1891 / 64 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E L F I e O E E

|

\&aftéfirma erfolgt dur Beifügung der NamenSë- uaterschrift des oder der Vorftan:smitglieder unter die volle Firma. Jn den Aufsichtsrath wurden die unter Nr. 1—5 genannten Herren gewählt: Geh. Kommerzien-Rath Duttenboker _ als Vorsitzender, Sngenieur Daimler als dessen Stcllvertreter. Als Revisoren wurden bestellt: a. Kommerzien-Rath Reiniger in Stuttgart und b. Hans Kettner, Fabrifant in Cannstatt. Die ordentliche General- versammlung der Aktionäre findet spätestens im Oktober eines jeden Iabres ftatt und wird vom Vorstand durch eine mindestens 21 Tage vor dem Nersammlungstermine im Deutschen Reichs-Anzeiger erlassene Bekarnrtmabung berufen. In derselben Meise erfolgt die Berufung der außerordentlichen Generalversammlung. Zeit und Ort der General- versamo lung wird vom Aufsi@tsrathe bestimmt. Alle ôöfentlicen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolzea im „Deutschen Reibs-Anzeiger“ unter der Aufichrift : „Daimler Motoren-Gefellshaft“ und unter der Unterschrift: „Der Aufsidtsrath“, oder „Der Vorstand“, je nachdem die betreffende Ver- Zfentlidung von dem Ersteren oder von dem Leß teren zu ergehen hat. Die Venußung anderer Blätter bleibt dem Vorstand bezw. Aufsittsrath überlaffen. Für bloße geschäftlihe Bekanntmachungen ist Publikation dur& den „Reichs-Anzeiger“ nit erforderli. Prokurist: Herr Karl J. C Lind, Kaufmann in Stuttgart, welcher die Firma dur Kollektivzeihnung mit dem Vorftand, Hrn. Max G. S6rödter, vertritt. (20./1. und 2/3. 91.) ;

K. A. G. Eßlingen. Julius Mayer u. Cie., Eßlingen. Offene Handelsgesellshaft teit 7. März 1891, zum Betrieb der Kolonial-, Material-, Farb- Maaren- u, Taveten- Handlung en gros u. en détail. Theilhaber sind: Iulizs Mayer und Andreas Hof- mann, Beide Kaufleute in Eßlingen, welche je ein- zeln die Gesellschaft vertreten und die Firma zu zeihnzn befugt sind. (7./3, 91.) Mot u. Fischer, Eßlingen. Offene Handelsgesell\haft seit 15. No- vember 1890 zum Betrieb eines Baugeschäfts, Theil- haber sind: Emil Mot, Werkmeister, und Carl Fischer, Bauführer, Beide in Eßlingen, Jeder der Gesellschafter ift zur Vertretung der Gesellschast und zur Zeichnung der Firma berehtigt. (7./3. 91)

K, A. G. Geislingen. Kemmel u. Weber, seitheriger Sig in Gerslingen, Die Firma ift als Gesellschaftéfirma erloschen. (4/3. 91.) :

K A G. Overndorf. Fehrenbacher u. Seine in Sthramberg. Offene Handelsgesellschaît zum Betrieb einer Branntweinbrennerei und Liqueurfabrik seit 21. Februar d. J. Die Gesellschafter, von wel- chen Jeder die Firma allein zu vertreten befugt iît, sind: Tobias Fehrenbacher, Branntweinbrenner, Karl Heine, Kaufmann, Beide in Schramberg. (4./3. 91.)

K. A. G. Tuttlingen. „Friedr. Jac. Geyßel““, Sitz: „Tuttlingen.“ Offene Handelsgesellschaft seit 1. April 1890. Gesellschafter: 1) Amalie Geyßel, Wittwe, 2) Friedrich Iakob Geyßel, Kaufmann in Tuttlingen, welhe beide zur Vertretung der Firma berechtigt find. War vorher Einzelfirma. (3./3. 91.)

Tremessen. Befanntinachung. [71030

In unser Firmenregister ist unter Nr. 175, wo- selbst die Firma R. Spaak eingetragen steht, Spalt: 6 folgende Eintragung bewirkt worden :

Die Firma ift erloschen. S

Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. März 1891 am 4. März 1891. S

Tremesfsen, den 4. März 1891.

Könialiches Amtsgericht.

[70734] Triberg. Nr. 1493. Tn das diesseitige Gesell- shaftéregister wurde eingetragen:

O,-Z. $5. Schönwälder Fabrik für Uhren- bestaudtheile und Glokengießerei Aktiengesell- schaft in Schönwald. : :

Der Gesell\chaftsvertrag vom 8. Dezember 1890 bestimmt: O h!

1) Der Zweck der Gesellschaft ist die Erwerbung des Fabrifations- und Handelsgeshä\ts des Josef Siedle in Schönwald zum Fortbetrieb und zur Erweiterung defselben. e

Die Dauer der Gesellschaft ist unbestimmt,

ihr Siß in Schênmwald. | Das Grundkapital beträgt 110 000 F, etn- getbeilt in auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1090 . ; Die Berufung der Generalversammlung er- folgt tur den Vorstand oder den Aufsichts- rath dur einmalige Bekanntmachung in den Gesellshaftsblättern drei Wochen vor der Generalversammlung. S :

