1910 / 306 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. Hertz,

N i »e burg, flagt A Framhein, Vorwerk und Hoecck in Ham lz Heriht bis zum l, Müärz 1914 an | : ( terzeineten Gerichts vom | 8 i i oe O C aak, , Sens Lew iehr, ist von, Auf Unteren Sen irna} pi Ges B. Bs B, Sire Urteil des unle E bn der Wilhelma, | gegen ihren Ehemann E nta Aufenthalts, À. d v E Î E E Î Q E Königlichen An

i; lossen | zumelden. § e ber 1910. | heutigen Tage sind folgende Magde- | früher in Hamburg, e itsgerichte das Aufgebot besclolten Reichenbach i. Schl., den 22, Dezemde C - Versicherungs-Afktiengesellschaft zu Aagde- 7 Grund § 1568 B. G.-B. mit dem worden behufs A ovedertiarung des aim 15, Juli 1912 iti Königliches Amtsgericht. S N a ebendversicherungtpolice 7 U M i vie “Ehe der Parteten zu Ren, zum Deutsd) hen Reid hsan eit el l und nt lid lte zu Brin tre weier Ba angeblich, um (83223) Mo ausgestellt auf den Landwirt B Hie Police den Beklagten für den {huldigen Teil zu erklären 1) i) hen aa [sanze ger. Jahre ) G Béi | _Berlin Freitag, den 30. De zember 1910.

y 9) dinterle zungöschein s Nechtostreits aufzuerlegen. A ad Dari q wenden Aen id T Man B. ebra 190 h 1 l 1910 hofe | Va Be, aueggsel auf don Mamen K Va | Wen avi ven Bellagien jur Wle V 2 30G, und Aufenthalt seil jener e G @ bezirk Halle a, ie am 21. I rs Hermann Philipp Musch zu S Stammheim, 3) die Lebens: Nerband des Rechtsstreits vor die Zivi 4 15%, Mai 1911, { s V erb meisters Herma Karl Philipy E ; zuf | Verhandlung es \ S ühr, Mae. Es ergeht die n Seevtag R geb, Lehmann, mik versicherungspolice nee 9 Melhaen, U ri fammer 6 des Landgerihts Hamburg (Ziviljustiz ormitta Çran , 0 ( :

; ) in E R A Holstentor) auf den 24. Fe L Untersuchungs sachen. Aufforderung a. an den Verschollenen, fi spätestens Hinterlassung eines reinen Vermögens von rund | Creszentia Storz 1, ausgestellt auf Karl | gebäude vor dem olste

? 4 Auf jebote L) ’xlu », Frroer und Wirts da rfte genoffenféaft l id, syolice Nr. 42 57 i Vormittags 9} Uhr, mit der 4 ( , Verlust- und Fundsachen, ; & ifhaften,

im Aufgebotstermine a Meden, wieegenaS 3498 #6 verstorben. Ua Me Ge E A Pfau in. Düsseldorf 5) die Versicherungspolice M eeed s A bei E gedachten Gerichte zu 3, Verlaufe, Verpachtung gen, Verbin Zust Unge H Ed cit Îtc er! sn ci cer Mcderlafsy 10 Savalibi Veditta N, pte: seine Todeserklärung erfolgen wird, b. an alle, wee | erden sie aufgefordert, ihre Erbrechle bei dem : 66 685, guêgestellt auf Richard Eiberger, für | Aujrorderun bestellen. Zum Zwede der : Verlosung 2c. von Wertpap j + ocl uno Invaliditäts- 2: Versicherung,

S inl

S

è Anwalt zu S leren. Invaliditäts- 2ch. : teben und Tod des Verschollenen | 54 \tember 1911 einschließlich N gelassenen ird d Auszug der Ladun, b, Kommandit; getel haft 9 ; Mudtant E “ias spätestens im Aufgebotstermine E A Gerichte anzumelden, widrigenfalls fraftlos erklärt E Dezember 1910. öffentlichen Zustellung R L teser Auszug de Shrift ua | l en id “llien u. Aktiengesellschaften. Preis für den Raum einer 4gespalteueu Petitzeile 30 4 zu erteilen vermöge G d) ae i derer Erbe als der Magdeburg, den 20. QWeze om 17. Dezember 1910 und der 9 dei unterzeichneten Gerichte Anzeige zu machen. festgestellt wird, daß ein anderen f gericht 4. Abteilung 8. vom

é mbe r 1910 E Ee —— C Rit ZE E M M E E NE E R E I A A C A MIRERE E zj De ; ves Amts », November 1910 und 3, Deze nre ittititetteenergh dönigliches Amtsgericht rimma, am 20. V preujz ise Fiskus nit vorhanden ist. Königliches vom 12. (oven

