1891 / 72 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

a E A E E E E e És E ph 5s C A 2 E in vg Fi s Ie N taa ch

iz 6

(Großherzog) Nr. 116, unter Stellung zur Disp. mit der geseß!. Persion, bei dem Landw. Bez. Meiningen. von Garczynsfki. Pr. Li. vom 1. Hess. Hus. Regt. Nr. 13, unter Stellung zur Diép. mit der geseßl. Pension, bei dem Landw. Bez. Mainz. Bo ck, Hauptm. und Comp. Chef vom 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilbelm I. Nr. 110, unter Stellung zur Di®p., mit der gescßl. Pension, bei dem Landw. Bez. Heidelberg. Koecbly, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 143, unter Stellung zur Disp. mit der gesctzl. Pension, bei dem Landw. Bez. Freiburg i. Br. Prüssen, Hauptm. und Battr. Chef vom 2. Feld-Art. Regt. Nr. 30, unter Stellung zur Diêp, mit der geseßl. Pension, bei dem Landw. Bez. Colmar. Stemmermann, Hauptm. und Comp. Chef vom 3. Bad. Inf. Regt. Nr. 111, unter Stellung zur Disp. mit der geseßl. Pension, bei dem Landw. Bez. Mülhausen i. E. von Mosengeil, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 143, unter Stellung zur Dieép. mit der geseßl. Pension, bei dem Landw. Bez. Molsheim. von Kehbßler, Hauptm. und Comv. Chef vom Inf. Reat. Nr. 132, unter Stellung zurDisp.mit der gesetl. Pension,bei demLandw Bez. Diedenbofen. Fleischer, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 137, untcr Stellung zur Diép. mit der gaeseßl. Penfion, bei dem Landw. Bezirk Met. von Normann, Prem. Lt. vom Iyrf. Regt. von der Marwiy (8. Pomm.) Nr. 61, unter Stellung zur Disp. mit der aeseßl. Pension, bei dem Landw. Bezirk Schlawe. Runge, Major zur Disép., zuleßt Hauptm. ron der 2. Ing. Insp., bei dem Landw. Bez. Stolp.

Thiele, Hoavptm. und Comp. Cbef vom Gren. Regt. König Friedri II. (3. Oftpreuß.) Nr. 4, zur Wahrnebmung der Gescäfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Löten. Herzer, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren. Regt. König Friedri I1. (3. Oftpreuß.) Nr. 4, unter Aggregirung bei dem Regt., zur Wahrnehmung der Ge- schâfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Allenstein, von Zakrzewski, Rittm. und Comp. Cbef vom Nieders{le\. Train- Bat. Nr. 5, unter Verseßung in das Rhein. Train-Bat. Nr. 8, zur Wahrnehmung der Geschäfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Tilsit, von Linstow, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Reat Herzog Ferdizxand von BraunsGweig (8. Weftfäl.) Nr. 57, zur Wahrnehmung der Geschäfte eines BVezirksoffiziers bei dem Landw. Bez. Teltow, Steuer, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Graf Kir@bach (1. Nieders{chl ) Nr. 46, zur Wahrnehmung der Ge- \chäâfte eines Bezirksoffiziers bei dem Landw. Bezirk Oftrowo, Delrihs, Hauptm. und Comp. Chef vom 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, zur Wabrnebmung der Geschäfte eincs Bezirksoffiziers bei dem Landw Bezirk Kreuznach, kommandirt. von Stasziewsfk i, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Allenstein, in gleiher Eigeni@aft zum Landw. Bezirk Königsberg, Prot, Major z. D. und LVejirksoffizier bei dcm Landw. Bezirk Dramburg, in gleicer Gigenscbaft zum Landw. Bezirk Gnesen, von Marquardt, Major z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Beuiben, in gleiher Eigerschaft zum Landw. Bezirk Kreuzburg, von Fischer, Hauptm. z, D. und Bezirkéoffizier bei dem Landw. Bezirk Hannover, in gleiher Eigenscaft zum Landw. Bezirk Gera, von Goécdziewsfki, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Vezirk Gera, in gleiher Eigenschaft zum Landw. Bezir Hannover, Naumann, Major z. D. und Vezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Mül- E i. E., in gleicher Eigerschaft zum Landw. Bezirk Stockach, versetzt.

