1891 / 77 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3) ein aus der Suldversh vember 1868 für da zu Voltlage eingetr Thalern nebst 4 °/o

Ahaus, den 18.

Königliches

reibung vom 5. No-

amilienfideikommiß enes Darlehn von se<s8hundert insen für erloschen erklä

Amtsgericht.

3) des Bauern Carl Julius Schlüter zu s August Kely ¿u Branden-

/H.,

iegeleibesivers Wilhelm Wulkow zu Brandenburg a./H.

erkennt das Königliche

burg a./S. durch den

den 15. Mai anberaumten A <ueten Amtsgericht unter Bestellung

m Namen des Königs! rfündet am 24. März 189

Noizet, Gerichtsshrei Auf den Antrag des

ier, erkennt das fteinfurt dur< den A

Die über die Eintragung Grundbu<s von Borghor Kaufgelderrest 8. März 1860 gebildete Hypo s erflärt und werde eingetragenen

n dem auf Freitag, gs 10 Uhr, e bei dem unterzei nd zwar Auswärtige Zustellungsbevollmäctigten,

Fprüe steine i E gebotstermin 4) des Rentier anzumelden, U eines hiesigen des Ausschlusses. Bergedorf,

Heinri Terwort Rath Büning

ath Zumloh für

Band 9 Blatt 3 des st Abth. I1I. Nr. 1 betr. aus der Urkunde vom thekenurkunde wird für ie Rehtsnachfolger des ¿läubigers mit ihren An-

nigliche Amtsg rit zu Brauden- mtsgerihts-R

<tsrath Rabert für

ÎIngrofsationsnote vom Reguisition des König- Brandenburg a /H.

nebst Ausfert

den 3. März 1891. Das Amtsgericht. Lampre<t. il vom 18. März cur. find tt 16 . von Krwsp.

Die aus der mit der J Posten für erloschen

19. März 1869 versehenen lichen Kreisgerichts 6. November 1867

141 Durch Aus\{lußurihe S(söppingen eingetragenen 1) rubr. TII Nr. 2

Jm Namen des i: des Freistellenbesizers erdinand Anton

[156] Auf Antrag der abwesenden groß-

<en als Vormund fünfundzwanzig Reichsthaler

zum Deutschen Reich

M 77.

Untersuch Aufgebote, Unfall- un

äufe, Verpachtun

|

5. Verloosung 2c. von

Zweite Be s-Anzeiger und König

Berlin, Mittwo

Oeffentlicher Anzeiger.

ilage

lih Preußischen Slaa

1s-Anzeiger. 18918.

————_——

en auf Aktien u. Aktien-Gesel\S afts-Genossenschaften. e<ht8anwälten.

<, den !. April

6. Kommandit-Gesellshaft 7, Erwerbs- und Wirths 8. Niederlassung 2c. von 2 9, Bank-Ausweif\ 10. Verschiedene

ustellungen u. der d Invaliditäts- 2c. Versicherung. en, Verdingungen 2c.

erthpapieren. Bekanntmachungen.

#st 1867, ferner dem

Darlehn gegen jährliches Intere} Brofste, Abtissin

zufolge gutsherrli

wohnhaft gewesen

fe zu Bellendorf, thea Scholz, geb.

Emilie Nitschke,

eruschen, 9) des SHhmiedemeist 3) der Frau Stellen

sprüchen an die Post ausges<lossen und wird selbige

dem Protest vom zur Löschung gebracht. Zum

Hypothekenbuhsauszuge über Nr. 3 Blatt 21 von Ver- 1869 bestehende ie auf dem genann eilung unter

Wesel vom 16. Dezember 1865, 2. Juli 1866 und dem das Grundstü> Band hesar vom 19. urkunde Über d

der 111. Abth

Brodamt zu Asbe> ses vom 17. I einhundert ankende voll- räsentienamt des n Konsensbriefes

, llen Kontraktes oller Hagemann im Kir({h|piele im Freisenkamp fünf Jahre ver- haupt 18 Thalern en für alles Interesse

ler Judikat

ve zu Billerbe> zu- 8, Februar 1843.

ers Carl Nits besißer Doro

Theodor Nitschke, des am 28. Noëxem ers August Nitschke, Frau Boehm, zu 3 bis 5 zu N

Amtsgeriht zu Wohlau Wollner für R < auline Emilîe ibauergutsbesißers Carl b. Megner, aft gewesen,

Hypotheken- rundstü>ke in für den Kaufmann . H. eingetragene d Band I Blatt bertragene Post von >e der Löschung für kca

Reichsthaler für das Asbe> zufolge gutsh Sanct Jakobi A III Nr. 13, zu ovember 1838 hat der Z

B.

i Stü>e A>erland Sweffel Einsaat auf d den Pachtzins zu üb Voraus empfangen. Eingetrag des Pächters ex decr. vom 17. Juli 183

4) rubr. III Nr. 18, neunu nebst 2 Thlr. 6 Sgr für den Apotheker C folge Swuldverschrei

Ahaus, den _ 23. M gli<hes Am

es Königs!

. 23. März 1891. <ts\<reiber, i. V.

8 Gottlieb Mews zu Katharinen- orf,

9) des A>erwirths Joseph Sucarski zu Zabar-

rs Adalbert Iarka Gustav und Henr

Jm Namen d Verkündet am 9. b Raddagtz, Geri Auf den Antrag: 1) des A>erwirth

4) des Arbeiters 5) der Wittwe Forbenen Lohngärtn Nits{&ke, geborenen Kreis Wohlau /

erkennt das Königliche durch den Geri<htsaf

Die großjährige A Tochter des chemalig Nitschke und dessen zuletzt in Perufschen, geb. am 26. Janua' wird für todt erklärt.

