1891 / 75 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[74217] Planen. Auf dem den Consum Verein, ein- etragene Genossenschaft mit beschränkter aftpflicht in Plauen i. V. Fol. 3 des für die Erwerbs- und Wirthschaftsgenofsenschaften bestimmten hiesigen Genofsenfchaftsregisters ift Heute antrags- aemäß verlautbart worden, daß Herr Hermann Louis Steudel in Plauen als Direktor und Mitglied des Vorstands ausgeschieden und daß an dessen Stelle Herr Friedrich Wilhelm Knorr daselbft getreten ift. Plauen, den 24. März 1891. Das Königliche Amtsgericht. Steiger.

Saarbrücken. Sandelsregifter [74219] des Königlichen Amtsgerichts Saarbrücken.

Durch Beschluß der Generalversammlung des Consumvereius der Grube von der Heydt eingetragene Genofsenschaft mit unubeschräukter Haftpflicht vom 11 Februar cr. ift die Genofsen- schaft in eine solbe mit beshränkter Haftpflicht um- geändert worden, und heißt somit:

Consumverein der Grube von der Heydt, eingetragene Genossenschaft, mit be- schränkter Haftpflicht.

Nach dem Statut beträgt ein Geschäftsantheil, von denen jedes Mitglied nur einen besitzen kann, 10 # Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Genofsenschaftsangelegenheiten, sowie die Zeihnung für die Genoffenschaft, gesehen in der Weise, daß unter die Firma der Genossenshaft entweder der Direktor oder dessen Stellvertreter und ein anderes Vorstandsmitglied seinen Namen zeihnet. Alle Be- kfanntmahungen erfolgen durch die Saarbrücker Zeitung. Als Beisißer wurden neu in den Vor- stand gewählt: Georg Müller, Materialien- verwalter zu von ter Heydt und Eduard Lößner, Steiger zu Buchshachen. :

Eingetragen unter Nr. 5 des Genofsenschafts- registers. :

Saarbrücken, den 22. März 1891. i D 4 Erste G des Kgl. Amts8gerihts.

riene.

[74224] Kgl. Württ. Amtsgericht Tettuang.

Am 21. März; 1891 wurde in Band I. des hier geführten Genofsenschaft8registers unter der Firmen- Nummer 3:

Handwerkerbank Friedrichshafen, ein: getragene Genofsenschaft m. u. H. nachbstehender Eintrag in Spalte 6 gemacht:

In der Eeneralversammlung vom 2, März 1890 ist die Umwandlung der Genossenschaft aus einer solchen mit unbeschränkter Haftpfliht in eine Ge- nofsenshaft mit beshränkter Haftpflicht beschlofsen, das bisherige Statut aufgehoben und an dessen Stelle ein neues, den Bestimmungen des Reihs- gescßes vom 1. Mai 1889, betreffend die Erwerbs8- und Wirths\chaftsgenossenschaften, entsprehendes Sta- tut angenommen worden.

Dasselbe bestimmt Folgendes:

Die Genossenschaft führt die Firma : Handwerkerbank Friedrichshafen. Ein- getragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Sie hat ihren Sig in Friedrihshafen und be- zweckt den Betrieb von Bankgeschäften behufs gegen- seitiger Beschaffung der den Mitgliedern in Gewerbe und Wirthschaft nöthigen Geldmittel auf gemein- schaftlihen Kredit.

Ihre Organe sind der aus dem Direktor, dem Kassier und dem Kontroleur zusammengeseßte Vor- stand, der aus 6 Mitgliedern bestehende Aufsfichts- rath und die Generalversammlung.

