1910 / 307 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vorstand zeichnet für die Genossenschaft, indem - zwei „seinex Mitglieder der Firma - der Genossenschaft ihre: Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen is während E unden des unterzeihneten Gerichts jedem Crimmitschau, am 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Dülken. Bekauuntmachung. [83867]

In das Genossenschaftêregister ist heute bei der unter Nr. 4 eingetragenen Genossenschaft in Firmä ,„Gewerfkschaftskousumverein Arbeiterwohl eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht in Dülken“ vermerkt worden, daß die Genossenschaft durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 8. Dezember 1910 aufgelöst ist und zu Liquidatoren die Vorstandsmitglieder:

1) dandler Heinrih Leppers zu Dülken,

2) Fabrikweber JakobShmitter zu Dülken-Bistard bestellt find.

Dülken, den 27. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Eberbach, Baden. [83080]

Nr. -15 141. In das Genossenschaftsregister, betr. den Neunkirchener Spar- und Darlehenskafsen- verein, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Neunkirchen, wurde eingetragen: Heinrich Winkler 11., Steinbreher zu Neunkirchen, ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an dessen Stelle Jakob Münz jung, Gemeinderechner zu Neunkirchen, in den Vorstand gewählt.

Eberbach, den 23. Dezember 1910.

: Großh. Amtsgericht.

Elbing. [83868]

In unsex Genossenschaftsregister ist zu Nr. 5 bei der Genossenschaft Tolkemiter Darlehnskafseu- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- Le Ira Teen Masi in Tolkemit eingetragen, daß an Stelle des Ernst Wichmann Johann Gehr- mann in Tolkemit in den Vorstand gewählt ift.

Elbiug, 23. Dezember 1910.

Königl. Amtsgericht.

Flatow, Westpr. [83869]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 25 eingetragenen, hierorts domizilierten Genossenschaft in Firma: Rolnik, Einkaufs- und Absatz - Verein, e. G. m. b, H. folgendes ein- getragen worden : Die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen erfolgen fortan dur das Blatt- „Pielgrzym“ in Pelplin.

Flatow, den 13. Dezember 1910.

Königl. Amtsgericht. Grevesmühlen, MecKkIb. 83870]

In das. hiesige. Genossenschaftsregister it heute unter Nr. 23 eingetragen:

Grevesmühlener Elektrizitäts-Genofsenschaft eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Grevesmühlen. Das Statut ift datiert vom 23. September 1910 und befindet sich in []. Gegenstand des Unternehmens ist die Ver- sorgung- der Mitglieder mit elektrishem Strom für Kraft- und Beleuchtungs8zwecke. Der Vorstand be- steht zurzeit aus folgeuden 3 Mitgliedern: 1) Rechts- anwgli Adolf Ihlefeld-Grevesmühlen, 2) Gutsbesißer Caxb?Anton v. Brocken-Pötenitz, 3) Kommerzienrat Marx- Lönnies-Grevesmühlen. Der Vorstand zeichnet in ‘der Weise für die Genossenschaft, daß die Zeich- nenden zu ‘der Firma ‘der Genossenschaft ihre Namensunterschriften beifügen. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft sind rechts- verbindlich, wenn fie durch zwet Vorstandsmitglieder erfolgen. Die öffentlißen Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in die Mecklenburger Nachrichten, Rostocker Anzeiger, Mecklenburgishe Warte, Grevesmühlener Zeitung und Mecklenburgishe Post in Rehna aufzunehmen. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 3000 é. Kein Mitglied darf mehr als 50 Geschäfts anteile erwerben. . Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des“ Gerichts jedem gestattet.

Grevesmühlen (Mecklb.), den 24. Dez. 1910.

Großherzogliches Amtsgericht.

Gross-Strehlitz. [83871]

Im Genossenschaftsregister is heute bei dem Dollua’er Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Valentin Gattner Franz JIendrek in den Vorstand gewählt worden ist.

Amtsgericht Groß-Strehlitz, den 22. 12. 1910.

Haltern, Westf. [83873]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bet der bäuerlichen Bezugs- und Absaßzgenossenschaft LipprawSsdorf und Umgegend e. G. m. b, H, in Lippramsdorf folgendes eingetragen :

Der Ackerer Johann Husmann ist aus dem Vor stand ausgeschieden und an seine Stelle der Land- wirt Joseph Stegemann getreten.

Halterxu, den. 12: Dezember 1910.

Königliches Amtsgertcht. Hohensalza. Oeffentliche Bekauntmachung.

In unserem Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 40 bezüglich der „Brennerei-Genofsenschaft,. cingetragene Genoffenschaft mit beshräukter Haftpflicht“ in Eigenheim folgendes eingetragen wörden :

Der Landtvirt Johann Friedrih in Eigenheim ift aus dem Vörskäande ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Christian Gutmann in Eigenheim in den Vorstand gewählt worden.

Hoheusalza, ven 21. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Iserlohn. [83875]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenschaft „Consumverein für Hemer und Umgegend, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Hemer“ (Nr. 7 des Registers) folgendes cingetragen: Der Fabrikarbeiter August Borggräfe if aus dem Vorstande ausge- schieden úund an seiner Stelle der Holländermüller Anton Plemper zu Hemer in den Vorstand gewählt.

