1910 / 298 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wafsser- und Electricitäts-Werke Mörchingeun A.-G.

Folgende 8 Nummern unserer 43 0/6 Auleihe vom Jahre 1898 sind gemäß $ 6 der Anleihe- bedingungen am 15. Dezember 1910 zur Nückzahlung per 1. April 1911 ausgelost worden:

* Mr. 37 40 49 77 92 106 110 112 A

Einlösungsstelle für die A Obligationen ist die Direction der isconuto- Gesellschaft, Bremen.

Bremen, im Dezember 1910.

Der Vorstand.

——

[80753]

Bekanutmachuug.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß der Vor- sißende des Auffichtsrats unseres Instituts, Herr Altbürgermeister J. J. Grether hier, am 16. De- zember d. J. gestorben ist.

Lörrach, den 17. Dezember 1910. Kreis-Hypothekenbauk Loerrach.

[80756]

Eschweiler Bergwerks-Verein.

Bei der am 14. November d. I. vor Notar ge- \{hehenen Auslosung der 4°/6 igen Verpflichtungs- scheine, Ausgabe 1897, der früheren Ver- eiuigungs-Gesellschaft für Steinkohlenbau im Wurmrevier sind folgende Nummern gezogen

fonsul Julius von Federer în

[80760]

Wir machen hiermit bekannt, daß Herr General-

tuttgart infolge

Nblebens aus dem Aufsichtsrate unserer Gesell-

schaft ausgeschieden ist.

Bietigheim, 17. Dezember 10 Kammgarn-Spinnerei Bietigheim.

_Der Vorstand.

[80661] E Frankfurter-Hof Aktiengesellshhaft

Frankfurt am Main.

Einladung zu der am

daß Herr aus dem

[80752] Unseren

geschieden ist. Gronau i. W., 15. Dezember 1910.

F. E. Scholl-Engberts, Almelo, dur Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus-

Herren Aktionären hierdur< zur Kenntnis, < Tod

Baumwollspinnerei Gronau.

[80688]

Aktiva. Kasse, Wechsel im Portefeuille und

M

Commanditgesellshaft auf Aktien

Scheurer Lauth & Cie in Thann. Bilanz þeo 30. Juui 1910.

S

(0697) Aktienbrauerei zum Eberl - Faber in Mün Vilanzkonto am 30. September 1910,

Aktiva. é

chen.

Passiva.

| C TIEO

ammobilienkonto &mmobilienkonto

abzügli<ß Hypotheken Maschinen- und Kühlanlagekonto

udhaus- und Y E enfilienkonto Faßkonto :

ß a. Gärbottiche u. Lagerfässer 46 27 234 þ. Transportfässer fäss 34,76

(iswaggonkonto

I, Brauereianwesen . . „2 503 2043 11, Wirtschaftsanwesen A 2 377 769,—

«157013441 | 80763459

93 98076 112 058/33 17 828/51

lâlzereieinrihtungskonto . .

._._ 57 746,20 | 84979196

19 000|—

Aktienkapital

8 Obligationenkonto

Kreditorenkonto Avalekonto

Spezialreservefondskonto . . . Pferdeversicherungskonto .

Zinsenkonto Diversekonto Geivinnkonto :

M 2 100 000 S 1 502 361/74 250 000|— 1566 141/27 30 452/56 52 121/36 312 206/03 60 000— 23 58978 37 333/51 17 689/56

[80331] Debet.

Gewiunu- und Verlustkouto.

Gesfamtunkoften :

Geschäftsunkostenkonto bsreibungen Reingewinn

Aktiva.

Se G O O : 4 Grund- und Gebäudekonto

Neubau Niederlage Zörbig

Gerste-, Malz- und Hopfenkonto .

Grundstüd>skonto (Wirtschaften). .

237 382 64 738 99 182

531 131

236 870 230 209 244 646

25 116

[76 65 67

133

Bilauz. _

———————————————————————————————————————————————————————_—< Aktienkapitalkonto Partialobligationenkonto Hypothekenkonto 1 Kontokorrentkonto

46 92

99

Ba Waren- und Abfällekonto

S SIRE M A L M M VAIN S E M R L “D "A H D | 247526 A,

Kredit.

928 656

a1 131 Passiva.