1a I 4 k 99 Go i an / j j j 2E: H S S / E Á Gx Gorember 1910. acht i c bote, sl: | [83437] Ci gave pro Monat 10 4 und das Lag jergeld m F : Gal 2 N R ciglibes Amtagtridh E E 1 Auguste Rippe, geb. bekannt gemas a 97, Dezember 1910. n tufg Verlu U. Fund- Oeffentliche Zustellung einer Klage. 0,20 4 pro Tag vom 17. Juli 1910 bis ¡um Tags S vom ge S tedtnleihe Ser. Bn J ( 4 ' ; 9 : L è »A y 7 s H 1 » 5 ‘s D, 7 z P 4 n U t Rollenen Heinri Gn f R a (ere Breda Fr I ihitraße 6 ptr., Prozeß- Der Gerichtsschreiber d des Landgerichts. : l, Buste ellungen U. dergl, Nr. 15015, Ber Men und Landesprodukten- | der Herausgabe zu zahlen, dem Beklagten die Kosten ieg e abe der Das Amtsgericht Hambura Brsollenen Hein 4 | [83429] Erbenaufru dape, eslai î f des vershollenen Heinrich | [33427 Auf Antrag des Pflegers des

i - Le Ie der neuen Zinss einboge N in in Breslau, Zuslellung. | händler Moses Menges zu Wiesloh, Prozeßbevoll- | aufzuerlegen und das Urteil für vorläufi g vollstreckbar | die Ter ult 1911 bia eia s M 1909 ist zu Moskau in Nußland | beoollmächtigter : Necht8anwalt Li izman N Rippe [83452] Oeffentliche - S ¡ch Essers, Anna ge (8348) Deffeutliche Zustellung. mächtigter: : N.-Anwalt Nekermann hier, flagt gegen | zu erflären. Zur mündlichen Verhandlung des | folgt aegen (6 l Christian Blane, nämli des hiesigen Notars Am e ha 1829 in Camin bei Wittenburg | klagt gegen ihre; A Ehemann, en h egt S Eten Die Ehefrau E En ilbelmstraße 8 Der E. Oberl inder, Kaufmann, in Bonn, Stocken den Bäcker Alfons Winuberger von Elsenz, z. Zt. | Rechtsstreits wird ver Beklagte vor das Köntaliche | arithmetisch þ O 2 Or, Ch 1 j N n Ee Au l nold, | zule Breslau, Wäldchen iegt ck50 rz, in eldo ri A) \| h ; n Orte Y, C x 1c Ç T ildesheim, Ammer 20 auf Woo A g : D Christian Gottfried Wll Wüäntig „wird cin f 0 au , Ebefrau Sop hie Marie Dorothea Arnold, zuleyt in Bre glau, M 3a o dor in der Klage\rift borene Sd) w N ter: Nechtsanwalt Karrenberg in Ira el J Ce d 0 [mächtigter : Rechtsanwalt Dr. | M. unbekannten Orten, aus Meh [kauf v. 25 1910 Amtsgericht in Hilde ¿heim, Zimmer 20, auf Freis- | a ie Credit Taae L. ( 1) Es wotird der in Alf! ter- | geborene Gel k Fhr Ehe Ee Johann Aufenthalts, nad) VCaßga OCI Bo tun Pro zeßbevollmäi que G den Kabrik (&. Hertrmanns in Bonn, klagt gegen a i D, V auf Zahlung von 216 46 und 59/6. Zinsen seit dem | tag, ven 17, Februar 1911, Vormittags | Es biee 2 Auf zebot dahin erlassen C) b. Bartels, gestorben. \ S Ph d 91. De h 1910 aufgestellten hauptung Nhevdt, klagt gegen ibren Ghemann, Lf Har! i do cand. phil. | 8 G n Gn ; in) i i tag 17, | A i : \ Hamburg am 13, September 1878 als Sohn ge A YIT Heinrich Arnolt ld ift am Oktober | vom L. zember \ 14) Ge meinschaft Nheyd ag t Essers früher in Nbevdt L ardt, früher in Donn, Wilhelmstr iße 12 Zustellungstag. er Beklagte wird zur mündlichen È Uhr, geladen. A

