1891 / 91 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Vorstand besteht aus folgenden Herren: Emil Warmuth, Vereinsvorsteher, Florentin Schmitt, Stellvertreter desselben, Heinrich Pfrang, l Simon Gößmaun 7 Bélsitzer,

Johann Ignaß Schmitt, j alle in Sul¡thal wohnhaft.

Der Vorstand zetchnet derart für den Verein, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden bel« gefügt werden, und hat die Zeichnung regelmäßig nur dann rechtsverbindliche Krast, wenn sfolhe Seitens des Veretnsvorstehers oder dessen Stell- vertreters und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist.

Die Ciusicht der Liste der Genossen i während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Schweinfurt, d, 10 April 1891.

Kgl. bayer. Landgeriht, Kammec für Handelssachen. Der Vorsitzende. Stengel, Kgl. Landgerichtsrath.

[4092]

Schweinfurt. Der Vorstand des Darleheus- kasseuvereins Alsleben eingetrageue Genosseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht besteht nun aus den Perren; Julian Bexnkert, Vereinsvorsteher, Franz Hippold, Stellvertreter desselben, Iosef Reichert, | Kaspar Zimmer, Beisitzer, Adalbert Heinlein, | le in Alsleben wohnhaft. Schweinfurt, den 13 April 1891, Y Kgl. bayer. Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Der Vorsitzende:

Stengel, Kgl. Landgerichtsrath.

zt} }

ma

{4425] Seeseun. Bei der Fol, 9 des hiesigen Genossen- \Haftsregisters eingetragenen Firma ist heute Folgendes eingetragen :

A. Rubrik „Rechtsverhältnisse“.

Laut Anmeldung des Vorstandes vom 27. Fe! bruar 1891 ist die in der Generalversammlung vom 3. Dezember 1889 beshlossene Umwandlung der Ge- nossenschaft in eine solche mit beschränkter Haftpflicht jeßt ausgeführt, und die dreimalige Veröffentlichung des Umwandlungsbeschluf}s es vorschriftsmäßig erfolgt.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 15. Februar 1891 ist an die Stelle des vom 6. Juli 1879 ein neues abgeändertes Statut getreten.

Das neue Statut datirt vom 15, Februar 1891.

Die Genossenschaft führt die Firma: „Cousumverein Selbsthülfe zu Seesen ein- getragene Genosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht“

and hat ihren Siß in Seesen.

Gegenstand des Unternehmens ift der gemeinschaf!- lie Einkauf von Lebens- und Wirthschastsbedürf- nissen im Großen und Ablaß im Kleinen an die Mitalieder,

Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegen- heiten des Bereins, sowie die denselben verpflichten- den Schriftstücke ergehen unter dessen Firma und werden mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet.

Zur WVeröffentlihung feiner Bekanntmachungen bedient fich die Genossenschaft des in Seesen er- scbeinenden Beobachters und der in Bockenem er- scheinenden Seesener Zeitung.

Die Höhe der Hastsumme ist auf 10 festgeseßt.

Auf mehr als zwet Geschäftsantheile kann si ein Genosse nicht betheiligen.

Die jeßigen Borstandsmitglieder sind: Schuhmachermeister Carl Kleine, Schneidermeister Carl Kaufmann, Cigarrenarbeiter Wilhelm O oerbek,

\ammtlih in Seesen. B. Unter Rubrik G Jetlk: Consumvereiu Selbsthülfe zu Seesen ein- getrageue Geunosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht. Seeseu, am 1. April 1891, Herzogliches Amtsgericht. W. Haars.

Spremberg. Vekanutmachuug. [3856] In unsex Genossenschaftsregister ist heute bezüglich dex untex Nr. 3 vermerkten Genossenschaft „Vorschußverein zu Spremberg. Eiu:- getragene Genofseuschaft mit unbeschräuk- ter Haftpflicht.“

Folgendes eingetragen worden:

Der Kassirer Kaufmann Johannes Palm ist aus dem Borstand ausgetreten und an seiner Stelle der Kaufmann Paul Jeicke zu Spremberg als Kassirer in den Vorstand eingetreten auf Grund der Wahl durch die Generalversammlung vom 95, April 1891,

Spremberg, den 9. April 1891,

Königliches Amtsgericht.