33

700 000 280 000

62 500 122 578

05

[80767] Einladung zur 22. ordentlichen Generalver-

sammlung der

Aktiengesellschaft Chromo Alteuburg

am 21, Januar 1911, Nachmittags 3 Uhr, im Europäischen Hof, Altenburg, Sa. Tagesordnung :

1) Vortrag des Rechnungsabschlusses und des Ge- \{äftsberihts über das Geschäftsjahr vom 1. Of tober 1909 bis 30. September 1910.

2) Bericht des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. |

3) Beschlußfassung über Verwendung des Nein-

ewinns. 4) Wahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben beim Eintritt in das Versammlungslokal dem das Protokoll <5 pivrggas Notar entweder ihre Aktien ohne

alons und Dividendenbogen oder einen späte- steus am 20. Jan. 1911 ausgestellten Hinter- legungsshein einer öffentlichen Behörde, der Reichsbauk, der Mitteldeutschen Privatbauk | Deichmann & Co. in Cölu, Aktiengesellschaft in Dresden oder der Aktien- | Directionder Discouto-Gesellschaft in Berlin, gesellschaft Chromo selbst zu übergeben. ee Fraukfurt a. M. und Bremen, #1 < - #=

Der gedru>te Geschäftsberiht kann vom 2. Januar | Deutsche Effekten- und Wechsel-Bauk

1911 an bei den zuleßt genannten zwei Stellen in Fraukfurt a. Main, Empfang genommen werden. Dresdnex Bank in Fraukfurt a. Main, ltenburg, den 8. Dezember 1910. Rheiuisch-Westfälische Diskonto-Gesellschaft Aktieugesellschaft Chromo. in Aachen, er Vorstaud. Eschweiler Bauk in Eschweiler.

Otto Lingke. Die Verzinsung dieser 151 Verpflichtungsscheine hört mit dem 1. Juli 1911 auf; den Stüden find die Talons und die Zinscoupons Serie IL1 Nr. 5 bis 10 einschl. beizufügen.

Zur Einlösung sind noch nicht vorgezeigt worden : Von den am 13. November 1909 ausgelosten Ver- pflichtungsscheinen, deren Verzinsung mit dem 1. Juli 1910 aufgehört hat, Nr. 510 4336 4337 5303 und

| Maschinen- und Kühlanlagekonto „51 o |,, | Eleftrishes Beleuchtungsfonto . . . 371 724/38 | Lagergefäßkonto E

| Transportgefäßkonto Pferde- und Wagenkonto íInventarkonto

78 830 9813 20 888 19 406 18 686/82 20 714/90 19 948/38 12 410/90 2 009/22 331-160/30 76 015/39 6 168/12 | 1352 895/18 : 18 , 1 | ü Ug Der Actienbierbrauerei vorm. A. Brömnte. E F. G. Fleischer. D Ses

Stettiner Brauecrei-Actien-Gesellshaft „Elysium“‘.

Bilanz pro 30. September 1910.

A t A Per | 5 leide: a Ï 2) Hypotheken 145 963/26] 3) Schuldverschreibungen : hypothekaris< eingetragen A 250 000,— ab: ausgelost , 197 000,— 4) Reservefondskonto. . .. 9) Spezialreservekonto . 6) Delkrederekonto: Bestand 1. 10. 09 161 534,11 Zugang in

1909/10, 583,20 8 Se Eo - E : : >huldbuchkonto : ab: Abschreibung g 9) Kesselerneuerungsfondskonto Lagerfäfser y | 10) Neservebaufondskonto . Transportfastagen : | 11) Kellereierweiterungsfonds-

worden : h8 64 88 126 165 172 252 256 442 500 532 567

587 591 598 638 704 743 823 903 905 911 927 1031 1064 1129 1161 1174 1177 1184 1267 1272 1355 1367 1453 1499 1504 1592 1631 1732 1801 1815 1911 1918 1940 1983 1999 2007 2081 2085 9191 2156 2203-2208 2218 2226 2255 2281 2402 9434 2450 2460 2592 2614 2644 2653 2695 27259 9799 2730 2828 2843 2875 2898 2903 2927 2932 9950 2951 2985 3002 3034 3079 3081 3095 3101 3157 3174 3195 3269 3288 3388 3428 3460 3471 3510 3534 3598 3648 3666 3674 3698 3826 3863 3885 3919 3920 3930 3941 4004 4045 4186 4219 4290 4276 4288 4374 4433 4469 4490 4493 4504 4579 4598 4630 4649 4660 4692 4695 4715 4739 4792 4845 4846 4944 5001 5016 5044 5152 5181 5187 5192 5216 5242 5245 5251 5290 5363 5377 5382 5400, ï Gilgusd e Wt welhe am L. Juli 1911 mit 4 1000,— pro Stü> zur Einlösung gelangen bei unserer Kasse in Kohlscheid oder bei folaenten Bankhäusern: Sal. Oppenheim jr. & Co. in Cöln, A. Schaaffhausen’scher Baukverein in Cöln, Berlin und Bonu, A. Levy in Cölu,

