1891 / 59 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Séußfrist 3 Iahre, angemeldet am 20, Februar 1891 Nachmiitags 12 Uhr 38 Minuten

Nr. 11 130. Fabrikant Samuel Hahn in Berlin, 1 Paket mit 4 Modellen für Bucbzeichen und Karten, versiegelt, Muster für plastisbe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 518, 519, 520, 2077, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 11131. Firma Franz Spengler in Berlin, 1 Packet mit 9 Modellen für Broncewaaren (Thür- drücker, S(lüfssel 2c.), versiegelt, Muster für plaftische Erzevgnisse, Fabriknummern 6, 6148, 615D, 6168, 616 D, 639 BO, 631B 0, 700, 701, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Februar 1891, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 11 132. Firma Berliner VBlechemballage- Fabrik Gerson in Berlin, 1 Packtet mit Ab- bildungen von 20 Mustern für ein- und mehrfarbige Decorat'onen uxd Bilder für Blech-, Papier-, Holz-, Leder-Verpackungen und für Vietallflähen aller Art, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1543 tis 1562, Scbubßfrist 3 Jahre, angemeldet am 21.Februar 1891, Nachmittags 12 Uhr 54 Minuten.

Nr. 11133, Firma J. C. Vfaff in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Modellen für Möbel in eigenthümlicer Form (Salonscränke, Screibtisbe und Sophatisce), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 3351 bis 3357, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Fe- bruar 1891, Vormittags 11 Uhr 52 Minuten.

Nr. 11 134. Firma E. Lewy «& Söhne in Verlin, 1 Umichlag mit Abbildungen von 17 Mo- dellen für Services, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 4116/18, 4170, 4155/57, 4119/21, 4134/36, 4149/51, 4146/48, 4143/45, 4137/39, 192/24, 4158/60, 4164/66, 4161/63, 4125/27, 4102/12, 4101/4, 4105/8, Schußfrift 3 Iahre, angemeldet am 23. Februar 1891, Vor- mittags 11 Uhr 55 Minuten.

Nr, 11 135. Fabrikant August Rausch in Verlin, 1 Paket mit 1 Modell für Statuctten (Kaiser Wilbelm 11), versiegelt , Muster für plastishe Er- zeugnisse , Fabriknummer 182/1891, Schußfrist 3 Jahre angemeldet am 23, Februar 1891, Nach- mittags 12 Uhr 44 Minuten.

Nr. 11136. Fabrikant Emil Keßler in Verlin, 1 Patet mit 7 Modellen für Säulen. Consolen, Allegorishe Fizuren und Büsten (Beethoven, Ajarx, Minerva), versiegelt, Muster für plastishe Erz;eug- nisse, Fabriknummern 82 bis 88, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Februar 1891, Vormittags 11 Uhr präzise.

Nr. 11137, Firma Thümler & Swartte in Berlin, 1 Padtet mit 1 Modell für Liqueur- und Parfümflaschen in eigerthümlicher Ausftattung, versiegelt, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 298, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25 Februar 1891, Vormittags 10 Uhr 48 Mi- nuten.

Nr. 11138, Firma v. d. Poppenburg «& Schramm in Berlin, 1 Packet mit 1 Modell für Guiffe zu Kuchenkörben, Brotkörben, Zuckerkörben, Bisitenschaalen 2c., versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 557, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Februar 1891, Vormittags 10 Uhr 52 Minuten.

Bei Nr. 92058, Firma Nielbock «& Sees in Verlin hat am 26. Februar 1891 für die laut Anmeldung vorm 27. Februar 1888 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Wand- arme, Lyren, Ampeln, Kronen bezüglih der Modelle Fabriknummern 1465, 1470, 1471, 744 die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr. 11139. Firma Brendel & Loewig in Verlin, 1 Umschlag mit Abbiltungen von 3 Mo- dellen für Lampenfüße, versiegelt, Muster für pla- stis{e Erzeugnisse, Fabriknummern 4807, 4808, 4809, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27, Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 16 Minuten.

Nr. 11140. Firma A. Sala in Berlin, 1 Paket mit 49 Mustern für Vorlagen zur Deko- ration von Luxuêpapier- und anderen Erzeugnissen, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 3615, 3615a bis k, 3644, 3649, 3650, 3650 a bis d, 3651 8651 a D S2 A D C 26077 3658; 3658 a, 3660, 3660 a, 3662, 3662 a, 3663, 4016, 2 63, 2252 2253, 22504 5213) 5273, 5404, 3659;

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 37 Minuten.

Nr. 11141, Firma Curt Bartenstein in Verlin, ! Ums(biag mit Abbildungen von 3 Mo- dellen für Kronleuhter zur Glühlichtbeleuhtung, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 11, 12, 13, Schußfrist 3 Jahre, an- aemeldet am 27, Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 43 Minuten.

Nr. 11 142, Firma L. Gehrs «& C°_ in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 24 Modellen für E eleuchtung8gegenstände, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2257 bis 2276, 2284 bis 2287, Schußfrift 3 Jahre, an- geineldet am 27. Februar 1891, Nachmittags 12 Uhr 53 Minuten.

Nr. 11143. Firma Franz Lie «& Heider in Berlin, 1 Packet mit 1 Muster für Tapeten, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 9363, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 28, Februar 1891, Nac{mittags 12 Uhr 42 Minuten.