Wongrowitz. Befauntmachung. [4093] | Durch Beschluß der Generalversammlung der bank ludowy Wagrowiecki spólksa ZaApisaua mit unbeschränkter Haftpflicht vom 22, März d. J. ift anstatt des Rentiers Roman v. Gozimirskt aus Wongrowiß der Kaufmann Ignaß Tulasiewicz zum Mitgliede des Vorstandes dieser Genossenschaft gewählt worden. Wongrowitz, den 10. April 1891. Königliches Amtsgericht.

Würzburg. Bekanntmachung. [4423] Die Liquidation des Rödelseeer Darlehens- kasseuvereius, Sngaruagana Genofseuschaft, ist beendigt, und die Vollmacht der Liquidatoren, der Herren Bürgermeister Johann Derr und Oekonom Friedrih Deppisch allda erloschen. Würzburg, am 8. April 1891, Kgl. Landgericht, Kammer für Handelssachen. | Der Vorsitzende. Kliem, K. Oberlandesgerichtsrath,

cingetragene Genossenschaft |

Siegmund, Beide in Zittau, Ersterer als GWefchäfts- führer (Vorsitzender), Leßterer als Kassirer, einge“ tragen, auch eine Liste der Genossen, deren Einsicht während - der: “Dienststunden : des; Genossenschafts» gerichts! Jedem? gestättet: ist" angele4t: worden;

Zweck des Vereins, dessen Mikzliederzäahl unbe- {ränkt ist, ist der gemeinschaftlihe Einkauf von Lebens- und Genufimitteln, Bekleidungsgegenständen und Wirtbschaftsbedürfnissen und - Abgabe derfelben an: seine Mitglieder gegen Baarzahlung. ag Haftsumme eines jeden Genossen beträgt

Alle Bekanvytmahungen des Vereins, sowie die denselben verpflihtenden Schriftstüke ergehen unter dessen Firma und werden von den beiden Vorstands- mitgliedern oder zwei Aufsihtsrathsmitgliedern unter- zeihnet; zur Veröffentlihung seiner Bekannt- machungen bedient sich der Verein der „Zittauer Nachrichten und Anzeiger“ und der „Zittauer Meorgenzeitung“.

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. April des einen und endet mit dem 31, März des anderen Jahres.

Der Geschäftsantheil jedes Mitgliedes is auf 25 M festgeseßt und kann derselbe sogleih bei dem Eintritt voll eingezahlt oder auch nah und nah dur einzelne Einzahlungen ergänzt werden.

In dem letzteren Falle müssen die Einzahlungen zum Mindesten monatlih 2 A betragen. ter "ts

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind verbindlih, wenn sie dur die beiden Norstandsmitglieder erfolgen.

Zur Bekanntmachung der Eintragungen in das Genossenschaftsregister werden für diese Genossen- haft, neben dem Deutshen Reichs-Anzeiger, die Zittauer Nachrichten und Anzeiger vom unterzeih- nëêten Gericht benußt werden

Zittau, den 11, April 1891.

Königliches Amtsgericht. chröder.

Zeichen - Negister.

(Die ausländischen Zeichen werden unte: Leipzig veröffentlicht.)

[1856] Aachen. Als Marke i} einge- tragen unter Nr. 378 zu der Firma: Gebr. Queck in Würselen, nah Anmeldung vom 2. April 1891, Nachmittags 5 Uhr, für Nadeln aller Art das Zeichen:

Das Zeichen wird auf der Verpackung angebracht.

[3670]

Achim. Jr hiesige Zetenregister ist als Marke

ingetragen unter Nr. 5 zu der Firma Nudolf

Wie ann in Hemelingen ¡nal der Anmeldung

vom 4. April 1891; Vörtnitt2gs 9 Uhr, für 4 Cigarren das Zeichen:

——————

welches zur Verwendung kommt auf den die Cigarren enthaltenden Packeten und kleineren Kisten, Achim, den 4. April 1891. Königliches Amtsgericht. I, Dieckdmaunn.