4) Der Vorstand ist ein vom Aufsichtsrath hie- für bestellter Beamter ; der Aufsichtsrath kann auch stellvertretende Direktoren, und zwar, wenn es sich um einen im voraus begrenzten Zeitraum handelt, au aus der Zahl seiner Mitglieder ernennen und wieder entlaffen. Die Firmenzeihnung darf nur durch den zum Handelsregister eingetragenen Vorstand, dessen Wohnsiß in Freiburg ist, gesehen. Im Verbinderungsfalle sind zwei stellvertretende Direktoren aus der Mitte des Aufsichtsratbs zu ernennen, welche die Firma gemeinscaftlich zeichnen. L O

Zur Bestellung von Prokuristen ist die Genebmigung des Aufsichteraths erforderli. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im „Deutschen Reihs-Anzeiger“. Das Grundkapital der Gefsellshaft wurde in folgender Weise gebildet: :

Die Gesellschaft übernimmt das Fabrika- tions- und Handelsgeschäft des Fabrikanten Iosef Siedle in Schönwald mit Liegenschaften, Wasserkraft, Maschinen, Vorräthen, Betriebs- mitteln und Aktiven nah dem Inventar vom 16. August 1890 zum Gesammtwerth von 111 122 Æ 67 S, ferner die Einzahlungen, die Privatier Robert Wehrle auf Grund des stillen Gesellshaftsvertrags vom 24. August 1890 leistete, mit 39 869 #, eine baare Cin- lage mit 1508 # 84 4; aus Einzahlung von Aktien 20 009 +

Auf diese Aktiven von 172 509 über- nimmt die Gesellshaft Geschäftsshulden im Betrag von 112 631 Auf die Forderung des Privatier Robert Webrle in Bres im Betrag von 90000 #4 übernimmt der elbe 90 Attien dur Verzichtleistung auf fein bis- beriges Guthakten; auf die erftlihen 29 Aktien ift der volle Betrag mit 20 000-4 zur Ver- fügung des Vorstands baar einbezahlt worden.

7) Die Gründer der Aktiengesellschaft sind: 1) Robert Webrle, Privatier in Freiburg, 2) Hugo Pampe, Kaufmann in Freiburg, 3) Hugo Freiberr von Türkbeim in Freiburg, 4) Ernft Volpvy, Kaufmann in Freiburg, 5) Iulius SckÉwarz, Kaufmann in Freiburg, 6) Josef Siedle, Frabikant in Schönwald.

Dieselben haben sämmilihe Aktien übernommen, ein Gründungsaufwand ift nickt entstanden.

In der Generalversammlung am 8. Dezember 1890 wurden als Mitglieder des Aufsictsraths gewählt: E S

Robert Wekbrle , Privatier, Freiherr Hugo von Türkheim, Iulius Sch{warz, Kaufmann, Ernst Volpv, Kausmann, sämmtliche in Frei- burg.

Als Vortand wurde am 3. Dezember 1890 vom Aufsichtêrath Kaufmann Hugo Pamve in Freiburg bestellt ; als Revisoren gemêöß Art. 209 h. H.-G.-B. wurden Spediteur Anton Burkardt und Handels- fammer-Sekretär Franz S&uster in Freiburg bestellt.

Triberg, den 27. Februar 1891.

Großh. Amtsgericht.

SIELE. [71032] Warin. Ins biesige Handelsregister ift zufolge Verfügung vom 9. Viärz 1891 eingetragen Fol. 12 Nr. 23 Firma Eduard Sauer zu Warin: Col 5, Der Kaufmann Eduard Sauer ist gestorben und das Handelsgeschäft auf eine Wittwe Louise Sauer, geb, Möller, zu Warin

übergegangen. j ;

Warin, den 10. März 1891. i

Großherzogliches Amtsgericht.

Wegberg. Bekanntmachung. [71031] In unser Handelsregister wurde eingetrazen: a, Nr. 4475 des Firmenregisters die Firma J. W. Smets mit dem Sitze in Niederkrüchten und als deren Inhaber die Wittwe Iohann Wil- helm Smets, Elisabeth, geborene Peters, Inhaberin eines Manufaktur- und Spezereige[chäftes in Nieder- früdbten. : j

b, Nr. 1349 des Prokurenregifters die von der Firma J. W. Smets dem Kaufmann Hubert Smets in Niederkrüchten ertheilte Prokura.

Wegberg, den 10, März 1891.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Asehafenburg. BVefanntmachung. [70812]

Nach Besbluß der Generalversammlung des Darlehenskafsenvereins Krombach vom 19. Fe- bruar 1891 wurde der $. 12 der Statuten dabin ab- geändert, daß alle ôöffentliden Bekanntmachungen von dem Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und im „Fränfkischen Landwirth“ zu publiziren sind.

Aschaffenburg, 28. Februar 1891. i:

Königl. Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende. Mack, K. Landgerichts-Rath.

E [70814]

Castrop. In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 2 (Consumverein „Glück-Auf“‘, einge- tragene Genofsenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Castrop) am 5, März 1891 eingetragen worden, daß laut Anmeldung des Auffichtsraths vom 19. Januar 1891 an Stelle des früheren Geshäfts- führers Franz Müller das Aufsibtsrathsmitglied Iosef Ester als Gescäftéführer vorläufig ernannt ift,

und am 7. März 1891 eingetragen worden, daß saut Anmeldung des Vorstandes vom 9. Februar 1891 in der Generalversammlung vom 2. Februar 1891 an Stelle des Geschäftsführers Franz Müller der Steiger Joh. Wilh. Villis in Obercaftrop zum Geschäftéführer gewählt worden ift und daß in der genannten Generalversammlung folgende Natträge ¡um Statut vom 13. Februar 1891 bes{lofsen find:

zu $. 35: Der Geschäftsantheil jedes Genofsen- \haftämitgliedes- wird auf 40 Æ festgeseßt. Dieser Geschäftsantbeil kann sogleih beim Eintritt voll ein- gezahlt oder nach und na durch Einzahlungen er- gänzt werden, Im letzteren Falle müssen die Ein- zahlungen mindestens jährlich 6 # betragen. Quartalzablungen von 1 Æ 50 4 sind zugelafsen;

zu $. 37: Die Haftsumme wird auf 50 4 für den einzelnen Genossen festgeseßt. ; 2

Eingetragen am 7. März 1891 zufolge Verfügung vcm 7. März 1891.

Castrop, den 7. März 1891.

Königliches Amtsgericht.

Frankenthal. Befanntmachung. [70789] Auf Grund Gesellschaftsvertrags vom 22. Februar 1891 besteht unter der Firma „Landwirthschaft: licher Kousumverein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Dirmsftein eine Geselischaft von nit ge- \{lofsener Mitgliederzahl. :-

Gegenstand des Unternebmens derselben ist: 1) gemeinscaftliher Einkauf von Verbrauché stoffen und Gegenständen des landwirths{aftliwen Betriebs ; 2) gemeinscaftliher Verkauf landwirtks{aftliher Erzeugniffe. : 7 /

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbind- lihkeit baben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nofsenschaft ihre Namensuntersrift beifügen.

Die von der Gerosfsenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der ema der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vor- tandsmitgliedern; die von dem Auffichtsrathe auê- ehenden unter Benennung desselben, von dem Präsidenten unterzeichnet. Sie sind zu veröffentlihen in der „Deutschen landwirthschaftlißen Genofsen- shaftspresse“. _

Mitglieder des Vorstandes find dermalen: 1) Heinri Janson, Gutsbesiger, Direktor; 2) Ro- land Heinrih Stocke, Kaufmann, Rendant, 3) Jo- hannes Mieser, der Dritte, Stellvertreter des Di- rektors; 4) Johannes Metzger und 5) Johann Georg Sauer I, die drei Lettgenannten Ackerer, alle in Dirmstein wohnhaft. N

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Geribts Jedem gestattet.

Fraukeunthal, den 11. März 1891,

Kgl. Landgerichtsschreiberei.

Teutsch, Kal. Ober-Sekretär.

Herzberg a./HW. Befaantmachung. [70813]

Fn das hiesige Genossenschaftsregister ift heute zu der Firma „Consum-Verein (cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshräakter Haftpflicht) zu Steina Fol. 21 Folgendes eingetragen :

Col. 1. „Laufende Nr. 1“. f

Col. 2. „Firma der Genofsenschaft“: Confum- verein (eingetragene Genosseuaschaft mit un- beschränfkter Haftpflicht) zu Steins.

Col. 3. „Siß der Genossens&aft“ : Steina.

Col. 4. „Rechtsverhältnisse der Genofsenschaft :

Die Statuten datiren vom 17. Februar 1891 und befinden sch im Original bei den Akten C. Nr. 9 Fol 2. 7 1

Gegenstand des Unternebmens ist, Gegenstände für den Haushaltsbedarf aller Art, vorzugêwet]e Lebensmittel und Kleidung, an die Mitglieder des Vereins gegen Baarzahlung zu verabfoigen.

Die Vorftandsmitglieder find:

1) Ackermann Friedrib Mori,

2) Ackermann Louis Scinkel,

3) Ackermann und Weber Karl

Haus Nr. 29,

zu Steina. e 4

Die Willengerklärungen des Vorstandes mühen mit der Firma von zwei Vorstantsmitgliedern unter- zeichnet sein. Bekanntmachungen erfolgen dur den Bereinsboten, öffentlihe Bekanntmahungen dur die Herzberger Kreiszeitung und die Nordkläufer Zeitung. i S s

Die Einsicht der Liste der Genosen ift während der Dienststund-n des Gerichts Jedem gestattet.

Herzberg a./S., den 25. Februar 1891.

Königliches Amtsgerict.

cL.:

Lauenstein

[70737] Katzenelnbogen. Der Consumverein Brem- berg E. G. mit unbeschränkter Haftpflicht hat am 30. Mai 1886 seine Auflösung beschloffen. Liquidation ist beendet. Kaztzenelnbogen, 9. März 1891. Kontglies Amtsgericht.

Linz a./Rhein. Befanntmachung. [70736]

Hönninger Darlehnskafsen- und Consfum-

Verein eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht betreffend.

In der Generalversammlung vom 18. Januar 1831 is an Stelle des verstorbenen Reinbard Graben, Kaufmann Alexander Schoop zum Vor- standsmitglied gewählt worden.

Linz a./Rhein, den 4. März 1891.

Königlihes Amts3geriŸt. [70740] Lützen. In unserem Genossenschaftsregister iît beute unter Nr. 14 folgende Eintragung bewirkt worden : A

Spalte 2. Firma der Genossenschaft:

Dampfmolkerci Lützen, eingetragene

Genoffenschaft mit beschräukter Hasft-

pflicht. E Spalte 3. Sit der Genossenschaft :

Lügen. : Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: Datum des Statuts: 6. Februar 1891. Gegenstand des Unternehmens: Verwerthung der

von den Theilnehmern einzuliefernden Mil auf gemeinschaftlihe Re{nung und Gefahr; auch kann die Genofsenshaft durch Ankauf frischer, reiner Milch von Nictmitgliedern die von den Mitgliedern eingelieferte Milch vervollständigen.

Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden Seitens des Vorstandes von dem Vorsitzenden desselben und Seitens des Aufsichts- rathes von dessen Vorsitendem erlaffen und sind in dem Lügener Volkeboten zu veröffentlißen

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni,

Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern.

Die derzeitigen Vorftandêmitglieder sind:

1) C. A. Credner, Großgörs@en, Vorsitzender,

2) E. Frauenhbeim, Lüten, Stellvertreter,

3) Th. Schneider, Poserna,

4) C. Niele, Starsiedel,

5) K. Herzberger, Lüßen. x

Die Willenéerklärung und Zeibnung für die Ge- nofsenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder er- folgen und zwar dergestalt, daß dieselben der durch Schrift, Stempel oder Druck hergestellten Bezeich- nung der Firma ihre Namensunter\chrift hinzufeßen.

Die Höhe der Haftsumme beträgt für jeden Ge- sckchäftsan!heil fünfhundert Ml,

Mit mehc als fünfundzwanzig Gesäftsantheilen darf kein Genosse betbeiligt sein. _ : |

Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Lügen, den 7. März 1891,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung T.

i: [70821]

Neuss. STn unser Genossen\chaftsregister ijt heute unter Nr. 5 die Firma

„„Grimlinghausener Darlehnskafsen - Ver-

ein eingetragene Genofsenschaft mit un-

beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze ia Grimlinghausen eingetragen worden.

In dem Statut vom 25. Februar 1891 ift als Zweck der Genofsenschaft bestimmt:

1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder erforderli@en Geldmittel unter ge- meinschaftliher Barantie zu beschaffen, besonders Ms müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen,

2) ein Kavital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Ver- ein8mitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungsfonds soll ftets, also au nach etwaiger Auflösung der Genofsenshaft den Mitzliedern des Vereinsbezirks erbalten bleiben und zwar in der im $. 35 des Statuts festgeseßten Weise.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtéverbindlide Erklärungen enthalten, dur mindestens 3 Vorstandsmitglieder, in anderen Fällen durch den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem Landwirthschaftlihen Genofsenshaftsblatt zu

Neuwied bekannt zu maten.

Der Vorftand besteht aus: i: E 1) dem Gutsbesißer Gustav Meese zu Grimling- bausen als Vereinsvorsteber, ; dem Gutsbesißer Wilbelm Ser zu Grimling- baufer Brücke als Stellvertreter des Vereins- vorftebers, dem Ackerer Peter Berger sen. zu Grimling- hausen, i 4) dem Ackerer Fran; Mahr zu Grimlinghaufen, 5) dem Ackerer Johann Togeraz zu EGrimling- haufen. 4 : Die Zeibnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschrift der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zei4bnung hat mit Auênahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn ße vom Vereinévorfteber oder dessen Stellvertreter und mindesteas zwci Beisizern erfolgt ist. Bei gänzliher oder theilweiser Zurückterstattung von Darlehn sowie bei Quittungen oder Sinlagen unter 500 Æ& und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einem Bei- sitzer. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des Letzteren als diejenige eines Bei- gers. E L Die Einsicht der Liste der Genossen wäbrerd der Dienststunden des Gerichts ist Icdem gestattet. Neuß, den 10. März 1891. Königliches Amtsgericht.

[70745] ReecKlinghausen. Befanntmachung.

In unfer Genossenschaftsregister ift unter Nr. 13 der zu Bruch bestehende Consum-Vercin „Zur nächsten Hülfe“ eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Saftpflicht und über die Recbtsverbältnisse der Genoftenschaft Folgendes ein- getragen worden:

Urter der Firma Consum - Verein „Zur nächsten Hülfe,“ eingetragene Genofsenscyaft mit unbeschräukter Haftpflicht, hat sh am 31. Dezember 1890 zu Bruch eine Genossenschaft gebildet, welche den Zweck verfolgt, den Mitgliedern durh gemeiz'{chaftlihen Einkauf von Bier, Wein, Kaffee, Milch, Branntwein und Ligueuren aller Art im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mit- glieder diese Lebensbedürfnisse besser und killiger zu verschaffen.

Den Vorftand, welWer von der Generalversamm- lung mittelst Afflamation oder Stimmzettel auf die Dauer von 2 Jahren gewählt wird, bilden:

1) der Händler Paul Teich zu Bruch als Vor- sigender, als Stellvertreter der Bergmann Albert Roddey daselbft,

2) der Bergmann Gustav Kähler als Rechnungs- führer, als Stellvertreter der Bergmann Friedri Baar daselbst,

3) der Bergmann Friedrich Wiggershaus als Sthriftführer, als Stellvertreter der Berg- mann Paul Berger daselbft.

Der Vorstand vertritt den Verein geri@tlich und außergerichtlich. Die Zeiwnung für den Verein ge- schieht dadur, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins ihre Unterschriften hinzufügen.

Auch die Unterschrift der Stellvertreter hat birdende Kraft. Die Bekanntmachungen des Vereins ergeben durch das Wogwenblatt für den Kreis Recklinghausen und find durch den Vereins- vorsißenden oder dessen Stellvertreter zu unter- zeichnen. Die Einsicht der Liste der Genossen ift wEEeenD der Dienststunden des Gerichts Jedem ge- stattet. /

Eingetragen zufolge Verfügung vom 7. März 18391 am 9. März 1891. Act. gen. I Nr. 16, btfd. den Consum-Verein „Zur nädbsten Hülfe“.

Recklinghauseu, 7. März 1891.

Das Registergericht.

[70742]

Reichenbach. Auf Fol. 4 des biesigen Ge- nofsenschaftêregisters für die Erwerbs- und Wirth- shaftsgenossenshaften ist unter dem heutigen Tage die in Gemäßheit des Reichsgeset:es, betreffend die Grwerbs- und Wirthschaftsgenossenshaftzen, vom 1. Mai 1889 und laut Statuts vom 7. Februar 1891 errihtete Genofsenschaft unter der Firma Mylauer Konsumverein eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Mylau i/V. eingetragen worden. 2

Mitglieder des Vorstandes dieser Genofsenschaft sind: a. Hr. Anton Halter in Mylau, als Direktor, b, Hr. August Musterer daselbst, als dessen

Stellvertreter,

c. Hr. Ernst Heckel daselbft, | als d. Hr. Louis Bretschneider daselbft,| Beisitzer.

Gegenstand des Unternehmens ift der gemeinschaft- lihe Einkauf von Lebensmitteln und Wirthschafts- bedürfnifsen im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitglieder der Genoffenschaft. Die Haftsumme jedes eirzelnen Genoffen beträgt 12 A Zeichnungen der GenoffensWaft werden mit für die leßtere ver- bindlicher Kraft durch zwei Vorstandsmitglieder be- wirkt. Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen erfolgen in dem Mylau-Neßschkauer Wochenblatte und Anzeiger, und zwar insofern darin nicht Willenserklärungen kundgegeben werden, welche die Genofsenscaft verpflihten, durch den Direktor allein, Beruft der Auffichtsrath eine General- versammlung ein, fo erläßt der Vorsitzende desfelben die Einladung mit der Zeichnung: Der Aufsichts- rath des Mylauer Consumvereins eingetr. Genofsen- saft mit beshränkter Hastpflit : N. N. Vorsitzender. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober des einen bis zum 30. September des anderen Jahres.

Die Einsiht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts einem Jeden gestattet.

Reichenbach, am 10. März 1891.

Königli®es Amtsgericht. Fryler.

Ritzebüttel. Eintragung in das Genofsenschaftsregifter. 1891. März 11.

Cousum-Verein im Amte Rigtebüttel, ein- getragene Genossenschaft mit nubeschräukter Haftpflicht. :

In der Generalversammlung vom 1. März 1891 ist an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Peter Christian Klare zum Vorstandsmitgliede ge- wählt worden: Iohann Nicolaus Math.

[70738]

Das Amtsgericht Ritzebüttel.

E L R 4

[69919] Schweinfurt. Dur Bechluß der General- versammlung desDarlehenskafsenvereinsSteinach a./S. cingetragene Genosseuschaft mit unbec- schränkter Haftpflicht vom 22. v. Mts. wurde an Stelle des Gregor Sutor Herr Pfarrer Gamaliel Spewt in Steinach a./S. als Verein®vor steher gewählt.

Schweinfurt, den 5. März 1891. : Kgl. bayer. Landgericht, Kammer für Handelsfacen. Der Vorsitzende: Stengel, Kal. Landgerichtsrath.

[70744] Treysa. Dur® Generalverfsammlungsbe\s{luß vom 20. Januar 1891 bat der Gilserberger Dar- lehusfasseuverein eingetragene Genofsenschaft mit nubeshränkter Haftpflicht zu Gilserberg bestimmt, daß in Zukunft alle von der Genoffenschaft ausgehenden Bekanntmahungen durch das Ziegen- Hainer Kreisblatt erfolgen follen.

Treysa, 4. März 1891. Königliches Amtsgericht.

Tacha. _ Bekanntmachung. [70741] Zufolge Beschlusses ron heute ist zu Fol. 5 unseres Genofsenschaftsregisters bei der Firma: Zweiter Vorschußverein Vacha, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht

u. A. eingeiragen worden :

Der Verein hat ein neues Statut angenommen mit dem Datum des 4. Januar 1891.

Gegenstand des Unternebmens ift der Betrieb von Bankges{äften zum Zwecke der Beschaffung der in Gewerbe und Wirtbschaft der Mitglieder nöthigen Geldmittel.

Alle Bekanntma$ungen und Erlasse in Angelegen- Heiten des Vereins, sowie die denselben verpflihten- den Shriftstücke ergehen unter dessen Firma und werden von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet.

Die Einladungen zu dzn Generalversammlungen erläßt, wenn sie vom Auffi®tsrath ausgehen, der Vorsitende des Aufsichtsraths mit der Zeichnung :

Der Auffihtsrath des ¿weiten Vorschußvereins Vaa, eingetragene Genoffenshaft mit un- bes{ränkter Haftpflicht.

N. N., Vorfißender.

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient fi der Verein der „Eisenacher Zeitung“.

Der Vorstand zeihnet für den Verein. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeicbnen- den zu der Firma des Vereins ihre Namensunter- {rift hinzufügen. Zwei Vorstandsmitglieder können recht8verbindlich für die Genofsenscaft zeihnen und ESrkiärungen abgeben.

Vacha, den 7. März 1891.

Großherzogli Sächs. Amtsgeriht, Abth. TI. Dr. Krug.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentli@t.) Augsburg. 5 [70800]

In das Musterregister ist unter Nr. 57 eingetragen: Angsburger mechanische Trikotwaareufabrik Vuntweberei und Färberei vormals A. Kob- Ienzer in Pfersee. Ein versiegeltes Paket, ent- baltend zwei Muster Leinentrikot für Unterkleider, Sar ree 1 und 2, Flächenerzeugnisse, Scbußz- rift drei Jahre, angemeldet am 27, Februar 1891, Nachmittags 4{ Uhr.

Augsburg, den 7. März 1891.

Kal. Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende: Warmuth, Kgl. Landgeri®tsrath.

Augsburg. E [70799]

In das Musterregister ift eingetragen unter Ziffer 58: Mech. Weberei am Mühlbach Gebr. Schnell in Pfersee, Ein offenes Packet, enthaltend a. zehn Muster Damast für Negligestofe, Fabriknummern 74, 76, T7, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, b. vier Muster Zepbyr für Kinderkleider und Schürzenstoffe, Fabriknummern 248, 252, 253 und 254, Flächen- erzeugnifsse, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 23. Februar 1891, Nachmittags 32 Uhr.

Augsburg, den 7. März 1891. -

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsigende: Warmuth, Kal. Landgerithtsrath.

Johanngeorgenstadt. [71047]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 28. Spitzenhändler Ernst Hermann Günther in Breitenbrunnu: 1 versiegeltes Packet mit 6 Mustern für fertig gestellte Posamenten, Flächenmuster, Fabriknummern 478—483, Schußfrift 2 Jahre, angemeldet am 13, Februar 1891, Nach- mittags #4 Uhr.

Johanngeorgenftadt, am 7. März 1891,

Königltwes Amtsgericht, Sceuffler.

Lüdenscheid. [70797] In das Musterregister ist eingeiragen worden : Nr. 699. Firma Funcke & Brüninghaus zu

Lüdeuscheid. Dreizehn Muster für Metall-Ver-

zierungen, in einem versiegelten Paket, Fabrik-

nummern 01081 bis mit 61093, plaftishe Erzeugnisse,

Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 13. Februar

1891, Mittags 12 Uhr.

Nr. 700. Firma Carl Jüugermanu zu Lüdeu- scheid. Vier Muster für Verzierungen und fünf Muster für Metallknöpse, in einem versiegelten Padcket, Fabriknummern 2020 bis mit 2023, 9026 bis mit 9030, plastiswe Erzeugnisse, Schußfrist drei Iahre, angemeldet am 24, Februar 1891, Nach- mittags 53 Uhr.

Lüdenscheid, den 7. März 1391.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft Paul Siegert hier, Große Hamburgerstraße Nr. 3, ift heute, Mittags 12 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerihte Berlin I. das : Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter : Kaufmann Conradi hier, Weißen- burgerstraße 65. Erfte Gläubigerversammlung am S. April 1891, Vormittags 107 Uhr. Offener

[70883]

Arrest mit AnzeigepfliGt bis 30. April 1891. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. April 1891. Prüfungstermin am 29, Mai 1891, Vormittags 105 Uhr, im Geri®tsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof Flügel B., parterre, Saal 32.

Verlin, den 12. März 1891.

During, Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 49.

[709913] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Colonen uud Mühleu- befißers Johanu Gerhard Süging zu Borken- wirthe, Kirchspiel Borken, ist am 10. März 1891, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Amtsgerichts-Sekretär Eberling zu Borken ift zum Korkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find vis zum 15, Mai 1891 bei dew Gericht anzumelden. Wahltermin ist auf den 7. April 1891, Vormittags 109 Uhr, Prü- fungstermin auf den 2. Juni 1891, Bormittags 9 Ubr, bestimmt.

Borkeu in Westfalen, den 10. März 1891,

ieß, Gerichtë\{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

[70920] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen von Fohann Joachim Seinrich Stapelfeld Wittwe, Emma, geb. Thier, vor dem Steinthor 76 hierselbft wohnhaft, Inhaberin eines Putzgeschäfts, welcbes sie unter dem Namen Dorotueca Thier betreibt, if der Konkurs eröffnet. Verwalter: Re&tsanwalt Dr. Bulling hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15, Apris 1891 eins{ließliG. Anmeldefrist bis zum 15. April 1891 eins{ließli&. Erste Gläu- bigerversammlung 7. April 1891, Vorm. 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 5, Mai 1891, Vorm. 11 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 12. März 1881,

i _Das Amtsgericht, Abtheilung für Konkurs- und Natlaßsaten. Der Gerichtsschreiber: Stede.

[70852] Konkurseröffnung.

_Veber das Vermögen des Kanfmanns Hein- rih Hoffmann zu Danzig, Altftädtishen Graben Nr. 17/18, jeßt unbekannten Aufenthalts, if am 14. Februar 1891, Vormittags 11# Ubr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Georg Lor- wein von hier, Hundegasse 128. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 1. März 1891. Anmeldefrist bis zum 31. WViârz 1891. Erfte Gläubigerversamm- lung am 11. März 1891, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 42. Prüfungêtermin am 14. April 1891, Vormittags 11 Uhr, daselbst.

Danzig, den 14. Februar 1891. —__ Gric0orieWwSri, Gerichtës{reiber des Königlichen Amtsgeri{ts., XI.

[65782] Koukurs-Eröffuung.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Gregor Suchy aus Flatow if am 19. Februar 1891, Vormittags 9 Ußr, der Konkurs eröffnet. Zum Konkursverwalter is der Iustizrath Knirim in Flatow ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. April 1891. Anmeldefrist bis zum 1. April 1891, Erste Gläubigerversammlung am 18. März 1891, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 10. Prüfungstermin am 11. April 1891, Mittags 12 Uhr daselbst.

Flatow, den 19. Februar 1891,

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Topolew ski, Sekretär.

[70836] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Reftaurateurs Gott- hold Weber zu Görlitz, Dresdenerplaß, Restaurant „Drachenfel8“, wird heute, am 11, März 1891, Vor- mittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Sensal Heinri Hensel hierselb]t wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldungsfrift bis zum 15, April 1891. Gläubigerversammlung den 3. April 1891, Vorm. 11 Uhr. Prüfungs- termin den 27. April 1891, Vorm. 11 Uhr.

Königliches Serie zu Görlis.

E Schmidt. Veröffentliht: Hoffmann, Gerichtsschreiber.

[70893]

Ueber das Vermögen des Möbelhändlers Mathias Caspers zu Köln wurde am 5. März 1891, Vormittags 10 Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Goerrig zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. April 1891. Ablauf der Anmeldefrist am selbigen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 3. April 1891 und allgemeiner Prüfungstermin am 21. April 1891, jedesmal Vormittags 11 Uhr, im Hause Mohrenstraße Nr. 27, Zimmer Nr. 5.

Köln, den 5. März 1891,

Koblhaas, Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerihts. Abtheilung 7.

[70888] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Destillateurs Ephraim Herrmaun, Vordere Vorstadt 23, ift am 10. März 1891, Vorm. 9F Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter ift der Kaufmann Pfeiffer, Sackheimer Kirhenstraße 13. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis zum 30, April 1891. Erste Gläu- bigerversammlung den 28. März 1891, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeibneten Gericht, Zimmer 18. Prüfungstermin den 21. Mai 1891, Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 18. Offener Arrest mit An- ¡eigefrist bis zum 31. März 1891.

Königsberg, den 10. März 1891.

Königliches Amtsgericht. VIl s.

[70881] Konkursverfahren. __ Ueber das Vermögen des Kaufmanns Davidson in Löten ist heute, Nahmittags 5 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Spediteur Paul Ebner in Lößen. Anmeldefrift bis zum 9. Mai 1891. Erste Gläubigerversammlung den 25. März 1891, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin den S. Juni cr., Vormittags 10 Uhr. Offener Arreft mit Anmeldefrist an den Verwalter bis zum 9. Mai 1891. Löten, den 9. März 1891.

Geblhaar,

Gerits\{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

70212] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des in Bretzenheim wohnhaft gewesenen und daselbst verlebten Spe-

zereihändlers «& Frucchtmaklers Sebaftian Regner VI. wurde beute, Vormittag 10 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurgverwalter : Rechts- prakt. Kattaush bier. Anmeldefrist der Konkurs- forderungen bis zum 10. April 1891. Erste Gläu- bigerversamwlung verbunden mit Prüfungstermin Freitag, 24. April l. F., Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 30. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis zum 309, d. M. Mainz, 9. März 1891. Gr. Amtsgericht.

gez, Dr D obleld

Veröffeutliht: Roosen, Hülfs-Gerihtss chreiber.

[71108] Konkur®êvcrfahren.

Ueber das Vermögen der Firma August Orth, Colonial- & Spezereiwaarengeschäft in Mainz und deren alleinigen gleichnamigen Funhabers wurde heute Nac@mittag 5 Uhr das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter Gerichts- vollzieher-Aëpirant Adam Kayser dahier. Anmelde- frist der Konkursforderungen bis zum 12. April l. I. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 30. l. M. Erste Gläubigerversammlung mit Prü- fungstermin Dienftag, den 28. April l. F,., Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 39,

Mainz, 11. März 1891.

Gr. Amtsgericht. ___ dez Dr, SoPfeld. Veröffentliht: Roosen, Hülfsgerihts\chreiber.

[71104] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der verstorbenen Wittwe des Ludwig Kolb, Caroline, geb. Müller, zu Marienberg, ist am 9. März 1891, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Friedri Schlofsfer von Rennerod zum Korkurs- verwalter ernannt worden. Offener Arrest und Anzeigefrift bis zum 31, März 1891. Anmeldefrist bis zum 6. April 1891. Erste Gläubigerversamm- lung und Prüfungétermin den 14. April 1891, Vormittags 97 Uhr.

Marieuverg (Wefterwald), den 9, März 1891,

Simi,

Gerichtssreiber des Königlihen Amtsgeri{ts.

[70900]

Ueber das Vermögen der unter der Firma Grundmann «& Hößler in Meerane bestehenden offenen Sandelsgesellschaft is am 12 März 1891, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Martini in Meerane. Offener Arrest mit Anzeigefrist: bis 6. April 1891. Erfte Gläubigerversammlung am 6. April 1891, Vormittags 710 Uhr. An- meldefrist: bis 20. April 1891. Prüfungstermin : am 30. April 1891, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgeriht Meerane, den 12, März 1891. Neumerkel. Veröffentliht: Weigandt, Gerichtsschreiber.

[70898]

_Das Kgl. Amtsgericht München I., Abtbeilung A. für Civilsachen, hat über das Vermögen des Weinhändlers Michael Schneider hier, St. Annastraße Nr. 4/0, auf elâubigerishen Antrag am 9. März l. Is, Vormittags 104 Ubr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Franfenburger. Offener Arrest erlafsen, Anzeige- frist in dieser RiGtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 31. März 1891 ein- (ließli bestimmt. Wabltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chufses, dann über die in $. 120 und 125 der Konkursordnung bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Donnerftag, 9. April 1891, Vormittags 97 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/IT bestimmt.

München, den 9. März 1891. Der Königl. Gerichts\ch{reiber : (L. S.) Horn, K. Sekretär.

[70915]

K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg.

Gegen den Vierbrauer Paul Lutz hier ist heute, Vorm. 83 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlaffen, die Anmeldefrist auf 4. April 1891 und die Anzeigefrift sowie der Wahl- und Prüfungstermin auf 13. April 1891, Vorm. 9 Uhr, hieher anberaumt worden.

Den 12. März 1891.

Amtsgerichts\chreiber Eisenbar .

[70874] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Anguft Burkhart ¿zu Oels ift am 12. März 1891, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Reinhold Guhbr zu Oels ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 17. April 1891, Zur Ves{lußfafsfung über die Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}es sowie eventl, gemäß $. 120 der Konkursordnung ift Termin auf den 17. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 1. Mai 1891, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht bierselb anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmafse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, ni&ts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in AxspruH nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. April 1891 Anzeige ¡u machen.

Oels, den 12, März 1891.

Gruß, i Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70875] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Hermann Werner zu Oftrowo wird, da der Schuldner den Antrag auf Eröffnung des Verfahrens gestellt, auch seine Zahblungsunfäbigkeit glaubhaft gemaht hat, da ferner eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse vorhanden ift, heute, am 11. März 1891, Nachmittags 5f Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Pawelißzki zu Ostrowo wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 25. April 1891 bei

dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Be-

{lußfaffung üker die Wahl eines anderen Ber- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufes und eintretenden Falls über die in S. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 16. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Rebe auf den 13. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 11 Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkur8mafse gehörige Sahe in Besig baben oder zur Konkursmasse etwas \Huldig find, wird aufgegeben, mchts an den Gemein- s{uldner zu ver2bfolgen oder zu leisten, aub die Berpflihtung auf:rlegt, von dem Besize der Sae und von den Forderungen, für welche Ke aus der SaHe abgesonderte Befriedigung in An- spruG nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 9, April 1891 Anzeige zu machen.

Oftrowo, den 11. März 1891.

: Fus, GeriWtss\Mreiber- des Köninlihen Amtsgerihts.

[70878] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Sattlermeisters und Wagenbauers Guftav Müller in Querfurt ist am _ 11, März 1891, Nachmittags 3 Ubr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Kossinna in Querfurt. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 20. April 1891, Erfte Gläubiger- versammlung: am 11. April 1891, Vormittags 11 Uhr. Prüfungêëtermin: am 4. Mai 1891, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anze'ge- pflicht bis 20. April 1891.

Querfurt, den 12. März 1891.

Oie Scar

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerits. IT.

[71106] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpffafkftors Carl Louis Günther, allcinigen Inhabers der Firma C. F. Günther & Comp., in Meiuersdorf ift heute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Sroeter in Stollberg. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist: 10. April 1891. Gläubiger- versammlung: 14. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: 28. April 1891, Vormittags 10 Uhr.

Stollberg i. Erzgeb., am 11, März 1891. Der Gerichtsschreiber des Königl. Sä{\. Amtsgerichts. Iähn.

[70846] Konkurs-Eröffuung.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Robert Schenkel zu Swinemünde ift beute, den 9. März 1891, Nachmittags 6 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Konsul Edwin Schüß von bier ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest isfft erlassen mit Anzeigefrist bis zum 4, Mai 1891. Anmeldefrist bis zum 4. Mai 1891. Erste Glävbigerversammlung den S. April 1891, Vormittags 103} Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 13. Mai 1891, Vormittags 113 Uhr, vor dem Amtsgericht, Lindenstraße Nr. 14, Zimmer Nr. 4, zu Swinemünde.

Swinemünde, den 9. März 18391,

Î Wiese, GeriGtsshreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[70872]

Ueber den Nachlaß des am 28. Februar 1891 zu Tapian verstorbenen Fleischermeifters Wilhelm Vrandt ift am 10. März 1891, Vormittags 11 Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter der Kaufmann Albert Olck von hier. Anmeldefrist für die Kon- kursforderungen bis zum 6. April 1891. Prüfungs- termin und Gläubigerversammlung den 13. April 1891, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. April 1891.

Tapiau, den 10, März 1891.

——__ QuleriariD,

Gerichts\chriber des Königlichen Amtsgerits,

[70918]

Ueber das Vermögen des Oekonomen August Ferdinand Merkel in Treuen ift heute am 11, März 1891, Nachmittags } 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkarsverwalter: Kauf- mann Karl FriedriÞch Morgner in Treuen. An- meldungstermin bis zum 6, April 1891, Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin deu 15. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Offffener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 1. April 1891.

Königliches Amtégeriht Treuen, am 11. März 1891. Martin, G.:S,

(70870) Bekanntmachung.

Ueber den Natlaß des am 14. Oftober 1890 zu Groß:corbetha verstorbenen Bauunternehmers Friedrich August Laugrock if heute, am 10. März 1891, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffne. Konkursverwalter Kaufmann Otto Francke hierselbst. Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 7. April 1891. Gläubigerversammluna und Prü- fungstermin am 7. April 1891, Vormittags 10 Uhr.

Weißenfels, den 10. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III.

[71105] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schaftenmachers und Lederhändlers Nobert Sauer zu Wies- baden ift am 12. März 1891, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Herr Rehts- anwalt Kellerbof zu Wiesbaden ist zum Konkur3- verwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrift und Anmeldefrist von Konkursforderungen bis zum 10. April 1891. Erste Gläubigerversammlung fowie Prüfungstermin: Montag, den 20. April 1891, Vormittags 9 Uhr.

Wiesbaden, den 12. März 1891.

Stemmler, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. I.

[70839] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Louis Leibiger, in Firma L. Leibiger Jr. in Wolkenstein, if am 10, März 1891, Nachmitt. 55 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Stiebler in Anna- berg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 6, April