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten des Vereins, sowie die denselben verpflich- tenden Schriftstücke ergehen unter der Firma und müfsen von zwei Vorstandêmitgliedern unterzeichnet sein. Die Einladung zur Generalversammlung, welche von dem Vorstard oder dem Aufsichtsrath ausgehen kann, wird in leßterem Falle von dem Vorsitzenden des Aufsihtsrathes mit der Zeichnung erlassen: „Der Aufsichtsrath der Handwerkerbank Friedrihshafen E. G. m. b. H. N. N, Vorfitzender.“

Zur Veröffentlihung feiner Bekanntmachungen bedient sich der Verein des in Friedrichshafen er- scheinenden „Seeblattes“. :

Der Geschäftsantheil ift auf 100 4 festgeseßt; den Genoffen ist die Betheiligung auf mehrere Ge- shäftsantheile, jedoch höchstens auf fünf, gestattet. Die einfahe Haftsumme beträgt 100 und erhöht ih solde mit jedem weiteren Geschäftsantheil um den angegebenen Betrag.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichtes Jedermann ge- stattet.

Den 24. März 1891.

Oberamtsrichter: Korn.

Tettnang.

[74226] Wegberg. In das biesige Genossenschaftsregister wurde heute auf Grund des Statuts vom 16. März 1891 eingetragen die Genofsenschaft unter der Firma : -Wegberger Spar- und Darlehnskassen- verein , eintragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Wegberg.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur die Zeitung „Neue Grenzboten“ in Wegberg und mit der Unterschrift des Vereinsvorstehers bezw. defsen Stellvertreters, event. bei Einladungen zu Generalversammlungen mit der Unterschrift des nah 8. 33 der Statuten berechtigten Einladers.

Die Vertretung der Genoffenschaft ist in den 88. 18 und 19 der Statuten wie folgt normirt:

8. 18, Der Vorstand vertritt den Verein gericht- li und außergerichtlich mit allen nah dem Genofsen- \chaftsgeseze ihm zukommenden Befugnissen. Jn Prozessen, sowie gegenüber einem größeren Geld- institute, welhem sh der Verein zur Ausgleichung des Geldmangels und Geldüberflusses „anae Sehen hat, oder mit welchem der Verein in Geschäfts- verbindung getreten if, kann der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und im Falle beide ver- hindert sein sollten, jedes andere vom Vorstande dazu bestimmte Vorstandsmitglied die Vertretung übernehmen, ohne daß es einer anderen Legitimation als des Protokolls über die erfolgte Wahl und des \hriftlihen Auftrages des Vorstandes zur Vertretung

f. 4

S. 19. Die Zeihnuyrg für den Verein geschieht dadurch, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins ihre Unterschriften hinzufügen. Rechts- verbindlichkeiten für den Verein bat die Zeihh- nung bei Quittungen über Beträge unter 150 4, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und cinem Beisitzer, in allen übrigen Fällen, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ift. Die Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Wilbelm Jansen, Ackerer in Wegberg, zugleih als Vereinsvorsteher, ; 2) Carl Gerihhausen, Kaufmann in Gerich- hausen, zugleih als Stellvertreter des Vereins- vorstehers, : i

3) Johann Giesen, Fabrikbesitzer in Bissen bei Wegberg, f:

4) Anton osef Küppers, Kaufmann in Wegberg,

5) Iohann Heinrichs, Ackerer in Wegberg.

Die Liste der Genoffen steht während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem zur Einsicht offen.

Wegberg, den 24 März 1891.

Königliches Amtsgericht.

Welzheim. K. Württ. [74229] Amtsgericht Welzheim.

In das Genoffenschaftsregister is heute unter

Nr. 7 die Firma: :

„Darlehenskafsenverein Rudersberg ein- etragene Genosfsenshaft mit unube-:

soränkter Haftpflicht““

mit dem Sitze in Rudersberg eingetragen worden.

Datum des Statuts: 24. Februar 1891.

Der Verein hat den Zweck, feinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßigliegende Gelder verzinslih anzulegen.

