1891 / 58 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aaniweides, daT. bars Kapitalisirung des jenigen Mleligerlrages mit Rue: S S ¿Diranias u ens Mans 20s 85 bis weiteres Steigen ist infolge eingetretenen Regenwetters z L em 25 falen Betrage festgestellt wird, käufli zu überlaffen. r und umfaßt 12 Lektionen. Eintrittskarten für Damen und | mit Sicherheit zu erwarten. Jn den niedrig gelegenen E r f e B e l a q e

Bekanntli§ batte der Magistrat über die Verwendurg des zur | Herren sind bei Beginn im Hörsaal und vorher beim Hauswart, | Stadtiheilen hat man bereits mit der Aufstellung von Lauf-

Vers{önerung des Thiergartens zu leistenden jährlichen Zuschusses | Stinkelplay 6, sowie beim Portier im preußischen Abgeordneten- B ; c:

aus ftädtishen Mitteln im Betrage von 30000 # in einer frükeren | bause, SaGoriade 75, zu entnehmen. mes begonnen, Und tens R Ra C getroffen. . 6 " 0 9 - q e

Sigung bereits Beschluß gefaßt. Dieser Beschluß hat insoweit eine y rag, 7. März, Mittags. (W._D. - .) Die Moldau Um (U en cl S- n cl (l und Köôni Treu 1 en Staats-An cl (r

Abänderung erfabren, daß statt der Anlage eines Spielplaßes für die Stettin, 6. März. In der gestrigen gebeimen Sißung der ist unterhalb des Altstädter Quais ausgetreten; s Q s nah aus Budweis und Krumau eingelaufenen be-

reifere Jugend in der Nähe des Drake'shen Ateliers, für welche Stadtverordneten wurde, wie die „Voss. Ztg.“ mittheilt, auf s Fe : pi e jedoh für Prag momentan M 58. Berlin, Sonnabend, den 7. März 1891. x S Ey