Jy 4 B d J \ A v 1 64 V bd \ 4 ck of io s « c a - s á dn s Z 3 de rf bei y je Heinri (Yhristian Blancke und desen Garl Christian Y N boren und am 7. Ai Un 1906 wegen Fernhaltens Þi der Be hen Sa À 8 1! 67 arbeiter Joh Heinrich R Me V A Aufenthalitor jeßt U inbelannten Aufenth alts, unte zu der Behau) tung, Verhandlung des Nechtsstreits vor das Gr. Amts- ; Hildesheim, den 22. Dezember 1910. Dec Stadtrat. des Arbei G 4 Margaretha geborenen Swbleu, ge- | 182 M A, n. Abkömmlinge haben diefe | in böslicher Absicht seit dem 20. Mai N ? des Unter jezt ohne bekannten N Pi Beklagte sie Mit daß der Beklagte dem Kläger den eingellagten Biträg geriht zu Eppingen auf Dienstag, den 14, Fe- | Der Gerichts\hreiber des Font Ae n Amtsgerichts. 4, | DEwarlt doreas einri ist 1 Blanke, welcher im Jahre | in Modslau gei Als geseylihe Erben | Abs, 2 B. G.-B. sowte wegen Ber|agung N d N | unter der 3 Behauptung, dah verl und se für fäufliche Warenlieferungen verschult t f bruar 1911, Vorm. 9 Uhr, geladen. V O ? borene Heinrich C bristian r Se ¿ *tubr zuleht \pâ- (heleute nicht hinte L L Abk ¡mmlinge ihrer | halts und wegen Arbeitsscheu aus Z 1568 Ron ' wt April 1909 in böslicher E t ver Ai K lass Antrage auf Verurteilung des Bef] gte u gik Eppingen, 23. Dezember 1910. [8 3442] tor Die Zustellung. 77693] R, 106 ven hre 1898 von 1 igco an seinen | der Sophie Arno iter in Be t. Die Mutt he Die Klägerin ladel den Bellagien | Sor Zeit ihr keine Nachricht hade zukommen il ger den Bet ) Gd E IEMOIE An Den Gerichtsschreiberei Gr Amts erichts. (Unterschrif Ler Doktor Hirschberg in Lauenburg, Pomm,, Bei ter Ausl osung bcs Ti

98 von San Yranciêco an e ç Bro tter in Betracht. Die Muller | auf Ghes\c dung. ts vor die | Meer J F le ben habe, ai La en Delrag von 29; 09 M (i. B.: zwei- SIC/TCIDELE f g De nter]chri[t.) Proz Hbevollmäd co Á iitizrat Ne- | A H S testens im Jahre 1 18 4 O Men Ut, Mutter ho, C roß mul er adi 1808 in dlichen Ne rh mdlung des MNechts|t reit ¡dh nuch stark dem runle Crge L, ertdretundneut 5) f i ol fic e f ves : arl P aleihe E uslos ug behufi T

at und Jeden ichtdschre der las die am 18. Novemder 1E in | zur mündlichen Bere L t n N Parteien bestehenda I E eunzing Mark 75 Pfennige) nebft g mit in L 1 Lat daa Non Mitt Tri A 4 E A aut fi bei der Gerichtöschreiberet | der Grdla rg ens borene Maria Katharina | zweite gwS Im des Königlichen Landgeri 21, | Scheidung der wischen den ; Huldigen Teil Zinsen zu 4 9%/9 seit dem Klagetage zu bezable \f | [83438] Oeffentliche Zustellung. : ink E s nburg, Pomm,, flagt gegen den Dentiste: Duft w T-—Z 1E int biermil aufgeforderl, c ivil ti ebäude vor dem amin bei Mittenburg ged R bat die (Xrb Breslau \bwetidnitzerstad dtgrahen 2/3, Zimmer ¿ Ebe und den Bellagten für den |chu Bl t N fe Kosten des Nechtsstreits u Badi. ) en und aa Nentner Eberhar rd_ Nettebeck \enr. in Gelsen- 1 demar Tietze, zurzeit unbef innten Aufenthalts gezogen des hiesigen Amtsgerichts, 4 Ra Tau Ri mner Nr. 165, | Christine Bartels n R La fl piter in Schwerin l Stos, auf den 7. März 1911, Vormittags ertlären. Die Klägerin ladet den "gy e U en Berhandlung des Retsstreits ti pur 9 kirhen, Schalkerstraße 57, Prozeßbevollm( ichtigter: : | früßer zu Cassel, St eas wohnhaft. Der x Fr Nr. 10 Ster 2000 M, y 4 va i Ls E) A Ï il, L j 4 » , V x N ( r M « & » S G L H e, , Ì or oh «too j unt E S E F ; Holstentor, Grdge]hoß, E itag, den 14. Juli | la\jerin unehelih geboren und b N verstorben sein. | 9 Uhr, mit der Aufforderung einen bei dem 15; mündlichen Verhandlung des Rechtsstrelil bia e : fla gte vor das Königliche Amt idt 00: i Zustizrat Heß in Gelsenkirchen, flagt gegen den Vert r behauptet, er Detlagte habe von ihm | Y TE N: 3 spätestens aber in dem ai T Ae, Ebe wumten Wu! in Mecklenburg gehetratel ha en as teitpunkt thres dadten Gerichte zugelassenen Anwalt zu A ser | vierte Zivilkammer des Königlichen P At E mer 2%, auf den 16. März S Dl n, | Agenten Wilhelm Sandfort, früher in Gelsen- ert ad boa 14. April 1910 eine Wohnung t 1600

2 ABBAA X f ) 9 T 0 « y i 4 . a “_ T0 S p c ° a f g "I fi 4

LOL, i B eili zen eistfeldflügel, Grd er Name ‘Uke E u It werden können. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diesel t. „Gladbach, Abteistraße 27, Zimmer y ck , Vor firhen, Schalkerstraße 57, wohnhaft, jeßt unbekannten I. tember 1910 für 650 # jährlich gemietet. L vebhotüternmn DAatceLld inCceng b N18 c Wh 8 hat bisher nit erme \ ‘jährli 7 C t ha \ s y Iden widrigentalL Todes ; re\ok gu 145, zu me ( ICTUO B «4