08 09 58 43

Fuhrpark- und Pferdekonto

a O i A

Mobilienkonto für auswärtige Aus\schankste

laldenbtereinridhtungsfonto A

Flektrishe Beleuchtungsanlagekonto . . .

Pechselkonto /

Kassakonto

Debitorenkonto

ATICIONI O 0 e L e B

Hypothekendarlehenskonto S M 568 148,06

Filialekonto 1 273 000,—

93 976/67 97 317/25 59 787/89 11 ses 1 E î

99 056/55 |

|

|

Brausteuerstundungskonto Reservefondskonto Kautionskonto Unterstüßungsfondsfkonto Sparkonto

1197 698 2 244 657

96

Donnerstag, den 12. Januar 1911, 95

Vormittags 11 Uhr, im Saale der Gesellschaft stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung.

Tagesorduung :

Erhöhung des Grundkapitals um A 600 000,— dur Ausgabe von 600 Stü auf den În- baber lautenden Aktien à 4 1000,— mit Diptbenba ereng ab 1. Januar 1911; Festseßung der Bedingungen hierfür und Be- {{lußfassung über feste Begebung der neu-n Aktien an eine Bankengruppe unter Aus\{luß des gese en Bezugrechts der Aktionäre.

Sinngemäße Aenderung des $ 4 des Statuts, betreffend das Grundkapital.

Aktionäre, wel<he an der Generalversanimlüng teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am Moutag, den 9. Januar 1911, Nach- mittags 5 Uhr, bei einer der nachstehenden Stellen zu hinterlegen oder die Bescheinigung eines Notars über die erfolgte Hinterlegung beizubringen, wogegen die Eintrittskarte ausgefolgt wird. Die Anmeldestellen sind: die Kasse unserer Gesellschaft in Fraukfurt am Main, die Dresdner Bauk in Fraukfurt am Main, die Pfälzische Bauk in Frankfurt am Main, das Bankhaus L. & E. Wertheimber in Frankfurt am Main. Fraukfurt a. Maiu, den 20. Dezember 1910. Der Aufsichtsrat

der Frankfurter-Hof Aktiengesellschaft. Justizrat Dr. jur. M. Passavant.

[80334] j Aktien-Hierbrauerei zum Plauenschen

Lagerkeller Dresden.

28 435 62 340 12 279

8 000 13 202

4 375 99 182

60 89 50 63 84 67

Bankiers

Verschiedene Debitoren

Immobilien, Mobilien und Dru>- 4 6 381 647,12

bungen . . . . 5405 346,88

Warenvorräte

1) Vortrag

. & 41 171,08 2) Gewinn

v/000/.093,30

976 300/24 2 000 720/96 6 419 332/71

an 256/06 407 980/48 30 452/56

1 196 668/63

| 995 148/06 | 585 771/17

| 6 323 620/19 f [19 6 323 620| Gewinn- und. Verlustkouto am 30. September 1910. a. s

M A Sager 659 035/86

«& (2 | [80707] 98 456 47 207640454 | 369 037/04 o9

e S 70 960/87 L p _ E 84 036/19 A 26 074/33 : il 24 678/03 54 529/42 | 1) Grundstü>e: Elysiumstr.12 63011116 4 242 71 u. 27, Zabelsdorferstr. 41 16 717/77 41 171/08 Grenzstr. 8 2c i 8 902/90 2) Gebäude: Brauerei, Mäl- 25 866/33 | zerei, Restauration 2c.: 905 016/14 |

