1891 / 88 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

GeselliGafter vertreten. Die beiden Vesellshafter sind obre Ehevertrag verheirathet.

Tauberbischofsheim, den 10. April 1891.

Großh. Amtsgericht. (Untershrift.) Vreden. Bekauntwachung. __ (3969)

Die unter Nr. $8 unseres Gesell\caftêregisters cin getragene Commanditgesell\chaft Weftfälische Ledertrcibriemenfabrik von Gebrüder Neeriuk in Vreden ist zufolac Uebereinkunft vorn 1. Januar 1891 abacändert. Dieselbe ift daber erlofen und ift an deren Stelle unter Nr. 171 des Gesellfchafts8- registers eingetragen die Commanditgesellschaft:

„Westfälische Cedertreibriemenfabrik von

Gebrüder Reerink in Vreden“‘. : Als perförnlih haftende Gesellschafter find ein- etragen: G Die Zabrifanten Gebrüder Bernhard und Fan Reerink in Vreden. : Vreden, den 5. April 1891. Köuialihes Amtsgericht. Weimar. Befanntmachung- [3575]

Zufolge Beschlusses vom beutigen Zage ift in unserem Handelsregister Band A. Folio 251, wo- selbs: die Firma L. Fenerhake in Weimar cin- getragen teht, Folgendes vermerkt worden : i

Gustav Feuerhake ift als Mitinhaber der Firraa durch Tod ausgesHieden.

Weimar, am 6. April 1891. i

Großherzogl. S. Amtsgericht. (Untersch{rift.) Wernigerode. Befauntmahung. [249

än unfer Firmenregifter, woselbst unter Nr. 256 die biesige Firma „Carl Sachtlebea (Hans Kürschner)“ vermerft steht, ist heute eingetragen:

Die Firma ist dur Vertrag row 2, Sannar 1891 auf den Buchdruereibesißer Richard Ermes zu Wernigerode übergegangen. (cfr. Nr. 261 des Firmenregisters.)

Demnscst ift in demselben Reatfier unter Nr. 261 die Firma Karl Sachtleben (Ritzard Ermes) mit dem Sie zu Wernigerode und als deren Fnhaber der Buchdruereibesißer Richard Ermes zu Wernigerode zufolge Verfügung vom heutigen Tage einaetragen worden.

Wernigerode, den 31. März 1891,

Königliches Amtsgerict. Wernigerode. Befanutmachung. [2490]

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 13 bet der Firma Wernigeröder Commandit - Gefell- schaft auf Actien „Fr. Krumbhaar““ folgender Vermerk : S

An Stelle des freiwillig ausgesGiedenen persönli haftenden Gesellshafters, BVankdiréktors Fulius Spilcke, ist durch Bes{luß der Generalversamralung vom 20. Mär; 1891 der Bankdirektor Karl Diony- sius Holfelder zu Nöfchenrode vom 1. April 1891 ab zum persönlih haftenden Geselsafter bestellt,

Ee find an Stelle der verstorbenen Aufsi®ts- rathsmitglieder C. Zeisberg und Karl Spilcker der Stadtrath Karl Kleye und der Kaufmann Otto Eckerlin in den Aufsichtsrath gewählt. Leßterer be- steht jet aus: ;

1) dem Rentier Wilhelm Dette als Vorsitzenden,

2) bem Kanzleirath Karl Sander als fiellvertre-

tenden Vorsitzenden,

3) dem Kaufmann Wilhelm Schulte,

4) dem Rentier Gustav Kieling,

5) dern Stadtrath Karl Kleye,

6) dem Kaufmann Oito Eckecrlin,

fämmtlih zu Wernigerode, zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen roorden,

Wernigerode, den 2. April 1891.

Königliches Amtsgeri:

e : L,

Wiesloch. Beftfanntinachung. [3572]

Nr, 3299, îIn das Firmenregister zu O.-Z. 359 wurde eingetragen: Firma L Herz in Malsch. nbaber der Firma: Kaufmann Levi Herz in Malsch. Derselbe ist verhcicathct mit Mathilde, geb. Rosen- busch, Nach Art. 1 des Ehevertrags vom 6, März d. F, wirft jeder Ehegatte den Betrag von 50 in die ebelihe Gütergemeinschaft cin; alles übrige jetzige und künftige beweglihe und unbewegliche Ver- :nôgen der fünftigen Ehegatten bleibt mit den etwa varauf haftenden Schulden von der ehelichen Güter- gemeinschaft ausgeschlossen und Sondergut des Che- theils, von dem cs herrührt.

Wies" oth, den 20, März 1891.

Großh. Bad. Amtsgericht. Engelhard.

Witten. Haudelsregifter [3571] des Königlichen Amtsgerichts zu Witteu. Die unter Nr. 257 des Firmenregisters eingetragezie

Firma L. Hirsch (Firmeninhaberin die Wiitwe

Kaufmann Leffmann Hirs{, JIeannette, geb. Milden-

berg, zu Witten) ist gelö\cht am 9. April 1891, Ferner ist die dem Kaufmaun Albert Hirsch zu

Barmen unterm 2, Februar 1891 für vorgedachte

Ficma ertheilte, unter Nr. 82 des Prokurenregisters

eingetragene Prokura am 9. April 1891 gelö\cht.

Wittenberg. Befanntmachung. [3568]

Die in unserem Firmenregister sub Nr. 87 ein- getragene Firma G. A. Naumann zu Witten- verg ist dur Erbgang und Verkauf auf den Leder- fabrifanten Carl August Naumann daselbst über- gegangen. Dies ift bei Nr. 87 des Firmenregisters vermerft und in demselben unter Nr. 328 die Firma G. A. Naumann, als Ort der Niederlassung Wittenberg und als Inhaber ver. Lederfabrikant Carl August Naumann zu Wittenberg neu einge- tragen zufolge Verfügung vom heutigen Tage,

Wittenberg, den 9. April 1891.

Königliches Amts8gericht.