Berlin.

laffung in Berlin), nach Anmeldung vom 17. März und Papierfabrikate aller Art

d, unter Nr. 1462 das Zeichen :

e, unter Nr. 1463

das Zeichen :

f. unter Nr. 1464 das Zeichen:

P

A MARGARET MIbb

e YVORY PAPERCY D

Vienna Manyfaeture

Königl. Amtsgericht U. zu Berlin, Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Theyer «& Hardtmuth in Wien (Zweignieder-

b. unter S Nr. 1460

d S Zeichen: U Ai B D

Mit dem Verein wird eine Sparkasse verbunden. Die Bekannimachungen des Vereins erfolgen unter der Firma dessélben und gezeichnet durch den Vor- eher bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes im Conn Ls Oberamtsbezirks (Bote vom Welz- imer i‘ Rechtsverbindlihe Willenserklärungen undZeihnung für den Verein erfolgen durch den Vorsteher oder feinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstands. : Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 160 # genügt die Unterzeihnung dur zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstands- mitglieder. Die derzeitigen Vorstandsmitglieder find: J Heinrich Bauerle, Schultheiß, Vorsteher, 2) Wilhelm Stahl, Sattler, Stellvertreter, 3) Gottfried Bader, Ziegler, 4) Wilhelm Eppensteiver, Glaser, 5) Iakob Haller, Kronenwirth, sämmtli in Rudersberg. Die Liste der Genossen karn jederzeit beim Amts- geriht eingesehen werden. Den 24 März 1891. Ober-Amtsrichter Herrmann.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. Sönigt, ¡Amtsgericht I. [72743)

Abtheilung 56 Ix]. Berliu, den 20. März 1891. Als Marke ift gelö\cht das unter Nr. 598 zu der Firma: Vereinsbrauerei in Berlin laut Bekannt- machung in Nr. 66 des „Deutshen Reichs-An-

zeigers“ von 1881 für Biere eingetragene Zeichen.

Abtheilung 56 Ix]. [72536]

1891, Vormittags 11 Uhr 33 Minuten, für Papier

R

E u

T L) 211A

art L E TtC É anda EB E 9 (0 nvelones FHiRE

29

L T E E

S T

Q R S E I E

O RIGINAL MARGARET M ILL.:

ViennaManvfaeture

g. unter Nr. 1465 das Zeichen :

TETSTI Tee TATO g L E T TSTSTaT 5] T T I T E E E 2 Zie Je] S E L

T5 Sas

Die Marken Nr. 1462, 1463 und 1464 werden gewöhnlich als Wasserzeihen verwendet.

Bremen. das unter Nr. 79 zu der Firma Kaiserbrauerei Veck &«& Co. in Bremen und

Brauerei, C. L. Wilh. Brandt in

weiler ,

[727421 Als Marken sind gelö\ch{t:

tas unter Nr. 80 zu der Firma St. Pauli Bremen,

b-ide laut Bekanntmahung in Nr. 78 des

Deutschen Reichs-Anzeigers ron 1881 für Bier- erzeugnisse eingetragene

Zeichen.

Bremen, aus der Canzlei der Kammer für

Handelésachen, oen 25. März 1891. : . C. H. Thulkesius, Dr. +

Colmar i./ElIs. [71119] Kaiserl. Landgericht Colmar i./El\. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 21 Bd. L.

des Zeichenregifters zur Firma: Nicolas Schlum-

berger et Compaguie zu Geb- E nah Anmeldung vom F}

11. März 1891, Vormittags 11x Uhr,

für baumwollene Nähgarne in Schach-

teln, Röllchen, Strähnen, Packeten

oder fonstiger Form das Zeichen:

Der Landgerihts-Sekretär : Weidig.

[71390]

Düren. Als Marken find eingetragen unter

Nr. 61 u. 62 zu der Firma : Heinr. Aug. Schoeller

Söhne in Düren, nach Anmeldung vom 11. März

1891, Vormittags 9 Uhr, für Poft-, S{hreib- und

Billetpavier, Etiquetten und Schachteln das Zeichen : Nr. 61. Nr. 62.

