1910 / 294 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

78725] l Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wir bekannt, daß das Mitglied des Aufsichtsrats“der Deutschen Neform- Versicherungsbank A. G. in Berlin , Herr Eduard Engel, i. Fa. Eduard Engel & Co., Bankhaus, Berlin, dur den Tod aus dem Aufsichtêrat ausgeschieden ist. Berlin, den 13. Dezember 1910.

Deutsche Neform-Versiherungsbank, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[78383] Aktiengesellshaft Bismarshall,

Samswegen.

Die Stammaktien Nr. 1154, 1155, 1496, 2007, 2569, 2621, 3475, 3476 und 4483, die troß unserer Engen vom 30. August, 1. und 3. Sep- tember 1910 überhaupt nicht, und die Aktien Nr. 3423, 100, 728, 1835, 2027, 2360, die niht bes{lußmäßig zur Zusammenlegung bei uns eingereiht worden find, werden hiermit für kraftlos erklärt.

Die dafür auszugebenden 9 Ersaßstücke werden für Rechnung der Beteiligten am 24. Jauuar 1911, Mittags 12 Uhr, durch den Gerichtsvollzieher

errn August Schulze in Nordhausen in seinen Ge- chäftsräumen, Blödaustr. 16, öffentlih meistbietend gegen Barzahlung versteigert. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten, Auslagen usw. den Be- teiligten anteilig bei unserer Kasse gegen Ein- reichung der für fraftlos erklärten Aktien bis zum 10, Februar 1911 zur Verfügung gestellt und nah Ablauf dieser Frist hinterlegt werden.

Nordhausen, den 8. Dezember 1910.

. Aktiengesellschaft Bismarckshall. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Dr. Marckhoff. Otto Frißsch. Marckhoff.

[79128] Deutsche Babcomk & Wilcox Dampfkessel-

Werke Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch gemäß $ 19 unseres Statuts zu der am Dienstag, den 31, Januar 1911, Nachmittags 33 Uhr, m Direktionszimmer unseres Werks in Oberhausen (Rhld.) stattfindenden ordentlichen Generalver- fammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung und Genehmigung des Geschäfts- berihts und des Nechnungsabschlusses für 1909/10.

2) btgud der Entlastung für Vorstand und Auf-

srat.

3) Wahl eines Revisionsaus\husses zur Prüfung der Jahresrehnung für 1910/11.

Gemäß $ 20 unseres Statuts werden die Herren Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, ersucht, ihre Aktien oder den darüber aus- rige Depotschein der Neichsbank oder eines deut- chen Notars nebst doppeltem Nummernverzeichnis spätestens bis zum 26. Januar 1911 bei dem Vorstand der Gesellschaft in Oberhausen, Rhld., bei der Deutschen Bauk, Berlin, oder deren Filialen oder bei dem Essener Bauk- verein in Oberhausen und dessen Filialen oder bei dem Barmer Bankverein, Barmen, und dessen Filialen zu hinterlegen.

Berlin, den 9. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat. Friedr. Kirchhoff, Vorsitzender.

[79088] Siemens & Halske Aktiengesellschaft. Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der am Sonnabend, den 7. Ja-

nuar 1911, Vormittags Uk Uhr, in unserem

Geschäftshause, Askanischer Play 3 hierselbst, statt-

findenden 14, ordentlichen Generalversammlung

ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

1) Begung des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1909/10.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Erteilung der Entlastung und Merteilunà des Reingewinns.

3) Antrag guf Abänderung des $ 28 der Statuten durch Einschaltung der Worte „den Tag der Hinterlegung und den der Generalversammlung niht mitgerehnet“ hinter „spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung“.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) 1 775 Tas Revisoren für das Geschäftsjahr

Behufs Ausübung des Stimmrechts in der General-

versammlung müssen die Aktien oder die von der

Reichsbank ausgestellten Depotscheine oder die amt-

lihe Bescheinigung über die bei einem deutschen

Notar geschehene Hinterlegung nebst einem doppelten

Nummernverzeichnis spätestens 3 Tage vor der

Generalversammlung, den Tag der Hiuter-

legung und den Tag der Generalversammluug

Ee AOEE M bei unserer Gesellschafts- ae oder p Berlin bei der Deutschen Bank,

bei der Bank für Handel uud Judustrie,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

bei der Dresdner Bank,

bei der Mitteldeutschen Creditbauk,

bei dem Bankhause S. Bleichröder,

bei dem Bankhause Delbrück, Leo & Co.,

bei der Bank des Berliner Kassen-Vereins

(nur für Meder der Giroeffektendepots), in Granciuat s. . bei dem Bankhause Jakob . H. Stern, bei der Frankfurter Filiale der Deutschen

Bauk, bei der Filiale der Bank für Handel und

R bei der Mitteldeutschen Creditbauk gegen eine Bescheinigung hinterlegt werden und bis zum Schlusse der Generalversammlung hinterlegt bleiben. Die Bescheinigung, in welcher die Stimmen- zahl angegeben wird, dient als Legitimation zum Eintritt in die Generalversammlung für den be- nannten Aktionär.

