1891 / 64 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i i i s der Kai dem Aberd Gelegenheit, ] würden diese Shähte ihren Zugang in den Höfen der angrenzenden nah bia orge\Rlagene BELE ina einer von Heute ab zabl- | Lehen Müles „naa dax H “Bereübrenbe Einrichtung a Häuser erhalten. Die Schächte und ebenso der Bahntuxnel follen D r î t t e B e i l a g e

i tÂds ie i iber die von dem Direktor L’Arronge ; T QAne S baren Dividende von 62 ‘/o 65 M per Aktie genehmigt | Sis fen vortrefflihe Insceairung und Darstellung | mittels des Gefrierverfahrens und, wo es möglih ift, mit Zuhülfe-

und dem Aufsichtsrath und der Direktion Decharge er- | Stücks sowie über de y 1 l t eFiobrent u L A e L : i lt. Bei der statutenmäßigen Ergänzungswabl des Aufsichts- Seine Allerhöchste Anerkennung auszusprechen. Eine Wiederaufführung nahme des pneumatischen erfahrens ausgeführt und in Eisen un s x S 2 O raihes wia die Aae Mitglieder Wieder gewählt. So- | der beiden Theile des „Faust“ ist {on für die nähste Zeit in | Cement ausgebaut werden. Um cu | en ci 3-An (i (l UNd Kônl l cu î D L °

dann Ae R das E e Bela Bg Cy Zit Anasidt genommen rben wabhrsceinlich in den erften Tagen der dne bumolicen ai E welWe in Besiy des Militär- ( en e, ad d nzeiger. auf sechs Millionen zu erhöhen und die Bestimmung des Zelk- L i z i Eb Fhemaigen Ey g ets werben erfullt, am :

punktes und der Modalitäten dieser Erhöhung dem Aufsihts- | Am nächsten Sonnabend geht „Einsame Menschen“, Schauspiel renzeiwens vol! , T 7 A 604. B er li n Sonnabend den l 4 M :

j i c ügen v ard Hauptmann zum ersten Mal in Scene. | 20. April resp. 4. Mai: cr., Abends 8 Uhr, im Restaurant Lorbert, : ur rath anheimzugeben, evo mit der Mode d/ugeben e E died: “and Montag „Der Pfarrer von | Beuthstr. 21, zu einer Vorbesprecung, betreffend die Veranstaltung mo E I I er I: ame ( E t D A EwY#.,

Mi ü i i 8zugeb ; s 7E ; f S für V ag Oa "ile, g baf Len Kirchfeld“ gegeben. Das weitere Repertoire der Woche ift folgen- | einer Feier des 25. FRSURLEN P exten E ihre Adr lend ies L Kamerad Emil Duvinage, NO. Landsberger Allee Mr. (, etnzujenden. Kunft und Wissenschaft. hat er es fih aber zur Aufgabe gemacht, eigene Schöpfungen | Ausdrush sich als no& geringer herautgestellt, wie man erwartet

ind, unter L 2 : s Aktionären auf je drei alte Aktien eine neue zur Verfügung ge- dermaßen festgestellt : Dienstag „Romeo und Julia“, Mittwoh „Die é der Radirer zu veröffentlihen und von ihnen Photogravüren | hatte, und vor Allem ist der Ertrag der Kartoffeln durh die Kar-

tellt werde. In Folge dieses Beschlusses wurde endlich weiter be- | Kinder der Excellenz“, Donnerstag „Das alte Lied“, Freitag e Die D Lihtmessen-HeGtfang* in der Mark, der in j N E ü d : 3 ; y Mark, in jedem Des Königs Majestät haben dem Vorstande d ; ; (lossen, daß nad DurWführung der Kapitalserhöhung der F. 4 des Kinder der Erxcellenz*, Sonnabend „Einsame Menschen“. „Der „Lthtme]jen- He tang S x L tr | derart durcarbeiten zu la da toffelkrankheit, durch große d di s Oktobers v „Einsame | Frühjahre na) Eintreten des Eisgangs auf den an der Havel und ständigen Ausstellung für Kunst und Kunstgewerbe zu Originale A Abtl E R Ds ein recht Cal fa E Der Duis Peilbei N aus fa N

Statuts lauten solle: „Das Grundkapital beträgt 6 000 000 und Die erste Aufführung des vieraktigen Schauspiels l L j r S ) é : d ck47 ; tbeilt. * Menshen“ von Gerhard Hauptmann findet Sonnabend, den Spree belegenen Wiesen und Niederungen sa tfindet, ist, wie biefige Weimar mittelst Allerhöchster Ordre vom 23. Febru i L G ältni ; i ; T 5 5 i ist in 6000 Stück Aktien à 1000 & eingetbe 21. d. M. ftatt. Blätter mittbeilen, diesmal überaus günstig ausgefallen. Beim An- Erlaubniß ertheilt, zu A ihm mit Gre U ver it ber ar C ‘Pavier zum Verkauf bält auf 4.90 u für 100 e C atb lic O

Die Generalversammlung der Preußischen Hypotheken- L : die Hehte jet i ßen Scha Aktien- Bank vom 12. d. M. nahm den Geschäftsberit der Berliner Theater. L schwellen des Wassers {wimmen die Hecke ¡ek in grofer Schaaren Großherzoglih sächsishen Staatsregierung in diesem Jahre r Die Preise aller landwirthschaftlichen Prob âr die L In der morgen beginnenden Woce findet die erste Aufführung | auf die übersGwemmten Wiesen, wo fie in großen, mit Holzbügeln wiederum : i x so kann sie schon zu einem sehr niedrigen Preise, z. B. von ; : r landwirthschaftli en Prot ukte sind für die Land- In Rabnsdorf wurden dieser zu veranstaltenden Ausspielung von Gegenständen | 1050 / bei dem Blatte: „Salve Regina“ (eine das S O e C Cs en Dee U

Direktion und den Bericht der Prüfungskommission entgegen, ge- er m l L V1 i: 1e L Mie AUE el Reingewi 799 662 M abslicßkende | von „König Richard I1.* statt. Die Darstellung des Shakespeare’schen | versehenen Nepen gefangen werden. t L s ; 5 nehmigte die mit einem, Reingewtnn vou M A Dramas dürfte um so mebr interessiren, als das Werk in Berlin seit | Tage von den dortigen zwölf Schiffermeistern über 49 Ctr. Hechte der Kunst und des Kunstgewerbes auch im preußischen | Chrisikind auf dem Arm haltende Mutter Gottes) von dem | fall der Körnerernte war ein_geriägef, und demgemäß ist das