Bremen. [69530] óIn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 395, Firma Wilhm. Jöntzen in Bremen, in einem versiegelten Paket 29 Muster von Innen- und Außen- Etiquetten für Cigarrenkisten, Fabrik- nummern 15415 bis 15418, 15428 bis 15435, 15445 bis 15448, 15479, 15493 bis 15504 und 12 Musterzeihnungen von Brenneisen für Ci-, garrenkisten, F.-Nrn. 228 bis 239, Flächenmuster, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet den 17. Februar 1891, Nahm. 4 Uhr 30 Min. h /

Firma Leopold Engelhardt & BViermaun in Bremen hat für die unter Nr, 292 eingetragenen, mit den Fabriknummern 1 bis 12, 101 bis 106, 901 bis 204, 501 bis 508, 513 bis 516 versehenen, offen in einem Packet vocliegenden Muster zur Aus- stattung von Cigarrenkisten, Verlängerung der Schußz- frist für weitere 7 Iahre angemeldet.

Firma Beyer Brockmann in Bremen bat für die unter Nr. 294 eingetragenen, mit den Fabrifk- nummern 5 und 6 versehenen Muster, ersteres einer S(lußetiquette für Cigarrenkisten, leßteres eines Kistenbrandes, welche jeßt ofen in einem Paket vorliegen, Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre angemeldet.

Firma Wilhm. Jöuteu in Bremen bat für die unter Nr. 295 eingetragenen, mit den Fabriknummern 13929, 13930, 13974, 13975, 14001, 14002 ver- sehenen, jeßt offen in einem Packet vorliegenden Muster von Innen- und Außen-Etiguetten für Cigarrenkisten, Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre angemeldet.

Wremen, aus der Kanzlei der Kammer für Handels\fachen, den 5. März 1891.

C. H. Thulesius Dr.

Dortmund. [69536] íIn das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 118. Lüner-Hütte Ferd. Schul & zu Lünen a./d. Lippe, cin versiegeltes Couvert mit einem Muster für Füllreguliröfen, Fabr.-Nr. 20 Nr. 39, drei Muster Noceifenhalter Fabr.-Nr. TII. Nr. 17, 19, 18, ein Muster für Heerdfüße, Fabr.- Nr. 317 Nr. 3’, plastishe Erzeugnisse, Schußfcist 10 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1891, Mit- tags 12 Uhr.

Dortmund, 25. Feoruar 1891.

Königliches Amtsgericht. Geislingen. [69590] K. Württ. Amtsgericht Geislingen.

In das Musterregister Nr. 42 ist eingetragen :

Votteler, Emil, Reuntamtmann, in Eydvach, 1 unversiegeltes Couvert, enthaltend eine Zeichnung von 2 Eiserzevrgung8apparaten, rämlich System A Geschäftsnummer 1, System B Geschäftsnummer 2. beide Musier für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, Anmeldung am 25. Februar 1891, Vor- zmnittags 104 Uhr.

Am 4. März 1891.

Amtsrichter St. V. Sigel.

Gera. [69533] In da3 Musterregister für unscren Stadtbezirk

find im Monat Februar df\s, Is. eingetragen worden:

Nr. 370. Cari Völsh in Gera, 43 Muster zu Kleiderstoffen, in einem verschlossenen Packete, Fabriknummern 4955, 5005—5008, 5012, 5019, 5039, 5040, 5055, 5056, 5058, 5059, 5069-—5074 5083, 5084, 5087, 5091, 5093, 5094, 5096, 5098, 5099) SIOL 5104 SIOBEDITE 5115, B18 5126; 5131, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, ange- meldet am 2, Februar 1891, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 371. Frank & Scheibe in Gera, 5 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Padckete, Fabriknummern 2748/1269, 2748/1270, 2748/1271, 2748/1272, 2748/1273, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 4. Februar 1891, Bor- mittags 104 Uhr.

Nr. 372. Carl Völsch in Gera, 13 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Pacdckete, Fabrifnummern 4954, 4964, 5022, 5085, 5090, 5100, 5106, 5130, 5139—5143, Fläbenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 14. Februar 1891, Nachmittags 34 Uhr.

Nr, 373, Wm Focke & Co. in Gera: 36 Muster wollener Webwaaren zum Theil mit Seide oder Mohair in einem verschlossenen Pakete, Fabriknummern 9702—9704, 9706—9738, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1891, Vormittags 92 Uhr.

Nr. 374. Wow Focke «& Lo. in Gera: 39 Muster wollener Webwaaren zum Theil mit Seide oder Mohair in einem verschlossenen Pakete, Fabriknummern 9739—975/, 9754—9777, 9780, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Februar 1891, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 3715, Wow Focfe & Co. in Gera: 42 Muster wollener Webwaaren zum Theil mit Seide oder Mokbair in einem verschlossenen Packete, Fabriknummern 9781, 9783—9823, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17, Februar 1891, Vormittags 94 Uhr.

Gera, am 1. März 1891.

Fürstlihes Amtsgericht, Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit Dr. Schopper.

