1891 / 64 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nt

E a

Seiner Sauen

“E Am SES

- «fi

c S

Sti

fu;

600 |[114,00B 1000 1107,00bzG 500 |¡—,— 600 ]103,00G 1000 |276,60bzG 600 |—,— 300 |128,60G 00 F”

S&l.GA83.-.-Gf\.! 6F Sriftgieß. Huck'10 Stobwaffer . . .| 0 Strl.Spilk.StP! 63 Sudenb. Mas(./20 5ddImm.40%! 2 Tapetnfb. Nordb. S arnowiß ..

r

0r

600 1134,19G 500 |—,— 500 1120,50G 200/1260 192,2 D

600

pat prt eh pet rath t pet pet je prt rel p L A pk per m] l Pr pr

O M=IM0=It Or

, | wo und dund ® sund jun 0 “d s

nb. Bergwrk

L L 4 +4 L r

Ia » L. 4 R ck ZeiterMafchinen

Mi vf df vf Mf Vi Un O Hn Vf Va b C) Din le Vf

300 |56,00bGF!.f.

Versicherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende = -# pr. StL2. Dividende vro!1889/1890 Y/gv.100024a: 440 | [11110G 400234. 120 | [2826G 576G [42 00G |349B 1934 tz G g F

H C 2A 4 f 3

it M

- [5 [4]

O00, 0 29 120 7 r

M1 (O G) B R222)

4 tx

G2

Fondê- und Aktien : Vörse.

Crt

Berlin, 13. B

3E

"G E E B L

t wurden, und ierc, namentlih Sta leifalls etwas befe veren Umsäßzen. er Privatdiskont wurde mit 2F ®% 1 Nf irterrationalem Gebict gingen L rei in etwas besserer und anzichender 2 aub Franzosen und Lombarden wzren denbach und Warschau - Wien leb- se und andere ausländische Bahnen ift rubig. fe ktien waren fest bei mäßigen äger : Oftpreutiide Südbahn und Marienburg- Mama mehr beadhtet t und ziemlih belebt, nament- iren Devisen, in erster Linie , zu böôberer Notiz leb-

Icemeinen fest aber ruhig; ig belebt, nur Dortmunder

t. Oesterreichische

¿osen 109,25, Lombarden

909, Dortmunder St.-Pr.

35,090, Sarvpener Hütte 174,62,

urahütte 125,50, Berl. Handels-

rmstädter Bank 153,12 Deutsche iéfonto-Rommandit 208 è

le 102,80, National-Bank

8,90, Ruff. Bk. 86,30,

19,25, Marienburger

Ibetbal 103,37

, ESotthardbahn

taliener 94,30,

1880 —,—,

ufi. Notex 239 75, TTTI. 77,00, 39% d 133,50, Canada

Frankfurt a. M., 12. März sSthluß - Gourse.) EÉonbdoner

7,70, 1859 Lo Solbrente 92,69, ÎItalier 99/09, IL. Drienteni. 76,19, 76 79, Unif. Egypter Korvertirte Türken O port. Arleibe 56,60, S Tabadckr. 91.39, 6%, tferí. Meril. 87 09, öhan. 3044. B5bm. Nordbahn 1804 Central Pacific 10929, Franzosen 217, Galiz. 188,

p ZA

Ÿ G

Gottbb. 153,19, Hef. Ludwb. 115,20, Lomb. 113}, Lübeck-Büchen 165,50, Nordwestbahn 1905, Kredit- aîtien 2708, Darmstädter Bank 148,10, Mittel- deutsche Kreditbank 107,00. Reihsbank 141.40, Diskonto-Komm. 203.30. Dresdner Bank 152,89, Courl Bergwerk8aftien 90,00, Privatdisk. 23 %

Frankfurt a. M., 12. März. (W T. B.) Etfekten- Societät. (Shluß.) Kreditaktien 271k, Franzosen 2174, Lombarden 113%, Salizier —, Egypter —,—, 4% ungar. Goldcente 82,609, Gotthardbabn 153,40, Diskonto-Kommandit 203,89, Dresdner Bank 153,50, Laurabütte 126,00, Gelsen- firLen 181,30. Rubig.

