1910 / 299 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Brauerei Königstadt Actien-Gesellschaft. Bilanz pro 30, September 1910.

Aktiva. Grundstückskonto Gebäudekonto Immobilienkonto Habel Anteilkonto Habel Grundstückskonto Wriezen Grundstückskonto Zehdenick Maschinen- und Utensilienkonto . . . Kühlanlagekonto Glefktrishe Anlagekonto Lagerfastagenkonto Versanbfastagenkonto

ferdekonto agen- und Geschirrkonto

Eisenbahnwagenkonto 6 000 Kraftwagenkonto 48 000 Mobilienkonto 100 Kundschaftsinventarkonto 55 500 Auss\cankinventarkonto 16 400 Beteiligungskonto 36 300 Flaschenge|chäftseinricht.-Konto . . . 9 000 VBersicherungsprämienkonto 13 999 Kassakonto 29 573 Wechselkonto 2 700

Pfandbriefamortisationskonto 1. .. 32 477 TI 14 399

g L 3437 Hypothekenforderungskonto 38 800 ne pee E G O 400 000 Vorräte 769 435 Konto-Dubiose : 10

Kontokorrentdebitores (inkl. Guthaben bei C. Habels Brauerei) . . . . |_877 4967 11 720 809

M 1 216 679 3 112 800 3 446 000 785 000 54 800 47 000 433 000 52 000 33 000 89 000 31 000 53 500 13 400

L E L

Passiva.

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto do Mriezen a. O.

do. Zehdenick Reservefondskonto Dividendenkonto Kautionskonto der Bierfahrer Kontokorrentkreditores Avalkonto «Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag M 2246,14 Gewinn 249 693,08 Berteilung vom Gewinn: Tantieme und Gratifikationen d 17 883,72 40/9 Dividende. . . 228 000,— Vortrag pro 1910/11 „6 055,90 | é 251 939,22

5 700 000 4 000 000 26 050 9 000 570 000

4 653|— 32 230|— 726 936 400 000

251 939

1aBSa 11 720 809/08 Gewinn- und Verlustkouto.

b A 96 0957: 176 280 150 452 35 404/27 34 350 9 639]

6 SL3IE 16 525 28 9517 3 4497 30 445 22 049 120093 249 693)

1 071 906|

uragékonto andlungsunkostenkonto insenkonto eparaturenkonto Steuernkonto Versicherungsprämienkonto Gas- und Wasserverbr.-Konto Abgabenkonto Eiskonto / Pfandbriefunkostenkonto Gespannunkostenkonto Kraftwagenunkostenkonto Abschreibung 'Nettogewinn

722 376

90 953/26

175 105

70 650|

11 288/30 1 533

| 1071 906131 [81083]

Bierertrag (inkl. Flaschenbier) Nebenprodukte

Miete

Ertragskonto Habel AÁchtkonto

Verfallene Dividende

Der Auffichtsrat. Leopold Friedmann. Der Vorstand. L, Salomon. Saalfelder. Die auf 4 9/6 fesigeseßte Dividende gelangt von heute ab bei der Gesellschaftskasse und bei dem Bankhause Leopold Friedmaun , Französische- straße 60/61, zur Auszahlung. erlin, den 20. Dezember 1910. Der Vorstand.

§) Erwerbs- und W genossenshasten.

Creditbank Scherrebek, E. G. m. b. H [81104] Scherrebek.

In der am 17. Dezember 1910. stattgefundenen Auslosung unserer 4 °/9 Schuldverschreibungen In. Serie wurden nachstehende Nummern gezogen :

223 281 326 399. Die Auszahlung erfolgt am L. Juni 1911. Der Vorstand. Erichsen. v. Würgzen.

[77317] Bekanntmachung. Die Schöulauker Handwerkergenossenshaft, eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpslicht ist aufgelöst. A Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, sich bei der Genofsenschaft zu melden. Schönlanke, den 9. Dezember 1910. Die Liquidatoren der Geuofsseuschaft: Albert Pfeiffer. Wladislaus Piwkowsk i.

[79837] Aufforderung. Die mit Nr. 576 X vom 14. Februar 1910 dur das Gr. Amtsgeriht Karlsruhe i. B. bestellten Liquidatoren der „Siegfried-Genossenschaft, E. G. m. b. H.“ „i. L.“ machen die Auflösung der Ge- nossenschaft bekannt und fordern die Ore nach 8 82 des Genossenschaftsgeseßes auf, ihre Forderungen bis längstens 15. Januar 19114 an Ernft Deschuer, Karlsruhe, Karl Wilhelmstr. 38,

einzureichen.

arlsruhe, im Dezember 1910.

Die Liguidatoren :

[81096

Kronenstraße i 8 zember 1910 in die Liste der bei dem Königlichen tes! 7) ist einzuschalten: „und der Jahresleistung

eingetragen worden.

ist in die hiesige Anwaltsliste eingetragen worden.

Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

Der le tsanwalt Dr. Georg Epstein in Berlin, 3 wohnhaft, ist am 15. De-

Landgericht TIT in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte

Ee UeE den 15. Dezember 1910. Königliches candgericht 111 in Berlin. [81100}

Der Rechtsanwalt Karl Rudolf Ayrerx in Dresden

Dresden, am 16. Dezember 1910. Der Präsident des K. Landgerichts.

[81101] | N In die Anwaltsliste ist mit dem Wohnsiße in

Dresden eingetragen worden der bisherige Referendar Albert Nudolf Dölitsch. Dresden, den 19. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

{81095] Bekanutmachung. l

Der Geri tgaseor BOA Kingtzen ist heute in die Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden. Düsseldorf, den 17. Dezember 1910.