Göppingen. (69527] In das Musterregister wurde beute eingetragen: Nr. 82, Firma Ch. Moll, Flaschnerei und

Herdfabrikation in Jebenhausen, zwei im

Kleinen hergestellte Kaminaufsätße, Modell A und B,

offen, Geschäftsnummer 1 u. 2, Shubßfrist 3 Jahre,

angemeldit am 27. Febr. 1891, Vormittags 9 Uhr.

Den 28. Februar 1891.

K. württ, Amtsgericht. Oberamtsrihter Rapp,

Hagen i./W. [69538] Musterregister des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i./W.

Eingetragen am 28. Februar 1891.

Nr, 311, Firma Fritz Hucke zu Hagen, ein ge- \ch{ch!ossenes Couvert, enthaltend ein Mujterblatt mit einer Zeichnung nebst Beschreibung eines Sackhalters, Geschäftsnummer 3673, plastisches Erzeug iß, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 19. Februar 1891, Nachmittags 4 Uhr. Hamburg. [69532]

In das Musterregister ist eingetragen :

Zu Nr. 862 und 873. Firma Holm & Maack in Hamburg. Um 14. Februar 1891 sind alle Recbte, welche dieser Firma aus den am 20, Ok- tober 1890 resp. 5, Dezember 1890 erfolgten An- meldungen von 1 Photographie von einer Baroque Leiste, Fabiifnummer 65, und 1 Photographie, darstellend 1 Rabmenleiste, Fabriknummer 250, zu- stehen, auf die Firma Plagemann Maack in Hamburg übertragen.

Nr. 891, Nugusftin Krause in Hamburg, ein versiegeltes Couvert, angebli enthaltend drei Muster für Schilder, welche an Dienstmüßen anzubringen sind, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1-—3, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3, Februar 1891, Mittags 12 Uhr.

Nr. 892, Firma J. Weßlar in Hamburg, ein ver- siegeltes Couvert, angebli enthaltend ein Muster eines Vorhemdens{oners, Muter für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 10, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Februar 1891, Nachmittags 2 Uhr 10 Minuten.

Nr. 893. Firma O. F. Helberg in Hamburg, eín versiegeltes Packet, angeblich enthaltend: ein Muster Celenteem) für gepreßte Seifen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 16291, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16, Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 894, Firma Hamburg - Amerikanische Uhrenfabrik in Hamburg, ein versiegeltes Couvert, angebli entbaltend 2 Abbildungen von Uhrgehäufen in Holz, Muster für vlastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 234, 235, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet unt 17, Februar 1891, Nachmittags 2 Uhr 15 Mi- nuten.

Nr. 895, Firma Hamburg - Amerikanische Uhrenfabrik in Hamburg, ein versiegeltes Couvert, angeblich enthaltend cine Abbildung eines Uhr- gebäuses in Holz, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 1124, Scubßfrist 3 Jahre, ange- meldet am 21. Februar 1891, Nawchmittags 1 Uhr 30 Minuten.

Hamburg, den 1. März 1891.

Das Landgeri®t.

Leipzig. [69528] . In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 25599. Kaufmann Heinrißh Haas zu Budapest in Oesterreih-Ungarn, ein eigenartiger Bund für Säcke, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 123, Sc{ußfrift 3 Jakre, angemeldet den 27. Januar 1891, Nachmittags 3 Uhr 50 Minuten.

Nr. 2560, Kaufmann Josef Miskolczy zu Wien in Oesterrei, ein undehnbares und unzerreiß- bares Bandmaaß, ofen, Muster füc plaftishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 1111, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 3 Uhr 50 Minuten.

Nr. 2561. Firma C. F. Rühl in Leipzig- Reudnigt, ein Packet mit 34 Zierschriften für Buch- druckzwecke, offen, Flächenmuster, Fabriknuminern 1444—1460, 1462—1470, 1480—1484, 1420—1422, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2562. Dieselbe, ein Pakt mit 50 Vignetten für Buchdruck;weccke, offen, Flähenmuster, Fabrik- nummer 1541—1590, S({ußfrist 3 Jahre, ange- meldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr 2563, Dieselbe , ein Packet mit 45 Vignetten für Buchdruckzwecke, ofen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1591—1635, Swußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2564, Dieselbe, cin Paket mit 50 Vignetten für Buchdruckzwecke, offen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 1636—1685, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr, 2565. Dieselbe, ein Paket mit 50 Vignetten für Buchdrukzwecke, offen, Fläcenmuster, Fabrik- nummern 1686—1735, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 31, Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Ne. 2566, Dieselbe , ein Packet mit 38 Vignetten für Buchdruckzwecke, ofen, Flähenmuster, Fabrik- nummern 1736—1773, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 31. Januar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2567. Dieselbe , ein Packtet mit 1 Serie Ein- fafsungen (50 Stück) für Bu@&drucckzwecke, offen, Flächenmuster, Fabrifnummern 3041—3090, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet den 31, Ianuar 1891, Nacmititags 4 Uhr.

Nr. 2568, Dieselbe, ein Paket mit einer Serie Keileinfassungen (12 Stück) für Buchdruckzwecke, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 3091—3102, Schuyt- frist 3 Jahre, angemeldet den 31. Januar 1891, Nacmittags 4 Uhr.

Nr. 2569, Dieselbe, ein Paket mit einer Serie Indische Fantasie - Einfassung für Buchdruckzwecke, offen, Flächenmuster, Fabriknummer 52, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 31, Januar 1891, Nach- mittags 4 Uhr.

