1891 / 93 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[)

|

|

114,00B 108,00B 51,00G 105,00G 274 50 bz 97,40B 132,00G 62,00bz B 131,50G

120, 50G 90,75G 600 [1740G 300 [243,00G

S 63! Schriftgieß. Huck10 | Stobwasser . . .| 0 | Strl.Spilk.St | 61 Sudenb. Masch./20 | SüddImm.402/0| 23 Tapetnfb. Nordh.| 7} 4 Tarnowiß... .|/ 0 |— 4 do. St.-Pr.| 7 |— 6 | Union, Bauge!. | 64 4 VulcanBergrork.} 0 | |4 Weißbier(Ger.). | 7 |— 4 do. (Bolle).| 3 |— 4 Wilhelmi Wnb..| 9 |— 4 Wissen.Bergwrk.| | 4 ZeitzerMaschtnen/20 |— 4

Verficherungs-Gesellschaften. Cour3 und Dividende = H pr. Stck. Dividende pro|1889/1890

Ag.-M. Feuerv. 20% v.1000D4: 440 [450 |[11140G Ad Rüvrs.-G. 2090 v.40024: 120 120 | Brl. Lnd.-u.Wssv. 20%/ov. 50024: 120 [120 |1600G Brl. Feuervs.-G. 209/ v.1000Z4:|/176 [158 |2900G Brl.Hagel-A.-G. 209/ov.1000Z46;| 30 | 30 | Brl Lebensv.-G. 209% v.1000A60:/1764| 14200G (Sôöln.Hagelvs.-G. 2009/9 v.500D6: 0 | 12 |347G Cöôln.Nücvrs.-G. 2090 v.500De:| 45 | 45 [1085G Colonia, Feuerv. 20% v.100026: 400 400 Concordia, Lebv. 209%/9 v.1000A6:| 45 | 45 Dt. Feuerv.Berl.209/o v. 1000A6:| 96 | 84 Dt. Lloyd Berlin 209/o v.100024:/200 200 |13225B Deutscher Phönix 20%/g v. 1000 fl. 114 120 Dtsch. Trnsp.-V. 263°/9 v. 2400,46. 135 1800 Orsd.Allg.Trsp. 1090 v.1000A6: 300 Düssld.2rsp.-V. 109/ v.1000A46: 255 Elberf. Feuervrs. 209 v.1000A6: 270 | Fortuna, A.Vr}. 20% v.1000A4: 200 Germania, Lebnsv. 20°%/9v.5000A6: 45 Gladb. A 90%/ v.100024: 30 Leipzig. Feuervr|. 6090 v.1000A4: 720 Magdeburg. Allg. V.-G. 1006: 30 Magdeb. Feuerv. 209/6 v.1000A: 203 Magdeb.Hagelv. 3339/9 v.000A46: 25 Magdeb. Lebensv. 209/o v.5000A@: 25 400G Magdeb. Rükvers.-Gef. 100A: 45 251 G Niederrh. Güt.-A. 109/69 v. 5000A6: 60 | | Nordstern, Lebv1. 20% v.1000A6: 84 Oldenb. Vers.-Ges. 20°/60v.5000A6: 45 1545G Preuß. Lebnsv.-G. 209/o v.500A4: 373 6892B Preuß. Nat.-Vers\. 259/90 v.400A6: 48 1150B Providentia, 10 °/9 von 1000 fl. 45 Rhein. -Westf.Ld.109/ov.100024:| 15 Rhein.-Wstf.Rckv. 109/59 v.400Za:* 18 Säcbf. Rücky.-Ges. 59/5 v.5000Aa: T5 Sl. Feuerv.-G. 20%6 v.5000Z4: 100 Thuringia, V.-G.209/ov.1000A4: 240 Transatlant. Güt. 209/69 v.1500,/6 120 Union, Hagelvers. 20% v.500Z6a: 22 Victoria, Berlin 209% v.1000A46;: 159 MWitdt\ch. Vs.-B. 209/0 v.1000A4: 90

Berichtigung. (Nictamtk. Courfe. Dt. Verein. Petrol. St.-Pr. 20,10G.

Fonds- und Aktien - Vörfe.

Verkin, 18. April. Die beutige Börse eröffnete in wenig fester Haltung und mit theilweise ctwas abgeshnmähten Coumsen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen ermangelten auch heute jeder geschäftlichen Anregung. |

Hier entwickelte sich das Geschäft Anfangs rubig; weiterhin trat aber, vom Montanmarkte au8gebend, eine Befestigung der Haltung ein, welhe mit etwas größerer ges{ästliher Negsamkeit verbunden war.

Der Kavpitals8markt bewahrte ziemlich feste aber ruhige Haltung füc heimische solide Anlagen und fremde festen Zins tragende Paviere konnten si zumeist gut behaupten, bei gleichfalls geringfügigen Umsäten; Italiener und Ungarische 49/0 Goldrente Anfangs s{chwach, später befestigt.

Der Privatdiskont wurde mit 2F 9/9 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kredit- aktien in ziemli fester Haltung ruhig um; Franzosen fester, Dux - Bodenbach und Lombarden Anfangs abges{wächt, Schweizerishe Bahnen fester, andere ausländishe Bahnen ftill

Inländische Cisenbahnaktien fest und ruhig; Marien- burg-Mlawka und Osftpreußishe Südbahn eiwas besser und lebhafter.

Bankaktien ruhig; die spekulativen Devisen An- fanas schwäcer, später befestigt; Dieconto-Com- mandit-Antheile, Aktien der Deutschen und Darm- städter Bank mehr beacktet.

Industriepapiere ruhig und ziemli fest ; Montan- werthe steigend und ziemli belebt.

