1891 / 94 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

114,00B 108 00B 49 50G 105,75G 274,75B 97,25B 132,00G 61,00G 131,00G

120,50G 91,50bzG 96,80 bz 17,10G 243,10G

S L R Schriftgieß. Hu Stobwasser . Strl.Spilk.St Sudenb. Mas. |2 SüddImm.40°%/0 Tapetnfb. Nordh. Tarnowiß . do. Ens Union, Bauge?. . VulcanBergrork. Weißbier(Ger.). do. (Bolle).| : a Wifsen.Bergwrk.| ZeitzerMaschtnen/20

Versicherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende = #6 pr. St>, Dividende - pro|1889|1890] Aa(.-M.Feverv. 20%/v.100036:440 [450 |11140G Aeg Rüdvrs\.-G. 209/0 v.40024:|120 [120 | Brl, Lnd.-u.W}v. 209/0v. 50024:/120 [120 /1600G Bil pagel:A 209/96 v.1000A4:1176 |158 |2900G

T EI TF4 V 16> 1 1j 1 Mf Mm D f> (fr E 1 O P E S pk p pt I ps pk jed part pk pr pk park jn dret jed R Si A

Brl.Hagel-A.-G. 209/0v.1000D6:| 30 | 30 | Brl.Lebensv.-G. 209% v.1000A4-|176}| 4200G S 2009/6 v.5000Z6:| 0 | 12 1347G Csöln.Rü>vrs.-G. 209/o v.5000D46:| 45 | 45 [1085G Colonia, Feuerv. 209% v.100034:400 [400 | Concordia, Lebv. 20%/o v.1000A4-| 45 | 45 | Dt. Feuerv. Berl.209/o v. 100024:| 96 | 84 [1660B Dt. Uovyd Berlin 209/ v.100024:/200 |200 13225B Deutscher Phönix 209/69 v. 1000 fl./114 120 | Dtsch. Trnsp.-V. 2639/0 v. 2400,4,/135 | |1800B Drsd.Allg.Trsp. 10% v.100024:|300 Düfild.Trsp.-V. 10% v.1000246: 259 Elberf. Feuervrs. 20%/o v.100024:/270 pet A.Vrj. 209% v.1000D6: ermania, Lebnsv. 209/9v.50004: Gladb. Sa 209/69 v.100024: Leipzig.Feuervr}. 60%/0 v.10006- Magdeburg. Allg. V.-G. 1006: Magdeb. Feuerv. 20%/o v.1000Z6: Magdeb. eo, 3349/6 v.500D0: Magdeb. Lebensv. 209/o v.500A6: Magdeb. Rü>kvers.-Ges. 10024: Niederrh. Güt.-A. 10/6 v. 50004: Nordstern, Lebv1. 20/0 v.1000A4: Oldenb. Vers.-Ges. 209/0v.500A4: en Lebnsv.-G. 2092/0 v.500Z4;: Preuß. Nat.-Vers. 25/0 v.400Z6: Pen 10 % von 1000 fl. hein.-Westf.Lld.109/0v.1000A0: Rhein.-Wstf.R>v. 109/6 v.400A4: Sächs. Rückv.-Ges. 59/9 v.500N6: Schlf. Feuerv.-G. 209/6 v.5000A6: Thuringia, V.-G.209/9v.100034: 240 Transatlant. Güt. 20%/6 v.1500,4/120 Union, Hagelvers. 209/ v.50026:| 22 Victoria, Berlin 209/o v.1000A46:/159 Witdt\<. V\.-B. 209/60 v.1000Z/4;:| 90

Fonds- und Aktien - Börse.

Bertin, 20. April. Die heutige Börse eröffnete in fester Haltung und mit theilweise ctwas besseren Coursen auf spekulativem Gebiet. Die von den fremden EBörienpläßen vorliegenden Tendenzmel- dungen lauteten nit ungünstig, boten aber besondere gescästlihe Anregung nicht dar

Hier entwi>elte sih das Geschäft theilweise etwas lebbafter, do<h mate ih bald Neigung zu Reali- fationen geltend, wel<he zu einer kleinen Ab- \{<wäcung der Haltung führten.

Der Kaypitals8markt bewahrie re<ht feste Haltung für heimische solide Anlagen bei normalen Umsäten; 49% Reichsanleihe etwas abges<hwächt. tats festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werth- stand zumeist gut behaupten, blieben aber ruhig; Russische Noten fester und lebhafter.

Der Privatdiskont wurde mit 2# 9/ notirt.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterr. Kredit- aktien mit einigen S<wankungen ziemli< lebhaft; Franzosen und andere Oesterreichishe sowie Sbweize- rishe Bahnen Anfangs fester und ziemli belebt,

7000B 2875B 1090B 995B

709bzG 4450 bz 560G 412bzG 975bzG

D

LISITTTIITISITISSISSSZSISIITITTINI

1545G 690bzB 1150B

710B 312G 725G 1930bzB 4400G 1300B 480ebzG 3690G

“später theilroeise mehr angeboten und--abges<wäht. 1

VInländische Eisenbabnaktien verkehrten wieder zu behaupteten Coursen ziemli<h lebhaft, ramentlih Ostpreußishe Südbahn und Marienburg-Mlawka etwas befser und lebhaft.

Bankaktien waren behauptet aber fester bei An- fangs zicmlih regem Verkehr, namentli der \peku- lativen Hauptdevisen.

áöIndustrievapiere blieben ruhig und zumeist wenig Ler) Montanwerthe fester, aber im Allgemeinen

ruhig.