[3862] Barmen. Als Marfe ift h eingetragen unter Nr. 668 zu der Firma : Carl Blauke in Varmen nach Anmeldung vom 8. April 1891, Na2- mittags 4 Uhr 50 Minuten, L für sämmtli®e Waaren- a gattunzen das Zeichen:

Barmen, den 11. April 1891,

Königliches Amtsgericht. L.

{3668} Berlin. Königl. Amtsgericht L. zu Berlin, Abtheilung 56 Ul. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 1469 zu der Firma: Wilh. Michaelis «& Comp. vorm. O. E. Haentschel 5 in Verlin , na© Anmeldung vom „§26,080 7. April 1891, Nachmittags 12 Uhr 4 15 Minuten, für Apparate und Ma: E schinen das Zeichen: :

[3666]

Königl. Amtsgericht L. zu Berlin, Aóbthyeilung 56 Ux.

Als Marke ist eingetraaen unter Nr. 1470 zu der Firma: Julius Leuuhofff in „g 21. Berlin, nach Anmeldung rom chS k 7 10 April 1891, Nachmittags 1 Uhr 2 Minuten, für Metallwaaren und

Berlin.

Aachen, den 3. April 1891. Königliches Amtsgericht.

[4372]

Rremen. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 236 zu der Firma:

St. Pauli Brauerei, C. L. Wilh. Brandt in Bremen, nah Anmeldung vom 4. April 1891, Nach- mittags 12 Uhr 10 Minuten, für die aus der Braueret der anmeldenden Firma hervor- gehenden Biererzeugnif\e, bet deren Versendung das Zeichen auf Fäfsecn, Kisten, Flaschen, Kapseln und Körken in ver- \chiedenen Farben und Größen benußt wird, das Zeichen:

Bremen, aus der Canzlet der Kammer für Handels- sachen, oen 15. April 1891.

G. H. Thulesius, Dr.

[2367]

Erxleben. Als Marke if eingetragen unter Nr. 2 zu der Firma H. J. Dresch in Erx- leben, nach Anmeldung vom 28 März 1891, Morgçens 113 Uhr, für Gichtsalz das Zeichen:

Chemikalien das Zeichen :

S T E K t C

T T E E E de) Mrescn3

i N (f

) 44 U (Y i - j

Trt Agnergr y GIchto | I Bt A S7 1

Gesetzlich ‘{@4) gèschütz!

5% SCHUTZ & & MARKE, P

Königliches Amtsgericht zu Erxleven.

[2979] Dresden. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 280 zu der Firma: „Kosmos“ Tabak- & Cigaretten- Fabri? H. F. Wolf in Dresdeu, nah An- meldung vom 7. April 1891, Mittags 12 Uhr, Minuten, für Cigarreiten und Tabacke und deren Berpackungen das Zeichen:

S

« s L

Dresden, am §8. April 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1b.

Dr. Neubert,

4099 Zittau. Auf Folium 2 des hiesigen Geor \chaftsregisters II. sind am heutigen Tage der auf Grund der Statuten vom 8. März 1891 mit dem Sitze in Zittau errichtete „Consum-Verein für Bittau und Umgegeud, eingetragene Genossen-

Das [4148] HMHambarg. Als Macke ift gelôös{cht das unter Nr. 264 zu der Firma: H. Poutoppidau «& Co. in Hamburg, laut Bekanntmahung in Nr, 90 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1881 für Biere

schaft mit beschräukter Haftpflicht“ und als defsen Borstandsmitglieder der Tischler Heinrih Wilhelm Schneider und der Privaterpedient Johann Theodor

eingetragene Zeihen. | Hamburg, den 9. April 1891. l Das Landgericht Hamburg.

