1910 / 294 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Grofßhaudelspreise von Getreide an deutschen und fremden

Vörsenplätzen

j für den Monat November 1910 üebst entsprehenden Angaben für den Vormonat.

1000 kg in Mark.

tan

(Preise für greifbare Ware, soweit nit eiwas anderes bemerkt.)

Köntgsberg. Roggen, guter, gender T4 S Us Weizen, guter, bunter, 749 bis 754 g das 1 afer, guter, gesunder, 447 g daß 1, . ; Berste, Brenn-, 647 bis 652 A L C aws

Breslau. Noggen, Mitltelware . „..., Weizen, Ä U as Hafer, L O Gerste, 1 i EReE a

is andere (Futter- usw. ; ru 4 N C Mais \ amerikanisher“ . .. S Berlin. / Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 . MBEUen, y U 4 755 g das 1 Hafer, ü L ¿ 490 g das 1 . Mannheim. Roggen, Pfälzer, russischer, bulgarischer, mittel . . elten: Pfälzer, russischer, amerik., rumän., mittel . Hafer, badischer, rger mittel , Gerste ( badische, Pfälzer, mittel i russische, Futter-, mittel München. Roggen, bayerischer, gut mittel . Weizen, u " E 1 oviatitde, nirit ungarische, mährische, mittel . Gerste { bayerische, gut mittel .. Wien. Roggen, Pester Boden . Weizen, E S Hafer, ungarischer I Gerste, slovakische . Mais, ungarischer

Budapest.

Roggen, Mittelware Weizen, z afer, c Berste, ñ Mais, L

Monat | Da-

Novbr. 1910

141,00 185,90 139,00 139,33

135,60 176,40 141,60 148,50) 128,50 137/00) 137,00)

149,20) 9200,76| 147,24)

159,20] 21 8,78) 159,81

170/94 120,94

1 62,50 219,00] 162,00 221,00 192,00)

143,55) 200/13 147,37 166,91 129,11)

| \

131,40 186,78 143,63 119,34 108,30

gegen im

Bor- monat

142,10 188,22 135,30 130,00

138,20 179,20 148,00 144,50 128,50 152,00 140,00

149,86 201,14 145,52

159,66 222,09 162,91 169,22

122,03

163,00 992,00 3,50 917,00 183,50

141,32 199,08 146,42 164,76 119,92

129,09 178,95 142,00 120,26 109,14

Weizen = 60, 1 Bushel Mais = 56 Pfund englisch; 1 Pfund englisch = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, Mais == 2000 kg. L Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus den einzelnen Tagesangaben im „Reichsanzeiger“ ermittelten monat- lichen Durch}chnittömwech]elturse an der Berliner Börfe zugrunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die N auf London, für Chicago Und Neu York die Kurse auf Neu York, für Odessa und Niga die Kurse H St. Peters- burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kuxse auf diese Pläge. Preise in Buenos Aires unter Berücksichtigung der Goldprämie. Berlin, den 15. Dezember 1910. i

Kaiserlihes Statistishes Amt. van der Borght.

Handel und Gewerbe.

Konkurse im Auslande. j : : Galizien.

Konkurs i}t eröffnet :

1) Ueber das Vermögen dex Cäcilie Mastbaum in Nowy

Ta rg mittels Beschlusses des K. K. Kreisgerichts, Abteilung 1V, in Nowy Sacz vom 17. November 1910 —- No. cz. 8. 1/10, Pro- viforisher Konkursmasseverwalter: Advokat Dr. Kasimir Nowotny in Nowy Targ. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkurs- masseverwalters) 1. Dezember 1910, Vormittags 9 Uhr. Die Forde- rungen sind bis zum 16. Dezember 1910 bei dem K. K. Bezirklsgericht in Nowy Targ anzumelden; in der Anmeldung ist ein in Nowy Targ wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu machen, Liquidie- rungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 20. Dezember 1910, Vormittags 9 Uhr. 2) Veber das Vermögen der Nachlaßmasse des „Schneiders Josef Hoffmann vol. Josef Lazar 2er Namen Hoffmann in Tarnopol mittels Beschlusses des K. K. Kreisgerichts, Abteilung 1V, in Tarnopol vom 6. Dezember 1910 No. cz. 98. 8/10. Pro- visori\cher Konkursmasseverwalter : Landesadvokat Dr. Isaak Weißnicht in Karnopol. Waßhltagfahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konkürsmasseverwalters) 20. Dezember 1910, Nachmittags 4 Uhr. Die Forderungen find bis zum 10. Januar 1911 bei dem genannten Gericht anzumelden ; in der Anmeldung ist ein in Tarnoyol wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu machen. Liquidierungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 16. Januar 1911, Nachmit- tags 4 Uhr.

3) Ueber das Vermögen des Kaufmanns Feiwisch Gutstein in Stanislau mittels Beschlusses des K. K. Kreisgerichts, Ab- teilung 1V, in Stanislau vom 9. Dezember 1910. No. ez. 8. 2/10. Provisorisher Konkursmasseverwalter: Advokat Dr. Seinfeld in Stanióslau. »Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des de- finitiven Konkurs8mafseverwalters) 23. D eiämber 1910, Vormittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis zum 11. Januar 1911 bei dem genannten Gericht anzumelden; in der Anmeldung ist ein in Stanislau wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu machen. Liqutdte- rungstagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 25. Januar 1911, Bormittags 10 Uhr.

Rumänien.