Hypothekenkonto TT Beständekonto Kassakonto

2 000 000 2 089 045 388 6596 Tal 907

923 084 142 994

47

123 644/36 verst d Malkont A 22 Gerile- und Wcaizionto 6 419 332171 Hopfenkonto . . L Gewinn- und Verlustkouto. Ytahzaufshlagkonto et Feuerungsmaterialkonto (is- und Wasserkonto Futtermittelkonto Schäfflereifonto Reparaturenkonto Beleuhtungskonto Steuer- und Affsekuranzenkonto Fwhn- und Gehaltfkonto handlungs- und Betriebsunkostenkonto . . vaustrunkfonto ; zinsenkonto Dubiosikonto

Gewinn

Aktienkapital

Verschiedene Kreditoren Statutarisches Reservekonto Dispositionsfonds

Arbeiterpensions- und Unterstützungs- fonds

Delkrederereserve

Gewinn- und Verlustkonto

abzüglih Hypotheken Porrâte

92 72 24

Soll.

P e reien Ee E E E

O Pasfiva. M 450 000 2 342 000|—

Mealzkeimekonto Mietekonto Filialefonto Diversi

t P An Gewinn 123 644 36

100000 /- - 11 343/28 12 301/08 123 644/36 Scheurer Lauth « Cie Kommandit-Gesellschaft auf Aktien.

Per Dividendenkonto „_ Statutarisches Reservekonto Vortrag auf neue Rechnung . 310 000|— 592/42 310 592/42 . |___10 592/42

in 53 000

112 500 92 000

ean L O O, 180 454/25 Zugang in 1909/10 . 8 602/26

180 092/26 ab: Abschreibung . 2) 99 89 3) Brauerei- u. Mälzerei- | 71 724/38 | La Eis- u. Kühl-

2 345 585/86 | E MNSUE |

a e 2 345 58518 :

1 909/10) 2E gee i Lg M esa alung wurde bes<lossen, daß Coupon Le E Se in 1909/10 N 7 r Pfälzischen Bank Sev, Meilauferttents N s ung Tommt, und zwar an unsexer Kassa oder bei der i 17 61710 München, den 17. Dezember 1910. 7 617/10 Aktienbrauerei zum Eberl-Faber. | F

Marx Kugelmann, Vorstand.

A Car

300 000

[80668] Hessische Actien- Bierbrauerei „Cassel“. Vilanz am 30. September 1910.

162 117 84 079 475 456 10 000 70 000

[80759] i „Phoenix“ Aktien-Gesellschaft für

Bergbau und Hüttenbetrieb. Au die Aktionäre der Düsseldorfer Röhreu-

36

M P 2 417 884/38 11 653/35 46 032/16 L

Immobilien Mobilien Maschinen

5 9

und Eisen-Walzwerke.

Fn der Generalversammlung des „Poenix“ Aktien- Gesellschaft für Bergbau und L üttenbetrieb zu Hörde und der E Nöhren- und Eisen-Walzwerke 1 Düsseldorf vonz..22. Oktober d. I. ist überein- Hirmend die Fusion beider Gesellschaften auf der Grundlage bes<lossen worden, daß das gesamte Ver- mögen der Düsseldorfer Röhren- und Eisen-Walz- werke unter Aus\{<luß der Liquidation auf den „Phoenix“ Mrragen wird und daß die Aktionäre der Düsseldorfer Röhren- und Eisen-Walzwerke für je nom. 46 6000,— threr Aktien nebst Dividenden- scheinen für 1910 ff. drei neue ab 1. Juli 1910 voll gewinnanteilberehtigte Aktien des „Phoenir“ von je nom. é 1200,— erhalten.

Nachdem die Belcmese beider Generalversamm- lungen und die Durchführung der Kapitalerhöhung unserer Gesellshaft in das Handelsregister einge- tragen sind, fordern wir hiermit die Aktionäre der ehemaligen

Düsseldorfer Röhren- uud Eisen-Walzwerke wiederholt auf, ihre Aktien nebjt Gewinnanteilscheinen für die Zeit vom 1. Januar 1910 ab und Erneue- rungéscheinen

bis zum 28. Februar 1911 einsc<hließli< bei einer der folgenden Stellen :

bei unserer Zeutraldirektion in Hörde i. W.,

in Berlin bei dem A. Schaaffhausen’schen

Bankverein, bei der Bank für Handel und Judustrie, bei der Deutschen Bauk, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bauk, bei der Nationalbank für Deutschlaud, in Cöln am Nhein bei dem A. Schaaffhauseu- schen Bankverein, bei dem Bankhause Deichmann «& Co., bei dem Bankhause A. Levy, bei e Bankhause Sal. Oppenheim jr. «ee Co0o., in Efsen-Ruhr bei der Essener Credit-Austalt, bei der Rheinischen Bauk, in Fraukfurt-Main bei der Deutschen Bank, Filiale Fraukfurt, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Dresduer Bank in Frankfurt a. M., bei der Filiale der Bauk für Handel und Industrie, in Hamburg bei der Deutschen Bauk, Filiale Hamburg, bei der Dresdner Bauk in Hamburg, bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, in Düsseldorf bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Bankverein zu den bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden

5416.

