1910 / 307 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6. Erwerbs- und Wirts{aftsgeno\senscaften. a a s inotivfú ibrer Gustav Trivyler in Mül- 19) H FBOrmie Jagdpoli jeifontrave ¡tionEinasse, da! mm R klagt gegen i ibren bemann, de: Kau fmann | [811 Oeffeniliche Ge Un, :

7. Niederlassung 2c. von Rehtsanwälten. im-Nu r-Speldotf_ gezogen und von diefem an- b. Si November 1880, c. 2,74 Æ#, d. Königl. | Franz Wedekind, früber in Rixdor "Weichsel: | E befrau Bergmann August Karlowsfi zu

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. genommen A den ijt, beantraat. i Ver Inhaber P DIT ei prandium Königsberg, e. Erlós fi ir 2 dem | Itraye 39, jeßt Nen _eujenthalts, in den | Rotthausen, 9 rozeßverollmachtigter: Recbtsamvalt

9. Bankausweise. der tun inde wi ird au ‘gefordert, [alebens in dem auf Jagdinh )aver Worms in Liebstadt konfiszierte Hasen. | Akten 7. R. 51! 10, wegen Cheschei ing, mit dem | Dr. Meumar 1 in Ctjen, agt gegen ihren Ehemann,

0. Verschiedene Bekanntmachungen. den S. Juli 19121, Mittags > Uhr, vor dem 20) a. 9 Mae N ‘rfucbungs1 masse b. 1. No- | Antrage 1) die Ebe der Parteien zu Meier und | früher ia Gelsenkirchen, jeßt u E A Auf- / unterzeichneten Gerict, Zimmer Ne, 28, anberaumten | vember 1

-- 77

. Untersuchun gssachen. GG 2 z . Aufgebote, Beorlust und Funds aden, Zustellungen U. dergl. entlich T Pin er Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. +

4, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

e >- Kommandtlgesellschaften auf Aktien u. t. Aktiengesellschaften. Pre s für den Raum ciner 2e 4geRattenen Petitzeile 30 . 1 E " e - ziilerie ug Î 380, A d. Königl. Polizeipräsidium auszusprechen, daß der Beklagte die S{uld an der | enthalts, auf Grund des $8 1568 B. G.-B. , mit dem

i =- I S Aa ufgebotstermine seine Hechte anzumelden und die | König sberg, Sri0S für 10 der Färberfrau Netlitz | Scheidung trägt, evtl. den Beklagten zu verurteilen, Un e auf Ehescheidung. Qt igerin

[9711 Nufg ebot. in blanco giriert an H. ion, Xavera Skrzydlewska [81182] Aufgebot. : E R Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- | konfiszierte $ roblkópfe. Y die bäusliche Gemeinschaft "mit der Klägerin k flag zur mündlichen Verbandlun des Nechts- 1) Untersuchunassacheit, Es ist das Aufgebot folgender Shuldvorschreibungen und die Vank Skarbona, C. G. m. b. D. vertreten Die Ms E unterm E: Zuni Os y See erklärung erfolgen wird. 21) a. Geschwister Herrmannsche Aufgebotsmasse, | zustellen. 2) Dem Beklagten die Kosten des Rects- | streits vor die fünfte Zivilkan ‘des Väniclichen

Ï L €é E zl d G ; 6 ma & D f 3D D I 4 z 2 a R L L Q c 53 LERBTA 1 B Fa d l V S Wis & L - L M L, L SERL L Y +44 411 el t 4 [31470] A Sia dA kfonfolidierter Staatsanleihen | dur< den Vorstand Dr. v. Tempski, Dr. Adamczewsfki| tigte Lebensversicherungspo ice Nr. 3 (, lautend Mülheim-Ruhr, den*13. Dezember 1910. b. 17. November 1880, e. 22,22 , d. Sustizrat | streits a zue rlegen. Die Klägerli Iabeé 1 L E e B E u 1 3. März N Z é A - YCC ra( ) L

- H My Pas ì > > A 2 ' a c F uf A ven Uls L Sosat 0 E : und Sokolowski zu Berlin, Kochstr. 19, beantragt lber 6 3000,— auf das Leben des Getreidehändlers Königliches Amtsgericht. Schi imme lpfenni ig-Bartenstein, als Vertreter des | klagten zur ndlichen Verbandlung des Rechts 192 L Vormitta ags 1 mit der Aufforde- Eer gegen den zan LeN Ale 1) der konsolidierten Preußischen 3 0/9 igen Staats h A S

C : von der legtgcnannten Bank, vertreten dur Nechts- Herrn Karl Jichard Jähne in Zittau, geboren am d E 282 E M blenbesitzers dinand L2innowtt A O 7 s GS Q N d i M E 117 Pots Nt gl 1 C s : c / g 9 » tühlenbesißers Ferdinand Zinnowiß, e. zwe>s | streits vor die 7. Zivilkammer s So niglichen Land- | run inen bei dem gedachten Geri ugelafsene 4/17, U Vgts. N LON e : Dienel En Fahnen- anleihe von 1890 Mt, C Nr, 912 34 über 1000 M, anwalt Negenbrecht, K ronenstr. 68/69, Ö 15, Dftober 1869 in Seifhennersdorf, ift DEns Ve E “Die E] Aufgebot. y G t Trave l Löschung einer für die Ges{wister Wilhelmine s exidis Il in Berin SW. 11 2 all Hes gts 99—: 31 | Anwa E a bestelle 11 ede bor Sentlidh 2 fluht unter dem 29. November 1910 erlassene Sted- Lt. C Nr. 3135 über 1000 #, Lit. D Nr. 93 10) des Wechsels vom 2. Juli 1909 über 250 , | sicherten abhanden gekommen. Der gegenwärtige JIn- ie Bank udowy, G. G. m. u. H. in Thorn | & nriette Herrmann auf Klein-Potauein Nr. 15 | Zimmer 40, auf den 17 Bir g L, Vor: | Zustellung wird diefer Auszug der Klage k EO brief ist erledigt. iber 500 46, Lit. D' Nr. 9827 über 500 4, Lit. D aktzeptie t von Ernst Pfort, Berlin, Zeughofstr. 16, | haber ‘der Police wird aufgefordert, {ih binuzeu hat das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen, | Kot. 111 U E A 7 L Oi ) s J , A S y uEZzuUg de age dbetaunt

; 7 D r 19 S O : e e O : M E E ref / S ) cur Wechsels V, 4 Ls enen Post. mittags A0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Dresden, BE L. Dezember 1910. Mr 19271 Uber: 900 Mt, Lit. D Nr. 13446 über | fällig gewesen am 2. Oktober 1909, ausgestellt von | spätestens 6 Wochen bei uns zu melden, Wwibrigen- a 4s Februar S nibig 1691 «6 L 9 A 22) a. Kade-Hellmihsche Streitmasse, b. 19. No- | dem gedachten Gerichte zugelassener Anwalt zu be- T . . co L Ai « J, G L -- C - 44

) N Divi Nr. 2 p C! C c ' ç ILO Lo at F lg io tpo Fi J D H

Königl. Sächs. Gericht der 1. Division Nr. 23. | 250 é, beantragt von der Firma J. Goldschmidt | der Firma Selle, Nachf, A. Maaß, giriert an die | falls die Police für kraftlos erklärt ‘und dem WVer- ., ar 199, Ub enber 1880, c. 1970 RGpT Á O Zum Zwet I fel f R S C A i M Kerte ie neue A z s l E mit den Unterschriften Teodozya Br zesfa, MWaclaw ve ? C A b inêge Gm L Ju izrat stellen. Zum Zwecte der öffentlichen Zuli tellun g wird [81468] Sohn in Ha imburg 11, Börsenbrüke 8, Firma Fordemann & Gebhardt zu Berlin, Wall- | sicherten eine neue Ausferti gung erteilt wied. Brzeéki, Aleksy Witkowski, \ämtlig ich Doe N Stambrau, Königsberg, e. Vorliegen mehrfacher | dieser Auëzug der Kl age bekannt gemacht.

