „Die Hosen des Herrn von Bredow“ von Kory Towska orbereitung, das am Freitag, den 23. Dezember, zum ersten Male

in

ebenso am Silvesterabend.

„Das vergessene Ih“, eine neue komishe Oper, Dichtung von Rickard Schott, Musik von Waldemar Wendland, die als Weihnachts- neuheit in der Komischhen Oper zum ersten Male auf eführt werden wird, spielt zu Anfang des vorigen Jahrhunderts am R Die in Form eines Lustspiels in gereimten Versen durchgeführte Handlung ist ein lustiger Fastnachts\treih, zu dem das Milieu des

rheinischen Karxecvals den Rahmen abgiebt.

Nichard Alexander is eingeladen worden, mit feinem Nesidenztheaters

Unterpräfekt“ am R Das Gastsptel M. statt. Am Residenztheater wird an diesem Tage

von Alexander Dumas, mit Maria Neisenhofer

das gegenwärtige Repertoirestü> des oftheater in Detmold zu spielen.

findet am 21. d.

«Die Kameliendame“ : :

in der Titelrolle, zu ermäßigten Preisen gegeben. Mannigfaltiges.

Berlin, 14. Dezember 1910.

Die Handelsho<s{<ule in Berlin veranstaltet am 18. d. M., Mittags 12 Uhr, für ihren verstorbenen Rektor, Geheimen Re Professor Dr. Dunker, in der Aula der Handelshoch

Demnädst, Bôrse i fel: Lieferung von 497 000 Pflast Demn örse in el: Leferung von aster- , 145 500 6590 [fd ; Boa

enda: LUeferung und Montage von Kranen,

eferung von etwa 50 000 cbm ge- R Kleinshlag aus Sandstein, Porpine usw. für die Be- 0 Sicherheits-

ava- oder Esmeraldatabat,

6000 kg Suiicttargpat 4000 kg Cuba-, Javatabak, 3000 kg teaf-Tabak. Nähere Angaben sind bei der er-

<en Schauspielhause wird morgen Benedix? Lustspiel „Der Störenfried“ in der bekannten Besetzung

enwärtig die Vorbereitungen

in Szene geht und auch an den beiden Weihnachtsfeierta wird. Am 27. Dezember wird die Posse „Der Zerrissene"

#

Pläne vom

klubs findet am Sonnabend, den 7. I r

räumen des Landwe

nen | revue“, für die bereits hervorragende

ie Mitternachts\tunde eine reizvolle Unt Der große Saal tin der oberen Etage,

Johann Strauß den Dirigentenstab f um 9 Uhr, zu gleicher Zeit fin

Schrammelkapelle ihre einé Tombola mit Gewinnen, Firmen in Anbetraht des wohltätigen gesandt haben. Auf den Jnhabernamen

zum

4000 lfd. m

in der Zeit von 5-—7 Uhr geöffnet.

Straße 1/

Mean Helene Schrabah. Es

der Lieferun e

„Neuen

Das dieswinterli [lfest des Berliner Schriftsteller- N e Ma lel e anuar 1911, s e Gesamt-

offizierka inos äfte hiesiger Operettenbühnen

gewonnen sind, wird au diesmal, wie im vergangenen bre, um

wingt, wird kurz vor Mitter-

nacht zu einem Theaterraum Mingeas G L et im neren Saa

Sto>s ein gemeinschaftlihes Abendessen an Einzeltischen ier wie im Treppenflur wird eine ungarische N Sre: onzertieren, und in vorgerü>terer Stunde wird no

eisen ertönen lassen. u denen namhafte Künstler und ersle

Preise von 20 4, 15 6 und 10 4, je na

Slagerrevue sowie Teilnahme am Abende bad 29) zu haben. Zur persönlihen Nü>sprache ist das Ballbureau gesunken

Der literarische Verein „Neue Klause“ veranstaltet am nächsten Montag, Abends 84 Uhr, im Gesellshaftshaus Kammersäle (Teltower 4) etne Weihnachtsfeier. Vortragende find:

Golmi>, Gocialiche Schauspielerin a. D., Herr Friy von Faber und singen zu Klayter- und Laute-

gleitung die Konzertsängerin Frau Olga Börni>ke-Schubert und O Margarete Haensh. Gäste sind willkommen. 1 inladung zu erhalten wünscht, schreibe an die Schriftführerin der lause“, Fräulein Ida Klokow, Berlin SW. 29.