Jserlohn, den: 15. Dezember 1910.

j Königliches Amtsgericht.

Limbach, Sachsen. N Auf Blatt 13 des Neichsgenofsenschaftsregisters des

[83874]

Kredit- und Bezugs - Verein . Mittel-« und Niederfrohna, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit / dem. Sihe in Mittelfrohna eingetragen und weiter auf. diesem Blatte folgendes verlautbart worden: L

Das Statut vom 8. Dezember -1910 befindet {h in Urschrift Bl. 3 fgde. der Registerakten.

S des Ana ist, mittels gemein- schaftlichen Geschäftsbetriebs die Wirtschaft der Mit- glieder dadurch L fördern, daß denselben

1) zu ihrem Geschäfts- oder Wirtschaftsbetriebe die nötigen Geldmittel in verzinslichen - Darlehen ge- währt werden und daß dur "Urntterhältúng einer Sparkasse die nuybare Anlage unverzinst liegender Gelder erleichtert wird,

2) die Bedarfsartikel zum ‘Béêtriebe ihrer Land-

wirtschaft, welche die Genossenschaft im großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt, an deren wertbestimmenden Teilen, im- kleinen abgelassen werden, Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen in der Form, daß sie mit der Genossenschaftsfirma und“ den Namen zweier Vorstandsmitglieder, oder, sofern die Bekanntmachung vom Aufsichtsrat ausgeht, mit dem Namen des Vor- sißenden des Aufsichtsrats unterzeichnet werden. Ste erfolgen in den „Genossenschaftlihen Mitteilungen des Berbandes der landwirtschaftlihen Genossenschaften im Königreihe Sachsen“. Beim Eingehen dieser Blätter tritt bis zur nächsten Generalversammlung die „Leipziger Zeitung“ an deren Stelle.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. November des einen Jahres bis zum 31. Oktober. des anderen Jahres.

a. Der Rittergutsbesißer Erwin Rödenbeck in

Mittelfrohna,

b. der Privatus Paul Berthold in Niederfrohna,

É ger Fabrikant Albert Schaarshmidt in Mittel-

rohna,

E Hermann Heilmann in Mittel-

rohna find Mitglieder des Vorstands.

Die gerichtliße und außergerihtliche Vertretung der Genoffenschaft, mithin Willenserklärung und Zeichnung für dieselbe, erfolgt in der Weise, daß zwei Mitglieder des Vorstands der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namen hinzufügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Limbach, dem 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Lissa, Iz. Posen. [83880]

In das Genossenschaftsregister is bei der Ge- nossenshaft „Deutscher Spar- und Darlehns- kasseuvercin, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Saake““ eingetragen

geschieden und daß Karl Seifert, Paul Krüger und August Sandmann in den - Vorstand nkugewählt worden sind.

Lissa i. P., den 23. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht. Mannheim. Genoffenschaftsregister. [84054]

Zum Genossenschaftsregister Band 11 O. Z. 2, Firma „Schueidermeister-Ein- und Verkaufsgenofsen- schaft für den Handelskammerbezirk Mannu- heim, eingetragene Genofseufchaft mit be- schränkter Haftpflicht“, Manuheim, wurde heute eingetragen :

Die Genossenschaft is durch Beschluß ‘der General- versammlung vom 12." Dezember 1910 ‘aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder sind Liquidatoren.

Mauuheim, 22. Dezember -1910.

Großh. Amtsgericht. L. Marienburg, Westpr. [84055]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei dem Kunzendorfer Spar- und Darlehnskassenverein, e. G. m. u. H., in Kunzendorf eingetragen, daß Wilhelm Sielmann in Altweihsel für Nichard Schul in den Vorstand gewählt ist.

Marienburg, Wpr., den 21. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

München. [84056]

Darlehenskassen-Verein Gemeinde Eglfing, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Hastpfliht. Siß Eglfiug. In der General- versammlung vom 30. Vktober 1910 wurde folgende Abânderung des Statuts beschlossen: Gegenstand des Unternehmens ift weiterhin Erwerb und Verkauf von Immobilien in den Gemeinden Eglfing, Uffing, Seehausen und Schöffau.

München, den 29. Dezember 1910.

K. Amtsgericht.

Naumburg, Queis. [84057]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 3 bei dem Gießmaunsdorf’er Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gieß- manunsdorf eingetragen worden :

Gegenstand des Unternehmens: Die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an “die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere

1) der gemeinshaftlide Bezug von Wirtschafts- bedürfnissen;

2) die Herstellung und der Absaß der Erzeug- nisse des landwirtschaftlichen Betriebes und des ländlihen Gewerbefleißes auf _ gemeinschaftliche

‘Rechnung:

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf gemeinschaftliche Nehnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglteder.

Stat"»t vom 16. Dezember 1910.

Die Bekanntmachungen erfolgen im Landwirtschaft- lihen Genossenschaftsblatt in Berlin. Sie sind, wenn fie mit rechtlicer Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeihnung des Vor- stands für den Verein bestimmten Form 16), sonst durch den Vorsteher allein zu zeichnen.

Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens 3 Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter; die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namens- untershrift beifügen.

Amtsgeriht Naumburg a. Qu., 23. 12. 10.

Nürnberg. [84058] Genofsenschaftsregistereintrag.