Berltn, 14, Dezember. Marktpreise nach Ermittlung deg Königlithen Polizeipräfidiums. (Höchste und niedrigste ige A Der Doppelzentner für : Weizen, gute Sortef) 19,70 4, 19,64 4. Weizen, Mittelsocte f) 19,598 46, 19,52 4. Weizen, gertnge Sorte f) 19,46 4, 19,40 Æ. Noggen, gute Sortef) 14,50 46, —,— A. Roggen, Mittelsorte t) —,— #, —,— 14— Roggen, geringe Sorte t) —,— 4, —,— 4, Futtergerste, gute Sorte *) 16,00 M, 15,10 M. Futtergerste , Mittelsorte *) 15,00 4, 1420 #. Futtergerste, geringe Sorte *) 14,10 46, 13,30 4. Hasex, gute Sorte *) 18,00 4; 17,10 Æ. Hafer, Mittelsorte *) 17,00 M, 16,10 M. Hafer, geringe Sorte *) 16,00 4, 15,10 . Mais (mirxed) gute Sorte 14,10 6, 13,90 e. Mais (mixéd) e Sóörte —,— k,

j #& Mais (runder) gute orte 1380 M; 1350... Richtstroh 6,00 A, 5,16 #. Heu 7,00 4, 490 Erbsen, gelbe zum Kochen 50,00 6, 30,00 4, Speisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 4. Linsen 60,00 46, 20,00 Æ. Kartoffeln (Kleinhandel) 8,00 4, 5,00 46. Rindfleisch von der Keule 1 kg 2,40 4, 1,60 4; do. Baulfleish 1 kg 1,80 A, 120 Æ Shreeinesleisch 1 kg 2,00 #, 1,30 M RFKalbsleisch 1 kg 2,40 4, 1,40 4. Hammelsleish 1 kg 2,20 MÆ, 1,30 Æ. Butter 1 kg 2,80 Æ, 2,20 . Eier Markthallenpreise) 60 Stück 6,40 4, 4,00 4. Karpfen 1 kg 20 46, 1,20 Æ. Aale 1 kg 2,80 M, 1,60 4. Zander 1 kg 3,80 M, 1,20 Æ. Hechte 1 kg 2,80 M, 1,20 M. Barsche 1 kg 2,00 4, 1,00 Æ. Schleie 1 kg 2,60 4, 1,60 A. Bleie 1 kg 1,40 4, 0,70 A. Krebse 60 Stü 24,00 #, 3,00 46.

+) Ab Bahn.

*) Frei Wagen und ab Bahn.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtvie bj markt vom 14. Dezember 1910.

Kälber: Für den Zentner : 1) Doppellender feinster Mast, Lebend, gewicht 80—100 6, Schlachtgewicht 111—132 4, 2) feinste Mast- (Vollm.-Mast) und beste Saugkälber, L. (0—64 F, S{hlg, 100—107 6, 3) mittlere Mast- und gute Saugkälber, Lg. 50—58 4, et 84—95 A, 4) geringe Saugtälber, Lg. 34—46 #, Schlg. ,0—77 M.

Schafe: Für den. Zentner: A. Stallmastschafe: 1) Masilämmcr und jüngere Masthammel, Lebendgewicht 36—40 4, Schlachtgewid t 76—81 M, 2) âltere Masthammel, geringere Mastlänmwmer- und gut genährte junge Schafe, Lg. 33—36 4, Schla. 66—76 #, 3) mäßig genährte Hammel. und Schafe (Merz;schafe), Lg. bis 32 #, Schlg. bis 64 . B. Wetdemastshafe: 1) Mastlämmer, Lg. —,— 4, Schlg. —— M, 2) geringere Lämmer . und Schafe, L. —,— o,

Scchlg. —,— M.

_Sthi\woeine: Für den Zentner: 1) Fettshweine über 3 Zentner Lebendgewicht, ' Lebendgewiht 51 H, Swhlachtgewicht: 64 #, 2) vollfleiscige der feineren Nossen und deren ‘Kreuzungen über 23 Zentner Lebendgewicht, Lg. 50—51 #, Schlg. 62—64 H, 3) vollfleishige der feineren Rassen und deren Kreuzungen bis 24 Zentner Lebendgewicht, Lg. 49—50 #, Sch{blg. 61—63 #, 4) fleishige Schweine, Lg. 48—50 4, Schlg. (00—62- #, 5) gering entwidelte Schweine, La. 46—47 4, Schlg. 57—59 , 6) Sauen, 2g. 46—47 M, Cla. 57—DI9 4,

Amtliher Bericht. Auftrieb: Rinder 172 Stück, darunter Bullen 88 Stück, Ochsen 19 Stück, Kühe und Färsen 65 Stü; Kälber 1692 Stück; Schafe 938 Stück; Shweine 11 748 Stück

° Marktvyerlauf :

_.— bez, März 9,224 Gd., 9,25 Pra —,— bez., Mai 9,323 Gd.,

956 Br, —e—, bez, August 9,624 Gd., 9,55 Br,

: Nuhig.

Is In, 14, Dezember. i 58,00.

M Bremen,

e G

eleimer L M Peumoleie

E burg , 14. Dezember.

spez. Gerolcht 0,800? Ioto \dwad), 6,00

Hambura, 45. Kaffee. Sis

(W. L. B.)

Fest.

chmalz.

Baumwolle. Stetig.

Vai 56} 78 0/, Mendement neue Usance, frei an Bord Ham Lan Sanuar 9,124, Mürz 9,25, / - Mai 9B Oftober-Dezember 9.574, Wuhig,

London, 14. tber. i November 9 h. 04 d. Käufer, ruhig. 10 ih, 0 d. nom., ruhig.

er faum stetig, 66%/16, 3 Monat 57/16. Au pool, 14, Dezember. (W. T. B.)