Die Kosten des V mögen der Emilie M

Ce E e

ber 1890 ver- folge notarie

vom 3. N dem Zimmerma Scöppingen z

Nr. 25 desselben Grund 306 Thlr. wird zum Zwe

sten des Verfahrens fallen den Antrag- stellern zur Last. zu Rosmin,

towo, 3) des Käthne iette Frase’ schen

4) der Wirth Eheleute zu Hermannsdorf,

5) des Aerwirths Richard Domke zu Kaisersdorf, 7) des Käthners Michael Bluhm zu Klein Drey-

oline Bo>k zu Debenke als im Grundbuche eingetragenen

Ehefrau Louise, ge Kreis Woblau wobhnh 1852 zu Cunern, Krei

ndvierzig Tha

Jm Namen des Köni Verkündet am 19. Í Stefaúski, Gerichts\d reiber.

islaus Wujec in Opa-

hristoph Ra

erfahrens sind aus dem Ver-

zu entnehmen. Auf den Antrag

1) des Eigenthümers Stan

i 9 tholishen K vertreten dur

) der Wittwe Car Retsnachfolgerin ihres Ehemannes,

Bekanutmachu <lußurtheil des

irhengemeinde zu Midchor- < den Kirchenvorstand da-

rtreten dur< den Re<htsanwalt das Königliche Amtsgericht zu G (ter Meß für Recht : enurkunden über:

91 Sar. 14/5

Bekanutmaehung-.

ar 1839 zu T den Rechtsanwalt Koeppen in

das Königliche Amtsgericht zu r Wintek für Re<ht: führten Hypotheken-

e von Katharinendorf Nr. 10 IIT Nr. 5 für die Gottlieb Mefs (Mews)’ hen Che- Post von 1630 Æ 1 3, fen von 5668 Thaler April 1874

Königlichen An1ts-

172] Dur Ausf März 1891 sind

Görliß vom 13. de Hypothekeninstrumente : keninstrument vom 1200 Thlr. eingetragen auf d 1385 zu Görli I

tow a. Toll. ge- thea Blemhuber, 850 er Jahre von b länger als 10 Jahren ihres Abwesenheits- [dike bierselbst, dur<h für todt er-

Die am 8. Janu

wel<e im Anfan Amerika ausge vershollen ist, vormundes, des Auss{lußurtheil vom flärt worden. Treptow a.

Lobsens durch den Amtsrichte

nachstehend

1) die im Grundbu und 12 in Abtheilung und Emilie, geb. Rosenau, leute in Rosmin eingetragene 9 nebst 5 9/0 rüdständiger

96 Sgr. 2 Pf. für die bis 1. Juni 1876;

9) das im G Abtheilung II1 Szarzynska e 93,5 S nebst 5 %/o Gläubigerin aus der

3) Die im Grundbuche vo Abiheilung 111 unter Nr. und Justine, geb. Roß, Rosmin eingetragene, zu 290 Thlr. = 87

4) die im Grundbuche von in Abtheilung 111 Nr. 1 einge 1800 \ und zwar 300 Thlr. = Hinz und 300 Thl nebit 5 2/9 Zinjen,

bei deren Verheira Wahl des Besiges 15 Brautkleid oder 5 Thl der Wilhelmine ei gewähren resp. zu zahlen,

5) die im Grundbuche vo g 111 Nr. 1 für

beth Stoyk eingetragene 20 Sgr. ne

zu 1 und 2 ve in Grä, erkennt dur< den Amteri

Die Hypothek

1) 11 Thlr. Erbtheil, eingetragen für den Grund des am 21. Ypril 1 gleihes und de zufolge Verfügung vom theilung IIL unter N Stanislaus Wujec ge

1) das Hypothe 6. Juli 1864 über die Post v Grundstü> Nr.

für den Stadtgartenbesißer

2) das Hypotheke über die Antbeilspof! dem Brauhof für den Kaufman

3) das Hypothe 1839 über die Post von der Häuslerst für die Ober zu Görliß,

4) das Hypo über die Post von Häuslernah

wandert un dokumente :

ist auf Antrag Rendanten 18, März 1891

Toll., 20. März 1891. lies Amtsgericht.

*&m Namen des betreffend die vers {ollenen Handa das Königlie Am Amtsrichter

hmüller au 11. Mai 1832, Kosten des Verfah

elm Opiy zu

ninstrument vom 14. Juni 1881 von 4500 4, eingetragen auf Nr. 260 Görliy Abth. Ill N n Bernhardt Schmidt in feninstrument vom 18. September 100 Thlr., eingetragen auf r:-Moys Abth. I11 Nr. 1 Wissenschaften

fg. sowie 1 Thlr. artin Duszyúski auf 834 bestätigten Erbver- fen Nachtrag vo

m R E T I

Zeit vom 24.

buche von Zabartowo Nr. 13 in Nr. 2 für die Cornelia ingetragene Vate

anuar 1843 in Ab- 9 des dem A>erbürger hörigen Grundstü>s Opalenißa

gebildet aus dem Erbrez 1833, den Nachträgen

19. April 1842, dem 58 Thlr. 19 Sgr. 6 Pf. un Geschwister Duszyúéki Martin, Mitalina, \chein vom 7 vermerk der Caspar, lina Geschnister Du 27. März 1853; ) über 200 Thlr. Obligation vom 14. vom 14. September zu Michorzew Gastwirih Jo Grundftü>s Rudnik Nr. 41 aus der V Eintragungévermerke und schein vom 14. Septe

odeserkflärung des arl Frohmüller, tsgeriht zu LWbejün dur<h den Ret erkannt,

arl Christian Gottlieb geboren daselbst für todt zu erklären und die rens der Antragstellerin auf-

elle Nr. 50 Niede lausißer Gesellschaft der

thekeninstrument vom 13. Juli 1832 eingetragen auf d Neundorf Abth. IIT

esse vom 12. November com 11. Februar und Eintragungsvermerk über d 4 Thlr. für die Paul, Marianna, m Hypothekenrécognitions- l 1843 und dem Löschungs- Paul, Marianna, Mich szyúsfki’shen Antheile vom

der Zeit ab, wo die tterlichen Pllege \cheidet.