Berlin, den 10. Dezember 1910. _ Siemens «& Halske Aktiengesellschast.

Der Vorstand. Budde. Spier.

[79030] Continentale Wasserwerks-Gesellschaft, Berlin.

Wir machen hierdurch bekannt, däß Herr RNe- F a. D. Dr. jur. Ernst Magnus, Berlin, nfolge seines am 5. cr. erfolgten Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Berlin, den 12. Dezember 1910.

Die Direktion.

(52598]

amburger Wollkämmerei.

ei der heute O notariellen Aus- Os von 4 9% eilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft sind folgende Nummern, und zwar von

Lit. A à 1000 M: 3 13 16 43 44 48 59 137 146 161 176 189 193 207 217 227 274 282 298 331 351 380 383 416 436 447 465 467 489 497 501 505 506 532 534 543 560 578 592 596 602 604 615 620 629 630 695 706 726 734 736 750 756 773 786 809 816 823 849 851 854 872 906 957 963 974 999 1002 1009 1010 1015 1059 1079 1120 1154 1252 1273 1276 1279 1303 1350 1366 1378 1396 1405 1407 1410 1433 1448 1466 1479 1493 1605 1624 1626 1646 1652 1659 1662 1670 1684 1705 1714 1726 1727 1732 1748 1749 1772 1777 1779 1786 1835 1843 1874 1904 1941 1955 1978 1980 1997,

Lit. W à 500 4: 1 23 26 46 47 48 76 91 110 103 142 102 L0G L L9G 210 200 (271 26 280 286 295 298 300 332 336 345 356 357 363 379 424 451 488 496 540 594 605 607 616 620 641 643 644 647 655 680 687 690 694 758 791 823 844 845 861 868 890 904 910 923 951 953 971 1010 1020 1022 1049 1060 1082 1087 1110 1148 1167 1176: 1218 1245 1247 12671307 1330 1333 1362 1369 1378 1384 1387 1412 1488 1492

zur Nückzahlung am 31. Dezember 1910 gezogen worden.

Der Nominalbetrag dieser Teilschuldvershreibungen fann gegen Nückgabe derselben nebst den dazu ge- hörigen Zinsleisten und Zinsscheinen per 30. Juni 1911 u. flgde. vom 31. Dezember 1910 ab

an unserer Gesellschaftskasse oder

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt

in Leipzig sowie bei deren sämtlichen Filialen und Depositenkafsen erhoben werden.

Die Inhaber der bereits früher ausgelosten Teilschuldverschreibungen

Lit. A Nr. 47 89 191 360 668 721 739 866 1050 1057 1066 1147 1355 1783 1845 1847,

Lit. B: Nr. 45 392 506 634 662 663 671 794 1040 1141 1368 1374 1453 1484 1485 1486

werden hiermit wiederholt aufgefordert, den Betrag dieser seit ihrem Nückzahlungstermine von der Ber- zinsung ausgeshlossenen Teilshuldvershreibungen in Empfang zu nehmen.

Wilhelmsburg (Elbe), den 14. September 1910.

Hamburger Wollkämmerci.

V0!) GRIONSA n Maschinenfabrik Augsburg- Nürnberg A. G.

Zur Rückzahlung wurden ausgelost:

Von unseren Partialobligatiouen vom An- lehen 1891

40 Stück Lit. 4 à #4 1000 Nr. 9 76 92° 116 210 232 239 348 360 384 407 443 454 532 546 554 . 602 628 734 809 907 929 1005 1033 1038 1059 1108 1175 1181 1257 1269 1287 1316 1331 1414 1437 1447 1472 1503 1574.

20 Stüdck Lit. B à A 500, Nr. 13 32 35 42 77 104 172 187 212 269 382 449 459 479 500 511 577 660 722 729.

Von unseren Teilschuldverschreibungen vom Anlehen 1900

169 Stü ‘Lit. 4 à 1000— Nr. 30 69 340 370 389 400 480 491 505 506 512 552 649 672 696 699 776 804 805 823 881 975 993 1004 1038 1050 1073 1088 1204 1236 1283 1297 1351 1389 1410 1493 1501 1581 1733 1749 1783 1824 1836 1854 1885 1925 1961 1992 2010 2043 2076 2087 2126 2323 2329 2340 2447 2480 2493 2518 2553 2597 2648 2652 2657 2686 2694 2724 2788 2849 2853 3019 3130 3140 3176 3219 3265 3288 3319 3355 3379 3469 3499 3513 3526 3539 3562 3589 3622 3688 3714 3748 3754 3797 3806 3850 3911 3972 4169 4176 4218 4220 4231 4299 4331 4365 4388 4447 4448 4467 4502 4523 4569 4589 4601 4610 4709 4747 4752 4773 4876 4947 5009 5011 5081 5089 5108 5129 5196 5213 5254 5259 5350 5408 5525 5527 5614 5634 5680 5795 5809 5838 5857 5859 5914 5940 5941 5980 5981 5987 6018 6080 6123 6219 6246 6267 6353 6394 6396 n 6414 6467 6497 6526 6578 6594 6630 6647 6714.

