1891 / 90 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Schriftgieß. Huk10 | Stobwasser .| 0 | Strl.Spilk.StP| 64) Sudenb. Mas./20 | SüddImm.40°%/| Tapetnfb. Nordh.| Tarnowiß. . »

do. St.-Pr.| 7, Union, Bauges). U BulcanBerg” „xk.) 0

Sél.Gas-A-G\.| 6k

Weißbier(( „ex.).| 7 |

do. ‘Bolle).| 3 | Wilhe" ,mi Wnb../ 9 |— 4 Wi® en.Bergwrk.|— |— 4 Zo:cherMaschtnen 20 | [4

Ik pk ua p pk pk rb pk pmk p A Drmk nd due

bard pt

21D

Ü

a f)

1000 600 300

E R E S " Mi 4A

pk pur prenek

Versicherungs-Sesfellschaften. Cours und Dividende = pr. Stck.

Dividende 3 Aa(.-M.Feuerv. 20°/0v.1000M06: 440 Aa. Nüvrs.-G. 209/0 v.40 Brl. Lnv.-u.Ws}sv. 20%/ov. 00056: 120 Brl. Feuervs.-G. 20% v.1000A6: 176 O Brl.Hagel-A.-G. 209/0v.1000A60: 30 | ô0 i A0: 103

Brl Lebensv.-G. 20/9 v.100 (Cöln.Hagelvf.-G. 200/) v.00

Cöln.Rückvrs.-G. 2096 v.500A40: 49 0 v.1000A6: 400

Colonia, Feuerv. 20% O Concordia, Lebv. 20% v.100 Dt. Feuerv. Berl.20%/o v. 1006 Dt, Lloyd Berlin 20?

Deutscher Phönix 20%/9 v. l x N ) D E

Dtsch. Trnsp.-V. 26Z°/0 v. 240 A. 135

Dréd.Allg.Tr8p. Düfsld.2rsp.-V. 1 Elberf. Feuervrs. 209/o v Fortuna, A.Vr]}. 200 Germania, Lebnsv. 20 Gladb. Feuervr}. 20 Leipzig. Feuervr). 60° Magdeburg. Allg Magdeb. Feuerv. 2 Magdeb.Hagelv. 33s Magdeb. Lebensv. Z(

Magdeb. Rückvers.-Ses. 1008

Niederrh. Güt.-A. C

Nordstern, Lebv}. 209/a v.1000.

Oldenb. Ver}.-Ge). 20° Preuß. Lebnsv.-V. 2 Yreuß Nat „Vers. 25 Preuß. Iat.-Der Providentia, 10

Rhein. -Westf.Lld.109/av.10002 Rhein.-Wtf.NRckv. 10°/g v.400

n e Ln D (Wo F Sächs. Rückv.-Gc E E C 00 "E ch . îFFeuerv.O, 2

L GLD

= t teil) B

—. r

ictorta, erun 20 O0

r

ch) l N I 4H A MT S DITOTI M). 1.

\ Wh -

1 maßtg Teller L 1 den s[remdet1 neLdurgen DOIen

ziehung dar. L A

quUGO Staat!

Der Privatdiétont

Nuf internation

aktien ctwas abge!

est; Dux-Bodenba

Bahnen wenig verand

Snländische

rubig; Marienbur

babn zeitweise etwas Bankaktien

S Ah

De

ndustriepaviere ziemlich werthe theilweise smd Geurse um 24 Uhr. Krevitafktien 16479, Fran

F F j § L 1 52 50, Bogumer Buß 129

E Laer.

- Selsenftirhen 157,5C bernta 168,25, Laurabütt 1

5, Darmstädter Lark

A Ct O0 90 0v.1000B4: 200 200

000 fl. 114

a s A evisfen, pater etwas beseli

Abgesch

pro'1889/1890 450 [120 120 158

)Z46: 120

*}

Zu: 0 12 Fu: 45 | 45 400 Duo: 45 | 45 Fa: 96 | 84

S

ad A S000 T. 1ORR T g «I/ 20

M)

i Co O! Se C

n O

» m} brd t jf f S a… J

tand zumeift behaupten.

L

Vktien der Darmstädter Bank fester.

114,008 [ 108,00B 49,00bz G 105,75 G

10%;

182,00G

63,00bzG 132,00G 122,00B 300/1200 191,00 bz G 97,00G 17,25G 242,00G

11139B

1600G 2900 bz 565B

4200G 347G

1985G 9900B 1665G

N 9

Bs xa

Lo I D (1 F Ce, | aftien 1£0,50, Länderbank 219,10. ç y 4

eft ahor H. Sr TCIT ADET 14 t

A ¿plen LU 00

O

J c) 7e 40 E

e 124

15A Pr. Ut; S

5 37 Diékornto-FKommandit 197,50, Dreédner

1860er Loose

…. Consols 99,70, 4% Ungar. r 268,30 Türken 19,00, Ruff. Note

Orient 1

rmA 9 (0,01!

Soldre:

do. do.

93,29, 993,30,

ite 92,12, 241,50,

I O (0 2/0

N. NReicz-Anl. 86,00, Nordd. Lloyd 129,37, Canada

Fra. «kfart a. M., 14, April. (W.

(S{hluß

Paris. ?

: Course.) —-

: Londoner 82,775, Wien. do. 175,20, Reichsanl. 106,15,

Wechs

D. 2) el 20,979,

De. & ilber. §0,90, 19, Papierr. 80,60, do. 5 9/o Papierr.