Gourje um 24 Uhr. Fest. Oesterreichiscke Kreditaktien 16412, Franzofen 109,62, Lombarden 59,759, Bochumer Guß 130 62, Dortmunder St Pr. 63 50, Gelsenkirchen 156,50, Harpener Hütte 179,00, Hibernia 167,50, Laurabütte 125,12, Berl. Handels- gesells. 146,37, Darmstädter Bank 144,50, Deutsche Bank 153,75, Diskonto-Kommandit 195 25, Dresdner Vank 146,87, Internationale 102,00, National-Bank 125,12, Dynamite Trust 158,25, Ruf. Bk. 85,12, Lübet-Büch. 169,00, Mainzer 119,75, Marienburger 73,12, Ostpr. 91,00, Duxer 254,00, Glbethal 100,60, Galizier 93,660 Mittelmeer 100,80, Gotthardbahn 160,87, Warschau-Wiener 249,00, FItaltener 93,00, Vest. 1860er Loose 12450, Russen 1880 99,00, do. Consols 99,30, 4% Ungar. Goldrente 92,00, Ggypter 98,25, Türken 18,90, Ruff. Noten 240,75, Ruf, Orient Il. —,—, do. do, 1. 7625, 39/0 E 89,90, Nordd. Lloyd 126,50, Canada

4| 4 | 4) 5 4 4

9 90 |

ir Am Som

68800G 2875B 1090B 9%5B 705 bz G 4560B 560bz G

t 1 B O O D | L ar Mor N G

710B 300G 725G 1940G 4400G 1300B 48WB

3690G

S S

_i- (—_)

Gestern:

_Frankfurt a. M., 17. April. (W. T. B. (Schluß - Course.) Londoner Wechsel 2058 EST: D) 80 825, Wien. do. 174,60, Reichsanl. 106,10, de. & ilberr. 80,80, do. Papierr. 80 90, do. 5 9% Papierr. 89 49, do. 49% Goldr. 97,30, 1860 Loose 124 90, 4 % ungar. Goldrente 92,10, Italiener 93,00, 1880r Russen 99,20, 2. Orientanl. 76,30, 3, Orientanl. 76,40, 4/6 Spanier 75,80, Vnif. Egypter 98,20, 34 9/0 Egypter 93,70, Konvertirte Türken 18,95, 4 °/0 türt, Anleihe 84,90, 3 9/0 port. Anleihe 55,60 59% ferb. Rente 91,70, Serb. Tabackr. 91,40; 5 9/0 amort, Rum. 99,80, 69/9 kons. Mexik. 88 00. Böhm. Westbahn 3077, Böhm. Nordbahn 1781, Central Pacific 108,00, Franzosen 2173, Galiz. 187, Gotthb. 155,80, Hefi. Ludwb. 115,40, Lomb. 1008, Lübeck-Büchen 165,50, Nordwestbahn 1843, Kredir- aktien 262, Darmstädter Bank 154,70, Mittel- deutscze Kreditbank 10460, Reichsbank 142,60,

Diskonto-Komm. 195.80, Dresdner Bank 147,40, Cour! Bergwerk3aktien 91,00, Privatdisk. 3%.

Frankfurt a. M., 17. April. (W T. B) Effekten-Societät (Schluß.) Kreditaktien 261§, Franzosen 2174, Lombarden 99ck, Galizier —,—, Egypter —,—, ungar. Goldrente 92,00, Gotthardbabn 156,20, Diskonto-Kommandit 194,90, Dresdner Bank 146,80, Laurabütte 124,30, Gelsen- firden 156,50, Marienburger 68,80. Schwach.

Hamburg, 17. April. (W. T. B.) (Schluß- Course.) Preuß. 4 9/ Consols 105,40, Silberr. 80,50. Oeft. Goldr. 97,20 49/5 ung. Goldr. 92,00, 1860 Loofe 124,00, Italiener 93 00, Kreditaktien 262,00. Franzosen 542,00, Lombarden 251,00, 1880 Russen 97,40, 1883 do. 104,00, 2. Orientanl. 73,70, 3. Orientanleihe 74,20 Deutsche Bank 154,00, Diskorto Kommandit 195,20, Berliner Handels8ges. 147 09, Dresdener Bank 146,70, “Nationalbank? für Deut!chland 12450, Hamburger Kominerz- bank 116 90, Norddeutsche Bank 147,10, Lübeck- Büchen 164,50, Marienburg - Mlawka 67,70, Ostpreußische Südbahn 86,25, Laurahütte 122 80 Norddeutshe Jute - Spinnerei 105,00, A.-C. Guano-W. 144,70, Hamburger Packetf Akt. 110,50, Dvn.-Trust -A. 150.00 Privatdiskont 2F 9/0

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 131,25 Br., 130,75 Gd.

Wecselnotirungen: London lg. 20,255 Br., 20,203 Gd., London kurz 20,393 Br., 20,347 Gd London Sicht 20,413 Br., 20,383 Gd., Amsterdam lang 167,30 Br., 167,00 G.. Wien lang 176,00 Br.. 174,00 Gb. Paris lang 80,25 Br., 79,95 Gd., St. Petersburg lanz 239,C0 Br., 237,00 Gd., New-York kurz 4,18 Br., 4,12 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,14 Br., 4,08 Gd.

Hamburg, 17. April. (W. L. B.) Privat- verkchr. Vesterr. Kreditaktien 261,70, Franzosen 543,00, Lomkbtarden 249,00, Ostpreußen 86,50, Lübeck- Büchen 165,00, Diskonto-Kommandit 195,00, Deutsche Bank 154,00, Laurahütte 123,30, BUE fabrt 110,70, Dynamit Trust-Aktien 150,20, Ruhig.