Korridor im Parterre

nahmen die

Die „Schlager-

ae

erbre<hung des Balles bilden. in dem für die Ballmusik um

Der Ball selbst beginnt | mu d des ersten a

atl.

Be

eine Wiener

Zweckes des Festes Spenden ausgestellte Einlaßkarten sind Lage der Pläye für die S

en im Ballbureau (Karls- honer ,

Der Kap

nommen wurden, der

Fräulein Emma

Wer eine

bewahrt geblieben ist.

wird gemeldet: Heute vormittag

SULetatige entgleisten. Personen

Materia

Noderich G ‘infahrt.

statt, deren

Wagen infolge Umstellung einer

stark beschädigt.

en aufgeführt gegeben, | nit gestört.

(W.

Altona, 13. Dezember. hat

Polizeiamt auf Anfrage mitteilt, hein. von

zurü>zuführen find, das bisher

ni<t verwendet worden ist und

Ensemble „Er

werden konnte.

ist dieses Fett, das sogenannte Carda „Backa"“ und in ganz geringem

gierung <ule eine gangene Nacht gegen 12 Uhr an der ades (vgl. Nr. 292 d. Bl.) eintraf,

Königswusterhausen, 14. Dezember. (W. T. B.) egen 12 Uhr 25 Minuten Güterzug Nr. 7662 auf dem Bahnhof Königswusterhausen au Gleis 5 haltenden Bedarfsarbeitszug 7098 auf. Ein wurde zertrümmert, die Maschine und zwei Wagen des auffahrenden

schaden is erhebli<h. Ursache: irrtümliche Freigabe der

Stettin, 13. Dezember. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Bei Einfahrt eines Schnitterzuges von Pasewalk in den hiesigen Personenbahnhof entgleiste heute um 24 Uhr Nachmittags ein

Weiche unter dem Zuge. Der Wagen und zwei vor ihm laufende Wagen Eine auf der Plattform h wurde herabges<leudert und von einem Wagen totgedrüdt. Ein Schnitter von ungefähr 15 Jahren erlitt einen Beinbruch

und wurde ins \tädtis<he Krankenhaus rae c B ) Die Gleise waren gegen 4} Uhr vollständig frei.

mit großer Wahrscheinlichkeit ergeben, Margarine der Firma Mohr u. Co. hervorgerufenen Roß es 0

Erkrankungen auf den Zusaß eines neuen Speisefett in der T no<

Untersu<ung für die Margarinebereitung als

\prohen worden ist, offenbar aber doh pflanzli< deren Natur bis jegt dur<h <hemis<e Untersuchungen Die physiologishen Eigenschaften Speisefettes werden zurzeit im Laboratorium de hauses dur< Versue an Tieren erforscht.

i Maße bei der Marke „Luise“ zur Berwendung kam, niht verwendet worden.

Aachen, 13. Dezember. (W. T. B.) Als die Feuerwehr ver- Brandstätte des Quirinus-

Amtlich A der den auf Wagen | wurden.

sind nicht verleßt; der

gelöst.

fein um und wurden tehende Schnitterin

gilt als verloren;

Der Betrieb wurde

T. B.) Wie das Altonaer die amtliche Untersuchung

daß die dur< den Genuß | Familie,

die Nobelpreisträger sowie eine

der <<emis<hen brau<hbar ange- e Gifte enthält, nicht festgestellt des fraglichen

das na

Heidelberg. \prohen hatte,

Seit dem 26. November

monsól, das nur bei der Marke St. Petersburg, des

fand sie zunächst zwei zum Per- Fensterkreuz des ersten Stodes,

welche beide gerettet wurden. Das Treppenhaus

brannten bereits lihterloh. Von dort aus Flammen ihren Kellnerlehrling war im Bette ersti>t, der andere hatte versuht zu entkommen und fand an der Treppe ebenfalls dur< Erstic>ken den

tretern auéländischer l Graf Mörner spra, nadem er die Gäste begrüßt hatte, über die

Entstehung und die Entwi>klung des Instituts. Darauf überbra<ten die Vertreter der ausländischen Universitäten Der Professor Ko ss el übermittelte die Glückwünsche der Universität

S E, Al Kranken- e nahm der Dekan E MIOnger R Br amotion der Ehrendoktoren Exzellenz Emanuel Nobel-

das Kontor und der

Weg in das übrige Gebäude. Der eine

berkellner

Tod. Schwerverleßt ist ein Hausdiener, während der O

und ein T5 leichter verleßt wurden. riff so nell das übrige

eute vormittag gegen 11 Uhr brannten

Ueber die Ursache des Brandes ist nichts bekannt.