Lehmann, Sec. Lt. vom Gren. Regt, König Friedrich IIl. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, zum Pr. Lt., Frhr. von Keyfserlingk, Pr. Lt. vom 2, Naffau. Inf. Regt. Nr. 88, zum Hauptm. und Comv. Chef, Hildenbrand, Sek. L. von demselben Regt., zum Pr. Lt.,, befördert. Sommer, Hauptm. à la suite des Inf. Neots. von Boyen (5. Oftpreuß.) Nr. 41, unter Entbindung von dem Kcmmnando als Adjutant bei der 8. Inf. Brig., als Comp. Chef in das Inf. Regt. Graf Kirchbach (1. Nieders{le\.) Nr. 46 verseßt, Sommerfeld, Pr. Lt. vcm Gren. Regt. Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, als Adjutant zur 8. Inf. Brig. kommandirt. von Grevenitß, Sec. Lt. von demselben Receagt., zum Pr. Lt. befördert. Homann, Pr. Lt. vom 4. Magde- burgishen Inf. Regt. Nr. 67, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 131 verjeßt. Ludewig, Pr. Lt. vom 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, unter vorläufiger Belafsung in seinem Kommando als Adjutant bei dem Gouvernement von Met, zum überzähl. Hauptm. befördert. Arent, Hauptm. vom úInf. Regt. Graf S@werin (3. Pomm.) Nr. 14, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 15. Inf. Brig., als Comp. Chef in das Füs. Regt. von Steinmetz (Westfäl) Nr. 37 verseßt. Freiherr von Nauendorf, Pr. Lt. vom 5. Westfäl. Inf. Regt. Ne. 53, als Adjutant zur 15. Inf. Brig. kommandirt. Licht, Pr. Lt. aggreg. dem 5. Westf. Inf. Regt. Nr. 53, unter Beförderung zum überzähl, Hauptm., in das Regt. einrangirt. BacmeisterII, Sec. Lt, von dems. Regt., z. überzähl. Pr. Lt. befördert. Menz el, Hauptm. vcm 3. Pos. Inf. Regt. Nr. 58, zum Cowp. Chef ernannt. Heyn, Sec. Lt. von demselben Regt, Schroeter, Scc. Lt. vom 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, zu Pr. Lts. von Koschitzky, Prem. Lt. vom Gren. Regt. König Wilhelm T (2. Westpreuß.) Nr. 7, zum Hauptm. und Comp. Chef, v on Hackewit, Sec. Lt. von demselben Regt., kommandirt a1s Comp. Offizier bei der Unter- offizier-Schule in Marienwerder, zum Pr. Lt. Weidcke, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, zum überzähl. Pr. Li., Ko sa, Pr. Lt. vom Inf. Reat. Frhr. von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, zum Hauptm. und Comp. Chef. Windedcker, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt, von Baeckmann, Pr. Lt. vom Inf. Reat. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13 zum Havptm. und Comp. Chef, von Ernst, Sec. Lt. von demselben Regt., zem Pr. Lt, Ritter, Pr. Lt. rom 4. Teüring. Inf. Regt: Nr. 72, zum Hauptm. und Comv. Chef, bcföcdert. von Buek, Pr. Lt. à la suite des 2. Naffau. Inf. Regts, Nr. 88, unter Ent- bindurg von dem Kommando als Adjutant bei der 49. Inf. Brig. (1. Großberzogl. Heff) und unter Beförderung zum Hauptmann und Cowpagnie - Chef, in das Regiment einrangirt. von Gerlach, Pr. Lt, vom Leib-Gren. Regt. König Friedrich Wilbelm 111. (1, Brandenburg.) Ne. 8, als Adjutant zur 49. Inf. Brig. (1. Großberzogl. Hess.) kommandirt. von Tresckow I., Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt. befördert. Clößner, Hauvtm. vom 2. Großberzogl. Hess. Inf. Regt. ( Großherzog ) Nr. 116, zum Comp. Chef ernannt. Brack, Sec. Lt. von dem- seiben Regt., zum Pr. Lt., von Olszewski, Pr. Lk. vom 2. Bad. Gren. Reat. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, zum Hauptm. und Comp. Cbef, befördert. Frhr. von Butler, Pr. Lt. vom 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 143 versetzt. von Siber, Sec. Lt. vom 7. Bad. Inf. Regt Nr. 142, zum Pr. Lt. befördert. Neff, Pr. Lt. vom Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, uater Beförde- rung ¿zum Hauptm. und Comp. Cbef, in das 3. Bad. Inf. Regt. Nr. 111 verfezt. Leyde, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 143, zum überzäßl. Pr. Lt. beföcdert. Nöhring, Hauptm. rom Inf. Regt. Nr. 132, zum Comp. Chef ernannt. Weyrach, Sec. Lt. von demselben Regiment, zum Premier-Lieutenant befördert, Levin, Hauptm. à la suite des Füs. Regts. Graf Roon (Oftpreuß) Nr. 33 und Comp. Führer bei der Unteroff. Vorschule in Neu-Breisa, als Comv. Chef in das Inf. Regt. Ir. 137, von ODergen, Pr. Lt. à la snite des Füs. Regts. Prinz Heinri von Preuken (Brandenburg.) Ir. 35 vnd Comp. Führer bei der Unteroff. Borschule des Militär-Knaben-Erziehungsinfstituts zu Annaëurg, unter Beförderung zum Hauptm. und Belassung à la suite des genaznten Regts, als Comp. Führer zur Unteroff. Vorschule in Neu-Breisach, versegt. von Borries, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, zum überzähl. Hauptm. be- fördert. Keßler, Pr. Lt. vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65 und kommandirt zur Dienstleistung bei dem Militär-Knaben-Erziehungs- institut u Annaburg, unter Stellung à la suite des Regts., in das Verbältniß als Komp. Führer bei der Unteroff. Vorschule des genannten Instituts übergetreten. Winckel, Sec. Li. vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, Goltz, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 137, Schmid von Schwar-

zenborn, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Königin (Schle8wig-Holstein.) Nr. 86, zu úüberzäél. Hauptleuten, Wegner II., Sec. Lt. vom Inf. Regt. ron der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, zum Pr. Lt, befördert. von Müller, Hauptm. vom Gren. Regt. König Fried- rih I]. (3. Oftpreuß.) Nr. 4, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 21. Inf. Brig., zum Comp. Chef ernannt. von Gureßky-Cornißtz, Pr. Lt. vom Großherzogl. Mecklenburg. Gren. Regt. Nr. 89, als Adjutant zur 21. Inf. Brig. kommandirt, Beamishb-Bernard, Pr. Lt. vom Maadebura. Train-Bat. Nr. 4, unter Beförderung zum Rittm. und Comp. Chef, in das Niederschles. Train-Bat. Nr. 5 verseßt. Lorenz, Sec. Lt. vom Magdeburg. Train-Bat. Nr. 4, zum Pr. Lt. befördert.

Gebhardt, Pr. Lt. vom 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58, von Garnier, Pr. Lt. vom 4. Nieders{le\. Inf. Regt. Nr. 51, Bock von Wülfingen, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Herwarth von Bitten- feld (1. Weftf.) Nr. 13, kommandirt zur Dienstleistung bei den Gewebr- und Munitionéfabriken, vom 1. April d. Is. ab zur ständigen Dienstleistung bei den gedachten Fabriken kommandirt. Nelke, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, und Wilhelmi, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Graf Dönhoff (7, Oftpreuß.) Nr. 44, deren Kom- mando zur Dierftleistung bei den Gewebhr- und Munitionsfabriken auf ein Jahr verlängert. Knopff, Pr. Lt. vom 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, und Hausburg, Pr. Lt. vom 3. Bad. Inf. Regt. Nr. 111, unter Verseßung in das 4. Magdeburg. Inf. Regt. Ne. 67, von dem Kommando zur Dienstleistung bei den Eewehr- und Mumnitionsfabriken, Opitß, Pr. Lt vom Inf Regt. Nr. 137, Lamprecht, Pr. Lt. vom 2. Hef}. Inf. Regt. Nr. 82, Frhr. von Eelking, Pr. Lt. vom Gren. Regt. König Friedri I. (4. Oftpreuß.) Nr. 5, und Müller, Sek. Lt. vom 3. Niedersbles. Inf. Regt. Nr. 50, von dem Kommando zur Dienstleistung bei den Gewehr- und Munitiorsfabriken, mit Ende März d. J. entbunden.