© j ' demgemaß 1! das zum

Bilanz und bes{loß die Vertheilung einer Dividende von 679% (gleih h ( St L unita ; Jahren n : ( angen. aatsgebiete, und zwar in seinem ganzen B L ; at ; 5 e orff i mehr denn zehn Jahren nit gegeben worden ist, An der Darstellung | gefange1 E SétreiteE 3 ] ganzen Bereiche, Loose zu | bekannten Neapolitaner Mor e lli, einen Zimmershmutck liefern, | Verkauf kommende Getreide-Quantum nur mäßig; von Futterkräutern

dem Vorjahre). ! 1 S 4 3 De L S E: S is isen- ( 2 heater, die Je it ter Sorgfalt i ; Rd i 11 d lie) Vom obers@&§lesishen Eisen- und Metallmarkt | im Berliner Theater, die scit Wochen mit größter Bübne Breslau, 13. März. Endli, schreibt die „Sthles. Ztg.“, ist a der bei der künstlerishen Wiedergabe des Originals in 35 em 1 l ( ( eir Höhe und 17 em Breite sowie bei gleiher Dauerhasftigkeit | tksänzten Viehbestände mit demselben gut durchwintert werden können,

beriGtet die Swles. Ztg.“: Die Lage des obersclesisben Eisen- | vorbereitet wird, sind die ersten Mitglieder dieser j in Breslau i h

Ee " } : i rítau! das Hohwasser der Oder aub in Breélau in der Abnahme ie L j Wii i

Dertes bat Nb gegen die Vorwodbe nur wenig gebessert. Der Absa betheiligt. Die Erstaufführung findet am Mittwow ftatt, : : i L Die Lutherkirche zu Wiitenberg t oindr Nahrung t : U Die Zuckerfabriken klagen über geringen Zuckergeha

I NO, : tan ov R bei d am Freitag und r.ächsten Sonntag wird das Werk wiederholt. Der | begriffen. Nahdem cs im Laufe des gestrigen Tages noch langsam e , e : 2 mit einer Radirung unstreitig werthvoller ist, als die leider i i i Breiten unler L POBN Aucioffel,

an Robeisen ist nur auf das Hüttenrevier beschränkt, sodaß bei der Freitag g gel (Ausuferungëhöbe 282 em) erfährt bekanntli eine vollständige Erneuerung von Staats- | noch immer so sehr vom Publikum Gn Photographien A a A V A C i L ; i elbe Ausf2ll an der Quantität de

onsum übers{reitenden Produktion die Bestände auf den Hütten | morgige Sonntaz-Abend und der Dornerftag bringen Anfführungen bis zur Höbe von 467 cm am Unterpe ¿ U Ene V 1D i im det E O baien. d Vortbeilbafter gestaltet sich die Lage | der „Jungfrau ron Orleans*, am Montag wird das Lustspiel gestiegen war, vyurden beute Vormittag 6 Ühr 462 em gemessen und O um ihr möglihst dasjenige Ansehen wiederzugeben, | gewöhnlicher Art, welche im Laufe der Jahre unter den Ein- | Spiritus einen theilweisen Ersaß in den bhoßen Preis 5 derjenigen Hochofenwerke, wel@e ihr Produkt zu annebhm- | „Goldfishe“, am Dienstag und Sonnabend, „Kean“ gegeben. Die weiteres Sinken festgestellt. Dagegen steigt das Wasser in Steinau welches sie am Ausgange des 15. Jahrhunderts, als noch flüssen des Lichts leiden und die Gesammttönung des Original- D ! n Ersatz in den hoben Preisen des\elben. baren Preisen auf längere Dauer fest verschlossen haben, | morgige Sonntags-Nacmittags-Vorstellung bildet «Graf Waldemar“, no, wo beut Vormittag 8 Ubr n S (Ausuferungsböbe Friedrich der Weise daselbst residirte, in ihrer inneren Aus- | werks nur mangelhaft wiederzugeben im Stande sind. Wie - wie die Donnersmarckhütte und die Tarnowißer Hütte; bei | die des nächsten Sonntag-Namittage „Minna von Barnhelm“. “eee E (emen P E a O s a Eer \hmüdckung gehabt haben mag. Denn vou dieser ist bei der | weit anderwärts, namentlich in England, das Verständniß andel und Gewerbe. E T A dete hoffte O E M E, Am Montag it bee I obe zur Aufführung. Im Wasserstand "612 «n betrug. In Glogau ist besonders die ms e S E von 1760 und 1814 nur nothdürftig | für solche Arbeiten, vor Allem aber für Original-Radirungen, Frankfurt a. M, 12, März. (Getreidemarktbericht preise fGeint nit in Erfüllung zu gehen, und somit if eine Hoff- Uebrigen ist das Repertoire ter Wote folgendermaßen festgestellt : tief liegende Dombvoërstadt bei jedem Howasser sehr ge- Sntene T el An ena wenig verblieben, daß das vorgeschritten ist, geht daraus hervor, daß das von dem Schotten | von Joseph Strauß.) Weizen hat Nichts von seiner günstigen nung auf baldige Besserung der Lage faum zu begen. Auch die Lage | Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: „Tbermidor*. Freitag: „Der | fährdet; so sind auch diesmal, wie der „Nieders{lesif{e dervoeuf r Kirche den Eindruck vollkommener Nüchternheit | W. Strang unlängst gefertigte Blatt: „Nach der Arbeit M verloren, die gezahlten Preise konstatiren festen Markt; ab der Walzwerke ist keine erfreulihe. Der Walzwerksverband Hat Probepfeil“. Sonnabend: „Thermidor”. Anzeiger" berichtet, die Kanäle auf dem Den E das Wunsch Fri E war daher schon der lebhafteste | in der Ausgabe auf japanischem Papier „vor der Schrift“ beim belegen i Li e U L F furbessisber und nord- beslossen, vom 1. April c. ab den Grundpreis für Walzeisen um 5 L _ Victoria-Theater __ | Waffer is an verschiedenen Stellen aus den Gullies auf die Straße R riedri Wilhelm's IV, dem traurigen Zu- | Verleger ausverkauft und nur noch in billigeren oder ganz | Route: Gel h if ation der Vberhessishen und Weserbahn- pro Tonne zu ermäßigen, dagegen den Preis für Bleche, in Rücksicht Für das Ausëstattungsftück „Die sieben Raben ist das Interesse | übergetreten; die Keller auf E Dom ‘ubtig A iat Nil stande dieses Gotteshauses abzuhelfen; indessen ist es | theueren Drucken zu haben is. Der Künstler, welher vor S eum A b Of e S O o 21/10—/1046, auf die hohen Herstellungskoîten, um Í e uv E zu hoben gu E N a Zon ois E ebn ps don le e De B SEE L Un L LaL bea Okerwfen cene E 6s ied gig zum ata ive an die | zwei Jahren in Paris mit der zweiten Medaille ausgezeichnet | russischer 221—231 M E el iteun E d Rog M mit ibren Wgern möglichst zu räume, haben die Breslauer Großhändler | seitdem in weileren Kretten Le nnt g en, d U evaud j A en. S E E l Ja uther's, das Anheften der 95 Thesen an | wurde, schildert uns ein Ehepaar aus dem Arbeiterstand iemlih fest, abe! ill ; 1 s E O!