Wittenberg. Vekauutmachung. [3569]

Die in unserem Firmenregister sub Nr. 123 eins» getragene Firma F. A. Haberland zu Witten: berg ift durch Bertrag auf den Kaufmann Andreas Wilhelm Gerecke daselbst übergegangen. Dies ift bei Nr, 123 des Firmenregisters vermerkt und in demselben unter Nr. 329 die Firma F. A. Haber- ¡and Nachf., als Ort der Niederlassung Witten- berg und ais Inhaber dec Kaufmann Andreas Wil- belm Gerede zu Wittenberg neu eingetragen zufolge Verfügung vom heutigen Tage.

Wittenberg, den 9. April 1891,

Könifglicßes Amtsgericht.

[2491] j

WittenbéFrge. Bekanntmachung. [3573] { Opfiugen, cingetragene Genofscuschaft mit n tas hiesige Gesellshaftsregister ift heute unter unbeschräukter Haftpflicht, vom 5. d. Mts,, Nr. 23 die am 1. April 1891 zu Wittenberge | wurde die Zahl der Mitglieder des Vorstandes von unter der Firma „Makel & Block“ begonnene | 3 auf 5 erhöht und als fol&e neu gewählt : Gesellschaft eingetragen und find als Gesellschafter Fohann Georg Kiechle von Opfingen, vermerkt : August Möc von da, der Kaufmann Ferdinand Mackel und Nikolaus JIenne von da. i der Kaufmann FNichard Block Aus dem Vorstand ist ausgeschieden: zu Wittenberge t Jakob Friedri Wagner von Opfingen. Beide Gesellshafter find zur Vertretung der Firma | Freiburg, den 9. April 1891. berechtigt. : Gr. Bad. Amtsgericht. Wittenberge, den 11. April 1891. Rei.

Königlies Amtsgericht. E Friedrichstadt. Befauntmachung. [3640] In unser Genofienschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom heurigen Tage zu Nr. 4, betreffend die Geuosfsenschaftsmeierei Drage (E. G. m. u.

Wititmound. Sefanutmachung. _ [3566] Auf Blatt 104 des E Bau deloreg ees ift eute zu dec Firma J. F+ Ulrichs in Wittmund , : av La 7 ME B S.) I sammlung rom 6. Februar 1891 Dem Kaufmann ob inri _In der Generalverjammlung vom 02. L 891 E M MoKira elbt Hinrich Claaßen zu ist beslofsen, baß an die Stelle cines Vorstandes Wittmund, den 2. April 1891 von 5 Ed ein solher von 2 Mitgliedern n T D o8 M L, treten folle. Königliches Amtsgerißt. L Gewäbßlt sind zu Mitgliedern des Vorstandes : Landmann Hans Paulsen tn Drage, Landmann Cbristian Carl jun. dafelbft, und zu Stellvertretern i: Landmann Peter Friedri® Scherner in Drage,

[3570 Wormditt. In das biesige Gesellschaftöregister ist unterm 7. April 1891 Folgendes eingetragen : / Col. 1. 5tr-#. Zimmermeister Jürgen Wieben daselbst. Col. 2, Saffe & Sthulz. SFriedrichftadt, den 31. März 1891. Col. 3. Wormditt. &önitalies Arhtsgericht. Col. 4. Die Gesells@after find: N. Wriedt. 1) der Kaufmann Carl Hafke, 23 der Kaufmann Ferdinand Sulz, Giessen. Befauntmachuug. [3643] beide aus Wormditt. Zum Eenossenschaftéregister wurde eingetragen: Die Sesellschaft hat am 1. April 1891 begonnen. | Das Statut der am 18. März 1891 unter der Firma: Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, ftchi | „Spar- und Darlehnskasse, eingetragene cinem Feden der beiden Gesellscafter zu. Einge- } Genofseusczaft mit unbeschränkter Haft- tragen zufolge Verfügung vom 9. April 1891 am | pflicht“ mit dem Sißz zu Wagtzenborn: Steinberg 7. April 1891. erriteten Genofsens%afi. Der Gegenstand des Wormditt, 8. April 1891. Unternebmens ist der Betrieb eines Spar- und Dar- Königliches Amtégerit. lebnékassen-Geschäfts zum Zweck 1) der Gewährung von Darlebn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtb \{aftsbetrieb, 2) der Erleiterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genofsensaft ausgehenden öfentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen saft, gezeibnet von zwei Vorstandsmitgliedern ; dice von dem Aufsi@tsrath ausgehenden unter Be- nennung deéfélben von dem Präsidenten unter- zeiSnet. Ste sind in der „Deutschen landw. Ge- nosiensGaftépresse* aufzunehmen. Die Willens8- erklärung und Zeichnung für die Genofsensaft muß dur zwei Vorstand8-Mitglicder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlikeit haben soll. ; Zu, Zeichnung gel hi i, der Bete, O pee Tima forsekt Noral Nr 309 des Firme cibnenden zu der Firma der Genoijen]Ga[! lhre E Vergl. Nr. 309 des Firmen- | Pamersuntershrift beifügen. Der Vorstand be- Sodann if beute unter Nr. 309 die Firma | steht aus: Guftav Hauschner, als Ort der Niederlaffung 1) Baltba'ar Wriezen und als Firmeninhaber die verwittwete N Pferdetändler Hauscner, Henriette, geb. Graupe, zu 8) Wriezen eingetragen. Wriezen, den 4. April 1891. £ Könialiches Ämtsgeri@t.

[3567] Wriezen. In unserem Firmenregister ist au 98. März 1891 die unter Nr. 219 eingetragene Firma V. Nocdclius E zu Wriezen ge- i6\&t worden.

Ferner ist beute in unser Firmenregister bei der unter Nr. 232 eingetragenen Firma Guftav Hanus{ner zu Wriezen in Spalte 6 Folgendes eingetragen worden:

Handel8geschäft ist dur Erbgang auf verwitiwete Frau Pferdehändler HausWner, iette, geborene Grauve, zu Wriezen, über-

n, welHe dasfelve unter unveränderter

Hirz V, Direktor, äFakob Maid, Rendaxt, ohannes Hirz IX, Stellvertreter des Dis- rektors, ) Konrad Hirz,

5) Georg Heß, /

sämmtli von Waßtzenborn-Steinbergs.

Dte Einst ver Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Gießen, 9. April 1891. Gr. Amtsgericht.

Landmann.

Zerbst. [3574] Sanzelêri&@terliche Vekanutmachuug.

Fol. 253 Bd. Ik. des biefigen Handelsregisters, woselbst die Firma H. Baake & C2 in Roßlau cingetragen stebt, ist heute vermerkt worden, daß der Kaufmann, jetige Stationsdiätar Carl Kilian, früher

L I Lt t M R E [3647] in Roflat jet in Brenbura, ass dec offenen | (9th, Ja das Genossen’Caftbregifter des unter qesbieden ist und daß der Kaufmann Heinrich Baake | ¿eiwneten Amtsgeri@ts ift beute cingetragen: : E: G A EMIZCE IA C: E, Fol. 73, Consumverein zu Frankenhain in Roßlau das Geschäft als alleiniger Inhaber des- S d Kf ol] selben unter der c. G. m. u. H. Errichtet dur Gesellsafts- fortführt. vertrag vom 159. März 1891. Siß in Frankenhain. Zerbf|t, den 8. April 1891. Zweck des Vereins ist, scinen Mitgliedern unver Herzoglich Anhaltifches Amtsgericht. sälschte Lebensbedürfniste von guter Beschaffenheit Der Handelêriter (Unterschrift). gegen sofortige Baarzablung ¿u beschaffen und aus : S dem dabei zu erzielenden Ueberswuß Kapital zu fammeln, Die Willenserklärung und Zeichnung für den Verein muß, wenn sie rechtéverbindli sein soll, mindestens dur ¡wei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnenden ibre Namen2unterschciften hinzuzufügen. Bekannt- machungen erfolgen durch Arfagen vom VBereins- diener und durch Anschlag im Verkaufslokal. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) der Maurermeister Hermann Kieseweiter als Geschäftsführer, 2) der Tünchermeister Louis Fischer als Stell- vertreïer, \ 3) der Oberholzhauer Emil Straßenmeter als Kassirer, sämmtli in Frankenhain. Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ift Jedem gestattet. Getha, am 6. April 1891. Herzoglih S. Amtsgericht. T1. E. Lotte.

bisherigen Firma unverändert

Genofsenschafis - Register.

Aschafenburg. Befauntmahung. [2693] Nach den abgeänderten Statuten vom 18. Januar 1891 lautet die Firma des Altenbucer Darlehens- kfasscnvereins nunmehr: „Altenbucer Darlehenskafsenverein, cin- getragene Genofseuschaf: mit unbeschräuk- ter Daftpflicht“‘, Der Zweck des Vereins ift der gleiche, wie seit- dem; do kann der Vercin auch die sub Ziffer 2—6 des S. 1 des Geseycs über die Erwerbs- und Wirth- \haft8genossenschaften vom 1, Mai 1889 vorgesehenen Zwecke verfolgen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Lirina die Unterschriften der Zeichnenden hinzuge- ügt werdenz die Zeichnung hat nur dann verbind- lie Kraft, wenn sie yom Vorsteher over dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist, Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, fowie bei Einlagen in die mit der Nereinskafse verbundene Sparkaße genügt die Unter- \chrift durch den Rechner und zwei Vorftandsmits glieder, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. ALe öffentlichen Bekaantmahungen sind von dem Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und im „Frän- lisd:en Landwirth“ zu erlassen. Der Vorftand besteht zur Zeit aus folgend auf- geführten Mitgliedern: Michael Katenberger, K. Forstwart zu Sylvan, Vereinsvorsteher,

Eduard Geis, Bürgermeister aus Oberaltenbuch, Stellvertreter desf\elben,

Karl Ludwig Schreck, Gastwirth ir Untecalten-

bu, Michael Seis, Krämer dortselbft,

K osten. Bekanntmachung. [3642] Die Firma der in unser Genossenschaftsregister unter Nr. $8 eingetragenen Genossenschaft heißt: Czempiner Molkerei, Eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Kosten, den 10. April 1891. Königliches Amtsgericht.

Lauterbach. SBefauntmacchuug. [3649] Fn das Genossenschaftsregister wurde heute zu Ord.- Nr. 6, betr. Molkerei - Genossenschaft Fulda: Lauterbach, eingetr. Geuossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht, hier, Zweigniederlassung zu Lauterbach, nachfolaender Eintrag vollzogen : Nachdem die Molkereigenossenshaft Fulda-Lauter- ba, eingetr. Genofsenshaft mit unbeshränktec Haft- pflit mit dem Sitze zu Fulda erklärt hat, daß die j ] E im Genossenschaftsregister des unterzeihneten Amts- Eli2s Bohlig, Bauer von dort Beisitzer. gerichts seiner Zeit eingetragene Zweigniederlassung Die Mitgliederliste fann während der Dienst- | keine Zweigniederlassung im Sinne des Gesehes, stunden des Gerichtes auf der Gerihts\{reiberei von | sondern nur eine Fabrikationsstätte für die Gie Jedem eingesehen werden. schaft sei, daß diese Produktionsstätte keine geson- Aschaffenburg, 31, März 1891. derte Buchführung habe, auch daselbst keine Ge- Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. | schäfte, abgesehen von im Interesse des ganzen Ge- i Der Vorsitzende: \cäftsganges gelegenen nebensächticen abgeschlofsen Madck, K. Landgerichts-Rath. würden und die Aufhebung der Bezeichnung des F e biesigen Geschäfts als „Zweigniederlassung der Meol- Freiburg. Befanntmachung. [3638] | kTereigenossen\chaft Fulda -Lauterbah, eingetr. Ge- __Nr. 16 174. Unter O.-Z. 5 Bd. IL. des Genofsen- | nossenschaft 2c." und Wschung des bezüglichen Ein- shaftsregisters wurde unterm Heutigen eingetragen: | trags im Genossenschaftsregister beantragt hat, wird, Nach dem Beschlusse der Generalversammlung des | da die im reMtlihen Sinne das Wesen einer Zrocig-

ländlichen Kredvitvereins und der Sparkasse * niederlassung begründenden Merkmale eines Ge-

baten zur Firma des Vereins |-

\@äâftes nah Obigem niSt vorliegen, die Wscung des eine Zweigniederlaffung der Molkereigenofsen- schaft Fulda-Lauterbad betreffenden Eintrags dem Genofsenshaftsregister des Grofb. Amtsgerichts Lauterba% verfügt.

Lauterbach, am 6. April 1891.

Großherzogli Hessishes Amtsgeri®t Lauterbac.

SchmedckenbecMer.

Lebach. Genofssenschaftsregister [3651] des Königlichen Amtsgerichts zu Lebach. Zufolge Anmeldung vom 6. und Verfügung vom

9. April 1891 wurde unter Nr. 9 des Registers

beute eingetragen die Genossenschaft unter der Firma:

„Allgemeiner Consum - Verein ecingetra- gene Genossenschaft uit beschränktcr Haste

_ pflicht“, mit dem Siye zu Außen.

Datum des Statuts: 6. April 1891.

Der Zweck der Genossenschaft is Förderung der wirtb\Hafstlien Interessen der Mitglieder dur ges meinsamen Einkauf von Lebens- und Wirthschasts- bedürfnifsen im Großen und Ablaß unter Anmieibung und Verfügungftellung der nöth: gen Lokale zwecks Ausfchank und Genicßung.

Bekanntmachungen werden in dem Saarkouiser SFgurnal veröffentlicht und außerdem eine Woche in

| den Gesläftslokalcn der Genoffenschaft au8gchängt.

Der Vorstand vertritt die Genofsenshafi. Alle Geshäftsakte des Vorstandes werden von den beiden Mitgliedern desselben unterzeihnet. Die Zeichnung erfolgt in der Form, daß unter dem Firmavordruck der Genessenswaft den Worten „Der Vorstand“ die Namensunterscriften der Vorstandsmitglieder binzue gefügt werden.

Der Vorstand bestebt aus den Mitgliedern :

1) Gottfried Braun, Bergmann zu Außen, 2) Iohann Merten, Bergmann zu Außen.

Die Hasftpfliht deckt sich mit dem Geschäfts antbeile, welcher für jedes Mitglied drei Mark beträgt. :

Die Einsi&t der Liste der Genossen während der Dierststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Lebach, den 9. April 1891.

(L. 8.) Oberst,

Geri{ts\chreiber des Königl. Amtsgerichts.

Osterseld. Sefauntmachuug,. [3641]

In unserm Genossenschaftsregister ift bei der Ièc.4 „Spar- und Creditbank Osterfeld, e. E. mit unbeschränkter Haftpflicht“ Coloune 4 Folgendes eingetragen: N

Dur Bes{Gluß der Aufsihtsrathsmitglieder vom 5. April 1831 sind während der Erkrankung des Direktors W. Rackwit: l

1) dec Controleur Hermann Franke hierselbst als Stellvertreter für den Direkto,

2) der Bucdrucker und Redacteur Reinhold Bliedtner biersclbst als Stellvertreter für den Controleur

gewäblt worden, Eingetragen 8. April 1891, Be Ofierfeld, den 7. April 1891. Zöniglibes Amtsgericht.

zufolge Verfügung vom 7. am

Osterode a. H. Bekanntmachung. [3636] Fn unser Genossenschaftsregister ist beute Fol. 5 zu der Firma Consumverein zu Willeusen, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, eingetragen : i Dur Bes@tuß der Generalversammlung vom 6. Oktober 1389 hat fi die Genossen- Haft in eine solche mit beshränïter Haftpflicht umgewandel. Die Hafisumme beträgt 20 Die Firtna lautet jeßt : Consumverein zu Willensen, eingetragene Genoffenschaft nit beschränkter Haftpflicht. An Stelle des verstorbenen Ackermanns Heino ri& Sgaper zu Willenfen ist der Ackermann Georg Sieseler daselbst in den Vorftand gewählt. Osterode a. H., den 9. April 1591. Königliches Amtsgeriht. I.

Saarbrücken. Handeléregister [23692] des Königlichen Amtsgerichts Saarbrücken.

Durch Bes&luß der Generalversammlung des Con- sumvercius der Grube Dudweiler - Jaegers- freude e. G. mit aubeschräukter Hastpflict, vom 25, März cr. ist die Gesellschaft in eine solche mit beschränkter Haftpflict umgeändert worden und beißt für die Zukunft:

Cousfumvcrein der Grube Dudweiler- Jaegerséfreude eingetr. Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht.

Der Geschäftsantheil beträgt 1 4, die Haftsumme 10 44 Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Genossenshaftêangelegenheiten geschehen untec_ der Firma des Vereins und werden durch_ die Saar- brücker Zeitung veröffentliht. Die Zeichnungen für den Verein geschehen in der Weise, daß zu der Firina der Direktor und sein Stellvertreter oder einer dieser beiden und eins der übrigen Mitglieder des Vorstandes seine Unterschrift binzufügt, :

Eingetragen zufolge Verfügung vom 8. April 1891 unter Nr. 1 des Genossenschaftsregisters.

Saarbrücten , den 8. April 1891, / Der Erste S des Kgl. Amtsgerichts.

riene.