Kadetten-Vertheilung 1891.

1. Garde-Regt. z. F. P. U. Frbr. v. Wilczeck, P. U. v. Wih- mann als Sec. Lts. 2, Garde-Regt. z. F. P. U. v. Dresow als Sec. Lt. - Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1 Kad. v. Weise I, Kad. Frbr. v. Bothmer I. als char. Port. Fäbnr. Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2 Kad. v. Caprivi, Kad. v. Ziegler I. als Gar. Port. Fäbnr. Garde-Füs. Regt. P. U v. Lessel als Sec. Lt. 3. Garde-Reat. z. F. P. U. v. Fabeck als Sec. Lt. 4. Garde-Regt. z. F. P. U. v. Namm als Sec. Lt., Kad. v. Burgsdorff I. als har. Port. Fähnr. 3. Garde-Gren. Regt. Königin Elisabeth P. U. v. Saucken als Sec. Lk. Königin Augusta Garde-Gren. Regt. Nr. 4 P. U -v. Eschwege I. als Sec. Lt. Garde-Jäger-Bat. Kad. v. Alvensleben als char. Port. Fähnr. Garde-Schüßzen-Bat. Gefr. v. Oerßen als (ar. Port. Fähnr. Gren. Regt. König Friedrih 111. (1. Oftpreuß ) Nr. 1 P. U. v Woisky als Sec. Lt.,, Kad. v. d. Knesebeck als car. Port. Fähnr. Gren. Reat. Graf Kleist von Nollendorf (1. Weft- preuß.) Nr. 6 Gefr. v. Dobschütß T, Kad. Pachur als char. Port. Fähr. Colberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9 Kad. v. Zollikofer-Altenktlingen als char. Port. Fäbnr. Gren. Regt. König Friedrih Wilkelm Ik. (1. S6lef.) Nr. 10 Kad. v. Lübbers I., Kad. Patermann als char. Port. Fäbnr. Gren. Reat. Kronprinz Fricdrih Wilbelm (2. S&lef.) Nr. 11 P. U. Frhr. v. Bock I. als Sec. Lt. Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Weftfäl.) Nr. 13 Kad. Edler v. Rofenthal als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Prinz Friedrih der Niederlande (2. Weftfäl.) Nr. 15 P. U. v. Westrell als Sec. Lt., Kad. v. Hirsch{feld IL als har. Port. Fähnr. Inf. Regt. Freiberr von Sparr (3. West- fäl.) Nr. 16 Kad. Velde, Kad. Krusemarck als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Wefifäl.) Nr. 17 P. U. Pratsch als Sec. Lt., Kad. Brinckmann I. als car. Port. Fäbnr. Inf. Regt. von Borcke (4. Pomm.) Nr. 21 P. U. v. Teich- mann u. Logischen I. als Sec. Lt. Inf. Regt. Keith (1. Ober- \{le\.) Nr. 22 Kad. Grosser als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Großberzoa Friedrich Franz II. von Mecklenburg-S@werin (4. Bran- denbura.) Nr. 24 Kad. Endell als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Fürst Leopold von Anhalt-Defsau (1. Magdeburg.) Nr. 26 P. U. v. Seelhorst als Sec. Lt. Inf. Reat. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Maadeburg.) Nr. 27 Kad. v. d. Schu- lenburg I. als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28 P: U: v. Altrock 1. als See. L Kad: Rintelen I. als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29 Kad. Lobeck als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30 P. U. Gebhard als Sec. Lt., Kad. Dallmer I. als char. Port. Fähnr. 1. Thüring. Inf. Regt. Nr. 31 Kad. Frhr. v. Bodels{bwingh, Kad. v. Zech als char. Port. Fähnr. 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32 P. U. v. Aschoff als Second-Lieutenant. Füsilier-Regiment Graf Rooa (Ostpreußishes) Nr. 33 P. U. Madck als Sec. Lt. Füs. Regt. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenb.) Nr. 35 Kad, Zimmermann, Kad. Frhr. v. Puttkamer II. als char. Port. Fähnrs. Magdeb. Füs. Regt. Nr. 36 Kad. Madlung I. als char. Port. Fähnr. Füs. Regt. von Steinmeß (Westfäl.) Nr. 37 Kad. Marth als car. Port. Fähnr. Schles. Füs. Regt. Nr. 38 Gefr. Stetter als char. Port. Fäbnr. Niederrhein. Füs. Reat. Nr. 39 P. U. Sommerlatte als Sec. Lt., Kad. von Tsc&irnhaus Il. als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Boyen (5. Oftpreuß ) Nr. 41 Kad. Tepler als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42 P. U, Haeseler als Sic. Lt. Inf. Regr. Graf Dönboff (7. Oftpreuß.) Nr. 44 Kad. Daniels als har. Port. Fähnr. 8. Ostpreuß Inf. Regt. Nr. 45 Kad, v. Negelein als (ar. Po:t. Fäbnr. 2. Nieder- \chle\. Inf. Regt. Nr. 47 P. U. v. Poncet 11, als Sec. Lt., Kad. Kleinmichel als char. Port. Fäßnr. 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49 Gefr. Blumen satb, Kad. Neubauer als char. Poit. Fähnrs. 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 590 P. U. Schu als Sec. Lt, Kad. Mellin als car. Port. Fähnr. 6. Brandenburg. Inf. Regt, Nr. 52 Gefr. v. Stangen als har. Port. Fähnr. 5. Wesifäl. Inf. Reat. Nr. 53 P. U. v. Petery, P. U. Beseler als Sec Lts. Inf. Regt. von der Gcly (7. Pomm.) Nr. 54 P. U. Hepner I. als Sec. Lt., Kad v. Collani I. als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. Vogel von Falckenstein (7. Westfäl.) Nr, 56 P. U. Boetticher Iÿ. als Sec. Lt, Kad, Krückeberg als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57 Kad. Schneyder als car. Port. Fähnr. 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58 Kad. Molière 11. als char. Port. Fähnr Inf. Regt. Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59 Kad. Oßwald, Kad. Bluhm als char. Port. Fähnrs, Juf, Regt. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60 Gefr. v. Glis- czinski ais car. Port, Fähnr. —- 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62 P. U. Buchholz ais Sec, Lt. —* Iof. Regt. Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64 P. U. v. Drigalski IL. als Sec. Lt. 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66 Kad. v, Madai als ar. Port. Fähnr. 4. Magdebura Inf. Regt. Nr. 67 Gefr. roe I, Gefr. Haedidce als car. Port. Fähnrs. 6. Rhein. Inf. Regt. Nr. 68 Kad. Neuendorff als ch1r. Port. Fähnr. 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69 Kad. v. Heemskerck, Kad. Fiedler I, als char. Port. Fähnrs. 8. Rbein. Inf. Regt. Ne. 70 Gefr, Muendcke, Kad. Krause I als char. Port. Fähnrs. 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74 Kad. Stechern als char. Port. Fähnr. 1. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 75 P. U. Stern als Sec. Lt. 2. Hannov. Inf. Regt. Rr. 77 Kad. Schwencke, Kad. Frhr. von Cramer IlII. als war. Port. Fähnrs. Füs. Regt. von Gersdorff (Hefs.) Nr. 80 P. U. v. Loßberg als Sec. Lt., Kad. v. Freyhold als char. Port. Fähnr. 1. Hess. Inf. Regt. Nr. 81 P. U. Frhr. v, Wedekind als Sec. Lt., Kad. Laupreht als char. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Wittich (3. Hes.) Nr. 83 Gefr. v. Zülow als car. Port. Fähnr. Inf. Regt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84 Kad. Brockelmann als car. Port. Fähnr. Füs. Regt. Königin (Schleswig-eHolftein.) Nr. 86 P. U. v. Ribbeck als Sec. Lt., Gefr.

