1891 / 73 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pt aare pre

R o

2 aatzO m R medi ri P dige

[73311] Allgemeine Versicherungs - Gesellschaft für See-, EXluß- und Landtransport

in Dresden.

Wir laden die Aktionäre zur dreißigsten ordent- lichen Generalversammlung auf Doruerftag, den 16. April cr., 12 Uhr Mittags, Dresden, Johann-Georgen- Allee 5, part., cin, um über foigerde Tagesorduung Beschluß zu fassen.

1) Gescbâfts-Bericht des Verwaltungsrathes und der Direction, Genebmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos (Rechnungs- Abschlufses) für 1890;

2) Genehmigung des Berichtes des Prüfungs- Ausschusses und Ertheilung der Decharge ;

3) Vertheilung des Reingewinnes upd Be- stimmung der Dividende;

4) Wakbl des Prüfungs-Ausf\hufses für die Re- nung 1891;

5) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs- rathes und eines Stellvertreters an Stelle der nach dem Turnus Aus\cheidenden, welche wieder wählbar sind;

6) Statuten-Aenderung, laut Anlage zum Ge- \chäftsbericht für 1890.

Die Legitimation erfolgt in der in den &8. 40 und 43 des Statuts vorgeschriebenen Weise beim Ein- tritt in das Versammlungéelocal an den dort an- wesenden Notar.

Nur Aktionäre können in Vollmat vertreten.

Der Geschäfts-Bericht ift im Geschäftslocale der Gefellshaft ausgelegt.

Dreöden, den 14. März 1891.

Der Verwaltungsrath. Schnoor. H. G. Lüder.

[73313] Suchsishe Rückversiherungs - Gesellschast in Dresden.

Wir laden die Aktionäre zur ordentli®en General- versammluna auf Dounerftag, den 16. April cr., 2 Uhr Nachmittags, Dresden, Johann- Georgen Allee 5, part., cin, um über folgende Tagesorduung Beschluß zu fassen:

1) Gesckäftsberiht des Verwaltungsratbes und der Direction, Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos (Rechbrungs- Abscluß) für 1890;

2) Genehmigung des Berichtes des Bücher-Re- vifors uod Ertheilung der Decharge ;

3) Vertheilung des Reingewinnes und Bestim- mung der Dividende;

4) S Bücer-Revifors für die Rechnung n H

5) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungs- rathes und eines Stellvertreters an Stelle der nach dem Turnus Ausf\cheidenden, welche wieder wählbar sind.

Die Legitimation erfolgt in der im §. 21 des Statuts vorgeschriebenen Weise beim Eintritt in das Versamlungslocal an den dori anwesenden Notar.

Nur Aktionäre können in Vollmacht vertreten.

Der Geschäfts-Bericht ist im Ges{äftslocale der Gefellshaft ausgelegt.

Dresden, den 14. März 1891.

Der Verwaltungsrath. Swchnoor. H. G. Lüder.

“Vergish Märkische Vank in Elberfeld.

Die Hérren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Dienstag, den 21. April d. J., Vormittags 107 Uhr, sowie zu einer nah S@&lvß der ordentlichen Generalversammlung abzuhaltenden außerordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Beide Versammlungen finden im Geschäftslokale der Bank Königéstraße 1 hierselbst statt.

Wegen der Legitimation der stimmberechtigten Aktionäre verwei!en wir auf Art. 33 ff. des Statuts.

Die Legitimationskarten können bis zum Ver- fammlungstage, Vormittags 9 Uhr, bei uns in Ernvfang genommen werden. Außer bei uns selbst kann die im Statut vorgeschriebene Deponirung der Aktien au in Berlin bei der Direktion der Dis- conto-Gesellschaft aeschehen.

Tagesordnung

der ordentlichen Generalversammlung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftrechnung.

2) Beschélußfafsung über die Vertheilung des Reingewinns und Entlastung der Direktion und des Verwaltungsratbs.

3) Wablen für den Verwaltungsrath.

Tagesordunuug der außerordentlichen Geueralversamuilung : Abänderung des Art. 24 des Statuts. Elberfeld, den 23. März 1891. Die Direktion.

73622] Ordentliche Generalversammlung Montag, den 13. April findet um 5 Uhr Nachmittags in der Refsource Concordia, Langenmarkt Nr. 15, die ordeutliche General- versammlung der Aktionäre der „Weichsel“ Danziger Dampfschiffahrt:- und Seebad- Actien-Gesellschaft statt. Gegenftände der Verhandlung find : 1) Gescäftsberitt der Direktion über das ver- flofsene Geschäftsjahr. L 2) Genebmigung der Bilanz und Feststellung dét Divide. 3) Ertlaftung der Direktion. E 4) Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. 5) Wabl von zwei Revisoren. 7 Diejenigen Herren Aktionäre, welche fih an der Generalversammlurg betbeiligen wollen, werden auf diz Bestimmungen der §§. 26 und 27 des Gesell- \chaftsftatuis vom 3. Ianuar 1885 verwiesen. Danzig, den 24. März 1891, Der Auffichtsrath der

„Weichsel“ Danziger Dampfschiffahrt & Seebad Actien-Gesellschaft.

