1891 / 99 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S enr T O entr ip U E P: erd ERRLAr E: E T I N 7 i

114,00B 105/00bz 49,00G 103,00G 96'40B 132,00bzB 57/75B 131,00G 117,50G 91, 5G 96/90B

Le M riftgieß. Hu Strl Spilk SiP Sudenb. Mas@. SüddImm.40?/0 Tapetnfb. Nordb. D. R do. t.-Br. Union, Bauge?. i BulcanBergwrk. Meißbier(Ger.). do. (Bolle). Nilhelmj Wnb.. Wissen.Bergwrk.| 16,75G ZeitzerMaschtnen|20 241,25G

Verficherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende = Á pr. Ste. Dividende pro|1889]1890] Aa(.-M. Feuerv. 20%/v.100034:440 [450 111140G Aach. Rückvrs.-G. 20/0 v.400A4:|/120 [120 | Brl. Lnd.-u.Wffsv. 202/ov. 500Z4:|120 [120 |1600G Brl. Feuervs.-G. 20/5 v.1000A4:|/176 [158 12925 bzB Brl.Hagel-A.-G. 209/ov.1000A}| 30 | 30 | Brl Lebenê2v.-G. 20/5 v.1000Z4:1176}| 14200G Cóln.Hagelvs.-G. 2009/4 v.5900A40;| 0 | 12 |1347G Cöôln.Rückvri.-G. 202/o v.5000Z0:| 45 | 45 [1085G Colonia, Feuerv. 209/9v.100024:/400 1400 | Concordia, Lebv. 209/s v.1000A46:| 45 | 45 | Dit. Feuerv. Berkl.20%/6 v. 100024 96 | 84 |1658bz G Dt. Lloyd Berlin 20/0 v.100024:/200 200 13200 Deutscher Phönix 20°/6 v. 1000 fl./114 [120 | Dtsch. Trnsp.-V. 2653/0 v. 240046135 | [1800B Dréd.Allg.Trsp. 109%/e v.1000A4:1300 S Düfild.£Trsp.-V. 109/59 v.1000Z6:|/255 Elberf. Feuervrf. 20° v.1000N4:|270 Fortuna, A.Vrs. 20%%o v.100024:200 Germania, Lebnsv. 20%/0v.50094:| 45 Gladb. Feuervrs. 20°%/ v.1000Z4:|_ 30 Leipzig Feuervri. 6020 v.100024:|720 Magdeburg. Allg. V.-G. 100A4:| 30 | Magdeb. Feuerv. 209/o v.100024:203 Magdeb. Hagelv. 3329/9 v.5000A4:| 25 Magdeb. Lebensv. 20%/s v.5000A4:| 25 Magdeb. Rückvers.-Ges. 100A6:| 45 Niederrh. Güt.-A. 109/69 v. 5000Z4:| 60 Nordstern, Lebv\. 209/o v.1000A4| 84 Oldenb. Vers.-Ges. 20?/0v.500A4| 45 Preuß. Lebnsv.-G. 20%/v.500A6:| 375 S .Nat.-Vers. 25% v.400A4:| 48 Providentia, 10 9% von 1000 fl.| 45 Sei e 100/0400 15 Rhein.-Wstf.Rckv. 10°%/0v.400A| 18 Sächs. Rückv.-Ges. 5/9 v.50026:| 79 Sch1. Feuerv.-G. 20% v.500024:100 Thuringia, V.-G.29°/0v.1000A4:/240 Transatlant. Güt. 20°%/9 v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 20% v.500A«| 22 Victoria, Berlin 20/5 v.1000Z6:/159 Wsidtsch. V\.-B. 209/o v.1000Z4:| 90

pa

I T TILSI Tel

S auSRo R

T T}

U ANIONAIOAO d

“1Eck 16ck (6 (f ck Mb 1E D Hf V (P V O ck j U A bk 5 D I I Prt Pud A j Pk Jd

7000B 2900 bz 1076G 995B

700bzG 4400G 565G 415G 969B

J

d S T IESISSISSSZBI SITIITII

1551G 1150B

709B 330B 725G 1900B 4700B 1300B 480bzB 3600B

Fonds- und Aktien - Vörse.

Ver!in, 28. April. Die etwas berubigenderen NachriBten über die Strikebeweagung im Ruhrgebiet wirkten auf die Stimmung der heutigen Fondsbörse gunstig ein und gaben zu Deckungékäufen auf den meisten Verkehrsgebieten Veranlaffung, sodaß die Mehrzahl aller Spekulationspapiere anfänglich gegenüber ihrem gestrigen Sw{lußniveau Cours- besserunaen aufwiesen, welGe sich späterhin theils gut behaupten konnten, theils traten weitere kleine Erhöhungen ein.

Bankaktien zeigten dur{wea gut erholte Course und lebhaftere Umsäße als gestern; für inländisbe Eisenbahnaktien bestand zu größ entheils erhöhten Preisen vermehrte Na&frage, doch konnten später nur Oftpreußen weiter im Course anziehen, die übrigen gaben wieder etwas nah; fremde Eisenbahn- werthe blieben zwar fest, fanden aber auënahmélos8 nur geringe Beachtung.

Montar werthe wiesen- bei lebbafterem Deckungs- begehr wesentli erbshte Preisnotirungen auf, um späterhin namentlich gilt dies für Koblenaktien noch mehr im Course anzuziehen.

Von ausländishen Fonds erfreuten sich nur russische Anleihen und Renten, besserer Notirungen und fester Haltung, dagegen lagen alle übrigen ftill und fck{wach. s

Au die zweite Börsenstunde verlief troß \{wäterer auswärtiger Notirungen in ziemli fester Haltungz Bergwerksaktien konnten sich behaupten, Bank-, ganz besonders aber inländische Eisenbabn- wertbe ihre Course auf lebhafte Deckungsfrage er- böhen, namentlich Marienburger und Ostpreußen. Fee sowie preußishe Staatsfonds zeigten fic

efestigt.

Cisenbahn-Prioritäten des Jn- und Auslandes [agen meist ill und wah. Der Kassamarkt ver- lief in etwas festecer Haltung und stellten sich die Course besonders für Bergwerke vielfa böber als ag Ultimogeld bedang ca. 3 9/0; Privatdiskont C-

Liquidationscourse per ult. April 1891, Deutiche Reichs-Anleihe und 3 %/% Consols 85,40, Oest Kredit-Aktien 163,50, Lombarden 50,00, Franzof. 109,00, Berliner Handels - Gesellschaft 143,75, Darmstädter Bank-Aktien 141,50, Deutsche Bank- Aktien 153,59, Diskonto - Kommandit - Antheile 192,00, Dresdener Bank 143,50, Internatio- nale Bank 101,00, Mitteldeutshe Kreditbank —,—, Nationalbank für Deutschland 122,00, Russishe Bank E Ie mitt 4 E Bankverein

00, Aachen-Mastri ,590, Dortmund-Gronau 106,00, Lübeck-Bücbener171,00, Mainz-Ludwigshafener 119,50, Marienburg-Mlaroka 75,00, Ostpreußische Südbahn 92,00, Werra-Bahn 78,00, Böhmische Nordbahn 123,09, Böhmishe Westbahn 153,00, Buschtehrader 220,00, Canada Pacific 78,00, Dux- Bodenbah 254,00, Galiz. Karl-Ludwigsbahn 94,50, Gotthardbahn 152,00, ItalienisGe Meridional 136,50, Italienische Mittelmeer 100,50, Jurag-

Simplon-Aktien 88,00, Oesterreiische Nordwest- bahn 92,00, ODesterreihishe Nordwestbahn Elbe- thal 101,50, ODesterreihishe Lokalcahn 79,00, Prince Henri 55,50, Russische Südwestbahn - Aktien 91,00, Schweizer Centralbahn 170,50, do. Nordostb. 146,50, do. Union 115,00, do. Westbahn —,—, Warschau-Wiener 247,50, Egyptishe Anleihe 49% unific. 98,00, Jktalienishe 5°%/ Rente 92,50, 6% Mexikaner 88,75, do. neue 86,75, Oefterr. Goldrente —,—, do. 41/5 % Papier-Rente 80,50, do. 5 °/o Papier- —,—, do. Silber- 80,50,

92,55, do. Goldrente —, 5% ung.

do. 1860er Loose 184,75, 4 9/ Ruf}. Konsols 99,50, 4/6 Ruff. Anl. de 1880 99,00, 6% Steuer-Russen 1884 er —,—, 5 9% Ruff. Orient-Anleibe Il. Em. 75,50, 5 9% do. IITI. Em. ,T5, Serben, alte E E do. neue —,—, Türkey, conv. 18,69, do. Loose 73,50, Türkishe Taback 172,00, do. Zoll- Obligationen 91,00, Ungarische 4 9/0 Goldrente 92,00, Ungarische Papier-Rente 88,25, Bochumer Guß- stabl 126,50, Konsolidation 175,00, Dannenbaum 121,00, Donnersmacckhütte 80,00, Dortmunder Union 6% Stamm-Prior. 65,00, Gelsenkir®ben 152,50, Guano 141,00, Hamburg Packetfahrt-Akt. 107,50 Harpener Hütte 196,50, Hibernia 163,75, Königs- und Laurahütte 123,00, Norddeutscher Lloyd 124,75, Phönix A. Aktien 89,00, Truft Comp. 157,00, Ruff. Banknoten 241,50. Heutiger amt- lider Durch!chnittécours für andere deutshe Fonds- und Eisenbahn - Actien. Amtlicher Durchscnitts- cours vom 29. d. M. für Oesterreihishe Noten, Wewsel per Wien und St. Petersburg.

Fraufkfurt a. M., 27. April. (W. T. B) (S(luß - Course.) Londoner Wechsel 20,417, Pacif. ck- 80 85. Wien, do. 174,50, Reichsanl. 106,05, Oe. Silkerr. 80,70, do. Papierr. 80,70 do. 5 9/0 Papierr. 89.49, do. 4 9% Goldr. 97,22, 1860 Loose 124 82, 4 £/o ungar. Goldrente 92,00, SFtaliener 92,529 1880r RNuen 98,89, 2. Orientarl. 75,30, 3. Orientanl. 7570 49/6 Spanier 75 70. Unif. Egypter §8,350, 34 9% Fgypter 9340. Konvertirie Türken 18,70, 49/0 türf. Anleibe 83,50, 3 9/0 port. Anleibe 53,20, 5% s\erb. Rente 91.190, Serb. Tabackr. 21,10, 5 9% amort. Rum. 99.89, 62/0 kons. Mexik. 87 90, Böhm. Westbahn 3074, Böhm. Pordbahn 176è, Gentra! Pacific 107 40, Franzosen 217, Galiz. 1374, Sotthb. 148,0), Hes. Ludwb. 115,19, Lomb. 95, 2tbeck-Büchen 166,20, Nordwestbakn 184, Kredit- aftien 2614, Darmstädter Bank 150,10, Mittel- deutsche Kreditbank 103039. Reichsbank 143,10, Diskonto-Komm. 19183, Dresdner Bank 143,50, Courl Bergwerk3aktien 86,50, Privatdisk. 3%.