10000 Æ angesezt waren, die Anlagen în der Hofiäger-Allee voll- | Antrag des Magiftrats einstimmig dec Beschluß gefaßt, dem Ober- ruhigenden - Nachrichten is endet werden sollen, wofür von den 10 000 Æ 9000 M zu verwenden | Präsidenten der Provinz Pommern, Grafen Behr-Negendanck | keine Wassersgefahr zu befürchten. Nach der Stadt sein werden, und die weitere Fortseßung der Fußgängerpromenade | das Ebrenbürgerrecht der Stadt Stettin zu verleiben. Sobieslau, welhe übershwemmt is, sind Pioniere ab- E längs des fogenannten großen Weges, welher von der Bendleritraße E gegangen. Jn Krumau in Mähren haben in Folge des L ; bis zum Hofjäger führt und einen Fußgängerweg bisher nit hat, Thale, 4. März. Heute wurde, wie das „Th. W.“ meldet, | Austretens der Rokitna zahlreihe Straßea und Brücken Be- Versonalveränderunungen. Regts. Königin-Mutter , als außeretatsmäß. in den Friedensfiand | Nr. 124, zum Pr. Lt., Volz, Scc_Lt. in demselben Regt, Triebig bewirkt werden foll, wofür der Reft von 1000 M bestimmt int. Die | dur die mit starken Ciéshollen dur(seßten Flutben ber Bode die | schäzigungen erlitten; eine brik mußte den Betrieb einstellen iglih P A dieses Regts. mit einem Patent vom 10. Auguft 1890, verseßt. | Sec. Lt. im.Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, Stieglißg, Sec. Anlage des Spielplates if für das Jahr 1892 in Aussicht genommen. biesige Badebrüde fortgerissen. Bis beute Mittag batte die- 7 Mär (W. T. B) gt lische Le T E E König renßische Armee. Steinmeß, Sec. Lt. von der Res. des 4. Chev. Regts. König, | Lt. im 3. Inf. Regt. Nr. 121, Weiß, Sec Lt. im Inf. Regt. : selbe dem starken Arprall des Eises widerstanden; mit einem Male | & Fretä , i Je s P r eng g E Offiziere, Portepee - Fähnriche x. Ernennungen, als außeretatsmäß. in den Friedenéëftand des 2. Feld-Art. Regts. | Kaiser Friedri König von Preußen Nr. 125, Marx, Sec. Lt. im Der 13. Balneologen-Kongreß hat gestern hier unter zabl- | wi das rechte Joh und ihm folgte die ganze Brüde. Sekretär Gera d Portal in Kairo ift zum General- Beförderungen und Versezungen. Im aktiven Heere. Horn mit einem Patent vom 1. Dezember 1890, Uhl, Port. Fähnr. | 8. Inf. Regt. Nr. 126, Reihold, Sec. Lt. im Inf. Reat König reiber Betheiligung seine Verbandluxgen begonnen. Aus Amerika ist R Konsul in Sansibar ernannt worden. Berlin, 2. März. Mai ta h vom 1. Cbev. Regt. Kaiser Alexander von Rußland, zum 2, Feld- Thelm Nr. 12 ius L i Dm G er De e L n, Q 1 L S : 2. Viärz. v. d. Often, Gen. Majer à la suite der : gf. Kai] N O r 5 Wilbelm Nr. 124, Magirus, Sec.-L im Gren. Regt. König Karl Dr. Steiner, aus Rußland Dr. Ermann erschienen, Reichenball Neuß, 3. März. Eine interessante Entdeckung ift dieser Tage London, 7. März. (W. T. B.) Das „Reuter'she Armee, unter Entbindung von dem Kommando nach Württemberg, zu Art. Regt. Horn, versegt. Die Port. Fähnrs. : Frhr. v: Mal}jen, | Nr. 123, zu überzähl. Pr. Lts., befördert: ift u. A. dur Hofrath von Liebig, Reinerz dur den Geheimen Ratb | j Grimmlinghausen gemaht worden Etwas unterhalb der | Bureau“ meldet aus Buenos - Aires von gestern: Die den Offizieren von der Armee verseßt. Graf Fugger v. Glött im Inf. Leib-Regt.,, zu Sec. Lts, | Langner, Marienbad dur Profesor Kis, Karlsbad dur Kallag, | Mündung des Napoleconischen Nordkanals ist, wie die „Neuß-Grevenbr Banken und das Zollamt sind heute geschlossen. Berlin, 5. März, v. Falk, Hauptm. à la snite des Kaifer Frhr. v. Ruffin, v. Haasv_im 1. Inf. Regt. Könia, zu 7 Helgolard dur Dr. Lindemann vertreten. Au Baden-Baden, Franzens- | Zig * reibt bei dem jept bestehenden niedrigen Wasserstande eine Art | Eine heute unter dem Vorsig Uriburu's stattgehabte Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2 und vom Neben-Etat des | überzähl. Sec. Lts,, Maier, Seidenstläer im 2. Inf Leg. L Ar a, n D I M iaeva vir ra D Pfablbau zum Vorscbein gekommen Bloßgeftellt siad mebrere Reihen | Versammlung von Kaufleuten und Bankiers L a rcIb PBaegors uis Men ee E Rus Lu A : Ba B e AERTEE S KöntigSbrunn und von Seeva ern Miédrob, Svit, Kolberg und die Nugen- L s E. cz E t EZIE : G r p , c: 4 p é : er Armee, à la suite deffelben und unter Entbindung von ein im 3. Iaf. Regt. Prinz Kark von Bayern, Le Vacetle vom Qs : Ut 2 - schen Badeorte baben Vertreter entsandt. Bereits gestern Vormittag D e i T C ontiteutas wr ge E A Úfer sprach sich dahin aus, daß, sofern sich das Publikum zur dem Verbältniz als Ober - Quartiermeister - Adjutant, s zum | 8. Inf. Regt vakant Pranckh, v. Brü@ner, Bride im 4. Inf. 82. Sigung vom Freitag, 6, März, besuhten die Mitglieder des Kongresses das neuc städtishe Kranken- R vén nebmen Ein enteititäter Pfahl ¿ate bel Thdate Bei beilung Zeichrung auf eine Volksanleihe herbeiließe, die Provinzial- zweiten Adjutanten des Chefs des Generalstabes der Armee, von Regt. König Karl von Württemberg, Pafsavant, Horlawer, Am Tische des Bundesraths: der Reichskanzler von baus am Urban. Die Verbandlungen, die gestern Abend im großen | ¿ine Tief f ; ie pi ; und National-Bank gerettet scin würden, daß andernfalls die Hugo, Pr. Lt. vom Hus. Regt. König Wilbelm I. (1. Rbein) Löhr im 5. Inf. Reat. Großherzog von Hfsen, Ritter, Carben | C ivi, der Staatssekretär des S a Antr e s e FEnftitts U rzt L ata eine Ticfe von 5 m. Das Ende trug vier eiserne Spitzen, welche in ; é A N I , o : g Wld . (1. Kbhetn). | A Es : N r T, Gl aprivi, der Staatssekretär des Innern Staats-Minister Hörsaal des vharmakologisben Instituts der Universität becannen, | ¿inen Eisenshub zusammenlaufen. In welche Geschi&1speriode diese Regierung aber Maßrege!n zu ergreifen haben würde, die zwar Nr. 7, unter Beförderung zum Rittm., Stellung à la suite des | 6. Inf. Regt. Kaiser Wilbelm König von Preußen, Haa, | yon Boetticher, der Staatssekretär des Reichs-Sth 5 werden von den Hrrn. Eeheimer Ratb Professor Liebrei@, Dr. Fromm- | Pfghlarlage zu segen ist und welchen Zwecken sie gedient hat, wird | die Banken retten, jedo den allgemeinen Ruin herbei- Regts. und Versetzung in den Neben-Etat des Großen Generalstabes, Münch im 7. Inf. Regt. Prinz Leopold, Sauter, Mever im | Freih Mal Seen e dine art O Jagamis Berlin, Professor Dr. Winternig-Wien und Dr. Brock-Berlin | zj 5 « ; f L Q Fs 1 j B of : um Obecr-Qunartiérmeister:Adjutanten, e v. R i 8 Inf. Regt. vakant PranWh, Mannert, Feser im 9. Inf. Regk. Freiherr von Malgzahn, der Staatssekretär des Reihs- SIeE s S : : die Untersubung lehren, mit welher Hr. Archäologe Könen be- führen würden. Es wurde ein Ausschuß eingeseßt, der mit zum Ober-Qnartiermeister:Adjutanten, ernannt. v. Robr, Hauptm. | 5 L i l) Hi D. S t. } Marineamts, Vize-Admiral (l geleitet. Den erften nifserschaftliben Vortrag bielt Dr. Römpler- | traut ift. der Regierung sih benehmen soll. Mehrere Bankiers er- vom Großen Generalftabe, als Comp. CLef in das Inf. Reg:. von Wrede, v. Wee, Küiter im 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, Kellner v. ug wil ede bir og Me tis r E . : Görbersdorf über den heutigen Stand der Phtbiseoprophy- S boten si, der Regierung finanzielle Unterstüßung zu leihen Stülpnagel (5. Brandenburg.) Rer. 48 perlen 1. Inf. Regt. König, Sdler v. Ruef auf Hauzendorf vom 3. Inf.Rat. Die Berathung des Marine-Etats wird fortge]ezt mit laris. Der Kongreß „hat ferner auf feiner Tagesordnung Egarl8rube, 5. März, In letzter Zeit hegt man, wie dem N - e W.T. B.) Das Befi g dl lgen. Im Sanitäts-Corps. Berlin, 28. Februar. Dr. Kri\ @, Prinz Karl von Bayern, Schuster, Vogel, Felser, sämmt- dem Extraordinarium. die Frage des Kot'shen Heilverfahrens, die Bedeutung L L N : \ S om, 7. März. (W. T. .) Das Befinden des Prinzen Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Garn. Arzt in Kassel, Dr. Brü lid im 11. Inf. Regt. von der Tann,« Sand, Ritter und Edler In Tit. 1 werden als 4. Rate zum Bau der K Zer- T ca R G ip Es Pes ie S&{w. Merk.