1910 / 294 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O

Lu undesrat versammelte sich heute zu einer Plenar- _— In der Deputiertenkammer erklärte gestern der E d Werke von Ahleitner, Alexis, Franzos, Gerstäcker, Goethe, | seine ganze Darstellung hat er thn aber zuglei höheren Zwecken als | daß in Hamburg, wenn i ni t irre, der Beschluß gefaßt worden ist, Aabeo ‘badhauin Beidtt R bee Meile Rees pr 2 N hielten e Sa Aussüse für Handel und | Unterstaatssekretär des Krieges Mirabelli in Beantwortung Me Hopfen, Jensen, Kleist, Hermann Kurz, Lessin Mauthner, pee der e Unterhaltun dienstbar gemacht und in der Tat eine daß in Bi i immer ai “ndrrt} «ftlihen Moa p irke Düsseldorf, Oberbergamtsbezirke Dortmund legt zur | Verkehr und für Rechnungswesen, die vereinigten Ausschüsse für | einer Anfrage über die Lage der Unteroffiziere, daß die | D te, Ruppius, Schiller, A Schücking, August e Adolf | Art Kulturge\hihte der Musik geschaffen, die nit nur Musikern, | eine solche Kolonialausstellung mögli verbunden werden soll. bez mnd O Z vaka n gy a dem Felde Gar fcatCentün a ¿l unk Vertr und für ustigvesen, der Ausschu r | Meldung von einer geheimen Vereinigung von Unteroffizieren \ Stern, Stifter, Julius Stinde, Ernst Zahn u. a. Die Riert- | sondern allen, die si für fulturgeshitliche en interessieren, viel | Ih habe gestern im Reichstage Gelegenheit gehabt, mich über das

Steinkohle andel und Verkehr, der Aus\huß für Rechnungswesen sowie | völlig grundlos sei. Stiftung hat seit ihrem Bestehen (1903) bereits an 1044 Büchereien | Belehrendes und Anregendes bietet. Der ide Sit ist in zwei Teile | lan wirtschaftlihe Programm, und zwar ein sehr ausgiebiges land- hierdurch verliehen. traße 6, zu richten. Bilde, der literarischen Satire und der Karikatur in und durch Musik. | dieses Programm lesen, werden Sie den Eqlus daraus ztehen, um bei allen Unteroffizieren die Disziplin auf- | Statistik und Volkswirtschaft. Eee butem ps Spottstimme der Völker im Bilde, von den alten | Ihnen auf dem Gebiet der exakten e En Versuche Mirabelli kündete ferner an, er werde dem Parlament in i ? G : - . | Oper, das Virtuosentum, ein Jahrhundert usikgeshihte, der Fall | Rohmaterialien a H v vor allen Dingen der Baumwolle, aber au eßes vom 24. Juni 1865 in der A des nente vom Görliß, 14. Dezember. Der Ma LGge Kommunal- bbn Agitationen geschehen. November | April 1910 } April 1909 nachtsfest dürfte recht vielen Gelegenheit zur Anschaffung des reih- | Wollschafzüchter ent Dortmund, den 8. Dezember 1910. schastsdirektor von Lucke im Ständehause eröffnet worden. Nach einer Meldung des „W. T. B.“ wird von den M&M [A Lties deutsher Jungen durch deutshe Lande. “(Verlag von habe gestern ausdrücklich betont, daß ih ein so wett aus\{hauendes bach und Nostiz-Jänkendorf auf Wiesa und ete kurz dessen | Rekonvaleszenz eingetreten sei. Die Kräfte kehren allmählich und Interimsscheine | 2 009 308 wh 896 998/5514 099 082 erfrishende Wanderlust wecken. Es erzählt von zwei Fußwanderungen, Anieilnahme der Deutschen Landwirt chaftsgesellschaft und der A E R No Sodann gelangte der Jahresbericht zum Vortrage, welcher einen Amerika. aften und der ihnen genossen viel Schönes gesehen und manches kleine Abenteuer erlebt | wir au künftig in gleicher Eintracht und in gleiher {chöner Harmonie Konstituierung des Landtags durch Mitteilung des Personenbestandes | Komitee für Militärangelegenheiten im Repräsentantenhaus eine T1. Ausländische Aktien mund wird dem Königlich Preußischen Staat (Bergfiskus) unter ots der Gesamtverwaltung ‘sowie über die Sonderberichte Staaten gegen einen Angriff des Auslandes nicht gerüstet seien. und Schuldverschrei-

) ! ( [ 1 Y Ä - 22 Bücher abgegeben. Zuschriften sind an den Vorstand der eglicdert behandelt. ten handelt Storck von den Kräften und | wirtschaftliches f ä ie Veo, S U Ausschüsse für Justizwesen und für Handel und aus u dero Guin8 dee Dou N e C ILAS 'Dectrhei Le Golda für erbreitung von Volksbildung, Berlin NW. 21, Werten musikalischer e O ats Satire: von der Karikatur im Sub n ide P onialuema E C Wern Sh Urkundlich ausgefertigt. erkehr Sißungen. ; j eini äbe, denen dieser Gei ibeder i ) | Berlin, den 21. Äouember 180 Kle (0 weide Le Bteniean Tre Did e gen dieser Geist _UY 90 beltelt “bie telle Zeil i în 12 Mbsdmite geteilt. Sie sinb | daß wir von Jhnen' ereits Ltr vit Per Qu daraus leben iege , (aßregeln ergreifen, Z C i ; Das Königliche Staatsministerium trat heute zu 2 / dem immer jungen Musikantendurste, Hellas, das alte | und der Versuchs\tationen folgen, daß wir diese nach drüben in unsere Der Minister für Handel und Gewerbe. einer Sizung zu T d E i it Ne Grundlage der Stärke und des Zusammen Nachweisung Nom und die jungen „Nöômer“, die firhlihe Musik, die weltlihe | Kolonien verpflanzen wollen. Ich E Mos sehr viel, nicht aa Sydow. der Rohsolleinnahme an NReichsstempelab gabe Ae Des Mittelalters, Musikleben zur Zeit der Renaissance und des | für unsere Landwirtschaft, fondern au für unsere Industrie und Vorstehende Verleihungsurkunde wird unter Verweisung ort Kürze einen Geseßentwurf über die Verbesserung der Lage der für Wertpapiere. folutismus, die Schlachten zt dem Siegedzug der italienischen | unsern Handel. Sie alle wissen, wie sehr wir augenblicklich hier der auf die Vorschrift des § 38 b Absay 4 des Allgemeinen Berg- Unteroffiziere vorlegen; das werde aber nit unter dem Druck —— T 7 Richard Wagner im Bilde und Umschau. Das bevorstehende Weih- | der Wolle, ohne daß dadurch irgend Line (Fonfurrenz lie unsere hiesigen i r i eyen lonnte. Im Gegenteil, ih glaube gerade, i i 1907 S. S. 119) zur öffentlihen Kenntnis landtag des Preußishen Markgraftums Ober- j 1910 bis Novbr. | bis Novbr. haltigen und interessanten Buthes geben. wenn die Wollschafzucht in unseren Koloni ördert wird,

18 e (G 1/0 lausiß is gestern vormittag durch den Landesbestallten, Land- Belgien. Wertpapiere 1910 1909 Neuendorff: N s in die Ferne! Zwei Wander- | Sie für gate Vou k L E au 0e Ablaß n n VORE

antali Der Landesbestallte gedahte zunächst in warmen Worten des vor U Lr ; M , A 1 O s . G. Teubner in Leipzig ; 3 46.) Das Buch wird heranwatsenden Programm nur in der Hoffnung und in der siheren Voraus R E wis lgen W beben heimgegangenen Landeshauptmanns von Wiede- | Aerzten der Königin Elis abeth erklärt, daß diese in die 1. Inländische Aktien Knaben viel Freude machen und in ihnen frohe, Körper und Geist | entwickelt habe, daß M gr künftig die Üatert da i be E

: vorragende Verdienste um die Oberlausitz; der Landtag ehrte das | wieder, das A gemeinbefinden sei gut. Krankheitsberichte werden N 11. Anteilscheineder deut- die der Verfasser mit seinen Schülern von Haspe aus bis nah Berlin | Kolonialabteilung ni t fehlen wird. Ich möchte mit di Aae Dabincol iedenen durch Erheben von den Pläyzen. niht mehr veröffentlicht. fe! olonialgesell- und nach Wien unternommen hat, und auf denen die fröhlichen Wander- schließen und Les ingetea Wunsch 5 bie Bitt aubivtes LE i 8urfkundefürdasSteinkohlenbergwerk Ueberblick über die Verwaltungsergebnisse bei sämtlichen ständi- D eichgestellten deut- haben. Das Buch ift fris und anschaulih geschrieben. Jhm ist ein | zusammenarbeiten werden zum Wohle unserer Kolonien, Wohl R den B orkenbergen“. sen Kassen und Instituten gibt. Hieran {loß h id Der amerikanische Generalstabshef Wood hat dem schen Gesellschaften 33 404/801 4000 Play auf recht vielen Weibnachtstischen zu wünschen. unseres großen deutschen Vaterlandes! L E E Jm Namen des Königs! j und die Einführung neuer Mitglieder. Sodann wurde zur Beratung Denkschrift unterbreitet, in der nah einer Meldung des und Interimsscheine | 207 704/70} 2 813 790|—| 1 595 740 Me den Antrag des Königlichen Oberbergamts in Dort- | und Beschlußfassung über einzelne Punkte des Jahresberichts be- „W. T. B.“ darauf hingewiesen wird, daß die Vereinigten . SFnländische Nenten- Land- und Forstwirtschaft. Saatenstand und Getreidebandel in Balaatten.

E 2 x U r O 29. Winterversammlung der Deutschen Landwirtschafts- Dor Patforst ; ; b einiger ständisher Institute geschritten, wobei die zur : i : “Irr bungen und Interims- i ' Der Kaiserlihe Konsul in Varna berichtet unterm 7. d. M: Borkenbergen“ D be Eten Nan ter Srilen erledigt wurden. Es wird weiter darin S M mehr Mes, mene scheine außer den | gesell schaft.*) Jm Bezirk des Kaiserlichen Konsulats war die Witierern ben Utuaca „An den Borkenberg Auf Antrag des Landesbestallten beschloß der Landtag ein- | Feldgeshüße und ein größerer Vorrat von Kriegsmunition unter V genannten | 181 914|—} 2996 157/40] 2 019 517 Eine besondere Stellung nimmt in der Deutschen Landwirt- | Saaten au im Monat November sehr günstig. Die Mäuseplage

das Bergwerkseigentum in dem Felde, das auf dem ange- | A j an die am 29, v. M. erfolgte feierlihe Ein- | nötig sei, und schließlich die Vermehrung des stehenden Heeres . Inländische, auf den schaftsgesellhaft deren noch junge Kolonialabteilung ein, | soll allerdinas in diefem Jahre größer als gewöhnlich sein, bis t hefteten Situationsrisse mit den Buchstaben M Regalgrenze, Din bir Technischen Hau zu Breslau durch Seine ReLE von 80 000 auf 100 000 Mann verlangt. Snhaber lautende | die sich die Förderung der deutschen fkolonialen Landwirtschafl jedoch nit festgeste t De S da le Ba Bezle i ae hi kl m, n,-0; a bezeichnet ist, einen den Kaiser und König die Summe von 15 000 # aus dem Reserve- Nach amtlichen Meldungen, die beim Staatsdepartement und auf Grund staat- angelegen sein läßt. Jn der Sund dieser Abteilung, | Saaten durch die Mäuse nennenswerten Schaden erlitten hätten. lächeninhalt von 19848867 qm (in Worten neunzehn fonds der Landsteuerkasse mit der Zweckbestimmung zu stiften, daß die in Washington eingegangen sind, haben die mexikanischen | liher Genehmigung die am Dienstag stattfand, berihtete Dire tor Hupfeld auf Die Zufuhren waren im Berihtsmonat \{chwache; einerseits Millionen achthundertachtundvierzigtausend athundertsiebenund- Zinsen dieser Stiftung Besuchern der Hochschule aus der Oberlausißz Truppen die Stadt Guerrero den Aufständischen wieder ab- ausgegebene NRenten- | Grund einer kürzlich unternommenen Studienreise durch die sagten den Bauern die reise niht zu, andererseits machten sih im ig Quadratmetern) hat und in den Gemeinden Lüding- | durch Verleihung von zwei Stipendien zugute kommen follen. nommen. Der amerikanische Botschafter in Meriko tele- und Schuldverschrei- | deutschen Kolonien Afrikas über den Stand der Pflanzungen | Bahnverkehr, besonders infihtlih der Zahl des verfügbaren rollenden echzig l t Kreise Lüdinghausen , ; genommen. ; i : L d bungen der Kom- in Ostafrika und Togo: Beide Kolonien haben ähnlihe Boden- | Materials, mehr und mehr Mängel fühlbar. ausen Kirchspiel und Seppenrade, in dem reise Lüdinghausen, Am Nachmittag fand eine Sißung der Vertreter der ehe- graphiert, daß in dem Staat C und den anderen tunälverbände ua und Klimaverhältnisse, haben sich aber bisher gárts berieben tb Di z : Regierungsbezirke Münster, Oberbergamtsbezirke Dortmund | „als rauchsteuerpflichtigen Landstädte und Landgemeinden und | Teilen des Landes jeder organisierte Widerstand ge- D ctintag ee Bee widelt. Während in Deutsch-Bftafrika bea Ansens verlMieden S ie Zufuhren nach Varna betrugen: i liegt, M Aufsuhung und Gewinnung der in dem Felde vor- eine solche der stiftsberechtigten Stände statt. A sei. nitte D E b Erietlacn E en eiWer | een N Ae E iee foinblis E war in a p Wagen zusammen mmenden Die argentinishe Deputierten ammer hat ge oder städtischer | ogo bisher aus\{ließlih ein Gebiet fleinbäuerlider ingeborenen« onnen lo Steinkohle „W. T. B.“ zufolge, einen Kredit von j lie diner ie «via ra e | | eiti MUeroings n O f aer ut A Ost- in Gegen 8 2 3 003 11 667 j; E ie r im Bau befindlichen Eisen - rundktredit- un | asritaner, aber er würde auch zum Planta enarbelter gut sich eignen. in E A 199 _ LOLD E meren Urkundlich ausgefertigt. x babnen beviltiat banvung He f Hypothekenbanken | In Ostafrika sind einshließlich der selbständigen armer Sa as V ARRT 983 4 367 lin, den 21. November 1910 Oesterreich-Ungarn. ) N oder der Eisenbahn- Ansiedler rund 400 Unternehmungen mit 550—600 Weißen und in Poser C 60 48 108 cie e e (Siegel) | Das österreichishe Abgeordnetenhaus hat in der Asien. (l esellshaften sowie 35 000—40 000 Schwarzen tätig, 35—40 Millionen Mark sind in 1 Ven e LAIO 67 1 579 i / g del und Gewerbe 0 Si ) j ere Anträge der Tschechish-Nadikalen Der Deutsche Kronprinz besichtigte, «2B. D, D.“ au nterims\scheine . . 244 287 ( 2 882 303/85 anaungeit angelegt, 50000 ha unter Kultur. Neben den Gesell- e T O 648 42 690 Der Minister für Handel un gestrigen Sißung mehr g die R der Ge- | folge, gestern nahmittag die Sébtrdwiirblaliten von Bombay, . Renten- und Schuld- chaften legen in steigendem Maße aus Einzelunternehmer in Dan e A 151 619 | Sydow. auf Absezung der O e ha 2 Gent uno die | überall von großen Volksmengen sehr freundlich begrüßt. verschreibungen und Pflanzungen an. Die Hauptkulturen find Manihotkautschuk und U De E ad 16 16. F, Dee ungeu tbe wird imer Verweisung della Lefung Veste Vorlage binnen, N Abends fand im Gouvernementsgebäude ein Festmahl statt, nile ee qus Sifalhanf, ersterer auch für kleinere Unternehmer, legterer nur für Wie die Zufuhren, war au das Getreidegeshäft im Monat

s : 6 Betrieb geeignet. ‘ide Kult umfa je F der obi Wf die Vorschrift des § 38 b Absay 4 des Allgemeinen Berg- Nach dem Bericht des ,W. T. B.“ erklärte der Ministerpräsident | an dem außer dem deutschen und englischen Gefolge des Kron- Keimmartalbeebinie, größeren Betrieb geeignet. Beide Kulturen umfassen je } der obigen November matt.

dem Namen

|

4 : TaND : 1 / L è Á | 90 000 ha. An Kautschuk wurden 1909 bereits 474 t 1,1 Million ; Le ma j R eseßes vom 24. Juni 1865 in der Fassung des Geseßes vom Freiherr von Bienerth, von den Tshehish-Radikalen mit Lärm | prinzen die Spißen der Behörden, mehrere indishe Fürsten Kommunen u. Eisen- Mark, an Stfalhanf 5300 t = 24 Millionen Mark ausgeführt. n Me en E E Ven Mühlen ite E Haupt- 18. Juni 1907 (G.-S. S. 119) zur öffentlihen Kenntnis und Abzugrufen empfangen, die Regierung werde dafür eintreten, is und vornehme Eingeborene teilnahmen. Während des Mahles bahngesellschaften . c 2 745 288/40] 2 500 781 10 Von Bedeutung sind ferner not im Tieflande Kokospalmen und ift ba A L ei L I o erdam ver- gebracht die Geschäftsordnungsreform auch im Herrenhause so bald wie mögli hieß der Gouverneur den Kronprinzen herzlih willkommen . Ausländische Nenten- Baumwolle, von der im leßten Jahre immerhin bereits annähernd | ¿22ck äft in G 8 gen F enlan i e L gering Far iy : i itig in Kraft trete. Der Präsident rief : und Schuldverschrei- | è Million Mark ausgeführt wurde. Von besonderem Interesse is | und bon tot ne Le) Heinere Mengen wurden nah Griehenlanz Dortmund, den 8. Dezember 1910. erledigt werde und rechtzeitig ir , Trel E und sagte: } i uSgesuy ] ae rut DNIeTE| ehischer Inseln Gehandelt. Der Ma is handel ist noch : Königliches Oberbergamt. mehrere t\{hechisch-radikale Abgeordnete, die während der ganzen Rede Er hoffe, daß die bevorstehende Reise zu einer der {önsten Er- . bungen und Interims- | aud) die KapoÆküktur, während Kakao, Pfêffer, Gewürznelker, und nit recht im Gange, es fehlt Frost; immerbin wurden G

Liebrecht des Ministerpräsidenten gelärmt hatten, zur Ordnung. - inneruifgen im Leben des Kronprinzen werde. In Indien sähe man : heine außer den ZBuckerrohr zurütreten. Von den in den besiedelbaren Hochländern Mengen für Dezember-Lieferung gekauft. Ro hatte günsti _ En Bei der Beratung der Vorlage, betreffend die Verlän- | in ‘diesem Ereignis ein Abbild der freundschaftlihen Beziehungen unter VI genannten 17 802 297 444 40] 1517 764/— | in Betracht kommenden Kulturen ist die unter gewissen Voraus- Markt und tair bauptsäfid nah utwvertea, L Nottecbaen gerung der provisorischen Ges äft8ordnung für das | zweier großer Völker, die einander brauchten und deren gegenseitiges YII0I. Nie seßungen aus\ihtsreihe Kaffeekultur hervorzuheben, während der exportiert. Jn den übrigen Artikeln, Hafer, Bohnen, Wien,

BVeranautmaGuUng Abgeordnetenhaus bis zum Dezember 1911, sprachen sih | Verstehen und Altamenarbelten den friedlichen Fortschritt in der scheine und Ein- Siides ata dualddl ard cigias Anbau der Gerberakazie den noch im Versuchsstadium befindet. war das Geschäft belanglos.

und den- gr

/ 4 E n nt n 3nne. zahlungen auf solche ¿ Die Ausfuhr der europäischen Pflanzungen betrug {on 1909 rund i E ¿ E derVerleihungsurkundefürdasSteinkohlenbergwerk | die Vertreter aller großen Parteien sür die Vorlage aus. Nur | Welt weithin ver argen pu : z Erwiderung für den IX, Genufisceine Se 92 191 744|—] 22 674/50 | 5 Millionen Mark oder fast 40 9/0 der Gesamtausfuhr. In Togo Die Preise notierten während des Monats November sür den Münsterland“. die Tschechish-Radikalen und die Ruthenen lehnten sie ab, da Der Kronprinz dankte in seiner Erwi g f : 18 171 023|20]32 444 058|50|24 918 356/85 | sind nur 2 größere Pflanzungen angelegt, eine dritte in Gründung be- | Doppelzentner fob Varna: 1 / die Waffe der Obstruktion im Kampf um die nationalen Nechte Englan und die Begrüßung und sagte : i i zusammen : ¿ 50/24 91 griffen. Auf Plantage Kpeme stehen rund 500 ha Kokospalmen und Weizen bessere Sorten. . . . . Fr. 17,00, Jm Namen des Königs! ihnen unentbehrlih sei. Schließlih wurde die Vorlage mit Sr fet glücklich, mit dem Besuch dieses erten Ses Berlin, den 15. Dezember 1910. 80 ha Sifalagaven ; auf der Agupflanzung sind 150 ha Kakao und Wene L Se A E 16,10—16,20, Auf den Antrag des Königlichen Oberbergamts in Dort- überwiegender Mehrheit angenommen. einen seiner Lieblingsträume verwirklihen zu können. j E Kaiserliches Statistishes Amt. 150 ha Kautschuk angepflanzt, größere Bestände an Oelpalmen werden Weizen 111. Sorte . ‘p 15,10—15,20, \ önigli i Staat (Bergfiskus) unter "er fd t gestern in fortgeseßter | Gouverneur sei er völlig der Meinung, daß aus freundschaftlichen van der Borgh t. infolge der jeßt möglihen mascinellen Aufbereitung der Früchte in E « 10,50, mund wird dem Königlih Preußischen Staa g —— Der Budgetausf ha “8 j 1 Fortg n- | Beziehungen beider großer Völker die wichtigsten Wohltaten für den E Kultur genommen. Die neue Togo-Pflanzungs-Aktiengesell aft will Mais (nah Qualität) . « 9,80—10,20, dem Namen 4 4 Beratung ein dreimonatiges Bu ge E Lu ibe Frieden und den Fortschritt der Menschheit hervorgingen. / Manihotkaut\{uk, Sisalagaven und Kapok anbauen. Reine Ein- D e e A 11,00. | „Münsterland b __} genommen, desgleichen eine Eisenbahninvesti E L é Zur Arbeiterbewegung. eborenenkulturen waren bisher Oelpalmen, Baumwolle, Mais- und Die hier lagernden Vorrä te werden, wie folgt, beziffert: etwa das Bergwerkseigentum in dem Felde, das auf dem an- von 109 200 000 Kronen, abgelehnt dagegen einen “Iurag ur Bergarbeiterbewegung im Ruhrrevier wird der rdnüsse. Sie liefern zum Teil recht ansehnliche, aber in Menge | 25 000 t Weizen, 5—600 t Gerste, 1500 t Mais, 3000 t Noggen. gehe teten Situationsrisse mit den Buchstaben A, Regalgrenze, auf Ermächtigung zu einer Anleihe von 25 800 000 Kronen Voss. Ztg." aus Bochum telegraphiert, daß die Organisations- | und Güte unberechenbare Ausfuhrmen en, und sie nugen die \{warze , U

m0, S L M N 0, P Q, R, 8, T, ¿ur Tilgung der allgemeinen Staatsschuld. Weiter hat der arlamentarische Nachrichten. dorstände des alten Bergarbeiterverbandes, des Hirsh-Dunterschen Arbeitskraft doh bei weitem niht so aus wie der Plantagenbau. : E R V, A B, C), D, Ey, Fz, G1, Hy, Jy, Budgetaus\chuß ein Pauschalerfordernis zur Aufrechterhaltun B Q G L bos Detagi Sewerkvereins und der polnishen Berufsvereinigung gestern dort eine Während Kpeme und Agupflanzung hon jeßt pro Kopf des | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- R, Ly, M1, N11, 01, Pz, Qi, Ry, S1, A bezeichnet ist, einen der Dampfs chiffahrt auf der Donau und ein viertel- Der Schlußbericht über die gestrige Sigzung des Reichs- Konferenz abhielten, in der zu den ablehnenden Antworten des Zechen- Arbeiters jährlich 200 4, künftig bei oes 500 ( Ausfuhr- maßregeln. Flächenin alt von 349 272267 qm (in Worten dreihundert- jähriges Erfordernis für den dalmatinishenSchiffahrts- | tags befindet si in der Ersten Beilage. erbandes und des fiskalischen Grubenvereins des Ruhrreviers Stellung werte liefern, entfallen bei den Eingeborenenkulturen in Süd- und ¡a Milli ihundertzweiundsiebzigtausend zwei- ; Tliat enommen wurde. Es wurde beschlossen, in kürzester Frist Revier- Mitteltogo auf den Kopf der Pterung nur 20 #4 oder wenn Das Kaiserliche Gesundheitsamt meldet den Ausbruch neunundvierzig Millionen zweihu Î t vor den Ge- E E i des Budgets und der Steuer- S R onferenzen stattfinden zu lassen, in denen mit den Vertrauensleuten man nur die Hälfte der Bevölkerung in Nehnung stellt nur 40 4 | der Maul- und Klauenseuche aus Sulkowiß (Abbau), Kreis Ea Quadratmetern) ha „un in den Ge- Wegen Nichterledigung des Budgets un struktion i : h ta Mitalieds des Hauses der der Bergarbeiter über die weiter einzuleitenden Schritte beraten werden | Ausfuhrwert pro Arbeitskraft. Während Deutsch-Ostafrika auf land- Stuhm, Vegterunggbezirk Marienwerder, bei Händlervieh, Witterda, meinden Senden, Venne, Ottmarsbocholt, Lüdinghausen Kirch- vorlagen infolge der fortdauernden deutschen Obstruktion im Bei der Ersaßwahl eines Mitglie B Lud oll. (Val. Nr. 288 d. Bl.) wirtschaftlihem Gebiete si gut entwidelt, wird man für Togo die | Landkreis Erfurt, ?

1 l, Regierungsbezirk Erfurt, Krummenweg, Landkreis Die ausgesperrten englishen KesselschGmiede haben, wie | Schaffung eines umfangreicheren Plantagenbaues auch von Cinzel- | Düsseldorf, Regierungsbezirk Düsseldorf, und Holzham, Bezirksamt

orst Kirchspiel, Enniger, Vorhelm, Hoetmar, Everswinkel, voranschlag Böhmens für 1911 mit einem Defizit von stattfand, wurde nah einer Meldung von „W. T. B.“ der pW. T. B.“ meldet, mit 13715 gegen 1290 Stimmen beschlossen, | unternehmern wünschen müssen. 5 Pfarrkirchen, Regierungsbezirk Niederbayern, am 13. Dezember 1910. [verskirhen, Wolbeck, Wolbeck Kirchspiel, Angelmodde, Albers- rund 50 Millionen Kronen ab, das durch Erhöhung ver- bisherige Abgeordnete Obervermwaltungsgerichtsrat Schiffer- je in einer kürzlih in Edinburg abgehaltenen Versammlung zwischen Während dieses Vortrags war der Staatssekretär des Neichs-

uri Ascheberg, Drensteinfurt Kirchspiel, Sendenhorst, Senden- Landtag schließt, wie das „W. T. B.“ meldet, der Landes- | Abgeordneten, die heute im Stadtkreise Mag loh, Rinkerode, Telgte Kirchspiel, Hiltrup, Münster, Albachten, schiedener Landesumlagen gedeckt werden soll. Berlin (nl.) mit allen (655) abgegebenen Stimmen wieder- Arbeitgebern und Arbeitnehmern vereinbarten Bedingungen anzu- |} kolonialamts Dr. von Lindequist erschienen, der nunmehr das Wort

Amelsbüren, Bösensell, Neu Ahlen, Nottuln, in den Kreisen gewählt. ehmen. Infolgedessen sollte die Arbeit auf den Wersten heute | zu folgender Ansprache ergriff : „Ih bedaure, daß es mir dienstlih nicht Verdingungen.

. / 3 w . Yao . . 289 . B H i i i - Lüdinghausen, Beckum, Warendorf, Münster Land, Münster Stadt, Grofßbritaunien und Jrland. uh wieder aufgenommen werden (Vgl. Nr. 289 d. Bl.) N be Fefivobnen 17 Minen, E Tube CTIEE O Ans 2 Die näheren Angaben über Setdlngungen, de beim „NReich3- und

Regierungsbezirke Münster, Oberbergamtsbezirke Dortmund Nach Meldungen des „W. T. B.“ sind bis ge tern abend / nicht versagen zu dürfen, hier au beute von dieser Stelle der Deutschen taatsanzeiger“ ausliegen können ocentagen in en liegt, zur Aufsuchung und Gewinnung der in dem Felde vor- | 993 Liberale, 251 Unionisten, 38 Vertreter der Aetazar A Landwirtschaftögesellihaft ber Glüfeursh bie deutschen Kolonial. | Expedition während der Dienstftunden von 9 bis 3 Ubr eingeseben tommenden ; 62 Anhänger Redmonds und 8 Anhänger O'Briens gewählt Wohlfahrtspslege. Die Königlichen Museen in Berlin haben bekanntlih in den verwaltung und, wie ih hinzufügen darf, der deutschen Kolonien zu : Steinkohle worden. Die Liberalen haben 19, die Unionisten 24 und die Seine Majestät der Kaiser besichtigte am 12. d. M. das in P A v S am enes U I TUS C g ta Ea ine Vie Me aae Destetrei@-Ungarn. : : : (ck, D 9 | 1 ze 9 1 ' E : s. s : : hierdurch verliehen. Urkundlich ausgefertigt Arbeiterpartei 4 Sigze gewonnen. Ses or gelegene Qn Ee A bt 7 Mid tan dru ita fo viele Ergebnisse gezeitigt haben, daß man auf Grund dieser esellschaft esprohen worden ist, ein Es 7 ámey Echo V Us 2 Deteabee 1010 ee Gerüberwaltung D S agaita: i : 5h u er Kinder vor Ausn l ° egradungen imstande ist, das Bild einer vollständigen grie en t . Es ist von Allerhöchster, höchster und hoher Stelle fo ; N rengmalerialien. Berlin, den 21. November 1910. Rufland. j Ünter ührung des Direktors Schößler fand cin Rundgang durch das tadt wiederherselne zu Da, “Sn Maler eise Fat ja t, di ean: neten der Deutschen D Oie fo 10. Januar 1911. Lieferung von 8700 kg Schmiersl. Näheres ias (Siegel) In der gestrigen Sitzung der Reichsduma g wurde, Haus statt, in dem z. Zt. 110 Kinder, Knaben und Mädchen, gle, Anregung des Direktors Dr. Wiegand, A. Zippelius die Er- zuteil geworden, daß ich nur Wiederholungen vorbringen fönnte, wenn bet der genannten Bergverwaltung. Der Minister für Handel und Gewerbe. „W. T. B.“ zufolge, einstimmig eine Interpellation an ger sind. Seine Majestät wohnte dem Unterricht in ¡wei rasen nisse dieser Ausgrabungen für den Schulunterci{t fruchtbar gemacht, | ih bierzu noch Allgemeines anführen wollte. Ih möchte aber der Niédertiade Sydow. den Minister des Jnnern angenommen, betreffend die geseßz- | bei, sah die Mädchen bei allen häuslichen T, ti ta en, dem er in farbiger Darstellung auf einer Wandtafel eine R e- Deutschen Landwirtschaftögesellschaft den aufrihtigen und herzlichen S ; ; j widrige Handlung eines Agenten der Geheimpolizei, der in | Waschen, Nähen und wandte besonderes Jnteresse den j e Tis erei nstruktion Prienes ausgeführt hat, die ein lebensvolles Bild | Dank der Kolonialverwal ung dafür sagen, daß sie seit einer Reihe 19. Dezember 1910. Commissie van Cooperatieve Aankoop Vorstehende Verleihungsurkunde wird unter Derwelung Jekaterinoslaw in eine Arbeiterwohnung während der Abwesen- | in denen die Knaben in der Bert, SMUMaRers väbags ée, inem althellenishen Gemeinwesen bietet und als trefflihes An- | von Jahren thre Tätigkeit auch in fo lebhafter Weise auf unsere der Landbouwvereeniging in Hornhuizen. Lieferung von auf die Vorschrift des § 38b Absaß 4 des Allgemeinen Berg- i s Sprengstoffe gebracht hatte, was die Ver- | beschäftigt werden. Ueber die Ziele des Verein me x brlich nansgmittel für den Unterriht an höheren Schulen, vor allem an | Kolonien übertragen hat. Jch habe chon im Masgen Jahre Gelegen- | 126 200 Le Super, 31200 kg Ammoniaksuper, 101 500 kg ge- L oi 1907 S. S. 119) pi nahen Raminis | Weng grie: Sohle si (engt 109 fb 0. | Brit Se dke Vet Pfo due Zes Ende Wennaser tate pt af artigen Dadflelung n | gefeiof einen Dank dafür u sagen das fe f i ber tar Li | T Le pa ha O enem fmeselguren Amntensaf i e S. ur öffentlihen Ken j / : Í 3 : i eoven, day & N bet dieser farbigen Darstellung in | gesellschaft meinen Dank dafür z à Z : ) s. in Brief- E 1907 (G.{S. S E Sodann nahm die Duma eine Uebergangsformel an, in der | und war sihtlih erfreut über die zugleich frishe und bescheidene Art quarelltednik, die von dem Maler Wol u ausgeführt wurde, nicht bres Bestehens und gerade durch sie ist ja der enge Zusammen- | marken bei dem Vertreter N. Hofstede daselbst erhältlich. : Dort d, den 9. Dezember 1910 Provokationen von Regierungsagenten in jeder Form ver- | zer Erwiderung. i fs / bältnismäßi n das Bild einer archäologischen antasiestadt handelt, daß | hang zwishen der Landw rtshaft hier und drauden so recht zur Er- 22. Dezember 1910, 2 Uhr. Gemeindeverwaltung von orimunD, Sni i d Ob L s j urteilt werden, gleichviel, ob es sich um persönliche wecke Der bisher troß seines 11 jährigen Bestehens verhältnismäßig * Zippelius seine Zeichnung vielmehr nah längerem Aufenthalt an kenntnis gekommen so warm unserer Kolonien angenommen hat. } s’Gravenhage: ita von otlelseraen Röhren und Hilfs\tüken, NEngices Qberbergami. der Agenten oder um falsh verstandene Ziele der Reichs- | wenig bekannte Verein, der unter der Leitung des Professors Frei- t und Stelle und unter sorgfältiger Benußung aller Ausgrabungs- | J babe in Hamburg in diesem Sommer Gelegenheit gehabt, meine gußeisernen und shmiedeeiseinen Gegenständen und Kompositions- Liebrecht. olitik handle herrn von Soden steht, sieht seine Aufgabe darin, Kinder, N nas gebnisse entworfen hat. Die Zeichnung ift im Verlage von | Freude darüber auszusprechen, daß ein so harmonishes Zusammen- | röhren, welche für die Dünenwasserleitung erforderli sind. p ) : Ftalien. ihre Umgebung physif oder moralif generet a ae brlof g : G. Teubner in Leipzig erschienen, und zwar in drei Ausgaben: | wirken zwischen Kolonialverwaltung und Kolonialabteilung besteht, 27. Dezember 1910, 7 Uhr. Landbouwvereeniging in Emmer- Finanzministerium. H S der Minist unterzubringen und auf diese Weise der vollkommenen L E ci ang ne Stäbe 7 4, gefirnißt und mit Stäben zum Rollen 9 4; auf- | und meinen Dank für die Unterstüßung auszusprechen, die uns zuteil | compascuum (Provinz Orenthe) : Suerun von ungefähr: s : i : Jn der gestrigen Sißung des Senats sprach der Minister vorzubeugen. Soweit der Play reicht, finden sie Aufnahme D se L igen, gefirnißt und gerahmt 13,50 4. geworden ist. Ich habe darauf hingewiesen, wie wir uns \o vieles | 900 Ballen etemtal und 300 Ballen Superphosphat. Die Be. Das Ka tasteramt Kiel Il im Regierungsbezirk Schleswig | eg Aeußern Marquis di San Giuliano bei der Beratung Kindershußhaus in Zehlendorf, und die meisten dieser Kin D 15, rLon dem deutshen Wörterbuch von Jacob und | bon den roßen Errungenschaften der deutschen Landwirtschaft in der dingungen sind gegen bezahlte Antwort bei dem Schriftführer ist zu beseßen. des Budgets des Aeußern allen Rednern für die ihm ge- | enden dort ihre Erziehung. Von den 50 bisher als sel B ¡9 ‘ilhelm Grimm, das von Dr. Hermann Wunderlich, Dr. K. | Heimat für unsere Kolonien nußbar machen können und müssen. | erhältlich. zollte Anerkennung seinen Dank aus und sagte „W. T. B.“ | entlassenen Kindern haben fich 45 vortrefflich bewähr elta t Pader, Dr. R. Meißner, Dr. M. Heyne, Dr. A. Hildebrandt, | Die enge Verbindung zwischen der deutshen Landwirtschaft und 78. Dezember 1910, 2 Uhr. Verwaltungskommission der Gas- ufolge: Beweis, wte viel eine gute, liebevolle Erziehung nos vietsa p M. Lerxer, Dr. K, Weigand und Dr. E. Wülcker fortgeseyt wird | den Kolonien ist ja au UYettis recht drastish in Hamburg fatre: in Zwolle: In der Gasfabrik daselbst, Lie erung von ver- G Cin Mitglied des Hauses habe bereits hervorgehoben, daß die | vorliegender erbliher Belastung und beginnender D aat in s, v bon S. Hirzel in Leipztg) [iegt die 9. Sieserung es 13. Bandes | durch die Verbindung einer Ko onialausstellung mit der landwirt- | {iedenen Magazinmaterialien 2c. Aichfamtlichßes. swärtige Politik Jtaliens hinfort auf granitenen Grundlagen ruhe | mag. 1300 Fälle von Mißhandlung und Ta L wie * „Sie enthält die Wörter Wald bis Wandeln und ist von Dr. K. | schaftlichen LEOT Zulage getreten, und ich muß sagen, daß 28. Dezember 1910, 11 Uhr. Gemeindeverwaltung von Sees iers d ih Grundrichtung die nötige Kontinuität biete, um das | Berlin im laufenden Jahre bei dem Verein zur Anzeige E omnten, Bahder bearbeitet. (Prei 2 M.) ih bisher kaum eine Kolonialausstellung gesehen habe, die fo viel | auf dem Rathause daselbst Lieferung von: Besteck Nr. 1: einem Gas- all Ä V trauen Surovas zu verdienen. Alle Redner, die im | sicherlih nur ein Bruchteil aller derjenigen, in denen ein Einschreiten Dr. Karl Storcks interessante Kultur eschihte der Musik | praktisch Nübßlihes und Brau@bbares in kurzer, gedrängter Zusammen- }| behälter, Besteck Nr. 2: en Röhren und Hilfsstüken, Deutsches Neich. papa Grid E ( hätten bestätigt, daß die Stetigkeit in | nötig gewesen wäre. Bei den großen Anforderungen, die an diefen Berrsptegel , Musik und Musiker in Karikatur und fiellun den Beschauern vor Augen geführt hat, wie gerade diese | Besteck Nr. 3: Legen der Hauptrohrleitung und die leferuig lin, 15. D b Q Sepros “u swärti en Politik Italiens hinfort außer | überaus segensreih wirkenden Verein herantreten, ist zuwün Gencda ihm ree’, auf die wir bei dem Erscheinen der ersten Lieferungen an Kolontalausstellung, Wer dort war, der wird ganz besonders darüber | sowie das Legen der gezogenen Röhren und Senkröhren, Best Preußen. Berlin, 15. FIEMYET, der L R Vas H Bewußtsein bri en | recht viele als Mitglieder beitreten möhten. Die Geschäftsstelle des ser Stelle hinwiesen, liegt jegt vollständig vor. (Verlag von | erfreut ewesen sein, wie sih die Jugend, die Sculjugend gerade, | Nr. 4: den Bauarbeite. r das Maschinengebäude und für eine Seine Majestät der Kaiser und König nahmen ppe i fel il bemerkenswerte Tatsache, die in Jtalien | Vereins befindet sich in Berlin im Französischen Dom am Gendarmen- rhard Stalling in Olden urg G: gn Pradttband 20 #; au | in der Ausstellung drängte, und ber wird boffentlih daraus den Wohnung. Die Besteke lg 8 an Ai tig met 4a as Bud er weitere Auskunft erteilt. Pr

j lais bei Potsdam die Vorträge | lei. eine x îirde. arkt. 6 Lieferungen zu L ält den günstigen Ein- | Schluß gezogen haben, daß derartige Veranstaltungen gerade unsere arderwyk erbhältlich, der au heute Vats Va Neuen Palai P Be 1 Unb im Auslande nah threm wahren Wert eingeshäßt werden würde. | mar 7 gen zu je ) güns gen 18 aas gez ges I E E die Zukunft! ul ats A de: Ne L unt à far bes Wers lf, Me 3 für das Stü 3 l ä

i 5) nerals der Jnfanterie von Heeringen ls Senator glücklich darüber, u den die ersten Lieferungen erweckten. Sein Verfasser Z 1 d D 2 Che Ves Sre raifata der nie Generals der In- E M L Sauen e B "Debatte ‘Mod chmal daj i Die Nitert-Stiftung der Gef at [Sal t Lf Ver: t Hier und Feinsin ein nd saticisbe Digerial Tee überseeishes Deutschland hinweisen. Ih freue mich besonders darüber, ias S a S (e 1ER H n D: Í litärkabinetts s talien, als einem Faktor [ksbildung veröffentl wiederum ein \ mengetragen und satirische ligen, Phantasin4 i: ; : i: E V A Mkcie Frriberrs ibt e nus : v E det ‘Bleichnetdhts ‘ind des Fortschritts zu festigen. Boch von 83 Büchern, die" sie an unbemittelte Volks- ag ebhand ungen aus der Weltliteratut, die si mit der Musik G : bis Nachmittags 3 Uhr auf dem Gasanstaltsgelände bei Ymuiden ge- erals der Darauf wurde die Generaldebatte geschlossen. bätereten unentgeltlih abgibt. (Der Einband ist zu entshädigen.). herangezogen. Durch die Gruppierung dieses Stoffes und ) S. Nr. 292 und 293 des „Reichs- und Staatsanzeigers“. geben werden.