Nr. 2570. Firma Chr. Harbers in Leipzig, eine Kopirklammer aus Holz, ofen, Muster füc plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 3639a, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet den 2. Februar 1591, Nahh- mittags 4 Uhr :

Nr. 2571. Firma Hübel & Deuck in Leipzig, cine Sammelmapye für Postwerthzeichen, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabriknummer 2096, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet den 2. Februar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2572, Firma Schmidt & Römer in Leipzig: Reudnitz, ein Paket mit Drucksachen zu 11 Ge)jellshaftéspielen und 2 Bilderbücbern, ofen, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1141—1148, 1251, 1254 1255, 1414 14287, Su 3 Jahre ns (as den 10, Februar 1891, Vormittags

1 d,

Nr. 2573, Kaufmann Wilhelm Thiele is Leipzig, ein Pater mit Abbildungen von 6 Fenster- drehern mit eingelassener Zunge, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 42, 49, 51, 97, 98, 99, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 10, Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2574, Firma Felix Lasse in Leipzig- Reudnitz, ein Packet mit 1 Kammkasten und 1 Handfeuerzeug, ofen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 45 und 46, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet den 11, Februar 1891, Nach- N E

Nr. 2575. Kartonnagenfabrikant Felix Po in Leipzig, ein Packet mit Mustern von S Gh lagen in Glas8rahmen und Couverts für Snell- pbotographie, ofen, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 1—21, Scutßfrist 3 Jahre, O den 12, Februar 1891, Nachmittags 3 Ukr.

Nr, 2576, Firma A. Houben «& Co. zu Brüssel in Belgien, ein Packtet mit 22 Etiketten zur Ausstattung von Cigarrenkisten, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 265—286, Schutzfrist 3 Jahre, E den 16. Féibruar 1891, Vormittags

Li

Nr. 2577, Firma Reinhold Wünschmaun in Leipzig, eine Renaissance-Kerze mit Conis an der Basis und fechskantiger Spitze, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 101, Schut- frist 1 Jahr, angemeldet den 16. Februar 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2578, Spinnerei- und Webereibesitzer Emil Winkler zu Rougemout-le-Chateau bei Belfort in Frankrei, Zeichnung einer Centrifugal- trockenmascine, versiegelt, Muster für plastische Grzeugnisse, Fabriknummer 26, Schutfrist 3 Jabre, angemeldet den 16. Februar 1891, Mittags 12 Uhr.

Nr. 2579, K. K. Finanz-Commisfsar Dr. Venuo Edler von Pofanner- Ehrnthall zu Wien in Oesterrei, ein Packet mit 8 Bleiplomben mit Vershlußlappen, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1—8, Stubtfrist 3

Jahre, angemeldet den 18, Januar 1891, Mittags

12 Tel ici i A s I

Nr. 2580, Firma Grimme « HSempel in Leipzig, ein Packet mit 2 Etiketten; offen, Flächen- muster, Fabriknummern 4016, 4017, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 19. Februar 1891, BVor- mittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr 2581. Firma Wezel «& Naumann in Leipzig-Reudnitz, ein Paket mit 46 Contouren und Mustern chromolithograpbischer Erzeugnisse, ver- siegelt, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 123, X 333, 136, 8167, 8187, 8188, 8192, 8201, 8217, 8218, 8236—8240, 8242— 8250, 8253, 8304, 14587—14596, 15547—15552, 14623, 14624, Scugfrift 3 Jahre angemeldet den 19, Februar 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2582. Firma Gustav Kietß in Leipzig, ein Packet mit 4 Deckelbildern zur Ausftaitung von Cigarrenkisten und cinem Brandstempel, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 53, 93a, b, c, d, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 19. Februar 1891, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2583. Firma Expedition des Brief- marken: Album Alwin Zschiesche in Leipzig, ein Mvfter mit 6 Einschnitten zum Einstecken von Couverts und Postkarten für den Briefmarkenhandel, cffen, Flächenmuster, Fabriknummer 1, Schußfrist 7 E angemeldet den 21. Februar 1891, Mittags 2 Ubr.

Nr. 2584. Firma Meier «& Weichelt in Leipzig-Lindenau, ein Paket mit 2 Ofenschirm- füßen, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 9040, 9041, Sgwußfrist 3 Jahre, angemeldet den 21, Februar 1891, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 1753. Firma Vogel «& Heinemaun in Leipzig-Reudnitz hat für die unter Nr. 1753 niedergelegte Zeichnung von einem Croquet-Hammer- stiel mit Metollhülse die Verlängerung der Schußtz- frist auf 6 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 1755, Firma Josef Müller zu Schöubach in Oesterreich hat für die unter Nr. 1755 niedergelegte Stimmpfeife die Verlängerung der Schußfrist auf 10 Iahre angemeldet.

Bei Nr. 1770. Firma Moriz Prescher Nach- folger in Leipzig hat für das unter Nr. 1770 niedergelegte Packet mit 30 Innen- und Außen- Etiketten für Cigarrenverpackung und 10 Brand- zeihnungen und zwar bezüglich der mit den Fabrif- nummern 6334, 6338—6340, 6342, 6343 und 6363 versehenen Mustern die Verlängerung der Schußfrist auf 6 Iahre angemeldet,

Bei Nr. 1781, Firma Hübel « Denk in Leipzig hat für das unter Nr. 1781 niedergelegte Padcket mit 6 Einbanddecken und zwar bezüglich der mit den Fabriknummern 173 und 177 versehenen Mustern die Verlängerung der Schußfrist auf 6 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 1874. Dieselbe hat für das unter Nr. 1874 niedergelegte Packet mit 4 Einbanddecken und zwar bezüglich des mit der Fabrikaummer 181 versehenen Musters die Verlängerung der Schußfrist auf 6 Jahre angemeldet.

Leipzig, den 4. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Abth. Thb, Steinberger.

Meissen. [69256]

n das Musterregister des unterzeihneten Gerichts ift eingetragen :

Nr. 89. Kaufmanu Fohannes Ludwig Quaas in Meißen, ein versiegeltes Paket mit neunund- zwanzig Mustern für runde und ftumpfeckige Blech- dosen (Saß Blechoosen) theils mit, theils ohne Preßrand, theils mit geprenten Rumpftheilen, Fa- briknummern 000. 6. P., 00. G. P., 0. G. P., 00. C E A 1008 ass. col, 1008. 1/2 /1. inside gold, 1008. 1./2./2. inside gold, 1009 1/2 inside gold, 1009 1./2/1. inside gold, 1009/2, gold, 1001. gold, 1001/1, marble, 1001 /2. ass. col. inside gold, 1003, marble, 1003/1. gold, 1003/2. ass, col. inside gold, 1001. ass. eol. inside gold, 1004/1, gold, 1004/2 marble, 1006 marble, 1006/1. ass. col. inside gold, 1006/2 gold, 00. S. G, P. Silber, 0. S, G. P. Silber, 18. G. P. Silber, 2 8. G. P. Silber, plastische Erzeugnisse, Scbußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. Februar 1891, Nachmittags §5 Uhr.

Zu Nr. 52, Firma Ernft Teichert, Cölln- Meißen hat für ihre unter Nr. 52 eingetragenen zwei Muster für Oefen die Verlängerung der Schug- frist um drei Jahre angemeldet am 23. Februar 1891, Vormittags F12 Uhr.

Meißen, am 28. Februar 1891,

Königliches Amtsgericht. Caspari.

Schmölln. [69531]

Musterregister des Herzoglichen Amtsgerichts zu Scchmölln.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 63. Firma Windsh & in Gößnitz, 27 Muster von Seidenblumen, bez. Applikationen, offen, Fabriknummern 389, 390, 397, 398, 411, 412, 413, 414, 415, 416, 420, 422, 423, 427, 428, 430, 431, 432, 434, 435, 436, 437, 438, 439, 440, 441 und 442, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußtz- frist 2 Jahre, angemeldet am 11. Februar 1891, Vormittags 112 Uhr.

Schmölln, am 5. März 1891.

Herzoglihes Amtsgericht. rau.

Konkurse.

Konkursverfahren.

[69377]

Ueber das Vermögen des Schlossers und Schmiedemeisters August Borbeck zu Werdohl wird heute, am 5. März 1891, Nahmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Der Rechtsanwalt Graumann zu Altena wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen {find bis zum 25. April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{chusses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände au! den 4. April 1892, Vormittags 11} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen

auf den 23. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen , welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas s\{ch{uldig sind, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die VerpfliGtung auf- erlegt , von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche se aus der Sache ab- esonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem onfursverwalter bis zum 10, April 1891 Anzeige zu machen. Königlihes Amtsgericht zu Altena i./Westfaleu.

[69363] Bekauntmachung.

Auf Antrag des Giäubigers Kaufmannes Louis Steinhatrter in München und der von dem K. Advokaten Premauer dahier vertretenen Gemein- \{uldnerin Crescenz Oexle vom Heutigen hat das Kgl. Amtsgeriht Augsburg mit Beschluß, erlassen beute Nachmittags 4 Uhr, die Eröffnung des Kon- furses über das Vermögen der Bäckers-EShelecute Matthias und Crescentia Oexle in Augsburg beschlossen, d-n Kgl. Advokaten Costa dahier als Konkursverwalter ervrannt, zur Anmeldung der Konkursforderungen, we?lche dahier bei Gerict mündli oder \chriftlih zu erfolgen Fat, eine Frist bis zum Mittwoch, den 15. April 1891 eins{lüssig festgeseßt, und Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und zur etwaigen Bestellung eines Gläubigeraus\chu#ses auf Dounersftag, den 2. April 1891, Vormit- tags 9 Uhr, im Situngsfaale TIL,, links, parterre, des hiesigen Justizgebäudes, den allgemeinen Prüfungs8- termin aber auf Donuerstag, den 30. April 1891, Vormittags 9 Uhr, in demselben Sigzungssaale anberaumt.

Zugleih wird allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitze haben oder zur Konkursmasse etwas s\chuldig sind, aufgegeben, nichts an die Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besihe der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen , dem Konkursverwalter bis zum Mittwoch, den 1d. Äpril 1891 einschlüssig, Anzeige zu machen. L

Augsburg, den 4, März 1391.

Gerichtsschreiberei des Kal. bayer. Amtsgerichts.

S) Ley, Kgl. Sekretär.

[69382] Konkurs-Edift.

Von Seiten des Königlichen Gerichtshofes als Korkursgericht zu Bistriy wird bekannt gema@t, es fei über das gesammte wo immer befindlihe beweg- lie und über das im Königreiche Ungarn mit Ausnahme von Kroatien und Slavonien gelegene unbeweglie Vermögen der handels8gerihtlich protokollirten Handelsfirma in BVistriß J. Keresztes der Konkurs eröffnet worden.

Zum Konkurs-Kommissär wurde der Herr Königl. Gerichtsrath Incze Gerö an diesem Gerichtshofe, zum Massaverwalter der Herr Advokat Dr. Carl Lang in Bistrig und zum Stellvertreter desselben del eer Advokat Johann Hofgräff in Bistritz be- itellt. | Alle diejenigen, welche gegen die allgemeine Kon- fursmafsa einen Anspru als Gläubiger erheben wollen, werden aufgefordert, ihre diesbezüglihen An- sprüche, selbst wenn ein Rechtsstreit darüber anhängig fein sollte, bis eins{ließlich 16. April 1891 bei diesem Gerichte nach Vorschrift der §S. 126—129 des Konkursgeseßes vom Jahre 1881, zur Vermei- dung der in demselben angedrohten Recbtsnachtheile, behufs Liquidirung und Rangbestimm:ng, wozu die Tagfahrt auf den 30. April 1891, V,-M. H Uhr, bei diesem K. Gerichtshofe bestimmt wird, zur Anmeldung zu bringen. :

Es werden ferner diejenigen Gläubiger, welche ein Pfand- oder Retentionsrecht besißen, aufgefordert, ihre erworbenen Rechte dem Mafsjaverwalter anzu- zeigen und ihre Pfand- und Retentionssachen über Aufforderung des Massaverwalters zur Schäßung

vorzuweisen. ;

Diejenigen, welhen Ausscheidungs- oder Rück- forderungérehte oder aber Rechte zur besouderen Befriedigung zustehen, werden ermahnt, daß dur die etwaige Unterlassung der Geltendmachung ihrer Rechte die Realisirung und Vertheilung der Kon- furs8mafsa nicht gehindert werden wird.

Endlich werden die Konkursgläubiger eingeladen, bei der auf den 3. Mai 1891, V.-M. 9 Uhr, angeordneten Tagsaßung zur Vornahme der Wahl eines Gläubigeraus\chusses unter Beibringung der zur Bescheinigung ihrer Eigenschaft als Gläubiger al Behelfe vor diesem K. Gerichtshofe zu er-

einen.

Aus der Sigzung des Königlichen Gerichtshofes.

Vistritz, am 1. März 1891.

(L S) (Untershrift), K. Gerichtspräsident.

[69368] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Adam Stephani zu Poppelsdorf wird heute, am 4. März 1891, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Emanuel zu Bonn. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. April 1891, Anmeldefrist bis zum 10. April 1891. Gläubigerversammlung am 3, April 1891, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 17, April 1891, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht. Abth. V. zu Vonn.

[69365] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Sekiefe zu Breslau, Klosterstraße 85 b, in gleich- uamiger Firma (Ge\ch{häftslokale: Ohlauerstr. 43 und Klosterstr, 85 b) is heute, am 5. März 1891, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann Hermann Hatscher zu Breslau, Sadowastraße 47. Anmeldefrist bis zum 15, April 1891. Erste Gläubigerversammlung : den 2. April 1891, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin: den 28. April 1891, Vor- mittags 9 Uhr , vor dem unterzeihneten Ge- E SSnO ter S phigeiben i K pouie

r. 91, ener Arrest mit Anzeigepfli is zum 30, März 1891, EOE

Breslau, den 5. März 1891,

Jaehnisch, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts zu Breslau.

[69355] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Brauerecibefißzers August Mielke, alleinigen Juhabers der Handlung Reichenkron & Mielke, zu Char- lottenburg, Wallstr. 46, ift heute, Mittags 1} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ist der Kaufmann Paul Dielitz in Berlin, Holzmarktstr. 47. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 26 April 1891, Krist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 26. April 1891, Erste Gläu- bigerversammlung am 4. April 1891, Vor- mittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 13. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, Kircchof- straße 3, 1 Treppe. Charlottenburg, den 6. März 1891.

e Zacharias, GeriGtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[69319] Koukursverfaÿhren. Veber das Vermögen des Väckermeisters Christian Friedrich Bär in Deuben ift beute Vormittag 10 Uhr das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Ficinus in Dresden (Zweig- expedition in Potschavpel) zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis 3. April 1891 bei dem Eerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 18, April 1891, 19 Uhr Vormittags. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3 April 1891. Döhlen, am 5. März 1891, Der Geri(hts\chreibver des Königl. Amtsgerichts : JFElfg: [69312]

Ueber das Vermögen der Schuitt- und Woll- waarenhäudlerin Frau Anna verehel. Vern- hardt hier (Kurfürstenstraße 26) wird heute, am 5, März 1891, Nachmittags 5 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Herr Recbtsanwalt Weinert hier, IJohannes\traße 1111, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. März 1891 bei dem Gerichte anzumelden, Erste Gläubigerversammlung, sowte allgemeiner Prüfungstermin: 11. April 1891, Vormittags 8 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. März 1891.

Königl. Amtsgeri{t Dresden, Abtheilung Ih.

[69582] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns C. Moldt zu Papeuhagen i\stt am 5. März 1891, Nacchmit- tags 3 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Stadtkafsenrendant Müller zu Richten- berg ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 16. April 1891 einschließlich. Anmeldefrist bis zum 16. April 1891. Erfte Gläubigerversammlung am 3. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs8- termin am 1. Mai 1891, Vormittags Uhr.

Franzburg, den 5. März 1891.

Königliches Amtsgericht. [69385] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des weil. Uhrmachers Louis Wiuter in Fürstenau ist dur Bes{luß des hiesigen Königlichen Amtsgerichts heute, am 4. März 1891, Vormittags 105 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der ofene Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis zum 30, März 1891. Konkurs- verwalter: Kanzleigehülfe Gieseke in Fürstenau. Ablauf der Anmeldefrist am 30. März 1891. Wahl- und Prüfungstermin Freitag, den 3. April 1891, Vormittags 10 Uhr.

Fürstenau, den 4, März 18391,

Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. [69381]

Veber das Vermögen des Materialwaaren- händlers Caxl Friedrich Blandin in Langeu- berg ist heute, Vormittags 105 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet. Verwalter ist Rehtsanwalt von Voß hier. Anmeldefrist für Konkursforde- rungen: bis 4. April 1891. Erste Gläubiger- versammlung: 20. März 1891, Vormitt. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 16. April 1891, Vormitt. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. März 1891.

Gera, den 5. März 1891.

De : Gerihtéshreiber des Fürstl. Amtsgerichts.

[69351] ; Kgl. Württ. Amtsgericht Göppingen. Konkurseröffuung. :

Ueber das Vermögen des Heinrih Luschner, Schäftemachers in Göppingeu, ist heute, Nach- mittag 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ; Gerichtsnotar Mayer in GVöp- pingen. Anmeldefrist bis 1. April 1891, Erste Gläubigerversammlung sowie Prüfungstermin am 14. April 1891, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. April 1891.

Den 4, März 1891. ;

Hülfsgerichts\chreiber Koe p f. [67904] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesfell- schaft Joseph Halm & Söhne in Schlegel bei Hainien, welche eine Wollspinnerei betreibt, ist den 26. Februar 1891, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Priber in Frankenberg als Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 10, April 1891 anzumelden. :

Erste Gläubigerversammlung am 1. April 1891, Nachmittags 4 Uhr.

Prüfungstermin am 29. April 1891, Nach- mittags 4 Uhr. S et

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25, März 1891,

Königliches Amtsgericht zu Hainichen.

eine. Veröffentlicht: Akt. Loe, Gerichtsschreiber.

(69369] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johannes Ferdinaud Muuß in Heide wird heute, am 4. März 1891, Vormittags 11 Uhr 40 Min., das Konkursver- fahren eröffnet. Der Rentier Julius Schult in Heide

wird zum Konkursverwalter ernannt, Konkursforde-

rungen find bis zum 4. Juni 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Bes{lußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus8\{ufses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung be- zeineten Gegenstände auf Dienstag, den 24. März 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienftag, den 30. Juni 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anberaumt. Allen ersonen, welche eine zur Kozkur8masse gehörige Sade in Besiy haben oder zur Konkursmafe etwas s\chGuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeins{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung aufeclegt, von dem Besitze der Sache und von dex Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- \spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. Juni 1891 Anzeige ¿zu machen.

Königliches Amtsgeri&t zu Heide, Abth. T.

gez. Lent. Beröffentlicht: Bahnsen,

GeriWtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[69579] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Heinrih Walther und Jakob Walther, Beide von Herborn, wird heute, am 6. März 1891, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Emil Dilger von hier wird zum Konkurêverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 6. Avril 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 15. April 1891, Vormittags 11 Uzr, vor dem unterzeihne!len Gerichte Termin anberaumt.

Herborn, den 6. März 1891. Königliches Amtsgericht zu Herborn.

[69374] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Gebrüder Bierlein in Lingolsheim wird heute, am ò, März 1891, NaGmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren er- ¿fffnet. Der Gerichtsvollzieher a. D. Schorong in Straßburg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1, Mai 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschblußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubinerausshufses und ein- tretenden Falls über die in §. 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf Dienstag, den 31. März 1891, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 12. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welwe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas shuldig sind, wird ausf- gegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu leihen, auch die Verpflihtung aus- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sage abge- fonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkur8verwalter bis zum 9. April 1891 Anzeige ¡u machen.

Kaiserlihes Amtsgericht zu JFllkirch i./E. Beglaubigt : Der Amts3gerihts-Sekretär: Schreiber.

[69320] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Colonial: u. Deli- fatcßwaarenhändlers Friedrich August Man- neck hier, Steindamm Nr. 176 b, ist am 3, März 1891, Vorm. 12 Uhr, der Konkurs eröffnet, Ver- walter ist der Rechtsanwalt Dr, Alscher hier. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 15. April 1891. Erste Gläubigerversammlung den 21, März 1891, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 18, Prü- fungstermin den 14. Mai 1891, Vorm. 107 Uhr, im Zimmer 18, Offener Arrest mit An- ¡eigefrist bis zum 30, März 1891.

Königsberg, den 3. März 1891,

Königliches Amtsgericht. VIl a.

[69317]

Veber das Vermögen des Kanfmanns Franz Louis Faßmann, Juhabers der Weinhaud- lung unter der Firma Franz Fafmaun hier, Münzgasse 18, ist heute, am 6. Viärz 1891, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt B, Freytag hier. Wahltermin: am 24. März 1891, Vor- mittags 11 Uhr. Anmeldefrist: bis zum 9. April 1891. Prüfungstermin: am 20. April 1891, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 6. April 1891.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abtbeilung I. den 6. März 1891, Steinberger.

Bekannt gemacht durh: Beck, G.-S,.

[69366] Konkursverfahren.

Nr. 3133, Ueber das Vermögen des Handels- mauns Moses Bloch Josefs Sohn in Sulz- burg wurde auf Antrag des Gemeinschuldners heute, am 4, März 1891, Nachmittags 24 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rath- schreiber Stecher in Britzingen. Konkursforderungen sind bis zum 1. April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es ift zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintreten- den Falls über die in §, 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Montag, den 16. März 1891, Vormittags 10 Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mitt- woch, deu 15. April 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt und offener Arrest verfügt.

Müllheim, den 4. März 1891. i

Der Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts: Adler. [69352] Konkursverfahren. :

Ueber das Vermögen des Landwirths Vinzenz Dosenbah von Bamlah, Amt Müllheim, Großh. Baden, is am 4. März 1891, Na- mittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Großh. Notar Ehret in Schliengen

Amt Müllheim ift zum Konkursverwalter er-

nannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist und An- meldungsfrift von Konkursforderungen bis zum 25. März d. J. eins{ließlih. Erste Gläubiger- versammlung sowie Prüfungstermin Samstag, den 4. April 1891, Vormittags 109 Uhr. Müllheim, den 5. März 1891 Großh. Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber A dler.

[69581] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kanfmauns u. Ge- treidehändlers Gustav Mecistering ¿zu Gr.- Dedeleben, zur Zeit in unbekannter Ubwesenheit, wird, da die Klein-Großhandlung H, & R. Wert- heim zu Magdeburg den Antrag auf Eröffnung des Konkurs8verfahrens gestellt und sowohl eine ihr zu- stehende Forderung gegen den obengenannten Shuld- ner als auch dessen Zahlungsunfähigkeit glaubhaft aemadtt hat, heute, am 4. März 1891, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rehts- anwalt Krause zu Osterwieck wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 10. April 1891 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird -zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{chufses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 26. März 1891, Nachmittags 3 Uhr, und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf deu 27. April 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 9, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sawe und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 31, März 1891 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Osterwieck.

gez. Fritze. Beschluß wird

Borstehender hiermit öofentlih

bekannt gemacht.

Osfterwieck, den 4. März 1891, Wilke, Actuar,

GeriŸtsshreiber Königlihen Amtsgerihts,

[69325] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns S. Wechselmanun zu Oftrowo wird, da der Schuldner den Untrag auf Eröffnung des Verfahrens gestellt, auh seine Zahlungzunfähigkeit glaubhaft gemawt hat, da eine den Koften des Verfahrens entsprechende Konkursmafse vorhanden ist, heute, am 5, März 1891, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Hèymann zu Ostrowo wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 18. April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es ;

Abth. [.

wird zur Be- \{lußfafsung über die Wabl eines anderen BVer- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\Musses und eintretenden Falls über die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf deu 9. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 11, Ter- min anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas s\ch{uldig find, wird aufgegeben, nchwts an den Gemetin- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 2. April 1891 Anzeige zu machen.

Oftrowo, den 5, März 1891,

: Fus,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, [69388]

Das K. Amtsgeriht Pfarrkirhen hat über das Bermögen der Metgerswiitwe Aloisfia Hagn in Pfarrkirhen auf Antrag eines Gläubigers heute, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Senninger in Pfarr- kfirhen, Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15, April 1891 einschließ- lih festgesest. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Konkursverwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chu}es und die in §8. 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen Donuerstag, 2. April 1891, Vorniittags8 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin Donnerstag, 30. April 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Die Termine werden im Ge- \{chäftszimmer des Kgl. Oberamtsrichters abgehalten,

Vfarrkircheu, den 5, März 1891.

Der K. Sekretär Shwimb e ck. [69314] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der ledigen Eigett- thümerin Luise Kientz von hier ift heute, um 11 Uhr Vormittags, das Konkursverfahren eröffnet worden, Verwalter: Geschäftsagent Höffner hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 26, März 1891. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am Freitag, den 3. April 1891, Vormittags 9 Uhr, im Gerichtssaale hier.

Rappoltsweiler, 5. März 1891.

Der Amtsgerihts-Sekretär H. Krebs. [69384] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaffeewirths Georg Schneider in Straßburg, Kleberstaden, wird beute, am 5. März 1891, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Richter hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 10, April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen Fret- tag, den 24. April 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Kom- missionszimmer 6. Offener Arrest und Anzeigefrist 10. April 1891.

Kaiserlihes Amtsgericht zu Straßburg.

1693311 i Ueber das Vermögen des Drechslermeisters

Karl Susft zu Trachenberg ist heute, Nachmittags