“ geschrieben wird, auf Grund technischer Gutachten | N { D ; C SLaDonTiI 2. I. arn. Arzt tin Kalle, Ur, Drummeer, F S B : S k V) L . Nate zum Dau der Areuzerl- der Hydrotherapie für die Klinik, die Frage der Nothwendigkeit einer | 7 tsHiedene Hoffnung, daß am Gebirgsrande in der Gegend von Napoleon hat sih versch{immert. ie Prinzessin Clo- Oker Stabsarzt 2. Kl. und Reats. Arzt vom Inf. Regt. von Voigts- | ?: Pasch{wiy, Rüber, Waiter, NRindle im 12. Inf. Regt. | Korvette H 1900000 A gefordert. Die Kommisfion hat an Geseßgebung für Kurorte und Heilanstalten, die Einfübrung des } Haden gegen Kebl ‘aufwärts ergiebige Petroleumquellen e tilde ist hier eingetroffen; die Ankunft der Prinzessin Rhe (3. Hannov.) Nr. 79, zu Ober-Stabsärzten 1. Kl., | Prinz Arault, Ade, Mark im 13. Inf. Regt. Kaiser Franz | der Forderung 900 000 abgeseßt ; E bunderttbeiligen Thermometers und die Festsegung einbzitliher Be- | {[ossen werden könnten. Zunäcbst würden allerdings ziemlich rer, | Lätitia wird heute Abend erwartet. Dr. FribsGen, Stabs- und Bats. Arzt. vom 2. Bat. 3. Garde- | Joseph von Oefterreih, v. Parfeval, dieser mit einem Patent vom Ohne Debatte tritt das Haus dem Kommissions- stimmungen für die Ausführung und Aufstellung von Quellenanaly‘er, | jyjelige Bobrarbeiten bis zur Tiefe von 400 m röôthig werden. Die Belgrad, 7. März. (W. T. B.) Anläßlich der gestrigen Regts. z. F, zum Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des 6. März 1890, v. Oelhafen, Cramer im 14. Inf. Regt. Herzog | vorl e B Da mm ons- intbesondere bezüglih Angabe des Kohlensäuregehalts. Der Kongreß métienei Genahia E Trtemecbin io real Kat daß si | Feier des Tages der Thronbesteigung des Königs Braunsch{weig. Inf. Regts. Nr. 92, Dr. Peédell, Stabsar:t von | Karl Theodor, Eilles, Stapf, Braun im 15. Inf. Regt König d rage vet. 2 i E vorauésihtlih eine Gesellschaft für die Bornahme der Arteben A lexander überbrahte der deutshe Gesandte Graf Bray - L Cemidoee R ug ems un La u m Felde Bauer, Karl Bauer A is Zuf Regt. halt König Alfons vou vier neuen großen Panzerschiffe im Betrage von je z A L z Z ; ; C i f f H C : es ce 5 n. chAC 10Vver, V J ontT, Nut. Arz: 1. . Pom - Z er, H ¿S è i ntg ns j red C S 5 n O T E Die alten Forpsstudenten Berlins planen die Begrün- io E E Evers 2 L ¿u a ien Me ues als Doyen des diplomatishen Corps dessen Art. Regt. von Clausewiz (Oberschle\.) Nr. 31, zum Stabs: und Spanicn, Abel vom 2. Inf. Regt. Kronprinz, Kubn, Koilmann, | vier Millionen Mark verlangt. dung éines „Bezirksverbandes nach dem Vorbild von München stand {G r . | Glückwünsche. L s A S f Bats. Arzt des 3. Bats, des Inf. Regts. Herzog Ferdinand von Weller, Eisele, Ellert, sänmtlih im 17, Inf. Regt. Orff, Aba. Riebter: Vei diesem Titel handele es in und anderen Städten. Der Verband soll einen feïteren Zusammen —— Stockholm, ¿. März. (W. T. B.) Der König er- Ÿ Braunschweig (8. Westfäl.) Ne. 57, Dr. Hahn, Assist. Arzt 1. Kl. Sun rom 1. Inf. Regt. König, Hofstetter vom 14. Inf. Regt. | Rate für je eines der vier neuen grcßen Panzersciffe, {luß aller alten Corpsstudenten zur Hebung und Förderung der Worms, 4. März. In der Mitte des Rheinstrombettes und nannte den Freiherrn von Ehrenheim zum Präsidenten 4 vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl ) Nr. 17, zum Stabs- | Derz0g Karl Theodor, Rofer, sämmtli im18. Inf. Regt. Prinz | die erfte Rate 1888 bewilligt worden sei. In Betreff dersziben Interessen des So Belem Be E A vorkereitenden Sthritte | qn ziemli tiefer Stelle am obern Durhstih wurde der „Wormf. der Ersten Kammer, nachdem Graf |Lagerbjelke franfheits- und Abtheil, Arzt der 2, Abtbeilung des Feld-Art. Regts. Nr. 15, Ludwig Ferdinand, Vorr, Röôf\ ch, dieser vom 1. Jäger-Bat., Beide im | hätten die Berbandlungen der Kommission z2 einer sehr beme liegen in den Händen des Realgvmnasial-Lehrers Dr. John Ko. Zta.“ zufolge ein interessanter Fund in Gestalt eines nochþ am Schädel halber das Präsidium niedergelegt hatte. Graf Sparre ift A S Quer ey E 1. s e aRt Inf. Set, Nr. 79, zum | 2- ae s V. its h dar P E “e e wertben Klarstellung geführt. Die Initiative usge( ; L N z : f 5Oti ; j L î if um Vize-Vräsidenten ernannt worden. Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats, des Inf. Regts. Nr. 97 . Meldegg im 1. S@weren etiter-Aegl. Prinz Kart von | von fonfervativer Seite und sei darum gewiß nicht minde Die Rundschau über das altklassifche Rom im National- pla VeTIIA nGtita SEA E E E Becbals f Î eo u 7. März “W T. B.) Bei dem gestrigen Dr. Buschan, Marine-Asfist. Arzt 2. Kl. von der Marinestation | Bavern, Ritter v. Poschinger im 1. Ulan.-Regt. Kaiser Wilhelm 11. | werth. Wäßrend Redners Partei si schweigend verbalten Panorama, in der Herwarthfstraße (am Gencralftabsgebäude) erfreut | Fronen 26 cm Die Länge der Stangen je 1,25 m, ihre Breite | Banket des / Federal- Club“ wurde ein Brief der Nordsez, zum Marine-Assift. Arzt 1. Kl, vorläufig ohne Patent, König von Preußea, Frhr. v. Lerenfeld im 2. lian. Regt. König, | sei von koaservativer Seite die Anfrage an die Regierung gestel sih, begünstigt durch das vere Wetter, „iegt wieder einer | 55 cem und die Spannweite der äußersten Enden der Schaufeln zu | des neuen Schäßsekretä 3 Fos itgetheilt : Fiedelmeier, Unterarzt vom Poum. Füs. Regt. Nr. 34, Dr. Frbr. Scheurl v. Defersdorf vom 2, Steren Reiter-Regt. | worden, ob es ricbtig sei, ckaß die vier neuen großen Panzer, wenn wachsenden Frequenz. Ueber die Vollendung des ganzen gewaltigen lader 176m. 9 e euen Schaß}eiretar ojter miigelgelut, E Plagemann, Unterarzt vom 6. Brandenburg. Inf. Regt. Nr. 52, vakant Kronprinz Erzherzog Rudolph von Oefterreih, im 2. C5ev. | fe fertig wären, in Betreff der Schnelligkeit wesentlich zurüdblieben Bildes herrscht bei den Besuchern stets nur eine Stimme, die vor- G welchem derselbe sein Bedauern ausspricht , nicht theil- Pillatb, Unterarzt vom Inf. Regt. von Manitein (S&leswig.) Negt. Taxis, v. Tannstein gen. Fleischmann, Scanzoni } hinter den Leistungen anderer Nationen. Hizrauf sei von der Re- behaltloser Anerkennung. es zu Et H eme E a e a unter gleihzcitiger Verseßung zum 1. Bad. Leib- L tente T: 3. tes E e nas Maximilian, | gierung erklärt worden, daß die neuen Panzer allerdings eine Gee : T nerishe, mit KUCh auf die egenseitigtelit 1in ren. Regt. Nr. 109; die Unterärzte der Reserve: Dr. Schirmer Bischoff im 5. Chev. Regt. Erzherzog Albrecht von Oesterrei, | schwindigkeit von ni&t mehr als 15 Knoten häiten f n E Voit E E Ui pi : ver Novátti i Einficht und Strenge durhgeführte Politik werde die vom Landwehr - Bezirk T. Berlin, Dr. Wilke vom v. Grundberr zu Altenthan u. Wevberbaus vom 1. Ulan. | der neuen Panzer anderer Staaten eine größere Geschwindigkeit von ayvorit it ai Hrancizeo e C DET galopptrender Nah Shluß der Redaktion eingegangene Industrien des Landes entwieln und erweitern, die Reich- Landw. Bezirk Braunsberg, Migge, vom Landwebr-Bezirk | Regt. Kaiser Wilhelm I1. König von Preuken, Buhl vom 2. Ulan. | 16, 17, 18, 19 Knoten bekommen bätten oder noch tekommen würden. Pferde mit Reiter, laufender Thiere und Menschen, arbeitender Depeschen. thümer und den Wohlstand im Volk vermehren; das Königsberg, Dr. Sinell rom Landwebr - Bezirk Anklam, Regt. König, Kanzler vom 5. Chev. Regt. Erzherzog Albrecht | Die Regierung habe entweder auf eine größcre Geschwindigkeit Athleten 2c. mittels einer dem Zootrop oder Stroboskop ähnlichen s 4 Es G Dr. Mieble vom Landw. Bezirk Bromb C s 5 von Oefterrei, Cnopf, Veit, Graf Hundt zu L ere f E Mien Gert L e O2 S an Ke : i : | 0 z L Z i: Land de b fänd G esteigerte r. Mieble vom Landw. Bezirk Bromberg, Dr. Dumfstrey vom ' , Veit, Graf v. Hundt zu Lautkker oder auf die Armirung verzichten müssen, die fie in Auëfich Vorrichtung als \{:inbar bewegte Figuren und zwar in Lebensgröße Posen, 7. März. (W. T. B.) Jnfolge von Eis- Ra werde n pes E E e igen venges, fA eigerten Landw. Berk Frankfurt a. O., Dr. Laehr, Hoffmann vom bah, säâmmtüh im 6. Chev. Regiment Großfürst Konstantin | genommen batte. Sie bätte E R e veceinicen Fäunen. vorführt, findet am Dienstag Abend in der Urania statt. Mr. | tauungen vor der großen Schleuse stieg die Na s Zahlungsmittel zu noch nicht dagewe})enem Landw Bezirk Teltow, Schuchardt vom Landw. Bezirk Perleberg, Nikolajewitsch, zu Sec. Lis, Winneberger, _Hornstein, | wenn sie die Schiffe breiter mate, wofür unsere Häfea, Deocks ur Maybridge wird in englisher Sprahe vortragen. Warthe rapide bis zu einer Höhe von 3,40 m, fiel ohlstande gelangen. Dr. Rotb mann, Hirsberg vom Landw. Bezirk L. Berlin, Carl | ?- Chlingensperg_ auf Berg, Frhr. v, u. zu Egloffftein, | Shleufen nicht ausreiten Der Eindruck dieser jedoh, nachdem das Eis glücklich durch die Schleuse rom Landw. Bezirk Gera, Dr. Hecker vom Landw. Bezirk Erfurt, | v. Suklne, un 1. Feld-Regt. Prinz Regent Luitpold, Demmler, | sei, wie es erscicn, allerdings am Stärksten bei denen