Königliches Landgericht. S L In die Liste der bei der hiesigen Kammer für Handelssachen zugelassenen Rechtsanwälte sind heute eingetragen worden die Rechtsanwälte Herren Dr. Rudolf Woldemar Pinther und Dr. Max Kurt v. Ortloff, beide in Werdau.

Glauchau, am 17. Dezember 1916. Königliches Amtsgericht. [81097] l Der Rechtsanwalt Wilhelm Bartmanu hierselbst ist heute in die Liste der beim hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen. Haunover, den 16. Dezember 1910.

Der Landgerichtspräsident.

[81094] Bekanntmachung. Der Name des zur Rechtsanwaltschaft bei den Landgerihten München 1 und 11 zugelassenen ge- prüften Mechtäpraktikanten Karl Holzbauer in München wurte heute in die bei den genannten Gerichten geführten Nechtsanwaltslisten eingetragen. München, den 17. Dezember 1910. Der Ke Der Präsident des K. Landgerichts des K. Landgerichts München 1: München 11: Braun. Federkiel.

[81099] : In die Liste der bei dem unterzeichneten Land-

geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute Herr Dr. Rudolf Woldemar Pinther, wohnhaft in Werdau, eingetragen worden.

K. S. Landgericht Zwickau, 17. 12. 1910.

[81098] In die Liste der bei dem unterzeichneten Land- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ift heute Herr Dr. Marx Kurt von Ortloff, wohnhaft “in Werdau, eingetragen worden.

K. S. Landgericht Zwickau, 17. 12. 1910.

[81093] Bekauntmachuug. i Fnfolge Aufgebens der Zulassung wurde in der

Rechtsanwälte gelöscht :

Rechtsanwalt Dr. Otto Wallot in Darmstadt. Darmstadt, den 17. Dezember 1910.

Oberlandesgeriht für das Großherzogtum Hefsen.

Der Präsident :

Kullmann.

T f L A Pa

10) Verschiedene Bekannt- [81111] machungeit.

Auf den Bericht vom 16. Oktober 1910 will Ich die von der 24. Generalversammlung der Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Landschaft am 13. Ja- nuar 1910 beschlossenen Aenderungen der Saßung dieser Landschaft, einschlie zlih der sih aus dem Vertrage zwischen der Landschaftsdirektion und dem Finanzdepartement der Freien und Hansestadt Lübeck vom 16. und 22. September 1910 ergebenden Aende- rungen, mit rückwirkender Kraft vom 1. Januar 1910 ab und mit der Maßgabe hierdurch genehmigen, dau die Vorschrift des § 19 Abs. 1 der Saßung folgenden Wortlaut erhält:

„Für die im § 14 Abs. 1 Nr. 2 bis 4 vorge- sehenen Distriktskommissare können Vertreter be- tellt werden. Auf ihre Wahl, Bestätigung und Beeidigung finden die §8 14 und 20 Anwendung. ca sollen in der Regel Mitglieder der Landschaft en,”

Neues Palais, den 24. Oktober 1910. Wilhelm R. Befeler. Frhr. v. Schorlemer.

An den Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten und den Justizminister.

Acnderung der Satzung der Schleswig-

Holsteiuischen Landschaft.

(Amtsblatt der Königlichen f epenag in Schles wig vom 28. 9. 1907 Stück 40 S. 413).

1) Im § 3 ist am Sbluß nahzufügen: „sowie die freie und Hansestadt Lübeck“ (vgl. Vertrag mit dem Finanzdepartement ter freien und Hansestadt Libeck vom 22. 9. 1910/16. 9. 1910, Allerhöchster Erlaß vom 24. 10. 1910).

9) Zu § 19. An Stelle des ersten Saßyes des & 19 tritt folgende Vorschrift: „Für die im 8 14 Ab\. 1 Nr. 2 bis 4 vorgesehenen Distiiktslommissare fönnen Vertreter bestellt werden. Bestätigung und Eau finden die und 29 Anwendung. glieder der Landschaft sein.“

find eidesstattlich zu verpflichten.“ werden.

Landschaftsdirektor oder einem von bts pflichte

4) Z

ten n.5 S

erhalten : Reisekosten und

Landschaftsdirektor und die Landschaftêräte.“

der zweiten Zeile hinter „der Gebäude“ einzuschalten:

Liste der bei dem unterzeihneten Gericht zugelassenen |

Auf ihre Wahl, SS 14 Sie sollen in der Regel Pêit-

Der letzte Absay im § 19: „Diese Sadhverstäntigen soll gestrichen

É Im § 20 ist ols besonderer Absay 3 hinzu- zufügen :

"Vie landschaftlichen Sachverständigen find vom m hierzu er- Distriktskommissar eides\tattlih zu ver-

u § 22 ist in der zweiten Zeile hinter „ift“

5) Zu § 28. Nr. 3 soll die nahsiehende fan „Festseßung landschaftliher Gebühren,

Tagegelder.

