1910 / 299 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{81188]

MBLRBURH que Generalversammlung.

Di ae e Herren Märki

onäre werden hiermit zu der am anuar 1911 im Gebäude der Bergisch hen Bank, Düsseldorf, 37 Uhr Nachmittags,

ftattfindenden Generalversammlung eingeladen.

orduung :

Tages

5 Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<hnung für das abgelaufene Geschäftsjahr, dage 0 derselben und Beschlußfassung

über die

erwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

an den Abstimmungen d rechtigt, welhe ihre Aktien gemä

ind diejenigen Aktionäre be- S 19 unseres

Statuts bei der Bergis<h Märkischen Bank in Elberfeld oder bei unserer Gesellschaft hinter-

Legt haben.

Düsseldorf, den 20. Dezember 1910. Hartung, Kuhn & Co., Maschinenfabrik Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Wilh. Walch, stellvertr. Vorsißender.

1810721 Mârfkish-westfälisher Bergwerks-Verein, Letmathe.

Vilanz pro 1910.

Aktiva.

Buchw. am 1. Juli 1910

1) An Immobilien M Bestand am 1. Suli 1909 1 076 000,—

Zugang pro 1909/10 3 144,98 1 079 144,98

Abschreibung pro 1909/10

Bestände am 1. Juli 1909 Zugang pro 1909/10

52 000,— 5 575,14

57 5795,14

Abschreibung

pro 1909/10 2 875,14

Maschinen und Triebwerke

Apparate Bestand am 1. Juli 1909 297 000,—

ugang pro D 51 189,34

1909/10 348 189,34 Abschreibnng 34 889,34

pro 1909/10 Berggerehtsame und Berg- werk8anlagen Bestand am 1. Suli 1909 206 000,—

ugang pro Bald „3731 552,62

Wafssergerehtsame Utensilien laut Inventar

69 555,80 Abschreibung pro 1909/10 62 054,80

mre aegiint obilien: Bestand am 1. Juli 1909 Zugang pro 1909/10

Senenege: estand am 1. Juli 1909 Zugang pro 1909/10 Materialienvorräte euerfeste Produkte . ink- und Säurevorräte rzbestände Effekten Effektenzinsen Kassa Bankguthaben Diverse Debitoren, voraus- bezahlte Versiherungsprämien, rü>ständige Mieten usw. . . Beteiligung beim Zinkhütten- verband Avalkonto

19) 20)

M H

1 068 400

6 707

63 270 62 895 376 397 470 545 632 641 583

1 659| 152 839)

196 783

17 750] 80 000

7 451 190

Pasfiva.

Summa

1) Per Aktienkapital 4 4409/9 Obligationsanleihe, rü>- zahlbar mit 105 9/6 (neu) . Obligationszinsen e E 4309/9 Obligationsanleihe, rü>- zahlbar mit 103 9/9 (alt) . Obligationszinsen (alt) . Obligationsanleihe Viktoria Obligationszinsen Viktoria . Hypotheken : iht erhobene Dividende . Diverse Kreditoren, Pächte, Abgaben, Steuern, Berufs- genossenschaftlihe Beiträge Avalkonto Gewinn- und Verlustkonto : Bruttoübers{<huß M pro 1909/10 , 258 574,89 - Verlustvortrag

aus 1908/09 . 146 976,24

111 598,65 Abschreibungen

pro 1909/10 . 110 564,26

Vortrag auf 1910/11...

Mb 4 230 000

2 250 000 32 670|—

51 000

266 250 6 015 213 086 612

720/-

319 801 80 000

1 034/39

7 451 190/56

Die NSereininmung f vorstehenden Bilanz e

mit den Büchern der Hiermit. : Letmathe, ten 9. November 1910.

ellshaft bescheinigen wir

Die Nevifiouskommisfion.

Carl Löbbed>e.

F. W. Leopold.

Gewiuu- und Verlustkonto am 30. Juni 1910.

S 24 01

An Verlustvortrag aus 1908/09 . .| 146976 « Zinsen, Diskonto und allgemeine | | P 136174 Garantierte Tantieme des Aufs»

7 000

fichtsrats 110 564

Abschreibungen auf Immobilien, Maschinen, Apparate usw. ..