i i O: D, M. obi i8veränderungen eintreten lassen. | dem Abbrub verfallen soll und feine Pforten am 830, April aaf | kommende Wasser auch bereits die Straze in der Nähe des Gasthofs die Witten = ; E Er 5 O “/ M S paar al 2 rstande, | ziemlich fest, aber sehr ill; Vershlüsse von irgend welcher Be- L N E cle Mei Ea Lee N Eailadbitie em r L esblofsea werden. Scit der bundertsten Iubiläumsvorstellung | „Zur Sonne“ tbeiiweise überfluthet. Ferner ist die Straße vom MiluAger a at aag: Bad E E nah vollbrachtem Tagewerk in der Dämmerung des deutung sind nit gemeldet worden, hiesiger 185—7/10 4, russischer und Friedenshütte sind ziemli gut besäftigt, dagegen ift bei den ist das Haus ncch jeden Abend ausverkauft gewesen. ZBollhause bis zum Brükenkopf unter Wasser gefeßt worden ; die Friedri haben d G a fo jer Wilhelm 1. und Kaijer [bends auf dem Felde auscuht; der Mann blickt sinnend in 19 J gefordert. Für Gerste waren die Umsäße gering; selten Ra Ns "ver Betrieb. ¡um Theil ein \chwachtr, Die . __ Residenz-Theater. L : Fußgänger sind in Folge dessen gezwungen, den Damm bis e Brücke Milluna L L Rice felbst E einer A | Wiederher- die Weite mit ermüdelen Augen, indeß seine Frau ihm zuzu- u n Cane E S tagerelen eine so _belanglose gewesen Spezifikationen gingen zwar in leßter Woche, besonders aus dem Für das Gafispiel Sonnenthal’'s beginnt der Vorverkauf bereits zu benußen. Von den Stationen oberhalb Breslaus wird fortgesetztes sel E |stt miema aufgege en; diese durchgeführt zu sprechen scheint. Dieser einfahe Vorgang erhält durch den Welt N d A Fäl; ie Via Franken (Ddfenfurter Gau), Ried, Auslande, etwas zablreiher ein, doch immer noch niht in dem | am 16, d. M. Die Preise der Pläße haben eine Erhöhung von | Fallen gemeldet. S R war insbesondere der Lieblingswunsch des dahingeschiedenen | dunklen Ton der Figuren und des Vordergrundes, welcher sie S E Nan Abe nb Ae “s E Au JRdnIIGe Maße, um eine wesentliße Besserung erkennen zu lassen. Die | durfhnittlih 1 erfahren. Die Vorverkaufsgebühr beträgt für ; Fa Tes -1L Mit Doe ven cubelitcta R aijers Friedrih. Sein Verdienst ist es, den auf dem | fast silhouettenartig von dem mit anziehendem Nachtgewölk 14} 4, Ab aile E Dns t 19 (verzollt) übrig, Mahlgerste Eisengießereien, welche für eigenen Bedarf arbeiten, sind leidli& | Pläye von 4 # aufwärts 50 K, die für Pläße unter 4 4 29 t. _ Wetter in Westfalen, 11. März. Dur den anha*kenden tegen Gebiete des Kirchenbaus so vielfah bewährten Geheimen | leiht bedeckten, helleren Hi l bhebt die Wei S E NeBE gesragt und zu unregelmäßigen Preisen ge-

Belile-Alltance-Thearer ist nas einer Mittheilung des „Hann. K.“ die Ruhr wiederum aus ihren Ober-Baur A : : e : 9 _Himmel abhebt, ie Weihe, | handelt. In Hafer is das Angebot nicht groß und d

L Att ) E Mit x . er-Baurath Adler mit den Entwürfen zu den | welche ein wahres Künstlerwerk adelt. Mit diesem | Eigner bewahren einstweilen noch sehr feste Haltung, 0 R

gut beschäftigt; auch Donnersmarckhütte hat ibre Gießerei voll im Betriebe i L lee Sctt : 2 6 L (l h: 4 y : A Î } ( Das Gastspiel Rossi's bringt morgen zum ersten Make „Hamlet“, | üfern getreten und überschwemmt das ganze Thalgelände. Dabei Restaurationsbauten betraut zu haben. Nachdem die Entwürfe | Meister der Radirnadel halten aber auch zwei deutsche die Fouragehändler wenig Kauflust zeigen, 151—164 #4.