Wien, 17. April. (L. T. V.) (SchUuh-Cour]e ) Oeft. Papierr. 92,573, do. 5% do. 101,75, do. Silbecr. 62 680, Goldrente 111,00, 4°%/2 Ung Goldren'e 105,40, 52/0 Papierrente 101,45, 1869er Loo}e 140,00, Anglc-Austr. 16150, Länderbank 218,30, Freditaktien 300,00, Nnuionbank 238,00, Ungar. Kredit 344,00, Wiener Banky. 114,50, Böhuu. Wesitahn 35000, Böhmische Nordbahn 204,50, Bul@th, Eifenb. 493,00, Elbethalbahn 220,00, Galiz. 213,50, Nordb. 2785,00, Franz. 249,00, Lemb.- Fjern. 246,00, Lombarden 116/25, Nordwesthahn 211,00, Pardubißer 179,50, Alp. Mont. Akt. 96,30, Tabadafktien 159,25, Amsterdam 96,30, Deutsche Piâte 57,20, Londoner Wechsel 116,55, Pariser Wechsel 46,1 74, Napoleons 9,244, Marknoten 57,17F, Ruf, Lankn. 137%, Silbercoupons 100,00,

Wien, 18. April. (W, T. B.) Schwaw. Ungaris&e Kreditaktien 342,75, Desterreichische Kreditaktien 299,90, Franzosen 248,75, Lom- barden 11475, Galizier 213,00, Nordwestbahn ,—, Elbetbalbahn 220,00, Oester. Papierrente 92,50, do. Goldrente —, 59/a ung. Papierrente 101,35, 4°/o ungar. Golbrente 105,30, Marknoten 57,173, Napoleons 9,244, Bankverein 114 25, Taback- aftien 158,75, Länderbank 217,25.

London, 17. April. (W. T. B.) (SWhluß-Cour]e.) Engalishe 23% Consols 96}, Preußische 4% Con!ols 104 Jtalienishe 5°%/9 Rente 925, Lorm- carden 105 49/0 fTonsol. Ruffen 1889 (II. Serie) 99, Konv. Türken 187, Oest. Silberr. 792, do. Gzidrente 96, 49/0 ung. Goldrente §1}, 4“, Span. 75, 34 °%/% Egypt. 913, 4°/0 unif. Egypt. 98X, 39% gar. —, 42¿°%/o egypt. Tributanl. 97, 65/7 kons. Mexikaner 883, Ottomanb. 143, Suez- aktien 89, Canada Pac. 823, Dec Beers Aktien neue 152, Rio Tinto 232, Platdisk. 33 Silber 44x, 439% Rupees 76§. Argent. 5 ?/o Goldanl. von 1886 €9, Arg. 4X3 °/o äußere Anleibe 40.

Neue 3 9/3 Reichs-Anleihe 83,

In die Bank floffen 40 000 Pfd, Sterl,

aris, 17. April. (W. T. B.) Bouievard- verkehr. 8% MNente 9466, Italiener 9367, 4% ungar. Goldrente 92,56, Türken 19,05, Türkenloose 75,50, Spanier 75}, Egypter 495,00, Ditomanbank 611,25, Rio Tinto 58437, Tabat- aktien —,—, Panama-Aktien —,—. Sch{wach.

Paris, 17. April (W. T. B.) (Sc{{luß- Course. 83%/0 amortisfirb. Rente 95,05, 3/9 Rente 2489, 449% Anl. 105,774, Ital. 5% Rente 93,823, Ocst, Goldr. 963, 4/0 ung. Goldr. 92,53,

‘/g Ruffen 1880 100,39, 49/0 Russen 1889 98,90, unif. Egypt. 495,30, 49/0 spanische äußere Anleihe 75#, Konvertirte Türken 19,07, Türkise VLoose 75,40, 49/0 vrivil, Türken Obl. 422,50, Franzosen 546,25, Lombarden 272,50, Lombard. Prioritäten 326,25 Banque ottomane 612,50, Bangue de Paris 803,75, Banque o'Cscompte 512,50, Credit foncicr 1256,29, do. mobilier 401,00, Meridional- Aktien 690,00, Panama-Kanal-Akt, 36,25, Panama 5 °/g Obl. 30,00, Rio Tinto Akt. 586 80, Suezkanai-Aktien 2505,00, Gaz Parifien 1390,00, Gredit Lyonnais 77500, Gas pour le Fr. ei l’Etrang. —,—, Lransatlantique 565,00, B. de France 7375, Ville de Paris de 1871 405,00, Tabacs Ottom. 342, 23% engl. Cons. —, Wechsel auf deutse Pläge 1223, Wesel auf Fondon 25,213, Gbeques auf London 25,23, Wechsel Wien k. 214,25, do. Amsterdam k. 206,87 do. Viadrid k. 480,75, Comptoir d'Escompte 615, III. Orient-Anlecihe 78,06, Neue 3% Rente 93,372,

St. Petersburg , 17. April. (W. T. B.) Wechsel London 84,10, Wechsel Berlin 41,25, Wechsel Amsterdam 69,70, Wechsel Paris 33,324, ¿-Impsrials 675, Russishe Prämien-Anleihe von 1864 (gestplt.) 240, do. von 1866 (gestplt.) 2224, Ruff. II. Orientanl. 102, do. III. Orientanl. 1024, 4°%/ innere Anleihe —, do. 4% Bodenkredit, Pfandbriefe 1554, Große Russ. Eisenb. 2214, Russ, Südwestbahn-Aktien 1223, St. Petersb. Diskb. 620, do. intern. Handelsbank 531, do. Privat-Handelsbk. 2834, Ruff. Bonk für auswärtigen Handel 286, Warschauer Diskontobank —, Russ. 4 9% 1889er Consols 1324. Privatdiskont 33

Amsterdam, 17. April. (W. T. B.) (Stluß- Course.) Oeft. Papierrente Mai-November verzl. 794, Oest. Silberr. Jan.-Juli verzl. 794, Oest. Goldr. —, 4 9% Ungarishe Goldrente —, Russische große CGisenbahnen 127k, do. I. Ortentanleißhe —, dto IIL, Orientanl. 72, Konvert. Türken 185, 2} % holländishe Anleihe 1013, 5 °%/ garant. Transy.- Eisenb.-Oblig. 1007, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 1413, Marknoten 59,30, Ruf}. Zoll-Coupons 192{. Londoner Wechsel kurz 12,083.