, (pw 9. (p - ; î s f R 2 i fi i F Ç i i sei i i i s i [ In der im Jahre 1888 vereinfahten Stolze'shen Steno- De SLIEbe vom Sindiv, Beri Polobam, Dr: Brandt vom | Keller, Witsing im 2. Feld-Art. Regt. Horn, FPertnger, | die seiner Zeit die rier Panzersciffe bewilligt bätten. Von d - Pracher, Ritter v. Xylander, Stöber im 3. Feld-Art. Regt. | konservativen fabmännishen Seite sei dann bemerît worden,

; ; ; ; egangen war wieder bis auf 205 m: i s ; é: : E E Von E " graphie beginnt der leßte theoretishe Unterrichtskursus vor der gegang / i Ï / E (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersien und Zweiten Landw. Bezirk Magdeburg, Dr. M üller vom Landw. Bezirk rad A i n -At Dr. Königin - Mutter, Schneider, Wagner, Fckr. Löffelholz | Klarftellunz erfoigt sei, damit, faüs im Kriege die Leiftu

Sommerpause unter Leitung des Hrn. L Loepert, welcher bereits Üebershwemmungsgefahr troßdem groß, Beilage.) Halberstadt von Kunowsfi vom Landwehr - Bezirk 2111 Personen unterrihtet bat, am Dienstag, den 10. Märzzd, I. die Warthe in Pogorzelice gestern Abend auf, 3,98 m E Woblau, Dr. Sahs vom Landwehr - Bauk 1 Breélau, | v. Colberg, Friedl im 4. Feld-Art. Regt. König, Schaaff vom | Shiffe binter den Erwartungen zurücblieben, die Schuld nf Bt Der Kursus findet statt im Hörsal der Königlihen Akademie der und bis heute Morgen auf 3,88 m gestiegen ist. Ein KubusHok vom Landw. Bezirk Beuthen, Dr. Prosfkauer vom | 2. Fuß-Art. Regt., Frhr. v. Bogheim, Zawerl, Lift, sämmt- | mandirenden Seeoffi ieren beizum-fen sei, sondern eben der Konstruktio Landw. Bezirk Kosel, Dr. Schlesinger vom Landw. Bezirk I. li im 1. Fut-Art. Regt. vakaat Bothmer, Kübel, Haase | dieser Schiffe. Diese Aeukerung sei um so bemerken8werther ger E Breslau, Dr. Pawlik vom Landw. Bezirk Ratibor, Heim vom | im 2. Fuß-Art. Regt, Vogl, Laacke vom 1. Pion. Bat., | als der geibätte Kollege selbit 1870 den „König Wilhelm“ j Landw. Bezirk Gräfrath, Dr. Göbelsmann vom Landw. Bezirk Swellenberger vom 2. Pion. Bat., im Ingen. Corps, das größte Panzerschi , befebligt babe "Diese Elarstellun

Wetterbericht vom 7. är M. vo eber. Di itative von F. Wülner. e : =4; 68479] C Z ge =cr G tataits Get G8 A \; R; - n i Ls E D s U c 8 Uhr O “t ans Gmil S Sa Gene ¿M t om Triedrich - Wilhelmstädtisches Theater. N dl d Wilbelmftr. 10. Hagen, Dr. Lorenz, Schulten vom Landw. Bezirk Düsseldorf, A: Sec. Lts., befördert. Die Unteroffiziere: Frhr. | weit úber die parlamentarischen Kreise hinaus großes Auffeben

= Z e I ordian = Nanorama.“ Jorissen vom Landw. Bezirk Bona, Dr. Ko cks vom Landw. Be- | V. Brück, Graf v. Tauffkirhen zu Guttenburg auf Yb as au in einem offenbar von einem Fahmann ges{hriebz S | zirt Geldern, Dr. Gotts8acker vom“Landw. Bezirk Andernaw, Dr. T i i ud

hs

——

Der Vogelhäudler. Operette in 3 Aufzügen na Scausvi S. f : einer Idee des Biéville von Held und West. Musik Ausftellungen heute Age Le S, = A L En = ae L E E 5 : O: eE gere: Séauspiel in 7 O La on von C. Zeller. In Scene geseßt von Julius Fritsche. Ó Landw. Bezirk Bonn, Dr. Schmidt, Dr. Rofenberg, Dr. We berg, Casella, Fehr im 5. Inf. Regt. Grobberzog von Heffen, | Himmel gewirkt. Schlactschiffe von 15—16 Knoten n MWildenbrud In Scene eseyt von Obe „Ne isse n | Dirigent: Hr. Kapellmeister Federmann. Anfang | Wmm E Landw. Bezirk Hamburg, Dr. S&radez vom Landw. Bezirë Sange Buwhrutcker, Priester, Roeder im 6. Inf. Regt. Kaiser Wilbelm minderwerthig. Die neuen Panzerschiffe würden nur um Mar Grube. Änfang - Ubr yt vom ver-Negilieur | 7" Yhr. ¿ bauszn, Dr. Nahm vom Landw. Bezirk T, Darmstadt, Dr. Me ßges i von Preußen, Kauper, Sand, im 7. Inf. Regt. Prinz Leopold, | ringes gcs{winde sein als der alte 1865 vom Stapel g t A E . Di F ‘C! .: L Bezirk Mainz; Spies vom Landw. Bez. Frank- | Reiser, Kaß, Sel]]er im 9, Inf. Regt. Wrede, Miche ll- Gänia Wilbelm®. Die Marinen Englands, Rußlands und Montag: Opernhaus. Keine Vorstellung. Montag: Dieselbe Vorstellung. Familien-Nachrichten. 00m Landw. Da S I M N D, O A, N On O 1 Said lm 10: Auf. Negt: Pri E Wilhelm*. Die Marinen Englancks, Rußlands und 3. Sinfonie-Abend der Königlihen Kapelle. Anfan S furt a. M., Dr. Becker vom Landw. Bezirk Hagen, Zahn vom ul. Smd m J. Inf. V egt. Prinz Ludwig, _ Del um reis bätten oder bekämen eine bei Weitem arotere Se! t g g i J 12. Iaf. Regt. Prinz Arnulf, Schaaf, Wachter, Clingestein | bei _demselven Tonneninbalt. Die Seschwindigkcit alle