Ar

ist dagegen ein solcher Vorrath eingeerntet, daß die theilweise wieder

S E S

L SREES

S

und is mit Aufträgen auf mehrere Monate versehen; die anderen Gießercien Ams: ; O ; 3 italieni i S o fl die T edo Ti D + nh t A N | b » cine der interessantesten Leistungen des großen italienischen | ist der Strom so stark, daß die Fähre, welche den Verkehr mit dem ; - ; Sinkt t T RRT c D 1 ; i i E O t Lau E e tien Ee is aa i A eta id Ersten Ufer vermittelt, ibre Arbeit hat einstellen müssen, sodaß ae D ei t R Rd durchlaufen und nachdem die nöthigen | jüngere Künstler gleichen Schritt, nämlih: Krostewiß, | - Mais gab keinen Anlaß zu Geschäften. Spelzspreu (Ersaß die Gleiwiger Hütte, auf Vorratb. Bei den Mas Ginenfabriken Ci E | man gezwungen ift, um nach Volmarstein u. #. w zu gelangen, den e n el bewilligt worden sind, ist unter des jeßigen Kaisers | ein Schüler Unger's und der vor Kurzem mit dem für Rogaenstroh) träge gestimmt, per Ct. 1 4, übrig, Malz- Jn- wie Auslande zahlreicher eincegangen, und die Beschäftigung ist „Der Registrator auf Reisen“ geht morgen als vorläufig leßte | weiten Umweg über Hardecke oder Witten zu machen. Seit heute ajestät die Ausführung der Junenarbeiten so weit vor- | „Menzel - Preis“ geehrte Horte. Ersterer hat „des e somit wieder eine lohnende. Auf dem Zinkmarkt ist insofern | Sonntags: Vorstellung in Scene. In dem Kretzer's@en Volksftück | Morgen ift ein allmähliches Fallen des Wassers zu bemerken. A daß die Kirche in ihrer neuen Gestalt hon 1892 | Fährmanns Tochter“ (von King gemalt) mit “dem U O 2 No ge flet e 0 tine Aenderung zu vermerken, als sh die Walzzink-Konvention auf- | „Der Millionenbauer *, welWhes am Dienstag zur ersten Auffürens L s E L R E ihrer Bestimmung wird übergeben werden können | ganzen Zauber der Landschaft, welcher in dem sonnendurh- | für Bedarf getauft. Mehl E Ea L 15 hat. Das Geschäft in Roh- und Walzzink ist ein festes gelangt, wird fast das gesammte Personal des Theaters mitwirken, Köln, 13. März. Wie die „Kölnische Zeitung“ zuverlä]hig er Was die innere Aus\s{mückung selbst betrifft d | strahlten Hi i (i Ö i i Gier Si e S ee N, ugen in A i ie Zinkprei b biesigen Plate eine Aenderung | d es über dreißig Solorollen enthält. An dem musikalisch ausgestatteten | fährt, so] das rheinishe Provinzial-Denkmal für weiland dieselbe in Gl i p A N O En N aiten Sonna gar war das GesQäet ni@t von Be- S L N N ai Boabo T ion Tara nette dätten Akt sind G. Steffens als Komponist und A. S{önfeld als Seine Majestät den Kaiser Wilhelm I. am Deutschen Eck in Die 29 an A und plastischen Werken bestehen. Flusse, in dem langen, shwermüthig sih senkenden Schilfe | deutung, doch liegt dies weniger an der Kauflust als an E fabren dagegen ma t Lord : ritten Ukt find G, Steffens als Ko Sine Bn I A er Langfeiten erhalten die Wappen derjenigen | des Vordergrundes liegt, wiederzugeben verstanden. Horte | der theilweise beschränkten Auswahl der meist begehrten Sorten j e. | | O emb: a | / R we M si zuerst der evangelishen Bewegung | hat dagegen einen historishen Moment aus vem Leben | von Nr. 3—9. Norddeutsches Weizenmehl 00 nnd Roggenmehl 0 Verkehrs-Anfialten. Die junge Pinnistin Frl. Ida Reich aus Wien, die unter Weimar, 10. März, Der Verwaltungsrath der Deuts@en _ dh ossen haben. Die drei Chorfenster dagegen jollen | des Kolumbus mit all dem Feuer, welches dem aus zweiter Hand bis È f unter Mühlenpreisen gehandelt, Hiesiges ; | geitung Stavenbagen's auegebildet ist, gab gestern einen Klavier- | Shiller-Stiftung hat seinen 81. Jahresberiht über den Star® figürlihe Darstellungen aus der evangelishen Geschichte | Venetianer N. Barabino eigen, auf das Glülichste | 5% Nr. 3 271-28! d Nr 4 231 Ul f Ne 5 18 Dresden, 12. März. (W. T. B.) Nah dem Wiedereintriit | Abend, in welchem sie zum ersten Mal vor dem hiesigen Publikum | und die Wirksamkeit der Stistung herausgegeben. Dem Bericht ift aufnehmen, welhe dem Charakter der Zeit entsprehen und | mit der Nadel reproduzirt. Das Originalgemälde, welches 29 , Nr. 3 273—28t t, Nr. 4 233—24{ #, Nr. 5 184— eines normaleren Standes der Elbe haben heute Mittag die ersten | ersien. Ihre tecnishe Fertigkeit ist sehr weit entwickelt, au is | die Bemerkung vorausgeschickt, daß das verflossene Jahr ohne be- sich deshalb an Kompositionen Albrecht Dürer's anlehnen | in der Ausstellung zu Venedig 1887 bedeutendes Auf- 194 H Milchbrot- und Brotmehl im Verbande 605—62} 4 C lbdampfer und Frahtschiffe der „Kette“ Ladung ein- | ihre Audru&sweise lobend anzuerkennen, War in der D-moll-Tokkate | merkenswerthe Greigniste, für die Stng E, P veruoitene werden. Die Entwürfe zu diesen Bildern sind zwei jüngeren | sehen erregte, stellt den großen Genuesen im Rath der Roggenmehl oco hier Ne. 0 21-304 , Rr 0/1 28-2) 4, genommen. : . N n U . von Ba(-Tausig au mitunter eine zu {arf markirte Betonungêwei]e Jahr brachte eine „Scerkang unker Lebenden“ Un Betrage pon Künstlern Düfseldorfs ÉEhrich und Döringe übert istli ; i ie i A Oie, T 18 Va Dan Dresden, 13. März. (W. T. B.) Die \ächGfis{ch-b öh | fühlbar, fo bcfriedigte doch der Vortrag der die pielseitigîten An- | 2009 6, welche der Stiftung Seitens der in Mün@en lebenden worden welche sich bereit bei Le N D De qu Salentane 0 o R S, L A Loutien bon mis de Dampfsch iffa hrts-GesellsGaft ermäßigt auf der | forderungen an den Spieler stellenden Variationen von Beethoven | Frau Charlotte von Oven, geb. von Hagn, gewährt worden S Ves Se i ereits bei dem malerischen | lachen, verspotten und verlassen; die Reproduktion hat das | mindestens 10000 kg per 100 kg ab hier, häufig jedo auc loco Strecke Dresden—Leitmerig die Fahrpreife, und zwar für | (e-mo1l) in hoheur Grade. Die perlende Klarheit in den Passagen | sind. In Anerkennung diefes Beweises werkthätiger Theilnahme bierielbit Fenster in der Kirhe zum h. Kreuze | Charakteristishe in dem verzweifelten Blicke des Kolumbus, E Son, die größeren Strecken bis 334 °/0. Die Gröffnung der Dampfscif - beider Hände und in den {nellen Doppelgriffsfolgen, die Sicherheit | an dem National-Inftitut hat der Verwaltungêrath die berühmte Rotte st ausgezeihnet haben. Dem Wesen der | die höhnischen Mienen der Mönche neben ihm und die ihm Leipzig, 13, März. (W. T. B.) Kammzug - Termin- fahrt bis Pirna erfolgt morgen, bis Schandau am Sonntag. Au | der Stakkatosprünge, sowie der zarte und gesangreihe Anschlag in Künstlerin zum Ehbrenmitglicd der Stiftung ernannk. Wie alljährlich, eformation entsprehend, ist man auf Herstellung | den Rücken wendenden Geistlichen jo wirkunasvoll hervortreten O U auf der Strecke Dresden—Müblberg wird vom April an eine Er: | den mebr melodiós gehaltenen Variationen verdienen mit Ret lobend | hatte sich die Swiller-Stistung au dieêmal Spenden hoher und geräumiger Emporen für die Zuhörer und einer künstlerish | lassen, daß man ein farbiges Gemälde vor si zu haben meint E De dur Grid Lb M, ve, Dilobee L2 mäßigung eintreten. Hz K T B De V5 F hervorgehoben zu werden, Diese Vorzüge kommen au in der böser PAACERE ZU_ ETILEUER-URY Ie S p ara R gestalteten Kanzel für den Prediger bedaht gewesen. Erstere O L R ye Datnber 490%, pr Sanne, CISA Hamburg, 12. März. (W. T. B.) Der FostdamPp|er | schwierigen Sonate (B-moll) von Chopin vortreffliG zur Geltung. | Majestät des Deutscen Kaijers, o as O I werden an den Brüstungen durch Wappen von Fürsten H M R E „Europa“ der Hamburg-Amexikaniscen Padetfahrt- Von zwei hierauf folgenden kleinen Stücken: „Arie“ von S@u- Majeftät der Deutschen Katljertn, (50 „#& Seitens Seiner Grafen und Rittern, welhe mit der Reformation eng zu- X ; ; DtoN : Umsay 20 000 ke, Sesalelos, : Aktiengesellschafît ist, von Hamburg kommend, heute Morgen in | mann und „Passevied“ von Delibes wurde Leßteres auf Wuns | Königlichen Hobeit des Großherzogs von Sachsen - Weimar, sammenbingen, letztere durch reiche Or! / l g s * |— Jm Mai begeht die hiesige Sing-Akademie das Fest | Wien, 13, März, (W,. T. B.) Von der Desterreihishen New-York eingetroffen. Der Postdampfer „Hungaria“ der | wiederholt. Das U-moll-Präludium von Mendelssohn fpielte die | 500 Fl. Seitens Seiner Majestät des Kaisers von Dester- Charakter j ät othischer Vorbilder A S e, welche den | ihres huirdertjährigen Bestehens. Dasselbe wird nicht nur dur Kredit - Anftalt wird bekannt gemacht, daß die Subskription selben Gesellscaft ist, von Hamburg kommend, gestern in St. Tho mas | Künstlerin glei&fals mit eingebendem Verständniß. Die Wahl der | rei, einer Gabe Seitens des Großberzogs von Hessen. Die eten pâtgothischer Vorbilder Annabergs und Freibergs | musikalische Aufführungen der Mitglieder dieses Instituts, sondern | Jt 52 en l A eteuerfrele Negulirungs- und Boden- A H luß nds mac Gesammtsumme, wele der Vorort der Deutshen Swiller-Stiftung E N geziert werden. Der Altar wird in Sand- | qu insbesondere dadurch gefeiert werden, daß man in d. Me e L e n Bod ene ba dicse \@wierigste aller Opern-Fan- | im Jahre 1890 auf Unterstüßungen verwendete, betrug fein ausgeführt und mit plastishem Shmuck versehen werden. | garten des Gebäudes Kastanienwäldchen die z At, | lee De Srl and Keopboy! Hn Die Substriotienn / am Kastanienwäldchen die Poriträt- Lemberg, Prag, Triest und Troppau stattfindet. Der Subskriptions-