New-York, 17. April. (W. T. B.) (S@luß-.

Gourse) Wechsel auf London (60 Tage) 4,85,

Cable Transfers 4,883, Wesel auf Paris (60 Tage) 5,192, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9t, 49/0 fundirte Anleihe 122, Canadian Pacific Aktien 80, Centr. Pac. do. 29, Chicago u. North-Weftern do. 100}, Chicago Milwaukee u, St. Paul do. E13, Jllinois Gentral do. 97, Lake Shore Michig. South do. 111}, Louisville u. Nashville do. 78, N.-Y. Lake Erie u. West. do. 203, N.-Y. Lake Erie Weft., and Mort Bonds 100} N.-Y. Sent. u. E River-Aktien 103, Northern Pacific Pref. do. 684, Norfolk u Western Pref. do. 522, Philadelphia u. Reading do. 322 Atchison Lopeka u. Santa do. 312, Union Pacific do. 48, Wabash, St. Louis Pac. Pref. do. 19}, Silber Bullion 97#.

Geld leiht, für Regierungsbonds 3, für andere Sicherheiten 3 9%.

Produkten- und Waaren-Börse. Verlin, 17. April. Marktpreise nach Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedrigste reise

Per 100 kg für: M b,

Mio D 4 L g 4

rbsen, gelbe zum Kohen . . | 40 24 Speisebohnen, weiße .. 145 25 M EOG 30 Marten c «e OELO 7 50 Rindfleisch

von der Keule 1 kg . 20

Bau{hfleisch 1 kg. 10 Schweineflei}ch 1 kg 10 Kalbfleish 1 kg . . E Hammelfleish 1 kg .

Butter 1 kg . Eier 60 Stü Karpfen 1 kg . Aale Zander echte Barsche Sttleie Bleie L Krebse 60 Stück . L

Berlin, 18, April. (Amtliche ch steliung von Getreide, Mehl, Del, leum unbd Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Kauhweizen) pr. 1099 kg. Loco böher. Termine \{chwankend. Geiündigt 750 t. Kündigungsyreis 232,5 Loco 212+ 232 4 nah Qualität. Lieferungsqualität 229 6, bunt märk. 229 ab Bahn bez., per diesen Monat —, pcr April-Mai 232—233—232,25 bez., per Mai-Juni und per Juni-Juli 232—,5—231,5 ——232 bez., per Juli-August —, per August-Sept. —, per Sept.-Okt. 217,5—218,5—217,25 bez.

Roggen per 1000 kg. Loco höher. Termine \{wankend. Gek. 2150 t. Kündigung®epreis 192 46 Loco 180—191 & nach Qualität. Lieferungs- gqualität 189 Æ, inländ. guter 188 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per April-Mai 191,5—192,5 —191,75 bez, per Mai-Juni 191,5—192,5—191,25 —,5 bez, per Juni-Juli 191,5—192,5—191—,25 bez., per Juli-August 185,5—186,75 -——185,5bez., per Sept.-Okt. 181 —,25—180,75—181,5—180—,25 bez.

Gerste per 1000 kg. Stil, Große und ene 148—-185 «M nach Qual. Futtergerste 148—

58 M.

Hafer per 1000 kg. Loco höher, Termine ferner gestiegen. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loco 166—180 „6 nach Qualität. Lieferungs-Qualität 168 _ Pommerscher, preußischer und \ch{lesischer mittel bis guter 167—173, feiner 175—178 ab Babn bez., per diefen Monat —, per April- Mai und per Mai-Juni 166,75—167,75—,5 bez., per Iunt-Juli 166,75—168,5—167,5 bez, per Septbr.-Oktbr. 149,25—148,5 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fester. Termine böber. Geck. t. Kündigung8preis 4 Loco 158—170 aach Qualität, per diesen Vèonat —, per April- Mat 157. bez , per Mai-Juni 155,5 bez., per Juni- Juli —, per JIuli-August —, per Septbr.-Oktbr. 152,25—153 bez.

Grbsen per 1000 kg. Kohwaare165—180 (6 Futter- waare 152—160 4 na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 ks brutto inkl. Sack. Lermine höher. Gekündigt Sack. Kündigungöpreis #6, per diesen Monat und per April-Mai 26,1—,2—,1 bez., per Mai-Juni und pec Junt-Juli 26,05—,15—,05 bez., per Juli- Wg b e S VOOE N SL bez, per Spt.-ODkt. 24,7— O C),

Rüböl per 100 kg mit Faß. Höher. Gekündigi 160 Ctr. Kündigungs8preis 62,5 #& Loco mit Faß —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per April-Mai 62,5 bez, per Mai-Junt —, per Juni-Juli —, per Septbr.-Oktbr. 64,5—,6 bez., per Oktbr -Novbr. —. (Gestern: April-Mai 62,1 —62—,2 bez.)

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Cir. Le!» mine —. Gekünd, -— kg, Kündigungspr. G

Spiritus mit 50 „G Verbrauchsabgabe per 100 1 à 1009/0 = 10 000 %/0 nah Tralles. Gekündigt —-. Sündigungspreis «6 Loco ohne Faß —.

Spiritus mit 70 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 9/0 == 19 000 %/ na Tralles. Geklindigt 1. Kündigungßspreis —, Loco ohne Faß 51,6 bez.

Gpiritus mit 50 A Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% == 10 000 %/ nah Tralles. Gekündigt L, Kündigunggpreis M Loco mit Faß —, per btiejsen Yonat —.

Spiritus mit 70,4 Verbrauchsabgabe. Fest und höher. Gefündigt 230 000 1. Kündigungspreis 512 m, Loco mit Faß —, per diesen Monat und per April- Mai 50,8—51,5—,3 bez, per Mai-Juni 50,8— 51,6—,3 bez , per Juni-Juli 51,2—,8—,6 bez., per Juli-August 51,5—52,1—52 bez., per August-Sepy- tember 51,4—52—51,9 bez., per September-Oktober 471,7—48,4—,3 bez., per Oktober-November —, per November-Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 30,00—28,5, Nr. 0 28,29— 26,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Besser begehrt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 26,25—25,25, do. fetze Marken Nr. 0 u. 1 27,25—26,25 bez, Nr. 0 15 # böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad. Besser gefragt.

Posen, 17. April. (W. T. B,) Spiritus loco ohne Faß (50er) 68,60, do. loco ohne Faß (70er) 48,90. Matt.

——

80 40 20 70 20 60

D pak pmk D S D H D pad pn prnn pak jed

G

O

“e E ol l E A

jens eiros

Magdeburg, 17. April. (W. T. B.) Zucker- bexrict. Kornzucker exkl., von 92% 18,55 Kornzucker, exkl, 88% Rendement 17,60 Nachprodukte, exkl. 75 9% Rendement 14,90. Ruhig. Brodraffinade I. 28,50, Brooraffinade T1. —,—. Gem. Raffinade mit Faß 28,25, gem. Melis i. mit Faß 27,00, Ruhig. Rohzucker L. Produkt Transito f. a. B.

amburg pr. April 13,80 Gd., 13,85 Br., pr. Mai 13,774 Gd,, 13,80 Br., pr Juni 13,80 Gd., 13,85 Br., pr. Juli 13,825 Gd.,, 13,874 Br.

Wochenumsaß im Rohzuckerges{äft 125 000 Gtr.

Bremen, 17. April. (W. T. B.) Petro- leum (Schlußbericht.) Standard white loco 6,40. Sehr fest.

Hamburg, 17. April. (W. T. B.) Getreide- markt. eizen Loco fest, holsteinisher loco neuer 212—226, Roggen loco fest, mecklenburg. loco neuer 190—198, ruassisher loco fest 138— 144. Hafer fest. Gerste ruhig Rüböl (unverzolt) ruhig, loco 62,00 Spiritus matt, pr. April-Mai 354 Br., pr. Mai-Juni 35} Br., pr. Juli-August 36t Br., pr. September-Oktober 37{ ai Aae s, pie 00 e. Pan rubig andard wßkite loco 6, r., pr. August- Dezember 6,70 Br. guf

amburg, 17. April. (W. T. B.) (Nat- mittagsberiht.) Kaffee Good average Santos pr. April 86}, pr. Mai 852, pr. September 81, pr. Dezember 724. Ruhig.

Zulkermarkt. Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hamburg vr. April 13,824, pr. Mai 13,821, pr. August 13,97, pr. Dezember 12,75. Stetig.

Wien, 17. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühiahr 9.74 Gd., 9,79 Br., pr. Herbst 9,22 Gd.,, 9,27 Br. Roggen vr. Frühjahr 8,32 Gd., 8,37 Br, pr. Herbst 8,00 Gd., 8,05 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,21 Gd., 7,26 Br., pr. Juli-August 7,35 Gd., 7,40 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,73 Gd,, 7,78 Br., pr. Herbst 6,92 Gd., 6,97 Br.

London, 17. April, (W. T. B.) Getreides markt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit leßtem Meontagz Weizen 28290, Gerste 4160, Hafer 45660 Oris.

Alles au \{wimmendes Getreide animirt, steigend ; englisher Weizen F h, fremder ¿—1 1h. höher, jedoch dazu Käufer zögernd; Mehl # sh. theurer; alles seit Mittwoch höher. Stadtmehl 30—39, fremdes 28—36; russischer Hafer { sh. theurer, thätig.

London, 17. April. (W, T. B.) 96/4 Java» uge loco 15È ruhig, Rüben-Rohzacer loco 133 rubig.

Liverpool, 17. April. (W. T. B) Baum wolle. (Schlußbericht.) Umsaß 6000 B,, davon für Spekulation und Export 1000. B Träge. Viiddl. amerik. Lieferungen; April-VMai 431/32 Käufer- preis Mai-Junt 42/32 do, Juni-Juli 451/44 Ver- käuferpreis, Juli-August 455/64 do., August-September 457/e4 Käuferpreis, September-Oktober 4/64 do., Olktober-November 429/323 Verkäuferpreis, November- Dezember 429/32 d. do.

Liverpool, 17. April. (W. T. B.) (Baum- wollen-Wochenberiht.) Wochenumsat 41 000 B. (v. W. 41 000), desgl, von amerikanishen 34 000 (v. W. 32 000), desgl. für Spekulation 6000 (v. W. 2000), desgl. für Erport 2000 (v. W. 2000), desgl. für wirkl. Konsum 36 000 (v. W. 28 000), desgl. unmittelbar ex Schiff (und Lagerhäuser) 65 000 (v. W. 69 000), wirkliwer Export 6000 (v. W. 4000), Import der Woche 65 000 (v. W. 94 000), davon amerikanische 51000 (v. W. 86 000), Vorrath 1 194 000 (v. W. 1 200 000), davon amerikanische 943 000 (v. W. 950 000), s{chwimmend nach d E 160 000 (v. W. 157 090), davon amerikanische 120 000 (v. W. 115 000).

Glasgow, 17. April. (W. T. B.) Rohbeifïen Mixed numbres warrants 43 h. 3F d. bis 44 sh. 17 d.

St. Petersburg , 17. April. (W. X. B.) Produktenmarkt. Talg loco 46,00, Weizen loco 11,75. Roggen loco 8,29. Hafer loco 4,69. Hanf loco 46,00. Leinsaat loco 12,75.

Amsterdam, 17. April. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 614, Bancazinn 54F.

Antwerpen, 17. April (W. T. B.) vPetro- leummark1. (Schlußberiht). Raffinirtes, Type weiß loco 162 bez, und Br., yr. April 16 Br., pr. Mai 16 Br., pr. Juni 164 Br., pr. September- Dezember 16} Br. Fest. /

New-York, 17. April. (W. T. B.) Waaren- Bericht. Baumwolle in New - York 81/16 do in New-Orleans 8/16. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,85—T7,15 Gd., do. in Philadelyÿta 6,85—7,15 Gd. Rohes Petroleum in New-York 6 €0, do. Pipe line Certificates pr. Mai 703. Leicht. Schmalz loco 7,15, do. Rohe und Brothers 750 Zuder (fair refining Muscovados) 3/16, Mais (New) pr. Mai 81}. Rother Winterweizen loco 1252. Kaffee (Fair Nio) 20 Mehl 4 D. 50 6, Getreidefraht 1}. Kupfer pr. Mai nominell. Rother Weizen pr. April —, pr. Mai 120, pr. Juli 115 Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr Mai 17,40, yr. Juli 17,12

Ausweis über den Verkehr auf dem Verliuer Schlachtviehmarkt vom 17. April 1891. Auftrieb und Marktpreise nah S{lachtgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewiczt gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 103 Stück. (DurW{scnittspr. für 100 kg.) I. Qualität „«, 1]. Qualität #6, IIL. Qualität 92—98 #, IV. Qualität 86—90 M

Schweine. Auftrieb 803 Stück. (Durchschnitts-

reis für 100 kg.) Medcklenburger H,

andschweine: a. gute 92—96 #, þ. geringere 80—90 6 bei 20% Tara, Bakony bei 272 kg Tara pro Stü.

Kälber. Auftrieb 775 Stück, (Duc{shnittspr. für 1 kg.) I. Qualität 1,18—1,28 „4, II. Qualität 1,02—1,16 A, III. Qualität 0,80—1,00 M

Schafe. Auftrieb 168 Stück, (Durhschnittspr. für 1 kg.) I. Qualität #, 1II. Qualitot M, IIL. Qualität —,—

Eisenbahn-Einuahmen.

Gotthardbahn. Im März 1891 für den Per- sonenverkehr 415 500 (im März 1890 387 500) Fr., für den Güterverkehr 659500 (im März 1890 682 500) Fr., verschiedene Einnahmen im März 1891 39 000 (im März 1890 35 000) Fr., zusammen 1 110 000 (im März 1890 1 105 000) Fr. ie Be- Mie, 1800 200 0007 im Dan 1891 540 M R März Fr. Demnahh Ueberschuß im März 1891 570 000 (im März 1890 605 000) e

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Staats-Anzeiger.

Königlich Preußi} cher

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 s.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Rummern kosten 25 S.

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin §W., Wilhelmstraße Nr: 32. h i I

m

. M 93.

|

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Oberförster a. D. Bierau zu Haßfeld im Kreise Biedenkopf den Rothen Adler: Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Hauptmann z. D. Herzer, Bezirks-Offizier beim Landwehr-Bezirk Allenstein, und dem fatholishen Pfarrer Lomniß zu Schiroßken im Kreise Shwey den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem evangelischen Hauptlehrer Gold- berger zu Polsniy im Kreise Waldenburg und dem emeritirten Lehrer und Kantor Sommer zu Pleschen den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem evangelischen Lehcer Gebauer zu Stralsund und dem Lehrer emer. und Organisten Ramthun zu Greifenberg i. P. den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; dem Förster a. D. Rühl zu Engelbah im Kreije Bievenkopf das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold; sowie dem Marine-Werk- meister a. D. Hahner zu Kiel, dem Regierungsboten a. D. Umbach zu Kassel und dem Hül!fs-Strandaufseher a. D. Modersizki zu Kahlberg im Kreise Danziger Niederung das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät dexr Kaiser und König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Beamten im Ressort des Auswärtigen Amts die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Insignien zu ertheilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlich sächsischen Albrechts-Ordens:

dem Kaiserlihen Gesandten in Brüssel, Wirklichen Ge- heimen Rath Grafen von Alvensleben;

des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens

vom heiligen Michael zweiter Klasse:

dém Legations-Rath von Lindenau, zur Zeit in der

politishen Abtheilung des Auswärtigen Amts beschäftigt;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse mit Shwertern des Großherzoglich sächsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit odex vom weißen Falken: dem Chef in der Ost-Afrikanishen Schußtruppe, Second- Lieutenandt a. D. Sh midt, früher im Feld-Artillerie: Regi- ment Prinz August von Preußen (Ostpreußisches) Nr. 1; des demselben Orden angereihten Verdienstkreuzes: dem Diätar Lange im Chiffrir-Bureau des Auswärtigen Amts; d ferner : des Großherrlich türkishen Medschidje-Ordens dritter Klasse: dem Zweiten Sekretär bei der Kaiserlichen Botschast in Konstantinopel vom Rath; und

des Ritterkreuzes des Königlich italienischen St. Mauritius- und Lazarus-Ordens:

dem Hofrath und Chiffreur im Auswärtigen Amt Propp, zur Zeit der Reichskanzlei zur Dienstleistung zugetheilt.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Bei dem Postamt 33 (Skaligerstraße) wird am 1. Mai der Telegraphenbetrieb eröffnet. : i Die Dienststunden für den Verkehr mit dem Publikum werden für die betreffende Dienststelle an den Wochentagen von 7/8 Uhr Vormittags bis 8 Uhr Nachmittags und an den Sonn: und Feiertagen von 7/8—9 Uhr Vormittags, 12—1 Uhr und 5—7 Uhr Nachmitta s festgeseßt. Berlin C., den 18. April 1891. Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. Jn Vertretung: Hönicke,

Flaggenatteste sind ertheilt worden:

1) von dem Kaiserlichen Konsulat zu Helsingör unter dem 28. März d. J, dem daselbst aus Stahl neu erbauten Schrauben- dampfshiff „Marxburg“ von 1244,14 britischen Register- tons Netto-Raumgehalt nah dem Uebergang desselben in das e e Eigenthum der deutschen Dampfschiffahrts:Gesell- schast „Hansa“ in Bremen, welhe Bremen zum Heimaths- hafen des Schiffes gewählt hat; D

2) von dem Kaiserlihen Konsulat zu Newcastle on Tyne unter dem 3. April d. J. dem zu Wallsend aus Stahl neu erbauten Schraubendampfshif „Priok“ von 1576,13 briti- schen Registertons Netto-Raumgehalt nach dem Uebergang desselben in das ausschließliche Eigenthum der Deutschen Dampfschiffs-Rhederei zu Hamburg, welhe Hamburg zum Heimathshafen des Schiffes gewählt hat.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haven Allergnädigst geruht : den bisherigen Gesandten im Haag, Geheimen Legations- rath Freiherrn von Saurma-Jelt\ch zu Allerhöhstihrem außerordentlihen Gesandten und bevollmächtigten Minister am Königlich württembergishen Hofe zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Regierungs-Rath von Schwar in Wiesbaden auf Grund des §. 28 des Landesverwaltungsgeseßes vom 30. Juli 1883 (Gesez:Samml. S. 195) zum Mitglied des Bezirks- Aus\chu}ses zu Stettin und zum Stellvertreter des Regierungs- Präsidenten im Vorsitz dieser Behörde mit dem Titel „Ver- waltungsgerihts-Direktor“ auf Lebenszeit, und

den Kreisdeputirten und Rittergutsbesiger Premier- Lieutenant a. D. von Marschall auf Altengottern zum Landrath de3 Kreises Langensalza zu ernennen; /

dem Kreis-Wundarzt Dr. Boenigk zu Braunsberg den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen ; sowie

der Wahl des bisherigen Direktors der Handels-Akademie zu Danzig Dr. Otto Voelkel zum Direktor des Realgym- nasiums zu St. Petri und der mit demselben verbundenen höheren Bürgerschule zu Danzig, und E

der Wahl des bisherigen ordentlichen Lehrers am Friedrihs- Gymnasium zu Berlin Dr. Albrecht Thaer zum Direktor der Realschule in Halle a. S. die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Angekommen: Seine Excellenz der Staats-Minister und Minister der öffentlihen Arbeiten von Maybach, von Lugano.

Abgerei st: Seine Excellenz der Präsident der Königlichen Seehandlung von Burchard, nah Tirol.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 20, April.

Seine Majestät der Kaiser und König begaben Sai am Sonnabend Nachmittag mit Jhrer Majestät der Kaiserin nah dem Dennewit-Play und vollzogen die feier- lihe Grundsteinlegung der auf jenem Plag zu erbauenden Luther-Kirche. l i /

Heute Vormittag hatten Seine Majestät mit dem Reichs- kanzler und mit dem Staats-Minister von Boetticher Be- \sprehungen und hörten demnächst einen längeren Vortrag des Chefs des Civilkabinets.

Den beiden Häusern des Landtages wird demnächst eine Denkschrift über die Entwickelung der Fortbildungs- und gewerblichen Fahshulen in Preußen, soweit dieselben zum Ressort des Ministeriumz3 für Handel und Gewer be gehören, vorgelegt werden; die Ausgabe für den Buchhandel wird in Carl Heymann's Verlag in Berliu erscheinen.

Seine Hoheit der Erbprinzvon Sachsen-Meiningen, General-Lieutenant und Commandeur der 2. Garde-Fnfanterie- Division, hat sih zur Theilnahme an den Compagnie-:Besichti- gungen beim Königin Augusta-Garde- Grenadier-Regiment Nr. 4 nah Koblenz begeben.

Der Kaiserlihe Gesandte am Königlih dänischen Zofe Freiherr von den Brincken hat einen ihm Allerhöchst be- willigten kurzen Urlaub angetreten. Während seiner Ab- wesenheit von Kopenhagen fungirt der Legations-Sekretär Freiherr von Wangenheim als Geschäftsträger.

Der Königlih bayerishe Gesandte am hiesigen Aller- höchsten Hofe Graf von Lerchenfeld-Köfering hat einen ihm von seiner Regierung bewilligten kurzen Urlaub an-

etreten. Während seiner Abwesenheit fungirt der Legatlions- ekretär Freiherr von der Tann-Rathsamhausen als Geschäftsträger.

Der General-Lieutenant z. D. von Rosenberg, zuleßt Commandeur der 19. Jnfanterie-Brigade, ist am 18. d. M., Nachmittags, hierselbst gestorben. Die Beerdigung findet am 21, d. M., Nathmittags 4 Uhr, von der Leichenhalle des Garnison-Kirchhofes hinter der Hasenhaide aus statt.

Mit Allerhöhster Genehmigung sind S. M. Kreuzer- Korvette „Victoria“ und S. M. Shulschiff „Ariadne“ aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen worden.

891.

Das Kreuzer - Geschwader, bestehend aus S. M. Shiffen „Leipzig“ (Flaggschiff), „Sophie“ und „Alexan- drine“, Geschwader:-Chef Contre - Admiral Valois —, ist am 18. April in Yokohama, und S. M. Kanonenboot „Hyän e“, Kommandant Kapitän-Lieutenant Placht2, am 17, April in Bissao eingetroffen.

Breslau, 19. April. Gestern fand, wie die „Schles. Ztg.“ berichtet, die Einführung des neuen Ober-Bürgermeisters Bender durch den Regierungs-Präsidenten Freiherrn Junker von Ober-Conreut stat’. Letzterer überreihte dem Ober- Bürgermeister mit einer Ansprache, in welcher er das Ver- trauen betonte, welches die städtishen Behörden dem neuen Ober: Bürgermeister auf Grund seiner bisherigen kom- munalen Thätigkeit ntgegengebraht hätten, die Be- stallungsurkunde, worauf der Vorsteher der Stad:verord- neten Freund eine Ansprache hielt. Der ODber- Bürgermeister Bender dankte in einer längeren, fsozusagen programmatischen Ansprache, in welcher er seinen Patriotismus und seine Königstreue betonte und die Versiherung abgab, daß er entshlossen sei, die vorhandenen Kräfte zu vereinigen, um sie zu leiten zum Woh!e der Stadt Breslau, und wurde sodann in feierlihem Zuge nah dem festlih geschmückten Rathhaus geleitet, wo die Vorstellungen stattfanden. Später fand im Schießwerdersaale zu Ehren des Ober-Bürgermeistz1s ein N statt, an welhem auch die Spißen der Behörden Theil nahmen.

Bonn, 20. April. Seine Durchlaucht der Prinz Adolf und Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Victoria zu Schaumburg - Lippe haben sih heute Vormittag zu mehr- tägigem Besuch Jhrer Majestät der Kaiserin E nach Homburg begeben.

Württemberg.

Stuttgart, 19. April. Nachdem zwischen der Ersten und der Zweiten Kammer ein Kompromiß über die Frage, be- treffend die Berücksichtigung der Höchstbesteuerten bei Feststellung des Gemeinde-Etats, in dem Geseß über die Verwaltungs- reform zu Stande gekommen war, wurde das betreffende Geseß vorgestern von der Kammer der Abgeordneten mit 64 gegen 16 Stimmen und gestern von der Kammer der Standesherren mit 26 gegen 1 Stimme angenommen.

Vaden.

Karlsruhe, 19. April. Fhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin statteten, wie die „Karlsr. Ztg.“ meldet, gestern in Baden-Baden Seiner König- lichen Hoheit dem Prinzen Albrecht von Preußen, Regenten des Herzogthums Braunschweig, und Fhrer Königlichen Hoheit der Fürstin Josephine von Hohenzollern Besuche ab.

us Kairo ging den Großherzoglichen Herrschasten die Nachricht zu, daß Shre Königlichen Sobeiten der Kronprinz und die Kronprinzessin von Schweden und Nor- wegen am Montag, 20. April , nach Alexandria zu reisen gedenken, wo am 21. die Einschiffung nah Brindisi er- folgen soll. Anhalt.

Dessau, 18. April. Die heute ausgegebene Nummer der Gesez-:Sammlung für das Herzogthum Anhalt veröffent- liht das Gesetz, betreffend den Haupt-Finanz-Etat des Herzogthums sür das Jahr 1891/92. Er balancirt in Ein- nahme und Ausgabe mit 11 082 000 M.

Waldeck und Pyrmont.

Arolsen, 17. April. Das Programm zur Vermäh- lungsfeierlihkeit Seiner Duarhlaucht des Fürsten mit Jhrer Hoheit der Prinzessin Luise zu Schleswig- Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist der „Köln. Ztg.“ zufolge jeßt festgeseßt. Am 27. April, an welchem Tage der Erbprinz und die übrigen Geladenen in Luisenlund eintreffen, findet Galatafel und Abendgesellshast bei der Herzogin- Mutter statt. Am 29. April, Nachmittags, findet die standesamtlihe und die fkirchlihe Trauung statt. Der Einzug in Arolsen ist auf den 1. Mai festgeseßt. Der Landes-Direktor und der Kkteisamtmann werden das Fürsten- paar an der Landesgrenze begrüßen, und die Spigen der Landes- und der städtischen Behörden am Eingange der Bahn- hofstraße zur Bewillkommnung Ausstellung nehmen. Die Vereine und Schulen bilden bis zur Ehrenpforte am Schlosse Spalier. Fm Schlosse findet Empfang der Fürstlichen Kinder und der sonstigen Vitglieder des Fürstenhauses und später Tafel statt.

Elsaß-Lothringen.

Straßburg, 18. April. Dein Landesauss\{chuß sind zwei weitere Vorlagen zugegangen, betreffend 1) die ärzt- lihen Hausovotheken und 2) einen Nachtrag zum Landeshauchgalts:- Etat für 1891/92, Jn der erst-

i genarenten Vorlage wird ein Geseß vorgeschlagen, das am ! 1, Juli l, F. in Kraft treten und die Aufhebung von Art. 27