Amerikanische Dezember - Januar 7,93, Müärz - April Mat-Junt ‘7,96, Juni-Juli 7,95, September 7,72.

Glasgow, 14. Dezember. fest, Middlesbrough warrants 49/9,

Paris, 14, Dezember- fletig, 88/0 neue Kondition 27}, Weißer 9tr. 3 für 100 kg Dezember 308, ‘Januaz* 303, Mai-August 313.

Tendenz: Stctig. Dezember 790, Februar - März 7,94

Zuli-August

anfazinn 104}.

rdinary 45. X : 14. Dezember.

Antwerpen, (W. T. B.)

Raffiniertes Type weiß loko 19 bez. Br., do. Tictenber 19 x. x.

New Vork, 14. Dezember. (W. T. B.) (Scchluß.) Baumwolle lofo middling 15,15, do. für Januar 14,91, *do. für März 15,21, do. in New Orleans loko middl. 145, Petroleum Refined (tn Cases) 8,90, do. Standard white in New York 7,40, do. do. in l do. Credit Balances at Dil City 1,30, Schmalz Weitern Brothers 10,80, d

a lcfo 134, do. für Januar 11,15, do. für März 11,16,

März-April 19è

do, Januar 194 Br.. do. Schmalz Dezember 129.

7,40, steam 10,55, do, Rohe u. M uscovados 3,50, Getreidefraht nah Liverpool 24,

Standard loko 12,25—12,30, Zinn 38,45—38,695.

Mübôl loko 60,00,

14. Dezember. (W, T. B.) (Börsens(lußbericht.) Loko, Tubs und 564. MRaffee. Behauptet. Offizielle Notiecungen

(W. T. B.) Petroleum amerik.

Dezember, (W. T. B.) (Bormittagsberi t.) Good average Santos Dezember 663 Gd,, Vârz 561 / d., . September b44 Gd. Zudermark tf (Anfangfter e) Rübenrohzuckder 1. Pcodutt“ Basis Î urs Dezember

ug

Dezember. (1. T. B.) Rübenrohzudcker 880% JayazudFer 96 % prowpt ondon, 14, Dezember. (W. T. B.) (SŒluß.) Standard - Baumwolle. Nmsay: 8000 Ballen, davon sür Spekulation und Export Ballen. middling Lieferungen : 7,90, Januar - Februar 7,91, April «Mat 7,95, 7,93) (W. T. B.) (ScWhluß.) Noheisen (W. T. B.) (Bp: NRobzucker März-Funt 312,

A eryam, 14. Dezember. (W. L. B.) Favya-Kaffee good

udèr fair tref. fee Rio Nr. 7

A e WEIs

Wetterberi{cht vom 15. Dezember 1910, Bormittags E

Name ‘der

p MiweKeE ep" B

Wind- ritung, inde

stärke

Name der Beobachtungs- station

45% Breit

Firlttn 554,

in

Barameterstand j auf Meerc®ë- | niveau u. Schwere

Wetter

Beohachtungs-

S2 Witterungs- station

verlauf : der legten

, Wind- richtung,

nND- stärke

in-Celsins

R c Wetter i

24 Stunden

S Niederfhlag in! 8 24 Stunden /}: vom Abend ||.

Karlstad

D

O al Nébel

Upland loko

|

SO [Regen __ SSO a halbbet.

f Archangel

H Vbededt |—11

OND 1Nebel

4¡Nahts Nieders{l.|_ 0755 | Petersburg 2/_ meist bewöltt Niga |

Hamburg

3/holb bed

SNO 1 |bededckt

meist bewölkt Iilna

Swineninde | 766, Neufahrwasser| 756

Rebel

SSO 1 Regen

meist bewölft Pinsk

Nebel

Windst. \Nebel

Nachts Vieder[l, Warschau

) Dunst | 4Nachts Niederschl.

) W Nebel

Kiew

Memel | 759 7 (E Aden | 748,8 |S Hannover Berlin | 756,4

uit. 9,09,

(6 bededt |woltig halb bed.!

V Nachts Niederl. Ißten

1 SO UNebel OSOD 1Nebel

“meist bewölt

Prag

759,6

Windst. |\bedeckt

meist bewölft Rom

Drevden

3sbededckt Z Nebel

Fal L

Di 3M s Oi Sj Go! O

wolkenl.

5 2 4 Florenz

761,7

wolkenl.

2 vorwiegend hétlter| 07 o aautart

Dreilauu _|\ 7 Bromberg

3\bedcckt

762,2

_—

heitèr

| j __4 meist bewölkt

3 Nachm. Niederl. 4/759 Thorshavn

Nh _|6L9 Franffurt, M. | 753,

Karlöruhe, B. | 764,9 München F

Stetig.

August-

Zugsptze

3 O/bededt |

Regen | bedcckt

6 'halbbed.| —7 Nachm.Niederschl) 0526

740,6

bedeckt

7Nahts Niederl! 10759 3

hts Viedershl. 10759 | Seydisfjord __3Nachts Niederschl. 2799 | Cherbourg __ 3 Nachts Niederl. 4760 | Clermont : 4 meist bewölkt 0762 Biarriy

(Wilhelmshav.) Krakau

_786,9 [Wi 741,0 [SS

B SSW 4 heiter _761,5 [Windst._ 761,5 |SSW 1/Nebek

. \bedeckt Megen | 1

i toll ol

C

wolkig

meist bewölkt | —7:

Malin Head_

uder ruhtg,

735,6 |[SSW

- Valentia 743,7

Petroleum. | Scilly 741,7

Ruhig. 738,1 |&

737,6 [Windst.