In der Untersuhungssache gegen den Musketier 2) der 35 vormals 4 e/oigen fonsolidierten Staats- | straße 17/18, beantragt von der legt genannten Firma, Berlin, den l 19 . D ezember 1910. , Ey R etl orn En aa ) in Polen, eee Pfändungen. D ia den 17. Dercaber 070. v. Roma Friedrich Herm ann Steinweg der 8. Komp. íöInf.- anletbe von 187 6 79 Lit. 1 7 Nr. 42598 über 900 M, vertreten durch C Ju stizrat Holz, 2 Berlin, Unkstr. 41 D Victoria zu <4 erl in Allge meine Versi erung8- Nctternt- N en ftelle in rn zahl "Uri Î ar, RNTEAGE é AE 93) a. oge & Sobn- Le mkesde Kau i Bts T Pa: 81160] f effentlict he : Z U e Kla L Negts. Nr. 56, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund | beantragt von dem Kirchenvorsiande der neuen Pfarre 10a) d es Wedsels vom 4 Mai 1907 über 5000 M, Gesellschaft. O. Gerstenberg, Generaldireftor- E le s ist dur arteil des hiesigen Lar D 30, Movenber 1880 6 20000 4 tnäagsfas Gerichtsschreiber des Königlien Landgerichts 1! Nr. 11 5083, D befan bos Ga ie

*/4 R E &æ& | á 9 i G z! 18g Ny T Ser ? 1 . e, S WIE V CIS s . Vir S 19] ) L nig E Unt T G F4 Î M U ral DeS y da 8 der 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<s sowie der | zu Warendorf, S E akzeptiert von Mar Levy in Berlin, fällig gewesen [81178] Anzeige. M v Ed die Dee O A Un | 4. Justizrat Dr. Meiten, Kön édra, als ‘treter f Adolf Geißer, Anna Maria geb. Müller, 2 S8 356, 360 der Militär trafg jeriht8ordnung der 3) der konsolidierten 3F vormals 4 9/6 igen Staalts- am N August 1907, auê gestellt von der Firma Fr. Die unterm 8. Aug ust 1907 unter Nr. 16 644 j ta as ata ¿e At s *te Sans Ua Ca e der Firma Leake & Sohn in Lounn, o. on: Op T TSTAST! Oeffentliche Zustellung No) Via burg, Proz eßbevollmädti ite N) QC : 1 O « A, J R “— f 1 a . 0 d ero > 4 18 1 O E A 4 11 I I i S ILC4- SICHDUlA SFERDC Ta Z Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. anleihe von 1582 Lil, A Nr. 194831 über 200 Pfingst & Co. ün Berlin, giriert an Caspar Cohn auf das Leben des Herrn Michael VYsolczyuSTkt, den 26 Juli 1911, BVornm R S Uhr außergerichtliche Kosien in C eake & É R. 403 «105 r M. 20. u Die Frau Bronisl ara Epwih Müller in Mforz;beim, Düsseldorf, a C und von 1884 Lit. H Nr. 54229 über 150 , be- | in Berlin, beantragt von dem Lehtgenannken, per- Bahnarbeiter in Ober Castre )Þ, ausgefertigte Lebens8- Zi S Á des Königlich N Stri ht b E, | c/a Lemfe. Krajewsfki, geb. Ofierty1 tg in Sachsenhausen bei | genannten Ebe! nann, früber Wesel, den 19. Dezember roe antraat von dem Tütenkleber Adolf Kuhle zu Berlin, treten dur Nechtsar 1valt Isaacsi ohn in Berlin, versiherungs pt ice ift bande mn gekommen. I ir S Bee E gd n G dfer Z n Ä öuigs berg E. Pr., den 16. Deztemhßor Oranienburg a. Nordbah1 Prozcßbevollmäcß tigter : be etannten Aufenth lt8 al uf Grund N raß, R ? Datfer Milholn1i : P O Au C IRA C N f E Vera én C e seine Nechte anzu eide d E Ps Sn G N Cr, $442 Mt e18 (Top x D AS Ries (GR An aae A R Aufent! Le Königliches Gericht der 14. Divis Palisadenstraße 61 IV,_ e i _| Kal er Wilhelmstr. 12, „e | bringen dies hiermit zur öffentlichen Kenntnis mit die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- Königl. Amtsgericht. Abt. 23. Zustizrat Pincus D, Vier, Flagt gegen ibren Chemann, | 1568 B. G.-B., mit dem Antrage 4) der konsolidierten 3F vormals 4 9%igen Staats- 11) des Mantels ¿um 49/9 Hypothbekenpfandbrief der Aufforderung, die event ; diefer P ï Oa zulegen, widrtgenfaus deren Krastlo8- A ——— - den Dusch ¡neider Felix Krajewsfki, früber in Berlin er am 26. Febrnar 1905 in Birkenfeld gese [81469] anleihe von 1876/79 Lit. F Nr. 77962 über 200 4, | der Preußischen Boden - Credit - Aktien « Bank! | e S E ana oltce voIr erklärung erfolgen wird. [81473 Aufgebot. jekt unbekannten Aufenthalts, wegen grober Miß- | œc, & a P 4 cs in Dirlenfeld geld

G V Ut A e ; 100 Ó 9 C +/ d daes E N 14 | d Mee / S ¿V S V A s T t b li U i 7 DC(EI (T0 R de artete E

Der Musketier Karl Berescevill d 28, geb. 20. 9. beantrag vom Gebeimen Justizrat Holl in Düsßsel- | Serie XIX Abt. 36 Ut. B Nr. 890 über 3000 L L 4 Mater Sat at \ O R O Hos Ln S I L IIL E I LY S E S E S R R E de Mea d A ' | dreier Monate, vom Datum der Veröffentli )UTG ; 8 S vori CnA Mio S8 Gt k ea t Es T E R ER Klägerin ladet den N etlagte1 09 zu Salimbach, Kreis Weißenburg, Elsaß ‘Lothringen, dorf als Testqmentsvollitre>er der am 26. Januar | lautend auf die De Franz König zu Cöln-Chren- ab gerechnet, bei uns anzumelden, widrigenfalls die- Königli liches Ai mlsgericht. vas «luf gebot des Vypotheken driefes D l gemäß $ 1568 B. G.- B. zu scheiden u und den Beklagten Rh dlung des 9 N t8streité r I

tr io r ti ö 04 n êe c x , - c c “Bt d ( U L 514 Cl, IVICLLUCITi 7 C= 2e h Î ( erbillîig B 6 O 9 D ¿s z A s es Rec 1 ) C wird hierdur< für fahnenflüchtig erïîlär D 1904 zu Düse teldorfî verstorbenen Nentnerin ite feld, Benloerstraße 259 ; beantragt pon der Genannten, ic ¿Thên M 2 9 Nb blauf diesér Frist als ertolbes gel E {81172] Aufgebot. Grundouch pon D } Vand Ut 52: 1 für den allein huldigen Tei zu erklären. Die Klägerin Pei De Bes Gua klage A ita

MOBENA) Ort, Den, 12 Lg, TOL Georg Hauer, Mtagdale ne geborenen Scheurer, vertreten dur<h Rechtsanwalt Düren zu Cöln, Zeug- | bid die verloren gegangene Police von uns für Die Königliche Negierung, Hinterlegungsstelle zu N E (Fa guten des Handels- | sadet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | ruhe auf Samêtag, den 25. Februar 1911,

"P 7 F r r » r 953 Hi - . L 1n5 î C , W ann8 : h ETTEY 92 ELBY Oypyot K h E G o : V s P REIY aliî Q , C D? x t Gericht der 15. Divifion. 5) der konsolidierten 35 vormals 4 9/0 igen Staats- hausftr R Bs N kraftlos erklärt werden wird. . Köntgsberg î. Pr., hat das Aufgebot der in dem nach- mans M E in ( 6s N T 1 Po thek des Nec hlsllreits vor die 20. Zivilkammer des König Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen Hot E : 2 uM)e E X c Ot! ember [ y b 5 ° ) & ¡fu 4 2E 1a ber d 1De ; » 4+9 ° J : \ H , (Ct [81471] anleihe von 1880 E E Nr. 3503 g über 300 d, ¿ne i lolande F W E a. Siy L. E Berlin, den 20. Deze iber 1910. stehenden * Verzeichnis unter Nr. 1 bis 23 näher be- Bi ird ita E E L N Inhabe A A U lichen Landgerichts 1 in Berlin, Neues Gerichts- | vem gedachten Gerichte ¿ugelassenen A) i Bo e x é antragt vo Í asthaus 3 ) ) Heide: | 1900 übe 30 Æ, falli ) Sicht, b. zweter | A a SV ein 0 z ird ausge!ord ate 1 deit den 13, h Tz Stndwoer S E Ÿ eel ¡Ul DE Die Fahnenfluchtêerklärung und Beschlagnahme bea1 ragt 2 Ul Dent G 1sthaus befiß A : einrich <2 elde 1900 UVET 4 ) / 1 f j g A / U R ) ieellig Deu ther N Inker Pi enf 10 U. Leben€t rnche run as e ih n E ei ih S hinterleg ten Massen be antra; ¡T. T9UN, Vormittag 3 O 1! thr. A t C2 N { gebäude, Grunerstr,, I, L de T: Zim: ner Zh, auf stellen. Zut n 31 Vet? der of entlic hel N verfügung gegen den Musketier Nndries 9/118 mann zu Schech )oWwIB, M Toft (5 leiwitz DACH Wecbfel vom 4. uguft n ENi 1e N \utg Aktien Gese lls haft in Berlin. Es tverden E gemaß S 98 ff. der Hin terlegungs- Lal 1G rit B L t M ; ha t lian m unter- den 29. März 1911, Vormittags 10 Uhr, nit | di fer Aut 83zug der  o 1e beta mnt G Le \ 6) der Tonsfolidierten 31 vormals 4 1g igen Staats gewelen am 1. August 1903 bezw. am 1. Januar E ordnung vom 14. Mär: 1879 alle Beteiligten bier- | Zlneten We t anberaumten Aufgebotêstermine seine der Aufforderung, einen bei dem gedacten Geri: <te| & J v GRARA vom 18. 12. 1908 wird aufgehoben. ) x Hagn E ; R 7 A c M; d, S ch ne E: g bol - DArz C teillgte ere Pete anzumel a A S T g Karlsruhe, den 19. Dezen o 1016 anleihe von 1880 Lit. D) Nr. 173834 über 500 #, | 1904, ec. vom 4. Januar 1903 über 400 4, fällig Ans < aufgefordert, ihre Ansprüche Nechte auf Hewte anzumelden und dic rfunde vorzu E zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zw der A i N 1 5:19. 1910. uad Ie ; S A Cas dur aufgerorde e 1 c und Rechte au R D a a R in / C4 io J e vede (1 S.) He x G Gericht 25. Divifion beantragt von Fräulein Amalie He>mann zu Elber- gewesen am 1. April 1904, i (81179) < - - diese Massen spätestens in dem auf den D. März widrigenfalls die Kraslloserklärung der Urkunde er- öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Gerihts\@reiber des S lichen Landgerichts C U On, f 4 v Nox li r J 4 18 8 - »8 (AAT T pr R w * folgen wi ) | DCT G Me tant C 1Mt8 seld, L 2 N sämtlich akzepticrt von Willy Baron, Berlin W., R A uns auf das Lebe 1 des Schle ¡JCTS 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- En L A Ca Ciinas Jain bekannt gemacht. “e S [80363] Verfügung. ¿n () e der konsolidierten i Do E 4 ‘oigen Stegliterstr. 96 Ï auégestellt 1 pon Frau _Emmc 7 2Silly À [eft a Hope E ter m p S0 ul : Ie ichneten Gericbt, Zimmer Nr. 42, anbe raumten rick, C F nt E 2 a Bk 4 Verlin, den l 9. Dezember 191 0. Î [81 157] O effentli <e ulte ung.

In der Untersuhungêssache gegen den Rekruten | Staatéanleihe von 1880 Lit. 1 Nr. 424224 über Halffter, geb. Luß, zu Berlin, Steglißerstr. 56, E, i uns als t Uns e schein Nr s Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls ihre Aus- onigelc mrSgeric : Leh ma nn, Gerti<htss{reiber Der Kl mpner Nikolaus Willems zu Plaidt, zur- R a 1: Q Sor Fnnfn »rto 2L0 » (F N. vor Sto arte hon} L so 7 ut ins a e Ir c T O L C N L L L s G n G4 L W/EL Mie U) ms Lc ° - Karl Wilhelm Zapke aus dem Landwehrbezirk 900 d, b. der Fonsolidierten 3s °/oigen Staats- [I der über die vorstehenden A Pir el am R n, ist uns als C Dea 4 mee schließung mit ihren Ansprüchen gegen die Staats- | [81 K. Amtsgericht Neckarsulm. des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 20. zeit in der Strafanstalt zu Werden an der Rubr

Liegniß wind die Verfügung vom 18. November 1910, | anleihe, ; Ga N ON 1. August 1903 aufgenommenen 4 Zechsel protejie, | word e V Vir fordern denjenigen, in dessen Befitz * fasse erfolgen wird. Aufgebot M D Ba ebbabolaäRtate: M Sbenwälte Shiel

Ï Le O0°!I00 ? 1 Ç . O0Qk y Q OAN 4 T - O. eler s y t A 4 ä C l « V C Än G Cas at . L cie A r L 4 zeßbevoll! (0 HOLEC: U C San D ¿ra

durh welche der Beschuldigte für fahnenflüchtig er- [. von 1887/88 Lit. D Nr. 129869 und Nr. 129870 | beantragt von Frau Emma Halffter, geb. Lutz orlin, | S L vgrbalo # mio E en a T bier! E E E der Massen, wobei b.deutet : : Bauer Franz M. Hefele in Offenau hat al [811 59] Oeffentliche Zustellung. Oenrich und Henrich 1l in Koblenz, klagt gegen die

GerUn, | auf, c atten bet uns zu melder a. Bezeichnung der M Nasse itépfleger be ie $ J 7 S R E A A S 1 i epfleger beantragt: 1) die am 14. Apri

)

E F y T1 N D Zer d [den

14

«Ai

TLELE, Vtontd 2 S Nnf . _ > ? er ( : Dritten geltend zu machenden Pr üche innerhatb Thorn, den 14. Dezember 1910. Der Schiffer Wilhelm Wirß zu Oberb Ute handlungen, mit dem Antrage, die Ebe der Partei-n T U H 1 l C ra {C, L, S F L