für die Käthner David Bigolki’shen Cheleute zu 5 9% verzinsliche Post von

Hermannsdorf Nr. 4 tragenen 600 Thlr. = 900 6 für Dorothea für Wilhelmine Hinz, je Varpflichtung, einer thung freie Hochzeit oder

E

Handarbeiter K g Löbejün,

# C A T G S m

19 zu Klein- die Mühlenkasse 5) das Hypothekeninstr 1867 über die Post dem Hausgrundstü füc den Wildwärter und zwar die unter 1 un instrumente zum Zwe>k bis 5 zum Zwede tlos erflärt, annten Bere

23, September 100 Thlr, eingetragen auf 989 Görliß Abth. I Nr. 7 elm Budig zu Klitshdorf> d 2 bezeihneten Hypotheken- der Neubildung, die unter 3 der Wschurg der betreffenden

<tigten der Post von: eingetragen auf der 1, Nieder Holtendorf inorennen Geschwister bea Lange zu Nied Rechten auf diese Post ausge-

nd den Antragstellern Insertionskosten auf-

ument vom

den 18. März 1891. Königliches Amtsgericht. : : Darlehn eingetragen aus der 868 zufolge Verfügung das fkatholishe Spital T Nr. 1 des dem Ptaszkowo gehörigen

Bekanutmachung. 93, September 1 u Fserlohn wohnhaft

serlohn ge- gewesene UÜhr- Rudolph Haarmann wird heit des $. 854 II. 18 A. L.

den 26. März 1891. Königliches Amtsgericht.

o in Abtheilung

\eph Herzog zu Zimmer 75

gedachten G

Zum Zwece

Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 21. 9

__ Funke, Geri<t8\<re

des Königlichen Landgerichts 1, Civi

Oeffentliche Zuste

In Sachen der Engelsdotff, hier, vertreten Dr. Emil Loewy, hier, gege Kaufmarn Eugen W unbekannten Aufenthal Grund böeëli<er Veila bereits erfolgter öffentlichen Ladung anderweit zur mündli {s vor die Civilfkamméer 8 I zu Berlin au

borene, zuleßt z ehe Ka often für fra

b. die unbek 46 Thlr. 12 Sgr. Gartennahrung Nr. 2 für die m und Johanne Dorot mit ihren etwaigen {lossen worden Die Kosten d

15 Á, einen Kasten und Gebett Betten zu trag vom 22. JIa-

n Kaisersdorf Nr. 20 in die Geshwister Michael Post von 26 Thlr.

R. für todt Ï S erhandlung vom 14. August n vollständiges Fserlohn, s en

Anna Rosine

1hekenrekognitions er Holtendorf,

werden für kraftlos erklärt Die Kosten fallen Gräg, den 19. M Königliches

den Antragstellern zur Last.

[170] Folgende Werl 91. Amtsgericht.

es Aufgebots unter gleicher Vertheilung der

16. März 1891. Königliches Amtsgericht.

Reichsbankstelle ber 1887 auf den sky in Pilinitz ausge terlegung eines ver 6 deklarirten Pa he Silberrubel enthalt Hans Böhmer in

890 ausgestellte, von e, am 10. A

zu Dresden unterm Namen des Priesters stellte Depositen- \<{lofsen über- >ets, angeblich

Dresden unterm Otto Storsberg pril 1890 fällig

S \{<lußurtheile für

: r kraftlos erklärt. B, die eingetragenen Glâu nachfolger der: 6) im Grun Abtheilung 111 unter N Michael und Elisabeth

biger oder deren Rechts-

orf Nr. 29 in : die Geschwister Stoyk nebst 5 °/o Zinsen 96 Thlr. 20 Sgr. ;

<e von Klein Dreydor r Nr. 1 für die Wilhelm brieflo3 eingetragenen Thlr. 22 Sgr.

t ihren Ansprüchen auf die gedachten

line Bo> wird bezüglich des uke Nr. 65 in Abtheilung 111 zu e eingetragenen V aus dem Vertrage vom 2. I 1858 von noh 3 Thlr. 17 Sgr. 74 M für Caroline S auf den Stellmacher ist, die Hinterlegung de tet und nah erfolgtem Löschung der Pof buhordnung erforderliche

fallen den Antragstellern zur Last.

erlegt worden.

Fohann Werchow Görlitz, d

schein über Hin gebenen, auf 35 000 russi 2) der von 10. Januar 1 in Dresden angenommen Wesel über 122 M d ur< beute verkündete A s erklärt worden. den 25. März 189 Königl. Amtsgericht, Heß

Namen des Königs! Ausschlußurtheil verkündet am 24. März ekenurkunde 174 Silbergroschen nebsi bruar 1857, eingetragen lebener Bergwerke sub 24 zu 8846 Shaler 23 auf 304 Kuxen auf 55 Kurxen Bielefeld, bestehend Urtheils der e

dbue von Kaisersd

1.