Düren, den 11, März 1891. Königliches Amtsgericht.

[73944] Düsseldorf. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 182 zu der Firma: „Joh. Friedr. Flender Söhne“ in Düsseldorf, na Anmeldung vom 21, März 1891, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten, für Raffinerie-Stahl und alle anderen Sorten Stahl sowie für Stablwaaren das Zeichen :

[ K ce

S O0HNE

Düsseldorf, den 23. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung ŸVI. [73050]

Frankenthal. Als Marke ift gelö\{t das unter Nr. 10 zu der Firma: F. J+ Dochnahl jum. zu Neustadt a. H.- laut Bekanntmachung in Nr. 72 des Reichs-Anzeigers vom 25. März 1881 vierte Beilage für Asbest-Produkte eingetragene Zeichen. Frankenthal, den 20. März 1891. Kgl. Landgerichtsschreibereit. T euts, K. Obersekretär.

[73947]

Hambarg. Als Marke ift gelö\{t das unter Nr. 622 zu der Firma: A. Nörregaard in Hamburg, laut Bekanntmachung in Nr. 74 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1885 für Bürsten- waaren, Matten, Spielwaaren, Holzwaaren, Korb- waaren, Pußpomade, Ofenshwärze, Wichse und deren Verpackung eingetragene Zeichen. Hamburg, den 14. März 1891, Das Landgericht Hamburg.

[72794] Hamburg. Als Marke if eingetragen unter Nr. 1632 zur Firma J. Wilmer in Hamburg, nach Anmeldung Wz vom 16. März 1891, Nachmittags 3 Uhr, für „gewebte Treib- riemen“ das Zeichen: Das Landgeriht Hamburg.

739483] LeRgS, Als Marke ift am 23. März 1891 ge-

1) das unter Nr. 3 zu der Firma: Mechanische Netbfabrik und Weberei, Brtiengesemscpatt, zu Jtehoe laut Bekanntmachung in Nr. 300 des SO e Reichs-Anzeigers“ von 1878 eingetragene

eichen,

2) das unter Nr. 5 zu der Firma: O. F. Alsen «& Sohn zu Jtehoe laut Bekanntmahung in Nr. 273 des „Deutshen Reichs-Anzeigers“. von 1880 eingetragene Zeichen,

3) das unter Nr. 6 zu der Firma: Anton Feld- maun zu Jtehoe laut Bekanntmahung in Nr. 279 des „Deutschen Reihhs-Anzeigers*“ von 1880 einge- tragene Zeichen.

Königliches Amtsgericht II1. zu Jtehoe.

[70829] Karlsruhe. Nr. 7965. Als Marke ift cinge- p Karlsruhe, nach Anmeldung vom 6. M achmittags 35 Uhr, das Zeichen ;

angebracht. Karlsruhe, den 6. März 1891. ¿ Großh. Amtsgericht.

E, Müller.

(L. S.)

tragen unter Nr. 31 zur Firma Max Hamburger ärz 1891;

Dasselbe wird als Etikett auf Champagnerflashen

A | - 3945 AMreuznach. Als Marke ift unter Nr. 26 deg

biesigen henregisters eingetragen worden zu der Firma: cher Glashütte“ in Kreuzuach i dung vom 21. März 1891, Nachmittags 4 Uhr

welches Zeichen Verwendung bei Verpackungen der Fabrikate der Gesellshaft, zur Aikeinauna auf Fakturen, Karten u. dergl. findet. Kreuznach, den 21. März 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[71392] Lauenburg i. Pomm. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 3 zu der Firma Herman Priester in Lauenburg i.Pomm., Nr.148 des Firmenregisters, nah Anmel- dung vom 2. März 1891, Mittags 12 Uhr, für deutsche Sicherheits- Zündhölzer das Zeichen :

Lauenburg i. Pomm., d. 5. März 1891. Königliches Amtsgericht.