\, Y D

J), 3 l . , E io F tyoto $ 4 A 4 R E 5 _ ( U( klärt worden ist, infolge feiner Ergreifung hiermit | über je 500 4, L S Q AaoGEa N treten dur Ie ¿anwalt Severin Behrendt, Ÿ N S C 1 ne e Die Kutscherfrau Katharina Schreiber, geborene | Ehefrau Nikolaus Willens, früher in Plaidt, jeßt aufgehoben. 11. von 1889 Lll. 1 Nr. 99896 uber 200 M, Potsdamerstr. 19 1 1, Ms j 4 (ah dem Ablauf diefer Frist erli) [ht jedwedes Iteæt b. Tag der bewirkten interlegung, 7 orene Hafnersehefrau Auna Maria Scha1 upp, SSmitt, in tattowi Direktion: straße 3, Prozeß- ae Pafannten Wohn- A Nufentbalté A E 4A “4 U M. F U ns ROI E Mm „Alo 4 ] . 4 8 , Ian 1017 »y 7 & D M 8 T it T s L ä 7 > ® - P 9) c U L A Ung Mute oTi, i Glogau, den 17. Dezember 1910 111, von 1890 Ut. 1) Ht. DEONIE über 500 M, 19) des Wechsels vom L Xârz 1910 über | aus dem verloren geac 1 n Versicherung8fchein 1:21D c. binterlegtes Kapital oder Kapitalrest ein- | geb. hell, 2) die am 19. Mai 1823 geborene Tag be vollmädtigter: Rechte t8anwalt Littmann in Beuthen Behauptung, daß die Beklagte Ebebru verübt babe 1 . r - n Do S( Mo » 4 [74 y o 2 A 0 > s T r 0 l tr erde! ( (l Ut? ralaec 1 - +2 E G L P V t _, L E Deo ba 1} U} L < C NYEL 284 U i ( S Geri icht der 9. D tviston. beantragt von Pl Zchubmacher 2 cathias Krause zu 250 M, af pliert ; von Unna < oldt, geb. amm, O werde! 1 gENO b D [Er r allgenie nen [Ile ich des etwaigen Gutkäkens an Hinter le gungs- ‘Eehefrau Rosine lngever, geb. Schell, betde I O, lagt gegen ibren Ehemann, den Kutscher mit dem Anti age, die zw vischen den Part: ten an Noenberg D.-Schl | fallig am 1. Juni 1910, au8gestellt von Richard | sicherungsbedingungen eine Ersfatzurkunde ausstellen. zinfe leßt wohnhaft in Offenau und im JIghre 1854 | Johann Schreiber, früher in Kattowitz, jetz unbes | 21. -März 1900 ges{lo#}sene ( be ¿u {eide i A kie ) E BA 21 grit g )/_ f Stats N 4] irtor die e 9- (Tg 4111 No den 20. Deze Lo O10 c , a Ged O fir: ! l Zah) U c et - U ie 4 7 I-02 (l A (11 Le 1 cVetden und. die 8) der konsol lidierten 9% nes 4 ( oigen S 2A0P Boldt, giriert an dit Firma Filß & Co. zu Berlin, Dresden, den 20. Du zemDeT 1910. d. ‘Maaibüuna des Hinterlegers, nab Australien ausgewandert und seitdem ver- | kannten Aufenthalts, unter der V can ung, daß er | Be lagte für den allein <uldi ; jen Teil 31 i Ea. 1 v0 N S ( E Honthairer op , 3 (o é e -- G s Zu 7 V _, ' C ¿ -- e 19 Li R-Li1 ( anleihe a E A elk. Qu M JO 692 E 3 N 6 | Shonhau]er Allee 74, Rechfaa ou E ele Actienaeselli> (f E E Huta e. Veranlassung der Hinterlegung. schollen, für tot zu erklären. Die bezeichnete n Ver- | lle tm Fanuar 1910 verlassen habe, nach dieser Zeit D E Klôöger ladet di Beklagte zur mündlichen \ t Lr 4 F 4 ) f. d 11T( JPTTTeCTe! 5 l 5A Q E 2U « b E c b J C T 79 s A 7e ç S5 2 L » I Si h D A Aue s und von 1885 Lit. E Nr. 1040462 über 300 Æ, | genannten, vertreten dur nwnalt Vr. Sud ctiengesellschaft Wie A rantiens, z fa 2227D 1) a. Fundmasje F 74/78, b. 9. September 1880, | {ollenen werden aufge ordert, si spätestens in dem | ein ehebrecherishes Verhältnis un t: rh alte f und audh Berhandlung des Necl; ‘streits vor die zweite Zivil- (

beantragt von dem Maschinenmeister Rudolf Arndt beim, Berlin, Nosenthalerstr. 48. Leber 5 : I LemensS. fügung des Königl. Amtsgerichts, 7, Königsberg vom | mittags 10 Uhr, vor den t C N T 8

D} » : : L 1( C | : Verficheruug. c. 1,44 M, d. Auktionsko mmissarius N! eigen, e. Ver- | auf Mittwoch, den 1D. E Vor- | hon während des Zufammenlebens der Parteien | kammer des Königlichen Landgerihts in Koblenz, zu Berlin, Ku straße 39. Die Inhaber der vorbezeichne ten Urkunden werden 5 y N L IDELHTN nogertIs in S i t tstermine z1 nel en, wi idrigen- en g des Bekla gten nah der Tren: nung Kenntnis | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung sich durch

1 | eben baß on diesen Ve 4 R, : S E ddie 1 unte ieten Ge rit Ehebr1 uch getriet en habe, daß fie on diesen WBer- P immer 4 auf n 21. Seh L po: $nH ¿che nder Urkunden werden auf- | aufgefordert, spätestens in dem auf den 2: . Ja- $1180] “Aufgebot. 19. Fuli 1880. anberaumten Aufgeb: botäterinta é D &cbruar A919, Vor- D f

‘de Cy 5 18 don auf Be «P t C Bd nao 110 tbe 2 . nr Sp - B 2 j e E L . c y s G el és p 4 > E ätestens in dem auf den 283. Jauuar nuar 1911, Dormttiags 11 Uhr, M e Der Pfandshein Nr. 840 L, de ¡ÎerttI 2) a. Meyer, geb. Kahblausche Jal Jdpolizettontra. falls die Todezerklärung erfolgen wird. j erlangt babe, daß er ferner die Kläzerin vor dritten | einen be diejem Gerichte zugelassenen Anwalt als Ba Lde erung. Vormittags 11 Uhr, vor dem 4E Il]. Sto, Zimmer 106/108 Sriedri|tr. 214, | 10. März 1902 über den von uns fi er f vention8masse, b. 21. August 1880, c. 0,20 Æ, | welhe Auskunft über Leben oder Tod de ; Personen bes<inipf t habe und daß sein Aufenthalt | Prozecßbevollmächtiaten d reten u lassen Art r oto T ta s nor 1 1!f- ! ps S w v D, 9 ü B Y E A v V es F l Uu (4 C L Ï 1 1TCT go g E ihneten (Gericht, (Ug Friedrich Itraße 13/14, . Sto, Zunmer 106/108, anberaum iten Auf einri Drechsel, Mabl- un A f‘ rit L E G Königl Poliz ipräsitium zu 61 nigs Gs, t D [ollen en zu erteilen vermögen, ergeht io i, unbefanut sei, mit dem Antrage die Ebe der | I . f B ber 1910

) 9 Ke L L 4 N ; ; i ; He a è R 1m Zwecke der Aufhebu ng der Seme ia L, DIE Sto, Zimmer 106/108, anl 5) fa ts ae hre N » umelde! î ai F 4 s C I; N21 N C2 io 1 5 a; s in den Res in Be rlin, Ackerstrc e 64, bes 11 N t a E “Be LOR 2 y 1d Ner E L 508 n | f i oi a gen Ne S ans L eLde L O B h 7 Nied der A genau, bÞe rstorbe: T I G M3 arz 1910 ? Erlès 3 für 2 der Witwe Wilhe [mi ne Meyer, geb. ’rderung, spätestens im Aufzeb otstermine de! Se: Parteien zu schei! den und den Beklagt: 1 für chi uldig | ( P get G dle r : : terimmne ihre Rechte anzumelden und die Urkunden | l n vorzulegen, wid rige! falls deren Krc v- Langena Amts h, Freiberg ausg A aten Versie - J vate in Metgetben konfiszierte Schnevfen L bt Anzeige zu machen es [1

folgen wird. ing EL Li en 1 L run hein Ze J i

17.371 Q abl 9 A s p ; [81527] Besch f (3 lu ungssperre dn sheines auf mit der

( t S +5 î e , e J - I 1 9 f Band 2 Blatt Nr. 57 zur Zeit der Eintragung des tre A Vir. 893109 bom. 10. Apel 3) a. Schirmachersche Jagdpolizeikfontraventions- Neckarsulm, den 8. Dezember 1910. mündlichen Verh; indlung des Rechts reits voc die gun 1885 ausgest ellt ‘habe n E uns als verloren an eiae A ih A E G t Q eri! L : T Polizeipräsidium Königeberz i. Pr., SrIó8 für 3 Hilfsrichter Nöôsle 2 Beuthen D.-S., Mietêräume, Parallelstraße Nr. 1, | In Sachen der Ehefrau Lina Zander, geb. Lösch, Albrecht, in Berlin eingetragenen Grundstücks, be- i Aufgeb mittags 9 Uhr, mit der A1 fforderu ng, ih d dur inseßer Carl Zander, bisher in Oenbrüd, jeßt (Harten, b Werkstattgel bäude re<ts, e. ç rförste C P (* n Hot P y / , , “A 4 Cal G , 4 Or! x u J) on Y n l F A e u “) ) ë t t s Krafiloserk 2gt worden: Nevierförsters a. u Groß-Ei>lingen bei ( elle, j ein Berechtigter ns nicht elden jollte, : Pfaniî b. 24. August 1880, ©. 37,51 M insgesamt, |. Amts- beantragt, die verschollenen Töchter des a1 j S aniragt, die vber]<ouenen Yöchter des am |__ 5 R 128/10. uf den 9. März 1911, Vormittags 10 ühr,

« J M . zu erklären. Die Klä rin l z1 GorihtasNrothe 3niaglidie: G Fah legenen, im Grundbuche vom Dranienbur N eeiotbe zirk | porzuleae!t \idrigenfalls die Kraftloserklärung der jer C2 , âgerin lade: den Bekla gten zur Gerichtsschreiber Königlichen Landgerichts. . < s W G A s Mui 1! 10 / 2 E ; 5 U v N aw Versteigerungsvermerks auf den Namen der Witwe . j ril 1910 Ber H Amts a Ht B J lin-Mitt | 198: mae, b. 21. Auguit 1880, e. 0,90 A, d. Königl. Königliches Amtsgericht. vierte Zivilkammer des Königlichen Landge richts in j [81161] s U D Ns s a Es den Pri JLU. | Rg, Um geri Berlin-M «ldi. 04. A LEE Mir f L I “R ; C Auguste Wilhelmine Charlotte Neubai ler, geb. 9 - Nort Tits E, | : gezei cigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldun j 03 i L U è : e li i m : T mtôge E E | etwaiger Ansprüche bezü glich des bezeihneten Pfand - L Wirt Karl Schirmacher aus Heide: Waldburg 4] A A Zimmer 9a, auf den 25, Februar 1911, Vor- in Vösnabrü>, Klägerin, gegen ihren R den A ; 0190] ufgebot A1 ndigun C C1 onfis8zierte Enten. , «d / tei stehend aus: a. Vordecwohnhaus mit Hof und [10490 E é Ñ i l: 2M 9 des F. W, Seht vald, Kal s t Rd a ) ; S E R, Sol c: r Bahnarbeiter Kar Förster in Vos )er- K j ç i a ; Wohnhaus - (F8 it das Aufge ebot „Jes Urkunden zum luf den Antr des J. Ld, Q ehrvald, Kgl. innerhalb cines Jahres. I} ute gerechnet 4). a. Lich Halbreih jun.'s<he E L S iudk O E K Se M v| n P DET ien bei dem getachten Me andi nen Rechts f u Tannic n Aufenthalts, L etl agten, wegen Che- quer, besteht, soll dieses Grundstü>k am - März u L E is E R A : ur< den Justizrat Scottländer in Posen, Ainalt als Proz eßbevollmächtigten vertreten ¡ulafsen. .| idung, ist Termin zur mündlichen Verhandlung 1911, N 10 Uhr G das unter- des Wechsels von Juni iber 1130 6, | Lerlreten dur A TochtS: anwälte Ua Nau: | c ein q mäß Punkt 21 der fcherungsbedingun:ae gericht Memel, . Arrestkaution in Sache n ¿Friedrich 30. Decemb 1852 verstor! >att\ c L ! R UT (H Ste d wBA E ® R EE J U ; T 7 7 tr yAlito o T \ A E E tus E Í f T ' I O r O00 TrITorbCcnei >18 Tar » (Cx G 1 VE zeichnete Gericht, Neue Friedrichftr [1915 zeptiert von den Herren F. Westpha G A E S für nichtig erllärt werden tvird. Ließ c/a Halbreich jun. in Hamburg ( 116/80. À h & N On O DGEN R , Karl Veuthen O.-S,, den 19. Dezember 1910. or der ersten 251i [kammer des öniglichen Land (drittes. Stoc a l u rfinaa dd 113—115 ver- el rlin, Sdügenstr. 53, fällig gewesen am | 2 ens R + Jon vor der Sinteitun cs A Lei R den d. ZUnt LILO. 9) a, Kammerich - Schaafsche Ns, L 8 Sn R f P e a c: l) e a j Der Gerichtsschreiber des Königliche: n Landgerichts. | gerichts >snabrüd bestimmt. lin ter Vezugn iahme TiCS > V F T. N j CT- L L I 4 ' > E E ERPI D e] 2 8Sderfal 38 btermit >71 N inenbau- L ftier ( E S Ï 9 h DE it ) G - in Q . »e U aleivalî CMeLorene Jer I á dl Eh : af At 1 A. Gl L i Y : Art | 20 von den Milchhändle | gevo rens Hiermit . lag l » n- Cavital- und Lbené ; b. 29. August 1880, c. 38,74 M inêgesan N d. Ka : UeL ( —— i . Juni 1910 zugestellte Klage vom steigert werden. as Gru ndstü >, Gemarkung Berlin l gesteilt von m WVCiMbandler (Gesells O vorn aw E P en- avita LiT Ceben EL ] m auf! l 1 Uge e Klage ot è E 1510 F . . n ' Des: E N S ¿ 4 orm. Dea & YVentel l l inl d S „Albe t B f Éi K L : 11! Nrtifel Nr F L T E T ain: nz $Fradri beantragt Í CICguen A L E c L ba é onta. mann l ari otwsell, tönitgsberg, e. ? interlegt E O E ) aae R e E K n fel Nr. s v L E L K e xulius S Sd bauser | deren Kasse daselbst sowie den Bankhäusern André lobt: Tontonto Mae Dees t fti, nat p zwec>s Abwendung der S acabaoe tun ne achen 7990 v J “agt gedorene Mari Luise Förfier, Die verehelibte Zimm ermann Marie Kroh, geb. | e Ladung zum Zwecke der bffentlichen P fp J ) artecue nt pPInor L'Ui A { Ll DULUUBD MMOIDQuIe D as P C 1 ed O Lu «. k Lu «U C T if “Es V 0 I 211104 olnhg : Ton C f p al j Lab i JDHYUAALA { L i ro olle tartenbl S. 13 A L - 41 H einer i 8 | & Herzg daselb t, Mauer & Plaut daselbst und E L Kamme c c'a Schaaf. ; verde zulegt wo t in Pasewalk, f für tot zu er- Brückner, in Klein-T T cha: i\< Nr. 6 bet Breslau, Zustellung bek nl gema Ht 0 J ( vagtmilelen Und nier C 4 s Mp ç d rit, 1c) Wf, c G u Ltr 0H d ¿ TSvo ( P26 e Dal L 4 t. C Z Du 4 L i H. E Ge 63 R 270 erro e 6 e4 0A ¿briden 2 ; bsels vom : Fanuar 1909 über L. Pfeiffer dasel (bst, der er taeda cen Set t, hoff. Or. Korte. 6) a. Timm-Vaumaardtshe Arrestkautionsmas#se, [laren Vie be eichneten Berscholl ten werden auf- Proze zeßbec ‘ollmähtigter: Jedbtsanwalt S Studt n Osnabrück, den 16. Dezember 1910. LULI evan A vet éelnem 1a „La cen L L E M von der of ene Hande l8gesell und nale als Nus itel ¡erin nd 0 nad): ISE E L E h. L Sep tember 1880 ec. 12 5 ée ingac fa mt, gefordert, fih Ipatelten8 L l dem auf den 7 ‘. Juli B reslau, Tlaa î gegen thren Chemann, den Zimi ne ver Gerichtsfd wretber ded Pönialichen LUandaeria E bn B i j 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | mann Paul Kroh, Er in Klein-Tfchansch, je gt | a S

8wert von 67 70. mit 255,60 M4 Jahres- | 2 / T ZC Lon C M E L V i A) ä i O C C U L ENA C D C io C bezeid neten Pa L den dre vanthau!er 8 | Ì: A id S1) Hopp ti e tdesteuer 1117 rundsteu L ] 5. Küit er în Merlin Gre ifswalderstr. ( S 4 LLC h: i ( mté ‘gertdt {eme e. Arrestkau on min Sachen L R E anla e uer, N Grundsteu T Aiwesen m ) Avril 19 9, 1 zgeste t von | Bablstelleu dieses Papiers, Derooten, an den 1er Cry fan che Me: e wir ite N Timm c/a Ba1 R G 130/80. 4 zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu | unbekannten Aufent! alts, nah Maßgabe der in der | [811 Oeffentliche Zustellung veranlaat Morstotgo 7 v7 ( geweien gi &D:. Al 1 8gestell I L N : M E D U L „( i ? el zl L Í s l iz L L + / j De s vhanden gefommenen Partialsuldverschreibung | er 1908 über die von uns für Herrn P21 | 7) a. Rott - v. Satorekishe Arrestkaution8masse, melden, widrig enfalls die Todeserklärung erfolgen ] Klageschrift vom 5. Dezember 1910 aufgestellten Be aglöhner Christian Holder in Neutlingen, wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben oder | hauptungen we egen Fernhaltens von ter hâäus! ichen vertreten

lagt. Der Versteigerungsvermerk s SaR E R E em Architekten und Maurermeister Heinrich Leh- | Lr 4 r Ma R U E E E e 5 h j \ :

„008 Grundbu, cin unn, bean t von de Lebtge nannten, vertreten 200 M as M en Ql ogau all enge)ellsch Kapell, N { : ermei r in Heilbronzx „_Nec b, 28. August E U ( 42 O1 é ine gesamt, Q: Ge- Tod ber Verlbollbien in erbetlat. vorm E bt Ge ind ft böslicher Abs s ñ durch Recht Ana Speidel in Reutlingen,

G L T G dis MeBR in älte, Austi h T üns De. He! fe, u ali erzinéllc ' é ausgefer igte ebené vers f Tung H ce Nr. C « rihtévollzieher S mil r-Pillau L infore dinglichen die Aufforderung pt ie A Lts l A l Rd S 1909 R 1567 es icher pnAt geit | E De A Él 1g gegen seine (befrau roui]e U rledt rile geb.

dem Gru! ndbuche it er- | Paul Simon ir>senstr. 20 1 R Q A R R. Ola R HNE BOA : E B E «rrestes in Sachen o t v. Satorski, m Geri<t Anzetae H E O C r nota » uno ang: 5 L968 R G Gle i nein, geschie Ee derzeit mit unvekanntem

s ce ias j 3) des Wechsels vom 10. Oktober 1909 über e Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zins verlore n angezeigt worden. Bir fordern biermit zur : 8) a. Wellbatbsce Diepos tionsinafse vem De Anzetge z1 u achen. auf Chescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten Aufenthalt abwesend, auf Chescheidung bezw.

un Berl [cheine oder einen Erneuerungsscein auszugeben. Anmeldung etwaiger Ansvrücbe bezüglic es bezet- tember 1880, c 18855 M4 insgesamt, Pasewalk, den 14. Dezember 1910. zur m ündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Herstellung des ehelichen Lebens, mit dem Ant rage,

/ Konl iglichet s _Amtsge richt. zweite Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts zu | für Necht zu erkennen: „die am 23. Februar 1905

Breslau, Schweidnitzerstadtgraben 2/3, Zimmer 81, | vor dem K. Stan desamt Neutlingen ges{lossene Ebe

Augu ste Wilhelme Förster, 2) di 9 181157 | : A : A L i e Forster, 2) die am 19. Juli | [81155] P Unt 1 vir d dêr Beklagte zu diesem Termine N61 v M1