Vorschufi- u. Creditverein Hersbruck, eiu-

g Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Hersbruck. Ludwig Paul Lauter

unterzeichnetenr Gerichts ist ‘heute die Firma Spar-,

ist als Vorstand ausgeschieden; an feine Stelle

worden, daß Heinrih Kruse aus. dem Vorstande aus- }

„wurde der Privatier - Christian Seng in Hershrus

gewählt. E 28. Dezember 1910. K, Amtsgeri®t Registergoricht.

Oberndorf, Neckar. [§4059] K. Amtsgericht Oberndorf a. N.

In das Genossenschaftsregister Bd. 11 Bl, 34 wurde heute bei dem Landwirtschaftlichen Cousum- verein Lauterbach, e. G. m. u. H., unter Nr. 7 eingetragen: „In der Generalversammlung vom 29. September 1910 wurden an Stelle der aus- eshiedenen Vorstandsmitglieder Jakob Buchholz,

agner, und Joachim King, Adlerwirt, gewählt : Thomas Fehrenbahher und Josef Müller, \ämtl. in Lauterbach.“

Den 28. Dezember 1910.

Amtscihter Votteler.

Osterode, Ostpr. 84060] In das Genossenschaftsregister ist beim Shmück- walder Darlehnskassenverein, E. G. m. u. H. C geragen, daß der Besißer Johann Sdun aus Nö|schken an Stelle des verstorbenen Besigzers Petelkau in den Vorstand gewählt ist. Osterode, Ostpr., den 23. Dezember 1910. Königl. Amtsgericht.

Passau. Nane, [84061]

Nach dem neuen Statut des Darlehenskafsen- vereins Pfarrei Otterskirchen, e. G. m. 11. H. in Ottersfirchen vom 18. Dezember 1910 ist die Firma geändert in: Darlehenskassenverein Ottersfkfirchea e. G. m. u. H. in Otterskirchen. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- u. Darlehensgeshäfts zu dem Zwette, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirischaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus\chließlich für den landwirtschaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaftlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen. Die Bekanntmachungen der Genosjenschaft erfolgen in der Verbandskundgabe in München.

Paffau, den 28. Dezember 1910. K. Amtsgeriht Registergericht. P osen. Bekanntmachung. [84062]

In unser Genossenschaftsregister Nummer 85 isfft heute bei der Genossens aft „Posener Häute- und Schlachtvich-Abfall. Verwertung, E. G. m b. Haftpflicht“ in Posen eingetragen worden, daß der taufmann Friß Nothert endgültig aus dem Vor|tand ausgeschieden ist.

Posen, den 24. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Schenefeldä, Bz. Kiel. [84063]

Unter Nr. 19 wurde beute in das Genofsenschafts- register eingetragen: „SBenossenschaftsmeierei zu Seefeld, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht““ mit dem Sitze in See- feld. Gegenstand des Unternehmens ist die Aus- nutzung der Milch der Kühe der Produzenten zum höchsten Preise. Der Vorstand besteht aus den Land- leuten Hans Rehmke, Heinri Kließ und Hans Glöyer, sämtlih in Seefeld. Statut vom 1. Ok- tobér 1910. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in den „Itzehoer Nach- richten“ oder der „Landpost“. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Willenserklärungen erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder, indem diese der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genofsen während der Dienststunden des Gerichts ift jedem gestattet.

Schenefeld, den 20. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Sehrimm. [84064) In unser Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 16 Bank Parcelacyjny, Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Schrimm eingetragen, daß an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Mansionars Stanislaus Kubski der Nestaurateur Ignaß Kowalewicz in Schrimm als Borstandsmitglied vom 1. Januar 1911 ab in den Vorstand gewählt worden ift. Schrimm, den 29. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Schwetzingen. Befanntmachung. Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister O.-Z. 11 Alt- luféheimer TabakverkaufsLgenosseunschaft, e. G. m. b. H. in Altlußheim wurde eingetragen: „Die Bertcetungsbefugnis der Liquidatoren ijt beendet. Die Firma ist erloschen.“

Schwetzingen, den 22. Dezember 1910.

Gr. Amtsgericht.

[84065]

Siegen. [84066] Bei der Baugenuossenschaft Siegerland, ein- etragene Genofseuschaft mit beschränkter aftpflicht, zu Stegen ift heute vermerkt, daß an

Stelle von FriedriÞh Scholl, August Keller und

Heinrich Schäfer Nobert Schuß, Karl Buch und

Hermann Giesler in den Vorstand gewählt find. Siege, den 23. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Sorau, N.-L. [84067]

In das Genossenschaftsregister is bei der Spar- und Darleÿnskafsse, eingetragenen Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Benau, heute eingetragen worden, Le: die Bauern- gutsbesizer August Dittriß und Gustav Uhse aus dem Borstand ausgeschieden und an ihre Stelle der Bauerngutsbesiger August Blobel und der Häusler Ernst Lehmann aus Benau in den Vorstand gewählt worden sind.

Sorau, den 27. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Steinau, Oder. [84068] In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 5,

POter Darlehnskassenverein, eingetrageue enofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht,

eingetragen, daß Gustav Wandelt aus dem Vor-

stande ausgeschieden und an feine Stelle Paul Böhm

in Zedlitz getreten ist.