Non den am 7. November 1908 ausgelosten Ver-

pflihtungsscheinen, deren Verzinsung am 1. Juli

1909 CuTGeSTe hat, find die Nrn. 2285 2341 4589

und 5042 no< uicht eiugelöst.-- =- -

Kohlscheid, den 28. November 1910.

Der Vorstand.

Schornstein. Vogel.

A, Bo Sr

[80706] Fn der Generalversammlung der Elektrische

Licht- und Kraftanlagen Aktien-Gesellschaft vom 22. November 1910 ist $ 10 des Statuts dahin geändert worden, daß die Gesellschaft nicht nur bis zur Höhe des jeweiligen Aktienkapitals, sondern bis zum doppelten Betrage des jeweilig gela Aktienkapitals Schuldverschreibungen ausgeben darf. Diese Befugnis darf jedo erst dann zur Anwendung fommen, wenn die Inhaber der jeßt im Umlauf befindlihen Schuldverschreibungen ihre Zustimmung gegeben haben oder die Stücke eingelöst oder sicher- bestellt find.

Demgemäß richten wir an die Inhaber unserer Schuldverschreibungen Lit. A bis F Nr. 1 bis 15750 hiermit die Aufforderuug, die Schuldverschreibungen ohne Erneuerungs- und Zins- scheine bis zum 10. Januar 1911 einschließlich bei den na<folgenden Zahlstellen:

in Berlin bei der Deutschen Bank,

bei der Mitteldeutschen Creditbank, in Bremen bei der Deutschen Bank Filiale Bremen,

in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein, in Dresden bei der Deutschen Bauk Filiale

Dresden, i in S bei der Bergis< Märkischen auk, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, bei der Mitteldeutschen Creditbauk, bei dem Bankhause Jacob S. H. Steru, in Hamburg bei der Deutshen Bauk Filiale Hamburg, in Hannover bei der Hauuoverschen Bank. in Leipzig bei der Deutshen Bauk Filiale Leipzig, in Manuheim bei der Rheiuischen Creditbauk, in München bei der Deutschen Bauk Filiale München, in Nüruberg bei der Deutschen Bank Filiale Nürnuberg, bei der Mitteldeutschen Creditbank Filiale

Nürnberg / Die Einreichung der 4} %/% Teil-

Bilanz am 30. September 1910.

Aktiva. íImmobilienkonto j Maschinen, Brauereigeräte, Fuhrwesen, Eisenbahnwagen- und Faßkonto . . Kautionseffektenkonto

Effektenkonto

Kassakonto

Kontokorrentkonto

SFnventurkonto

Mi 1 081 501

143 002/- 38 200 125 580 D 7911 873 842 112 800|—

2 380 716/87

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Schuldverschreibungs8konto Schuldverschreibungszinsenkonto . . Schuldverschreibungstilgungskonto . . Neserve- und Spezialreservekonto . Talonsteuerrü>lage

Dividendenkonto

Kautionseffekten- und Kautionskonto . Unterstütungsfondskonto Kontokorrentkonto Gewinn- und Verlustkonto, gewinn

1 050 000 726 000 3618

2 400 290 000- 5 000 192

3950 135 008 124 198

2 380 716/87 Gewinun- und Verlustkonto.

40 350|— 23

Nein- 64

t 14 114 325/93 12 791/53 6 701/29

2 278/62 104 578|— 124 198/64 364 874/01 4 936|— 353 524/51 6 317/50 364 874/01

Die in unserer Generalversammlung vom 14. De- zember a. c. genehmigte Dividende von 8 9/9 = 24 M pro Aktie auf das Geschäftéjahr 1909/10 fommt vou heute ab bei der Mitteldeutschen Privat-Bauk A.-G., Dresden, sowie in unserem Kontor in Dresdeu gegen Rückgabe des Divi- dendenscheins Nr. 37 zur Auszahlung.