1 de mit ttags 91 Uhr, geladen. E : G : / j B, : - f et : F R rin hat bisher | Auszug de1 Klage bekannt gemacht. , März 1911, Vormittags 9 ag Ah S Boun, den 97. Dezember 1910 Aufenthalts, unter der Behauptung, der Beklagte Der T Bekl agte habe dur Schrei zl r\ n wird. 2) Es werden | Ueber die Großmutter der Grotall ad de 1910. E Traben, einen bei dem get dachten Gericle p ; y ' habe

«c odeder \ C folger V uy

velche uUDC C ODCI L-PU V «Cl (C k V d) C 0 C mber e pu t V Ui we n 0 i nen. Alle Vr Glau, de ú d D e L (1 t D J ts ral E Cc Ii i {p Lt | % »8 K ntg R A X ilt 411 b t lle um Zw ear 2 i h / ; k

i e d | | Ul nd Oi l {ter De (0 eridhtti ore ber L (0 B 10 1} nen ill \ ( y ) dor Œlass 11 (H l M id reibe De8 t nt ichen M t8ger bts -y , ry my ry! i le 4 S l ul 1 (1A rderi diejentgt l vel he be L wn Ul \ V Il d die’ C l Auszug s E t 1 “In 2(1CT1C) L. tr t D eine H l hr u1 q w -immern In der ad jah €, ei Der Be fla 134 CTIOAICN L L u l \ 1 l C N iter zum Ú fd

F j Auskunft öffentlichen ck i | ( - faevazg r x p (ia deren Abkömmlinge SUDL 9 c ¿ . (95 A E » Ytaae y 2in p f vor Ftanop l Iriottrng C5 L : lor C E o Malo L thte testens im Ausgebots« | der Ei blaßerin und | iufaefordert dem unter- | [83446] Oeffentliche Zustellung. { Callenius bekannt gemacht. da -aiaieiner 1910 [83432] Oeffentliche zustellung. [1 CGtage und 1 Zimmer an _der_ [I (tage elt : chulde demn a0 f das 1. Viet { e dea S, 1 Hildes va deedég p geben Töônnen E, A uaeben zu lassen. Die Ebefrau des T onhauers Kar A 8 M.-Gladbach, den 23. Vezemder 184% Die Witwe Auguste Bo gelsang, geb. Hoffmann, nebst Keller, Waschküche und Trockenboden ge- " H und 3 X Gasmiete, da der Viiciézins | Beim un2 ce r Cênah Ba: E r Cénas qu machen. Cas O4 | zeichneten Gerichte Vet ttettun bg bel He mit der | D orothea geborene Kraft in Großalmerode Proze y Pleßmann daeriäti in , vertreten dur die Deutsche Mittel mictet und \{ulde ihm aus diesem Mietverhältnis | Þ rtinerando vereinbart lei er tr ck03 C U E L, den 19 2 e) ì | Je wandt | het Htigt MNecht8amv vf Pabst lagt gegen 118 Gerichts\{reiber des Königlichen Landgeridt tandskc in Posen Ges ellschaft t ber noch die Miete von im ganzen 255,97 1, mit dem | E geht dahin, den Beklagten Geri btsfchreil X bl c n, det tter u nd (Bx oßmutter per Se bet M pa tig Ci s di K l C allenius8, ali (1 y o i fla 1 (l ; ni ehr ‘antter Antrag e, den Befklagte1 l kostenpflichtig dur ch E a Ier 165, 50 M T4 nebst 4 t ’”m eriMit (Frblaferi Cre Lui 4 15. Fe ren mann, den T onhau H Un oen, 1 gegen den Gardwiet asp 2 x t s i C N zu sein glauben, ausgetorder! n@ reich de Na blaß L Ee E \ Ai ifent thalts unter der ega nd ae [83443] Oeffentliche ZUPeLung, Heimerzideim Zywicki, früher in Pap ros, jeßt in andwirt Kaspar läufig ‘onlftredbares Urteil zu verurteilen, an Klä LRl dem Tage der Klagezustellung zu zab[ler Z eten A u ia 1 Qt Hv ï d 5 i q : TCTAMIT l of [ e i D bruar 1911 der K T LU haft nachzu eklagte babe die Klägerin m Jahre L909 A Frau Helena e Le vollmä ditigter : Ret er Behauptung, daß der Befklagte aus der für ihn 49: 9,97 6 nebjt 4% Zinsen, seit dem 1. Mai 191 0 1 L E vorlüufig vollstredbar zu erflà ° gerichte zu melden und A hren Willen ü Don Eee on Bd E en (ets Keinbad) Berlin W. 15, Prfalzdurger in Grundbuche von Schuliy B satt 38 mit 50 von 25,00 4, seit dem 1. Juli 1910 von 70,00 4, | mündlichen S E Rechte n: wirt weisen j es r Qei von sich horen 1a}jen, | amyalt Ubbelohde, E E a nerzinslid) ŒErbteilsforderu Ton | seit dem 1. August 1910 von 70,00 (4, seit dem | Detllagte vor das Königliche Amtsgericht in L: i i chie I j on 19. Dezember 1 e seit dieter Zeu “i s Us Bichhändler Carl Sauer, VerzinSen Wrblellbforderung von 30 Talern | {=—";, A C NEE N U) L DENT | 7 N E LN llmäbtigter der Maria Si Wittenburg A M., t L : mit dem Antra u zwi en den arteien 05 straße 84, kl agl eue I D in Berlin, Kleù 15 Silbergro]chhen 11?/; Pfennig von der Klägerin 1. September 1910 von 70,00 M, seit dem 10. Of- Pomm., auf den 23. Februar 1911, P Gor O L 114 \ Y ) l S ( v4 0 L S N M E R c -— L J. A & il XAgne Großherzogli ene Ghbe ' Beklagten r | unbekannten Aufenthalt Behauptung, daß B er Eigentümerin des Grundstücks, befriedigt worden tober 1910 von 20,97 #& zu zahlen. Zur münd- Vormittags 10 Uhr, geladen. ae sei, auf Anerkennung seiner Befriedigung und Ein- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Be- Lauenburg i, Pomm., den 21. Dezember