Königl. Ämtsgericht Steinau a. Oder, 23. 12. 10.

Straubing. [84069]

Bekauntmachung. Genossenschaftsregister. „Dar- lehenskfassenverein Windberg, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Sig: Windberg.“ Schranz, Georg, und Plager,

Albert, aus dem Vorstande ausgeschieden ; neubestellte Vorstandsmitglieder : Rauschen ne, Josef, Gütler E POaN, und Kittenhofer, Zosef, Schuhmacher in ndberg. Straubing, am 28. Dezember 1910. K, Amtsgericht, Registergericht.

Stattgart. [83757] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

In das Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

Die Firma Erfte Stuttgarter Milch-Einukaufs. genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht, Siz in Stuttgart. Nach dem Statut vom 28. September 1910 ist der Gegenstand des Unternehmens : 0 der gemeinschaft. liche S von Milh und Milchprodukten und deren Abgabe an die Mitglieder. 2) Sorge für Konsumierung nur tadelloser, den bhygienischen An- [orderungen in jeder Weise entsprehender milchwirt- chaftliher Produkte. 3) Mitarbeit an der Ver- besserung der Milchversorgung von Groß-Stuttgart, 4) Die Anwendung geeigneter Mittel zum Schuße und zur Erhaltung der selbständigen Eristenz der Mitglieder. Die a lumne der einzelnen Genossen beträgt auf jeden Geschäftsanteil 200 s. Mehr als 3 Geschäftsanteile können von einem einzelnen Genossen nicht erworben werden, Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er: gehen unter deren Firma und werden in der „Deutschen milhwirts{haftlihen Presse“ veröffentlicht; fle werden, wenn fie vom Aufsichtsrat ausgehen, von dessen Vorsitzenden, im übrigen aber von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Der Vor- stand vertritt die Genossenschaft und zeichnet für dieselbe. Willenserklärungen und Zeichnungen dez Borstands für die Genossenschaft sind gültig, wenn sie durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen\chaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Zu Vorstands- mitgliedern {ind bestellt: Ernst Baumann (Vor- sigender), Gottfried Weller (Kassier), Karl Elser (Schriftführer), sämtlihe Milchhändler hier. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Den 24. Dezember 1910.

Amtsrichter Steidle. Wanzleben, Bz. Magdeb. [83539]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei der Ländlichen Spar- und Darlehnskasse Wanz- leben, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht în Wanzleben eingetragen Karl Ewe ist aus dem Vorstande ausgeschieden und Julius Freßdorf in den Vorstand gewählt.

Wanzlebeu, den 23. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Watútenscheîd. Befauntmachung. [84070] In das hiesige Genossenschaftsregister ift heute bei dem Konsum Verein für Wattenscheid und Umgegend, eingetrageue Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht (Nr. 2 des Negisters) folgendes eingetragen : ie 8 10 und 29 des Statuts vom 10. Dezember 1906 find durch Generalversammlungsbes{luß vom 8. Dezember 1910 geändert:

Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen nur noch in der Wattenscheider Zeitung. Gültig ist nunmebr das Statut vom 8. Dezember 1910.

Vorstandsmitglieder sind :

1) Maurer ‘Anton Scholkeù,

2) Bergmann Anton Winter,

3) Bergmann Anton Buschmann,

4) Bergmann Bern. Glasener,

5) Bergmann Adolf Watterott, fämtlih zu Wattenscheid.

Wattenscheid, den 21. Dezember 1910.

Königliches Amisgericht.

Westerland. Befauntmachung. [§4071] Im Genossenschaftsregister is beim Syslter Creditverein in Westerland e. G. m. u. H, eingetragen, daß durch Bes{luß der Generalver fammlung vom 20. November 1910 die 88 4, 17, 39, 38 Abs. 2, 48 Ziffer-9 Absay 2, 58 und 8 der Statuten geändert sind. Westerland, den 23. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Wittlich. [84072]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 55 der Pleiner Spar- und Darlehnskassen- vercin e. G. m. u. H. mit dem Sitze in Pleiun eingetragen worden. Zweck der Genoffenschaft |!!, die Verhältnisse seiner Mitglieder in materieller und in sittlicher Beziehung zu verbessern, die dazu nötigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gé- meinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders aud Gelder anzunehmen und zu verzinsen. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: Zeimetz, Jakob, Ackerer,. Vereinêvorsteher, Ludwig, Peter, Aderer, stellv. Vereinsvorsteher, Shmiy, Peter, Ackerer, Bel- fißer, alle in Plein. Statut vom 16. Dezember 1910. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft sind von zwei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinêvor steher oder dessen Stellvertreter, zu unterzeichnen und erfolgen im Blatte „Trierisher Bauer“ in Lrier- Die rechtsverbindliche Willenserklärung und Zei@- nung für die Genofsenshaft muß von zwei Mik- gliedern des Vorstandes, unter welchen ih der Vek- einévorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossensha!! ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen it in den Dienststunden des 3e richts jedem gestattet.