v. Diebitsch{ als char. Port. Fähnr. 2. Naffau. Inf. Regt. Nr. 88 Kad. Koeppen als char. Port. Fähnr. Großberzogl. Mecklenburg. Gren. Regt. Nr. 89 Kad. Frbr. v. Swleinig Il. als char. Port. Fähnr. Großherzogl. Mecklenburg. Füs. Regt. Nc. 90 L: U. v. Meding I. als Sec. Lt., Kad. v. Bülow I. als car. Port.

ähnr., Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91 P. U. v. Willi als Sec. Lt. Braunshweig. Inf. Regt. Nr. 92 Kad. Frhr. v. Wangenheim Il. als arakt. Port. Fähnr. Anbalt. Inf. Nr. 93 Kad. von Koseritß, Kad. v. Schoeler als charakt. Port. Fähnr. 5. Thüringis&es Inf. Regt. Nr. 94 (Großberzog von Sawsen) P. U. v. Bosse als Sec. Lt. 6. Thüring. Inf. Regt. Nr. 25 Kad. Blomeyer als charakt. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 97 P. U. Bayer als Sec. Li, Kad. Schmidt I. als charakt. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 98 Gefr. Lambeck, Kad. v. Ekensteen als charaft. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 99 P. U. Hübner als Sec. Lt., Kad. v. Wickede als carakt. Port. Fähnr. 1. Bad. Leib-Gren. Reat. Nr. 109 P. U. v. Wodtke als Sec. Lt. 4. Bad. Inf Regt. Prinz Wilbelm Nr. 112 P. U. Scbultz Il. als Sec. Lt. 5, Bad. Inf. Regt. Nr. 113 Kad. v. Pritelwiß als Port. Fäbnr. 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedrich IITl. Nr. 114 Kad. E ert, Kad. Pirner I. als ckarakt. Port. Fäbnr. 3. Groß- berzoalid Hess. Inf. Regt. (Leib-Reat.) Nr. 117 Kad. Ublenhaut als charokt. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 128 Gefr. Gamradt, Kad. Borcherdt als ckarakt. Port. Fähnr. Inf. Reg. Nr. 129 Kad. Hellboff als ch{araft. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 130 Kad. v. Borcke I. Kad. Behm als charakt. Port. Fährr. Inf. Reat. Nr. 131 P. U. Woldeck v. Arneburg, P. U. Siebr als Sec. Lt., Kad. v. Einem als char. Port. Fähnr. Inf. Rat. Nr. 132 Kad. Herber II, Kad. Herber I. als harakt. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 135 P. U. Wagner I. als Sec. Lt. Inf. Regt. Nr. 136 P. U. Hevdenreich als Sec. Lt, Kad. Bergemann als Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 137 P. U. Rotbenbücher als Sec. Lt., Gefr. Frhr. v. Steinaecker T als Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 138 Gefr. Hiepe, Kad. Shönebeck als Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 140 P. U. Wenzel IL, P. U. Henz I. als Sec. Lt., Kad. Frhr. v. Linstow I. als Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 141 Kad. Barraud, Kad. Semerák als Port. Fähnr. 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142 P, U. v. Puttkamer I. als Sec. Lt., Kad v. Platen I. als charakr. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 143 P. U. v. Zingler I., P. U. v. Not als Sec. Lt., Gefr. Meier 11. Kad. v. Livonius als charakt. Port. Fähnr. Inf. Rest. Nr. 144 P. U. Grüneberg als Sec. L., Gefr. Uhlig, Kad. Mever IV. als charakt. Port. Fähnr. Inf. Regt. Nr. 145 Kad. Roosen, Kad. v. Boeltzig, Kad. v. Tschirnhaus I, Kad. Schulz V. als charakt. Port Fähnr. Jäger-Bat. Graf York von Wartenburg (Oftpreuß.) Nr. 1 P. U. v. d. Groeben als Sec. Lt. Pomm. Jäger-Bat. Nr. 2 Kad. v. Bor als charaft. Port. Fähnr. 2. Swles. Jäger-Bat. Nr. 6 Kad. Baurmeifster als caraft. Port. Fähnr. Hannov. Jäger-Bat. Nr. 10 P. U. Lind- vaintner als Sec. Lt.,, Kad. Lewandowski als charakt. Port. Fäbnr. GrofberzoaliG Meckienburg. Jäger-Bat. Nr. 14 Kad. v. Cleve als chcharaft. Port. Fähnr. 1. Garde-Ulan. Regt. Kad. Girodz v. Gaudi als carakt. Port. Fähnr. 3. Garde- Ulan. Reat. Kad. Frhr. v. Richthofen als harakt. Port. Fähnr. Leib - Kürassier - Regiment Großer Kurfürst (Séles.) Nr 1 P. U. Freiherr von Elverfeld I. ais Sec. Lt. Kür. Regt. Königin (Pomm.) Nr. 2 P. U. v. Lettow-Vorbeck I. als Sec. Lt. Kür. Regt. Herzog Friedrich Eugen von Württem- berg (Westpreuß ) Nr. 5 Kad. Hugo I. als har. Port. Fähnr. Kür. Regt. von Seydliß (Magdeburg ) Nr. 7 Kad. v. Zastrow I. als @ar. Port. Fähnr. Kür. Reat. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8 Kad. Mathbaus als ar. Port Fähnr. Drag. Regt. Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3 Kad. Frbr. v Lüttwiß als car. Port. Fähnr. Magdeburg. Drag. Regt. Nr. 6 P. U. Lohde als Sec. L. 