Stornoway | 7381S __ 1Meçcen“_ bede WNW d halb bed. WNW7 |woltig_| Regen _

bededt

Holyhead

hiladelphia

| 7384 \BSW 1bedeckt

Isle d'Aix Kupfer,

St. Mathbieu

762 6 V 9|bededckt 13Nachts Niederschl.

| 745,2 |[WNW 7|bedeckt 11

Lemberg

mmcist bewölkt

|(Wustrow i M.) Nachts Niederschl.

m 762,3 1\wolfig

(Kiel) „» | Hermanstadt | 764,6 |[SO Llwölkenl. : Tries | 759,8 [Windst. |bedeckt |

Brindisi 769,1 |Windst. wolkig

bededckt

pem OICIDHPIS

Pexvianan

761,1 ND 1 wolkig

| 92

Belgrad

Helsingfors _ Kuopo

Zürich _

(Königsbg., Pr) anhalt. Nieders{l: CUSRe L F \_ziemli) heiter (Magdeburg)

(Grünberg Schl.) ziemlich heiter (Mülhaus., Els.)

Lugano __ Sänts Dunroßneß _ Moskau Neyfjavik

(Friedrichsbaf.) mcist bewsölkt

Grisnez 743,0 (S

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen

Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drackenaufstieg vom 14. Dezember 1910, 8—10 Uhr Vo1mittags.

Pad Nlissingen

Hr Bodoe Ghristiansund

_748,5 745,59 |S

Tod,2 |DY

798,6

i [bede _10 S heit | 9 halb bed.

745.7 |(SSO A4|bedeckt |

ölhal) bed

(5 Uhr Abends)

(Bamberg) E L LS Portland Bill

7664 NND 1 bededi _769,6 [DND 1/he : L 760,9 |S 2 meist bewölft | G 7605 W 2 O 0

769,3 |[SSW 1/\Nebel |-

|

—— —_——

j Di dO

L

j |

0 s}

566,7 [WSW 6/Shnee | 741,2 SSO 6 bedeckt

[4-1]

r! J

L: Z S } [isl | all bats I las!

Windst. \bedeckt

DS

_— —_

WSW d wolkig

meist bewölkt L Aa G t D S A Pad Br Nügenwalder- _münde___ Skenhß Hora Coruña (Fine ozean

761,3 |SW T\Regen | 19 a

» [Windst. \bedeckt

11S _l1halbbed.| 7

764,4 |SSW 3|bedeckt | 15 R Lie ische Depression reiht über Mitteleuropa bis JInner-

Skudeónes _| 760,6 |SO__8/wol lig S E A Bards 762,8 |[SW 6|Swnee 22 | 50( | 1000 2000 2500m | 2630 m e |——[————————— (— 122 m | 500m | 1000m | 2000m 1 2690 1 Sláaîn 765,9 [SD ¿bede

6,3 2,7 02 13 |— 250 | Vesteruig 752,8 |D 4 73 92 N L MW [20/00 GoHonk E Tg

l 92,33 Die kleine Zuführ an Nindern fand zögernd Absatz.

Der Kälber händel gestaltete sich glatt.

Bei den Schafen wurde nicht vollständig geräumt.

Der Swe inemarkt seßte zwar ruhig ein, verlief aber glatt und wurde geräumt.

rußland; ein Minimum von 735 mm liegt westlich von Schottland, ein nordnordostwärts fortschreitendes Teilminimum von 736 mm- über Engländ. Ein Hochdruckgebiet über 774 mm über Nordwestrußland breitet h über Skandinavien aus. Jn Deutschland ist das Wetter ziemlich trübe und mild, bei meist chwachen südlichen Winden. Es haben

[Station

* Roggen, 71 bis 72 kg das hl , . , | 91,40 Amtsbezirk des Galager Konsulats. Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das hl, 100/40 19,9091 T F E A Ee E É 1 | | Anmeldung T Ad | | der

Roggen, 71 bis 72 kg das hl .,., 104,01| 104,96 Fallite Firmen Domizil | Forderungen Me (8/ V6 (D koa 141,22| 143,12 | bis

Verifikation der Forderungen am

Temperatur (C °)| 0,2 | Rel. Fcktgk. (9/0) | 98

Kopenhagen

| | | | |

J E [Nebel 755 8 |[SV_ öôs[Duast 5)

Paris. eo t | lieferbare Ware des laufenden Monats \

Antweryhen.

Donau, mittel aue) a

Weizen Kansas Nr. 2

Amsterdam.

O L E 4 Noggen ( St f ero raf L T ea j Weizen \ amerikanischer Winter- Mais { Lo'Plaia ee ount

London. Produktenbörse.

engl. rociß | (Mark Lane)

7 4 TOT Weizen La Plata an der Küste | (Baltic) englishes Getreide,

Australier Mittelpreis aus 196 Marktorten (Gazette averages)

4 ERVEXP 0:01, russischer roter Winter- Nr. Manitoba Nr. 2 La Plata Kurrachee . Australier

Hafer, englischer weißer Héuer

Gerste, Futter- { Faarie Meer- Mais i:

eizen Poser erste

Weizen

Ta G e 6 l amerifan., bunt . Chicago. Dezember Mai Juli Dezember Neu York.

roter Winter- Nr. 2 . Nord Frühjahrs- Nr. 1 Dezember

Lieferungsware \ Mai Juli

Mais u Dezember : Buenos Aires. een | Ut Ne s o uo

Weizen, Lieferungsware | Mais ü

Weizen

Bemerkungen.