[4146] Hamburg. Als Marke ift eingetragen unter Nx: 1644 zur Fimna: M S Corbelien in Hamburg, A A LN;LAN nach Anmeldung vom 7. April T 4E P 1891, Nachmittags 1 Uhr /& # i 10 Min., für Zündhölzer und deren Verpackung das W Zeichen : G. I Das Landgericht Hamburg. [4147] Hamburg. Als Marke is eingetragen unter Nr. 1645 zur Firma: D. E. G. Vrasch in Hamburg, nah Anmeldung vom 7. April 1891, Nachmittags 1 Uhr 15 Min., für Cigarren und andere Tabaksfabrikate, Caffee, Cichorien und andere Caffeesurcogate, fertige E Kleidungsstücke, Wichse und v S Lederconservirungsmiltel, Kurzwaaren, Manufactur- waaren, Sattlerartikel, Schuhmaherartikel und deren ESs Verpackung, das Zeichen: 6

Das Landgericht Hamburg,

[4145]

Firma: Nob. Bdáxud R «& Co. ‘in Samburg, nach Anmeldung vom 7. April 1891, Nachmittags 1 Uhr 15 Min., für Bier und dessen Verpackung das Zeithen:

Das Landgericht Hamburg.

[2980]

Kiel. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Gaardeuer Epportbiérbranereci vormals Drews '«&- Co, in Gaarden bei Kiel nach Anmeldung vom 7. April ‘1891, Vormittags 10i Uhr, für Biere in Fässern, Kisten und Flaschen unter Nr. 60 das unter Nr. 61 das Zeichen: Zeichen:

Mg,

und für Biere in Fässern, Kisten S izn t und Flascen, sowie für Flashen- #5“ S, Kapseln unter Nr. 62 das Zeichen : z T7 D

fg 80

Die Marken Nr. 69, 61, 62 follen Verwendung finden dur Anbringen auf Fässern, Kisten und Flashen, Nr. 62 außerdem auh auf Flafschen- oel d 7. April 1891 el, den 7. Apri s : Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[38611 Köln. Als Marke ist eingetrogen unter Nr. 727 zu der Firma: „Johann Maria Farina, gegeun- über dem Neumarkt“ zu Köln, na Anmeldung vom 9. April 1891, Nachmittags 4 Uhr, für Ean de Cologne (Kölnisches Wasser) das Zeichen:

4 „Malaan?e A S TEDIE

A Ta h L 2'052 fette 2 E Zand | Be H 2 A x Dn D s s 3 E L N

welches auf der Verpackung angebracht wird.

Köln, den 9. April 1891. i Kohlhaas, Gerihts\hreiber S

des Königlichen Amtsgerihts. Abtheilung 7.

[3669] Langenberg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 12 zu der Firma: Wilhelm Schulte zu Schlagbaum, Gemeinde Großehöhe, nach An- meldung vom 18. März 1891, Vor» K, mittags 10 Uhr, für Stahl-, Eisen» und Messingwaaren das Zeichen: „Q Das Zeichen wird auf der Waare und auf deren Verpackung angebracht. L Langeuberg, den 20. März 1891. Königliches Amtsgericht. [43639] Leipzig. Als Marken find eingetragen zu der Firma: J+ Mosdorfer zu Weiz in Oesterreich. nah Anmeldung vom 3. April 1891, Mittags 12 Uhr, für Sensen, Sicheln, Strohmesser und Zeugwaare unter Nr. 4942 das Zeichen:

D,

unter Nr. 4943 das Zeichen :

welche auf den Erzeugnissen mittelst Stempels auf- gedruckt werden, Leipzig, den 10, April 1891, Königliches Amtsgericht. Abtheilung lh. Steinberger.

| [4368] Leipzig. Als Marke it eingetragen zu der Firma; Hermaunu Graf in Leipzig nah Anmeldung vom 1. April 1891, Nachmiitags 4 Uhr, für Strumpfwaaren, Trico- tagen, Filzshuhwaaren und Filzfabrikate untec Nr. 4945 das Zeichen: welches auf den Waaren und deren Verpackung auf gedruckt wird,

Leipzig, den 13. April 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Lb.

EINGETRASENE “JAdYAZAüGNOS

Steinberger.