Hamburg, 12. März. (W. T. B.) (Swluß- Course.) Preuß. 49% Consols 1€6,90. Sikberr. 81,290 Oeft. Geidr. 97,50. 4% ung. Golbr. 92,79, 1860 Loofe 127,00, Staliener 94.10, Kreditaktien 270,80, Fran:ofezn 543,50, Lombarden 284,5?, 1880 Rufen 9740 1883 do. 104.49, Il. Orientanl. —,—,

Orientanleiße —,— Deuts&2e Bank 157,20 s Kommardit 203.70, Berliner Handelsgef. Dresdener Bank 153,00, Nationalbark Deutichlard 128,00 Hamburger Kommerz- 116 50, Norddeutîibe Bank 153 00, Lübeck- 5, O0 Marienburg « Mlawka 62,00, Südbahn 86,253, Laurabütte 124 50 Fute - Spinnerei 115,00, A.-C. 52 70 Hamburger Packetf Akt. 120,50, A. 149% Privatdiskont 23 2% g, 12. Mit (W. L B) Abeub- 2, Oefterr. Kreditattien 271,20, Fra.113ofen X, Somtarden 285,00, Ruffiswe Noten 239,50, to Kemmandit 204,29, Deuts&e Bank 158,20, atte 124 90, Padetfabrt 120,50, Dortmunder 9 MWarichau-Wiener 242,75, Dortmund-Gronau 105,50. Ziemlich fest.

Lien, 12. Viärz. (LW

L Papierr. 92,122, do. 5?

L

7B ) (S&luß-Ceourfe ) ; 3 01,95, do. Silbezi SBoldrente 110,4 ¿o Vng Goldrente 2. Papierrente 101,15, 1860er Looî tr. 16650, Länderbank 219.50, ktien 306, Uniontkank 246,75. Ungar. 353,C0, Wiener Bankv. 117,50, Böëw. 345.00, Böbmisce Nordbahn 203,00, Eisenb. 491,039, Elbethalbahn 222,50, Galiz. 213,60, 3 2795,09, Franz. 245,25, 2cmb.- Gzecn. 235,00. Lombarden 129,00, Nordwestbahn 216,09, Pardubigzer 178,25, Alp. Mont. Äkt. 94 80, ; 153,50, Amsterdam 95.35, Deutizze J, ner Wechsel 115,15, Parisez ns 9,143, Marknoten 56,525, Ruf. Bankn. 134,75, Silbercoupors 2100,29 Wien, 12. März. (W. T. B.) Günsftig. Ungaris&e Kreditaktien 357,25, Oesterreichische Kreditaktien 2308,50, Franzosen 245,25, Lom- barden 12940, Galizier 214,00, Nordwestbtakn i | 23,00, Detter. Papierrente 5% ung. Papierrente nte 104,95, Marftnoten Bankverein 117,75, Tabad- aktien 155,50, Länderbank 221,60. Lou B, L. B.) (SWhluß-Course.) Be 25% Gonfols 971/16, Preußishe 4 “/g Con!ois 10 Italienische 5?/6 Rente 93, Lorw- barden 12, 47a fonfsol. Ruffen 1889 (11. Serie) 992, SFonv. Türken 19}, Dest. Silberr. 81, do. oldrente 98, ung. Goldrente 913, 49% pan. 764, 34 9% Egypt. 933, unif. Egypt. 8 39% gar. 100}, 44% egypt. Tributanl. 99, ms. Merikaner 88#, Oticman®. 14}, Suzez- ) 78 De Beers Aktien Tinto 222, Plaudisk. 25 Silber 7i. Argentinier 5 °% Goldanl. , Arg. 42 92/9 äußere Anleibe 523. teis- Anleibe 832. flofien 32 600 Pfd. Sterl. rungen: Deutste Pläße 29,96 Wien 25,48, St. Petersburg 277. ârz, (W. T. B.) Boulevard- Rente 95,28, Italiener 24,89, —,—, Türtken 19,70, , Spanier 76,93, Egypter —,—, 37, Mio Tinto 572,50, Tabadck-

db l

Lad

t.

O Got 4 -

t

34 l

e

(N@

«s A

N28 0s E ry d 5 i

ns .

r n n OO i

® L

dr. 99, 4 99 60

Anleihe 765, Konr 19,65, he Loose 77,60, 9% vprivil. Türken 35,09, Franzosen 543,75, Lombarden 305,00, bard. Prioritäten 341,25, Banque ottomane 625,00, naue cke Paris 817,00, Bangue d'Escompte 559,090, foncier 1280,00, do. mobilier 433,75 J tonal-Aktien 691,25, Panama-Kanal-Akt. 36,25, Panama d5°/9 Obl. 31,25, Rio Tinto Aft, 571 25, Suezkanal-Aktien 2446,25, Gaz Partfien 1469,90, Gredit Lyonnais 796,00, Gaz pour le Fr. l’Gtrang. 590,00, Transatlantique 610,09, B. de France 4327, Ville de Paris de 1871 409,00, Tabacs Ottom. 348, 21% Gonf. Angl. —, Wechsel auf deutshe Pläße 12173 Wesel auf London 25,22, Cheques auf London 25,23t, Wechsel Wien k. 217,25, do. Kmfterdarn k. 206,75, do. Viadrid k. 485,90, Comptoir d'Eêscompte 63°, III. Orient-Anleibe 78,124, Neue 3% Rente 93,50.