Wittlich, den 23. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die G ns eeres Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Oberndorf, Neckar. [83917]

In das Musterregister wurde beute bei der Fir:na Hamburg - Amerikanishe Uhrcufabrik l! Schramberg eingetragen: 2 Gras

unter Nr. 266: bezüglih der Uhrgehäuse Nr. “da und 5607, Schußfristverlängerung bis 16, 9? nuar 1912,

unter Nr. 278: 1595, Schußfristverl

bezüglich der Uhrgehäuse Nr. 1045,

ngerung bis 6, Januar 191

unter Nr. 279: bezüglich der Uhrgehäuse Nr. 1015, 796, Su tityerlängerung bis 15. SFanuat 1912, K. Amtsgericht Oberndorf a. N., den 27, Dezember 1910.

Amtsrichter Votte ler.

yüstegiérsdork. i Jn unser Musterregister ist heute unter Nr. 239 eingetragen worden: Websky, Hartmaun & Wiesen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, angemeldet am 29. November 1910, Vormittags 9 Uhr 5 Minuten, ein versiegeltes Paket, enthaltend 1 Muster für Jacquard-Drillih, 2 Muster für Hand- tier, 9 Muster für Bettdamast, 9 Muster für Norhangstoff, 6 Muster für Decken, Servietten und Stoffe, zusammen 27 Muster, Fabriknummern 3794 his 3820, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre. os ite den 3. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

83926]

Konkurse. Bartl. {[M086]

Ueber das Vermögen des Mühlenbauers Franz Pahnke in Barth ist am 28. Dezember 1910 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Ratsherr Howitz in Barth. Anmeldefrist bis 17. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 25. Januar 19141, Nachmittags 4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 17. Januar 1911.

Barth, den 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Konkursverfahren. [83885] Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Walter Tefsaro in Berlin, Urbanstr. 64, ist heute, am 28. Dezember 1910, Nachmittags 12x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann 0, Eggers, Berlin N. 24, Elsasserstr. 49, ist zum (onfursverwalter ernannt. . Konkursforderungen sind his zum 24. Februar 1911 bei dem Geriht anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung i} auf den 26, Januar 1911, Vormittags 117 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin auf den 9, März 1911, Vormittags 1A Uhr, vor dem unter- ¡eihneten Gerichte, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 42, anberaumt. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis um 24. Februar 1911.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts

Berlin-Tempelhof,

Cassel. Konkursverfahren. [83898] leber das Vermögen des Händlers Siegmund ESieß in Caffel, Fünffensterstr. 9 11, ist heute, am 93, Dezember 1910, Nachmittags {1 Uhr, das Kon- furóverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Privat- mann Preuß, Cassel, Carlsplaß 2. Anmeldefrist bis um 21. Januar 1911. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 18. Januar 1911. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 28. Januar 1914, Vormittags 11 Uhr. (13 N. 62/10.) Der Gerichts\chreiber Kgl. Amtsgerichts Caffel. Abt. 13.

Charlottenburg. [83882] Ueber das Vermögen des Lederhändlers Max Himmel in Charlottenburg, Kirchstr. 7/8 Ge- äftêlokal: Scharrenstr. 35 —, ift heute, Nachmittags NKUhr, von dem Königlichen Amtsgericht Charlotten- burg das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Konkursverwalter Goedel, hier, Tauroggenerstr. 1. frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und ener Arrest mit Anzeigepfliht bis 22. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am ©. Februar 1911, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Suarezstr 13, Portal I, 1 Treppe, Zimmer 47.

Charlottenburg, den 27. Dezember 1910. Der Gerichts\hreiber ae SAUgAGER Amtsgerichts.

zt. 40.

Cöln, Rhein. Konkurseröffnung. [83905] Veber das Vermögen des Elektrotehnikers Hugo Mühlenfeld zu Brühl, Mühlenstraße 80, ist am 288. Dezember 1910, Vormittags 11 Uhr, das Kon furêverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rehtsanwalt Dr. Lieven in Cöln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Februar 1911. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- bderjammlung am 28. Januar 1911, Vor- mittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin un 23. Februar 1911, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zeughausstraße 26, Zimmer 8. Cöln, den 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 65. Dillingen, Donan. Befanntmachung. [84082] Das K. Amtsgericht Dillingen a. D. hat über den Nachlaß der Modegeschäftsinhaberin Barbara Kargl in Dillingeu am 28. Dezember 1910, Nachm. 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Sekretariatsassistent Schreiber in Dillingen. Offener rest ist erlassen. Anzeigefrist und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 20. Januar 1911. Termin zur Wahl eines anderen Konkurs- derwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\husses \0wie allgemeiner Prüfungstermin am 3. Februar 1911, Vormittags 9 Uhr.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Domnanu. [84113] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Ellendt in Frisching ist heute, am 28. Dezember 1910, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren er öffnet worden. Konkursverwalter: Nehtsanwalt Meyer in Friedland a. A. Anmeldefrist bis 1. Februar 1911. Crste Gläubigerversammlung: 26. Jauuar 1911, Vormittags 11} Uhr. Prüfungstermin: 16. Fe- bruar 1911, Vormittags 114 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. Januar 1911.