[4371] Leipzig. Als Marke i eingetragen zu der

Firma: Edward Brooke iu Huddersfield in Eng- /SIL/CA/ land nach Anmeldung vom

7. April 1891, Vormittags 9 Uhr, für Ziegel, Cha- mottefteine und ähnliche Materialien unter Nr. 4944 das Zeichen:

welhes auf den betr. Artikeln und auf deren Ver- packung angebracht wird. Leipzig, den 13. April 1891. i Königliches Amtsgericht. Abtheilung T þ. Steinberger.

[4370] Leipzig. Als weitere Marke ist eingetragen zu der Firma: Fréd. Bayer «& Cie in Flers in Frank- reich, nach Anmeldung vom 5. April 1891, Vor-

Ee O lbe 6 fgr aua vharmaceutisches Produkt unter Nr. a 9 Zeichen : EUROPHEN

Leipzig, den 14. April 1891.

Königlihes Amtsgericht. Abtheilung Tb. „_ Steinberger. (aen

Neustadt im Molstein. Als Marke ift ein- getragen unter Nr.3 zu der Firma: H. Söhne Neu- stadt in Holstein, nah Anmeldung vom21.März 1891,

Vormittags 11 U6r, für Ver- packung von Bleich- Soda das Zeichen :

Nenstadt iu Holfteiu, den 2. April 1891. Königliches Amtsgericht.

[4373]

Nürnberg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 991 zu der Firma: F. Ad. Richter «& Cie in Nürnberg, nach Anmeldung vom 11, April 1891, Vorm. 11 Uhr, für Legespiele fowie für Kinder-Spiel- und Beschäftigungs- mittel aller Art das Zeichen :]

Nürnberg, den 13. April 1891. Kgl. Landgericht, Kammer II1. für Handelssachen. Der Vorsißende: (L. S8) Kolb, Kgl. Landgerichtsrath.

[4150] Recklinghanucen. einge- tragen unter Nr. 3 zu der Firma „Wicing'sche Portland-Cement und Wasserkalk-Werke““ zu ‘Recklinghausen na Anmeldung vom 3. April 1891, Nachmittags 4 Uhr 15 Minuten für Port- land-Cement das Zeichen :

Als Marke ist

Königliches Amtsgericht Recklinghausen.

[4149] ReckKlinghausen. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 4 zu der Firma: „Wicking sche O Portland - Cement und Wasfserkalk- mm werke Recklinghausen nah Anmeldung J vom 3. April 1891, Nachmittags 4 Uhr X 920 Minuten, sür Romom- Cement und  Cementkalk das Zeichen:

Königliches Amtsgeriht Recklinghausen.

[4340] Schwelm. Als Marke ift gelö\{cht das unter Nr. 31 zu der Firma: Fr. Braselmann «& Sohn zu Schwelm, laut Bekanntmachung in Nr. 94 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1881 für Bänder, Kordeln und Lißen, sowie deren Verpackung ein- getragene Zeichen.

Scchwclm, den 4. April 1891. Königliches Amtsgericht.

[3878] Senstenberg. Als Marken find eingetragen unter Nr. 18 und 19 zu der Firma: „F. W. Krause & C°_ Montauwerke“/ in Klettwitz, nah Anmeldung vom 10. April 1891, Nachmittags 5 Uhr 25 Minuten, je für Briquettes die Zeichen:

Nr. 18: Nr. 19;

S NARIENGAUBES®

Die Zeichen werden den Briquettes eingepreßt. Sensteuberg, den 11. April 1891. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[4170] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wirkermeisters Hermaun Barfuß; in Apolda wird heute, am 14. April 1891, Vormittags 94 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Der Kaufmann Hermann Fer- dinand Müller in Apolda wird zum Konkursverwalter ernannt, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28, April 1891. Erste Gläubigerversammlung den 12, Mai 1891, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis 15, Juni 1891 einshließlich, Allgemeiner Prüfungstermin 25. Juni 1891, Voxmittags 9 Uhr.

Apolda, den 14, April 1891.

Großherzoglich Sächsisches Amtsgericht, Abth. I.

gei Dr. Linseubarth. (L. 8.) Beglaubigt: A. Bauer, als Gerichtsschreiber.