St. Petersburg, 12. März. (W., T. B.) Wechsci auf London 8455, Ruff. T1. Orien:- anleibe 1022, do. III. Orientanleihe 1C3Z, do, Bank für auêwärtigen Handel 292, St, Peters- burger Diskonto-Bank 614, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 5204, Ruf. 44% Bodenkredit - Pfandbriefe —, Große Mussishe Eisenbahnen 2214, Ruff. Süd- westbabn-Aktien 119. _

Amsterdam, 12. März. (W. T. B.) (S&©luß- Course.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 79, Oest, Silberr. Jan.-Juli verzl. 80}, Oest, Goldr. —, 4 % Ungarise Goldrente 914, Russishe große Eisenbabnen 1247 do. I. Orientanleihe —, do. II. Orientanl. 725, Konvert. Türken 194, 3# % bolländisde Anleihe 1067, 59% garant, Lransv.- Eisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 1387, Marknoten 59,25, Ruff. Zoll-Coupons 192}. Hamburger Wechsel 59,15, Wiener Wechsel 102,00.

New-York, 12. März (W. T. B.) (SwWluß- Gouríe.) Wesel auf London (60 Tage) 4,854, Cable Tranéfers 4,89 Wesel auf Paris (60 Tage) 5,193, Wesel auf Berlin (60 Tage) 9t, 4%, fundirte Anleiße 122, Canadian Pacific Aktien 752, Centr. Pac. do. 283, Chicago u. Nortb-Weitern do. 103, Chicago Milwaukee u. St. Paul do. 534, Jllinois Central do. 92, Lake

Ee S 2 t D “H 2 e. D T

ry r —_

Shore Micig. South do. 1083, Louisville u. Nashville do. 73}, N.-Y. Lake Erie u. Weft. do. 184, N.-Y. Lake Erie West., 2nd Mort Bonds 98, N.-Y. Cent. u. Hudson River-Aktien 1012, Northern Pacific Pref. do. 724, Norfolk u. Western Pref. do. 522 Philadelphia u. Reading do. 30 Atchison Topeka u. Santa do. 25} Union Pacific do. 443, Wabasb, St. Louis Pac. Pref. do. 177, Silber Bullion 997. E

Geld Leicht, für Regierungsbonds 23, für andere Sicherheiten 23 %/s

Rio de Janeiro, 12. März. (W T. B.) Wechsel auf London 18.

Loudenu, 12, März (W. T. B.)

Bankausweis. s

. 15818 900 +— 447 909 Psd. ; 23 249 000 264000 , Baarvorrath . . 23 317 000 + 183 09 PortefeuiLe . . 32333 096 1 057 0900 Guth. der Priv. 29 086 000 227 009 do. des Staats 11 778 000 4795 000 Notenreserre . . 14734 000 +— 8391 C00 Regierangssiher-

beiten. . . 11339 000 40A

Prozentverhältniß der Reserve zu den Pasfiven 382 gegen 367 in der Vorwoche. S

Clearinghouse - Umsag 119 Millionen gegen dle entsprechende Woche des vorigen Jahres 1 Mill.

Paris, 12. März. (W. T. B.)

Bankausweis.

rath in S . . , 1313 090 000 Baarvorrath tan Silber. . 4 1239931 000 Portcfeuille der Hauvtb. u. der. Filialen 1259148 000 Notenumlauf . 3138 748 000 Lauf. Renung Í der Privaten . 360838 0900 + Guthazen des : Staats\{ages 99 563 060 1 Os iWüne 282 471 000 1 e Zins- u, Distont- j 7 123 000 + 4410930 ,

Ses .-Vori {ü} Grträgniße .

Berbältniß des Notenumlaufs zum Baarvorratb 78,15.

Totalreserve . Notenumtauf .

O

Produkten- und Waaren-:Vörse. Berlin, 12. März. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums., Höchste [| Niedrigfste Preise Per 100 kg für: 6 | A Rittftrob

M O

C 3 jt pk pk jd jf æoBDE | |

Rindfleiïch von der Keule 1 kg . Bauthfleish 1 kg. . Schweinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg . . Hammeifleis 1 kg . Butter 1 kg Eier 60 Suück Karpfen 1 kg . Aale :

Sl

Gu

Zander , | Hete e |

M N e 0 t9 G

C

Barsche

St&leie

Bleie A

Krebse 60 Stück . S

Bec März. (Am fte!llung von Getreide, M leum und Spiritus.) :

Weiz-n (mit AussGluß von Raubweizen) pr. 10090 kg. Loco unverändert. Termine höher. Gekünd. t. Kündigungsprcis Loco 190—214 M naS Qualität. Beferung8gualität 211 , per diefen Monat —, br März-April —, per April-Véai 213—214,25—214 bez., per Mai-Juni 213—212,75 —214—213,5 bez., per Juni-Juli 213—,75 per Septemkter-Oktober 203,5—204 bez.