Hinter Nr.. 4 ist einzuschalten :

„5. Festseßung eines etwaigen Gehalts für den

Nr. 5—8 erhalten die Nr. 6—9. Unter Nr. 8

ür die Zinsbogensteuer.“ : 6) Zu § 33 ist unter B Nr. 4 auf Seite 15 tu

„des lebenden und toten Inventars sowte der Ernte“. Im leßten Absaye ist an Stelle „erfolgt“ zu segen: „kann erfolgen“. : 7) Im § 35 ist im zweiten Absay in der sechsten Zeile hinter „sowie“ einzuschalten: „in der Regel höchstens“. Im § 35 auf Seite 16 hinter der zehnten Zeile „Feuer- und Hagelversicherungsbeiträge“ ift | einzu- \{halten: „Kommunal- und Armenlasten, Kreis- und Provinzialabgaben“. Dagegen sind tn Ansaß zu bringen tie allgemeinen Kirchen- und Schullasten. Im § 35 Absayz 6 ist in der zweiten Zeile hinter „unvollständig“ ein Komma zu seßen und das Wort „oder“ zu streichen und in der drizten Zeile hinter „Grundsteuer-Reinertrag“ einzuschalten: „oder der Nußungswert des Wohnhauses“. 8) Im § 38 erhält der erste Saß folgende Fassung: „Der Antragsteller trägt alle Kosten des Verfahrens, insbesondere: a. die Auslagen und Gebühren des Taxverfahrens, h. die Kosten der grundbuchmäßigen Eintragung des Pfandbriefdarlehns, c. die Kosten des Pfandbriefstempels, d. die Auslagen und Gebühren des etwaigen Ver- kaufs der Pfandbriefe dur die Landschaft.“ Nach dem ersten Absatz ist einzuschalten als Absatz 2: „Auf die Nückgabe der zu den Akten der Land- {haft gebrahten Ünterlagen des Belethungsantrages hat der Antragsteller keinen Anspruch.“ Sn der Paragraphenbezeichnung am Nande sind die Worte „der Sa zu streichen.

9) Im § 43 sind im leßten Absay die Worte „und diese Nerpflichtung in gleihem Range mit dem T in das Grundbuch eintragen zu assen. (Vgl. §8 55 und 60)“ zu streichen.

10) Im § 45 ist hinter Nr. 2 einzuschalten: als Nr. 3 „zur Aufbringung der Zinsbogensteuer # vom Tausend der auf seinen Antrag ausgefertigten Pfand- briefe“, Nr. 3 wird Nr. 4 und Nr. 4 wird Nr. 5.

[81090] H, i Non der Norddeutschen Grund-Credit-Bank, hier,

ist der Antrag gestellt worden: 6 10 000 000,— 4 0/6 Hypothekenpfand- briefe Serie XVI111, rüdckzahlbar oder verlosbar nit vor dem 2. Januar 1921, der Nord- S sIen Grund-Credit-Bank zu Weimar zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 19. Dezember 1910.

Pulassungsstelle an der Börse zu Berlin. K opebky.

[81091]

Non dem A. Schaaffhausen'shen Bankverein, der Bank für Handel & Industrie, Deutschen Bank, Direction der Disconto-Gesellsbaft, Dresdner Bank und der Nationalbank für Deutschland ist der Antrag gestellt worden : 6 6000 000,— neue auf den Inhaber lautende Aktien des „Phoenix‘/, Aftieu- Gesellschaft für Bergbau und Hütten- betrieb zu Hörde i. W., 5000 Stück zu je 46 1200,— Nr. 143 702/143 703 bis 153 700/ 153 701 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 19. Dezember 1910.

Pulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopepky. |

[81195] Gewerkschaft des Eisenstein Bergwerks „Paul“.

Hiermit laden wir unsere Gewerken zu einer außerordentlichen Gewerkenversammlung auf Mittwoch, den 4. Januar 19114, Nachmittags 3 Uhr, nach Cöln in das Hotel „Disch“ höflichst ein. Tagesorduung :

resp. Ergänzung der Statuten,

1) Abänderung und zwar : ) Me 8 8 dur Einfügung nachfolgenden Ab-

aßzes:

v Bei Beschlußfassung über den teilweisen oder gänzlichen Verkauf der im Besiß der Seer Sal, befindlihen St. 100 Kuxe der Gewerkschast des Braunkohlen - Bergwerks Prinzessin Victoria zu Neurath bei Greven- broih.“ . des §8 9 durch Abänderung des Absay 1:

nachfolgenden Absayes 3 hinter Absay 2:

Kuxe der Gewerkschaft

Kure erforderlich.“

Vergebung der Arbeiten.

deren Begebung und Genehmigung der dies

bezügl. Maßnahmen. Der Grubenvorstand.

[78401] | “Die Deutshe Tram Reklame G. u. b. H. ha sih aufgelöst. Etwaige Forderungen sind bein Liquidator Schriftsteller Senger, München

statt 1—3 „1—4* und durch Einfügung des

„Zu Beschlüssen über ten Verkauf der im Besitz der Gewerkschaft befindlihen St. 100 des Braunkohlen Bergwerks Prinzessin Victoria (Z Abs. 2 zu 4) ist eine Mehrheit von drei Vierteln aller

9) Bericht über die bisherigen Vorarbeiten für die Errichtung unserer Brikettfabrik und über die

3) Bericht über die Aufnahme einer Anleihe sowie

[81088] Deutsches Hartziegelwerk G. m. b. H. B Die Gesellschaft ift laut Beschluß der G0 schafter aufgelöst. Die Gläubiger der Gesells werden aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu mad, Die Liquidatoren:

Breier. Schiemann. Beier.