Strassburg. [3648] Kaiserl. Landgericht Straßburg. Zu Nr. 49 des Geno}sensd aftsregisters, betreffend die Firma „Confsam-Genuossenschaft der Kaiserl. Artillerie Werkstatt Straßburg e. G. mit be- {räukter Haftpflicht“ wurde heute eingetragen : Dur Beschluß der Generalversammlung vom 11. März cr. sind die $8, 5, 9, 11 und 16 der Statuten abgeändert worden. Straf;burg, den 11. April 1891. Der Landgerichts-Sekretär: Herbig.

s [3644 Tanberbischofsheim. Nr, 6349, Tn du diesseitige Genossenschastsregister wurde unterra Heutigen zur Firma Spar und ländlicher Kreditverein Dittwar, ecingetrageue Genosseu- \cchaft mit unabeschräukter Haftpflicht ein- getragen:

Sn der am 39. März d. I, stattgehabten Generals versammlung wurden an Stelle der Vorstands- mitglieder Josef Ambros, Weber, Kilian Hammerich, und Philipp Hammerich, welche aus dem Vorstand

im Kleinggs

ausgeschieden sind, Landwirth Anton Krank als Stellvcrtreter des Vorstehers, Gottfried Lottec und Landwirth Wilhelm Hammeri, alle von Dittwar,

ewäblt. N Tauberbischofsheim, den 10, April 1891. Großh. Amtsgericht. (Únterschrift.)

aas Trier. Zufolge Verfügung vom 9. April 189 wurde beute in das hiesige Genossenscha têregister eingetragen : :

1) bei a bares L Ds agi del Rates der Firma „Milchgenofseuschast Trier cingetragezte Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpfliczt“ in Liquidation mit dem Sitze zu Trier. _

Die Liguidation ist beeadet und die Genofien- {chaft aufgelösi.

2) unter Nr. 64.

Die nah dem Statut vom 15. März 1891 neu gegründete Genoffenschaft unter der Firma:

1) „Milchgenossenschaft Trier ciugetragenc Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siye zu Trier. e

Gegenstand des Unternehmens ift die Milcver- wertbung auf gemeinschaftlice Re&nung und ESefahr.

Die Willenserklärung und Zeichzurg für die Ge- nofsen’@aft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtêverbindlich- keit haben foll. S : :

Die Zeichnung geschießt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma ihre Namensêunterschrift beifügen. s 5

Die von der Genofsensaft ausgehenden öffent- licen Bekanntmachungen erfolgen iter der Firma der Genossensaft, gezeiGnet von zwel Vorstands- mitgliedern; die voi Aufsichtsrath. ausgebenden unter Benennung desselben von dem Prâfidenten unterzei(net. Die von der GenossensWaft aus- gebenden öfeztlihen Bekanntmachungen sind in der Trierischen Zeitung und der Trierischen Landeëzeitung aufzunehmen. S

Der zeitige Vorstand besteht aus:

1) Johann Lambert , Baumschulenbesfizer zu

‘Trier. E : 2) Franz Limbourg, Gutsbesißer zu Vitburg.

3) Iakob Müller, Gutsbcsißer zu Feen. :

Dér Geschäftsantheil eines jeden Mitgliedes ist auf 50 4 festgesctzt, es ist jedoch die Betheiligung cines Genossen auf mehrere Geschäftsantheile guts lässia. Die höcste Zabl derselben, auf wele ein Genosse fich betheiligen kann, beträgt zehn.

Die Einst der Liste der Genossen während der Dierstitunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Trier, den 10. April 1891,

Strob, Gerités@reiber des Königli@en Amtsgerichts.

S ¡3202]

Waren. Zufolge Verfügung vom 9, d. Mis. ift an diesem Tage in das Genossenscaftêregitter des unterzei@neten Amtsgerichts Fol. 16, Nr. 2, be- treffend die Molkerei - Geuofsenschaft Waren, Eingetragene Genosseuschaft mit unube- s{chräukter Haftpflicht, eingetragen worden : in Col. 4: Dur Bes(luß der General- versammlung vom 2. Februar 1891 sind die 8 11 und 13, Absay 1 der Statuten und der _6 der Geschäftsordnung abgeändert worden, ind zwar der $8. 13 der Statuten dabin, daß vom 1. Januar 1821 an das Gescästsjahr mit dem Kalenderjahr zusammenfällt. S Abschrift des Beschlusses liegt zu [26] der Registerakten an. Waren, 9. April 1891. @roßherzoglihes Amt®gericht.

Wers. Großh. Amtsgericht Worms. | 3650)

Eintrag zum Geno}sen\chastêregiiter

vom 10. April 189), Aus dem Vorstande des landwirthschaftlichen Consum- Vereins Pfeddersheim eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht i Franz Borxbeimer in Pfedderébeim ausgeschieden. Der Gr. Amtsgerichts\chreiber : Kebr. Zwingenberg. Becfanntmahung. [3637] Fn der Generalversammlung der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ¡u Nodan vom 30. März 1891 wurde Ludwig Rotbermel I1L. von Rodau an Stelle des auêgeschiedenen Pb. Rotbermel als Stellvertreter des Direktors und Beistgers gewählt. i Zwingenberg, 7. April 1891. e roßherzoglih hessiches Amisgeciht. Dr. Laß.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffcentlißt.) Apo n das Musterschutregister ift eingetragen: Nr. 224. Tetzuer N Häuser, Firma hier, cin versiegeltes Paket mit 1 Muster zu Kopfshwals aus Wolle, Raschelarbeit, Flächenerzeugniß, angemeldet E März 1891, Vormittag $11 Uhr, S@utfrift r. Apolda, den 1. April 1891, Großherzogl. S. Amtsgericht. 11, Weiser.

[3654]

Lüdenscheid. [3655] In unser Musterregister ist eingeiragen worden : Nr. 701. Firma C. Aufermaun « Söhne zu

Lüdenscheid. 10 Muster für Hosenträgershnallen

in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 2043

bis mit 2052, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei

E Ube angemeldet am 4, März 1891, Nachhnaittags

r.

_ Nr. 702. Firma Wilhelm Deumer zu Lüdeu-

scheid. 1 Mute für Rollbandmaße in einem

versiegelten Packet, Fabriknummer 555 m, plastisches

Grzeugniß, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am

18. März 1891, Vormittags 114 Uhr.

Nr. 703. Firma Vrauckmauu «& Pröbsting zu Lüdenscheiv. 1 Muster sür Sargschcauben und 1 Muster für Sarggriffe mit Ablerkopf, in einem verlegeten Paket, Fabriknummein 90 und 91, plastishe Erzeugnisse, Schupfrist drei Jahre, ange- meldet am 18, März 1891, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 704, Firma Schuülle & Berg zu Lüden- scheid. 1 Muster für Radfahrer-Hosenscnallen, 1 Muster für Aufs@ür;s{nallen und 2 Muster für Touristen-Hosenknöpfe, in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 1000, 1801, 500, 501, plastische

rzeugnisse, Schuhfrist drei Jahre, angemeidct am 90. März 1891, Vormittags 114 Uhr.

Nr. 705. Firma Linnepe «& Vogelsang zu Lüdenscheid. 13 Muster für Britanniagriffe, in einern versiegelten Packet, Fabriknummern 3143 bis mit 3149, 3152, 3153, 3154, 3156, 3157, 3158, plastis@e Erzeugnisse, S®uohfrist drei Jahre, ange- meldei am 24. März 1891, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 706. Firma Witlhelin Deumer zu Lüden- schcid. 1 Musier für Rollbvandmake, in einem ver- siegelten Paket, Fabriknummer 3331, plaftisches Er- zeugrißs, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 26. März 1891, Vormittaas 94 Uhr.

Nr. 707. Landwirth Hermann Canstein zu Reininghausen bei Lüdenscheid. 2 IMuster- Abbildungen und zwar 1 Muster für S{lamm- pumpen und 1 Muster für Grünfutterpreffen, in einem versiegelten Paket, Geschäftsnunimern 6 und 7, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jabre, ange- meldet am 28. März 1891, Vormittags 9 Uhr.

Lüdenscheid, den 7. April 1891.

Königlihes Amtsgericht.

Konkurse.

[3311] Bekanntmachuug.

Der Kaufmann und Kunsthändler Touffsaint, alleiniger Inhaber der Firma $. Toussaint «& C°_, über dessen Vermögen am 24. März d. I. das Konkursverfahren eröffnet ist, beißt mit Vor- namen Heinri Hermann ni&t nur Heinrih —, was bierdur berichtigend bckannt gemaht wird.

Verlin, den 7. April 1891,

Der Gerichts\{@reiber des Königlichen Amt8gerichts 1T. Abtbeilung PII. Richer t.

3330] Konkursverfghren.

Ueber das Vermögen des Väckers Friedrich Max Hosmaur in Neukirchen ift vom Königlichen Amtsgerite Borna am 9, April 1891, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurêtverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Lokalrihter Louis Herrlih in Borna. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1891. Anmeldefrist 23. Mai 1891, Erste Gläubigerversammlung den 27. April 1891, Vormittags ¿12 Uhr. Prüfungstermin den 3. Juni 1891, Vormittags 11 Uhr.

Vornag, am 10. April 1891,

Der Gerichts\@reiber des k. Amtsgerichts daselbst.

Ublig.

[3319] Koukursverfahren.

Uecker das Vermögen dcs Handelsmanns Julins Zimmer zu Wirrwitz bci Kobirwiß, Kreis Bresluu, ift beute am 10. April 1891, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren cröffnet. Verwalter: der Kauf- maxn Carl Beyer zu Breslau, Palniftraße 7, Anmeldefrist bis zum 31, Mai 1891, Erste Glâu- bigerversammlung den 5. Mai 1891, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin deu 10. Juni 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unlker- zeihneten Gerichte, Zimmer 91, Schweidnißer Stadt- graben Nr. 4, im 11. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. April 1891,

Breslan, den 10. April 1891,

Faehbnis®, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeribts zu Breslau,

(3323] eber das Vermögen des Produkten- und Buttcrhäudlers Johaun Hermann Jahn hier (in Firma „C. Steuzel & Sohn) Schreiber- gasse 6 wird beute au: 11. April 1891, Nat- mittags ¿1 Uhr, das Korn! rêverfaúren eröffnet. Herr: Justizrath Dr. Rudolph bier , Seestr. 4, wird ¡um Konkursverwalter ernannt. Konkursorderungen find bis zum 5. Mai 1891 bei den: Gerichte an- zumelden. Erste Gläubigerversamnilung sowie allgemeizer Prüfungstermin: 16. Mai 1891, Vormittags 29 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis ¿um 5. Mai 1891. Königlies Amtsgericht Dresden, Abibeilung Ih, Zekannt gema@t dur: Hahner, Geritsscreiber,

{3352} &onfkfursverfakren,

Veber das Vermögen der Firma J. Lazarus Nachf. zu Düren und tes Inhabers derieiben, des Kaufmauns Adolph Cahn zu Düren, wird beute, am 9. April 1891, Vormittags 114 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechisanwalt Kufferath zu Düren wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Mai 1881 bei dem Gerichte aniumelden. Es wird zur Bescblußfassung über die Wakl eines anderen Ver- walters, sowie über die Veitelung eines Gläubiger- aus\@ufses und cintretenden Falle über die in 8. 120 der Konkursordnung bezei@neten Gegenftände auf den 2. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen quf den 21. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneien Gerihte Termin an- beraumt. Allen Personen, wel&e eine zur Konkurs8- masse gehörige Sahe in Besiy haben oder zur Konkurêmafe etwas schuldig find, wird aufgegeben,

| nichts an den Gemein}{uldner zu verabfolgen oder zu

leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von den Pesitze der Sache und von den Forderungen, [ür

| wele sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung

in Anspru nebmen, dem Konkursverwalter bis ¡um 30. April 1891 Anzeige zu machen. Düren, den 9. April 1891. Königliches Amtsgericht. IL.