Domnau, den 28. Dezember 1910. i Der Gerichts\chreiber des Kgl. Amtsgerichts. Dresden. [83881] Veber das Vermögen der „Dresduer Automobil- esellschaft mit beschränkter Haftung“ in Tresden, Ostraallee 32, wird heute, am 29. De- mber 1910, Vormittags 412 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechts- nwalt Dr. Arthur Meding in Dresden, Ring- (raße 25. Anmeldefrist bis zum 28. Januar 1911. 1Citermin am 28, Jauuar 1911, Vormittags Y Uhr. Prüfungstermin am 8, Februar 1911, ormittags {410 Uhr. Offener Arrest mit An- Fgepfliht bis zum 28. Sanuar 1911. Dresden, den 29. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht. Abteilung 11.

Düssaldorf. Ronfurêverfghren. [83945]

Ueber den Nachlaß des am 8. Dezember 1910 zu Düfseldorf verstorbenen Ingenieurs Hugo Leistert, Vnhabers eines Jngenieurbureaus und tech- nischen Geschäfts zu Düsseldorf, wird hente, am 28. E 1910, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Rehtsanwalt Müller II. in Düsseldorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 28. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am 9. Februar 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richte, Königsplatz 15/16, Zimmer 2, im Erdgeschoß. Königliches Amtsgericht in Düsseldorf. Abteilung 14.

Duüisburg-Rahrort. [83941] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Zigarrenhändlers Hermann Bloch in Hamborn wird heute, am 28, Dezember 1910, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Sapp zu Bruchausen ist zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 20. Januar 1911 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversamm- lung am 19. Januar 1911, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 9. Februar 1911, Vormittags 11 Uhr, bor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 32. Dffener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. Ja- nuar 1911.

Königliches Amtsgericht in Duisburg-Ruhrort.

Elberfeld. [83911]

Veber das Vermögen der Firma Kraus «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Laa in Elberfeld ist heute, am 28. Dezember 1910, VBor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Herkersdorf in Elberfeld ist zum Konkursverwalter ernannt. Forderungen sind bis zum 16. Februar 1911 beim Gericht anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet am 26. Ja- nuar 1911, Vormittags 10 Uhr, und die Prüfung der angemeldeten Forderungen am 2. März 1911, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Eiland 4, Zimmer 35, 1. Stock, statt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 26. Januar 1911.

Schriever, Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts in Elberfeld.

Essen, Ruhr. KRonfur8verfahren. [83950]

Ueber das Vermögen des Holzhändlers Heinrich Schornagel zu Essen-Holsterhausen ist durch Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs er- öffnet. Der Kaufmann Friß Marquis zu Essen ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 21. Januar 1911. - Anmelde- frist bis 1. Februar 1911. Erste Gläubigerversamm- lung am 26. Januar 1911, Vormittags 1L Uhr. Prüfungstermin am 10. Februar 1911, Vormittags 1k Uhr, vor dem König- lihen Amtsgericht, Lindenallee 87, Cingang Logen- straße, Zimmer Nr. 6.

Effffsen, den 29. Dezember 1910. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Finsterwalde, N.-L.

[83895] Konkursverfahren,

Neber das Vermögen des Uhrmachers Morih Liebe zu Finsterwalde, Markt 30, wird heute, am 27. Dezember 1910, Vormittag® 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Alfred Schulz in Finsterwalde wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 28. JIa- nuar 1911. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am A0. Februar 1911, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 21. Ja- nuar 1911.

Königliches Amtsgericht Finsterwalde.

GelsenkKirehen. Befanntmahung. [83910] Ueber das Vermögen des Wirts Bertard Buß- maun senior zu Gelsenkirchen ist heute D mittag 34 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Jakob Segall in Gelsenkirhen ift zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversamm- lung am 26. Januar 1911, Vormittags 10 Uhr. Termin zur Prüfung der bis zum 30. Sanuar 1911 anzumeldenden Forderungen am 9. Februar 1911, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 21. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist der Forderungen bis zum 30. Ja- nuar 1911. Gelsenkirchen, den 28. Dezember 1910. Der Gerichts\chreiber des Kgl. Amtsgerichts: Thönnes, Amtsgerichts\ekretär.

Gelsenkirehen. Bekanntmachung. [83909]

Ueber das Vermögen des Kartoffelhändlers Ferdinand Niederschmidt zu Gelsenkirchen ist beute nachmittag 5 Uhr das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Hubert Duesberg in Gelsen- firhen ist zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversammlung am 26. Januar 1911, Vormittags 107 Uhr. Termiùu zur Prüfung der bis zum 30. Januar 1911 anzumeldenden Forde- rungen anz 9. Februar 4911, Vormittags 107 Uhr, Zimmer Nr. 21. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist der Forderungen bis zum 30. Januar 1911. Gelsenkirchen, den 28. Dezember 1910.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts: Thönncs, Amtsgerichtssekretär.

Glogau. [83893] Ueber das Vermögen des Schlossermeisters Emil Biele in Glogau, Mauser rae, Villa Lochshmidt, ist am 28. Dezember 1910, Mittags 12% Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Gustav Wildner in Glogau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis Zum 12. Jas nuar 1911. Anmeldefrist bis zum 24. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung sowie Prüfungstermin am 7. Februar 1911, Vormittags 1L Uhr. Glogau, den 28. Dezember 1910. j Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Pomm. [83884]

des

Greifenberg, Pomm. Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des am 24. November 1910 zu Greifenberg i. Pomm. verstorbenen Bauunuter- nehmers Gustav Klages ist am 24. Dezember 1910, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Lange zu Greifenberg i. Pomm. Erste Gläubigerversammlun

den 24, Januar 1911, Vorm. 10 Uhr. Fri

zur Aumelduug der Koukursforderungen bis 1. s bruar 1911. Allgemeiner Prüfungstermin den S. Fe- bruar 1911, Vormittags 10 Uhr. Dffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. Januar 1911.