138,19 E 152,79) 144/32 154,89) 155,94

10601 97,71!

151,62 145,64 154,10]

169,39

140,97| 116,73 142,22] 160,61) 160,72) 162,81) 156,64| 153,87| 169,40! 142,67| 119/20

99 41

j

112,54

| 139,13/ 148,49| 144,20 7593|

148,41) 177,80] 149/83) 1 59108 1059/23

90,65

143,21) 83,86]

1 Imperial Quarter ist rif die Weizennotiz von cngl.

und Notweizen = 504, für 480 Pfund engl. gerehnet; j / orten des Königreichs ermittelten P ne Getreide (Gazette averages) ist 1 Imperial

138,16 221,29

54, 51, 2

6: 1 LOT (9 159/36

162,11

114,47 155,88 158,35 105,80

99,88

152,84 147,00 170,40 142,10 115,83 141,38

166,89 164,89 178,64 162,71 163,12 174,41 144,16 120,13 101,32 110,47 116,62 109,80

146,35 155,80 150,03

78,68

154,37 181,22 158,32 165,73

92,42

148,11 86,08.

Weiß-

a Plata und Australier (Baltic) = für die aus den Unmsäßen an 196 Markt- le für cinheimisches

uarter Weizeui =

480, Hafer = 812, Gerste = 400 Pfund english angeseßt. 1 Bushel

Galaß | Das durch Beschluß vom 29, Mai 1910 bewilligte | Moratorium ist aufgehoben | worden.

David Glückman

1

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 14. Dezember 1910. Nuhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen Gestellt: «25 489 10 597 Nicht geftellt . -— ,

Nach dem Geschäftsberiht der Siemens-Schucckertwerke, Gesellschaft mit - beschränkter Haftung, für das Geschäftsjahr vom 1. August 1909 bis 31. Jult 1910 war der Bestellungseingang bei den Werken wiederum ein wesentlih größerer als im Jahre vorher. Auch der V-rlauf der ersten Monate im neuen Geschäftsjahre erroeist, daß der Bedarf immer mehr an Ausdehnung gewinnt. Das Er- gebnis des Berichtsjahres if die Folge eines planmäßigen unaus- gescßten Fortschritts auf dem Gebiete der tehnishen und orgaui- satorishen Entwicklung und der gesteigerten Fabrikationstätig- leit 1m MNähmen eines einheitlich gegliederten und zu- sammengefaßten Gesamtmechanismus. Auf der anderen Selte ist es jedoch nicht frei von Bedenken, daß das Verhältnis der einzelnen Glieder der deutschen elefktrotechnishen Industrie zueinander eine zunehmende MNegellosigkeit und Ueberspannung aufweist und der gegenseitige Wettbewerb immer s{chärfer wird. Es find niht wenige Gebiete und unter diesen gerade solche, bei denen die Verantwort- lihkeit für die gute Durchführung \{chwieriger und neuer technischer Aufgaben eine Gef oubers große ist —, auf welchen die durch den Wett- bewerb hervorgerufene Preisentwicklung eine oft ganz sprunghafte, si jeder Berehnungsmöglichkeit entziehende ist und kaum mehr im Zu- Jammenhang \teht mit kaufmännisher Selbstfkostenberechnung auf tehnisch vertretbaren Grundlagen. Das hauptsächlihe Gegengewicht gegen die Wirkung derartiger Schädlichkeiten, in welche alle Glieder der Industrie verstrickt werden, bestand bisher in der stetig fort- \hreitenden Entwicklung des Bedarfs, der ohne Zwetfel durch die abfallende Linie der Preisbildung mit seine Anregung empfängt. Dex eleftrishen Industrie ist das Problem gestellt, scharfen Wettbewerb mit faufmännisch und volkswirtschaftlich vertretbarer Preisstellung verbinden zu müssen und hierbei zu einer gesunden Geschäftspraris zu gelangen. Der Borstand beantragt wiederum 1009/9 Dividende auf das Stammkapital von 90 000 000 Æ zur Ausschüttung zu bringen. Von den deutschen und außerdeutschen Werken wurden im Berichls- jahre 66 227 Stück Maschinen, Motoren und Transformatoren mit einer Gesamtleistung von 2 100 879 PS. == 1546 247 Kilowatt ab- gelicfert.

Nah dem Geschäftsbericht der Elektrizitäts- Aktiengesellschaft vormals Schuckert u. Co. vom 1. Auguft 1909 bis 31. Juli 1910 fann bet gleihem Ertrag der Siemens-Schuckertwerke G. m. b- H. eine Erhöhung der Dividende von 6 auf 7 9/9 vorgeschlagen werden. Außerdem wurden dle stillen Reserven weiter verstärkt und é 300 000,— cinem neu zu bildenden Spezialreservefonds zugeführt. Die Gesellschaft hat eine Reihe von neuen Geschäften verfolgt und sich u. a. an der Errichtung von Ueberlandzentralen an zahlreichen Stellen im In- und Aubländ teils direkt, teils im Einvernehmen mit ihren Tochtergesellschasten, beteiligt. j

Stockholm, 14. Dezember. (W. T. B.) Auf Initiative der leitenden sfkandinaviscen Banken und im Einverständnis mit den be- treffenden Autoritäten Frankreihs wurde unter der Firma Banqus des Pays du Nord in Paris eine Banf gegründet mit cinem voll gezeichneten Aktienkapital von 25 Millinnen Franks.

Santos, 13. Dezember. (W. T. B.) Die Surtaxe-Einnahmen für die Sao Paulo-Kaffeezollanleih e ergaben für die Zeit vom 5, bis 10. Dezember 1910: 35 600 Pfund Sterling.

Berlin, 14. Dezember. Bericht über Speisefette von Geþr. Gause. Buttér: Das Geschäft verlief noch immer ret recht ruhig. Wenngleich ‘aus der Provinz einige Aufträge vorlagen, \o ge- nügten dieselben doch nicht, die Einlieferungen ganz zu räumen. Aller- feinste reinschmeckende Qualitäten konnten sih im Preise behaupten. Die heutigen Notierungen find: Hof- und Genofsenschaftsbutter ia Qualität 123—125 4, Ila Qualität 118—123 #6. Schmalz: An den amerikanischen Börsen finden fortgeseßt Deckungskäufe seitens der Pader und der Kommissionshäuser für früher gemachte Abschlüsse flatt, welhe den Markt in fester Tendenz erhalten und ein weiteres Anziehen der Preise herbeiführten. Dle heutigen Notierungen \ind: Choice Western Steam - 60{—60} 4, amerikanisches Tafelschmalz Borussia 623 4, Berliner Stadtshmalz Krone 613—70 #, Berliner Bratenschmalz Kornblume 62;—70 4. Speck: Nachfrage \{wach.

Kursbericchte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 14. Dezember. (W. X. B.) (Schluß). Gold in Barcen das Kilcgramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 74,75 Br., 74/25 Gd.

Wien, 15. Dezember, Vormittags 10 Uhr b0 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Nente M./N. pr. ult. 93,60, Einh. 4090/9 Nente Zanuar/Jult pr. ult. 9355, Oesterr. 4 9% Rente in Kr.-W. pr. ult. 93,55, Ungar. 49/6. Goldrente 111,80, Ungar. 49/9 Viente in Kr.-W. §2.00, Türkisze Lose. per medio 258,50, Ortentbabnakticn pr. ult. —,—, Oesterr. Staatsbaßnaktien (Franz.) pr. ult. 749,50, Sübdbabn- gesells{chaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 118,25, Wiener Bankbereinalt!en §05 00, Desterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 670,00, Ungar. allg. Kreditbankaktien 865,00, Desterr. Länderbankaktien 533,50, Anioulani- aktien 642,75, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,€60, VBrüzer Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- \Haftsaltlen 768,75, Prager Cisenindustcieges.-Akt. —,

Loadon, 14. Dezember. (W. T. B.) (S(hluß.) 2} 9% Ena- lishe Konsols 79/5, Silber prompt 252%,6, pex 2 (Monate 252, Privatdiskont 37/16. Bankeingang 49 000 Psd. Sterl.

Parts, 14. Dezember. (W. T. B.) (Schluß) 30/9 Franz. Nente 97,80.

Madrid, 14. Dezember. (W. T. B.) S auf Paris 107,25.

Ltssabon, 14. Dezember. (W. T. B.) Goldagio ‘84.

New Vork, 14. Dezember. (W. T. B.) (Schluß.) Die Ge- \häftstätigkeit an dex heutigen Fondsbörse erfuhr “eine weitere Einschränkung. Deckungen, Manipulationen und Anzeichen von Auf kfäufen, wenn auch ‘nur mäßigen Umfanges eitens kapitalskräftiger Kreise, in Harrimanwerten, Kohlenbahnen und anderen Standard aktien, hatten bei geringem Angebot eine feste Stimmung zur Folge, und zwar umsomehr, als auch die bessere Nachfrage.für Bonds ermutigte. Die Aussicht auf Erteilung weiterer Schienenorders wirkte auf Steels vorteilhaft ein, während General Clectric-Aktien von günstigen Berichten aus der Elektrizitätsindustrie profitierten. Dle allgemein herrschende Geschäftsftille und Nealisierungen gaben später den Änstoß zu einer {wäccheren Haltung, und der Verkehr blieb dann auf die Tages spekulation beschränkt. Der Schluß gestaltete sih aber unter Deckungen wieder fest. Aktienumsaßy: 250 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 32, do. -Zinsrate für legtes Darlehn des Tages 3, Wechsel auf London 4,8220, Cable Transfers 4,8580.

Rio de Janeiro, 14. Dezember. (W. T. B.) Wechsel auf London 16%/z2,

Kursberichte von auswärttgen Warenmärkten,

Magdeburg, 15. Dezember. (W. L. B.) Zutckerbericckt. Enrnzucker 88 Grad o. S. 8,70—8,80. Nachprodukte 75 Grad o. S. 7,05—7,25. Stimmung: Nuhig. Brotraffin. 1 A 19,00—19,124. Krijtallzucker 1 m. S. —,—. Gem. Raffinade mim. S. 18,75—18,87#. Gem. Melis I mit Sack 18/25—18,37}. Stimmung: Nuhig. Nobzuckter 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Dezember 9,10 Gd., 9,125 Br, —,— bez, Januar 9,124 Gd., 9,15 Br.,

SO

Wind-Richtung . | ONO | o | 10. T0

Geschw. mps| 8

Ganz bedeckt, untere Wolkengrenze in eiwa 1200 m Höhe. zu 220 m Temperaturzunahme bis 6,9, deégleihen zwischen 1390 und 1500 m von 1,8 bis 3,0, zwischen 2240 und 2320 m von

. Untersuhungssaen.

. Aufgebote, Verlust- und Fundsaczen, Zustellungen u. dergl.

3. Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

zwischen SO und SSO

Bis | Hernösand Haparanda

O A _766,9 767.4

T

"763 3 [DSO 2/Bunst | 2 Iindit. bedeckt Windst. \Schnee | Wisby 761,6 |[SSO b|bedeckck | 4

S n - verbreitete Niederschläge stattgefunden.

l)

Deutsche Seewarte.

Öffeutlicher Anzeiger.

Preis für den Naum einér 4gespeltenen Petitzeile 20 H. 10,

Fz ——

4 5 1) Untersuchungssachen. [78513] 5a E. 421. 10. Der frühere Bäkergeselle Karl Fri Gecrg Honert, geboren am 23. Värz 1883 in LWknitz, reis Stettin, zuleßt in Potsdam auf- hällih und zurzeit unbekannten Aufenthalts, wird besch 1ldigt, als Ersatzreservist T. Klasse ausgewandert zu sein, ohne von seiner bevorstehenden Auswanderung der Militärbehörde Anzeige erstattet zu haben Vebertretung gegen § 360 Nr. 3 -des Strafgeseß- bus —, Derselbe wird auf Anordnung des Köntg- lihen Amtsgerichts auf den 10. Februar 191A, Mittags 12 Uhr, vor das - Königliche Schöffen- gericht in Potsdam, Lindenstr. Nr. 54/55, Zimmer Nr. 18 (Vorderhaus parterre), zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird der- selbe auf Grund der nah § 472 der Strasprozeß- ordnung von dem Köntglichen Bezirkskommando in Potsdam ausgestellten (Erflärung verurteilt werden. Potsdam, den 10. Dezember 1910. ; Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung da. [79033] Fahnensfluchtserkläruug. \ In der Untérsuhungssahe gegen den Musketier Langels, 8/111, wêgen Fahnenfluht, wird auf Grund der §869 f. des Militärstrafäesezbuhs sowie der §8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Sale hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. Rastatt, : Karlöruhe, den 10. Dezember 1910. Gericht der 28. Division. Der Gerichtsherr : Reiki von Krosigk. Kriegsgerichtsrat.

[79032] Fahnenfluchtserklärung. i

_ Jn der Untersuchungssache gegen den Musketier Julius Christian Freitag der 12. Komp. Instr.- Regts. Nr. 126, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der S9 69 ff. des Milifärstrafgeseßbuchs sowie der §5 396, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt.

Strafburg i. Els, den 10. Dezember 1910.

Gericht der 31. Division. [79034] Beschluß.

Die Fahnenfluchtserklärung vom 21. Oktober 1910 gegen den zur Disposition der Grsaßbehörden entlassenèn Musketier Johann Jau en aus dem Land- wehrbezirk Crefeld wird ug Rückchr-des Beschul- digten aufgehoben. L

Düsseldorf, den 13. Dezember 1910.

Königliches Gericht dex 14, Division,

9) Aufgebote, Beclusi-u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[78773] Zwangsversteigerung. Im Wege der Berlin, Mirbachstraße 31, belegene, im Grundbuche von Lichtenberg Band 45 Blatt Nr. 1395. zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der. Ehefrau | des Liefbauunternehmers Gustav Zinunermaun, Anna geborene Kracht, in Berlin, eingetragene Grundstück, bestehend aus: Borderwohngebäude mit. rehtem und linkem Seiten- flügel und Hof, am 21, Februar 191A, Vor- mittags 11 Uhr, durch das. unterzeichnete Gericht, Neue Friedrichstr. 12—15, 111 (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. Das (Hrund stück, Gemarkung Berlin, ist unter Nr. 22294 der Getindsteuermuttertolle als “Kartenblatt 48 Parzelle 1765/157 nit einér Flähe von 7a 44 qm nach- gewiesen und' unter Nr. 287 der Gebäudesteuerrolle bei cinem jährlihèn Nußungöwert von 13 000 mit 504 6 Jahresbetrag zur Gebäudesteuer, zur Grundsteuer dagegen nichk veranlagt." Der Versteige rungsvermerk ist am 14. November 1910 in das Grundbuch eingetragen. 85. K. 156. 10.

Berlin, den 2. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Adôt. 85. [78774] Zwangsversteigerung. j

Im Wege der Alangevollfiredung soll das in Bexlin, Weberstraße 12, belegene, im Grundbuche von der Königstadt Band 39 Blatt Nr. 2458 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks aus den Namen des Tischlermeisters August Scheffler zu Karlshorst eingetragene Grundstück, bestehend aus: 2. Vorderwohnhaus mit abgesondertem Klosetgebäude und Hof, b. Wohn- und Waschhaus links, c. Pferde- tall links, a4. Remise und. Stall quer, o. Wagen- remise rets, ani 24, Februar 19414, Vormit- tags 11 Uhr, durch das pn terjsinete Gericht, Neue Friedrihsir. 12/15, T11 (drittes Stochwerk), Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. Das Grund- tüdck ist in der Grundsteuermutterrolle nicht nadge- wiesen. Es ist nah Nx. 5097 der Gebäudesteuer- rolle bei einem jährlihen Nußzungswert von 7670 6 mit 2507,40 6 Jahresbetrag zux Gebäudesteuer ver anlagt. Der Verstelgerungsvermerk ist am 12. No- vember 1910 in das Göundbuch eingétragen. 85, I. 170.10.

Berlin, den 2. Dezember 1910.

Königliches Amtsgeriht Beclin-Mitte. Abt. 8%. 78771] Zwaugsversteigerung. | Im Wege “der Juan évoll treu soli das in Bexlin belegene, im Vrundbuchê von Berlin (Wedding)

anger o reCHna soll das in |

. Nied . Ban

. Erwerbs- und Wirtfchaftsgenofsenfchaften.

erlassung 2c. von Nehtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. “Verficherung.

lausweise.