Der Brand

Personal, nur E bekleidet, alken und

tehen

eden

Bremen, 13. Dezember. (W. T. B.) Der <hilenis<e Kreuzer

„Blanco Encalada“ Vorgesehen ist ferner O Pedro Montt an Bord hat heute vormittag feine

usreise angetreten.

mit der Leiche des hier verstorbenen

Hamburg, 14. Dezember. (W. T. B) Der Rendsburger ilhelm“, mit Steinen von Schweden nah Ham- burg, ist am 11. d. M., Abends, im Kattegat le> gesprungen und itän Peter Nönne ist ertrunken. atrosen hielten si<h am Mast fest, wo sie dreizehn Stunden ausharrten, bis sie vom Fishdampfer „Proteus“ aufge-

Zwei

fie gestern abend in Altona landete.

Brest, 13. Dezember. (W. T. B.) Es ist gelungen, den durh den Sturm auf den Hafendamm geworfenen kfreuzer „Edgard Quinet“ wieder flott zu machen. Der Kreuzer, der jeßt wieder auf der Neede liegt, hat keine Beschädigungen erlitten, da er glüd>liherweise wenige Meter vor dem Hafendamm auf eine Sandbank A und so vor einem Anprall an den Damm

Panzer-

Cerbère, 13. Dezember. (W. T. B.) Im Uebe rs<wem- mungsgebiet bei Malaga ist ein POS eingestürzt, wobei drei Personen getötet und zwei le

(Vgl. Nr. 292 d. Bl.)

ensgefährlih verlegt

St. Petersburg, 13. Dezember. (W. T. 2 Eine Ver- a von 3000 Studenten der Univer

nlaß der Interpellation über die Prügelstrafe in deu Ge- fängnissen einberufen worden war, wurde von der Polizei auf-

ität, die aus

_ Coruña, 14. Dezember. (W. T. B.) In der Nähe von Chorrubedo ist der Dampfer „Palermo“ der Hamburger Neederei Nob. M. Sloman iun. gescheitert. 2

- Das iff es ist gelungen, die Mannschaft zu retten.

Sto>holm, 13. Dezember. (W. T. B.) Das Karolinische Institut, die medizinish-chirurgishe Hochschule, beging heute die Feier des hundertjährigen Bestehens, zu der erschienen waren: der König und die Königin, der S On PE n und die E R die übrigen Mitglieder ter erner der

niglichen und der Kultusminister, van ter Waals und von Gelehrten und Ver- Der Rektor der Hochschule

Ministerpräsident Professoren Kossel, große Anzahl Universitäten.

deren Glü>wünsche.

der Nektor den Dank der Hochschule aus Professor Johansson die

Nobelpreisträgers, Professors Noß und nenn

\<wedi\s<er Aerzte vor.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

M

"93.

Dezember Tag

1910

Marktorte

Verichte von deutschen Fruchtmärkten,

Berlin, Mittwoch, den

_ Wee E

Erfte Beila zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich P

14. Deze

Preußischen Staatsanzeiger.

mbe

“mre o N

mittel

gut:

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster Á

hödster

M

niedrigster d

höchster | niedrigster M M

höchster T4

Verkaufte Menge

Doppelzentner

DurYsqnitts- preis

Verkaufs- wert

für 1 Do el- tine

M M

Am vorigen Markttage

bus nitts- preis dem

a g

(Spalte 1) na< übers{lägl Schägun ‘vetfauft

elzen Preis unbekannt)

punò o

enten Sthneid nübl - neidemühl . , Fa N y N reiburg i. Sl. Gay 7 E M : Neustadt O.-S. annover M s Pagen ti S S Ses b . . )wabmünchen fullendorf E werin i. Me>lb. Neubrandenburg . Saargemünd

Günzburg . , Seinigen S wabmü ; Waldsee E 1 L Pfullendorf . ,

Allenstein Sen N netdemühl . Sretiait é h E reiburg i. R Gle I 2M . Pla A Neustadt O.-S. , Hannover , , Emden . , Hagen i. W, 0 . . . . . . S Memmingen ö Rer A <werin î. Me>lb. . Neubrandenburg o

Saargemünd . ,

Allenstein

17,00

18,50 16,10 18,10 17,40 17,00 19;20

19,00

17,00 18,50 17,10 18,40 18,00 17,20 19,40

19,00

| 19,00

|

18,50 19,00 17,20 18/50 18/50 17,50 19,60

19,50 19,75 18,70 21,40 18,30

19,60 |

Kernen (+nthülster Spelz, Diukel, Fesen)

20,00 21,10 21,10 19,80 20,70

13,23 13,60 14,60 12,80 13,70 14,00 14,00 13,20 14/60

14,50 15,00 13,80 17,00 16,20 13,80

15,00

Weizen,

19,00 21,00 18,70 | 19,00 20 | 8 j 18,2 18,80 | s 18,50 17,80 19,80

19,50 19,75 18,70 21,40 20,20

18 90 19,00 18,00 20,00 18,95 20,00 20,75 19,70

19,00 19,00 20,00

19,60

21,10 A / : ,60 21,10 | jtd 20,60 |

21,00 |

R oggen.

13,23 14,20 13,80 14,10 14,60 14,90 13,70 13,80 14,00 14,10 14,00 14,50 14,00 14,10 13,50 13,80 14,80 15,00

F: 14,50 2

15,00

15,00 15,50

150 14,80 / 17,

16,20 7,80

13,80 14,00

14,00 15,00 15,60

G er fte.

20,00 |

21,00 19,20 19/50 19,10 19,10 19,50 18,40 20,20 19,05 20,00 20,75 19,70

19,00 19,00 20/00

20,20 22,60

14,20 14,20 14,90 14,30 14,30 15,00 14,10 14,20 15,20 15,60 15,00 15/50 14,80 17,30

14,20 14,00 15,60

29 60

390

50

200 970

38 328

1 000 6 300

.

33 353 10 137 40

18.82 19,00

17,88 19,00 20,25 19,20 21,40 19,65

19,00

19,86

19,45 21,10 21,10 20,32 20,84

13,89 14/60

14,06 13,50

15,50

15,25 14,30 16,97 16 20

14,00 15,45

M

18,88 19,00

18,00 18,25 20,50 19,20

21,30 19/71

19,00 19,90

* S

S.

20,09 20,92 21,10 20,34 20,61

14,01 14,60

14,11 13,50

15,60

15,50 14,30 17,20 15,30

14,00 15,51

. en

2.

L E G E E

Gedächtnisfeier. sonal des Bades gehörige Frauen am

13,50 12,60 14,30 12,50 14,50 15,90 14,80 14,60 13,80 13,00 16,60 18,34 e 17,00

13,50 13,20 14,30 13.20 15 40 16.20 14,80 14,90 14,80 | 13,00 13,75 16,60 17,80 18,34 Bi

18,60 us

Pirkus Push. Donnerstag, Abends 7# Uhr: e 15,00 L / 14, a Große Galavorstellung. Neu: The 14 Fezzau. +,00 P N 16,00 Mr. Abaß Ben Abdullahs Arabertruppe. ' 4,00 16,00 Neu: Die komischen Radfahrkünstler Gebr. A ° Namsel. Gastspiel des Dir. Althoff mit seinen Fpenstein Hafer. etwa 90 dressierten Pferden. Außerdem: Frau S D 0 as 13,00 15,00 15,00 17,00 Adele Althoff mit ihren hervorragendsten Freibeits- <neidemühl , , wi 14,80 15,10 15/40 dressuren. Frl. Elisabeth v. Dynar, Schul- reslau . 14,00 14,50 14,50 15,00 reiterin, auf ihren eigenen Schulpferden. Die be- reiburg i, Sl. 13,70 13,80 14,30 14/40 rühmte Neiterfamilie Frediano. 3 Gebr. Gro. Vie 14,30 14,40 14,60 14.70 Fratellinis, urkom. Clowns. Um 9{ Uhr: eo A s 13,00 13,50 13,50 1400 "Venezia“. eustadt O.-S. E 15,00 15,00 15,10 L: annover : 13,00 13,20 13,70 14.00 1300 | 1620 | 1660 | 1720 15,50 i 15,00 | 15,20 14,00

15,00 14,60 14,60 13,30 15,50 16,30 15,30 15,4

15,00 15,00 14,60 13,50 17,00 16,50 15,80 15,60 17,00 13,00 17,80

Sn N neidemühl . Breslau . Í i

Freiburg i, Sl. E eue O S S agen i. W. Dtemmingen S l 12,75 E E O 15,40 Pnendorf C E , Medlb.. , s

13,91 14/30

13,55 14/30

Pirkus Schumann. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Auftreten des Direktors Albert Schumann. Neu: Maud Elton mit ihrer Huudemeute. -