12 Stüdck Lit. W à 4 500, Nr. 1 29 38 46 55 167 202 208 389 401 419 466.

Die ausgelosten Stücke werden am 2. Jauuar 1911 bei „Bayerische Disconto- und Wechsel- bank A. G.“, Augsburg, zurückbezahlt; mit diesem Tage bört die Verzinsung auf.

Rückständig und unerhoben find:

vom Anlehen 1891 Lit. A à 4 1000,— Nr. 1300,

vom Anlehen 1900 Lit. A à M 1000,— Nr. 2731 it: 200

Augsburg, 1. Dezember 1910.

Der Vorstand.

[79074] ;

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft fordern wir hiermit auf, die leßte Rate von 25 9% auf unsere Aktien .

= 4 250,— für jede Aktie

bis zum 15. Januar 1911 bei der Plauener Bank Aktiengesellschaft in Plauen zu leisten. Die Ausreichung der Aktien erfolgt gegen Rückgabe des quittierten Kassensheins bei der äutenor ank Aktiengesellschaft.

Plauen, den 13. Dezember 1910.

Stickereiwerke Plauen Aktiengesellschaft. [79028]

Deutsche Futespinnerei u. Weberei

in Meißen.

Die am 31. Dezember 1910 fälligen Zins- scheine Nr. 54 unserer Prioritätsanleihe ‘werden vom 15. dieses Monats ab mit 4 U2,— pro Stück eingelöst: i

in Berlin bei der Deutschen Bak und deren

Niederlassungen in Bremen, Frankfurt a. M., Hamburg, München, Nürnberg und Wiesbaden,

in Dresden bei der Deutschen Bank Filiale

Dresden, in Leipzig bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig,

in Meißen bei der Gesellschaftskasse und bei

der Deutschen Bank, Depositenkafse Meißen.

Meifen, den 13. Dezember 1910.

Der Vorstand.

[79090] Actien-Gesellschaft Gaswerk Barby in Barby a/E.

Zu der am Freitag, den 13, Januar 41911, Nachmittags 3 Uhr,

im Hotel Conrad in Barby a. E. stattfindenden außerordentlichen Generalversammlun beehren wir uns, die Herren Aktionäre hierdurh er-

gebenst einzuladen. Tagesordnung für die S na:

Antrag des Aufsichtsrats auf Anstellung eines Gasmeisters und Feststellung der Bezüge für Vorstand und Gasmeilster.

Barby, den 13. Dezember 1910.

Der Aufsichtsrat.

Friedr. Fritze, Vorkitender,

[79073] Rheinisch-Westfälische Landgesellschaft, Aktiengesellschaft.

In des. außexordentlihen Generalverfammlung unserer Aktionäre vom 26. November 1910 i} be- lMelen worden, das Grundkapital der Gesell- haft auf nom. 4 1 100 000 zu erhöhen und zu dem Zwette 350 neue über je 4 1000 auf den In- haber lautende Aktien Lit. A auszugeben. Die neuen Aktien find vom 1. April 1910 ab gewinnanteil- berechtigt. Das geseßlihe Bezugsrecht der Aktionäre ist ausges{lossen worden.

Die neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflihtung übernommen worden, den alten Aktionären die neuen Aktien dergestalt zum Bezuge anzubieten, daß auf je 6 alte Aktien eine neue entfällt. Der Kurs beträgt 1300/4. An Stückzinsen sind 4 9/ vom 1. April 1910 bis zum Einzablungstage zu vergüten.

Nachdem der Beschluß der Kapitalserhöhung sowie deren Durchführung tin das Handelsregister einge- tragen ist, fordern wir hierdurh unsere E Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht auf Grund nach- stehender Bedingungen auszuüben :

1) Die Anmeldung zum Bezuge hat bei Ver- meidung des Verlustes: des Bezugsrehts vom 15. bis zum 22, Dezember 1910 einschl. bei unserer Geschäftsstelle in Efsen zu erfolgen.

2) Auf nom. 6 6000 alte Aktien kann eine neue Aktie über nom. A 1000 bezogen werden.

3) Bei der Anmeldung haben die Aktionäre zum Nachweise ihres Aktienbesißes die Aktien, auf welche sie das Bezugsreht ausüben wollen, den Anmelde- stellen ohne Gewinnanteilsheinbogen unter Beifügung eines nach der Nummernfolge geordneten Verzeich- nisses, für das Formulare bei der Anmeldestelle kostenfrei erhältlich sind, einzureihen. Die Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeübt is, werden mit E Stempelaufdruck versehen und sodann zurück- gegeben.

4) Zugleih mit der Anmeldung is der volle Bezugspreis der neuen Aktien mit 130 9% zu- züglih 49/96 Stückzinsen vom 1. April d. J. bar zu ahlen. Der Schlußnotenstempel is von dem Niiner zu tragen. 4

5) Ueber die geleistete Zahlung wird eine Kassen- quittung ausgestellt, gegen deren Nückgabe die mit dem Neichsstempel versehene neue Aktie nebst Ge- winnanteil- und Erneuerungsschein ausgehändigt wird.