[72532 Leipzig. Als weitere Marke ist eingetragen 2 der Firma Compagnie Parisienne de Coleurs d’Aniline zu Paris in Frankrei, uach Anmeldung vom 6. März 1891, Mittags Sia: für chemishe Produkte unter Nr. 4929 das eien:

DERMATOL

welbes auf der Verpackung und auf der Waare selbs dur irgend ein Vervielfältigungsmittel dur Finprefsen 2c. angebracht wird. Leipzig, den 13. März 1891. öniglihes Amtsgeribt. Abtheilung I b. Steinberger.

: [73946 Lüdenscheid. Das für die Firma Bei USiE «& Busch zu Lüdenscheid am 16. Februar 1881 unter Nr. 44 des Zeichenregifters als Fabrikmarke eingetragene Zeichen ift heute gelö\{cht worden.

üdenscheid, 14. März 1891. Königliches Ar-tsgeriht.

[55483] Neuwied. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 66 zu der Firma: Vlech- 2 waarenfabrik Aubach Hermann Buchholz in / Aubach bei Neuwied, nah / «S Anmeldung von 23. Dezember |\| —S s 1890, Nachmittags 5 Uhr, für \ f VBlechwaaren und Laternen das Zeichen: welches auf den Waaren angebraht wird. Nenwied, den 28. Dezember 1890. Königliches Amtsgericht.

[73943] Nürnberg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 989 zu der Firma: Johaun Beebeio in Nürnberg, nach Anmeldung vom 19. März 1891, Nachm. 4 Uhr, für Blei-, Farb- und mechanische Stiste das Zeichen:

Nürnberg, den 19. März 1891.

Kgl. Landgeriht, Kammer II. für Handelssachen Der Vorsitzende:

Kolb, Kgl. Landgerichtsrath.

[72795] Als Marke ift eingetragen unter Nr. 4 zu der Firma: Ed. Schmidt in Wicrathberg, nach Anmeldung vom. 17. März 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten, für ge- Brannten Kaffee das Zeichen :

DdenKkirchen.

[72744]

Remseheid. Als Marke ift eingetragen unter

Nr. 324 zu der Firma: Korf} «& Honsberg in

Nemscheid, nah Anmeldung vom 20. März 1891,

Vormittags 10 Uhr 40 Minuten, für \ämmt-

liche Gisen-, Stahl-, D und Messing- 1

waaren sowie Eisen und Stahl das Zeichen: N

Remscheid, den 21. März 1891.

Königliches Amtsgericht.

: [72537] Senstenbers. Als Marke it eingetragen unter Nr. 17 zu der Firma: Clettwiver Werke J- Treuherz in Clettwitzer Flur, nach Anmel- dung vom 16. März 1891, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten, für Briquettes das Zeichen:

ZaClettwitzs

Das Zeichen wird auf der Waare angebraht. Sten den 17. März 1891. | ôöniglihes Amtsgericht.

[73059] Strehlen. Das unter Nr. 1 unseres Zeichen- registers für die Firma ____W. Tscheuschuner in Markt Bohrau eingetragene Waarenzeichen is auf Grund der Be- stimmungen des $. 5 Abs. 2 Nr. 3 des Gesetzes vom 30. November 1874 heut gelös{cht worden.

Strehlen, den 13. März 1891. Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Ulm. K. Amtsgericht Ulm. [74213]

In das Musterregister is cingetragen :

Nr, 49. Ulmer Reisstärkefabrik Heiurich Mack in Ulm, ein versiegeltes Paket mit 35 Mustern für Flächenerzeugnisse, nämlich lithographirten Etiquetten und Drucksachen, Geschäftsnummern 177 bis 211, Flätenerzeugnisse, Schuyfrist drei Jahre, E am 25, Februar 1891, Nachmittags

r. Ulm, am 25. März 1891. Königliches Amtsgericht. Bos, stellv. A.-R.