Neu: Selbini-Truppe, 5 Personen, Radfahrer und Nollschuhläufer. -- Apachen zu Pferde, geritten von Frl. Dora Schumaun und Herrn Karl Hes, sowie: das glänzende Dezember- programm. Um 94 Uhr: Der grosie Coup der Schmuggler. Nomantishe Pantomime in

4 Akten.

14,00 12,40

15,80 14,30 14,20 13,40

Thaliatheater. (Direktion : Kren und Schönfeld.) S

Donnerstag, Abends 8 Uhr: Poluische Wirtschaft. : 90

Schwank mit Gesang und Lanz in drei Akten von i Be

Kraay und Okonkowsky, bearbeitet von J. Kren.

a Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Musik von F. Gilbert.

Neues Schauspielhaus. Donnerstag, Abends | Freitag: Polnische Wirtschaft.

8 Uhr: Der auten G E Nachmittags 4 Uhr: Aschenbrödel.

Freitag: Wann kommst du wieder ? Abends: Polnische Wirtschaft.

a i vacmage N Le 3 Uhr: Frau Holle. ——

t ra a A atis Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof E Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der

eilige Hain. Lustspiel in drei Akten von Nobert

de fil und G. A. de Caillavet. Musik von Emile

Cessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Anatol. Von Arthur Schnißler. Sreitag: Wenn der junge Wein blüht. onnabend: Anatol.

Theater.

Königliche Schauspiele. Donnerêtag: Opern- haus. 139. Abonnementsvorstellung. Madama Butterfly. Japanishe Tragödie in drei Akten. Nach F. L. Long und D. Belasco von L. Illica und G. Giacosa, deuts< von A. Brüggemann. Musik von Giacomo Puccini. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Dr. Besl. Regie: Herr Oberregisseur Droescher. Anfang 7# Uhr.

Schauspielhaus. 278. Abonnementsvorstellung. Der Störenfried. Lustspiel in vier Aufzügen von Roderich Benedix. a Szene geseßt von Herrn Regisseur Patry. Anfang 7# Uhr.

Os Opernhaus. 140. stellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Frei- pläßze sind aufgehoben. Die Meisterfiuger von Nüruberg. Oper in drei Akten von Richard Wagner. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 279. Abonnementsvorstellung. Der Krampus. A in dret Aufzügen von Her- mann Bahr. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. Sonntag, Nach:nittags 24 Uhr : Auf Allerhöchsten Befehl: L Lens e die Berliner Arbeiterschaft: Lex Sambien von Henrik Ibsen. Deuts<h von Wilhelm Lange.

tag. Lustspiel in drei Akten von Gustav Kadelburg. Sexitag:

; P s Í eitag: Die Macht der Finsteruis. (Die Billette werden dur die Zentralstelle für | Sonnabend: Der Bund der Jugend. Konzerte.

NVolkswohlfahrt nur an Arbeitervereine, Fabriken usw. Singakademie. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

abgeg. Ein Verkauf an einzelne Personen findet

nit statt.

A Theater des Westens. (Station: Zoologis<hèr | 3, Kammermusikabend (Beethoven-Abend) tes Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr : | Klingler-Quartetts. Mitw.: Frit Rückward.

Das Puppenmädel. Vaudeville in dret Akten S E A

Deuts es Theater. Donnerstag, Abends 7 ¿Uhr : 1 | Qu fnrieve in fünf Akten von William e vg L und Dr. A. M. Willner. Musik M Ged d rad : D ädel ad ehstein. Donnerstag, Abends 8 Uhr : Freitag: Sumurúün. tag: Das Puppenmädel. j i

i d, N ttags 4 Uhr: Notkä en. | 2. Liederabend (Hugo Wolf-Abend) von Paul MERRAIE A, E _ Sonnabend, Nachmitiags 4 Ubr pp Schmedes. Am Klavier: Prof. Ferdiuand Foll E E ues Hietel, verw. gew. Freifr. von Vogten, geb. Freiin in von Larish und Groß-Nimédorff (Breslau).

Kammerspiele.