17693 Thaler Zinsen seit 16. Fe- im Grundbuch über Aschers- d IIT Blatt 1 Abtheilung III Silbergroschen 74 Pfennig 2% zum gleihen Betrage für den Kaufmann R aus einer Ausfertigung

hen Kreisgeri

73]

In der Aufgebotssa hat das Königliche 17. März 1891 für Die Hypotheke von Tudorf B Nr. 9 auf den Grund Wieseler zu N 30 Thaler D

f Nr. 37 in

Geschwister <e Wieseler F 15 de 1890

tsgeriht zu Salzkotteu am Recht erkannt:

nurkunde über folgende im Grund- 1 Blatt 180 Abth. II1 üden des Tagelöhners Joseph ene Post: „Nr. 9 insen und Ko uni 1867 für Aron sfirma F. Paderstein zu decreto vom 11. Junt

/ j

Abtheilung 111 unte Meyer, Dorothea und Vaterer btheilsforderungen von je 38 . Rempel zu : werden mit

Posten ausge\

im Grundbuche von Debe Nr. 2 zu f und Nr. und Muitererbtheils 1857 und 16.

dur< Cession übergegangen Zinsen gestat

iederntudorf arlehn nebst 5 9/0 au3 der Obligation vom 9. Fle>, Inhaber der H Paderborn, 1867" wird

9) Die etroaigen Bere Grundstücken des Niederntudorf i Blatt 180 A „Nr. 7; 197 L seit 1. Januar vorges<hossene Ge Kosten der Requisi kenntnisse vom 3. Sep

Prozeßrichters vo decreto vom 1. Ansprüchen und Rechten 3) Die Kosten des Ver steller zur Last gelegt.

ligen Königli Aschersleben vom

März 1857, einem Auszug aus dem Grube Antonie de eodem und te vom 30. April 1857

Georg vom 18, Hypothekenbuch der der Ingrossationsno wird für kraftlos erklärt. Aschersleben, dniglihes Amtsgericht.

163]

Durch Urthe vom ». März ulie Kong zu Straßburg, &lehrer S<hoenberger, Obligation der erie II, Litera C. rklärt worden. Kaiserliches Amtsgericht.

Zur Beglaubigung : Der Amtsgerichtsschreiber. : gez. Clundtk. ien Inhalt des Urtheils : Geri<tsvollzieher zu Strafburg.

il des Kaiserlichen Amtsgerihts Meß 1891 ist, auf Antrag der Rent i

vertreten dur benfalls zu Straßburg, Lothringishen Bezirks- Nr. 3350 über 200 M

e’ngetragen ex für fraftlos e <tigten folgender auf den Foseph Wieseler zu von Tudorf Band 23 7 eingetragenen Poft : 4 Pf. nebit 5 9/0 Zinsen e 13 Thaler 28 Sgr. 6 Pf. kosten und 1 Thaler 19 Sgr. dem retékräftigen Gr- tember 1858 für die Wittwe |st zufolge Requisition des 11, Oktober 1859 eingetragen ex * werden mit ih Post ausgeschlossen. fahrens werden dem Antrag*

Wilhelm Witt s Kapitals nebst Nachweise der- a< $ 107 der Bescheinigung

Tagelöhners Grundbuche

als frafilos e Im Namen des K

Verkündet. am 20. M Gerichts\<{reiber.

des Hofbesißers und Gemeinde- Kroß zu Wollin,

theilt worden. Die Kosten

Auf den Antra vorstehers Albert den Rechtsanwalt kennt das Königliche Amtsgeri dur< den Amitsgerichtsr

1) das Dokum Nr. 5 auf dem Grundbuchs wird

2) die Kosten des Verfa henten zur Last.

Von Rechts Wegen.

Ladung an Rechtsstreits vor die lihen Landgeri 1891, Nah Zimmer 75,

bei dem geda

vertreten durch u Lauenburg i. Po., <t zu Lauenburg i. Po. Reetsh für Recht:

Post Abtheilung 111 Grundstü> Wollin Nr. 15 des für frastlos er

8) Für wesenl Vekanutmachung.

erfolgtem Aufgebot ist der Hypo- den Grundstü>ken B TII Nr. 11 und Blait 101 I Nr. 12 zur 00 Thlr. dur< its vom 23. März

ärt worden.

U Nah gebörig er November 1859 ekenbrief über die auf ß Lublinitz Abtheil A>er Stadt Lubliniß Gesammtkaft eingetrag Urtheil des unterzeih 1891 für kraftlos erfl Lublinitz, den 24. l hes Amtsgericht.

151]

Durch Aus\{lußurtheil vom «die für den G Kuxfcheine Nr. heilten Steinkohle Courl im Oberberg fraftlos erflärt. Dortmund, de

19. März d. I. sind Essen ausgestellten d 766 des in 1000 Kuxen

n- und Eisensteinbergwerks Courl

. Volkening zu Abtheilung II

fallen dem Extra-

Bekanntmachung. Im Namen des Königs!

sthausbesißer Maria Köhler,

nen Geschwister Josef, Paul, Martha und < itre Vormünderin und: mtlih zu Roth- veit ‘eten dur<- zu Neisse, er- zu Neisse für

ene Gläubiger und resp. dessen. den mit ihren etwaigen A ekenpost einge- Nr. 20 Rothh Rothbhaus Abth. 111 en: 109 Thaler un- zahlbarer Kauf elder- eri<ts\{<olzen Josef Köhler zu oth- dem Kaufvertrage vom es ‘Amtsgericht.

amtsbezirk Dortmund für

Auf den Antrag 1) der verwittweten Ga

n 21. März 1891. glihes Amtsgericht.

[157]

Dur Ausschlußurtheil des vom heutigen Tage ist di von Gladbed> unter Nr. 1 für die dre

unterzeichneten Gerichts ber die im Grundbuche latt 5 Abtheilung III. i Geshwister van Ahlen,

2) der minoren Augusta, Mario, A

Mutter, die

urtheil vom 12 egierungsrat ünster als

. März 1891 sind Dr. jur. Bernard iterben und Bevoll- iterben des verstorbenen Notars Fran Rheine folgend d 9 Blatt 10 ein

vom 16. August 1834 für tsraths Wilhelm Mettingh, jeßt laut Cessions- 852 für die Frau Zumbro> Catharina ingetragenes Dar- liwichtigen Fried-

vom 11. August mmiß zu Volt- viertausend Thaler

ur< Aus\{l auf Antrag des Weddige zu M mähtigten ter übri Rechtsanwalt Weddige zu Wüllen Ban

in laut Urkunde die Ehefrau O. L. G Lucie, geb. Wentfeld, verhandlung vom Kaufmann Wilhel Elisabeth Goman lehn von 1 ri<sd’or nebf

1868 für das

150

Dur Ausschlußurtheil das Sparkassenbuch der ortmund Serie 11 Nr. emerten eingetragen ) das Spa kassenbuh Lünen Nr. 4558 über für ene 97,09 M. kraftlos erflärt. Dortmund, 26. M lies Ämtsgerit.

m Namen’ des Königs!

fündet am 23. März 1891.

ki, Gerichtsschreiber.