+ 44

nto 44H

Altenburg S-A, den 23. Dezember

«

E

p , Pv 4 C710 » 4 «n auf Grund eines \chriftlißen Mietvertrages ger ersucht, thn vo1

Landgerichts. von ihm, in seinem Hause Gelsenkirhen, Schalker- ( Obwohl der Kläger {4 1

b f LAY Lt

Es werden ferne è di

v A

{huldigen Ci zu *rLLOTEN, Y Klägerin Alexander\tr. ua E 1) V rlatten babe b S v 6 bier hat den Be d ut \ ien \ do i lung OC fl ag ter die Klägerin Od l bäugliche Á Gemei So willigung in Lö)hun 1 der Hyvo tl l im (Grund buche. tlagte Vor das Königliche Amtsgericht in (Bel lîe nfirhen Hei l In g, in Erfurt | Ps töstreits von (e T, ZIDtanies, Lo S E Antrag au! E Len Beklagten zur mün Zur mündliche n Verhandlung des Nechts\treits wird I den 8. März 1911, Vormittags 9 Uhr, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Erfurt | 5,01 Landgerichts in Cassel auf den e EENLO 1 COIE - SUIUCETIN Ss Ge Nechtsitreits vor di der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in | 9etaden. 83706] m0 vie der r Áu 1TTOrde ven Berbhandlung . des ULecoeL e E R o L O Gelfenfircen, den 20. Dezember 191( t

zung C ; Vormittags 9 Uhr, E ugelalenen lichen Bet ‘ner des Königlichen Landgericht: Bromberg auf den 3, März 19114, Vormittags senkirchen, en 20 Dezember 1910, | Oeffentliche Zustellung einer Klage.

Nalaß runa, einen bei dem gedacten Werte uge U ehen ), E | erstraße, 11. Stock, Zimmer 2—4 5 9 Uhr, geladen. Geridts\@rei B l Königlid L : J 390. Der pahnarzt d arl Hauser in Ma  t u A Q Upele l cniul flit b 1 i L. H 95 A, »p s\Mhreiber B ónita ven Amtsgericßts8. S8 L

e bekannt März 1911, Vormittags 10 ut Br Ore enge en den 22, Deye mber 1910. erihts|chreiber des Königlichen Amtsgerichts eim Prozeßbevollmättigter: Rechts

G 9 m T8 9 Sager ; 949 ec ; e PER Die 7 lein G

A1 1ford Va D teller A4 : T ber de O nigli ichen Amts ger iht , [83439] Oeffentliche Zustellung. L heim hier ; “age geg e Fräulei t

Anwalt zu beste Zun h Frau Mi ; : Ra in O aE E ‘ren Ausenthai unbe an1 l 1 rc ( ( t T I

O Bie zugelassenen A1 eten M (83. Oeffentliche Zustellung. Srau Altinna Zangemeister, geb. Lips, in Gotha | Mannhe im wohnhaft —, mit t de

1 woird dicier ede der öffentlichen Lg Zustellung l i Z S Gotha, jeßt unbekannten Aufentha [ts, auf Gn ind der | L2rläufig vollstreckbare Verurteilung

Li

us? lie?!