Roggen per 1099 kg. Loco flammer {wer ver- fäufli®. Termine {ließen höher. Gekündigt 50 t. ündigungépreis 184 „# Loco 171—182 „« naÿ

(ität. Lieferung3gualität 179 #4, feiner inländ. —189 ab Bahn bez., per diesen Monat —,

; ärz-April —, per April-Mai 183,25—184

z„, per Mai-Juni 181—182,25—182 bez., per Suni-Iuli 179—178,75—180,5—,25 bez., per Juli- Zugust 174—175,25 bez., per September-Oktober 169,25—170,5 bez.

Gerste per 1090 kg. Matt. Große und kleine 143—183 6 nach Qual. Futtergerste 145—155 „#4

Hafer per 1000 kg. Loco fester. Termine ferner gestiegen. Gekündigt t. Kündigungspr. —. Loco 149—164 4 na Qualität, Lieferungs-Qualität 152 #4 Pommerscher, preußischer und \{lesis@er mittel bis guter 150—155, feiner 157—163 ab Bahn bez., per diesen Monat F, per März- April —, per April-Mai 155,25—155—156 bez, ver Mat-Juri 156—157 bez., per Juni-Juli 157— 158 bez , per Juni —. E

Mais per 1000 kg. Loco matt. Termine ftill. Gek. t. Kündizgung3preis #ÆA Loco 1590— 155 #4 nach Qualität, per diesen Monat A, Ver nei -Mjal 143,75 bez, per Mai-Juni 142,5 —,75 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare150—180 4 Futter- waare 140—146 Æ nach Qualität, i

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sadck. Termine behauptet. Sekündigt Sack. Kündigung8preis #Æ, per diesen Monat —, per ÄApril-Mai 25,15 bez, per Mai-Juni 24,85 —,9 bez, pec Juai-Juli 24,65—-,7 bez, per Juli- August 24,15—,2 bez., ver Sept.-Ofkt. 23,2 bez.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Höher. Gek. Ctr. Kündigungspreis # Loco mit Faß —, loco obne Faß —, per diesen Monat 61,5 #, per April-Mai 61,5—,8 bez., per Mai-Juni —, per Sept, - Okt. 63,5—63,8 bez.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 109 kg mit Faß in Posten von 100 Cir. Ter- mine —. Gefünd. kg Kündigurgspr. 6

Spiritus mit 50 G Verbrau@sabgabe per 100 1 à 100 9/9 = 10 0009/5 naÿ Lralles. Gekündigt —. Kündigungs®preis «4 Loco ohne Faß 71,0 bez.

| 55 S

j j j

iche Preisjelis

„Del, Petiro-

Go | | p pk 4 t L) i A A A A

r Oro A O ID O

c A s Dad

Spiritus mit 70 « Verbraus8abgabe per 109 l à 100 9/0 = 10 000 /5 nah Tralles. Gekündigt L Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 51,3 bez.

Spiritus mit 50 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000#*/e na Tralles. Gekündigt 1, Kündigungs8preis #4 Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchs8abgabe. Anfangs matt, {ließt böber. Gef. 10 C00 L Kündigungs- preis 51 # Loco mit Faß —, per diesen Monat —, per April-Mai 50,6—d51,1—51 bez., per Mai-Juni 50,5—,9 bez., per Juni-Juli 50 6—d1 bez., per Fuli-August 50,7—51,2 bez., ver August-Sept. 50,5 —,9—,8 bez., ver Sept.-Okt, 46,4—,7 bez., per Ofkt.- Nov. 42,7—43—42,9 bez.

Weizenmehl Nr. 00 28,0:7—26,50, Nr. 0 26,295— 24,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 25,50—24,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 26,50—25,50 bez., Nr. 0 1,5 #4 Töôber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Berichtigung. Gestern: Roggeu, inländis{er mittel 173—175, guter 177—178, feiner 179,5— 180,5 ab Bahn bez. i

Vosen, 12. März. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß (ó0er) 68,09, do. loco ohne Faß (70er) 48,39. Fester.

Magdeburg, 12. März, (W. T. B.) Zucker- beriwt. Kornzucker exkl, von 92/9 18,60 Kornzucker, extlt 88 9% Rendement 17,80 Nawprodukte, exkl. 75 °%/9 Rendement 15,20, Fest. Brodraffinade I. 28,590, Brodraffinade I. —,—. Gem. Raffinade mit Fa 2825, gem. Melis 7 mit Faß 26,75. Stetig. Robzucker L Produkt Transito ;. a. B. Hamburg pr. März 14,073 bez., 14,10 Br., pr. April 14,00 Gd., 14,05 Br, pr. Mai 14,05 Gd., 14,077 Br., pr. Iuni 14,10 Gd,, 14,15 Br. Fest.