9

eibesigers Felix Lu>ke zu Branden-

/D., egeleibesiters Wilhelm Hundert zu

vom 26. März d. I. sind: städtishen Sparkasse 33686 über {für Carl e 156,10 M,

der Sparkasse der Stadt Carl Hageneier ein-

Antragstellerin zu 1, säm in dem Aufgebotsverfahren den Rechtsanwalt Justizrath Bischoff

2) Catharina, kennt das Könizlihe Am

3) Wilhelm, eingetragene Urkunde für

e im Grundbu<h von

ung von je 187 Thlr. gebildete getragenen Hypotheken-

kraftlos erklärt. Königliches Amtsgericht.

I. Der eingetrag Rechtsnachfolger sprüchen auf

111 Nr. 3 und auf Nr. 2 hiermit ausge\<lofs in Terminen

zu Münster (stehende y Hypoth

Bekanntmachun

enurkunde über d Nr. 93

zu Münster e verzinslicher und

aler Gold in vo 49/0 Zinsen und K f der Schuldverschreibun Höveler Familienfid e eingetragenes Darle st 4 9/0 Zinsen,

im Grundbuche Band I. Blatt Nr. 185 in Ab- tenden 300 Thaler ift für

20. März 1891. öniglihes Amisgericht.

von Oranienburg Dan

theilung 1II. Nr. 7 ha!

fraftlos erflärt. Oranienburg, den

Pinczakows Auf den Antra 1) des Ziegel

2) des Zi

3. Januar 1873.

9) Aufgebote, Zustellungen

und dergl.

Namen des Königs!

iters Wilhelm Herter den Rechtsanwalt Strelno, bat das Königliche Amts- März 1891 dur) den

des Grund- r. 26 Abth. 1I1 Nr. 1 ein- 900 Thalern werden mit ihren f die Post ausgesblofsen. des Verfahrens fallen

[

Auf ten Antrag zu Koenigésbzrunn, Kwieciúski Strelno am 23. Facoby für Recht erkan Grundbuché

Gerichtsassessor

Die Inhaber der \tü>s Kaiserthal N getragenen Post Ansprüchen au

D'’2 Kosten steller zur List.

Oeffentliche Zustellu Die Frau Anna Seidler, ge treten dur< den Rechtsanw gegen ihren Ehemann, aul Seidler, zuleh ufenthalts, wegen «age auf Ehescheidung: t..nnen und den Theil zu erklären un mündlihen Verhandlung de 13 a Civilkammer des König Berlin, Jüdenftr. 9 1891, Nachmittags 1 Uhr, cinen bei dem gedacwten Gerichte zu bestellen. Zum Zwe wird dieser Auszug der den 20. März 1891. ; Funke, Gericht des Königlichen Landgerichts

] Oeffentliche Zustellu Die Frau Ottilie Nedowiß, vertreten durch den flagt gegen den S Berlin, jeyt unb bösliher Verlassung die Che Beklagten für den allei und ihm die Kosten des ladet ten Beklagten zur Rechtsfireits vor die lihen Landgerichts I Vormittags 10 Aufforderung, fenen Anwalt zu besi hen Zustellung wird

lihen Landgericht Nachmittags 1 Uhr, Aufforderung gela Geri&te zugelassenen

dem gedachten Zwe>e der öffentlichen

stellen. Zun dies bekannt gemacht.

den 20. März Gerichtsschreiber

ihts I, Civilkammer 13 a,

Oeffentliche Zustellung.

der Chescheidungssache der Agnes Siebert, geb. Rei dur< den Rechtéanwalt H den Bä>kermei

des Königlichen Landger

zuleßt hier, je böslicher Verla öffentli derweit zur mün

Die Frau Nann treten dur< den flagt gegen ihren Ehe ugo Oskar Schmidt, ufenthalts, wegen bösliher Verl ff} Antrage auf Ehescheidung: u trennen und den <uldigen Theil zu erklä lagten zur mündl treits vor lien Landgerichts I zu Vormittags Zimmer 75, mit der ten Gerichte zugela pr perp Ba N n

er Klage bekannt gemact.

Verlin, den 18. Mär

des Königliäén Land

G v 2M

Düsseldorf auf den 30. m Zwe>e der öffenilihen Zustellung ug der Kiage bekannt gemacht.

bei dem gedach zu bestellen.

stellung wird dieser

Juni 1891, Rufforderung, zugelassenen Anwalt der öôffentlihen Zu- Auszug der Klage

gemacht. Düsseldorf, den 28. März 1891. Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Undgerichis.

Oeffentliche Swhneiderin Johan beil, vertreten dur< de Bartenstein, Albert Martschin, Chescheidung, mit teien bestehende Band Beklagten für ihm au die und ladet den Beklagten ung des Rechtsstreits Königlichen Landgerich

Oeffentliche Zustellung. nestine Müller, Rechtsanwalt Louis Cohn, den Arbeiter gegerwärtig

wird dieser Ausz

Frau Henriette Er t Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

bier, vertreten dur d hierselbst, klagt gegen

en Aufenthalts , laffung mit dem Antrage a der Parteien z allein schuldigen Beklagten zur mün streits vor die 13a Landgerichts I zu Berlin, auf den 13. Jani 1891 mit der Aufforderung, einen zugelassenen Anwalt öffentlichen Zustiellun bekannt gemacht.

Berlin, den

ten Gerichte ibren Ehemann, Qum Zwe>e

leßt in Berlin,

uf Chescheidung: die u trennen und den Beklagten für den Theil zu erklären und la dliben Verhandlung des Civilkammer d-es Kötiglicken Jüdenstr. 59, Zimmer 7ò, - Nachmittags 1 Uhr, bei dem gedachten Gerichte Zum Zwe>e der Auszug der Klage

e Zustellung.

lomâus Gieron zu Mafkau, Rechtsanwalt Besta zu Ratibor, eren Bauergutsbesigzer I awif, Gieron’jcen Eheleute Aufenthalts, wroegen mit dem Antrage, die Beklagten enpflictig zu verurtheilen, bst 59/0 Zinsen seit dem

mündlichen Verhandlung des mmer des Königlichen f den 30. Juni 1891, mit der Aufforderung, einen <te zugelassenen Anwalt zu Zwe>ke der öffentlichen Zustellung Auszug der Klage bekannt gema@zt.

tes Grundbesi E vertreten dur Der Hâäuéler B vertreten dur< den flagt gegen die früh und Marte, geb. Sl aus Makau, jeß 1350 46 und Zinsen, als Gesammt)culdnerc kost an den Kläger 1350 F ne 24. August Beklagten zur streits vor die Landgerichts zu Ratibor Vormittags 11 Uhr, bei dem gedachten

Zusteüung. t unbekannten ne Martsc{in zu Schippen- Rechtsanwalt Donrer zu hren Ehemann, den Musiker unbekannten Aufenthalis, wegen dem Antrage, das zwishen Par- Che zu trennen, in \Guldigen Theil zu erklären, Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, zur mündlichen Ver- vor die I Civilkammer ts zu Bartenstein auf Vormittags 10 Uhr, einen bei dem gedahten Ge- [t zu bestellen. Zum Zwe>e Zustellung wird dieser

Flagt gegen i zu bestellen. g wird dieser

dem Antrag- Erste Civilka

20. März 1891. Funke, Gericts\creiber

bat, hier, ver- des Königlichen Landgerichis T, Civilkamme

alt Cohn I., hier, Élsagt Kellner Friedrih O in Berlin, jeßt unbekannten böëli<her Verlassung mit dem die Che der Parteien zu für den allein huldigen d ladet den Beklagten zur 8 Rechtestreits vor die lien Landgerichts T zu 9, Zimmer 75, auf

wird dieser 0. 153/91.

Gerichts\reiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. Bachfiein, ge Goldberg, vertreten dur r zu Goldberg, Bachstein aus Roth

Rummelsburg, jeßt un- liher - Verlassung, der Parteien zu

]

Die verehelichte Marte Blumen, Kreis den Rechtsanwalt Meye den Arbeiter August

Arbeitshause zu Aufenthalts, wegen bôs8 mit dem Antrage, di trennen und schuldigen Theil zu zur mündlichen die dritte Civil zu Liegniß auf d tags 10 Uhr, gedachten Geri Zum Zwe>e der Auszug der

borene Hoff? | nit der Aufforderung,

richte zugela} der öffentlichen Klage bekannt gemacht

Bartenstein, den

L; Gerichts\@reiber des Königlichen Landgerichts.

klagt gegen enen Anwa

Auszug der

g tlihen Theilungsverfahren in Sawen blut, Chefrau von Carl Sonnet, i Metz wohnhaft, \häâftsazenten Herrn Franz Sang

] In dem geri der Marie Jung Gerbereiarbeiter, vertreten dur< Ge in Großtänchen, gegen

1) Iohann Fungblut, Mes wohnhaft,

9) Fcanz Jungblut,

haf 3) Pauline Jungblut, Geyer, Eisenbahnbeamter,

f 4) Peter Jungblut, Tagner, 5) Jacob Juugbl

Wohn- und Aufent 6) Annette Jungblut, eisammen in Pon oben genannten

19. März 1891. K

Aufforderung, zugelassenen Anwalt fffenlihen Zustellung Klage bekannt gema@t.

den Beklagten erklären, und ladet den Bekla erhandlung des Rechts\tre kammer des Königlichen La Juli 1891, mit der Aufforderung, einen bei dem te zugelassenen Anwalt z öffentlichen Zustellung Klage bekannt gemacht.

den E 1891.

egelein, Gerits\{reiber des Königlichen Landgerichts.

<e Zustellung.

(Marie) Oppermann, geborene , vertreten dur r I in Flensburg, kat gegen den Schreiner Detlef kannten Aufenthalts, wegen bôs- uf Ehescheid tskräftiges U

Tagner, zu Queuleu bei Geflügelhändler, in Arry Ghefrau von Mathias

[144]

Die Chef Nicolaus in Frankfurt a/ walt Dr. Müller ihren Ehemann, Oppermanu, unbe wiVigen Verlassens a

Durch bedingtes reh fammer des vom 2, Dezem daß fie den au<h keine d

I, Civilfkammer 13 a, u bestellen.

wird dieser

ung geklagt. riheil der III. Civil- Landgerichts zu Flensburg ber 1890 is der Klägerin ei i Aufenthalt ihres arüber erlangte N durch Beschluß dessel ar 1891 angeordne i tes Königlichen furt a/M. zu erheben sei Seitens des König esleisiung Termin im t a/M. auf Montag, den 6. anberaumt worden. mündlichen Verhandlung vér III. Civilkfammer des Köônig- n auf Dieustag, 8 19 Uhr, an-

ird der Beklagie, und it der Aufforderung, gerichte Flensburg zu-

ung.

osenthal, hier, nwalt Dru>er hierselbst, <neider Simon Nedowitz, ekannten Aufenthalts, wegen mit dem Antrage auf Ch zu trennen, d Theil zu erklären Rechtsstreits aufzuerlegen und ndlihen Verhandlung des Civilkammer des König- en 20. Juni Jüdenstr. 99,

Rechtsanw Königlichen

Sülzen, jeßt ohne haltsort abwesend, Carl Lacresse, t-d-Mousson wohnhaft, Herrn Sang, t und Nahhläsie heleute Nicolaus Jung-

Mannes ni ahriht vers<weige, ben Gerichts vom dieser Eid durch Amtsgerichts in Frank-

Oeffentliche Zu s früheren G

der Parteien Ehefrau von

] n schuldige Die Chefrau dc Pan Müller, Anna, ge treten dur

gard i./Pomm.,

erictsvollziehers Kurt b, Artmann, zu Stivelbein, ver- Rechisanwalt Kopp zu S ibren Ehemann, tsvollzieher Kurt Müller, jeßt unbekannten Au mit dem Antrage, zu trennen und den Theil zu erklären, un mündlichen Verhand erste Civilkammer Stargard i./Pomm. Vormittags 113 Uhr, bei dem gedachten Geri Zum Zwe>ke wird dieser Auszug der Klage Stargard Po den

elt, Gerichts\{reiber des Königli>en Landgerichts.

Maurer, b vertreten dur eröffnet über die Güterge der zu Sülzen verlebten E

klagt geden blut und Marie

l. Amt3gerichts inHrankfurt a/M. Amtsgerichtsgebäude Juli 1891,

zu Berlin auf d < unter Mittheilung der

llerin Ehefrau Sonnet gemäß vom 14. Juni 1888 vor- den 29. Mai 1891, Großtänchen auf der

dachten gerichtlichen

fenthalts, wegen E die Che der Parteien für den allein huldigen d ladet den Beklagten zur Rechtsstreits vor die en Landgerichts zu 8. Juli 1891, mit der Aufforderung, einen te zugelassenen der öffentlichen Zustellung bekannt gemat.

95. März 1891.

zu Frankfur Vormittags 11 Uhr,

Ferner ijt zur wei des Rechtsstreits vor lien Landgeri den 14. Jul

träge der Aniragste

erihte zugela 8, 6 des Theilungsgeseßes

der öffentli

Vormittags 10 Uhr, zu

Flensburg Termi Amtsstube de

è 1891, Vormittag 8 unterzeihneien No

zur Verhandlung in der ge Theilungssache zu erscheinen, unter der ausdrü>lihen Verwarnu Ausbleibens angenommen w der Theilung einverstanden, Ausbleibens für Sie bindend

t hat beantragt, gemeinschaft bezw. und Immobilien und zwar die Die Immobiliar- sein in 3 Terminen und ber 1891 und die beiden 5 9/9 Linsen per Jahr vom welcher am Versteigerungstage diesen Hauptbedingungen sollen hnlîchen und ortsüblichen Bedingungen

den 22. März 1891. D

des Königlich

[kammer 13a. “diesen beiden Terminen w

zu dem leßten Termin u bei dem Königlichen Land nwalt zu bestellen, geladen. >e der öffentlichen Zusteliun Ladung bekannt gemacht.

Flensburg, den D

Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

g, daß im Falle ird, Sie seien mit und daß die

der Vornahme

sfa Wallnau, geb. leßtere ungcachtet Ihres

durch den Rechtsanwalt n ihren Ehemann, den zuleßt hier, jeßt Ehescheidung auf der Beklagte nah stellung der Klage und <en Verhandlung des 13a des König} f den 9. Juni Jüdenstr. 5911, den, einen bei

gelassenen A 5 g wird diese Ebefrau Sonne theilenden Güter hörigen Mobilien öfentlih versteigert werden Mobilien gegen Baarzahlun steigpreise sollen

Antragstellerin

März 1891, daß die zu de

tes, wegen Oeffentliche Zu Die verehelicte Arbeiter Friederike Hafemann, ge jeyt in Regenwalde wo Rechtsanwalt gegen ihren E August Hafem bekannten Auf dem Antrage, das zwischen Band der Che zu trenne den allein huldigen The den Beklagt:n zur mündli Rechtsstreits vor die zw niglihen Landgerich den 13. Juni der Aufforderung, zugelassenen Anwa öffentlichen Zustellung w bekannt gemact Stargard

Albertine Wilhelmine <ulz, früher in Berlin, hnhaft, vertreten durch Stargard i./Pomm., kl er Karl Wilhelm aun, früher in Naugard, wegen Ehescheidun den Parteien be d den Beklagten für il zu erklären, und ladet lichen Verhandlung des cite Civilkammer des Ks Stargard i /Pomm. auf Vormittags 9 Uhr, i dem gedahten Gerichte Zum Zwe>e der Auëzug der Kiage

Oeffentliche Zu Kuratel über Margarct er Margaret n Grund, in Vormund Maurer

flagt bei d

ha Stökert, illeg. der 11. Novem Barbara Stö>ert, Rothenburg o. T., ver- Johann Christian Amtsgericht ßjährigen Schreiner S nun unbekannten Vaterschaft und Antrage, dur für vorläufig kflärtes Urtheil auszusprehtn, der Be-

m am 3. Oktober 1889 erehelih ge- „Margaretha“ getauften die Kurandin von deren elegten 14. Lebensjahr einen Raten vorauszahlb <tzig Mark, sowie das au< die Kur- und hrend der Alimen-

folgenden Jahre mit Genußantrittstage ab, beginnen soll. no< die gewö hinzutreten. Grofßtänchen,

Fi> in Gro tänchen.

Die öffentliche genannten Intere wird angeordnet.

Groftäucheu,

Taglöhnersto<t nun verehelichte treten dur den Karg dortselbst, Würzburg I. gegen hann Lamp von Aufenthalts, wegen An Alimentation, vollstre>bar er

h ) die Vaterschafi zu de ven Margaretha Barbara bornen und auf den Namen Kinde anzuerkennen und Geburt bis zum zurüd>g hrlichen, in vierteljährigen limentationsbeitrag seinerzeitige Sh Leichenkosten, fall tationszeit erkran zahlen und

2) die Koste

Termin zur mün streites kat das 0 Samstag, d

bemann, den Arbeit

Zustellung wird

Hettenhausen, erkennung der

er 4 und 5

Zustellung an die unt Juugblut

enten Peter und Jacob

den 26, März 1891. \erliches Amtsgericht.

t \< Beglaubigt: Der Amtsgerichts\e

Oeffentliche Kaufmann Louis Lessin vertreten dur< den R klagt gegen die B borene Ludwig von Aufenthalts, wegc

1} der im Grun Grundstü>s Szillutten Nr. eingetragenen

rau Amalie hier, vertreten bier, gegen ihren ster Ernst Theodor Siebert, t unbekannten Aufenthalts, w der Beklagte nach bereit ellung ter Klage mit dlihen Verhandlung des ivilkammer des König-

Jüdenstraße 59 TI, aden, einen Anwalt zu tlihen Zustellung

lt zu bestellen. Stödtert au

i, /Pomm., den 26. März 1891,

k. Belt, kretär: Boll. Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

Zustellung. g von Pictupoenen, lt Bush in Tilsit, erfrau Ottilie Eigner , ge-

Schae>en, jeyt unbekannten

dbue, des der Beklagten gehörigen 4 Abtheilung 111 Nr. 17 600 M mi

d, eventuell 8 das Kind ken oder sterben sollte, zu

utliche Zustellung.

Arbeiter Johanna S ten dur den Rechtsa klagt gegen ihren Ghe c<hlis<ka, früher zu altêortes, wegen ie Ghe der P

<lis<ka zu

den Arbeiter Ratibor, jeßt un- Ehescheidung mit arteien zu trennen un n allein \{huldigen Th Kosten des Rechtsstreits auf- Beklagten zur m streits vor die zweite Civi Landgerichts zu Ratibor auf Vormittags 9 Uh edachten Ge- Zum Zwe>ke er Auszug der

ittags 1 Uhr, it der Aufforderung gel <ten Gerichte zugela} . Zum Zwede der ö

hierdur< bekannt gemacht. Berlin, den 19. M 1

Funke, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts I, Civilkammer

Oeffentliche Zuftellun y Schmidt, geb. Rechtsanwalt Dr. Boe mann, den Kaufmann früher hier, jeßt unbekannten

n des Rechtsstreites zu tra dlihen Verhandlung bengenannte

zu Ratibor, Nikolaus S bekannten Aufenth dem Antrage, d den Beklagten für de erklären, ihm auch die zuerlegen, und l Verhandlung kammer des Königlichen Juli 1891, mit der Aufforderung, richte zugelassenen der öffentlihen Z Klage bekannt emar i R

eit, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

des Rechts- ßgeriht auf 91, Vormittags saal für Civil- der Beklagte < gegenwärtige öffentliche

18. März 189 des K. Amtsgeri aumüller,

t den Zins en

ühern der der Bekla ten 28 und Neu- 4 und 6 ein- nebst den Zinsen

läger dur< notarielle 1891, von der eingetragenen ermine Ludwig, geborenen n erworben hat, auf Grund umsgesezes vom d. i Hypothekengläub seiner Hypothe rn, mit dem Antrage! te zu verurtheilen, dem l Zwangsvollstre>u

iesgerihtlihen Sigzungs pothek von

um. 15 anberaumt, auf klägerishen Antrag dur Zustellung geladen

Würzburg, a Gerichtsschrei erei

zu welchem er in den Grund Grundstü>ke S r. 21 Abtheilung III hek von 2700 M, anuar 1889,

zillutten Nr.

getragenen Hypot 59/0 seit 1. I welche beide Posten der Cession vom 14. F Gläubigerin Wittwe Lessing von des $ 50 des Eigenth welcher den Kläger als die Befriedigung wegen der Verfallzeit die Beklag Vermeidung Grundstü>ke Szillutten Nr. 4 und Neu-Sc<hae>ken N Zinsen von 60€ von 2700 M

Levy, hier, ver- dts Würzburg I.

einen bei dem g Anwalt zu

ustellung w Oeffentliche Zu 6

meisterfrau Allenstein im ehelichen den Rehtsanwalt Ma den Gastwirth Augu

aus dem Schuldschein vo 1884 mit dem Antrage :

ranziska Krueger zu vertreten dur 8 in Allenstein, ger, früher gt unbekann

rlassung mit d Ehe „der Parteien den allein und ladet den B Verhandlung des 13a Civilkammer Berlin, auf den 13. Juni 10 Uhr, Jüdenstr. 99, Aufforderung, enen Anwalt <en Zustellung wird dieser

Neu-Schae

er bere<tigt, n \<on vor

iche Zustellung.

E B Mascin Selma, geb. Tut e<tsanwalt ten Ehemann, jeßt ohne bekannten mit dem Antrage auf Beklagten zur münd- s Rechtsstreits ôöniglihen Landgerichts zu

Die Chefrau des eafabrikanten Ftilius Oskar Hemp u Lengenfeld, vertre ter, klagt gegen in Neuß am Rh Wohn- und

ng in die Szillutten Nr. 28 1, 3300 M nebst 5 °/o uar 1890 und 89 zu zahlen,

kostenpflichtig zur Zahlung bst 5% 3 \ d

1884 zu verurtheil il für vorläufig

mündlichen Verhandlung iche Amtsgericht zu 91, Vormittags

ten dur< R ihren genann in wohnhaft, Aufenthaltsort, Ehescheidung, und ladet Verhandlung de II. Civilkammer des

zu bestellen. , seit 1. Jan

seit 1, Januar 18 des Rechtsstreits zu Urtheil für vorläufig voll

2) das Urt vollstre>bar zu t den Beklagten zur des Rechtsstreits vor das Schwet auf den 6 J

: erihts\creibe gerihts I, Civ

ilkammer 13 a.

pag inden

À

2 T EB Ei ARD M R C E REER A R E S R D R N E T ere. «1E

0A

A C a

Ee v