Königliches Amtsgericht in Greifenberg i. Pomm.

Guben. Konkursverfahren. [83894]

Ueber das Vermögen des Zigarrenhändlers Alfred Naschke in Guben, Königstraße 47, ist heute, Vormittags 112 Uhr, das Nontutor ahren eröffnet. Der Kaufmann Carl Müny in Guben ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 20. Januar 1911 bei dem Gerichte anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 28. Januar 1911, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 8.

Guben, den 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Hamburg. MKoufurêverfahren. [83306] Veber das Vermögen der Gesellshaft in Firma Hamburger Transport Gesellschaft mit be- schräukter Na scing in Liquidation, Hamburg, l ude vie 2/4, wird heute, N 24 Uhr, onfurs eröffnet. Verwalter: beeidigter Bücher- revisor G. O. Herwig, Pelzerstraße 3. Dffener Arrest mit A bis zum 31. Januar 1911 einshließlich. Anmeldefrist bis zum 28. Februar 1911 einschlüießlich. Erste Gläubigerversammlung d. 1, Februar 1911, Vorm. 117 Uhr. All- emeiner Prüfungstermin d. 29, März 1911, orm. 10; Uhr. uad den 29. Dezember 1910. - Das Amtsgericht Hamburg. Abteilung für Konkurs\sachen.

Kolmar, Posen. Ronfurêsverfahreu. [82878]

Ueber das Vermögen des Kolonialwarenhändlers Valentiu Wierzbicki aus Wischin wird heute, am 23. Dezember 1910, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Raphael in Kolmar i. P. wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. Februar 1911 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder dle Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretendenfalls über die in § 132 der Kon- kur8ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 17. Ja- uuar L911, Vormittags Ul Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 28. Februar 1911, Vormittags UL Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiz haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemein]chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den fderungen für welhe sie aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Februar 1911 Anzeige zu machen. i

Königliches Amtsgericht zu Kolmar i. P.

Lengenfeld, Vogtl. [83903] Ueber das Vermögen des Fabrikarbeiters Frauz Eduard Roth in Grün wird heute, am 27. De- zember 1910, Nachmittags §4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechts- anwalt Pinkert hier. Anmeldefrist bis zum 18. Ja- nuar 1911. . Wahl- und Prüfungstermin - am 27. Januar 1911, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Januar 1911. Lengenfeld, den 27. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Löbau, Sachsen. [83907]

Veber das Vermögen des Konsumvereins zu Löbau, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht wird heute, am 27. De- zember 1910, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Nechtsanwalt Justizrat Börner hier. Anmeldefrist bis zum 4. März 1911. Wahltermin am 26. Januar 1911, Vormittags 9 Uhr, Prüfungstermin am 20. März 1911, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. Januar 1911.

Löbau, Sa., den 27. Dezember 1910.

Mainz. Bekanntmachung. [83943] Ueber das Vermögen des Privatmanus Christoph Sicfinger in Marienborn ist heute, am 28. De- zember 1910, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs8- verfahren eröffnet. Verwalter : Antwaltsgehilfe Span- fnebel in Mainz. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: Samstag, den 28, Januar 1911, Vormittags Al Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Justizpalast, Zimmer 349. Mainz, den 28. Dezember 1910. Gr. Hef. Amtsgericht.

Mittenwalde, Mark. [83889] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hartziegelwerkpächters N. Zander in Motzen wird heute, am 27. De- zember 1910, Nachmittags 44 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann F. W. Schroeder in Schenkendorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 18. Januar 1911 bei dem Gericht anzumelden. Es / wicd zur Be- \{lußfaf}sung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines FALERUE usses und ein- tretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände sowie zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 26. Januar 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- eihneten Gerichte in anberaumt. Allen Per- sonen welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache

Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas

n h chuldig find, wird aufgegeben, nichts an den et Aulkzer zu verabfolgen oder zu leisten, au

die Verpflihtung auferlegt, von dem aL der

e fie aus der Sache abgesonderte edigung in Ane

\spruch. nehmen, dem Konkursverwalter bis zum

18. Januar 1911 Anzeige zu machen.

München. 84080] K. Amtsgericht München, Konkurs e M Mit Beschluß vom 28. Dezember 1910, Nach:

den Nachlaß - des am

Sache und von den Lees für wel Befri

Köntgliches Amtsgeriht zu Mittenwalde i. M.

mittags. 64 Uhr, wurde über

9 Dezember 1910 zu Müucheu e erhenen Kauf- manns Jakob Ramfauer, frlibere Wohuung : osefsplaß 5/11, früheres Geschäftslokal: ü iraße 1a/l, der Konkurs eröffnet und ts- anwalt Dr. Michael Siegel in München, Kanzlei : Dienerstraße 20, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen. Anzeigeftist in diéser Richtung bis zum 16, Januar 1911 einschließlid. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, un ¡war im Zimmer Nr. 82/1 des Justizgebäudes an der Luitpoldstraße, bis zum 16. Januar 1911 ein- \{chließli. Wahltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses, dann über die in den 132, 134 und 137 K.-O. bezeihneten Fragen in Ver- bindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin : Donnerstag, den 26. Januar 1911, Vor- mittags 94 Uhr, im Zimmer Nr. 84/1 des Justiz- gebäudes an der Luitpoldstraße in München.