[4164] Vekauntmachung. Das Königl. Amtsgericht Aub hat "1nterm Heutigen 14. April 1891 Vorm. 11 Uhr beschlossen: I. Neber das Vermögen des Kaufmanus*Carl Theodor Schwarzmanu in Röttingen, Allein-

inhabers der Firma Carl Th. Schwarzmanun dortselbst, wird das Konkursverfahren eröffnet.

IT. Proviforis{er Verwalter: Königl. Gerichts- vollzieher Georg Pabst dahier.

IIT. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. April cr.

IV. Anmeldefrist bis 24. Mai 1891.

V, Erste Gläubigerversammlung am Freitag, 8. Mai cr., Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, 5. Juni cr., Vorm. 9 Uhr, jedesmal im diesgerichtlichen Sitzungssaale.

Aub, 14. April 1891.

Gerichtsschreiberei des Königlihen Amtsgeri{hts.

(L. 8) Einsle, Königl. Sekretär.

[4185] Allgemeines Veräußerungsverbot.

Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Albert Dittmann hier, Swinemünderstraße 51, früher Heimstraße 9, beantragt ift, wird zur Sicherung der Vermögensmasse demselben jede Veräußerung, Verpfänduna und Ent- fremdung von Bestandtheilen der Masse hiermit untersagt.

Berlin, den 14, April 1891,

Königliches Amtsgeriht T1. Abtheilung 49.

{4214]

K. Württemb. Amtsgericht Böblingen.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Heinrich Bock in Vöblingen ist heute, den 14. April 1891, Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Gerichtsnotar Hinderer in Böblingen ist zum Korkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis 20. Mai 1891, Erste Gläubigerversammlung am 9, Mai 1891, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 20. Juni 1891, Vormittags M Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 6, Mai

Den 14. April 1891.

Stv. Amtsgerichts\chreiber ; Carle.

(4158] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert de Ruyter, in gleihnamiger niht eingetragener

irma zu Halberstadt und alleiniger Inhaber der

irma Schindler « Gude zu Breslau,

chweidniterstraße Nr. 9, bis 6. April cr. in Halberstadt wohnhaft, jeßt ohne Begründung eines Wohnsißes sih zu Breslau, Karlsftraße Nr. 81V., aufhaltend, ist heute, am 11. April 1891, Nach(- mittags 7 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: der Kaufmann Johann Adolph Schmidt zu Breslau, Große Feld rohe 11e. Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1891, Erfte Gläubigerversammlung : den S. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin: den 1. Juli 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, am Schweidnitzer Ser graten Nr. 4, im Ix. Stodck, Zimmer Nr. 91, ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. Mai 1891.

Breslau, den 11. April 1891,

Jaehnis\ch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Breslan.

4167]

l Ueber das Vermögen des Väckermeisters Heinu- rich Robert Ernjt Kaczerowsky hier (Uhland- straße 21) wird heute, am 15, April 1891, Vor- mittags §11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Rentier Grünberg hier (Albertplaß 1) wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 9. Mai 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin: 21. Mai 1891, Vormittags {9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9, Mai 1891.

Königl. Amtsgeriht Dresden, Abtheilung I b.

Bekannt gemacht durh: Hahner, Gerihts\{reiber.

[4169]

Ueber den Nachlaß des Kaufmauns Friedri Wilhelm Eduard Sagel hier wird heute am 15. April 1891, Nachmittaas 12} Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Herr Rathsauktionator Canzler hier, Landhausftraße 13, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 9. Mai 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin : 21. Mai 1891, Vormittags ¿9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Mai 1891. Königliches Amtsgeriht Dresden, Abtheilung T h. Bekannt gemacht durch: Hahner, Gerichtsschreiber. (4210) Bekanntmachung.

Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 13. April 1891, Nachmittaas 23 Uhr, auf Eröffnung des Kon- kursverfahrens über dos Vermögen des Schneider- meisters Friedrich Sopora in Fürth. Konkurs- verwalter : Agent Konrad Daniel Ecktart in Fürth. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Konkursverwalters. sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\s{hu}ses, dann zur Berathung und Be- \{lußfassung über die Fragen der §8. 120 und 125 der Konkursordnung wird Termin auf Moutag, den 11. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, dann zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Samstag, den 16. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, beide Male Zimmer Nr. 18/11. bestimmt. Die Forderungen sind bis Mittwoch, den 13. Mai 1891 eins{hließl. anzumelden. Offener Arrest und Anzeiaefrist bis Samstag, den 9. Mai 1891.

Fürth, am 15. April 1891.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L S) Hellerich, Kgl. Sekretär.

[4405] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Feist David UL. von Reichelsheim wird, da derselbe seine Zahblungsunfähigkeit glaubhaft gemaht hat, beute, am 14. April 1891, Nachmittags 4 Uhr, das Konkur3verfahren eröffnet. Der Gerichtstaxator Keil I. in Fürth wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 9. Mai 1891 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 19. Mai 1891, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurêmasse etwas schuldig find, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auz die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 9. Mai 1891 Anzeige zu machen. : 5

Großherzogliches Amtsgericht zu Fürth. Bekannt gemacht: Der Gerichtsschreiber; Schmeckenbecher.

[4202] Bekanntmachung. :

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenhaäudlers Heinrich Schulte zu Vickern ist beute, Nah- mittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Agent Albert Stegemann hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 7. Mai cr. Erste Gläubigerversammlung und Termin zur Prü- fung der bis zum 7, Mai cr. anzumeldenden Kon- kursforderungen den 15. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 5. Aktenz. N. 8/91.

Gelsenkirchen, den 14. April 1891.

Köntgliches Amt3gericht, [4193] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Emil Goldschmidt zu Halberstadt is durh Beschluß des Königl. Amtsgerichts, Abth. TV., bier am 15. April 1891, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Gerichtsvollzieher a. D. Brüggemann hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Mai 1891. - Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1891. Erfte Gläubigerversammlung den 5. Mai 1891, Vormittags 117 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den 16. Juni 1891, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 11.

Halberstadt, den 15, April 1891.

Bowit, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung IV.

[4166] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Hotelbesißzers Max Reiche zu Halle a./S., Merseburgerstraße Nr. 50, ist am 14. April 1891, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Pran Krug zu Halle a./S. Offener Arrest mit Anzeige- rift und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlih den 6. Juni 1891. Erste Gläubiger- versammlung den 13. Mai 1891, Vormittags 104 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin deu J Fun 1891, Vormittags 11 Uhr, Zimmer

E ol

Halle (Saale), den 14. April 1891.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIL [4174] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft, in Firma Laueustein Gebrüder (Weinhaudlung) zu Hamburg, Grimm 3, wird heute, Nachmittags 23 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kaufmann FriedriG Busse, Bleichen- brücke 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6, Mai d. J. eins{ließlich. Anmeldefrist bis zum 23. Mai d. I. einschließliG. Erste Gläu- bigerversammlung den S8. Mai d. J., Vorm. 115 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 5. Juni d.- J., Vorin. 10 Uhr.

Ungeadt Hamburg, den 15. April 1891. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[4404]

Das Kgl. Amtsgeriht München I., Abtheilung A. für Civilsahen, hat über das Vermögen des Hemden- und Kravattengeschäfts - Jnhabers Franz Ludwig Koch hier, NRumfordstr. 26/0, auf defsen Antrag heute, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet, Konkarsverwalter: K. Adv. und Rechts-

anwalt Müller hier. Offener Arrest erlassen, Anzeige-

frift in dieser Richtung und Frist zur Armeldung der Konkursforderungen bis zum 6, Mai 1891 eir- \cchließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschluß- fassung Über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses, dann über die in 88. 120 und 125 der Konkursordnung be- zeihneten Fragen in Verbindung mit dem allge- meinen Prüfungstermin auf Dounersftag, 14. Mai 1891, Vormittags 9# Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/1] bestimmt.

München, den 14, April 1891.

d 85 Der Königl. Gerichtsschreiber :

Horn.

[4403] _

Das Kgl. Amtsgeriht München I., Abtheilu-g A. für Civilsachen, hat über das Vermögen der Kxuf- mauusehefrau Adelheid Damitt, JFunhaberin der Firma A. Damitt, Waarenabzahlungs- ges{chaft hier, Fürstenfelderstr. 6, auf deren Antrag am 13, ds, Mts8.,, Nam. 64 Uhr, den Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter K. Adv. Rechtsanwalt Ar- nold hier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum. -7. Mai 1891 einsch{ließlich be- stimmt. Frist zur Anmeldung der Konkur3forde- rungen ist bis zum 12. Mai 1891 festgeseßt. Wahl- termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubiger- aus\husses, dann über die in 8. 120 und 125 der Kor- kur8ordnung bezeihneten Fragen auf Freitag, 1. Mai 1891, Vormittags 97 Uhr, im Zimmer Nr. 4311. anberaumt, allgemeiner Prüfungstermin auf Donnerstag, 21. Mai 1891, Vorm. 9 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 4311. bestimmt.

München, den 14, April 1891,

(1, 8, Der Kal. Gerichts\chreiber :

Horn. [4208] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Händlers Frauz Wegener zu Eiriughausen ift am 13. April 1891, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkurêverwalter ist der Geometer Wilhelm Gummich zu Plettenberg ernannt. Anmeldefrist bis zum 25, Mai 1891, Offener Arrest ist erlassen mit Anmeldefrist bis zum 11, Mai 1891, Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- auêshusses und eintretenden Falls über die im §. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände: am 4. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr. Prüfung der angemeldeten Forderungen am 8. Juni 1891, Vormittags 10 Uhr.

Plettenberg, den 13. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

[4162] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Reiu- hold Grof;mann zu Jersitz ist beute, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter: Kaufmann Carl Brandt bier. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1891. Erste Gläubigerversammlung am 14. Mai 1891, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 25. Juni 1891, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer Nr. 18 des Amtsgerihts-Gebäudes, Wronker Play Nr. 2.

Vosen, den 14. April 1891.

Bonin,

[4160] Konunkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Fabrikanteu Paul Söndermann zu Mittel-Peilau ist heute, am 14, April 1891, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Der Kaufmann Gustav von Einem hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Termin zur Anmeldung der Konkursforderungen sowie offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 16 Mai 1891. Wahl- und Prüfungstermin den 27. Mai 1891, Vormittags 107 Uhr.

Reichenbach u./E. den 14. April 1891,

Schönfeldt,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[(4209] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der / Wittwe Albert Adrian, Juhaberiu einer Scheukwirthschaft zu Remscheid - Neuenhof, ist heute, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte, Abthei- lung II., hierselbst das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der zu Remscheid wohnende Rechiskonsulent Paas. Erste Gläubiger- versammlung am Mviale deu 9, Mai 1891, Vormittags 10: Uhr, ffener. Arrest mit An- zeigepflicht bis 30. Mai 1891, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 30. Mai 1891. Prüfungs- termin der angemeldeten Fordérungen am Samstag, det 27. Juni 1891, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 3.

Remífcheid, den 14. April 1891.

Chudziúski, Sekretär,

Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

[4205] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des Seifeusiedermeisters Adolph Eduard Strubell aus Schandau wird, beute am 11. April 1891, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Herr Hugo- Grâfe in Schandau wird zum Konkurs- verwalter érnannt. Konkursforderungen sind bis zum 9. Mai 1891 bei dem Gerihte anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 19.,- Mai 1891, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht ‘bis zum 1., Mai 1891.

Königliches p eriWs g Schandau. e, A.-R. Beglaubigt: Frenzel, G.-S.

[4195]

Ueber das Vermögen der Haudels8gesellscha I. C. Lange in Schweidnis wird Bie, Nee mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann F. A. Schmidt hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Mai 1891 bei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Berwalter3, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\huf es und eintretenden Falls über die in §./ 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 27. April 1891, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 30. Mai 1891, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter-