1891 / 97 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 >—

R

Lide Art ms

E E E R

S

L SCERRR E;

E

Die Revisionskommission soll fortan aus einem bis drei Mitgliedern bestehen. Stettin, den 21. April 1891. j Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

Stuttgart. I. Einzelfirmen. [5571]

K. A. G. Stnttgart Stadt. J. Honuold in Stuttgart. Inhaberin Mathilde Honold, Wittwe, in Stuttgart. Delikatefsenhandlung, bisber von dem verst. Ehemann der nunmehrigen Inbaberin, Jakob Honold von Stuitgart, unter seiner Firma betrieben. (15 /4. 91) Münziug u. Co. ia Stuttgart. Ueber das Vermögen der Firma ift am 18. d. M. das Konkorsverfahren eröffnet worden. (21./4. 91.)

K. A. G. Cannstatt. Karl Kauffmaun, Reise-

| artifelgesháft en gros in Cannstatt. Inhaber Karl

Kauffmann in Cannstait. Das Geschäft wurde nah Stuttgart verleat, daber gelöst. (13 /4, 91)

K. A. G. Ellwangen. Gebrüder Textor, Nähmaschinengescäft en gros & en détail, Gll- wangen. Inhaber Heinri<h Textor. Das Geschäft wird vom 14. April 1891 an unter derselben Firma als ofene Handelsgesellshaft betrieben und daber die Einzelfirma gelöst und in das Register für Gesellschaftsfirmen übertragen. (14./4. 91.)

K. A. G. Eßlingen. Dan. Jeitteles, Hand- \chubfabrik mit Gerberei und Lederfärberei. Haupt- niederlassung in Eßlingen. Inhaber Daniel JIeitteles, Kaufmann in Eßlingen. Einzelprokura ift ertbeilt Wilhelm IJIeitteles, Kaufmann in Eßlingen. Die Zweigniederlassung in Berlin if mit dem 1. April 1891 aufgelöt worden. (16./4. 91.) Í

K. A. G. Hall. J. P. BVraz, Hauptnieder- lafsung Hall. Inhaber Theodor Thomas Langhammer, Kaufmann in Hall. Gelös<t in Folge Todes des Inhabers und Verkaufs des Geschäfts dur die Erben. (15/4. 91) Paul Bauer, vormals F. P. Braz, Hauptniederlassung in Hall. Inhaber Paul Bauer, Kaufmann in Hall.

K. A. G. Riedlingen. Gufiav Blersh zur Traube, Malzfabrik in Riedlingen. Inhaber Guitav Blers< in Miedlingen. (14 /4, 91) Louis Haller, Fabrikation und Handel von Kaffeesurrogat und Delikatefsen in Riedlingen. Die Firma ift er- loshen. (14./4. 91.) Josef Kehle Sohn, Kunstmüble und Mehibandlung in Riedlingen Die Firma ift erloscen. (14./4, 91.) F. Miller z. Vollmer, Conditorei und Spezerethandlung in Riedlingen. Die Firma ift erloschen. (14./4. 91.) Alfred Miller z. Vollmer, Conditorei und Spezereihandlung in Riedlingen. Inbaber Alfred Miller, Fonditor in Riedlingen. (14./4. 91) Josef Minch, Handel3ges<äft in Seilerwaaren, Roßhaar und Sämereien in Riedlingen. Inhaber Felix Minch, Seiler in Riedlingen. Ges<häft und Firma sind auf Felix Min, Seiler in Riedlingen, Sohn der bisherigen Inhaberin, übergegangen. (14./4 91) Leonhard Maunz, Oel-, Reps- und Leinhar.del in Al:!heim. Die Firma if er- To1<en. (14./4. 91.) Gebhard Maunz, Oel- und Oelsamenhbandel in Altheim. Inhaber Gebhard Maunz, Oelmüller in Altheim. (14./4. 91) Brüder Erlanger, Fabrikation von Baumwoll- waaren in Buchau. Die Firma ift erloschen. (14./4. 91) A. Efßinger, Garn- und Kurz- waarerges<äft in Buhau. Die Firma ift erloschen. (14./4, 91.) F. X. Pfleghar, mecanisdhe Trikotweberei in Buau. Inhaber F. X. Pfleghar in Buchau. (14./4. 91.) Hermann Salomon Moos, Ellenwaaren- und Lederhandlung in Buchau. Die Firma ift erloshen. (14 /4. 91.) Salomon Schmal, Manufakturwaarenhandlung en gros & en detail in Buchau. Die Firma ift erloschen. (14./4. 91) J. Sporer, gemis<tes Waaren- acscâäft in Buchau. Die Firma ift erloschen. (14 /4. 91.)

1I. Gesells<aftsfirmen und Firmen

juristischer Personen.

K. A. G. Stuttgart Stadt. Paul Barth u. Söhne in Stuttgart, Der Theilhaber Paul Barth d. Aelt. ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. (15./4. 91.) Reif n. Co. in Stuttgart. Der Theilhaber Louis Reif ift ausgeschieden, dagegen Samuel Herz, Kaufmann in Stuttgart, als neuer Theilhaber eingetreten, Samuel Herz ist nicht mehr Prokurist. (15./4. 91.) Stadtgarten-Gesell- schaft in Stuttgart In Folge des Ablebens der Ver- waltungsratb8- (Vorstandë:) Mitglieder Aug. Becher und Ad. Schiedmayer sind an deren Stelle: Heinrich Keller, Bankier und Evgen Renner, Finanzrath in Stuttgart, zu Mitgliedern des Verwaltungêraths gewählt worden. (20 /4. 91.) M. u. A. Wolf, Siß mit der Firma Max und August Wolf in Frankfurt a. M. Zweigniederlaffung in Stutt- gart. Offere Handelsgeselishaft zum Betrieb einer Herrengarderobefabrik jeit 1. Oktober 1888 mit einer Waarenniederlage in Stuttgart. KLheilhaber Max Wolf, Kaufmann, August Wolf, Kaufmann, beide in Frankfurt a. M. (20./4. 91.) Terraingesell- schaft Stütßeuburg in Stuttgart. Nah dem Be- {<lufse der Generalversammlung vom 21. März d. I. werden künftighin die Bckanntmahungen der Gesellschaft nur no< im Deutschen Reichs-Anzeiger veröffentlict. (20./4. 91,

K. A. G. gt pa Elsas u. Cie., Sig der Gesellschaft in Cannstatt. Zweigniederlassung in Murrbardt. Offene Gesellshaft. Mechanische Bunt- weberei. Theilhaber 1) Isidor Elsas und 2) Julius Glsas in Canvstatt. Vom 1. April 1891 ab wurde in Murrhardt eine Zweigniederlassuna errichtet. Handelsregister für Cannstatt G. I. 7. u. 184. (16./4. 81.)

K. A. G. Cannstatt. ried u. Dörner, Müyenfabrik in Cannstatt. Der Theilhaber Philipp Dörner, Se>ler und Müßenmacher hier, ist am 9. April 1891 aus dem Geschäfte ausgetreten. Das- selbe wird unter Beibehaltung der biszerigen Firma von dem anderen Theilhaber Hermann Fried, Kauf- mann hier, allein fortgeführt. (13./4. 91) Gebrüder Gärttuer, Dampfziegelei und Falz- ziegelfabrik in Fellbah. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb einer Dampfziegelei und Falzziegelfabrik. Theilhaber 1) Heinri Gärttner und 2) Karl Gârttner in Felibaw. (15./4. 91) Gebrüder Hoffmann in Cannstatt. Die Firma ist in Ligui- dation getreten. Als Liquidatoren sind bestellt : Paul Baumeister und Fciedrib Hoffmann jr., Kauf- leute in Cannstatt. (17./4. 91) Naeher u. Zaiser, Emaillwaarenfabrik. Siy der Gesellschaft Cannstatt. Zweigniederlafsungen in Stuttgart und Mannbeim. Die Firma hat vom 16. März 1891 ab in Stuttgart und Mannheim Zweigni-derlafsungen errihtet. (18./3. 91.)

K. A. G. Heilbronn. Gebrüder Rauch in Heilbronn, Auf das am 14, März 1891 erfolgte

Ableben des Theilhabers Adolf Feyerabend in Heil- bronn ift defsen Wittwe Frau Luise Feyerabend, geb. von Rauh, daselbs als Gesells<afterin in das Geschäft eirgetreten, jedo< unter Verzichtleistung auf Vertretung und Zeichnung der Firma. (14./4. 91.)

K. A. G. Riedlingen. Geschw. Kohn in Buchau. In Le Aufgabe des Geschäfts und Auflösung der Gesellshaft ist die Firma erloschen. (14./4. 91.) Aftfalk-Eitel, Manufacturwaarengeshäft in Ertingen. Offene Handelsgesellschaft. Theilhaber : Marie Astfallk, Wittwe in Ectingen, Augast Eitel, Kaufmann raselbst. Jeder Theilhaber ift berehtigt, die Gesells<haft allein zu vertreten. (14 /4. 91.)

SyKe. Bekanntmachuug. [611€]

In das biesige Handelsregister ijt beute Blatt 108 eingetragen die Firma: 4 Ñ

Steimker Dampf-Ziegelei « -Sägerci Hesse & C°- mit dem Niederlafungsorte Steimke und als deren Inhaber E ; L der Ziegelcibcsißer Heinrich Christoph Hesse in Steimfke. Rechtsverbältnisse: Kommanditgesellschaft. E

Ziegelcibesiger Heinri Christoph Heffe in Steimke ist persönli haftender Gesellschafter.

Syke, den 22. April 1891.

Königliaes Amtsgerit. I. [5847] Tarnowitz. Sn unfer Gesellshaftsregistec it heute unter Nr. 22 Folgendes eingetragen worden:

Col. 2, Consumverein Antonieunhütte, Actiengesellschaft. Z E :

Col. 3. Autonienhütte im Kreise Kattowitz mit Zweigniederlafsungen in Friedenshütte und în Radzionkau Kreis Tarnowiß. _ L

Col. 4. Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. De- zember 1883 ges{lofsen. L

Die Gesellschaft ist eine Aktiengefeli saft. Gegen- stand des Unternehmens ift die billigste Beschaffung bezw, Heritellung und Weiterveräußerung von allen zum Lebensunterbalt dienenden Gegenständen, inf- besondere im Interisse der Arbeiterbevölkerung in und um Antonienbütte. E

Das Grundkapital von 18 000 A zerfällt in 120 auf den Namen lautende Aktien à 150

Der Vorstand besteht aus zwei oder mehreren vom Aufsichtsrath zu notariellem Proickoll gewählten Mitgliedern. A i

Die Generalversammiung der Aktionäre wird dur< öffentlihe, mindestens 2 Wochen vor dem Versammlungétage in den Gesellschaftsblättern ri ganidi Bekanntmahung des Aufsichtsrathes erufen. x

Die von der Gescllschaft ausgehenden Bekannt- machungen siad zu unterzeichnen: j

Der Aufsichtératb des Konsumvertins Antonienhütte, Akticngesellschaft. und werden veröffentlicht : : , a. dur< den Deutschen Reih3- und Preußischen Staats-Anzeiger, : b, dur< das Kattowiger Kreisblatt, c. dur< den Katolik ¡u Königshütte.

Beim Eingehen eines der Blätter zu þ. und c. hat der Aufsichtsrath zu bestimmen, welches Blatt an die Stelle desselben treten soll, und die Wahl defselben dur die anderen Gesellshaftsblätter bekannt zu magen. j

Der Vorstand besiebt zur Zeit aus: :

1) zen Hüttendirektor Paul Liebert zu Antonien-

ütte, N

2) dem Hütteninspektor Theodor Hollek daselbst, 3) dem Bergverwalter Anton Nimptsch dafelbst, 4) dem Lagerhalter Carl Morawiet daselbst ; Aufsichtsrath aus: :

1) dem Bergrath Bertram Hillebrandt zu Carlsb of, 2) dem Rectsanwalt Joseph Bitta daselbft,

3) dem Rechtsanwalt Dr. Bernhard Stephan zu Beuthen O./S., i 4) dem Schichtmeister Ioseph Kuna zu Tarnowiß, 5) dem Oberbuchhalter Richard Schulze dafelbst.

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Geselis<aft verbindli®, wenn sie mit deren Firma unterzeihnet sind und die Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder beigefügt ist.

Tarnowitz, den 15. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

Tarnowitz. Befanntmachung. [5848] In unser Firmenregifter ist unter laufende Nr. 190 die Firma Chrisant Kraiu zu Nierada und als deren Inhaber der Kalkofenbesißer Chrisant Krain zu Nierada am 17. April 1891 eingetragen worden. Tarnowitz, den 17. April 1891. Königliches Amtsgericht.

6176] Villingen. Nr. 5696. Zum dies\eitigen Firmen- register wurde heute eingetragen: O. Z. 377. Fabrisation «& Uhrhandel von Clemens Wöhrle in St. Georgen. Inhaber der Firma ift Johann Jakob Wöhrle in St. Georgen, verehe- li<t mit Maria Heinzmann von Peterzell. Nach dem Ehevertrage vom 18, Mai 1889 wirft jeder Theil 50 H in die Gemeinschaft ein, während alles übrige, gegenwärtige und zukünftige Vermögen mit den Sc&ulden von der Gemeinschaft ausgeschlossen wird.

Villingen, 21, April 1891. Gr. Amtsgericht. (Unterschrift.)

[6112]

Walsroäe. In das Handelsregister ist heute

eingetragen zu der Firma:

Joseph Moses ¡u Walsrode: 1) Der Theilhaber Ioseph Moses ift aus dem Bever ausgetreten. 2) e î oseph Moses zu Walsrode ift Prokura ertheilt. Walsrode, den 20. April 1891. Köriglihes Amtsgericht. I.

Werl. Handelsregister [5851] des Königlichen Amtsgerichts zu Werl. In unser Firmenregister ift unter Nr. 58 die

Firma Paul Rofsow Lütte>en Nachfolger

zu Werl und als deren Inhaber der Kaufmann

Paul Rofsow zu Werl heute eirgetragen.

Werl, den 18. April 1891, “es Königliches Amtsgericht.

P

Genossenschafts - Register.

Ahrweiler. Befanntmahung. [5866] Ja das Genoffershaftsregister des unterzeichneten Gerichts ift bei Nr. 8 zufolge Verfügung vom 17. April 1891 heute Folgendes eingetragen worden : Aus dem Vorstande des Ahrweiler Credit- vereins eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht sind ausgeschieden die Mitglieder: : : L 1) Heinri Smit, Conditor zu Ahrweiler, 2) Ludwig Mies, Winzer zu Ahrweiler. _ Nat vorgenommener Ergänzungëwabl besteht der Verstand nunmehr aus na{folgenden Personen: 1) Franz Heiuri< Mies, Winzer zu Ahrweiler, 2) Matbias Ioseph Meß, Bä>ermeister in Abr- weiler, ; 3) Vichael Heinri&s, Winzer zu Ahrroeiler, 4) Wilbelm Broicher, Kaufmann in Neuenahr, 5) Iohann Joseph Lütig II., Ziegelfabrikant in Neuenahr. h Ahrweiler, den 18. April 1891. Königliches Amtsgericht.

Amönebursg. Befauntmachung. [5879]

Durch Vertrag vom 30, März 1891 hat fi< zu Mardorf eine eingetragene Genossenschaft mit un- beshrärkter Nawscußpfliht unter der Firma „Konsumverein Ux.“ gebildet. ; j

Das Statut ist am gleiben Tage errichtet. Die Firma hat ibrea Siß zu Mardorf, und der Gegen- stand des Unternehmens is der gemeinsaftli<e Einkauf von Lebens- und Wirthschaftsbedürfnissea im Großen und Ablaß im Kleinen sowie der gemein- schaftliche Verkauf landwirthshaftliver Erzeugnifse-

Die Genossenschaft ist nicht auf bestimmte Zeit beschränkt, das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalen- derjahr zusammenz S

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, zur Zeit aus:

1) A>ermann Heinri< Benner,

2) Ad>ermann Karl Kräuter,

3) A>ermann Martin Rkéiel,

Alle zu Mardorf wohnhaft. Y

Der Vorstand giebt seine Willenserklärungea dur< mindestens 2 Mitglieder kund, welche den Namen der Firma zeihnen unter Beifügung ihrer Namen. / 2

Die von der Genossenshaft ausgehenden öffent- lihen Bekarntmachungen erfolgen unter der Firma der Gerossens@aft, unterzeicnet von 2 Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben von dem Vorsitzenden miterzeihnet. S A E

Organ der Veröffentlihungen ift die Kirhhain'er

eitung. 3 Die Einsicht der Liste der Genofsen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Amöneburg, den 16. April 1891, Königliches Amtsgericht.

[6117] Augsburg. Die Mitglicder des Wertingener Darlehenskassenvereines, eingetragene Ge- uossenshaft mit unbes<ränkter Haftpflicht, sind seit 19. April 1891: 1) Iosef Tochtermann, Kanfmann, Vorsitzender, 2) Iohann Birzele, Bierbrauer, _ 3) Iosef Braun, Schuhmachermeifter, 4) Nikolaus Brenner, Wagnermeifter, 5) Iob. Georg Lutz, Drechslermeister, sämmtliche von Wertingen. Augsburg, den 21. April 1891. j Königliches Landgeericht. Kammer für Handelssachen. Der stellv. D j von Oelbafen, Königl. Landgerichtsrath.

Bamberg. Befauntmahung. _ [6127]

Dur Statut vom 12. April 1891 hat si< unter der Firma: „Steppa<’er Darlehnskafsen- Vereiu, eingetragene Genofsenschaft mit uunbe- \<hränkter Haftpfliht“ mit dem Sie zu Steppach, Amtsgerichts Höwstadt a./A., eine Ge- nossen\<aft gebildet. Der Verein hat den Zwed>, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinshaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen sowie einen Stiftungsfond zur Förde- rung der Wirtbschaftsverhiltnifse der Vereins- mitglieder aufzubringen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie re@tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenig- ftens 3 Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und im Landwirth\caftlihen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen. ; 4

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, nämli: Kgl. Pfarrer Friedri<h Pöôhlmann, als Vereins- vorfteher, Bürgermeister Johann Volland, als Stell- vertreter des Vereinsvorst:hers, die Oekonomen Kaspar Baum, Friedri<h Schnepf und. Johann Sauer, als Beifizer, sämmtliche von Steppa.

Die Zeihnung für den Verein geschieht, indem die Firma die Unters<riften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nahbenannten Fälle nur dann re<tsverbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder deffen Stellvertreter und mindeftens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüderstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 # und über die eingezahlten Geschäfts- antheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und einen Bei- fter, um dieselbe sür den Verein re<tsverbindlih zu machen. Ia allen Fällen, wo der Vereins- vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des Letzteren als diejenige eines Beisitzers. i _

Die Einsicht der Lifte der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet.

Bamberg, den 18. April 1891.

Kgl. Landgericht, Kammer für Handelsfachen.

(L. 8.) Keßler.

Bergen a./R. Befanutmachung. [5873]

In unser Genossens(aftsregifter ist zu Nr. 1: L E zu Bergeu a./N. E.

. m. U. S625

zufolge Versügung vom 6. April 1891 am 6. April 1891 Folgendes eingetragen : ---: Bs r Bait Spalte 4; Am 1. April 1891 ist der Senator A. Gooy zu Bergen aus seinem Amte als Direktor

des Vorshuß-Vereins zu Bergen g (Mgen, Ein- getragene Genofsenshaft mit unbeschränkter Haft- pfliht, und der Senator J. Lange zu Bergen au& seinem Amte als Kontroleur dieses Vereins aus- gden, und find von diesem Zeitpunkte ab ge- wagii: 1) zum Direktor des Vereins der bisherige Kon= troleur, Serator I. Lange zu Bergen, 2) zum Koxtroleur des Vereizxs der Bureau- Assistent Fulius Wejsinger zu Bergen. Vergen a./N., den 6. April 1891. Königliches Amtêgericht. I.

Berlin. Genofseuschaftsregifter {6130È des Königlichen Umtêsgerichts L. zu Berlin. _ Zufolge Verfügung vom 21. April 1891 ift am selben Tage in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 136, woselbft die Genossenschaft in Firma :

Erste Berliner Genofseuschafts-

: Kisteufabrik Eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht

vermerkt ftebt, eingetragen :

In der Generalversammlung vom 1. August 1890 ist eine Aenderung der $8. 17, 28, 57 und 58 des Statuts beschlossen worden; der Wortlaut der Aenderungen findet si Seite 64 und folgende des Beilage-Bandes Nc. 136 zum Genossenschafts- register. Es ift bierdur< u. A. bestimmt:

Die Einberufung der Generalversammlung erfolgt dur< Ausbängen cinec bezüglihen Bekanntmachung im Fabrifraum. BekanntmaGungen des Aufsichts- aths sind von dessen Versißenden oder seinem Stellvertreter zu unterzeichnen.

Berlin, den 21. April 1821.

Königliches E I. Abtheilung 56. Mila.

Colmar. Kaiserl. Laudgericht Colmar. {61197;

Unter Nr. 41 Bd. I1. des Genofsenschaftsregisters S ine heute eingetragen die Genoffenschaft unter der

irma :

Ammerschweierer Darlehnskassen-Verein,. eingetragene Genosseaschaft mit unbe- s<hräukter Hastpfliht mit dem Sitze zu Ammerschweier.

Das Siatut datirt vom 9. April 1891.

Der Verein hat dea Zwe>, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter ge- meinshaftlider Garantie zu beschaffen, müßig. liegende Gelder ayzunehmen und zu verzinsen sowie einen Stiftungsfonds ¡ur Förderung der Wirth- \>aftsverhältnifse der Vereinsmitglieder auf. ubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen find tur@ä> den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem Landwirt b\<{aftlihen Genossenscaftsblatt zu Neuwied bekannt zu machen. s :

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Aiphons Kuebn, zugleih Vereinsrorfteher, 2) Johann Baptift Ulrich, zugl ih Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Stephan Schillinger,

4) Renatus Kast, Beisitzer,

5) Karl S<hoech, j ;

alle in Ammers<weier.

Die Zeicnung jür den Vereiu erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nah- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder defsen Stell- vertreter und mindeftens 2 Beisigern erfolgt ift. Bei gänzliher oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehen, sowie bei Quittunaen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geshäfts- antbeile genügt die Unterzeihnung dur den Vereins- vorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselte für den Verein re<ts- verbindliß zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als dies jenige eines Beisiters. e

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während: der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Colmar, den 22. April 1891.

Der Landgerichts- Sekretär: Weidig.

Durlach. SBefanutmachung. [5874]: Nr. 3685. In das diesseitige Genofsenschaf1s- register wurde cingetragen: L Zu O.-Z. 5 Band 11. als Fortseßung zu O.-Z. 11 Band I. zur Firma: „\äudlicher Kreditverein Lanugensteinbah, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter . Haftpfliht“: In der Generalversammlung vom 4. d. M. find an Stelle der beiden bisherigen Vorftandsmitglieder Karl Kies und Hauptlehrer el: Metzger Michael Smidt und Landwirth Michael Smidt, beide von Langensteinba, in den Vorstand gewählt worden. Durlach, 18. April 1891. Gr. Amtsgericht. Dr. Haas.

Freiburg i./Schl. Bekanntmachung. [6118] In unserem Genossenschaftsregister ift heute bef: Nr. 7 Freiburg’er Volksbauk Spalte 4 Rechtsverhältnisse der Genossenschaft Folgendes- eingetragen worden: Zum stellvertretenden Vorstandsmitgliede ift der Eta eoemeisher Richard Stelzer zu Freiburg, gewählt. Freiburg i./Schk., den 20. April 1891. Königliches Anitsgericht.

Gernsheim. Bekauntmachung. [5861] Dur Beschluß der Generalversammlung der Spar: uud Darlehuskasse Biebesheim, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vem 12. April 1891 ift an Stélle des verstocbenen Lehrers Philipp Gerhardt, Wilhelm Rothermel zu Biebesheim zum Mitglied des Vor- standes gewählt worden. Gernsheim, den 18. April 1891. Gr. Amtsgericht. Schweisgut.

Redacteur: Dr. H. Klee, Direktor. Berlin:

Verlag der Erpeditton (S {ol z).

Dru> dex Norddeutschen BuHdrue@erct und Verl Änstalt, Berlin $SW., Wilhelmftraße Nr. “d

M 97.

Sechste Veilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Auzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 25. April

1891.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel Eisenbahnen nibal G ersbei i

Central-H

Das Central - Berlin au< du Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschafts - Register.

MWalberstadt. SBefauntmachung. [6113]

Im Genofsens{aftsregister ist zu Nr. 37 bei der Firma „Dingelstedter Molkerei eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ Folgendes eingetragen:

Die Vollmacht der Liguidatoren ift erloschen.

Halberstadt, den 17. April 1891.

Königliches Amtsgericht. V1.

Halle a./S. Geuossenschastsregifier [5864] bei dem Königlichen Amtsgerichts Halle a./S. Zufolge Verfügung vom 15. April 1891 ift an dem- selben Tage bei der unter Nr. 15 des Genofsenschaft3- registers eingetragenen Genoffenschaft in Firma: „Central Genossenschaft zum Bezuge landwirthschaftliher Bedarfsartikel, ein- etragene SeuosseusGaft mit beschräukter aftpflicht“ : mit dem Sitze zu Halle a./S. folgende Eintragung bewirkt worden : Der Dr. Wilbelm Rodewald ift aus dem Vorstande ausgeschieden. Halle a./S., den 15. April 1891. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

Wildesheim. Befanntmachung. [6129]

In das hiesige Genossenschaftsregiïter ist zu der Fol. 33 eingetragenen Firma Molkerei Alger- missen, eingetrageue Genofseuschaft mit un- beschräukter Haftpfliht in Gr. Algermifsen, eingetragen :

Durh Bes{luß der Generalversammlung vom 25. März 1890 ift die Umwandlung der Genoffen- schaft in ene sol&e mit bes<räukter Haftpflicht be- 1hlofsen.

Durch das an demselben Tage angenommene neue Statut ift die Haftisumme auf 300 #4 für jeden Geschäfteantbeil festgestellt und bestimmt, daß die bödste Zahl der Gescäftsantbeile eines Genossen 25 betragen darf.

Die Firma der Senoffenshhaft lautet jet: Molkerei Algermifseu, eiugetrageue Ge- nossenschaft mit beschränkier Haftpflicht zu Grof:-Algermifseu.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen urter der Firma der Genofsen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandémitgliedern, die vom Aufsihtérathe ausgehenden unter Benennung des\elben vom Präsidenten unterzeichnet.

Sie sind in die Hildesheim’ {he Zeitung aufzu- nebmen.

Hildesheim, 21. April 1891,

Königliches Amtsgeri@t. I.

Wos. VBekauntmachung. [5871]

Zu Elisenfels (K. Amtsgeriht Thier8heim) hat fich unter der Firma:

___ Spar- u. Consumverein Eliseufels

eine Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ge- bildet, zum Zwe>, ihren Mitgliedern gute und billige Nabrungsmittel zu vershaffen.

Die Statuten wurden in der Gereralversamm- lung vom 25. März und 11, April 1891 genehmigt. _ Die Zeitdauer ist unbes{ränkt, das Wirthschafts- jabr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

Die Bekanntmachungen erfolgen dur< Cirkular und Ans{lag im Vereinslokal.

Der Vorftand besteht aus 3 Mitgliedern, 1 Vor- ftand, 1 Schriftführer, 1 Kassier, welche in der Ge- neralversammlung auf die Dauer eines Jahres ge- wäktlt werden. Zur Vertretung des Vereins genügt die Unterschrift von 2 Vorstandsmitgliedern, wel{he sie der Firma (Firwenstempel) beiseßen, und legiti- miren f< dieselben dur< einen beglaubigten Auszug aus dem gerihtlihen Genoffenscha Marecitter,

Dem Vorftand steht ein Auffichtsrath von 5 auf E eines Jahres gewählten Mitgliedern zur

eite

Als ee milglieder wurden gewählt :

Vorstand: Wolfgang Füßel, Masinenführer, Kassier : Iohann Fikenscher, S@lofser, Striftführer : Georg Jena, Spinner, ron Elisenfels; als Aus\{ußmitglieder: Anton Sólegel, Schlosser, Georg Netsh, Spinnmeister, Friedri< Rögner, Spinner, Wolf ven Se, olfgazg Göß, Kardens@leifer von Rötherbach, Jakob Fischer, Cylindermawther in Arzberg. Die Liste der Genossen kann während der Dienst- ftunden des Gerichts eingesehen werden. Hof, Eu tag E E 1891. gl, Landgeriht, Kammer für Handelssachen. Müller, Vorsitzender. |

Worb. [6123] Bekanntmachungen über Einträge im Register für eingetragene Genossenschaften.

. 1) Gerichtsftelle, welhe die Bekanntmachung er-

läßt: Kgl. Amtsgericht Horb.

2) Tag der Eintragung: der 21. April 1891.

3) Wortlaut der Firma; Siß der Genossenschaft, Ort ihrer Zweigniederlafsungen: Darlehenskassen- verein Altheim, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht. Sig in Altheim.

4) Re@(tsverhältnisse der Genossenshaft: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 12, April 1891 wurde an Stelle des zum Vereinsre<hner ge- wählten seitherigen Vorstandsmitgliedes Anton

dels - Register für das Deutshe Reih k d alle die Königlihe Expedition des Dec Rie: ai O cli

oft - Anstalten, für eußts{en Staats-

Sterrmann, Bauers in Altheim, auf den Resi der Wakiperiode von 1 Iahr Iosef Singer, Bauer in Altheim gewählt. Z. U. Oberamtsrichter Dieteri 6.

Kaiserslautern. [6120] Genoffenschaftêregifter:Eintrag. Mathbiz8 Hafen, Kaufmann, früber in Winn- weiler, jet in Kaiferslautern wohnhaft, ist aus dem Borftand des „Vorschußvereins Winnweiler Gege Geaosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ausgeschieden. Kaiserslautern, den 18. April 1891. K. Landgerichts\chreiberei : Mayer, K. Obersekretär.

Linz a2./Rhein. Bekanntmachung. [5876]

Leubsdorfer Winzerverein eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ¡u Leubsdorf letr.:

Dur Bes&luß der Generalversammlung vom 12. dieses Monats ift an Stelle des abgetretenen Anton Braun von Leubsdorf Josef Stümper Ik. von da zum Vereinévorsteber gewählt worden.

Linz a./Rhein, den 16. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

Lorsch. Beckanatmachung. [5882]

Zum Genofsenschaftéregister des unterzeichneten Gerihts warde eingetragen: Das Statut der am 2. März 1891 unter der Firma: „Spar- und Darlehnskasse, cingetragene Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Siße zu Klein Hausen errihteten Genossenshaft vom nâmli<hen Tage. Der Gegenstand des Unter- nebmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehns8- kafsenges<äfts zum Zwe>; 1) der Gewährung von Dar- [lehn an die Genoffen für ibren Ges<äfts- und Wirth- schaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns Die von der Ge- nofsens<aft ausgehenden öffentlißen Bekanntmachun- gen erfolgen unter der firma dex Genoffenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter der Benennung desselben von dem Präsidenten unterzeihnet. Sie sind in der „Deutschen landw. Genofsenscha[tsprefse“ auf- zunehmen. Die Willenëerklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder ecr- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffen- haft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vor- stand bestebt aus:

1) Jakob Gallei T zu Klein-Hausen, Direktor,

2) I. Degen zu Klein-Haufen, Rendant,

3) Balthaser Merkel T. zu Groß-Haust:n, Stell-

vertreter des Direktors,

4) Iakob Schumacher I. zu Klein- Hausen,

5) Iakob Merkel zu Groß- Hausen.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Lorsch, den 20. April 1891.

Großherzogli&es Amtsgericht Lorsch. Dr. Fischer.

Lorsch. Vekauntmachung. [5881] In das Senofsenschaftsregister unterzeiGneten Ge- ri<ts wurde eingetragen das Statut der unter der Firma „Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genofseuschaft mit uubeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sig zu Bürstadt vom 1. März 1891 errihteten Genofsenscaft vom nämlihen Tag.

Der Gegenstand des Unternehmers ift der Betrieb eines Spar- und Dar eie ngel Gans zum Zwe>:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns,

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, die ron dem Aufsichtsrath ausgehenden, unter Bezeichnung desselben von dem Präsidenten unter- zeichnet. Sie sind in die „Deutsche landwirths{aft- lide Genofsenshaftspresse" einzurü>en.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenscaft muß dur< zwei Vorfiandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Verbind- lihkeit baben soll. Die Zeichnung geschießt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen,

Der Vorstand besteht aus:

1) Franz; Ofenlo< XIIL, Direktor,

2) Lorenz Ofenlo< I1., Rendant,

3) Valentin Ruß 1I., Stellvertreter des Direktors,

4) Iohannes Ofenlo<h RII.,

5) Heinrich Kobl 1,

sämmtli< von Bürstadt.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Lorsch, den 20. April 1891.

Großb. Amtsgericht Lorsch. Dr Fis<er.

Lorsch. Bekauutmachung. [5883] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerihts wurde eingetragen: Das Statut der unter der Firma: „Spar- und Darlehnskafse, eiu- etragene Genofsenschaft mit unbeschränkter aftpflicht“ mit dem Sive zu Hofheim am 28, Februar 1891 errihteten Genosfsenshaft vom nämlihen Tag. Der Gegenstand des Unter- nehmens is der Betrieb eines Spar- und Dar- lehnskassenges<häfts zum Zwelke: 1) der Gewährung

von Darlehn an die Genofsen für ihren Geschäfts- und Wiribs<{aftstetrieb, 2) der Erleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, Die von der Genossenschaft ausgehenden öfentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen saft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern ; die von dem Aufsihtsrath ausgehenden unter Be- nennung desfelben von dem Prôsidenten unter- zeihnet. Sie sind in die „Deutsche landw. Ge- noffenschaftsprefse* einzurü>en. Die Willenserklä- rung und Zeiwnung für die Genofsenshast muß dur< zwei Vorstands-Mitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlidbkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in dec Weise, daß die Zeicnenden zu der Firma der Genofiens&aft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Bocstand be- steht aus: 1) Adam Ba>, Direktor, 2) B. Bernius, Rendant, 3) A. Bardo Cowo, Stellvertreter des Direktors, 4) Jean We>erle, 5) Ioh. Hiemenz. Die Einsicht der Genossenliste ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Lorsch, den 209. April 1891. Großherzoglihes Amtszeriht Lor H. Dr. Fif<er.

\ammtli< voa Hofheim.

Mainz, Sefanutmachung. [5878] Zum Genoffenschaftsregister wurde heute cingetragen: Das Statut der unter der Firma: „Klein- Winternheimer Darlehuskassenvercin ein: getragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß zu Klein-Wintern- heim am 1. März 1891 errihteten Genoffenschaft.

Der Gegenftand des Unternehr-ens ift :

1) die Verbältniffe der Verein®?mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu trefffen, namentli die zu Darlehn an die Mitalieder erforderli<hen Geldmittel unter ge- meinscaftliher Garantie zu beshaffen, besonders aud müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen;

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungéfoads zur Förderung der Wirthschaftsverbältnifse der Ver- ein8mitglieder anzusammeln. Dieser Stiftungsfonds soll stets, also auv na< etwaiger Auflösung der Gencfsenshaft den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 des Statuts festgesezten Weise erhalten bleiben.

Es soll bei der ganzen Ges<äftsführung des Ver- eins stets im Auge behalten werden, daß dur die materielle Hebung der Verbältniffe der Berein8mit- glieder, hauptfähli< auc die fittlive Hebung der leßteren bezwe>t wird.

Alle öffentlihen Bekannimachungen sind in dem landwirthschaftli<cen Genofsenschaftäblatte zu Neu- wied bekannt zu machen und, wenn sie re<tsverbind- lie Erklärungen enthalten, na Maßgabe na<- stehender Bestimmungen in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeihnen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fâlle nur dann verbirdlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisitern erfolgt ift. Bei gänzliher oder theilweiser Zurü>ker stattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 Æ und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den VereinSvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ei..em Bei- sißer, um dieselbe für den Verein re<htsverbindlih ¡u machen.

Der Vorstand befteht aus:

1) Martin Fle>, Vereinsvorsteher,

2) Lorenz Streiber 11, Stellvertreter des Ver-

einsvorsftehers,

3) Philipp Schmitt,

4) Christof E>ert VI,

5) Nikolaus Herzfeld,

sämmilih in Klein-Winternheim wohnhaft.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Mainz, am 18. April 1891,

Großh. Amtsgeri>t. Lorenz.

[6125] Mühihausen i. Thr. SBefanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist vei Nr. 1, den Vorschuf::Verein zu Mühlhausen, eingetragene Genofsenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht betreffend, heute eingetragen:

An Stelle des Kaufmanns Julius Koh zu Mühl- hausen ift der Kaufmann Friß Heyer hierselbst auf die Zeit vom 1. April 1891 bis 31. März 1894 als Kontroleur gewählt worden.

Mühlhausen i./Tÿr., den 17. Arril 1891,

Königliches Amtsgericht. 19.

[5880]

N. Wildungen. An Stelle des ausgeschiedenen

Mitgliedes des Vorstandes des Züscher Spar- und

Darlehuskassen-Vereins e. G. m. u. H. zu

Züschen, C. Wiesemann, ist Heinri Deiß daselbst in den Vorstand eingetreten.

N. Wildungen, den 13. April 1891.

Fürstl. Amtsgericht. Abtheilung II.

[5877]

Nortors. In das hierselb geführte Genofsen-

schaftsregister ist heute zu Nr. 5/57, betreffend die

_— ———) die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeihen- und Muster-Regiftern, nfurse, Tarif: Aend g rie wer ao gen ( 18 den Da enofsen über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

andels-Register für das Deuts<he Reich. x: 5-5,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel tägli. Das: Abonnement beträgt 1 Æ 50 » für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 &, Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30

Genoffenschafts - Meierei zu Guußtz, einge- trageue Genofsenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Folzendes eingetragen :

In der Generalversammlung der Genossenschafter vom 26. März 1891 ift an Stelie des Statuts vom 23. Mai 1886 ein revidirtes Statut mit Wirkung vom 1. Oktober 1889 zur Annabme gelangt wel{hes sih Blatt 28 ff. der Registcrakten Nr. Il. G. 125 befindet.

Das revidirte Statut bestimmt u. A.:

Gegenfta=d des Unternehmers if diz Mil@{ver- wertbung auf gemeins{aftlide Re&nung und Gefahr.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- schaft, unterzeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, die vom Auffibtsrathe au8gebenten unter Benennung desfelben, vom Vorsißenden unterzeichnet.

Zur Veröffentliwung ibrer Bekanntmachungen be- dient sih die Genoffenschaft der „Itehozr Nath- rihten“ oder der „Nortorf'er Zeitung Beim Ein- gehen eines dieser Blätter bestimmt dec Vorstand mit Genehmigung des Aafsihtsrathes ein anderes Blatt an dessen Stelle.

Die Dauer der Genossenschaft ist auf eine be- stimmte Zeit nibt beschränkt.

Das Gescäftsjahr läuft vom 1. Mai bis zum 39. April.

Die Organe der Genofsenshaft sind:

1) der Vorftand, 2) der Aufsichtsratb, 3) die Generalversammlung.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und 4 weiteren Mitgliedern, der Auffihtsrath aus 3 Mitgliedern.

Die Genossenschaft wird dur den Vorstand gerihtli< und außergeritli< vertreten.

Die Willenserklärungen und Zeicbaurgen für die Gencfsen! Saft müssen dur< dea Vorsitzenden und 2 weitere Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber RechtEverbindlihkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, das die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namenëêunters<rift beifügen.

Die zeitigen Vorstandsmitalieder find:

1) Hufner Claus Jocbim Greve, Vorsitzender, 2) $ Hafner Hinrich Heeschen, s 3) Hufner Hinrih S{hneede, 4) Hufner Marx Siebken, 5) F Hufner Iohim Göttsche, sämmtli zu Gauß

Die Einsicht der Liste der Kenosfsen während der Dierststunden des Gerichts ift jedem gestattet.

Nortorf, den 17. April 1891.

Königliches Amtsgericht. Veröffentliht: Kurt, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amt2geriGts.

[6128 Pausa. Auf dem den Consum Vereiu N halt“ zu Pausa, eingetragene Geuosseuschaft mit bes<;räukter Haftpflicht, betreffenden Fol. 1 des Genofsenschaftêregisters des unterzeihneten Amts- aeri<is ist heute verlautbart worden, daß Julius Lenke in Pausa aus dem Vorstande autgeschieden und Franz Hermann Wittmann daselbft in denselben eingetreten ift. Pausa, am 22, April 1891. Königliches Amtsgericht. ehmichen.

: [5865 Pillkallen. Dur< Bef&luß der Gañtalaes fammlung vom 19. Februar 1891 sind auf die Dauer von zwei Jahren als Vorstandsmitglieder der Molkereigenofsenshaft E. G. mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Schillchneu gewählt : 1) der Gutsbesißer Christof Eadrulat von Snappen, al3 Dircktor, 2) der Gutsbesißer Oscar v. Lieben von Warna- kallen, als dessen Vertreter. Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. April 1891 am 7. April 1891, Pillkallen, den 6. April 1891, Königliches Amtsgericht.

Pr. Stargard. Befanutmachung. [5868]

In unser Genofsenschaftsregister iît bei Nr. 3, woselbst die Genossenschaft Volksbauak für BVobau und Ln eingetragene Genoffens Haft mit uubeshränkter Haftpflicht eingetragen steht, zufolge Verfügung vom 15. April cr. am 16. April cr. Folgendes vermerft worden:

Ín der Generalversammlung rom 12, April cr. ist zum Stellvertreter des Direktors in Behinderungs- fällen der Lebrer a. D. Franz Bolda aus Bobau für die Daucr der Wakblperiode des Vorstandes, d. h. bis zum 1. Oktober 1891 gewäblt worden.

Pr. Stargard, den 16. April 1891.

Königliches Amtsgericht.

Regensburg. SBefanntmachung. [6114]

Dur Generalversammlungsbes<luß vom 30. April 1890 wurde der „Darlehnscafseuvercin für den Pfarrspreugel Wörth a./D. eingetragene Ge- SOIRNE mit unbeschränkter Haftpfliczt* aufgelöft.

Als Liguidatoren wurden Andreas Deml, Schwied- weister, und Conrad Laubender, Markischreilan, in Wörth bestellt.

Regensburg, am 21. April 1891,

S önigliches Landgericht.

Der Borsitznde der L für Ho.ndelssachen :

ang.