Bremen, 12. März. (W. L. B.) PerI1ro- leum. (Swlußberiht.) Shwah. Standard white loco 6,40.

Hamburg, 12 März. (W. T. B) Geitreide- marki. Weizen loco fest, hbolsteinisher loco neuer 194—202, Roggen loco fest, mecklenburg. lcco neuer 185—190, rusfis@er loco ruhig, 132— 136 Hafer ruhig. Gerste rubig. Rüböl (unverzollt) fest, loco 61,00 Spiritus ftill, pr. März 254 Br., pr. April-Mai 354 Br., pr. Juli-August 26} Br., pr. September-Oktober 36 Vir. Kaffee fest. Umsaß 2500 Sack. Petroleum matt. Standard wkhite loco 6,55 Br., pr. August- Dezember 6,89 Br.

Hamburg, 12. März. (W. T. B) (Na®- mittagsberiht.) Kaffee. Good average Santos pr. März 874, pr. Mai 862 pr. September 824, pr. Dezember 73. Behaupret.

Zuckermarkt. Rüben - Nohzucker I. Produkt Basis 88 v/2 Rendement, neue Ufance, frei an Bord Hamburg pvr. März 14,65, pr. Vai 13,975, pr. Yugusti 14,15, pr. Oktober 12,90. Abgeshwächt.

Wien, 12 März (W. T. B.) Getreide- marêt. Weizen pr, Frühjahr 8 65 Gd., 8.68 Br., pr. Herbst 8,18 Gd., 8,21 Br. Roggen pr. Frübjabr 7,55 Gd.,, 7,58 Br, pr. Herbst 6,80 Gd,, 6,83 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,56 Gd., 6,99 Br., pvr. Iuli-August 6,60 Gd., 6,63 Br. Hafer pvr. Frühbiaór 7,37 Gd., 7,40 Br., pr. Herbst 6,54 Gd., 6,57 Br. E E

Loudon, 12 März. (W. T. B.) 96e JIava- zuer loco 15# stetig, Rüben-Robzucer loco 14 stetig. Chili-Kupfer 51, vr. 3 Monat 51,

Liverpool, 12, März. (2W. 2, B.) Baums- wolie. (Schlufbericht.) Umsaß 14000 B,, daven iur Spekulation u. Export 2060 B. Fest. Middl. amerik. Liéferungen: Müärz-April 427/32 Verkäuferpreis, April-Mai 422/23 Käuferpreis, Mai- Juni 48/64 Verkäuferpreis, Juni-Juli 51/323 do., Juli-Auguft 5/64 do., August-September 52/32 do., Septembe:- Oktober 5/6 do., Ofktober-November 51/16 d. do, S

Liverpool, 12. März. (W. T. B.) (O'fizielle Notirungen.) Amerikaner good ordinar. 4è, Amerikaner low middling 4%, Amerikaner middling 45, Amerikaner middling fair 61/16, Pernam fair o#, Pernam good fair 6,00, Ceara fair 511/15, Ceara good fair 515/16, Maceio fair 5è, Maranham fair 5Ì, Egypt. brown fair 57/16, Egypt. broron good fair 5è, Egyptian brown good 6è, Ecypt. white fair 5}, do. white good fair 6X, M. G. Broa@ pons 43/16, do. fine 43, Dhollerah farr 37/16, Dhollerah good fair 31/16, Dholl. good 31/16, Dhollerah fine 44, Domra fair 3è, Oomra good fair 37, Domra good 4k, Domra fine 4/16, Scinde good 37/16, Bengal good fair 3}, do. good 3°/1s, do. fine 43, Madras Tinnevelly fair 41/16, do. good fair 4}, do. good 411/16, do. Madras Western fair 33, do. Western good fair 31/16, do. Weftern good 4è, Peru rough fair —, Peru rough good fair 83/16, Peru rough good §8°/16, Peru moder. rough fair 63, Peru moder. rough good fair 75/16, Peru moder. rough good 73, Peru smooth fair 5/16, Peru smooth good fair 5°/16. j _Glasgow, 12. März. (W. T. B.) Roheisen (Só&luß.) Viizcd numbres warrants 44 sh. 9 d. bis 44 sh. 3 d.

Amfterdam, 12. März. (W. T. B) Ge» treidemarft. Weizen pr. März 240, pr. Nov. 236. Roggen pr. März 174à173Aà172à173, pr. Mai 168à169àlv8, pr. Oftober 155à156.

Amsterdam, 12. März. (W. T. B) Java- Kaffee good ordinary 614. Bancazinn 544.

Autwerpen, 12. Mär; (W. T. B.) Petros- leummar?t. (Schlußbericht). Raffinirtes, Type weiß ioco 16} be:. und Ler., pr. Märi 16 Br., pr. April 16 Br, pr. Mai 16 Br. Ruhig.

New-York, 12. März (W. T. B.) Waaren - Beri: Baumwolle in New-York 9 do. in New-Orleans 81/16, Raff. Petroleum 70/9 Abel Teft in New-York 7,35 Gd., do. in Philadelphia 7,35 Gd. Robes Petroleum in New-York 7,10, do. Pipe line Certificates pr. April 73. Unregelmäßig. Schmalz loco 645, do. Robe und Brothers 6 82 uder (fair refining WMuscovados) 5#. Mais (Neæ) pr. April —. Rother Winterweizen loco 1174, Kaffee (Fair Rio) 20 Mehl 4 D. 05 G. Getreidefraht 14. Kupfer pr. April 13,90 nominell, Weizen pr. März 115}, pr. Mai 111, pr. Juli 107. Kaffee Rio Nr. 7 low sordinary pr April 17,42 vr. Juni 17,02

Eisenbahu-Einuahmeu. Lübek-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft. Im Februar 1891 provisor. 343 837 M gegen 330 242 Æ im Februar 1890, mithin + 135% # Vom 1. Januar bis ult. Februar 1891 provifor. 608 545 6 gegen 678 430 A im gleihen Zeitraum des Vor« jahres mithin 69 835 M

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

—__———B

Bt

| | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; |

SWw., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 -4.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 #( 50 -.

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

i

|

E

Z 64.

( Berlin, Sonnabend,

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

Berlin §W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

41 und Köuiglich Preußischen Staats-Anzeigers j E)

139A.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt:

dem fatholishen Pfarrer, Geistlihen Rath Bleutge zu Hattenheim im Rheingaukreise, dem fkatholishen Pfarrer Petry zu RNauenthal desselben Kreises und dem Ersten Gerichtsschreiber, Kanzlei-Rath Lucht zu Frankfurt a. O. den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Ober-Postdireftions- Sekretär, Rechnungs-Rath Rosenhagen zu Darmstadt den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem emeritirten Lehrer Arndt zu Sandau im zweiten Ferihowschen Kreise den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus: Ordens von Hohenzollern ; sowie dem Kirchenvorstehec, Bauerauszügler Anton Ulbrich zu Alt-Fauernick im Kreise Schweidniß, den Bahnwärtern a. D. Bühring zu Uelzen und Cordes zu Stelle im Kreise Winsen und dem Gräflichen Parkauffeher Martin Felka zu Schloß Ober-Glogau im Kreise Neustadt O.-Schl. das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Großherzoglih badishen Ministerial-Rath und Landes- fommissär a. D., Geheimen Rath Hebting zu Karlsruhe den Rothen Adler:Orden zweiter Klasse; sowie dem Königlich württembergishen Major von Sonntag im Jufanterie- Regiment Kaiser Wilhelm König von Preußen (2. Württem- S Nx. 120 den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Postpacketverkehr mit Marocco.

Von jest ab werden neben den Dampfern der „Atlas linie“, welhe die Maroccanischen Hafenpläße Casa- blanca, Mazagan, Mogador, Rabat, Safi und Tanger. an- laufen, au die Mitte jedes Monats von Hamburg abgehenden und die Hafenorte Casablanca, Mazagan, Mogador und Tanger berührenden Dampfer der „Woermannlinie“ zur Beförderung von Postpacketen ohne Werth- angabe bis zum Gewicht von 5 kg nah den angeführten Maroccanischen Orten auf dem Wege über Hamburg benußt werden. Die vom Absender im Voraus zu entrichtende Taxe für ein Postpacket aus Deutschland beträgt 1 Æ 60 F, Sperrgut 2 # 40 S.

Ferner sind fortan nach Tanger (Marocco) auch Post- packete bis zum Gewicht von 3 kg auf dem Wege über Frank- reih zulässig. Die Taxe für ein derartiges Postpacket aus Deutschland beträgt aleihfalls 1 M 60 F.

_ Ueber die Versendungsbedingungen ertheilen die Post- anstalten auf Verlangen Auskunft.

Berl:n W., den 11. März 1891. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Bekanntmachung.

Seitens der Absender von Packetsendungen nach O st- Afrika, Ost-Asien und Australien, welhe mit den Reihs-Postdampfern befördert werden sollen, wird bei Einlieferung der Sendungen auf den Abgang der Schiffe oft keine Rückficht genommen, sodaß die Sendungen u. U. mehrere Wochen bis zum Abgang des nächsten Dampfers, zum Nachtheil des Absenders und der Empfänger, im Einschiffungs- hafen lagern müssen. Zur Vermeidung eines solhen unnöthigen Stilllagers empfiehlt es sih, die mit diesen Postdampfschiffen zu befördernden Paketsendungen bei den Postanstalten in Berlin zu folgenden Zeiten einzuliefern:

1) Packete nah Ost-Asien und Auftralien

bei der Leitung über Bremen (Bremerhafen) mindestens 2 Tage Hamburg mindestens 4l/, München und Brindisi mindestens 8 die Schweiz und Genua mindestens 10 die Schweiz und Brindisi mindestens 12 Oesterreich mindestens 12

0 I

Bremen (rem dalen bez. Genua und Brindisi.

vor Abgang der Dampfer aus

2) Packete nach Deutsh-ODst-Afrika (Bagamoyo und Dar-es3-Salaam) sowie nach Sansibar (deutsche Postagentur) bei der Leitung über Hamburg mindestens 2 Tage die Schweiz und Neapel mindestens 11 Oesterreih und Neapel mindestens 12

Die Abfahrt der Dampfer erfolgt: a, nah Ofi-Asien:

von Bremen (Bremerhafen): am 1. April, 29. April, 27. Mai, 24. Juni, 22. Juli;

von Genua: am 13. April, 11, Mai, 8. Juni, 6. Juli, 3. August;

von Brindisi: am 17. April, 15, Mai, 12, Juni, 10. Fuli, 7. August;

Hamburg bez. Neapel.

vor Abgang dex Dampfer aus

b, nach Australien: von Bremen (Bremerhafen): am 18. März, 15. April, . Mai, 10. Juni, 8, Juli; 2A Genua: am 30. März, 27, April, 25. Mai, 22. Juni, + a zul; E j i i i: von Brindisi: am 3. April, 1, Mai, 29. Mai, 26. Juni,

Juli; c, nach Oft- Afrika: E Fal Hamburg: am 1. April, 29, April, 27. Mai, 24. Juni, 22. Quli: von Neapel: am 16. April, 14. Mai, 11. Juni, 9. Fuli, 6, August. Berlin C., den 12. März 1891, Der Kaiserliche Ober-Posidirektor, Geheime Ober-Postrath. Griesba.

Dr. Hastenrath bei dem Landgericht in Boan und der Rechtéanwalt Metler bei dem Amtsgericht in Swinemünde.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Metler aus Swinemünde bei dem Amtsgericht in Wollin, der Rechtsanwalt Jahr aus Wollin bei dem Amtsgericht in Anklam und der Gerichts-Assessor Georg Müller bei dem Amtegericht in Jserlohn. 7

Der Amtsgerihts-Rath Kannopsch in Neumark Westpr., der Rechtsanwalt und Notar Hahn in Neidenburg und der Rechtzanwalt Dr. Hugo Goldshmidt in Frankfurt a. M. sind gestorben.

inisterium der geistliGßen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Oberlehrer Dr. Ernst Siecke am Lessing-Gym- nasium zu Berlin, dem Rektor an der höheren Bürgerschule I zu Hannover Dr. Adolf Hemme und dem Oberlehrer an dem Lyceum IT zu Hannover Dr. Friß Sebald ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

Bei dem Friedrih-Wilhelms-Gymnasium zu Köln ist der ordentliche Lehrer Dr. August Friedrich Wilhelm Backhaus zum Oberlehrer befördert worden.

Unterrihts-Anfstalt des Königlichen Kunstgewerbe-Museums SW, Königgräßer straße 120.

Die Ausgabe der Uaterrichtskarten für das Sommer- Quartal 1891 (vom 6. April bis 30. Juni d. J.) erfolgt vom 19. bis 25. März, von 9 bis 2 Uhr, im Bureau der Anstalt.

Die Aufnahme völlig neuer Schüler findet nur mit aus- drückliher Genehmigung des Direktors statt.

Der Direktor der Unterrichts: Anstalt. Professor Ern Ewald.

Königreich Preufßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Regierungs: Assessor Freiberrn von Richthofen in Grottkau zum Landrath zu ernennen.

Auf Jhren Bericht vom 11. d. M. will Jch den anlie- genden Nachtrag zu den reglementarishen Bestimmungen des Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlihen Kredit- Instituts hierdurch landesherrlih genehmigen. Dieser Erlaß ist mit dem Nachtrage auf dem gesezlihen Wege zu ver- öffentlichen.

Berlin, den 23. Februar 1891.

WilhelmR. von Schelling. von Heyden. An den Justiz-Minister und den Minister für Land- wirthschaft, Domänen und Forsten.

Nachtrag zu den reglementaris{wen Bestimmungen des Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Kcedit-Infstituts.

Insoweit bei der Zwargsversteigerung eines Grundstücks das auf demselben für das Kur- und Neumärkishe Ritterschaftlihe Kredit- Institut, beziehungsweise für die Centrallandschaft haftende Pfandbrief- Darlehn mit allen Nebenfordcrungen nit vollständig zur Hebung kommt, baftet für den Ausfall vorweg der für dieses Grundftück angesammelte S ORM0gnS

Beglaubigt: L S

Der Minister für Landwirtbschaft, Domänen und Forsten. von Heyden,

Ministerium des Fnnern.

Dem Landrath Freiherrn von Richthofen is das Landrathzamt im Kreise Grottkau übertragen worden.

Justiz-Ministerium.

Verseßt find; die Landrichter Schaffeld in Beuthen Oberschl. und Curtius in Landsberg a. W. an das Land- gericht I in Berlin, der Amtsrichter Heynacher in Magde- burg als Landrichter an das Landgericht daselbs, der Amts- rihter Herzfeld in Neuwied als Landrichter an das Land- geriht daselbst und der Amtsrichter List in Darkehmen an das Amtsgericht in Jnsterburg.

Jn der Liste oer Rechtsanwälte sind gelöst: der Rehts- anwalt, Justiz-Rath Kette bei dem Landgericht in Frank- fuct a. O., der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Brauer bei dem Landgericht TT in Berlin, der Rechtsanwalt von Bruch- hausen II, bei dem Landgericht in Essen, der Rechtsanwalt

Nichtamkliches. Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 14. März.

Seine Majestät der Kaiser undKönig kehrten gestern von Potsdam gegen 51/4, Uhr Nachmittags zu Pferde nah Berlin zurück, empfingen hierauf den Staats-Minister Dr. von Goßler, um 51/5 Uhr den Kultus-Minister Grafen von Zedliß- Trüßschler und um 5/, Uhr den Ober - Präsidenten der Provinz Posen Freiherrn von Wilamowiß-Möllendorff in Audienz. Um 7 Uhr begaben Sih Seine Majestät nah dem Deutschen Theater.

Heute Vormittag begaben Sih Seine Majestät um 8/, Uhr zu den Offizier-Reitstunden-Besichtigungen des Garde: Kürassier-Negiments und des 2. Garde-Dragoner-Regiments und hörten von 101/, Uhr an die Vorträge des Chefs des Generalstabes der Armee Grafen von Schlieffen und des Chefs des Militärkabinets von Hahnke.

Um 128/, Uhr empfingen Seine Majestät die Deputation des Landes - Ausschusses von Elsaß - Lothringen Behufs Ueberreichung einer Adresse und ertheilten hierauf dem Chef der Schußtruppe Rohus Schmidt vor seiner Abreise nach Ost-Afrika die nahgesuhte Audienz.

Seine Majestät der Kaiser empfingen heute Mittag um 12%, Uhr im Rittersaale des Köriglihen Schlosses die Deputation des Landes-Ausschusses für Elsaß- Lothringen. Eingeführt durch den Ober-Hof- und Haus- marschall Grafen zu Eulenburg, verlas der Präsident des Aus- \{chu}:s Dr. Schlumberger folgende Adresse:

„Allerdur{lau@tigster großmächtigster Kaiser und König,

Allergrädigster Kaiser, König und Herr!

Euere Majestät wollen dem versammelten Landes - Ausschusse huldreist gestatten, Allerböchstderselben folgende Bitte ehrfurhtsvoll zu unterbreiten. s O

Aus Anlaß gewisser, in jüngster Zeit im Auslande fstattgehabter Vorgänge bat die Reichéregierung eine s{härfere Hzindhabung der im Mai 1888 getroffenen Vorschriften über den Paßzwang verordnet, unter denen das Reichslard zwei Jahre bindurch so {wer gelitten hat und nun voa Neuem leiden soll.

Guerer Majestät versiwern wir, die berufenen Vertreter der elsaß-lothringishen Bevölkerung, daß wir treu auf dem Boden des Gesetzes und der bestehenden Verhältnisse verharcend jede Ein- mishung in unsere Angelegenheiten Seitens fremder, dazu nicht be- rechtigter Elemente auf das Allerentshiedenste zurückweisen, und daß keine aus dem Auslande kommende Agitation je geeiznet sein wird, diese unsere Gesinnungen zu erschüttern.

__ Im Vertrauen «auf das Wohlroollen, welches Euere Majestät uns stets Allergnädigst haben zu Theil werden lassen, bitten wir unter- thânigst, die zwar nit gegen unsere Bevölkerung gerichtete, wesent- lih aber dieselbe treffende Paßmaßregel aufh¿ben oder dot, Falls dies

r L R E A