Donnerstag, Abends 8 Uhr: Ein Engel. Lustspiel , ; in drei Akte von Alfred Capus. Lustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Donnerstag, s S ;

Freitag: Gawän. Abends 8 Uhr: Der Feldherrnhügel. Schnurre ecthoven-Saal. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Sonnabend: Der verwundete Vogel. in 3 Akten von Karl Rößler und Roda Roda. Konzert von Arthur Shattu> (Klavier) mit Freitag und folgende Tage: Der Feldherrn- act (Men Orchester. Dirigent : Dr. r j

e hügel.

erliner Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Liner 2) Dramatishes Märchen in vier Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Blúüthner-Saal. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Aufzügen von Ludwig Fulda. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Unterpräfekt. + Ponnerslag, Aben r: Schwank in drei Akten von Leon Gandillot. Deutsch | 4. roßier symphonisher Musikabend des Berliner Konzertvereins mit dem Blüthner-

Se n D Nate June ; Macbeth von Max Schönau Sonnabend, Nachmiltag T: e Freitag und folgende Tage: Der Uuterpräfekt. Orchester. Dirigent: Joseph Stransky.

Abends: Der Talisman.

5 374 14,93 14,90

17,20 | 6.12

16,57 ‘1. 18,80 | 29, 11.

18 34

L 182 <werin 569 Neubrandenburg N Saargemünd

15,00 16,00 16,00

1600 | 6.12

15,00 / 15,78 6. 12.

15,20

15 000 30 400

en o

Komische Oper. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Die Bohènmree. Abonnementsvor- Freitag: P TTOUGgeS La onnabend: Die Bohème.

U 90 35 15,00 9 14,90 d 15,00 n 10 65 14,40 1 7 60 300 0 8 16,50 E 200 130

9. 12. 9. 12,

533 1305

15,24 14,15

15,17

ailly. folgende Tage: Der heilige Hain. 14,50

reitag und

1505 15,10 | 9.12. 13,70 13,770 | 6.12.

15,30 1550 | 9.12,

14,50 14,50 | 6.12. 14,30 14,30 12. 12.

16,25 15,20

E E E E E E E E I

Modernes Theater. (Königgräßer Str. 57/58.) Donnerstag, Abends 84 Uhr: Der Doppelmensch. Schwank in drei Alten von Wilhelm Jacobi und

Arthur Uppschitz. Freitag ald folgende Tage: Der Doppel-

mensc<.

Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Fee Caprice. Lustspiel in 3 Akten von Oskar Blumenthal. Freitag: Sodoms Ende.

Sonnabend: Die Kreuzelschreiber.

Charlottenburg. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Der Bund der Jugend. Lustsptel in 5 Aufzügen

978 4110

12 240

2 900 1859

E e Gs O A E Trier . ¡ emmingen Merpabmündhen s f D “N le fullendorf. j : e <werin [ M E E S A 13, 234 360 N 1360 | 1580 | - 234 3 500 4X | R CIS 16,00 16,00 l

g 1 1 2 15,2 L 1 r

Bemerkungen, Die verkauft e , Menge wird auf volle D Ein liegender Stri (—) in der Le cppelientner und der Verkaufswert —) in den Spalten für Preise hat die Bedeutun r auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der D d g, daß der betreffende Preis niht vor er Durschnittspreis wird aus den unab bere<n gekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten se<s S gerunvein Zahlen et. » palten, daß entsprehender Bericht fehlt.

Berlin, den 14. Dezember 1910.

16,00 1600| E S 13,80 13,80 14,60 14,60 14,60 15,00 i 128 16,44 16,70 1 y 0 15,00 15,90 I

. a i I A e E E E E

Familiennachrichteu. Verlobt: Frl. Cornelia von Hauenschild mit Hrn. Leutnant Mangold von Eberstein (Kösel— Leobschüß). Frl. Klara Rother mit Hrn. Amts- rihter Otto Weine> (Neisse—Sorau N.-L.). - Frl. Elsa von Ahlefeld mit Hrn. Oberleutnant Max von Wolff (Ludwigsburg—Weimar). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Wendelin von Below (Görlsdorf L., z. Zt. Berlin). Gestorben: Hr. Generalmajor a. D. Paul von der Heyde (Arnsberg i. W.). Hr. Oberleutnant Georg von Kaltenborn-Stachau (Marburg, Lahn). Mathilde Freifr von Kirchbach, geb. Hoff- mann (Berlin). Verw. Fr. Hauptmann Eyveline

14,80 15/60

16,70 1692 16,00 57

s 14,80 14,40 15,60 6, 12. 6. 12.

16,44 15,80

2 663 901

5 000

Kaiserliches StatistisGßes Amt. van der Borght.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Dru> der Norddeuts<hen Buchdru>erei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Acht Beilagen (eins{<ließli<h Börsen-Beilage).