Esseu-Ruhr, den 13. Dezember 1910.

Rheinisch-Westfälische Laudgesellschaft Aktiengesellschaft.

[79031] .

no

chemischen Fabrik zu Nienburg a. d. find heute folgende Nummern zur W

1.

Von Prioritätsobligationen der von ung ; mmenen Anleihe der vormaligen Nienburg,

üdfiahlung *

Juli 1911 ausgelost: Nr. 15 48 157 216 313 343 376 404 410

474 501 512 556 577 633 649 684 704 790,

Von früheren Auslosungen sind noch vüdstüu

und werden nicht mehr verzinst: Nr. 97 108, zahlbar am 1. Juli 1909.

Hannover, den 13. Dezember 1910. Actien-Gesellschaft Georg Egestorf'z Salzwerke u, chemische Fabriken, Dr. Carl Kraushaar.

[78369]

Die Einlösung der

König Friedrich August - Hütte Potschappel- Dresden.

Zinscoupons Nr, y

Serie 2, unserer 4 °/oigen, mit L055 % rid baren Teilschuldverschreibungen erfolgt y

1.

Dresden, Dresden, sowie an der Kasse unseres Wer,

in

Januar A911. ab bei der Dresduer Bay und bei Herren Gebr. Aruhy

Potschappel bei Dresden.

Potschappel, den 15. Dezember 1910.

[79127]

Die Direktion. W. Na chel.

Die Aktionäre der Deutschen Celluloid-Fabr|; Leipzig werden hierdurch zu der am Donnersh den 5. Januar 1911, Vormittags A0} 1j

im zu

Geschäftshause der Gesellshaft, Seumestraße} Leipzig-Schleußig stattfindenden ordentli

Generalversammlung eingeladen.

1) Vorlegung des Geschäftsberichts,

Gegenstände der Tagesordnung:

und des Gewinn- und Verlustkontos für |

am 31. Oktober 1910 abgelaufene Geschäftsji

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Ri ewinns. 3) Erteituna der Entlastung an den Aufsicht

und Vorstand.

4) Erhöhung der Zahl der Mitglieder des 1

sichtsrats von 4 auf 5 und Wahlen in den 1

fichtsrat.

Nach $ 8 des Gesellschaftsvertrags ist zur Y nahme an der Generalversammlung jeder berei der dem die Präsenzliste führenden Notar y Beginn der Verhandlungen eine oder meh Aktien vorzeigt, zur Stimmenabgabe bei den fassenden Beschlüssen aber nur diejenigen Aktion welche ihre Aktien mit einem arithmeti\ch geordnd Nummernverzeichnis \pätestens 3 Tage vor | Generalversammlung bei der Gesellschaft, | der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt

Leipzig , Mannheim oder dei de

bei der Rheinischen Creditbauk Bankhause Delh

Leo «& Co. in Berliu bis zur Beendigung | Generalversammlung hinterlegen. Leipzig, den 15. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat der

Deutschen Celluloid-Fabril

Friedrich Jay.

der Bily

[79133]

zu

Vormittags A1 Uhr,

Einladung.

Hiermit werden die Aktionäre unserer Gesells der am Sonnabend, den 14. Januúar 191 im Sißungssaale |

Deutschen Bank, Filiale Dresden, Ningstraße |

sta

ttfindenden vierzehnten ordentlichen Gener

versammlung eingeladen mit folgender Tag!

or

duung :

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands 1

2) Beschlußfassung

Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewi und Verlustrechnung für das 14. Geschäftsj1 über die Genehmigung | Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung s die Entlastung des Vorstands und Aufsichts

3) Beschlußfassung über die Verwendung des R

gewinns.

4) Aufsichtsratswahl.

Aktionäre, welche tn der Generalversammlung Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens einschließlich Dienstag, den 10, nuar 1911, nach threr Wahl entweder in Dre

bei

Bank, Filiale Deutschen Creditanstalt, Abteilung

der Gesellschaftskasse oder bei der Deuts resden, oder bei der Allgem reê)

oder in Berlin bei der Deutschen Bauk wü! der bei jeder Stelle üblihen Geschäftszeit zu hi

legen. die Anzahl der Stimmen

Die von der Hinterlegungsstelle ausgeferl! Leitrönabéndè (Erfl

berechtigt zur ELaslrang der Gener

fammlung.

An Stelle der Aktienurkunden lis

Depotscheine der Reichsbank oder eines deul

Notars hinterlegt werden.

Jede Aktie gewährt!

Stimme. Dresden, am 10. Dezember 1910.

Ica, Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Willy Oßwald,

[78335]

Stolper Spiritus-Lagerhaus-Gefellsda Bilanz am 30. September 1910.

[78800] Brauerei Glückauf Aktiengesellshaft, Blankenburg a/Harz.

Aktiva. G

Grundstück und Gebäude

Maschinen und Inventar

Lager- u. ano ier u. Flaschen Elend Wagen u. Geschirre . . Í sfeller, obilien, Immobilten Diverse Debitoren «tes Kautionen u. Versicherungen . Kasse, Wechsel und Vorräte ..