Konkurse.

[73994] Konkursverfahren. :

Ueber das Vermögen des Mafklers Adolph Simon zu Altoua, z. Zt. in Untersuhungshaft, ist heute, am 25, März 1891, Vormittags 11 Uhr 50 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Dücker zu Altona is ¿um Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 8. Mai 1891 bei dem unterzeihneten Gerihte anzumelden. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c. den 23. April 1891, Vormittags 11} Uhr. Prüfungstermin den 22. Mai 1891, Vormittags 1123 Uhr. Anzeige über den Besiß von Sachen, aus welchen abgesonderte Befriedigung beansprucht wird, bis zum 20. April 1891.

Königliches Amtsgericht zu Altona. Abtheilung V. Veröffentlicht : Kanzleirath Over,

I. Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgericts. [74006] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Kunfthändlers Heinrich Toussaint zu Schöne- erge Sponholzstraße 25, alleinigen Inhabers der Firma H. Toussaint & C°_ (Geschäftslokal zu Berlin, Linkstraße 7/8) ist heute, am 24. März 1891, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Der Kaufmann Goedel zu Berlin, Neanderstr. 10, ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 2, Mai 1891, Wahl des Verwalters und event. Gläubigeraus\hufs@® am 23. April 1891, Vormittags 11 Uhr, Prüfungs- termin den 4. Juni 1891, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Halleshes Ufer E "v A N pen Verwalter von dem zur Konkurêmasje gehöriger Sache bis zum 2. Mai 1891. E N

: Der Gerichts\{hreiber des Königlichen A ERS A Abth. VIL zu Berlin. ihert.

[73980]} Veräufterungs-Verbot.

Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Schlächtermeisters Carl Dörries hier, Frankfurter Allee 128 wohnhaft, beantragt ist, wird demselben zur Sicherung der Vermögens- mafse jede Veräußerung und Verpfändung von Be- standtheilen der Masse hiermit untersagt.

Verlin, den 25. März 1891.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 49.

[(73988] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handlung Heinrich Becker, Inhaber Kauflente Heinrih Beer und August Roft zu Breslau, Nicolaistraße Nr. 28/29, ist heute, am 23. März 1891, Nachmittags 12 Uhr 59 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: der Kaufmann Carl Michalock von hier, Hummerei Nr. 47. Anmeldefrist bis zum 12. Mai 1891. Erste Gläubigerversammlung: deu 17. April 1891, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin: den 22. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, am Schweidnigzer Stadtgraben 4, Zimmer 90, im I1. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. April 1891.

Breslau, den 23. März 1891.

Gierth, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau.

[73989] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ofen- nund Thon- waarenfabrikauten Eduard Specht zu Breslau, in gleihnamiger Firma, Fürstenstraße 30, ist heute, am 24. März 1891, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : der Kauf- mann Carl Michalock zu Breslau, Hummerei Nr. 57. Anmeldefrist bis zum 2. Mai 1891, Erste Gläu- bigerversammlung den 17. April 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin deu 21. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Schweidnißer Stadtgraben 4,

immer 91, im II. Stock. Offener Arrest mit

nzeigepfliht bis zum 15. April 1891.

Breslau, den 24. März 1891.

Jaehnisch, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau.

be das Mernbeen es BengsätGiedes N ever das Vermögen des Zeugschmiedes Richard Otto Strohbach in Chemnitz ist am heutigen Tage, Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Kaufmann Otto Hösel in Chemni{ ¿onkursverwalter. Anmeldefrist bis zum 29. April 1891. Vorläufige Gläubigerversammlung am 13. April 1891, Vormittags 10} Uhr. Prüfung der angemeldeten T E ra E Ae Stag r. ener Arrest mit Anzeigefrist bi 11. April 1891. M BE M Chemnitz, den 24. März 1891. , Der Gerìichts\reiber des Königl. Amtsgerichts. Abtheilung B. Psb\ch.