Bei der in dieser Generalversammlung vorge- nommenen Verlosung unserer MELYL Ener gen

Teilschuldverschreibunugen sind folgende Nummern gezogen worden: 3 25 44 70 126 130 240 275 368

Betriebs- und Handlungsunkostenkonto Steuern- und Abgabenkonto . . Unterstützungs- und Beiträgekonto . . Versicherungs- und Zinsenkonto . . . Abschreibungen

Reingewinn

Vortrag am 1. Oktober 1909 Saldo des Bierkontos achtkonto Berfallene Dividendenscheine . .

665 684 707 713 802

Fässer

laschenbierutensilien

Fuhrwerk

CEismaschinen

Elektr. Licht- un® Kxaftan]age DCEmas nen

asse

i E Vorräte: Gerste, Malz, Hopfen, Bier, Kohlen, Hafer, Peh. . .. ypotheken

autionen

Darlehen an Kunden

Außenstände

e

Pasfiva. Aktienkapital Hypotheken

Prioritäten Mie Reservefonds Außerordentlicher Reservefonds . Unerhobene Dividenden Kreditoren

Akzepte

Delkrederekonto Reingewinn

11

60 696/50 15 757/69 19 478/02 90 000|—

4 206/40

254/40

14 982/15 52 500/—

219 801/51 788 59772

6 728 % 147 053/91 281 540 15

| 4188 167/29

1 050 000|— 1 233 800/14 1 094 500 19 145 105 000|— 205 000

981|—

278 180/27 130 649/95 16 470/28 54 440 65

«_ Gewinn- und Verluftrechn

Debet.

Fabrikations-, Betriebs- und Hand- lungsunkosten

Assekuranzprämtien

Mieten

Neparaturen

Steuern

Zinsen

Abschreibungen

NVeruntreuung dur< einen Beamten .

Reingewinn einschließli Ueberweisung aus dem außerordentlichen Reserve-

Vortrag aus 1908/09

Einnahmen für Bier

Einuahmen für Nebenprodukte . ..

Einnahmen aus früher abgeschriebenen Se ergen

Ueberweisung aus dem außerordent- lichen Reservefonds

ung.

87 1 L 4

25 4 9 8

1 54

1

4 188 167/29

“M H

6 239/09 4 045/45 4 530/36 3 438/17 1 234191 3 571/37 9 357/50 9 214/90

54 440/65

6 12240

3 603/26

1 466 439/36 35 046/49 j

26 03334

| 5 000|—

[80703]

Montanbesiß am, 1

„Vilanz per 30. Juni 1910.

Aktiva. . 7. 1909

Abschreibung

Tiefbauanlagen am

1. 7. 1909

Zugang in 1909/10

Abgang Äbsreibuna

Clektr. Zentrale am 1. 7.

Zugang in 1 Abschreibung Kohlenseparation ar Zugang in 1 Abschreibung

M 10 918,— 14 862,51

2

Á 1734 600 34 600

296 000

15 500

909/10

n 1. 7. 1909 909/10

Hochbauten am 1. 7. 1909

Zugang in 1

909/10

Abgang 1909/10

Abschreibung

Holzimprägnieranstalt am 1. 7.

Abschreibung

196 700 8 400

115 000|— 500|—

96 457/36

857

Schmiedewerkstatt am 1. 7.

Abschreibung

Abschreibung

Lrinkwasserleitung am 1. 7. Zugang in 1909/10

Abschreibung

Grundbesiß. am 1. 7. 1909

Abgang

Inventarien am 1. 7

Zugan;ç

Ml anas

Abschreibung Materialienbestände Kohlenbestände

ffekten

(. 1909

2 850

2 400 150

150

12 600

3 900 150

I LIS

700

2 476/50 | 22 545/56

109 366/54

37 683 1.619

ol |

Verlust aus den Vorjahren

Verlust per 1909/10

Aktienkapital Uarlehnskonto :

Gräflich Scha

fffgots<'\{<e Werke

Gebrüd. Gutmann

srattenkonto

Nitgewerke von Emilten i 5 grube Vewerkschaften fristender Gruben

j

j

20 069/06 ¡a8

| 408 037/11

38

|

89 797/48 19 969/57 42 768/15 12 643/54 16 788|—

2 043/40 76 173/88

486 322/71

205 150/—

78 285/60 | | | |

654 450|— |

| |

3182671/11

2 250 000/—

859 600|—

7 840/50 131/19

Wetand 1, 10.09 2 10 000/— Zugang in 1909/10 . 43 835/35

L 53 835/35 ab: Abschaffung G |

326/85 ab: Abschreibung .

53 508/50

23 508/50

6) Pferde und Wagen: A Bestand 1. 10. 09

Zugang în 1909/10 E ah: Abschaffung

ab: Abschreibung

7) Utensilienkonto:

Bean 1,10. 09 Zugang in 1909/10 .

ab: Abschreibung Nestaurationsinventar . . Nestaurationsmobilien : Beltand 10.09 Zugang in 1909/10 . ..

ab: Abschaffung

ab: Abschreibung

10) Vorräte

11) Diverses : Hypothekenamortisation Hypotheken

Kassa

10 000 10 511/80

30 51130 385 |—

I 20 126/80 10 126/80 100|— 436/15 536 T5 436/15]

j

12 297 126/34

321 625|— 7 947/02 25 710/95 150 674/87 512 238/20

Außenstände für Bier . . Schuldbuchkonto Wechsel

| 14232 885/88

30 000/—

| |

3 Mr 8 028/60

17 563/50

1 961 027/74

Debet. Gewinn- und Verlustbere<hnuung. N Kredit

konto

konto

13) f gena aen

iht erhobene Dividende 14) Tantiemekonto s 15) Gewinn- u. Verlustkonto: Gewinn pro 1909/10

10 000 51 000|—

222 4417:

48 210

j j F

1961 027/74

An Abschreibungen : auf Mobilien und Immobilien M 57 803,48 » 08 ((2,19 91 Senne i AgA C: erselbe verteilt fich, wie folgt : 89% Dividende ao die ‘ntt äre u M 36 000,— Tantiemen 7 291,11 Gratifikationen 2c. Ls ¿G0 Vortrag auf neue Rechnung , 1 619,87

“s Ld Gewinnrest aus 1908/09. . . | Gewinn: Bier, Nebenprodukte,

J 575 (67

| |

48 210/98

Per

Limonaden

Pacht- und Mietserträge

M [s

2 766142

135 307/71 1 723/62

j

| | |

zum Umtausch einzureichen, unter Beifügung eines bei den Stellen erhältlihen, nah der Nummern- 1 546 192/10

folge geordneten Verzeichnisses. iejenigen

429 472 483 487 514 585 902 1329 1601 1604 1624 1724 1802 2209 2407

2462.

Die Rücfzahlung der ausgelosten Leilshuld- vershreibungen erfolgt ab L, April 1911 zu 102 0/6, von wel<hem Tage an die Verzinsung dieser Stücke aufhört.

Der Aufsichtsxat unserer Gesellshaft besteht nah stattgehabter Wahl in obengenannter Generalver- sammlung aus den nachbezeichneten Mitgliedern:

Herrn Justizrat Dr. Seruburd Zerener, Dresden,

Vorsitzender, Kommerzienrat Louis Ernst, Dresden, Stell-

vertreter des Vorsigenden,

Dr. med. Ernst Aulhorn, Dresden, O Carl Baier, Dresden, raiteur Paul Po Dresden,

einzureichen. \<huldverschreibungen von 1904 kann aufer

bei den vorgeuaunten Stellen i in Perlin bei der Commerz- und Dis-

conto-Bank, in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppeuheim jr. «& Cie. erfolgen. l i Die Gesellschaft verzihtet gegenüber dem Inhaber eingereihter Stü>ke auf das Recht zur verstärkten Auslosung oder Kündigung bis Januar 1915. Die eingereihten Stü>ke werden mit einem den vorstehenden Aenderungen der Anleihebedingungen entsprehenden Stempelaufdru> versehen. Die Ein- reihung erfolgt für die Einreicher kostenfrei. Die Kosten der Hin- und Rücksendung der Stücke werden ihnen erstattet. Berlin, 20. Dezember 1910.

Elektrishe Licht- und Kraftanlagen Aktien-Gesellschaft.

Feldmann. S WLEU L

| 52/66 ; umma, | 3182 6711

i _Gewinn- und Verlustkonto. divikie. : / M

48 137138 127 eni

4 099/31 999/56 128/61

486 322/71

Kontokorrentkonto, Kreditores 139 786/65

Caffel, den 1. Oktober 1910. 6 139 T

Der Aufsichtsrat. F. Wittmer. Debet. Der Vorstaud. E r mr ermer me ener Carl Wagner. Emil Wagner. i y Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz U" 1 Generalunkostenkonto des Gewinn- und Verlustkontos mit den ordnungb- - Steuernabgabenkonto : mäßig geführten BiiGhert der Hessischen Aktien emeindeabgaben M 981,11 Bierbrauerei „Cassel“ bescheinigen rbeiterversiherung , 38 910,85 Caffel, den 26. November 1910. Be Die Rechuungsprüfer. A. Hohmann. M. Leit. fe Die Dividende von 5 0/0 für das Geschäft, 1909/10 kommt vom 2. Januar 1911 ab m 4 15,00 bezw. 4 75,00 für eine Aktie in bei dem Bankhause Wiener Levy « Cie- Berlin NW., Dorotheenstr. 77, oder ( in bei der Dresdner Bank Filiale Case! * Cassel oder bei der Gesellschaftêkasse in Cassel zur Auszahlung.

Stettin, den 20. November 1910. Die Direktion. C. Diederichs.

Aktien der Düsseldorfer Röhren- und Eisen-Walzwerke, die innerhalb der geseßten Frist E Umtausch nicht eingereiht worden sind, werden

: Die Revisionskommission. Nichard Fritshe. Gustav ino Carl Braun.

Stettiner Brauerei Actien-Gesellschaft

cid N „ÉElysium“. erdur machen wir bekannt, daß der Auf- fichtsrat unserer Gese it- iten beit sellshaft aus u Mail Mit Herrn Gustav Pauly, Vorsitzender, Herrn Geh. Kommerzienrat Rud. Abel, Stell- vertreter des R deren Stadtrat C. Deppen,

[80708] Ftettiner Brauerei Actien-Gesellschaft „ÉElysium“.

Die in der heutigen Generalversammlung für 1909/10 festgesegte Divideude von 89% = Ln pro Aktie ist von Montag, den 19. Dezem- ber cr. bis Sounabend, den 24. Dezember cr., bei dem Bankhause Wm. Schlutow, Stettin, gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 39 zu er- yeben. Später wird diejelbe nur an uuserer Kasse, Elysiumstraße Nr. 27, gezahlt.

Stettin, den 17. Dezember 1910.

Die Direktion.

C. Diederihs.

ür fraftlos erklärt. Das Gleiche gilt in An- ebung eingereihter Aktien, welhe die zum Ersaße ur< neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und ni<t zur Verwertun es Nechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszu ebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten verkauft werden. 290 des H.-G.-B.) Soweit Aktionäre der Düsseldorfer Röhren- und Eisen-Walzwerke Aftienbeträge einreichen, die nicht durh A 6000, teilbar sind, werden seitens der Einreichungéstellen die angesammelten Aktien für ge- meinschaftliche Nehnung bestens verwertet werden, sofern die Verwertung diefer Spitzen mit den Cin- xeihern nit in anderer Weise vereinbart wird.

örde i. W., den 19. Dezember 1910.

Die Direktion. Beukenberg. Fahrenhor st.

Per Gewinn beim Kohlenverkauf . . auf Mieten und A>er- pachtkonto

a Konto Leopoldgrube Á auf Konto Emiliengrube Verlustvortrag auf 1910/11

"

39 891/96

33 163/55] - 90 000|—|| - e

619 230)

Summa . . : e Orzesche, den 30. Juni 1910. 619 230|—

Oberschlesische Aktiengesellschaft für Kohlenbergbau. N Jübner. üßtig bef gorstehende Bilanz einscließli< des Gewinn- und Verlustkontos haben wir geprüft und für Kautzor. Leo Schäffer.

Summa .

errn Ernst Heydemann und „Herrn Adolph Sell, sämtlih zu Stettin, sowie die Direktion aus deur Unterzeichneten. Stettiu, den 17. Dezember 1910. 2 Die Direktion. [80709] C. Diederichs.

Gastwirt Carl Höhne, Dresden, „Geh. Justizrat Hugo von Schüß, Dresden. Dresden, den 18. Dezember 1910. Aktieu-Bierbrauerei z. Plaueuschen Lagerkeller. Robert Riemer.