München, den 29. Dezember 1910, Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts.

München. [84081] K. Amtsgericht München, Konkursgeriht. Mit Beschluß vom 29. Dezember 1910, Nachmitt

54 Ubr, wurde über das Vermögen des Schu

warenhäudlers Beruhard Holzapfel, Inhabers

der Firma Bernhard Holzapfel, in München,

Wohnung: Hans-Sachs\traße 3/11, Geschäftslokale :

Sendltngerstraße 30, Dachauerstraße 29 und Nymphen-

burgerstraße 149, der Konkurs eröffnet und Rechts-

anwalt Dr. Hans -Grimmeiß in München, Kanzlei:

Sonnenstraße 26/11, zum Konkursverwalter bestellt.

Offener Arrest erlassen. Anzeigefrist in dieser Rih-

tung bis zum 17. Januar 1911 einschließlich. t

[e O, der Fo r en, und zwar m Zimmer Nr. 82/1 des JIustizgedäudes an der

Luitpoldstraße, bis zum 17. Januar 1911 ein lenns.

Wahltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl

eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger-

aues: dann über die in den §8 132, 134 und

137 K.-O. bezeichneten Fragen in Verbindung mit

dem allgemeinen Prüfungstermin: Samstag, den

28. Januar 1911, Vormittags 95 Uhr, im

ues Nr. 83/1 des Justizgebäudes an der Lutitpold-

e in München. ünchen, den 29. Dezember 1910. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Neisse. [84085]

Ueber das Vermögen des Uhrmachermeistexs Heiurich Zedler in- Neifse ist am 28. Dezember 1910, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten, das Konfurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufrmann Ignatß Schwalbe in Neisse. Anmeldefrist bis “zum 24. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung ‘ünd zugleih Prüfungstermin am 3. Februar 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 9. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 20. Januar 1911.

Neiffe, den 28. Dezember 1910.

Königliches Amtsgericht.

Senftenberg, Lausîtz. [83901 Ueber das Vermögen des Kaufmanns Kar Murek in Thamm bei Senftenberg ist beute, am 28. Dezember 1910, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Stiebüer in Meere, ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 22. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 31. Januar 1911, Vormittags [A Uhr. Senftenberg, den 28. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Stadtsteinach. Befanntmachung. [S311 Das K. Amtsgeriht Stadtsteinah hat über das Vermögen des Schuhwarengeschäftsinhabers Christian Schuberth in Pressecck auf dessen Antrag am Heutigen, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Tröger in Stadtsteinah. Offener Arrest is erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 15. März 1911 eins{ließlih bestimmt. Wahltermin zur Be- {lußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\{u}ses, dann über die- in den 8 132- und 137 der K.-O. be- zeihneten Fragen ift auf Dienstag, den 24. Ja- nuar L911, Vormittags D uhe, und der all- gemeine Prüfungstermin auf ieustag , den 4. April 1911, Vormittags 9 Uhr, un dies- gerihtlichen Sißungssfaale bestimmt. Stadtfteinach, den 29. Dezember 1910. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Stettin. Konkursverfahren. [83886]

Ueber das Vermögen des Ingenieurs Alfred Becker in Stettin, Lindenstr. Nr. 15, in Firma ,„e„Robert Becker Nachfgr.““ in Stettin, Holz- straße 27 e, ist heute, Nachm. 12 Ubr 30 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Ernst Niekammer in Stettin, Grabowerstrake 18. Anmeldefrist bis zum 28.- Januar 1911. Ofener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. Januar 1911. Erste Gläubigerversammlung am L7. Jauuar 1911, Vorm. 10j Uhr; allgemeiner Prüfungs termin am 14. Februar 1911, Vorm. LOz Uhr, im Zimmer Nr. 37.

Stettin, den 28. Dezember 1910. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abt. 5.

Berlin. Konkursverfahren. [83888] Das Konkursverfahren über das Vermögen dr Frau Else Dahl in Berlin. Waldstr. 59, ift nah erfolgter Abhaltung des S@(lußtermins auf- gehoben worden. Berlin, den 14. Dezember 1910.

Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154. Brombèrg. fon hren. 83891] Das Konkursverfahren über den Na(blaß atn 6. April 1909 zn Josephinen verstordenen ‘Sa wirts Julius Beyer is gemäß § 204 Könk. Ordn. eingestellt, weil cine den Kosten des Verfaßtens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ist. Zur Abnahme der S{lußre{nung des Verwalters \öwvie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattutg der Auslagen und die Gewährung einer Vergütütg an die Mitglieder des Gläubigerautshusses 1st dêr S{lußtermin auf den 25. Januar 1911, Nat« mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amts-

gerichte bierselbst, Zimmer Nr. 12, bestimmt.

Bromberg, den 23. Dezember 1910. Der Gerichtschreiber des Königlichen Amtögrrichts.