Frankfuri a. M., 27, April. (W. T. B,) Effekten-Societät. (SHluf.) Kreditaktien 261, Franzosen 216#, Lombarden 98F, Salizicr 187, Egypter —,—, 4°/ ungar. Goldrente 91,90, Gotihardbahn 147,59, Diskonto-Kommandit: 191,60, Dresdner Bank 143,00, Laurabütte 122,70, Gelfen- firczen 151,30. Still. E

Hambvurg, 27, April. (W. T. B.) (Swtuß- Course.) Preuß. 49% Consols 105/30, Silberr. 80,50, Oeft. Goldr. 97,29, 49/6 ung. Goldr. 92,09, 1860 Loose 125,50, Italiener 93 09, Kreditaktien 261.00, Franzosen 542,59, Lombarden 245,0 |, 1880 Russen 97,20, 1883 do. 104,50, 2. Orientanl. 73 00, 3 Orierntanteiße 73.30, Deutsche Bank 152,70,

isforto Rommandit 191,70, Berliner Handelsgef. 142,20, Dresdener Bank —,—, Nationalbank für Deutschland 122,50, Hamburger Kommer;- bank 11650, Nordbeutsbe Bank 147,70, Lübeck- Büchen 166,25, Marienburg - Mlawka 69.50, OftpreußisHe Südbahn 86,75, Laurahütte 121,10. Norddeuts&e Jute - Spinnerei 105,00, A.- C, Guano-8. 142,70, Hamburger Pacetf. Akt. 106,80. Dyn.-Trust.-A. 149,75 Privatdiskont 25%

Hamburg, 27. April. (W. T. B.) Privat- verkehr. Vesterr. Kreditaktien 260,70, Franzosen 542,00, Lombarten 244,60, Ostpreußen 88,75, Lübedck- Büchen 166,20, Diskonto-Kommandit 191,25, Deutsche Bank 152,50, Laurabüite 121,10, Paet- fahrt 106,20, Dynamit Crust - Atien 142,60. Schwäher. : E

Wies, 27. April. (W. T. B.) (SHiuf#Course.) Det. Papierr. 92,70, do. 5% do. 191,99, do. Siibecr. 92,65, Saldrente 110,80, 4/2 Ung Soldreite 195,60, 59% Papierrente 101,40, 18é09cc Loofe 139,75, Anglo-Austr. 162,00, Länderbank 217,70, Kreditaktien 299,25, Unionbank 238,50, Ungar. Kredit 24400, Wiener Bankv. 114,00, Bz5em., Weftkahn 35100, Böhmische Nordbabn —,—, Buscth. Eisenb. 494,50, Glbethalbabn 221,75, Galiz. 215,75, Nordb. 2855,09, Franz. 249,00, Lemb.- Czern. 249,00, Lombarden 114,00, Nordwestbabr 210,75, Pardubigzer 181,50, Up. Mont. Aft. 96,79, Tabadakttien 159,00, Amsterdam 96,50, Deutsche Plätze 57,25, Londoner Wechsel 117,09, Pariser Wesel 46,30, Napoleons 9,27, Marknoten 57,25, Ruff. Bankn. 138, Silbercoupons 100,00.

Lien, 28. April. (W. T. B,) Unentfchieden. Ungaris@e Kreditaktien 343,75, ODesterreihishe Kreditaktien 299,124, Franzosen 248,09, Loms barden 113,40, Galizier 215,75, Nordwestbahn —,—, Elbethalbahn 221,75, Oester. hr wia

apierrente 101,35, 4°/9 ungar. Goldrente 105,20, Marknoten 57,30, Napoleons 9,294, Bankverein 114,00, Tabad- aktien 157.25, Länderbank 217,30.

Loudon, 27. April. (W. T. B.) (Schluß-Courje.) Englishe 24% Consols 957/16, Preußische 4 °/5 Coniols 104, Stalienishe 5%, Rente 92è, Lom: barden 109/16, 49/0 konsol. Rufsen 1889 (II. Serie) 984, Konv. Türken 183, Oest. Silberr. 79è, do. Goldrente 96, 49/9 ung. Goldrente 91}. 4?/c Span. 742, 34% Egypt. 914, 4°/o vnif. Egypt. 977, 39/0 gar. 994, 4¿%% egypt. Tributanl, 96, 6% konf. Mexikaner 88F, Ottomanb. 133, Suez- aktien 997, Canada Pac. 81%, De Beers Aktien neue 152, Rio Tinto 223, Playdisk, 3. Silber 442, 44/0 Rupees 764. Argent. 5% Goldanl. von 1886 69, Arg. 44 %/ äußere Anleihe 40.

Neue 3 9% Reihs-Anleihe 82.

In die Bank flossen 155 000 Pfd, Sterl.

Paris, 27. April. (W. T. B.) ¿S@luß- Course.) 839% amortifirb. Rente 24,60, 3% Rente 94,424, 419% Anl. 105,674, Ital. 5% Rente 93,45, Oeft. Goldr. 96, 4/3 ung. Goldr. 92,18 4a Ruffen 1880 —,—, 49% Ruffen 1389 98,70, 49% unif. Egypt. 493,75, 49/0 spanische äußece Anleihe 75, Konvertirte Türken 18,60, Türkishe Loose 73,00. 49% yrivil. Türken Obl, 416,25, Franzosen 542,50, Lombarden 266,29, Lombard. Prioritäten 332,50, Banque ottomane 593,75, Banque de Paris 800,00, Banque d'Escompvte 472,50, Credit foncier 1253,75, do. mobilier 382,90, Meridional-Aktien 682,50, Panama-Kanal-Akt. —,—,

ueztanair en 129, en 4 Credit Lyonnais 773,00, Gaz pour le Fr. et l’Gtrang. §70,00, Kran8atlantique 535,00, . de

ance 4387, Ville de Paris de 1871 405,00,

bacs Ottom. 343, 22% engl. Gouf. 95, Wechsel avf deutshe Pläze 12211/1686, Wesel auf Lendon 25,267. Cheques auf ndon 25,28, Wecbsel Wien k, 213.75, do. Amfierdam k, 206,62, do. Madrid L, 486 00, Comptoir d'Escompte 600, 11. ODrient-Anleihe 77,37, Neue 3% Rente 93,00

i

Paris, 27. April: ‘(W. T. B.) Bouk evard- verkehr. 3% Rente 94,32, Itálienéèr 93,25, 4% ungar. Goldrente 92,15, Türken 18,57,