Gourse um 24 Ubr. Abwartend. -— Desterreichise Kreditaktien 16425 Franzosen 110,12, Lombarden 50,75, Bochumer Gufi 129 87, Dortmunder St.-Pr 68 87, Gelfenktr<en 157 00, Harpener Hütte 179,37, Hibernia 168,25, Laurahütte 125,12, Berl. Handels- gejells<. 146,40 Darmstädter Bank 144,50, Deutsche Bank? 154 00, Diskonto-Kommandit 195 30, Dresdner Bank 146,75, Internationale 102,10, National-Boank 125,75, Dynamite Lcnst 158,12, Ruf. Bk. 84,30, Lübeckt-Büct. 169 25, Mainzer 120,00, Martenburger 74,75, Dístyr. 92,25. Duxer 256,25, Élbethal 101,90 Galizier 93,80 Mittelmeer 100,90, Gotthardbahn 161,75, Warschau-Wiener 250 25, Ftaliener 93,12 Oeft. 1860er Loose 124 80, Russen 1880 99,20 do. Consols 9960, 49% Ungar. Goldrente 92,18 Egypter 98,25, Türken 19,00, Ruf. Note» 241,75 Rus. Orient 17. 75,75 do, do. Il. 76 10, 39% A E 85,62, Nordd. Lloyd 125,00, Canada

_Fraunkfurt a. M., 18. April. (W. T. B) (Schluß - Course.) Londoner Wechsel 20,382, ari. do 80,85, Wien. do. 174,60, Reichsanl. 106,10, e. & ilberr. 80,70, do. Papierr. 80 40, vo. 5 9/0 Papierr. 89 40, do. 49% Goldr. 97,309, 18660 Loose 124 70, 4 2/0 ungar. Goldreyre 92,00, Italiener 93,06 1880r Rufen 99,20, 2. Ortientaul. 76,30, 3. Orientanl. 76,40, 4/6 Spanier 75 50, Unif, Ezypter 28,20, 34 9/0 Egypter 93 80, Konvertirte Türken 18,85, 4 °/o türk. fnleibe $4,775 39/0 port. Anleibe 55,10, 59/0 serb, Merte 9189 Serb, Tabac. 91,8", 5 9/6 amcri. Yîum. 99 90, 6% fen, Mexik. 88 00, Böhm. Westbahn 3075, Böhm. Norbbahn 1783, Central Pacific 108 00, Franzosen 2183, Galiz. 1866, Gotthb. 157,590 Hef Luvwh. 115,70, Lomb. 99 Lbe>-Büchen 16550, Nordwestbahn 124 Kredit- aktien 2624, Darwstädter Bank 15459, Mittel- deute Krebitban® 1039). Reihsbank 1435 00, Diskonto-FKomu. 19540, Dreshner Bank 146,50, Courl Bergwerksaktien 90,20, Privatdisk. 25 %.

Fraukfurt a. M., 13. April. (W_ T. B.) Gffekten-Societät (Schluß.) Kreditaktien 2624, ranzosen 2183, Lombarden 99}, Salizier —,—,

gypter —,—, 49%/0 ungar. Goldrente 92,10, Gotthardbahn 157,20, Diskonto-Kommandit 195,69, Dresdner Bank 147,00, Laurabütte 125,20, Gelsen- firhen 156,70. Fest.

Leipzig, 18. April. (W. T. B.) (S@luß-Gourse.) 3% äs. Rente 87,60, 49%/o do. Anleihe 98,85, Buschthierader Eisenbahn Litt. A. 212,50, Bus@th. Eis. Litt. B. 220,50, Böhm. Nordbahn-Akt. —,—, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 199,75, Leipziger Bank-Aktien 125,25, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 12850, Altenburger Aktien - Brauerei 252,00, Sächsische Bank-Aktien 116,59, Leipziger Fammge Spinnerei-Akt. 170,00, „Kette“ Deutsche Elbshif- 74,50, Zu>erfabr. Glauzig-A. 121,25, Zu>erraff. Halle-Akt. 145,00, Thür. Gas-Gefell|<afts-Aktien 155,75, Zeiger Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 107,50. Oesterr. Banknoten 175,30, Mansfelder Kuxe 824,00.

Hamburg, 18. April. (W. T. B.) (Scluß- Heure Preuß. 49/9 Consols 195,20, Silberr. 80,50 Oest. Goldr. 97,20, 49/6 ung. Soldr. 92,10, 1860 Loose 124,00, Italiener 93 20, Kreditaktien 262,25, Franzosen 546,00, Lombarden 249,59, 1880 E 98 00, 1883 do. 104,50, 2. Orientanl. 73,70, 3, Oritentanleihe 74,20, Deutshe Bank 154,00, Diskonto Kommandit 195,20, Berliner Handelsges. 14650, Dresdener Bank 147,20, Nationalbank für Deutschland 125,25, Hamburger Kormmerz- bank 116,90 Norddeutshe Bank 147 20, Lübe>- Büchen 184,70, Marienburg - Mlawka 69,20, Ostpreußishe Südbahn 86,60, Laurahütte 124,20 Norddeuts<e Iute - Spinnerei 105,00, A.- C. Guano-W. 144,70, Hamburger Pa>ketf. Akt. 109,00 Dyn.-Trust -A. 150,50 Privatdiskont 23 °/o

Be 18. April, (W. T. B.) Privat- verkehr. Vesterr. Kreditaktien 262,25, Franzosen 546,00, Lombarden 249,00, Oftpreußen 87,50, Lübe>- Büchen 165,00, Diskonto-Kommandit 195,60, Deutsche Bank? 154,00, Laurahütte 124,20, Pa>et- fahrt 109,00, Dynamit Trust- Aktien 150,50. Rubig.

Wien, 20. April. (L. T. B.) (Swlußz-Courx!e.) Vet. Papterr. 92,574, do. 52% do. 191,85, do. Silber. 92,60, Goldrente 111,19, 42% Ung. Goldrente 105,35, 5% Papierrente 101,45, 1860er Loofe 139,75, Anglo-Austr. 161,60, Länderbank 217,80, Kreditaktien 300,124, Unionbank 237,50, Ungar. Kredit 342,75, Wiener Bankv. 11425, Böhm. Os —, Böhmishe Nordbaÿhu —,—, Buschth. Eisenb. 493,50, Glbethalbaha 220,00, Galiz. 213,40, Nordb. 2790,09, Franz. 249,75, Lemb.- Gzern. 245,50, Lombarden 115,40, Nordwestbahn 210,59, Pardubißer 179,50, Alp. Mont. Akt, 95,90, Taba>aktier 159,00, Amsterdam 96,30, Deutsche Plätze 57,15, Londoner Wechfel 116,60, Parifer Wechsel 46,15, Napoleons 9,25, Marknoten 57,15, Ruff. Bankn. 1373, Silbercoupons 100,00.

Wien, 20. April. (W. T. B.) Still. Ungarische Kreditaktien 343,00, Oesterreichische Kreditakticn 3009,c0, Franzosen 249,49, Lom- barden 115,25, Galizier 213,40, Nordwestbahn 211 00 Elbethalbahn 220,50, Oester. apierrente 92,60, do. Goldrente —, 5% °/2 ung. Papierrente 101,40, 4% ungar. Goldrente 105,35, Marknoten 57,10, Napoleons 9,24, Bankverein 114,30, Taba>- aftien 160,00, Länderbank 217,25.

Loudou, 18. April. (W. T. B.) (S@luß-Cour]e.) Englishe 23% Consols 961/16, Preußische 4 “/a Contols 104 Jtalienishe 59/9 Rente 925. Lom- barden 103, 49/0 konsol. Russen 1889 (II. Serie) 982, Konv. Türken 18}, Oest. Silberz. —, do. Golvrente 96, 49/0 ung. Goldrente $1}. 4% Span. 753, 349% Egypt. 913, 4°/6 vnif. Egypt. 973, 39% gar. 994. 49% egypt. TIributanl. 97, 6 2/0 konf. Mexikaner 884, Ottomant 14}, Suez- aktien 99, Canada Pac. 815, De Beers Aktien neue 155, Rio Tinto 23}, Plazdisk. 3}. Silber 444, 449% Rupees 76. Argent. 5 ?/ Goldanl. von 1886 68, Arg. 4# 9/0 äußere Anleigze 41.

Neue 3 °%% Reichs-Anleihe 83#. :

In die Bank flossen 30 000 Pfd. Sterl. _

Paris, 18. April (W. L. B.) (Süütß- Course.» 839% amortisirb. Rente 93,99, 3 °‘/o Rente 94,65, 44% Anl. 105,75, Ital. 5% Rente 93,65, Best. Dolbr. 97, 4/5 ung. Soldr.- 92,53, 4% Ruffen 1880 100,25, 4% Ruffen 1389 98,75, 4°/a unif. Egypt. 496,23, 49/0 spanische äußere Anleihe 75}, Konvertirte Türken 19,025, Türkische Loose 75,40, 40%/ pyrivil. Türten Obl. 421,25, Franzosen 548,75, Lombarden 271,25, Lombard. Prioritäten 326,25, Banque ottomane 809,00, Bangz: de Paris 801,25, Banque d'Escompte 511,25, Credit fencier 1255,00, do. mobilier 398,75, Meridional-Aktien 685,00, Panama-Kanal-Akt. 35,00, Panama 59/0 Obl. 30 00, Rio Tinto Akt. 583,75, Suez?ana!-Aktien 2503,75. Gaz Parifien 1385,00, Credit Lyonnait 775,00, Gaz pour le Fr. et l'Etrang. —,—, Trans3atlantique 552,00, B, de France 4380, Ville de Paris de 1871 407,00, Tabacs Ottom. 347, 2239/0 engl. Conf. 962, Wechsel auf deutshe Plätze 1223, Wechsel auf London- 25224 Gheques auf London 25,24, Wechsel Wien k. 214,00, do. Amfterdam k. 206,37, do. Madrid k. 486,50, Comptoir d’&scompte 605, ITI. Orient-Anleibe 77,81, Neue 3/9 Rente 93,175.

Paris, 18 April. (W. T, B.) Boutievard- verkehr. 3% Rente 94,67, Italiener 93,72, 4% ungar. Goldrente 92,56, Lürken 19,00, Türkenloose 75,00, Spanier 75,33, Egypter —,—, Ottomanbonk 610,31, Rio Tinto 584,37, LTaba>- aktien 347,50, Panama-Aktien —,—. Besser.

St. Petersburg, 18. April. Í «L B) Wechsel auf London 84,20, Ruf. Il. Orient- anleihe 1012, do. III. Orientanleihe 102, do. Bank für auswärtigen Handel 286, St, Peters- burger Diskonto-Bank 617, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 528, Musi. 49/0 Bodenkredit - Pfandbriefe 1358, Große Russishe Eisenbahnen 2214, Russ, Süd- weftbahn-Aktien 122}

Amsterdam, 18. April. (W. T. B.) (Swluß- Course.) Oest. Papierrente Mat-November verzl. 798, Oeft. Silberr. Jan «Juli verzl. 794, Oest. Goldr. 9 4% Ungarishe Goldrente —, MRussishe große Eisenbahnen 127. 7 1. Orientanleihe 713, do II. Orientanl. 72 Konvert. Türken 184 834 ?/a holländische Anleihe 1018, 59% garant. Transv.- Eisenb -Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. 142, Marknoten 59,30, Ruf}. Zoll-Coupons 1921.

New-York, 18. April. (W. T. B.) (S Kourse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,891, Cable Transfers 4,884 Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,198, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 92, 4% fundirte Anleihe 122, Canadian Pacific

Aktien 794, Centr. Pac. -do. 29, Chicago-u. Sorth-Western ds. 1084. Cbicago Milwaukee u. St. Paul do. €1# Illinois Central do. 97}, Lake Shorc Michig. South do. 1114, Louisville u. Nashville do. 78 N.-Y. Lake Erie u. Weft, do. 204, N.-Y. Lake Grie West., and Mort Bonds 1004, N.-H. Gent. u. Hudson RKiver-Aktien 1034, Northern Pacific Pref. do. ie Norfolk u. Western Pref. do. 522 Philadelphia u. Reading do. 322 Atcison Topeka u. Santa Fs. do. 32, Union Pacific do. 48, Wabash, Sit. Louis Pac. Pref. do. 193, Silber Bullion 975 5

Geld leiht, für Kegierungsbonds 3, für andere Sicherheiten 3 9% ;

Nic de Janeiro, 18. April, (W T. B.) Wechsel auf London 17.

Wien, 18. April. (W. T. B.) i Ausweis der Oejterr.-Ungar. Bank vorz 15. April®) Notenumlauf .. 399 347 000 1579 0uv &1, Metallshaß in Silber 165 854 000 + 83009,

do. in Gold. 54270 000 unverändert In Gold zahlb. Wechsel 24 993 000 + 2000, Portefeuille. . 138 026 000 2 927 000 ,„ Lombard ... . 22892000 864000 , p e 115 288 000 + 12000 ,

fandbriefe im Urnlauf 109 734 000 +- 86 000 , Steuerfreie Noten-

reserve . . . 52775 000 274000 ,

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 7. April.

Produkten- und Waaren- Börse. Berlin, 18. April. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums._ R E LTEMLOIE

Per 100 kg für: M | d

Ri u O 4 | 60 L S eo 4 |40 rbsen, gelbe zum Kochen . . | 40 24 |

Speisebobnen, weiße . . . 145 25 |

L 30 |

Kartoffeln . «110 7 [650

Rindfleii< von der Keule 1 kg . . 20 Baut$fleisch 1 kg . 10

S(hweineflei)< 1 kg 10

Kalbfleish 1 kg . .

De O lkg.

Uer L Eier 60 Stü Karpfen 1 kg .

Aale

80 40 i 20 70 20 60

O 4 bD p pk DD I LD H D pra pk pk pad prt L E Ri a éo S Pa El A

Krebse 60 Stü>k . c E

Berlin, 20. April. (AmtliHe Preis]est- stellung von Getreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von Rauhweizen) pr. 1000 kg. Loco höher. Terutine fest und höher. Geiündigt 1000 t. Kündigung8preis 235 Loco 215—-236 4 naŸ Qualität. Lieferungsqualität 232 4, per diesen Bîonat —, pÞcr April-Mai 234,5 —236,20—235,75 bez.,, per Mai-Juni und per Funi-Juli 234,25—236—235—,5 bez., per Juli- August 228,5—231,25—230—,9 bez., per August- Sept.—, per Sept.-Okt. 219,5—220,5—219,25 bez.

Roggen per 1090 kg. Loco böber. Lernmiine animirt. Gek. 2800 t. Kündigungopreis 196 Loco 179—195 # na< Qualität. Liefecungs8- gualität 192 S, inländ. klamm. 179—182, mittel 184—186, feiner 190—193 ab Bahn bez., per diesen Monat —, N ars April-Mai 195—197—196,25—,9 bez, ver Mai-Juni 194,5—197—195,75—196,25 bez, per Juni-Juli 1945—197—195,75—196,25 bez, per Juli-August 188,5—189,75—189—,5 bez., per Sept.-Okt.182,5—184,25—182—183—182,75 bez.

Gerîte per 10090 E Stil. Große und E 148 —185 „« nah Qual. Futtergerste 148—

Hafer per 1000 kg. Loco höher. Termine steigend. Gekündigt &. Kündigungspreis «sk Loco 1638 —184 „K nah Qualität. Lieferungs-Qualität 172 A Pommerscher, preußisher und \{lesis{<er mittel bis guter 169—177, feiner 180—-181 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per April- Mai 170—,25—169,75 bez, per PVat-Juni und ver JIuni-Jolt 169,25—170,25—169,75 bez., per Suli-August 157 4, per Septbr.-Ofktbr, 150—151 —150,25—151,25 bez. :

Mais per 1000 kg. Loco höher. Termine wesentli höher. Gek. t. Künotgungsp. # Loco 165—180 4 na< Qualität, per diesen ‘Monat —, per April- Mai 161—162 bez, per Mai-Juni 160—161 bez., per Juni-Juli —, per JIuli-August —, per Septbr.- Oktbr. 158—159,75 bez.

Grbsen ver 1999 kg. Kohwaarc166-—185 46 Futter- waare 156—162 #4 na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sad. Termine steigend. &Hekündigt 500 Sa, Kündigungs3preis 26,7 #, per diesen Monat und per April-Ytat 26,6—,75—,65 bez., per Mat-Juni un per Junt-Juli 26,60—,70 —,60 bez, per Julit- August E bez, ver Spt.-Okt. 25,0— —,29—,20 bej. j

Rüböl per 100 kg mit Faß. Höher. Gekündigt 3000 Ctr Kündigungspreis 62,9 # Loco mit Faß —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per April-Mat 63—62,8—63,1 bez., per Mai- Juni 63—62,8—,9 bez, per Juni-Juli —, per Septbr.-Oktbr. 65,1-—64,7—65 bez. , per Olktbr.- Novbr. 65,3—64,8—65 bez.

Petroleum. (MRaffinirtes Standarvd white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gekünd. kg. Kündigungspr. «(6

Spiritus mit 50 „4 Verbrau<s8avgabe per 1C0 i à 100 9/0 = 10 000 9/g na< Tralles. Gekündigt —-. Kündigungspreis „« Loco ohne Faß 71,4 bez.

Spiritus mit 70 „6 Vecbraucsabgabe per 196 1 à 100 9/0 == 10 009 %/g na< Tralles. ekindigt 1. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß 51,8 dei.

Spiritus mit 50 & Verbrauchsabgabe per 200 1 à 100% = 10 000% na LTralles. Gekürdigi [. Kündigungspreis &# Loco mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauhs8abgabe. Anfangs matt, im Verlauf höher. Gekündigt 390 000 1. Kündigungspreis 51,2 A Loco mit Faß —, per

diesen Monat und per April-Mai 51,1 —51—,3—,2 bez, per Mai-Juni 51,1—51—,4—,2 bez, per Juni-Juli 51,5—,4—,8—,6 bez., vez Juli- August 51;7—,6—52,2—52 bez, per August-September 51,7—,6—52—51,9 bez, per September-Oktober 48,2—,4—,3 bez., per Oktober-November —, per November-Dezember —.

Weizenmehl Nr. 00 31,00—29,5, Nr. 0 29,25— 27,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 26,75—25,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 27,75—26,75 bez., Nr. 0 11 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Berit der ftändigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Gicr je nad Qualität 2,45-—2,65 A pro Swod>, extra große etwas bis 2,80 # bez., aussortirte, kleine Waare fte nach Qualität 2,20—2,25 4 per Shho>, Kalkeier ie nah Qualität von —,— per Sho>. Tendenz: Matter.

Stettin, 18. April, (W. T. B.) Getre10«- markliî. Weizen fest, loco 220—226, do. ve: April-Mai 229,00. do. pr. Mai-Juni 229,00, Roggen fest, loco 184—186, do. pr. April-Pîai 188,00, do. pr. ‘Mai-Juni 188,09, Pomm. Hafer loco 159—160. Rüböl unveränd., pr. April-Mai 62, pr. Sept.-Okt. 64,00. Spiritus fester, loco obne Gaß mit 50 M Konsumsteuer 69,60, mit 70

ousumsteuer 49,80, pr. April- Mai mit 70 Konsumsteuer 50,00, pr. Aug.-Sept. mit 70 Konsumfteuer 50,60. Petroleum loco 11,20.

Posen, 18. April. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (b0er) 68,40, do. loco ohne Faß (70er) 48,60. Matt.

Magdeburg, 18. April. (W. T. B.) Zu>er bericht. Kornzu>ker exkl., von 929% 18,50 Kornzu>er, exkl, 889% Rendement 17,55 Nachprodukte, exkl. 75% Rendement 14,90. Still. Brodraffinade L. 28,50, Brodraffinade Il. —,—. Gem. Raffinade mit Faß 28,25, gem. Melis 1. mit Faß 27,00. Ruhig. Rohzu>ker 1. Produkt Transito #. a. B. Hamburg pr. April 13,80 Gd., 13,827 Br.,, pr. Mai 13,80 bez., 13,823 Br., pr. Juni 13,823 bez, 13,85 Br., vr. Juli 13,85 Gd., 13,99 Br. Ruhig.

Kölu, 18. April. (W. T. B.) Getreide- marlt. Weizen hiesiger loco 23,50, do. fremder ioco 24,00, pr. Mai 24,10, pr. Juli 24,30. Roggen hiesiger loco 19,50 fremder loco 20.75, pr, Mat 19,80, pr. Juli 19,70. Hafer hiesiger loco 17,50, fremder 18,00, Rüböl loco €470, pr. Mat 64,20, pr. Oktober 66,90.

Bremen, 18. April. (W. T. B) Petro- E (S({hlußbericht.) Standard white loco 6,40.

uhig.

Hamburg, 18 April. (W. T. B) Geïireide- mark*. eizen loco fest, holsteinis<her loco neuer 215—228, Roggen loco fest, me>lenbura loco neuer 192—200, russischer loco fest 140-148. Hafer fes. Gerste fest Rüböl (unverzollt) fest, loco 63,00 Spiritus behauptet, pr. April-Mai 35+ Br., pr. Mai-Juni 35€ Br., pr. Juli-August 364 Br., pr. September-Oktober 371 Br. Kaffee ruhig. Umsaß 2000 Sa>. Petroleum ruhig Standard white loco 6,45 Br., pr August- Dezember 6,70 Br.

Hamburg, 18. April. (W. T. B) (Nal- mittagsberiht.) Kaffee Good avcrage Santos pr. April 863, pr. Mai 86, pr. September 814, pr. Dezember 723. Rubig.

Zudlkermarkt. Rüben - Rohzulker I. Probukt Basis 88 9/2 Rendement, neue Usance, frei an Bord Hain turg vr. April 13,75 pr. Mai 13,75, pr.

uguft 13,90, pr. Dezember 12,724. Ruhig.

Wien, 18. April. (W. T. B.) Getreide markt. Weizen pr. Frühjahr 10,00 Gd., 10 05 Br., pr. Herbst 9,67 Gd.,, 9,70 Br. Roggen pr.

rühjabr 849 Gd.,, 8,52 Br, pr. Herbst 835

d., 8,40 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,30 Gd., 7,35 Br., pr. JIuli-August 7,43 Gd., 7,48 Br. Hafer pr. Frühjabr 7,79 Gd., 7,82 Br., pr. Herbst 6,99 Gd., 7,02 Br.

London, 18. April. (W. T. B.) 96 °/a Java- zu>er loco 15È matt, Rüben-Rohzu@er loco 13$

matt.

Liverpool, 18. April (W. T. B.) Boum- wolle. (S<lußbericht.) Umfay 4900 B., davon für Spekulation und Export 590 B. Träge.

Middl. amerik. Lieferungen: April-Mai 441/:4 Ver-

Juli-August 453/64 do., September 4F do., August- September 455/64 Käuferpreis, September-Otktober 465/64 do, Oktober-November 47 Werth, November- Dezember 4F d. do. :

Amsterdam, 18. April, (W. T. BZ Ge» treidemarkt. Weizen pr. November 268. Roggen pr. Mai 188à189à190a191A192à191, pr. Oftober 176A177à178A179.

Amsterdam, 18 April. (W. L. B.) Java- Kaffee good ordinacs 614 —- Bancazinn 54t.

Antwerpen, 18. April (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußberiht). MNaffinirtes, Type weiß loco 162 bez. und Br. vr April 164 Br., pr. Mai 16 Br., pr. Juni 163 Br., pc. September-

ber 164 Br. Fest. De ti, 18. April. (W. T. B) Waaren-

Berich!. Baumwolle in New - York 815/16 do. in

New-Orleans 82/16. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,80—7,15 Gd, do. in Philadelphia 6,80—7,15 Gd. Roßes Petroleum in Nero-York 6 80. do. Ee line (ertificates pr. Mai 70. Stetig. Schmalz loco 7,15, do. Rohe und Brothers 750 Zu>ker (fair refining Muscovados) 33/16. Mais (New) pr. Mai 82 Rother Winterweizen loco 1276. Kaffee (Fair Nio) 20 Mebl 4 D. 65 &. Getreidefracht 14. Kupfer pr. Mai nowinell. Rother Weizen pr. April —, pr. Mai 121, pr Juli 116¿ Kaffee Rio Nx. 7 low ordinary pr Mai 17,47, vr. Juli 1722

Generalversammlyugen. Actien-Gesellschaft für Fabrikation techuisher Gummiwaaren C. Schwanißz «& Co. Ord. Gen.-Vers. in Berlin.

30, Mercur, Stettiner Portland:Ce-

ment- und Thonwaareufabrik. Ord. Gen.-Vers. in Stettin. Waggonfabrik Gebrüder Hof- maun «& Co. Actien-Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. in Breslau. Erdmanusdorfer Actieu:Gesell- \chaft für Flachsgarn Maschineu- Spinnerei & Weberei. Ord. Gen.- Vers. in Hirschberg i. Schl. Lüttich-Limburger Eiseubahn-Ge- Cast Außerord. Gen.-Vers. in üttich.

29. April.

Preußish-Rheinishen Dampfschiffahrtsgesell schaft

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

M

Das Abonnement beträgt vierteljährliÞh 4 A 50 ». Alle Post-Anstalten nehmen Kestellung an; | für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition |

S$W., Wilhelmstrafie Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 -. |

M 94.

| R L Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. a G R n] Y Inserate nimmt an: die Königliche Expedition |

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1891.

a

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht dem Geheimen Regierungs-Rath O pi ÿ zu Wiesbaden und dem Rechtsanwalt und Notar a. D., Pp ats Lange zu Breslau, bisher zu Königsberg N.-M., den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Marine-Baurath und Schiffbau: Betriebsdirektor Bartsch zu Kiel, dem Marine- Baurath und Maschinenbau-Betriebsdirektor B e> ebendaselbst, dem Kreis-Bauinspektor, Baurath Hirt zu Posen, dem Pastor D. Brandes an der reformirten Kirhe zu Göttingen und dem Oberförster a. D. Müller zu Krofdorf im Kreise Weßlar den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Kreis-Physikus, Geheimen Sanitäts-Rath Dr. ‘For3be> zu Süchteln im Kreise Kempen den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Wiesen:Bautechniker Ferdi - nand Stolzenberg zu Neidenburg den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse; dem Lehrer Jürgens zu Hagen- Nieder- mark im Kreise Jburg und den emeritirten Lehrern Freutel zu Tilsit, bisher zu Pogegen im Kreise Tilsit, Fischer zu Elbingerode im Kreise Jlfeld, Hartmann zu Birn- baum und Riegert zu Groß - Rudszen im Kreise illkallen den Adler der E des Königlichen Haus- rdens von Hohenzollern; fowie dem n zu n Bernhard Brü>ner zu St. Goar, dem Wirthschastsaufseher Friedrich Zander zu Beesenstedt im Mansfelder Seekreise, dem Fabrikarbeiter Ca rl orgiß zu Eilenburg im Kreise Delißsh und dem Arbeiter Hans Bellmann zu Scheessel im Kreise Rotenburg i. H. das Allgemeine Ehrenzeihen zu ‘verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Fnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ehren-Ritterkreuzes erster Klasse des Groß- Heruog is Cldenbuda lien Haus- und Verdienst- rdens des Herzogs Peter Friedrih Ludwig: dem Regierungs- und Baurath Müller, Direktor des Eisenbahn-Betriebsamts zu Kiel; der Ritter-Jnsignien zweiter Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's des Bären; den Eisenbahn-Stationsvorstchern Krause I. zu Dessau, Richter I. zu Wittenberg und Wenige zu Berlin;

der silbernen Medaille desselben Ordens: dem Eisenbahn-Portier Tischler zu Berlin S ‘der von Seiner Hoheit dem Herzog von Sahsen-

Coburg und Gotha verliehenen Lebens-Rettun gs- i Medaille:

an O Jäger Schmidt vom Hessishen Jäger - Bataillon

v1

der Fürstli<h Walde>kschen Verdienst-Medaille: dem Eisenbahn: Wagenmeister Helleken zu Elberfeld;

ferner: des Kaiserlih und Königlich österreichi <- ungarischen goldenen Verdienstkreuzes:

dem Eisenbahn-Werksiätten-:Vorsteher Ben>endorff zu ‘Potsdam;

des Ritterkreuzes des Königlih rumänischen Ordens „Stern von Rumänien“: dem ständigen Hülfsarbeiter beim Eisenbahn-Betriebsamt zu Neuwied, Regierungs- und Baurath Hövel; sowie des Ritterkreuzes des Ordens der Königlich rumänischen Krone: dem ständigen Hülssarbeiter beim Eisenbahn-Betriebsamt Zu Neuwied, Baurath Kohler.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigft geruht : den bisherigen Vorstand des Kataster- und Seite ungs ‘wesens, Geheimen Regierungs-Rath Roth in Straßburg i. Els. um Kaiserlihen Ministerial-Rath im Ministerium für Elsaß- ‘Lothringen zu ernennen.

Jn der Zweiten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats - Anzeigers“ wird eine Zusammenstellung der Buckermengen, welhe in der Zeit vom 1. bis 15. April

891 innerhalb des deutshen Zollgebiets mit dem Anspruch auf Steuervergütung abgefertigt und aus Niederlagen gegen ‘Erstattung der Qrrcutans in den inländishen Verkehr zurüd- gebracht worden find, veröffentlicht.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Konsistorial-Präsidenten D. Ernst von Weyrauch in Kassel zum Unter-Staatssekretär und Direktor im Ministe- rium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegen- heiten zu ernennen ; ferner dem Polizei-Stadtphysikus Dr. Grandhomme zu Frank- as a. M. den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen ; owie in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Lissa getroffenen Wahl den gegenwärtigen Bürgermeister dieser Stadt, Ober-Bürgermeister Herrmann in gleiher Eigen- schaft für eine fernerweite Amtsdauer von zwölf Jahren, in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Beuthen O.-S. getroffenen Wahl den Gerichts-Assessor Geor g Friedri < zu Landeshut als besoldeten Beigeordneten (Zweiten Bürgermeister) der Stadt Beuthen D.-S. für die geseßliche Amtsdauer von zwölf Jahren, in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Striegau getroffenen Wahl den bisherigen Bürgermeister dieser Stadt Wer ner in gleicher Eigenschaft für eine ferner- weite Amtsdauer von wölf Jahren, in Folge der von der Stadtverordneten: Versammlung zu Grünberg i. Sl. getroffenen Wahl den bisherigen unbesoldeten Beigeordneten dieser Stadt Rothe in gleicher Eigenschaft für eine fernerweite se<hsjährige Amtsdauer, in Folge der von der Stadtverordneten-Versammlung u Elberfeld getroffenen Wiederwahl den bisherigen unbe- Polbeten Beigeordneten Kaufmann Franz Ernst daselbst in g ever gera für eine fernerweite Amtsdauer von se<s ahren, un in Folge der von der Stadtverordneten : Versammlung zu Kreseld getroffenen Wahl den Rentner und Gutsbesiger ohann Gerhard Brockerhof, den Sammetfabrikanten, ommerzien-Rath Emil de Greiff und den Sammet- fabrikanten Ludwig Friedrih Seyffardt daselbst als unbesoldete Beigeordnete der Stadt Krefeld für die geseßliche Amtsdauer von se<s Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige ordentlihe Seminarlehrer Dr. Friedrich Kallen ist zum Kreis-Schulinspektor ernannt worden.

Dem ordentlichen Lehrer am Gymnasium zu Düren Joseph Brüll ist der Titel „Oberlehrer“ beigelegt worden. Der bisherige Kreis-Wundarzt dés Kreises Gumbinnen Dr. Gebhard in Gumbinnen ist zum Kreis-Physikus dieses Kreises ernannt worden.

Angekommen: Seine Excellenz der kommandirende Admiral Freiherr von der Goltz.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 21. April.

Seine Majestät der Kaiser und König wohnten heute Vormittag dem Bataillons-Exerzieren auf dem Tempel- hofer Felde bei. Von 10 Uhr ab nahmen Seine Majestät die Vorträge des kommandirenden Admirals, des Staats- sekretärs des Reichs - Marineamts, des Chefs des Marine- und des Chefs des Militärkabinets, sowie demnächst militärishe Meldungen entgegen. Um 1 Uhr hatte der Königlich sähsishe Kammerherr Graf von Fabrice, welcher die Orden seines verstorbenen Vaters, des Königlich sächsischen Kriegs-Ministers und Generals der Kavallerie Grafen von Fabrice, überreichte, die Ehre des Empfanges.

Dem Bundesrath liegt ein Nahtrag zum Reichshau3- alts:Etat für 1891/92 im Betrage von 4919 171 M vor, wovon 37 155 A auf fortdauernde, 1 742 016 A auf einmalige Aus- goden des ordentlichen Etats und 2840 000 H auf einmalige

usgaben des außerordentlihen Etats entfallen. Auf Matri- kfularbeiträge sollen hiervon 2003536 F kommen, während 2 840 000 M außerordentlihen De>ungsmitteln, wovon erst no<h 1640000 # dur<h Anleihe beshafft werden müssen, entnommen werden sollen. Die fortdauernden Ausgaben bezwe>en die Fortführung der Aufbefserüïg der Beamtenbesoldungen in dem sür Preußen beabsihtigten Umfange, die Reorganisation des Patentamts auf Grund des am 1. Oktober 1891 in Krast tretenden Patentgeseßes, die Verstärkung des Beamtenkörpers und die

miethweise Beschaffung von Diensträumen für das Reihs-

Versicherungsamt, die Wiederherstellung von Rationsberech- tigungen in der Verwaltung des Reichsheeres u. \. w.; die einmaligen Ausgaben betreffen u. A. die Mittel zur Ge- währung eines Zuschusses Behuss Förderung von Kultur und Handel im Schutgebiet von Kamerun (1425 000 M), die Erhöhung der zehnten Rate für das Reichstags- gebäude (um 1200000 F), ferner eine unterseeishe Tele- raphenverbindung von Wangeroog na< Helgoland 190 000 46), die Legung eines neuen Telegraphenkabels von Emden nah Lowestoft (950 000 (c) und die Vervollfländigung des deutshen Eisenbahnneßes im FJnteresse der Landes- vertheidigung. i

Heute traten die vereinigten Ausschüsse des Bundes- raths für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr zu einer Sißung zusammen.

Bekanntlich besteht bei den Reihs-Telegraphen- anstalten in den Uebershwemmungsgebieten der größeren deutshen Ströme und einer Anzahl kleinerer Flüsse während der Zeit des alljährlihen Hochwassers und Eis- ganges ein besonderer, ununterbrohen (Tag und Nacht) wirkender telegraphisher Meldedienst. Die bezüglihen Einrichtungen verfolgen im Wesentlichen den Zwe>, über den Verlauf und die Veränderungen der Pete lat ea und des Eisganges nicht nur den betheiligten trombaubehörden, Landrathsämtern, Deichverbänden 2c. nah Bedarf in kürzeren Zwischenräumen telegraphishe Mittheilungen zu machen, sondern auch von außergewöhnli<h und plögli<h eintretender ver- mehrter Wassers- 2c. Gefahr den bedrohten Uferbewohnern zur rectzeitigen Waährnehmun S Vorkeh- rungen soglei<h telegraphis<h Kenntniß zu geben. Jm Laufe des diesjährigen Frühjahrs sind die Anforde- rungen, welche dur< diesen telegraphishen Meldedienst an die Leistungsfähigkeit der in den Uebershwemmungs- gebieten gelegenen Telegraphen - Anstalten herangetreten waren, re<t bedeutende gewesen. Obwohl die Wassersgefahr in verhältnißmäßig kurzer Zeit verlaufen war, sind dennoch bei den Telegraphenanstalten in den Stromgebieten des Rheins, der Ems, der Weser, der Elbe, der Oder und der Weichsel sowie deren Nebenflüssen im Ganzen 21806 Telegramme mit Wasserstandsnahrihten ver- arbeitet worden; davon waren 2807 Stü>X d. #. 13 Proz. während der Naht und außerhalb der gewöhnlichen Dienst- stunden zur Aufgabe bezw. zur Bestellung gelangt. Ueberall hat der telegraphishe Meldedienst in den bedrohten Fluß- gegenden pünktlih und erfolgreih funktionirt und die dur< Einrichtung desselben im Fnteresse des Schußes von Gut und Leben der betheiligten Uferbewohner beabsichtigten wohlthätigen Zwe>ke durchweg erfüllt.

regelmäßige

Die diesjährige Frühjahrsparade findet in Berlin am 29, Mai, in Potsdam am 30. Mai statt.

Nah der im Reihs-Eisenbahnamt aufgestellten, in der Dritten Beilage zur heutigen Nummer des „R. u, St.-A.“ ver- öffentlihten Nachweisung über die im Monat Januar d. J. auf deutshen Bahnen (aus\<hließli< der bayerishen) bei den Zügen mit Personenbeförderung vorgekommenen Verspätungen haben auf 36 größeren Bahnen bezw. Bahnnezen mit einer Gesammtbetriebslänge von 36 154,59 km von den fahrplanmäßigen Zügen überhaupt fich verspätet: 6116 Schnellzüge, 10440 Personenzüge und 1752 zur Personen- sowie O Güterbeförderung gleichzeitig dienende

üge, zusammen 18 308, Von den fahrplanmäßigen Zügen mit tersonenbeförderung wurden geleistet : 14 279 122 Zugkilometer, 253 106 343 Achsfilometer gegen 13386 626 Zug- bezw. 274 670 817 Achsfilometer im Vormonat und gegen 13 035 569 Zug- bezw. 240 830 123 Achskilometer in demselben Monat des Vorjahres. Von den Verspätungen wurden 6693 dur< das Abwarten verspäteter Anschlußzüge veranlaßt, sodaß den aufgeführten Bahnen nur 11 615 Verspätungen zur Last fallen gegen 6362 im Vormonat und 1223 in demselben Monat des Vorjahres. Von den auf eigener Bahn vor- gekommenen Verspätungen entfallen auf 1 000000 Zugkilometer 813, 1 000 000 Achsfilometer 46, mithin auf 1 000 Zug- filometer 719 = 765 v. H. mehr als im Monat Januar des Vorjahres und 338 = 71 v. H. mehr als im Vormonat, und auf 1000000 Achsfilometer 41 = 820 v. H. mehr als im Monat Januar des Vorjahres und 23 = 100 v. H. mehr als im Vormonat. Jn Folge der Verspätungen wurden 14 157 An- {lü}se versäumt (gegen 1221 in demselben Monat des Vorjahres und 7 im Vormonat). Bei 1 Bahn sind Zugverspätungen und bei 3 Bahnen Anschlußversäumnisse nicht