74 Ubr. Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- | Verlobt: Frl. Margarethe Wieland mit Hrn. Landw. Bezirk Freiburg, Behrens, Unterarzt der Marine-Res. | : "D auf Reat. Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, ‘Matten- | shife in E l : : * Sébauspielbaus: Keine Vorstellung. burg. “nte Zum 58 Male: Der selige Tou- |- Geribts-Afessor Erib Faßmann (Stettin). | von RTD, E T O D S ies L e B Mh C S Derioa Si, O E g aag Ta Rai v Br ai eng utte | E, B dn E Arf | pinel (Fen Toupinel). Sánank in 3 Aften R E O lein Mere Ha E E A Brange Bett Me 3. Grimm Ku ¡ler Len: Moch ang im 15 Sus. Regt König sei opt has S beiaiia Ee ad E er 6 sten Befe : ann äu er u der Sat C S Rerltn). E f aren ebrmann mt rern, Z - . Ü ey t E 116 Ci L 21 „L, 7 E S 2 3A e Do E E p ah S 2 R S c S “D 1 & 2 A L usr f ezug e IOCUe mgelei IDUTDEL, Sángerkrieg auf der H ati Romantishe S N eat E E L Geribté-Assessor Friedrich Behrens (Uelzen). der Charakter als Ober-Stabsarzt 1. Kl. verlieben. Dr. Drescher, O Ne E v. D E L AIS un 16. Inf Regt. durbaus jene Angaben über den Versprung der Panzer|chifse an Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Ballet von Vorher: Die Schnulreiterin Lustspiel in 1 Att a Anna Boddin E Hrn. Kaufmann Franz E E ee e, C MNE, Att 2 Ki Me im ri ais U 17. Sf Reat De d a P MCHA D E Fitones U R bei Indus _Bau_ O ilen bestärige._ F. raeb. Anf n 7 j os D 5 aese er in .— E aüy von der § erîs San ¿Als e 7D, D 3 G g v «i Ie ATzT 2. I. L if einem atént S E N è ae e aaf , A A O n g 4 D ei, l ël 1nn1ge - ârL cl A0? elen C) uver diele tartieZung nit Io L G Die “intrittófacten für das Parquet und den E S Trige Thúpinél Vorber: | wordt E D Premier-Lieutenant Friß Kalau vom 28. Februar 1891 bez dem 4 Oberschlef. Inf. Regt. Nr. 63, Rohe, Dittelberger im 18. Inf, Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, | rascht sein können wie andere Parteien. Sie und das Be 1 Rang werden zu dieser Vorstellung nur unter der | Die Ecpulveiterin g . rer: | pom Hofe (Sthwierse b. Dels—Mittel-Röhrsdorf i Dr. Hanf, Königl. bayer. Assist. Arzt 2 Kl. a. D, Vilghee von dex | 90 Kiliani um 2. Sôweren Reiter-Negt. vakant Kronprinz Erz- | hätten 1888 gegen die gleichzeitize Inangriffnahme der vie Bedingung verkauft, daß die Damen in beller Abend- î b. Fraustadt). Krl. Emma Woblleben mit Landw. 1. Aufgebot3 des Landw. Bezirks Hof, im aftiven Sanitats- berzog Rudolph von Oesterrei, Swroen im 2. Ulan. Regt. Kôntg, Panzerschiffe ni&t bloß finanzpoiitise, fondern auch marinetechnische Toilette, die Hecren in Frack und weißer Binde E Hrn. Gerichts - Aktuar Wilhelm Magerkurth Corps, und zwar als Aisistenz - Arzt 2. Klasse mit cinem ¡ Sreding, Hanemann 1 3, Cbev. Regt. vakant Herzog Maxie Bedenken gehabt Es sei noch kurz vorher geiagt worde: N erscheinen. i Belle-Alliance-Theater. Sonntag: 4. Gast- (Hameln). Patent vom 9. März 1889 bei dem Infanterie-Regiment Nr. 144, milian, Kalb im 6. Chev. Regt. Großfürst Konstantin Nifola- | ih den Luxus der Experimente in unserer Viarine zit l Schauspielbaus. 66. Vorstellung. Der neue | spiel von Ernesto Rossi mit seiner Gesells ft Verebelicht: Hr. Pfarrer Heinrih Rühle mit Dr. Fus, Königl. bayer. Assist. Arzt 2 Kl. a. D, bisher von jewits&, Kalb im 1, Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Lui!pold, dürfe, daß die Frage der Konstruktion no nit abzeschlofsen ‘ei un Herr. Sdvauspiel in 7 Vorgängen von Ernft von | Auf vielseitiges Verlangen: Othello leeldan. | Frl. Anna Reus (Hoffaungéthal). Hr. der Res. des Landw. Bezirks Hos, im aftiven Sanitäts-Sorps, und Seiger, E Der it, D UTLRLE, En Fn Aufseß, | die Technik auf diesem Gebiet rapide Fortshritte mae. Indes! Wildenbruch. Anfang 7 Ubr. e g ere e Ernetto Rossi mit | Nicolai von Saivoff mit Frl. Marie Mischonath ¡war als Assist. Arzt 2. Kl. mit einem Patent vom 8. Auguft 1889 | Mever im # Feld - Art. Ry ir Reinhard, Frhr. | sei seine Partei bereit gewesen, die erste Rate für eines der : g: 5. Gastspiel von Ernesto Rossi mit | (@Fönigsberg i. Pr.). Hr. Premier-Lieutenant bei dem Inf. Regt. Fürst Leopold von Anbalt-Dessau (1. Magdeburg.) Ebner von EschenbaS, Muschi im 3. Feld-Art. Regt. | Panzerschiffe zu bewilligen und habe die übrigen abgelehnt, d seiner Gesellschaft. Kean. Paul Seifert mit Frl. Ludmilla Fsabel Pierce Nr. 26, angestellt. Dr. Schaper, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Königin Mutter, Mayr, Möslinger, Frhr. Kreß v. Kreßen- | niht die fertigen Swbiffe gegen die anderer Nationen in Folge Deutsches Theater. Sonntag: Das alte Lied. S E E E (Hannover). Regts. Arzt vom Braunschw. Iaf. Regt. Nr. 92, zum Braunshweig. Huf. stein im 4. Feld-Art. Regt. König, Ritter v. Xylander im | der gesteigerten Tenik veraltet erschienen. Aber diese Erwägungen Montag: Die Kinder der Excellenz Adolph Ernst-Theater. Sonntag: Zum Gebcren: Ein Sohn: Hrn. Dr. Robert : Regt. Nr. 17, Dr. Heinicke, Stabs- und Bats. Arzt vom 3. Bat. | 2: Feld-Art. Regt., Reuß, Wangemann, Müller im 1. Pion. | hätten bei der Mehrheit keine Berücksichtigung gefunden. Man babe Dienstag: Das alte Lied D 3 her: is nb ba MaiUAOR Wichelhaus (Elberfeld. Hrn Major von | des Inf. Regts. Nr. 97, zur Unteroff. Schule in Weißen- | Bat., Häbn, Rabung, Weber im 2. Pion. Bat, zu Port. | auch damals von absoluter Negation, Mangel an Rücksihtnabme auf Donnerstag: Zum 100. Male: Fauft 1. Theil in 4 Akten von Eduard Jacobson und Leopold Elv. Hiddefsen (Bernburg). Hrn. Ludwig Peters fels, Dr. Plagge, Stabs- und Abtheil. Arzt von der 2. Abtheil. Fähnrs. befördert. i : die Staatzerbaltuna, in den Wahlkämpfen fogar von Reichsfeind- i 2 S j ft epwelde a. O). Hrn. S. Gärtner des Feld-Art. Regts. Nr. 15, zum medizinis@-chirurgischen Friedrich- 3. März. Windis, Hauptm. à la suite des Ingen. | saft gesprochen. Ob nun die Mebrheitsparteien von damals ein (J s Corps und kommandirt zur Fortifikation Ulm, zum überzähligen | Ret bâtten, jeßt so überrascht zu sein, laffe Redner abin-

Freitag: Fauft’s Tod. Couplets von Jacobson und Gustav Görß. Musik T: L Milhbz2 Œnsti ck Stabe ri u ; ali). Hrn. Frib Sprengbe znia8b zilhelms-Institut, Dr. Salzwedel, Stabsarzt vom medizinisch- ; i i c von Adolph Ferron. Anfang 7 Uhr. ch) Hrn. Friß Sprengberg (Königsberg SirurgisGen Friedrich - Wilbelms-Institut, als Bats. Arzt zum | Major obne Patent, Voit, Pr. Lt. des 1. Pion. Vats., zum | gestellt. Es sei ihm nicht bekannt, daß damals von ibnen eine

Ar s i. Pr ). Hrn. Pfarrer Frombo ölitz i ; E A i 2 Montag: Dieselbe Vorstellung. Anfang 7# Ubr. i. P a Des P T O E 2, Bat. des Eisenbahn-Regts. Nr. 1, Dr. Meyer, Stabs- und | Hauptmann und Compagnie - Chef in diesem Truppentheil, | gewifse_Minimalges{windigkeit zur Bedingung gemabt worden sei; Berliner Theater. Sonntag, Nam. 24 Ubr: Eine To Hter: Hrn. Notar Pûtz (Aldenhoven). Bats. Arzt vom 3. Bat. des Inf. Regts. Herzog Ferdinand von Schäffer, Second-Lieutenant von der Fortifikation Germers- | er wisse auch nit, ob damals von der Geschwindigkeit von Wehe den Befiegten. Abends 75 Uhr: Arbeit. Thomas-Theate Alt fob Hrn Ober-Regierungs-Rath Czirn von Tervißz Braunschweig (8. Westfäl.) Ne. 57, zum medizinish - chirur- heim, zum Pr. Lt, Hahn, Sec. Lt. von der Fortifikation | fünfzehn Knoten als der böhst erreihbaren die Rede gewesen und sich Montag: Goldfische. 7 L. e Jakobstraße 30. (Düsseldorf). Hrn. Re@tsanwalt Haufs (So- gishen Friedri - Wilkelms - Institut, Dr. Munzer, isiftenz- Ingolstadt, Dannhorn, Sec. Lt. à la suite des Ingen. Corps, | seitdem die Verhältnisse so verändert hätten, daß jegt cine böbere Dienftag: Arbeit. Sonntag: Zum 34. Male: Der Registrator lingen). Hrn. Otto Borus (Swönebeck a. d rzt 1. Klasse vom Kürassier - Regt. Herzog Friedri Eugen unter Belassung im Kommando zur Fortifikation Ulm, Bechtold, Geschwindigkeit erstrebt werden müsse. Sacgemäße Erwägungen auf Reisen. uane mit Gesang von A. L Arronge, Elbe). Hrn. G. Kübn (Berlin) Ae von Württemberg (Westpreuß) Nr. 5, zum Inf. Regt. von der Marwiß Sec. Lt. vom 1. Pion. Bat., sämmtli im Ingen. Corps zu | seien damals zurückgetreten hinter der Begeisterung für die Marine 1) Nachts Regen. S : _ | G, von Moser. Musik von R. Bial und G. Steffens. | Gestorben: Hr. Dr. jur. Hermann Hartmeyer (8. Pomm.) Nr. 61, versegî. Prof. Dr. Pfubl, Stabsarzt vom überzähl. Pr. Lts. befördert. Deppert, Hauptm. von der Central- | und den neuen Flottengründungéplan. Was solle man nun thun? U eberiit der Witteruns. Lessing-Theater. Sonntag: Der Probepfeil. | Die neuen Couplets von A. Bender. Cäsar Wichtig : P L s B e S medizinisch-chirurgischen erlebt b Wilhelms-Snftitat, à la suite des | stelle des Generalstabes, vom 15. März 1. J. ab auf die Dauer | Die Schiffe seien im Bau; an der Konstruktion lasse sid nihts mehr Gin S E: Norwe, E S in G S von Oscar Blumenthal. d fa ega ents Aae Es ee Vieaitieue Dr. Nobt, geb. Andre (Fürstenwalde). Hr Ga Ati D gestellt. Dr. Oelker, Ober - Stabsarzt 1. Kl. und * E Zuyres S O RRGEO IT. Armee-Corps zur Dienst- Es es v tis die e Millionen n Bau O lieat am Rigaishen Busen, an der oftpreußischen ontag: Gesclotlen, age: gi or Re / ; ; tf "M arn, Arzt in Hannover, Dr. S olz, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. 1 21 ung tommandIirt, nach und nach bewilligt wecden müssen. Indessen eine Xußganwen- Küste starke E stürmische westlizhe Winde ver- Dienstag: Zum erften Male: Thermidor. Drama auf Reisen. Sgra e BARE S Bis Arzt vom Brauns{w. Huf. Rat Ne. 17, als Gen. an 2 L Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 3.März. dung bleibe: daß ran, wenn man niht von ges Richtigkeit einer ursahend, ein Theilminimum ist im südlichen Nord- in 4 Akten von Victorien Sardou. : bera). Hr. Fabrikbesizer Georg Cremer mit Pension und ihrer bisher. Uniform, Dr. Forner, Assift. Arzt Arno. Hauptm. und Comp. Chef im 1. Pion. Bat., unter Forderung ganz unzweifelhaft überzeugt sei, sih nicht abhalten laffen seegebiete in Ausbildung begriffen, daselbst Regen Mittwoch, Donnerstag und Freitag: Thermidor. Concert-Anzeigen (Bremen). Hr. Rentner Heinri Viege (Hoben- 1. Kl. der Landw. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Frankfurt a. O., | Verleibung des Charakters als Major, mit Pension und mit der | sollte dur irgendwelhe aligemeinen Gegengründe und Angriffe, bei oder Schneefall hervorrufend. Bei lebhafter süd- A E o Hrn. Regierunasbaumeistec Franz Dr. Kindermann, Assist. Arzt 1. Kl. der Landw. 1. Aufgebots Erlaubniß zum Tragen der Uniform der Abschied bewilligt. seinem negativen Votum zu verbieiben, und daß man sich in den westlicher bis westliher Luftströmung ist das Wetter : g 2 Concert-Haus. Sonntag: Carl Meyder- Degener Tochter Alice (Chemniß). Frau vom Landw. Bezirk Gera, der Abschied bewilligt. Dr. Mar- Im Sanitäts-Corps. Durch Verfügung des Kriegs- heutigen Zeitläuften ganz besonders hüten sollte vor einem gewissen vorwiegend trübe und mild, nur an der deutschen Pictoria-Theater. Sonntag: Zum 99. Male: | Concert. Anfana 6 Uhr Agnes Kaps (Köln). Frau Clara Hey, geb tius, Stabs- und Bats. Arzt vom 2. Bat. des Eisenbahn-Regts. | Ministeriums. Müller, einjährig-freiwilliger Arzt vom 1. Schweren Marineenthusiasmus , der damals zu folchen über das Ziel bhinaus- ord eee es die “ri p emagy me Sen ur Die even Bao NomanE bes Zane Montag: Gedätnißfeier für Se. Majestät Kaiser | Eckert (Berlin). ‘erw. Fobania Bade, “4 a an dem A E Sie: T ttiteen M den B Prinz Karl von Bayern, im 5. Inf. Regt. Großherzog r R gesüee! habe, Jay mon O em Mittelwerthe. In Nord- un itteldeuts- | in 5 Akten von Emil Pohl, usik von G. s i Auf Siedîcla- Fat Sanitätsoffizieren der Res, Dr. Heine, Assist. Arzt 2. Kl. vom | von Hessen, rimer, einjährig-freiwilli s 1. in- üten müsse, die ersten Raten für neue iffe zu be è land ift fas überall Regen gefallen. Auf den | hardt. N e iicoea des L Aktes E A E cie ec Seis D biet Dedibit E S s Feld-Art. Regt. General - Fcldzeugmeister (1. Bladeubata) Nr. 3, | Bat., im 10. Inf. Regt. E aba! 4 Nuteiiniten E zu prüfen, ob nit etwa die fertigen Schiffe in Folge der Fort» britishen Inseln ist erhebliche Abkühlung eingetreten, | A. Raida. Ballets von C. Severini. Jn Scene Philharm . M : aus dem aftiven Sanitätêcorys ausgeshieden und zu den Sanitäts- | und mit Wahrnehmung vakanter Assist. Arztstellen beauftragt. schritte der Technik hinter der Entwickelung anderer Nationen zurück- onie. Montag, Abends 75 Ubhr1 offizieren der Landwehr 1. Aufgebots, übergetreten. XILIL. i; blieben. Die gemachte Erfahrung werde wenigstens die Mehrheit (Königlich Württembergisches) Armee-Corps. bestimmen, bei den Kommissionsbeshlüfsen zu bleiben, die in Bezug auf