11 nutltio ei 1A order ; Thaabe t von (Bohnft en [U (F} mitg Lt [hu V, e Le L C 1 E aas s 4 c E E e B, A zumelden und, wenn der Antraastel ler w bote vricht 6 ¿lli eC 18. Oftober Caffel, S L Al ezember E neten Pfandscheines auf mit der Ankündigung E anwalt Barni>k- Weblau als Vertreter : i E M EEE Grd VEELE-HALLI T SRe N LDETIPTIOMIL, y uênottollt Ann Gar NDLES. Max O A Kgl. Ami8geri<t. Ubt. 3. wenn t »on Heut: j Foh Mellbath e fade Vfindun 7 et I s glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie bei der Fejt- | 1909, ausgetleut bon Gabriel 1 a, gere an ——————- L ) E e a : E E nun TOEY: 2 ean E in : [81171] L O O è i 7 | I1. Stol auf den 28, Febr1 1911, | der Partei maß 8 1568 B. G.-B. ge itellung des geringsten Gebots nit be erü A en Mausmc nn Wilhelm egeler, erlin, Greifs Q1124] Ep lodi Z gere<net eun A ere! [i ) Lid ntelOen i 4 dem N )rundslucte des A Wellbath Al. ASZLIACcze Am 3. Zunl 1910 t tm M alth eserkrankenhause c 2 ruar 5 , DeT E arteten wird gemäß J 19 O De V. _ge R I der Verteiluna des V s 157 lderstr. 44 niragt von dem Leßtgenannten, ver- (t 11 4 : Erledigung. E er Pfand in gema} PUn lo der BeriicherungS ; Nr. 7, eingetragenen Hypothek. zu Nieder- Kunze t Kreis Schweidnitz, der Jn- Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen schieden, die Beklagte wird für den \{uldigen Teil ven übri E Nette n nacgeseyt n 7 a teiget E His h Recbtso mnwalt Ernest M ard Pots Von den in Nr. 201 des ge U 19 edingungen für niGtig erklärt und für ibn cin Va Neumannsche Prioritätêmasse, b. 12. Oktober | validenrentner Karl Vol verstorben, Er war éin bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | erklärt und verurteilt, die Kosten des Nechts\treits E in ber Ne rfteta E E trt nft bei des ted merstr. 113, Villa 1V : _; i N ge N CUPETORE, E LIPUe ren Und 1 Du iat uge erlig werden wird. J 1889, 14,39 #, d. Hauptkasse der Ostpr. Süd- | Sohn des Chiistian Pohl (unbekannten Berufs) bestellen. An Zwe>ke der öffentlichen Zustellung zu tragen. Eventuell : Beklagte ist fostenfällig LCil/ L VEL C i UUITIiTLC V 4 (Vi e ted, PK e E ' zitehent 0 rto ormittelt: Ç 1E yy R l V ee < 12), i çÇ 3 f S oholidho Pokp > ; haben, w erten aufgefor Lat vor d 11 os 4 es LBechlels vom 6 ; C Uber 80A 1ach!teht L U Ae U 620 Ta a i det D, ODCINDEL e S . S bahn, ©. in der Translateur L nien Priori täts zuletzt in Schönbrunn, Kre 18 Schwei niß, und des wird dieser Aus zug der Klage bekannt ( gema <t. D) uldig, das ebelich Leben mit dem Klä: zer wieder Quscblags die A afbebung, bér éinthieiltàs erh, 19 (, afzeptiert von der Deutschen Bank, Berlin, | Were Unteihe 1899 Nr. 41822 3 über je | Tey Gu Versicherun enac!elli j Leipzi sahe VII Nr. 49/79 Gehal sabzug pro Juli 1880. Ebefrau Katharina (Geb: irtsname unbefannt), zuleßt Breslau, den 16. Dezember 1910. herzustellen, und ladet die Beklagte zur ‘mündlichen [c qo Li « L i C Mi E s E x \ ( u e - aua ); C »4 f o Di des S Verfahrens berbeizuf ühren, wi rige ; für das | falli ewe!e! It . Marz 1910, a teilt v Berl i n M ber 1910 DOTIN, Allg. nien- Vapliíai- U. Lebensversich herungebanfk Y 10) a. Wolfheimsche Konk furômasse, b. T4, August | in Kunzendorf wohnhaft. Be ide sind unbekannt Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Ve erha! iolung des Recht tsftreits vor die Zivilkammer es 2 ahrens bc zutubr idrigenfall: at L S o R O E erlin, den 20. Dezember 1910. e H 1879 38 S894 s D aa S N ( des KLöntglichen Land Hts ¿1 Tübingen auf Mitt- Ret ter Ner rIôs an die [e des ber m Kausmann B. Blühdorn zu Freiwaldau (Oesterr. G ; utonia-. j (9, C #6 insgesamt, d. Konkursverwalter | wann verstorben. x ein Erbe des Nach 8 I ro116A s Königlichen Landgerichts Tüblngen auf Mitt- E Sees tei ctt s an e Glei De R. heantraat Von s Lolleonannto f Der Poliz Ze ipräfident. IV. Le 2), Dr. Bis d c Ih -. Korte. j Kaufinann Wi A Mie Ner, Königsberg, 6. infolge bieber AURT U telt E. Ñ S G N E {8 Si )] a, Oeffentliche Es. PIs : ivo, den fl. März G19 É, Vormittags Y Uhr, CUUCITLCI YCnilan Pes Till, J, ° +I e wer M es “u E A E & G M L L L E T A DAB Z - 2 7 E ' M \ Wte «r utte ver Dret E: G L ER L E E R Es L C A Verlin, den 14. Dezember 1910. Cien ir) Sutitzral r AriQUrT . Aoleni9yali, 177, 9 A Konkur seröffnun g über das Bermögen des Kaufmanns | Erbrehte an dem Nachla 13 zustehen, aufgefordert Œf 9g cin o | D M géve s Le 09, Un mil der Aussorderung, einen l dem gedachten Ge- k V z Y S C R R y « Bekanntmachung. V V L f m lf I "l fbei E e ' l n, (al zn cnstraße J, Prozeßbevollmächtigter: ribte 31! elaffenen Anwalt U bestell ) 4) vede Königliches Amtsgeri erlin-Veitte. Abt. 85. erun, Letbztgerlir. 39 11, 8 v D G T} 1 4 ie Inhaber folgender WeŒbs\el : ; vol ZBolfhetm. diese Nechte bis zum 15. April 1911 bei dem Rechtsanwalt Margolinsky zu Berlin, Schönhauser | sor «ots Aieftollnn, In PEILE E, QUIN DIVECe ; A y F 8 Wechsels vom 1. Mai 1907- über 150 A, E ( 2 N uu 10. 2 E e C A R, E, C g d 11) a._ Gallinatshe Ic 1gdpolizeikfontravention8masse, unte :rzeichn eten (Beri<ht zur Anmeldung zu bringen, Allee 9/9 Gi lagt gegen ihren Ehemann, ‘oda acvaujer Gr N Zustellung wird dieser Auszug der [69873] and evtiaiges H an e O E S 1gelberq und | Merlelvit mitli S E IGNETS CUETNE L A E y S A b. 20. September 1830 ¡6 010 # d Könt vi alls : 5 ot 1 4 E Klage bekannt gemacht. LOCStO1 Zir Swangvollstredunga, A i E D DERE Ste U L i ggerbel [dkassette gestohlen, in wel>er sid außer ver, | de dato Grünbof, im Nov er 190! autenden E A Se! : Y 6, d. R nigl. [1 idrigenf falls die Fetstellung Er) folaen wird, daß ein Friedrich Bicber, jeßt unbekannten Aufenthalts T E 7 e I 5 Nor nannt >y L of roth d S 9 M OEA ( c ¿ _ z E L 4 l 1 I x z ) K A , Tiübin i n 1 ber : 191 ), mm Dee ber DZUWAngeboil l DCAS In VCTIC (2UCILHU os Lic t A LGY Cl, 1 T, f exe é A S 9 y A E bít r dat M f » I vg ä as S E] Po (zel ranidlum Kont L erg, C, Eri68 Ut & cem anderer Erbe als der preuß ische ets ¡fus nit Vors frü er i l Weiß nf\ee unter der Beh auptut 1 1! ibr | l gel E Ae 4e eemo Ll ) 2 Í y 19 A LCOPCIEeN n ¡enl Vi gen apieren laMiteceben E A E E s E H E E No j nfiaztorto t-ro da Ty N ) ) ) 7er é j Q üdars belegene, im Grundbuche von S nd 3 | Prinzenstr. 13, fällig“ gewesen am 1. Juni 1907, | (edenen jonitigen w + l che Britt Se Mia o E s E E L E tr A in SEEN fonfiazte c Stare, handen ist. Der reine Nachlaß beträat etwa 900 Menn fie its e, So peclafsen L 29 L ornberger, Gerichts: hreiber des K. Landgerichts. Vlatt Nr. 95 zur Zeit der fin rag Z r- | ausgestellt n dem Mestaurateur [ Christof R A Rd eh E A 7 Geno it Kit: Va 4 E E 5 2) _a. Muuer- Vemfkeshe Arrestkautionsmasse, | bis 1000 M. : Y E fte Blatt it Mad f M en 1 h M A C h in Ovp 1hefenpsandbrief à 3000 F zu 4 A I EE E EREIEE BESUUE Y b. 8. Oktober 1880, c. 17,83 M iégefamt, A Ge: i Stu in Schlesien, 12. Dezember 1910 A esche bun S Saa label beit Gema d0 181142) E E, Mie svermerls auf di (amer E ene: rain, L Bir. C gt von de zigenannten, s 99409 nok Tasm 1nd Toupans | alzeptiert war, (T4 L nt y S a le A a La C GEN JA4U. if Ebescheidun ie Klägerin ladet d Befklagt n Sach de zerehelid) des Ann De 18 p E, E ç : é r D: C, G T. l alon und Cou 8 BR j Mde c E L s O Ta s ¿ aus ce g e Klagerin ladet den agten zur “S! a a des außerehelihen Kindes Anna and sge sellschaft Dar erms übars | vertreten du i: tsanwalt Teufc erlin IT- | Lt E Cs i C c Er d E E y riht8vollzieher Bogdann, Königsberg, e. zwe>s Aus Königliches Amtkt« 8gericht. dlihen Verhand 5) ; 1 T ; - | e er Rhein. Westf. Boden-Credit.Ba: Angebuc ren gegangenen, 7 Z A: A L Cs Le s 2 4 s vor die imer der Gütlerstochter Therese Blaim S Qs ndotf A Tie A Ld err AÊLS ll | A L j / bringung eines dinglichen Arrestes tn Sachen Miislor L Y mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits e e aimer, nun F. Benekendotf ina Fal ne G ttenit i a G p Ó Í 4 “(X iy 6 4 t h v ringung etnes dingilWwen Urte!tes In achen AMCLuler | - mi s s "l an 13. J : Januar 1911, Ÿ Lingetragen 10} Uhr, ) f ; Gt elenpfandbrief à 1000 6 zu 4 e Born Part R H L E N a Demk T O: Oeffentliche Z! ustellung, achte Zivilkammer des Königlichen Landaerichts [T | verehelihten Schießl, Taglöhnersehefrau in Wallkofen, dur h das 1 unterzeihn Gericht a ; E (Ger ¿ht8, ¿oHtior G Cr. 3 -=(r Ol nedolt on und Goupons | Ln S E D A ata S 13) a. Preußsche Tagtvolizeikontravcntionémasse Die Frau Martha o bert, geb. Hoppe, ver- | in Berlin r Charlottenburg, Tegeker Weg 17/90, verireten dur den Vormund Simon Blaimer, E A f ie M M I A E Ibera, zu Berlin | der Rhein. Westf. Boden-Credit-Bank. E , gezogenen und von DICse zept'ecten, a 8, Okt ober 1980, 6. 0,10 6: d Königl. oli: 0 witwet g: wesene Pochardt, zu Westend, Königin Zimmer 47 1, auf den 28. Februar 1911, Vor- | Gütler in Moosham Klagpartei, anwalts{aftli& E pesrau, V ( erg, zu ran, y! it ez editansta t ! E ; ' Elisabeth straß ze 90, Proze ßb evollmächtigte : Nechtg- | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem | vertreten dur Rechtsanwalt Justizrat Knaus in