Türkenloose 74,09, Spanier 74,70, Egypter 493,12, |

Ottomanban? 590,93, Nio Tinto 573,75. Tabadck- afiien 340,00, Panama-Aktien —,—. Sc@wa(h. St. Petersburg, 27. April. (V. T. B.) Wechsei auf London 84,09, Rufi. Il. Orient- anleihe 1005, do. I. Orientanleihe 101, do. Bank für auswärtigen Handel 285, St. Peters- burger Diskonto-Bank 612, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 5127, Nuf. 44°% Bodenkredit - Pfaabbriefe 135, Große Kuifiste Eisenbahnen 222, usi. Süd» westbabhn-Aktien 1214. s Amsterdam, 27. April. (W. T. B.) ({S@luße Course.) Oeft. Papierrente Mai-Novembez verzk. 798, Oest. Silberr. Jan.-Juli vetzl. 793, Dest. Goldr. —, 4 9% Unaaris@e Goldrente 914, Rusfische große Eisenbahnen 1267 2e I. Orientaileißze —, do II. Orientanl. 714, Konvert. Türken 184 d o holländishe Anieihe 100% 5 %/s garant. Trans8v.- Eisenb.-Oblig. —, Warschau-Wiener Eisenb.-Akt. —, Marknoten £9,20 Ruff. Zoll-Coupons 1913. Hamburger Wesel 59,05, Wiener Wesel 101,00. New-York, 27. April. (W. T. B.) (S@luß- Gourse.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,854, Cable Transfers 4,894 Wewsel aus Paris (60 Tage) 5,208, Wecsei auf Berlin (60 Tage) 92t, 49% funzirte Anleibe 121, ESanabian Pacific Aktien 79, Centr. Pac. do. 3Cè, Cöicago u. Rorth-Western do. 1C9x, Chicago Efilwaukee u. St. Paul do. £3è Illinois Centra: do. 100, Lake Shce Mig. Souib do. 1117. Louisville u, Naszvile bo. 795, %t.-Y. Lake Erie u. Wesi, do. 212, N.-Y. Lake Grie West., and Mocti Bonds 102, N.-Ÿ. Gent. u. Hudson Rivez-Aktien 103, Northern Pacific Pres. do, 714, Kursolk ü. Western Pres. do. 534, Phiiadelphia u. Reading do. 334, AtHison Topeka u. Sania do, 332, Union Pacific de. 504, Wabash, St. Louis Pac. Pref. do. 224, Silbec Bullicn 97. 4 Gelb leit, für Regierungsbonds 35, für andere Sicherheiten 3F 9%

St. Petersburg, 27. April. (W. T. D) _

Kusweis der Ret&sbank vom 29, April n. St.®) Kassenbestand. . 162 027 000 4 036 000 Rbi. Diskonticte Wesel 17 457 000+ 120000 , Bors. auf Waaren 6 000 unverändert Borschüfje auf ôffenti.

Fonds 6 766 000 1030902 , Vorschüsse auf Aktien

und Obligationen 11 009 000 6000 , ZFontokturc. d. Finanz- :

Ministeriums . . . 24595 000 7745000 , Sonstige Kontokurr.. 45 264 000 3 827000 y Verzinsliche Depots . 23155 000— 490900 ,

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vou! 15. April.

Produktca- und Waaren-Vörse. Berlin, 27. April. Markipreise na Ermiïite- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedcigsie Preise “U | S

Per 100 kg für : M Ri e o L S

E ar s L T rbsen, gelbe zum KoWen . . | 45 Speisebohnen, weiz . . . | 50 a E00 Sartoln l E AT Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bautfleisch 1 kg. Scweinefleij% 1 kg Kalbfleish 1 kg . . Seme ies 1 kg. utier 1 kg . Eier 60 Stück Karpfen 1 kg . Aale ò

ander

echte

arsche SgHleie A Bleie S Krebse 60 Stück . i:

VBeriin, 28, April, (Kintlic? Preiéfeste stellung von Getreide, Vehl, Del. Petuos leum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{luß von NRaußweizea} pr. 1000 kg. Loco maiter. Termine flau einsetend, {ließen fester. Geiündigt 159 «t. Köndigungtpreis 232 „6. Loco 215—232 # na Qualität. Licferungsgualität 231 M, ver diesen Monct —, per April-Mai 231,25 —233,75 bez., per Vigai-Juni und per Juni-Juli 230—232,75 bez., per Juli-August 220,75—220— 222,5 bez, per August-Sept. —, per Sept.-Okt. 209,75—210—208,5—210 bez.

Noggen per 10009 kg Loco fill. Termine {ließen fester. Gekündigt t. Kündigvngkpreis Loco 180—193 & nach Qualität. Lieferungb- aualität 192 #6. per diesen Monat —, per April- Mai 193,5—194—193,25—,75 bez., per Mai-Inni 193,25—,75—192,5—193,5 bez, per Juni-Jult 193—,5—192,25— 193,25 bez., per Ml arn 184 D O4 per Sept.-Okt. 178—,5—177,75—

ez.

Eerîte per 1009 kg. Behauptet. Sroße unk T 150—-185 M nach Qual. Futtergerste 150—-

t.

Hafer per 10900 . Loco flauer. Termine niedriger. Gekündigt —— t. Kündigungspr. #4 Loco 170—186 #6 nach Qualität. Lieferungs-Qualität 174 « Pommerscher, preußischer unz sch{lesiscer mittel bis guter 172—178, feiner 182—184 ab Bahn bez, ver diesca Monat —, ver April- Mat 171,5—170 bez, per Vai-Juni 169—168,25 —169,25 bez., p:r Juni-Juli 169,5—167,75— 168,75 bez., per Juli-August 159,,5—158,75—159,29 bez., per Septbr. -Oktbr. 148,5—149—148,75 bez.

Mais per 1000 kg. Loco feft. Termine —. Gek. t. Kündigungspr. #6 Loce 178—184 M nach Qualität, vex diesen Vionat —, per April- Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-August —, per Septbr.-Oktbr. —.

Grbsen per 1900 kg. Kohwaare174—185 .% Futter- waarc 162—170 #4 na Qualität,

Roggenmchl Nr. 0 u. 1 per 190 kg brutto inkl. Sack. Termine niedriger, mit festerem Schluß. Gek. Sa. Kündigungspr. #, per diesen Monat und

201 a2 Li O

7 | 50

Sl &

10 10

o D P

MmNmND O

80 40

20

®

20 50 609 60

20 40

| 70 20 60

zachauL

p D A bO p bd B C DS I D ps pat pak prak jut

e G5 [ ps T pad pad jan bnd DO bed ded brd Puck denk jur

W&

per Aypril-Mai 26,45—,5 bez, per Mai-Junk 26,35—,45 bez, per Juni-Juli E Z e Iuli-Auguit 25,2—,35 bez., per VL-OE

P es,

Rüböl per 100 e mit Faß. Flauer. Ge- kfünd:gt Gtc. Kündigungspreis F Loco mit Faß —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per April-Mai 61,2—60,7—61 bez,, per Mais Suni 61,2—60,7—61,2 bez., per Juli-August —, der Sepidr.-Olt, 62,8—62—,5 bez., per v.-Des zember —.

Petroleum. (Raffinirtes Siandard white) per 10% kg mii Faß in Posten von 100 Cir. Ter- mine —. Gefünd. kg. Kündigungspr. 6

Spiritus mit 50 „6 Verbrauch2abgave per 100 1 à 100 °/0 = 10 006 °% na Lralies. Gekündigt —. Kündigungspreis „s Loco ohne Faß 79,7 bez.

Spiritus mit 70 „« VerbrauGsabgabe per 1099 1 à 4100 °/0 == 10 000 2% na Tralles. Gekündigt 1. Kändigungspreis ——. Loco ohnz Faß 50,8 bez.

Spiritus mit 50 „Æ Verbrauczabgabe per 190 1 à 109% = 10 600%°/4 naw Tralle. SBekündigt 1. Kündvigungspreis #& Loco mit Faß —,

„per diesen Vionat —.

Spiritus mit 70 & Verbrauhsabgabe. Fester. Gefkündigt 800090 1 Kündigungspreis 50,90 G Leco mit Faß —, per diesen Vtonai und per April- Mai 50,4—,3—,6 bez., per Véiai-Juni 50,4—,3—,6 bez., per Juni-Iuli 50,8—-51,1 bez., per Juli-August 51,2—,3 bez, per August-Seviember 51,1—,3 bez, per September-Dktober 47,8—,6—,7 bez., per Oktober- Novemter —, per November-Dezember —.

Weizenmehi Nr. 00 32,00—30,5, Nr. 0 30,29— 28,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Vir. 0 u. 1 26,78—25,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 27,75—26,75 bez., Nr. 0 15 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 160 kg br. infl. Sad.

Poseu, 27. April. (W. T. B) Spiritus Toco obne Faß (609er) 68,00, do. ioco chne Faß (79er) 48,29, Matt. /

Magdeburg, 27. April. (ŒW. T. B.) Zudcker- berit. Kornzucker exkl., von 929% 18,10 Kornzucker, exkl, 889% Rendement 17,30, Nachprodukte, exkl. 75 9% Rendement 14,70. Matt. Brodraffinade I. 28,50, Brodraffinade Il. —. Gem. affinade wit Faß 28,25, gem. Melis k. mit Faß 26,75. Ruhig. Robzucker L Produkt Transito f._a. B. Hamburg pr. April 13,50 Gd., 13,67# Br., pr. Mai 13,60 bez., 13,627 Br., prx Juni 13,62 Gd., 13,674 Br., pr. Juli 13,674 Gd., 13,724 Br. Ruhig.

Köln, 27. April. (W. T. B.) Getreide- mar?t, Weizen Hiesiger loco 25,02, bo. fremder locs 25,00, pr. Mai 24,35, pr. Juli 24,35. Roggen hiesiger loco 21,00 fremder loco 21,75, pr. Mai 20,1%, pr. Juli 20,05, Hafer biefiger loco 18,00, fremder 18,50, RüBèl loco 65,90, px. Mai 63,00, pr. Oktober 66,50.

Bremen, 27. April. (W. T. B.) Petro- eum (Séhlußberiht.) Standard white loco 6,40 Br. Rubig. |

Hamburg, 27. April. (W. L. B) ESecireibe- markt, Weizen loco ruhig, kbolsteinisher loco neuer 222—232, Roggen loco rubig, mecklenberg. loco neuer 195—209 , e Tccs rubig 150— 154. Hafer ruhig. Gerste rubig Rüböl (unverzollt) fest, loco 64,00 Spiritus ruhig. pr. April-Mai 352 Br,, pr. Mai-Juni 352 Br., px. Juli-August 365 Br., pz. September-Dktober 237} Br. Kaffee ruhig. Umsag 2000 Sack. Petroleum ruhig ‘Standard white loco 6,40 Br., x. Augusts Dezember 6,70 Br. ,

Hamburg, 27. April. (ŒW. T. B) (Nas- mittagsb:riht.) Kaffee Good average Santos pr. April —, pr. Mai 862 pr. Septenmöcer 8224, pr. Dezember 74}. Behauptet,

Zuckermarkt. Rüben - Robzucker k, Produkt Basis 88 °/2 Rendement, neue Usance, frei an Bord

amburg r. April 13,70, pr. Mai 13,623, px,

ugust 13,823, pr. Dezember 12,60. Stetig.

Wien, 27 April. (W. T. B) Getreide- markt, Weizen pr. Fcübiahr 9,98 Gd., 1003 Dr., pr. Herbst 9,68 Gd.,, 9,73 Br. Roggen pr. Frübjabr 8.43 Gd, 8,48 Ve., pr. Herbst 8,30 Gd., 8,35 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,25 Gd,, 7,33 Br., pr. Juli-August 7,36 Gd., 7,41 Br. Hafer pr. Frühjahr 7,66 Gd., 7,70 Br., pr. Herbst 6,68 Gd., 6,73 Br. L

Loudon, 27. April. (W. T. B.) 96°/2 Îaras ¿uder loco 157 träge, Nüben-Robzuder lcco 138 fest. —- Chili-Kupfer 502, pz. 3 Monat 51%.

Lonzvon, 27. April. (W. T. 8.) Getreides mar ft. (Schlußbericht). Weizen rubig, {chwimmender 1—+4 sh, niedriger als in voriger Woche jedo ohne Käufer, ea iBer rubig, feinster 1 fh. theurer als in voriger Woche, fremder träge fast unverändert ; Mehl fest, mäßige Nachfrage; Mais s{wäer, Malzgerste thätiger, Mahlgerste stetig; Hafer fest, wenig Nachfrage. Bohnen ruhig, Erbjen stetig.

Liverpool, 27. April (W. T. B. Baumso wolle. (Schlußbericht.) Umfaß 100 B., davon für «Spekuiation und Export 1500 B. Stetig. Tidbl. ameri7-Lieferungen; April-Vai 41/13 Werth, Mat-Juni 449/64 Verkäuferpreis, Juni-Juli 449/64 Käuferpreis, Juli-August 45/64 do., August-Sep- tember 4¿ do., September-Oktober 45 Verkäufer- preis, Oktober-November 453 do., November-Dezember 4z d. Käuferpreis.

Glasgow, 27. April. (W. T. B.) Roheiïcn Mixed numbres warrants 45 sh. d. vis 45 sh. 13 d.

Paris, 27. April. (W. T. B.) (Swlußbericht.) Rohzudcker 88°/ ruhig, ¡oco 35,25à35,50. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Ker. x. April 26,75, x, Mai 37,00, pr. Mai-Kugust 37,29, pr. Oktober-Januar 35,25,

Amsterdam, 27. April. (W. T. B) Java- Kaffee good ordinary 61} Bancazinn 534.

Autwerpen, 27. April. (W. T. B.) Peiro- leummartt. (Schlußberit). Raffiairtes, Tovve weiß loco 164 bez. und Br., pr. April 16} Br., pr. Mai 16 Br., pr. uni 16 Br., pr. September- Dezember 16} Br. ubig.

New-York, 27. April. (W. T. B.) Waaren- Berit. Baumwolle in New - York 85 do. in New-Orleans 87/16. Raff. Petroleum Standard white in New-York 6,90—7,15 Ed., do. in Ptiladelvbta 6,85—7,10 Gd. Rohes Petroleum in New-York s 75. do. Pipe line Certificates pr. Mai 69. Zieml. feft. Schmalz loco 6,90. do. Rohe und Brothers 740 Zuder (faic refiniag Muscovavcs) 83/16. Mais (New) pr. Mai 743 Rother Winterweizen loco 1224. Kaffee (Fair Rio) 194 Mebl 4 D. 65 6. Getreidefraht 13. Kupfer pr. Mai nominell, Rother Weizen pr. April —, pr. Mai 1183, pr. Juli 114 Kaffee Rio Nr. 7? low ordinary pc Mai 17,72 pz. Juli 17,52

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

und

eußischer Staats-Anzeiger.

| Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 # 50 S. h Alie Post-Anstalten nehmen Kesteliung an; sür Serlin außer den Post-Austalten au die Expedition

SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 S.

M 2M W- Bj f / i j i u

M

H

Ï.A¿ 100.

Insertiouspreis für den Raum einer Aruckzeite 30 Junserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Sfaats-Anzeigers Verliu §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

R

Deutscher Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischer Staats-Auzeiger-.

Fnhaltsangabe zu Nr. 6

R P S

1tsihes. .s Rei. clin, 29, Aprif.

Kaiser und König und die e Sich beute früh um 8 Uhr ‘ben.

1e Plenarsitzung des Bundes- der Au3shuß für Justizwesen für Handel und Verkehr und

des öffentlihen Anzeigers (Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften) ———— für die Woche vom 20. bis 25. April 1891.

m Bundesrath eine Beschluß-

der inserirenden GesellschGaft

Firma und Sitz

Inhalt der Bekanntmachung | und Staats-

t, daß die Seitens der Regie- Nr.| Datum i von Nord-Amerika an das

Theilnahme an der für das des Reihs- sfstellung in Chicago an- ¡¿ der deutschen Abtheilung ein

Anzeigers daß der für diese Vertretung

Aachen Mastrichter Eisenbahn: Gesfellschaft Aachen Actienbrauerei Kil’s Colofseum in Liq. München Actienbrauerei Reichshofen in Reichshofen i/E. .. . . . Actien-Fabrik landwirth\schaftlicher Maschinen und Ackergeräthe zu

Actien-Gesellschaft Creditbank Duisburg . z

Actiengesellschaft Creditverein in Oederan . ... . Actiengesellshaft der Holler'shen Carlshütte bei Rendsburg . r Actiengesell\chaft Fruhtwein- & Conservenfabrik Sonderburg Bilanz 94! 21./4. Actiengesellshaft für Bergbau- Blei- & Zinnfabrikation Aachen Actiengesellschaft für Buntpapier u. Leimfabrikation in Aschaffenburg AG ei Gat für Gardinenfabrikation vorm, T. I. Birkin

o

Actiengesellschaft für Leder-Mafch

Actiengesellchaft für Maschinenpapierfabrikation in Aschaffenburg Actien-Gesellshaft für Monier-Bauten vorm. G. A. Wayß & C°_

E A E E s lo G Actiengesellshaft für S(hriftgießerei und Maschinenbau Actiengeselschaft für Verwerthung von Grundeigenthum

E e a ee Actien-Gesellschaft Höxrtershe Portland-Cement-Fabrik Höxter Actien-Gés-{chaft Kurhaus Amrum in Wandsbek ... Actiengesellshaft Stahlbad Jmnau Imnau .

Actiengesellshaft Steingewerkschaft Offenstetten Augsburg. : Actiengesellschaft Vereinigte Großalmeroder Thonwerke zu Groß-

Actiengesellshaft Vincentius-Verein Oppenau . . . . Actien-Gesellshaft vorm. Burgeff & C°- Howheim a. M. Actien-Gesellschaft Wittener Walzwerk Witten a. d. Rubr . Actiengesellshaft zum Betriebe der Wasserheilanstali Marten-

Actienverein der Zwickauer Bürgergewerks{aft Zwickau Actien-Zuckerfabrik Weferlingen Weferlingen . . . -+ Aar ppan See- Fluß- und Landtransport-Versicherungs-Gesell-

Regenwalde i. Pomm. .

O a e p aale inenriemen und Militär-Effecten- Fabrikation Dresden

ffenbach am Main . .

Be

almerode . .

berg zu Boppard a. Rhein . C

ft in Köln . N

V A a

WWPYV15 1]1 ZUlli Icpmtginzen XTelS:Dauin]PetrIor erniannil unv Mes die Kreis - Bauinspektorstele daselbst verliehen worden.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster: Controleure Sommer zu Memel und Kolb zu Samter find in gleicher Diensteigenshaft nah Stargard i. Pomm. i Memel verseßt ; sowie

der Fürstlih s{hwarzburgiiche Kataster-Jnspektor Schün e- mann aus Sondershausen und der Kataster: Assistent Sypli in Königsberg i. Pr. zu Kataster-Controleuren in Lüneburg bezw. Samter bestellt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige ordentlihe Gymnasiallehrer Dr. Joseph Starker ist zum Kreis-Schulinspektor ernannt, und

der Hülfslehrer Walter vom Schullehrer-Seminar zu Drossen unter Ernennung zum ordentlihen Seminarlehrer an das Schullehrer-Seminar zu Tondern verseßt worden.

Generalvers. 93| 20/4, 91

Generalvers. 96| 24./4, 1g der Dividende 95 23,/4,

Generalvers. 95| 23/4.

Dividende 96} 24/4. Divid., Verloof. 95] 23./4,

Generalverf. 93] 20./4. Bilanz, Divid. 93} 26./4. Bilanz 96} 24/4. Bilanz, Divid. 97| 25./4. Vilanz 96] 24/4.

Generalvers. 93! 20./4. Bilanz, Divid. 94 21/4.

Bilanz, Divid. 95! 23./4. Generalvers. 93| 20./4,

Bilanz, Divid. 96 24./4,

tung der deutschen Abtheilung eihshaushalts : Etat festgeseßt 93| 20./4, 91

Bilanz 96| 24,/4. ‘91 n Seneraver: 4 L ; der sterblichen Ueberreste des

î I D S 93 50/4. aderzug ist heute früh nah

alls Grafen von Moltke

Vom Reichstage betheiligten t Präsident von (servativen Ackermann, Graf 1 und Graf Dönhoff-Friedrich- partei von Hellmann und Frei- Nationalliberalen Holzmann, . Göß, von den Freifinnigen Stephan, vom Centrum Graf ch und Ncckermann, von den

igs in Kreisau war für heute fich unmittelbar daran die Bei- Pasior Schier (Nieder-Grädig) ilten bestimmt ift, anschließen. x mit, daß der Beiseßungs feier VI. Armee-Corps, General der übrigeGeneralität von Breslau,

96| 24/4, ps der Garnison Schweidniß und

nz 94} 21./4. iß, eine Abordnung des Schlesi- Bilanz, Divid. 96] 24/4. R L A

Generalvers. 94| 21/4. au, der Schweidnizer Kreis-

Ritter, die Kreisauer Schule, der

ionen der Kriegervereine der nba beiwohnen werden.

anläßlih der Leichenfeier für Stadtverordneten eine außer- elher der Ober-Bürgermeister n tief empfundenen Nachruf

94} 21./4,

, Emil Dorn hatte unter dem

em Feldmarschall Grafen

r: „An alle, die es angeht,“

ndt und den Grafen um Be- urwyenung geveien. Swon unter dem 12. desselben Monats lief darauf folgende, von der „N. Pr. Ztg.“ jeßt veröffentlichte Antwort in London ein:

eBerlin, den 10. Dezember 1890. Geehrter Herr! Sie haben mein Urtheil gewünfcht über das mit dem verbindlihften Dank an- liegend zurückerfolgende Schriftstück aus Ihrer Feder. Ich trete Jhrer Ansitht bei, daß ein wirkliher Fortschritt dec Gesell|chaft fi nur langsam und gradweise vollziehen kann. Natura non facit saltum, die Gesittung ebenso wenig. Vor Allem kommt es darauf an, die unteren Volksklafsen aufzu läâren über ihr eigenes Interesse. Das ift die Arbeit von Schule und Kirhe durch ein Jahrhundert. Wir stehen aber nahe vielleiht unmittelbar vor dem Ausbru einer gewaltigen Bewegung und müssen der Gefahr {on jeßt ins Auge sehen.

Sie wünschen nun, daß die Soziaidemokraten durch ein weniger revolutionäres Verhalten es „der großen Zahl von besitz- losen Gebildeten“ geftatten. mögen, in Kameradschast mit ibnen zu treten, es werde sich dann eine unblutige und segenbringende Um- wälzung von selbst vollziehen. Glauben Sie, daß der einsichtige, wohlwollende Gebildete in der Lage sein wird, die auf Umsturz und Plünderung gerichtete Bewegung der unzufriedenen Massen auf ein vecnünftiges Ziel zu lenken? Ich fürchte, daß er als das erste Opfer derselben fallen wird. Gerade gegen den ge- bildeten Mittelstand, gegen die Bourgeosie, wendet fih der Haß der Proletarier zunähst. Blicken Sie zurück auf die Kommune von Paris 1870/71. Sie hat die Denkmäler des französishen Ruhms zertrümmert, die Priester ermordet, die Boutique geplündert, aber das

Haus Rothschild ist unbelästigt geblieben. Die Revolution hat jeder- zeit die zuerst vers&lungen, wel%e sie zu leiten versudten. Stets find die gemäßigten Parteien von den extremen mit fortgerifsen worden. Fast keiner der Männer, die in der großen französishen Revolution eine Hauvtrolle ge'vielt h ben, der niht unter dem Fall- beil geendet bätte. Auch die Führer der deutschen Sozialdemokraten fangen s&on an zu erkennen, daß sie die Mafsen zwar in Bewegung seßen, nicht aber leiten und zügeln können,

Nach meiner Ueberzeugung kann die dringend nöthige Sozial- reform nur durchgeführt werden von oben herab, durch ein starfes Königtbum, wel&es den Willen und die Macht dazu besißt, und das haben wir in Deutschland. Schon sind wie billig auf Kosten der Besitzenden die Steuern für die Unvermögenden herabgeseßt, ja aufgeboben. Die Kranken- und Unfallversichecung fteht in voller und segentrziher Wirksamkeit. In wenigen Tagen tritt das große Gese über Invaliden- und Alterêversorgung in Kraft. Das weitere Forifchreiten dieser staatlichen Fürsorge kann nur gehemmt oder doŸ verzö2ert werden durch den Unverstand derer, für wzlche sie wirft, und bier tritt die eiserne Nothwendigkeit dec Machtentfaltung ein. Das Sesetz gegen die Sozialdemokratie war das bumanere BYerfahren, es wirkte präventiv. Na feiner Aufbebung bleibt nur die rück- sidhtslose NRevression.

So scheint mir, geehrter Herr, daß die besißlosen Gebildeten i lieber den konservativen Elementen anschließen sollten, welche die Regierung in ibren beiisamen Bestrebungen unterstüßen, als Kamerad- schaft zu suhhen mit dener, welche derseiben und damit ihrem eigenen Wobl entgegenarbeiten.

Hohathtungévoll ergebenst gez. Gr. Moltke, Feldmarsc@all.“

S. M. Kanonenboot „Hyäne“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Plachte, ift am 27. April in Sierra Leone ein- getroffen und beabfichtigt, am 7. Mai nach Kamerun wieder in See zu gehen.

S. M. Fahrzeug „Loreley“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Graf von Moltke I., ist am 27. April in Syra eingetroffen und beabsichtigt, gestern (28. April) nah Alexandria wieder in See zu gehen.

_ Wiesbaden, 28. April. Der heute Mittag 12 Uhr hier zusammengetretene (25.) Kommunal-Landtag des Regierungsbezirks Wiesbaden wurde von dem König- lihen Kommissarius, Regierungs-Präsidenten von Tepper- Las ki mit folgender Ansprache eröffnet:

Geehrte Herren!

Nawdem des Königs Majestät Allergrädigft gerubt baben, mih in Stellvertretung des Herrn Ober-Präsidenten zum Königlichen Kommissarius für den auf den beutigen Tag einberufenen Kommunal- Landtag des Regierungsbezir?s Wiesbaden zu ernennen, ift es mir eine bobe Chre, Sie zum ersten Male in dieser Eigenschaft begrüßen zu dürfen.

Hierbei drängt es mi, vor Allem des Mannes zu gedenken, welcher eine lange Reihe von Iabren hindurch bier an meiner Stelle? gestanden und den ein tüdckishes Leiden und ein jäber Tod uns noch in voller Rüftigkeit allzufrübß entrifsen hat. Die boben Verdienste meines Herrn Amtsvorgängers, des verewigten Regierungs-Präfidenten von Wurmb, um die kommunale Gntwidelung des Regierungsbezirks Wiesbaden, die ftete Bereitschaft, sein umfassendes Wiffen und Können in den Dienft des Kommunal- verbandes zu stellen, seine ganze reichbegabte, woblwollende und liebens- würdige Perfönlikeit fteben now frisch in Ibrer Aller Gedäctnikßi, und i glaube mit Jbrer vollen Zustimmung auëspreden zu dürfen, daß cin ebrenvoiles und dankbares Andenken dem beimgegangenen Regierungs Präsidenten von Wurmb in dem Kommunal-Landtage für alle er gesichert bleibt !

n Vorlagen der Königlichen Staatsregierung für Ihre Be- rathungen wird Ihnen nur ein Sthreiben des Herrn Finanz-Minifters zugeben, in welhem derselbe eine Beschlußnahme darüber berbeigeführt zu sehen wünscht:

„0b Seitens des Naffauisben Kommunalverbandes auf dicjenizen

bei der Naffauishen Landesbank, bezw. bei der kommunal-

ständishen Sparkaffe binterlegten Massen, wel@e dieselbe von der früheren General - Depofitenbank oder der Landesbank als General-Depoßfitenkafse übernommen, oder vermöge der ibr an

Stelle dieser Kafse übertragenen Funktionen (§8. 1 bis 30 des

Landestank - Gesezes vom 25. Dezember 18639) ewpfangen hat,

beziehungsweise auf diejenigen Massen, wel%e si bereits länger

als 30 Jahre in Verwahrung befinden, ein MRethtsanspruch erboben wird.“

__ Dagegen harren Ibrer auf dem Gebiete der Selbstverwaltung reie und wihtige Aufgaben. Ic zweifle nit, daß Sie der Lösung derselben mit der gleien Pfli&ttreue und Unparteilichkeit Sich bin- e werden, welhe bisher Ihre Berathungen ftets autgezeicnet

Im Auftrage Seiner Majestät des Königs erkläre ih den 25. Kommunal-Landtag des Regierungsbezirks Wiesbaden für eröffnet 1

Als Alterspräsident übernahm hierauf der Appellations- gerichts: Vize-Präsident Dr. Bertram den Vorsiß und eröffnete die Sißung mit einem dreimaligen begeistert aufgenommenen Hoch auf Seine Majestät den König.

Es folgte hierauf die Wahl des Präsidiums und der Schriftführer.

Die Wahl erfolgte durch Zuruf. Es wurden gewählt: zum Vorsißenden Justiz-Rath Dr. Hilf (Limburg), zum fstellver- tretenden Vorsißenden Justiz-Rath Dr. Humjer (Frankfurt), zu Sthriftführern die Herren Flügel (Montabaur), Dr.

Flesch (Frankfurt), zu Stellvertretern Ferger (Wefterburg)