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9 Kad. Murray als car. Port. Fähur. Drag: Regt. von Wedell (Pomm.) Nr. 11 Gefr. Scharffenorth als char. Port. Fähnr. Swleswig-Hoilstein. Drag. Regt. Nr. 13 Kad. Jaeger als char. Port. Fähnr. Kur- märk. Drag. Regt. Nr. 14 Gefr. Frhr. v. Esebeck als char. Port. Fähnr. 2. Hannov. Lrag. Regt. Nr. 16 P. U. Schaumann als Sec. Lt. 3 Bad. Drag. Negt. Prinz Karl Nr. 22 Kad. Ihmsen T. als har. Port. Fähnr. 1. Leib-Huf. Regt. Nr. 1 Kad. v. Vogel als char. Port. Fähnr. 2. Leib-Hus. Regt. Kaiserin Nr. 2 Kad. v Rissel- mann als car. Port. Fähar. Hus. Regt. von Sill (1. S&les.) Nr. 4 P. U. v. Freyburg als Sec. Lt. Hus. Regt. FürsWlüer von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 Kad. Rogalla v. Bieberstein als car. Port. Fähnr. 2. Rhein. Hus. Reat. Nr. 9 P. U. Ewald I. als Sec. Lt. Hannov. Hus. Regt. Nr. 15 Gefr. v. BehrI. als har. Port. Fähnr. Ulan. Regt. von Kaßler (S@lef.) Nr. 2 Gefr. Frhr. v. Willisen als char. Port. Fähnr. Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5 P. U. v. Papen als Sec. Lt. 2. Brandenburg. Ulan. Regt. Nr. 11 P. U, Auer v. Herrenkirchen als Sec. Lt. Swleêswig-Holstein. Ulan. Regt. Nr. 15 Kad. Cantacuzeno als char. Port. Fähnr. Ulan. Regt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16 Kad. Dierke als char. Port. Fähnr. 1. Garde-Feld-Art. Regt. P. U. v. Saint Paul Il. als außeretatsm. Sec. Lt., Kad. v. Dresfky II. als char. Port. Fäbnr. 2. Garde-Feld-Art. Regt. P. U. v. Ohneforge als außeretatsm. Sec. Lt. Feld-Act. Regt. Prinz August von Preußen (Oftpreuß.) Nr. 1 Kad. v. Suchten als char. Port. Fähnr. 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2 P. U. Pohl als außeretatsm. Sec. Lt. Feld-Art. Reat. General-Felidzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3 Kad. Fromme Il. als char. Port. Fähnr. Magdeburg. Feld-Art, Regt. Nr. 4 P. U. Graf v. Herzberg I. als außeretatèm. Sec. Lt. Feld-Art. Regt. v. Podbielski (Nieder- \ch{les.) Nr. 5 Kad. Schwerdtfeger I. als char. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. von Peucker (S{hles.) Nr. 6 P. U. Kahle als außeretatêm. Sec. Lt. 1. Westfäl. Feld-Art. Regt. Nr. 7 Kad. y. Pilgrim II, Kad. v. Rosenberg II. als char. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. von Holtendorff (1. Rhein) Nr. 8 P. U. Wulff als außeretatêm. Sec. Lt. Sghleëwig. Feld-Art. Regt. Ir, 9 Kad. v. Boetticher I. als har. Port. Fähnr. Hess. Feld Art. Regt. Nr. 11 P. U. Lanz als außeretatsmäß. Sec. Lt. 1. Bad. Feld- Art. Regt. Nr. 14 Kad. Frhr. Göler v. Ravensburg als char. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. Nr. 15 P, U. Thilenius als außerectatêm. Sec. Lt, Westpreuß. Feld-Art. Reg. Nr. 16 Gefr. Schiller I. als car. Port. Fähnr. 2. Fa, Feld-Art. Regt. Nr. 17 Kad. v. Wedell IL, Kad. v. Herrfahrdt als har. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18 P. U. v. Kobylins ki als außeretatsmäß. Sec. Lt. Posen. Feld-Art. Regt. Nr. 20 P. U. Sulz 111. als außeretatsm. Sec. Lt. &eld-Art. Regt. von Clausewiß (Oberschles.) Nr. 21 Kad. v. Rudno- Rudzinski I, als char. Port. Fähnr. 2. Weitfäl. Feld-Art. Regt. Nr. 22 Kad. v. Brandenstein I. als char. Port. Fähnr. Holstein. Feld-Art. Regt. Nr. 24 P. U, Baron v. le Fort als außerctatsm. Sec, Lt. 2. Hannov, Feld-Art. Regt. Nr. 26 P. U. Hardt als außeretatsm. Sec. Lt. 2, Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30 P. U. Holthey I. als außeretatsm. Sec, Lt. Feld-Art. Regt. Nr. 31 P. U. v. Temps ky als außeretatsm. Sec. Lt, Feld-Art. Regt. Nr. 33 P. U. Heß als außeretatsm Sec Lt. Gefr. v. Liebermann als har. Port. Fähnr. Felt-Art. Regt. Nr. 34 Gefr. v. Hake als har. Port. Fähnr. Feld-Art. Regt. Nr, 35 Kad. Kreß als car. Port. Fähnr. Feld-Art. Reat. Nr. 36 Kad. Swliewen, Kad. Caesar als char. Port, Fähnr. Garde-Fuß-Art. Regt. Kad. Frhr. v. Puttkamer V. als har. Port. Fähnr. Bad. Fuß- Art. Bat. Nr. 14 Kad, Richter Iv. als char. Port. Fähnr. Pion. Bat. von Rau (Brandenburg ) Nr. 3 Kad. Hartmann Il. als char. Port. Fähnr. Pion. Bat. Nr. 17 Kad. Wenzel I, ais char. Port. Fähnr,

Berlin, den 22. März 1891, Wilhelm.