[3353] Konkursverfahren.

eber das Vermögen des Tuchfabrikanten Reinh. Erbsch zu Forft ift am 7. April 1891, Nachmittags 52 Uhr, der Ko:kurs eröffnet worden. Der Kauf- mann P. Hoegelheimer ist zum Verwaiter ernannt, Konkursforderungen find bis zum 4. Mai 1891 bei dem Geridt anzumelden. Zur Beslußsafung über die Wabl cines anderen Verwalteré, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und cintretenden Falls über die im $. 120 der Koakurëordnung be- zeihneten Gegenstände und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen ist Termin auf den 16. Mai 1891, Vormittagê 10 Uhr, im Zimmcr Nr. 8 des Königlichen Amtsgerichts zu Forst anberaumt. Allen

! Perfoner, wel(e cine zur Kontursmasse gehörige Sache

in B: baken oder zur Konkursmasse etwas iHuldig fint, wird aufgegeben, nidts an den Gemeirfchuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Beste der Sachen und von den Korderungen, für welche fie aus der Sade abge? fonderie Befriediguna in Anspru nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. Mai 1891 Anzeig? zu

maden. Forft, den 8. April 1891. Kiefel, Geri@ts\{&reiber des Königli®en Amtsgerichts.

[3280] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Portefcuillers Johantt Heinrich Beer dahier, Kechnueigrabenstraße LT, ist am 10. April 1891, Nahm. 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet Verwalter: Rechts- anwalt Dr. Berg hier. Offener Arrest mit An- zeigefrist, sowie Frist zur Anmeldung von Korkurs- forderungen bis 30. April 1891. Erste Gläubiger- versammlung, verbunden mit dem allgemeinen Prüfungstermin 9. Mai 1891, Vorm. 10 Uhr.

Frankfurt a./M., den 10. April 1891,

_ Der Gerittsf{reiber des Königl, Amtsgerichts. Abth. IFP.

[3303] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Ludwig Vingel sem. auf der Mittciftmühle bei Alten-Buscck ift am 11. April 1891, Vormittags 112 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Agent Jean Böck in Gießen, Offener Arrest mit An- meldefrist bis zum 6. Mai 1891, Prüfungstermin und Gläubigerversammlung Douncrftag, den 14. Mai 1891, Nahmittags 23 Uhr.

Gießen, den 11. April 1891.

Großberzoglihes Amtsgericht. Fresenius. [1471] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögrn des Vrauercibesißzers Stanislaus Vibrowicz in Grätz ist heute, am 3. April 1891, Nachmiitags 12 Ubr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Ro@au in Erg. Ein Gläubigeraus8- \chuß ift beftellt. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 8. Mai 18981. Anmeldefrist bis zum 8. Mai 1891 einbließli@. Erste Gläubigerver- sammlung den 29. April 1891, Vormittags 10 Uhr. Tlgemeiner Prüfungstermin den 16. Mai 1891, Voruittags 10 Uhr.

Grätz, den 3. April 1831,

Stefaúski,

Geriiss@reiber des Könialihen Amtê®gerichts. [3279] Æonéturs-Eröffnung.

leber das Vermögen der Handelsfran Marie Freudenberg, geb. Fowc, zu Grünberg ift beute, den 11. April 1891, Vormittags 11? Uhr, das Konkuróverfaßren eröffnet. Verwalter : der Kaufs- mann Franz Winkler zu ESrünberg. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters fowie zur Be- {lußfaffung über Bestellung eines Gläubiger- aus\Gusscs den G. Mai 1891, Vormittags {0 Uhr. Prüfungstermin den 20. Mai 1891, Vormittags 20 Uhr. Anmeldefrist bis zum 10. Mai 1891. offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Mai 1891.

Grünberg, den 11. Rpril 1891.

Königliches Amtsgericht III, N. {3344] Konunkurdverfahrecn.

Ueber das Vermögen des Mechanikers und Gasfitters Paul Johanuecs Guftav Zicseuifs zu Hamburg, Pferdemarkt 11, wird heute, Nach- mittags 1 Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buch- balter Julius Jelges, kleine Theaterfiraße 3. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Mai d. I. \{licßlid. Anmeldefrist bis zum 14. Mai d. J cinschließli®. Erfte Gläubigerversammlurg den S, Mai d. J., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 29. Mai d. J., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgeri&t Hamburg, den 10. April 1891,

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

13315]

Neber das Vermögen der Frau Kaufmaun Eduard Müller, Ulrike, geb. Zehden, in Kolberg ist beute, Vornittags 9 Uhr, das Kon- kuréverfabren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Grieser zu Kolberg. * Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1891. Erste Gläubigerversammlung den 16. Mai 1891, Vormittags 103 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Mai 1891. Prüfungstermin den 23. Mai 1891, Vormit- tags 10 Uhr.

Kolberg, den 10. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

Vekauntimmachutis.

[3350]

Das Kal. Am t München I., Abtbeilung A. für Givilsacen, übcr das Vermögen des Tapezicrers Christoph Mitterer hier, Laden: Frauenstraße 20, Wohnung : Lindrourmfstraße 2d, auf dessen Anirag am 9. d. Mts.,, Nacmittags 7 Ubr, den Konkurs eröffnet. Korkurêverwalter : Rechtsanwalt Freiherr von Eberz bier, Rinder- narft 3/111. 2. N. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrift in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforder:.ngen bis zum 1. Mai 1891 ein- \chlie5lid bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- faffung über die Wabl eines anderen Verwalters, RBcstellung eines Gläubigerzus\{hufses, dann über die in 88. 120 und 125 der Konkursordnurg be- zcineten Fragen in Verbindung mit dem allge- meinen Prüfungêëtermin auf Samftag, 9. Mai 1891, Vormittags 93 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/TI1 bestimmt.

München, den 10. April 1891.

Der Königl. Gerihtsscreiber :

(L. S.) Horn.

[33432] Koukursverfaghreu.

Ueber den Nacklaß des am 18. Januar 18591 zu Namslau verstorbenen Drechslermeifsters Eduard Menzel as Namëêlau wird, da die Witiwe Maria Menzel, geborene Reik, zu Namsïau als testamentaris@e Universalerbin ibres Ebemannes die Eröffnung des Konkurses über den NaWlaß be- antragt und die Uebers{uldung des Nawlafses glaubbaft gema%t bat, beute, am 10. April 1891, Na@mittags 4 Ubr, das Konkursverfahren eröfnct. Der Kausmann Robert Werner zu Namélau wird

¡um Konkursverwalter e:nannt. Korkurétfordezungen

i

sind bis zum 29. Mai 1891 bei dem Gerichte an- zumelden, Es wird zur BesGlußfassung über die Wohl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung be- zeiwneten Gegenstände auf den 8. Mai 1891, Vormittags 9} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12. Juni 1891, Vormitiags 9 Uhr, vor dem unter- zeihneten Berihte, Zimmer Ne. 9, Termin anberaumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß baben oder zur Konkur3masse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, nihts an dea Gemeinfhuldner zu ver- abfolgea oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und oon den Forderungen, für welGe sie aus der Saße abge- sonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter Fs zum 1, Mai 1891 Anzeige ¿u maden. Namslau, den 10. Apcil 1891. Königliches Artsgericht zu Namslau.

[3329] Oeffeutlicze Bekanntmachung.

Ueber das Veémögen des Christian Zell junior, Schuhfabrikant, in Pirmasens wohnhart, hat das Kgl. Amtsgeriht Pirmasens unterm 9. April 1891, Vormittaas 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffaet, den Geschäftsmann I. Adolf Friß in Pirmasens wohn- haft, zum Konkursverwalter ernannt, Frift zur An- meidung der Konkursforderungen bis zum 27. Mai 1591 bestimmt, die erste Gläubigerversammlung auf Moutag, den 4. Mai 1891, Nachmittags 4 Uhr, und den allgemeinen Prüfungstermin auf Samstag, den 18. Juni 1891, Nachmittags 5 Uhr, alle Termine im Sitzungssaale dahier an- beraumt, offenen Arrest mit Änzeigesrist bis 23, April 1891 erlaffen.

Pirmasens, den 9. April 1891.

Der Gerichts!chteiber Schenkel, Kgl. Sekretär.

[3346] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Marie Dreilich, geb. Buttermiich, zu Prausuitz ist heute, am 11. April 1891, Vormittags 104 Uhr, das Konkurê2verfabren eröffnet worden, Verwalter: Kaufmann Hermann Müller zu Prausnitßz. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis 11. Mai 1891. Erfte Gläubigerversammltüng und allgemeiner Prüfungétermin den 19. Mai 1891, Vorrmit- tags 10 Uhr.

Praustuis, den 11. April 1891.

„Scheit, Gerihts\{reibcr.

[3340] Kouknr8verfahreun.

Neber das Vermögen der Glas- und Psrzellatt- bäudlerin Marie Uuverricht hierselbft if beute, am 10. April 1891, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Kauf- mann Gustav von Einem hier ist zum Konkurs- verwalter ernannt, Termin zur Anmeldung der Konkursforderungen fowie offezcr Arrest mit Anzeige- vflicht bis zum 15. Mai 1891. Wahl- und Prüfungstermin den 27. Mai 1891, Vormiitags 10 Uhr.

Neichenbach 1./E. den 10. Aptil 1891.

SwHsönfeldt,

Geriwts\Sreiber des Königlichen Amtsgerichts. [3295] KonkurEverfahren.

Nr. 3161, Ueber das Vermögen des Landwirths 2 ; s E ; Josef Wunderle in Wieden ist am 10, April 1891, Nachm. #5 Ubr, das Konkursverfahren er- öffnet, der ofene Arrest erlassen, die Frist zu den na S. 108 K.,-D. vorgeschriebenen Anzeigen und zur Anmeldung der Forderungen bis zum 6. Mai 1891, der Wabl- und allgerneine Prüfungstermin auf Freitag, den 15. Mai 1891, Vorniittags 9 Uhr, fesigesezt worden. Zum Konkursverwalter wurde Kaufinann Anton Faller bier ernannt.

Schönau i. W., 10. pril 1891,

Gr. bad. Amtsgericht. Der GeriLtes{hreciber: Gras8ber ger.

[3296] Konkursverfahren.

Nr. 3160. Ueber das Vermögen des Landwirths Karl Walieser in Wieden ist am 10, April 1891, Nawm. 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet, der ofene Arrest erlassen, die Frist zu den nah S. 108 K.-D, vorgesriebenen Anzeigen und zur An- meldung der Forderungen bis zum 6. Mai 1891, der Wakbl- und allgemeine Prüfungstermin auf Freitag, den 15. Mai 1891, Vorm. 10 Uhr, festgeseßt worden. Zum Konkurszerwalter wurde Kaufmann Anton Faller bier ernannt,

Schönau i. W., 19. April 1891,

Sr. bad. Amtsgericht. Der Geri&tsschreiber: Grasberger. [3337] Konkurêverfahren. er das Vermögen des Kaufmanns Gustav Scheibnhuber zu Stallupönen wird beute, am 10. April 1891, Navmittags 5 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Kaufmann Adolph Foerster zu Stallupönen wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juni 1891 i dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den S. Mai 1891, Vor- mittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12. Juni 1891, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeiwneten Geriwte Termin anberaumt. Allen Personen, wel@e eine zur Xorfur8masse gehörige Sache in Besiy haven oder zur Konturêmafie etwas fchuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner ¡u verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpfüitiung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sale abge» londerte Befriedigung in Anspru nebmen, dem Konkursverwalter bis um 7, Mai 1891 Axzueige ju machen. E Königliches Amtsgeri(t zu Stallupönen, den 10. YVpril 1891.

9 c ü

[3349] Konkursverfahreu.

Ueber den Nacdblaß des Schußmachermecificrs Chriftian Guftav Nülke in Taucha ift heute, am 1211. April 1891, Nachmittags ¿6 Uhr, da Konkursverfabren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Dentrich in ipzig. Offener