eingetroffen. Liszt's{en Don Juan-Fantasie, die den Beschluß des Abends machte, | Gesa

14. März. (W. T. B.) Der Postdampfer „Gotbia“ | war dagegen keine glücklice, : Ii i der Hamburg- Amerikanischen Packetfabrt-Aktiengesell- | tasien nun einmal nit für zarte Damenbände geschrieben ist. Das | 39425 4 Davon entfielen auf lebenêlänglihe Pensionen 12 150 , i Deck&en und Wände haben bereits eine stilgemäße, farbige Be- | ss Fas its Friedri ß i \{aft ift, von Hamburg fommend, gestern Nachmittag um 3 Uhr Publikum, das anfängli nur spärlich erschienen war, füllte bald in auf transitirende 19 100 t, auf einmalige Zuwendungen 8175 M. handlung erhalten. Die Pfeiler des Gotteshauses sind aber E Le U a e PeReLs at Ns Mh Oen P ä in gp mel Ane. (W. T. B.) R A Bauer ee E den Saal, und spendete der Concertgeberin lebhafte Ada Ton E R B Sue ann A R ais Allem dazu ausersehen, dem Eintretenden zu ver- E Bie Aus iee Mesee A u ag e E A al gires Mk) T. es e ver A Q 0 22, J z. _(W. E; B.) Der D Beifalls vezeugungen. f ge v [2/ Ube . E INET P l il si i A i i ; E i} Y H n i “O : M L s f F e, A i Ï ] E E 7 L „Mexikan“ ist am Dienstag auf der Ausrcise von Lissabon ad- ; Concertbaus. E leßten Summen zu den vom Vorort bewilligten drei Kategorien ge- ate E f h R e die der lutherishen | Schaper übertragen worden. ! Mehreinnahmen 49 563 F[., die Einnahmen des alten Neßes Ae, gegangen. Das morgige Programm bringt eine außergewößrlih reie und | rechnet, erhöhen den Gesammtbetrag bis auf 49 675 # und 1955 Fl. - Ez BOR e SETUIUE: enn sämmtlichen Pfeilern In der Vorhalle d önigli uns be-Mus E e L M, ergiebt nnd Säulenpostamente vorgelegt , auf denen lebens- : a ÎM er »0r Ja Le es Königlichen Kunstgewerbe-:Museums LONDdon, L März. Der „Allg. Corr.“ zufolge verlautet, daß ist zur Zeit ein Teppih von außergewöhnlihen Dimensionen | die Ausgabe von Pfundnoten, über welhe zwishen dem

London, 13. März. (W. T. B.) Der Castle - Dampfer | gewählte Reihe Kompositionen von Wagner, Weber, Thomas, Mozart, | ö. W., oder die leyteren in Mark umgerechnet 1,75 H), j L po) E „Dunottar Castle“ hat am Dienjtag auf der Heimreise Ma - | Neßler, Liszt, Flotow, Schumann; aber au die leihtcre Musik ist | sich für die Gesammtleistung der Deutschen Schiller-Stiftung im große, in Kalkstein auszuführende Standbilder von Führern der É 72 V R NELYLIO L E. deira passirt; die Castle-Dampser „Convay Castle“ und | dur Namen, wie Zeller, Conradi, Eilenberg, Wieniawsky u. A. | Jahre 1890 eine Totalsumtine von 53 096 reformatorischen Bewegung in Deutschland errichtet werden sollen. ausgeste t, welchen die T epp1ich- Knüpserei des vater- | Shagamtskanzler und dem Gouverneur der Bank von „Garth Castle“ sind am Mittwoch auf der Heimreise von | yertreten. Am Montag veranstaltet Kapellmeister Meyder eine musi- L E i Es werden dies folgende sein: Luther, Melanchthon ländischen Frauenvereins zu Neustadt in Oberschl. England Berathungen ftatigefunden haben, in folgender Weise Capetown abgegangen; der ¡Caftle-Dampfer „Grantully | kalische Gedähtnißfeier für Cherubini. Hamburg, 13. März. Nachdem der Mittwoh Naht abge- Buggenhagen, Justus Jonas, Johann Brenz, für Jhre Majestät die Kaiserin Friedrich angefertigt | gesbeben soll: Alle Banken erbalten das Recht, gegen Hinterlegung Castle“ is am Donnerstag auf der Ausreise in Durban (Natal) gangene Bugsirdampfer gestern Nachmittag in Falmouth eingelaufen Spalatin, Urban Rhegius, Amsdorf í dK 213, | hat. Er wiederholt ein altes orientalishes Muster in vor- | {ines Depositums von Konfols innerhalb einer bestimmten Periode, z. B. O L C O m Sa C 76 Mannigfaltiges. ist, ne e E (verat O L Q gesehen n oen, Die Modelle zu diesen iguren sind Me ‘Reihe “Mnatver züglicher Farbenharmonie und Akkuratesse. von zwei I Einpfundnoten bis zu einer gewissen Höhe aus- er Ausreise vonVarl mou gegangen und de nie-VampPT\e ging lau eldung des „W. L. D eute Morgen ein mauer 5, : Ï j ; f Z ; i: / zugeben. Nach Ablauf dieser Periode dürften die Noten si ih i „Warwick Castle“ bat am Donnerstag auf der Ausreise die DieGrundsteinlegungzurKaiserWilbelm-Gedäcbtniß- | Bugsirdampfer aus Southampton, um die „Suevia“ aufzusuchen. Künstler übertragen, welche unter der Leitung des Professors ; Wie dem „Hann. Cour. aus Lübeck berichtet wird, hat die lnlauf befinden und E eines glei R Canariscen Inseln passirt. : 4 _ | firWe in Charlottenburg foll am Palmfonntag, Nachmittags : y i N e Siemering stehen. Außerdem sollen die Zwickel der Empor- L O der Senatsvorlage vom 14. Dezember 1889, betreffend | getreten sein, welcher dadur verfügbar würde. Dieses Gold müßte Der Un .ion-Dampfer „Nubian“ ist beute auf der Aus- | 3 Uhr, in Gegenwart Ihrer Maiestäten des Kaisers, der Hamburg, 13. März. Ein großes Feuer zerstörte nach bögen bronzene Medaillon-Reliefs erhalten, welche die lebens- as h malKaiser Wilhelm'sT, niedergeseßte Kommission ein- | dann von den Banken als Sicherheit für die Noten oder einen Theil reise von Southampton abgegangen. Der U nion-Dampfer Kaiserin und des ganzen Hofes erfolgen. ciner Mittheilung des „W. T. B.* in vergangener Naht einen großen Bildnisse von 22 Förderern und Änhängern der Re- stimmig beschlossen, der Bürgerschaft die Ablehnung des Senatsantrages | derselben deponirt und aus ihm eine Spezial-Metallreserve geschaffen . Mexican“ i am Donnerstag auf der Ausreise von Madeira S E Schuppen auf dem der Firma Ohl und Ringel gehörigen, am Isebek- formation sowie den Vorläufern derselben darstellen: es sind E I ano O plastisch en Denkmals auf | werden. Was die Konsols anbetrifft, so würden diese den Banken abgegangen, der Union-Dampfer „Moor“ auf der Ausreise in Die Volks-Kaffee- und Speisehallen-Geselischaft, Kanal belegenen Zimmerplay. dies: Petrus Waldus, Saoonarola, Wicliffe, Huß n Marfte, wie es Seitens Der Bevölkerung allgemein gewünsht | welche zuerst diese deponirt haben, zurückgestellt und denselben während Capetown angekommen. welcher dur Allerhöhsten Erlaß vom 27. Juni v. I. die Rechte i S Calvin, Zwingli Friedrich der Weis Ne, day M. v S lggen Ihrem Vorschlage bat die Kommission eine | der ganzen Dauer des Uebergangs von der Metall- zur Papierwährung d Musik einer juristishen Person ertheilt wurden, hielt am 7. d. M. ihre] London, 13. März. Die Opfer der verheerenden Snee- Beständi é Joh. # dei S ise, Johann der | Modellskizze von Professor Volz in Karlsruhe beigefügt. Vom |- verzinst werden. Die Banken würden mithin eines doppelten Nußzens Theater un fil. Generalversammlung ab. Die Lage des Unternebmens ist so günstig, | sürme, wel&e Großbritannien vom Sonntag bis Dienstag B ge, Joh. Friedrich vonSachsen, HerzogErns | Senat war ein Nosaikt-Wandgemälde nah einem Entwurf von } an den Konsols wie an den Noten, theilbaftig werden. , Königlicbe Theater. daß die Generalversammlung auch für das zweite Geschäftsjahr die heimgesucht haben, bilden eine lange Liste. Die Zahl der im Un- | von Braunschweig, Wolfgang von Anhalt, Philipp A. von Werner im Treppenbause des Rathhauses vorgeschlagen. Ytanchester, 13. März. (W. T. B.) 12r Water Taylor 64, Jn der auf Allerböchbsten Befehl am Montag im Opernhause | Vertheilung von 4/6 Zinsen an die Antheilsein-Inhaber beschließen | wetter Erfrorenen beträgt, soweit bis jeßt festgestellt ift, sieben. No von Hessen, Herzog Albrecht von Preußen, Kur- 30r Water Taylor 8}, 20r Water Leigh 7}, 30r Water Ïr „Der fliegende Holländer“ sind | konnte, nahdem reihlide Abschriften erfolgt sind. Die Gesellschaft | immer treffen Meldungen ein von weiteren Schiffeunglücksfällen. Die fürst Foachim II. von Brandenburg, Staupit, Land- D twirt Clayton 8}, 32r Mock Brooke 8, 40r Mayoll 85, 40er Medio 9 und Forstwirthschaft. Wilkinson 92, 32r Warvcops Lees 83, 36r Warvycops Rowland 84,