Iohn Gibsone. Iobn Palesk e,

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keiue.

§) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. [73495]

Der Ret®&tsanwalt Adolf? Sommer, früber in Neustadt (Orla), jeßt in Weimar, ift als Rechts- anwalt bei dem Großberzoglih S. Landgericht da- felbst zugelassen und îin die Rechtsanwaltsliste ein- getragen worden. E

Weimar, den 23. März 1891.

Der Präsident des Großberzoglich S. Landgerichts. Dr. Hildebrandt.

[73494] Bekanutmachung. : Der Re(tsanwalt VBry hierselbst ift in der Liste der bei dem biesigen Landgerichte zugelaffenen Rechts- anwalte gelöf\cht. Konis, den 21. März 1891. Königliches Landgericht.

9) Bank - Ausweise.

[73493] Wochen-Ueberficht \ der Städtischen Bank zu Breslan am 23. März i891.

Activa. Metallbestand: 860380 Æ 61 S. Bestand an Rei{skafsensheincn: §255 # Bestand an Noten anderer Banken: 265900 A Wechsel 5 524983 M 33 §. Lombard: 2846 300 Effekten: 1326 Æ 8 4. Sonstige Aktiva: 23 036 d 61 A.

Passiva. Grundftapital: 3000000 A Re- serve-Fonds : 600000 # Banknoten im Umlauf 2 353 400 Æ Depositen-Kapitalien: Tägliche Ver- bindlichkeiten 171 490 # An Kündigungsfrist ge bundene Verbindlichkeiten: 3 280000 Æ Sonstige Passiva: 36533 #4 14 & 4. Eventuelle Verbindli keiten aus weiter begebenen, im Inlande zablbarer Wegtscln:st 186 7783 F 49 s.

10) Verschiedene Bekannt- U machungen.

Die dur Verseßung des Inhabers erlcdigte Kreis-Phÿfitatsstelle im Soldiner Kreise, mit dem Wohnsitze in der Stadt Soldin, und einem Jahres8gebalte von 900 4 soll wieder beseßt werden.

Qualifizirte Medizinalpersonen, welche sich um diese Stelle zu bewerben beabsihtigen, werden bier- durch aufgefordert, s unter Einreichung ibrer Zeugnisse binnen 4 Wochen bei mir zu melden.

Frankfurt a./O., den 21. März 1891,

Der Regierungs-Präfident. I. V.: von Senden.

[73506] Bekauntmachung. L

Die Kreis - Wundarztstelle des Kreises Beuthen O./S., mit welcher ein ectatsmäßiges Gehalt von jährli 600 #4 verbunden ist, ist durch die Ernennung des bisherigen Inhabers zum Kreis- Physikus erledigt und soll baldigst wieder besetzt werden. :

Geeignete Bewerber wollen si unter Einrei@ung ihrer Approbation, des Fäbigkeitszeugnifses zur Ver- waltuna einer Pkbysikatsftelle und etwaiger sonstiger Zeugnisse über ihre bitherige Wirksamkeit sowie ihres Leberslaufes binnen 4 Wochen bei mir melden. Ï

Oppeln, dex 20. März 1891.

Der Regierungs-Präfident.

[735%] Gemeindebeschluß.

Auf Grund des §. 2 des Gefeßes vom 18. März 1868 in der Fafsung des Gesetzes vom 9. März 1881, betreffend die Errichtung öffentli@er aus\{ließlich zu benußender Schlawthäuser, wird biermit festgeseßt, daß in der Zeit vom 1. April 1891 bis 31. Marz 1892 für die Untersuchung des von außerhalb bier eingeführten frisch.n Fleishes an Gebühren erhoben werden sollen:

für ein Schwein 1 M, « e Rind 40 „K, «Kb 30 S,

e einen Hammel 830 x. /

Die Gebühr für die Untersuung bleibt für jedes Stü Fleis, gleihviel welhe Größe dasselbe bat, dieselbe wie für das ungetheilte Thier. Dieselbe wird für jedes Stück Fleisch besonders berehnet und matt es hierbei keinen Unterschied, ob die vers&ie- denen Stücke von einem und demselben oder on mehreren Thieren herrühren. i

Eine Ausnahme hiervon findet bezügli derjenigen Shweine, welche in Hälften eingeführt werden (vergl.

i 25. September 1886) i 8, 8 des Regulativs vom 10. Dezember ) in

dem Fall statt, daß durch ein Zeugniß oder dur einen den balben Schweinen aufgedrückten gleih- lautenden Nummernstempel der Ortsbehörde des S{hlachtortes die Zusammengehörigkeit der beiden Hälften nachgewiesen wird. In diefem Falle wird für beide Hälften zusammen nur die für ein unge- theiltes Schwein festgeseßte Gebühr erboben.