225 158/25

61 000

24 750

9 450

52 428

211 941) 558 __43 663

628 949

Gewinn- und Verlustrechnung per 30, September 1910,

59 958/90 10 376/39 108 753/81

Nohmaterialien . . . Betriebsmaterialien . . Unkosten und Zinsen . Abschreibungen . . .

208 666/14

Bilanz per 30. September 1910.

29 576/54]

Passiva.

180 000

98 841 e o e] 490 999 ° 51 172

Aktienkapital E ‘Anleihe und Anleibezinsen . . . Kreditoren u. Akzepte . . .. Hypotheken und Kautionen . . . .

628 949

178 616 50 30 000

Bier, Nebenprodukte 2c. » » « Nestaurationsmobiliar . . . » E TIONDE s edi uw 6%

208 666

Blankenburg 0+ Harz, den 13. Dezember 1910. Der Vorstand.

K. Sommerschuh.

An Grundstückskonto

Per Aktienkapitalkonto

Aktiva. J 264

Gebäudekonto 46 1

Abschreibung . 4 Effektenkonto

Kursverlust . 2419 Kontokorrentkonto 26 P Kassakonto 4 g

1232

900 Garantiefondskonto 22 Reservefondskonto 110 Dividendenkonto . 4 Betriebsrücklagekonto . . 10 Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag . . . . ... :

123

Passiva.

| V

Der Vorstand. Graf von Zizgewiz. von Naymer

761 Bilanzkonto der Berg\chloßbrauerei [78370] Gescllschaft per 30. September 1910.

Aktiva: An Grundstückskonto 4 703 411,23, Ge-

bäudekonto I 4 1152 187,—, ab 20/4 Abschreibun rund A 23 043,— M 1129 144,—, ab für Abbru eines Gebäudeteils A 10000,— 1119 144,—, Gebäudekonto 11 F 279 313,—, ab 59/9 Abschrei- bung auf 4 399 025,— A 19 952,— M 259 361,—, Majchinen- und Utensilienkonto 6 96 637,—, Zu- ang 4 28 068,45 M 124 705,45, ab 1509/6 Ab- {chreibung rund Á6 18 705,45 4 106 000,—, Mobilien- fonto M 26178,—, Zugang M 26 461,80 46 52 639,80, ab 50 9/9 Abschreibung rund 4 26 319,80 M 26 320,—, Ausschankinventarkonto #4 21 382,—, ab 25 9/0 Abschreibung rund 4 5346,— 4 16,036,—-, Pferdekonto 4 18 895,—, Zugang 4 9595,— M 28 490,—-, ab 334% Abschreibung rund M 9497,— M 18 993,—, Wagen- und Fuhrwerks- utensilienkonto 4 3969,—, ah 33F % Abschreibung rund #4 1323, 2646,—, Lagerfastagenkonto e 81 132,—, ab 10 9/6 Abschreibung rund 4 8113,— M 73 019, Transportfastagenkonto 4 3969,—, Zu- ang A 6292,90 M 10 221,50, ab 5009/9 Abschret- ung rund 4 5110,50 4 5 111,—, Kühlmaschinen- fonto A 47 357,—, ab 159/06 Abschreibung rund M 7104, A 40 293,—, Borrâte laut Inven- tur M 219 855,—, Hypothekenamortisationskonto é 91 678,09, Wechselkonto 4 13 194,50, Kassa- fonto M 14541,55, Außenstände für Bier M 19 992,86, Effektenkonto 4 301 376,—, Bank- guthaben F 627 603,43, Darlehnsforderungen 4 571 654,09, Eigene Hypotheken 4 416 500,—, Avalkonto M 258 150,—, 46 4 646 689,75.

Passiva: Per Aktienkapitalkonto M 1 196 000,—, Zypothekenkonto 4 1 250 000,—, Reservefondskonto M 119 600,—, Spezialreservekonto # 450 000,—, Delkrederekonto 202781,35, Kautionskonto 6 26 807,36, Kreditoren 1 einschließlih gestundeter Brausteuer 4 162 664,01, Kreditoren 11 Guthaben der Kundschaft und - Angestellten A 896 109,69, Wohlfahrtsfondskonto 4 18 786,51, Avalkonto 4 258 150,—, Gewinn- und Verlustkonto (Saldo) é 323 940,83, welcher sih verteilt wie folgt: 40/6 Dividende an die Aktionäre 4 47 840,—, Tantieme an den Aufsihtsrat 4 24 230,73, 1809/9 Super- dividende an die Aktionäre 4 215 280,—, Gewinn- vortrag pro 1910/1911 M 36 590,10 M 323 940,83, 6 4 646 689,75.

Die Direktion. Der Aufsichtsrat. Stoiber. A. Heidemann. Hch. Maas.

Vorstehendes Bilanzkonto is von uns pn und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern überein- stimmend befunden worden.

Berlin, den 11. November 1910.

Frit Seeligsberg.

Der für das Kgl. Kammergericht, Landgericht I, II E Bücherrevisor : ruse.

Gewinn- und Verlustkonto der Bergschloßbrauerei Aktien-Gesellschaft per 30. September 1910,

Debet. An Gebäudekonto T Abschreibung 29% M 23043,—, für Abbruch eines Gehäudeteilz8 Abschreibung A 10 000,—, Gebäudekonto 11 Ab- {reibung 95%. F 19952,—, Maschinen- und Utensilienkonto Abschreibung 15% F 18 705,45, Mobilienkonto Abschreibung 50% F 26 319,80, Aus\schankinventarkonto Abschreibung 25% H 5346,—, S Abschreibung 335% H 9497,—,

agen- und Fuhrwerksutensilienkonto Abschrei- bung 334% M 1323,—, Lagerfastagenkonto Ab- schreibung 10% F 8113,—, Transportfastagen- konto Abschreibung 50% &# 5110,50, Kühl- maschinenkonto Abschreibung 15% S 7104,— 4 134 513,75, Effektenkonto, Kursverlust M 2350,—, Spezialreservekonto A4 40 000,—, Delkrederekonto ÁÆÁ 30 000, —, Wohlfahrtsfondskonto M 10 000,—, Feuerversiherungskonto 4 4220,33, Unfallversiche- rungskonto 4 6126,28, Handlungsunkostenkonto M 10062425, Steuern- und Abgabenkonto M 55 896,53, Salärkonto 4 48 047,50, Neparaturen- konto A 37 096,30, Gespannunkostenkonto M 54 448,78, Hypothekenzinsenkonto A 60 625, ab Amorti- ation #4 7023,67 A 953 601,33, Furagekonto M 46 134,45, Lohnzuschußkonto S 1185,43, Bilanz- fonto A 323 940,83 M 948 185,76.

Kredit: Per Gewinnvortrag von 1908/1909 4 3379353, Erzielter Nußen an Bier, Neben- produkten und Pachten 4 895 047,59, Ueberschuß an Zinsen 4 19 344,64 M 948 185,76.

Die Direktion. Der Aufsichtsrat.

Stoiber. A. Heidemann. Hd Maas.

Borstehendes Gewinn- und Verlustkonto ist von uns geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büúern übereinstimmend befunden worden.

Berlin, den 11. November 1910.

Frit Seeligsberg. Der für das Kgl. Kammergericht,

Landgericht 1, Il E R Bücherrevisor :

Kruse.

[78376] Die Einlösung der Dividende für das am 30. Sep- tember 1910 abgeschlossene Geschäftsjahr erfolgt vom 13. Dezember a. c. ab an der Couponkasse der Deutschen Bank, Berlin, mit 2209/0 = #6 220,— per Aktie über 1000 , " 110,— "u " " 500 o Berlirx, den 12. Dezember 1910. Bergschlo brauerei Aktien-Gesellschaft. Stoiber. A. Heidemann.

[78377]

Die Ausreihung der Serie TV von Dividenden- (Veit nebst Talon zu Serie V unserer Aktien tr. 1 bis 1800 gegen Einreichung der betreffenden Talons mit doppelten, arithmetisch geordneten Nummerverzeichnissen erfolgt vom 13. ds. Mts. ab kostenfrei bei der Effektenfkasse (Schalter % der Deutschen Bank in Berlin, Behrenstr. 9/10, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr.

Berlin, den 12. Dezember 1910.

Bergshloßbrauerei Aktien-Gesellsca, :.

[79077] Kalker Werkzeugmaschinenfabrik, Breuer, SZchumacher & C2 Act.-Ges, zu Cöln-Kalk.

In der Generalversammlung vom 28. Oktober 1910 der Aktionäre unserer Gesellschaft sind die ge- mäß Turnus aus\{eidenden Mitglieder des Aufsichts- rats or Wilh, fa BaeE: BEnEe wurde Herr Bank-

direktor Wilh. Farwidck, fichtsrat gewählt. Der Vorstand.

n, neu in den Auf-

[78373]

e Gesellschaft, ist gestorben. ($ 244 H.-G.-B. Breslau, im Déleimber 1010, :

Herr Regierungsrat a. D. Dr. Ernst Magnus in Berlin, Mitglied des Auffichtsrats unserer

Der Vorstand der

Schlesischen Elektricitäts- und Gas-Actien-Gesellschaft.

[79072] Soll.

- M Immobilienkonto . . M4 2 049 537,47 ab: 19/6 Abschrei- i bung pr. 1909/10 , 20 495,37 Grunderwerbungskonto Inventarkonti . . . A 183 298,74 ab: Abschreibungen I 90.739531 Amortisation 1909/10 nah $ 24 der Statuten s O e L Debitoren und Kassenkonto

2 029 042/10 514 647/24

132 569/23

71 234 270 239 878 022

3 895 741/57 Gewinn- und

Aktienbrauerei Kempten. Bilanzkonto pr. 31. August 1910,

Y

Zitttenlamtallonto N

Pr Malt ienlapitalfanto

bligationsfkonto

Hypothekenkonti

Reservefondskonto. , ..

Ertrareservefondskonto . ,

Gebührenäquivalentkouto

Bankkredit

Malzsteuerkonto

Cinlagenkonti

Kautionen der Wirte . ..

Diverse Kreditoren

MTgeptationstonto L S

Gewinn- und Verlustkonto, Brutito- gewinn 1909/10

Verlustkonto.

3 895 741/57

Haben.

#H H 450 000|— 400 000|— 984 000|—

1 041 673/29 70 844/28 100 000|—

2 890/10

425 000|— 41 77714 442 486/98 38 534/54 289 932/91 184 931 7

123 670/96

“H S

272 303/01 288 533/48 132 784/63 123 670/96

817 292/08]|

Gersten-, Malz-, Hopfen- und Pech- fonto

Unkostenkonti

Mealzsteuerkonto

Betriebsübers{uß

den Herren Bernstein & Fränkel in der Gesellschaftskasse in Kempten

Kempten, 13. Dezember 1910. Heinrich Schina

cingelöft.

Fabrikationskonti . . .

Müncheu, dann

Der Auffichtsrat.

beck, Vorsißender.

817 292/08 __ Laut Beschluß der Generalversammlung vom 13. Dezember 1910 wird der Dividendencoupon

Nr. 22 vom 21... Dezember 1910 ab mit 4 40,— bei der Bayer. Handelsbank in München und deren Filiale in Kempten,

M 817 292/08

|

[78814]

Actien-Vierbrauerei in Hamburg. Betriebsrechnung. a

R

Einnahmen: Bierkonto Treberkonto Zinsenkonto

Ausgaben

Abschreibungen

Ueberweisung auf Unterstützungsfonds Hierzu

Saldo vorjähriger Abrehnung

Debet.

U 1 828 466,82 8 48 832,76 54 713,61

A 100 143,25 S Oa

. 1 1/595 386

M

1932 013

336 626 107 4252!

280 331/76

Vilanz ultimo September 1910. Kredit.

229 201/52

51 130

S6 le 215 000

An Baukonto 125 000|—

Maschinenkonto Inventarkonto S agen- und Geschirrkonto . . . Lagergefäßkonto Transportgefäßkonto Flas engeschäftsinventarkonto . y Wirt haftsinventarkonto . . .. Borrâte 8 Bankkonto, Giroguthaben 50 876/96 Kassakonto 19 356/98 Effekten-, Hypotheken- u. Nente- | konto Verzinsliche Dep-siten . ... Diverse Debitores gegen Sicherheit Diverse- Debitores Assekuranz- und Steuerkonto, im voraus bez. Beträge

S Q D m0 V. L V

837 562/50 700 000|— 90 936/61 77 406 01 98 365|—

2 144 519/06

h

fichtsrats wiedergewählt. Hamburg, 10. Dezember 1910.

Kapitalkonto Neservekonto Untérstüßungsfonds Delkrederekonto Diverse Kreditores Gewinn- und Verlustkonto . . Zu verteilen wie folgt: Dividendenkto. auf 4 1000000,— 4 9% A 40 000,— Tantiemekonto für den Aufsichtsrat von 4189 201,52 10 9% Dividendenkonto : Superdividende o 170/000, Vortrag auf neue Rechnung . . 51411,61

Per

18 920,15

M 2380 331,76

In heutiger Generalversammlung wurde Herr Or. jur. H. Jaques zum Mitglied des Auf- Der Vorstand.

Mb |-8 1 000 000|— 572 000) 43 000|— 21 000|— 228 187130 280 331/76 |

|

O d 2 144 519/06

[78820] Aktiva.

M 5 92 690 2 292/18 94 942/18 2 852/18 26 200|— 554/51

25 645/49 1 616/40 27 261/89 Abschreibung 4 161/89 Gastwirtschaft 33 14080 24 020/50 2 020 90 10 900|— 2 317/50 13 217/50 3917 90 2750 950

Grundstück , Gebäude, Teichanlagen u. Wasserleitung

—- Abschreibung

Maschinen und Jnventar Abgang

—- Abschreibung Fässer gu Bottiche

ch- Abschreibung

de, Wagen und Geschirre B - Abschreibung

Bierlager . « « - Wareilaaet 6 ¿1/6 Debitoren ' Verzinsbare Darlehne Bankguthaben . . . Kasse und Wechsel

0. 9D D S O

Waldheim-R., den 16. Oktober 1910.

Eéprüft und richtig befunden.

Vereinsbrauerei NRichzenhain bei Waldheim. Bilanz am 30, September 1910.

Aktienkapital Anleihen Kreditoren Reservefonds Reingewinn : Zum Reservefonds A 5 072,66 6 9/9 Divi-

dende , ,„ 9.300,—

92 090/-

9 300

1 800|—

11. 970|— 3 681/55 23 438|— 38 000|— 16 808/05 4 813/60

258 537|31

Der Vorstand, Klaus.

Emil Klaus, Vorsißender des Aufsi htsrats.

11 588 10 377

14 372|

[79027] Sächfische Maschinenfabrik] vorm. Rich. Hartmanuu Aktien Fentdets. Wir geben hiermit bekannt, daß die Ausgabe der neuenCoupousbogen nebst Erneuerungs cheinen zu unseren 4/ 9/9 Teilschuldvershreibungen ab 17. ds. Mts. gegen Nückgabe der alten Talons und unter Beifügung eines doppelten arithmetisch geord- neten Nummernverzeichnisses stattfindet und zwar in Dresden: bei der Dresdner Bauk, in Leipzig: bet der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt und der Dresdner Bauk, in Berliu: bei der Direction der Discouto- Gesellschaft und der Dresdner Bank, in Chemnitz: bei der Dresdner Bauk Filiale Chemuit und beiunserer Hauptbuchhaltung. Chemnitz, den 12. Dezember 1910. Die Direktion.

[79022]

Saähsishe Gußstahlfabrik in Döhlen bei Dresden.

Die am 1, Januar 1911 fälligen Zinsscheine Nr. 28 unserer Teilschuldverschreibungen vom Jones 1899 werden vom 20, Dezember d. J. ab bei

den Herren Mende & Täubrich in Dresden, der Dresdner Bank in Dresdeu,

der Dresduer Bauk in Berliu und

an uuserer hiesigen Gesellschaftskasse eingelöst.

Döhlen bei Dresden, am 13. Dezember 1909. Der Vorstand der Sächfischen Guß;stahlfabrik. Pfeifer. Boehm.

[79023] Sächsishe Gußstahlfabrik in Döhlen bei Dresden.

In der am 9. Dezember 1910 stattgefundenen Aussichtsratssißung sind von unserer hypothekarisch sichergestellten 4°/6igen Auleihe vom Jahre 1899 a. die Teilschuldverschreibungen über je 1000 #4 Nr. 8. 21.34 57 67.895 114 180 191 203-331 340 353 381 413 507 548 571 583 641 651 ‘656 735 743 816 857 865 867 899 981,

þ. die Teilschuldverschreibungen über je 500 46

Nr. 1033 1108 1209 1228 1240 1258 1264 1318 1372 1408 1411 1503 1509 1554 1589 1605 1609 1666 1690 1718 1731 1734 1743 1752 1794 1886 1921 1963 1980 1982 2007 2074 2120 2132 2149 2200 2201 2221. 2323 2339 2358 2372 2376 2390 2465 2546 2724 2748 2820 2825 2870 2872 2933 2960 3012 3026 3071 3120 3127 3128 3152 3181 3198 3259 3260 3274 3316 3322 3327 3333 3349 3418 3435 3482 3493

zur Nückzahlung am L. Juli 194A notariell ausgelost worden. i

Leßtere erfolgt von vorgenanntem Zeitpunkte ab gegen Œinlleferuná der betreffenden Teilschuld- vershreibungen und der dazugehörigen Erneuerungs- scheine nebst den noch nit fälligen Zinsscheinen bet

den D Mende «& Täubrich in Dresden,

der Dresduer Bauk in Dresden,

der Dresduer Bauk in Berlin und

an unserer hiefigen Gesellschaftskasse.

Von den am 3. Dezember 1909 zur Rückzahlung am 1. Juli 1910 ausgelosten Teilschuldversthrei- bungen find folgende Nummern noch nicht zur Einlösung gelaugt:

512 über 1000 „4,

1646 1786 1923 und 2635 über je 500 M.

Döhlen bei Dresden, am 13. Dezember 1910. Der Vorstaud der Sächfischen Gufßstahlfabrik.

Pfeifer. Boehm.

[78819] Thüringer Export-Kierbrauerei, A.-G,, Neustadt (Orla).

Vilanz þper 30. September 1910.

Aktiva. M | An Grundstücke, Gebäude, Maschinen u. Apparate, Fässer, Restaurations- inventar, Mobiliar, Flaschen und | Kisten, Bierapparate, Fuhrwesen 726 474/18 Filialen, Filialentnventar, Gast- höfe und Gasthofsinventar . . . | 269 601/80 Kasse, Wechsel, Effekten, Debitoren 408 139/58 80 627/54 1 484 843/10

Vorräte

550 000! 616 399/7

Kautionskreditoren, | 153 812|

32 500|—

80 761187

4 745/42

46 623/27

"1484843/10 Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1910.

Pas Aktienkapital Hypotheken Kreditoren, Dividenderückstände Depositen Ntefecwen Rückstellungen Reingewinn

Soll. M Malz, Hopfen, Hefe, Kohlensäure, Steuern, Malzsteuern, Betriebs- kosten, Vertriebsspesen Abschreibungen Reingewinn

332 445 45 437 46 623

424 506/23

10 133/27 414 372/96

424 506/23

Die in der Generalversammlung vom 10. cr. auf

4 9% festgesetzte Dividende gelangt von jeyt ab

bei der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Gera oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden

di bei det Gesellschaftskasse in Neustadt (Orla) zur Auszahlung. E statutengemäß ausscheidende Aufsichtsrats&« t mo Bahninspektor a. D. Carl Nudolph, e S | w ew Neustadt Orla), den 10. Dezember 1910. Thüringer Export-Bierbrauerei A,

H Per Gewinnvortrag aus 1908/09 . , Bier, Trebern usw

Paul Boettcher,