[81089] :

Bayerische Automaten - Gesellschaft Bader, G. m. b. H. Sitz München. Dg {luß vom 20. Dezember 1910 ist das Stammkayj,,, auf den Betrag von #4 80 000 (i. W. ahtzigtaus Mark) herabgeseßt worden. Die Gläubje werden um Einreichung threr Forderungen ersucht

[81092]

Durch Gesellshafterbes{luß ist die Auflösung d

KalksandsteinwerksMelleu G. m. b.H. in Melley

Kreis Teltow, beschlossen und die Auflösung qy |

12. Dezember 1910 in das Handelsregister in eingetragen. Etwaige Gläubiger der Gese i werden aufgefordert, ihre Ansprüche bis zum 1. F bruar 1911 bei dem Unterzeichneten einzureihen. \ Schmargeudorf bei Berlin.

Der Liquidator:

Heinrich Franßen, Baumeister. [79427] Die Firma:

„Deutsche Marmorholzwerke Münhen-Hannover G. m. b, g,

ist aufgelöst und in Liquidation getreten;

Liquidatoren sind die Unterzeichneten ern

Dieselben fordern die Gläubiger auf, ihre Fot

rungen anzumelden.

Hannover, d. 14. 12. 1910.

Georg Brackebusch. Alfred Heckmann, Georgstr. 18.

[80221] Kathetermanufaktur Reform Cannstatt Gesellschaft mit beschränkter Haftung Caunnstatt-Stuttgart.

In der heute stattgefundenen außerordentlidy Gesellschafterversammlung wurde die Herabsety des Stammkapitals von H 290 000,— (j #4 175 000,— durch Zusammenlegung der Anti im Verhältnis von 10 : 7 beschlossen.

hierdurh auf, \sih bei uns zu melden.

Caunustatt-Stuttgart, den 16. Dezember 1910, Der Geschäftsführer:

Emanuel Merfkle.

[80247]

Die Metallpapier-Bronzefarbeu-Blattmeta

werke G. m. b. H. ist infolge Umwandlung |

eine Aktiengesellshaft in Liquidation getreten.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden au

gefordert, sih bei derselben zu melden.

Müncheu, den 15. Dezember 1910.

Metallpapier - Kronzefarben - Blattmeti

werke G. m. b. S. i./Liquidation.

Die Liquidatoren : I: Lindner. Berndt.

[78802] __ BVekanutmachung.

Die Gesellschaft „Münchner Centrumszeituuz

Gesellschaft mit beschräukter Haftpflicht

durch Gesellschaftsbef{luß

Gläubiger der Gesellshaft werden aufgeford

sich zu melden.

München, den 12. Dezember 1910.

„Münchner Centrumszeitung““, Gesellscha

mit beschräukter Haftpflicht in Ligqguidati i (Heinrich Weniger.

Ott

Dit.

Wie

[79518]

Die Uralit Maschinen-Gesellschaft mit schränkter Haftung (Aktenzeichen des Königl Amtsgerichts Berlin-Mitte H.-R. B Nr. 646) | durch Generalversammlungsbeshluß vom 13. Dejen) 1910 in Liquidation getreten. Liquidator !! Rechtsanwalt Alexander Jansen, Berlin, hi der Katholischen Kirche 2. i Die Gläubiger der Uralit Maschinen-Gesel|d mit beshränkter Haftung in Liquidation wil hiermit aufgefordert, ih bei derselben zu mel

Berlin, den 16. Dezember 1910. Uralit Maschinen-Gesellschaft mit beschrän! Haftung in Liquidation. Jansen.

[80213] 4

Durch einstimmigen Beschluß der Gesells versammlung der Firma Peter Reuter 0 b. H., Altona-Ottensen, vom 7. März 1910 infolge Aufgabe der Schrauben- und Muti fabrikation bes{lossen worden, das Stammkap! auf 28 000 46 herabzuseßen. Die Gläub der Gesellshaft werden- aufgefordert, si bei 2 D zu melden. Peter Reuter als Gel ührer.

[80214] Automatisches - Restaurant, Gesells

mit beschränkter Haftung in Érsi

Aufforderung.

In der Generalversammlung vom 16. D4® 1910 wurde beschlossen, das Stammkapital dere * | sellschaft von 4 55 000,— auf 6 27 500,— beri useßen. Gläubiger, welche an die Oeseuh Ansprüche oder gegen die Herabsetzung des (an fapitals begründete Ansprüche zu maden t | wollen sih alsbald bei der Gesellschaft melt ¡ Erfurt, den 16. Dezember 1910.

Automatisches Restaurant Gesellschaft mit beschränkter Haftuns

,

Habsburgerstr. 9, anzumelden. : Deutsche Tram Reklame G. m. b. H. i. L.

Bekan: Der Stwlesishe Bankverein und das Ba Nominal 32 000 000 # neue

[81103]

Kattowitz,

Breslau, den 19. Dezembec 1910.

Dr. med. Pfleiderer, Ulm a. D. Ernst Deshner, Karlsruhe i. B.

„in der Regel“ einzuschalten.

Die Zulassungsstelle D iu gene

Albert Kuhn. Paul Gbest.

itmachung. | nkhaus E. Heimann, beide zu Breslau, beantra Aktien (320600 Stúck über je 1000 4 Nr

bis 80 000) ter „Hohenlohe-Werke Aktiengesellschaft“ zu Hohenlohehütle, J ¡um Handel und zur L an der biesigen Börse zuzulassen.

{e Wertpapiere.

achaly.

Wir fordern die Gläubiger unserer Gesell

aufgelöst. Etwa

#299,

Patente, Gebrausmuster, Konkurse sowie die

Der Inhalt yieser Beilage, in welder die i arif- und Fahrplanh

Sechste Beilage

anntmachungen der Eisenbahnen enthalten find,

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

« Derlin, Niltwoch, den 21. Dezember

1910.