Für die Untersuhung von Lungen, Lebern und Eingeweiden, welhe mit den Haupttheilen eines gleihartigen Thieres vorgelegt werden, wird eine Gebühr ni®t erhoben, obne daß es eines Nachweises, daß dieselben mit den vorgelegten Haupttheilen von demselben Thiere berrühren, bedarf. Die nobmalige Besichtigung von bereits früher untersubtem Fleis im Falle des §. 11 des Regulativs geschieht fkosten- \rei.

So bes&lofien auf Antrag des Magistrats von der

Stadtverordneten-Versammlung in der Sitzung vom 12. Februar 1891. Berlin, den 24. Februar 1891.

agistrat hiefiger Königlichen Vanpo und Refidenzftadt. under. : Vorstehender Gemeindebeshluß wird auf Grund der S. 2 und 3 des Gesetzes, M die 4 tung öffentliher SchlaWthäuser vom “g März 1881

des §. 31 des Zusftändigkeitsgesezes vom 1. August 1883 und des §. 43 des Gefeßes über die allgemeine Landesverwaltung vom 30. Juli 1883 bierdur ge- nehmigt. Potsdam, den 7. März 1891. Siegel. Der Ober-Präfident von Verlin. i Staats - Minister von Achenbach. : Vorstehender Gemeindebes{hluß wird bierdur zur öffentlihen Kenntniß gebracht. Berlin, den 21. März 1891. Magistrat hiefiger Königlichen Haupt- und Nefidenzstadt. von Fordckenbeck.

[73726]

Lübedcker Feuerversiherungs-Verein von 1826.

Ordeutliche Dee Tem Sounabeud, den 11. April 1891, Vormittags 11 Uhr,

im Casino zu Lübe.

Tagesordnung : Í

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Bericht der Ses und Quittirung des Verwaltungs- rat0s.

2) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsraths und eines Revisors in Gemäßheit der §8. 10 und 20 des Vereinsstatuts.

3) Mittbeilung des Verwaltungsraths über den

._ Abf@luß eines Vertrages.

Eintrittskarten sind von den stimmberechtigten Mitgliedern am Vormittage des 11. April, zwischen 9 und 10} Ukr, auf dem Vereinsbureau, Johannis- straße Nr. 23, entgegenzunehmen.

-Lübeck, den 24. März 1891.

Der Verwaltungsrath.

Dr A..Brehbmer, Vorsigender.

[73630]

99, Rehnungsabshluß der Braunshw. Allgemeinen Vieh-Versiherungs- Gefellshaft zu Braunshweig für das Fahr 1890.

Zur Einnahme : t |a s Zur Ausgabe : M |S Uebertragung aus dem Jahre 1839 . , 23732471} Für 1801 Verluste mit 246864 46 Ver- Prämie für 8371853 4 Versicherungs- siherungësumme incl. der ver- summe pro 1890. . . . . . . }228868/22 wertheten Tbierreste . . . . , [18974633 Eintrittsgeld pro 1890 ...., 7853 |— (Demna wurden entschädigt 76,86 9/0 | Erlös aus verwertheten Thierresten . 47985/91 der Versiherungssumme.) Zinsen von den in Wertbpapieren ange- | I| Verwertbungskoften S A P OBBOIDS legten Capitalien E U E ordentliGen Mitglieder zurück- | Diverse Einnabmen 8/62 vergütete Prämie (§. 57 der | | Statuten) 8361/24

|

Agenturprovisionen, eGratificationen, Ge- halte, Verwaltungzausgaben und die F gesammten Bureaukosten und Porti | 52431/73

Laufendes Agentur: Corto ._. 11050935

Baarer Caffenvorrath 57388/20 (Davon 45000 zinslih belegt.) |

Capital-Vermögen in vom Staate garan- j tirten Wertbpapieren angelegt . 1208000/—

Summa der Ausgaben |530067/78

Summa der Einnahmen 530067178 Demnach Gesellschaftsvermö

gen ultimo Dezember 1890

275897 M 55 S.

Braunschweig, im Februar 1891.

Die Central-:Verwaltung : der Brauuschw. Allgemeinen Vich-Verficherungs-Gesellshaft. Central-Commission :

nde ke, Rentner, Präsident.

J Bk U ramtmann.

e 1g, Ob

Gs

F. Nessig, ReHtsanwalt u. Notar.

F. Rabe, Oberamtmann, Vize-Präsident.

Herm. Wolff, Rentner.

Central-Veamte :

H N aabde, Director,

Eilfedern \{chreiben ohne Druckanwendung, sprizen nie, verschönern \chlete Schrift und s{reiben \chneller und leichter als die gewöhnlihen

E)

[71485]

pp Dresdner

Für Veamtkte.

Federn. Ausführliche Preisl[iste a. Wuns kostenfrei.

Verlin «x F. Soenneccken «

W. Bartels, Central-Cafsenmeister.

F. Soennedken's

Eilsfeder

(Kurrentschriftfeder)

1 Autwahbl Federn in ver- schiedenen Spitzen-

L breiten 50 1 Gros 3 M

i e 90G

Bonn « Leipzig. :

Anzeiger“,

Amtsblatt des Königl. Landgerichts, des Königl. Amtsgerichts, des Königl. Hauptsteueramtes, der Königl. Polizei-Direktion und des Rathes zu Dresden, der Gemeindevorstände und Gemeinderäthe zu Strehlen, Striesen und Blasewig.