| Siegmund e M | 1911, Vormittags 11 Uhr, L h 0D 10 10 Der Maurermeister Christoph Neumann in | lagt gegen den Laierer o Dietrich, früher in p *ck nil mut lag 9 bekannt at m acl i, 0 n V « az: ) ilm orf Berlî nerstr. 159 : Prozeß veDoll B E : Pes Loui wied De G a MP dcelin den 23. Dezember 1910. nts MoNi dts n p ea E R: Behauptung, daß Beklagter ibr für Kost und Logis | 1 den Kläger 250 M hei 49%/9 Zin O4 D i b A A Lt L x 2 Wogen n Ä U LOCL 4 7 S0 p L H. Jt V [Du Ll, COAIen Eman c 41/1119 zuste NVW 10 Ubr, m F J ; ie Ae V V «N E ua y F In! reh. ruber In Noeper, e terlin, Leipzigerstr. 6, k Con Gla 11109 M schulde, mit dem Antrage, den Beklagten | ? - Î d s x N t E AIN a Nrfundlic d L 11a t il ci L Z L N ï n Cn, LeIDIgerlIr. 9, lagt ge Jen den HDirefttor E ü 2 ; 9 Nerbandlu aa e g Tan Klon G B h ra zu entbalten. Url D ie Frau * N GeriWtsschreiber des Königl lichen Landgeritht Mar Oberländer, früher in g Charleliaadüna, kostenpflichtig zu verurteilen, an fie 115 4 nebst bezahlen. Zu S ‘erhandlung de Rechts- WVindscheidstr. 10, jetßt bekannt M l 2 | 49/0 Zinsen seit dem 15. August 1909 sowie 1,20 4 streits wird die Beklagte vor das Gr. erd [83504] Oeffentliche Zustenung: unter Behaup ul 19, d ß B gunten s Me E an verauslagten Gerichtskosten für Erlaß eines Ärrest- | 324 Mannheim auf Freitag, den 3. März 1911, | Die De ur tdormund VieMtSann unter DET hauptung, daf ellagtc ü le vom s L N tand hs 121 er Jechtl, Rosina, durch | den Ton vent Kläger auf die Zeit vom 1. Oktober 1910 bis dahin | befehls zu zahlen. Der Beklagte wird zur münd- Ens 9 Uhr, (11. Stock,“ Zimmer ‘Elberfetd, 2e Carl Müller bier ge jeglic CELEs f dl ( nietete Wohnung den vierteliäbrlid im vor lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzogli | L j : Der Gustav ble lofsergebil} e, ruder L etele DOHNUNg Pen DiIerteljahritc) Im voraus | 5 z E : 20vt Maunheim n )ez G10 ; E Hochmut), E eka 1ts8 U Anerkennung d zu iblenden, am 1. Oktober 1910 fällig gewesenen Amtsgericht, 7, in Gotha, Zimmer Nr. 19, auf den Ge its\chreiber ; * Lis Tr N nun unt etanuten O T6 leis City E : hartes Mitet8zins für die eit vom 1 S ftober bis 31. De- 2-15 M Februar 191 f, Vormittags 9 Uhr, ae- Der Her g und Unter E N tate Ua h G “erf Que Ea - dp J As de Es AVTE 2e 190 A thares Urte | tellun ember 1910 im Betrage von 600 4 nit bezahlt E E E ¡ fannt gem ustellung wird [83428] é Zahlungsaufforderu ng ( : mit dem Antrag: 1) den Beklagten zu ver- M AOEO der oe Es annt O ht. an A Aufseher Herrn rig Windberg, ilen, an Kläger 600 46 nebst 4 vom Hundert otha, den 23. Dezem ( am

tellungstag an aus abnärztlichèr Behandlung zu bruar 1911,

T-x

J. ruUDer i Kaade L 22 I NTiT Ä Ii 1 seit 1. O E ober 1910 zu zablen, 2) das Urteil Der ( (Ge erichts chreiber des H erzogl. S. [mtsgerihts. (M vobnkb aft, j gt u E en N ufentbalts. J L ; S Den E Sicherheitsleistung, für vorläufig vollstreckbar | [83440] Oeffentliche Zustellung. ._ In d er Eert chBindverg] en Zwangêver!tztgerungE- | ter s u ZaagenAwaBade- S lären, Der Beklagte wird zur mündlichen Der ale r Heinrih Jost in Göttinge: E t EROS Ver|ueber E m 7 D556 fin e N ndlung des Rechtsstreits vor das Königliche | klagt gegen den C and. jur. Friedrich Lange, früber riht in Charlottenburg, Amtsgerichtsplat, in Bln L B., auf Grund der Behauptung,

Monba ; a NE “E Da | Tr Zimmer 51, auf den 25. Februar | der Beklagte ihm für käuflich gelieferte Waren

Vormit tags 10 ) Uhr, D mmer 53 t der S Gat Q + Nr. 10, Get L, lets 9 Uhr, geladen. Zum E von 1: 31,25 t \hulde, daß er