stelle, Brunnenplat imm [ Treppe C ar z | ; rddeuts 4 E A r R ELES L N 9 ‘ezn; D269 i an7 Cölu, den 1! ezemher 191( rder der Nor s ) F versteigert rden. as in Luvars, ain Hermsdorf rtnzenstrate 13, fall P n ain 26. Av 19 S a Í N E REN i t b S2 ; s räsidtum Königéberg i. * . Erl60s nen der Aa 10 nd Ee Wo I E Oft R A 4RR j sl n hon Ma i T Ghriftofet | Königli hes Polizeipräsidium. O, A I M E L s j pril 8 Me E tine Preut A R S dis anwälte Dr. Nendel und Landau zu Berlin, Kur- gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestel en. | Regensburg, gegen den led. großj. Dienstknecht L Mohn T BS ne D getetgrun?è A [Dai S Gee R : E E ! E E N A e rior ¿M Kriminalabreiluna. Primawefels8 übe O M : fis zierten ( tar. L OIIE { ; straße 20/21, Hani (t gen ihren Gheman n, den Kauf- gun Dw ede a c r en Zustellung wird dieser lugust Wolf pon Pf atter, nun unbek. Aufe ntt alts, Ens S E Loo, 9, V 1! : Lill, LOLit . I SST “Cl 1 —— we u! Äntraa: Í n L S j e » ç , B m d, 18 a ) a Bet lac V g ; S 6. Mobobals fir Ateitecsamillea g mit | genannten, vertreten dur< Nechtéanwalt Teus> i É S L 8 Mtokh N M raK a i l e a. Stanullshe Polizeikontraventionêmasse, | !!ann Georg Robert, früher in Berlin, Potsdamer Ug ver Lage Vetannt gemacht. i Vetlagten, wegen Unterbalts, wird der Beklagte zur Waschküche und Abort, e [l >t E d Berlin. Charlottens h 191 TE annt den bei e D : : E O G N R R E b Okto! bee 1880, c. 100 e, d. Amtsvoriteber straße 84 a, jetzt unbekannten Aufen thalts, in den C yarton e den 18. Dezember 1910. münd!ihen Verbandlung des Rechtsstreits in die S L EUUFE Ul s Glei Ute Po : L z <1 91. 2. 1910 wurden nem det der Firma | Ghrin t ; Ar 2rtretc1 rb Nech M A E Akte; » 465 bt «S \ se reibe fentlide S ( werkstatt, f. Pferdestall und Remise, g. Kantinen cs Wechsels vom 28. Januar 1907 über | f Fried, Klingenbera à Main: y L Œla Ta r A E via ning, Mittelhufen, e. infolge U reeas Aften 7. R. 465. 10 k) Ghescheidung, mit dem an E nker, C erihtsschreiber_ ; öffentlid e Sipung des K. Amtsgericht Regensburg gebäude, h egelbrennofen, i. Maschinenhaus, 0 M, afzeptiert ven dem Gastwirt Friz M; r L E E E E N inie f T ; A der Königl. Amt tsanwaltshaft zu Königsberg U. Untrage, i) die Che ter Parteien zu scheiden, 2) den des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin. vont Mittwoch, 15, Februar 1911, Vorm. E R E A ORTS t O Eee L SCTiE VTIS -CUggEt- f druchdiebstahl nachitehende Wertyapiere mit Zins 2: der Norddeutsœen (CLreditanstal : Danzig pf ht: E Jef Ä ) l Hinmoyr No 9 R m. Kegelbahn, n. Tooe mit Koblens{Guppcn, | berg zu Berlin inzenjir. 13, fallig aewesen am | Heinen ertwendot- 50 ç tp: E Ga E D e O4 E e E q c/a Stanull wegen unbefugten Krebsens. cllagten für dea schuldig m Tell zu erklären, 3) dem [79873 Oeffeutliche Zustell me lhr, Zimmer Nr. 21 1, geladen. Klägerische! 3 L (Syste1 )astron), q. Me \ter- OE L 18geslellt von ‘dem Restaurateur Gut, 111 D. Aa “LAA 2, Ou E E L E E E LRREE E CILOGLIIT TIA i 15) a. Schoen Weikesde Sitrcitmasse, þ. 22. Ok- Beklagten die Kosten des Nechtsstreits aufzuerlegen. “Die Ebefra [EN l A Zuste ns. E . | Vertreter wird beantragen, den Be ellagte n in einem, E l: A: E E ni 1109 T. Da(0, D) Leine DyPpO- anzig, au gef e HNebte atellens in De 171 s c 4 5 Die Klägerin ladet den Net! ten zur mündlichen le W& au ‘Albert ] okricfke in Neand: rtal 5, soweit gesetzli® zul ifig für vorläufig vollstre>bar Ziege [trode n\{hupven, ferner De ri Chri , BVerUun, Pcortitzitr. beantragt | thefenhbauf Sort Nr 5274 90 Trts V Iober 1850. 0 090 M d. (Serichtsvollzieher ag Ö Prozeßbevollmächtigt d) Sanw Dr. Pagener | , ; ac vad rh Sche une, Wage enshuppen, rne ; n I R EO elenvant Serie 115 Nr. 537. ) É Franffurte 1 114, s e Ermttal S L t ans Mosdzien , Saalfeld Ostpr., o, {n Swanadvol, Verhandlung des Necht oszreits bot die 7. Zivilflammer B 7 Id M lagt tehtsanmwalt 13bn 1 Albert zu erflarenden Urteile f fostenpil blig zu verurteilen, U s S Fr C S E E S pg P abnrentendant Vir. 43/49, VOT bas unier n in Daz I, O 9 c! e É L des Köntglichen Landgec ichts ip Berlî S 11 n 2/1 I a gegen den Lagelöbner Ulber n das Kind Anna Blain r beauv. den Nor 1d y / Oa t e E N Stt, i j A Kimi agr A E E Lei Itre( fun fache n Scdoen oa Ie ite, nachdem U. Reife A g )e al Ves 8 in <Crin . / N fp i i n | Í 01 as l Il «JIaineI1 i Cz. den ZSormun , K. Bezirkäamt. Wer. iTIEN 0U/01, 5 I T. 2A), anberaumte n Auf- r: ge 2d ac 4 Hallesches Ufer A ol, M etbud 40, auf den Pokrieffke, früher in Grkrath, legt unbekannten vom 26. August 1803 an ¡ahrlidd etnen Betrag pon

i el Aas E E R na< Amerika ausgewandert ift. 2 T ufe 8 der Beba1 oh Kop Ma 1A s Aufgebot. jebotétermine anzur’eldi u D _die genan nten Ur- 16): a. Heister Schimme lpfennigse Streitmasse, 10, März 1911, Vormittags 10 Uhr, mit tufentbalió, unter der Mena uptang, O