Zweite Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 02:

- ppe

Berlin, Dienstag, den 24. März

Deutsches Neid.

Die Betriebsergebnisse der Rübenzuckerfabriken, Zudkerraffinerieèn und Melasse-Entzuckerungsanstalten des deutschen Zollgebiets

im Monat Februar bezw. in der Zeit vom 1. August 1890 bis 28. Februar 1891.

nen m

I Verwendete Zu(ckerstoffe.

A II. roduzirte Zudcker.

Zeitabschnitt, Ä

auf welchen Ver- arbeitete Rüben.

die Betriebsergebnisse fih bezieher

B, Verarbeitete Melafse. !)

(ei C. E

eingeworfener oder zum. .| .-

Decken verwendeter) A. Rohzucker. / Zudcker. B. Raf-

Hiervon (Sp. 3) wurden entzuckert mittelst | | | |

| der |

der | Elution der | Me 4 | |Substitu-| Aus- [Strontiar|

tion.

| î L he | j l | | | Osmose. | und

| Füllung. seidung. | verfahren, |

scheidung. E

100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100

| anderer ‘| {ließli Fabriken | Verfahren. | Nach- Fâüll-

f

l , aa Seèinhe: | Nat- finirter 2 T | d. h. von | Raf- Erstes | produkte | und anderen | finirter unh vom

und ; : bezogene | Konsum- zweites | dritten

zucker. | Produkt. | Produkt zuer.

Konsum- der

produkte.

kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg | 100 kg

D 6. 8 9.

10. 11. 12. 13, 14. 15,

masse, | ab. |

am Monat Februar 1891 . . N M fe

Dazu in den betreffenden Vormonaten

Betriebsergebnisse der :

1) Rübenzudckerfabriken.?)

216 670| 132794| 44641 7743| 31 492| = 1143 450| 109215| 649019 65 671) 303 642 15 71s

1.78 219 1881 25 304] 555 632 41196] 184329 187| 685 942 16 977| 116 287/10 859 593| 162 598| 1 226 403

Zusammen in der Zeit vom 1. August 1890 bis BS GENINAT I O fee Fn demselben Zeitraum des Vorjahres .

Im Monat Fébruar 1891

106 147 574 4) 98 024 725

j | | | 1360120 242009| 693 6680| 73414| 335 134 15716 1190698| 181 093| 628 920 52653| 305 410| 22515

2) Zuckerraffinerien.3) 8 685 2 087! _— | A 6 598 ——

187] 864 161 18 858 141 591/111 415 225/ 203 794] 1 410 732 107] 797 279 23313) 1834543110 925 5902| 167 433] 1 277 029

13 402| 487 830

581898) | 28 91| 5 101 220| 2 499 419

2 913 211)

Dazu in den betreffenden Vormonaten Zusammen in der Zeit vom 1. August 1890 bis

E L N e s Sn demselben Zeitraum des Vorjahres

Im Mont E S ee Dazu in den bitreffenden Vormonaten . .. .,

H A —= | O | O 16A | L SOBTIi 176981 L O 3) Melasse-Entzuckerungs8anstalten.

93 040! 3017| | 87798]

S848 20637) 490

3 495 109! 114 622] 2 987 249 2 833 758 O 99 8201 2 302 686

15 153| | : | 16060 36 828 94 177 22 (26 | 105 389| 231022

Zusammen in der Zeit vom 1. August 1890 bis S E a io In demselben Zeitraum des Vorjahres .

Im Monat Februar 1831 . ., C. 2216 360 103 931 214

Dazu in den betreffenden Vormonaten . .

| | | j | 677238) 2364 | | | 637499 u |— |= L CUN

4) Zudckerfabriken überhaupt (1 bis 3). 318 3895| 137898] 44641| 7743| 38090| 87 7658|

1778893| 144139 649019| 65671| 340600 565457 14007] 3693330 16998| 147178110 859 593 369 207

109 330 i | 121449/ 267 850 96 607 | 2 | 113200] 246 150

775 270| D005 632) 70658

Zusammen in der Zeit vom 1. August 1890 bis 08 Mera Io C è E O Ae In demselben Zeitraum des Vorjahres .

106 147 574 4) 98 024 729

1) Unter Melasse sind die Abläufe aller Art einshließlich derjenigen vom ersten und zweiten Produkt verstanden. 2) Das find sämmtliche Fabriken, in welhen Rüben auf Rohzucker oder Konsumzucker verarbeitet werden, sei es ohne ode

| | | 2097 288| 282 037| 693 600 73 414 378 690| 653 215 16 272| 4468 600| 18 879 177 730/11 415 225) 439 865

1870118| 230103| 628 920 53 166| 8305 410| 649 369|

|

3 150] 3 727 644| 23313| 163 181110 925 502| 380 453

r mit Melasse-Entzuckerung, ohne oder mit Einwurf von Zucker.

3) Ausf@ließlih der die Herstellung raffinirter Zucker beireibenden Rübenzuckerfabriken und selbständigen Melasse-Entzuckerungsanstalten. 4) Die Abweichung von der vorjährigen Uebersicht beruht auf nahträglih eingegangenen Berichtigungen,

Berlin, im März 1891.

Pariamertarische Itachrichteun.

Die Wahlprüfungs-Kommission des Reichs- tages beantragt, die Wahl des Abg. Freiherrn von Münch im 8. Wahlkreise des Königreihs Württemberg für gültig ju erflären, dagegen die Beschlußfassung über die Gültig-

eit der Wahl des Abg. von Colmar-Meyenburg im 1. Wahlkreise des Regierungsbezirks Bromberg bis zum Ein- gang weiterer Ermittelungen auszuseßen; Marg

E Na der definitiven Feststellung des Reichshausbhalts-Gtats für 1891/92 ftelen sich die Matrikularbeiträge auf 314 557 975 (12385 548 A mehr als im laufenden Etatsjahr). Hiervon entfallen auf Preußen 183414069 (+6 889912 4), Bayern 41402350 (4+ 1737 683 A), Sacbsen 20603841 M (+ 774186), Württemberg 15334099 4 (+ 765640 M), Baden 11565507 d (+ 562179 M), Hessen 6196151 M4 232932 Æ), Medlerburg - Schwerin 3725164 (+ 139 934 M4), Sachsen-Weimar 2033377 M (+ 76384 #), Medcklenburg-Streliy 637132 A (+4 23933 4), ODiden- burg 2212001 Æ (+ 53093 Æ), Braunschweig 2412311 4 (+ 90619 M), Sahsen-Meiningen 1391767 M (52281 S), Sachsen-Altenburg 1045750 M (+ 39283 4), Sathsen- Coburg und Gotha 1287784 Æ (+ 48378 Æ), Anhalt 1607 330 A (+ 60378 #), Schwarzburg-Sondershausen 476735 Æ (+ 17911 Æ, Schwarzburg - Rudolstadt 542 991 M (+4 20 327 A), Waldedck 366429 AMA (+ 13764 M), Reuß älterer Linie 362082 Æ (+4 13603 4), Reuß jün- gerer Linie 716324 Æ (+ 26909 Æ), SHaumburg-Lippe 240962 M (+ 9048 M), Slippe 798025 M (+4 29 979 M), Lübeck 438209 Æ (4+ 16460 MÆ), Bremen 1072746 M (+ 40298 A), Hamburg 3359018 (+ 126183 #), Elsaß- Lothringen 11315821 4 (+ 494183 #).

Dem Herrenhause ist der Entœurf einer Wegeordnung für die Ptovinz Sachsen zugegangen. In den §8. 1 bis 14 werden, wie in der Begründeng ausgeführt wird, in wesentlicher Vebereinstimmung mit dem bestehenden Rechte und den früheren Vor- \chlägen die Srundbegrifse der öôffentliden Wege, der Wegebaulafst, ihres Inhalts urd Umfangs, der Nußung von den Metlen Wegen vpnd des Geltungsbereci chs der Wegeordnung gegeben. 5 i

E Wie es ein feststehender Rechtsgrundsag ift, daß die Wegebau- pflicht bezügli jedes öffentlihen Weges einein aus öffentlihem Ret Verpflichteten obliegt und die Verwaltungtbehörden sib ledigli an diesen zu halten haben, fo regelt die Wegeordnung in den §8. 15—32 auh nur cie Wegebaupflicht auf Grund öffentli®en Rechts, Mit privatreWtliGen Verpflihtungen befaßt fie fi nur soweit, als es sih um deren Umwandlung in öffentli-re&tlihe Ver- iGftngen handelt, Die öffentlich-rechtlihen Berpflichtungen s{eiden

ch in solhe Krast Geseßes und in sol&e, welhe auf besonderem

Titel, inébesondere Hebungérecht, gutsherrlich-bäuerlihen Regulirungs- und Eemeinheitstheilungs-Rezessen, beruhen. In ersterer Hinsi@t kommen als die allgemeinen Träger der Wegebaupflicht die politischen Gemeinden (Gutsbezirke) in Betracht. Nachdem davon abgesehen war, die Kreise und folgeweise auch die Provinz in die Reihe der ordentlihen Träger dieser Last einzureihen, genügt es namentlich im

4

Kaiserliches Statistishes Amt. Beer.

Hinblick auf den in Aussicht genommenen Uebergang der fiskalischen, größtentheils nit als Kunststraßen im geseglien Sinne anerkannten Straßen auf die Provinz beziehungsweise die Kreise, hinfi@tlich dieser geseßlich festzustellen, daß die Provinz und der Kreis im Sinne des Gesetes bezüglich derjenigen Wege baupflihtig sind, deren Unterhaltung auf sie von Gesetzeswegen oderauf Grund eigenen Beschlusses übergegangen ist. Daß die bürgerlihe Gzmeiade ais Träger der Wegebaulaft be- zeichnet ist, entspricht dem beutigen Rehtsberwoußtsein und empfiehlt sihaus praktishen Gründen. Demzufolge erscheint auch die Wegebaulaft als eine Gemeindelafst, und es können die bezüglich dicser bestehenden allgemeinen Vorschriften um \so unbedenklihec Anwendung finden, als fie au die Möglichkeit gewähren, die Ableistung der Wegebau- last in natura festzuseßen. Nur i Fürsorge gegen den vom Standpunkt der egeunterhaltung unzuläs/igen Vtiß brauch der Vertheilung der Wegebaulast nach örtilichß abgegrenzien Wege- strecken innerhalb des Gemeindebezirks zu treffen. Abgesehen von den Grenzwegen, üker deren gemeinschaftlihe Unterhaltung im praktischen Interesse eine feste Vereinbarung zwischen den Betheiligten vorgesehen ist, und der bereits anderweit geregelten Heranziehung cker Fabriken 2c. mit Vorauéleistungen kommt eine Reihe von Fällen vor, in denen es unzweckmößig oder unbillig oder unthunlich sein würde, die Wegebaupfliht bezüglich der Wege im Bereich des Germcindebezirks den Ortsgemeinden ganz und für sich allein aufzuerlegen. Es find dies die Fälle so ftarker Gemeinsamkeit der Interessen mehrerer Ge- meinden, daß die Wegebaupfliht besser gemeinschaftliG wahr- genommen wird, und dic Fälle der Unzulänglichkeit der Kräfte der Gemeinde zur Erfüllung der Baupfliht. In diesen Fällen kann dur Bildung von Wegeverbänden Abhülfe geschaffen werden. Wenn dabei E niht zu entbehren fein werden so erscheint es doch rathsam, si in dieser Hinsicht auf das unbedinat Noihwendige zu beschränken. Hierrah dürfte davon aus- zugehen sein, daß Wegeverbände in der Regel auf dem Boden der Freiwilligkeit zu bilden sind, wobei indessen dafür zu sorgen ist, daß niht éin sa{lich unbegründeter Widerspru Betheiligter, insbesondere bei Bereitwilligkeit der übrigen VerpfliGteten, eine im Wegebarinteresse nothwendige - oder nüglihe Bildung eines Wegeverbandes hindern kann. Im Uebrigen liegt in der Natur der Sache, daß die Bestimmungen über Wegebauverbände, wenn sie auch nit aués{ließlid auf Landgemeinden Bezug haben, doh mit dem beiügoliben Abshnitt des Entwurfs der Landgemeindeordnung für die östlihen Provinzen dec Mon- archie übereinstimmen müssen und von diesem bedingt werden. Es fonnte daher au den abweihenden Wünschen des Provinzial - Landtages aus diesem Grunde ni©t ent- sprohea werden. Soweit nicht durch Bildung von Wegebau- verbänden Abhülfe zu {afen ift, wird bei Unzulängli@keit der Kräfte der Gemeinden die ausbülfsweise Heranziehung des Kreises sih empfehlen. Die Kreishülfe ist, abgeschen von älteren provinzialrechtliben Beftim- mungen, in dem landre&tlihen Theile der Provinz Posen dur Geseß vom 21. Juni 1875 Setten S. 324) eingeführt und hat fi dort durchaus bewährt. Dasselbe gilt von dem im Armen- rechte allgemein durGgeführten Grundfayze des Eintretens des böberen Verbandes bei Leiftungäunfähigkeit des in erster Linie Verpflichteten (8. 36 des Gesetzes vom 8. März 1871 und §. /2 des Zuftändigkeits- esches).

