1910 / 296 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 296. Berlin, Sonnabend, den 17. Dezember 1910.

Außerdem wurden Markttage alte ly

Am vorigen Mtarkticge Sp

für Durd- na< übers<läglier

! De | i vem | Beeren

preis (Preis unbekannh)

a)

Don gering | “nitt gut Gezahlter Preis für 1 Dsppelzentner

niedrigster | höchster E höster M Mb b Mb

Verkaufte As nitts-

Verkaufs- Menge

wert”

niedrigster | höchster |Doppelzentner | M M M M M

“Weizen. 19,75 21,00 18,00 19,00

Guts 18,60 18,50 19,00 18,80

19,00 | 19,50 18,30 | 18,40 18,10 | 18,20 17,80 | 18/60 18/20 18/30

Un 18,80 18,20 19,20 18,80 18,25 19,05

“a 18/66 19,00 20,00 18,70

19,70 21,60

Amifli<es. Deutsches Reich. Handel Deutschlands mit Getreide und Mehl. Nach Erutejahreu, begiuneud mit dem 1. August. Vom 1. August bis 10, Dezember (Meugen in dz = 100 ks). x) Einu- und Ausfuhr. f

19,75 18,00

18,50 18,60 19,00 18,10’ 17,20 17,80

17,80, and Ah À

18,20 18,40 18,15

19,00 18,70 20,00 21,00

21,00 19,00 19,20 19,00

19,50 8 18/60 17,80 18:80 18,90 19/20 ;

19,05 19,00 18/66 18/66 20 00 .

' 19,20 19,70 e

A 21,53

21,80 90/50 90/50 20/90 20,90 ° 1910 1909 1908 1910 1909 1908 1910 1909 1908 1910 1909 1908 1. mt es 19,00 19,10 . 2. 20,00 21,00 . S Roggen 1955 8565| 1454 614| 1032 538| 1670 051| 1249 559| 944 457] 3811 201| 2291 473| 4 171 952] 3 789 869| 2 261 252| 4 161 520 Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen). We n ., , 110294 361/11 324 632| 8 256 807] 8 516 803| 9 577 640| 6 978 599] 2 466 595| 1 771 595| 2238 770] 1 828 639| 1 088 468| 1 784611 20,00 | 20,00 | 20,40 | 20,40 | «Ld Malzgerste . | 1275 465| 1 184 627| 1426 829| 870 799| 877 776| 1 153 506 / Andere Gerste | 12 651 429/11 506 379| 8 367 243] 10 750 936/10 057 134| 7 555 359 Roggen. Gerste ohne 13,60 14,20

nähere Ang. 3613 17 643 6 625 13,40 13,60 13,60 Hafer 2 611 846| 2 293 540| 1 455 588 13,90 14,10 14,20 ais

j . 1 2861 874/ 3 323 966| 2 008 837 14,00 14,20 14,20 L Roggenmehl.

Allenstein Goldap « »

. 18,00 De 6

18,82

18,50 19/00 18,10

Sorau N.-L. Lissa i. Pof. Schneidemühl Wongrowiß Legat q 6 Strehlen i. Schl. Schweidnitz Glogau Liegni Hildesheim mdèn « Mayen « Crefeld . Neuß . « Landshut . , Augsburg . «. - DIAINA: V) 6e Schwerin i. Mecklb Sit. Avold «. o. »

De

4_S> 0: D. S

2) Mehlausfuhr gegeu Einfuhrseheiu.

P P E E E E Zas E E 0:0 S Q F 9. S: >00

Davon sofort verzollt oder zollfrei

Davon Ausfuhr aus dem freien Verkehr

+6 9d. S o E.

Gesamteinfuhr Gesamtausfuhr Gattung, Ausbeuteklasse 1910 1909 1908

—_ ®

< +9 S Pp: S S

Roggenmehl : 807 000 Klasse (0—60 v. D) 1 432040 «„ (über 60—65 v. H.) 90 105 ü 0—65 v. H.). .. 139 699 oggenshrotmehl*) ... .} 145156

740 920

990 410 6 786

107 900 23 207

499 071 303 925 21 339 101 463 72 344

688 890 579 204 4415 36 801 46 134

427 385 259 957 40 782 74 113 53 433

663 089 512 410 4 592 72 863 38 313 29 965 4 946

‘ae. 9E 00 S S Q @+ 6 $ 0 S > a - > Q S Me

Â-.- e.

Weizenmehl:

. Klasse (0—30 v. H.). . .

10931 G A über 30—70 v. H. « 70—75 v. H.

0—70 v. M d

D Q) 3037| 20219

Hartweizenmehl *) 9 080 2117

*) Ausbeute für jede Mühle besonders festgeseßt. 4) Niederlageverkehr.

16. ]| Bopfingen « «

170202 147831| 116436 4 122 10 662

13,60 14,20 13,40 13,80 14,00

13,40

14,60 12,80 13,50 13,70 14,00 13,40 14,40 14,80

14,30 13,80 15,00 16,00 15,50 15,50 13,60 14,80

Allenstein. » Goldap . BHorn 6 s Sorau N.-L. En - L issa i. Pof. Schneidemühl . Moeodlaut Strehlen t. Schl. Schweidniß . Aa 6 Liegniß. E eim . mden « Mayen . Crefeld ° Mell s Landshut . Augsburg Wp fingen ** E os 6 Schwerin î. Me>lb. S Avold + oe

pel is

1153 650 1 116 941| 1 324 023| 1 274 964 S

1 661 479

1625 473 9 471 694

1983 882 9 306 413

1511 018 197 714

1 844 743 208 447

15118 | 78 215 44 85 167 4284 4233) 6841| 35311 42288 6428| 807680| 499 344| 427499) 807119| 499098| 427 425 1360 | 1370 | 1380 Weizenmehl. | 75193] 56138| 85958] 5284| 42671| 623211 745584| 691987| 670059] 741 168| 689 024| 663 193 14,60 | 14,90

14,90 3) Einfuhr iu den freien Verkehr nah Verzollung. I 13,70 13,80 s ———

14,30 . . DETa 13/50 1 4,00 1 4,00 Q s Davon verzollt 14,00 || 14, D 14,00 14,10 14,10 13,40 14,40 14,40 14,60 14,80 15,20 15,35 14,66

e 14,66 14,30 14,80 14,80 13,80 14,80 14,80 15,00 15,71 16,07 16,20 16,30 16,40 15,60 16,40 16,40 15,50 15,75 15,79 13,80 14,00 14,10 16,30 s

Verzollt Finfuhr auf Niederlagen, von in Freibezirke usw. Nieder- lagen, Frei- bezirken usw.

Gesamte

Ausfuhr von Niederlagen, verzollte Menge

Freibezirken usw.

. - * . * s o 2WVW.s ® . .

beim unmittelbaren Eingang in den freien Verkehr

bei der Einfuhr von Niederlagen, Freibezirken usw.

00 6. 0 0.0 -@ S- S S S

Warengattung Warengattung

1910 1909 1908 1910 1909 1908 1910 1909. 1908 1910 1909 1908

FLETTI

FFETI

ee e-n”. a 2. . _

1 665 817! 1 243 107 7 763 547} 8512 576) 9 571 310 11853234 870753| 877 749 13 035 553/11 589 706| 8 463 927110 750 851/10 056 987 2158 305| 1 801 269| 1 269 966] 1981 461/| 1 623 570 ais 2 535 2259| 2 809 153| 1934411} 2306 413| 2 471 694 Gigenmei Us 229 162 ul 29 Weizenmehl . . 40 299 26266 41411 38 755

Berlin, den 17. Dezember 1910.

1881 155| 1 447 550 9 148 218/10 231 561 904 892| 893 203

1031 689 940 382 6 973 535 1153 506 7 555 046

1150457] 176 844

215 338 635 642 34 139

2 284 702

204 443 660 251 15 454 1532 719

205 055 1 746 992 1 752 221 668 067 852 A

13 467

1278 208 1077 550| Wie 3,

N Gutes 4131 bis 10

23 636

22

Tos

® pi jk In L O

b jnnà fund N Us O

91 307 } Roggen . . . . | 285 804

790 012 h Weizen . . . . 11777 558

31817 . 12 264 797

908 881 | 627 964

177 699] 119509 555 461

1661 4794 228812| 337459| 272932 |}| Roggenmehl . . 753 159 170 —— W 4

3 enmehl 19 909 25 609 40 578 1 544 657 833

Vehen e Andere Gert | E Ca R

D T L P R L O E E M R T S E L E I T E

. - e . o” s . . - * . . - . . . . * . . . . . prrá DO

12 D D S; d: D

E D: M S Q D

E E S D -P P-M S. G

o 6 s t. S0.6

l l

Pa: A

Gerste. 13,70 14,00 14,60 16,00 15,20

14,60 13,30 15,50 16,50 13,50 17,50 17,80

13,70 14,00 15,00 16,00 15,60

14,60 13,50 17,00 16,50 13,50 17,50 17,80

13,14 13,00

15,00 14,70 14,00 12,40

14,00 12,90

13,42 13,50 12,60 15,50 15,00

14,30 12,90 14 50 15,29 13,00 15,90

13,42 13,50 13,20 15,50 15,00

14,30 13,20 15,40 15,26 13,00 16,70

bd D

13,14 13,00 15,00

14,70 1400 12/00

14,00 12,50

Allenstein «

Thorn. . 3 Posen, N.-L. iffa f. of. S dorgbr ¿ Breslau . «

Strehlen ‘i. Sl. ; Schweidniß . « -

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

S

O. 0.0 0 Q

&W 2 = Q ca -

0. 0 0 42> R - . . «e

S. 0; & 0.0. S S D

Personalveränderungen. Die Oberlts.: Klingner im 2. Trainbat. Nr. 19, Großmann

Sardinien liegt. Diese Industrie ist von einer {weren Krisis be- im 1. Trainbat. Nr. 12, zu Hauptleuten, vorläufig ohne Patent, M L

j Bee troffen worden, unter der die Ausfuhr nah dem Auslande besonders

Ueaui » « a en . . . . Crefeld L au Saarlouis ï Landshut Augsburg Bopfingen Mainz «

9

Allenstein Goldap . d Porn s Sorau N.-L. Posen . M0 Lissa i. Pos. Schneidemühl Di s 0 Strehlen i. Schl. Schweidniy . s R Liegniß « « Hildesyeim . (Emden

Ie o. o 6 Crefeld « - He e

SLIL “+6 Saarlouis Landshut Augsburg Bopfingen « « Mainz «+ « Schwerin i. Me>lb, St. Avold q.

n d. D E: D. S S 0-05 0-0 0 00>! V SBE 2 gt E 2E D 93 E E Wo a S. D. D a T D -Y

Vei S: E Q. S. A o...

T T ETLEERRFX(0

Bemerkungen.

Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis ni

LVcxlin, den 17, Dezeinber 1910.

* * .-. * . . ®s . . . . *

16,80

16,92 16,00 18,60 16,50

14,00 12,60

14,50 14,60 14,40 14,00 12,90 13,60 13,80

14,00

13,00

14,00 13,00 15,05 15,20 13,60 15,20

16,80

17,69 17,20 18,60 16,50

14,00 12,60

14,50 14,60 14,60 14,00 13,70 13,60 14,20

14,00

13,00

14,40 13,80 15,05 16,20 13,60 15,20

——-

17,30 12,00

18,08 18,00 19/00 16,75

15,00 13,00 14,80 14,70 15,00 14,70 14,50 13,80 14,15 14,30 14,90 14/50 15,40 14,40

14,80 13,80 14,60 14 60 13,80 15,59 16,40 14/20 15,40 14,30 14/80

17/30 12,30

18,46 18,40 19,00 16,76

15,00 13,00 15,10 14,70 15,00 15,00 14,50 14,30 14,15 14,60 14,90 14,50 16,40 15,10

14,80 13,80 14,60 15,20 14,60 16,13 16,60 14,20 15,40 14,30 16,00

|

14/00 16,00 18/85 18,60 19,80 17,25

Hafer.

16,00 13,40 15,30 15,00

15,00 14,40 14,70 14,70 15,20 15,00

15,20

15,80 14,80 15,60 15,40 14,60 16,67 16,80 15,00 15,70 15,00

14,00

16,00 19,23 20,00 19,89 17,29

16,00 13,40 15,90 15,00

15,00 14,90 14,70 15,10 15,20 15,00

15,90

15,80 14,80 15,60 15,60 15,60 17,20 17,60 15,00 15,70 15,20

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. <t vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten se<8s Spalten,

4 560 741

1287

2 088 1482 4 536 2352

13,09 15,17

14,73 14.70 14,50

14,15 15,05

15,20 13,00

14.30

14,60 16,09 16 49 14,2%

S.

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berednet. daß entsprehender Bericht fehlt.

Königlich Preußische Armee.

Neues Palais, 13. Dezember. Knewißtz, Oberlt. im Nhein. Tainbat. Nr. 8, unter Beförderung zum Rittm., vorläufig ohne atent, als Komp. Chef in das Ostpreuß. Trainbat. Nr. 1, Classen, VDberlt. im Jnf. Negt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, in das Inf. Regt. Prinz Carl (4. Großherzogl. Hess.) Nr. 118, versetzt.

Königlich Sächsische Armee.

Offiziere, Fähnriche usw. Ernennungen, Beförde- rungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. 13. De- zember. Den Hauptleuten und Komp. Chefs: Nagy im 8. Inf. ‘Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, Brandt im 12. Inf. Negt. Nr. 177, kommandiert zum Königl. preuß. Großen Gézeralltabe; Buhr, v. Schaumberg im Schügen-(Füs. Negt. Prinz Georg Nr. 108,

onath im 10. Inf. Regt. Nr. 134, Schroeder, Hauptm. im Generalstabe des XII. (1. K. S.) Armeekorps, Patente thres Dienstgrades verliehen.

Die Oberlts.: Graß im 6. Inf. Negt. Nr. 105 König Wil- helm 11. von Württemberg, Graisowsky im 15. Inf. Negt. Nr. 181, diefen unter R in das 2. Gren. Negt. Nr. 101 Kaiser Wil- helm, König von Preußen, zu Hauptleuten befördert und zu Komp. Chefs ernannt, v. Hingst, Militärlehrer am Kadettenkorps, Möller im 11. Inf. Regt. Nr. 139, Adler im 9. Inf. Negt. Nr. 133, Frhr. v. Friesen im 2. Jägerbat. Nr. 13, kommandiert zum Königl. preuß. Großen Generalstabe, Z\<iedri< im 6. Inf. Negt. Nr. 105 König Wilhelm 11. von Württemberg, zu überzähl. Hauptleuten befördert, Wangemann im 6. Inf. Negt. Nr. 105 König Wil- helm 11 von Württemberg, mit dem 31. Januar 1911 von dem Kommando zur Dienstleistung bei der Munitionsfabrik enthoben.

ie Lts.: Rottmann im 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg

Nr. 107, in dem Kommando zur Dienstleistung bei der Munitions-

fabrik vom 21. Januar 1911 ab auf unbestimmte Zeit belassen,

tubenrau< im 15. Inf. Negt. Nr. 181, vom 1. Januar 1911

S a Fn Jahr zur Dienstleistung beim 2. Hus. Regt. Nr. 19 kom- mandiert.

Den Rittmeistern: v. Ivernois, Eskadr. Chef im 2. Hus. Regt. Nr. 19, v. Müller-Berne>, Adjutant der 3. Kav. Brig. Nr. 32, Patente ihres Dienstgrades verliehen.

Friedri<h Magnus Graf zu Solms-Wildenfels. L. im Karab. Regt., vom 1. Januar bis 31. August 1911 weiterhin ohne Gehalt beurlaubt.

Den Hauptleuten v. Heimann beim Stabe des 5. Feldart. Regts. Nr. 64, kommandiert beim Kadettenkorps, Gutwasser, Battr. Shef im 5. Feldart. Negt. Nr. 64, Burghardt, Battr. Chef im 9. Feldart. Regt. Nr. 68, Schubert von der Zentralabteil. des Meneralstabs, Pfannenschmid, Battr. Chef im 1. Feldart. Negt.

r. 12, Patente ihres Dienstgrades verliehen. 1 Die Oberlts.: Schmidt im 1. Feldart. Regt. Nr. 12, vom 4e ebruar 1911 ab auf etn Jahr zur Dienstleistung bei den te<- uishen Instituten in Dresden kommandiert, Schneider im Fußart. gt. Nr. 12, zum überzähl. Hauptm. befördert.

Die Hauptleute: Hammer beim Stabe des 1. Tra!nbats. Nr. 12,

; jn Major, vorläufig ohne Patent, befördert, Weinhold, Komp. S im 2, Trainbat. Nr. 19, zum Stabe dieses Bats. verseßt, weuegel, Komp Chef im 1. Trainbat. Nr. 12, zum Ersten Offizier

befördert und zu Komp. Chefs ernannt.

Abschiedsbewilligungen. ImaktivenHeere. Eccarius, charakteris. Oberst und Kommandeur des 1. Trainbats. Nr. 12, mit der Erlaubnis zum Tragen der Bats. Uniform, Cramer, v. Claus- bru<, Major und Bats. Kommandeur im 11. Inf. Regt. Nr. 139, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 1. (Leib-) Gren. Negts. Nr. 100, Eydam, Major und Bats. Kommandeur im 11, Sf, S Nr. 139, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des 7. Inf. Negts. König Georg Nr. 106, in Genehmigung threr S e mit Pension zur Disp. gestellt. Wallenstein, Fähnr. im 11. Inf. Regt. Nr. 139, zur Res. beurlaubt.

Beamte der Militärverwaltung.

Durch Allerhöchsten Beschluß. 12. Dezember. Dr. Germer, Kriegsgerihtsrat beim Gericht der 4. Div. Nr. 40, der Nang in Klasse 1V, Gruppe 1 der Hofrangordnung verliehen.

Durch Verfügung des Kriegsministeriums. 2. De- zember. Den Zahblmeistern: Schneider im 13. Inf. Regt. Nr. 178, DoP hd im 11. Inf. Regt. Nr. 139, der Titel Oberzahlmeister verliehen.

6. Dezember. Reißig, Lazarettinsp. und Kassenvorstand. in Niesa, bei seinem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension der Charakter als Lazarettoberinsp. verliehen.

8. Dezember. Oberle (II Leipzig), Fpievapolgeker der Ref., zum Oberapotheker des Beurlaubtenstandes befördert.

12. Dezember. Schubert, Geheimer Kanzleisekretär im Kriegsministerium, auf seinen Antrag unterm 1. Januar 1911 mit Pension in den Ruhestand verseßt.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie “.)

Frankreich.

Zulassung von neuartigen Meß- und Wiegegeräten zur Eibhung. Das „Journal officiel de la République Française“ vom 19. Oftober 1910 enthält eine Verfügung des Handelsministers vom 6. Oktober 1910, worin nähere Bestimmungen über die Anträge auf Zulossung zur Eihung von fol<hen Gewichten, Maßen, Wiege- und Meßgeräten getroffen find, die eine neue Art A oder in der Form oder Anordnung Abweichungen von den früher zugelassenen Arten aufweisen.

Fta”iens Korallenindustrie.

Der Zett „L'Economista dell’Italia Moderna“ wurden

nachstehende Angaben über den Rückgang der italienishen Korallen-

industrie entnommen:

Die Bearbeitung der Koralle is und war ein bedeutender Jn-

bunte Italiens, \peziell der Hausindustrie, die am meisten ver- n

Traindepot X1X. (2. K. S.) Armeekorps ernannt.

leidet.

Der Rüdgang der Industrie hat 1902 begonnen. Er zeigt sid bei der Nohkoralle sowobl als auch bei der bearbeiteten Koralle; der Nohkoralle in der Abnahme der Produktion und der daraus fol- gehen geringeren Ausfuhr, neben der eine immer mehr steigende Ein-

uhr japanis<her Rohkoralle nah Italien einhergeht bei der bear- beiteten Koralle dur< die geringere Ausfuhr, obwohl diese im Jahre 1909 einen leidten Aufs{wung gegen das Vorjahr aufweist.

Die Ausfuhr bearbeiteter, nos niht gefaßter Korallen, die 1897 bis 1899 etwa 160 000 kg jährli< betrug und no< 1902 mit 159 327 kg figurierte, hat seitdem dauernd abgenommen, bis fie 1907 nur no<h 56117 und 1908 fogar nur no< 38 813 kg betrug. Im Jahre 1909 dagegen ist eine geringe Wendung zum besseren eingetreten, und zwar mit einer Ausfuhr von 41 856 kg im Werte von 10 Millionen Lire, die, obgleih von geringerer Bedeutung, do< hervorgehoben zu werden verdient, weil ritis Indien, na< dem immer der größte Teil des italienishen Erzeugnifses verkauft worden ist und no<h heute abgeseßt wird, das Land ist, das die Hebung verursahte Bis zum Jahre 1902 nahm es jährlih gegen 100 000 kg der italienishen bearbeiteten Koralle ab. Ver|chiedene Ursachen aber (Ueberfüllung des Marktes, wenig günstige wirtshaftlihe Lage der eingeborenen Bevölkerung) bewirkten den \<nellen Nü>kschritt der Ausfuhr dorthin, die im Jahre 1908 bis auf den zehnten Teil (10 462 kg) der früheren Jahresmenge hberabging. Obgleich diese Ausfuhr no< längst nicht ihre frühere Bedeutung erreicht bat, ift zu bemerken, daß sie im Jahre 1909 do< auf 19536 kg, also auf annähernd das Doppelte des Vorjahres, gestiegen ist. Die Ausfuhr an bearbeiteten und gefaßten Korallen (mit Auss{luß der in Gold gefaßten) ging im Jahre 1908 auf 2196 kg zurü> und betrug 1909 1311 kg, ühren sie in den Vorjahren einen Aufs{wung erhalten hatte, der sie im Jahre 1907 auf 3662 kg im Werte von einer Million Lire brachte. Auch dies ist ein Zeichen der Sto>ung, in die die gesamte, einst so blühende I dur< die teilweise Erschöpfung der italienischen Korallenbänke gefallen ist.

Die eiben erwähnt nicht, daß die gapan ste Koralle von zarterer Farbe ilt und dem modernen Ges{hma> des Publikums mehr zusagt als die feuerrote italienis<e Koralle. Es wird zudem ein lebhafter Handel mit gefälshten Korallen getrieben, die, in zartesten Farben hergestellt und mit Brillanten gefaßt, der e<ten italienishen Ware vielfa vorgezogen werden. (Bericht des Kaiser- lihen Generalkonsulats in Neapel.)

Algerien.

Anwendung der französishen Bestimmungen über die Kontrollierung der gold- und silberplattierten Waren und über den Feingehalt der Platinwaren. Verordnung der französischen Regierung vom 21. Oktober 1910 (es

die Bestimmungen in den Artikeln 34 bis 36 und 37 Ab

des französishen Staatöhaushaltsgesetes vom 8. April 1910, q NERe S EE der gold- und piaque-

1 ; [berplattierten (doublé- Waren und den Feingehalt der Platinwaren, auf erien Anwendung finden. (Journal officiel de la Rép rançaisse.)

breitet ist în den \üdli en E am tyrrhenishen Meere, d. i. dem Teil des Mittelmeers, der zwischen dem Festlande, Sizilien und

R E E E e r L] P e Le A

e