Reingewinn pro Mb 148 010,63

1909/10 —— Verlustvortrag ._, 146 976,24

aus 1908/09 1 034

400 748

Kredit. Per Gewinn der alten Werke Gewinn der neu erworbenen Gruben. A Erlôs aus verkauften Kuren der Gewerkschaft Wildermann . . Gewinn aus Immobilienverkäufen

147 379 183 369

50 000 20 000|—

400 748/90

Das vorstehende Gewinn- und Verlustkonto stimmt mit den Büchern der Gesellschaft überein.

Letmathe, den 9. November 1910.

Die Revisionskommission. Carl Löbbed>e. F. W. Leopold. Die vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlust- konto wurde in der heutigen Generalvexsammlung einstimmig genehmigt. Den Auffichtsrat der Gesellschaft bilden heute folgende Herren : : Rittergutsbesißer Adolph Overweg, Reichsmark, als Vorsitzender, Bergassessor Carl Hupertz, Aachen, als stellvertr. Vorsißender, Bankier Carl Theodor Deichmann, Cöln, Bankier Karl von der Heydt, Berlin, Ingenieur Karl Junghanß, Leipzig, Kaufmann Leo Dresdiner Frankfurt a. Oberingenieur I. L. Kruft, Essen-Nuhr, Bankdirektor Albert Lauffs, Bochum. Letmathe, den 16. Dezember 1910. Der Vorftaud. [80879]

Vilanz per 30. September 1910. “k |9 2 169 185/29 156 694 31 671/21 500|— 3 000

M.,

Aktiva. An Grundstückskonto Debitores Kassakonto SFnventarkonto Grunderwerbsre<tekonto . . .. Aktieneinzahlungskonto : restierende 75 9/9 von 4 500 000 Aktiea Lit. B Gewinn- und Verlustkonto : Verlust 1909/10

375 000

58 169 2 763 220

Passiva. Per Aktienkapitalkonto: Aktien Lit. A . 4 1 000 000,— " v B . e 500 000,— Hypothekenkonto Kreditores

1 500 000

1/200 000 63 220

2 763 220

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1910. M 150 6 972 57 768

64 891/13

a) 70 68

Debet. An Inventar, Abschreibung Unkosten Gründungskosten

6 722 98 169

64 891

15 23

38

er Zinsen N Villen ronto: Verlust in 1909/10

Berlin, 17. Dezember 1910.

Bodengesellschaft Machnow Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. *“ von Safft. Franz Freund.

[80880]

Die Herren Frit Christian Ficus, Charlottenburg, und Regierungsrat a. D. Heinrih Schulte, Goslar Ds ind aus dem Auffichtsrat unserer Gesfell- haft geschieden.

Berlin, 17. Dezember 1910.

Bodengesellschaft Machuow Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Franz Freund.

[81130] Chemische Fabrik A>mermann & Co. Aktiengesellschaft in ligu.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 20. Januar 1911, Abends ¿9 Uhr, im Theaterrestaurant in Plauen t, fes stattfindenden Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung : Beschlußfassung über Aenderung der Firma.

Von denjenigen Aktionären, die vollgezahlte Aktien im Besiß iben. sind diejenigen zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, welche spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaft in Plauen oder bei der Plauener Bauk Aktiengesellschaft in Plauen a. ein Nummerverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreihen und b. die Mäntel ihrer Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichsbank hinterlegen.

ur diejenigen Aktionäre, deren Aktien no< ni<t vollgezahlt sind, wird die Berechtigung zur Teil- nahme an der Generalversammlung in dieser selbst auf Grund des von der Gesellschaft geführten Aktien- buchs festgestellt.

Plauen i. V., den 20. Dezember 1910.

Der Liquidator : Der Auffichtsrat.

Nechtsanwalt Rechtéanwalt Oßwald, Dr. Pfeiffer. Vorsitzender.

[81062] Bergbau- Aktien-Gesellschaft Massen. Zinusenzahlung.

Die Einlösung des Zinsscheins Nr. 29 Reihe 2 unserer 4 °%/igen Teilschuldverschreibungen er- folgt mit 4 20,— pro Stü>k vom 2. Januar 1911 ab dur

den A. Schaaffhauseu’schen Bankverein in

Berlin und Cöln,

die Deutsche Bank in Verlin,

die Essener Credit-Austalt in Dortmund,

die Rheinische Bauk in Essen-Ruhr,

die Deutsche Effekten- und Wechsel - Bank

vormals L. A. Hahn in Frankfurt -Main und dur unsere Gesellschaftskasse.

Zeche Massener Tiefbau, Post Massen i. W., Bez. Dortmund, den 19. Dezember 1910.

Der Vorstaud. K. Wilke.

[81133] E Bierbrauereigesellshaft $X<hwabach A.-G.

vorm. Ioh. Forster Schwabach.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Montag, den 16. Januar 1911, Nachmittags 2 Uhr, in Schwabach, im Verwaltungsgebäude Hördlertorstraße 14, statt- findenden elften ordentlichen Generalversamm- lung höfl. eingeladen.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts des Vor- stands und des Prüfungsberihts des Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr 1909/1910.

2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) na der Bilanz und Beschlußfaffung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Erteilung der Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Die zur Teilnahme an der Generalversammlung nah $ 9 der Statuten nötige Bescheinigung kann entweder von dem Vorstande der Gesellschaft zu Schwabach oder von dem Bankhause Hugo Thal- messinger «& Co. in Regeasburg, bei welchen die Aktien spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung hinterlegt werden müssen, ausgestellt werden.

Schwabach, den 19. Dezember 1910.

Der Auffichtsrat. Rechtsanwalt Fensterer, Vorsitzender.

[80869]

Bilanzkonto.

Aktiva. M

Grundstü>e und Gebäude in Lichten- berg, Foten, Magdeburg und Char- lottenburg sowie mas<hinelle An- lagen, Neservoire und Eisenbahn- an\<lüsse

Bassinwagen, Pferde und Wagen, Ge- binde, Böttcherholz, Kontor- und Meentar sowie verschiedene

aterialien

Abschlagszahlung auf für die Spiritus- zentrale, Berlin, eingelagerten Sprit und Spiritus

Beteiligung an anderen Unternehmungen

Bem erangen estand an Wertpapieren

Kassa, Wechsel, Kontingentscheine und

egung ieine

Guthaben bei Banken, Behörden, Spirituszentrale und ausgeliehene Gelder

Sonstige Schuldner i

Bei Behörden hinterlegte Bankbürg- haften é 1 000 000,—

Bei Behörden hinter- legte Kautionshypo-

791 371/82

109 326

1 740 000 368 100 227 894

1445 887

549 418

2 201 789 773 097

M 1113 000,— | 8 206 8834|

2 000 000|— 549 769 1 000 000|-— 323 849

167 214 3 350 5 595 225 000

Aktienkapital

Neservefonds

Außerordentliher Reservefonds . . .

Erneuerungsfonds

Reservefonds für Wohlfahrtseinrih- tungen

Reserve für Talonsteuer

Dividendenrückstände

Hypothekenschulden

Gestundete Branntweinverbrauhs- GGAVE a 6 a e A 2 238 739,05

Sonstige Gläubiger. 1 183 775,95

Guthaben von Banken für geleistete Bürgschaften . . . 4 1 000 000,— Belastung unseres Grundstüks in Magdeburg durch eine Kautionshypothek 113 000,— A 1113 000,— Gewinnvortrag aus 1908/09 2215,29

3422 515

M Neingewinn vom 1. Ok- tober 1909 bis 30. Sep- tember 1910 507 376,11 j

Gewinnverteilung: 21 9% Dividende auf 6 2 000 000,— M 420 000,— Tantieme für den Auf- sichtsrat 28 017,60 Tantieme für den Vor- stand, Tantieme und Gratifikationen für die Angestellten und die Arbeiter Gewinnvortrag auf neue Rechnung

53 808,10

7 765,70

Á 509 591,40

8 206 884

Berlin, den 30. September 1910.

Bauk für Sprit- und Produktenhandel Mgen ae: ern.

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern überein- stimmend gefunden.

Berlin, den 21. November 1910.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

H. Franken. pp. Scheibner.

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet.

Betrtiebsunkosten :

Kohlen, Arbeitslöhne, Faßueypara- turen, Instandhaltung von Ge- bäuden und Maschinen, Roltgelder und alle sonstigen Betriebs- bedürfnisse

Handlungsunkosten :

Pnen und alle sonstigen kau- enden Go Freiwillige Aufwendung für Penfionen,

Lebens- und Invaliditatsverfiche-

rung sowie Spareinrichtung für An-

gestellte und Arbeiter Ausfälle bei der Kundschaft . . .. Kursverlust an Wertpapieren . . Erneuerungsfonds :

Abschreibung auf Grundstücke und Gebäude tin Lichtenberg, Posen und Magdeburg nebst maschinellen Anlagen, Neservoiren und Gifen- bahnanshlüfsen . . A4 94 967,60

Abschreibg. auf Bassin- wagen, Lee und Wagen, ebinde sowie Kontor- und Fabrikinventar . . ,

Gewinnvortrag aus 1908/09

Reingewinn vom 1. Ok- tober 1909 bis 30. Sep- tember 19010

59 422,80 2 215,29

« 907 376,11

Gehälter, Reisespesen, Affsekuranz- |

M

509 591

1 291 189

; Kredit.

Gewinnvortrag aus 1908/09 . . Generalwarenkonto, Bruttogeroinn Zinseneinnahme und Grundstü>sertrag Verfallene Dividenden

2215 893 211 394 737

1 026

Berlin, den 30. September 1910.

AktiengeseUschafst. Stern.

Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 21. November 1910.

____H. Franken. [80870] hat die Verteilun

bis einschließlich deu 28. der Bank für Handel und

Berlin, den 19, Dezember 1910. Aktiengesellschaft

Debet. Brauereigrundstü>konto Brauereigebäudekonto_

Mer, und Grundstü>kekonto aschinenkonto Lagerfaß- und Gärbottichkonto . .. Transportgebindekonto Wagen- und Geschirrekonto Motorwagenkonto ferdekonto eräte- und Utensilienkonto Brunnenbaukonto Niederlagen- u. Wirtschaftsinvt.-Konto Debitorenkonto Kautionseffektenkonto Wechselkonto Avalkonto ._ Bank- und Kassakonto Diverse Vorräte

Kredit. Aktienkapitalkonto Reservefondskonto, Bestand a. 1. 10. 09 Delkrederekonto Barmbe>er Prioritätenkonto . . . . Cidelstedter Hypothekenkonto . . Hypotheken des Häuser- und Grund- stüdtekonto Nü>stellung f. d. Kosten einer Schuld- vershreibung Nü>kstellung f. d. Talonsteuer Kautionskonto Kreditorenkonto Jonto nuovo Kommerz- u. Disconto-Bk. „Avalkonto“ Gewinn- und Verlustkonto

Debet. An Betriebs8ausgaben «„ Unkosten, Steuern, Abgaben und Gehälter Zinsen Abschreibungen, eins{<l. 46 18 000 für Talonsteuer « Meingewinn

/ Kredit. Per Gewinnsaldo von 1909 Betriebseinnahmen

1291 189

Bank für Sprit- uud Produkteuhandel

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. ___pp. Schet

bner.

Die heutige Generalversammlung unserer Aktionäre einer Divideude von 21 % [ur das Geschäftsjahr 1909/10 beschlossen. Die Ein- ösung des Dividendenscheins Nr 36 erfolgt dem: gemäß für die Aktien Nr. 1—2500 4 300) mit 6 63, für die Aktien Nr. 2501—3540 4 1200) mit 6252 und für die Aktie Nr. 3541 46 2000) mit 4 420 vom 20, Dezember 1910 ab bei unseren Kassen in Berlin und Posen und ferner ebruar 2911 bei ndustrie, Berlin, bei der Dresduer Bank, Berlin, bei der Bank- firma Hermann Nichter, Berlin, und bei der Breslauer Disconto-Bank in Breslau.

Bank für Sprit- und Produktenhaudel (bisher Posener Spritactienugesellschaft). [81063] Barmbe>er Brauerei Actien-Gesellshaft in Hamburg.

Bilanz þro 30. September 1910.

M 184 545 1 457 000 269 843 180 000

l S1 l

L A L

1 341 330

39 207

2 700 202

175 369

427 106

S122 | SBZ2E|

4 279 852

736108 | 201478602

1 800 000 48 741 125 000 340 000

1 000

166 30

18 000/- 80 a

A

313 141/18 8 960/21

202 700/- 146 i p

4 279 852/99

Gewvinn- und Verlustkonto pro 30. September 1910.

“M8 1 400 59%

222 192 18 700

226 314/79 146 932/09

12 448/29 9 002 283/90

2 014 736/08

047] lfftiva,

Zuckerfabrik

Generalbilanz nah den Beschlüssen der Generalversammlung

Frankenthal.

e

if Frankenthal-Anlagekonti . . e Friedendau-Anlagekonti E do. Gernsheim-Anlagekonti N do, Friedensau-Betriebskonto do, Gernsheim-Betriebskonto

aandwirt\ <haftkonto

grräte 2 eftenkonto

sionsfondseffektenkonto

fonto B elfonto

Soll.

11 907 583

23 495 235

98 78 08 79 34 26 15 05 80 74

1 470 035 445 627 334 451 2595 054 262 320

13 115

2 968 657

4 380 727 964 810

8 483 484 363

18 Gewinn-

21|

und Verlustkonto.

Aktienkapitalkonto

Kapitalreservefondskonto

Speztalreservefondskonto

Versicherungsreservefondskonto

Delkrederefondskonto

Reservekonto für Gebührenäquivalente

Karcherstiftungsfondskonto enstionskassakonto amilienhilfskassakonto

Konto für Arbeiterunterstüßung . . .

Konto für Wohlfahrtseinrihtungen .

Kreditoren

Dividendekonto

Sonderrü>lagekonto für Zwecke des Nübenerwerbs

vom 17. Dezember 1910. Passiva.

b 7 200 000 720 000 1 160 000 500 000 200 000 19 145 220 000 1 205 984 135 022

170 000 9 042 783

200 000

93 495 235

Haben,

SIiSIIEFL&HI

1 728 000|—

500 000|—

494 2985!

An Dividendekonto Dispositionskonto

" Sonderrüllagekonto für Zwette

" des Nübenerwerbs Delkrederefondskonto enfionskassakonto familiendilssfafatonto Bewinnvortrag

(80806) Aktiva.

#4 |4 1 728 000 100 000

200 000 80 000 50 000

Per Gewinnvortrag vom 30. Sep- tember 1909

Gewinn der Landwirtschaft . . .

Miete und Pachterträgnisse ..

Gewinn ' vom o der Naffinerie Frankenthal fowie

90 000 494 298

59)

2 702 298

59|

Aktien-Vierbrauerei Neustadt

Vilanz per 30. September 1910. am T

der Nohzu>kerfabriken Friedens8au

Mb

493 114 978

26 542

|

2 182 062

| und Gernsheim

(Orla).

2 702 298

Pasfiva.

d

87 80

92

59

0a E

An Grundstü>s-, Gebäude- und Wasserleitungskonto inkl. Ge- Una

Maschinea- und Gerätschaften-, Neftaurationsinventar-, Fäfser-, N und Glektr. Be- e

n<tun

î Gerfte-,

8anlagekonto . . .. calze, Hopfen-, Bier-,

Pech-, Brennmatertalien-,

puties

und Fuhrwesen- und

aterialienkonto , Kassa- und Debitorenkonto . . .

Debet.

Gewiun- und Verlustkonto per

t 6 A

81

17 578

277 868/96

| Buchgewinn auf 67

Per Aktienkapitalkonto Darlehns- und Kreditorenkonto . NReservefonds- u. Speztialreserve-

fondsfonto Dubiosenkonto Malzsteuerkonto Gewinn- und Verlustkonto :

Saldo aus 1908/1909 M 2207,55 Gebäudekonto Reingewinn ..

1 372,45 27 243,06

577 948/81

30. September 1910, a

M 173 635

11 000

30 883

577 948] Kredit.

242 500|—

108 000|— 11 930/75

06 81

raa En

An Malz-, Hopfen-, Hefe-, Brennmaterialien-, talzsteuer-, Biersteuer-, und Gemeindesteuer-, Betriebsunkosten-, uhrwejen-, Verwaltungs-,

Pe Se

Futter- Eis- un

und d Delkrederekonto

. Abschreibungen , Saldo: Gewinn

Hiervon laut Beschlu vom 16. zun Spezialreservefonds . .

zember 1910: . b

alonsteuerreserve 4% oder # 20,— pro Alftie Dividende $% dem Aufsichtsrat 5% oder M 25,— pro Superdividende Zum Uebertrag auf neue Rechnung ,

der Generalversammlung

12 125,—

Staats-,

4 000,— 727,50

9 700,— 1316,44

3014,12

135 865

agu:

“M 14 H Per Gewinnvortrag aus 1908/1909 ¿ BieT-! e f Treberu-,Pacht-, Zinsen- und G S 21 185

30 883

é 30 883,06

187 933

97

Aktien-Bierbrauereci zu Neustadt (Orla).

Dex Auffichtsrat

der Aktien-Bierbrauerei zu Neustadt (Orla).

N. Seidel.

__ Der Vorstand.

Otto Besser. Rich

þ Mb

2 267

185 666

S 59

187 933

97

Die Revifionskommisfion. ard Geßner. N. Seidel.

[80877] Aktiva. R R rena

Bilanz der Mainzer Aktien - Bierbrauerei

am 31, Oktober 1910.

bilien ekten

Kassavorrat und Bankguthaben . . Vorräte an Bier,

<âftsinventar,

do do.

do. do.

Debet,

Gerste,

äfser

rauereieinri<tung pubr rk u. Gisen-

hnbiertransport- wagen Flaschenbierkellerei der Wirtschaften und Hausgeräte . .

10 852 353/12

M6 d 4 545 000|— 500 000/— 531 575/83

489 100|— 290 000|— 720 000

| 150 000|— 100 000|—

200 000|— 2 390 000|— 936 677/29

| Kreditoren

Aktienkapital

Reservefonds (gesetzlicher) Spezialreservefonds Schuldverschreibungen vom Jahre 1889 R Per PARYen vom Jahre

Teilsulbvershreibungen vom Jahre Restkaufs{hulden auf WirtsWaftohäuser Nestkaufpreis auf Geländeankauf . . Delkrederekonto

Brausteuerkredit

Ausgeloste Teilshuldverschreibungen und unerhobene Coupons LPLES

Gewinn- und Verlustkonto : Neingewinn

[10 852 353

600 000

1 340 000’-

1 000 000 703 800 440 400 285 000 647 115 302 180

3 699 450 158

Kredit.

Rohmaterialien

Vrausteuer, Oktroi, Betriebsunkosten, Zinsen,

lete x

Abschreibu

%. au au

Immobilien

Gewinun- und Verlustrechnung þpr. 1909/10. E —— I T ————_——————

\hreibungen :

innsaldo: Reingewinn Gewinnverteilung:

: weisung zum Delkrederekonto . 4 45 000,—

% Dividende

von Æ 3 300 000

ftienkapital, zahlbar vom

anuar 1911 ab winnanteil an den demäß Gesellscha 0g auf neue Re<nung . . .

Mainz, den 17. Dezember 1910.

R In Gemäßhe

n r d,

ain

D. R, der heute abgebal

Aufsichtsrat LODELITAA «p

M 57 284 41 Maschinen, Utensilien 2e. , 229 944,83

« 297 000,—

13 146,75 ¿90011,71

é 450 158,46

1 198 544

2316 466

287 229 450 158

4 310 399/34

A 68 96

M Vortrag aus vorigem Jahre Bier und Brauereiabfälle .

58 000

E

97 868/60

4 212 530

Mainzer Aktien - Bierbrauerei. Der Vorstaud.

Dr--FU i it des 8

G. F.

altenen ordentlihen Genèralversamm-

Unserer Gesells

elellshaft

erdinand Car Schmiß in Mainz

Schwarß.

L. Becler

als Mitalted unseres Auffichtsrats wiedergewählt

Mainz, den 17. Dezember 1910.

244 des Handelsgescßbuches | worden ist und diese Wahl angenommen hat. hen wir hiermit bekannt, daß in

Mainzer Aktien - Vierbrauerci.

Der Vorstand.

Dr. Jung. G. F. S<wartß. J. Beer.

[80832]

Carl Neuburger Kommanditgesellshaft auf Aktien,

Berlin W., Französishe Straße 14.

Aktiva.

Kasse: Bestand

Coupons u. Sorten: Bestand .

Wechsel: Bestand . .

Guthaben bet Banken und Bankiers .

Effekten: Bestände

Debitoren

Avaldebitoren

Pen errains

Beteiligungen

Hausgrundstüde . . M1152 460,— 1 %/% Abschreibung , 11 543,—

Bankgrundstü>e . . 41156 328,95 1 9% Abschreibung 11 563,—

Inventar e 95441522 Abschreibung . . . 9 544,50

M 575 682 31 748 1 696 807 315 259 9 489 459 5 974 808

39 000 215 540 145 836

1140

017 J

1144 765| 85 900

95

Vilanz am 30. Juni 1910,

Aktienkapital Kreditoren

é 320 063,35 Bankgrundstüc>kehypotheken Mgr L S N potgeen errainshypotheken Reservefonds Gewinn v. 1. 7. 09 b. 30. 6. 10 é i R M6 435 975,47 Vortrag aus 08/09 . ,„

51 489,60

Debet.

16 455 726

Gewinn- und Verlustre<hnuug am 30. Juni 1910,

Passiva.

M 5 000 000 8 585 693 737 009

694 796 802 887 100 000

47 875

437 465

16 455 726

86 Kredit. Dpunzenn

Abschreibungen: auf Inventar Ae

auf Grundstücke Des

Orea

ewinn : v. 1. 7. 09 b. 30.6.10 435 975,47 51 489,60

Vortrag aus dem Vorjahre ,

M

32

569 982/91 487 4650

A Sra a. d. Vorjahre

Gewinne: Effekt., Konsortien u. Diverse Zinsen

Provisionen

650

1 090 098

48

M 51 489

453 019 279 088

306 500,79

1 090 098/48

[80873]

Brauerei Thale Actieugesellschaft, Thale am

Gewiun- und Verlustkonto per 30. September 1910.

Soll.

O E e 2) Hopfen 3) Betriebskosten, Gehälter, Löhne, Se L a 4) Abschreibungen: Gebäude

Maschinen Eismaschine Lagerfäfser

I ortsan er

Abds e / Wagen und Geschirre

Inventar und Utensilien. . . . j,

Wirtschaftsmobiliar Grundstü>e ._

Nathauskeller Halberstadt . Auswärtige Eiskeller

Konto Dubio

Flaschenkeller

5) Reingewinn

Zinsen,

Æ S 84 976/501 1) Einnahme an Bier und 11 209/57 Nebenprodukten . 2) Einnahme an Miete 227 158/35

31 410/35 8 914/29

363 669/06

P. s

-Z

96 50

360 076 3 592

7 | |

363 669/06

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto habe ih ppen und mit den ordnungsmäßig geführten

Geschäftsbüchern der Brauerei Thale Actiengesellshaft überein Thale am Harz, den 30. November 1910.

immend gefunden.

A. Simon, vereid. Bücherrevisor.

Brauerei Thale Actiengesellschaft, Thale am Harz.

Aktiva.

Bilanz þper 30. September 1910.

e ———— E —————— E e

1) Grundstü>

2) Gebäude

3) Maschinen

4) Eismaschine

5) Lagerfässer

6) Transportfäfser

7) Pferde

8) Wagen und Geschirre

d; Löschgeräte

10) Inventar und Utensilien . . .. 11) Kafsa

12) Wirtschaftsmobiliar

13) Flaschenkeller

14) Grundstüde . . . 4267 500,— ab Hypotheken . . 208 437,—

15) Rathauskeller Halberskadt ..… |

16) Auswärtige Eiskeller 46 22 501,— ab Hypotheken . .

17) Avalkonto

18) Laufende Außenstände und Dar- lehnsforderungen

19) Vorräte

1214 075

30 000

452 810 69 951

53 60

35

3 Aktienkapital

2) Obligationen

3) Obligationszinsen

4) Nückständige Dividendenscheine . . 5) Laufende Akzepte

6) Avalkonto

7) Bankschuld und Kreditoren

5 Personalrü>stellungen

9) Rückstellung aus 1908/09

#6 17 812,66 Reingewinn 1909/10 „, 8 914,29

h es

Pasfiva.

350 000 339 000 1 541 280 214 747 30 000|— 202 083/2: 49 696

j

26 726

Verwendung des Reingewinns:

5 uweisung zum Reservefonds . .

2)»Statutenmäßige Tantieme an Vor- stand und Aufsichtsrat . .

3) Belohnungen an Beamte u. Arbeiter

4) 1 9/% Dividende

5) Vortrag aufs neue Jahr . .

1214 075

445 900|— 500

1 9 ia

3 500 18 381

24

26 726/95

Vorstehendes Bilanzkonto habe ich get und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäfts-

büchern der Brauerei Thale Actiengesellschaft ü Thale am Harz, den 30. November 1910.

ereinstimmend gefunden.

A. Simon, vereid. Bücherrevisor.

i Nach den geseßlichen Bestimmungen, die Bezug auf die Herabsetzung des Aktienkapitals haben, ist die Dividende erst nah dem 10. April 1911 zahlbar. Der Vorstand.

F. Bandel.

[80874]

Brauerei Thale Actiengesellschaft,

[81061] Bekanntmachung.

1910 ift folgendes beschlossen worden : Der

In der Generalversammlung vom 23. November

Erneuerungs- und Dispositionsfonds werden

Thale a/H. Die zehnte Auslosung der 4#F °/gigen Obli-

gationen unserer Gésellshaft hat am 17. Dezember 1910 agen und sind dabei folgende Nummern

gezogen worden : Lit. A Nr. 49 ( 1000,—

in der Weise unter die Aktionäre verteilt, daß auf jede Aktie 333,34 (4 gewährt werden. Gleich- zeitig wird das Grundkapital dur< Ausgabe von 137 Namensaktien über je 1000 A um 137 000 6 erhöht. Die neuen Aktien sind zunächst den bis- herigen Aktionären zum Nennwerte in der Weise

S205 R O iti O (7 g 171 , B 450 L 468 U 490 L AUD , i DOS - S O 7 c 044

. 1000,— 1000, 1000, 500, 500, 500, 500,— 500,— 500, 500,—

a

M 7500,—.

Die Auszahlung

dieser Obligationen geschieht zu pril 1911 ab bei dem

Bankhause Mooshake & Lindemaun, Halber- stadt, der Mitteldeutschen Privat-Vank Aktien- gesellschaft in Magdeburg, der Mitteldeutschen Privat-Bauk Aktiengesellschaft Zweignieder- lassung Quedlinburg und unserer Gesellschafts- kasse in Thale am Harz gegen Rückgabe der Dokumente nebst Zinsscheinen und Talons. Brauerei Thale Metlengesen galt,

F. Bandel. ppa.

alter.

zum Kauf anzubieten je drei alte Aktien die zu verlangen und dle in bar, sondern dur

Dispositionsfonds erfolgt. entrihten. Die Aktionäre dürfen i

Wir fordern unsere Aktionäre

werden.

Carl Wendler.

T

daß diese bere<htigt sind, auf Zuteilung etner neuen Aktie ahlung des Nennwerts nicht i erre<nung des auf die alten Aktien entfallenden Teiles des Erneuerungs- und Der Betrag des An- shaffungsstempels ist bei der n ihr

bar

ag B ezugsreht nur an andere Aktionäre und nur zugleid mit dem

Anspruch auf den auf ihre Aktien zu gewährenden Anteil am Erneuerungs-und Dispo A abtreten. ermit au alb vier Wochen von dem ihnen danah zustehenden ezugsrechte Gebrauch zu machen und zu diesem Zweke je einen Zeichnungsshein in zwei Exemplaren zu vollziehen und bei uns einzureichen. Die lare der Zeichnungs\cheine können von uns Gera-R., den 12. Dezember 1910. Aktiengesellschaft Brauverein zu Gera.

inuer-

ormu- zogen