1910 / 294 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78727]

Rhenania Bereinigte Emaillierwerke Aktien-Gesellschaft, Düsseldorf.

Nachstehend veröffentlien wir die auf den 30. Juni 1910 abgeshl V i inn- Bai R Gi ale en F abgeschlossene, von der Generalversammlung genehmigte Bilanz sowie die Gewinn- und Ak Vilanz per 30. Juni 1910. Pasfiva.

7 “a

tiva. “: T m | Aktienkapital | Hy othekenschuld e

433 894/96 Fervefonds 2121 987/17 Delkrederereserve 256 834/22 Konto für Beamtenversicherung S RROE, | Kreditoren 288 735/92 | Bruttogewinn des Gesamtunternehmens inkl. | Vo 405 812 ab: 24 547

: J8T 264

ab Abschreibung: Mobilien 22 836 | Immobilien 43 305 |

Snventar 28 537

Patentekonto 1 659 96 338 |

284 926

79067] Bekanntmachung. __ Auf Grund des § 244 des P Me enes bringen wir hiermit zur Kenntnis unserer Aktionäre,

laut Beschluß der außerordentlichen General-

ammlung vom 2, Dezember 1910 err Otto Friedrich Weinlig

als H wgs agr Mitglied des Auffichtsrats aus- geschieden und zum wirklichen Mitglied desselben er- nannt worden ist. - Dillingen-Saar, den 12. Dezember 1910.

Aktien-Gesellschaft

der Dillinger Hüttenwerke.

Die Direktion. Karcher. Saesftel.

[79080] Rheinische Stahlwerke zu Duisburg - Meiderich.

Die Einlösung des am A. Januar 19114

Fünfte Veilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 15. Dezember NONE,

Öffentlich er Anzeiger.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

[78807] Kloster- & C. Laupus-Brauerei Aktiengesellschaft. Aktiva. Bilanzkonto per 30. September 1910. _

a men O R R T E

E)

Anlage abzüglißh Abgang und Ab- reibung: a. Mobilien þb, Immobilien c. Inventar

Bestände: Rohmaterialien, Halbprodukte,

ai oli usw. #6 635 930,62

Debitoren Vorschüsse 17 839,89

Kassabestand

Wechselbestand

Effekten

Vorausbezahlte Versiherungsprämien . . Patentekonto C

2812 716/35

ma ——— T L

rsuhungssachen. ; : g 4 Berluit- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3, Bertaufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren, : 5 Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

"5) Kommanditgesellschaften (79071)

6. Erwerb3- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

935 029/52

653 770/51

7 853/54 5 862/03 | 9 616/50] 1 612 132/10

11 E 07

Terrain- u. Baugesellschaft

Nettogewinn l “K

fälligen Zins\scheines Nr. 24 der Teilschuld-

verschreibungen der Bergwerksgesellschaft Centrum zu Wattenscheid findet vom 2. Ja- nuar 1911 ab bei unseren Gesellschaftskafsen in Duisburg-Meiderich und Wattenscheid sowie bei den nachfolgenden Bankhäusern statt:

Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin,

Bauk für Handel uud Industrie, Berliu,

Berliner Handelsgesellschaft, Berlin,

Bo Märkische Vank Aachen, Aachen,

Bergisch Müärkishe Bank Düsseldorf, Düsseldorf,

S, Bleichröder, Berlin,

Deutsche Bank, Berlin,

Deichmann «& Co., Cölu,

Dresduer Bauk, Berlin,

Duisburg - Ruhrorter Bank, Filiale der Essener Credit-Austalt A.-G., Duisburg,

Essener Credit-Austalt, Essen a. d. Ruhr,

Effener Credit-Anstalt A.-G.,, Duisburg- Ruhrort,

Ephraim Meyer « Sohn, Hannover,

Nagelmackers & Fils, Lüttich,

Sal. Oppenheim jr. & Co., Cöln,

A. Schaaffhauseu’scher Baukverein, Berlin, Eöôln, Bonn, Düsseldorf und Duisburg- Nuhrort,

B. Simovs «& Co., Düsseldorf,

C. G. Trinkaus, Düsseldorf.

Duisburg-Meiderich, den 15. Dezember 1910.

Der Vorstand.

[78816]

Bürgerliches Brauhaus Freiberg, Aktiengesellshaft

Vilanzkonto per 30.

Aktiva.

Debet.

An Hypothekenzinsen

z L Pcibuns auf Anlagekonto Abschreibung auf Patentekonto Gewinnsaldo

Düsseldorf, den 30. Juni 1910.

vom heutiges Tage ab gegen Einreichun er

Kommerzienrat Emil Berve, Breslau, Düsseldorf, den 13. Dezembex 1910.

in Freiberg i/Sa.

September 1910.

Reserve für Talonsteuer

Vortrag auf 1910/1911

| | 4436 419 Gewinn- und

52

e A 24 547/50 94 679/58] ,

1 659/22 284 926/14 405 812/44

ers. Frankenstein.

Verteilung wie folgt: 89/0 Dividende auf 6 3 000 000,— , Dotation für das Delkrederereservekonto . .

Statutenmäßige Tantieme an den Aufsichtsrat Verlustkonto per 30. Juni 1910,

Per Vortrag aus 1908/09 Bruttogewinn des Gesamtunternehmens

Geheimer Kommerzienrat Dr. jur. Georg von Bankier Carl

240 000 10 000 4 000 10 715

284 926

284 926/14

S

Rhenania Vene Srgte Emaillirwerke Aktien-Gesellschaft. Dr: I

Fürslenberg, Berlin,

Direktor Heinrih Schweisfurth, Paruschowiß.

[78815]

Soll.

Rhenania Vereinigte Emaillirwerke Aktien-Gesellschaft.

per 30. September 1910.

| | |

4 436 419 52

Kredit.

19 16 986/66 388 825/78

405 812/44

In der am 12. Dezember 1910 abgehaltenen Generalversammlung ist die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 8 9/9 festgeseßt worden; dieselbe gelangt bei der Kasse der Gesellschaft, DüfseigE N | IRO O A O der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, dem Schlesischen Bankverein, Breslau, ] des Dividendenscheins zur Auaiablung, ; , uffichtsrat unserer Gesellschaft seßt sih nach der in dieser Generalversammlung vorgenommenen Neuwahl wie folgt ulemman: Geheimer Kommerzienrat Oscar Caro, Schloß Paulinum bei Hirschberg, Vorsitzender,

aro, Berlin, Generaldirektor Sigfrid Winkler, Berlin, f ellvertretender Vorsitzender, : N

Amberger Bierbrauerei A.-G. (zum Franziskanerkloster) in Amberg. Gewinn- und Verlustkonto

Haben.

M A 844 217/50

340 47656 85 073/37

An Brauereianlagen und Betriebs- werte sowie Grundstücke . . . diverse Bierdebitoren und Hypo-

theke - 93orräte”

Debet. Gewinu- und

Verlustkonto M A 546 176/91 48 471/81 34 578/92

An Generalunkostenkonto . Abschreibungen Reingewinn

1 269 Zt | 1269 767

Passiva. M e 490 000/—

169 200|— 545 012/96 95 723/36 11 252/19 34 578/92 43 Kredit.

Per Aktienkapital Teilschuldvershreibungen u. Obli- gationen ._ Pape geren Kreditoren u. Diverse Spezialreservefonbs Reservefonds Reingewinn per 1909/10

per 30. September 1910,

Es Per Bier- 2c. Konto (64

629 22764 Die Auszahlung der Dividende von My für die Stammaktien = (0 » erfolgt von heute ab bei der Gesellschaftskasse od Der Auffichtsrat besteht nach der am aus den Herren Stadtrat Moriy Braun Toribenver, Kaufmann Gustav Mühle, ste

[ v. Vorsitzender, Kaufmann Ewald Rechenberger, Schriftführer,

629 22764

= H 50,— pro Aktie,

Vorzugsaktien = # "70,—

er bei der Kasse der Freiberger Bank, Freiberg. 12. Dezember 1910 vorgenommenen S inge

Kaufmann Nich. Günther, Bankdirektor Gust. Delank, Kaufmann Nobert Thomas,

Stadtrat Iwan Lehmann, stellv. Schriftführer,

fämtlih in Freiberg i. Sa. Freiberg i. S., den 13. Dezember 1910.

Der Vorstand.

O. S ch

eunert.

[78813]

Erfurter Mech. Schuhfabrik A. G. Flversgehofenu.

Aktiva. Vilanzkonto þper

Grundstückonto Ilvers “an E Cal Gebäudekonto Ilversgehofen Grundstückonto Erfurt Maschinenkonto Mobilienkonto Utensilienkonto Leisten», Messer- und Modellekonto Gleftrischanlagekonto und Diverse Konto pro Diverse Kafsakonto Wechselkonto . . Warenkonto :

Nohmaterialien

furn renn

O befindliche und fertige

M 252 260,18 20 111,55

D , Kontokorrentkonto : Debitoren

30. Juni 1910.

289 179

„289 13172| 95

623 715

Pasfiva. E 1A

1 200 000 /— 300 000 28 000|—

Aktienkapitalkonto . . .. Obligationenkonto . . .. Hypothekenkonto. . . Reservefondskonto . . .. 29 303/32 Kontokorrentkonto : Kreditoren 316 526/84 Gewinnvortrag am 1. Jul | 1909... A 3 095,20 | Gewinn am 30. Juni O

54 690 78 919|

7 8449: 18 991 89 2257! 53 673 16 330

9 057 99 900:

._, _93891,34 | 96 986/54

57 503

Soll.

An Abschreibungen auf Diverse Generalunkostenkonto Gewinn am 30. Junt 1910: H 9/9 Reservefonds . . .. f 0/9 Dividende 159% Tantieme 2X 9% Superdividende | M 93 974,04 & Gewinnvortrag

1 970 816

e 57 092 54} Pér Gewinnvortrag 143 815 08

1970 816

M

am 1. Juli 1909 Warenkonto. . ..

FAlversgehofeu, den 10. Dezember ‘1910.

Der Vorstaud. Ba erh

roduktions- und Bilélebvolicn i Wn Abschreibungen Reingewinn per 30. September 1910

7 Aftiva.

Gebäude und Grundstücke 580 652,52 ab Hypotheken . . . . 261 671,72

Mobilien

Fuhrpark

Ütensilien und Flaschen

Kassa

Wechsel

Debitoren

Worrale: Bier, Gerste, Malz, Hopfen 2...

Vilanzkonto per

247 922/49 26 897171 51 878/14

326 698/27

318 980

93 330/36 3 752/09

5 929 769/94

100

229 885

80 579

Biernebenprodukte und Miete . ..

30, September 1971.0.»+ E E N Neservefonds 1 g IT (Erweiterungsfonds Gebührenäquivalent Delkredere Talonsteuerreserve Wechsel Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag vom Jahre 1908/09 10 150,24

80

83

[78799]

der Tivoli-Vrauerei O. Aktiva. Bilanz am 3

M An Grund und Boden Taubenfir. 4a und Bauplahz Grund und Boden Taubenstr. 4 Grund und Boden Alleestr. 3/4 und Warsowerstr. 47/47a . . Brauereigebäude Taubenstr. 4a. Wohnhaus Taubenstr. 4... Nestaurations- und Wohngebäude Allee- und Warsoroerstr. .. Div. Nestaurationsmobiliar Handlungsmobilien Mas” inen und Anlagen . . ., Lage * ftagen Transportfastagen

fubrnert

Borrâte

Kasse

Effekten

Forderungen (eins{ließlich Bank- guthaben 4 47 250,—) . . .

240 273 23 512

110 544 11 790 3 825 15 030 16 567

58 41 743

Vierter Rechnungsabschlu

135 000/—|| ‘, 7.520/-

148 000

148 010|— 9 940 1 775|—

67 738

226 5969;

Fleischer, 0, September 1910.

Per Aktienkapital Hypothekenkonto , Reservefondskonto , Erxtrareservefondskonto Kautionenkonto Rükstellungskonto (Brausteuer) . Schuldbuchkonto Gewinnsaldo Verteilung. Reservefonds 2 000,— 4 9/9 I. Dividende . . 22 800,-- Tantieme an Vorstand und Auffichtsrat .. ,„ 2031,40 10/% 2. Dividende , . 5-700,— Extrareservefondskonto. , Wmatifilationen . ‘.. y Vortrag

1 207 925

Reingewinn per 1909/10 51 878,14 |

T3 957,29

396 69897

326 698 27 . = «— Passiva.

500 000|— 22 281/01 5 000|— 90 000'— 5 650|—

8 55377 600|—

10 000|— 99 214/19

62 028/38 733 327135

) &/ 2

ß Aktien-Gesellschaft.

Passiva.

b A 570 000) 544 000;

8 000|—

8 000)

3 009 -—- 33 467/94 6 900) - 34 957/29

[1 207 925/23

Debet.

An Böttcherei, Fuhrwerk, Bau- und Maschinen- reparaturen Unkosten und Zinsen Abschreibungen: Brauereigebäude M 2 427,— Wohnhaus Taubenstr. ... „, 237,50 Restaurationsgebäude Allee- und E oente, S 2 590,— Nestaurationsmobiliar 1 827,756 Mi yadmodilen ü 93,— tashinen und Anlagen 12 282,70 Lagerfastagen 1 310,— Transportfaftagen 1 275,90 laschen 5 013,30 uhrwerk 6 442,80 orderungen Reingewinn

Stettin, den 23. November 1910. Der Vorstand. H. Fleischer. H. Müller.

154 698/3

Getwtvinn- und Verlustkonto am 30. September 1910.

Kredit.

2

30 461/79 50 280/57

Per Gewinnvortrag aus 1908/1909 .. .,

« Bier und alkoholfreie Getränkekonto . .

38 998 34 957/29

Der Auffichtsrat. R. Löwenberg. B. Schäfer.

L

l e 153 442/93

|

154 698/36

G, Persdcke.

auf Aktien u. Altiengesellsh.

6 V bus zur fiebenten ordeutlichen General-

versammlung der Aktionäre auf Mittwoch, den

11. Januar 1911, Nachmittags 3 Uhr, in

Philippsburg i. Bad. im Nathausfaale.

Tagesordnung: -

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1909/10 fowie Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

9) Aufsichtsratswahl.

3) Erhöhung des Aktienkapitals um 4 15 000,— durch Ausgabe von 15 Aktien, Nr. 46—60, sowie entsprehende Statutenänderung. i

Stimmberechtigt sind nur solhe Aktionäre, die

ihre Aktien bis spätestens zum 7. Januar

1911 bei Herrn Apotheker Max Hamberger,

Philippsburg, oder im Geschäftslokale unserer

Gesellschaft, Bremen, am Seefelde, hinterlegt

aben.

N U eten, im Dezember 1910.

Gaswerk de A Aktiengesellschaft.

t DunTel

[79129] Stärke -Buckerfabrik-Actiengesellschaft vormals C. A. Köhlmann & Co.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft findet Sonnabend, den 14, Januar 1911, Vormittags UUè Uhr, in unserem Verwaltungsgebäude zu Frankfurt/Oder, Chausseestraße 6/7, mit folgender Tagesordnung tatt : | 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz

ür 1909/10.

2) Vorschläge des Aufsichtsrats wegen Verwendung

des Jahresgewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und

den Aufsichtsrat.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

Diejenigen Aktionäre, welche sh an der Sereral- versanimlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis spätestens am 2. Tage vor dem Versammlungstage bei dem Vorstand zu hinterlegen oder bis zu demselben Tage die Hinterlegung bei einem Notar over eine anderweite, dem Aufsichtsrat genügende Hinterlegung nachzuweisen. In Berlin sind auch die Deutsche Bank und die Berliner Handels-Gesellschaft Hinterlegungsstellen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Nechenschaftöberiht sind 3 Wochen vor der Generalversammlung in unserem Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt.

Frankfurt/Oder, den 15. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat. M. Kappel, Vorsigender.

Müncheu-Ost A. G.

Die Herren Felix Uhry in Frankfurt a. M. und Eduard M. Goldschmidt in Stuttgart sind aus unserem Aufsichtsrat ausgetreten.

Münchén, den 12. Dezember 1910.

Der Vorstand. Cd, Oold|Mmidt.

Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft. Auslosung von Prioritätsobligationeu.

Bei der heute stattgefundenen Auslosung der Obligationen unserer Prioritätsanlehen von 1895, 1897, 1904 und 1907 wurden zur Nückzahlung gezogen :

x. Vom 3F°%/% igen Prioritätsanlehen von 1895 : Lit. A Nr. 16 18 84 210 227 261 412 420 490 527 645 998 1085 à 2000 M.

Lit. B Nr. 1563 1594 1619 1822 2123 2393

2546 2565 2658 2716 2730 2845 2897 à 1000 M. Lit. © Nr. 3138 3329 3399 3458 3505 3621 3653 3963 4145 4208 4888 4913 5069 5120 5195 5203 5305 5561 5602 5638 5651 5653 5752 5786 5943 5963 à 500 M. In. Vom 3}3°%/igen Prioritätsaulehen vou 1897:

Lit. A Nr. 6028 6143 6154 6329 6502 6715 6783 7077 7092 7233 7261 7372 7403 7798 7960 à 2000 M.

Lit. B Nr. 8254 8277 8419 8560 8706 8846 8927 8960 9044 9095 9554 9559 9690 9835 9849 à 1000 M.

Lit. C Nr.

10146 10414 10434 10657 10761 10793 10996 11085 11249 11468 11502 11519 11584 11612 11618 11861 11875 11921 11965 12013 12234 12720 12850 12866 à 500 M. Inn. Vom 33 igen Prioritätsanlehen von 1904:

Lit. A Nr. 13174 13659 13675 13676 13837 14002 14185 14195 à 2000 #.

Lit. #8 Nr. 14530 14624 14662 14665 14733 15434 15849 16420 16607 16608 16633 16687 16811 16860 16861 16868 16914 à 1000 M. =Lit. & Nr-- 17608 18209 18359 18468 48637 18760 18771 - 18831 18834 18959 19035 19118 19313 19332 à 500 M.

V. Vom 4 °/%igen Prioritätsaulehen vou 1907:

Lit. A Nr. 19836 19884 20093 à 2000 ÆÆ.

Lit. B Nr. 20572 20581 20734 20960 à 1000 M.

Lit. C Nr. 21306 21409 21593 22256 à 500 M.

Die Rückzahlung dieser Obligationen findet vom 1, April 49141 ab statt:

bei unserer Hauptkasse in Darmstadt sowie bei der Bauk für Handel und Judustrie in Darmstadt, Berlin, Frankfurt M. und bei deren sämtlicheu übrigen Zweigniederlaffungen.

Darmstadt, 10. Dezember 1910.

[79079] Die Direktion.

[78801] Stettiner Victoria-Brauerei, Aktien-Gesellschaft, Stettin.

Aktiva. - Vilan

A

M 112 750|— 496 000

An An An

Grundstückskonto (Brauerei) . . Gebäudekonto (Brauerei) Grundstückskonto: Swinemünde, Gartenstr. 7 u. 35/37, Schwedt, Frauendorf, Gollnow u. Pasewalk Maschinen- u. Apparate- u. elek- trische Anlagenkonto

Lager- u. Transportfastagenkonto Eisenbahnwaggon- u. Automobil- konto

Pferde- u. Wagenkonto . . Brauerei- u. Nestaurationsuten- filienkonto

Pa NERNELge Pa ungd onto

An Kassakonto

An Wechselkonto

An Sqhuldbuchkonto

An Effektenkonto

Vorräten an Bier, Malz, Hopfen, Gerste Use; «bee ae e

307 900|— An

An An

An An

152 500 35 500|—

3 500 12 000/-

9 500

26 000

7 363

17 062 490 154|— 6 000|— 217 519 66 1 893 749/60

er 30. September 1910,

Passiva. wt

M

Aktienkapital 500 000

Hypothekenkonto :

auf der Brauerei . 4 547 000,— anderen Bes

au j gungen... „(4 207 600,

Schuldbuchkonto (darin gestundete Brausteuer 46 66 662,—) . . Neservefondskonto Extrareservefondskonto Verlustreservefondskonto . Dividendenkonto Tanttemenkonto Gewinn- u. Verlustkonto

Se Per 804 650

478 991 19 485 54 000 12 000 99 500|—

369167 1 752/68

1893 7491/6

Stettiner Victoria-Brauerei, Aktien-Gesellschaft, Stettin.

Debet. Gewinnu- und Verlustkouto

An Fabrikationskosten (Brausteuer 46 120 782) An Ünkosten u. Zinsen An Abschreibungen

n Reingewinn

Stettin, den 10. November 1910. Z Der Aufsichtsrat. Klüt. Jul. Kurz. Wenzel. Th. Wohlfarth. R. Meyer. Liepmann. Benade.

471 789/20 147 135/60

713 831/11

Kredit.

# A 2 773/96 687 650/45

23 406/70

er 30. September 1910.

M A er Bierertrag

er Gewinnvortrag er Nebeneinnahmen . ..

62 672/26 32 234/05

713 831/11

Der Vorstand. E. Meyer.

Die vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto baben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Die Revisoren :

Stettin, den 15. November 1910.

Ful. Kurz. Die in der heutigen Generalversammlung auf 47% festgesepte Dividende ist sofort gegen Aus- händigung des Gewinnanteilsheins Nr. 11 mit t 45 pro Stück an der Gesellschaftskafse und der Kasse der Norddeutschen Credit-Anstalt zu Stettin zahlbar.

Stettin, den 13, Dezember 1910.

Wenzel. |

Unser Aufsichtsrat besteht aus den Herren : Justizrat Frans Klüß, Kaufmann Julius Kurz, M Ea ‘Carl Wenzel, Baumeister Theodor Wohl- farth, Bankdirektor Frit Liepmann Apothekenbesißer Georg Benade, sämtli in Stettin, sowie Rentier Nobert Meyer in Misdroy.

Stettiner Victoria-Brauerci Aktien-Gesellschaft.

M

Grundstückekonto 86 035/66 SFImmobilienkonto T . 768 469,55 19/5 Abschreibung . 7684,70 SImmobilienkonto 11 . 494 745,72 1 9/6 Abschreibung . 4947,46 489 798,26

—- Hypotheken . 288 064,24

Maschinen- und Einrichtungskonto

204 874,99 10 9/6 Abschreibung . 20 487,50

SFnventar- und Utensilienkonto

16 695,70

25 9/60 Abschreibung. 4173,92 Lagerfaßkonto . . . . 48 509,59 10 9/6 Abschreibung. 4 850,96 Transportfaßkonto . . 21 773,33 25 9/0 Abschreibung. 5 443,33 Fuhrparkkonto. .. . 24 470,99 25 9/6 Abschreibung. 6117,75 Wirtschaftsinventarkonto 22 085,94 25 9/6 Abschreibung. %5 521,48 16 564 Kontorutensilienkonto j Eisenbahnwaggonkonto 1 Flascheninventarfonto . 15 019,98 ca. 100 9/% Abschreib. 15 018,98 1

Vorräte

Kassakonto

Wechselkonto

Aktivhypotheken und Darlehen . . Bierdebitoren

Brausteueravalkonto

760 784/85

201, 734

184 387

12 521

43 6586:

16 330

18 353

5 351/62). 1 081/68 T90 555 03 119 193/27

1 334 373 112 815

609 748: J 5 000

Aktienkapitalkonto . . Genußscheine 358 Stück. Obligationskonto M 861 500,— —- unbegebene Obligationen 291 000,— Obligationécouponskonto , Bankschulden . 314 237,57 Brausteuer... 21/300,— } Kautionen und 23 280,99

Einlagen .. Diverse Kre-

ditoren. . , 37 870,24 Reservefondskonto . . .. Spezialreservefondskonto Brausteueravalkonto . .. Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag 2 064,69

Betriebs- gewinn . . 137 044,87 139 109,56

—- Abschrei- bungen . 74 246,08

64 863,48 |

570 500 7156

396 688

4 161 120 000 15 000

Reingewinn . . 64 863

6 433/30

2 078 369

30 83 2 078 36918:

Metternich-Kobleuz, den 12. November 1910. Der Vorstand.

M. Liebold. Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1910.

Soll.

e S «G. -

Malz, Hopfen, Brausteuer Generalunkosten Abschreibungen Reingewinn

A 377 405/66 411 469/16

74 246/08 64 863/48

927 984/37

Türk. Haben. Ar Ad

2 064/69 925 9191/68

Gewinnvortrag . V. Einnahme aus Bier, Treber, Abfällen

927 984137

Metternich-Koblenz, den 12. November 1910. Der Vorstand.

M. Liebold.

Tür k.

Laut Beschluß der ordentlihen Generalversammlung | [79132]

vom 10. Dezember 1910 wurden die bisherigen Auf- sichtsratsmitglieder : Herr Max Frank, Kommerzienrat in Dresden, Lia Albert Goes, Major z. D. in Bonn, Herr Dr. Carl Hausmann, Bankier in Cochem, Herr Eduard Müller, Justizrat in Koblenz, Herr Georg Neff, Brauereidirektor in Heiden- heim a. Br., Herr Dr. Hugo Thalmessinger, Bankdirektor in Frankfurt a. M., | Herr Salo Thalmessinger, Bankdirektor in Ulma.D., wieder- und Herr Simon S{hlegl, Justizrat und Domänenrat in Regensburg, j Herr, Iosef Ziegler, Generalkassenkontrolleur in Regensburg, : Í neu in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt. Metternich, den 12. Dezember 1910. Kloster- & C. Laupus-Brauerei A. G. [78808] Der Vorstand. M. Liebold. TáÁrk. [79026]

Nheinische Lederwerke A. G.

Saarbrücken.

Bei der am 12. Dezember ds. Js. stattgehabten Auslosung unserer Teilschuldverschreibungen wurden folgende 4 Nummern gezogen :

23 48 79 99. / |

Diese Obligationen, deren Verzinsung mit dem 31. Dez. ds. Is. aufhört, werden hiermit zur Nük- zahlung per 31. Dez. ds. Is. gekündigt.

Die Auszahlung derselben erfolgt ab L. Januar 1911 an der Gesellschaftskasse, oder bei dem Bankhause der Herren Gebrüder Röchlin in Saarbrücken zum Nennwert gegen Rückgabe der Obligationen und der nicht verfallenen Zinscoupons.

Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird am Kapitalbetrag der Obligationen gekürzt.

aarbrüden 1, 13. Dezember 1910. Der Vorstand. Jul. Heinrich.

Sehlendorf - Klein-Machnower Terrain Actiengesellshaft Berlin.

Auf die Tagesordnung der am Mittwoch, den 21, Dezember cr., Mittags 12 Uhr, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung werden noch folgende Gegenstände geseßt :

1) U von Revisoren zur Prüfung der Bilanz und der- bisherigen Geschäftsführung vom Vorstand und Aufsichtsrat.

2) Geltendmachung von Ansprüchen und: Aufsichtsrat aus ihrer Gesch

Berlin, den 14. Dezember 1910.

Der Vorstand. Bruhn. Stege.

egen Vorstand Fsfährung.

Die diesjährige ordeutliche Geueralversamm- lung der Portland-Cement-Fabrik Gößnitz, Aktien- gesellshaft, findet Sonnabend, den 7. Jauuar R911, Nachmittags 3 Uhr, im hiesigen Shüßen- hause statt. Beginn der Legitimationsprüfung Nach- mittags 2} Uhr.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands.

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung der Nech- nung auf das Geschäftsjahr 1909/10, der Bilanz sowte des Gewinn- und Verlustkontos.

3) Antrag auf Richtigsprehung der Nechnung und Entlastung der Gesellshaftsorgane. ;

4) Beschlußfassung über eine dem Aufsichtsrate für seine Mühewaltung zu gewährende Vergütung.

5) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat an Stelle des der Reihenfolge gemäß ausscheidenden Herrn Fabrikanten Edmund Weiske in Gößniy.

Gößnitz, den 8. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat der

Portland-Cement-Fabrik Gößnitz, Aktiengesellschaft.

Hammer. Rich. Kaestner.

[79126] Oppelner Actien-Brauerei und

Preßhefefabrik, Oppeln.

Unsere Herren Aktionäre werden hiermit für Sounabend, deu 14, Januar 19114, Nach- mittags 4} Uhr, nah Oppeln in Form's Hôtel zur SCLIEES Generalversammlung ergebenft cin- geladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos fowte Belbrußfaftung über die Gewinnverteilung pro

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3) Aufsichtsratwahl. ur Teilnahme an der Berne E, find diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder Hinterlegungssheine der Reichsbank -oder eines deutshen Notars bis zum 11. Januar 1911, Nachmittags 6 Uhr, in Berlin bei dem Bankhause C. H. Kretschmar, Jägerstr. 9, in Breslau bei dem Schlefischen Bankverein oder der Breslauer Discontobank, in Beuthen O.-S. bei der Kommandite des Schlesischen Bankvereins, in Oppeln bei der Kommandite der Bres- Lune Discoutobauk oder der Gesellschafts- affe, 4 hinterlegen. Oppeln, den 14. Dezember 1910. Der tsrat

Reymann, Vorsitzender.