Der „Dresdner Anuzeiger““, der als das älteste Dresdner Tageblatt bereits in seinem 161. Jahrgange im Verlage des unterzeihneten Königl. Sächs. Adreß-Comptoirs erscheint, umfaßt politischen Theile täglich eine Zusammenstellung der bedeutendsten thatsählichen Begeben- beiten der Tagespolitik, aufflärende politische Artikel und eingehende Berichte sowohl über die Ver- handlungen des Sächsishen Landtags als auch des Deutschen Reichstags. halten Theil des „Dresdner Anzeigers“ verfolgt die Tagesneuigkeiten Dresdens, des ganzen Königreihs Sachsen, fowie der nädstgelegenen Länder; er bietet ferner Besprehungen aller wid en lungen, vermischte Nachrichten und umfaßt eine besondere, dem Theater, der Kunst und Wissenschaft ge-

in seinem

widmete Abtheilung.

Vermöge der noch in der Nacht dem „Dresdner Anzeiger“ zugehenden Drahtnuachrichten ist derselbe in der Lage, auf jedem Gebiete stets das Neueste zu berihten; er veröffentliht unter Anderem tägli die auf den vorberigen Tag lautenden Wetterberihte des König | j Cbemuit; sowie die Ziehung fo Gewinnliste aller Klassen der Königl. Sächs. Laudeslotterie bercits

am Morgen des der Ziebung folgenden Tages.

In gleicher Weise berihtet der „Dresdner Anzeiger“ in einer besonderen Vörsen-Beilage über aphisch eingegangenen

die an der Dresduer Börse notirten Course, sowie über die bis Abends tele tirungen der größeren

S@luß- und Abendcourfe der hervorragendsten Börsenplätze, wie au über die Getreidemärkte und bietet in dieser vorzugsweise dem Handel und der Volkswirthschaft gewidmeten Ab-

tbeilung werthvolle Nachrichten für den Geshäftsmann.

Der Ankündigungstheil des „Dresdner Anzeigers" enthält beE Be MEL K RRRNZe,

darunter die amtlichen Ziehungslisten der La R Königl. chenden Abtheilungen

vermöge der stctig wachsenden, jeßt 15500 Stück umfassenden Au

se{8mal gespaltene Burgiszeile beziffert sich mit Zeile unter der Abtbeilung „„Eingesandt““ mit

beträgt innerhalb des Deutshen Reiches

Stadtschuldscheine, sowie allgemeine, nah fe

nehmenden Ausdehnung.

Die Einrückungsgebühr für die 15 Pfennig, während die dreimal gespaltene 60 Pfennig berechnet wird.

Der Bezugspreis auf den „Dresdner S uzeiger j 4 Mark 50 Pfennig für das Vierteljahr, zu welchem Betrage in Oefterreih noch der Stempelzushlag tritt. Außer in Deutschland und Oesterreih- Ungarn nehmen auch sämmtliche Postanstalten Rußlands und der Schweiz, sowie der übrigen Länder inner- und außerhalb des Weltpostvercins Be»

ftellungen auf den „Dresdner Anzeiger“ entgegen.

Zu dem am 1. April 1891 beginnenden Vierteljahrsbezug ergebenst einladend, bitten rer, Bestellungen auf unser Blatt bei dem zunächst gelegenen Postamte zu bewirken, und bemerken, daß die

Versendung des „Dresdner Anzeigers“ stets mit den ersten Eil- und Frühzügen erfolgt.

Dresden, im März 1891,

igl. Sächs. Advreß-Comptoir.

König t êftelle: Altstadt, a. d. Kreuzkirche 18 part, u. L Gange ener: Neustadt, Hauptstraße 17, L

[72814]

Regierungsbezirk Osnabrück. A

Osnabrücker Tageblatt.

Notariell beglaubigte Abonnentenzahl: 1886 5326, 1887: 5470, 1888: 6228, 1889: 6740, 1820: 7123, zur Zeit 7500. Einziges Blatt für erfolgreihes Juseriren in Stadt und Nbenenentopreis 1 Mk. 25 Pfg. pro Quartal. -— Zeilen-

preis 20 Pfg. Probenummern franco.

Der unterhalteunde

tigeren Versamms-

l Meteorologischen Instituts zu

chs. Staats- und der eordnete Anzeigen ugd erfreut si age einer von Jahr zu Jahr zu-

alien&t

zum Deutschen Reichs-

M 73.

Sechste Beilage

Berlin, Mittwoh, den 25. März

d M

Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1891.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Fisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Poft - Anstalten, für

Berlin au n die Königliche Expedition des Deutshen Reihs- und Königlich Preußishen Staats- | Abonne

Anzeigers SW., E

Genoffenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

für das Deutsche Nei. ur. 73,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Das

ment beträgt 1 A 50 & für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 .

ilbelmstraße 32, bezogen werden. Handels - Register. Die Handelsregistereinträge über Aktiengefell\haften and Kommanditgesellschaften auf Aktien werden na Eingang derselben von den betr. Gerihten unter der Mubrik des Sißes dieser Gerichte, die übrigen Handel38- regiftereinträge aus dem Königreich S U! en, dem Königreich Württemberg und dem roßherzog- tbum Hessen unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöhentlich, MittwoWs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli. : [73549] AIlIstedt. Zufolge amtsgeritliGen Beschlusses vom heutigen Tage ifff in unser Handelsregister Fol. 105 eingetragen worden : Die Firma Hermaun Müller ift erlos&en. Allftedt, den 21. März 1891. Großberzoglih Säbsishes Amtsgericht.

Dr. Unteutsch.

Altenburg. Bekanntmachuug. [73550] In das Handelsregifter des uuterzei&neten Amts- erihts ift heute auf Fol. 148 die Firma Hermaun Kurth in Altenburg mit einer Zweigniederlassung in Greifenhain und als deren Inhaber Herr riedri Bruno Kurth, Cementwaarenfabrikant in Ttenburg, eingetragen worden. aat am 21. März 1891. Herzogliches Bs Abtbeilung ITI b. raufse.

73548 Altona. In unserm Handelsregister ift A 3

L. Bei Nr. 2257 des Firmenregisters, Firma F. H. F. Martens zu Altona, Inhaber Kaufmann Johannes Hinri N Martens zu Hamburg :

Am 20. d. Mts. ift der Kaufmann Wilhelm Martens als Gesellschafter eingetreten.

ITL. Bei Nr. 1155 des G-sellshaftsregifters :

Die am 20. d. Mts. unter der Firma I. H. F. Martens zu Altona erri@tete Handelsgesell- saft der Kaufleute Johannes Hinri Fricdri Martens zu Hawburg und Cla:8 Peir.rich Wilhelm Martens zu Altona.

.TIL Bei Nr. 494 des Prokurenregisters das Er- Iösen der Seitens vorstehender Firma \. Zt. dem Kaufmann Claus Heinrih Wilkelm Martens da- felbft ertheilten Prokura.

Altona, den 21, März 1891.

Königlihes Amtsgeribt. Abtheilung Ill a.

Bernburg. Sandelsrichterlihe i Vekauntmachung. Die Nr. 196 des hiesigen Firmenregisters ein- getragene Firma Lina Philippsthal in Bern- burg ift heute gelö\cht worden. Vernburg, den 21. März 1891. Herzogli Anbaltisches Amtsgericht. v. Brunn.

[73551]

WBernstadt. Becfkazntmachung. [73552] _In unserm Firmenrezifstcr iît die unter Nr. 262 eingetragene Firma „Carl Lehmann“ hier gee I5schti worden. Vernuftadt, den 18. März 1891. Königliches Amtsgericht.

Bielefeld. Sandelsregifter {73554] des Königlichen Amtsgericzts zu Vielefeld.

In unser Firmenregaiiter ift bei Nr. 880 Firma Hermann Stromfeld in Vielefeld zufolge Ver- Fügung vom 18. Barz 1891 eingetragen:

Das Handelsgeschäft ift durch Uebercinkunft auf den Kaufmann Ludwig Herrmann in Bielefeld über- gegangen, der dasselbe unter der Firma „Sermann Stromfeld Nachfolger“ forisetzt.

(Vergl. Nr 1298 des Firmenregisters )

Sodann ift zufolge Verfügung von demselben Tage unter Nr. 1298 des Firmenregisters die Firma Hermann Stromfeld Nachfolger in Vielefeld und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Herr- mann in Bielefeld eingetragen.

[73553]

Brake. Die nathstehenden in das Handels-

register des hiefigen Amtsgerihts eingetragenen E Affeku & :

rafer ekuranz - Compagnie in

2) p e a erich i s ; W

ranêportv erungsgesellshaft We- ser in Brake, Nr. 152, find erloschen.

Da die Anmeldung dieser Thatsache dur die ein- getragenen Inhaber der Firmen bezw. deren Rechts- nachfolger nicht in Gemäßheit des art. 26 des Ha Mach Due herbeigeführt werden ann, o werden dieselben Ebierdurch aufgefordert, einen eiwaigen Widerspruch gegen die Eintragung der Löschung in das Handelsregister \chriftlich oder zum Protokoll des Gerichts! hreibers bis zum 15. Juli 1891 geltend zu machen.

Falls ein folcher Widerspruch innerhalb der an- gegebenen Frist nicht erfolgt ist, wird auf Grund des Reichsgesezes vom 30. März 1888 das Erlöschen der Firmen von Amts wegen in das Handelsregister eingetragen werden.

Brake, 1891, März 13.

Sroßherzoglihes Awtsgeriht. Abiheilung I.

v. Finckh.

Elberseld. Befanntmahung. In unfer Firmenregister ift beute unter Nr. 3588, woseibft die Firma Nobert Richter mit dem Sitze zu Elberfeld vermerkt ftebt, eingetragen : Die Firma ift erlos&en, Elberfeld, den 21. März 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Essen. Handelsregifter [73558] des Königlichen Amtsgerichts zu Efsen. In unser Firmenregifter ift unter Nr. 1162 die Firma F. A. Grünberg und als deren Inhaberin die Wittwe Kaufmann Älbert Grünberg zu Efen,

Koppsftadtéplag 17, am 20. März 1891 eingetragen.