v &8. 33—44 handeln von den Wegen, deren Unterhaltung auf besonderea Titeln beruht. Den Bestimmungeo über die Wegebau-

pflidt auf Grund besonderen Titels liegt der leitende Gedanke zu Grunde, daß der Ucbergang der Wegebaulast auf den Kraft Gesetzes Verpflichteten im Interesse der Re&tssicherheit und Behufs besserer Sicherung der Wegeunterhaltung thunlichst zu erlei{tern und zu fördern, in allen Fällen, in welchen der auf Grund besonderen Titels Verpflichtete die Wegebaupfliht niht voll zu erfüllen vermag, aber direkt vorzuschreiben ist. ( ;

Die 8 45—50 handeln von den Verpflichtungen Dritter in Beziehung auf den Weg-bau. In dieser Beztehung sind Bestimmungen über die Annahme von Theilen eines verlegten Weges, die Herstellung von Fußwegen in ländlichen Ortschaften und längs bebauter Grund- stückte, die Cinfriedigung von Teichen und Gräben und die Erhaltung des zum Austrocknen der Wege erforderliden Luftraumes, fowie endlich über die Beseitigung zeitweiliger Unterbrehungen des Verkehrs in Folge von Naturereignissen in wesentliher Uebereinstimmung mit früheren Vorlagen getroffen

Von den Schluß- und Uebergangsbestimmungen (88. 51—60) find vornehmli® diejenigen, welche si auf die Aufreht- erhaltung der auf b¿sonderem Titcl beruhenden Wegebauverpflihtung, die fiskalishe Wegebaulaft und die Hand- und Spanndienste, sowie die Acquivalentgelder und sonstigen Ablöfungsrenten bezichen, von Bedeutung. Wenn in erster Bezieturg trct der oben erwähnten Sründe, welche für die Uebertragung au der auf besonderem Titel beruhenden Wegebau- verrflichtung, auf die Kraft Gefeßes Verpflichteten sprechen, aus allgemeinen Rethtsgründen, die auf besonderem Titel be- rubenden Verpflichtungen aufre{t zu erhalten sind, fo wird doh Fürsorge dafür zu treffen sein, daß darunter nicht au folde Festscezangen mit einbegriffen werden, welche kein von dem geltenden gemeinen “oder besonderen Reht abweihendes Rechts- verbältniß zu be-ründen, sondern ledigli das beftehende Ret anzu- erfennen und feftzuftcllen bestimmt waren, Zur Zeit liegt dem Staate auf Grund vers@iedener partikolarrechtliher Bestim- muxgen die Unterbaltung von Straßen von über 1100 km Länge ob, von dezen allein nahezu 100 km auf den Regiecrungs- bezirk Merseburg entfallen. Die Pflicht zur Unterhaltung dieser Siraßen einschließli derjenigen, wel@e zu Kunststraßen im gesey- lihen Sinne erklärt find, soll auf die Provinz übergehen. Abweichend von dem Entwurte einer allgemeines Wezeordnung, welche die unecnt- gecltlie Aufbebuna der fiékalishen Straßenbaupfliht vorsab, ift jeyt der Uebergang auf die Provinz gegen Eatichädigung im Anschluß au diejeni- gen Vors(läge in Ausfidt genommen, weiche bei der kommifsarischen Berathung des leßten Entwuzfs diescr Art in der Session des Ab- geordnctienbauses 1877/78 gemadt sind. Danach wird der ermittelte durchs{nittlihe Betrag der dem Staat thatsächlich erwahsenen Kosten der Berehaung der Ablösungsrerte zu Grunde gelegt. Jedoch foil im Intercsse der Provinz abwei@end davon bei den ordentlichen Wegeausgaben mit Rücksitt auf die im Laufe der Zeit immer mehr gewachsenen Ansprüche an die Wegeunterhaltung nur der Durthshnitt dec lezten sechs Jabre zu. Grunde gelegt werden. Zu- glei mit der fiskalishen Wegebaupfliht sollen auch die auf ver- alteter Grundlage berubenden Hand- und Spanndienste, sowie die für die Nichtableisiung in natura zu zih.enden Beldentshädigungen ab- gelöst werden.

Das nationalliberale Wablcomité des 19. hannoverschen Wahlkretses erläßt cinen Wahlaufruf für den Fürsten Bismarck, in welHem es heißt: