1891 / 79 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 a a

Osnabrück. Befanntmachung. [480 _In das hiesige Genofsenschaftêregister ift heut einaetragen : Spalte 1: Laufende Nummer: 10. Sralte 2:

schräukter Haftpflicht.

Spalte 3: Sit der Genossenschaft: Vifsendorf. Svalte 4: Re<tsverhä!tnifse der Genossenschaft :

das Statut datirt vom 27. Februar 1891.

Gegenftand des Unternehmens if gemeinschaft- liher Einkauf von Verbrau{s8\toffen und Gegen-

ständen des landwirtbs<aftlihen Betriebes. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- macbungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- \{<aft, gezeihnet von dem Vorstande, die von dem Aufsichtsratbe ausgehenden unter Benennung det- selben, von dem Präsidenten unterzeihnet dur Einrü>ung in die Landwirthschaftlihe Zeitung für das Nordwestliche Deutschland. Den Vorstand bilden zur Zeit: 1) GLN Reinert zu Bissendorf als Direktor un 9 E Warrer daselbst als weiteres Mit- glied. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenscaft erfolgt dur< beide Vorstandêmitglieder. Die Zeihnung ges<Gieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsens<aft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gericbts jedem gestattet. Osnabrück, den 25. März 1891. Königliches Amtsgericht. II1.

Rathenow. SBefanntmachung. [744]

íIn das Genofsenscaftsreaister ift bei dem unter Nr. 1 eingetragenen Vorschuß}verein zu Friesa>, ciugetragene Genosseuschafi mit unbeschränkter Haftpflicht, Folgendes eingetragen:

Der seitherige Cassirer Vathbe ist in der General- versammlung vom 25. Januar 1891 als Cassirer in den Vorstand auf drei Jahre wiedergewählt.

Rathenow, 11. März 1891.

Königliches Amts8gerit.

[745] Sayda. Auf dem den Sparverein für Deutsch- neudorf, eingetragene Genofsenschaft mit unbe- {räukter Haftpflicht, betreffenden Folium 3 im Ge- nossensaftéregifter für die Erwerbs- und Wirthschafts- genossenshaften im hiesigen Amtsgerichtsbezirke ift am heutigen Tage verlautbart worden, daß der zeit- berige Sthriftfübrer der genannten Genossenschaft, Herr Emil Reinhold Heidenreih in Deutschneudorf in Folge Ablebens aus dem Vorstande ausgeschieden und an dessen Stelle Herr Wilkelm Börner, daselbst,

als S&riftführer und Mitglied des Vorstandes ge- wäblt worden ist.

Sayda, am 31, März 1891,

Das Königliche Amtsgericht daselbst. Weise,

[747] Vorsfelde. Auf Grund der Verfügung vom 20. d. Mts. ift in das hiesige Genossenschaftsregister bei der Firma „Consumverein Parsau-Ahnebe>, eingetragene Genossenschaft“, Folgendes heute: Durch Beschluß vom 8. November 1889 hat si die Genossen\>aft in eine solhe mit unbe- {ränkter NaGschußpfliht verwandelt und ein neues Statut aufgestellt. Das neve Statut datirt vom 8, November 1889. Die Firma der Geyossen\schaft ist fortan: „Konsum - Verein Parsau - Ahnebe> uud Umgegend eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Nachschußpflicht“‘, Sitz der Genossenschaft ist Parsau, : it des Unternehmens der gleiche wie früher. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er-

Namen mindestens zweier Vorstandsmitglieder.

Willenserklärungen kund. Das Geschäftsjahr beginnt und \{ließt mit

dem Kalenderjahre. : Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern. eingetragen.

Vorsfelde, den 21, März 1891. Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

Worms. Großh. Amtsgericht Worms. [746] Eintrag zum Genoffenschaftsregister vom 98. März 1891.

Dur< Beschluß vom 15. März 1891 hat der Spar- und Creditverein zu Osthofen ein- getragene Genosscuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht die Auflösung beschlossen. Als Liqui- datoren wurden bestellt die seitherigen Vorstands- mitglieder Franz Bernhard Kunkel, Kassirer, und Reinhold Merkelbach, Kontroleur, beide in Osthofen wohnhaft.

Der Großh, Amtsgerichts\chreiber. Kehr.

Zeichen - Register.

775

(Die ausl ändis<en Zeichen werden Hamburg. Als Marke ift eingetragen unter unter Leivzig veröffentlicht.) Nr. 1641 zur Firma: Otte, Janus «& Co in [341] Hamburg, nah Anmeldung vom 26. März 1891,

Altonez. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 122 zu der Firma: P. Beiersdorf «& in Altona, nah An- meldung vom 24. März 1891, Nachmittags 12,45 Uhr für Cornilin das Zeichen :

: Schirme, Sthirmgestelle, E wilihes auf der Verpa>ung der Waare angebracht T C O E : en Altona, den 25. März 1891. Verpa>ung das Zeichen:

Firma der Genossenschaft: Land-

Hamburg. Als Marke ist | gd T

E E. S in folgen im „Boten“, Wochenblatt für die Aemter burg, na< Anmeldung Vorsfelde, Fallersleben und Brome unter der Na L Márz 1891. Nachmit- Firma der Genossenshaft mit Beifügung der Mol G O

In gleicher Form giebt der Vorstand seine b Gu E

Hamburg. Als Marken sind eingetragen zur Firma: Hugo Fehr in Hamburg, nah Anmel- dung vom 24. März 1891, Vormittags 11 Uhr, für Wein, Bier, Spirituosen, Teigwaaren, Webstoffe, Conserven und deren Verpa>ung

Vormittags 11 Uhr 45 Min., für Eisen, Stahl, Messing, Zink, Maschinen, Goldleisten, Manufactur- waaren : als Wollwaaren, Baumwollwaaren und Seidenwaaren, Eisen- und Stahlwaaren, Nadel- fabrikate, Knöpfe, Kurz- und Metallwaaren, Cement, Glas, Zündhölzer, Essenzen, Conserven, Chemicalien, Droguen, Wurmkuchen, Wein, Bier, Spirituosen, kondensirte Mil, Garne, Lite, Dochte, Beleuch- tungs8art!ikel, Glaswaaren, Gold- und Silberdraht,

e

Fabian in Cöthen, laut Bekanntmachung

Cöthen, den 20. März 1891. Herzogli Anhaltis<es Amtsgericht. S<wende.

Glauchau. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 4 zu der

Firma: Färberei Glauchau vormals Otto Seyfert in Glauchau, na< An- meldung vom 20. März 1891,Nachmittags 5Uhr, für gefärbte Strumpf-

waaren das Zeichen :

Glauchau, den 28. März 1891. Königliches Amtsgericht.

Krause.

Hamburg. Als Marke ift ein- getragen unter Nr. 1633 zur Firma : i C. G. Selling & Co

in Hamburg, na< Anmeldung vom 23. März 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Min., für Pflanzenfaser für Seilerei, BVürsten-, Matten- und Teppichfabrikation und deren Ver- pa>ung das Zeichen :

Das Landgeriht Hamburg.

Hamburg, na< Anmel- dung vom 23, März 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Min., für Kurzwaaren, Droguen, Farben, Gummiwaaren, Pianufakturwaaren außer Wollgarn, Zündhölzer u. , Schirme und deren Ver- pa>ung das Zeichen:

Das Landgericht Hamburg.

[778 Hambuorg. Als Marken sind eingetragen lu Firma: H. C. Eduard Meyer in Hamburg, nah Anmeldung vom 23. März 1891, Vormittags 11 Uhr 30 Min., für Kurzwaaren, Droguen, Farben,

Gummiwaaren, Nadeln, i Manufacturwaaren, Zünd- f hölzer, Schirme und deren | Verpa>ung, unter Nr. 1635 das Zeichen:

unter Nr. 1636 das Zeichen : Zeichen :

a a

Das Landgeriht Hamburg.

(777)

eingetragen unter Nr. 1638 zur e A &

Das Landgericht Hamburg.

[776]

unter Nr. 1639 das unter Nr. 1640 das

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 11] a.

Das Landgeriht Hamburg.

] L (74640] Cöthen. Als Marke ift gelös{t das Fol. 3 des | Hamburs. Als Marke Zeichenregisters unter Nr. 1 zu der Firma: E. | ift eingetragen unter Nr.

Nr. 66 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1881 | & Watty i wirthschaftlicher Consumverein BVissendorf- | für californishe Weine eingetragene Zeichen. s N DAMUNEYs Holte, eingetragene Genossenschaft mit unbe-

Hamburg. Als Marke is eingetragen unter Nr. 1634 zur Firma: H. C. Eduard Meyer in a Ie Un

in | 1642 zur Firma: Seeling

na< Anmeldung vom 28. März 1891, Mittags 12 Ubr, für Bier und Streichhölzer und deren Verpa>ung das Zeichen :

Das Landgericht Hamburg.

Nr. 1643 zur Firma: Wm. B, Helmke in Hamburg,

na< Anmeldung vom 31. März 1891, Na<hmittags 12 Uhr 30 Minuten, für S{ubf<nur- riemen und deren Verpa>kung das Zeichen:

Das Landgericht Hamburg.

Hamburg.

hölzer jeder Art eingetragene Zeichen. Hamburg, den 11. März 1891. Das Landgericht Hamburg.

[74654] Köln. Als Marke Ste Z ist eingetragen unter f gestern N [779] | Nr. 725 zu der Firma : S

meldung vom

C 23, März 1891, Vor-

V Sr g S) =Urklars A

mittags 10 Uhr L H 55 Minuten, für L

Liqueure das Zeichen : V

welhes auf der Verpa>ung angebra<t wird.

Köln, den 23, März 1891, a _Kohlha as, Gerichtsschreiber

des Königlihen Amtsgerichts. Abtheilung 7.

[475]

Köln. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 726 zu der Firma: „J. Ver- hagen & Cie“ zuy Köln, na< Anmeldung vom 28. März 1891, Mittags 12 Uhr, für Uhrwerke und Uhrgehäuse das Zeichen:

wel<hes auf der Waare und auf der Verpa>ung anaebra<t wird. Kölu, den 28. März 1891. _K ohlhaas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 7.

J f [74656] Köln. Als Marke ift gelö\{<t das unter Nr. 720 zu der Firma: „Herminghausen «& C°“ zu Köln, laut Bekanntmahung in Nr. 281 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1891 für Nektar- Liqueur eingetragene Zeiten.

Köln, den 23, März 1891.

_Kohlhaas, Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung 7.

E 74655]

Köln. Als Marke ift gelö!<t das unter po 533

zu der Firma: „Carl August Klein“ zu Kölu,

laut Bekanntmachung in Ne. 141 des Deutschen

Reichs-Anzeigers von 1886, für Spirituosen, Limo-

naden und Fruchtsäfte eingetragene Zeichen.

Köln, den 24. März 1891.

_Kohlhaas, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 7. [772]

Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma;

Deutsche Celluloid: Fabrik in Leipzig-Plagwiß,

na< Anmeldung vom 24. März 1891, Na<hmittags

5 Ubr 30 Minuten, für S

Celluloidwäsche, f g. Gummi- ——

wäsche, unter Nr. 4934 das L iti

Zeichen: o j

welcbes auf der Waare und deren Verpa>ung an-

gebracht‘ wird.

Leipzig, den 26. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T þ.

Steinberger.

[74650] E Lengsseld. Als Marken A) U g n A ‘Bo 1 un zu der Firma: or- zellanfabrik Stadtlengsfeld, L Fein, und Schnorr in Lengs- eld : get Kochgeschirre aus Poar- Feuerfesi. zellan:

für Tafel-, Kaffee-, Thee-Geschirre : [08

Lengsfeld, den 26. März 1891, Großherzoglih S. Amtsgericht. Abtheilung I]. Kaestner.

[773] Hamburg. Als Marke ift eingetragen unter

[771]

R 4 Fu L E das unter r. zu der Firma: F. W. H. Richter in i

Hamburg, laut Bekanntmachung in Nr. 66 des Gee A,

„Deutschén Reichs-Anzeigers“ von 1881 für Reib- | in Mannheim, i)

114 Ubr, das Zeichen :

Gläsern und Dosen verwendet werden soll. Großh. bef. Amtsgericht Mainz.

registers Bd. I. wurde eingetragen : Zur Firma:

Anmeldung vom 13, d. M, Nachmittags 4 Uhr, für Verntilations-, Heizungs- (7T T EZ und Kühlapparate das 24er s Zeichen: a E Maunheim, 17. März 1891.

Großh. Amtsgericht. II1I.

Stein.

Nr. 1 zu der Firma: Saniter & Weber i ¿ r Rofto> laut Bekanntmahung in Nr. 120 tes

he Fe der genannten Firma eingetragene Rofto>, den 25.März 1891. Großherzoglihes Amtsgericht. Piper.

340} Rostock. Als Marke is gelös<t das N : 8 nt Nr. 4 zu der Firma: J. B. Maun zu Nofto> laut Bckanntmachung in Nr. 308 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1880 für Wagenfett und Seifen eingetragene Zeichen. Rofto>, den 25. März 1891.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Piper.

74653 Solingen. Als Marke ift e tes Nr. 342 zu der Firma: Jul. Langen- berg « Cie. in Ohligs, na< Anmel- une o O A Vormittags

r inuten, für W Art das Zeichen: S Dasselbe wird auf der W ; 5s f aare und der Verpa>ung. Solingeu, den 25, März 1891. Königliches Amtsgericht.

781 Solingen. Als Marke it: du getragen unter Nr. 343 zu der Firma: Zauder « Benz in Solingen, nah Anmeldung vom 26, März 1891, Vormittags 12 Uhr 9 Minuten, für Stahlwaaren das Zeichen : Das Zeichen wird auf der Waare und der Ver- pa>ung angebracht. Solingen, den 26, März 1891.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausl ändishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Bamberg. [488]; In _ das Musterregister ist eingetragea: unter Nr. 37, Firma Sontag «& Söhne, Porzellan- fabrif in Tettau, ein versiegeltes Kisthen, ent- haltend eine dreitheilige Menage, Fabr.-Nr. 548, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28, März 1891, Vormittags 9 Uhr. Bamberg, den 28. März 1891. Kal. Landgeriht. Kammer für Handelssachen. (L. S.) Keßler.

Bochum. SHaudelsregifter [485]! des Königlichen Amtsgerichtes zu Bochum. i In unser Musterregister wurde folgendes einge- ragen:

Unter Nr. 32 am 6. März 1891: Klempuer- meifter Albert Gassen zu Vohum, Muster eines aus Weißblech ange rae Trichters mit einer na innen geboaenen Rinne, versehen mit dem Stempel: Albert Gassen, Klempner, Bochum; ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrift 5 Jahre, an- gemeldet am 6 März 1891, Vormittags 9 Uhr. Unter Nr. 33 am 11. März 1891: Klempner- meifter Albert Gassen zu Bochum, Muster eines aus Glas angefertigten Trichters mit einer nad innen gelegenen Rinne, ofen, Muster für plaftische Erzeugnifie, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 11. März 1891, Vormittags 11 Uhr.

Unter Nr. 34 am 21. März 1891: Lehrer Hein-

rich Freise zu Hamme, ein versiegeltes Paket mit

74652 Mainz. Als Marke ift in Band Il. n ae getragen zu der Firma: „Couservenfabrik Goun- senheim Waguer &@ Cie“ in Gonsenheim, na< Anmeldung vom 25. März 1891, Vormittags

welhes bei der Verpa>ung von Conserven auf

73327 Mannheim. Nr. 15111, Zu O.-3. 127 L

339 Rostock. Als Marke is gelö\<t das r

Deutschen Reichs-Anzeigers von 1875 für sâmmt-

zwei Muftern von Wandkartens<hränkcz, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre; an- gemeldet am 21. März 1891, Vormittags 11} Uhr.

Danzig. [489]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 25. Mechaniker Otto Ferdinand Ha- mann in Dauzig, 1 Modell für photographise Apparate von Metall, ofen in einem Holzkästchen, Fabriknummer II, plastishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 13. Márz 1891, Vor- mittags 11 Uhr. z

Dauzig, den 14. März 1891.

Kgl. Amtsgericht. R,

EibenstockK. [491] Fn das Musterregister ift eingetragen : . Nr. 232. Firma v. Vultejus’ sche Glashütteu- Werke Carlsfeld. L. Friedrih. C. Graeßer. cine vernagelte und versiegelte Kiste, Serie III, an- geblich enthaltend: 10 Originalmuster für Fläshen, Fabriknummern: 743, 744, 748, 755, 756, 757, 762, 763, 764, 766, plafstis@e Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 5. März 1891, Nach» mittags 3 Uhr. Eibensto>, am 31. März 1891. Königlich sähsishes Amtsgericht. (Untersrift.)

Frankenthal. [495] In das Mysterregister ist eingetragen: E Nr. 68. Firma Fuhrmaun « Haufß in

Frankenthal, 1 Zeihnung eines Musters ibres

neuen verbesserten Lagers für Pendelsißge, anwendbar

bei Schulbärken, Kinderpulten, Zeichentischen, ofen;

Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1891,

Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 10, März 1891,

Vormittags $12 Uhr.

Nr. 69, C. F. Gramlih, Maler und Stukkateur in Neustadt a./H., photographische Abbildung von Mustern für plastishe Zimmer- dekorationen; vers<lossen; Muster für plastishe Er- zeugnisse; Geschäftsnummern 95, 98, 99; Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 20. März 1891, Nach- mittags um 6 Uhr. L ;

In das hiesige Musterregister ift ferner eingetragen worden bei Nr. 31: C. F. Gramlich, Maler und Stukkateur in Neustadt a./H., hat für die am 24. März 1888 eingetragene Photographie von plaftishen Zimmerdekorationen, Fabriknummer 82, für welche ihm eine Schußfrist von 3 Jahren gewährt war, die Verlängerung dieser Schußfrist auf 1 weiteres Jahr angemeldet.

Fraukenthal, den 31. März 1891.

Kgl. Landgerichts\<hreiberei. Teuts\<, K. Obersekcetär.

Frohburg. [487]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 2. Firma Ernest Schmitt in Frohburg : 1 Pa>et mit 1 Muster für Kattune; Flächenmuster ; Fabriknummer 5000; Schußfrist 3 Jahre; ange- meldet am 21. März 1891, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 3. Firma Erneft Schmitt in Frohburg : 1 Po>et mit 1 Muster für Kattune; Flächenmuster ; Fabriknummer 5007; Schußfrist 3 Jahre; ange- meldet am 31. März 1891, Vormittags 9 Uhr.

Frohburg, am 31, März 1891.

Königlides Amtsgericht. Wiedner.

Hannover. - [492]

Im hiesigen Musterregister ist eingetragen :

1) Nr. 256: Firma: Hannoversche Kuopf- fabrik Gomperz «& Meinrath zu Haunover, ein Pa>et mit 5 Knopfmustern, Fabrik-Nrn. 9977, 9985, 9986, 9991 und 9993, Muster für plastische Erzeugnisse und

2) Nr. 257: Dieselbe, ein Pa>ket mit 14 Knopf- mustern, Fabrik-Nrn. 9973, 9974, 9975, 9976, 9978, 9980, 9981, 9982, 9983, 9984, 9988, 9989, 9990, 9999, Flächenmuster, ofen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1891, Mittags 12 Uhr;

3) bei Nr. 176: Firma Haunoversche Knopf- fabrik Gomperyß & Meiurath zu Hannover hat für die unter Ne. 176 eingetragenen 16 Stück Knopfmuster die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 7 Jahce am d. März 1891 angemeldet ;

4) bei Nr. 175: Firma Wübbens & Voswinkel zu Hannover hat für die unter Nr. 175 einge- tragenen 14 Muster di# Verlängerung der Schut- frist auf weitere 3 J2hre am 6. März 1891 an- gemeldet ;

5) Nr. 258: Fabrikaut Albert Wilhelm Otto Reich zu Hannover, ein Paket mit 8 Mustern von Schahhteln- und Kisten-Etiquetten, Geschäfts-Nrn. 105 bis 112 eins{l., ofen, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 10. März 1891, Mittags 12 Uhr;

6) Nr. 259: Firma Günther Wagner zu Hannover, ein Pa>et, enthält

A. 2 Muster zu Etiquetten für Emaille-Farben, Fabrik.-Nrn. 200 und 202, Fläthenerzeuanifse ; B. 1 Muster zu Etiquetten für Perl-Tusche, Fabrik-Nr. 111, Flähenerzeugnisse, und C. * Muster zu Flas{enuntersäßen, Fabrik-Nr. 2111, für plastishe Erzeugnisse, Z ofen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. März 1891, Mittags 12 Uhr;

7) Nr. 260: FJustitutsvorsteher Ernst Dieterichs zu Hannover, ein versiegeltes Paket mit 29 Mustern zu Formularen für landwirtb- \schaftlihe Buhfübrung, Gescbäfts-Nrn. 1, 2, 3, 4, 4a, bA, 5B, 6, 7, 8A, 8B, 8C, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18A, 18B, 19, 20, 21, 21a, 22, 23;

und

8) Nr. 261; Derselbe, ein versiegeltes Paket mit 25 Mustern zu Formularen zu Molkerei-Buch- führung, Geshäfts-Nrn. 1, 2, 3, 3a, 4, 5, 6, 7, 8, a,..10, 11, 11a, 11b, 12, 13a u. b, 14a—e, 15a, 15b, 15e, 15d, 16, 17, 17a, 18, Muster für Fläcenerzeugnisse, Schuhfrist 3 Jahre, angemeldet am 14, März 1891, Mittags 12 Uhr;

9) bei Nr. 109: Firma Hannoversche Gummi- Kamm - Compagnie Actiengesells<aft zu Hannover hat für die unter Nr. 109 eingetragenen Muster die Verlängerung der Schußfrift auf weitere 3 Jahre am 17. März 1891 angemeldet ;

10) Nr. 262 : Firma Celluloid-Waaren-Fabrik Dr. P. Hunaeus zu Linden, ein Palket mit 2 Mustern für Celluloid-Waaren zum Bekleiden und Auss<hmü>en von Musik-Inftrumenten, Fabrifk-

Nummern 120 und 121, versiegelt, Muster für ; plastische Erzeugnisse, S<hußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. März 1891, Morgens 11 Uhr. Hannover, 31. März 1891.

Königliches Amtsgericht. 1V.

Köln. [494] In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 547. Firma „Möller & Breitscheid““ zu Köln, 1 versiegeltes Pa>ket, enthaltend 46 Muster von Etiketten für Schreibfedern jeder Art, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 746—791, Schußfrift 3 Iahre, angemeldet am 17. März 1891, Vor- mittags 117 Uhr.

Köln, den 31. März 1891. i Koblhaas, Gerichts\<reiber des Königl. Amts- geri<ts, Abth. 7.

Köln. [493]

In das Musterregifter ift eingetragen :

Nr. 548. Buchbindermeifter Carl Schrot zu Köln-Deutz, 1 versiegelter Umschlag, enthaltend Zeicbnung für Zahlautomat, System „Schrot“, plastishes Erzeugniß, Fabriknummer 31, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. März 1891, Vor- mittags 11 Ubr 15 Minuten.

Köln, den 31. März 1891.

Koblhaas, Gerichts\hreiber des Königl. Amts- gerihts, Abth. 7. Sebnitz. [486]

In das Musterregister if eingetragen worden : Nr. 75. Firma Strohba<h & C°_ in Sebuitz: 1 offenes Couvert, enthaltend 1 Muster für Jacquard- Rouleaux „Lagos“; Flächenerzeugniß; Fabrik- nummer: 62/1224; Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 23. März 1891, Vormittags 10 Uhr.

Sebnitz, am 28. März 1891.

Königliches Amtsgericht. Dr. Krüger.

Reutlingen. [71730]

Unter Nr. 85 ift eingetragen :

Karl Arnold bm. Zollamt hier, ein versiegeltes Pat>et, enthaltend ein neues S{luß- und Rand- Jäd>kchen mit Awselöffnung und Oeffnung einer halben Seite, Fabriknummer 355, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 13. März, Abends 5# Uhr.

Reutlingen, 13. März 1891,

K. Amtsgericht. Landgerichtsrath Gmelin. Wächtersbach. [490]

Fn das Musterregister ift eingetragen worden:

Nr. 79, Wächtersbacher Steingutfabrik zu Scehlierbach, eine versiegelte Rolle, enthaltend 6 Blatt farbige Abbildungen Nrn. 775, 776, 780, 782, 783, 784, Muster für Flächendekorationen, Schutfrist 10 Jahre, für ganze oder theilweise Aus- führung mit oder ohne Swrift, einfarbig, bunt oder vergoldet, in jeder Größe und Ausftattung auf jeglidem Material und Gescbirr; angemeldeî am 4. März 1891, Nachmittags 43 Uhr.

Nr. $80. Wächtersbacher Steingutfabrik zu Schlierbach, ein versiegeltes Packet, enthaltend 14 Photographien Nrn. 1470, 1523, 1524, 1525, 1533, 1534, 1537 bis mit 1546, 1550 bis mit 1555, 1560 bis mit 1565, 1568 bis mit 1571, 1573 bis mit 1575, 1577 bis mit 1584, 1596, 3110 bis mit 3114, 3115 a und 3116, Muster für plastishe Erzeugnisse aus Stein- gut, au Nrn. 3110 bis mit 3114, 3115a und 3116 in Verbindung mit Holz, Schußfrist 10 Jahre, für jedes Stü>k in ganzer oder theilweiser Ausführung, in jeder Größe und Ausstattung und in jeglihem ING angemeldet am 25, März 1891, Vormittags

r. Wächtersbach, den 26. März 1891. Königl. Amtsgericht.

Konkurse.

[571] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Max Ehrlich in Arnftadt, in Firma Max Ehrlich daselbft, wird heute, am 1. April 1891, Na- mittags 124 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Herr Rechtsanwalt Saul hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 22. April 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über dic Bestellung eines Gläubigeraus\<hufses und ein- tretenden Falls über die in $. 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf deu 27. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurêmasse gehörige Sache im Besiß baben oder zur Konfurêmasse etwas s\{uldig sind, wird aufgegeben, m<ts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leiften, au< die VerpfliGtung au'erlegt, von dem Besiße der Save und von den Forderungen, für wel<he sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruG nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. April 1891 Anzeige zu machen,

Arnstadt, den 1. April 1891.

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. I, Abtbeilung.

gez. L. Hartmann. Veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: Müller, Gerichts-Sekretär.

[604] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbefitzers Heivrih Schwalbach zu Varmen- Ritters8hausen ist am 1. April 1891, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Rehtsanwalt Kranz hier. Anmeldefrist, offener Arrest mit An- zeigefrist bis 10, Mai 1891. Erste Gläubigerver- sammlung am 30. April 1891 , Prüfungstermin am 21. Mai 1891, Nachmittags 5 Uhr, im Sigzungssaal. i

Barmen, den 1. April 1891.

&zniglihes Amtsgericht, I.

(605) Konkurs.

Ueber das Vermögen des Zimmermeisters Wil- helm Vögediug, Nr. 20 Kurzestraße Vielefeld, ist heute, am 31. März 1891, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Gerichtskafsen-

Rendant z¿. D. Carl Otto Clauß in Bielefeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Mai

1891. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 25. Mai 1891. Erfte Gläubigerversammlung am 25. April 1891, Vormittags 10 Uhr, am biesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 13. Allge- meiner Prüfungstermin der angemeldeten Forde- rungen am S. Juni 1891, Vormittags 10 Uhr, am hiesigen Amtsgerichte. Zimmer Nr. 13. Bielefeld, den 31. März 1891. gege, Kanzlei-Rath,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. T.

[578] Bekanntmachuug. Brandenburg a./H. Ueber das Vermögen des Schiffs8baumeifters Gustav Rochow zu Plane a./S. ist am 31. März 1891, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Westphal zu Brandenburg a./H. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18 April 1891. Anmeldefrift bis 1. Mai 1891, Erste Gläubigerversammlung den 18. April 1891, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 16. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 46. Brandenburg a./H., den 31, März 1891, Der Gerihtsshreibec des Königlihen Amtsgerichts : Fischer, Assistent.

[838]

Ueber das Vermögen des Papierhändlers Auguft Graulih zu Darmstadt wird heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, i Kaufmann Heinrih Störger daselbst zum Konkurs- verwalter ernannt, erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin verordnet auf Dienftag, 12, Mai 1891, Vormittags 11 Uhr, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1891 erlassen, Frist zur Forderungsanmeldung bis 3. Mai 1891 bestimmt.

Darmstadt, 31. März 1891.

Großh. Hesi. Amtsgericht Darmstadt I. Dr. Günger i. | 754) Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Vauunternehmers Emil von Freyhold in Düsseldorf wird heute, Dienstag, den 31. März 1891, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Wirtz hierselbft wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 90. April 1891. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, den 25. April 1891, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeibneten Gerichte, im Justizgebäude, am Königsplatz bierfelbst, Saal Nr. 4.

Königliches Amtsgeriht zu Düsseldorf. Abth. V.

[624] K. Württ. Amtsgericht Ellwangen. Konkursverfahren.

Gegen Marianna, geb. VBriel, Wittwe »es Johannes Sartorius, Bauers von Pfahl- heim, wurde heute den 31. März 1891, Vormittags 11 Ubr, der Konkurs eröffnet. Koakurêverwalter ist Amtsnotar Ruoff in Ellwangen. Anmelde- und Anzeigefrist, sowie offener Arret bis 4. Mai 1891. Wahltermin 17. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 15. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr.

Den 31. März 1891, :

Amtsgerichts\<reiber: Del schlaeger.

[757] Bekanntmachung. E

Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 31. März 1891, Nawmittags 45 Uhr, auf Eröffnung des Kon- furêverfabrens über das Vermögen des Wein- händlers Karl Be in Fürth. Konkursverwalter : Agent Konrad Daniel E>art in Fürth. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis Mittwo®, den 22. April 1891 eins<hließli<. Zur Beschlußfaffung über die Wabl eines anderen Konkursverwalters, über die Bestellung eines Gläubigerausshufses, dann über die Fragen der $8. 120 und 125 der K. O. Termin auf Donnerftag, den 30. April 1891, allgemeiner Prüfungstermin Donnersftag , den 30. April cr., beides Mal Vormittags 93 Uhr, Zimmer Nr. 20. Offener Arrest und Anzeigefrift bis 15. April c.

Fürth, am 1. April 1891. :

Geri<ts\<reiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L S) Helleri<h, Kgl. Sekretär.

[74272] Konkursverfahren. :

Veber das Vermögen der Handelsfrau Mathilde Geffers, geb. Hauff, zu Gerbftedt wird, da die- selbe den Antrag auf Eröffnung des Konkurs- verfahrens gestellt und ihre Zahlungsunfähigkeit glaubhaft gemat hat, beute, am 25. März 1891, Nacmittags 5 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Kaufmann Franz Gelbke hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 16. April 1891 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<usses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. April 1891, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine ¡ur Konkurêmasse gehörige Sache in Besitz baben oder zur Konkursmasse etwas \<uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sade abge- sonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis ¡um 15. April 1891 Anzeige zu machen. :

Königliches Emder S in Gerbstedt. Veröffentlicht : Gen ri <, Sekretär, Gerictss\creiber des Königlichen Amtsgerichts.

[615] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeifters Gustav Nicht in Görlitz wird heute, am 31, März 1891, Nawmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren erôffnet. Der Kaufmann Emil Felix hierselbst wird ¡um Konkursverwalter ernannt. Änmeldungsfrift bis ¡um 30, April 1891. Gläubigerversammlung deu 24. April 1891, Vorm. 11¿ Uhr. Prüfungs- termin den 22. Mai 1891, Vorm. 11 Uhr.

Königliches S zu Görlig. m

idt. A Veröêfrentliht: Hoffmann, Gerichtsschreiber.

4 ————-

[755] Bekanntmachuug.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Oscar Sachs zu Hagen is am 31. März 1891, Nah- mittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ift der Rehtsanwalt Geilen zu Hagen. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis zum 92. April 1891. Die Anmeldefrist läuft ab am 30. April 1891. Die este Gläubigerversammlung ist auf den 23. April 1891, Vormittags 10 Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf den 13. Mai 18 #1, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtbitelle Zimmer 15, anberaumt.

Königlicbes Amtsgericht Hagen i./W.

(577] Konkursverfahren. /

Ueber das Vermögen der Händlerin mit Ga- lanterie und Bürsten Waaren Adelheide Amalie Selma, geb. Koeruer, des Johann Ludwig Christian Hermann Steinhäuser Wittwe, zu Hamburg, Steinstraße 133, in Firma H. Steinhäuser, wird heute, Vormittags 113 Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter F. C. L. Blan>enburg, Kattrepelsbrü>ke 3. Offener 4rren mit Anzeigefrist o14 zum 16«- April d. I. eins. lreßlich. Anmelderriit bis zum 2. Mai d. J. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung den 17. April d. I-- Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 15. Mai d. J., Vorm. 11 Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 1. April 1891,

Zur Beglaubigung: Holfte, Gerichts\<reiber. (5741 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Elise Eleonore Hermine Ludewika, geb. Hertel, des Klempners und Mechanikers Julius Ferdinand Vöhme Wittwe zu Hamburg, Harvestehude,„,Parkallée 22, wird heute, Nachmittags 2t Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter G. A. von Bargen, Adolphs8- play 4. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. April d. I. einshließli<. Anmeldefrift bis ¡um 13. Mai d. I. eins{ließli<h. Erste Gläubiger- versammlung d. 28. April d. J.,, Vorm. 10: Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 26. Mai d. J., Vorm. 10 Uhr.

Amts8geriht Hamburg, den 1. April 1891.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichts\chreiber.

[575] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Eisenwaarcn- und Hausftandssachen - Händlers Martin Ludwig Carstens zu Hamburg, Eimsbüttel, Eppendorferweg 61, wird heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkurs eröffnet, Verwalter: Buchhalter P. Woldemor Möller, Neuerwall 72. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. April d. I. ein- ließli. Anmeldefrist bis zum 15. Mai d. I. einschließli. Erste Gläubigerversammlung den 28. April d. J., Vorm. 105 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 26. Mai d. J-- Vorm. 10; Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 1. April 1891.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[758] Koukursverfahren. i

Ueber das Vermögen des Kleinhändlers Franz Wilms zu M. Gladbach, Waldkausenerstraße, wird, da derselbe zablungsunfähig ift, heute, am 31, März 1891, Nacmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Klöter zu M. Gladba< wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 30. April 1891 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wabl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\<ufses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 14. April 1891, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 13. Mai 1891, Nach- mittags 54 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein]<uldner zu verabfolgen oder ¡u leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sahe und von den Forderungen, für wel<he sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. April 1891 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu M. Gladbach, Abth. 1IT. I. V.: Dr. Kayser. Beglaubigt: Roth, Aktuar,

als Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. [619]

Ueber den Nachlaß des am 2. Februar 1891 hier verstorbenen Haudelsmanuns nund Webers Friedrih Wilhelm Rentzsh if leute, Vor- mittags $10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Buerschaper in Oederan, Anmeldefrift bis zum 24. April 1891. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 4. Mai 1891, Nachmittags 3 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 24. April 1891.

Oederan, am 31. März 1891,

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. S Wt Neft.

[616] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Materialwaaren- häudlerin Chriftiane Wilhelmine, verehel. Kober, geb. Schöniger, in Plauen, Bärenstrafe, wird heute, am 31. März 1891, Nachmittags #4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. Merz in Plauen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April 1891 einsließlih. Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1891 eins<ließli<. Erste Gläubigerversammlung am 23. April 1891, Nachmittags 3 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin am 14. Mai 1891, Nachmittags 3 Uhr.

Königliches Amtsgeriht Plauen, am 31, März 1891, Bekannt ge ¿a<t dur<h: Flach, G.-S.

(614)

Ueber das Vermögen des Cigarrenfabrikauten Karl Wilhelm Göeriß in Schneeberg wird beute, am 1. April 1891, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwait Wagner in Schneeberg. Anmeldefrist bis zum 24, April 1891. Wahl- und Prüfungstermin am

Ñ E E

Ì

j 1 2 # F «:"VE

- Puy Bei} P Aer gra: E R

4 1A E E e ARRI