. [73559] Fürstenberg. In das bicfige Handelsregister ift Fol. 52 Nr. 51 eingetragen :

Col. 3: Snugo Liebenthal.

Col. 4: Fürstenberg i. /Meeckl.

Col 5: Kaufmann Hugo Samuel Isaac Lieben- thal zu Fürstenberg i./Meckl.

Fürftenberg, den 19. März 1891,

Großherzogl. Mecklenb. Amtsgericht. Giehrfke.

GelsenKkirchen. Sandelêregifter [73562] des Königl. Amtsgerichts zu Gelsenkirchen. In unser Firminregister if unter Nr. 250 die Firma Jos. Verlage z1 Gelsenkirchen und als deren Inhaber der Holzbändler Josef Berlage zu Gelsenkirhen am 21. März 1891 eingetragen.

: [73560] Gera. Auf Fol. 157 des Handelsregisters für unseren Stadtbezirk, betreffend die Geraer Han- dels- und Creditbank in Gera, sind keute Karl Zebse weil. in Gera und Iohannes August Robert Roßbach daselbft als Mitglieder des Vorftandes ge- [öst, dagegen ift ReGtsanwalt Dr. Gustav Büttner

in Eera als Liquidator eingetragen worden.

Gera, am 21. März 1891. __ Fürftlibes Amts8gerit, Abtheilung für freiwillige Gerichtsbarkeit.

Dr. Schopper.

S [73564] Görlitz. In urfer Firmenregister ift unter Nr. 1242 die Firma G. A. Schubert und als deren Inhaber der Kaufmann Guftav Adolf Swhvbert zu Görlitz beute eingetragen worden.

Görlis, den 20. März; 18281.

A [73563 Grabew in Meckl. Zufolge Verfügung S 23. d. M. ift in das neue Handeléregister des Groß- berzoglihen Amtsgerichts bieselbft Fol. 23 einge- tragen. Col. 3. Grabower Fett- und Oelfabrik F. Polens «& Co. Col 4. Grabow. Col. 5. 1) Kaufmann Herrmann Jacob in Grabow, 2) Fabrikant Johann Polent in Grabow. Col. 6. Die Gesellschaft ift eine offene Handelsgesell- schaft, welche am 23. März 1891 begonnen hat. Jeder der Gesellschafter ift berechtigt, die Ge- sellschaft zu vertreten. Grabow in Meckl., den 23. März 1891. Amtsgerichts-Sekretair Peters.

- [73561 Güstrow. In dem Hantelsregifter des e zeichneten Ämt8gerits ift heute die Firma Güstrow- Plauer Eiseubahngesellshaft in Liquidation, Großherzogliche Generaldircktion der Meckl. Friedrich- Franz-Eisenbahn als Liquidator, gelöscht worden. Güstrow, 20. März 1891.

Der Gerichtsschreiber des Großh. Amtsgerichts.

Ealle a./S. Saundel8register 173565)

des Königlichen Amtsgerichts zn Halle a./S.

Zufolge Verfügung vom 17. März 1891 ift an

demselben Taze folgende Eintragung erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 790

die am 4. Juni 1885 begründete offene Handels-

gesellshaft in Firma:

| __Schmeil & Friedri

mit dem Sitze zu Hamburg und einer Zweignieder-

laffung zu Halle a./S. un» als deren Gesellschafter :

1) der Kaufmann Christian Friedrich Schmeil,

2) der Kaufmann Guftav Adolph Friedrich, Beide zu Hamburg,

eingetragen.

Halle a./S., am 17. März 1891,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII. Hamburg. Eintragungen [73567] in das Haudelsregister.

1891, Márz 18.

Stroebel & RNegcler in Liquidation. Laut gemater Anzeige ist die Liquidation dieser Firma, dercn Inhaber Eduard Louis August Stroebel und Carl Wilhelm August Regeler waren, beschafft ; demgemäß ift die Firma gelöst.

Martiu Burchard. Diese Firma hat an Paul

Peinrih Otto Vèunckel Prokura ertheilt. Andrews «& Schabert. Inhaber: Ferdinand Leopolv Heinri Andrews und John William Sw(wabert.

Uhimauu «& Co. Diese Firma hat die an Henry

William Frederick Wehner ertheilte Prokura auf- gehoben. l

[73556] j

Ledebur zu Kafsel ist dur den Aufsichtsrath aus ¿. Z. nur noch aus dem Kaufmann und Fabrik-

Leopold Lilicnfeld als dessen Vertreter. Laut Armelduyng vom 16. März 1891 eingetragen | stüzengrün gelöst. am 18 Mär; 1891.

Königsberg i. Pr. Saudelöregister. [73569]

Sahuwakdt zu Königsberg hat für scine Ebe mit Clara Laudien aus Königsberg dur Ver- trag vom 13. März 1891 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgesblossen ; das ein- gebrachte Vermögen der Ehefrau und Alles, was sie während der Che dur Erbschaften, Geschenke, G:ücks- fälle oder son erwirbt, soll die Cigenschaft des vorbehaltenen Vermögens haben.

am 17. März 1891 unter Nr. 2053 in das Negister

zur Eintragung der Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen.

Königsberg i. Pr. Sandelêregisfter. [73570]

berg i. Pr. hat am hiesigen Ort ein Handelsgeschäft unter der Firina „Otto Reinbacher“ erritet

am 21, März 1891 eingetragen.

WERA

: März 19.

Der » Müser, Inhaber: Christian Wilbelm Stoelzel.

JFoh. J. Feldmaun. Diese Firma hat die an Chrirtian Gerhard Richard Feldmann ertheilte Prokura aufgehoben.

Ioh. J. Feldmann. Das bisher unter dieser Firma von Johann Joseph Leopold Feldmann geführte Geschäft i von Alexander Jacobson Übernommen worden und wird von demselben a!s allcinigem Inbaber, unter der Firma Joh. e Feldmann Nachfolger fortgesett.

Joh. J. Feldmaun Nachfoiger. Diese Firma | bat an Cbristizn Gerhard Richard Feldmann Prokura ertheilt

Sypotheken: Bauk in Hamburg. In der Ge- neralversammlung der Aftionäcre vom 7. März 1891 ift eine Erhöhung des Grundkapitals um 3 000000 Æ durch Ausgabe von 2090 neuen Aktien, zu je 1500 4 und niht unter pari, be- \&lofsen worden

In der gedatten Generalversammlung ift ferzer eine Abänderung des Art. 8 Absaß 6 Say 3 der Statuten der Gesellschast, das Stimmrech{t dzr Aktionäre betrifend. bes{lcfen worden.

März 20.

Jacob Müller Nachf. Diese Firma, deren Jn- haber Friß Georg Rudolf Kirhmann war, ist aufgehoben.

S. C. A. Wendt. Inhaber: Hermann Christoph August Wendt.

Kellner & Dobberke. Die Gesellshaft unter dieser Firma, deren Inhaber Carl Max Ferdinand Kellner und Paul Friedrich Dobberke waren, ist aufgelöft und wird die Firma in Liquidation von dem genannten Dobberke allein gezeichnet.

Das Landgeri&t Hamburg.

[73568] Hiläburghausen. Zu Nr. 99 des Handels- regifters ift heute eingetragen worden:

Die Firma H. Kahn & Söhne in Simmers- haufen hat in Coburg eine Zweigniederlafsunz errichtet.

Weiterer Mitinhaber der Firma ift Viebbärdler Max Kahn in Coburg mit seiner Ehefrau Cathinka, geb. Strauß, nach Coburger Güterrecht lebend. gee worden, lt. Anzeige vom 17. und 19, März 1891.

Hildburghausen, den 20. März 1891.

Z N E D INE Leipzig. Sandel8regtitcreintrége [73525] im Königreich Sachsen (ausschließlich der die RAormrmanDditgesellstaften auf Aktien und die E ftiengesellschaften betr. Einträge), zusammen- geftellt vom Königlichen Amtsgericht Leipzig, Abtheilung für Regifterweseu. Annaberg. Am 17. März.

Fol. 565. Pilz & Schreyer, Carl Friedri August S@rever ausgeschieden, künftige Firmirung e-C. Arth. Pilz.“

Fol. 625. C. A. Laves in Vuchholz Zweig- niederlaffung des in Berlin unter gleicher Firma bestehenden Hauptge\{chäfts —, Inhaber Kaufleute Eugen Ector Wilhelm Schramm und Georg Cobet in Berlin.

Borna, : Am 17. März.

Fol. 29, 322 G. S. Kühne und C. Fr. Schiller in Laufigk von Amtëwegen gelöscht.

Burgstädt, Am 16. März.

Fol. 391. Friecdrich Zimmermann in Görigtz- hain, Inhaber Christian FriedriG Zimmermann. 2 Am 18. März. Fol. 257. Robert Leibnit gelöst. Chemnitz. Am 11. März.

Fol. 3534 Stadtbez. Sprösfig « Hälsfig, errihtet am 1. März 1891, Inhaber Kaufleute Gran Serdinaud Sprösfig und August Hermann

älfig.

Am 14. März.

Fol. 3535 Stadtbez. E. Schwarz, Inhaber Georg Emil Wilhelm S{warz.

Am 17. März.

Fol. 478 Landbez, Langer «& Trültsh in Ein- fiedel, errichtet am 20. Februar 1891, Inbaber Marie Hulda Langer, geb. Graupner, und Kauf- mann Franz Richard Trülßs{, Prokurist Joharn Jacob Langer.

Dresden, Am 10. März.

Fol. 2662. Wilhelm Nanit, Wilbelm Ranitz ausgeschieden, Kaufleute Carl Otto Mar Zipfel und Friedrih Bernhard S{uriht Inhaber.

Am 12. März.

Fol. 6596. Moritz Bergmaun, Inhaber August

Moriß Bergmann in Leipzig.

Herzogl. Amtsgeriht. Abtheilung I. Ambronn,

Am 14. März.

HWirschberg. Bekanntmachung. [73566] j In unserem Firmenregifter ift die unter Nr. 445 eingetragene Firma „Eduard Schindelmceifser““ hier gelös{cht worden. Hirschberg, den 19. März 1891. Königlihes Amtsgericht.

Höchst a. M. Bekanntmachnng. [73676] Aus der unter der Firma Gebrüder Nofß wald zu Eschborn beftehenden Handelsgesellswaft ift in Folge Uebereinkommens der Gesellschafter die Theil- haberin Franziska Roßwald Wittwe seit dem 1. Januar 1891 ausgetreten. Das Handelsge\chäft i wird von dem verbliebenen Gesellsha!ter KFabrikart Markus Roßwald zu Eschborn mit Uebernahme der Aktiven und Pasfiven als allcinigem Inhaber unter der bitberigen Firma fortgefübrt. Es ift desha}b | die genannte Firma heute im Geselischaftsregistcr | unter Nr. 44 gelöst und in das Firmenre:ifter unter Nr. 193 eingetragen worden. : Höchst a.M., den 19. März 1891. Königliches Amtsgericht. I.

EiasseI. Handelêregister. [73571] Nr 5. Firma : „Jute-Spinnerci und Weberei Caffel zu Rothenditmold“.

Das Vo: fiandsmitglicd Fabrikdirektor Gerhard dem Vorftand entlafsen, der Vorstand bestebt daber

direktor Friedri Ehrhardt und dem Kaufmann

Kafscl, den 18. März 1891. Königliches Amtsgericht, Abth. 4,

Der Kaufmann Alexander Hermann Wilhelm

Dies ift zufolge Verfügeng vom 17. März 1891

Königsberg i. Pr., den 18, März 1891. Königliches Amtsgericht. X11.

Der Kaufmann Otto Reinbaher zu Königs- | h

Dies ift in unjerem Firmenregiiter sub Nr. 3340 !

Königéêberg i. Pr., ven 21. März 1891. | Königliches Amtsgericht. X11.

Fol. 4895, Schönfeld «& HSarnisch, Otto Harnisch ausg \{ieden. Fol. 5430, Töpel & Kretschmar, August

Kreßschmar ausgeschieden.

Fol. 6598. A. Krieger, Inhaberin Anna Marie

Krieger, geb. Nowag, Prokurist Julius Krieger. Fol. 6599, Condensed Milk Export Cs.

Mauersberger & Co., errcihtet am 28, Januar

1891, Inbaber Kaufleute Paul Julius Mauers-

berger in Antwerpen und Robert Marimilian Roft

in Dresden. Am 16. März.

Fol. 6389, Dyckerhoff & Widmann in Cosse- bande ficmirt fürftig e-Cementwaarenfabrik Dyckecrhoff & Widmanu““.

Am 17. März.

Fol. 6190. S. Hirschfeld jr., Salomon Sigis- mund Hirschfeld ausgeschieden, Paul Mefsow Jr. Inhaber.

Fol. 6379. Gebrüder Köhler, Gustav Adolf Köbler ausgeschieden, Ernft Arthur Keller Mit-

inhaber. Am 19. März.

Fol. 6350. Germania Tabak- & Cigarctten- Fabrik Vergsträßer & Rhode, Emil Ludwig Bruno Rhode ausgeschieden.

Eibenstock. Am 6. März.

Fol. 200. Eichhorn & Wunderlich in Shöu- heiderhammer, Fricdrid Hermann Eichhorn aus- geschieden, künftige Firmirung „Richard Wunder-

lich.“ Am 13. März. Fol. 125. Th. Normann Nachf. in Ober-

Geithain. Am 9. März. Fol. 109. Selbig & Käftner in Narsdorf,

Robert Käftner ausgeschieden.

Glanchan, Am 18. März. Fol. 263. Carl Götze, Carl Eduard Götze aus-

gef{Giecden, Alfred Louis Göze Inhaber geworden.

Grossenhain. Am 17. März. Fol, 193. Müller & Comp., Gustav Emil

Müller auêëgeshieden, Laura Wilhelmine, verw. Müller, geb. Ilschner, Mitinhaberin.

Klingenthal, Am 17. März. Fol. 129, C. L. Brückner Zweignieder-

laffung des in Falkenstein unter gleiher Firma be-- stehenden Hauptgeschäfts —, Inhaber Carl Louis Brückner in Falkenstein.

Lanuenstein. Am 11. März. Fol. 111. Otto Raffloer in Värenklau, In- aber Otto Raffloer.

Leipzig. Am 10. März. Fol. 7854 Aug. Zimmecrmaun in Leipzig-

Reudnitz, Inhaber Friedrih August Zimmermann.

Fol, 7855. Ad. Gecstewiß Nachf. (F. A.

| Verger) vorher in Charlottenburg —, Înhaber i Franz Alfred Berger

BitezL ait R R 2