[74019] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Harder zu Danzig, Breitgasse 56 und Holz- markt 20 (in Firma O. Harder jun.) ist am 24. März 1891, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Richard Schirmacer von hier, Hundegasse 70. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. April 1891, Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1891. Erste Gläubiger- versammlung am 15. April 1891, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 43. Prüfungstermin am 12. Mai 1891, Vormittags 11 Uhr, daselbst.

Dauzig, den 24. März 1891,

Í _ Grzegorzewski, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. KYI.

74030] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väermeisters August Eck, zuleßt zu Dülken, jeßt ohne bekannten Auf- enthaltêéort, ist heute, am 24. März 1891, Nah- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter Rechtsanwalt Peters zu Dülken. Offener Arrest mit Anzeigepfliht sowie Aufforderung zur An- meldung der Forderungen bis zum 18. Mai 1891. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prü- fungstermin am Samstag, den 30. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, im Sizungssaale des hiesigen Königlichen Amt3gerichts.

Dülken, den 24. März 1891.

: | Verbeeck, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74005] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Klempuermeisters Paul Wägtold zu Goldberg, Liegniterstr. 104/105, ist am 24. März 1891, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkarésverwalter : Kauf- mann August Pietsch zu Goldberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. April 1891. Frist zur An- meldung der Forderungen: 1, Mai 1891. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Konkursverwalters: den 23. April 1891, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin: den 4. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr.

Goldberg, den 24. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Veröffentliht: Steinadler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts3gerihhts.

[73990] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen der offeneu Hanudelsgesell- schaft Otto Pinkoffs «& zu Halle a./S,., roße Ulrichsstraße Nr. 12, ist am 24. März 1891,

ormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Bernhard Schmidt zu Halle a. /S. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließlih den 23. Mai 1891. Erste Gläubiger- versammlung den 24. April 1891, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 5. Juni 1891, Vormittags 11: Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a./S., den 24. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

172835] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Rabbiners Dr. Meyer Ascchkauaze, wohnhaft zu Niedersept, ist beute, Nachmittags 3 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Herr Gerichtsvollzieher Karschunke zu Hirsfingen. Anmeldefrist für Konkursgläubiger 29. April 1891. Erste Gläubigerversammlung S. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin 13. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist 29. April 1891,

Hirfingen, den 14. März 1891,

Kaiserlihes Amtsgericht.

Veröffentliht: Panthen, Amtsgerichtssekretär.

[74018] Koukur8verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns P. L. VBehuke zu Konitz ist am 23. März 1891, Vor- mittags 84 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Heyer in Konißz. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 14, April d. I. An- meldefrist bis zum 2. Mai d. I. einshließlich. Erste Gläubigerversammlung am 14. April 1891, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 14. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 25,

Kouitz, den 23. März 1891. ¡Königliches Amtsgericht. 1V.

[74253] Konkursverfahren.

Ueber das Meran des Julius Pfister, Ga rn- drucker in Markirh, ist durch Beschluß des Kaiserlihen Amtsgerichts hierselb vom heutigen Tage, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Geschäftsagent Sebastian Simon in Stlettfstadt zum Konkursverwalter ernannt worden. Anmeldefrist bis 23. April 1891. Wabhl- termin Samstag, den 18. April 1891. Allge- meiner Prüfungstermin Samstag, den L. Mai 1891, jeweils um 11 Uhr Vormittags, im Sizungsfaale. Offener' Arrest ist erlassen. arkirch i. E., den 20. März 1891.

Der E a ch.

[73984] Dea tmazsnng,

Das Kgl. bayer. Amtsgeriht Münchberg hat am 25, März 1891, Nachmittags 3 Uhr, bes{lossen: Ueber das Vermögen des Kaufmauns

eiurich Mei in Helmbrechts, sowie über dasjenige der Firma „Heinri

eifter“ allda wird der Konkurs eröffnet. Als Konkursverwalter wurde der K. Gerichtsvollzieher Bieber in Mün(hberg ernannt, «

Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist biF ein\hließlih 22... April 1891. Erste Gitubio versainmlung am 15. April 1891, Vormittags D or, im muer 1 oar Prüs- ungêtermin am 6. a ormi 9 Uhr, ebendaselbft. L D S E

er reiberei des Kgl. bayer. Amtsgerichts. (L, 8) Stephan, Kgl. Sekretär.

[74029] L

K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg. Ueber den Nawhlaß des Friedrich Wacer in Neusalz wurde heute das Konkursverfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anmeldefrist auf 25. April 1891 und der Wahl- und Prüfungstermin auf 4. Mai 1891, Nachm. 2 Uhr, hierselbst bestimmt. - 4 Den 24. Mät5 1891.

Amtsgerichts\hreiber Eisenbart.

[73991] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Friedrich Abraham Zinke, allc¿nigen Inhabers der unter der Firma G. Zincke allhier betriebenen Hufeisenfabrik, ist am 23. März 1891, Nach- mittags 36 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Oertel in Rade- berg. Konkursforderungen sind bis zum 15. April a M Ln O Hs Gläubiger- ersammlung und allgemeiner rüfungstermin ; 22. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. März 1891. Königliches Mee zu Radeberg.

ed.

[73999] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Rittergutspächters vou Leupoldt aus Ober:Reichenbach ist heute, am 24, März 1891, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Emil Felix aus Görliß is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 21. April 1891. Erste Gläubigerversammlung deu 17. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Montag, den 4. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr.

Reichenbach O./L., den 24. März 1891.

i __ Shlotte, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[74231] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Ernft Altoin Kircheis in Stollberg ist heute, Vormittags 8 Uhr, das Konkursverfahren er- ¿ffnet worden. Konkursverwalter: Lokalrichter Wendler in Stollberg. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist: 20. April 1891. Gläubiger- versammlung : 24. April 1891, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: 5. Mai 1891, Vor- "Sieliberg i. É

ollberg i. Erzgeb., am 25. März 1891. Der Gerichts\creiber 8 Son Sächs. Amtsgerichts. n,

(7) s S a eber da ermögen des Kaufmanus Ffidor Sehottläuder hierselb wird tee am 24. März 1891, Nachmittags 4 Uhr das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Lokalrihter Müller bier- felbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 24. April 1891 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und eintretenden Falls über die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 20. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. Mai 1891, Vorm 48 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besig haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird auf- gegeben, nichts an den Gemweinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auh die Verp ihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und vou den Forderungen, für welche sie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 24. April 1891 Anzeige ¡ju machen. Königliches Amtsgeriht zu Werdau, am 24, März 1891.

Scchluckwerder, Aff., H.-R.

Veröffentliht: Reichert, G.-S.

[74022] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 9. Dezember 1890 verstorbenen Ackermanns Johannes Kleinhauns von Wolfhagen wird heute, am 23. März 1891, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der s\tädtishe Gegenschreiber Bohne in Wolf- hagen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 17. April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{ufses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 8. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24, April 1891, Vormittags 11 Uhr, bor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen , welche eine zur Konkursmasse ge- tige Sahe in Besiy haben oder zur Konkur8mafse etwas \{uldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Nahlaßpfleger zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auf- erlegt , von dem Besiße der Sahe und von den O E ie he sie aus der Sache abs

efrie

gomerr sung in Anspruch nehmen, dem onkursverwalter bis zum 8, April 1891 Anzeige

zu machen. Königliches Amtsgeriht zu Wolfhagen.

[74025]

Ueber das Vermögen des Gutsbesitzers Richard Oertel zu Schawin ift am 24, März 1891, Nach- mittags 74 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Eigenthümer Wilhelm Koppe in Zehden. Anmeldefrist bis 26, April 1891. Erste Gläubigerversammlung am