O hat Ee g i Hebriden liegt gesegt von W. Hoe. Anfang 74 Ubr. Cefitér Petnlárer Licber-Abead von Aitalie Joachi

C y i _ : : V Pl Ç P 1 m e Joan, . : ta S

die Temperatur ra V Ae ie ontag: Zum 100. Male: Die fiebeu Raben. „Die \chône Müllerin*, Lieder - Cvclus don Fr. „Redacteur: Dr. H. Klee, Direktor. 8 Königlich Bayerische Armee. Offiziere, Portepee-Fähnrihe c Ernennungen, | die Inangriffnahme neuer Swife und die Bewilligung erster Raten Ga E Schubert Berlin: t f Offiziere, Portepee- Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. gefaßt worden seien. (Beifall links.)

Dit Wallner-Theater. Sonntag: Zum 30. Male: Á Verlag der Expedition (Scholz). Tia REEE ans N erleguns n: S M arten DEere Ä Mrs A lng Fou, E at. ae im B E Ms: von Bene: E gestern {on lea Bedauern darüber

- Z : l Vaudevi ; rania. Anítalt [kstbümli i; . ¿ auser, Pr. à la suite des 1. Fuß-Art. Negts. egt. Nr. nz-Regent Luitpold von Bayern, unter Stellung | ausge¡pro@en, Da seine Aeußerungen in der Kommission in einem

Theater-Anzeigen,. BUE S ton. Deuts Zl Ri Los d DE f ae R Ae E Dru dex Aaeeices S Ae E vakant Bothmer, in den etatsmäß. Stand dieses Ae, Fun 9, | à la suite des Regts., zum Auswärtigen Amt fommandirt. Kinzel- Theile der Presse durch unsahgemäße Wiedergabe den Anschein er-

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern: | Musik von E. Audran. Anfang 7# Ubr. " | Sedffnet vou 12—11 Uhr. T4 lib Bo1 ft l E ). s “s N Sec. Lt. vom 1. Fuß-Art. Regt. vakant Bothmer, zum 4. Feld-Art. ba, Pr. Lt. im Inf, Regt. König Wilhelm Nr. 124, unter Ver- | weckt hätten, als ob er der Marineverwaltung ein Mißtrauensvotum

| f Montag und folg. Tage: Mi ; S Q FRTN Oriteaung Im Acht Beila Regt. König, Ris, Sec. Lt. vom 1. Pion. Bat. , zum 5. Feld- | seßung in das 3. Inf. Regt. Nr. 121, zum Hauptm. und Comp. Cbef, | hätte geben wollen. Der Vorredner habe sih speziell an ihn gewandt

haus. ne: E Oberon, Köui Zee Dies 6 s. ag if: Selyett. wifsenshaftlihen Theater. Näheres die Anschlag- gen Art. Reat., beide unter Belassung im Kommando zur Art. und | Stoll, Sec. Lt. im 3 Inf. Regt. Nr. 126, zum überzähl. Pr. Lt., | weil er (Redner) die Frage der Schnelligkeit unserer Schiffe den

Romantishe Oper in 3 Aufzügen. ne E E jettel. (zins{ließli6 Börsen - Beilage). Ingen. Shule, Wagner, Sec. Lt. wn der Res. des 3. Feld-Art. ! Frhr. b. Schholley, Sec. Lt. im Inf. 'Regt. König Wilhelm | fremden Sthiffen gegenüber angeregt habe. Er könne sagen, daß es

; trt ; Sonntag: Mit neuer Ausftattun um 17. Male: Se 5 R - . Sar . . . ¿ c 2c. n Ç 2 . «1 v z S N - . S ; 6] Nene E: Dirigent: Kapellmeister g. 3 Kurz vor Schluß der 30 ) y/ von im Inf. Leib-Regt., Neuhierl, Couturier, Moritadt, Her- | aus Kiel der „Nattonat-Zeitunz zum Ausdruck gefom Kabl. Anfang 7 Ubr. Pf Ü Schupvert vom Landw. Bezirk Köln, Dr. Mummenboff berger, Reichhard im 4. Inf. Negt. König Karl von Württem- | Die Erkiärung des L sJefretärs bätte wie ein Bliß aus be

Stationen. Wind. Wetter.

Meeressp red. in Millim

Temperatur in ° Celfius

Bar. auf 0 Gr.

u. d.

Mullaghmore | 753 |NNW 1 wolkig Aberdeen . . | 753 |WNW 2 heiter Christiansund 741 |SW 6b\wolkig Kopenhagen . | 749 ¡[W 3'beiter Stockbolm . | 738 |[W 2 bedeckt g r 1 145 | ftill/halb bed. t. Petersb. | 738 |WSW leiter Moskau... | 743 |S 1/bedeckt

Tork, Queens- | | 755 |[WNW

760 WSW

754 ‘SW 751 753 752 Neufahrwafser 750 Memel .. . | 743 G l TOL ünster... | 754 Karlsrube . . | 760 Wiesbaden . | 759 München .. | 761 Ghbemnig .. | 757 Deli. TOO Wi al Breslau... | 756 Sle d'Airx . . | 762 É 4 769 Triest .... | 768 till

ber

I O V5 5G = 4 R

I 14 M

| bd DO D b A I O D Lz

wolkig Nebel wolkig balb bed. Swhnee!) bededi

s)

S S

QO S8

tD b ck C5 5 D M OO I L I DD bd P D / |

S8GSE “8080

Q S. o 5

Q SSG

O E