Berschiedene Bekanntmachungen.

Band 72 Blatt Nr. 1639 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Fabrikbesißers Bustav Wegener in Deutsh-Wiliers- dorf eingetragene Grundstück am "7. Februar 1901, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- zeidznete Gericht, au der Gerichtsstelle, Brunnenplatz, ersler Stock, linker Seitenflügel, P umer Nr. 32, | versteigert werden. Das Grundstük a. Vorder- wohnhaus mit Hof, b. Querwohngebäude mit Vor- und Nückflügel links, zwei Quergebäuben und ¡wei Höfen liegt in der Gemarkung Berlin, Guineag- \traße 6, es umfaßt die Gee Kartenblatt 20 Nr. 875/61 2c. - bei“ ciner Große von 14 a 2 qm, it in der Grundsteuermutterrolle unter Artikel Nr. 23905 und in der Gebaäudesteuerrolle unter Artikèl Nr. 4025 mit einem jährlichen Nugungs- werte von 17450 4 eingetragen. Der VBersteige- rungsvermerk ist am 1. Dezember 1910 in das Grund- buch eingetragen. Berlin, den 9. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

[78778] Aufgebot.

Der Zollaufseher Adam Lehr in Colmar hat das Aufgebot der Schuldvershreibung der Stadt Elber- feld aus dem Jahre 1899, Buchstabe 14 Nummer 1227, lautend über 200 #6, verzinslih zu 40/6, be- antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. Juli 1911, Vormit- tags L1L Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 953, “anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Elberfeld, den 8. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht. Abt. 16.

[17087] E Bei dem unterzeihneten Gericht ist auf Antrag : 1) des Justizrats und Rechtsanwalts Dr. Heins-

furter als Konkursverwalters un Konkurse über das

Vermögen des am 8. April 1905 verstorbenen

Realitätenbesißers Heinri Theodor Höch in München, 2) des Gutsbesißers Walter Pöble ‘in: Prößdorf,

( As Gutsbesigers Paul Wirth in Henmendoul

ei Luda,

4) der Schuldirektorsehefrau Clara Schunack, geb, Jakob, in Zittau,

5) des Lehrers Paul Olbricht in Borna,

6) der Marie verw. Kreuygbah in Borna das Aufgebotsperfahren eingeleitet worden zur Aus- s{ließung der unbekannten Juhäber:,

zu 1: folgender Sn P ta tien Nr. 298, 299, 970 bis’ mit 1017 der Aktienbrauerei zu Borna, welche Aktien folgenden Wortlaut haben :

Inhaber dieser Aktie hat nach Verhältuis der darauf eingezahlten Einhundert Taler Teil an dem gesamten Eigentum, Gewinn und Verlust der Aktienbrauerei zu Borna und - ist deren Statuten unterworfen,

Borna, den 31. März 1872. s

Der Vorstand: Der Aufsichtsrat.

Ad. Hoffmaun. Ad. Goedel. Aktiengesellshaft Aftien-Brauerei zu Borna. Eingetragen im Aktienbuch S. 17.

zu 2: der Talons zu dex mit gleihlautendem Wortlaut versehenen Aktien der Aktienbrauerei zu Borna Nr. 163 und 164 Und der zu“ diesen beiden Talons gehörigen Dividendenscheine seit dem Jahre 1901 (29. Dividendenschein) bis zum Jahre 1910 (38. Dividendenschein), die sich jämtlich an den Talons befunden Haben. i

Der Wortlaut dieser Urkunden ist folgender:

) a. Wortlaut des Talons:

Inhaber dieses Talons erhâlt gegen dessen Nück- gabe hei Verfall des leßten der mit demselben ausgegebenen Dividenden}cheine im Jahre 1910 einén neuen Talon und neùe Dividendenscheine.

Borna, den 1. April 1898.

Die Aktienbrauerei zu Borna.

Der Aufsi{tsrat. Das Direktorium.

“Dr. Reuscle. Wilh. Wenze!.

Gd. Kräßschimar. L, Tröbs.

Þ, Wortlaut eines Dividendenscheines :

Der Inhaber dieses Scheines empfängt am l. April 1901 (1902 2c.) gegen Nüdlgabe desselben aus der Kasse der Melealt die für das vor- angegangene Geschäftsjahr festgeseßte Dividende.

Borna, den 1: April 1898.

Die Aktienbrauerei zu Borna. Der Aufsichtsrat. Das Diréktoriun.

Dr: Neuschlé. Wilh. Wenzel.

Ed.- Kräßschmar. L. Tröbs.

Dieser Schein wird ungültig, wêäin er vier Jahre na der Verfallzeit niht erhobên wird. zu 3: a. der Aktie Nr. 3 det Aktienbrauerei zu

S En Talon und Dividendenscheinen seit der ahre

b. des Talons und der Dividendenscheine zu diefem Talon sfeit ‘dem 1. April 1901, die sh sämtlich an diesem Talon befunden haben, zu der Privritätsftamm- aktie Nr. 1155 der Aktienbrauerei zu Botna.

(Zu a und b: Wortlaut der Urkunden wie oben angegeben.) | 54 05

zu 4: der Prioritätsstammaktie Nr. 141 der Aktien-

brauerei zu Borna nebst Talon und Dividenden- scheinen seit dem Jahre A (Wortlaut der Urkunden wie obe

zu 5: der rldritätsltammaktié Nr. a der A brauerei zu Borna und des dazu gehörigen Talons