Bekanntmachungen aus den Handels- Güterredts- Vereins Genoff «Gre GaE E E S0f E M S G AGZN ¡DeiBs, ", o, fienschafts-, Zeien- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, ü erscheint au in cinem besoaderen Blatt uuter dem Titel 9 agdcole, AUS, REEIEEE

_Hentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @r. 24)

Das Zentrql- erer für das Deutsche Nei kann dur alle Postanstalten, in Berlin für

Selbstabholer au dur die Kön

alie Expedition des Deutschen Neichsanzeigers und Königlich Preußischen

¡ilhelmsiraße 32, bezogen werden.

Handelsregister. Aachen. [80946]

Im Handelsregister A 1128 wurde heute bei offenen Handelsgesellschaft „Katzenstein & Spier in Aachen! etugeträagon: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Emanuel Spier ist alleiniger Inhabêr der Firma.

Aachekt, den 17. Mereinbar 1910.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. 6 80945 Im Pandelßsregisler A 1127 wurde wg cin geranen as P ie Laa Vondenhoff““ zu Uacheu und als deren Inhaber der Ka Mathias Vohdenhoff daselbft. ORN, Aachen, ‘den 17. Dezember 1910. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5,

EBant. 80947] In unfer Handelsregister ist heute bie Firn Hermine A. Gerfen in Hebppens cingetragen. ; Inhaberin ist die Chefrau des Geschäftsführers Anton Gerken, Hermine geb. Schröder, in Heppens. Geschäftszweig : Kolonialwaren- u. Eierhandlung. _Vant, den 26. November 1910. Großherzogliches Amtsgericht Rüstringeu. Abt. 11

Barmen. [80948]

Im Handelsregister des Amtsgerichts Barmen une O g 15. Dezember 1910:

A 913 bei der Firma Hugo Offermaun in Barmen: Das _Geschäft ist auf die Kaufleute Abraham Hugo Offermann und Eugen Offermann übergegangen, die es als offene Handelsgesellschaft seit dem 1. Januar 1910 fortsegen. Die Prokura von Abraham Hugo und Eugen Offermann ist er- loschen.

A. 845 bei der Firma Koll & Voß in Barmen: Die dem Kaufmann Schelte Veldmann erteilte E G erloschen.

A. 981 bei der Firma Abr. Scheib in Barmen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge. sellschafter Dtto Scheib ist alleiniger Inhaber der Firma. :

A 1164 bei der Firma Carl Webpler jun. i BAEone Die Prokura des Paul Wepplez ist Ha olen.

A 1962 bei der Firma M. Wittgenstein in Cöln mit Zweigniederlassung in Barmen: Die Zweig- niederlassuna ist zu einem selbständigen Geschäft er- E und an Fräulein Nofa Wolf in Barmen über- ragen.

A 2026 die Firma Emma Moeller in Varmen und als deren Inhaberin Frau Hermann Moeller, (Emma geb. Bresser, daselbst. Dem Kaufmann Hermann Moeller ¿u Barmen ift Prokura erteilt.

Königliches Amtsgericht. Abt. 4 a. ERorlin.

In das Handelsregister B des Gerichts ist am 12. worden :

Nr. 8632. Michelius, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Frankfurt a. M. mit Zweigniederlassung in Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Appa raten zum Aufkleben von Marken, Etiketten und dergleichen und zum Verschließen von Briefumschlägen, ferner pon Maschinen und Utensilien für den Ge- ¡chasts- und Verkehrsbedarf, welhe Apparate unter dem gesfeßlich ges{üßten Warenzeichen „Michelius“ in den Handel gebracht werden, insbesondere die ge- werbliche Verwertung der von dem Gesellschafter Ziac Michel angemeldeten Patente und Gebrauhs- muster, betreffend cinen Apparat zum Aufkleben von Viarken, Etiketten und deraleihen und etnen auto- matischen Apvarat zum Verschließen von Brief- ums{lägen. Das Stammkapital beträgt 200 000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Isac Michel in Frank- surt a. M., Kaufmann Rudolf Stein in Frankfurt a. M. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ift am 7. &ebruar, ' 2. und 10. Juni 1908 festgestellt, zu 21. Dftober 1910 abgeändert. Jedem Geschäfts- er steht die \elbständige Vertretung der Gesell- [Haft zu. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Wessentlige Bekanntmachungen erfolgen im General- anzeiger der Stadt Frankfurt am Main. Es haben C die GesellsGaft eingebracht : 1) Kaufmann Rudolf Fein in Frankfurt a. M., 2) Kaufmann Jfsac Viel in Frankfurt a. M.: 1) die ihnen erteilten auenndischen Patente, betreffend einen Kuvert- B ut Und Schließapyarat: Jtalien Nr. 289/165, reide o Nr. 211 444, Ungarn Nr. 46 741, Frank- R Lr: 3995 183, Vereinigte Staaten Nr. 460 657, O and Nr. 37 253 sowte dieselben Patente für R und England, 2) ihre Rechte für In- A ueland aus der Patent- und Mustershuß- Auf fend, betreffend eine Markenkontrolle- und al e emaschine, 3) ihre Redhte für In- und Aus- better der Patent- und Mustershußanmeldung, Rechte f eine Kuvertaufschneidemaschine, 4) ihre Muster! ür Jn- und Ausland aus der Patent- und S aschie hußzanmeldung, betreffend cine Wertabstempel- A e, zum festgeseßten Gesamtwert von 75 000 4, tab U je bei der Kapitalserhöhung vom 21. Ok- redhnet Fus übernommenen Stammeinlagen ange-

Ne Ra Mas Mitloies Z ha Lr Mh . e elbach, raphische scastanstalt Globus Gesellschaft mit be- bea Ünter, pen, eh: Berlin. Gegenstand von Ml Je mens: Die Herstellung und der Vertrieb

ischees, insbesondere der Fortbetricb des in

[80951] ifi unterzeichneten Dezember 1910 eingetragen

Berlin unter der nicht eingetragenen Firm t- {e Kunstanstalt Globus Mar Miles L tere Geschäfts zur Herstellung von Klischees. Das Stamm- fapital beträgt 50 000 . Geschäftsführer: Photo- techniker Max Mittelbah in Stegliz. Die Gesell- schaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 2. Juni, 3. Sep- tember und 7. September 1910 festgestellt. Außer- demzwird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Be- tanntmachungen erfolgen im Deutschen Neichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Fa Nobert Mittelbah in Kößschenbroda, 2) Photo- tehniker Mar Mittelbah in Stegliß, 3) Geometer Carl Henn in Großenhain : das vorbezeihnete Ge- schäft zur Herstellung von Klischees nebst Zubehör nah dem Stande vom 1. Juli 1910 mit Ausschluß der Außenstände und Passiven zum festgesetzten Ge- lamver von 8 ae d lvevon auf die Stamm-

nlagen angerechnet werden bei 1: 300 i 2: und 3: je 10 000 M. “0000 A Ar. 8634. Zum Bluseukönig Gesell i beschränktee Haftung. Siy: 9 Seen G stand des Unternehmens: Gründung und Betrieb von Verkaufsstellen für Blusen, Damenröcke und verwandte Artikel. Das Stammkapital beträgt 20000 Æ. Geschäftsführer: Kausmann Paul Freundlih in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gefell- [schaftsvertrag ist am 26. November 1910 festgestellt: Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentlih® Dc QuGen erfolgen im Deutschen Neichs-

zeiger.

Nr. 8635. Reinhold Otto Fabricius Deko: ratiousmalerei, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sig: Nixdorf. Gegenstand des Unter- nehmens: Bauarbeiten aller Art, insbesondere aber die Ausführung von Malerarbeiten. Das Stamm- fapital beträgt 21 100 6. Geschäftsführer: De- koration8maler Reinhold Otto Fabricius in Nixdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit" beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. De- zember 1910 festgestellt. Außerdem wird- hierbei bekannt gemaht: Deffentlihe Bekanntmachungen er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Dekorationsmaler Reinhold Dtto Fabricius in Nixdorf das bisher von ihm zum Betriebe cines Malereigeshäfts verwendete Mobiliar nebst Materialien und Gerätschaften, wie solche in dem dem Gesellshaftsvertrage beigefügten Verzeichnis aufgeführt sind, zum festgeseßten Werte von 600 4, 2) Frau Clara Fabricius, geborene Grent, in Nirx- dorf die für sie auf dem Grundstück NMirdorf Band 111 Blatt Nr. 3147 Abteilung IIT Nr. 11 eingetragene Hypothek von 20 000 6 mit den Zinfen zu 99% seit 7. Dezember 1910 zum festgeseßten Werte von 20 000 6 unter Anrehnung diejer Be- träge auf die betreffenden Stammeinlagen.

Bei Nr. 3825 Terraiugesellschaft am Vahnhof Grof; Besten mit beschränkter Hastung und bet Nr. 4007 Dretwitz-Neuendorfer Terraingesell- schaft mit beschräuktee Haftung: Dem Kauf- mann Paul Neumann in Wilmersdorf ist Gesamt- prokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft vertritt.

Bei Nr. 4243 Heinrich de Fries Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Die Prokuren des Wilhelm Pütßer und des Georg Wimmer sind er- loschen. Dem Kaufmann Gustav Naidt'in Düssel- dorf und dem Kaufmann Adolf Henrich in Düssel- dorf ist E erteilt. Heinrich de Fries ist nicht mehr Geschäftsführer. Der bisherige Pro- kurist Kaufmann Wilhelm Püßer in Düsseldorf ist Geschäftsführer geworden.

Vei Nr. 5815 Erich Schön, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Erich Schön in Duisburg.

Bei Nr. 6786 Erdölwerke Johanna, Gesell- schaft mit beschräukter Haftung : Friedrich von Borries ist nicht mehr Geschäftsführer; Max Frei- herr von Hilgers in Hannover ist Geschäftsführer geworden. Gemäß Beschluß vom 24. November 1910 ist der Siß nah Hannover verlegt. Die Firma ist hier gelöscht.

Bei Nr. 73599 Tellus Continentale Wand- und Fuf/boden - Platten - Vertriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Willi Ehrhardt und Paul Fildebrandt sind nicht mehr Geschäftsführer. Ver Kaufmann Adolf Kügler in Charlottenburg ist Geschäftsführer geworden. Durch Beschluß vom 23. November 1910 find die Bestimmungen über Vertretung der Gesellschaft abgeändert.

Bei Nr. 8210 Harpen Finanzierungs-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Leo Sciff- mann if nicht mehr Geschäftsführer. Der Bau- meister Wilhelm Altmeyer in Stegliß is Geschäfts- führer geworden. Gemäß Beschluß vom 17. No- vember 1910 ift der Siß nah Steglitz verlegt.

Bei Nr. 85615 S. Horowiz Assekuranz Ge- sellschaft mit beschräukter Haftung: Dem Kauf- mann Carl Tobis in Berlin und dem Kaufmann

„Wilhelm Koeppel in Nixdorf ist Gesamtprokura er-

teilt derart, daß jeder in Gemeinschaft“ mit einem niht zur alleinigen Vertretung befugten Geschäfts- führer oder in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen die Gesellschaft vertreten darf. Durch Be- {luß vom 5, Dezember 1910 sind die Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis geändert und ist be- stimmt, daß die Gefellshaft auch durch zwei Pro- s nta Gas vertreten wird.

ci Nr. 846( teglih, Lauenburgerstrafe No. 9 Grundstüsverwertungsgesellse aft mit beschränkter Haftung, und bei Nr. 8471 Steglitz,

mEES

Vom „Hentral-Handelsregifter für das Deutsche Reih“ werden hente die Nrn. 299.4. und 299 ß, ansgegeben.

Fiuanzierungsgesellschaf mit beschränkter Haftung, und bei Nr. 8473 Friedenau, Finan- zierungsgesellschaft mit beschränkter Saftung: Gemäß Beschluß vom 22. November 1910 it der Siß nah Verlin verlegt. Alfred H. Schmidt ist nicht mehr Geschäftsführer. Der Kaufmann Richard Bielke in Berlin ist Geschäftsführer geworden.

Bet Nr. 5981 Terraingesellschaft Wendisch- Buchholz am Canal mit beschränkter Haftuug. Bei Nr. 6061 Terrain-Gesellschaft ai Bahn- hof Südende mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 6396 Grundstücksgesellschaft Suarezstraße und Umgebuugen mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 6528 Grundstücksgesellschaft Luxen- burg mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 6605 Grundstücfsgesellschast Rixdorf Warthestraße und Umgebungen mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7127 Grundstüctsgesellschaft am Ru- dotwer Flugplatz mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7233 Grundstüksgesellschaft Edith Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7234 Grundstücksgesellschaft Amauda Ge- sells hast mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7239 Grundstücksgesellschaft Elleu Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7241 Grundstüclsgesellschaft Agnes Gesellschaft mit beschräuktexHaftung. Bei Nr. 7243 Grundstücks- _gesellshaft Alwine Gesellschaft mit beschränkter

astung. Bei Nr. 7273 Grundstücksgesellschaft Berta Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bet Nr. 7274 Grundstück8gesellschaf Martha Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Bei Nr. 7278 Grundstücksgesellschaft Helene Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7362 Grundstücksgesellschaft Grete Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7421 Grund- stücksgesellischaft Lilly Gesellschaft mit be- {ränkter Hastung. Bei Nr. 7422 Grundstücks- gesellschaft Ziona Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7423 Grundstücksg esellschaft Nuth Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Bei Nr. 7431 Strausberger Terraingesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7446 Villenterrain-Gesellschaft Borgsdorf Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7566 Grundstücksgejsellschaft Jsabella Gesellschaft mit beschränfter Haftung. Bei Nr. 7568 Grund- stück8gesellschaft Erika Gesellschaft mit be- \chräuktér Haftung. Bei Nr. 7591 Grund- fücks8gesellschaft am Stahnsdorfer Cen- tralfricdhof - Gefellshaft mit beschränkter Hastung. Bei Nr. 7650 Grundstücksgesell- schaft Frida Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Bei Nr. 7651 Grundstücksgesellschaft Ursula Gesellschaft mit beschränkter Haftuug. Bei Nr. 7673 Terraingesellshaft Teltow an der Industriebahn am Canal mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8052 Stubeurauchstraß;e 4 Grundstücksverwertungsgesellschaft mit be- schräukter Haftung. Bei Nr. 8054 Sybel- straße 15 Grundstücksverwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8055 Mommsenustrafe 33 Grundfstücksverwertungs- gesellschaft mit beshränkter Haftung. Bei Nr. 8056 Stubenrauchstraße 8 Grundstücks- verwertungsgefellschaft mit beschränkier Haf- tung. Bei Nr. 8211 Wally Grundftücksver- wertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8212 Lieselotte Grundstücksverwertung&- gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 83590 Therese Grundstücksverwertungs- gesellschaft mit beschränkter Haftung und bei Nr. 83099 Franziska Grundstücksäverwertungs- gesellschaft mit beschräukter Haftung: Leo Schiffmann is nicht mehr Geschäftsführer. Der Kaufmann. Richard Bielke in Berlin ist Geschäfts- führer geworden.

Berlin, den 12. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Haudelsregister 80950]

des Königlichen Amtsgerichts Verlin-Mitte. Abteilung A.

Am 15. Dezember 1910 ift in das Handelsregkster eingetragen worden:

Nr. 36 768 Offene Handelsgesellshaft Max Grunwald & C°, Schlachtensce. Gesellschafter: Mori Arendt, Kaufmann, Schlachtensee, Mar Grunwald, Kaufmann, Schlachtensec. Die Gefell- haft hat am 1. August 1910 begonnen.

Nr. 36 769 Firma Ein- uud Verkaufsstelle landwirtschaftlicher Erzeugnisse Siegbert Waldo, Schöneberg. Inhaber Siegbert Waldo, Kaufmann, Schöneberg.

Bei Nr. 1241 Kommanditgesellshaft C. G. Bruchmüller, Berlin. Cin Kommanditist ist aus- getreten. Die Vermögenseinlage eines Kommandi- tisten ist erhöht.

« Bei Nr. 5620 Firma W. Gumpert, Berlin. Inhaber Sa Erwin Gumpert, Kaufmann, Berlin.

Bei Nr. 17786 Offene Handelsgesellschaft Dampf-Wüäscherei Fortuna Carl Kremm Juh. Friederike Kremm u. Wilhelm Kremm. Berlin, Die Prokura des Bruno Kremm ift erloschen.

Bei Nr. 24050 Firma Eugen Sauer, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Heinrich Better- mann. Inhaber jeßt: Heinrih Bettermann, Restauräteur, Berlin.

Bei Nr. 25526 Firma Chemische Fabrik Gustav Meyer Laboratorium Trakenol Krause «& Stvrehblow, Berlin, Inhaber jeßt: Otto Schreiber, Kaufmann, Charlottenburg. Der Ueber-

gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten

entral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersheint in der Regel tägli, cträgt L «6 89 S für das Vierteljahr. N El , x Ä g ertionspreis für den Naum einer 4 gespaltenen

nzelne Nummern kosten 20 §4.

etitzeile 30 „K.

Verbindlichkeiten und Forderungen ist bei dem Er- werbe des Geschäfts durch den Kaufmann Otto Schreiber ausges{chlo}en.

Bei Nr. 30198 Hamburg. Die Prokura des Karl Willing t A _

Bei Nr. 34708 Offene Handelsgesellschaft Chemische Fabrik von Max Jasper Nach- folger, Bernau i. M. Der Siß der Zweig- niederlassung ist nach Schöneberg verlegt. Der Kaufmann Heinrich Wiebe ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Apotheker Ernst Jastrzemski, Mohrungen R RO in die Gesell- haft als persönlich haftender Gesellschafter ein- getreten.

Bei Nr. 35231 Firma Groth & Frie In- haber Gustav Krause, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Gustav Krause. Die Niederlassung ist nah Gr.-Lichterfelde verlegt.

0 Gelöscht die Firmen:

Nr. 25 538. Kniebandel & Sohn, Berlin.

Nr. 27 276. Otto Abb, Berlin.

Berlin, den 15. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. Handelsregister [80949] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A.

Am 16. Dezember 1910 ist in das Handelsregister

Angereau 0 e : m Éi j

r. . Firma: Georg Simons chemische Fabrik.und Export Geschäft in Berlin. (Ge haber: Georg Simon, Ingenieur, Schöneberg.

Nr. 36771. Firma: Universal - Vergaser (System Grünewald) Richard de Laffolie in Schöneberg. Inhaber: Nichard de Laffolie, Kauf- mann, Schöneberg.

Bei Nr. 5026 Firma: J. Landsberger in Berlin : Dem Alfred Jsaacsohn zu Charlottenburg und dem Oêcar Jsaacsohn zu Charlottenburg ift je Einzelprokura erteilt.

_Bei Nr. 12 042 offene Handelsgesells{chaft: Ale Schulz in Charlottenburg: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 20935 Firma: Louis Philipson in Mee Dem Marx Bürger zu Berlin ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 34 704 Kommanditgesellshaft: A. Wolff Kommandit-Gesellschaft in Berlin: Siß jeßt : Reinickendorf.

Bei Nr. 36 696 offene Handelsgesellschaft: Sanden & Co. in Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Heinrih Sanden ist alleiniger Inhaber der Firma.

Gelös{cht die Firma zu Dt. - Wilmersdorf : Nr. 21 394. Max Markwald.

Berlin, den 16. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 86.

Berlin. Bekaunutmachung. [80952] In das Handelsregister B des unterzeichneten Ge- richts ist heute eingetragen worden:

Bei Nr. 730 Berliner Perlmutterknopf-Fabrik Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Die Liquidation ist als beendet angemeldet. Die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 6729 Bel Canto-Record. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Fritz Rosenbaum ist erloschen.

Bei Nr. 6907 Berlin-Rüdersdorfer-Cement- waren-Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Durch Gesellshafterbes{chluß vom 6. De- zember 1910 ist die Gesellschaft aufgelöst. Bücher- n Carl Theile in Berlin is zum Liquidator velteut.

Verlin, den 16. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Bzerum. [80953] „In das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 44 die Firma Holz- und Vaumaterialien- handlung mit Niederlassungs8ort Hage und als Inhaber derselben Justus Schipper aus Hage ein- getragen worden. Berum, den 9. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht. Seebens.

Beuthen, Bz. Liegnitz. [80954

In unserem Handelsregister Abteilung A ist bet

der Firma Rudolf Jeschal, Maurer- und

Zimmermeister, Beuthen a/Oder, laufende

Nr. 24, beute eingetragen worden :

Die Prokura des Architekten Wilibald SWhnurpfeil

ist erloschen.

Veuthen a. Oder, den 17. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Rischosstein. Bekanntmachung. [80955] In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 8 Firma J. Geilen Bischofstein cin- getragen worden : i

Dem Kaufmann Clemens Geilen in Seeburg ist Prokura erteilt.

BVischoffstein, den 12. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Blomberg, Lippe. 80956] In das Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 93 die Firma Eduard Meier zu Eißen..in- Blom- berg und als deren Lea der Apotheker Eduard Meier zu Eißen daselbst eingetragen. Geschäftszweig: Betrieb der Apotheke und Handel mit Drogen.

Blomberg, 15. Dezember 1910. ürstlihßes Amtsgericht. T.

-— Firma Eduard Brammer,