D

Endenden Vorstellung der Oper ? D n erfol al m n ein 1 Us s E S LS Daraea, Pieclon ‘und *Stauvigl, die Hrrn. Rothmübl, Beß, Möd- | hat vor zwei Jahren Niederwalstrafße 31 eine erste (Versuchs-) Volks- | eiserne Barke „Dryad“" ist am Montag mit ihrer gesammten aus einrich von Zütphen, Speratus, Matthesius L i 2 linger und Lieban beschäftigt. In der Dienstagêvorstellung der | Kaffec- und Speiseballe eröffnet, um in kleinerem Maßstabe Er- | vierundzwanzig Köpfen bestehenden Besaßung auf der Fahrt ucer, Albrecht Dürer, Lukas Cranach und Hans Stand der Saaten 40r Double Weston 94, 60r Double Courante Qualität 12k, Oper „Fra Diavolo* singen die Damen Herzog und Rotbauser, die | fahrungen für den Betrieb sol@er Einrichtungen zu sammeln, jept | von Newcastle nah Valparaiso bei Start Point unter- Sachs. G2 Ms im Nea Bes E uiki find di u P E O VAioS Le 16 grey Printers aus 32r/46r 165, Anziehend. Hrrn. Rothmühl, Lieban und Krolop. Hr. Rosé giebt den Lorenzo | wird dieselbe im Laufe des April ibre erste große derartige An- | gegangen. Bei Portscatbo strandete der Dampfer „Hirschberg“, bei E : : in Ms Ai A Ii t E EA, n ie Saaten im Allgemei- Glasgow, 13, März. (W. T. B.) Die Vorräthe von als Gast. N stalt in eigenen, besonders dazu erbauten Räumlichkeiten, Neue Berry Head die Brigg „Emilie“. Vei Hasting schwemmten die H ; are fie don O 4 nter, ge n, u Eintritt der Kälte Roheisen in den Stores belaufen si auf 538 951 Lons, gegen Das Abendconcert der Königlichen Kapelle zur Gedäwtnißfeier Schönhauserstraße 13, eröffnen, dabei aber nit ftillstehen, sondern | Leichen zweier Fischer des Fischerbootes „Henriette“ an's Land. In Graphisher Zimmershmuck. Via ie fa die S hinaue bes F A 8 ie Swneefall gewährte ) 852676 Tons im vorigen Jahre. i : /

tür Wilbelm Taubert findet am Sonntag, 22. März, einen Tag vor sofort daran gehen, ihre Wirksamkeit dur Etablirung weiterer Hallen Plymouth hat man von mehreren Fischerbooten seit Montag Nichts Wie sehr die Pflege der graphischen , N N ungen des Yrostes im Allgemeinen ausreiMenden 1 Die Zabl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 30 für V | s D G deren Stadttbeilen zu entfalten cbört. Bei den Scilly-Inseln strandet Fiscershmadte und ein . eg graphischen Künste während der | Shuy. Dank der in den Herbstmonaten vorherrschend gewesenen 89 o Jah

dem 80. Geburtstage des entschlafenen Komponiiien, im Vperne- | aus) n ander j : gehört. D lly-Inseln ftrandete eine Fischer i leßten Jahre in Berlin zu ; Pat ; : i / E s C C7 gegen 89 im vorigen Jahre. : i

dem B, Sts Fischer ertrank. Bei Falmouth scheiterte, wie beri@tet, die „Bay N zugenommen und in immer weitere | milden Witterung konnte auch die Frühjahrsbestellung überall genügend Paris, 14, März. (W. T. B.) Wie der „Matin* meldet Ja . reise Eingang gefunden hat, geht niht allein aus dem er- | durch Beackerung vorbereitet werden, einigten sih die Vertreter der großen Geldinftitute dabin, daß feine

S piely er er für die Zeit vom 15. bis 21. Vîiärz In Bezug auf die unentgeltliche Gewährung von Lehr- | of Panama“, wobei neunzehn Menschenleben zu Grunde gingen. : L Ä Der Spier an derl) Sorntas: Mittags 12 Uhr: Matinée. | mitteln an Schulkinder unbemittelter Eltern hat nach einer | Der CEisenbahnbetrieb war au geftern noch niht auf allen Sa gee hervor, daß der 1886 begründete „Verein gerihtlihe, sondern eine freiwillige Liquidation der Société Abtents 7 Uhr: „Lohengrin“. Montag: Auf Allerhöchften Befehl: Mittheilung der „N. A. Z.* der Magistrat in seiner gestrigen | Bahnen wiederhergestellt. Auf der Great Western Eisenbahn waren r Prigina -Radirungen hierselbst sein viertes Heft Ss Ves Caaowi d des dépôts stattfinden foile. Zum Liquidator wurde das Mitglied “Der fliegende Holländer“. (Anfang 7x7 Uhr.) Dienstag: „Fra | Sipung auf Antrag der städtishen Schuldeputation die Bestimmung | 500 Arbeiter damit beschäftigt, das Geleise zwishen Rattery und bereits an 397 Mitglieder vertheilen konnte, sondern au O C SON Wien Malt, ; 1 Na Data ee E Ñ Siavolo*. (Lorenzo: Hr. Friy Rosés, vom Großberzoglihen Hof- | getroffen, daß die für Len Unterricht erforderlihen Sthreibmaterialien | Brent freizumahen. Der Montag-Naht-Eilzug von London nah daraus, daß sich soeben ein „Verein zur Pflege der | , Man schreibt aus dem Regierungsbezirk Oppeln: Die durh | Meldungen aus Buenos- Aires zufolge sind die Börse und Ibcater in Schwerin, als Gast.) Wittwoch: „Tannhäuser“. | von der Stuldeputation an die betreffenden S&ulen in natura über- | Plymouth liegt no immer in Brent. Gestern tonrie Ler Herzog Kupferstechkuns“ unter Betheiligung von namhaften | 398 nasse Wetter im Monat Oktober v. J. verzögerte Herbftbestelung | die War sau, 13 Mär), (W T, B) Die Ei Donnerstag: „Mignon“. (Wilhelm Meister: Hr. Philipp, als Gast.) | wiesen und von Ae Qa aoA E und nach ihrem E SHSER dessen Zug am Montag G R Sai Guel e die Künstlern, Beamten, Kaufleuten und Verlegern gebildet und S G lum geo es E vor Eintritt des Froftes beendigt werden. Q Bar A 13. März. (W. T. B) Die Einnahmen der Frings S Garmen:. (Don ofs: Or. Fris Ross, als Gatt.) | Ermessen an die bedürftigen Kinder vere weeder“ da bie vot den | Nat bei Camborne, Die Labrgaste wurden nach Penzance gebra von der Staatsregierung die Zusage einer ihrigen Vel | vid beutheilen da de delter immer nos tos mit She: | debrzar 15 600 R eby gls damiselben Monat des Borde ; i g ö : hülfe von 4500 /( sowie einen Beitrag von 1500 6 für | bedeckt sind. Indefsen dürfte die Witterung eine nachtheilige Ein- Antwerp en, 13. März. “(W. T. B) B ellaalios

i : „Die Walküre“. 4 N E i i N G s 4 é : : Sonna end t E eibie Sonntag: „Die Quitzows*“. Montag! | Gemeindebehörden bierzu bewilligten Mittel im Betrage von | Die zwei dem entgleisten Zuge nahgeshickten Lokomotiven blieben im i t: ; , : ; i tehnishe Leitung des Unternehmens zunächst auf fünf | wirkung auf die Saat bis jet nicht ausgeübt haben. Die Winter- Buenos-Aires 1315 Br., Montevideo 812 Br., Australier 52 Br.,

Für han R E S Schnee \tecken a e wtederHoill: ® i E iz ic diÓs é L e LTS i 7, a, 2 - Y ñ z Se Ee Mittwoh: „Was ihr wollt“. Donnerstag: „Der neue ; R RFIFGN E i : ; ; s Jahre erhalten hat. Aber auch ein neuer „Verlag | arbeiten der Landwirtbfchaft, wie Düngerführen, Meliorations- Kapwolle 100 Br., davon verkauft : Buenos-Aires 736 Br., Montevideo Herr“. Freitag: „Unsichtbare Ketten“. Sonnabend: „Der neue Die Vertreter der Thomson-Houston International Electric Com. Warschau, 13. März. Die Weichsel ift stark ausgetreten für Radirungen und Kupferstiche“ ist seit Kurzem arbeiten 2c, die sonsst in dieser Zeit immer vorgenommen } 646 Br., Aufstralier 15 Br., Kapwolle 100 Br. Preise unverändert. Herr. / zu Hamburg haben der „N. À Z.* zufolge an den biesigen Magistrat | und hat die niedrig gelegenen Stadttheile und die Vmgegend über- von Jacques Casper hierselbst in der Behrenstraße 14 iet können in Foige der vorhandenen S®ncemassen nit aus- | New-York, 13. März. (W. T. B.) Baumwollen- j h Deutsches Theater. : die Bitte pad der E e getr p G Me ph \{chwemmt. Die E leiden große Noth. Die Fluth hat errihtet worden, welher es sich ganz besonders ange- a A u O En der T Anstrengungen be- | Ee L. _ Zufuhren in allen Unionshäfen 88 009 Ballen. Die Jubiläums-Aufführung des „Faust“ (I. Theil) ant Donnerstag Gas u er] E Ra einer 4 L ; en nee auch den Wall des Außenforts zerftört. legen sein läßt, die bedeutendsten Gemälde moderner wri Ah o ne r 9 ne E Srübjal rse | tba r „na Großbritanuien 59 000 Ballen , Ausfuhr nach dem rabhm bei vôllig ausverkauftem Harse einen glänzenden Verlauf. Die | grundbadn zu ertheilen. e ugang z teser Un erb ahn Meister des Jn- und Auslandes durch anerkannt tüchtige daß LT erde Las bres 290 f E r L N A Altuteieente ba | Kontinent 3( 000 Baüen. Borrath 66 000 Ballen. 8s Jah 5 aum no [8 S nte be- |

Aufführung von „Faust's Tod“ am Freitag beehrten Ihre Majestäten | joll dur Stätte von Eisen mittelst Treppen und Fahrstuhl ver- E I RDAPR E E ; : ; ! 09 M Oa, don „BN Kaiserin Gre Jhrem Besu. Zu wieder- | mittelt werden. Kräfte mit der Nadel reproduziren zu lassen, Vornehmlich ! zeichnet werden kann. Der Körnerertrag aller Früchte hat nah dem ! T9 D E

„Unsi&tbare Ketten“. Dienstag: „Der 40 000 niŸht überschritten werden dürfen,

Um jedoch den Straßenverkehr niht zu behindern,