89,12, do. 4% Gelbr, ungar. Solbrente 92,20 Hufen

99,0, 2.

76,70, 4%, Spanter 76 30, Unif

Ld Konrertirte

329% Egypte: 94,00

97,49, 1860 Loose 125,56, 4 °/o 20. SJtaltener 938,30, Ortentanl. 76,09, 3. Orientank. Egypter 98,20, Türken 18,95,

1880c

4 9/9 türk. Unk ihe 34,90 39/0 port. Anleihe 55,90,

5 0 0 secb. f 51 ite 91,8 ) 5 9/9 amort. uni

Böhm. Westhahr : 309},

: Serb. Tabadckr. 239,30, 62/9 fkons. Mexik.

Bo Ire

l Jtordbabhn

91,80, 88 80, 1782,

Geritral Pacific 107 90, Franzosen 2163, Galiz, 1878,

Gotthb, 155,4 | Lbet-Büchen 162,90 ¡ktien 2634, Darmstädter deutsche Kreditbank Disfonto-Komm. 207,60,

C 4,

Her. Lubrob, 115,10, Lo

Bank 150,50,

40. Reichsbank

mb. 102},

Nordwestbahn 1247, Kredit-

Mittel- 142,70,

Dresdner Bank 148,80, (Sourl Bergwerkéaktien 91,39, Privatdisk, 25 %.

| Gnaglische o Consols 96%,

Léipzig, 14. April. (W. T. B.) (SHhlub-“Sourse.) 30/9 äf. Rente 88,00, 49% do. An! he 98,75, Buschthierader Eisenbahn Läitt. A. 212,00, Buschth. Eis. Litt, B. 217,0C, Böhm. Nor“oahn-Akt. 124,00, Leivziger Kreditanstalt-Aktien 220,40, Leipziger Bank-Aktien 125,00, Gredit- u. Sparbank zu Leipzig 128,50 Atienburger „Aftien « Brauerei 252,00 Sächsische Bank-Aktien 116,25, Leipziger Kammg,- Spinnerei-Akt. 168,00, „Kette“ Deutsche Elbschif-A. 74,75, Zuderfabr. Glauzig-A. 121,50, Zuckerraff. Halle-Akt. 145,00, Thür. Gas-Gesellschafts-Aktien 153,75, Zeitzer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 107,60. Oesterr. Banknoten 175,50, Mansfelder Kuxe 825,00.

Hamburg, 14. April. (W, T. B.) (Sw{luß- Course.) Preuß. 4% Confols 105,30, Silberr., 80,70 Oest. Goldr. 97,20. 49/6 ung. Goldr. 92,10, 1860 Loose 127,00, Italiener 93 20, Kreditaktien 263,75. Franzosen 540,00, Lombarden 257,09 1880 Russen 97,50, 1883 do. 104.75, 2. Orientanl. 74 00, 3. Orientanleihe 7440 Deutswe Bank 156,00, Diakonto Kommandit 198,20, Berliner Handelsge, 147.70, Dresdener Bank 148,70, Nationalban? für Deuts(land 12625. Hamburger Kommerz- bank 11750, Norddeutsbe Bank 150 30, Lübeck- Bücben 184,90, Marienburg - Mlawka 67,70, Oftpreußtshe Südbahn 84,00, Laurabütte 124 50 Norddeuts{e Jute - Spinnerei 105,00, A.- C. Guaro W. 14550, Hamburger Packctf. Akt, 115,25 Dyn.-Trust -A. 151,60 Privatdiskont 22%

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 131,75 Br., 131,25 Gd.

We&felnotirungen: London lg. 20,25 Br., 20,20 Gd., London kur: 20,30 Br., 20,34 Gd. London Sicht 20,41 Br., 20,38 Gd., Amsterdaw lang 167,30 Br., 167,00 G.. Wien lang 176,50 Br.. 174,50 Gd., Paris lang 80,25 Br., 79,95 Gd, St, Petersburg lanz 239,60 Br., 237,00 Gd., New-York kurz 4,18 Br., 4,12 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,14 Br., 4,08 Gd.

Hamburg, 14. April. (W. T. B.) Privat- verkchr. Vesterr. Kreditattien 263,70, Franzosen 540,50, Lombarden 257,50, Ostpreußen 84,00, Lübek- Büchen 165,00, Diskonto-Kommandit 198,30, Deutsce Bank —,—, Laurahütte 124,30, Padet- fahrt 114,50, Dynamit Trust-Aktien 152,20. Still. tien, 14 April. (W. T. B.) (S(hluß-Cour!e,) Det, Papierr. 92,474, do. 6% do. 101,80, do.

Goldrente 110,90, 49% Ung. G 5 9/0 Papierrente 101,30, 1860 er Anglo Kuite, 161,30, Länderbank 238,60, 34350, Wiener Bankv, 114,69, Böbm. Labn 35200, Böhmishe Nordbahn 295,00, Gisenb. 486,00, Elbethaltahn 219,50, 75, Nordb. 2785,09, Franz. 246,50, Lemb. ] Lombarden 118,10, Nordwestbahn 210,75, Pardubiger 179,00, Alp. Mont. Att. 96,00, badatticn 160,50, Amsterdam 96.10, Deutsche 57.05, Londoner Wegtscl 116,25, Pariser cel 46,10, Napoleons 9,23, Marknoten 57,05, du. Bankn. 1374, Silbercoupons 100,00.

Wien, 15. April. (W. T. B.) Ges@äftslos, Ungarisce Kreditaktien 344,25, Oesterreichische Kreditaktien 321,00, Fränzosen 247,29, Lom- barden 11850 Galizier 213,50, Nordwefibahn ——, Clbethalbahn 219,75, Dester. - Papterrent 92,45, do. Geldrente —, 59/0 ung. Papierrente

195,40, Marknoten | Bankverein 114,60, Tabadck-

/

Lc ofe 219,10, Üngar.

ck D L s

(Eù 6 M) 52 79) d ms O

N A

c

c _

6 2 O » S

Londort (W. T. B.) (Shluß-Cour!e.) d Preußische 4 °/ 8 104 alienishe 5/0 Rent z

Rau at D, 1 LV

143 : Beers Aktien | 3, Silber Goldanl.

45,

n! Deutshe Pläte 20,59 Wien

St. Petersburg 28/6. L D) (Qu

Rente 95,07, 3 °%/o Ital. 59/9 Rente ung. GSoldr. 92,68, 49% Rufferi 1889 Fg 49656, 49/0 spaniiche 57, Konvertirte Türten 19,12,

j 70,0, 420 prol, Duren

, 423 00, Franzosen 543,75, Lombarden 276,29, bard. Prioritäten 330,00, Banque ottomane 615,00, aue ne Paris 817,50, Bxzngue d'Eäcompte 522,90, foncier 1270,00, do, mobilier 410,00, nal-Aftien 688,00, Panama-Kanal-Akt. 32,50,

5%/ Obl. 26,25, Rio Tinio Akt. 589 30, Bitten 2486,00, Gaz Parifiez 1390,00, 781.00 Gaz pour le ür, el ZIrangatlantigque 570,00, B. de Paris de 1871 40500,

abacs Oîítor 3 engl. Gons. 96, Wechsel M 1222, Wesel auf London 25,2248, equ auf London 25,24, Wechsel Wien k. 214509, do. Amsterdam k. 206,37, do, Vadriy ?. 486,50, Comptoir d’Éscoupte 620, LII. Orient-ÄAnleihe 78,31, Neue 3/0 Rente 93,69.

Paris, 14. April. (W. T. B, Boulevards» verkehr. 3% Rente 94,96, Italiener 93,89, 4% ungar. Goldrente 92,68, Türken 19,15, Türkenloose —,—, Spanier 75,90, Egypter 495,62, Ottomanbank 615,00, Rio Linto 590,00, Tabak- aktien 350,62, Panama- Aktien —,—. Ruhig.

St. Petersburg , 14, April. (W. L. B.) Wechsel ¿onvon 84,20, Wechsel Berlin 41,20, Wechsel Amsterdam 69,50, Wechsel Paris 33,325, L-Impöórials 675, Russische Prämien-Anleihe von 864 (gestplt.) 2383, do, von 1866 (gestpli.) 2214, Ruf. 11. Orientanl. 1024, bo. 1. Ortentanl. 1023, 4.9% innere Anleihe —, do. 44% Bodenkredit. Pfandbriefe 1351, Wroße Russ. Cisenb. 2214, Ruff. Südwesthahn-Aktien 122, Sx. Petersb. Diskb. 605, bo. intern. Handelsbank 522, do, Privat-Handelsbk. 282, Ruff, Bank für auswärtigen Handel 2834, Warschauer Diskontobank —, Ruff. 4 °/e 1889er Consols 133. Privatdiskont 3}

Amsterdam, 14. April. (W. T. B.) (S@luß- Course.) Oest. Vapiecrente Mai-November verzl. 79s, Oest, Silberr. Jan.-Iuli verzl. 79} Oest. Goldr. —,

? { \ e d

1880 10,30, if. Egypt.

Lr co co

}

t

m Aun E Fri Lis

5 c (l ng, 588,00,

Eisenbaßnen 127, do. 1. Orientanlcißhe —, d9 G L —, Konvert. Türken 183 24 o bolländise Anleihe 101 5 %% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. 1004, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 1413, Mare e L: Zoll-Coupons 192}. Londoner Wechsel kurz 12,085.

New-York, 14. April. (W. T. B.) (S(luß- Gourse.) Wewsel auf London (60 Tage) 4,852, Cable Transfers 4,89. Wesel auf Paris (60 Tage) 5,182 Wechsel auf Berlin (60 Tage) 958, 4% fundirte Anleihe 1213, Ganadian Pacific Aktien 792, Centr. Pac. do. 293, Chicago u. North-Weitern do. 107, Chicago LViilwaukee u, St. Paul do. 594 Illinois Central do. 97, Lake Shore Michig. South do. 1104, Lonisviße u, Nashville de. 774. N.-Y. Lake Erie u. West. do. 192 N.-Y. Lake Erie West., and Mort Bonds 100 N.-2, Cent. u. Hudson River-Aktien 10214, Northern Pacific Pref. do. 67#, Norfolk u. Mestern Pref. do. 534. Philadelphia u. Reading do 3297 Attison Topeka u. Santa do. 30% Unton Pocific do. 473, Wabasy, St. Louis Pac. Pref. do. 19, Silber Bullion 974 :

Geld leicht, für Regierungsbonds 34, für andere Sicherheiten 83 °/0

Produkten- und Waaren-Vörse.

Vexlin, 14. April, Marktpreise na Ermitte-

lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste Preise

Per 100 kg für: A6 M |

M co 4 S 4 Erbsen, gelbe zum KocWen . 4 Speisebohnen, weiße . . „49 |- 25 Linfen C O6 : 30 G8 6 Rindfleis{ von der Keule 1 kg . Bauchsleisch 1 kg. Shtweineflei)ch 1 kg G L e, Hammelfleish 1 kg . Butter 1 kg i Eier 60 Stüd Karpfen 1 kg . Aale Zander Hecite Barsche S(ileie ¿ Bleie A Krebse 60 Stück . Ï Verkin, 15, April. stellung von Getreide, Pie leum und Spiritus.) Wetiz-n “mit Aus\{@luß , 1990 kg. Loco ges(häftslos. Termine s{wankend. Gelündigt 150 ch{. Kündigungsprets 227 fs Loco 210—228 #4 na Qualität. Liefcrungbqualität 296 4, vec diesen Monat —, þpcr April-Mai 226,9 —927 bez, per Mai-Iuni und per Junt-Juli 226,25 ,50—22ò,25—,75 bez., per Juli-August 223 —991,5—222 bez., per August-S:pt. —, per Sept.- Oft. 212,75—,25—213,29 bez. E i Roggen per 1000 kg Loco geschäflslos. Termine niedriger. Gekündigt 200 t. Kündigungs9prets 188 A Loco 174-=—188 «« nach Qualität, Lieferungs- qualität 186 H, per diesen Monat —, per April- Mai 188—187,75—188,5—187,5 bez., per Mai» Suni 187,5—187—188—187 bez, per Juni-Juli 187 25 —186,5—187,25—186 bez, per Juli-August 182,5—181—182,25—181 bez, per Sept,-VDkt. 177,26— 175,75 —177—175,5—,75 be Gerste per 1000 kg. Still. Sroße und fleine 145 nach Qual, Futtergerste 148— 158 f . : Hofer per 1000 kg. Loco feiner fest. Termine wenig verändect. Bek. 300 t. Kündigungspreis 163,75 Lgco 160—174 „« nah Qualität. Liefecrungs8-Qualität 163 A4 Pommerscher, preußis@er und \{lesischer mittel Lis guter 160—167, feiner 170—172 ab Bahn bez.,, per diesen Vlonat —, per _April- Mai und per Mati-Junt 163,75—164—163,75 bez, per Juni-Juli 164,25—,0—,25 bez., per Seyptbr.- Ottbr. —. 2 Mais per 10900 kg. Loco fest. Termine geschäftslos. Geek. t. Künbigungspreis 6 Loco 157—1695 „#6 nach Qualität, vex diesen Monat —, per April- Mai 153,5 4, per Mai-Juni 152,9 A, per Junlt- Fuli —, per Juli-August —, per Septbr.-Dktbr. —. Erbsen per 1998 kg. Kohwaare160—180 4 Futter- roaare 148—155 „é na) Qualität. e Roggenmehl Nr. 0 v. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa. Termine niedriger. Gekündigt (Sas. Kündigungbpreis #6, per diesen Monat _und per Ayril-Yiai 25,75—,69 bez, per Mai-Juni 25,7 ,6 bez. por Fuai-Juli 29,69—,99 bez, per Zuli-August 25,1—-25 bez, per Spt.-DI. 24,35 —,20 bez. ; | : Rüböl per 100 kg mit NOONtO verändert, Gek. 600 Ctr. Kündigungspreis 61,5 Æ Loco mil Fas —, loco ohne Saß —, Per diesen Monat und per Ypril-Mai 61,4 bez, per Mat-Juni_ 61,8 —,7 bez., ver Juni-Juli —, per Septbr,-Dktbr. 08 0— 6/4 be, per Dltbr Nov Petrokevm. (NRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ler- mine —. Gekünd. —- kg. Klüindigung3pr. «t Sypiritus mit 50 M VerbrauWsabgabe pez 100 1 à 100 2/9 == 10 0009/4 nah Lralies. Gekündigt —, Kltndigungöpreis =— 4 Loco ohne Faß 71 bez. Sviritus mit 70 Verbrauchsabgabe per 102 i à 100 9/9 == 10 000 9/g nah ralles. GSekündigt 1. Kbndigungsyreis ——. Loco obne Faß 51,2 bez. Spiritus mit 509 4 Verbrausabgabe per 100 1 à 1009/9 = 10 000% na Tralles. Gekündig! L, Aa tens 4 Loco mit Faß —, ¿er diesen Monat —, l Spiritus mit 70 4 Verbrauhs8abgabe. Matt, Gefündigt 160000 1, Kündigungspreis 51,3 Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Apyril- Mai 51,2—,4—,1—,2 bez, per Mai-Juni 51,2— 51,4—,1—,2 bez , ver Juni-Juli 51,4—,6—,2—9,—,4 bez, ber Fult-August 51,6—,7—,4—,6 bez, per August-September 51,6—,4—,6 bez., ver September- Oktober 48—,1 bez, per Oktober - November 44 4—,3—,4 bez., per November-Dezember —,

m D S L R S pi A A i bm E

von Rauhrveizen) pr.

189 #6

T Yas.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 25,75—25,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 26,75—25,75 bez., Nr. 0‘ 1} höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Königsberg, 14. April (W. 2. B) Ges treidemarkt. Weizen fest. Roggen höher. loco pr. 2909 Pfd. Zollg. 179,00 Gerste und Hafer fest, loco pr. 2000 Pfd. Zollgewichi 158,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd, Zollgew. unveränd. Spiritus pr. 100 1 100% loco 692, pr. April 693, pr. Mai 69k.

Dauzig, 14. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco fest, Umsaß 200 To,, bunt und bellfarbig —,—, do. hellbunt —,—, do. hochbunt und glasig 222—226, pr. Aprik- Mai Lranfit 178,00, pr. Sept.-Okt, Transit 170,00. Roggen loco höher, inländischer pr. 120 Pfd. 178,00, do. poln. oder russ. Transit 133,90, do. vr. April-Mai 129 Pfd. Transit 133,00, pr. Sept -Okt. 132,00. Erbsen loco —. Gerste große loco —. Kleine loco —, Hafer loco i Spiritus pr. 10000 Liter-Prozent loco fontingentirter 69,00, nit kontingentirter 49,50. Stettix, 14. April. (W. T. B.) Getreidc- markt. Weizen unveränd., loco 215-- 223, do. ver April-Mai 22420. do. pr. Mai-Junt 224,20,

(078 1564—158. Rübsl behauptet, pr. Avril-PVèai 61,70, Konsumsteuer 50,40, px. Aprti: Mai mit 70 A. Posen, 14, April. (W. L. B) Spiritus Magdeburg, 14. April. (W. L. B.) ZudckeLro 75 9% Rendement 15,09, Fubig. Brodraffinade L. Ruhig. Rohzucker l. Produkt Transito f. a. B, pr. Juli 13,95 Gd., 13,97} Br. Still. Sehr fest. neuer 210—224, Roggen loco fest, mecklenburg, (unverzollt) ruhig, loco 62,00, Spiritus ruhig. Br. Kaffee fest, Umsatz 2000 Sack. Petroleum Hamburg, 14. April.

Good average Santos 81x, pr. Dezember 72}. Behauptet. Basis 88 2/9 Nendement, neue Usance, frei an Bord Wien, 14 April (W. L. B) Getreide - Frühjahr §19 Gd.,, 8,22 Br, pr. Herbst 7,84 be STUDIabr (68 Go, (A Br, pr Herbit uder loco 152 rubig, Rühben-Rohzucter loco 13F wolle. (Sglußbericht.) Umsaß 6290 B., davon Nyrile Mai 41/16 Mai-Juni 447/24, Juni-Juli November-Dezember 42/32 d, Alles Käuferpreise. St. Petersburg, 14. April. (W. L. B.) anf loco 46,00, Leinsaat loco 12,75.

Ge» yr. Mai 1818180, pr. Oktober 170A169à168à169. Autwerpeu, 14 April (W, T. B,) Petxo- pr. Mai 16 Br., pr. Juni 164 Br, pr. September- Bericht. Baumwolle in New - York 81/16 do in 6,85—7,15 Gd. Robes Petroleum in New-Pork_6 69, 740 Zuder (foir resining Muscovados) 33/16. Getreidefraht 1 Kupfer pr. Mai nominell, pr Mai 17,37. ve Juli 16,97 (gegen 1890 prov. 2558, gegen 1890 t: finit.

Generalversammlungen. E Ord. Gen.-Vers. in Gotha. Ord. Gen.-Vers, in Elberfeld, Arenberg’ sche Actieu - Gesellschast

Weizenmehl Mr. 00 39,00—28,9, Nr. 0 28,29—

4 v//9 Ungarische Goldrente 91}, Russische große

26,75 bez, Feine Marken über Notiz bezahlt.

Noggen rubig, loco 178-182, do, rer. April-Mat pr. Sept.-Okt. 63,00. Spirttus niedriger, loco ohne Konjumitteucr 5060, pr. Aug -Sept. mit 70 M loco ohne Faß (50er) 69,009, do. loco ohne Faß bericht. Kornzucker exkl, von 929/o 18,50, Kornzucker,

28,59, Brodraffinade I. —,—. Gem. Raffinade

Hamburg pr. April 13,90 Gd., 13,95 Br,, pr.

Vremen, 14. April. (W. Æ. B.) Petro- Hamburg, 14 April, (W, T. B) Getreihes- loco neucr 190—198, russisher loco fes Rüböl ve. April-Mai 35 Br., pr. Mai-Juni 35 Br., pr. rubig. Standard white loco 645 Br, r Anugust- mittagsberiht.) Kaffee

pr. September

Zulermarkt, Rüben - Rohzucker

Hamburg dvr. April 13 874, ur Vai 13,874, pr.

markt, Weizen pr. Frühiahr 948 Sb., 9,51 Br,

(Sd,, 7,87 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,01 Gd., 7,04

6,74 Gd., 6,77 Br.

(W, T. B} 9969/0 Javas

rubig. Chili-Kupfer 514, pr. 3 Monat 524.

für Spekulation und Export 500 B. Träge.

413/16, Juli-August 44, August-September 42/32,

Glasgow, 14, April. (W, L. B.) RNRohbeifen Produktenmarkt. Talg loco 46,00, Weizen Amsterdam, 14. April. (W. |. a A Amsterdam, 14 April. (W. T. B.) Java- leummar?t, (Stlußberiht). WMafsinirtes, Lype

Dezember 163 Br. Ruhig.

New-Orleans 86 Raff. Petroleum Standard white

do. Pive line Certificates pr. Mai 72. Stetig.

Mais (New) pr. Mai 762 Rother Winterweizen loco

Rother Weizen pr. April —, pr. Mai 114#, pr.

Eisenbahn-Eiunahmen.

2046 M), bis ult. März cr. 271 752 M (gegen 1890 Vereinigte Haufschlauch- Vaterläudische Transport - Ver- Dessauer Wollengaru-Spiuuerei. für Bergbau unv Hütteubetrieb.

185,70, do. pr. Mai-Juni 185,50. Pomm. Hofer Faß mit 20 # Konsumsteuec 70,20, mit 70 4 Konfumsteuer 51,20, Petroleum loco 11,29. (70er) 49,30. Matt. exfl.. 8809/5 Rendement 17,60 Nachprodukte, exkl. mit Faß 28,25, gem. Melis 1. mit Faß 27,00. Mat 13,90 bez, pr Juni 13,90 Gd., 13,99 Br., leum (Schlußbericht.) Standard white loco 6,40, markt. Weizen loco fest, holsteinisher loco 136140 Oise L Gerte Nest, Suli-August 37 Br., yr. September-Ditober 377 Dezember 6,70 Br.

(W. T. B.) (Na®G- pr. April 863, pr. Mai 86

5 L. Produkt August 14,00. pr. Dezember 12,75. Rubig. yr. Herbst 8,96 Gd, 8,99 Br. Roggen pr. Br., pr Juli-August 7,11 Gd., 7,14 Br. Hafer

Loudon, 14 April,

Liverpool, 14 April (W. L. B) Baumo-o- Surats 1/16 niedriger. Middl. anierik. Lieferungen 1 September Oktober 42/32, Oktrober- November 429/32, tve numbres warrants 43 h. 45 d. bis 42 h. 11 d. loco 11,75. Roggen loco 8,265 Hafer loco 4,69. treidemarkt. Weizen pr. Mai 256 Kaffee good ordinary 61s. Bancazinn 543, weiß loco 16 bez. und Br. pr. April 164 Br,,

New-York, 14. April, (W. T. B.) Waaren in New-York 6,85—7,15 Gd, do. in Philadelpßia Schmalz loco 7,00. doe. Rohe und Brotbers 1205, Kassee (Fair io) 20, Mehl 4 D. 29 G. SFuli 1105 Kaffee Rio Nr. 7 low vorbluary

Saal-Eisenbahn. Im März cr. prov. 99 199 provis. 682, gegen 1820 definit. 1974 A4).

und Gummi-Waaren-Fabrikeu. sicherungs - Aktieu - Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers, in Berlin, Ord, Gen. Vers, in Essen.

j SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Mg

¿¿ 90 a/ L P a

Seine Majestät der König haben Allergnädigst dem Rentmeister a. D.,

C

A O

Klasse; dem bisher à la suite des Holstein (Holsleinsches) Festung8gefängnisses zu Köln, und dem Professor Dr, Erler am Pädagogium zu den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse;

Oberst-Lieutenant a. D. Friese zu

M O Und BOrTand

Das Abonnement beträgt vierteljährlißh 4 #. 50 4. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

1 Einzelne Nummern kosten 25 s.

Aeruyl: | Rechnungs-Rath Becker zu Itzehoe den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Ober- j Freiherrn von der Reck zu Bückeburg, | isher zu Breslau, den Königlichen Kronen-Drden zweiter ; Er ovDIN, | Infanterie-Regiments Herzog von | DeS i h ¡ S ai : , L Oberlehrer, ; den Kämmerei- und Sparkassen-Rendanten Emil Stamm | Züllichau : dem Lehrer

nusertionspreis für den Raum einer Drucckzeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Donnerstag

am Königlich belaishen Hofe, Wirktiche Geheime Rath Graf vou Alvensleben 1st von | dem ihm Alleryöhît bewilligten kurzen Urlaub nah Brüssel

zurückgekehrt und hat die Geschäfte ver Gesanötshaft wieder ¡ Übernommen.

Königreich Preufen. Der Kaiserliche Gesan®te

t

i Seine Majestät der König haden Allergnädigst geruht:

dem Landesvermessungs-Rath Ka upert von der Landes- Aufnahme den Charakter als Geheimer Kriegsrath zu ver- 1 letzhen, und | a A in Folge der von der Stadiverordneten: Verjammlung zu ! Gun O L t Caen: C0DUrg nd WOLYU, : Bonin, hat sich nah St. Petereburg begeben, um im j trage des Herzogs zu Sachsen-Coburg und Gotha der Bei- | febung der Großsürstin Olga Feödorowna beizuwohnen.

für das Herzog- Staats-YVinister Dr, von im NAuf-

: Marienburg, im Regierungsbezirk Danzig, getroffenen Wah!

daselbt als besoldeten Beigeordneten der Stadt Marienburg i für die geseßliÞhe Amtsdauer von zwölf Fahren zu bestätigen.

Tangermann an der Knabea-Bürgerschule der Franck -’schen i

Stiftungen zu Halle a. S. vierter Klasse; dem evangelishen Hauptlehrer Nosenbera zu Anklam den Adler der Fnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Steuerauffeher a. D. Muscat zu Garz a. O., bishex zu Berlin, und dem Holzhauermeister

Neicher zu Noth im Kreise Bitburg das Allgemeine Ehren- j

zeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Großherzoglih dadishen Oberförster Steigleÿner ; zu Lahr den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; fowie dem | Königlich württembergischen Oberst-Lieutenant vonDalbenden,

Commandeur des Feld - Artillerie - Regiments König Carl (1. Württembergisches) Nr. 13, und dem Königlich württen-

bergischen Oberst-Lieutenant von Fischer-Weikersthal, ; etatsmäßigen Stabsoffizier des Grenadier-Regiments König ! 1, D L 31 î L Carl (5. Württembergisches) Nr. 123, den Königlichen Kronen: | Mendelssohn - Bartholdy'shen Stiftung für befähigte

Orden dritter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: ! E dem Direktor der Staats-Archive, Wirklichen Geheimen ; Ober-Regierungs-Rath Dr. von Sybel die Erlaubniß zur } des Alters, des Geschlechts, der Religion und der Nationalität. Anlegung des ihm verliehenen Großïreuzes des Großherzog: !

ih medtlenburg-s{werinschen Greifen-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Reich, S»ine Majestät dor Kaiser haben Allergnädigft

Rechtsverhältnisse (Neichs-Geseyblatt Seite 61), zum Präsidenten des Disziplinarhofes den Präsidenten des Licichsgerihts, Wirklichen Geheimen Nath von ODehlschläger, zum Mitglied des Disziplinarhofes den Reichsgerihts-Rath Förtsch, zum Präsidenten der Disziplinarkammer in Münster i. W.: den Þ Thomsen daselbst, und zu Mitgliedern der Disziplinarkammern i C den Königlich preußischen Ober- Landesgerichts - Rath Boe dae i O : den Königlich preußishen Landgerichts-Rath Werne e daseibst, : U vantfurt à D:

den Obcr-Postdirektoc, Geheimen Ober-Postrath Gr ies- |

bach in Berlin und den Königlich preußishen Land- richter Dr. Voß in Frankfurt a. O,,

in Posen: den fommissarishen Ober: Postdirektor, Postrath Deyl in Bromberg,

in Magdeburg:

den Königlih preußishen Militär: Fntendantur- Assessor Gegel daselbst,

in Di 6V:

den Königlih preußishen Landgerichts-Rath Henle daselbst,

in Shleswig und in Lübeck: S den Marine-Auditeur, Justi:-Nath Reichert in Kiel,

den Königlichen Kronen Orden i

»ine Ma ie , l i ae- | Befähigung sie dazu für qualifizirt erachtet. ruht, in Gemößheit des §. 93 des Gesetzes, betreffend die j der Reichéèbeamten, vom 31. März 1873 |

; selbstgeschriebenen Oel | Studiengang hervorgehoben ivird, sind nebst einer Bescheinigung : 1 ; i der Neife zur Konkurrenz durh den bisherigen Lehrer oder ATET: 9! p 2 A6Yi - Nyorgido 3 I ( S .- J Í E c R C) Königlich preußischen Landgerichts - Präsidenten | dem Abgangszzugniß von der zul-ßt besuchten Anstalt bis | zum Wi Berlin W,, Behrenstcaße Nr. 72 einzureichen.

l | 1 | {

} ausgeführt worden ist, beizufügen.

| |

j

Ua U u (großherzoglich badischen Landgerichts-Rath Wei gel Cn . a für die Dauer der von ‘ihnen zur Zeit bekleideten Reichs- vezw. Staatsämter zu ernennen.

n der Zweiten Beilage zur heutiaen Nummer des | eRcichs- und Staats-Anzeigers“ wird eine Nachweisung, der Einnahme an Wechselstempelsteuer im ? Deutschen Reich sür die Zeit vom 1. April 1890 bis zum Schluß des Monats März 1891 veröffentlicht.

| Besichtigungen des 1. Garde-Regiments z. F. und frühstückten

| für Justizwesen und für Nehnungswesen, sowie die vereinigten |

: Verkehr zu Sizungen zusammen.

| Reisen, durch Besuch auswärtiger Jnftitute 2c.) zu verleihen.

Vinisterium der geistlichen, Untereihts- und j i ; 2 Medizinal-Angelegenheiten, | Wilhelmshaven, 19. - j

D Ga Davtd i E i Marine-Artillerie, Contre-Admiral Thomsen nahm einer

Der bisherige Privatdozent an der Universität zu Bonn, | Mittheilung der „Köln. 2tg“ zufolg? heute Vormittag die

j Ml De nspecteur der |

| Professor Dr, Reinhold von Lilienthal, zur Zeit zu |

|

|

! Seeklarbesichti; cs Kadetten-Schulschiffs, Kreuz-:r-Fregatte Santiago, ist zum außerordentliGen Professor in der | E E S Auter philosophischen Fakultät der Akademie zu Münster i. W. er- | lichtete und na Kiel in See air E S A Suden ö : I) E UND Na) Mer in Dee ging. Die Beförderung des ordentlichen Lehrers am Gymnasium zu Elberfeld Dr. Ernst Lenz zum Oberlehrer an derselben Anstalt ist genehmigt worden.

Bayern.

April. D Vermtahruta Des Uen Lon N Dee Pete CLuUte von Meno hat Vellte Wir Die Ulgq 29.2 VeriQtet, Unter Theilnahme sämmtlicher Mitglieder des Königlichen und Herzoglichen Hauses in Nymphenburg stattgefunden. Uni 93/, Uhr nahm der Königliche Standesbeamte Staats-Minijter Frhr, v. Crailsheim unter Assistenz des Geheimen Legations- Raths Böhm die Beurkundung vor, bei welcher als Trauzeugen vie Prinzen Leopold und Ludwig Ferdinand fungirten. Gleich nah 11 Uhr ging2n die Fürstlichkeiten paarweise hinunter in die geshmüdckte Schloßkapelle, an deren Portal der Erzbischof von Thoma das Brautpaar empfing. Nach der feierliche: Ringbenediktion folgte die Traurede Seitens des Erz- bishoss, der auch die nachfolgende Trauungsmesse celebrirte, Nach 12 Uhr kehrten die Fürstlichkeiten in die Salons zurü, ivo cin längerer Cexcle gehalten wurde.

Une, 10

j

| Felix Mendelssohn-Bartholdy -Staats- Stipendien U Veo.

Am 1, Oktober cr. kommen zwei Stipendien

der Felix und i strebsame Musiker zur Verleihung. Jedes derselben beträgt j 1500 6 Das eine ist für Komponisten, das andere für aus- | übende Tonkünstler bestimmt. Die Verleihung erfoigt an Schüler der in Deutschland vom Staat subventionirten mufikalishen Ausbildungs-Fnstitute, ohne Unterschied

Bewerbungsfäbig ist nur 'derienige, welher mindestens ein halbes Jahr Studien an einem der genannten Fnstitute : gemacht hat. Ausnahmsiweise können preußishe Staats- ¡ angehörige, ohne daß sie diese Bedingungen exfüllen, ein j

Stipendium empfangen, rwoecnn "das Kuratorium für die Ver- | waltung der Stipendit§n auf Grund eigener Prüfung threr

Württemberg.

Stuttgart, 15. April. Gestern Vormittag fand den i „St.-A. f. W.“ zufolge in der griechischen Kapelle des König- lihen Schlosses aus Anlaß des Hinscheidens der Großfürstin Olga Feodorowna eine feierlihe Trauermesse statt, welcher hre Majestät die Königin, Jhre Kaiserliche Hoheit | die Herzogin Wera, die Herzoginnen Olga und Elsa von Württemberg, das gesammte Kaiserlich russishe Gesandtschasts- perjonal und Mitglieder der russischen Kolonie anwohnten.

n der gestrigen Sißung der Kammer der Standes-

A ) x ; herren wurde die Berathung des Staatshaushalts Sämmtliche Bewerbungen nebst den Nachweisen über die | in Angriff aenommen. Die Sa mites- ee Me

Erfüllung der oven gedahten Bedingungen und einem kurzen, | ordneten seyte die Verathung des Etats der Eisen Lebenslauf, in welchem besonders der } bahnen fort. Der von der Ersten Kammer herübergekom- mene Antïaa, betreffend Einleitung einer geseßlihen Regelung der Grundsäße des Staatshaushalts, wurde an die Finanz- fommijsion überwiesen.

Die Stipendien werden zur Fortbildung auf einem der betreffenden, vom Staat subventioairtzen Fustitute ertheilt, das Kuratorium ist aber berchtigt, hervorragend begabten Be- werbern nach Vollendung ihrer Studien auf dem Jnístitute ein Stipendium für Jahresfrist zu weiterer Ausbildung (auf

1, Juli d. J. an das unterzeichnete Kuratocium R Hefen.

_ Darmstadt 15 Apul, Seine Könialie Hoheit der

Großherzog hat sih nah der „Darmst. Zig.“ im Laufe des

heutigen Tages für mehrere Tage zur Auerhahnbalz nah

Oberhessen begeben.

___ Den Bewerbungen um das Stipendium für Komponisten sind eigene Kompositionen nah freier Wahl, unter eides- stattlihez Versicherung, daß die Arbeit ohne fremde Beihülfe

Die Verleihung des Stipendiums für ausübende Ton- kfünstler erfolgt auf Grund einer am 30, September d. F. in Berlin dur das Kuratorium abzuhaltenden Prüfung.

Berlin, den 1. April 1891. i Das Kuratorium für die Verwaltung der Felix

Mendelssohn-Bartholdy-Stipendien.

Elsaß-Lothringen. Straßburg, 15. April. Der Landesauss\chuß be- gann in feiner gestrigen Sißung die zweite Lesung des Geseß- entwurfs, betreffend die Einrichtung vonGrundbüchern.

Oesterreich-Ungarn.

ien, L U Jbre Veajestat oie Katsevin Und Königin ist vorgestern, wie Wiener Blätter melden, im strengsten Zucognito in Neapel eingetroffen. Die Dauer des Aufenthalts daselbst ist noch nicht bestimmt. Bei der gestrigen Wiener Gemeinderaths-Stichwahl

im ersten Wahlkörper des Bezirks Hernals wurde der anti- liberale Kandidat mit 57 Stimmen gewählt, auf den Kan: didaten der Liberalen fielen 56 Stimmen. Jn Folge eines bei dem ersten Skrutinium vorgekommenen Fehiers war der Sieg des liberalen Kandidaten verkündet worden, was tumuliuazische Auftritte hervorrief, die indeß bald beigelegt wurden. Mit der gestrigen Stihwahl sind die Wahlen zum Gemeinderath be- endet, drx künftige Gemeinderath besteht demzufolge aus 96 Liberalen uid 42 Aniiliberalen. |

_Wie aus Preßburg gemeldet wird, nahm der dortige Bir S eon Der coandel Wen Quratet, welcher gejtern über die Beschickdung der Synode berieth, einen stürmischen Verlauf und endete mit einer vollständigen Spaltung. Die panslavistishen Seniocate beschlossen, über- haupt êeine Vexrtreter zur Synode zu entsenden, die übrigen | Seniorate beschlossen unter Protest gegen obigen Beschluß die Beschikung der Synode,

LAicitamíliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 16. April.

Seine Majestät der Kaiser und König begaben Sich heute Vormittag nah Potsdam zu den Compagnie-

dafelbst mit dem Offiziercorps des

f } 1, Garde-Regiments in dessen Kasino.

Heute Nachmittag hielt der Bundesrath eine Plenar sißung ab. Vorher traten die vercinigten Ausschüsse für Rech- nunaswesen und für Elsaß-Lothringen, die vereinigten Ausschüsse

Ausschüsse für Zoll: und Steuerwesen und für Handel und