A en k gedawten Werte P 9 Uhr, Z E ede d entlichen Zustellung wird dieser Auszug d Uuslhage! e Sumigid von 3,96 er | d Y g int gemacht. 34. C. 1479 10. ni m Antrage auf TkTostenpflichtic “Wharloitenbung, den 23. Dezember 1910. es Beklagten zur Zahlung von 139,80 #4 nebst ? y int ies O E R IAs “T Ee Spi mann, Gerichtsschreiber Zinsen von 131,25 4 seit 1. Februar 1909, und das | Werner, Rendant g r Zad, Mir TILE | [83431 Ocffentl iche 4 I A des Königlicher Amtsgerichts. Abt. 34, [rteil für vor Rd vollstreckbar zu erklären. Zur | : E 6 I NUNTE merter: = S Malforo er Carl ini |

er T 4 nünd Berkhc des Necbtss\treits wir G U Qi 2: Wr Sli Sfibevollmächtigter: Reäts: R zustellung. i indien andlung des Rechtsstreits wird der | cor of P V art dl : Dezéêdne : _Sirrorfurrfe ne= eßbevollma t S : Befl ck 0 Könitalicbe ta - E o ] b, z t e i nrt 4 En s. traf L: Firma Artbur Lchma n in C öln, Hohen O lagte or das Köntgliche Amt t8gericht in 5 aen i X n D, s E Ls Ti zréftarz a. M. il «T4 pn î El inm, L T s F TEAREN 2 M [I Us 71 D E I Î T7 S Ä -— ees Fentliche Zustellung | A u eut un m laufenring 23, Prozeßbevollmächtigte : Mee anwälte | auf den L, März 1911, Vormittags 10 Uhr, ? a - : fentliche ZUNe Es areiitine | aegen den C ¿Tanga Dr N C N - jeladen. | a îÎ C L nun =utntOng “amn Friedri Tewes, Christine | gt E Bli r. Dr. Ströbmer 1 Cöôln, flagt O e Co C S | * y odderhos M N A Göttingen, den As Vezember 1910. | r s 4 I N Ul Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | L221 Bekanntmachung. , 99, jeßt ohne betannten O G TLLIESNTST VLIISDY [D m den auf Grund des Allerb5Ì alt8ort, auf Grund Wechsel- | (83450) Oeffent liche Zustellung. vom Februar 1888 U Mieage auf kostenfällige Verurtei- Der Konditor Franz Schmelter 1sfau O U E S Du Vel S N «4 - N z i i : : : m Mirrirt iTencar. zur Zahlung von: a. 630 M i Prozeßbevoll mätigter: ed w usttzrat Vieu J rift des Tilgungëplanëé dor E ü Ï . Mark Wechselsumme nebst | mann in Sorau N.-L., klagt gegen den Kauf: zur Einziebz m 2audgciof ; dem 1. 2 November 1910, b. 3,65 4 | Alfred Gottschalk, früher in u N.-L., jeßt | 1) Vom Buchstaben a die Nummeen: 41 6 S, entmaduzug. i Vie Klägerin ladet den Beklagten | unbekannten Aufentbalts, unter der Bebauptuna, daß | 146 172 19 ISI N Î i : D dämung unrer Verhandlung des Rechtsstreits ‘vor ihm der Beklagte die nah dem Pachtvertrage vom | tom Buchstaben B d Pa nar r s C 24.0 0 Rnmitzierietin ilkammer des Königlichen Landgerichts | 4. Mat 1910 überlassenen Inventarstücke, nämlich | 29 30 46 J 37 M4 1 Ans O auf. 9. März 1911, Vormittags | ein clektrisches Klavier und ein Gran bon im| 3 37 Buchitab ven C die I m: D D L) mun dent LSSSUr Anitils znerit : bei dem g L R H : - Eöôni | j e Ha YT, x Aufforderung, einen bei dem ge- | Werte von z1 n 10920 # zurücCzugebden have, | 2 Z(4 2 2 D 4 s % va, ck Des“ E E ge ; erung, C t zu bestell um Zwelle der | D til mo 18 in S terlin, h ien ( erichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | mit dem Antrag, den Beklagten koftenvflihtig zu | 593 635 641 £54 é F D 7 P Î L Sus

Bekanntm: achung. h 2 I ben ustellung wird dieser Auszug der Klage | F J E cktodw rf mm 1 n Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser | verurteilc n, ihm ein eleliri]es Klavier und ein e Fndader werì } N l i W

e

Der Gericht8|d

? M ünchen, den 21 I | Ï

Ly «F E, ü 182 " L D, | 15 "M tärz 191 L, Vormittags 10 Uh: luözug der Klage bekannt gemacht In den Ter Grammophon, das er ihm übergeben ha urüdiz Inleibescheine d N Q s S T Que | 5 L rlin n 15. Dezember 1 ae TE our M1 ndl ichen Verhandlung vom 17. No- | geben oder ibm 1320 nebst 4 vom Hundert Zin)e ZinssSeinen zt \ ; : S DS A Ce n 4AtasHreiber è | ver und 1. Dezember 1910 ist die Sache zum | seit Klagezustellung Irteil aeg i U ; i cktadermann, As ; / uhe \ s L ; L E. Rorlin-Mitte n 1 Y getommen. Sicherheitsleistung für vorläu 1g Voliireadar u er v M SUTTer a tTS ; A 4 F

E R Sens Cöln, den 23. Deze mber 1910. klären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- | Nennwert der Anleibe: : e Wu d vom der LSSFue Zustellung. 7 | [8343 Oeffentliche e B tier F Zimmermann, Aen Verhandlung } : N : , PamanE wgr Tae 44 er Here E Ee " us Geri ihtsschreib ber des Königlichen Landgerichts. vilkammer L i eldor? n 1 H Ubr Gt uf den tas orderun ; Sachen (0th, Ambros, Gastwirt in Stamm richte zugela} tenen An) Vai

eun G

f

in Go.) Kläger, vertreten durch Rechtsanwalt Röder i er F Di avi: U - % Y

v Serolzhofen, gegen Haselmanu, Marx, Taglöhner

It tse Iw

ho y n der vent n

ntitcen Di Verlin, den

ns bad L Klage bekannt agemacbt. 2. O. 4 ß k Der Dix da dos VNureder D S ik ans \Urndah, nun unbekannten Aufenthalts, und Sukan. ven 27. Dazemkée 19 Rene q O & N do Sauer des

4 Gen ç sen, Beklagte, wegen Forderung, wird der C, i y

29. “März | t Teine Bestellung 6 ph Lena L Mar Haselmann zur mündlichen Ver M S A d N 7 n 2 "Tis M an i(

T { K e

i Gerilßts\@reiber des Königliden Landgeri@ti E 7. Feb des Rechtsstreits auf Dienstag, den Y add L i / ie Obligationen dag Sebruar 1911, Vormittags 9 Uhr, vor (83 441] __ Oeffentliche Zustellung. verbaudes laden. 5 a1 Amts ider Eltmann, Sitzungssaal, ge, Der Fahrradbändler H. CThêône in Hannoder Nennwert S0 4: K lâgerischer Prozeßbevollmächti t wird | Perlstraße 4 A, Prozeßbevollmäthtigtei Oi 936 ZZL 64 4&8 i , : \ | ( es I) Cr ird (i A M M N O A e N I ù i nat D M k ä vin en: die Beklagten gesamtverbindlih kosten- | ten Busch in Hannover, lagt gegen den Veinrid cunwert LA@O «& xd R e N g Ltd a 4A {i 4 1 d j É A M Ÿ „N 4 Ä q d, A R 3448 i Q ¿ ù - b, C x L y A Nezember 1910. L lthen Verband! E tand Haun Male verurteilen, an Kläger 495 #6 17 „\ | Riemenschneider, fsrüder (n Pidetdeaäim, wegen | 151 1592 164 172 2iZ da D d S D sas D IOE 2 - prag Sur LUZ gti a E til Los X note vor das Königl! —— 4 1910 F t En 4% Zinsen hieraus seit 1. Februar | eines käutlih geliefertei 1ds, mit dez E ti 281 d i R Iro Un: Ron Ats i; L L Lor vol Gänialichen Landgerichte | Mouaarten 30, O 1 t ferner, vg Urte M 90 „Z Mahnkosten zu bezahlen; | 1) an Kläger bb # nebst 4% Zinsen seit de vord biereait zun dla i T: R A a Da q g Í r D D E Ina ¿ a hei uts Lur Ie (De! did E E x 3 L : ' M Ï at \ (U ov alda al Via j % QTO U Ka) ( iBzgblungsalle K t. L i Y : Q ' L ‘Q # Ouficartiithe Mam e ie L n a D es v Its. Str. 23 b, | 3, März ‘1911, Bormittas? läufig ' vollstrecké gegen Sicherheitsleistung sür hor- } 20, Zunt 190 zu zan, 2) n U ® out, | A L O E j (ins Cs D 20a e Ld Yiuirides 2 ti an YangenDZA 2 Im It uösncbe vom 17. D. DILS. A 2201 L Oeffentli iche Zuste Cg, ¿ 5 D i en 21, Dezember De Mill stelluna éCbar zu erklären. Oeffentliche Zu- | dem Kläger das von diesem gelaufl erat: | JVO A de, 194 d I d, Wg ide ea v. T Uber 300) s y ( n nre 761 L 4 - - x ) tr J F 2 - s. ) Ta Mo B, anz ß- i ç S as f - 7 Ç e bewill ligt. zugeben 3) an den Kläger j v H er Odi R gelt, “VABREM Gi E, p Zu i s nt i: j des AOT Berit den 2 27. Dezember 1910, des Kahrrads für Abuugun i (tee Ur di Krossen a. O... deu fi » as i De Vg idw v) _ C 1Q1f Ï T4 4 e I s r ra Éb F As e pw f e g j ) v Gi 101 Î T T N D U é Y ü L. G E 49 n * y i m 21a A e, De TDrergernber ext 15 B ; Street C tr. rolD, K By ol hreiberci des Kgl. Amtsgerichls Zeit hom 20, Zuni (L U A c 1 Deidamt dos Crviteu ev D v4 Ba, Î D GBeosfig wud D e Smidt AmtSgeriot 2 7

tyre

L 97 é 2 Î 2 Gal E f Ta N N t L e Lx etra